23. Mai.

Ausgabe vom 15.01.1976

Seite 1
  • Durch Gemeinschaftsarbeit effektiver im Wettbewerb

    Weitere Kollektive mit anspruchsvollen Zielen / Im Mittelpunkt produktive Technologien Betriebe des Maschinenbaus: Zusätzlich Rationalisierungsmittel für die Konsumgüterindustrie

    Berlin / W i 1 h e 1 m - P i e c k- Stadt Guben (NDADN). Die Gubener Chemiefaser werker wollen im I. Quartal für zwei Millionen Mark synthetische Seiden zusätzlich produzieren. Gute Voraussetzungen für die Erfüllung dieser Verpflichtung, die sie zu Ehren des IX. Parteitages der SED übernahmen, schufen sie mit der Überbietung aller Aufgaben des Produktionsplanes in den ersten Januartagen ...

  • EWG: Das Millionenheer der Arbeitslosen wächst stetig

    Brüssel (ADN/ND). Die allgemeine Unsicherheit, die die arbeitende Bevölkerung der kapitalistischen Länder angesichts der sich vertiefenden Krise erfaßt hat, wird auch 1976 anhalten. Das bestätigt eine EWG-Umfrage unter 40 000 Haushalten, deren Ergebnis jetzt in Brüssel veröffentlicht worden ist. Danach erwarten alle Befragten eine weitere Verschlechterung des Lebensstandards ...

  • Das Jahr der Frau in der DDR mit erfolgreicher Bilanz

    Alfred Neumann dankte allen Werktätigen für aktives Mitwirken

    Berlin (ADN). Die Kommission zur Durchführung des Internationalen Jahres der Frau in der DDR tagte am Mittwoch unter Leitung ihres Vorsitzenden Alfred fceumann. Sie zog eine eindrucksvolle Bilanz der breiten und vielgestaltigen Arbeit der Deutschen Demokratischen Republik zur Erfüllung des UNO-Beschlusses ...

  • 200000 Spanier streiken weiter

    Brutale Gewaltanwendung der Polizei gegen demonstrierende Werktätige Madrid (ADN). Nach wie vor beteiligen sich etwa 200 000 spanische Arbeiter und Angestellte an Massenstreiks und Demonstrationen für bessere soziale Bedingungen und politische Freiheiten. Wie Agenturen melden, sind der Madrider Industriegürtel, der größte Hafen des Landes in Barcelona sowie zahlreiche Betriebe in anderen Städten infolge der seit dem Wochenende andauernden Streikaktionen weiterhin lahmgelegt ...

  • Entwurf der Direktive des IX. Parteitages der SED zur Entwicklung der Volkswirtschaft der DDR 1976-1980 veröffentlicht

    Berlin (ND). „Neues Deutschland" veröffentlicht heute den Entwurf der Direktive des IX. Parteitages der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands zur Entwicklung der Volkswirtschaft der DDR 1976-1980. Gemeinsam mit dem Entwurf des neuen Programms der SED, den wir in unserer Mittwochausgabe veröffentlichten, und dem Entwurf des Statuts der SED, der in unserer Freitagausgabe veröffentlicht wird, ist er damit zur Aussprache in Vorbereitung des IX ...

  • Bruderstaaten berieten in Prag

    Meinungsaustausch zwischen den stellvertretenden Außenministern Prag (ADN-Korr.). Am 13. und 14. Januar 1976 fand in Prag eine Beratung der stellvertretenden Außenminister der Volksrepublik Bulgarien, der Ungarischen Volksrepublik, der Deutschen Demokratischen Republik, der Mongolischen Volksrepublik, der Volksrepublik Polen, der Sozialistischen Republik Rumänien, der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken und der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik statt ...

  • Friedensfahrtkomitee der DDR konstituierte sich in Berlin

    Berlin (ND). Am Mittwoch konstituierte sich in Berlin das Organisationskomitee der DDR für die 29. Internationale Friedensfahrt. Zu der Sitzung waren Vertreter aller Massenorganisationen und vieler staatlicher Institutionen erschienen, um erste Entscheidungen zur Vorbereitung des traditionsreichen Ereignisses zu treffen ...

  • Englischer Dozent prangert Foltermethoden der Junta an

    London (ADN). „Eines meiner Kinder wurde mit vorgehaltener Pistole verhört, obwohl bekannt war, daß es medizinische Behandlung wegen eines Nervenschocks erhielt." Das berichtete der englische Dozent Brian Pollitt in der „Sunday Times" zu den Folterpraktiken der chilenischen Junta. Ihm selbst, seiner Frau und seinen beiden Kindern sei mit dem Tode gedroht worden ...

  • Wladimir Kowaljow auch im Kurzprogramm der Beste

    Genf (ADN/ND). Im Herrenwettbewerb der Eiskunstlauf-Europameisterschaften in Genf war der sowjetische Titelverteidiger Wladimir Kowaljow am Mittwoch auch im Kurzprogramm der1 beste und konnte damit seine führende Position weiter ausdehnen. Der Wettbewerb wird heute mit der Kür abgeschlossen. Jan Hoff mann (DDR), in der Pflicht Vierter, kam im Kurzprogramm auf den zweiten Platz, wobei er den EM-Zweiten von 1975, John Curry (Großbritannien), knapp hinter sich Heß ...

Seite 2
  • Gemeinsames Programm DDR-Italien unterzeichnet

    Begegnung Günter Mittags mit italienischem Regierungsvertreter

    Berlin (ADN). Der Erste Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Dr. Günter Mittag empfing am Mittwoch den in der DDR weilenden Vorsitzenden der italienischen Seite der Gemischten Regierungskommission DDR—Italien, Dr. Francesco Cattanei, Staatssekretär im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der Italienischen Republik, zu einem Gespräch ...

  • 190000 Helfer der Verkehrspolizei

    Zunehmende Motorisierung verlangt größere Umsicht und höhere Disziplin auf unseren Straßen

    Aufgaben zur weiteren Erhöhung der Sicherheit im Straßenverkehr und bisherige Erfahrungen auf diesem Gebiet waren Gegenstand einer Pressekonferenz des Ministeriums des Innern am Mittwoch in Berlin. Generalmajor Ewiald Eichhorn, 1. Stellvertreter des Ministers des Innern und Chefs der Deutschen Volkspolizei, stellte fest, daß der Kraftfahrzeugbestand in der DDR in den vergangenen fünf Jahren um 1,3 Millionen auf 5,9 Millionen Fahrzeuge anstieg ...

  • Bilanz des Jahres der Frau

    (Fortsetzung von Seite 1)

    nen Programms zur Durchfuhrung des Internationalen Jahres der Frau in der DDR, das voll und ganz erfüllt wurde. Er versicherte, daß die DDR auch in Zukunft mit all ihren Kräften die edlen Ziele der Vereinten Nationen unterstützen wird, die auf die weltweite Verwirklichung der durch das Leitmotiv „Gleichberechtigung, Entwicklung, Frieden" umrissenen Aufgaben gerichtet sind ...

  • Erzeugnisgiite — eine überall hoch anerkannte Visitenkarte

    Mit Titel „Betrieb der ausgezeichneten Qualitätsarbeit" geehrt

    Berlin (ADN). Für hervorragende Ergebnisse bei der Qualitätsentwicklung wurden am Mittwoch drei Betriebe durch das Amt für Standardisierung, Meßwesen und Warenprüfung mit dem Ehrentitel „Betrieb der ausgezeichneten Qualitätsarbeit" geehrt. Die Wettbewerbsinitiativen der Werktätigen, kostengünstig, sparsam im Materialverbrauch und bedarfsgerecht in guter Qualität zu produzieren, hatten 1975 entscheidend zur guten Planbilanz beigetragen ...

  • Neues FDGB-Urlauberheim in Finsterbergen übergeben

    Harry Tisch verlieh den verpflichtenden Namen „Wilhelm Pieck"

    Gotha (ND). 7340 Werktätice können jährlieh in dem neuen, inmitten der Berge des Thüringer Waldes gelegenen FDGB-Erholungsheim in Finsterbergen, Kreis Gotha, ihren Urlaub verbringen. Auf einer festlichen Veranstaltung übergab am Mittwoch das Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des ...

  • Verstärkte Kooperation auf wissenschaftlichem Gebiet

    Akademien der DDR und der VR Polen vereinbarten Plan bis 1980

    Berlin (ND). Mit der feierlichen Unterzeichnung eines Protokolls über die weitere Kooperation auf wissenschaftlichem Gebiet im Zeitraum 1976 bis 1980 endete am Mittwoch der dreitägige Besuch einer repräsentativen Delegation der Polnischen Akademie der Wissenschaften (PAN) in der DDR. Das vom Präsidenten der Akademie der Wissenschaften der DDR (AdW), Prof ...

  • Schriftstellerverbände vertiefen Zusammenarbeit

    Berlin (ND). Vereinbarungen über die weitere Zusammenarbeit des Schriftstellerverbandes der DDR mit den Schriftstellerverbänden der CSSR und der Ungarischen VR für die Jahre 1976 und 1977 wurden am Mittwoch in Berlin unterzeichnet. Gerhard Henniger, 1. Sekretär des Schriftstellerverbandes der DDR, Donät Säjner, 1 ...

  • Grüße an das Filmstudio der NVA zum 15jährigen Bestehen

    Berlin (ADN). Eine eindrucksvolle Bilanz ihrer Arbeit zogen die Angehörigen des Filmstudios der Nationalen Volksarmee vor dem 20. Jahrestag der NVA. Auf einem Appell bekräftigten sie am Mittwoch ihre Entschlossenheit, zu Ehren des IX. Parteitages der SED einen wirksamen Beitrag zur klassenmäßigen Erziehung der Armeeangehörigen und Grenzsoldaten sowie zur Erhöhung der Kampfkraft und Gefechtsbereitschaft der NVA zu leisten ...

  • Domowina-Verlag plant 1976 zahlreiche Koproduktionen

    Bautzen (ADN). Junj Brezans neuen Roman „Krabat" wird der Domowina- Verlag in Bautzen noch bis zum 4. Festival der sorbischen Kultur Ende Mai herausgeben. Dem 60. Geburtstag des Schriftstellers sind eine Ausgabe seiner Aphorismen sowie eine Auswahl wissenschaftlicher Arbeiten gewidmet. Diese Vorhaben ...

  • Vereinte Forschung in 16 Wissenschaftsbereichen

    Magdeburg (ADN). Die Technischen Hochschulen „Otto von Guericke" Magdeburg und „Bauman" Moskau haben einen neuen Arbeitsplan für zwei Jahre aufgestellt. Sie wollen die gemeinsame Forschung in 16 Bereichen der Naturund Gesellschaftswissenschaften vertiefen. So sollen für das von sowjetischen und DDR-Wissenschaftlern und Medizinern gemeinsam entwickelte Schweißen und Trennen biologischer Gewebe Technologie, Zusatzwerkstoffe und Instrumentarium verbessert werden ...

  • Zu Wirtschaftsberatungen in Republik Kuba eingetroffen

    Gerhard Schürer in Havanna begrüßt

    Havanna (ADN-Korr.). Zu Beratungen über die weitere Entwicklung der wirtschaftlichen und wissenschaftlichtechnischen Zusammenarbeit, insbesondere zur Koordinierung der Volkswirtschaftspläne zwischen der DDR und der Republik Kuba für den Zeitraum 1976 bis 1980, ist am Dienstag Gerhard Schürer, Kandidat des Politbüros des ZK der SED, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR und Vorsitzender der Staatlichen Plankommission, in der kubanischen Hauptstadt eingetroffen ...

  • Austausch von Erfahrungen in der ideologischen Arbeit

    Berlin (ND). Auf Einladung der Redaktion „Einheit" weilte Dr. A. I. Melnikow, Mitglied des Redaktionskollegiums der Zeitschrift des ZK der KPdSU „Politische Selbstbildung", in der DDR. Er wurde vom Mitglied des ZK und Leiter der Abteilung Propaganda des ZK, Kurt Tiedke, und vom Chefredakteur der „Einheit", Prof ...

  • Tausende Mechanisatoren helfen bei Instandhaltung

    Berlin (ND). Über 4340 Mechanisatoren und Traktoristen aus den kooperativen Abteilungen Pflanzenproduktion unterstützen gegenwärtig die Schlosser der 180 Kreisbetriebe für Landtechnik bei der Erfüllung des Winterreparaturprogramms. Dadurch werden die KfL eher in die Lage versetzt, die Maschinen auf industriemäßige Weise terrnin- und qualitätsgerecht instand zu setzen ...

  • Delegation der schwedischen Regierung in der DDR zu Gast

    Berlin „(ADN). Eine schwedische Regierungsdelegation unter Leitung von Industrieminister Rune B. Johansson traf am Mittwoch zur Unterzeichnung eines langfristigen Abkommens über wirtschaftliche, industrielle und technische Zusammenarbeit zwischen der DDR und Schweden in Berlin ein. Sie wurde auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld vom Minister für Außenhandel der DDR, Horst Solle, empfangen ...

  • Beziehungen der KVDR mit unserer Republik gewürdigt

    Phoengjang (ADN), Der stellvertretende Vorsitzende des Ministerrates und Minister für Auswärtige Angelegenheiten der KVDR, Ho Dam, brachte in einem freundschaftlichen Gespräch mit dem Botschafter der DDR in der KVDR, Franz Everhartz, seine Genugtuung über die erfolgreiche Entwicklung und die ständige Erweiterung der Beziehungen der Freundschaft und der Zusammenarbeit zwischen der DDR und der KVDR zum Ausdruck ...

  • Dank für Glückwünsche zum Nationalfeiertag Bangladeshs

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, erhielt vom Präsidenten der VoUcsrepublik Bangladesh, A. M. Sayem, ein Telegramm, in dem er für die anläßlich des Nationalfeiertages übermittelten Grüße des Staatsrates dankt. Präsident Sayem bringt dabei die Überzeugung zum Ausdruck, daß sich die Beziehungen zwischen der VR Bangladesh und der DDR zum Nutzen beider Völker und im Interesse des Friedens in der Welt weiter entwickeln werden ...

  • ..Einheit" mit Entwürfen des Programms und der Direktive

    , Berlin (ADN). Die Zeitschrift des Zentralkomitees der SED „Einheit" veröffentlicht in ihrer Februar-Ausgabe den Entwurf des neuen Programms der Sozialistischen Einheitsparlei Deutschlands und den Entwurf der Direktive des IX. Parteitages der SED zur Entwicklung der Volkswirtschaft der DDR 1976—1980 ...

  • Neues Deutsch la\d DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sonder Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel. Dr. Jochen Zimmerma

Seite 3
  • I. Die Hauptergebnisse der volkswirtschaftlichen Entwicklung 1971-1975

    1. Die für die Verwirklichung der Hauptaufgabe gestellten Ziele im Fünfjahrplanzeitraum 1971—1975 wurden voll erfüllt und auf wichtigen Gebieten übererfüllt. Der dazu erforderliche Leistungszuwachs auf dem Wege der Intensivierung der Produktion ist entsprechend den in der Direktive festgelegten Planzielen erreicht worden ...

  • DIREKTIVE

    des IX. Parteitages Einheitspartei Deutschlands zur Entwicklung der Volkswirtschaft der DDR 1976—1980

    Bei der Verwirklichung der Beschlüsse des VIII. Parteitages der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands haben die Werktätigen der Deutschen Demokratischen Republik Großes vollbracht. Die Arbeit an der Lösung der Hauptaufgabe, in welcher Wirtschafts- und Sozialpolitik eine feste Einheit bilden, brachte den bisher größten Leistungsanstieg der Volkswirtschaft in einer Fünfjahrplanperiode ...

Seite 4
  • II. Hauptziele der Entwicklung der Volkswirtschaft 1976-1980

    1. Mit dem Fünfjahrplan 1976—1980 wird die dynamische Entwicklung der Volkswirtschaft fortgesetzt und die Deutsche Demokratische Republik weiter allseitig gestärkt. In Übereinstimmung mit der planmäßigen Entwicklung der Produktivkräfte gilt es, die sozialistischen Produktionsverhältnisse zunehmend zu vervollkommnen und auf dieser Grundlage die entwickelte sozialistische Gesellschaft in der DDR weiter auszugestalten ...

Seite 5
  • und zielgerichtete Leitung der Arbeit mit Materialverbrauchsnormen.

    Dabei ist zu gewährleisten, daß die Normen und Kennziffern des Materialund Energieverbrauches, die Standards, Konstruktions- und Berechnungsvorschriften dem neuesten wissenschaftlichtechnischen Stand entsprechen,. Durch die Ausarbeitung, strikte Einhaltung und regelmäßige Überarbeitung der Materialverbrauchsnormen ...

  • IV. Industrie

    Die grundlegende Aufgabe der Industrie besteht darin, das seit dem VIII. Parteitag der SED erreichte dynamische Wachstum kontinuierlich weiterzuführen mit dem Ziel, entscheidende Voraussetzungen für die planmäßige Erhöhung des materiellen und kulturellen Lebensniveaus der Bevölkerung, die ständige Modernisierung der sozialistischen Produktion sowie zur Stärkung der Exportkraft zu schaffen ...

  • III. Sozialistische ökonomische Integration

    Die umfassende ökonomische und Wissens cli aftlich-technische Zusammenarbeit mit der UdSSR und den anderen Mitgliedsländern des RGW im Zeitraum 1976—1980 ist eine entscheidende Voraussetzung für die weitere stabile ökonomische und soziale Entwicklung in der DDR. In konsequenter Verwirklichung des Komplexprogramms ...

Seite 8
  • VII. Verkehrswesen, Post- und Fernmeldewesen

    1. Das Verkehrswesen hat die Aufgabe, den ständig wachsenden Bedarf der Bevölkerung und der Volkswirtschaft im Personenverkehr und im Gütertransport zu befriedigen. Einzuschließen sind dabei die Erfordernisse der sich vertiefenden sozialistischen ökonomischen Integration und des Transits durch die DDR ...

  • VIII. Investitionen und Bauwesen

    Zur weiteren Erhöhung der Effektivität der Grundfondsreproduktion ist die Arbeit besonders auf folgende Schwerpunkte zu konzentrieren: Durch intensive Nutzung der vorhandenen Grundfonds und eine darauf ausgerichtete Investitionstätigkeit sind entscheidende Reserven zur Erhöhung der Grundfondseffektivität zu erschließen ...

  • (Fortsetzung von Seite 7)

    Technologien und Anlagen zur Steigerung der Arbeitsproduktivität und besseren Rohstoffausnutzung zu entwickeln. An der Seite der Arbeiterklasse und unter ihrer Führung wird sich die Klasse der Genossenschaftsbauern weiterentwickeln, und ihre Arbeits- und Lebensbedingungen werden sich mit der Verwirklichung des Fünfjahrplanes weiter denen der Stadt angleichen ...

  • VI. Wasserwirtschaft, Forstwirtschaft und Umweltschutz

    1. In der Wasserwirtschaft sind die Anstrengungen darauf zu richten, Bevölkerung, Industrie und Landwirtschaft stabil mit Trink- bzw. Brauchwasser zu versorgen. Das erfordert die rationelle Bewirtschaftung des Wasserhaushaltes bei minimalem gesellschaftlichem Auf wand und effektivem Einsatz aller wasserwirtschaftlichen Anlagen ...

Seite 9
  • IX. Außenhandelsbeziehungen

    Grundlage der Entwicklung der Außenhandelsbeziehungen sind die Maßnahmen der sozialistischen ökonomischen Integration, die entsprechend dem Komplexprogramm und, den dazu gefaßten Beschlüssen konsequent zu verwirklichen sind. Das erfordert, die weitere Verflechtung der Volkswirtschaft der DDR mit denen der UdSSR und der anderen Mitgliedsländer des RGW zu beschleunigen und die wissenschaftlich-technische und ökonomische Zusammenarbeit, besonders auf ausgewählten Gebieten, zu verstärken ...

  • (Fortsetzung von Seite

    8) 127-128 Prozent zu erhöhen. Dazu ist im Bereich des Ministeriums für Bauwesen die Produktion des Bauwesens auf 136-138 Prozent und die Arbeitsproduktivität auf 128—4.30 Prozent zu steigern. 75—80 Prozent der Steigerung der Arbeitsproduktivität sind durch Nutzung der Ergebnisse aus Wissenschaft und Technik zu erreichen; dabei sind körperlich schwere Arbeiten weiter zu reduzieren ...

Seite 10
  • XI. Standortverteilung der Produktivkräfte und die Entwicklung in den Bezirken

    rung in allen Bereichen und Territorien in erster Linie für eine höhere Auslastung der vorhandenen Grundfonds zu nutzen. Der Zuwachs des gesellschaftlichen Arbeitsvermögens in den Territorien ist mit 130 000 Arbeitskräften in die Industrie, 36 000 in das Bauwesen, 23 000 in das Verkehrswesen, Post- und Fernmeldewesen und 110 000 in die Bereiche des Bildungswesens, der Versorgung und Betreuung der Bevölkerung zu lenken ...

Seite 13
  • (Fortsetzung von Seite 12)

    bau des Kernkraftwerkes Stendal weiterzuführen. In den Betrieben des Schwermaschinen- und Anlagenbaues ist ein bedeutender Leistungszuwachs für den Export und die Sicherung des Inlandbedarfes, besonders bei Walzwerkausrüstungen, Kabel- und Verseilmaschinen, Armaturen, Kranen, Tagebauausrüstungen und metallurgischen Erzeugnissen sowie bei Dieselmotoren und Chemieanlagen zu erreichen ...

  • Krhaffpn.

    Die medizinische Betreuung ist durch Rekonstruktion und rationelle Auslastung der vorhandenen Einrichtungen weiter zu verbessern. Die Poliklinik Hagenow ist fertigzustellen und der Bau des Bezirkskrankenhauses Schwerin fortzuführen. Funktionskomplexe sind in Betrieb zu nehmen. Im Moorbad Bad Wilsnack sind Erhaltungs- und Rekonstruktionsmaßnahmen durchzuführen ...

Seite 14
  • XII. Die weitere Vervollkommnung der Leitung und Planung

    1. Bei der weiteren Vervollkommnung der Leitung und Planung ist davon auszugehen, daß durch die bewährte Politik der konsequenten Verwirklichung der Hauptaufgabe eine große Initiative des Volkes ausgelöst worden ist und der Sozialismus entscheidend gestärkt wurde. Entsprechend dem ökonomischen Grundgesetz des Sozialismus ist die Hauptaufgabe in der Einheit von Ziel und Weg die langfristige strategische Orientierung für den Inhalt der Wirtschaftspolitik im Fünfjahrplanzeitraum 1976—1980 ...

  • staatlichen Plankennziffern anzuwenden.

    Die Ausarbeitung und Durchführung der Volkswirtschaftspläne ist dabei so zu gestalten, daß auf allen Ebenen der Leitung und Planung der Nachweis hoher Leistungen in der Produktion und steigender Effektivität ■ sowie des Fortschritts der Intensivierung erbracht wird. Dabei sind solche wichtigen Kennziffern ...

  • die langfristige Planung zu verstarken

    und das wechselseitige Zusammenwirken von langfristiger Planung, Fünfjahrplanung und Jahresplanung konsequent darauf zu richten, die nötige Kontinuität der Grundproportionen und eine hohe Leistungsfähigkeit der Produktion zu gewährleisten.

Seite 15
  • müssen anerkannt werden

    Arabische Sprecher fordern vor der UNO dauerhafte Lösungen

    New York (ADN-Korr./ND). Die Notwendigkeit der Anerkennung; der Rechte des arabischen Volkes von Palästina und des vollständigen Abzugs des israelischen Aggressors von allen 1967 okkupierten arabischen Gebieten als Voraussetzung für den Frieden im Nahen Osten haben die Sprecher arabischer Staaten am Dienstag in der Nahost-Debatte des UNO-Sicherheitsrates erneut unterstrichen ...

  • Kampfaktionen abwürgen

    Spanien: Terror soll die Mit Knüppeln und Tränengas gegen Demonstranten in Madrid

    Madrid {ND/ADNJ. Mit Zwangsverpflichtungen, Polizeieinsatz gegen demonstrierende Werktätige und anderen Terrormaßnahmen versuchen die spanischen Behörden die gegenwärtigen Kampfaktionen der Arbeiter, Angestellten und Studenten zu unterdrücken. Das am Mittwoch veröffentlichte Dekret der Regierung, das ...

  • Demonstration gegen USA-Stützpunkte

    Führung der NATO über Entwicklung in Island stark beunruhigt

    Reykjavik (ADN/ND). Isländische Fischer blockierten am Wochenanfang die Zufahrtsstraßen zum USA-Luftwaffenstützpunkt Keflavik und zu einer amerikanischen Radarstation im südöstlichen Teil der Insel. Die isländischen Gewerkschaften veröffentlichten eine gemeinsame Erklärung, in der sie die Übergabe der Basis an Island fordern ...

  • Solidarität der sozialistischen Länder mit VR Angola gewürdigt

    FAPLA befreite die Stadt Toto/Bisher 32 Mio USA-Dollar für Spalter

    London/Addis Abeba (ADN-Korr.). Die Unterstützung der Sowjetunion und anderer sozialistischer Staaten für die Volksrepublik Angola hat Tansanias Präsident Julius Nyerere in einem Interview mit dem Londoner „Guardian" begrüßt. Nyerere verwies darauf, daß die Sowjetunion den Freiheitskampf des angolanischen Volkes von Anfang an unterstützt hat, während die USA der Unabhängigkeitsbewegung keinerlei Hilfe gewährt haben ...

  • Blutige Kämpfe in Libanon nahmen an Heftigkeit zu

    61 Tote in zwei Tagen / Reaktion blockiert Palästinenserlager

    Beirut (ADN-Korr.). Die schweren Kämpfe zwischen rechtsextremistischen Milizen und den Angehörigen der progressiven und nationalen Volksbewegung in vielen Teilen Libanons haben sich am Mittwoch noch ausgeweitet. Allein in den letzten beiden Tagen sollen, wie Westagenturen berichten, 61 Menschen getötet worden sein ...

  • Vorschlag zur Revision des Verfassungspaktes

    Der portugiesische Revolutionsrat hat einen Vorschlag zur Revision des Verfassungspaktes mit den politischen Parteien des Landes unterbreitet. In dem Vorschlag ist die direkte, allgemeine und geheime Wahl des Präsidenten vorgesehen. Das berichtet am Mittwoch die Zeitung „Diario de Noticias". Dem Vorschlag zufolge soll der Präsident gleichzeitig Vorsitzender des Revolutionsrates und Obenkominandierender der Streitkräfte sein ...

  • Kurz berichtet

    USA-Arbeitsminister trat zurück Washington. Der USA-Arbeitsminister John Dunlop ist zurückgetreten. Dieser Schritt steht im Zusammenhang mit einem Veto von USA-Präsident Ford gegen ein vom Kongreß verabschiedetes neues Streikgesetz, das eine begrenzte Ausweitung des Streikrechtes für Bauarbeiter vorsah ...

  • Schneesturme, Tornado, Erdbeben

    Warschau (ADN-Korr.). Orkanartige Stürme, die zu Wochenbeginn über Nordostpolen tobten, haben am Energieund Telefonnetz der betroffenen Wojewodschaften empfindliche Schäden angerichtet. Allein in der Wojewodschaft Olsztyn kam es in etwa 300 Dörfern und Staatsgütern zu Stromausfällen. Budapest (ADN-Korr ...

  • Provokationen Pekings an der burmesischen Grenze

    Moskau (ADN). Eine Zuspitzung der Situation im Gebiet der burmesischchinesischen Grenze, wo seit Jahren maoistische Agenten, bewaffnete Einheiten der prochinesischen Organisation „White Flag" sowie Shan- und Kachin- Separatisten aktiv sind, konstatiert die Moskauer Zeitung „Iswestija" in einem Bericht aus Rangun ...

  • Erneut überfielen Zionisten UNO-Missionen in New York

    New York (ADN). Die „Jüdische Verteidigungsliga" setzt ihre Anschläge auf ausländische Vertretungen bei der UNO in New York fort. Nach den Überfällen auf die Ständigen Vertretungen von Polen, Jugoslawien, Kuba, Ägypten, Irak und anderen Ländern schlugen die Zionisten die Fensterscheiben in der Residenz der diplomatischen Vertretung Indiens ein ...

  • Geschäft für Waffenhändler

    Washington (ADN). Sensationelle Enthüllungen über den Anteil internationaler Waffenhandelskonzerne an der Schürung des Bürgerkrieges in Libanon veröffentlichte jetzt die Zeitung „Washington Post". Danach beliefert dei* größte private Waffenhändler der kapitalistischen Welt, die Firma „Interarmco", die Phalangisten und andere rechtsgerichtete Terrororganisationen ...

  • Klare Haltung zur MPLA gefordert

    „O Diario" richtet dringenden Appell an Regierung in Lissabon

    Lissabon (ADN-Korr.). Eine Überprüfung der portugiesischen Politik gegenüber Angola hat die progressive Tageszeitung „O Diario" am Mittwoch in ihrem Leitartikel gefordert. Das Blatt macht sich zum Sprachrohr demokratischer Kräfte und ihrer wachsenden Forderung nach sofortiger Anerkennung der Volksrepublik Angola ...

  • BRD-Monopole investieren in Stahlkonzern Südafrikas

    Düsseldorf (ADN). Der staatliche südafrikanische Stahlkonzern Iscor nimmt bei Konzernen der BRD eine Anleihe in Höhe von umgerechnet fast 97 Millionen DM auf. Das geht aus der BRD- Zeitung „Handelsblatt" hervor. Dabei wird ausdrücklich darauf hingewiesen, daß auch Südwestafrika, also das von dem Regime in Pretoria okkupierte Namibia, als Anlagegebiet rechnet ...

  • Wirtschaftsprogramm in Peru beschlossen

    Lima (ADN-Korr.). Der peruanische Wirtschafts- und Finanzminister Dr. Barua hat in einer Rundfunk- und Fernsehrede ein „Programm der wirtschaftlichen Gesundung" bekanntgegeben, das zur Überwindung der gegenwärtigen wirtschaftlichen Krise führen soll. Der Minister zeichnete ein Bild der schwierigen Situation, die u ...

  • Militärrat Ekuadors bildete neues Kabinett

    Quito (ADN). Der Oberste Muitärrat in Ekuador hat am Dienstag ein neues Kabinett gebildet, dem laut Agenturberichten elf Personen angehören. Es setzt sich aus acht Militärs und drei Zivilpersonen zusammen. Armado Pesautes wurde zum Außenminister ernannt. Der Chef des Obersten Militärrates, Vizeadmiral Alfredo Poveda Burbano, hat vor der Presse in Quito eine baldige Aufhebung des Kriegsrechts und der Ausgangssperre im Land angekündigt, die nach dem ...

  • Berlinguer: Lösung der Krise erfordert politische Wende

    Rom (ADN-Korr.). Für eine echte Lösung der Regierungskrise in Italien ist nach Einschätzung der IKP eine entschlossene politische Wende notwendig. Das hat IKP-Generalsekretär Enrico Berlinguer in Rom erklärt, nachdem er von Staatspräsident Leone im Rahmen der Konsultationen zur Beilegung der Kabinettskrise empfangen worden war ...

  • 600 000 Werktätig* ohne Beschäftigung

    Madrid (ADN). Das Heer der Arbeitslosen in Spanien ist gegenwärtig auf 600 000 offiziell registrierte Erwerbslose qngestiegen. Besonders betroffen sind die Beschäftigten des Bauwesens und der Auto^ mobil- und Textilindustrie. Stark in Mit« leidenschaft gezogen ist auch der Schiffbau. Offizielle Statistiken ...

  • Kommunique über den Besuch Andrei Gromykos in Japan

    Moskau (ADN). Die Sowjetunion und Japan „drückten die Absieht aus, sich auch weiterhin um die Entwicklung der sowjetisch-japanischen Beziehungen zu bemühen", heißt es in einem gemeinsamen sowjetisch-japanischen Kommunique über die Ergebnisse des offiziellen Besuchs des Außenministers der UdSSR, Andrej Gromyko, in Japan ...

  • Protest gegen Behinderung des Pressefestes der UZ

    Westhofen (ADN). Freiheit für das UZ-Pressefest 1976 hat in einer Entschließung die Arbeitsgemeinschaft sozialistischer und demokratischer Verleger und Buchhändler in der BRD gefordert. Auf einer Jahrestagung in Westhofen-Ruhr betonte die Arbeitsgemeinschaft, der Sonder erlaß der Stadt Düsseldorf gegen ...

  • Finnischer Minister begrüßt Handelsbilanz mit der UdSSR

    Moskau (ADN). Die stabilen sowjetisch-finnischen Wirtschaftsbeziehungen würdigte der Minister für Außenhandel Finnlands, Sakari T. Lehto in der Zeitung „Sozialistitscheskaja Industrija" zur Eröffnung einer Vertretung der „Union Bank of Finnland" in Moskau. Er verwies darauf, daß die Sowjetunion bereits 1974 zum größten Handelspartner Finnlands aufgerückt ist ...

  • USA-Botschaft in Paris als Spionagezentrum entlarvt

    Paris (ADN). Die französische Zeitung „Liberation" hat in ihren Ausgaben vom Dienstag und Mittwoch die Namen von insgesamt 44 Mitarbeitern der USA-Botschaft in Paris veröffentlicht, die CIA-Agenten sein sollen. Die Zugehörigkeit der Botschaftsmitarbeiter zu der Spionageorganisation sei durch Vergleich von Personallisten verschiedener USA-Regierungsstellen festgestellt worden ...

  • Gespräch mit Antunes im ungarischen Parlament

    Budapest (ADN-Korr.). Der Vorsitzende des Präsidialrates der UVR, Pal Losonczi, hat den Außenminister Portugals, Ernesto Melo Antunes, im Budapester Parlament empfangen. Bei dem Treffen, das MTI zufolge in einer herzlichen Atmosphäre verlief, war auch der ungarische Außenminister Frigyes Puja zugegen ...

  • Was sonst noch passierte

    In Göteborg (Schweden) legte die Polizei jetzt einem „Erfinder" das Handwerk: Der ehemalige Friseur Ulf Gorans (32) hatte zwei Jahre lang überall im Land ranzige Margarine aufgekauft, diese mit einigen Chemikalien versehen und später diese Mischung in Tuben als „100prozentig wirkendes Haarwuchsmittel" verkauft ...

  • USA-Außenminister wird die Sowjetunion besuchen

    Moskau (ADN). USA-Außenminister Henry Kissinger wird der Sowjetunion in der Zeit vom 20. bis 23. Januar einen Besuch abstatten. Bei den Gesprächen soll die Erörterung von Fragen fortgesetzt werden, die für die UdSSR und die USA von gemeinsamem Interesse sind.

  • Premier Malaysias gestorben

    London (ADN). Der malayische Premierminister Abdul Razak ist am Mittwoch in einem Londoner Krankenhaus gestorben, teilte ein Sprecher der malayischen Botschaft in der britischen Hauptstadt mit.

Seite 16
  • Favoriten sorgten für glänzende EM-Ouvertüre

    Rodnina/Saizew erhielten im Kurzprogramm sechsmal 6,0

    Von unserer Mitarbeiterin Monika Schüler Drei Wochen vor den Olympischen Winterspielen in Innsbruck müssen die besten Eiskunstläufer des KontinentxS die Karten auf den Tisch legen. Da es in den letzten Wochen und Monaten nur spärliche Informationen gab — bei den Wertkämpfen gingen sich die Medaillenanwärter aus dem Wege — wird es für sie nun bei den Europameisterschaften in der Genfer Eissporthalle Les Vernets ernst ...

  • Gewandhausquartett spielt im Dorfklub

    57 Winterkonzerte in Gemeinden des Bezirkes Leipzig

    von Hans Schulze Der Dorfklub Löbnitz im Kreis Delitzsch gab unlängst zusammen mit dem Sender Leipzig von Radio DDR den Auftakt zum diesjährigen Konzertwinter auf dem Lande. Fast 64 000 Bürger in 55 Gemeinden des Bezirkes Leipzig hatten im Jahr zuvor an Konzertabenden den Musikwinter genossen. Prominente ...

  • Zwickau trifft auf Glasgow Dresden gegen FC Liverpool

    Starke Gegner für DDR-Fußballer im Europapokal

    Am Mittwoch wurden in Zürich die Viertelfinalpaarungen für die drei europäischen Fußballpokalwettbewerbe ausgelost. Im Wettbewerb der Pokalsieger trifft Sachsenring Zwickau auf Celtie Glasgow und muß zuerst auswärts antreten. Im UEFA-Pokal hat Dynamo Dresden den FC Liverpool zum Gegner und bestreitet das erste Treffen vor heimischer Kulisse ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterentwicklung: Nach Abzug eines kleinen Tiefs nach Südosten setzt sich im Laufe des Tages von Norden her kältere Luft aus dem skandinavischen Raum nach Mitteleuropa durch, die nachts unter Zwischenhocheinfluß gelangt. Am Tag ist es zunächst noch überwiegend stark bewölkt, und es treten teils schauerartige ...

  • Wintersportwetterbericht

    THÜRINGER WALD: Oberhof

    15 cm, nasser Schnee, Ski stellenweise möglich; Schmücke 15 cm, nasser Schnee, Ski stellenweise möglich; Gehlberg 7 cm, nasser Schnee, Ski stellenweise möglich. ERZGEBIRGE: Carlsfeld 50 cm, Wechselschnee, Ski gut; Auersberg 40 cm, Wechselschnee, Ski gut; Johanngeorgenstadt 35 cm, Pappschnee, Ski gut; ...

  • • Skirennen und Sondersprunglauf

    Am heutigen Donnerstag werden in Klingenthal-Mühlleithen die XVIII. Internationalen Damenskirennen eröffnet. Die Wettkämpfe beginnen am Freitag mit dem 10-km-Langlauf der Frauen. Start und Ziel für sämtliche Rennen ist am HO-Hotel Buschhaus in Mühlleithen, das nahezu !)00 Meter hoch liegt und als schneesicher gilt ...

  • Neues Deutschland

    Hedaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehring-Flatz 1, Teleion. Sammelnummer 58 50. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-55. Postscheckkonto. Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-09 - Alleinige Anzeigenverwaltung DEWAG- WEKBÜNG BERLIN, Anzeigenzentrale, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, Telefon: 2 26 27 80 und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR ...

  • • Skitour in 900 Meter Höhe

    Ausgangspunkt für eine zünftige Skitour ist der westerzgebirgische Ort Steinbach bei Johanngeorgenstadt. Auf der „Eisenstraße", die an den früheren Bergbau erinnert, erreichen wir nach einer Stunde den Waldweiler Henneberg. Die Gaststätte .des dortigen Betriebsferienheimes ist täglich außer dienstags und mittwochs für jedermann geöffnet ...

  • • Spaziergang durch's alte Waren

    Waren am Müritzsee in Mecklenburg ist auch im Winterhalbjahr ein lohnendes Reiseziel. Bei einem Spaziergang kann man sich nicht nur an der schönen Lage des Ortes und dem alten historischen Stadtbild erfreuen, sondern auch das sehenswerte Bezirksmuseum in der Friedensstraße lädt zu einem Besuch ein. Reiche naturkundliche Funde aus dem Bezirk Neubrandenburg und Material zur Geschichte der Müritzlandschaft sind dort zu sehen ...

  • • Naumburg lädt zum Taubenmarkt

    Auf dem Platz vor dem historischen Naumburger Rathaus geben sich am 17. Januar wieder Taubenzüchter und Schaulustige ein Stelldichein. Beim Marktmeister haben sich für diesen Tag mehr als 600 Züchter mit rund 12 000 Tauben angemeldet. Seit nunmehr 107 Jahren gibt es dieses Treffen. Neben Kau£ und Tausch von Tauben vieler Rassen ist der Platz Stätte origineller Geselligkeit ...

  • • Gemächer im Sandsteinfelsen

    Ein beliebtes Touristenziel ist die Burgruine Regenstein bei Blankenb.urg. Diese Festung nahe der zweitgrößten Stadt des Kreises Wernigerode zählt zu den ältesten Steinburgen im mitteleuropäischen Raum. Bei einem Rundgang können die Besucher Überreste der in den Stein gehauenen Burggemächer besichtigen ...

  • • Städtische Gemäldegalerie

    Auch im Winter lohnt eine Reise nach Bautzen. Besonders Kunstinteressierten ist ein Besuch des Stadtmuseums zu empfehlen, das renoviert wurde und wieder seine Schätze in der neugeordneten Gemäldegalerie zeigt. Die Ga- Iprie besitzt Werke der deutschen Malerei von Cranach bis zur Gegenwart. Auch Kleinplastik ist ausgestellt ...

  • Bezirkskrankenhaus Gera erhielt künstliche Niere

    Gera. Ein Nierenzentrum wurde in Gera übergeben. Diese bedeutende medizinische Einrichtung im Bezirkskränkenhaus ermöglicht die Behandlung von Patienten mit akutem Nierenversagen oder chronischen Nierenerkrankungen. Ärzte und Schwestern hatten sich in anderen derartigen Einrichtungen auf diese neue Aufgabe vorbereitet ...

  • Eibpegel gestiegen

    Dresden. Einen Pegelstand von 4,66 Meter hat am Mittwoch die Elbe in Dresden erreicht. Sie stieg infolge der anhaltenden Regenfälle seit Montag um 1,70 Meter. Für den Morgen des heutigen Donnerstag wird mit einem weiteren Ansteigen des Flusses auf 5,10 Meter und damit mit mittlerem Hochwasser gerechnet ...

  • • Reizvolle Talwanderungen

    Auch im Winter können die Wanderrouten der Sächsischen Schweiz sehr reizvoll sein, wenn man sich bei Schnee und Eis nicht gerade Gipfeltouren aussucht. Kirnitzschtal, Bielatal und Poienztal sind Ausgangspunkte für angenehme Winterwanderungen. Für Autotouristen der Hinweis, daß die Sächsische Schweiz von Dresden aus jetzt wieder ohne Umleitungen zu erreichen ist ...

  • KDT-Lehrgang

    Ein Lehrgang „Grundlagen der Abwassertechnik, Wartung und Betrieb von kommunalen und industriellen Abwasserbehandlungsanlagen" findet vom 19. Januar bis 30. Januar 1976 in Altenhof am Werbellinsee im FDGB-Erholungsobjekt statt. Die Teilnehmer erhalten Lehrmaterial. Anmeldung bei der Kammer der Technik, 12 Frankfurt (Oder), PSF 110 ...

  • SCHACH

    Hastings: Internationales Turnier- Uhlmann—Sosonko (Niederlande) 0,5:0,5, Bronstein (UdSSR)— Sigurjonsson (Island) 0,5:0,5, Uhlmann gegen Nunn (Großbritannien) 0,5:0,5. — Stand vor der letzten Runde. 1. Bronstein und Uhlmann je 9,5 Punkte, 3. Hort (CSSR) 9/1 Hängepartie.

  • Bombe wurde entschärft

    Leuna. Eine 250-Kilo-Bombe aus dem zweiten Weltkrieg wurde auf dem Gelände der Leunawerke bei Erdarbeiten für ein Investitionsvorhaben gefunden. Mit Hilfe des Munitionsbergungsbetriebes Magdeburg gelang es innerhalb kurzer Zeit, den gefährlichen Fund zu entschärfen.

  • Auch das gibt's

    Altester „Einwohner" des Zoologischen Gartens Dresden ist gegenwärtig die indische Elefantenkuh „Safari" mit über 50 Jahren. Sie verbrachte ihre Jugend in einem schwedischen Zirkus und wirkte später als DEFA-„Filmelefant" u. a. bei „Alarm im Zirkus" mit.

  • TENNIS

    Bukarest: Internationales Hallenturnier- Finale, Herreneinzel: Haradau (Rumänien)—Emmrich (DDR) 3:6, 6:4, 6:4, Herrendoppel. Emmrich (DDR)/Tiriac (Rumänien)—Borisow Pugaiew (UdSSR) 4:6, 6:2, 6:3.

  • LEICHTATHLETIK

    Kaunas: Frauen, Weit. Lydia Alfejewa (UdSSR) 6,35 m. Dortmund: Hallenwettbewerbe: Frauen, 100 m Hürden. Ursula Schalück (BRD) 13,6 (LR).

Seite
Durch Gemeinschaftsarbeit effektiver im Wettbewerb EWG: Das Millionenheer der Arbeitslosen wächst stetig Das Jahr der Frau in der DDR mit erfolgreicher Bilanz 200000 Spanier streiken weiter Entwurf der Direktive des IX. Parteitages der SED zur Entwicklung der Volkswirtschaft der DDR 1976-1980 veröffentlicht Bruderstaaten berieten in Prag Friedensfahrtkomitee der DDR konstituierte sich in Berlin Englischer Dozent prangert Foltermethoden der Junta an Wladimir Kowaljow auch im Kurzprogramm der Beste
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen