24. Mai.

Ausgabe vom 16.01.1976

Seite 1
  • Vielfältige Initiativen für den technischen Fortschritt

    Schöpferische Pläne von Ingenieuren und Technologen zielen auf Zeitgewinn in der Forschung

    Berlin (ND/ADN). Die Werktätigen im Berliner Stammbetrieb des Kombinates Kabelwerk Oberspree „Wilhelm Pieck" erfüllen seit Jahresbeginn Tag für Tag ihren Plan. Bis zum IX. Parteitag der SED wollen sie 214 000 Fertigungsstunden einsparen, davon 33 600 durch verringerte Ausfallzeiten. Dieses Vorhaben ist in den Wettbewerbsergänzungen enthalten, die am Donnerstag gemeinsam mit dem neuen Betriebskollektivvertrag von den gewerkschaftlichen Vertrauensleuten beschlossen wurden ...

  • Kampfaktionen in Spanien nehmen weiter an Starke zu

    Hunderttausende Streikende fordern demokratische Freiheiten

    Madrid (ADN/ND). Das Ausmaß der Streikkämpfe und Demonstrationen hat in ganz Spanien weiter zugenommen. Allein in Madrid nahmen 200 000 Werktätige an den Massenaktionen teil. Die Industrie Madrids, der landesgrößte Hafen in Barcelona sowie zahlreiche Betriebe in allen spanischen Regionen wurden weiterhin bestreikt ...

  • DDR-Olympiamannschaft für die Winterspiele nominiert

    51 Sportlerinnen und Sportler wurden vom NOK der DDR berufen

    Berlin (ND). Die DDR-Mannschaft für die XII. Olympischen Winterspiele, die vom 4. bis 15. Februar in Innsbruck stattfinden, wurde am Donnerstag auf einer internationalen Pressekonferenz im Hotel „Stadt Berlin" der DDR- Hauptstadt nominiert. Der Präsident des NOK der DDR, Manfred Ewald, teilte mit, daß vorerst 51 Wintersportler — 14 Frauen und 37 Männer — benannt wurden ...

  • Junta plant Prozeß gegen Luis Corvaldn in Valparaiso

    Konstruierte „Anklage" gegen führende Unidad-Popular-Vertreter

    Wie die französische Nachrichtenagentür APF unter Berufung auf Jiistizkreise in Santiago meldet, wird der Prozeß, von dessen Eröffnung die Betroffenen in der nächsten Woche benachrichtigt werden sollen, voraussichtlich in Valparaiso stattfinden. Die nach dem faschistischen Militärputsch 1973 verhafteten Persönlichkeiten werden von der Juntajustiz der „Subversion und des Verrats von Staatsgeheimnissen an ausländische Mächte" beschuldigt ...

  • FDJ-Delegation besucht UdSSR

    Erfahrungsaustausch begann in Moskau Treffen in Betrieben und Institutionen Moskau (ND-Korr.). Auf Einladung des ZK des Leninschen Komsomol traf am Donnerstag eine Delegation der Freien Deutschen Jugend unter Leitung des 1. Sekretärs des Zentralrates der FDJ, Egon Krenz, Mitglied des ZK der SED, zu einem Arbeitsbesuch in Moskau ein ...

  • Entwurf des Statuts der SED veröffentlicht

    Berlin (MD). Entsprechend dem Beschluß des Zentralkomitees der SED veröffentlicht „Neues Deutschland" in seiner heutigen Ausgabe den Entwurf des Statuts der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands. Zusammen mit dem Entwurf des Parteiprogramms sowie dem Entwurf der Direktive zur Entwicklung der Volkswirtschaft der DDR 1976-1980 liegen jetzt die drei bedeutenden Dokumente zur öffentlichen Diskussion in Vorbereitung des IX ...

  • Italien: Wieder Millionenstreik

    Metallarbeiter protestieren gegen die wachsende Zahl von Entlassungen Rom (ADN-Korr.). Die 1,5 Millionen Metallarbeiter in Italien haben am Donnerstag geschlossen für vier Stunden die Arbeit niedergelegt, um gegen die wachsende Zahl von Entlassungen zu protestieren und den Abschluß neuer Tarifverträge zu fordern ...

  • Nahostdebatte wird fortgesetzt

    New York (ADN-Korr.). Am späten Donnerstagvormittag New-Yorker Zeit hat der UNO-Sicherheitsrat seine Beratungen über eine Lösung des Nahostkonflikts fortgesetzt. Der sowjetische UNO-Chefdelegierte Jakow Malik betonte, die Sowjetunion ist der Ansicht, daß nur eine komplexe Lösung aller Aspekte der Nahostproblematik ...

  • Israel verstärkt seinen Terror im West iordangebiet

    Beirut/Amman (ADN). Die israelischen Besatzer haben in den okkupierten Gebieten ihren Terror verstärkt. Nach Angaben der Presseagentur Wafa wurde'für die Städte Hebron und Bethlehem sowie andere Gebiete auf dem Westufer des Jordan der Belagerungszustand verhängt. Diese Willkürmaßnahme wird mit Manövern begründet, die motorisierte Verbände und Artillerieeinheiten der israelischen Armee unter Beteiligung der Luftstreitkräfte in den okkupierten Gebieten durchführen ...

  • Gespräch Erich Honeckers mit Botschafter der VRB

    Marij (wanow überreichte Schreiben des Zentralkomitees der BKP

    Berlin (ADN). Zu einem Gespräch empfing der Erste Sekretär des Zentralkomitees der SED, Erich Honecker, am Donnerstag, dem 15. Januar 1976, im Hause des Zentralkomitees den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Volksrepublik Bulgarien in der DDR, Marij Iwanow. Der Botschafter überreichte dem Ersten Sekretär des ZK ein Schreiben des Zentralkomitees der Bulgarischen Kommunistischen Partei und überbrachte die Grüße des Ersten Sekretärs des ZK der BKP, Todor Shiwkow ...

  • Umfangreiche Mittel für die Entwicklung von Moskau

    Moskau (ADN-Korr ./ND). Mehr als drei Milliarden Rubel gibt Moskau in diesem Jahr zur Entwicklung der Wirtschaft aus. Bedeutende Mittel stehen auch zur weiteren Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen in der Hauptstadt zur Verfügung. Die Bauarbeiter wollen Neubauwohnungen mit 4,7 Millionen Quadratmeter Wohnfläche übergeben ...

  • Anett Pötzsch Pflichtdritte

    Genf (ND). Nach dem Pflichtlaufen am Donnerstag in der Genfer Eissporthalle nimmt die Karl-Märx-Städterin Anett Pötzsch (28,5/42,32) den dritten Platz ein. EM-Titelverteidigerin Christine Errath (38/41,20) liegt an vierter Stelle, gefolgt von der dritten DDR- Läuferin Marion Weber (42,5/40,68). Die Spitze vor dem heutigen Kurzprogramm übernahm Isabell de Navarre (BRD/13 ...

Seite 2
  • Der Heimelektronik neue Kleider

    Polyurethan gewinnt auch für moderne Radios und Fernsehgeräte immer mehr an Bedeutung

    Fast sämtliche Rundfunk- und Fernsehgeräteproduzenten der DDR montieren ihre Erzeugnisse in Gehäuse aus dem Tonmöfoelwerk Staßfurt, das benachbarte größte Fernsehgerätewerk der Republik genauso wie der VEB Sternradio Berlin oder Sonneberg. Die „Kleider" moderner Radios oder Fernsehgeräte sollen formschön und zweckmäßig sein ...

  • Langfristiges Abkommen DDR—Schwellen unterzeichnet

    Begegnung Günter Mittags mit schwedischem Regierungsmitglied

    Berlin (ADN). Der Erste Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der - DDR Dr. Günter Mittag empfing am Donnerstag den in Berlin weilenden schwedischen Industrieminister, Rune B. Johansson, zu einem Gespräch. Ausgehend von der kontinuierlichen volkswirtschaftlichen Entwicklung der DDR, unterstrich Dr ...

  • Kommentare und Meinungen

    Wem nutzt das Morden in Libanon?

    Schwarze Rauchwolken brennenden Öls über Beiruts Hafen, Mord, Plünderung und Brandschatzung im palästinensischen Flüchtlingslager Dbaye am Rande der Hauptstadt, ununterbrochenes Feuer aus schweren Maschinengewehren und Granatwerfern im Hotelviertel der einstigen „Perle des vorderen Orients" — so lauten die jüngsten Agenturmeldungen über die Kämpfe zwischen den Mordbanden der Reaktion und den Selbstverteidigungsgruppen der nationalen Bewegung und der palästinensischen Resistance in Libanon ...

  • Ehrenname /Herbert Warnke' für Kombinat Umformtechnik

    Harry Tisch verlieh Erfurter Betrieb Wettbewerbswanderfahne

    Erfurt (ND). Den Namen des verdienstvollen Funktionärs der Arbeiterbewegung Herbert Warnke trägt seit Donnerstag der Stammbetrieb des Kombinates Umformtechnik Erfurt. Damit werden die großen Leistungen der Werktätigen dieses Kombinates anerkannt, die im vergangenen Fünfjahrplanzeitraum kontinuierlich alle Pläne erfüllten und fiberboten ...

  • Wachsam und zuverlässig Errungenschaften schützen

    Generaloberst Keßler würdigt erfolgreiche Militärpolitik der SED

    Nordhausen (ADN). Ober die Notwendigkeit, die Errungenschaften des sozialistischen Aufbaus zu verteidigen und den Frieden zu sichern, sprach am Donnerstag das Mitglied des ZK der SED Generaloberst Heinz Keßler, Stellvertreter des Ministers für Nationale Verteidigung, auf einer propagandistischen Veranstaltung in Nordhausen ...

  • SED und Irakische KP sind fest miteinander verbunden

    Berlin (ND). Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Donnerstag, dem 15. Januar 1976, den gegenwärtig in der DDR weilenden Ersten Sekretär des ZK der Irakischen Kommunistischen Partei, Aziz Mohammed, zu einem Gespräch im Hause des Zentralkomitees. Azdz Mohammed informierte über die jüngste Entwicklung in der Republik Irak und die Politik der Irakischen Kommunistischen Partei ...

  • LDPD-Zentralvorstand trat zur 14. Tagung zusammen

    Berlin (ADN). Der Zentral vorstand der LDPD trat am Donnerstag in Berlin zu seiner 14. Sitzung zusammen. Par- /teivorsitzender Dr.» Manfred Gerlach würdigte zu Beginn den Entwurf des Programms der SED als Dokument der Zukunftsgewißheit für jeden Bürger und der Zielklarheit für die ganze Gesellschaft ...

  • Christliches Seminar über UNO und Antiimperialismus

    Berlin (ADN/ND). Für die aktive Unterstützung des Prozesses der antiimperialistischen Profilierung der UNO sprachen sich die Teilnehmer eines Seminars aus, das der DDR-Regionalausschuß der Christlichen Friedenskonferenz in Berlin, der Hauptstadt der DDR, über das Thema „30 Jahre UNO — vom Antifaschismus zum Antiimperialismus" veranstaltete ...

  • Kind wurde vor dein Erstickungstod gerettet

    DDR-Sicherungsorgane decken Menschenhändleraktion auf

    Berlin (ADN). Von den zuständigen Organen der DDR wurde am Donnerstag an der DDR-Grenzübergangsstelle Oberbaumbrücke der dreieinhalbjährige Peter Nemack aus Westberlin-Spandau einem Beauftragten der Jugendhilfe des Senats von Westberlin übergeben. Das Kleinkind war von den Grenzsicherungsorganen der DDR unter lebensbedrohlichen Umständen im Versteck eines Westberliner PK ...

  • Genossen Ferdinand May

    Gesundheit und persönliches Wohlergehen wünscht das ZK der SED zum 80. Geburtstag Genosse^ Ferdinand May, Schriftsteller in Leipzig. In den zwanziger und dreißiger Jahren schrieb er zahlreiche Werke und Texte für Theater, Agitpropgruppen und Kabaretts, die den antifaschistischen Kampf der Arbeiterklasse unterstützten ...

  • Wirtschaftsberatungen mit Kuba begannen in Havanna

    Gerhard Schürer leitet DDR-Abordnung

    Havanna (ADN-Korr.). Delegationen der DDR und der Republik Kuba haben am Mittwoch in Havanna Beratungen über die weitere Entwicklung der wirtschaftlichen und wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit, insbesondere zur Koordinierung der Volkswirtschaftspläne beider Staaten für den Zeitraum 1976—80 aufgenommen ...

  • Nationale Front fordert Freiheit für Liber Seregni

    Berlin (ADN). Gegen die erneute Inhaftierung des Präsidenten der Volksednheitstoewegung „Frente Amplio", General a. D. Liber Seregni, hat der Nationalrat der Nationalen Front der DDR protestiert. In einem Schreiben an den Präsidenten Uruguays, Juan Bordaberry, unterstreicht er im Namen aller in der Nationalen ...

  • Kondolenzbesuch in der Botschaft der YR China

    Alfred Neumann übermittelte Beileid

    Berlin (ADN) Das Mitglied des Politbüros des ZK der SED Alfred Neumann, Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, suchte am Donnerstag die Botschaft der VR China in der DDR zu einem Kondolenzbesuch auf. Zum Ableben des Ministerpräsidenten des Staatsrates der VR China, Tschou En-lai, brachte er gegenüber dem Geschäftsträger a ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Paul Kakerow

    Herzliche Glückwünsche zum 80. Geburtstag übermittelt das ZK der SED dem Arbeiterveteran Paul Kakerow in Zeuthen. Bereits in frühester Jugend fand er den Weg zur revolutionären Arbeiterbewegung und wurde 1921 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse. Während der Nacht des Faschismus blieb er bei seiner aufrechten, klassenbewußten Haltung und nahm aktiv am Widerstandskampf teil ...

  • Neuschnee und Temperaturen um null Grad im Bergland

    Erfurt (ADN). Ein Kälteeinbruch mit Schneefall beendete am Donnerstag die schon fast vorfrühlingshaften Temperaturen in den südlichen DDR-Bezirken. Auf dem 916 Meter hohen Inselsberg sank die Quecksilbersäule auf null Grad, nachdem zuvor das für die Jahreszeit zu milde Wetter in Lagen über 600 Meter zur Schneeschmelze geführt hatte ...

  • Neues Deutschland DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkpwski, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel. Dr. Jochen Zimmerma

  • DDR-Botschafter in Moskau zu Gespräch empfangen

    Moskau (ADN). Konstantin Katuschew, Sekretär des ZK der KPdSU, empfing den Botschafter der DDR in der UdSSR, Harry Ott, und führte mit ihm ein Gespräch, das in freundschaftlicher Atmosphäre verlief.

Seite 3
  • Die Parteimitglieder, ihre Pflichten und Rechte

    Mitglied der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands zu sein ist eine große Ehre. Die Zugehörigkeit zur Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands erlegt jedem Kommunisten hohe Verpflichtungen auf. Mitglied der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands kann jeder Werktätige sein, der das Programm ...

  • STATUT

    der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands

    Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands ist der bewußte und organisierte Vortrupp der Arbeiterklasse und des werktätigen Volkes der sozialistischen Deutschen Demokratischen Republik. Als freiwilliger Kampfbund Gleichgesinnter vereinigt sie in ihren Reihen die fortschrittlichsten Angehörigen der Arbeiterklasse, der Genossenschaftsbauern, der Intelligenz und der anderen Werktätigen ...

Seite 4
  • Die höchsten Parteiorgane

    34 Das höchste Organ ist der Parteitag. Ordentliche Parteitage finden in der Regel einmal in fünf Jahren statt. Das Zentralkomitee kann entweder aus eigener Initiative oder auf Verlangen von mehr als einem Drittel der Parteimitglieder außerordentliche Parteitage in zweimonatiger Frist einberufen. 35 ...

  • Der Parteiaufbau und die innerparteiliche Demokratie

    23 Der Organisationsaufbau der Partei beruht auf dem Prinzip des demokratischen Zentralismus. Dieser Grundsatz besagt: a) daß alle Parteiorgane von unten bis oben demokratisch gewählt werden; b) daß die gewählten Parteiorgane zur regelmäßigen Berichterstattung über ihre Tätigkeit vor den Organisationen ...

  • Die Bezirks-, Stadt-, Kreis- und Stadtbezirksorganisationen der Partei

    49 Die Bezirks-, Stadt-, Kreis- und Stadtbezirksorganisatiohen der Partei lassen sich in ihrer Arbeit von dem Programm und dem Statut der Partei leiten und organisieren in ihrem Bereich die Durchführung der Beschlüsse und Direktiven des Parteitages, des Zentralkomitees und seiner gewählten Organe. Ihre ...

  • (Fortsetzung von Seite 3)

    über die Verhängung einer Parteistrafe zu unterbreiten. Eine Parteistrafe oder der Ausschluß aus der Leitung muß auf einem Plenum des entsprechenden leitenden Organs mit Zweidrittelmehrheit beschlossen werden. 12 Eine Parteistrafe oder der Ausschluß aus dem Zentralkomitee für Mitglieder oder Kandidaten des Zentralkomitees wird durch den Parteitag und in der Zeit zwischen den Partei^ tagen durch das Zentralkomitee mit Zweidrittelmehrheit entschieden ...

  • Die Kandidaten der Partei

    18 Für die Aufnahme in die Partei ist eine Kandidatenzeit festgelegt, damit sich die Kandidaten in dieser Zeit mit dem Programm und dem Statut der Partei gründlich vertraut machen, sich in ihrer beruflichen und gesellschaftlichen Tätigkeit bewähren und so auf die Parteimitgliedschaft vorbereiten. Pflicht der Parteiorganisation ist es, den Kandidaten in die aktive Parteiarbeit einzubeziehen und sich ständig um seine politisch-ideologische Entwicklung zu kümmern ...

  • e)

    die besten Erfahrungen aus der Parteiarbeit und Produktionspraxis zu verallgemeinern und deren Verbreitung zu organisieren, den höheren Parteiorganen aus eigener Initiative Vorschläge zur Lösung wichtiger Fragen der politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Entwicklung des Bezirkes und Kreises zu ...

Seite 5
  • Die Grundorganisationen der Partei

    56 Das Fundament der Partei bilden ihre Grundorganisationen. Sie werden in Betrieben der Industrie, des Bauwesens, des Verkehrs, der Land- und Nahrungsgüterwirtschaft, des Handels, in staatlichen und wissenschaftlichen Einrichtungen und Institutionen, in städtischen und ländlichen Wohngebieten sowie in den bewaffneten Organen gebildet, wenn wenigstens drei Parteimitglieder vorhanden sind ...

  • (Fortsetzung von Seite 4)

    Organe entgegen und faßt über sie Beschluß. Sie erörtert die Tätigkeit und die Aufgaben der Partei, der Staats- und Wirtschaftsorgane und der Massenorganisationen in ihrem Bereich, wählt die Leitung entsprechend der von der Delegiertenkonferenz festgelegten Anzahl von Mitgliedern und Kandidaten, die Revisionskommission und die Delegierten für die Delegiertenkonferenz des jeweiligen übergeordneten Parteiorgans ...

  • Partei und Freie Deutsche Jugend

    65 Die Freie Deutsche Jugend, die sozialistische Jugendorganisation in der Deutschen Demokratischen Republik, ist der aktive Helfer und die Reserve der Partei. Sie hilft der Partei, die Jugend im Geiste des Marxismus-Leninismus, des sozialistischen Patriotismus und des proletarischen Internationalismus ...

  • Die Ortsorganisationen der Partei

    64 In den kleineren und mittleren Städten sowie Gemeinden, in denen mehrere Grundorganisationen der Partei bestehen, kann eine gemeinsame Ortsleitung gebildet werden. Die Ortsleitung wird entsprechend den Instruktionen des Zentralkomitees gebildet und in einer gemeinsamen Mitgliederversammlung aller Grundorganisationen des Ortes oder in großen Orten auf einer Delegiertenkonferenz mindestens zweimal innerhalb von fünf Jahren gewählt ...

  • Die Revisionskommissionen

    71 Die Revisionskommissionen prüfen regelmäßig in ihrem Bereich; die zweckmäßige Organisation und den technischen Ablauf der Arbeit der Parteiorgane, des Parteiapparates und der Parteieinrichtungen, die Arbeit mit den Eingaben, Vorschlägen, Hinweisen und Kritiken aus den Reihen der Mitglieder und Kandidaten sowie der Bevölkerung, die Finanzwirtschaft und die Betriebe der Partei ...

  • Die finanziellen Mittel der Partei

    72 Mitgliedsbeiträge, Erträge aus den Parteibetrieben und andere Einnahmen bilden die finanziellen Mittel der Partei. 73 Die monatlichen Mitgliedsbeiträge der Parteimitglieder und Kandidaten werden prozentual vom monatlichen Gesamtbruttoeinkommen entrichtet. (Ausgenommen sind mit Auszeichnungen verbundene Zuwendungen, einmalige Prämien für besondere Leistungen sowie Prämien bzw ...

  • Die Parteigruppen in den gewählten Organen des Staates und der Massenorganisationen

    69 Auf allen Kongressen, Beratungen und in den wählbaren Organen des Staates und der Massenorganisationen mit mindestens drei Parteimitgliedern werden Parteigruppen organisiert. Die Aufgabe dieser Parteigruppen besteht darin, den Einfluß der Partei allseitig zu verstärken, ihre Politik unter den Parteilosen zu vertreten, die Partei- und Staiatsdisziplin zu festigen, den Kampf gegen Bürokratismus zu führen und die Durchführung der Partei- und Regierungsdirektiven zu sichern ...

Seite 6
  • Die Damen begannen mit den EM-/#Schularbeiten/#

    Anett Pötzsch in der Pflicht Dritte vor Christine Errath

    Von unserer Mitarbeiterin Monika Schüler Bei den Eiskunstlauf-Europameisterschaften in Genf nahmen am Donnerstag auch die Damen ihre Titelkämpfe auf. Die Pflicht, gelegentlich auch die „Schularbeiten" im Eiskunstlauf genannt, war zu absolvieren, und wie vor einem Jahr in Kopenhagen endete der erste Wettkampfteil für die Titelverteidigerin Christine Errath (DDR), die eine ausgeglichene Leistung bot, mit einem vierten Rang ...

  • Traditionskampf um Mannschaftspunkte

    Das Glockenkonzert der Pferdeschlitten übertönt in diesen Tagen jegliches Motorengedröhn: Auf Kufen fährt es sich leichter in den Straßen von Zakopane. So haben die Organisatoren der XII. Springertournee der Freundschaft keinerlei Schneesorgen. Eine stimmungsvolle Fortsetzung des heute beginnenden Traditionswettbewerbs ist also zu erwarten ...

  • Über den Dächern

    Ob man den NOK-Präsidenten Manfred Ewald fragen durfte, warum er zu der Pressekonferenz ausgerechnet in den 37. Stock des Hotels „Stadt Berlin" geladen hatte? Kaum ein Platz in Berlin verleitet so zum Aus-dem-Fenster-Sehen! Der Blick schweift über die Dächer der Hauptstadt zu den kahlen Wipfeln des Friedrichhains ...

  • Die Vize weltmeisterin zeigte sich optimistisch

    In Klingenthal-Mühlleithen ist doch noch der Winter eingezogen, nachdem es seit Montag iast ununterbrochen geregnet hatte, was die tüchtigen Organisatoren der nunmehr 18. Internationalen Damenskirennen vor manche Probleme stellte. Doch die gewissenhaften „Schlechtwetterpläne" konnten spätestens Donnerstag früh beiseite gelegt werden, denn es setzte ein munterer Flockenwirbel ein ...

  • Eishockeymeisterschaft bleibt weiter offen: 0:1

    Rund 20 000 Zuschauer sahen die bisherigen acht Spiele um die diesjährige Eishockeymeisterschaft, und deren Verlauf dürfte auch für die beiden restlichen Partien den nötigen Zuspruch sichern. Dynamo Weißwasser empfing die Rivalen aus Berlin am Donnerstagabend mit dem Vorteil des in Berlin so mühsam erkämpften Zweipunktevorsprungs, und über 3000 Zuschauer hofften, eine Vorentscheidung, genauer einen Sieg des Titelverteidigers, zu erleben ...

  • Handballsieg Magdeburgs

    Auftakt der Meisterrunde der Handballoberliga der Männer- SC Magdeburf-SC Leipzi* 23:20 (11:7). Erfolgreichste Torschützen. Lakenmacher 9, Gerlach 4, Dreibrodt und Uecker je 3 für Magdeburg, Kählert 7, P Rost 4 (Leipzig). ASK Vorwärts Frankfurt-SC Dynamo Berlin 19:18 (8:8). Erfolgreichste Torschützen: Grüner 7, Weber 4, Rose 3 für ASK, Mannsfeldt 7, Rost und Hildebrand je 3 für Dynamo ...

  • Unser Autgebot tut Innsbruck

    Am Donnerstag wurde auf einer internationalen Pressekonferenz im Hotel „Stadt Berlin" der DDR-Hauptstadt unsere Mannschaft für die XII. Olympischen Winterspiele in Innsbruck bekanntgegeben: ~ Mannschaftsleitung: Manfred Ewald, Präsident des NOK der DDR, Leiter der Mannschaft; Rudolf Hellmann, Vizepräsident des NOK der DDR, Stellvertreter des Leiters der Mannschaft; Günter Heinze, Generalsekretär des NOK der DDR; Dr ...

  • SKILANGLAUF

    Monika Debertshäuser (SC Motor Zella-Mehlis) Sigrun Krause (ASK Vorwärts Oberhof) Christel Meinel (SC Dynamo Klingenthal) Barbara Petzold (SC Traktor Oberwiesenthal) Veronika Schmidt (SC Motor Zella-Mehlis) Gerhard Grimmer (ASK Vorwärts Oberhof) Gerd Heßler (SC Dynamo Klingenthal) Gert-Dietmar Klause ...

  • RENNSCHLITTENSPORT

    Ute Rührold (SC Traktor Oberwiesenthal) Margit Schumann (ASK Vorwärts Oberhof) Eva-Maria Wernicke (SC Traktor Oberwiesenthal) Detlef Günther (SC Traktor Oberwiesenthal) Bernd Hahn (SC Traktor Oberwiesenthal) Norbert Hahn (ASK Vorwärts Oberhof) Ulrich Hahn (SC Traktor Oberwiesenthal) Horst Müller (SC ...

  • NORDISCHE KOMBINATION

    Günther Deckert (SC Dynamo Klingenthal) C aus Tuchscherer (SC Dynamo Küngenthal) Ulrich Wehling (SC Traktor Oberwiesenthal) Konrad Winkler (SC Traktor Oberwiesenthal) Manfred Geyer (ASK Vorwärts Oberhof) Karl-Heinz Menz (ASK Vorwärts Oberhof) Andreas Richter (SG Dynamo Zinnwald) Frank Ullrich (ASK Vorwärts ...

  • BOBSPORT

    Jochen Babock (ASK Vorwärts Oberhof) Horst Bernhard (ASK Vorwärts Oberhof) Roimund Bethge (ASK Vorwärts Oborhof) Bernhard Germeshausen (ASK Vorwärts Oberhof) Bernhard Lehmann (ASK Vorwärts Oberhof) Meinhard Nehmer (ASK Vorwärts Oberhof) Horst Schönau (ASK Vorwärts Oberhof) Harald Seifert (ASK Vorwärts ...

  • EISSCHNELLAUF

    Ines Bautzrnann (SC Einheit Dresden) Ute Dix (SC Karl-Marx-Stadt) Karin Kessow (SC Dynamo Berlin) Heike Lange (SC Dynamo Berlin) Andrea Mitscherlich (SC Einheit Dresden) Monika Zernicek (SC Dynamo Berlin) Harald Oehme (TSC BerHn) Manfred Winter (SC Karl-Marx-Stadt) Klaus Wunderlich (TSC Berlin)

  • SPRUNGLAUF

    Hans-Georg Aschenbach (ASK Vorwärts Oberhof) Jochen Danneberg (ASK Vorwärts Oberhof) Bernd Eckstein (SC Motor Zella-Mehlis) In Abhängigkeit von den Ergebnissen der DDR-Meisterschaft: Dietmar Aschenbach (ASK Vorwärts Oberhof) Henry Glaß (SC Dynamo Klingenthal)

Seite 7
  • Vereinbarungen von Helsinki müssen konsequent verwirklicht werden

    „Prawda" verurteilt die Umtriebe der Friedensfeinde

    Moskau (ADN). »Die Menschen guten Willens in allen Ländern des europäischen Kontinents sind voller Entschlossenheit zu erreichen, daß das in der Schlußakte der Konferenz von Helsinki formulierte Programm der Gewährleistung des Friedens, der Sicherheit und der allseitigen Zusammenarbeit zur echten Anleitung zum Handeln für jeden Staat wird", schrieb am Donnerstag die „Prawda" in ihrem Leitartikel ...

  • BRD-Minister Leber: Keine Abstriche bei der Rüstung

    Erklärung in der wehrpolitischen Debatte des Bundestages

    Bonn (ADN). In einer Debatte zur Wehrpolitik im Bundestag am Donnerstag hob BRD-Minister Leber die hohe Einsatzbereitschaft der mit modernsten Waffen ausgerüsteten Bundeswehr hervor. Er antwortete damit auf die Vorwürfe der CDU/CSU, die in einer großen Anfrage von der BRD-Regierung noch größere Rüstungsanstrengungen verlangt ...

  • Dauerhafte Nahostlosung erfordert Rückzug Israels

    Sicherheitsratsdebatte bekräftigt Rechte der Palästinenser

    New York (ADN). Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen setzte in New York die Erörterung der Lage im Nahen Osten fort. In der Debatte ergriffen die Vertreter von Guyana, Japan, Frankreich, Schweden und Katar das Wort. Der UNO-Botschafter Guyanas, R. F. Jackson, unterstrich, daß die Einbeziehung aller beteiligten Parteien, vor allem des palästinensischen Volkes mit seinem Repräsentanten, der PLO, „unerläßliche Bedingung für die Suche nach Frieden für Nahost ist" ...

  • Kurz berichtet

    Kabinett in Oslo vereidigt Oslo. Die neue norwegische Regierung unter Ministerpräsident Odvar Nordfi ist am Donnerstag vereidigt worden. Neben neun Ministern der zurückgetretenen Bratteii- Regierung gehören dem Kabinett sechs neue Minister an. UdSSR-Hilfe für Suez Kairo. Die ersten sowjetischen Spezialisten, die an der Wiedererrichtung des Wärmekraftwerkes der Stadt Suez teilnehmen werden, sind am Donnerstag in der ägyptischen Hafenstadt eingetroffen ...

  • Beträchtliche Sturmschäden in den polnischen Wäldern

    Warschau (ADN-Korr.). Beträchtliche Schäden haben die Stürme der vergangenen Woche in den Wäldern Polens angerichtet. Der Windbruch beträgt eine halbe Million Kubikmeter Holz. Bratislava (ADN-Korr.). Ein neuer Kälteeinbruch hat in der Ostslowakei verstärkt Wölfe in die Nähe menschlicher Behausungen getrieben ...

  • 100 Tote bei Kämpfen in Libanon

    Blutige Gefechte im Zentrum Beiruts sowie in der Stadt Damour

    Beirut (ADN-Korr.). Die Kämpfe in Libanon zwischen den bewaffneten Formationen der Rechtskräfte und Angehörigen der progressiven und nationalen Volksbewegung haben auch am Donnerstag mit unverminderter Intensität angehalten. Die blutigen Auseinandersetzungen forderten über 100 Todesopfer. Beirut meldete am Abend Gefechte unter Einsatz leichter und schwerer Waffen insbesondere aus dem Viertel der großen Hotels sowie aus zahlreichen anderen Teilen des Zentrums ...

  • Armee der VR Angola im Vormarsch

    Rassistenregime Pretorias mobilisiert weitere Söldner

    Luanda (ND). Die Armee der Volksrepublik Angola befindet sich in Nordund Nordwestangola weiter auf dem Vormarsch, berichten westliche Nachrichtenagenturen. Die Einheiten nähern sich nach Einnahme der Küstenstadt Ambrizete der an der Kongomündung liegenden Stadt San Antonio do Zaire, wo sich reiche Ölvorkommen des Landes befinden ...

  • Erklärung der UdSSR fand breite Zustimmung

    Die Erklärung der iSowjetregierung zu Nahost ist von arabischen UNO-Kreisen mit Befriedigung aufgenommen worden. Der Ständige Vertreter der arabischen Liga in der UNO, Amin Hilmi, sagte: „Die Sowjetunion hat niemals Anlaß für Zweifel daran gegeben, daß sie konsequent die gerechte Sache der arabischen Völker unterstützt ...

  • Sechs Jungsozialisten von SPD-Führung ausgeschlossen

    Bonn (ADN). Wegen „Zusammenarbeit mit Kommunisten" hat die Bundesschiedskommission der SPD sechs Mitglieder des Jungsozialisten-Bezirksvorstandes Nordniedersachsen aus der Partei ausgeschlossen, berichtet am Donnerstag die „Frankfurter Rundschau". Nach Angaben der Zeitung wird fünf der Gemaßregelten vorgeworfen, sie hätten im Mai 1975 aus Anlaß des 30 ...

  • Regierungskrise in Thailand Reaktion will Zeit gewinnen

    Singapur (ADN-Korr./ND). In Thailand ist die seit zehn Monaten amtierende Regierung des Ministerpräsidenten Kukrit zurückgetreten. Das Parlament wurde aufgelöst, und am 4. April sollen Neuwahlen stattfinden. Die „Bangkok Post" stellt dazu fest, daß führende Militärs den Premier zu diesem Schritt drängten, ehe die Oppositionsparteien das für Donnerstag angesetzte Mißtrauensvotum abhalten konnten ...

  • Bilanz erschreckender Kindesmißhandlungen

    Frankfurt (Main) (ADN). Wie die Polizei von Frankfurt (Main) veröffentlichte, wurden in den vergangenen zwölf Monaten in dieser Stadt 27 Fälle schwerer und schwerster Kindesmißhandlungen bekannt. Zu den schlimmsten Gewalttaten gehörte nach Darstellung der Polizei das Schlagen mit Elektrokabeln und Gürteln ...

  • Grenzschutz auf bisher höchstem Persenalstand

    Bonn (ADN). Die BRD werde ihren Bundesgrenzschutz zielstrebig weiterentwickeln. Das erklärte am Mittwoch der Staatssekretär im BRD-Innenministerium Baum. Er betonte, diese Einheiten seien heute bereits „so stark wie nie zuvor". Ihre Iststärke habe mit mehr als 21 000 Mann einen Höchststand erreicht. Damit ständen gegenwärtig „mehr Kräfte als je zuvor an der Grenze zur DDR", sagte Baum ...

  • Innenminister Ekuadors für Kontakte mit Parteien

    Quito (ADN). Der neue ekuadorianische Innenminister Oberst Richelieu Levoyer hat am Mittwochabend bei der Amtsübernahme erklärt, daß die neue Regierung direkte Kontakte mit den wichtigsten Parteien des Landes aufnehmen wird. Sie hoffe auf Zusammenarbeit im politischen Bereich, um das Ziel verwirklichen zu können, sobald wie möglich zum normalen Status zurückzukehren ...

  • Mongolische Volksrepublik erfüllte den Fünfjahrplan

    Ulan-Bator (ADN-Korr,.). Die Mongolische Volksrepublik hat den Fünfjahrplan 1971 bis 1975 erfolgreich erfüllt. Wie die Zentral Verwaltung für Statistik der MVR mitteilte, wuchs das Nationaleinkommen 1975 um 6,2 Prozent gegenüber 1974. Der Umfang der Bruttoproduktion lag ebenfalls um 6,2 Prozent höher ...

  • Konterrevolutionäre Banden in Laos energisch bekämpft

    Vientiane (ADN). Die Volksbefreiungsstreitkräfte der Volksdemokratischen Republik Laos haben in den vergangenen zwei Monaten eine Reihe konterrevolutionärer Banden zerschlagen. Wie die Nachrichtenagentur KPL am Donnerstag berichtete, wurden in neun Distrikten sowie in der Hauptstadt Vientiane 49 Feinde der Revolution, die ihren Widerstand gegen die fortschrittliche Entwicklung nicht eingestellt hatten, getötet oder gefangengenommen ...

  • Außenminister Portugals zu Besuch in der CSSR

    Prag/Budapest (ADN/ND). Der portugiesische Außenminister Melo Antunes ist am Donnerstag auf Einladung seines tschechoslowakischen Amtskollegen Bohuslav Chnoupek zu einem offiziellen Besuch der CSSR in Prag eingetroffen. In einem Kommunique über den Besuch von Melo Antunes in Ungarn hatten zuvor die Außenminister beider Länder festgestellt, daß sich die Beziehungen zwischen der UVR und Portugal auf allen Gebieten rasch entwickeln ...

  • Hannover: Kandidat der CDU neuer Ministerpräsident

    Hannover (ADN). Der Landtag des BRD-Landes Niedersachsen hat am Donnerstag den Kandidaten der in Opposition befindlichen CDU, Dr. Ernst Albrecht, zum neuen Ministerpräsidenten gewählt. Für Albrecht stimmten 78 der 155 Abgeordneten. Der Kandidat der mit 78 Mandaten in der Mehrheit befindlichen Regierungskoalition aus SPD und FDP, Helmut Kasimier, erhielt 74 Stimmen ...

  • USA-Botschafter in London bestätigt Aktionen der CIA

    London (ADN-Korr.)". Der USA-Geheimdienst CIA führt in Großbritannien Spionageaktionen mit vollem Wissen der britischen Regierung aus. Das geht aus Bemerkungen des USA-Botschafters in London, Elliot Richardson, auf einer Pressekonferenz hervor. Wie die Wochenzeitschrift „Time Out" enthüllt, hat die CIA die Zahl ihrer Agenten in Großbritannien von 60 auf 70 erhöht ...

  • Indira Gandhi setzt sich für effektive Abrüstung ein

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Am zweitön Tag der 25. Pugwash-Konferenz in Madras setzte sich Indiens Ministerpräsidentin Indira Gandhi am Mittwoch für eine effektive Abrüstung ein. Sie würdigte die in Helsinki erreichten Ergebnisse der Entspannungspolitik und kritisierte die Politik einiger Länder, deren Trachten auf die Forcierung des Wettrüstens gerichtet sei ...

  • Was sonst noch passierte

    Dem neuen Typ eines „unidentifizierten Flugobjektes" (UFO) ist man im Süden von Texas (USA) auf der Spur. Es handele sich um einen „Riesenvogel, der grausig anzusehen ist und vielleicht von einem anderen Planeten stammt". Der örtliche Rundfunksender hat demjenigen, der das „UFO" lebendig aufbringt, inzwischen 2600 Dollar versprochen ...

  • Jugendarbeitslosigkeit steigt

    mänteln, heißt es in einem Bericht der Progress Presseagentur (PPA). So werde in einem aufwendigen mehrfarbigen Faltblatt Lehrstellensuchenden der „Rat" erteilt: „Nicht aufgeben und nicht mutlos zu Hause 'rumsitzen. Immer wieder einmal im Arbeitsamt nachfragen."

Seite 8
  • Eisschnellauf

    Neues Deutschland / 16. Januar 1976 / Seite $ DDR-UMSCHAU Interessante Filme von Welzower Amateuren Cottbus. „Sorbische Frauen" ist der Titel eines Films, den die Mitglieder des Filmstudios des VEB Braunkohlenbohrungen und Schachtbau Welzow bis zum Mai fertigstellen "wollen. Zu den Vorhaben der Welzower ...

  • Die kurze Nachricht

    VÄTERKURS. Für junge Väter beginnen beim Rostocker DRK- Kreiskomitee im Februar wieder Kurse über Säuglingspflege. In einer insgesamt zehnstündigen Aussprache bereiten Medizinstudenten die Teilnehmer auf ihre künftigen Vateraufgaben vor. RENOVIERUNG. 220 Wohnungen älterer Bürger und 50 Wohnungen kinderreicher Familien werden von Mitarbeitern der KWV Schwerin in diesem Jahr in der Bezirksstadt kostenlos von Grund auf erneuert ...

  • Zwickauer Altbauten aufs Dach gestiegen

    Instandhaltungsbrigade erledigt kleine Reparaturen

    Von Christa L i«r Seit drei Jahren gibt es in Zwtekau einen Dachdecker-Dienst, der ausschließlich für kleine Reparaturen zuständig ist Darunter fallen die Befestigung gelockerter Ziegel, das Ausbessern kleinerer Löcher im Dach oder auch geringfügige Klempnerarbeiten an Dachrinnen, Firsten usw. Auf den ...

  • Blumen und Einladung zum Ball der Besten

    Vielfältige Würdigung vorbildlicher Bürgerinitiative

    in Staaten und Gemeinden stehen in diesen Tagen auch die 76er ,,Maeh mit!"- Programme zur Debatte. MACH MIT hen Betriebskollektive, Hausgemeinschaften und Einwohnerversammlungen die Bilanz der Bürgerinitiative des vergangenen Jahres und zollen Ideenreichtum und Tatkraft der besten „Mach mit!"-Helfer öffentliche Anerkennung ...

  • Gemütlichkeit im neuen Zuhause

    Bin neues, freundliches Haus ist seit wenigen Tagen Wohnung für 280 betagte, teils pflegebedürftige Bürger aus dem Kreis Hoyerswerda. In geräumigen Zimmern — imit einem, zwei oder vier Betten — sind die neuen Bewohner untergebracht. „Ich fühle mich hier sehr wohl", sagte Frau Flora Hanisch. „Die «Zimmer sind wohnlich eingerichtet, und wir werden verständnisvoll umsorgt ...

  • 13« Briefmarkenumfrage

    Alle ND-Leser sind aufgerufen, sich an dieser Umfrage zu beteiligen. Die Markenausgaben, die 1975 in unserer Republik erschienen, sind nachstehend noch einmal aufgeführt. In das abgedruckte Schema braucht jeder Einsender also nur die laufende Nummer seiner Wahl einzutragen und es dann, ausgeschnitten und auf eine Postkarte geklebt, bis spätestens 1 ...

  • Sechs Gemeinden tun sich zusammen

    Die Volksvertretungen der Gemeinden Arnsfeld, Großrückerswalde, Mauersberg, Mildenau, Niederschmiedeberg und Steinbach beschlossen die Bildung des Gemeindeverbandes „Preßnitztal", der sich über zwei Kreise erstreckt. Das gemeinsame Arbeitsprogramm orientiert auf die Verbesserung der Wohnverhältnisse, die Errichtung einer Gemeindeschwesternstation in Mauersberg, weiterhin sollen eine kombinierte Kindereinrichtung in Mildenau geschaffen und das Konsumlandwarenhaus in Arnsfeld erweitert werden ...

  • Dresdner Leser erhalten den dritten „Bücherbus

    Dresden. Zur Betreuung der Leser in den Dresdner Randgebieten wird in diesem Jahr ein dritter Bibliotheksbus in Dienst gestellt. 70 000 Dresdner sind gegenwärtig ständige Leser bei der Stadt- und Bezirksbibliothek. Damit zählt fast jeder siebente Einwohner der Elbestadt zu den regelmäßigen Lesern der Bibliothek ...

  • Halles Mediziner mit erfolgreicher Bilanz

    Halle. Auf weitere beachtliche Fortschritte bei der medizinischen Betreuung von jährlich etwa 680 000 Bürgern des Bezirkes Halle verweist die Martin- Luther-Universität. Dazu trugen vor allem das fertiggestellte Bettenhaus des neuen Hallenser Klinikums, der Ausbau des Nierenzentrums und des Systems der schnellen Hilfe für Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei ...

  • Während eines Ausflugs entdeckt

    Im ehemaligen Zittauer Kloster wird die Geschichte der örtlichen Arbeiterbewegung dargestellt. Mitten im Saal steht ein alter Handwebstuhl. Es ist einer von Hunderten, an denen — seit dem späten Mittelalter — die Oberlausitzer Weber ihr kärgliches Brot verdienten. Bei ihrem Hungerdasein wurde ihnen noch jährlich ein Taler „Stuhlgeld" abgenommen ...

  • Yeranstaltungskalender für die DSF-Mitglieder

    Frankfurt. Einen Veranstaltungsplan für das Jahr 1976 gab in diesen Tagen das Frankfurter Haus der Deutsch-sowjetischen Freundschaft heraus. Im Mittelpunkt der vielfältigen Veranstaltungsreihen des Hauses stehen auch in diesem Jahr populärwissenschaftliche Vorträge. Klubgespräche, Dia-Tonvorträge, Buchbesprechungen, Wissenswettbewerbe und Treffen mit sowjetischen Freunden ...

  • Beste Küchen bekamen „Silberne Kochlöffel'

    Glauchau. Mit einem „Silbernen Kochlöffel" wurden dieser Tage die Küchenkollektive des VEB Fahrzeuggetriebewerk Glauchau und der Ernst-Schneller- Oberschüle Waidenburg ausgezeichnet. Sie waren im Leistungsvergleich der Werk- und Schulküchen des Kreises als Sieger hervorgegangen. Im September hatten 20 Küchenkollektive den Wettbewerb aufgenommen ...

  • Interessante Filme von Welzower Amateuren

    Cottbus. „Sorbische Frauen" ist der Titel eines Films, den die Mitglieder des Filmstudios des VEB Braunkohlenbohrungen und Schachtbau Welzow bis zum Mai fertigstellen "wollen. Zu den Vorhaben der Welzower Filmamateure gehören auch Streifen wie „Erkundungen in schwer zugänglichen Gebieten", mit denen ...

  • Freilichtbühne auf der

    Bautzener Ortenburg

    Bautzen. In Bautzen, dem Gastgeber des 4. Festivals der sorbischen Kultur im Mai, entsteht eine neue Freilichtbühne. Im Gelände der historischen Ortenburg helfen Betriebe und Hausgemeinschaften beim Bau. Zu den Vorhaben im „Mach mit!"-Wettbewerb 1976 gehört in der alten Spreestadt auch die Gestaltung ...

Seite
Vielfältige Initiativen für den technischen Fortschritt Kampfaktionen in Spanien nehmen weiter an Starke zu DDR-Olympiamannschaft für die Winterspiele nominiert Junta plant Prozeß gegen Luis Corvaldn in Valparaiso FDJ-Delegation besucht UdSSR Entwurf des Statuts der SED veröffentlicht Italien: Wieder Millionenstreik Nahostdebatte wird fortgesetzt Israel verstärkt seinen Terror im West iordangebiet Gespräch Erich Honeckers mit Botschafter der VRB Umfangreiche Mittel für die Entwicklung von Moskau Anett Pötzsch Pflichtdritte
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen