13. Apr.

Ausgabe vom 21.08.1976

Seite 1
  • Große Aufmerksamkeit für das Treffen auf der Krim

    Auslandspresse zur Begegnung Erich Honeckers mit Leonid Breshnew / Starke Beachtung für Entschlossenheit der UdSSR und DDR, alle Angriffe der Entspannungsfeinde zurückzuweisen

    Die „Prawda" und alle anderen sowjetischen Zeitungen berichteten am Freitag auf den Titelseiten über das Treffen, das in einer Atmosphäre der Herzlichkeit, des kameradschaftlichen Einvernehmens und völliger Übereinstimmung der Ansichten verlief. Pas Fernsehen der UdSSR versah am Donnerstag seinen Bericht über das Treffen mit mehreren Fotos, die die Atmosphäre der Herzlichkeit unterstrichen ...

  • Heer der Arbeitslosen weichst von Tag zu Tag

    Besonders Jugendliche in den Ländern des Kapitals hart betroffen

    Berlin (ADN/ND). Die Zahl der Arbeitslosen ist in den entwickelten Industrieländern des Kapitalismus weiter im Anstieg begriffen. Tag für Tag melden Betriebe den Bankrott an, werden Arbeitsplätze wegrationalisiert, Hunderte WerktStige auf die Straße gesetzt. London. Auf Grund wirtschaftlicher Schwierigkeiten mußte die britische Autofirma „ Jensen Motors" ihre Produktion einstellen und kommt nun unter den Hammer ...

  • Zeitgewinn und höhere Qualität — Resultate technischen Fortschritts

    Ammendorfer Waggonbauer modernisieren die Produktion in sozialistischer Gemeinschaftsarbeit Erfolgreiche Intensivierung im Petrolchemischen Kombinat Schwedt: 159 Arbeitskräfte gewonnen

    Berlin/Halle (ND). Pünktlich zum geplanten Auslieferungstermin verließen am Freitag 16 Weitstrecken- Personenwagen für die sowjetischen Staatsbahnen den VEB Wageonbau Halle-Ammendorf. Damit sind die Waggonbauer ihrem Ziel im Wettbewerb nach dem IX. Parteitag nahe gerückt, im III. Quartal den Plan der industriellen Warenproduktion mit 77,6 Prozent zum Jahr zu erfüllen ...

  • Sowjetische Kosmonauten seit sieben Wochen im Weltraum

    Moskau (ADN). Die sowjetischen Kosmonauten Boris Wolynow und Witali Sholobow befinden sich bereits sieben Wochen im Weltraum. An Bord der Orbitalstation Salut 5 führen sie weiterhin erfolgreich das wissenschaftliche Forschungsprogramm durch. So verläuft zum Beispiel das am 7. August begonnene Experiment zur Züchtung von Kristallen mit Erfolg ...

  • Wissenschaftler im Wettbewerb

    Während der seit dem IX. Parteitag der SED vergangenen Monate haben die Kollektive der Akademie der Wissenschaften der DDR so wie die der Universitäten, Hochund Fachschulen der Republik viele neue Wettbewerbsverpflichtungen übernommen. Diese schöpferischen Initiativen der höchsten Lehr- und Bildungsstätten unseres Landes sind geprägt von den vielfältigen aktuellen und perspektivischen Aufgaben, die der von Erich Honecker erstattete Bericht des Zentralkomitees an den Parteitag enthält ...

  • Libanon: Weiter schwere Gefechte

    Reaktion eskaliert die Spannungen

    Beirat (ADN-Korr./ND). Auch am Freitag dauerten fast in ganz Libanon die erbitterten Gefechte an. Wieder besonders hart umkämpft waren die Bergregion östlich der Hauptstadt sowie das Gebiet um Tripoli und Zghorta im Norden des Landes. Rechtsextremistische Milizen nahmen erneut die von den progressiven Kräften kontrollierten dichtbesiedelten Viertel im Westen Beiruts unter Artilleriebeschuß ...

  • Mordfeldzug der Vorster-Polizei

    33 demonstrierende Afrikaner getötet

    Port Elizabeth (ADN). Die Zahl der von der südafrikanischen Rassistenpolizei bei den Unruhen in den Afrikaner- Ghettos um die Küstenstadt Port Elizabeth Ermordeten hat sich — nach offiziellen Angaben vom Freitag — auf 33 erhöht. Nach eigenen Angaben verhaftete die Polizei 64 Afrikaner, die an den am Mittwoch in mehreren Ghettos begonnenen Demonstrationen beteiligt waren ...

  • In der Wochenendausgabe:

    Seite 9: Da ist der Teufel los Seite 10: Zum Weiteren Ausbau der materielltechnischen Basis Seite 11: Auskünfte über ein Leben Seite 12: Natur und Wissenschaft Seite 13: Große Häuser direkt aus der Fabrik Seite 14: Neu im Buchangebot Seite 15: Wo einst Schnitter auf die Felder zogen Seite 16: Berichte aus aller Weit Rätsel und Schach LUTZKENDORF, Noch in diesem Jahr wollen die Forscher im Mineralölwerk Lützkendorf 15 wissenschaftlich-technische Aufgaben zusätzlich lösen ...

  • Leichtathletiksiege für die UdSSR und die DOR

    # LEICHTATHLETIK: Die Länderkämpfe der Freundschaft endeten in Warschau mit dem Sieg der sowjetischen Männer vor der DDR und Polen und bei den Frauen mit einem Erfolg der DDR vor der UdSSR und Polen. Männer: UdSSR-DDR 125:96, UdSSR-Polen 127:95, DDR-Polen 113:106- Frauen: DDR-UdSSR 79:67, DDR-Polen 97:49, UdSSR-Polen 100:46 ...

  • Erdbeben in mehreren Ländern Heftige Unwetter in Italien

    Manila (ADN). Der südliche Teil der Philippinen-Insel Luzon wurde Freitag früh von einem neuen Erdbeben erschüttert. Ankara (ADN). Weitere Erdstöße wurden am Freitag in der türkischen Provinz Denizil registriert. Seit Donnerstag wurden durch die Auswirkungen der leichten Beben in dieser Provinz vier Menschen getötet und weitere 70 verletzt ...

  • Erich Honecker nach Berlin zurückgekehrt

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, Erich Honecker, der auf Einladung des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion in der UdSSR weilte, ist am Freitag wieder nach Berlin zurückgekehrt. Auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld wurde er von den Mitgliedern des Politbüros des ZK der SED Willi Stoph und Erich Mielke herzlich begrüßt ...

Seite 2
  • Kommentare und Meinung»

    Richtige Antwort an Provokateure Kommentar des Moskauer Senders „Frieden und Fortschritt" zur Verhinderung des Mißbrauchs der Transitwege auf Gebiet der DDR

    Die westdeutschen Zeitungen strotzen nur so von Beiträgen über irgendwelche Störungen des Transitverkehrs mit Westberlin. Es werden Erklärungen der Bundesregierung und politischer Parteien angeführt. Man bringt auch eine Erklärung der Behörden der drei Mächte zur Unterstützung der Äußerungen westdeutscher Politiker ...

  • Die 5000 Klubs der Freundschaft

    Mädchen und Jungen stehen im regen Briefwechsel mit Kindern in den sozialistischen Bruderländern

    Zu den unvergeßlichen Erlebnissen der Sommerferien zählen Begegnungen mit Mädchen und Jungen aus anderen Ländern. Wie in jedem Jahr war die DDR auch in diesem Sommer Gastgeber für Kinder- und Jugenddelegationen aus Europa, Asien, Afrika und Amerika. In internationalen Sommerlagern in der Pionierrepublik „Wilhelm Pieck" und im Pionierlager Prerow, in zehn Lagern der deutsch-sowjetischen Freundschaft, in Pionier- und Betriebsferienlagern empfingen wir Mädchen und Jungen aus 45 Ländern der- Erde ...

  • Schichteinsatz der Technik bei der Aussaat der Ölfrüchte

    Beste Erntekollektive wurden mit Wanderfahnen ausgezeichnet

    Berlin (ND). Von 2105 900 Hektar ist in der Republik bisher Stroh geerntet worden. Die Genossenschaftsbauern und Arbeiter der Landwirtschaft setzen alles daran, auch diese Ernteetappe rasch abzuschließen. Kartoffeln wurden von 36 000 Hektar gerodet. Gute Wettbewerbsergebnisse erzielten die Bestellkollektive ...

  • Junge Leute besuchen jeden Monat einmal das Museum

    Karl-Marx-Städter Bildungsstätten folgen Anregungen der FDJ

    Karl-Marx-Stadt (ADN). „Vom Leierkasten zum Tonbandgerät" und „Behaglich wohnen mit Malimo" waren zwei der insgesamt sechs Veranstaltungen, die am Donnerstag zu den „Museumstagen der Jugend" in den Städtischen Museen Karl-Marx-Stadt stattfanden. Während im Schloßberg-Museum Musik von früher und heute ...

  • Propagandisten sind für das Parteilehr jähr gut gerüstet

    Im Ostseebezirk .wurden 4300 Zirkel und Seminare gebildet

    Von unserer Rostocker Korrespondentin, Ulla M a s s o w Rostock (ND). Im Parteilehrjahr 1976/77 werden sich im Bezirk Rostock rund 70 000 Teilnehmer intensiv und allseitig mit dem Bericht des Zentralkomitees sowie den anderen Dokumenten des IX. Parteitafes der SED vertraut machen und daraus Schlußfolgerungen für die tätliche Praxis ableiten ...

  • Gemeinsamer Wettbewerb mit ungarischen Bauleuten

    Haldensleben (ADN). Erstmals ermittelten die Bauarbeiter aus der UVR und der DDR auf der Baustelle des neuen Sanitärkeramik-Werkes Haldensleben zu Ehren des Tages der Verfassung der Ungarischen Volksrepublik gemeinsam ihre Besten im sozialistischen Wettbewerb. Seit Freitag, an dem die UVR diesen Tag ...

  • Schiffe aus Stralsund fahren auf allen Weltmeeren

    Stralsund (ADN/ND). Das 1200. von den Stralsunder Werftarbeitern gebaute Schiff, ein „Atlantik-Supertrawler", ist am Freitag mit feierlichem Flaggenwechsel an den sowjetischen Auftraggeber ausgeliefert worden. Das 102 Meter lange, hochleistungsfähige Fang- und Verarbeitungsschiff trägt den Namen des Fliegerhelden Sergey Lyulin und ist die 54 ...

  • Freiberger Studenten lösten Bergbauproblem für die SRY

    Freibere (ND). Um die Sozialistische Republik Vietnam bei ihrem wirtschaftlichen Aufbau zu unterstützen, übernahmen Wissenschaftler der Sektion Geotechnik/Bergbau an der Bergakademie Freiberg zusätzlich eine Forschungsaufgabe. Sie verpflichteten sich, die wissenschaftlichen Voraussetzungen für den Aufschluß und den Abbau einer Chrom- Nickel-Lagerstätte in Vietnam zu schaffen ...

  • Symposium an Magdeburgs TH „Otto von Guericke"

    Magdeburg (ND). Über 400 Wissenschaftler und Ingenieure aus der DDR, der UdSSR, der CSSR, aus Polen, Ungarn, Bulgarien und Rumänien beteiligen sich am IV. Symposium der Sektionen Mathematik/Physik und Technologie der Technischen ' Hochschule „Otto von Guericke" Magdeburg. Im Mittelpunkt der Tagung, die vom 24 ...

  • Von abnormaler Handlung distanziert

    Magdeburg (ADN). Am Mittwoch unternahm der evangelische Pfarrer der Provinz-sächsischen Kirche aus dem Kreis Zeitz, Oskar Brüsewitz, einen Selbstmordversuch. Westliche Nachrichtenagenturen und Fernsehstationen nutzen diesen Selbstmordversuch zu einer verleumderischen Hetze gegen die DDR. Wie aus vorliegenden ...

  • Weimarer Ferienkurs für Germanistik abgeschlossen

    Weimar (ADN). Der XXI. Internationale Hochschulferienkurs für Germanistik in der DDR wurde am Freitag in Weimar nach dreiwöchiger Dauer abgeschlossen. Organisiert hatte den Kurs die Jenaer Friedrich-Schiller-Universität. Sein Ziel war es, den 105 Teilnehmern aus 18 Staaten neueste Erkenntnisse der sprachwissenschaftlichen Forschung in der DDR und in den sozialistischen Ländern zu vermitteln ...

  • Gedenkturm von Großbeeren renoviert und wiedereröffnet

    Potsdam (ADN). Im Gedenkturm von Großbeeren, Bezirk Potsdam, wurde am Freitag die Ausstellung über das historische Gefecht wiedereröffnet, in dem preußisch-russische Truppen am 23. August 1813 das 7. französische Armeekorps schlugen und damit eine Einnahme Berlins durch den napoleonischen Marschall Oudinot verhinderten ...

  • Allgemeinbibliothek findet bei Lesern regen Zuspruch

    Potsdam (ADN). Steigende Zahlen von Buchausleihen wurden in diesem Jahr bisher in der Wissenschaftlichen Allgemeinbibliothek Potsdam registriert. Gegenüber dem gleichen Zeitraum 1975 ist Sie von über 4000 Lesern mehr besucht worden. Das „Plus" bei den Entleihungen beträgt 17 000. Insgesamt werden 1976 in der größten Freihandbibliothek der Republik — ein im zurückliegenden Fünfjahrplanzeitraum realisiertes Vorhaben — 33 500 Besucher erwartet ...

  • ZK der SED gratuliert

    Kollegen Fritz Wolff Zum 60. Geburtstag am Sonntag übermittelt das ZK der SED Fritz Wolff, Vorsitzender der Zentralen Revisionskommission der LDPD, herzliche Glückwünsche. In dem Gruß heißt es: „Sie haben sich bleibende Verdienste um die Festigung des Bündnisses zwischen der Arbeiterklasse, der Intelligenz und den anderen werktätigen Schichten erworben ...

  • Anteilnahme für Opfer des Erdbebens auf Philippinen

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, übermittelte dem Präsidenten der Republik der Philippinen, Ferdinand E. Marcos, ein Telegramm, in dem den Angehörigen der Opfer der schweren Erdbebenkatastrophe auf den Philippinen das tiefe Mitgefühl des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik ausgesprochen wird ...

  • Beileid nach Pakistan zur Hochwasserkatastrophe

    Berlin (ADN). Anläßlich der Hochwasserkatastrophe in der Islamischen Republik Pakistan übermittelte der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Horst Sindermann, in einem Telegramm an den pakistanischen Ministerpräsidenteny Zulfikar Ali Bhutto, die tiefe Anteilnahme der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzseher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Impuls für moderne Milchgewinnung

    Leistungsfähige Melkanlagen und Kühlwannen / Molkereimaschinen aus Artern auf vier Erdteilen

    Etwa 7,/ Millionen Tonnen Milch werden gegenwärtig jährlich in der DDR erzeugt. Das Kombinat Impulsa — Hersteller von Melktechnik und Molkereimaschinen — liefert moderne Produktionsmittel, die die Milchgewinnung zunehmend mechanisieren. 1950 wurden in der DDR noch 99 Prozent aller Kühe mit der Hand gemolken, es existierten nur wenige Kannenmelkanlagen ...

  • Der zusätzliche Regen fallt vor allem auf Gemüsefelder

    Zwiebelernte in der Börde / Verstärkter Anbau von Vitaminspendern

    In der Börde -r- wichtigem Anbaugebiet für Gemüse der Republik — ist die Ernte dieser Feldfrüchte jetzt in vollem Gange. Reger Betrieb herrscht auch auf den Äckern der LPG Pflanzenproduktion Groß Börnecke—Egelner Mulde. Hier ist das größte Zwiebelfeld, das es je in unserer Republik gegeben hat. Es umfaßt 230 Hektar ...

  • Kein Halt auf halbem Weg

    Von der Brigade „Max Reichpietsch" des Ludwigsfelder Automobilwerkes ging der Ruf an alle Kollektive im Bezirk Potsdam: Tut es uns gleich, überbietet ebenfalls die geplante Arbeitsproduktivität, verallgemeinert eure wertyolleni Erfahrungen! „Intensiv denken — das Beste anwenden — Parteitagsniveau erreichen!" Unter dieser Devise, nahm das genannte Kollektiv Wettbewerfoskurs auf neun Prozent zusätzlichen Produktionsgewinn und sparte inzwischen schön 3 Arbeitsplätze in zwei Schichten ein ...

  • Höhere Leistung kommt Bevölkerung zugute

    Natürlich haben wir auch in den Jahren zuvor Häuser renoviert. Aber erst durch die Konzentration der Baukapazitäten unserer vier Partnerorte konnten wir an die Rekonstruktion ganzer Straßenzüge gehen. Seitdem werden durch den VEB Gebäudewirtschaft die sechs beteiligten Betriebe der Bauhauptgewerke und sechs Dachdeckerbetriebe in Fließstrecken eingesetzt ...

  • Betriebe unterstützen kommunale Vorhaben

    Die Vorteile der Gemeinschaftsarbeit nutzen wir auch bei der Lösung anderer kommunaler Fragen. So wurde z. B. inzwischen eine unserer Polikliniken beträchtlich erweitert und modernisiert, und zwar ebenfalls von allen Orten gemeinsam. 16 Fachbereiche sorgen hier für die ärztliche Betreuung. Die ambu- Gegenwärtig hellen Arbeitskollektive beim Ausbau der neuen Brauchwassertalsperre in Falkenstein zum Bade- und Erholungsgebiet des Kreises ...

  • Es gibt noch zahlreiche neue Möglichkeiten

    So sind wir jetzt daran gegangen, auch die Straßenbaukapazitäten konzentriert einzusetzen. Des weiteren haben wir eine gemeinsame langfristige Konzeption für die Entwicklung des Handelsnetzes in Angriff genommen. Ferner haben wir begonnen, unsere kulturellen Vorhaben miteinander abzustimmen. Auch die Zusammenarbeit mit den Betrieben wird,auf eine neue Stufe gehoben ...

  • Die Bürger gewinnen, wenn Rate Hand in Hand arbeiten

    Schöneres Zuhause für jede Werte Familie / Wie die Bauproduktivität um 12 Prozent pro Jahr stieg Von Edgar Schlosser, Bürgermeister von Auerbach und Vorsitzender des Zweckverbandes „Göitzschtal"

    Die Rekonstruktion historisch gewachsener Wohnviertel ist neben dem Neubau eine erstrangige Aufgabe, um das Wohnungsbauprogramm der Republik zu erfüllen. Insbesondere für kleine Städte und Gemeinden, die in der Siedlungsstruktur der DDR zahlenmäßig stark vertreten sind; ist dabei die Zusammenarbeit in Zweckverbändeh vorteilhaft ...

  • Elektronik erleichtert die Arbeit

    Förderbänder durchqueren die Harzer Berglandschaft. Unaufhörlich schaffen sie „Futter" für die gefräßigen Brennöfen herbei. Alltag in den Harzer Kalk- und Zementwerken. In der Schaltwarte hält Anlagenfahrerin Elfriede Gejeschok mit Hilfe der Elektronik die Prozesse im Brennofen unter Kontrolle. Wenn ...

  • Abgeordnete berichten über gute Erfahrungen

    lante Chirurgie ist Tag und Nacht besetzt, der medizinische Hilfsdienst kann hier abberufen und Sprechstunden können bis 18 Uhr in Anspruch genommen werden. Wir bezogen auch die bei uns ansässigen Betriebe in die Gemeinschaftsarbeit ein. Dabei berücksichtigten wir; an welchen kommunalen Planvorhaben die jeweiligen Betriebe aufgrund ihrer Voraussetzungen am besten mitwirken können ...

  • Zubringer vorfristig fertig

    Werdau. Sieben Wochen vor dem geplanten Termin haben die Arbeiter des VEB Straßen-, Tief- und Rohrleitungsbau Rodewisch und ihre Kooperationspartner am Freitag die Glauchauer Landstraße in Crimmitschau, Zubringer zur Autobahn Dresden—Erfurt, übergeben. Die 1,2 Kilometer lange dreispurige Strecke ist das bedeutendste Straßenbauvorhaben des Kreises Werdau in diesem Jahr ...

  • Gasleitung am Rennsteig

    Suhl, Spezialisten vom Ferngasleitungsbau Leipzig rekonstruieren gegenwärtig mit moderner Technik die Ferngasleitung des Bezirkes Suhl, Unter geologisch schwierigen Bedingungen werden jetzt im Bauabschnitt Steinbach-Hallenberg täglich bis zu 200 Meter erneuert. Die Trasse führt von Meiningen bis nach Neuhaus ...

  • Sesselliege für Patienten

    Karl-Marx-Stadt. Zu den ausgewählten Exponaten auf der diesjährigen Bezirksmesse der Meister von morgen in Karl-Marx-Stadt gehört eine Sesselliege für jene Patienten, die zur ambulanten Behandlung mit der künstlichen Niere in ein Dialysezentrum kommen müssen. Die Jugendlichen aus dem Bezirkskrankenhaus „Heinrich Braun" Zwickau stellen damit eine in ihrer Einrichtung bereits erprobte Neuerung vor ...

  • Aus dem Wirtschaftsleben

    Wettstreit an Drehtönken

    Rostock. Zum 2. Internationalen Leistungsvergleich der besten jungen Dreher aus den Partnerbezirken Rostock, Riga, Szczecin und Varna sind am Donnerstag sechs FDJler aus dem DDR- Küstenbezirk in die bulgarische Schwarzmeerstadt gereist. Bei diesem Wettstreit um hervorragende fachliche Kenntnisse und Fertigkeiten hat der 24jährige Dreher Wilfried Doss aus dem Rostocker Dieselmotorenwerk einen ersten Platz aus dem vorjährigen Vergleich zu verteidigen ...

  • Neuer Fertigungsabschnitt

    Dresden. Im VEB Verpackungsmaschinenbau Dresden, dem Stammbetrieb des Nagema-Kombinats, werden die Gehäuse für Sammelpackmaschinen, Abfüll- und Bonbonverpackuhgsautomaten-künftig in einem hochproduktiven Fertigungsabschnitt hergestellt Die Abteilung prismatische Großteile wurde mit modernsten Werkzeugmaschinen ausgestattet und völlig neu gestaltet ...

  • Produktionshalle übergeben

    Suhl. Im VEB Automatik Walldorf wurde eine neue Produktionshalle übergeben. Gleichzeitig nahm eine von einem betrieblichen Neuererkollektiv geschaffene Montagebandanlage für Lichtschalter den Betrieb auf. Bereits im kommenden Jahr sollen 1,5 Millionen Lichtschalter gefertigt werden. In diesem Jahr werden es noch eine Million Lichtschalter für- Unter- und Überputzleitungen sein ...

Seite 4
  • Musik, erfüllt vom Geist der Aufklärung

    Zur Händel-Edition auf ETERNA-Schallplatten

    wurden und eine produktive Wertung des Komponisten hervorbrachten. Namhafte Forscher kommen in den Einführungstexten zu Wort. Unter ihnen ist vornehmlich die um Händel verdiente, 1974 verstorbene Johanna Rudolph zu nennen, deren vorzüglicher Aufsatz „Händeis .Messias' und der Große Deutsche Bauernkrieg" sehr Wissenswertes über tiefe Bezüge des Komponisten zur Geis'tesrichtung der Aufklärung wie zu den frühbürgerlichen Revolutionen in England und Deutschland mitteilt ...

  • Zur Faschingszeit in einer Stadt am Rhein

    Im Kino: „Die verlorene Ehre der Katharina Blum"

    Eine junge Frau aus Köln gerät zur Faschingszeit des Jahres 1975 unversehens in eine großangelegte Polizeiaktion. Sie hat die Nacht mit einem Manne verbracht, der von der Polizei als Terrorist verdächtigt wird und den sie seit Tagen „observiert". Als schwerbewaffnete Angehörige einer Spezialeinheit unter ...

  • pro Jahr im Rampenlicht

    Stets rege Niederdeutsche Bühne Neubrandenburg

    „Snak up Platt" nennt die Niederdeutsche Bühne Neubrandenburg eines ihrer kleinen Programme. Seit Monaten, jeweils donnerstags, bieten es die Volkskünstler Brigaden, Arbeitskollektiven aus Betrieben und landwirtschaftlichen Genossenschaften der Bezirksstadt in der „Fritz-Reuter- Stube" des Hotels „Vier Tore" ...

  • Galerie im Turm zeigt Pastelle von Landschaften

    In der Galerie im Turm in der Berliner Karl-Marx-Allee ist gegenwärtig eine kleine Ausstellung mit Landschaftspastellen des Malers Erich Wenzel zu sehen. Eine schöne Würdigung für das Schaffen des 1907 geborenen Künstlers, der seit 1945 unermüdlich beim Aufbau und der Organisation von Ausstellungen in unserer Hauptstadt mitarbeitet ...

  • Unveröffentlichte Dokumente jetzt in Lermontow-Band

    Neues, bisher unveröffentlichtes Material ist in einem Sammelband über Michail Lermontow (1814 bis 1841) enthalten, der jetast von Wissenschaftlern des Instituts für russische Literatur bei der Akademie der Wissenschaften der UdSSR abgeschlossen wurde. Die Buchausgabe entstand mit Hilfe von Wissenschaftlern der Columbia-Universität (USA), in deren Handschriftenarchiv sich Zeichnungen von Lermontow befinden, von denen die meisten den sowjetischen Lesern bisher noch nicht bekannt waren ...

  • Ausstellungsbesuche und Kunstgespräche für Arbeitskollektive

    Berlin (ADN). 620 vertragliche Vereinbarungen bestehen gegenwärtig zwischen Museen, Betrieben und wissenschaftlichen Institutionen in allen Teilen der DDR. Diese Beziehungen, die sich in den vergangenen Jahren mit dem stetig wachsenden Bedürfnis der Werktätigen nach Kunstgenuß und Bildung verstärkt haben, sind durch zahlreiche Aktivitäten der Mitarbeiter der Museen gekennzeichnet ...

  • Dritter europäischer Science-Fiction-Kongreß

    Warschau (ADN-Korr.). 250 Autoren, Bildhauer, Maler, Filmschaffende, Verleger und Journalisten nehmen an dem 3. europäischen Science-Fiction-Kongreß teil, der am Donnerstag in Poznan eröffnet wurde. Häuptthema des Kongresses „Eurocon 76" ist die Problematik der Utopie in Literatur, bildender Kunst, Film, Theater, Rundfunk und Fernsehen ...

  • Ein neues Gebäude entsteht für Moskauer Kindermusiktheater

    Moskau (ADN-Korr.). Das Staatliche Kindermusiktheater in der sowjetischen Hauptstadt, das unter der künstlerischen Leitung von Natalja Saz weit über die Grenzen der UdSSR hinaus bekannt wurde, wird Ende kommenden Jahres Einzug in ein neues Haus am Wernadski-Prospekt im Südwesten der Metropole halten ...

  • Laiendarsteller proben neues Gegenwartsstück

    Rudolstadt (ND). Mit der Einstudierung des sowjetischen Gegenwartsstückes „Die zweite Hochzeit" von Jewgeni Gabrilowitsch und Salomon Rosen beginnen in diesem Monat die Volkskünstler vom Arbeitertheater des Chemiefaserkombinats „Wilhelm Pieck" Schwarza. Während der gegenwärtigen Sommerpause machen sie sich mit dem neuen Stück vertraut und bereiten erste Leseproben vor ...

  • Als Gastregisseur am Stockholmer Stadttheater

    Stockholm (ADN-Korr.). Friedo Solter vom Deutschen Theater Berlin wird in der kommenden Spielzeit am Stockholmer Stadttheater Peter Hacks' „Die Schlacht bei Lobositz" inszenieren. Das Bühnenbild wird Johanna Kieling entweEfen. Dies teilte Viveca Banaler, Intendantin der Stockholmer Bühne, auf einem Pressegespräch über die Herbst- und Winterpläne ihres Hauses mit ...

  • Plakatwettbewerb

    Havanna (ADN-Korr.). In Vorbereitung des VIII. Internationalen Filmfestivals sozialistischer Länder über Arbeitsschutz im Oktober dieses Jahres in Kuba hat die Organisationskommission zu einem Plakatwettbewerb "aufgerufen. Die Schöpfer der 15 besten Plakate werden mit Diplomen ausgezeichnet, ihre Erzeugnisse auf einer Ausstellung in Havanna vorgestellt ...

Seite 5
  • Ratschlag Zum Wochenende

    Neues Deutschland / 21./22. August 1976 / Seite 5 SPORT/ANZEIGEN Für die vielen Beweise herzlicher Anteilnahme, die uns anläßlich des Todes meines lieben Mannes, unseres guten Vatis, Genossen Gerhard Münch erwiesen wurden, sage ich allen Genossen, Freunden und Bekannten unseren tiefempfundenen Dank. Irmgard Münch und Kinder 102 Berlin, Karl-Marx-Allee 49 August 1976 Infolge eines tragischen Unglücksfalles starb am 2 ...

  • Die f f Bahnt üchse" waren in Hordhausen im Bilde

    Kickeritz gewann siebente Rundfahrtetappe vor Schmeißer

    Von unserem Mitarbeiter Lothar Branzke Was das Beherrschen wichtiger Spurteigenschaften ausmacht, zeigte sich gestern bei der Zielankunft einer 24köpfigen Spitzengruppe auf der siebenten Etappe der 24. DDR-Radrundfahrt von Jena nach Nordhausen (165 km). Holger Kickeritz von der Mannschaft SC Dynamo Berlin II — am 15 ...

  • Ergebnisse

    Abschlußstand: Männer: UdSSR gegen Polen 127:95, UdSSR-DDR 125:96, DDR-Polen 113:106. Frauen: DDB-^UdSSR 79:67, DDR-Polen 97:49, UdSSR-iPolen 100:46. Frauen, 200 m: 1. Stecher 22,65, 2. Eckert (beide DDR) 22,81, 3. Prorotschenko 23,18, 4. Besfamilnaja (beide UdSSR) 23,72, 5. Nowacssyk 24,58, 6. Szubert (beide Polen) 25,17 ...

  • Blumen von Irena

    Und dieser Abschiedslauf über 200 m löste noch einmal eine Woge der Begeisterung im Warschauer „SKR A"-Stadion aus. Renate hatte sich schon vom Start weg leicht in Führung bringen können, und sie lieferte sich auf der Schlußgeraden mit der 200-m-Olympiasiegerin Bärbel Eckert noch ein sehenswertes Duell, das Renate im Ziel klarer für sich entschied, als sie zuvor zu hoffen gewagt hatte ...

  • Erneut Olympiasieghöhe

    Die mit sehr viel Spannung erwartete Stabhochsprungkonkurrenz mit dem polnischen Olympia- ' Sieger Tadeusz Slusarski erfüllte wohl alle Erwartungen. Slusarski hatte zwar bei 5,20 m einige Schwierigkeiten mit dem nassen Anlauf und mußte es dreimal versuchen, bis er die Latte überquerte, doch fortan riß er die Zuschauer förmlich von den Sitzen ...

  • Fallschirmsportler der UdSSR vor DDR und CSSR

    Mit einem Sieg der sowjetischen Mannschaft endete der V. Komplexwettkampf der Fallschirmsportler sozialistischer Länder im GST-Schulkombinat Schönhagen. Auf den zweiten Rang kam die gastgebende DDR knapp vor der CSSR. Seit dem vergangenen Wochenende hatten die Fallschirmsportler der befreundeten Wehrsportorganisationen aus der UdSSR, Polen, der CSSR, Ungarn, Bulgarien und der DDR in den Disziplinen Einzel- und Gnuppenzielsprung, Schwimmen, Schießen und Geländelauf ihre Leistungen verglichen ...

  • DDR und UdSSR mit den meisten Schwimmstegen

    Bei den internationalen Jugendwettkämpfen der Freundschaft im Schwimmen in Prag erzielte in den ersten sieben Wettbewerben die DDR mit drei die meisten Siege. Erfolgreich waren Beate Schmidt in 59,7 s über 100 m Freistil, Birgit- Matz in 2:24,92 min über 200 m Rücken und Christiane Knacke in 1:05,71 min über 100 m Schmetterling ...

  • Im Lushniki-Sportpark entsteht Hehrzweckhalle

    Am Ufer der Moskwa begann jetzt im Lushniki-Sportpark der Bau einer universalen Mehrzweck-Sporthalle, in der während der Olympischen Sommerspiele 1980 die Volleyball-Wettkämpfe der Frauen stattfinden werden. Sie ist jedoch für insgesamt zwölf Sportarten wie Tennis, Turnen, Boxen, Ringen, Basketball und Fechten geeignet ...

  • Ratschlag zum Wochenende

    0 Zweiter Ligaspieltag

    29 Begegnungen stehen in den fünf Ligastaffeln am Sonnabend auf dem Fußball-Programm (Anstoß um 15 Uhr). • Mit Pfeil und Bogen Die Bogenschützen ermitteln am Sonnabend und Sonntag (Beginn jeweils 9 Uhr) auf den Schießanlagen am Klubhaus „Aktivist" in Schlema bei Aue ihre Meister. • Letzte Rundfahrtkilometer ■ Ein Rennen quer durch den Harz mit Start und Ziel in Nordhausen bildet am heutigen Sonnabend den Abschluß der DDR-Radeundfahrt ...

  • Ungefährdeter Neuling

    Während Renate Stecher ihren dritten und zugleich letzten Länderkampf der Freundschaft bestritt, gab die sowjetische Olympiasiegerin über 1500 m, Tatjana Kasankina, ihr Debüt. „Ich liebe die 1500 m und habe in dieser Saison viel dafür getan, um meine Spurtqualitäten zu verbessern", gab sie zu verstehen ...

  • Renates Abschied mit 200-m-Erf olg

    Leichtathletik-Länderkampf der Freundschaft endete mit

    Favoritensiegen / Von unserem Berichterstatter Jürgen Holz Bereits zweimal startete sie in der DDR-Auswahlmannschaft bei diesem gemeinsam mit der UdSSR und Polen ausgetragenen Länderkampf der Freundschaft. Nunmehr, war sie ein drittes Mal dabei, und es sollte in der Reihe von über 40 Länderkampfeinsätzen überhaupt der allerletzte von Renate Stecher gewesen sein ...

  • Abschluß mit acht Siegen

    Dieser zweite und letzte Wettkampftag brachte der DDR- Mannschaft noch einmal acht Siege ein. Klaus-Dieter Kurrat erwies sich auf der 200-m-Strecke mit guten 20,80 s als der Schnellste, im Hürdenlauf war Gudrun Berend nicht zu gefährden, und im Kugelstoßen hatte sich Marianne Adam mit 20,25 m durchsetzen können ...

  • Großer Preis der DDR

    50000,— M — Zuchtrennen — 2600 m

    Dazu neun weitere gutbesetzte Rennen Reiten für Kinder / Musikalische Umrahmung: Blasorchester des Ernst- Moritz-Arndt-Ensembles der Reichsbahndirektion Berlin

  • Wir laden ein

    Öffnungszeiten: Täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr VEG Saatzucht — Baumschulen Dresden Betriebsteil Berlin 1195 Berlin, Späthstr 80/81, Telefon: 6329961

Seite 6
  • Internationale Solidarität durchdringt Kerkermauern Clodomiro Almeyda zur Formierung der Einheitsfront in Chile

    Zur Woche der Solidarität mit dem chilenischen Volk, die in der DDR vom 4. bis 11. September begangen wird, erklärte der Exekutivsekretär der chilenischen Unidädi Populär, Clodomiro Almeyda, der als Vizepräsident und Außenminister zu den engsten. Mitarbeitern des vor» den Faschisten ermordeten Präsidenten! Dr ...

  • Bitterste britische Sorge ist die Arbeitslosigkeit

    Einen Grund zur Zufriedenheit haben nUr die großen Monopole

    Von unserem Londoner Korrespondenten Werner Otto Optimismus ist sehr gefragt in London. Allen Schwierigkeiten zum trotz wird eine günstigere Wirtschaftsentwicklung in Aussicht gestellt. Man hat ein gewisses Ergebnis bei der Inflationsbekämpfung vorzuweisen, obwohl die Preissteigerungsrate noch immer um die 13 Prozent pendelt ...

  • Die Tyrannei im Dienste der Multis soll verewigt werden

    Paraguay: Diktaturregime setzt den Terror unvermindert fort

    Von Werner Lehmann Über die Lage in der „Repüblica del Paraguay",.über das Leben ihrer 2,9 Millionen Bürger dringen verhältnismäßig wenig Informationen an die Öffentlichkeit. Das liegt nicht so sehr am geographischem Platz des 406 752 Quadratkilometer umfassenden Landes mitten auf dem südamerikanischen Kontinent: in fast allen Himmelsrichtungen von den riesigen Territorien Brasiliens und Argentiniens umgeben, im Nordosten schmäl an den Binnenstaat Bolivien grenzend ...

  • Ausbeuter am Pranger

    In der politischen Deklaration werden ferner die Aggressionsakte des Smith- Regimes gegen Mocambique und des Vorster-Regimes gegen Sambia und. Angola verurteilt, das Recht der Völker von Namibia und Simbabwe auf Selbstbestimmung un^ Unabhängigkeit bekräftigt sowie ökonomische und technische Unterstützung für den Wiederaufbau Angolas empfohlen ...

  • Ein unsoziales Progra Von Ulla J e s s i n g , Kopenhagen

    In der Nacht zum Freitag hat das Folketing, das dänische Parlament, nach langwierigen Verhandlungen ein „Anti-Krisenprogramm" verabschiedet. Mit der knappen Mehrheit von einer Stimme wurden von den Sozialdemokraten, der Christlichen Volkspartei, den Zentrumsdemokraten, der Radikalen Venstre und der Konservativen Partei wirtschaftspolitische Maßnahmen beschlossen, mit deren Hilfe sie der scharfen Krisenprobleme des Landes Herr zu werden hoffen ...

  • Neues Aktionsprogramm

    Das Aktionsprogramm für ■wirtschaftliche Zusammenarbeit spezifiziert die Aufgaben und Aktionen im Handel, im Finanzwesen und bei der Gewinnung und dem Export von Rohstoffen. Es unterstreicht die notwendige Eigenständigkeit der Staaten für die Schaffung einer neuen internationalen Wirtschaftsordnung. ...

  • Colombo würdigte den Sieg der Völker

    Hauptdokumente der 5. Gipfelkonferenz der Nichtpaktgebundenen

    Von unserem Südasien-Korrespondenten Rolf Günther Die in den frühen Morgenstunden des Freitags zu Ende gegangene 5. Gipfelkonferenz der nichtpaktgebundenen Staaten in Golombo hatte sich in ihren letzten Beratungsstunden mit den von ihr verabschiedeten Grundsatzdokumenten befaßt. Aus den Berichten der ...

  • Ruf zur Gemeinsamkeit

    Die politische Deklaration würdigt die Beschlüsse der Konferenz von Helsinki über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa und unterstreicht die Notwendigkeit der Ausdehnung des internationalen Entspannungsprozesses auch auf andere Kontinente. Gleichzeitig verweist das Dokument darauf, daß es in der Welt ...

  • Bei anderen gelesen:

    Als erste gefeuert

    „Als letzte geheuert und als erste gefeuert" — so charakterisiert die BRD-Zeitung „Welt der Arbeit" die Situation der von der Arbeitslosigkeit besonders hart betroffenen Frauen \in der Bundesrepublik. Die DGB-Zeitung verweist darauf, daß nach Feststellungen der Gewerkschaft fast 50 Prozent von den nahezu eine Million registrierten Arbeitslosen in der BRD Frauen sind ...

Seite 7
  • Selbst fünf jährige Kinder

    werden grausam gefoltert Augenzeugenbericht aus den Kerkern der Rassisten in Südafrika

    Hamburg (ADN). Eine halbe Million schwarze Südafrikaner werden jährlich in Vorsters Rassistenstaat in Kerker geworfen - jeder 50. Südafrikaner ist hinter Gittern. Der 35jährige Brite Brian Price, von der südafrikanischen Polizei dreieinhalb Jahre in verschiedenen Gefängnissen festgehalten, schildert in einem Bericht des Hamburger „Stern", wie die Schergen des Apartheid-Regimes afrikanische Gefängnisinsassen brutal quälen und grausam foltern ...

  • Eine friedliche Lösung in Libanon ist dringlich

    Tall Zaatar mahnt zu schneller demokratischer Beilegung der Krise

    Moskau (ADN). Der Verzicht auf die Suche nach einer friedlichen Lösung des Konflikts und der von den rechten Kräften betriebene Kurs auf die Spaltung Libanons könnten das libanesische Volk zu einer nationalen Katastrophe führen, erklärt am Freitag die „Prawda". In einem Kommentar bezeichnet sie als verbrecherisch und ungeheuerlich, daß die Palästinenser, die von der israelischen Soldateska aus ihren Heimatorten vertrieben wurden, erneut verfolgt und vernichtet werden ...

  • Ford verspricht Amerikanern Arbeitsplatie und Frieden

    Gleichzeitig verstärkte Aufrüstung auf Wahlkonvent angekündigt Von unserem Korrespondenten Horst Schäfer

    Kansas City. Der Wahlkonvent der Republikanischen Partei in Kansas City ging in der Nacht zum Freitag mit der Bestätigung von Senator Dole (USA- Bundesstaat Kansas) als Vizepräsidentschaftskandidat zu Ende. Ford, der mit einer verhältnismäßig knappen Mehrheit zum Präsidentschaftskandidaten der Republikaner gewählt worden war, versprach dem amerikanischen Volk „Frieden durch Stärke" sowie „eine bessere Lebensqualität für alle" ...

  • Abgeordnete der Regierungspartei in Japan fordern Parteikongreß

    Lockheed-Skandal belastet schwer führende Politiker des Landes

    Tokio (ADN). Rund 270 Parlamentsabgeordnete -der regierenden Liberal- Demokratischen Partei Japans haben in einer Unterschriftensammlung die Einberufung eines außerordentlichen Kongresses ihrer Partei gefordert. Wie westliche Nachrichtenagenturen berichten, wollen die Parlamentarier vor den Wahlen zum Unterhaus im Dezember den Ministerpräsidenten Takeo Miki zum Rücktritt zwingen ...

  • Kurz berichtet

    Einheit im Kampf unterstrichen Mogadischu. Die Delegation des Weltbundes der Demokratischen Jugend (WBDJ) und des Jugendverbandes von Somalia haben bei Gesprächen in Mogadischu die Notwendigkeit der Einheit der Jugendbewegung in den Entwicklungsländern beim antiimperialistischen Kampf der Völker unterstrichen ...

  • Protestaktionen gegen die Annexionspolitik Tel Avivs

    Zehntausende Hektar Land arabischen Bauern weggenommen

    Jerusalem (ADN). In den von Israel besetzten arabischen Gebieten halten die Proteste der Bevölkerung, gegen die annexionistischen Bestrebungen Tel Avivs an. Zu blutigen Zusammenstößen zwischen Demonstranten und israelischer Militärpolizei kam es in Nablus. In der Ortschaft Beit-Jalla bei Bethlehem setzten die Einwohner ihre Aktionen für die- Rückgabe des von den israelischen Besatzungsbehörden enteigneten Bodens fort ...

  • Burger von Chile prangern die faschistische Junta an

    Dreihundert Patrioten des Andenlandes übergaben Anklageschrift

    New York/Panama-Stadt (ADN/ND). Der gröblichsten Verletzung von Recht und Gesetz haben 300 namhafte chilenische Bürger die faschistische Militärjunta unter Pinochet angeklagt. Wie jetzt in New York bekannt wurde, legten die mutigen Demokraten in einem an das Oberste Gericht Chiles adressierten Schreiben Paktenmaterial vor, welches beweist, daß in Chile tagtäglich von diversen Organisationen Verhaftungen vorgenommen werden, die nach den Gesetzen des Landes dazu keinerlei Vollmachten besitzen ...

  • Kritik an den BRD-Berufsverboten

    Neue Proteststimmen in den Niederlanden und Großbritannien

    Düsseldorf (ADN). Die Proteste zahlreicher Persönlichkeiten aus westeuropäischen Ländern gegen die Berufsverbotspraktiken in der BRD halten weiter an. So fordern namhafte niederländische Sozialdemokraten von ihrer Parteiführung „offiziell ein Komitee zu gründen, das Aktionen gegen die Berufsverbote in der BRD führt", berichtet die Progress-Presse-Agentur ...

  • Den Dürreschäden in der BRD folgen Preissteigerungen

    Bonn (ADN-Korr./ND). Durch die Hitzeperiode sind besonders die Ernten im mittleren Gebiet der BRD beeinträchtigt worden. Wie die Bonner „Parlamentskorrespondenz" unter Berufung auf die jüngste Sitzung des Landwirtschaftsausschusses des BRD-Bundestages weiter meldet, muß bei Getreide in diesem Jahr mit einem Minderertrag von zehn bis 13 Prozent gerechnet werden ...

  • Lokale „Unitä"-Pressefeste in Städten und Landgebieten

    Rom (ADN/ND). Im Zeichen der jüngsten Wahlerfolge der Italienischen Kommunistischen Partei begeht die Bevölkerung von Rom und anderer Städte und, Gebiete des Landes örtliche Pressefeste der „Unita". Die Pressefeste ziehen nicht nur in den großen Industriezentren wie Mailand, Bologna, Genua und Venedig, sondern auch in landwirtschaftlichen Gebieten sowie in Kleinstädten Zehntausende Italiener an ...

  • DKP-Mitjlied 18 Stunden von Polizei festgehalten

    Frankenthal/Pfalz (ADN). Ein DKP- Mitglied in Frankenthal/Pfalz (BRD- Land Rheinland-Pfalz) ist in der Nacht vom Montag zum Dienstag von einem starken Polizeikommando aus dem Bett geholt und unter fadenscheinigen Vorwänden abgeführt worden. Der junge Mann wurde 18 Stunden lang festgehalten und verhört ...

  • Dank für die Solidarität im Kampf gegen Vorster-Regime

    Moskau (ADN-Korr./ND). Den Dank für die solidarische Unterstützung, die die UdSSR sowie die anderen sozialistischen Staaten dem Kampf des südafrikanischen Volkes gewähren, überbrachte der Generalsekretär des Südafrikanischen Nationalkongresses (ANC), Alifredo Nzo, auf einer Pressekonferenz in Moskau ...

  • Gedenkfeiern zum Jahrestag der Befreiung von Paris

    Paris (ADN/ND). Die französische Hauptstadt gedenkt in diesen Tagen des Volksaufstandes im August 1944, mit dem die faschistischen deutschen Okkupanten zur Kapitulation gezwungen und Paris befreit wurde. Aus diesem Anlaß hat sich das Pariser Befreiungskomitee mit einer Erklärung an die Bevölkerung der Hauptstadt gewandt und sie aufgerufen, erneut ihre Treue zu den Idealen der Resistance und die Entschlossenheit zu demonstrieren, Frankreichs Unabhängigkeit immer zu verteidigen ...

  • Algerien ehrte die Helden des Unabhängigkeitskampfes

    Algier (ADN-Korr./ND). Mit Gedenkveranstaltungen und Kranzniederlegungen an den Stätten des nationalen Befreiungskampfes ehrte die Bevölkerung Algeriens am Freitag das Andenken der über eine Million Opfer des Kolonialkrieges. Der diesjährige Tag des Befreiungskampfers stand im Zeichen der kürzlich angenommenen Nationalcharta, mit deren einmütiger Annahme sich das algerische Volk für einen sozialistisch orientierten Entwicklungsweg entschieden hatte ...

  • SR Vietnam beantragte die Aufnahme in die UNO

    New York (ADN). Die Sozialistische Republik Vietnam hat am Freitag die Aufnahme in die UNO beantragt. In dem Schreiben heißt es: „Nachdem die Unabhängigkeit errungen und der Prozeß der Vereinigung abgeschlossen worden ist, wollen sich die Sozialistische Republik Vietnam und das vietnamesische Volk den Vereinten Nationen in ihrem Kampf für Frieden, internationale Sicherheit, Unabhängigkeit und Souveränität aller Völker anschließen ...

  • UNO-Vertreter: Smith-Söldner verübten Mord an Wehrlosen

    Gent (ADN). Der Vertreter des UNO- Hochkommissars für Flüchtlingswesen in Mocambique, Hugo Idoyaga, hat Behauptungen des südrhodesischen Smith- Regimes zurückgewiesen, daß der Anschlag auf das Flüchtlingslager Nhagomia eine Anti-Guerilla-Vergeltungsaktion gewesen sei. Das wird in einem am Freitag im Genfer UNO-Sitz veröffentlichten Kommunique mitgeteilt ...

  • Wahlen in den Parteigruppen der KPdSU wurden eröffnet

    Moskau (ADN-Korr./ND). In den 515 000 Parteigruppen der Kommunistischen Partei der Sowjetunion beginnen in diesen Tagen die Wahlberichtsversammlungen zur Neuwahl der Parteigruppenorganisatoren. Die „Prawda" wies aus diesem Anlaß am Freitag in ihrem Leitartikel auf die gewaltige mobilisierende Rolle der Kommunisten unmittelbar in der Produktion bei der Verwirklichung der Beschlüsse des Parteitages hin ...

  • Unverminderte Unruhe an westlichen Währungsmärkten

    Düsseldorf/Paris (ADN/ND). Die seit nunmehr einer Woche an den westlichen Währungsmärkten herrschende Unruhe und Unsicherheit hält unvermindert an. Das Düsseldorfer „Handelsblatt" konstatierte unter der Schlagzeile „Frankreichs Franc und der Dollar sind auf ein Jahrestief gefallen" Von der Pariser Börse verlautete, daß der Franc-Wert in den vergangenen Wochen um etwa zehn Prozent gesunken sei ...

  • Giftskandal in Wuppertal

    Wuppertal (ADN/ND). Ein Giftskandal •großen Ausmaßes ist in Wuppertal aufgedeckt worden, berichtet PPA. Auf dem nicht gesicherten Gelände der pleite gegangenen- Galvanisier-Firma Schürmann in Wuppertal-Barmen lagerten in einer geheimgehaltenen Deponie u. a. 450 Kilogramm Zyanid. Diese Menge hätte ausgereicht, um die gesamte Bevölkerung des BRD-Landes Nordrhein-Westfalen zu vergiften ...

  • Freiheit für uruguayische Journalisten gefordert

    Mexiko-Stadt (ADN/ND). Der lateinamerikanische Journalistenverband (FELAP) hat die unverzügliche Freilassung der seit Monaten eingekerkerten uruguayischen Berufskollegen gefordert. Unter den verhafteten Journalisten befinden sich mehrere Mitglieder des Verbandsvorstandes des Landes sowie die Redaktiönssekretärin der theoretischen Zeitschrift des ZK der KP, Rita Ibarfouru ...

  • Empörung über neokoloniale Pläne Pretorias in Namibia

    New York (ADN/ND). Das auf der sogenannten „Verfassungskonferenz" von Windhoek zwischen gekauften Stammesführern und Weißen ausgehandelte Abkommen einer angeblichen Namibia- Lösung bezeichnete der UNO-Hochkommissar für Namibia, Sean McBride, als einen Trick zum Zeitgewinn, eine Pretoria hörige „Marionettenregierung" einzusetzen ...

  • Was sonst noch passierte

    Auf eine ungewöhnliche Reise um die Insel Korsika hat sich der Franzose Jean-Louis Bjoussetta begeben. Schwimmend will er in 29 Tagen die Strecke von 550 Kilometern bewältigen. Sein tägliches Schwimmpensurn beträgt sechs Stunden - drei am Morgen und drei am Abend.

Seite 8
  • Erlebnisreiche Tage für 800 FDJ-Funktionäre der Schulen

    Konrad Naumann sprach vor Jugendlichen im XV. Sommerlager in Lenz am Plauer See

    Alljährlich ist Lenz am Plauer See für zwei Wochen Treffpunkt der FDJ-Funktionäre der Schulen unserer Hauptstadt. In der reizvollen mecklenburgischen Landschaft erleben die Jugendlichen im Zentralen Pionierlager „Fritz Heckert" erlebnisreiche Tage, die ausgefüllt sind mit anregenden Diskussionen, Vorträgen und Seminaren, mit kulturellen und sportlichen Veranstaltungen ...

  • gehört ins Reisegepäck

    Volkseigener Betrieb produziert 60 verschiedene Artikel

    Wem ist es nicht schon so ergangen? Man fährt in eine Stadt, lernt ihre Sehenswürdigkeiten kennen und möchte etwas Bleibendes mit nach Hause nehmen, das an die schönen Stunden erinnert. Und so gehört dann meist ein Souvenir zum Reisegepäck. Berlin-Touristen , bietet sich eine bunte Palette: Fernsehturm, Palast der Republik, Berliner Bär, Wandteller, Tücher und Altberliner Figuren wie Hauptmann von Köpenick, Vater Zille, Blumenfrau Jette odier Eckensteher Nante ...

  • VDJ-Solidaritätsaktion auf dem Alexanderplatz

    3. September: Treff mit Journalisten von Massenmedien

    Aus Anlaß des „Internationalen Tages des Kampfes gegen Imperialismus und Krieg, für Solidarität mit den von der Reaktion verfolgten Berufskollegen 1976", der ganz im Zeichen! des. bevorstehenden 60. Geburtstages von Luis Corvalän steht, gestalten Mitarbeiter von über 35 Zeitungs- und Zeitschriftenredaktionen, dem Allgemeinen Deutschen^ Nachrichtendienst, den Sendern des Rundfunks und vom Fernsehen der DDR am 3 ...

  • Programmvorschau Studio Camera

    Das Filmtheater in der Oranienburger Straße 54 zeigt in der kommenden.-; Woche folgende Filme: 22.8. - 13 Uhr: Fragt mich nicht nach Girafft-j (UdSSR), 17.30 Uhr: Der Tod in Venedig (Italien, Regie: Luchino Visconti), 20 Uhr: Der unvollendete Satz (Ungarn, R.: Zoltan Fäbri); 23. 8. - 15 Uhr: Blutsbrüder (DDR, R ...

  • Ein ansprechender Kundendienst

    In der Konsum-Markthalle am Alexanderplatz, in der man vieles unter einem Dach findet, fällt seit einiger Zeit auf: An großen Ständen wird den Kunden auf einer Verkaufsraumfläche von 200 Quadratmetern ein erweitertes Sortiment an Kleingebäck, Kuchen, Torten, Brot, Brötchen und anderes mehr angeboten — insgesamt 100 Sorten ...

  • Aufkaufstellen für Obst Gemüse am Wochenende

    Am Sonnabend und Sonntag haben folgende Obst- und Gemüseaiufkaufstellen der Wirtschafts Vereinigung geöffnet: Blankenfelde, Lübarser Weg (Kulturhaus) Sonntag 8 bis 11 Uhr; Anlage Nordend (Kulturhaus) Sonntag 8 bis 11 Uhr; Blankenburg, Alt Blankenburg 66, Sonntag 8 bis 11 Uhr; Malchow, Gnomenplatz, Sonnabend ...

  • Schwere Verkehrsunfälle

    18 Verkehrsunfälle mit 14 Verletzten ereigneten sich am Freitag bis 15 Uhr auf den Straßen der Hauptstadt. In der Ho-Chi- Minh-Straße, Lichtenberg, wechselte ein PKW-Fahrer plötzlich im Stauraum die Fahrspur und stieß mit einem LKW zusammen. Eine Person wurde verletzt, es entstand ein Sachschaden von 10 000 Mark ...

  • Modernere Wohnungen für 1666 Familien

    246 Wohnungen wurden bis< Ende Juli im Modernisierungsgebiet um den Arnimplatz im Stadtbezirk Prenzlauer Berg rekonstruiert. 1666 Familien erhielten eine moderne Wohnung. Damit verbesserten sich die Wohnbedingungen für 5300 Bürger. Außerdem wurden rund 12 500 Quadratmeter Grünflächen mit Sport- und Spielpätzen geschaffen ...

  • „Die Möwe" mit jährlich 250Veranstaltungen

    Der Zentrale Klub der Gewerkschaft Kunst „Die Möwe" organisiert rund 250 Veranstaltungen im Jahr, die von 60 000 Gewerkschaftsmitgliedern und anderen Interessenten besucht werden. Neu im Programm ist ab Herbst eine Reihe „Der Staatsanwalt hat das Wort" mit Dr. Peter Przybylski. Das Jugend- und Studentenpodium ...

  • Zivilgesetzbuch in hoher Auflage wieder im Handel

    Ein weiterer Nachdruck des Zivilgesetzbuches in hoher Auflage wird jetzt an den Buchhandel ausgeliefert. Zugleich bereitet der Staatsverlag bereits die fünfte Auflage vor. Das Gesetzblatt mit dem Text des neuen ZGB ist nach wie vor vom Zentralversand Erfurt, 501 Erfurt, Postfach 696, lieferbar. Die Berliner Interessenten können sich auch an die Buchhandlung für" amtliche Dokumente in der Neustädtischen Kirchstraße am Bahnhof Friedrichstraße wenden ...

Seite 9
  • Da ist der Teufel los

    schwer krank ist und andere Heilmittel umsonst versucht worden sind, den Teufel, der die Krankheit verursacht. Eine Stange wird vor dem Hause aufgestellt und von ihrer Spitze ein Strick aus Palmblättern bis an das Dach des Hauses ausgespannt. Dann klettert der Zauberer auf das Dach mit einem Schwein, das er, tötet und vom Dache auf die Erde rollen läßt ...

  • Hat die „kleine" BAM etwas mit der großen BAM zu tun?

    Inge Starke, Altenburg Der Begriff der „kleinen" BAM, der seit einiger Zeit gebraucht wird, kennzeichnet die außergewöhnliche Bedeutung, die einer „Nebenstrecke" der eigentlichen Baikal- Amur-Magistrale beigemessen wird. Etwa in der Mitte zwischen Ust-Kut westlich des Baikal-Sees und Komsomolsk am Amur — dem Anfangsund dem Endpunkt der BAM — liegt Tynda, die Metropole der Magistrale, wie die Stadt genannt wird ...

  • Worin bestehen Bedeutung und Nutzen der Kommunalverträge?

    Kommunalverträge sind ein Ausdruck der zunehmenden Gemeinschaftsarbeit der örtlichen Volksvertretungen und ihrer Räte mit den Betrieben des Territoriums. Vertragspartner sind die Räte der Städte und Gemeinden und die Betriebe, LPG, KAP sowie andere Einrichtungen. Zweck der Verträge sind gemeinsame Maßnahmen mit dem Ziel, die Arbeits- und Lebensverhältnisse sowohl in den Städten und Gemeinden als auch in den Betrieben planmäßig zu verbessern ...

  • Schicksale einer Landschaft — Pläne für eine Landschaft

    In dieser Gegend, von den Chronisten als liebliche Auenlandschaft geschildert, hat es blutige Schlachten gegeben. Um 923 kämpften die hier heimischen Sorben unter Fürst Radbot und die christlichen Eroberer unter Kaiser Heinrich 1. am Koschenberge so heftig miteinander, daß „zwei kleine Bächlein vom Blute gerötet und von Leichen gedämmt" waren ...

  • Restbestände

    Was nun die noch höher in der Luft schwebenden ideologischen Gebiete angeht, Religion, Philosophie etc, so haben diese einen vorgeschichtlichen, von der geschichtlichen Periode vorgefundenen und übernommenen Bestand von - was wir heute Blödsinn nennen würden. Und wenn auch das ökonomische Bedürfnis die Haupttriebfeder der fortschreitenden Naturerkenntnis war und immer mehr geworden ist, so wäre doch pedantisch, wollte man für all diesen urzuständlichen Blödsinn ökonomische Ursachen suchen ...

  • Geister weichen zurüde

    Wir, die wir in einer Philosophie aufgewachsen sind, welche die Natur des Persönlichen entkleidet und sie zu der unbekannten Ursache einer wohlgeordneten Reihe von Eindrücken stempelt, die unsere Sinne aufnehmen, wir finden es schwer, uns in die Lage des Wilden zu versetzen, dem dieselben Eindrücke in der Form oder als das Werk von Geistern erscheinen ...

  • Nebelbildungen im Gehirn

    Auch die Nebelbildungen im Gehirn der Menschen sind notwendige Sublimate ihres materiellen, empirisch konstatierbaren und an materielle Voraussetzungen geknüpften Lebensprozesses. Die Moral, Religion, Metaphysik und sonstige Ideologie und die ihnen entsprechenden Bewußtseinsformen behalten hiermit nicht länger den Schein der Seibständigkeit ...

  • Aussehen des Teufels

    Diese thiergestalt war aber häufig nicht vollendet, sondern bei vorherrschender menschlicher biidung nur durch eine zuthat angedeutet; in allen übrigen gliedern wie ein mensch geformt verräth ihn bocksohr, hörn, schwänz oder pferdefuss. Jacob Grimm, Deutsche Mythologie

Seite 10
  • Proportionale Entwicklung streng im Auge behalten

    Im Sozialismus existiert die Effektivität der Produktion und die Struktur der materiell-technischen Basis nicht unabhängig von den strengen Maßstab ben bedarfsgerechter Produktion. Das bedeutet, einen großen Komplex von Fragen gleichzeitig zu lösen, die von der Sicherung der Rohstoffgrundlagen über den Ausbau der Zulieferindustrie, der Konsumgüterproduktion bis zur weiteren Entwicklung des Maschinenbaus reichen ...

  • An jedem Platz hat gute Arbeit ihren hohen Wert

    Das dynamische und differenzierte Wachstum der einzelnen volkswirtschaftlichen Zweige muß letztendlich in eine Stärkung der Gesamtproportionalität der Volkswirtschaft einmünden. Das rasche und stabile Wachstum der gesamten Produktion setzt immer ein durchgängig hohes technisch-ökonomisches Niveau aller Zweige voraus, insbesondere dann, wenn sie arbeitsteilig eng miteinander verflochten sind ...

  • Woran sich die Geister scheiden

    Wo immer nach den Merkmalen des Sozialismus gefragt wird, stets wird als erstes das gesellschaftliche Eigentum an den Produktionsmitteln genannt. An dieser Frage scheiden sich die Geister. Das gesellschaftliche Eigentum ist, wie die Autoren des ersten Heftes der neuen Reihe „Vorzüge des Sozialismus" zeigen, die Voraussetzung für die revolutionäre Umgestaltung der überkommenen Produktionsverhältnisse, es beseitigt die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen ...

  • Annäherung der Klassen und Schichten weiter gefördert

    Die Entwicklung der materiell-technischen Basis verbessert schließlich ganz entscheidend die Arbeits- und Lebensbedingungen der Arbeiterklasse und aller Werktätigen, und zwar in doppeltem Sinne: Einmal schafft sie die Bedingungen für. eine höhere Arbeitsproduktivität und Effektivität und somit die Voraussetzung für ein wachsendes Lebensniveau ...

  • Konsequenzen für Technologie

    Wie die Arbeit zu erleichtern ist, wie man überhaupt mit Hilfe neuer Technik Arbeit einsparen kann, ist Gegenstand des' ersten Kapitels dieses Bandes aus der Feder von Wilenski und anderer namhafter sowjetischer Ökonomen. Die Autoren betrachten die Doppelfunktion der neuen Technik unter dem Gesichtspunkt eines sehr aktuellen dialektischen Begriffspaares: wissenschaftlich-technischer Fortschritt und Effektivität ...

  • Nutzen weltweiter Zusammenarbeit

    Der von Prof. Dr. Joachim Peck zusammengestellte und eingeleitete 7. Band der U.N.O- Dokumente befaßt sich mit einer der bedeutendsten UNO-Spezialorgandsationen: der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Sie wurde geschaffen, um durch internationale Zusammenarbeit den bestmöglichen Gesundheitszustand für alle Völker zu erreichen (vgl ...

  • Zum weiteren Ausbau der materiell-technischen Basis

    tei, das Niveau der wissenschaftlichtechnischen Arbeit umfassend zu erhöhen, bezieht sich sowohl auf die Grundlagenforschung als auf die angewandte Forschung, auf die Projektierung ebenso wie auf die Technologie und Überleitung. Für Forschung und Entwicklung sind in den vergangenen Jahren wichtige materielle Voraussetzungen geschaffen worden,; die im Fünf jahrplanr- Zeitraum 1976 bis 1980 noch ausgebaut werden ...

  • Beträchtliche Fortschritte in den letzten fünf Jahren

    In den vergangenen fünf Jahren gab es beträchtliche Fortschritte bei der Gestaltung der Energie- und Rohstoffbasis, der Entwicklung des Maschinenbaus sowie der Elektrotechnik/Elektronik und der Konsumgüterproduktion. In der Industrie wurden im Fünfjahrplanzeitraum rund 40 Prozent des gegenwärtigen Ausrüstungsbestandes in Betrieb genommen ...

  • Soziologen berieten Forschungsaufgaben

    Berlin (ND). Der Wissenschaftliche Rat für Soziologische Forschung in der DDR befaßte sich auf seiner jüngsten Sitzung mit den Aufgaben, die sich aus den Beschlüssen des IX. Parteitages der SED für die weitere soziologische Forschung ergeben. Prof. Dr. Rudi Weidig leitete in seinem Referat wichtige Schlußfolgerungen aus den im Programm der SED fixierten Kriterien der entwickelten sozialistischen Gesellschaft für die soziologische Analyse der Annäherung der Klassen und Schichten ab ...

  • Junge Leute dienen dem Umweltschutz

    Budapest (ADN/ND), Mit Beginn des Schuljahres 1977/78 treten an den ungarischen Schulen neue Lehrpläne in Kraft. Im Rahmen des Staatsbürgerkunde-, Biologie- und Physikunterrichts sollen die Schüler auch mit den wichtigsten Fragen des Umweltschutzes vertraut gemacht werden. An einigen Gymnasien werden bereits seit drei Jahren im Biologie- und Geographieunterricht Kenntnisse über diese Thematik vermittelt ...

  • Leipziger Beitrage zur Indienforschung

    Leipzig (ND). In zwei Heften der wissenschaftlichen Zeitschrift der Karl- Marx-Universität liegen Forschungsergebnisse der Indologeh der DDR und der Sowjetunion vor. Die Arbeiten behandeln ökonomische Probleme der antiimperialistisch-demokratischen Revolution, den Kampf Indiens um sozialen Fortschritt wie auch ideologische Fragen dieses Prozesses ...

  • Ausleihe von Büchern per Kurierdienst

    Berlin (ADN). Die Zahl der Fernleihbestellungen konnte von der Deutschen Staatsbibliothek Berlin in den vergangene zehn Jahren um nahezu 100 Pro^ zent von rund 60 000 im Jahre 1965 auf etwa 120 000 im Jahre 1975 gesteigert werden. Ähnliche Tendenzen weisen alle großen wissenschaftlichen Bibliotheken der DDR auf, geht aus einem Pressebeitrag des Generaldirektors der Staatsbibliothek, Prof ...

Seite 11
  • Erfolge des Kampfes

    „Das hättest du sehen müssen, wie 10 000 Bauarbeiter, Hafenarbeiter und andere durch die Straßen von Fort de France zogen, unseren Generalstreik am 27. April, die Stillegung aller kommunalen Einrichtungen", sagt Victor Lamon. Das Ergebnis der Kämpfe ist beeindruckend. Am 7. Mai 1976 bestätigte der Präfekt Paul Noirot-Cosson in einem Brief an den Generalsekretär das Resultat der Verhandlungen ...

  • Autonomie gefordert

    Die Lösung sehen die Kommunistische Partei Martiniques — schon seit den fünfziger Jahren keine Bezirksorganisation der FKP mehr — wie die zweitstärkste „Progressive Partei" (eine Zusammenfassung von Kaufleuten, Handwerkern und Intellektuellen) in der Autonomie, einem Status gleichberechtigter Kooperation mit Frankreich ...

  • Martinique zwischen gestern und morgen

    Reisenotizen von der Antilleninsel / Von unserem Korrespondenten Gerhard Leo

    nica oder Haiti, so ist er doch weit niedriger als in Frankreich selbst. Tausende Landarbeiterfamilien leben weit unter dem Existenzminimum in Hütten ohne Elektrizität und Wasserleitung, von denen viele noch aus der Sklavenzeit stammen. Und die Arbeitslosigkeit ist das beherrschende Problem der Inselbevölkerung ...

  • Nachkommen der Sklaven

    Doch für die Eingeborenen, die Karaiben, sollte die kleine Insel — 75 Kilometer lang und 30 Kilometer breit — bald nach ihrer Entdeckung zur Hölle werden. Dieses gastfreundliche, aber auch stolze Volk von Fischern und Jägern lehnte die Zwangsarbeit in den Plantagen konsequent ab und wurde deshalb von den Aggressoren völlig ausgerottet ...

  • Einfahrende Bergleute (1930):

    Sein damaliger Bergdirektor, der dieses Bild anschaute, zeigte sich ungehalten über die Gesichter der Kumpel. „Der vorn rechts sieht ja aus wie ein Kommunist", empörte er sich. Willibald Mayerl frohlockte heimlich: Der vorn rechts war tatsächlich Kommunist, das war Emile, den er auf Gewerkschaftsversammlungen reden gehört hatte, Emile, der spätere Spanienkämpfer ...

  • Unteilbare Solidarität

    „Wir sind eine unabhängige Partei und entwickeln unsere Politik entsprechend unseren Bedingungen", sagt mir Generalsekretär Armand Nicolas. „Unsere Erfahrungen lehren, daß die unteilbare Solidarität mit den sozialistischen Ländern unseren eigenen Interessen entspricht. Das Beispiel ihres Aufbaus, ihre Unterstützung der nationalen Befreiungsbewegungen in aller Welt, ihr erfolgreicher Kampf für den Frieden — das ist es, was wir Kommunisten den Werktätigen unserer Insel vermitteln ...

  • Selbstbildnis als 17jähriger:

    So sah er aus, der Bergmannssohn, als er selbst unter Täte nach seinem Glück zu schürfen begann : abgerissene Kleider, an den Füßen zwei ungleiche, von den Eltern „geerbte" Schuhe, unterm Arm die „Armut", so hieß bezeichnenderweise jenes Stück Stempelholz, das man nach der Schicht mit nach Hause nahm; die Kanne, morgens mit Malzkaffee gefüllt, barg abends gewöhnlich einige Kohlestücke ...

  • Einfahrende Bergleute (1956):

    Nach 26 Jahren noch einmal dasselbe Thema: einfahrende Bergleute. Aber was liegt alles dazwischen? Vor allem dies: Die „Besitznahme der Zeche durch die Kumpel", so der Titel eines Bildes, das 1Ö45 entstand. Das sind nun nicht mehr die geschundenen Gestalten von früher, hier drückt sich ein neues Selbstbewußtsein ...

  • Die Angler:

    Selbst als Rentner greift Willibald Mayerl immer wieder auf Themen aus der Bergmannswelt zurück. Aber zunehmend erschließt er sich auch andere Bereiche des Lebens, und er tut das naiv und unbekümmert, seiner Phantasie freien Lauf lassend. Mit Humor und leichtem Pinselstrich malt er Landschaften und Stilleben, Angler, Artisten und Skatspieler ...

  • Untersuchung auf schlagende Wetter:

    Seine fachmännische Erklärung zu diesem Bild: „Steiger und »Wettermann* sind damit beschäftigt, die Methankonzentration im niedrigen Streb zu prüfen, um Schlagwetterexplosionen zu verhüten." Es gibt kaum eine Arbeit unter Tage, die er nicht mit Pinsel und Farbe festgehalten hätte. Er hat „Im Füllort" und „Beim Abteufen" gemalt, brachte „Durch Grubenbrand eingeschlossene Bergleute" auf die Leinwand, porträtierte „Fördermann", „Grubenschlosser", „Obersteiger" und „Schießmeister" ...

Seite 12
  • Klimaverändernde Wärmeinseln?

    Einfluß der Gravitation geprüft

    Wechselbeziehungen nehme der Mensch einen gewissen Einfluß. Beispielsweise sei es denkbar, daß die von großen Industriezentren erzeugte und abgegebene Wärme die Atmosphäre aufheizt. Eine solche Aufheizung sei gegenwärtig nur über Ballungszentren beobachtet worden, doch müsse man damit rechnen, daß sich derartige Wärmeinseln auch auf weitere Gebiete ausdehnen ...

  • Von Ing. Ulrich Z e t h

    In regelmäßigen Abständen überfliegen Spezialflugzeuge Tagebaue in der DDR, um Luftbildaufnahmen zu gewinnen. Aufnahmen dieser Art und ihre Auswertung sind ein Teilgebiet der Photogrammetrie. Auf dem XIII; Kongreß der Internationalen Gesellschaft für Photogrammetrie, der im Juli in Helsinki stattfand und an dem eine DDR-Delegation teilnahm, wurden jüngste Fortschritte auf jlem Gebiet dieses Wissenschaftszweiges dargelegt ...

  • „Das ist ein Vogel!' sagte der Affe

    Zeichnerische Fertigkeiten einer dreijährigen Schimpansin

    Etwas am Rande des kürzlich in Paris beendeten Psychologenkongresses berichteten zwei amerikanische Verhaltensforscher über die Fertigkeiten einer Schimpansini die manche Wissenschaftler als eine Sensation empfanden. Dr. Allen und Beatrice Gardner legten Tierzeichnungen vor, welche die dreijährige Schimpansin Moja zu Papier gebracht hatte ...

  • Kurz berichtet

    NACHZUCHT. Jungtiere der seltenen nordamerikanischen Kornnatter zu züchten, gelang erstmals in der DDR dem Hallenser Schlangenzüchter Joachim Wolf. Solche Nachzuchten sind an Bedingungen geknüpft, die ein zoologischer Garten selten erfüllen kann. FARBFERNSEH-ENDOSKOP. Ein neues Endoskop, das vor allem für medizinische Zwecke eingesetzt wird, ist mit einer 25 Millimeter großen Miniatur-Farbfernsehkamera ausgestattet ...

  • Mit Mikrometern auf Stereofotos gemessen

    Photogrammetrie oder „Bildmessung" ist ein, Meßverfahren, bei dem die Meßgrößen nicht am Objekt selbst entnommen werden, sondern aus photographischen Bildern des Objektes. Hierdurch ergeben sich erhebliche Vorzüge, insbesondere was die Wirtschaftlichkeit, aber auch was Genauigkeit und Informationsgewinn betrifft ...

  • Ältestes tierisches Leben?

    Die ältesten Spuren tierischen Lebens wurden in den Basisschichten des Haupthorizonts des Kupfergürtels von Sambia entdeckt. Hierbei handelt es sich um Bohrgänge von Vielzellern (Metazoen), Wie kürzlich die amerikanische Zeitschrift „Nature" (Band 261, S. 576) berichtet. Die Metazoen befinden sich in Sedimentsschichten, die 1000 bis 1050 Millionen Jahre alt sind ...

  • Mit chemischen Mitteln geschoren

    Höhere Wollausbeute und bessere Qualität nach Injektion

    Eine neue Methode der Schafschur wird im Institut für Experimentelle Veterinärmedizin in Kosice erprobt. Die Tiere erhalten eine Cyklophosphamid-lnjektion, worauf sich nach 14 Tagen das Wollvlies leicht vom Körper ablösen läßt. Die Versuche mit dem aus der DDR importierten Cyklophosphamid sind bereits an Hunderten Schafen erfolgreich verlaufen ...

  • Nebelschwaden jagen über den Planeten Mars

    zwanzig Minuten nach Sonnenaufgang fotografiert. Auf unmittelbar nach Sonnenaufgang aufgenommenen Bildern sind dagegen noch keine Dunstschleier erkennbar. Fachleute schließen daraus, daß infolge von Sonneneinwirkung aus dem Marsboden Feuchtigkeit freigesetzt und von der Atmosphäre aufgenommen wird. Die freigesetzte Feuchtigkeit kann aus dem „Sandschnee" oder aus der Permafrostschicht (ständige Eisschicht unter dem Boden) stammen ...

  • Verlängerte Basis

    Diel Meßbilder werden in der Mehrzahl mit Hilfe des stereoskopischen Meßprinzips ausgewertet; Hierzu sind in gleicher Weise wie bei der bekannten 3D-Photograpbie, jedoch von einer wesentlich größeren Basis aus, jeweils zwei Aufnahmen des Objektes anzufertigen. Bei der Luftbildaufnahme ergibt sich die Basis aus der Flugstrecke zwischen jeweils zwei Aufnahmen ...

  • Operation „Lachs: Fischzucht im Meer

    Noch winzig ist die Brut von Buckel- und Ketalachs, zwei wertvollen Speisefischarten (Bild links). Um sie zu markieren, wird unter der Lupe ein kleiner chirurgischer Eingriff vorgenommen (Bild rechts). Auf diese Weise wollen Züchter im Fernen Osten der Sowjetunion fünf Millionen Jungfische zeichnen, um sie dann wieder auszusetzen ...

  • Schneller abgetastet

    Auf dem Photogrammetriekongreß in Helsinki stellte der VEB Carl Zeiss Jena verschiedene Neu- und Weiterentwicklungen von Geräten vor. Im Mittelpunkt des Interesses stand der Prototyp des TOPOMAT, eines neuentwickelten Auswertesystems, mit dem in einem nahezu vollautomatischen Prozeß die Wirtschaftlichkeit bei der Herstellung von Orthophotokarten beachtlich gesteigert werden kann ...

  • In vier Dimensionen

    Die Photogrammetrie ermöglicht jedoch nicht nur, zwei- öder dreidimensionale Objekte darzustellen, ihr bleibt selbst die vierte Dimension nicht verschlossen. Bei den sogenannten Zeitbasis-Aufnahmen wird die Zeit zur vierten bestimmenden Meßgröße. Mit solchen Aufnahmen lassen sich Bewegungsvorgänge erfassen, ...

Seite 13
  • Eigene Mikrofonaufnahmen

    und Störgeräusche. Für Sprachaufnahmen ist der günstigste Abstand 30 bis 50 cm. Ist, aus bestimmten Gründen ein geringerer Abstand erforderlich, empfiehlt sich die Verwendung eines Wandoder Nahbesprechungsschutzes. Tritt bei Zischlauten, wie „s" und „z" ein „Zischen" oder „Zirpen" auf der Aufnahme auf, wird schräg, also tangential, am Mikrofon vorbeigesprochen ...

  • Wann wird der neue Airbus IL 86 in der UdSSR starten?

    „Wir glauben, Ende dieses Jahres wird die IL 86, der künftige Airbus der Sowjetunion, starten", sagte der Chefkonstrukteur der neuen Maschine, G. Nowoshilow, in einem Pressegespräch. Starten werden allerdings erst die Testpiloten, um dem vierstrah- ' ligen Tiefdecker „das Fliegen anzugewöhnen". Zuvor gibt es noch allerhand Erprobungen auf dem Boden zu absolvieren ...

  • Formwagen und Taktstationen

    Die Produktion erfolgt vollmechanisiert und teilautomatisiert. An einer Fließlinie für Außenwandplatten z. B, durchlaufen Formwagen auf Schienen verschiedene Bearbeitungsstationen, die „Takte". Zu Beginn des Rundlaufs wird eine Bewehrung aus Baustahl eingelegt. Bei Außenwänden sind das meistens große geschweißte Stahlnetze ...

  • Variable Gestaltung der Bauten

    Wir wollen schöner und auch rationeller bauen. Ein Beispiel für neue leistungsfähigere Technologien in den Plattenwerken, an deren Entwicklung gearbeitet wird, ist das Glockengußverfahren zur Herstellung von Sanitärraumzellen. Bisher entstand eine Zelle aus sechs Einzelelementen (Fußboden, Decke, vier Seitenteile) ...

  • Nicht nur Platten im Programm

    Heute haben die Wohnungsbaukombinate unserer Republik 35 Vorfertigungswerke, die Großplatten für 58 000 Wohnungen im Jahr herstellen. Bis 1980 soll die Leistungsfähigkeit der Plattenwerke durch Intensivierung und den Neubau von weiteren 8 Werken auf über 100 000 Wohnungen im Jahr ansteigen. Denn von diesen Betrieben hängt weitgehend ab, in welchem Tempo und wie rationell wir unser großangelegtes Wohnungsbauprogramm verwirklichen werden ...

  • Große Häuser direkt aus der Fabrik

    Technologie der Vorfertigung in den Plattenwerken: Komplettierte Bauelemente / Von Dipl. Phil. Ing. Uli Ei sei, Bauakademie der DDR

    Zu den bedeutenden technischen Fortschritten in unserer Republik gehört die Entwicklung des industriellen Bauens mit vorgefertigten standardisierten Elementen verschiedener Art. Ähnlich wie Kraftfahrzeuge oder Maschinen aus vielen Zulieferteilen montiert werden, entstehen auch Wohnungen und gesellschaftliche Bauten wie Schulen, Kindereinrichtungen oder Kaufhallen überwiegend aus zugelieferten Fertigteilen ...

  • Laser-Fernsehempfang

    Ein Projektionsfernsehempfänger mit Laserbildröhre ist vom Physikalischen Institut „P. N. Lebedew" der Akademie der- Wissenschaften der UdSSR entwikkelt worden. Anstelle der herkömmlichen Bildröhre mit Lumineszensleuchtkörper wird eine dünne Halbleiterplatte mit einer Fläche von einem Quadratzentimeter verwendet ...

  • Gasstrahl sägt Granit

    Ein Überschallgeschwindigkeits-Gasstrom zerschneidet das härteste Gestein. Wissenschaftler vom Charkower Institut für Flugzeugbau wenden diesen Effekt bei der Konstruktion einer hochleistungsfähigen Granitaufbereitungsmaschine an. Die Anlage auf Raupenfahrwerk ist mit drei Düsenmikrotriebwerken versehen ...

  • Schnelles Schweißen

    Im Zentralinstitut für Schweißtechnik der DDR, Abteilung Rationalisierung Berlin, wurden Technologien erarbeitet, die das Schweißen beliebiger Hohlprofilblechverbindungen in Bruchteilen von Sekunden ermöglichen. Das Verfahren beruht auf dem Prinzip der magnetischen Lichtbogenauslenkung, wobei keine Zusatzwerkstoffe mehr benötigt werden ...

  • Galvanisch regeneriert

    Durch galvanische Eisenabscheidung werden im VEB Landtechnische Instandsetzung Parchim (Bezirk Schwerin) verschlissene Maschinenteile regeneriert. Das Verfahren, bei dem Auftragungen bis zu 1 mm Dicke möglich- sind, eignet sich u. a. für Kurbelwellen, Achsschenkelbolzen, Antriebswellen sowie für ausgelaufene Lagerbohrungen an Getriebegehäusen ...

  • Tagebau für die Metro

    Im Tagebau soll Sofias Metro gebaut werden, für die der ersten Spatenstich noch in diesem Jahr erfolgt. Nur an einigen Abschnitten werden Tunnel unterirdisch vorgetrieben. Das Projekt, das mit wissenschaftlich-technischer Unterstützung der Sowjetunion ausgeführt wird, sieht vor, daß der erste etwa zehn Kilometer lange Bauabschnitt über sieben Stationen das Stadtzentrum mit dem Südwesten der Stadt verbindet ...

  • Neues Brillenf arbglas

    Ein mit modisch-dezenter Vorfärbung versehenes Brillenglas für Normalsichtige, das unter Einwirkung von Sonnenlicht bis zu 40 Prozent abdunkelt, ist vom Jenaer "Glaswerk Schott & Gen. entwickelt worden. Die Serienfertigung des neuen Glases „Heliovar Color" beginnt im November. Es ergänzt das Angebot bei den mit dem Heliovar gläsern ausgestatteten „Heliomatic"-Brillen um eine weitere Variante ...

  • Donau'Großhafen

    Die Arbeiten an der ersten Baustufe für einen Donau-Großhafen bei Sme^ derevo, 50 Kilometer südwestlich von Belgrad, beginnen in Kürze. Bis 1978 werden hier 350 Meter Kaianlagen, rund 58 000 Quadratmeter Lagerfläche sowie Zufahrtstraßen und eine Eisenbahnabzweigung entstehen. Die- Umschlagskapazität des neuen Hafens soll dann bereits zwei Millionen Tonnen betragen ...

  • Haus wird umgesetzt

    Das Kulturhaus im Stadtteil Nova Ves in Ostrava wurde mit 28 hydraulischen Hebevorrichtungen . von seinem Fundament gelöst. Nach dem Absetzen des 1200 Tonnen schweren Gebäudes auf Transportwagen beginnt auf sechs parallel laufenden Schiensträngen die Fahrt zum 90 Meter entfernten neuen Standort. Dabei wird das Gebäude um 90 Grad gedreht ...

Seite 14
  • Führende Macht einer überalterten Welt

    Anspruch und Wirklichkeit. Zweihundert Jahre Kampf um Demokratie in den USA: Dokumente und Aussagen. Hrsg.: Eberhard Brüning. Rütten & Loening, Berlin 1976. 822 S., 41 Abb., Leinen, 15 Mark. Kraftvoll demonstrieren auf amerikanischen Straßen Arbeiter, Arbeitslose, Farbige und Indianer die Wirklichkeit der in tiefe Klassengegensätze zerrissenen Gesellschaft des führenden Landes einer historisch überalterten Welt ...

  • Über die Tanzkunst im Wandel der Zeiten

    Albert Czerwinski: Geschichte der Tanzkunst. Leipzig 1862. Documenta choriologica, Bd. VII. 55 Mark. Gottfried Taubert: Rechtschaffender Tantzmeister. 3, Bände in 2. Leipzig 1717. Documenta choriologica, Bd. XXII. 250 Mark. Beides Reprints. Zentralantiquariat der DDR, Leipzig 1976. Lei- »Die. Tanzwissenschaft, jüngster Zweig der Kunstwissenschaften, hat noch viel nachzuholen, da eine ihrer Grundlagen, die Erschließung historischer ...

  • Empfindsame Reise auf südlichen Meeren

    Wiktor Konezki: Von Mythen und Riffen. Fahrensgeschichten, Aus dem Russ. v. Hartmut Herboth. Aufbau-Verlag, Berlin und Weimar 1976. 523 S., Leinen, 9,30 Mark. Das sind Seemannsgeschichten mit allem, was dazu gehört — mit fremden Häfen, stürmischer See und mit viel Exotik. Wiktor Konezki, bei uns bekannt ...

  • Naturdialektik heute

    H. Ley/F. Richter/W. Spickermann: Dialektik — Gesetz — Kosmos. Zur Aktualität von Engels' „Dialektik der Natur". Reihe Weltanschauung heute. VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften, Berlin 1976. 104 S., brosch., etwa 3 Mark. Auf der Grundlage heutiger philosophischer und einzelwissenschaftlicher Erkenntnisse untersuchen die Autoren weltanschaulich-methodologische Probleme der Naturdialektik ...

  • Leserbriefe

    Prachtvolle Prägungen aus haltbaren Werkstoffen

    Das Metall der Silbergruben unmittelbar und am Ort in klingende Münze zu verwandeln — das war vor etlichen hundert Jahren ein vielfach erstrebtes Ziel, aber infolge mancher technologischer Unzulänglichkeiten keine leicht zu bewerkstelligende Sache. Viele prachtvolle Prägungen des 17. und 18. Jahrhunderts legen davon Zeugnis ab ...

  • Der aktuelle Katalog

    Von frühesten Schriftformen bis zu modernen Massenbroschüren, von kostbaren Handschriften und Wiegendrucken bis zu originalen Druckwerkzeugen reicht das Spektrum der Schätze, die im Deutschen Buch- und Schriftmuseum Leipzig aufbewahrt und ausgestellt werden. Diese 1884 gegründete Einrichtung ist seit 1950 als wissenschaftliches Museum der Deutschen Bücherei eingegliedert und hat sich international als Forschungsstätte einen guten Ruf erworben ...

  • Ringelnatz, Klemke und Kusche

    Mit einem Schock Gedichte von Ringelnatz ist das natürlich ein Ringelnatzbuch, mit ebensovielen;Zeichnungen von Klemke ist es ein Klemkebuch und durch die Auswahl und das Nachwort ein Kuschebuch — Auswahlen sind immer auch ein Stück Konfession. Kusche spart den Kuttel Daddeldu nicht aus (und auf der beigegebenen 17 cm-LITERA-Platte Heinz Draehn schon gar nicht), ...

  • Revolutionäre Arbeiterbewegung in populärwissenschaftlichen Schriften aus dem Dietz Verlag

    Hrsg.: Institut für Marxismus- Leninismus beim ZK der SED. 128 S., 90 Abb., davon 46 im Text, brosch., 3 Mark. Ein Augenzeugenbericht. 160 S., 53 Abb., brosch., 3 Mark. Hrsg.: Institut für Marxismus- Leninismus beim ZK der SED. 141 S., 34 Abb., brosch., 2,50 Mark.

Seite 15
  • Wo einst die Schnitter auf die Felder der Junker zogen

    Als die blau-weißen Mähdrescher vom Typ E 512 über die erntereifen Felder zogen, drängten sich dem Historiker auch andere Bilder auf. Er dachte an die Scharen von gedungenen Saisonarbeitern, die mit geschulterter Sense im Morgengrauen auf die Felder der ostelbischen Junker zogen, um unter Aufsicht des Inspektors im Akkordlohn die weiten Kornfelder in mühevoller Handarbeit abzumähen, angetrieben von einem kräftigen Vorarbeiter, der das Tempo angab ...

  • Eine vergleichende Analyse revolutionärer Prozesse

    Beitrag von Historikern rur Entwicklung des Geschichtsbewußtseins

    An einer umfassenden Darstellung revolutionärer Prozesse in der Neuzeit arbeitet ein Wissenschaftlerkollektiv der Leipziger Karl-Marx-Universität. „Mit der vergleichenden Geschichte der bürgerlichen und bürgerlich-demokratischen Revolution wollen wir zur Festigung des revolutionären Geschichtsbildes und damit zur sozialistischen Bewußtseinsbildung beitragen ...

  • Urteile, die berühmt wurden

    Das Urtei! des Paris ist seit der Renaissance ein beliebter Gegenstand der Malerei. Drei Göttinnen, Hera, Athen« und Aphrodite, beriefen den Jüngling Parts zum Richter darüber, welche von ihnen die Schönste wäre. Offenbar waren sich aber alle drei ihrer Sache nicht gewiß, denn jede einzelne versuchte, wie die griechische Sage erzählt, den Paris zu bestechen ...

  • Atlas über die Geschichte der KPdSU erschienen

    Karten und Diagramme vom Siegesweg der Partei W. I. Lenins

    Ein Atlas über die Geschichte der KPdSU, der von Mitarbeitern des Instituts für Marxismus-Leninismus beim ZK der KPdSU zusammengestellt worden ist, ist dieser Tage in Moskau erschienen. „Die Aktualität dieses Atlanten ist offensichtlich. Er gibt eine konkrete Vorstellung von dem heroischen Weg, den die ...

  • Bergbaudokumente von hohem aktuellem Nutzen

    Dresden. Historische Dokumente, die zum Teil noch aus dem 16./17. Jahrhundert stammen, haben sich in der DDR als überaus wertvoll für die Bauvorbereitung von Objekten der Industrie, der Wasserwirtschaft und für die Erkundung von Rohstoffen erwiesen. Sie gehören zu den Beständen der Außenstelle Freiberg des Staatsarchivs Dresden ...

  • Archäologen stießen auf „KriminalfaH" aus der Antike

    Budapest. Über tausend Jahre alte Kilminalfälle wurden durch ungarische Archäologen bei der Ausgrabung der antiken römischen Stadt Gorsium aufgedeckt. Seit Beginn der Arbeiten im Jahre 1958 wurden auf dem Gelände bei Szekesfehervar — an der Straße von Budapest zum Balaton gelegen — rund 600 000 Funde gemacht ...

  • Zeugnisse vergangener Kultur im Tropenwald von Bolivien

    La Paz. Spuren einer alten entwickelten Zivilisation im Inneren Lateinamerikas, im Nordosten des heutigen Bolivien:, sind von bolivianischen Archäologen entdeckt worden, Diese Zivilisation, die vor mehr als 1000 Jahren hier gelebt hat, breitete sich mit etwa 20 000 Dörfern und Siedlungen über ein Areal von 400 000 bis 500 000 Quadratkilometern aus, die von Kanälen und Dämmen durchgezogen waren ...

Seite 16
  • Im „moniteur" nachgeschlagen

    Der „Moniteur" ist der offizielle Staatsanzeiger im Königreich Belgien. Das Blatt veröffentlicht die Gesetze und Verordnungen — für viele sicher eine notwendige Lektüre. Doch von Zeit zu Zeit liest auch der Laie den „Moniteur" mit Erstaunen und Interesse. Die in Eisenbahnzügen, Straßenbahnen, auf Schiffen und in Flugzeugen vergessenen und nicht ; reklamierten Gegenstände werden in regelmäßigen Abständen öffentlich versteigert ...

  • Tachi kommt in die Gobi zurück

    Vor 4000 bis 5000 Jahren gab es sie in Massen, die kleinen wilden Pferde, die von den Mongolen kurz „Tachi" genannt werden. Im 17. und 18. Jahrhundert waren die Tiere noch in vielen Gegenden des Landes anzutreffen. Doch erst 1879 erfuhr man in Europa von ihrer Existenz, als sie nämlich der russische Forschungsreisende Nikolai Przewalski entdeckte und zwei Jahre später eine exakte Beschreibung von Kopf und Skelett veröffentlichte ...

  • Böhmens achtes Weltwunder

    Die Jungen, die uns aus dem Halbdunkel auf der engen Steintreppe entgegenkommen, sind beim Stufenzählen schon bei 100 angelangt. Der Reiseführer sagt es genau: 116 Stufen muß man steigen, um vom Fuß der Felsen durch das „Mauseloch" auf die Höhe des Schlosses Hruba Skala zu gelangen. Die enge Felsspalte soll früher einmal ein Notausgang aus der ursprünglichen Burg gewesen sein ...

  • Fischersorgen am Nasser-See

    Werm westlich des Nasser-Sees die Sonne im oberägyptischen Sandmeer niedergeht, blinken in. unmittelbarer Nähe der Ufer des größten künstlichen Binnengewässers der Welt einsame Lichter auf. Die am frühen Morgen von Assuan ausgefahrenen Fischer haben Feier- * abend gemacht und ihre Laternen angezündet ...

  • Rund ums Gas aus Orenburg

    w enn man im r iuu Ural badet, hat man außer der Erfrischung ein besonderes Vergnügen . Man kann mit ein paar kräftigen Armzügen von Europa nach Asien schwimmen. Den umgekehrten Weg, vom linken zum rechten Ufer, nimmt seit 1974 das Orenburger Erdgas bei seinem Transport von den Bohrlöchern der Fundstätte zum Verarbeitungswerk ...

  • Kreuzworträtsel

    Waagerecht: 1. Entschlußkraft, Unternehmungsgeist, 6. Hundert (russ.), 8. Postgebühr, 10. lichtstarkes Photoobjektiv, 13. sowjetische Halbinsel 14. Schweizer Kanton, 16. Operngestalt bei Gotovac, 17, Untiefe, 19 Tom, 21. Führer eines russischen Bauernaufstandes im 17. Jh., 23. gekörntes Stärkemehl, 25 ...

  • i Ein Jahr lang terrorisierte die Correcio-Bande ungestraft die linken Kräfte des nordportugiesischen Braga Söldner im eigenen Land

    Am Abend eines heißen Sommertages lief in Braga eine aufsehenerregende Aktion bewaffneter Kräfte an. Etwa 50 Soldaten der Republikanischen -Nationalgarde und eine Sondergruppe eigens aus Lissabon entsandter Kriminalisten — die örtliche Polizei war wegen erwiesener Unzuverlässigkeit nicht mehr einbezogen worden — umzingelten ein niedriges Gebäude im Zentrum der ■Bischofsstadt ...

  • (11. D:b7?, Tb8! 12. D:c7, T:b1+ nebst

    Matt) II. ...Da5 12. Sf3, Lg7 13. 0-0, 0-0 14. d4, b6 15. Tfd'1, Tfd8 16. e3, Tac8 17. Sd2, cd 18. cd, Dh5 1^. h3, e5 20. d5, e4 (Nach 20. ...So5 stand Schwarz gut genug: h3 hing, und die Drohung e5-e4 blieb erhalten, z. B. nach 21. g4, L:g4 22. hg, D:g4. Allerdings — die starke Antwort Larsens war kaum vorauszusehen ...

  • Unsere aktuelle Schachpartie

    Außenseiter sind nicht „ohne"

    In den Interzonenturnieren fanden die sowjetischen Großmeister für die Meister aus der zweiten Reihe die Bezeichnung „Versorgungsabteilung". Das war etwas von oben herab geürteilt und - voreilig. Der Kubaner Joaquim Diaz erreichte zwar in Biel aus 19 Partien nur fünf halbe Pünktchen, aber eines davon gegen Exweltmeister Smyslow, den eben dieses Remis einen Platz an> der Sonne kostete ...

Seite
Große Aufmerksamkeit für das Treffen auf der Krim Heer der Arbeitslosen weichst von Tag zu Tag Zeitgewinn und höhere Qualität — Resultate technischen Fortschritts Sowjetische Kosmonauten seit sieben Wochen im Weltraum Wissenschaftler im Wettbewerb Libanon: Weiter schwere Gefechte Mordfeldzug der Vorster-Polizei In der Wochenendausgabe: Leichtathletiksiege für die UdSSR und die DOR Erdbeben in mehreren Ländern Heftige Unwetter in Italien Erich Honecker nach Berlin zurückgekehrt
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen