22. Apr.

Ausgabe vom 29.07.1976

Seite 1
  • König Olav V. von Norwegen empfing DDR-Außenminister

    Beziehungen werden ausgebaut / Oskar Fischer wieder in Berlin

    Von unserem Nordeuropa-Korrespondenten Dr. Jochen R e i n e r t Oslo. Zum Abschluß seines dreitägigen offiziellen Besuches im Königreich Norwegen wurde der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, am Mittwoch von König Olav V. von Norwegen in Audienz empfangen. Während des Gespräches ...

  • Ein Drittel des Getreides bisher unter Dach und Fach

    Im sozialistischen Wettbewerb der Erntekollektive zählen Korn, Stroh und Zwischenfrüchte

    POTSDAM. 96 Mähdrescherbesatzungen mit ihren Maschinen aus den Bezirken Suhl und Gera trafen am Mittwoch mit Sonderzügen im Bezirk Potsdam ein. Die Komplexe aus dem Süden, zu denen auch LKW für den Körnertransport sowie Werkstattwagen gehören, werden in den kommenden Wochen im größten Roggenanbaugebiet der DDR die Genossenschaftsbauern und Arbeiter bei der Mahd unterstützen ...

  • Riesaer Rohrwerker nutzen moderne Anlagen effektiver

    Plus von 20 Prozent bei der Fertigung von Kolben für Motoren

    gen. Durch effektive Nutzung der modernen Anlagen konnten die 2000 Werktätigen dieses Betriebsteils seit Jahresbeginn eine zusätzliche Produktion von 885 Tonnen in guier Qualität abrechnen. QUEDLINBURG. In den Druckgußund Kolbenwerken Harzgerode wird die Kolbenproduktion für PKW, LKW, Landmaschinen und Schiffsmotoren in diesem Jahr um annähernd 20 Prozent erhöht ...

  • Kampfaktionen gegen Krisenlast

    Generalstreik der Landarbeiter Italiens

    Rom (ADN-Korr./ND). Italien stand am Mittwoch im Zeichen neuer Massenkämpfe der Werktätigen. Zum drittenmal innerhalb von acht Wochen vereinten sich die 1,5 Millionen Landarbeiter zum Generalstreik. Eine vierstündige Arbeitsniederlegung führten die 60 000 Bauarbeiter Roms durch. Für einen Tag traten die rund 25 000 Journalisten und Druckereiarbeiter in den Ausstand ...

  • Auf einen Blick

    Kanu: Die DDR-Besatzungen erreichten in fünf von sechs Bootsklassen nach den gestrigen 500-m-Vorläufen die Halbfinals. Leichtathletik: Sämtliche DDR-Teilnehmerinnen im 1500-m-Lauf erreichten das Halbfinale, während zwei DDR-Hürdensprinterinnen bereits ihre Endlaufteilnahme erkämpft haben. Ein Semifinallauf wird heute wiederholt ...

  • Weitere DDR-Olympioniken in Berlin herzlich begrüßt

    Schwimm-Olympiasiegerin Ulrike Richter sprach namens der Aktiven

    Berlin (ND). Mit einer Flut von Blumen und herzlichen. Glückwünschen wurde am Mittwoch die zweite aus Montreal zurückkehrende Gruppe der DDR-Olympiamannschaft auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld begrüßt. Durch ein Spalier, das Ruderer der Juniorennationalmannschaft direkt an der Gangway mit Skulls und Riemen bildeten, betraten rund 120 Sportler — darunter die Ruderinnen und Ruderer, der größte Teil der Schwimmerinnen und Schwimmer sowie Leichtathleten und Gewichtheber — den heimatlichen Boden ...

  • Auch im Hochsprung und int 200m-Lauf Gold für die DDR

    # Rosemarie Ackermann und Bärbel Eckert Olympiasiegerinnen — 30. Gold für unsere Mannschaft # Silber im Superschwergewicht der Gewichtheber an Gerd Bonk und für die DDR-Handballfrauen # Gewichtheber Helmut Losch, Renate Stecher und Frank Baumgartl in

    Montreal (ND). Zwei Goldmedaillen erkämpften die Leichtathletinnen Mittwoch nacht (MEZ) für die DDR. In einem spannenden 200-m-Finale sicherte sich Bärbel Eckert mit starkem Endspurt den Olympiasieg. Als Dritte konnte sich Renate Stecher erneut bewähren. Wenig später bewältigte Rosemarie Ackermann 1,93 m im Hochsprung und wurde mit dieser Höhe Olympiasiegerin ...

  • Rechtskräfte in Libanon setzen Provokationen fort

    Beirut (ADN-Korr.,ND). Anhaltende militärische Provokationen libanesischer Rechtskräfte ließen die zum Wochenanfang vereinbarte Feuereinstellung in Beirut auch am Mittwoch nicht wirksam werden. Das seit nunmehr 37 Tagen von Rechtskräften erbarmungslos angegriffene Palästinenserlager Tall Zaatar im Südosten Beiruts lag weiter unter schwerem Beschüß ...

  • Lötexperimente an Bord der Orbitalstation Salut 5

    Moskau (ADN,ND). Die Besatzung der Orbitalstation Salut 5 führte am Dienstag und Mittwoch technologische Experimente aus. Erfolgreich wird das am 14. Juli begonnene Experiment „Kristall" fortgesetzt. Die Kosmonauten beobachten, wie sich Kristalle bilden und wie sie wachsen. Am Mittwoch begannen sie ein „Reaktion" benanntes Experiment ...

  • Täglich kommen bis zu 12000 Besucher

    Dresden (ADN). Bis zu 12 000 Besucher aus dem In- und Ausland werden jetzt täglich in den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden empfangen. In der Galerie Alte Meister und im Albertinum, dem Domizil xdes Grünen Gewölbes, in der Galerie Neue Meister sowie den Münz- und Skulpturensammlungen sind vor allem junge Kunstfreunde und Reisegruppen aus aller Welt anzutreffen ...

  • JWabrf rumi dn? $**"■*

    15 Mähdrescher des Jugendobjektes Zentrale Erntetechnik, gesteuert von Studenten der Ingenieurschule für Landtechnik Friesack, bergen Korn auf den Feldern der KAP Lichtenberg/Weißensee. Fliegender Schichtwechsel ermöglicht die effektive Auslastung der Kombines. Den Erntekollektiven auf dem Fuß folgen, hier in der KAP „Schwarze Elster", Kreis Herzberg, die Pflugkomplexe ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2 Vom 25- zum 500-Megawatt-Blodc Seite 3- Vertragstreue macht den Meister im Wettbewerb aus Seite 4: Förderung talentierten Nachwuchses Seite 5' Internationale Nachrichten und Korrespondenzen Seite 6- Aus der Hauptstadt

Seite 2
  • Vom 25- zum 500-Megawatt-Block

    Im Zeitraum von 20 Jahren Leistungssteigerung bei Kraftwerksblöcken auf das Zwanzigfache

    Trotz des Vormarsches kernenergetischer Kraftwerksanlagen werden konventionelle Wärmekraftwerke noch auf lange Sicht eine große Rolle spielen. Ihre Bedeutung charakterisiert allein schon folgende Angabe: Über 80 Prozent der Elektroenergie in der DDR haben ihren Ursprung in der Braunkohle. In unserer Primärenergiebilanz bleibt die Rohbraunkohle auf lange Sicht der wichtigste Energieträger ...

  • Erklärung des BRD-Kanzlers zurückgewiesen

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR Kurt Nier hat im Auftrage der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik die Erklärung, die der Bundeskanzler der BRD, Helmut Schmidt, am Mittwoch zu den jüngsten Provokationen gegen die Staatsgrenze der DDR abgegeben hat, entschieden zurückgewiesen ...

  • Freundschaftstreffen mit palästinensischen Pionieren

    Kinder aus PLO-Flüchtlingslagern erholen sich am Werbeliinsee

    Die palästinensischen Pioniere waren vor wenigen Tagen nach einer schwierigen Reise mit vielen Umwegen in unserer Republik eingetroffen. Seit Montag sind sie Teilnehmer des 19. Internationalen Sommerlagers am Werbellinsee. Mit einem Lied, das die Freude über die Reise in unsere Republik und den Dank für die Solidarität zum Inhalt hat, wurde Helga Labs empfangen ...

  • König Olav M. von Norwegen empfing DDR-Außenminister

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Außenminister Frydenlund in der DDR beträchtlich verbessert haben. Der Minister betonte, daß die Prinzipien der friedlichen Koexistenz zwischen Staaten unterschiedlicher sozialer Ordnung eine tragfähige Grundlage für die Weiterentwicklung der Beziehungen DDR- Norwegen bilden. Er verwies auf die bemerkenswerten Steigerungsraten im Warenaustausch sowie auf die regen kulturellen Verbindungen ...

  • Reges kulturelles Leben im Chemiefaserwerk Schwarza

    Über 2700 Arbeiter beteiligten sich an Leistungsvergleichen

    Gera (ND). In 64 Zirkeln des künstlerischen Volksschaffens finden 1000 Werktätige des Chemiefaserkomibinates „Wilhelm Pieck" in Schwarza, Bezirk Gera, sinnvolle Freizeitbeschäftigung. An den ökonomisch-kulturellein Leistungsvergleichen nahmen im vergangenen Jahr über 2700 Chemieiiasenwerker teil. Ebenso viele von ihnen sind ständige Leser der Gewerkschaf tsfoitoliothek ...

  • Der Demokratische Block unserer Hauptstadt tagte

    Parteien und Massenorganisationen berieten über Wahlvorbereitung

    Berlin (ADN). Der Demokratische Block der Parteien und Massenorganisationen der Hauptstadt taste am Mittwoch unter dem turnusmäßigen Vorsitz der FDJ. Zur Vorbereitung der Wahlen zur Volkskammer und zur Stadtverordnetenversammlung sprach Helmut Müller, Mitglied des ZK der SED und 2. Sekretär der Bezirksleitung Berlin der SED ...

  • Mordanschlag gegen Grenzsicherungskräfte der DDR bewiesen

    Prozeß gegen Gewaltverbrecher aus der BRD in Magdeburg fortgesetzt Magdeburg (ADN). Der Prozeß vor dem Ia-Strafsenat des Bezirksgerichtes Magdeburg gegen den BRD-iBürger Günter Gaidecka, der sich wegen schwerer Terrorverbrechen, zweifach versuchten Mordes an Angehörigen der Grenzsicherungskräfte der DDR und anderer Verbrechen zu verantworten hat, wurde am Mittwoch fortgesetzt ...

  • Zur Tagung des Präsidiums der AAPSO in Brazzaville

    Brazzaville (ADN). Zur Teilnahme an der Präsidiumstagung1 der Organisation für Afro-Asiatische Völkersolidarität (AAPSO) weilt eine DDR-Delegation in der Hauptstadt der VR Kongo, Brazzaville. Sie steht unter Leitung des Präsidenten des Solidaritätskomitees der DDR, Kurt Seibt, Vorsitzender der Revisionskommission der SED ...

  • Langfristiger Vertrag über Touristenreisen nach Ungarn

    Budapest (ADN-Korr.). Ein erweitertes Angebot und verbesserte Dienstleistungen sieht ein bis 1980 gültiger Vertrag vor, der von den Generaldirektoren des DDR-Reisebüros, Hans-Rudolph Hinzpeter, und des ungarischen Reisebüros IBUSZ, Janos Tausz, in Budapest unterzeichnet wurde. Auf der Grundlage dieses Vertrages haben beide ...

  • Leistungsvergleich mit dem „Regiment nebenan"

    Berlin (ADN). 50 Prozent unter der Normzeit blieben die Pontonpioniere des Truppenteils „Kurt Römling" beim Brückenbau mit polnischen Waffenbrüdern. Dieser Wettkampf an der Übersetzstelle war der Höhepunkt in der Spezialausbildung der Soldaten im Feldlager. Für sie gehören der gemeinsame Kampf um Minuten und Sekunden sowie regelmäßige Leistungsvergleiche an der modernen Technik zum Alltag der Waffenbrüderschaft mit dem „Regiment nebenan" ...

  • Landwirtschaftsminister aus Algerien beendete Besuch

    Berlin (ADN). Ein Protokoll über die weitere Vertiefung der freundschaftlichen Beziehungen auf dem Gebiet der Landwirtschaft zwischen der DDR und der Demokratischen Volksrepublik Algerien wurde in Berlin vom Mitglied des ZK der SED Heinz Kuhrig, Minister für Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft der DDR, und vom Mitglied des Revolutionsrates und Minister für Landwirtschaft und Agrarreform der DVR Algerien, Tayebi Larbi, unterzeichnet ...

  • Empfang in der Residenz des peruanischen Botschafters

    Berlin (ADN). Anläßlich des peruanischen Unabhängigkeitstages gab der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Peruanischen Republik in der DDR, Dr. Juan Vargas-Quintanilla, am Mittwoch in Berlin einen Empfang. Der Einladung in die peruanische Botschaft waren Werner Krqlikowski, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates Dr ...

  • Feierliche Verabschiedung an Karlshorster Hochschule

    Berlin (ADN). In Anwesenheit von Vertretern des wissenschaftlichen Rates verabschiedete der Rektor der Hochschule für Ökonomie „Bruno Leuschner" in Berlin-Karlshorst, Prof. Dr. Walter Kupferschmidt, am Mittwoch 364 Direktstudenten nach erfolgreicher Beendigung des Studiums. Die Prüfungen und das Diplomverfahren ...

  • Tag der Jugend auf der Ueckermünder Haffwoche

    Veckermünäe (ADN). Mit Sport, Spiel

    und Tanz feierten am Mittwoch. Mädchen und Jungen den Tag der Jugend auf der Hafflwoche. Auch das windige und kühle Wetter hinderte die Sportbegeisterten nicht daran, beim Tauziehen und im Volleyball die Kräfte zu messen. Viele Zuschauer hatten auch die jungen Turner im Stadion. In den Betrieben trafen sich junge Sozialisten zu Jugendforen ...

  • Vielfältige Zusammenarbeit zwischen Pskow und Gera

    Gera (ADN/ND). Mit über 70 Betrieben, Institutionen und Schulen des sowjetischen Partnerbezirks Pskow pflegen die Werktätigen des Bezirks Gera freundschaftliche Kontakte. Vor wenigen Wochen weilten, 320 verdiente Arbeiter, Bauern, Angehörige der Intelligenz und Kulturschaffende aus dem Bezirk im Nordwesten der RSFSR in Ostthüringen ...

  • Gespräch DDR-Westberlin über Teltowkanal

    Westberlin (ADN). Am Mittwoch fand in Westberlin zwischen Vertretern des Ministeriums für Verkehrswesen der DDR und des Westberliner Senators für Bau- und Wohnungswesen eine weitere Unterredung über die mit einer Öffnung des, Teltowkanals im Zusammenhang stehenden Fragen statt. Die Gespräche werden demnächst fortgesetzt ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr, Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkovyski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Delegation des ZK der SED nach Georgetown abgereist

    Berlin (ND). Eine Delegation des ZK der SED ist zur Teilnahme am XIX. Parteitag der Fortschrittlichen.: Volks-* partei Guyanas nach Georgetown abgereist. Die Abordnung steht unter Leitung von Fritz Müller, Mitglied des ZK und Abteilungsleiter im ZK der SED.

Seite 3
  • Vertragstreue macht den Meister im Wettbewerb aus HD-Umfrage bei Hettstedter Metallurgen und bei drei von Tausenden ihrer Kooperationspartner

    Joachim Krüger, Meister an der Grobblechstraße: Die täglichen Planaufgaben sind an jedem Ofen, jeder Walze, Schere usw. jedem Mann bekannt. Unser Monatsplan baut auf den zu produzierenden Sortimenten auf. Diese Aufgaben werden für jeweils 24 Stunden spezifiziert. Wir wissen auch, wer unsere Erzeugnisse bis wann erhalten muß ...

  • Staffelstab der Kontinuität

    Suchte man heute im Walzwerk Hettstedt jemanden, der Vertragsschulden als Kavaliersdelikt ansieht, so könnte man wohl lange fragen. Wir sprachen mit vielen Arbeitern und Leitern. Typisch für die Haltung, die man in diesem Betrieb des Mansfeld Kombinates heute zur Vertragsdisziplin hat, ist die Meinung von Meister Joachim Krüger: Fehlt's am Sortiment, dann betrachten wir den Plan als nicht erfüllt, auch wenn die Tonnenzahl stimmt ...

  • 11200 Pferdestärken nun aus dem eigenen „Stall"

    Rostocker Dieselmotorenwerker erweitern Produktionsprogramm

    Noch in diesem Monat übergibt das Kollektiv des größten Zulieferbetriebes der Republik für den Schiffbau, des Dieselmotorenwerkes Rostock, eine Verstell- Propelleranlage mit 11 200 Pferdestärken an seinen Partner, die Mathias-Thesen- Werft in Wismar. Erst kürzlich hatte die erste Anlage, die in dieser Größenordnung in einem DDR-Betrieb gebaut worden ist, auf dem schwedischen 23 000- Tonner „Baltic Wasa", der sich nun schon auf großer Fahrt befindet, seine Bewährungsprobe bestanden ...

  • Lob der Leitungsbauer

    Manfred Kreutel, Produktionsdirektor: Die Hettstedter Walzwerker haben bei den Kollektiven auf unseren über 100 Baustellen überall in der Republik einen besonders guten Namen. Vertrags-, Sortiments- und qualitätsgerecht kommen die Leiterseile für die Hochspannungsfreileitungen und Umspannwerke, auf deren Bau und Montage unser Betrieb spezialisiert ist, auf jede Baustelle ...

  • Unser Ziel: Qualität

    Dieter Kummer, Direktor für Materialwirtschaft: Wir erhalten vom Walzwerk Hettstedt unsere gesamten Zulieferungen an Messing. Das sind in diesem Jahr 670 Tonnen, in einer Vielzahl von Abmessungen und Speziallegierungen. Die Werktätigen in Hettstedt sind für uns zuverlässige .und Vertragstreue Partner ...

  • Für den Wohnungsbau

    Ernst Köster, Brigadier: Monat für Monat erhalten wir pünktlich und in hoher Qualität Kupferprofile aus Hettstedt. Wir produzieren schwere Schütze, also große Leistungsschalter. Je Monat etwa 2500 Stück. Ohne sie könnte kein neues Wohngebiet erschlossen werden, liefen weder Walzstraßen noch Hochseeschiffe ...

  • Was Notizen im Bordbuch bewirken

    LPG Möbiskruge mit 20 Mähdreschern im Roggen / Alles Brotgetreide in die staatlichen Speicher

    20 Mähdrescher ziehen auf einem fast 80 Hektar großen Roggenfeld bei Bahro im Landkreis Eisenhüttenstadt ihre Runden. Bereits früh um vier Uhr rückten die Mechanisatoren mit ihren Kombines an. Tags zuvor hatten sie mit der Brotgetreideernte in ihrer LPG Pflanzenproduktion Möbiskruge begonnen. 189 Hektar Winterroggen kamen vom Halm, ist auf der Wettbewerbstafel zu lesen ...

  • Drei verläßliche Partner

    Bei ihrem Vorhaben, das Brotgetreide zügig in die staatlichen Speicher zu bringen und das Stroh in gutem Zustand zu bergen, haben die Möbiskruger Bauern zuverlässige Partner in den Arbeitern des Kreisbetriebes für Landtechnik. Erfahrene Schlosser dieses Betriebes betreuen die Technik auf dem Feld und führen Reparaturen an Ort und Stelle aus ...

  • Kunze wäre nicht Kunze ...

    Hans Kunze holt ein Heft aus der Tasche. Sein zweites Gedächtnis. „Bei jedem Fahrer erfasse ich Geschwindigkeit, Stoppelhöhe, Schnittähren, Siebe, Spreuverluste, Verluste am Schneidwerk, Verluste insgesamt." Diese Werte sind wichtige Grundlage für die tägliche Wettbewerbsauswertung. Hans Kunze wäre nicht Hans Kunze, wenn er jetzt nur mit dem Bleistift registrieren würde, was geschieht ...

  • Aus dem Wirtschaftsleben

    Emaillieranlage im Probelauf

    Halberstadt. Der Probebetrieb an einer Emaillieranlage für Außenverkleidungen von Raumheizern aus der VR Polen hat kürzlich im VEB „Teguma" Halberstadt begonnen. Noch in diesem Jahr werden für rund zwei Millionen Mark Raumheizer-Verkleidungen hergestellt. Der Finalproduzent, der ebenfalls zum Bereich des Magdeburger Wirtschaftsrates gehörende VEB Ofenbau Königshütte, kann dadurch in diesem Jahr 116 000 gußeiserne Automatik- Kohleöfen an den Handel ausliefern ...

  • Ergebnisse im „Mach mit !"- Wettbewerb

    Im Plauener Neubaugebiet Gerhard-Voigt-Stroße haben die Einwohner weitere Grünanlagen geschaffen und im „Mach mitl"- Wettbewerb u. a. auch deren Pflege übernommen. Das gehört tu dem umfangreichen Programm, mit dem sich Bürger der Erhaltung der in den vergangenen Jahren geschaffenen Werte annehmen. Eine moderne Sporthalle entstand in Doberschütz, Kreis Eilenberg, von Einwohnern, Betrieben und LPG gemeinsam errichtet ...

  • 500. Vorschlag (fieses Jahres

    Berlin. Der 500. Neuerervorschlag dieses Jahres wurde jetzt im Berliner Werk für Fernsehelektronik (WF) eingereicht. Der Elektromechaniker im Bildröhrenwerk Herbert Witt unterbreitete einen Vorschlag, mit dem am Prüfgerät der neuen 31-Zentimeter-Bildröhre die Arbeitszeit wesentlich verkürzt wird. Seit ...

  • Schildvortrieb unter der Stadt

    Frankfurt. Tiefe Schächte kennzeichnen den Verlauf eines Hauptsammeikanals, den Frankfurter Tiefbauer für ein neues Wohngebiet unter den verkehrsreichen Straßen der Innenstadt anlegen. Ein hydraulisch vorgeschobenes Schild mit zwei Metern Durchmesser gibt dem Kanal das vorgesehene Profil. Das rationelle Schildvortriebsverfahren wurde bisher auf Karl-Marx-Städter und Leipziger Baustellen angewandt und soll sich jetzt auch in Frankfurt bewähren ...

  • Für hohe Güte geehrt

    Kirschau. Die jahrelange Güte der Arbeit und der Erzeugnisse der rund 900 Werktätigen des VEB Kombinat Landmaschinen „Fortschritt", Werk Kirschau, wurde am Mittwoch durch das ASMW mit dem Titel „Betrieb der ausgezeichneten Qualitätsarbeit" belohnt. Quelle dieses Erfolgs sind ein konsequent angewandtes Qualitätssicherungssystem, die öffentliche Wettbewerbsauswertung nach Schichtschluß sowie das Streben nach kontinuierlicher Produktion ...

Seite 4
  • Erfindung der Liebe" mit einigen Problemen

    Heiterer Ballettabend der Komischen Oper Berlin

    Nach dem dramatischen Ballett „Schwarze Vögel" war für das Tanztheaterensemble der Komischen Oper ein heiteres Programm fällig. Unter dem zusammenfassenden Titel „Erfindung der Liebe" fiel die Wahl auf zwei klassische Werke: Ludwig van Beethovens seit 1949 in Berlin nicht mehr gespieltes Ballett „Die Geschöpfe des Prometheus" und eine Tanzausdeutung des Zyklus von vier Violinkonzerten „Die Jahreszeiten" von Antonio Vivaldi ...

  • Ein modernes Märchen phantasievoll erzählt

    „Philipp der Kleine", ein Film von Hermann Zschoche

    Wie zu hören ist, hat dieser Film bei seinen Zuschauern ein gutes, ja begeistertes Echo gefunden. Das kann ich verstehen, denn der neue Kinderfilm der DEFA ist mit Vergnügen zu sehen. Die phantasievolle Geschichte, die uns die Szenaristin Christa KoCik erzählt, ist von künstlerischer Originalität und pädagogischem Nutzen obendrein ...

  • Ein gut koordiniertes System der Ausbildung-

    Unser umfangreich verzweigtes Musikleben, voll reicher Traditionen, vielseitig in seinen Genres und Formen, stellt hohe Anforderungen an das Können einer großen Zahl ausübender Musiker, Sänger und Dirigenten, Komponisten, Pädagogen und Musikwissenschaftler. Dementsprechend verfügen wir in unserer Republik ...

  • Wachsendes Interesse für Literatur der DDR

    Weimarer Kurs für ausländische Germanisten beendet

    Wie werden in der sozialistischen Gesellschaft die Beziehungen zum kulturellen Erbe gestaltet? Welche Positionen kennzeichnen die Kulturpolitik in der DDR nach dem IX. Parteitag der SED? Solche Fragen standen im Mittelpunkt des XX. Internationalen Hochschulferienkurs für Germanistik in Weimar, der am Wochenbeginn seinen Abschluß fand ...

  • Hohe Anforderungen an pädagogisches Vermögen

    Wir müssen deshalb Wege finden, die ein sicheres Herausfinden des individuellen Talents und der speziellen Interessen garantieren und der gesellschaftlichen Aufgabe entsprechen, in notwendiger Zahl und hoher Qualität die künftigen Interpreten, Musikerzieher und -Wissenschaftler auszubilden. Daraus erwachsen naturgemäß neue Anforderungen an das pädagogische und künstlerische Vermögen vor allem der Lehrenden an unseren Musikschulen und Hochschulen ...

  • Erwarteter Beitrag zum internationalen Konzert

    Bei der Vorbereitung der Kandidaten unseres, Landes für den V. Internationalen1 Johann- Sebastian-Bach-Wettbewerb im Mai dieses Jahres sind in diesem Sinne bereits Fortschritte erzielt worden. Dazu gehört, daß erfahrene Künstler und Hochschullehrer, zusammengefaßt in ständigen Jurys, den jungen Musikern ...

  • Jury für „Schönste Bücher aus aller Welt" nahm ihre Arbeit auf

    Leipzig (ADN), Die Jury für die zwölfte Ausstellung „Schönste Bücher aus aller Welt", die zur Leipziger Herbstmesse eröffnet wird, .nahm am Mittwoch in der Deutschen Bücherei ihre Arbeit auf. Dem von Gutenberg-Preisträger Prof. Horst Erich Wolter geleiteten Gremium, dem u. a. die Buchgestalter Prof. Albert Kapr, Prof ...

  • Kulturnotizen

    KOMPONISTENPREIS. Mit dem Preis des bulgarischen Komponistenverbandes für 1975 ist Krasimir Kjurtschijski für sein „Konzert für Orchester" ausgezeichnet worden. VERKAUFSAUSSTELLUNG. Rund siebzig Arbeiten des Leipziger Grafikers Ullrich Hachulla bietet die Rostocker Boulevardgalerie an. Die Verkaufsausstellung, die siebente der Sommermonate, ist bis Ende August zu; besichtigen ...

  • Sachkundige Führungen für Wittenbergs Besucher

    Wittenberg (ADN). Mit umfangreichem Wissen über die kulturhistorische Entwicklung und die Traditionen Wittenbergs ausgerüstet sind die Absolventen eines jetzt abgeschlossenen Volkshochschulkurses für Stadtbilderklärer. Ihre Aufgabe ist es, die rund 200 000 alljährlich aus aller Welt kommenden Touristen mit den Sehenswürdigkeiten der Lutherstadt bekannt zu machen ...

  • Förderum talentierten Nachwuchses Von Dr. Werner Rackwitz, Stellvertreter des Ministers für Kultur der DDR

    Begegnungen mit Musik sind in unserem Lande alltäglich. Auf vielen Ebenen vollzieht sich der Austausch zwischen einem großen musikinteressierten Publikum und jenen, die das musikalische Erlebnis vermitteln. Doch zu selten stellt sich in der Öffentlichkeit die Frage nach den Bedingungen für eine hohe künstlerische Produktion, nach dem, was sowohl durch Begabung und immensen Fleiß des Künstlers als auch durch umfassende gesellschaftliche Voraussetzungen dafür einzubringen ist ...

  • Deutsches Theater wird in der VR Polen gastieren

    Berlin (ND). Das -Deutsche Theater gastiert anläßlich der Tage der DDR-Theaterkunst in der VR Polen 1976 vom 20. bis 27. Oktober in Poznan, Warschau und Szczecin. Zur Aufführung gelangen Kleists „Prinz Friedrich von Homburg" und „Der zerbrochene Krug" (Regie: Adolf Dresen), „Adam und Eva" von Peter Hacfcs (Regie: Wolf gang Heinz) und „Das Jahrmarktsfest zu Plundersweilern" nach Goethe von Hacks ...

  • Lizenzvergabe für erfolgreiche Buchtitel

    Halle (ADN). Für den Roman „Karen W." der jungen Leipziger Autorin Gerti Tetzner hat der Mitteldeutsche Verlag Halle jetzt die Rechte für eine Lizenzausgabe an den Luchterhand Verlag Darmstadt (BRD) und für eine Taschenbuchausgabe an den Verlag Forum Publishers Stöckholm (Schweden) vergeben. Karl Zuchardts ...

  • „Sowjetliteratur" im Juli "■ mit Roman von Bondarew

    Berlin (ND). Die letzte Fortsetzung von Juri Bondarews neuem Roman „Das Ufer" bringt das Juliheft der Zeitschrift „Sowjetliteratur". Außerdem werden drei Erzählungen von Sergej Barusdin und Ausschnitte aus dem Buch „Meeresträume" von Viktor Konezki abgedruckt. Tadshikische Lyrik präsentiert sich in Nachdichtungen von Heinz Kahlau ...

  • „Kaiina Krasnaja" wird in 30 Ländern gezeigt

    Moskau (ADN). Rund fünf Milliarden Besucher zählen jährlich die Filmtheater der UdSSR. Im Filmangebot befinden sich neben einheimischen Produktionen pro Jahr rund 100 ausländische Filme. 1976 wurden bisher insgesamt 263 sowjetische Filme an Verleihfirmen in 70 Ländern verkauft. Einer der erfolgreichsten Filme ist „Kaiina Krasnaja" von Wassili Schukschin, der in 30 Ländern gezeigt wird ...

Seite 5
  • Zum gegenwärtigen Stand der Verhandlungen in Wien

    JASS über die Situation nach Beendigung der neunten Runde

    Moskau (ADN). Zürn Stand der Wiener Verhandlungen über eine gegenseitige Reduzierung von Streitkräften und Rüstungen in Mitteleuropa schreibt TASS in einem Kommentar: „Die neunte Runde der Wiener Verhandlungen über eine Reduzierung von Streitkräften und Rüstungen in Mitteleuropa ist zu Ende gegangen ...

  • Starkes Erdbeben im Osten Chinas

    Ganztägige Erschütterungen in Peking/Lage durch Regen erschwert

    Peking (ADN/ND). In Peking waren den ganzen Mittwoch über leichtere Erdstöße zu spüren^ nachdem in der Nacht zuvor ein starkes Erdbeben Ostchina erschüttert hatte. Nach, Auskunft des Außenministeriums der VR China lag das Epizentrum des Bebens etwa 150 Kilometer ost-südöstlich von Peking. Es erreichte die Stärke 7,3 auf der Riehterskala ...

  • UdSSR und Polen werden ihre Beziehungen vertiefen

    Treffen zwischen Leonid Breshnew und Edward Gierek auf der Krim

    Moskau (ADN). Ein Freundschaftstreffen zwischen dem Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, und dem Ersten Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, hat am Mittwoch auf der Krim stattgefunden. Die führenden Persönlichkeiten der beiden Bruderparteien brachten ihre Genugtuung über die erfolgreiche ...

  • DDR unterstützt Bemühungen um Lösung des ErnHhrungsproblems

    Beratungen der 61, Tagung des ECOSOC in Genf fortgesetzt

    Genf (ADN-Korr./ND). Die Welternährungslage sowie operative UNO- Aktivitäten - darunter des UNO-Entwicklungsprogramms und des Weltkinderhilfswerks — standen am Mittwoch im Mittelpunkt der Beratungen der dl. Tagung des Wirtschafte- und Sozialrates der Vereinten Nationen (ECOSOC), deren zweite Hälfte seit dem 12 ...

  • Verhaftung von Expremier Tanaka schlagt in Japan hohe Wellen

    Ministerpräsident Takeo Miki gab Rücktrittsabsichten bekannt

    Tokio (ADN/ND). Der japanische Premier Takeo Miki hat am Mittwoch seinen Rücktritt für den Fall angekündigt, daß ein Mitglied seines Kabinetts im Zusammenhang mit den jüngsten Ermittlungen um die Lockheed-Bestechungsaffäre verhaftet werden sollte. Vor dem Sonderausschuß des Parlaments in Tokio nahm Miki damit zu Rücktrittsabsichten von vier seiner Minister Stellung, die enge Vertraute des am Dienstag verhafteten früheren japanischen Regierungschefs Tanaka waren ...

  • OECD rechnet mit rund 13 Millionen Arbeitslosen

    „Wirtschaftsperspektiven" wurden in Paris veröffentlicht

    Paris (ADN/ND). Anhaltend hohe Arbeitslosigkeit und Inflationsraten werden auch in den kommenden zwölf Monaten die Wirtschaftssituation in den 24 Ländern der Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) bestimmen. Das geht aus den neuesten, vom OECD-Generälsekretariat erstellten „Wirtschaftsperspektiven'* hervor, die jetzt in Paris veröffentlicht wurden ...

  • UNO-Ausschuß verurteilt Verbrechen der Rassisten

    Neue Repressalien entlarvt: Über 1300 Verhaftungen in Südafrika

    New York (ADN/ND). Der Antiapartheidausschuß der UNO hat nachdrücklich die unmenschlichen Verbrechen der Rassisten in Südafrika verurteilt und entschieden deren Beendigung gefordert. Pflicht der UNO sei es, effektive Maßnahmen- zu treffen, um die Repressalien in Südafrika zu unterbinden und die Freilassung aller Gefangenen des Vorster-Regimes zu erreichen, die wegen ihres Kampfes gegen die Apartheid eingekerkert wurden ...

  • Kurz berichtet

    Weiteres Treffen in Genf

    Genf. Bei den sowjetisch-amerikanischen Verhandlungen über die Begrenzung der strategischen Rüstungen in Genf hat am Mittwoch ein weiteres Treffen stattgefunden. Geographiekongreß in Moskau Moskau. Der 23. Internationale Geographische Kongreß, an dem über 3000 Wissenschaftler aus rund 70 Ländern, darunter der „DDR, teilnehmen, wurde am Mittwoch in Moskau eröffnet ...

  • Flugzeugunglück in der C$5R

    Bratislava (ADN-Korr.). Ein Verkehrsflugzeug der tschechoslowakischen Fluggesellschaft CSA, das die reguläre Linie Prag—Bratislava flog, ist am Mittwochvormittag nach 9.00 Uhr in der Nähe des Flughafens Bratislaiva-ilvanika verunglückt. Wie CTK berichtet, befanden sich an Bord der Maschine 69 Passagiere und sieben Besatzungsmitglieder ...

  • Vergiftete Orte furchten Isolierung

    In Italien ereignete sich erneut schwerer Unfall in Chemiebetrieb

    Rom (ND/ADN). Die Bewohner der von einer Giftwolke heimgesuchten Orte nördlich von Mailand haben nun Angst vor der Isolierung. Am Mittwoch wurden Vorfälle bekannt, die in den Gemeinden neue Unruhe verbreiteten. Urlauber aus Seveso und Meda wurden in Hotels anderer Städte abgewiesen. Einige Bürger, die Bekannte in der Schweiz besuchen wollten, wurden an der Grenze nicht durchgelassen ...

  • Fidel Castro und Dr. Neto besuchten Moncada-Kaserne

    Havanna (ADN-Korr./ND). Einen begeisterten Empfang bereiteten Zehntausende Einwohnen Santiago de Cubas dem Ersten Sekretär des ZK der KP und Ministerpräsidenten Kubas, Fidel Castro, sowie dem Vorsitzenden der MPLA und Präsidenten der VR Angola, Dr. Agostinho Neto Beide Staatsmänner besuchten einen Tag nach dem 23 ...

  • Bulgarisch-rumänische Gespräche wurden beendet

    Sofia (ADN/ND). Der Generalsekretär der RKP und Präsident Rumäniens, Nicolae Ceausescu, hat am Mittwoch seinen zweitägigen Freundschaftsbesuch in Bulgarien beendet. Zum Abschluß der Gespräche zwischen Nicolae Ceausescu und dem Ersten Sekretär des ZK der BKP und Vorsitzenden des1 Staatsrates Bulgariens, Todor Shiwkow, Wurde eine Mitteilung veröffentlicht ...

  • 600 000 Menschen in der BRD obdachlos

    Bonn (ND-Korr.). In der BRD haben nach amtlichen Schätzungen rund 600 000 Menschen „kein festes Dach über dem Kopf". Das geht aus einem jetzt in Bonn veröffentlichten Bericht des Familienministeriums hervor. Wenn diese Zahl, die von Fachleuten als ziemlich unsicher bezeichnet wird, stimmt, ist praktisch jeder 100 ...

  • Gedenktafel im Hamburger Thälmann-Haus geschändet

    Hamburg (ADN/ND). Die Gedenktafel im Thälmann-Haus in Hamburg- Eppendorf ist geschändet worden, berichtet die Progress-Presse-Agentur (PPA). Wie die Agentur schreibt, wurde die Gedenktafel mit Hakenkreuzen beschmiert. Der DKP-Bezirksvorstand Hamburg hat den Senat der Hansestadt aufgefordert, ein für den 7 ...

  • Frauen fliegen zuerst auf die Strafte

    Genf (ADN/ND). In Krisenzeiten werden berufstätige Frauen in kapitalistischen Ländern als erste entlassen und bei wirtschaftlicher Erholung als letzte wieder eingestellt. Das besagt ein Bericht der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO), der in Genf veröffentlicht wurde. Danach haben während der jüngsten Verschärfung der Krise in 18 westeuropäischen Ländern sowie in den USA, Kanada, Japan, Australien und Neuseeland rund sieben Millionen Frauen ihren Arbeitsplatz verloren ...

  • Militärberater aus den USA und der BRD in Portugal

    Lissabon (ADN/ND). Militärberater aus den USA und der BRD sind in Lissabon eingetroffen, um die Aufstellung einer NATO-Brigade der portugiesischen Streitkräfte zu unterstützen. Die Brigade soll sich aus Panzer*-, Artillerie- und Infanterie-Einheiten zusammensetzen. Sie wird das erste größere portugiesische Militärkontingent sein, das unmittelbar dem Kommando der NATO unterstellt wird, berichtet TASS ...

  • Zulassung der KP Spaniens als legale Partei verlangt

    Madrid (ADN/ND). Mehr als 80 Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens in Spanien haben die Zulassung der KP" Spaniens als legale Partei verlangt. In der nordspanischen Stadt Viego forderten 2000 Arbeiter eines Autowerkes die Freilassung aller politischen Gefangenen. Drei Teilnehmer an einem Protestmarsch gegen politische Unterdrückung sind in Barcelona in den Hungerstreik getreten, um gegen die Brutalität zu protestieren, mit der die Polizei diese Demonstration zu verhindern sucht ...

  • JanosKadar empfing in Budapest Romesh Chandra

    Budapest (ADN-Korr.). Jänos Kadär, Erster Sekretär des ZK der USAP, empfing am Mittwoch den in Ungarn weilenden Generalsekretär des Weltfriedensrates, Romesh Chandra. Romesh Chandra informierte Jänos Kädär über die nächsten Pläne und Aktionen, die der Weltfriedensrat zur Unterstützung der Politik der Entspannung beschlossen hat ...

  • Viking entnahm Bodenproben

    Pasadena (ADN/ND). Die vor rund einer Woche weich auf dem Mars gelandete USA-Sonde Viking 1 hat am Mittwoch mit der Entnahme und wissenschaftlichen Analyse von Bodenproben des „Roten Planeten" begonnen. Dabei wurden auf Kommandos des Leitzentrums in Pasadena (USA) mit Hilfe eines an der Sonde angebrachten stählernen Armes der Boden aufgekratzt und Marsstaub in das Innere der Kapsel transportiert ...

  • uruguayische Kommunistin wurde zu Tode gefoltert

    Mexiko-Stadt (ADN/ND). Die junge uruguayische Kommunistin Silvina Saldana ist in einer' Militärgaroison in Montevideo zu Tode gefoltert worden. Das teilten jetzt in Mexiko lebende uruguayische Emigranten mit. Die 28jährige Studentin war bereits Mitte Juni den schrecklichen Torturen erlegen. Im letzten halben Jahr sind laut Prensa Latina von der uruguayischen Armee und Polizei mehr als 1500 Patrioten verhaftet worden ...

  • Was sonst noch passierte

    Der US-amerikanische Viehzüchter Rauchfuss aus dem Bundesstaat Wyoming hat nach den ersten Bildern, die von der Marssonde Viking 1 zur Erde gesendet wurden, ernüchtert seine Forderung nach Weideland auf dem „Roten Planeten" zurückgezogen. Bereits 1946 hatte er diesbezügliche Ansprüche angemeldet. Jetzt meinte er- „Es sieht aus, als sei dort kein Land, das für Rinder geeignet wäre ...

  • Milliardenschäden

    Belgrad (ADN-Korr./ND). Auf mehrere Milliarden Dinar wird sich der Sachschaden belaufen, den das Unwetter und die Überschwemmungen in Bosnien verursacht 'haben, stellte der Oberbürgermeister der bosnischen Stadt Banja Luka fest. Die als Getreidekammer Bosniens bekannte Ebene Lijevacko Polje war fast ganz überflutet ...

  • Tokio: XIII. Parteitag der KP Japans wurde eröffnet

    Tokio (ADN). In Tokio wurde am Mittwoch der XIII. Außerordentliche Parteitag der Kommunistischen Partei Japans eröffnet. Auf der Tagesordnung stehen die innenpolitische Lage, die Vorbereitung der Unterhauswahlen sowie Veränderungen an Programm und Statut der Partei.

Seite 6
  • Wohl der kleinen Patienten

    Viele sorgen sich um das 300 Plätze in der Kinderklinik für Neuropsychiatrie

    Zwischen alten Bäumen, gepflegten Anlagen und Blumenrabatten liegt das Fachkrankenhaus für Neurologie und Psychiatrie Berlin-Lichtenberg. Eine grüne Oase inmitten des Lichtenberger Industrieviertels in der Herzbergstraße. Der Weg zur Kinderklinik führt an Spielplätzen vorbei, und oft begegnet man den kleinen Patienten in der Obhut von Schwestern und Erziehern beim Spaziergang durch den weiträumigen geschützten Park ...

  • Bunter Feriensommer für täqlichrund9000Schüler

    Viele Veranstaltungen im Pionierpark „Ernst Thälmann"

    Wald, Wasser, Klubräume, eine Pioniereisenbahn — das und vieles mehr gehört zum Reich der Kinder. 120 Hektar umfaßt der Pionierpark „Ernst Thälmann" in der Wuhlheide. Bauzäune und Gräben begrenzen zwar einen Teil des Geländes, das zur Zeit nur den Bauarbeitern zugänglich ist. Äußere Zeichen des neuen Hauses der Jungen Pioniere5 dessen Grundstein unlängst gelegt wurde ...

  • Fotos: ND/Fleguth

    Gäste aus vielen Ländern besuchten bereits Ausstellung, im Alten Museum lung gibt einen umfassenden Einblick in die künftige Entwicklung unserer Hauptstadt." Weiter geht es zu Modellen, die die komplexe Modernisierung darstellen. Bis 1980, so sieht der Fünfjahrplan vor, werden allein am Arnimplatz 2500 Wohnungen modernisiert ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsches Theater (2 87 12 25), keine Vorstellung; Kammerspiele (2 87 12 26), 19.30-21.45 Uhr- „Pauline"**) , Kleine Komödie (2 87 12 26), keine Vorstellung; Puppentheater Berlin (5 65 06 96), 10 Uhr- „Das Beutelchen mit den zwei Groschen"*); 14 Uhr- „Das Beutelchen mit den zwei Groschen" ***), Theater ftn Palast 20 Uhr- Cabaretical 76 mit O ...

  • Blick in Gegenwart und Zukunft Berlins

    Nach Arbeitsschluß trafen sie sich am Dienstagnachmittag zum Besuch der Ausstellung über die Entwicklung der Hauptstadt der DDR, Berlin, im Alten Museum: Zwölf Mitglieder einer Gewerkschaftsgruppe .des Ministeriums für Post- und Fernmeldewesen. Stadtbilderklärerin Heidi Schmidt, seit Jahren gewohnt, Gäste der Hauptstadt auf Stadtrundfahrten zu begleiten, machte nun mit dem Kollektiv einen Spaziergang durch das Berlin der Gegenwart und Zukunft ...

  • Das gefragte Gefrorene

    Würden die Eisverkäufer heute noch ihre Ware mit Glockengeläut ausrufen, das gäbe ein Sonderkonzert rund um den Fensehtum. Denn groß und klein schleckt Eis. Rund 11 400 Portionen werden allein auf diesem Spazier- und Einkaufsboulevard täglich angeboten. Auch in Kaufhallen und Geschäften ist Gefrorenes gefragt, als Waffeleis, in ganzen Familienpackungen, als Eistorte ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDK I: 8.00 Notizen - Noten — Neuigkeiten; 10.10 Unterhaltung am Vormittag; 12.15 Olympia heute; 12.20 Rhythmisches Dessert; 13.15 Konzert am Mittag; 14.05 Blasmusik; ab 14.30 Radio-DDR- Olympiawelle. Radio DDR II: 10.45 Musiktheater exportiert; 12.00 Kleines Orchesterkonzert; 13.10 Tanzmusik; 14 ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehijng-Platz 1, Telefon: Sammelnummer'* 58 50. Abonnementspreis monatlich 3,S0 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-09 - Alleinige Anzeigenverwaltung DEWAG- WERBUNG BERLIN, Anzeigenzentrale, 102 Berlin, Kosenthaler Straße 28—31, Telefon: 2 26 27 15 und alle DEW AG- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR ...

  • Die kurze Nachricht

    KABINETT. Das sporthistorische Kabinett des Bezirksvorstandes des DTSB im Friedrich-Ludwig- Jahr-Sportpark ist vom 9. Juli bis 31. August geschlossen. JUGENDTANZ. Im Palast der Republik findet am 7. August von 19 bis 24 Uhr der zweite große Jugendtanzabend statt. Aus diesem Grunde bleibt der Palast am Nachmittag ab 15 Uhr geschlossen ...

  • Programmvorschau

    Das Filmtheater in der Oranienburger Straße 54 zeigt in der kommenden Woche folgende Filme. 1. 8. — 15 Uhr- Ein teurer Knabe (UdSSR, Regie. Alexander Stefanowitsch), 17.30 Uhr- Adoption (Ungarn, R. Märta Meszärosj, 20 Uhr- Fluch des Goldes (Rumänien, R.: M. Veroiu/D. Pita), 2. 8. — 15 Uhr- Ein teurer Knabe, 17 ...

  • Ab I.September neue Schülermonatskarten

    Mit Beginn des neuen Schuljahres am 1. September werden neue Schülermonatskarten für das Schuljahr 1976/77 ausgegeben. Zu diesem • Zweck müssen neue Anträge gestellt werden. Der erforderliche Antragsvordruck ist erhältlich, auf allen Straßenbahnbetriebshöfeny auf dem' Omnibushof in der Lichtenberger Straße, in sämtlichen Fahrscheinausgaben der U-Bahn sowie in der Hauptkartenstelle Rosa-Luxemburg- Straße und in besonders gekennzeichneten berechtigten Wertmarkenverkaufsstellen ...

  • Erfahrungsaustausch mit dem Moskauer Komsomol

    Auf Einladung des Stadtkomitees des Komsomol reiste eine Delegation der FDJ-Bezirksleitung Berlin nach Moskau. Die Delegation wird geleitet von Ingo Skowski, Bezirksvorsitzender der Pionierorganisation „Ernst Thälmanri" und Sekretär der FDJ- Bezirksleitung. Ziel dieser Reise ist es, gemeinsame Initiativen der Pionierorganisationen beider Länder in Vorbereitung des 60 ...

  • in der National-Galerie

    Rumänische Ausstellung

    Einen Einblick in die rumänische Gegenwartskunst vermittelt eine am Mittwoch in der Berliner National-Galerie eröffnete Ausstellung. Sie vereint etwa 120 Bilder, Grafiken und Plastiken von Vertretern der jungen rumänischen Künstlergeneration. Neben einer weitgefächerten Thematik macht die Ausstellung mit unterschiedlichsten künstlerischen Ausdrucksformen und Stilarten bekannt ...

  • Ehre seinem Andenken!

    Am 24. Juli starb im Alter von 70 Jahren unser Genosse Walter Hildebrand aus der WPO 31. Seit 1927 war er Mitglied der Partei der Arbeiterklasse. Für seine Treue zur Partei wurde er mit der Ehrenurkunde des ZK für 40jährige Mitgliedschaft geehrt. Trauerfeier- 30. Juli, 15 Uhr, Berlin- Pankow, Friedhof III ...

  • Schwimmbäder geöffnet

    Volksschwimmhalle Weinstraße ab Donnerstag, dem 29. Juli, 6 Uhr. Volksschwimmhalle Holzmarktstraße ab Sonnabend, dem 31. Juli, 8 Uhr und Schwimmbad Gartenstraße ab Montag, dem 2. August, 6 Uhr Das Schwimmbad Oderberger Straße ist ab Montag, dem 2. August bis Ende August wegen Renovierungsarbeiten geschlossen ...

Seite 7
  • Offensive Spielweise brachte unsere Fußballer ins Finale

    DDR-Mannschaft spielt nach 2:1-Sieg über UdSSR am Samstag gegen Polen um Gold

    „Der vom Regen aufgeweichte und glatte Rasen war nicht nach unserem Geschmack, ließ die von uns bevorzugte Spielweise nicht zu. Kurze, direkte Anspiele waren kaum möglich. Das verhinderte unseren Rhythmus, was jedoch nicht die Leistung der DDR- Mannschaft schmälern soll, der wir zum Einzug ins Finale gratulieren und ihr dort viel Erfolg wünschen ...

  • Tagebuch

    200 Medaillen

    Dieser Olympiatag verdient ein dickes rotes Kreuz: Die Segler — Jochen Schümann im Finn-Dinghi und Dieter Below mit seiner Soling-Mannschaft - hatten am Dienstag die 197. und 198. Olympia-Medaille für unsere Farben geholt. Und am Mittwoch errangen die Handballfrauen und Bärbel Eckert im 20Ö-m-Lauf die Me>' daillen Nr ...

  • Erste „10" für Dibiasi

    Falk Hoffmann Sechster in der Konkurrenz vom Turm

    Klaus Dibiasi fügte seiner Silbermedaille von 1964 und den beiden goldenen von 1968 und 1972 eine weitere hinzu. In vier Olympiakonkurrenzen Medaillen zu ge^ winnen, das schaffte vor ihm noch kein anderer Wasserspringer. Nach seinen Worten war die dritte Goldmedaille zugleich auch die am schwersten erkämpfte ...

  • Notizen

    Die wolkenbruchartigen Regenfälle, die am Dienstag über weite Teile Kanadas niedergingen, löschten für kurze Zeit die olympische Flamme in Montreal. Nach wenigen Minuten gelang es dem Stadionpersonal mit Hilfe einer Zündflamme das symbolische Feuer, das über die gesamte Zeit der Olympischen Spiele brennen muß, wieder zu entfachen ...

  • Meinung

    „Wir werden alles tun, um die Olympischen Spiele auf hohem organisatorischem und technischem Niveau durchzuführen", sagte der Vonsitzende des Orgänisationskomitees der Moskauer Sommerolympiade 1980 und stellvertretende Vorsitzende des Ministerrates der UdSSR, Ignati Nowikow. „Wir werden aber nicht danach trachten, unsere Vorgänger hinsichtlich der Bauvorhaben und der Anzahl der geplanten Veranstaltungen zu übertreffen ...

  • Mit dem Pfeil, dem Bogen auf Ringjagd

    Klare Führung zur „Halbzeit

    Zur „Halbzeit" der Wettbewerbe im Bogenschießen haben sich Darrel Owen Pace (USA) bei den Männern und Luann Ryon (USA) die klare Führungen gesichert. Der 19jährige USA-Schütze verbesserte mit 313 seinen eigenen Weltrekord auf der 50-m-Distanz um vier Ringe. Insgesamt hat er mit 1264 Ringen 34 Ringe Vorsprung ...

  • Länderwertung

    Stand vom Mittwoch, 28. Juli (23 Uhr MEZ), nach 12t 4. Platz

    15 20 9 11 3 7 6 7 7 6 3 4 3 1 3 2 2 2 3 1 1 3 2 5. Platz 14 16 15 9 3 5 5 5 6 7 8 2 5 1 5 4 3 4 1 4 7 9 11 4 6 96 94 82 81 72 62 39 37,75

  • KVDE

    (Gold 7 Funkte, Silber 5 Funkte, Bronze 4 Punkte, 4. Platz 3 Punkte, 5. Platz 2 Punkte, 6. Platz 1 Punkt)

Seite 8
  • Alles gegeben, aber dem Besseren unterlegen

    DDR-Handballerinnen unterlagen der UdSSR 11:14

    Die stärkste Frauen-Handballmannschaft der Welt gewann am gestrigen Abend die Goldmedaille: die UdSSR. Unserer Vertretung muß man das Kompliment machen, den Entscheid über den Olympiasieg bis auf die letzten Minuten dieses Turniers hinausgeschoben zu haben. Alle Mannschaften hatten 250 olympische Minuten zu spielen ...

  • Kanuten mit fünf Booten direkt in das Halbfinale

    Tode/Bothe haben noch Chancen im Hoffnungslauf

    An der elektronischen Anzeigetafel am künstlichen Ruderbekken, in dem während der nächsten Tage die Kanuten ihre Olympiasieger ermitteln, erscheinen nach jedem Lauf vier Zahlen. Sie gelten für die auf diesen Startbahnen gefahrenen Kanuten als Aufforderung, mit ihren Booten zur Gewichtskontrolle zu. erschei- ...

  • Einige Fragen an Helmut Losch

    ND: Waren Sie sehr überrascht über die Umbesetzung? Helmut Losch: Im ersten Moment schon, aber ich stellte mich sofort auf die neue Situation ein. ND: Was bedeutete das für Sie? Helmut Losch: Ich mußte die ganze Wettkampfvorbereitung wiederholen. ND: Haben Sie trotzdem gut geschlafen? Helmut Losch: Leider bin ich erst sehr spät eingeschlafen, ich" glaube erst so gegen 2 Uhr ...

  • Gold für Bärbel Eckert und für Rosi Ackermann

    Bronze an Renate Stecher und für Frank Baumgartl

    Mit einem zweifachen Medaillenerfolg für unsere Farben endete die zweite Sprintentscheidung der Frauen, in der wiederum dramatische Akzente gesetzt wurden. Renate Stecher hatte im 200-m-Finale die Außenbahn bekommen, während für die 21jährige dreifache Junioren-Europameisterin des Jahres 1973, Bärbel Eckert vom SC DHfK Leipzig, die zweite Bahn ausgelost worden war ...

  • Zwischenergebnisse

    BOXEN

    Viertelfinale: Halbf liegen: Maldonado (Puerto Rico)— Patri (Argentinien) n. P., Hernandez (Kuba) gegen Chan Hee Park (Südkorea) n. P., Fliegren: Randolph (USA)— Larmour (Irland) n. P., Blazynski (Polen) gegen Perez (Venezuela) n. P., Bantam: Rybakow (UdSSR)-Förster (DDR) n. P.. Mooney (USA)-Hwang (Südkorea) n ...

  • Erich Honecker sandte Glückwunschtelegramme

    Der Generalsekretär des ZK der SED, Erich Honecker, übermittelte den bei den Olympischen Spielen erfolgreichen DDR-Sportlern herzliche Glückwunschtelegramme. „Die Erringung der Silbermedaille im Superschwergewicht bei den Spielen der XXI. Olympiade ist für Sie ein erneuter schöner sportlicher Erfolg im olympischen Wettstreit der weitbesten Gewichtheber", heißt es im Glückwunsch an den Olympiazweiten Gerd Bonk ...

  • UdSSR-Trio contra BRD-Weltrekordler

    Den vierten sowjetischen Olympiasieg in der Geschichte des Hammerwerfens holte sich mit 77,52 m der erst 21jährige Juri Sedych bereits im zweiten Versuch eines Wettkampfes, der völlig im Zeichen des Kräftevergleiches zwischen dem starken Terzett aus der Sowjetunion und den Weltrekordmännern Riehm und Schmidt stand ...

  • Was wäre, wenn...

    ... ein Judoka mit roter Jacke und kurzen Hosen zum Kampf anträte? Der Kampfrichter müßte laut Rege/ dem Kämpfer befehlen, in kürzester Zeit einen Judo-Anzug anzuziehen, der den Wettkampfbestimmungen entspricht, also Hosen, die lose und lang genug sind, um mehr als die Hälfte der Unterschenkel zu bedecken, über die Farbe der Jacke wird zwar im Regelwerk nichts gesagt, doch soll der Kampfrichter darauf sehen, daß der Judo-Anzug farblos, also weiß oder fast weiß ist ...

  • Husarenstück des „schweren" Losch bei den Superschweren

    Wassili Alexejew nunmehr Doppelolympiasieger / Gerd Bonk erkämpfte Silbermedaille

    Wassili Alexejew ist der dritte Gewichtheber der schwersten Kategorie, der zweimal hintereinander die Goldmedaille erobern konnte. 1948 in London und 1952 in Helsinki war es der Amerikaner John Davis, 1964 in Tokio und 1968 in Mexiko setzte Leonid Schabotinski die sowjetische Erfolgskette fort, die vier ...

  • Säbelfechter aus der UdSSR mit Gold

    Equipe Italiens im Finale besiegt

    Nach Viktor Krowopuskows Einzelsieg gelang am späten Dienstagabend auch der sowjetischen Säbelmannschaft der Gewinn der Goldmedaille, die dritte nach 1964 und 1968. Der Weltmeister bezwang im Finale die italienische Equipe, vor vier Jahren Olympiasieger, mit 9:4. Die Bronzemedaille ging an Rumänien, das im Halbfinale gegen die UdSSR bei 8:8-Gleichstand nur durch einen Treffer verloren hatte, nach einem 9:4-Sieg über Ungarn ...

  • Förster und Beyer sind ausgeschieden

    Nach großen Kämpfen unterlegen

    Für zwei unserer Faustkämpfer brachten die Viertelfinalbegegnungen in der Nacht zum Mittwoch gegen stärkste Kontrahenten das Aus. Nach tapferer Gegenwehr unterlag im Halbweltergewicht unser Ulrich Beyer dem großen Favoriten seiner Gewichtsklasse, dem US-Amerikaner Ray Leonard, einstimmig nach Punkten ...

  • Auf Silber orientiert

    Es ist die zweite DDR-Bronzemedaille in dieser Gewichtsklasse. Vor vier Jahren war Gerd Bonk für den dritten Rang geehrt worden. Der ehemalige Kugelstoßer nahm diesmal eine'Silbermedaille mit nach Hause. Sein taktisches Herangehen war ganz auf dieses Ziel gerichtet, das er auch sicher erreichte. Für die DDR-Gewichtheber waren es die bisher erfolgreichsten Olympischen Spiele ...

  • Funk undFernsehen

    Fernsehen I: 10.00-12.20 Uhr Olympia aktuell (Aufzeichnungen vom Vorabend), 12.25-15.05 Uhr Olympia — die Nacht zuvor, u. a. Entscheidungen Fechten und Judo, Abschlußzeremonie Segeln, Bogenschießen, Reiten, Ringen, Boxen, 17.00-19.25 Uhr Olympia-Magazin, 19.55-1 10 Uhr Olympia aktuell mit allen Leichtathletikentscheidungen, Volleyball, Boxen Halbfinals, Reiten, Kanu Fernsehen II: 19 ...

  • WEITERE WETTKÄMPFE

    Leichtathletik: Qualifikation, viertel- und Halbfinals Dreisprung, 1500 m Frauen und Männer, Zehnkampf (ab 15 Uhr), Boxen: Halbfinals (ab 18 Uhr und ab 0.00 Uhr), Fußball: um Platz 3 UdSSR-Brasilien (ab 2 Uhr), Kanu: Viertel- und Halbfinals (ab 15 Uhr), Hockey: Halbfinale (ab 15 Uhr), Ringen: 3. Runde ...

  • FECHTEN

    Säbel (Mannschaft): um Platz 1: UdSSR-Italien 9:4, um Platz 3: Rumänien—Ungarn 9:4, um Platz 5: Kuba-Polen 9:6. Damen-Florett (Mannschaft): Halbfinale: UdSSR-BRD 9:6, Frankreich-Ungarn 8:8 (58:56 Treffer). Um Platz 3: Ungarn-BRD 9:6, um Platz 5: Rumänien-Italien 5:9, Großbritannien-Polen 8:8.

  • SEGELN

    Tornado (7. Wettfahrt): 1. Lewis Rock (Australien). — Endstand: 1. White/Osborn (Großbritannien) 18,0 Punkte, 2. McFaull'Rothwell (USA) 36,0, 3. Spengler 'Schmall (BRD) 37,7.

  • BASKETBALL

    Männer: um Platz 1: USA-Jugoslawien 95:74, um Platz 3: UdSSR gegen Kanada 100 72, um Platz 5: Italien-CSSR 98:75.

Seite
König Olav V. von Norwegen empfing DDR-Außenminister Ein Drittel des Getreides bisher unter Dach und Fach Riesaer Rohrwerker nutzen moderne Anlagen effektiver Kampfaktionen gegen Krisenlast Auf einen Blick Weitere DDR-Olympioniken in Berlin herzlich begrüßt Auch im Hochsprung und int 200m-Lauf Gold für die DDR Rechtskräfte in Libanon setzen Provokationen fort Lötexperimente an Bord der Orbitalstation Salut 5 Täglich kommen bis zu 12000 Besucher JWabrf rumi dn? $**"■* In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen