16. Apr.

Ausgabe vom 27.07.1976

Seite 1
  • Wissenschaft und Technik vorrangig im Wettbewerb

    Ziel der Arbeiter und Ingenieure im YEB Kühlautomat Berlin: Zeitgewinn bei neuen Anlagen Konsequente Intensivierung dient der Verwirklichung der Beschlüsse des IX. Parteitages

    Neben der raschen Überleitung von Forschungsergebnissen in die Produktion wollen die Berliner Kühlautomatenbauer mii über 1300 solcher persönlichen oder kollektiv-schöpferischen Pläne eine höhere Materialökonomie und Qualität sowie eine weitere Verbesserung der Arbeitsbedingungen erreichen. Zum Beispiel soll in diesem Jahr Material im Werte von 1,6 Millionen Mark eingespart werden ...

  • Außenminister der DDR traf zu Besuch in Norwegen ein

    Nach herzlicher Begrüßung begannen die offiziellen Gespräche

    DDR-Außenminister Oskar Fischer beim amtierenden Ministerpräsidenten und Außenminister Norwegens, Knut Frydenlund Telefoto ZB.NTB Oslo (ND-Korr.). Zu einem dreitägigen offiziellen Besuch Norwegens ist der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, Mitglied des ZK der SED, auf Einladung des Außenministers des Königreiches Norwegen, t Knut Frydenlund, am Montag in Oslo eingetroffen ...

  • Unsere ersten Olympioniken in Berlin herzlich begrüßt #

    Uwe Potteck nach der Rückkehr: Unser Dank gilt der Partei

    Berlin (ND). Die erste Gruppe der DDR-Olympiamannschaft kehrte am Montagnachmittag mit einer Sondermaschine der INTERFLUG aus Montreal zurück. Mit viel Beifall und einem Blumenmeer begrüßt, empfingen die Olympiasieger im Sportschießen, Uwe Potteck und Norbert Klaar, sowie der Goldmedaillengewinner im 1000-m-Zeitfahren, Klaus Grünke, die ersten stürmischen Grüße, als sie die Gangway betraten ...

  • Gold im Schwimmen und im Fünfkampf für die DDR

    # Ulrike Richter über 200 m Rücken und Petra Thümer über 800 m Freistil Olympiasiegerinnen # Erstmals Goldmedaille im Frauen-Fünfkampf der Leichtathletik für die DDR durch Siegrun Siegl # Silber an Birgit Treiber, Staffel sowie Christine Laser / Bron

    Montreal (ND). Am Montagmorgen (MEZ) errangen die Schwimmerinnen der DDR zum Abschluß der Wettkämpfe im _ Olympiabecken wei- ~ tere zwei Gold- urid iwei Silbermedaillen. Sie unterstrichen mit elf Olympiasiegen in den 13 Schwimmwettbewerben der Damen eindeutig ihre Spitzenposition. Bei den Herren kamen die USA auf 12 Siege ...

  • Auf einen Blick

    Länderwertung: Nach 104 von 198 Entscheidungen führt die Mannschaft der UdSSR in der Länderwertung mit 24 Gold-, 25 Silber-, 20 Bronzemedaillen und 435 Punkten. Die Mannschaft der DDR hat 26 Gold-, 16 Silber-, 12 Bronzemedaillan und 405 Punkte. Handball: Im vorletzten Spiel wahrten die DDR-Handballerinnen gegen Ungarn durch ein 7 ...

  • Zwischenfrüchte auf fast 300000 Hektar

    Pelletproduktion bedeutend erweitert

    Berlin (ND). Von 693 000 Hektar, das sind 27,4 Prozent der Getreidefläche, waren am Wochenbeginn die Körner unter Dach und Fach gebracht. Auf 504 654 Hektar war das Stroh geerntet. In den letzten Tagen begannen die Genossenschaftsbauern und Arbeiter der Landwirtschaft verstärkt mit der Bergung der Ölfrüchte ...

  • Werktätige wehren sich gegen die drückenden Krisenlasten

    Italien (ND). Mit einem Sieg ist der viermonatige Streik der Arbeiter der Textilfabrik Calziflcio Tiberino in Rom zu Ende gegangen. Durch ihre Aktion erreichten sie die Wiederaufnahme der Produktion und die Beschäftigung der Werktätigen. Frankreich. Seit iünf Wochen stehen Streikposten vor den Toren eines Flugzeugunternehmens m der Nähe der Stadt Chateauroux, das der nationalen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrtindustrie angehört ...

  • Wichtige Agrarbetriebe in Pakistan verstaatlicht

    Islamabad (ADN/ND). Durch ein Regierungsdekret sind in Pakistan alle Baumwollreinigungs- und Reisschälbetriebe sowie die größeren Getreidemühlen verstaatlicht worden. Insgesamt gingen 2196 Unternehmen mit einem Gesamtjahresumsatz von mehr als 14 Milliarden Rupien in Staatseigentum über. Ziel der Maßnahme ...

  • Experimente für künftige neue Orientierungssysteme

    Moskau (ADN/ND). Die Kosmonauten Boris Wolynow und Witali Sholobow an Bord der Orbitalstation Salut 5 führten nach einem Tag aktiver Erholung wissenschaftlich-technische Untersuchungen aus. Sie fotografierten den Mond vor dem Hintergrund des nächtlichen Erdhorizonts. Ziel des Experiments ist die Bestimmung der Höhe des Nachthorizontes als Bezugslinie bei der autonomen Navigation ...

  • m* PiBnm wotIm an )*d*m Y©u konfirnilorikJt m-WXh

    Die Montage dieses 11 OOO-Tonnen-Stückgutfrachters hegt genau im Plan. Die Schiffsbauer der Neptunwerft haben in diesem Jahr bereits sechs Schiffskörper fertiggestellt. Die Schweißer Wilhelm Kramer und Lothar Bunge - hier bei Arbeiten am Vorschiff - haben im Wettbewerb täglich ihre Aufgaben überboten ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2- Mit Jugendtourist gehen 180 000 auf Reisen Seite 3. Aus dem Leben unserer Partei Die Rechnung der Kohlekumpel von Espenhain Seite 4- Arbeitsmediziner und ihr Beitrag zum Wohnungsbau Bildschirm aktuell Seite 5- Internationale Nachrichten und Korrespondenzen

Seite 2
  • Beziehungen zwischen der DDR und Norwegen entwickeln sich positiv

    Toaste der Minister für Auswärtige Angelegenheiten Oskar Fischer und Knut Frydenlund

    Wahrend des Essens, das« der norwegische Außenminister Montag abend zu Ehren seines Gastes aus der DDR in Oslo gab, erklärte Knut Frydenlund in seinem Trinkspruch: Vor etwa einem Jahr haben meine Frau und ich der DDR einen offiziellen Besuch abgestattet. Ich freue mich sehr, daß sich jetzt die Gelegenheit bietet, den Kontakt wieder aufzunehmen und den Meinungsaustausch, den wir damals einleiteten, fortzusetzen ...

  • Kommentore und Meinungen

    Kein Freibrief für Grenzprovokationen

    Erneut ist — am 24. Juli — vom Territorium der BRD aus eine provokatorische Verletzung der Staatsgrenze der DDR erfolgt. Es ist auffallend, daß sich derartige Provokationen in letzter Zeit häufen. Wir erinnern hier an das vorsätzliche Eindringen bewaffneter Angehöriger des BRD-Grenzschutzes am 15. Juni im Raum Kello, Kreis Heiligenstadt, und an andere Grenzverletzungen ...

  • Mit Jugendtourist gehen diesmal 180000 auf Reisen

    Über 100 Routen in die schönsten Gegenden des In- und Auslands

    Berlin (ADN/ND). Über das diesjährige Angebot und die künftigen Vorhaben des Jugendreisebüros der DDR „Jugendtourist" gab Direktor Klaus Eichler in einem Prcssegespräch Auskunft. So hält „Jugendtourist" in diesem Jahr 180 000 Reisen für Jungen und Mädchen unserer Republik bereit. Dahinter verbirgt sich ein großes Programm mit über 100 Reiserouten im die interessantesten und schönsten Gegenden der DDR und in die sozialistischen Bruderländer ...

  • Landschaften mit Seen folgen der Braunkohle

    Senltenberg (ND). Für Landschaften, die nach der Beendigung des Braunkohlenbergbaus gestaltet werden sollen, liegen jetzt umfangreiche Studien der Büros für Territorialplanung bei den Räten der Bezirke Cottbus und Leipzig vor- für die künftig 60 Quadratkilometer große Seenplatte aus ausgekohlten Tagebauen zwischen Senftenberg und Hoyerswerda, für das Gebiet zwischen Cottbus und Forst, für die ehemaligen Tagebaue im Raum Leipzig—Altenburg und nördlich von Leipzig ...

  • Werktätige gestalten die Betriebsfestspiele

    In Leipzig immer mehr Kollektive direkt in die Programme einbezogen Leipzig (ADN/ND). Viele Veranstaltungen für junge Arbeiter und ein stärkeres Einbeziehen der Volkskünstler kennzeichnen den bisherigen Verlauf der Betriebsfestspiele dieses Jahres in der Messestadt. Bisher fanden annähernd 40 Festspiele von Kombinaten und Großbetrieben statt, an denen sich auch über 200 Klein- und Mittelbetriebe, Schulen und Wohnbezirksausschüsse der Nationalen Front beteiligten ...

  • Plauener Beratungszentrum erleichtert die Berufswahl

    Flauen (ND). Eine erfolgreiche Bilanz seiner massenpolitischen Bildungs- und Erziehungsarbeit konnte das Berufsberatungszentrum der Stadt Plauen zum Abschluß des Schul-, Lehr- und Ausbildungsjahres 1975/76 ziehen. In über 300 Veranstaltungen der verschiedensten Art erhielten Schüler, Eltern und Lehrer Informationen über notwendige und mögliche Berufe ...

  • Herzliches Gespräch im ZK mit algerischem Minister

    Gerhard Grüneberg und Tayebi Larbi würdigen Zusammenarbeit

    Im Verlaufe der Unterredung informierte Gerhard Grüneberg über die Ergebnisse des IX. Parteitages der SED und die Initiativen der Werktätigen zur Verwirklichung seiner Beschlüsse. Er unterstrich die auf dem Parteitag erneut bekundete solidarische Unterstützung für die Völker Asiens, Afrikas und Lateinamerikas ...

  • Solidaritatsmeeting für Chile im FDJ-Sommerlager

    Potsdam (ADN). Ihre brüderliche Solidarität mit dem Generalsekretär der KP Chiles, Luis Corvalän, und allen anderen chilenischen Patrioten bekundeten am Montag die Teilnehmer des Sommerlagers des FDJ-Zentralrates in Potsdam. Während eines machtvollen Meetings begrüßten sie mit herzlichem Beifall die gegenwärtig in der DDR weilenden'Töchter Luis Corvaläns, Viviana und Maria-Victoria sowie seine Schwiegertochter Ruth Vuskovic-Corvalän mit ihrem Sohn Diego ...

  • XX. Hochschulferienkurs Wurde in Weimar beendet

    Weimar (ADN). Der XX. Internationale Hochschulferienkurs für Germanistik der DDR, veranstaltet von der iFriedrich-Schiller-Universität Jena, wurde am Montag in Weimar beendet. 105 Teilnehmer aus 24 Ländern, unter ihnen zahlreiche international bekannte Literaturwissenschaftler, setzten sich während der dreiwöchigen Veranstaltung mit der Erbe- und Traditionsbeziehung in der sozialistischen Gesellschaft auseinander ...

  • Medizinisches Symposium mit Teilnehmern aus 18 Ländern

    Berlin (ADN). In den nächsten Wochen sind Berlin, Leipzig und andere Städte der Republik Gastgeber für fast 20 medizinische Kongresse, Tagungen und Lehrgänge, an denen sich auch zahlreiche Fachleute aus dem Ausland beteiligen. Großes Interesse finden z. B. die Berliner Symposien über Struktur und Funktion der Erythrozyten, da die DDR-Mediziner auf diesem Gebiet über international beachtete Forschungsergebnisse verfügen ...

  • verfahren zur Sanierung von Gasrohrnetzen wird erprobt

    Dresden (ADN). Etwa 80 Prozent des üblichen Tiefbauaufwandes können bei einem neuen Verfahren zum Sanieren alter Gasrohrnetze, das sich gegenwärtig im Bezirk Dresden in der großtechnischen Erprobung befindet, eingespart werden. Aufbauend auf Erfahrungen einiger RGW-Länder, entwickelte ein Neuererkollektiv von Ingenieuren und Arbeitern des VEB Energiekombinat Ost Dresden eine Technologie, nach der ein genügend flexibles Plastrohr in die defekte Leitung eingezogen wird ...

  • Neue Folienwalzanlage seit Montag in Dauerbetrieb

    Merseburg (ND). Eine neue Folienwalzanlage nahm am Montag im VEB Aluminium-Folie Merseburg, bedeutender Produzent von technischen Folien für die Elektrotechnik/Elektronik, nach nur sechswöchigem Leistungstest den Dauerbetrieb auf. In dieser modernen Anlage rast das 1,5 Meter breite silbrige Band mit einer Stundengeschwindigkeit von 60 Kilometern dreimal durch die Walzen, bis es hauchdünn ist ...

  • Protest gegen zunehmende Grenzverletzungen aus der BRD

    Berlin (ADN).. Der Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR Kurt Nier empfing am Montag den Leiter der Ständigen Vertretung der BRD in der DDR, Günter Gaus. Kurt Nier protestierte gegen die in der letzten Zeit zunehmenden provokatorischen Verletzungen der Staatsgrenze der DDR vom Territorium der BRD aus ...

  • Die diesjährige Haffwoche mit interessantem Programm

    Ueckermunde (ADN). Reges Treiben herrschte am Montag, dem dritten Tag der Haffwoche, am alten Bollwerk in Ueckermunde, wo Kutter der Fischereiproduktionsgenossenschaft angelegt hatten. Beim Tag der Fischer und Jäger konnten viele Interessenten, darunter Schüler aus der CSSR, die Fangschiffe besichtigen ...

  • Fest an der Seite der portugiesischen Demokraten

    Berlin (ADN). In einer gemeinsamen Erklärung verurteilen die Liga für Völkerfreundschaft der DDR und das Komitee DDR-Portugal auf das entschiedenste den Bombenanschlag auf das Lissabonner Büro der Freundschaftsgesellschaft Portugal—DDR. Sie ver" sichern die Gesellschaft Portugal—DDR der festen und unverbrüchlichen Solidarität ...

  • Geschäftsträger Panamas zu Gespräch empfangen

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR Dr.-Horst Grunert empfing am Montag den Geschäftsträger a. i. der Republik Panama in der DDR, Dr. Humberto Jaen Castillo, im Zusammenhang mit der Eröffnung der Botschaft der Republik Panama in der DDR zu einem Gespräch ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Blick Auf Den Spielplan

    Neues Deutschland / 27. Juli 1976 / Seite 3 AUS DEM LEBEN UNSERER PARTEI Bewahrt: Zeitweilige Parteigruppen Genossen sind den jungen Mähdrescherfahrern in Erntekomplexen des Bezirkes Halle stets Vorbild Die 16 Mähdrescher E 512 der KAP Zöribig, Kreis iBitterfeld, setzen mit Körneritransportern und Werkstattwagen auf einen Getreideschlag der benachbarten KAP Brehna um ...

  • Viele Impulse mr Lösung der betrieblichen Aufgaben

    Wie wir seminaristisch den Bericht des ZK an den IX. Parteitag durcharbeiten / Von Claus Wimmer, Gruppenorganisator im TRO

    Wie alle Mitglieder und Kandidaten unserer Partei hatten auch wir Genossen der Parteigruppe, zu der Versand, Packerei, Kraftfahrer, Kfz-Werkstatt und innerbetrieblicher Transport des Transformatorenwerkes „Karl Liebknecht" Berlin gehören, noch während des IX. Parteitages begonnen, die dort gehaltenen Reden und beschlossenen Dokumente auszuwerten ...

  • Bewahrt: Zeitweilige Parteigruppen

    Genossen sind den jungen Mähdrescherfahrern in Erntekomplexen des Bezirkes Halle stets Vorbild

    Die 16 Mähdrescher E 512 der KAP Zöribig, Kreis iBitterfeld, setzen mit Körneritransportern und Werkstattwagen auf einen Getreideschlag der benachbarten KAP Brehna um. Bereichsleiter Genosse Helmut Dorn weist die willkommenen Helfer ein. Sein Blick fällt auf eine am Sozialwagen der Zörfoiger angebrachte Tafel: * Wandzeitung der zeitweiligen Parteigruppe ...

  • Kostbare Stunden

    Jetzt werden die Erfahrungen der Besten allen vermittelt. Das beschlossen die Mitglieder dieser APO auf einer Versammlung in Auswertung der Dokumente des IX. Parteitages. Sie erklärten: Wir führen so den Kampf um die goldene Minute konsequent weiter. Das Parteikollektiv war sich dabei einig, daß dies auch höhere Ansprüche an seine politisch-ideologische Arbeit stellt, an die Fähigkeit jedes Kommunisten, alle zu überzeugen und zu gewinnen ...

  • Bahnbrecher des Neuen sein

    In ihren Betriebskollektiven leisten viele Genossen bei der Verwirklichung der Beschlüsse des IX. Parteitages Vorbildliches. Nahezu jedes zweite Parteimitglied im VEB Bergmann-Borsig Berlin arbeitet nach einem persönlichen oder kollektiv-schöpferischen Plan, nach einem Plan des Meisters oder besitzt einen Ingenieurpaß ...

  • Jeder spurt den Nutzen

    „Die Beschlüsse des IX. Parteitages vermitteln uns eine Fülle von Argumenten für unser Streben nach weiterem Zeitgewinn", betont Kurt Pickert. Er verweist auf die Notwendigkeit, die Leistungsfähigkeit unseres Kohlepotentials zu erhöhen, um neue eigene Energiereserven zu erschließen. Andere Genossen geben zu überlegen, daß sich das volkswirtschaftliche Gewicht jeder Minute Arbeitszeit unentwegt vergrößert ...

  • Gesprächsleiter mit Erfahrung

    Studium und Praxis sind eng verbunden An den 81 Schulen der sozialistischen Arbeit im VEB Industriewerke Karl- Marx-Stadt beteiligen sich 2000 Werktätige. Die Teilnehmer haben sich vorgenommen, über den großen Erfahrungsschatz des IX. Parteitages ausführlich zu sprechen und daraus neue Aktivitäten abzuleiten ...

  • Die Rechnung der Kohlekumpel von Espenhain

    Mit guten Argumenten und dem eigenen Beispiel fördert ein Parteikollektiv Initiativen im sozialistischen Wettbewerb

    Was hat es mit der „Goldenen Minute" von Espenhain auf sich? Vater des Gedankens ist Kurt Pickert, Meister und Sekretär der Abteilungsparteiorganisation in der mechanischen Instandhaltung der Brikettfabriken des Braunkohlen*- kombinates Espenhain. Und so hatte es angefangen: Auch bei uns könnte vieles noch rationeller und damit effektiver gemacht werden, wenn neue Reparaturtechnologien durchgesetzt und möglichst viele die Erfahrungen der Besten nutzen würden, überlegte er ...

  • Den Blick geweitet

    „Wir haben dabei gemerkt", faßt ÄPO-Sekretär Kurt Pickert zusammen, „daß es nicht genügt, ausschließlich auf den unmittelbaren Zusammenhang hinzuweisen, der zwischen hoher Leistung des einzelnen und der immer besseren Befriedigung seiner materiellen Bedürfnisse besteht. Jeder verspürt doch selbst im Betrieb die Vorzüge unserer Gesellschaftsordnung ...

  • LPG ermittelt die Tagesbesten

    Täglich werden in der LPG Pflanzenproduktion Harsleben, Kreis Halberstadt, die Leistungen des Mähdrescherkomplexes im sozialistischen Wettbewerb ausgewertet, der beste Mähdrescher- und der beste Transportfahrer ermittelt Über ihre guten Erfahrungen berichten Genossen Mechanisatoren in Beratungen der zeitweiligen Parteigruppe und in Aussprachen mit Parteisekretär Dieter Mönch (Bild oben, 2 ...

Seite 4
  • Wie Wird Das Wetter

    Neues Deutschland / 27. Juli 1976 / Seite 4 WJÜfcNSLHAM / KULTUR Weber-Konzert In einem Ausschnitt aus einem Konzert im Dresdner Kulturpalast erklingen Werke Carl Maria von Webers aus verschiedenen Schaffensperioden : ein Jugendwerk wie die 2. Sinfonie, das Konzert für Fagott und Orchester F-Dur und die Ouvertüre seiner letzten Oper „Oberon", die er kurz vor seinem Tode vollendete ...

  • Unerläßliche Partnerschaft

    Die wichtigste Aufgabe sehen wir darin, die Qualität und Effektivität unseres Wirkens weiter zu erhöhen. Der Gesundheits- und Arbeitsschutz macht dort die größten Fortschritte, die meisten Arbeitsplätze werden dort arbeitshygienisch saniert und die körperliche Schwerarbeit wird dort planmäßig verringert, wo Betriebsleitung, Gewerkschaft und Gesundheitswesen im Interesse der Gesundheit der Werktätigen ständig eng zusammenwirken ...

  • Gemeinsam mit Bruderländern

    Die arbeitsmedizinische Forschung in der DDR hat nicht zuletzt durch die Gemeinschaftsarbeit mit Instituten in Moskau, Kiew, Lodz, Prag und anderen sozialistischen Bruderländern einen großen Aufschwung genommen. Im Laufe dieses Jahres wird schrittweise ein neues arbeitsmedizinisches Programm für die Tauglichkeits- und Überwachungsuntersuchungen eingeführt ...

  • Für Freunde der russischen Sprache

    OPERATION „Y" UND ANDERE ABENTEUER SCHURIKS. Filmkomödie (mit Untertiteln). Schuriks Abenteuer setzen sich aus drei Episoden zusammen. In der einen geht es beispielsweise um die Erziehung eines Rowdys zu einem arbeitsamen Menschen. Schurik gelingt dieses Kunststück mit dem Sauf- und Raufbold Wersila ...

  • Arbeitsmediziner und ihr Beitrag zum Wohnungsbau

    Beachtliche Ergebnisse und hohe Aufgaben bei der gesundheitlichen Betreuung der Werktätigen

    Von Prof. Dr. Hans-Günther Häublein und OMR Dr. Ruth Beer Gegenwärtig umsorgen in der DDR rund 4000 Betriebsärzte, darunter über 800 Fachärzte für Arbeitshygiene, in etwa 3500 Betriebsgesundheitseinrichtungen gemeinsam mit Xrzten in kommunalen Gesundheitseinrichtungen annähernd 65 Prozent aller Werktätigen ...

  • Ursache und Wirkung sehen

    Uns Ärzten, die wir unsere Arbeit, voll und ganz dem Wohle der Menschen in der entwickelten sozialistischen Gesellschaft widmen, liegt ein Problem ganz besonders am Herzen. Als Arbeitsmediziner sind wir daran interessiert, die Ursachen von Unfällen und Krankheiten aufzudecken, um sie beseitigen zu können ...

  • Kolloquien und Dozentenaustausch

    Leipziger Bauhochschuler vertiefen ihre Kontakte zu Partnerinstituten Leipzig. Zu sechs Hochschulen in verschiedenen sozialistischen Ländern unterhält gegenwärtig die Hochschule für Bauwesen Leipzig dauerhafte vertragliche Beziehungen. Die Kontakte zu den befreundeten Bildungsstätten in Moskau, Warschau, ...

  • Mehr Vorsorgeuntersuchungen

    So .hat die mit dem VIII. Parteitag eingeleitete Politik auch bewirkt, daß die Zahl der Arbeitsunfälle in den vergangenen fünf Jahren weiter gesenkt werden konnte. Die betriebsärztlichen Vorsorgeuntersuchungen haben sich in diesem Zeitraum verdreifacht. 60 Prozent der prophylaktischen und Heilkuren wurden für Arbeiter bereitgestellt ...

  • Bildschirm aktuell

    FERIENFILME

    Dienstag, 15.05 Uhr, I. Programm: „Die Geschichte vom armen Hassan", DEFA-Film nach Motiven eines orientalischen Märchens. Mit Erwin Geschönneck und Ekkehard Schall. Mittwoch, 15.05 Uhr, I. Programm: „Offiziere". Das Schicksal zweier Freunde läßt Geschichte von der Oktoberrevolution bis zur Gegenwart lebendig werden ...

  • Neues Kleinplanetarium für Schulen und Yolkssternwarten

    Jena (ADN). Das Kleinplanetarium ZKP 2, eine Neuentwicklung des VEB Carl Zeiss Jena, ist als Lehrmittel für den Astronomieunterricht besonders an Seefahrts- und Luftfahrtsschulen geeignet. Auch für Volkssternwarten mittlerer und kleinerer Städte dürfte dieses Kleinplanetarium eine große Anziehungskraft ausüben ...

  • Internationale Gäste im Studentensommer

    FDJ-Brigaden helfen im Straßenbau

    und arbeiten in der Landwirtschaft Ilmenau. Für 820 Studenten der Technischen Hochschule Ilmenau begann jetzt der diesjährige internationale Studentensommer, In sechs Lagern der Erholung und produktiven Arbeit treffen sich die Ilmenauer mit Kommilitonen aus Hochschulen in der Sowjetunion, der CSSR, der Volksrepublik Polen und Jugoslawien ...

  • Das Wettbewerbsziel heißt mehr Analysen

    Rostock. Ein Meßzentrum für Aminosäuren wollen Wissenschaftler der Universität Rostock in Zusammenarbeit mit der Forschungsstelie für Tierproduktion Dummerstorf- RosVock der Akademie der Landwirtschaftswissenschaften der DDR errichten. Das methodisch-diagnostische Meßzentrum soll die Effektivität der Forschung weiter erhöhen ...

  • Neues aus Lehre

    und Forschung Aktivität der Vulkane von Satelliten überwachen?

    Leningrad (ADN). Sowjetische Fachleute schlagen vor, die Vulkantätigkeit von künstlichen Erdsatelliten aus zu überwachen. Mitarbeiter eines Aero-Labors des Ministeriums für Geologie der UdSSR hatten zuvor zahlreiche Vulkane auf den Kurilen und auf Kamtschatka von Flugzeugen aus „unter die Lupe" genommen ...

  • Stark besuchte Ausstellung der Sowjetunion in Havanna

    Havanna (ADN-Korr.). Bisher besuchten 250 000 Kubaner die Ausstellung „Errungenschaften der Wissenschaft und Technik der Sowjetunion" in Havanna. Die Schau der 7000 jüngsten Ergebnisse sowjetischer Industrie und Forschung war am 5. Juli in den Hallen und auf der Außenfläche der Akademie der Wissenschaften Kubas eröffnet worden ...

  • Graf Benovsky

    Im 3.. Teil der Abenteuerserie (Mittwoch, 20 Uhr, II. Programm) treffen wir den Grafen Benovsky bei den Hanskys, einer polnischen Gutsbesitzerfamilie, die friedlich und abgeschieden in der Zips, sinem „Zipfelchen" von Polen, lebt. Hier heiratete Moric Susanna Hanska. Für Omachel aber war der Zeitpunkt herangereift, um seinen Racheschwur einzulösen: Benovsky auf dem Höhepunkt seines Lebens zu vernichten ...

  • Kriminalkomödie

    In der kriminalistischen Parodie auf die „goldenen Zwanziger" aus Ungarn, „Der Irrtum der Mia Mayo", haben die Schauspieler Teri Torday, Deszö Garas und Istvän Degi alle Möglichkeiten, ihr komödiantisches Talent unter Beweis zu stellen. Die Ankunft des Filmstars Mia Mayo in einer kleinen ungarischen Provinzstadt versetzt die Bewohner in Festtagsstimmung ...

  • Torero-Walzer

    Jean Anouilh schrieb 1952- „Walzer der Toreros", eine Komödie über einen alternden Schürzenjäger; einen Mann, der die Liebelei als Bestätigung seiner Männlichkeit brauchte. Jetzt ist der Mann alt; verblüfft, ernüchtert und fast ungläubig muß er feststellen, daß er eigentlich alles andere als ein Held ist ...

  • Weber-Konzert

    In einem Ausschnitt aus einem Konzert im Dresdner Kulturpalast erklingen Werke Carl Maria von Webers aus verschiedenen Schaffensperioden : ein Jugendwerk wie die 2. Sinfonie, das Konzert für Fagott und Orchester F-Dur und die Ouvertüre seiner letzten Oper „Oberon", die er kurz vor seinem Tode vollendete ...

Seite 5
  • Evakuierungen im Norden Italiens

    Folgenschwere Bedrohung durch Giftgas / „Unitä" verlangt Hilfe

    Rom (ND/ADN-Korr.). Die italienischen Behörden haben am Montag 216 Personen — darunter 80 Kinder — aus dem Gebiet um Seveso in Oberitalien evakuiert. Einen entsprechenden Beschluß hatten sie am Sonntag gefaßt, nachdem bereits zwei Wochen seit dem Ausströmen einer Giftgaswolke aus einer nahegelegenen chemischen Fabrik vergangen waren ...

  • Madagaskar entschlossen auf dem Weg gesellschaftlichen fortschritts

    Künftig gebührenfreie Schulpflicht für alle Kinder über sechs Jahre

    Tananarive (ADN-Korr. /ND). Vor einigen Tagen ist in Madagaskar — entsprechend der Ende vergangenen Jahres verkündeten „Charta der malagassischen sozialistischen Revolution" — ein neues, demokratisches Grundschulsystem eingeführt worden. Bislang nehmen nur 1,1 Millionen Kinder, das sind die Hälfte aller Schulfähigen, am Grundschulunterricht vornehmlich in den Städten teil ...

  • SOHYO ruft zu verstärkten Aktionen gegen Monopole Generalrat der japanischen Gewerkschaften beendete Jahreskongreß

    Tokio (ADN-Korr./ND). Der Generalrat der japanischen Gewerkschaften (SOHYO) hat am Wochenende seinen Jahreskongreß in Tokio beendet und zu neuen Anstrengungen im Kampf gegen das Monopolkapital, Krisenlasten und konservative Regierungspolitik aufgerufen. Der fünftägige Jahreskongreß des SOHYO nahm «das neue Aktionsprogramm des für rund viereinhalb Millionen Mitglieder sprechenden Verbandes an und wählte seine neue Exekutive ...

  • Hochwasser in vielen Landern

    Erdrutsch am Brenner / Tiefster Donaustand / 40 Japaner ertrunken

    Berlin (ADN/ND). Extreme Unwetter herrschen weiterhin in vielen Gebieten der Welt. Wolkenbruchartige Regenfälle führten in der jugoslawischen Republik Bosnien zu schweren Überschwemmungen. Acht Menschen kamen dabei ums Leben, örtlich gingen in einer Nacht bis zu 200 Liter Wasser pro Quadratmeter nieder ...

  • Kurz berichtet

    Weiteres Treffen in Genf

    Genf. Bei den sowjetisch-amerikanischen Verhandlungen über die Begrenzung der strategischen Rüstungen in Genf fand am Montag ein Treffen der Delegationschefs beider Länder statt. Abu Noseir gestorben Kairo. Der langjährige Präsident der Freundschaftsgesellschaft Ägypten—DDR, Mohammed Abu Noseir, ist im Alter von 61 Jahren verstorben ...

  • Republik Kuba beging ihren Nationalfeiertag

    Brudervolk in Lateinamerika erzielte beeindruckende Erfolge

    Havanna (ND ADN-Korr.). Das sozialistische Kuba beging am Montag in festlicher, Atmosphäre seinen revolutionären Feiertag, den 23. Jahrestag des Sturmes auf die Moncada. Losungen, Flaggen und Plakate, welche die Ereignisse von 1953 würdigten und die Erfolge der Republik bei der Entwicklung der Volkswirtschaft widerspiegelten, schmückten die Straßen von Havanna und anderen Städten des Landes ...

  • Erneut heftige Kämpfe in weiten Teilen Libanons

    Drohungen gegen Palästinenser / Lage in Tall Zaatar sehr ernst

    Beirut (ADN/ND). Am Wochenanfang tobten in weiten Teilen Libanons erneut heftige Kämpfe, nachdem am Sonntag das jüngste Abkommen über eine Feuereinstellung von rechtsextremistischen Kräften gebrochen worden war. Im Verlauf der Auseinandersetzungen wurden bis Montag mittag 118 Menschen getötet und über 200 verletzt ...

  • Diego Garcia als Basis der USA funktionsfähig

    Canberra (ADN'ND). Der USA-Marinestützpunkt auf der Insel Diego Garcia im Indischen Ozean ist bereits funktionsfähig, meldete die Zeitung „The Australian" unter Berufung auf Informationen, die sie von einem Pentagon- Vertreter erhielt. Die vier Kilometer lange Start- und Landebahn, die Hafenanlagen und andere Einrichtungen seien bereit, Kriegsflugzeuge, darunter strategische Bomber, sowie Flugzeugträger und andere große Kriegsschiffe aufzunehmen ...

  • Italienische Sozialisten für Regierung auf breiter Basis

    Rom (ADN-Korr.). Nach der IKP haben auch die italienischen Sozialisten bekräftigt, daß sich die neue italienische Regierung entsprechend den Ergebnissen der jüngsten Parlamentswahlen, bei denen die IKP über 34 Prozent und die Sozialisten rund zwölf Prozent der Wählerstimmen erreichten, auf eine breite demokratische Basis stützen müsse ...

  • Handelskonflikt EWG-USA belastet GATT-Yerhandlungen

    Genf (ADN/ND). Neue heftige Auseinandersetzungen zwischen der EWG und den USA belasten die derzeitige multinationale Verhandlungsrunde innerhalb des Allgemeinen Zoll- und Handelsabkommens (GATT), berichtet das Düsseldorfer „Handelsblatt". Dadurch werden sich die Verhandlungen, die 1973 in Tokio begonnen hatten, weiter verzögern ...

  • Kongreß werktätiger Frauen in Lissabon

    Lissabon (ADN-Korr./ND). Ein Kongreß der werktätigen Frauen Portugals fand am Wochenende in Lissabon statt. An ihm nahmen 932 Delegierte von 200 Gewerkschaften des Landes sowie etwa 1000 Beobachter teil. Grußadressen erreichten den ersten Kongreß dieser Art in der Geschichte der portugiesischen Gewerkschaftsbewegung von Gewerkschafts- und Frauenvereinigungen aus zahlreichen Ländern sowie auch vom WGB und der IDFF Die Delegierten berieten in Arbeitsgruppen über die Themen ...

  • BRD-Rüstungsplaner fordern für 1977 höhere Ausgaben

    Bonn (ADN-Korr./ND). Wie der in Bonn erscheinende „Wehrdienst" berichtet, liegen die derzeitigen Finanzforderüngen des Bundeswehrministeriums für 1977 schon um knapp eine Milliarde DM über den für 1976 bewilligten Ausgaben. Angesichts der in den vergangenen zwölf Monaten in Gang gesetzten Großbeschaffungen sei klar, daß die Rüstungsplaner „ihre Zuwachsrate überziehen müssen" ...

  • Konterrevolutionäre Offiziere in Äthiopien hingerichtet

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Zwei konterrevolutionäre äthiopische Offiziere — der Kommandeur des 26. Bataillons der 1. Armeedivision, Oberstleutnant Berhanu Haile, und ein ihm untergebener Leutnant — sind am Sonntag von den Angehörigen ihrer eigenen Truppe hingerichtet worden. In einer Erklärung des Provisorischen ...

  • Washington: Eindringling vor dem Weißen Haus erschossen

    Washington (ADN). Mit dem Schutz des Präsidenten beauftragte Beamte des USA-Sicherheitsdienstes hab.en am Sonntagabend einen Mann erschossen, der in den Garten des Weißen Hauses eingedrungen war, berichtet AP. Der Agentur zufolge sei der etwa 30jährige Mann namens Plummer über den Zaun des Weißen Hauses geklettert und auf Anruf nicht stehengeblieben ...

  • Botschaft Dr. Kurt Waldheims an Treffen von UNO-Experten

    New York (ADN/ND). Massenvernichtungsmittel bedrohen die Existenz der Menschheit, ihre Beseitigung ist lebenswichtig. Das erklärte UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim in einer Botschaft an ein Treffen von UNO-Experten, die in New York die ökonomischen und sozialen Folgen des Wettrüstens untersuchen ...

  • Assad empfing PLO-Delegation

    Damaskus (ADN-Korr ./ND). Syriens Präsident Hafez Assad empfing am Montag den Leiter der Politischen Abteilung der PLO, Farouk Kaddoumi, der zu den syrisch-palästinensischen Verhandlungen über eine Beilegung der im Zusammenhang mit der Libanonkrise bestehenden Differenzen zwischen beiden Seiten in Damaskus weilt ...

  • Gerichtsverfahren gegen Putschisten in Sudan begann

    Bagdad (ADN-Korr ./ND). In der sudanesischen Hauptstadt hat ein Prozeß gegen 97 Angeklagte begonnen, denen Beteiligung am jüngsten Umsturzversuch in Sudan vorgeworfen wird, berichtet die irakische Nachrichtenagentur INA aus Khartum. Die Staatsanwaltschaft soll die Todesstrafe bzw. Haftstrafen zwischen 14 Jahren und lebenslänglich gefordert haben ...

  • Massenentlassungen in der westlichen Werftindustrie

    London (ADN/ND). Westliche Schiffbauländer haben für 1977 drastische Kapazitätseinschränkunigen und Arfoeitsplatzvernichtungen angekündigt. Schweden hat bereits Anfang Juli dieses Jahres damit begonnen, 8000 seiner 25 000 Schiffbauer zu entlassen. Die britischen Unternehmer wollen die Werftkapazität um mehr als die Hälfte senken und zwei Drittel der vorhandenen Arbeitskräfte auf die Straße setzen ...

  • UberWeltabrüstungskonferenz der Friedenskräfte beraten

    Helsinki (ADN-Korr.). Der finnische Staatspräsident Urho Kekkonen hat am Montag eine Delegation des Weltfriedensrates empfangen, die von Generalsekretär Romesh Chandra geleitet wurde. Bei dem Treffen anläßlich des Jahrestages der Helsinkier Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa wurden besonders Fragen behandelt, die mit der vom 23 ...

  • Offizielle Gespräche zwischen Bulgarien und Rumänien

    Sofia (ADN-Korr./ND). Offizielle Gespräche zwischen dem Vorsitzenden des Ministerrates der Volksrepublik Bulgarien, Stanko Todoro-w, und dem Premierminister der Regierung der Sozialistischen Republik Rumänien, Manea Manescu, haben am Montag in Sofia begonnen. Im Mittelpunkt standen die bilateralen Beziehungen und aktuelle internationale Probleme ...

  • Militärische Beratergruppe der BRD nach Portugal

    Bonn (ADN-Korr.). Eine Beratergruppe der BRD-Bundeswehr, bestehend aus sieben Offizieren des Heeres, ist nach Portugal abgereist. Wie ein Sprecher des BRD-Bundeswehrministeriums am Montag vor der Presse in Bonn mitteilte, soll diese Gruppe von Militärspezialisten zusammen mit Offizieren de!" USA-Streitkräfte der portugiesischen Armee bei der Aufstellung einer NATO- Brigade helfen ...

  • Was sonst noch passierte

    Kläglich gescheitert ist in Buffalo (USA) der Versuch eines jungen Mannes, vom Dach eines Kaufhauses aus in die Geschäftsräume einzubrechen. Er erwischte den falschen Schacht und landete im Dunstabzug über dem Gril! der Imbißstube. Hier hielt es der Möchtegern-Dieb immerhin neun Stunden aus, ehe er seine Hand durch den Abzug steckte und flehentlich um Wasser bat ...

  • Vietnam baut auf

    Hohe Leistungen voübringt Vietnams Volk beim Aufbau des Landes. Ob bei der Erweiterung des von der Sowjetunion erbauten Kraftwerkes Uong Bi, bei der Salzgewinnung in Nghe Tinh oder bei der Errichtung neuer Ortschaften wie Phan Van Knoi, das sich Umsiedler aus Ho-Chi- Minh-Stadt aufbauen - ganz Vietnam ...

Seite 6
  • Arbeiterwohnheime an der Rhinstraße

    Nicht alle Bauplätze in unserer Hauptstadt liegen im Blickfeld der Berliner. Die großen Neubauviertel z. B. an der Leninallee/Ho-Chi- Minh-Straße, wo monatlich Hunderte Berliner ein neues Heim beziehen können, sind längst stadtbekannt. Unsere Taktstraße, die Nummer 8 im WBK, 1974 gebildet, hat eine „SpezialStrecke" Wir bauen Arbeiterwohn- und Studentenheime ...

  • Sie schauen in „andere Töpfe"

    Wenn zwei Gebäude, in denen junge Leute Regie führen, direkt beieinander liegen, so lernt man sich schnell kennen, kommt man meist schneller ins Gespräch, um gemeinsam Pläne zu schmieden. Gemeint sind FDJler' und Jugendliche der Volksschwimmhalle Holzmarktstraße und des VEB Berliner Großküchen in der Krautstraße ...

  • Schauspieler gestalteten zahlreiche Jugendstunden

    Interessantes Programm des Maxim Gorki Theaters

    In der vergangenen Spielzeit hat das Maxim Gorki Theater, wie schon in den letzten Jahren, die Vorbereitung von Schülern auf die Jugendweihe vielseitig unterstützt. Über 2000 Mädchen und Jungen nahmen an Jugendstunden im Theater teil. So wurde das literarische Programm „Begegnung mit Gorki" eigens für Jugendliche erarbeitet ...

  • Korner rollen in die Vorratskammer Stralau

    Hochbetrieb in den Lagerhallen der Getreidewirtschaft

    Die Wintergerste rund um die Hauptstadt schaukelt nicht mehr auf dem Halm. Die Körner füllen jetzt nach und nach Berlins größte Korn-Vorratskammer, die Lagerhallen des Kombinates Getreidewirtschaft. Täglich rollen rund 100 gut abgedichtete und mit Plane überdeckte LKW ins Stralauer Lager, einem Betriebsteil des Kombinates ...

  • Die kurze Nachricht

    WEISSE FLOTTE. Am Wochen-

    ende waren über 20 200 Berliner und Gäste der Hauptstadt mit den 34 Fahrgastschiffen der Weißen Flotte unterwegs. TIERPARK. Am Mittwoch, dem 28. Juli um 14.30 Uhr findet ein Konzert des Wachregiments Berlin „Feliks Dzierzynski" auf der Terrasse der Cafeteria statt. TITELKAMPF. Die Beschäftigten des Stammbetriebes „Aktivist" im Backwarenkombinat Wollen den Titel „Betrieb der ausgezeichneten Qualitätsarbeit" erringen ...

  • Gespräche mit Bürgern über neue Kunstwerke

    Zwei Werke der bildenden Kunst, die in jüngster Zeit für Neubaugebiete der Hauptstadt entstanden, erfreuen sich bei der Bevölkerung großer Beliebtheit. Für das Wohngebiet Frankfurter Allee-Süd schufen die Berliner Künstler, Werner Petrich und Hanfried Schulz zwei Bildträger mit vier Reliefgestaltungen aus farbiger Keramik ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsches Theater (2 87 12 25), 19.3.0-21.45 Uhr- „Amphytrion"***); Kammerspiele, (2 8712 26), keine Vorstellung; Kleine Komödie (2 87 12 26), keine Vorstellung; Puppentheater Berlin (5 65 06 96), 10 Uhr: „Cipolliono"*); 14 Uhr- „Cipolliono"»«); Theater im Palastj 20 Uhr: „Ein Blick hinter die Kulissen" wird gezeigt, welche Aufgaben ein Theater hat und wer am Zustandekommen einer Aufführung beteiligt ist ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 8.00 Notizen - Noten — Neuigkeiten; 10.10 Unterhaltung am Vormittag; 12.15 Olympia heute; 12.20 Rhythmisches Dessert; 13.15 Konzert am Mittag; 14.05 Blasmusik; 15.00 Magazin am Nachmittag; ab 18.00 Radio-DDR-Olympiawelle. Radio DDR II: 10.15 . dieser Steinkopf, Hörspiel; 12.00 Kleines Orchesterkonzert; 13 ...

  • Jugendliche der EAW stellen sich hohe Ziele

    Mindestens 85 Prozent der FDJ- ler und Jugendlichen im VEB Kombinat Elektro-Apparate- Werke Treptow wollen in diesem Jahr MMM-Aufgaben lösen. In der FDJ-Aktion „Materialökonomie" sollen statt bisher 850 000 Mark bis Dezember 1,25 Millionen Mark erwirtschaftet werden. Außerdem ist die Erfassung von 100 Tonnen Schrott vorgesehen ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterentwicklune: Eine Störung überquert am Dienstag in abgeschwächter Form die DDR von Nordwest nach Südost. Nachfolgend stellt sich über unserem Gebiet eine nordwestliche Strömung ein, mit der ab Mittwoch kältere Meeresluft herangeführt wird. Am Dienstag ist es am Nordstau der Mittelgebirge überwiegend stark bewölkt, im übrigen Gebiet vorherrschend wolkig und es kommt vereinzelt zu Schauern ...

  • Berliner Bauplätze

    nicht. Die Bewohner dieser Heime — meist Bürger aus anderen Bezirken, die in unserer Hauptstadt arbeiten — äußern sich zufrieden über die Ausstattung. Die Zimmer sind mit Schrankwänden und raumsparenden Klappbetten ausgerüstet. Für unser Arbeiterwohnheim- Viertel Rhinstraße sind weiterhin gesellschaftliche Einrichtungen vorgesehen, so der Bau einer Kaufhalle, einer zweigeschossigen Dienstleistungseinrichtung, einer Turnhalle und einer Wohngebietsgaststätte ...

  • Lotto-Toto-Quoten

    30. Spielwoche 6 aus 49 (1. Ziehung): kein Sechser; Fünfer mit Zusatzzahl 149 220 Mark; Fünfer mit je 5851 Mark; Vierer mit je 60 Mark; Dreier mit je 9 Mark. 6 aus 49 (2. Ziehune): kein Sechser; Fünfer mit Zusatzzahl mit je 67130 (Mark; Fünfer mit je 4163 Mark; Vierer mit je 47 Mark; Dreier mit je 6,50 Mark ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz l, Telefon: Sammelnummer 58 50. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Staflttcontor, 1035 -Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-09 - Alleinige Anzeigen Verwaltung DEWAG- WERBUNG BERLIN, Anzeigenzentrale, 102 Berlin, Rosenttvaler Straße 28-31, Telefon: 2 26 2715 und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR ...

  • PKW überschlug sich

    Durch zu schnelles Fahren überschlug sich am Montag am Müggelseedamm/Ecke Fürstenwalder Damm (Stadtbezirk Köpenick) ein PKW Bei diesem Unfall entstand ein Sachschaden von 7000 Mark. Nichtbeachten der Vprfahrt war im Stadtbezirk Mitte, Unter den Linden/Ecke Friedrichstraße, Ursache eines Verkehrsunfalls ...

  • Helfer bei Obsternte

    Rund 60 Mädchen und Jungen der 7. Oberschule in Treptow fahren in ein Lager für Arbeit und Erholung in Klötze (Bezirk Magdeburg). Jeweils 14 Tage lang werden Schüler der neunten Klassen mithelfen, Kirschen, Äpfel und Birnen zu pflücken. In ihrer Freizeit erholen sie sich bei Sport und Spiel sowie im Strandbad ...

  • Galerie wurde beendet

    27 300 Besucher zählte die diesjährige „Galerie der Freundschaft" im Ausstelluiigszentrum am Fernsehturm, die am Wochenende ihre Pforten schloß. Drei Wochen lang fanden die 950 Kinderzeichnungen, Plastiken und erstmals auch literarische Arbeiten von Schülern großes Interesse. In einem Bastelzentrum fertigten rund 6000 Kinder kleine Geschenke an ...

  • Ehre ihrem Andenken)

    ...

  • Beim SSM Prag zu Gast

    Gegenwärtig weilen in Prag 35 Berliner FDJ-Mitglieder zu einem Freundschaftsbesuch.1 Als Gäste des sozialistischen Jugendverbandes der CSSR (SSM) besichtigen sie u. a. Betriebe der tschechoslowakischen Hauptstadt, unternehmen Exkursionen und besuchen landwirtschaftliche Einrichtungen Mittelböhmens.

Seite 7
  • Petra Thümer bezwang erneut die amerikanische Favoritin

    Doppelerfolg für die Rückenschwimmerinnen / USA-Freistilstaffel vor der DDR

    So wie die olympischen Schwimmwettbewerbe begonnen hatten, klangen sie auch aus. mit Weltrekorden. In nur einer Hinsicht unterschied sich das Finale vom Auftakt: Die USA-Mädchen kamen in der Freistilstaffel zum Sieg über das Quartett aus der DDR. Dieser Unterschied fiel jedoch nicht sonderlich ins Gewicht, denn dieser amerikanische Erfolg war der einzige, den die Frauen überhaupt erringen konnten ...

  • Tagebuch

    Über den Dächern

    Das Chäteau Champlain zählt zu den Hochhaushotels der Olympiastadt, die mit einem Dachgartenrestaurant Gäste anlocken, die einen Blick über die Stadt und auf den St.-Lorenz-Ström genießen wollen. Am Sönntagnachmittag hatte die Mannschaftsleitung der DDR eine Gruppe von Athleten dorthin eingeladen. Vor ...

  • 4:0 gegen Frankreich

    Dienstag: Unsere Fußballer im Halbfinale gegen UdSSR

    Im olympischen Fußballturnier geht es am heutigen Dienstagabend schon um Medaillen. Im Halbfinale treffen in Montreal die Mannschaften der UdSSR und der DDR aufeinander. In Toronto spielen die Vertretungen Brasiliens und Polens. Im Viertelfinale waren am Sonntag Überraschungen ausgeblieben. Unsere Mannschaft bot im Lansdowne Park von Ottawa ihr bisher bestes Spiel in Kanada ...

  • Möglichkeiten genutzt

    Schwimmer antworteten auf Fragen von Journalisten

    Dem großen Interesse für die erfolgreichste Olympionikin 1976, Kornelia Ender, sowie für den Schwimmsport der DDR insgesamt Rechnung tragend, gab die DDR-Mannschaftsleitung am Dienstag im olympischen Dorf Journalisten aus aller Welt Gelegenheit, sich aus erster Hand zu informieren. Kornelia Ender, Roland Matthes und Verbandstrainer Prof ...

  • HERREN

    100 m F • Montgomery, USA 50.39 Montgomery, USA 49,99 200 m F: B. Furniss, USA 1:50,29 400 m F: Goodell, USA 3:51,93 1500 m F: Goodell,. USA 15 -.02,49 100 mB. Hencken, USA 1:03,88 Hencken, USA 1:03,62 Hencken, USA 1:03,ll 200 m B: Wilkie, GB 2:15,11 200 m S. Bruner, USA 1:59,23 100 mR. Naber, USA 56,19 Naber, USA 55,40 200 m R ...

  • Zitiert

    Rabotnitschesko Delo

    „Die Offensive der Sportler der sozialistischen Länder geht erfolgreich weiter. Immer öfter müssen sich Zuschauer von ihren Plätzen erheben, um ihre Nationalhymnen, vor allem die der UdSSR und der DDR, zu hören. Die Fakten zeugen von einer eindeutigen Überlegenheit der sozialistischen Länder bei den Olympischen Sommerspielen", stellt die bulgarische Zeitung fest ...

  • DAMEN

    100 m F.: Ender, DDR 55,65 200 m F: Ender, DDR 1:59,26 400 m F • Thümer, DDR 4:09,89 800 m F: Thümer, DDR 8:37,,14 100 m B. Anke, DDR 1:11,11 Anke, DDR 1:10,86 200 m B. Koschewaja, UdSSR 2:33,35 100 m S. Ender, DDR 1:00,13e 400 m L. Tauber, DDR 4 -.42,77 4X 100 m F: USA 3:44,82 4X10ÖmL.DDR 4:07,95

  • Olympische Ehrentafel

    Herren 100 m Freistil 400 m Lagen Damen 200 m Rücken 800 m Freistil 4 X 100 m Freistil Turmspringen Männer 800 m 400 m Hürden Diskuswerfen Speerwerfen 200 m

  • 2

    1 1 1 1 1 1 1 (Gold 7 Punkte, Silber 5 Funkte, Bronze i Punkte, 4. Platz 3 Funkte, 5. Platz 2 Punkte, 6. Platz 1 Punkt)

  • 2

    6 7 9 4 4 5 1 2 3 4 1 1 1 1 1 2 1 9 9 9 8

Seite 8
  • Unsere Frauen errangen alle Fünf kämpf medaillen

    800-m-Weltrekord durch Kasankina und Bronze für Elfi Zinn

    Einen wechselvollen, teilweise dramatischen Verlauf nahm der Fünfkampf der Frauen, in dem sich das Ringen um die Medaillen erst im abschließenden 200-m-Lauf entschied. Diese Zuspitzung war durch den enttäuschenden Hochsprung (1,64 m) der Weltrekordlerin Burglinde Pollak und die schwache Kugelstoßleistung der Weltjahresbesten Siegrun Siegl entstanden ...

  • Diskusfinale mutete fast wie ein Landerkampf USA—DDR an

    Zweimal Silber für unsere Leichtathleten durch Renate Stecher und Wolfgang Schmidt

    Ludvik Danek, der Zweite im Diskuswerfen bei den Olympischen Spielen 1972, verließ am Sonntag schon mit denen das Stadion, die sich mit den ersten drei Versuchen für die nächsten drei nicht mehr qualifiziert hatten. Der 39jährige Technologe aus Prag trug seinen vorzeitigen „Abschied" gelassen. Er hatte sich für diesen Tag Regen und Wind gewünscht, um seine Erfahrungen ausspielen zu können, aber die Sonne brannte vom Himmel und blendete ihn ...

  • Bernt Johansson nutzte den richtigen Moment

    faktische Meisterleistung sicherte dem Schweden Rad-Gold

    Als die zehn Spitzenreiter zum 14. Mal die harte Steigung — mehr als 130 Meter auf einer knappen 3-km-Strecke — in Angriff nahmen, galt ihre ganze Aufmerksamkeit möglichen Ausreißversuchen. Als der Spanier Alfonse mitten auf dem Anstieg plötzlich davonjagte, war der Italiener Algeri sofort an seinem Hinterrad ...

  • Kommentar

    Die Armada

    Die erste Ruder-Medaille für die DDR war eine silberne und wurde lange bejubelt. Das war vor 16 Jahren, als Achim Hill in Rom Zweiter wurde. Vier Jahre später in Tokio wurde er noch einmal Zweiter, und wieder, war die Freude groß. Jetzt, in Montreal, ruderten die Frauen und Männer aus der DDR neun Gold-, ...

  • Zwischenergebnisse

    LEICHTATHLETIK

    200 ra Frauen: Alle drei DDR- Läuferinnen hatten sich für den Zwischenlauf qualifiziert: Renate Stecher (22,75 s), Carla Bodendorf (22,98 s) und Bärbel Eckert (23,78 s). 100-m-Olympiasiegerin Annegret Richter (BRD) lief 23,47 s. Hochsprunr Frauen: In der Qualifikation gescheitert: Rita Kirst (DDR), Debbie Brill (Kanada), Vera Bradackova (CSSR), Olympiasiegerin von 1972 Ulrike Meyfarth (BRD) ...

  • Erich Honecker sandte Glückwunschtelegramme

    „In dem spannenden Finale über 800 m Freistil der Damen haben Sie mit beispielhaftem kämpferischem Einsatz erneut Ihr hohes sportliches Können unter Beweis gestellt und bei den Olympischen Spielen 1976 in neuer Weltrekordzeit Ihre zweite Goldmedaille errungen. Zu dieser hervorragenden sportlichen Leistung gratuliere ich Ihnen mit großer Freude und entbiete Ihnen zugleich meine besten Wünsche ...

  • Wolfgang Schmidt

    Olympiazweiter im Diskuswerfen

    Wolf gang Schmidt: Nein. Ich habe mich hingesetzt und den anderen beim Einwerfen zugesehen. ND: Warum das? Wolfgang Schmidt: Weil die Zeit, die hier zwischen Trainingsplatz und dem Augenblick vergeht, da man ins Stadion kommt, zu lang ist. ND: Und im Stadion? Wolf gang Schmidt: Da habe ich sofort begonnen, mich einzuwerfen ...

  • Rigert hob /goldene7 Last

    Zu vielen Titeln im Heben nun auch Olympiasieg

    Wenn David Rigert gefragt wird, ob es Tage in seiner über zehnjährigen Gewichtheberlaufbahn gegeben hat, an die er sich nur ungern erinnert, nennt er ohne zu zögern die Olympischen Spiele 1972. Der sowjetische Mittelschwergewichtler war damals als haushoher Favorit nach München gereist, doch als dort am 3 ...

  • Was wäre, wenn...

    ... eine Hochsprunglatte nach dem Sprung eines Teilnehmers zu hüpfen beginnen würde? Wie lange muß der Kampfrichter warten, ehe er den Sprung als gültig bezeichnen darf? Der Kampfrichter wartet, bis erkenntlich ist, daß die Latte auf den Auflageflöchen- nicht wandert. Erst dann ist der Sprung gültig ...

  • Der 15. 800-m-Weltrekord

    Seit 1912 führt die Internationale Leichtathletikföderation einen offiziellen 800-m-Weltrekord, der am Sonntag nicht nur zum 14. Mal verbessert wurde, sondern auch zum erstenmal in den Besitz eines Läufers aus einem sozialistischen Land ging — an den Kubaner Juantorena. :51,9 Meredith (USA) 1912 :51,6 ...

  • Gefragtbeantwortet

    Antwort aus Montreal: In den kleineren Bootsklassen hat sich allgemein der Platz des Steuermanns im Bug durchgesetzt, weil er dort in liegender Position steuern kann. Nur im Achter ist der traditionelle Heckplatz beibehalten worden, weil hier bei der Länge der Boote die Übersicht über die Mannschaft und den Verlauf des Rennens am besten möglich ist ...

  • SEGELN

    6. Wettfahrt: Finn-Dinghi: 1. Biekarck (Brasilien), 2. Schümann (DDR), Gesamtwertung: 1.Schümann und Balaschow (UdSSR) je 29,7. - Soling: 1. Jensen (Dänemark), 4. Below (DDR), Gesamtwertung- 1. Jensen 36,7, 2. Below 37,4. — Flying Dutchman: 1. Freeman/Mathias (USA), . 9. Steintroß Schramme (DDR), Gesamtwertung- 1 ...

  • 7:7 gegen WM-Dritten

    Im vorletzten Handballspiel trennte sich die DDR-Mannschaft vom WM-Dritten Ungarn 7 7 (2:4). Das Unentschieden läßt unseren Frauen noch alle Medaillenchancen. Im Angriff lief bei uns lange nicht viel zusammen. Gegen die deckungsstarken Ungarinnen mit ihrer starken Torsteherin Bujdoso gelangen fast nur Siebenmetertreffer ...

  • HOCKEY

    Gruppe A: Niederlande—Kanada 3:1. — Endstand. 1. Niederlande 10:0/11.3, 2. Australien 8:2/14:6 und Indien 8:2/12:9, 4. Malaysia 4:6/3:7, 5. Kanada 2:8-4:11, 6. Argentinien 2:8/4:12. Entscheidung um Rang 2: Australien-Indien 1:1 n. V (1:1, 1:1), Siebenmeterschießen. 5:4. Gruppe B: Endstand: 1. Pakistan 7:1 16:6, 2 ...

  • Funk undFernsehen

    Fernsehen I: 10.00-12.20 Uhr Olympia aktuell (Aufzeichnungen vom Vorabend), Olympia — die Nacht zuvor, u. a. Entscheidungen Gewichtheben und Judo, Spiele, Boxen, Segeln, 17.00-19.25 Uhr Olympia-Magazin, 19.55-1.00 Uhr Olympia aktuell, u. a. Entscheidungen Springreiten und Wasserball sowie Boxen (Viertelfinale), Fußball (Halbfinale) Fernsehen II: 19 ...

  • WEITERE WETTKÄMPFE

    Boxen: Vorrunde und Viertelfinale (ab 13 Uhr und ab 0.00 Uhr), Fußball: Halbfinale DDR-UdSSR, Polen gegen Brasilien (23 Uhr), Volleyball: „Kleines Finale" Männer und Frauen, u. a. DDR-Peru (ab 15 Uhr), Handball: „Kleines Finale" Männer (ab 17 Uhr), Ringen: 1. Runde Freistil (ab 15 Uhr), Bogenschießen: ...

  • BOXEN

    Die Viertelfinals, in denen noch DDR-Starter im Wettkampf sind. Bantam: Fortaleza (Philippinen) gegen Cowdell (GB), Jo Gu (KVDR) gegen Saturngrum (Thailand), Förster (DDR)-Rybakow (UdSSR), Chulsoon Hwang (Südkorea)—Mooney (USA). Feder: Ciochina (Rumänien— Nowakowski (DDR), Kosedowski (Polen)—Ristic (Jugoslawien), ...

  • Ungarn Olympiasieger

    Im Wasserball-Endrundenturnier der sechs besten Mannschaften kam Ungarn gegen Rumänien zu einem knappen 9:8 (3.1, 2:2, 1:3, 3:2)-Erfolg. Damit führen die Ungarn vor ihrem abschließenden Spiel gegen Jugoslawien mit 8:0 Punkten und 25.19 Toren vor Italien (3:3/14.14) und den Niederlanden (3.3/10.11) und ...

  • VOLLEYBALL

    Männer: Gruppe A: Polen-Südkorea 3:2, Kuba-Kanada 3:0. - Endstand. 1. Polen 8/12:5, 2. Kuba 7/11:4, 3. CSSR 6,8.7, 4. Südkorea 5/6:9, 5. Kanada 4/0:12. Gruppe B: UdSSR-Japan 3:0. — Endstand. 1. UdSSR 6/9:0, 2. Japan 5/6.3, 3. Brasilien 4/3:8, 4. Italien 3/2:9. Frauen: (5.-8. Platz) Kuba-Kanada 3:2, DDR-Peru 3:2 ...

  • FUSSBALL

    Viertelfinale: Brasilien-Israel 4:1 (0:0), UdSSR-Iran 2:1 (1:0), Polen gegen KVDR 5:0 (1:0).. Das Halbfinale bestreiten. DDR-UdSSR, Polen—Brasilien (jeweils heute).

  • BASKETBALL

    Frauen: USA-CSSR 83:67. - Stand. 1. UdSSR 8/406:271, 2. USA 8/415:417, 3. Bulgarien 8/365:377, 4. CSSR 7/351:359. Männer: Halbfinale: Jugoslawien gegen UdSSR 89:84.

Seite
Wissenschaft und Technik vorrangig im Wettbewerb Außenminister der DDR traf zu Besuch in Norwegen ein Unsere ersten Olympioniken in Berlin herzlich begrüßt # Gold im Schwimmen und im Fünfkampf für die DDR Auf einen Blick Zwischenfrüchte auf fast 300000 Hektar Werktätige wehren sich gegen die drückenden Krisenlasten Wichtige Agrarbetriebe in Pakistan verstaatlicht Experimente für künftige neue Orientierungssysteme m* PiBnm wotIm an )*d*m Y©u konfirnilorikJt m-WXh In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen