17. Okt.

Ausgabe vom 06.01.1976

Seite 1
  • Erneut orkanartige Stürme

    Auf dem Gebiet der DDR wieder Böen bis 120 km/h/ Schneestürme in skandinavischen Ländern Pausenlose Arbeit zur Beseitigung der Unwetterschäden / Tausende Werktätige im Einsatz Erfolglose Suche nach Besatzung der „Capella"

    Windstärken um 9 bis 11, hoher Wellengang und schlechte Sicht infolge von Regenböen stellten außerordentliche Anforderungen an die Besatzungen der Rettungsschiffe und Suchflugzeuge. Aufopferungsvoll nutzten sie auch nach Einbruch der Dunkelheit am Sonntagabend alle zur Verfügung stehenden Möglichkeiten, um Überlebende zu finden ...

  • Traditioneller Neu|ahrsempfang für das Diplomatische Korps

    Ansprachen des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, und des Doyens, KVDR-Botschafter Ri Dzang Su

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, empfing am Montag die in der Deutschen Demokratischen Republik akkreditierten Chefs der diplomatischen Missionen zur Entgegennahme der Neujahrsgratulation. Bei dem Empfang waren die Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates Friedrich Ebert, Gerald Götting, Dr ...

  • Militärs der DDR besuchten eine Fallschirmjägerschule

    Freundschaftliche Begegnung von Heinz Hoffmann und Bansi Lal

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Am zweiten Tag ihres Indien-Aufenthalts besichtigte die Militärdelegation der DDR unter Leitung des Mitglieds des Politbüros des ZK der SED Armeegeneral Heinz Hoffmann, Minister für Nationale Verteidigung, am Montagvormittag die Fallschirmjägerschule der indischen Luftstreitkräfte in Agra ...

  • Dynamische Entwicklung der Wirtschaft der RGW-Länder

    Moskau (ADN-Korr.). In der Fünfjahrplanperiode 1971—1975 wuchs das Nationaleinkommen der Länder des RGW nach bisher vorliegenden Berichten um rund 40 Prozent. Dies teilte der Leiter der Informationsabteilung des RGW-Sekretariats, J. Tczerny, mit. In einem Interview mit der Moskauer „Komsomolskaja Prawda" unterstreicht er die dynamische Entwicklung der Wirtschaft der RGW-Staaten, Eines der bedeutendsten Ereignisse im vergangenen Jahr sei die Koordinierung der Fünfjahrpläne der Mitgliedsstaaten ...

  • Gespräch Erich Honeckers mit Botschafter der CSSR

    Richard Dvorak überbrachte ein Grußschreiben Gustav Husäks

    Berlin (ND). Am Montag, dem 5. Januar 1976, empfing der Erste Sekretär des Zentralkomitees der SED, Erich Honecker, den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der CSSR in der DDR, Richard Dvorak, im Hause des ZK zu einem Gespräch. Der Botschafter überbrachte Erich Honecker ein Schreiben des Generalsekretärs des Zentralkomitees der KPTsch, Gustav Husäk, mit dessen freundschaftlichen Grüßen, die Erich Honecker herzlich erwiderte ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 3: Auf Wahlversammlungen notiert Seite 4: Praxisnahe Ausbildung zum Nutzen der Volkswirtschaft Seite 6: BAM erschließt riesiges Gebiet in Sibirien Seite 7: internationale Nachrichten und Korrespondenzen

Seite 2
  • Viele Initiativen gelten einem guten Plananlauf im Jahr des Parteitages

    Minister bei Werktätigen in Betrieben / Neue Wettbewerbsaktivitäten in allen Wirtschaftszweigen

    Berlin (NB ADN). Im Mittelpunkt zahlreicher Beratungen, die Minister am Montag mit Werktätigen in den Betrieben führten, standen neue Initiativen zur Weiterfährung des sozialistischen Wettbewerbs in Vorbereitung des IX. Parteitages der SED. DRESDEN: Wissenschaftlich-technische Maßnahmen werden helfen, in diesem Jahr in der Volkswirtschaft 127 000 Tonnen Walzstahl, 80 000 Tonnen Zement und 2000 Tonnen Kupfer sowie weitere wertvolle Materialien einzusparen ...

  • Fischkutter zerschellten

    In Schweden tobten auch am Montag mit unverminderter Gewalt Schneestürme, die bereits tags zuvor über das Land hereingebrochen waren. Die Windgeschwindigkeit der Orkanböen im westlichen Landesteil erreichten am Mittag bis zu 144 Kilometer pro Stunde. Im Südwesten blieb die Bevölkerung ohne Strom, Dutzende von Straßen waren durch die Schneemassen blockiert, sämtliche Flüge in diesem Landesteil wurden laut Agenturberichten abgesagt ...

  • Unsere dem Sozialismus und Frieden dienende Politik wird fortgesetzt

    Ansprache des Vorsitzenden des Staatsrates, Willi Stoph

    Werter Genosse Doyen des Diplomatischen Korps I Werte Herren Botschafter und Geschäftsträger! Werte Genossen I Gestatten Sie mir, Ihnen und allen Mitgliedern des Diplomatischen Korps recht herzlich für die Glückwünsche und Grüße zu danken, die Sie zum Beginn des neuen Jahres an das Volk der Deutschen Demokratischen Republik und an seine Repräsentanten gerichtet haben, Es erfüllt uns mit Freude, daß Sie die Politik der DDR und ihren Einsatz für Frieden und Sicherheit anerkennend bewerten ...

  • Mansf eldkumpel gedachten des Arbeiterprasidenten

    Weitere Ehrungen für Wilhelm Pieck in den Bezirken der DDR

    Eisleben (ND). Auf einer Festveranstaltung des Bezirkes Halle im Mansfeld Kombinat „Wilhelm Pieck" in Eisleben gedachten am Montag über 500 Berg- und Hüttenarbeiter sowie Werktätige aus allen Kreisen des Bezirkes des großen Arbeiterführers Wilhelm Pieck, Ehrenbürger der Stadt Eisleben. In seiner Festrede erklärte Werner Felfe, Kandidat des Politbüros des ZK der SED und 1 ...

  • DDR: Großer Einsatz

    Über die selbstlose Arbeit vieler Tausender Werktätiger in der DDR zur Beseitigung der Schäden und zum Schutz gegen Auswirkungen neuer Stürme liegen viele ausführliche Meldungen sowie Berichte unserer Korrespondenten aus allen Bezirken unserer Republik vor. Ein besonderer Schwerpunkt des Einsatzes der Bau- und Reparaturgruppen in der DDR war die Instandsetzung von Energie- und Versorgungsleituagen ...

  • DDR errang große Erfolge bei der allseitigen Stärkung des Landes

    Ansprache des Doyens, Botschafter Ri Dzang Su

    Hochverehrter Vorsitzender des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Genosse Willi Stoph! Es ist mir eine große Ehre, Minen und in Ihrer Person den Bürgern der Deutschen Demokratischen Republik im Namen der in der DDR akkreditierten Chefs diplomatischer Missionen zum neuen Jahr 1976 die herzlichsten Glückwünsche und Grüße zu übermitteln ...

  • Aufopferungsvolle Arbeit bei der Beseitigung der Sturmschäden

    (Fortsetzung von Seite 1) Stunde, die der Windstärke 12 entsprechen, auf dem 1214 Meter hohen Fichtelberg. Verwehungen, Schneematsch und Glatteis behinderten in vielen Kreisen erneut den Straßen- und Schienenverkehr. Die schweren Orkanböen, die am Montag erneut westlich von Schottland aufgekommen waren, erfaßten mit Gewittern, Schnee und Regen vor allem Norwegen, Schweden, Dänemark und die Küstengebiete der BRD ...

  • Grußadresse zum Jahrestag der irakischen Streitkräfte

    Berlin (ADN). Der Minister für Nationale Verteidigung der DDR, Armeegeneral Heinz Hoffmann, übermittelte dem Oberkommandierenden der Streitkräfte und Minister für Verteidigung der Republik Irak, Feldmarschall Ahmed Hassan Al-Bakr, dde herzlichsten Grüße zum 55. Jahrestag der irakischen.Armee. In dem ...

  • Herzliche Glückwünsche an Präsidenten der YDR Laos

    Berlin (ADN). Zum 20. Jahrestag der Gründung der Patriotischen Front von Laos übermittelte der Präsident des Nationalrates der Nationalen Front der DDR, Prof. Dr. Dr. Erich Correns, dem Vorsitzenden der Patriotischen Front von Laos und Präsidenten der Volksdemokratischen Republik Laos, Souphanouvong, ein in herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschtelegramm ...

  • Transitstraße wieder frei

    Die Grenzübergangsstelle Zinnwald, die wegen starker Schneeverwehungen auf dem Gebiet #er CSSR zeitweilig gesperrt werden mußte, ist inzwischen wieder frei. Dafür sorgten auch Angehörige der Feuerwehr, des Straßenwesens und Einwohner des Bezirkes Dresden. Die Beschäftigten des Straßenwinterdienstes im Kreis Wernigerode gingen zum Großeinsatz über ...

  • Protest der BRD-Regierung zurückgewiesen

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR Kurt Nier empfing am Montag den Leiter der Ständigen Vertretung der BRD in der DDR, Günter Gaus, auf dessen Wunsch. Der von Herrn Gaus vorgebrachte Protest der Regierung der BRD gegen die Ausweisung des Korrespondenten des BRD- Magazins ,jDer Spiegel" wurde mit aller Entschiedenheit zurückgewiesen ...

  • Vier Millionen Werktätige im Kampf um den Staatstitel

    Berlin (ND/ADN). Über die Entwicklung der Bewegung „Sozialistisch arbeiten, lernen und leben" seit dem VIII. Parteitag der SED informierte Dr. Harald Bühl, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des Bundesvorstandes des FDGB, in einem Pressegespräch; Während 1970 rund 124 000 Kollektive mit knapp 2,5 Millionen Mitgliedern an dieser Bewegung teilnahmen, waren es Mitte 1975 bereits 229 000 Kollektive mit über vier Millionen Werktätigen ...

  • Neues Deutschland DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel. Dr. Jochen Zimmerma

Seite 3
  • Verantwortung der Genossen und die Kraft des Beispiels

    Delegiertenkonferenz im Berliner Bremsenwerk beriet höhere Auslastung moderner Technik

    Im Betrieb gibt es manche guten Beispiele in der Arbeit. Viele kennen sie. Aber was ist zu tun, damit die Kraft des Beispiels wirksam wird und viele den Besten nacheifern? Dieser Gedanke, mit dem isich bereits Wahlversammlungen in Parteigruppen und APO beschäftigt hatten, zog sich auch durch Rechenschaftsbericht und Diskussion auf der Delegiertenkonferenz der Betriebsparteiorganisation im Berliner Bremsenwerk ...

  • Das Qualitätssiegel will täglich neu erworben sein

    Was Plauener Näherinnen auf ihrer Wahlversammlung beschäftigte

    Kleider und Blusen mit dem Markenzeichen „dk-moden" haben bei der Kundschaft im In- und Ausland seit Jahren einen guten Ruf. Was aus dem VEB Plauener Damenkonfektion auf den. Markt kommt, ist wegen seiner modischen Aktualität und soliden Verarbeitung überall gefragt. Das Kollektiv hat bei guter Planerfüllung zum zweitenmal den Titel „Betrieb der ausgezeichneten Qualitätsarbeit" erfolgreich verteidigt ...

  • Am Traktor ein roter Stern

    Ilse Schulz, Mechanisator in der KAP Hetzdorf, Kreis Strasburg

    Der 100-PS-Traktor des „Schichtgespanns" Ilse Schulz und Hans Zehmke aus der Kooperativen Abteilung Pflanzenproduktion Hetzdorf trägt einen roten Stern an der Fahrerkabine — äußeres Zeichen für Qualitätsarbeit. Die Leistungen von Frauen, die die Technik meistern, wurden im Rechenschaftsbericht dieser Parteiorganisation besonders gewürdigt ...

  • Zitiert aus Rechenschaftsberichten

    300 Arbeitsplätze sollen 1976 durch wissenschaftliche Arbeitsorganisation neubzw. umgestaltet werden. Daraus ergeben sich 40 000 Stunden eingesparte Arbeitszeit. APO Technologie, Automobilwerk Eisenach Vor fünf Jahren zogen wir im Durchschnitt jährlich je Aufzuchtplatz 48,6 Ferkel auf. Heute sind es 80,2 ...

  • Geschichten für Leute, die Geschichte machen

    Wie kam es, daß mir ausgerechnet während unserer Berichtswahlversammlung eine Begegnung einfiel? Sie fand im Frühjahr dieses Jahres statt, im Zug nach Neubrandenburg, auf dem Weg zu Dreharbeiten an Helmut Sakowskis neuem Fernsehfilm „Daniel Druskat" Ein Reisender mir gegenüber spricht mich an. Sagt, daß er mich kennt, fragt, woran ich denn zur Zeit arbeite ...

  • Der Jugend gilt das Vertrauen

    Als die Mitglieder der Abteilungsparteiorganisation des Schmelzbetriebes der August-Bebel-Hütte Helbra im Mansfeld Kombinat „Wilhelm Pieck" ihre neue Leitung wählten, gehörten zu jenen, denen das einmütige Votum galt, auch zwei noch junge Genossen. Die Begründung der Vorschläge, die der Nominierung und ...

  • Zum Tag der Wahl Ausstellung über hohe Materialökonomie

    Korrespondenz von Ulla Massow

    Wer als erster im VEB Schiffselektronik Rostock die Idee hatte, bis zur Betriabsdelegiertenkonferenz der SED eine gemeinsame Ausstellung der Kammer der Technik und der DSF-Grundorganisation über die Wirksamkeit aller Maßnahmen in der Materialökonomie aufzubauen, läßt sich nicht genau sagen. Aber nachdem der Vorschlag laut wurde, berieten die Genossen in Auswertung der APO-Wahlversammlunigen mit den Kollegen, wie sie den Anteil ihrer Abteilungen sichtbar machen können ...

  • Bessere Lebensbedingungen

    In der Berichtswahlversammlung der Grundorganisation können war feststellen, daß auch unser 75er Plan der Arbeits- und Lebensbedingungen bemerkenswerte Ergebnisse brachte. So bezogen in den letzten vier Jahren 3155 Werktätige moderne Wohnungen in Halle-Neustadt. Eine Großküche wurde fertig. Wir haben jetzt drei schöne Speisesäle mit 950 Plätzen ...

  • Für weitere Intensivierung

    In der Wahlversammlung meiner Grundorganisation werde ich über die Bedeutung der konsequenten Schichtarbeit sprechen. Denn bei uns ist bisher die rationelle Nutzung der Technik noch zu sehr aul Kampagnen beschränkt. Die weitere Intensivierung der landwirtschaftlichen Produktion verlangt, daß die leistungsstarken Maschinen auch nach der Ernte voll ausgelastet werden ...

Seite 4
  • Informationspraktikum in den Betrieben fürs eiste Semester

    Das haben wir in einem hohen Maße sichern können. An unserer Hochschule hat sich der praxisbezogene und prodiuktionsorientierte Aspekt in der studentischen Ausbildung mehr und mehr durchgesetzt. Dieser Aspekt wurde zu einer geistigen Grundhaltung der Angehörigen der Zittauer Hochschule und ist ein gutes Ergebnis der vielfältigen angestrengten Arbeit unseres Kollektivs unter der Führung der Parteiorganisation ...

  • Fruchtbarer Erfahrungsaustausch mit sowjetischen Instituten

    Die gemeinsame Arbeit mit unseren Praxispartnern hat sich vollauf bewährt; unsere Bilanz ist positiv und bestärkt uns, im Wettbewerb zu Ehren des IX. Parteitages höhere Ziele anzustreben. Dabei konzentrieren wir uns auf die weitere Erhöhung des theoretischen und methodischen Niveaus der Lehre und eine noch wirksamere kommunistische Erziehung der Studenten, indem wir die kritische und schöpferische Atmosphäre in den Wissenschaftskollektiven fördern ...

  • Eiszeitforschung löst viele wichtige Fragen

    Vor allem im Norden unserer Republik sind weite Teile der Landschaft auffällig vom Wirken verschiedener Eiszeiten gekennzeichnet. An der Oberfläche überwiegen sogenannte Lockergesteine — vorrangig Lehme, Tone, Sande und Kiese —, und häufig sind beachtliche Felsblöcke zu finden. Diese Findlinge haben eine lange Reise hinter sich — sie wurden vom Eis z ...

  • 1-76

    Langfristige Politik im Arbeiterinteresse

    „Wirtschaftspolitik zum Wohle des Volkes" — dies ist das Thema der ersten Ausgabe der „Einheit" im Jahr des IX. Parteitages der SED. Vier Autoren - Günter Mittag, Heinz Klopfer, Helmut Koziolek und Willi Kunz — legen dar, wie sich Arbeitsproduktivität und Intensivierung unmittelbar auf das Wachstum unserer ökonomischen Potenzen auswirken und das Lebensniveau des Volkes prägen ...

  • Junge Naturschützer entdecken ihre Umwelt

    „Floristische und' faumstische Erforschung eines Teils des Erholungsgebietes ,Obere Saale'", so lautete der Auftrag, den das Museum für Naturkunde in Gera vor einiger Zeit an Schüler der Bezirksstadt vergeben hatte. Die viermal im Jahr erscheinende Zeitschrift „Landschaftspflege und Naturschutz in Thüringen" berichtet in ihrer jüngsten Ausgabe (Heft 4/1975) über einige Ergebnisse ...

  • Die Meisterung der Technologie ist eine erstrangige Aufgabe

    Die Meisterung und ständige Weiterentwicklung der Technologie wird in zunehmendem Maße zu einer erstrangigen gesellschaftlichen Aufgabe bei der Verwirklichung der vom VIII. Parteitag beschlossenen Hauptaufgabe und damit auch in der Klassenauseinandersetzung mit dem Imperialismus. Dabei leisten die Ingenieurhochschulen einen beachtenswerten Beitrag ...

  • Für Bildung sozialistischer Grundüberzeugungen bedeutend

    Die sich über das gesamte Studium erstreckende Verbindung zur Praxis ist nicht nur für die fachliche Ausbildung bedeutsam, sondern gleichermaßen auch für die Bildung sozialistischer Persönlichkeiten und Grundüberzeugungen. Je mehr es uns gelingt, Studium und aktive Teilnahme der Studenten am gesellschaftspolitischen ...

  • In Stichworten

    Ausbildung am Reaktor. Als erste Hochschuleinrichtung Polens hat die Krakower Akademie für Bergbau und Hüttenwesen jetzt einen Kernreaktor erhalten. Der im Institut für Kernforschung S-wierk bei Warschau konstruierte Forschungsreaktor UR 100 mit dem Namen „Barbara" verfügt über eine thermische Leistung von 100 Kilowatt ...

  • Praxisnahe Ausbildung zum Nutzen der Volkswirtschaft

    Ergebnisreiche Kooperation der Ingenieurhochschule Zittau mit zahlreichen Partnern in der Industrie Von Prorektor Prof. Dr. Hubert Wawrzinek

    Die Zeit seit dem VIII. Parteitag der SED war besonders auch für die Ingenieurhochschulen eine Zeit der Bewährung. Sie stellen einen neuen Typ von Hochschulen dar, deren Profil durch eine ausgesprochen praxisorientierte Ausbildung, Forschung und Weiterbildung auf hohem theoretischem Niveau geprägt ist ...

  • Risse in Gußstücken genauer aufgespürt

    Neue Geräte zur Werkstoffprüfung von Magdeburger Studenten entwickeil

    Magdeburg (ND). Im Rahmen eines langfristigen Forschungsprojekts zur Werkstoffprüfung entwickelte ein Kollektiv von zehn FDJ-Studenten und aas*' drei jungen Wissenschaftlern der Sektionen Technologie und Technische Kybernetik und Elektrotechnik der Technischen Hochschule „Otto von Guericke" Magdeburg ein Gerätesystem zur komplexen zerstörungsfreien Kontrolle von Gefüge- und Behandlungszuständen metallischer Werkstoffe ...

  • Laserstrahlen ersetzen Scheren und Messer

    Kostensparendes Trennverfahren aus der TU Dresden und der Textilindustrie

    Dresden (ADN). Mit dem Einsatz der Laserstrahltechnik in der Textilverarbeitung beschäftigen sich Experten der Technischen Uni- 1 versität Dresden sowie TECHNISCHE Partner aus der Indu- UNIVERSITAT strie. Bei einem Spezialverfahren zum Trennen von Textilien wird die Strahlungsenergie durch Absorption in Wärme umgesetzt, wobei das Material an der jeweiligen Einwirkungsstelle verdampft bzw ...

  • Elektrolysevorgänge gut unter Kontrolle

    Intersektionefle Forschungsarbeit an der Freiberqer Bergakademie

    f,KA^ Freiberg (ND). Im O jl\ # Rahmen ihrer ge- * yC "5" meinsamen For- 111 Ux ~ schungsar,beit haben "? *S^ • Wissenschaftler der •*•. SV\ O. Sektionen Maschinen- C i 'B t und Energietechnik sowie Metallurgie und Werkstofftechnik der Bergakademie Freiberg ein Gerät entwickelt, mit dem sicher und rechtzeitig Kurzschlüsse in Elektrolysebädern festgestellt werden können ...

  • Wertvolle Erinnerungsstücke an die Revolution von 1905

    Moskau (ADN). Ein neues Museum ist Ende des vergangenen Jahres in Moskau eröffnet worden. Es trägt den Namen „Krasnaja Presnja" und befindet sich im Moskauer Stadtteil Presnja, wo im Dezember 1905 erbitterte Kämpfe zwischen Arbeitern und zaristischen Truppen stattfanden. Das Museum ist eine Abteilung des Zentralen Revolutionsmuseums der UdSSR und entstand in freiwilliger Arbeit ...

  • Höhere Verantwortung für das Energetikinstitut in Leipzig

    Leipzig (ADN). Dem Institut für Energetik in Leipzig wurde mit Jahresbeginn die Zentralstelle für rationelle Energieanwendung angegliedert. Ihre Aufgabe besteht darin, sämtliche Zweige unserer Volkswirtschaft und andere Bereiche des gesellschaftlichen Lebens schon während der Produktionsvorbereitung ...

  • Neues Testgerät beschleunigt aufwendige Untersuchungen

    Warschau (ADN-Korr.). In nur drei Minuten können mit einem im Medizintechnischen Zentrum von Wroclaw gebauten Blutanalysegerät vollautomatisch die Grundparameter des Blutes gemessen und auf einem Papierstreifen ausgedruckt werden. Neben der leichten Bedienung und der raschen Ausgabe der Untersuchungsergebnisse hat das Gerät auch den Vorteil, daß mit seiner Einführung in Krankenhäusern und Polikliniken der Arbeitsaufwand in den Labors wesentlich gesenkt werden kann ...

Seite 5
  • /Spaziergang/ durch Sprung-Mathematik

    Entschlüsselte Zahlen belegen: Mut zur Weite entschied

    Von unserem Berichterstatter Klaus Ullrich 207 Rechenoperationen hatte die Anlage an der Innsbrucker Bergisel-Schanze am Sonntag zu erledigen, um den Sieg von Jochen Danneberg mathematisch belegen zu können. 207 Operationen, die sich aus der Aussonderung der beiden extremen Haltungsnoten, der Addition der drei verbleibenden, der tabellarischen Errechnung der Weitennote, der Addition von Haltung und Weite und schließlich der Plazierung auf Grund der Gesamtnote zusammensetzten ...

  • Ein Duo allem an der Spitze

    Von Jürgen Holz tragen, wobei das Vorrundenergebnis der Finalisten untereinander mit einbezogen wird. Der Turniersieger erwirbt das Recht, an der olympischen Konkurrenz in Montreal teilzunehmen. Der nun am vergangenen Wochenende in Berlin beendete Titelkampf unserer Damen stand logischerweise also am Wege zur Olympiaqualifikation der DDR-Volleyballerinnen ...

  • Kegelauftakt in Teltow

    In den; FDJ-Gruppen der Republik wird seit Montag in 16 Mannschaftssportarten um die Wanderpokale des FDJ-Zentralrates gerungen. Den Auftakt dazu gaben die jungen BMSR-Techniker aus dem VEB Geräte- und Reglerwerke Teltow beim „Kegelwettbewerb der Jugendbrigaden" Mit „40 in die vollen" wurden die ersten Punkte dieses populären Fernwettkampfes erkämpft, der im Oktober mit einem Finale der sechs besten Kollektive seinen Abschluß findet ...

  • SOG Architekten stehen im Olympia-Wettbewerb

    Fast 500 Architekten und Ingenieure aus Leningrad und Moskau haben sich am Wettbewerb zur Projektierung von neuen Sportstätten für die Olympischen Sammerspiele 1980 beteiligt. Das Organisationskomitee bestätigte bereits eine Reihe von Vorschlägen. So entsteht im Moskauer „Lenin"- Stadion, wo das olympische Feuer entzündet wird, eine Sporthalle für 3000 Zuschauer ...

  • Ludmilla Titowa gewann den Sprint-Mehrkampf

    Die sowjetische Spnnt-Olympiasiegerih von 1968 Ludmilla Titowa gewann bei internationalen Edsschnellauf-Wettbeweriben in Oslo den Sprint-Mehrkampf mit 184,265 Punkten, vor ihrer Landsmännin Ljubow Sadtschikowa (186,770). Die Siegerin hatte jeweils die 1000 im (1:30,12 und 1:32,45) gewonnen, während auf der 500-m-Diistanz Wera Krasnowa (43,89) und Ljubow Sadtschikowa (45,84) erfolgreich waren ...

  • Uhlmann übernahm in Hastings die Führung

    Im traditionellen Schachturnier von Hastings hat der Dresdner Großmeister Wolfgang Uhlmann nach der sechsten Runde die Führung übernommen. Uhlmann gewann seine Hängepartie gegen den Briten Keene nach 47 Zügen und setzte sich auch gegen den britischen Exjuniorenwejltmeister Tony Miles nach 43 Zügen durch ...

  • UNSERE PERSPEKTIVE- IHRE PERSPEKTIVE

    Unsere modernen Anlagen zur Herstellung von Reifen erfordern qualifiziertes Bedienungs- und Instandhaltungspersonal. Bewerben Sie sich deshalb bei uns als • Maschinen- und Anlagenfahrer zur Herstellung von Halbfabrikaten und Mischungen. • Reifenkonfektionierer und Vulkaniseur • Bedienungspersonal der ...

  • DDR

    Schweiz Entgegen ursprünglicher Festlegungen durch die Internationale Volleyball-Föderation werden die zwei erstplazierten Mannschaften beider Gruppen eiri Finalturnier aus- Die UdSSR-Handballer gewannen das zweite Länderspiel in Reykjavik gegen Island mit 19:15 (8:9). Maximow (5) und Iljin (4) für die UdSSR sowie Magnussen und Jon ...

  • Wertung nach Platzziffern

    Wurde die Tourneewertung nicht nach Noten, sondern nach den jeweiligen Plätzen entschieden, ergäbe sich folgender Stand (die letzte Zahl gibt den Platz in der Tourneewertung an). Dannebe) g (DDR) Bachler (Ost.) Schnabl (Ost.) Wanner (Ost.) Innauer (Ost.) Höhnl (CSSR) Grüningen (Swz.) 6(8. 3. 1.) 1. 10 ( 3 ...

  • Mit den beiden Schmids

    Das österreichische Rennschlittenaufgebot für die Olympischen Winterspiele in Innsbruck steht nach den Landesmeisterschaften am Wochenende in Igls im wesentlichen fest. Sieben Herren und drei Damen wurden nominiert. Das Herren auf gebot wird von den Brüdern Rudolf und Manfred Schmid angeführt, während im Dameneinsitzer Antonia Mayr, Angelika Schafferer und Margit Graf eingesetzt werden ...

  • ANKAUF

    Angebote schriftlich (Verfasser, Titel, Jahr) erbeten an ANTIQUARIAT 108 Berlin, Unterden Linden 37-45, Ruf 2 2919 39 oder ANTIQUARIAT der Karl-Marx-Buchhandlung, 1017 Berlin, Karl-Marx-Allee 78-84, Ruf 5 89 1455/App.5 oder ANTIQUARIAT 110 Berlin, SchönholzerStr 1, Ruf 4828003 oder ANTIQUARIAT 102 Berlin, ...

  • Deine Qualifizierungsmöglichkeit!

    Agrochemie-Ingenieur,

    eine Schlusselfunktion bei der weiteren Intensivierung der sozialistischen Landwirtschaft und beim Übergang zu industriemäßiger Pflanzenproduktion auf dem Wege der Kooperation.

Seite 6
  • Zeitungsbosse errichteten „Schule für Streikbrecher"

    Drucker der „Washington Post" begannen ihren 4. Kampfmonat

    Von unserem Korrespondenten Horst Schäfer, Washington „Keinen Salat, keine Post" steht auf dem Zettel, der in den letzten Wochen in der Nähe meiner Wohnung an Bäumen, Verkehrsschildern und Papierkörben auftauchte. Was für den Fremden im ersten Moment völlig unverständlich erscheinen mag, ist für die ...

  • Verjüngungskur für Ungarns Städte und Dörfer hält an

    Fünfzehnjähriges Wohnungsbauprogramm erfolgreich verwirklicht

    Von unserem Budapester Korrespondenten Franz Böhm In der riesigen Halle der Budapester Hausfabrik Nr. 4 herrscht geschäftiges Treiben. Krane schleppen schwere stählerne Formen, von frischen Betonteilen steigen Dampfschwaden auf, und fertige Teile fahren — wie von Geisterhand geschoben — hinaus auf den Lagerplatz ...

  • Angolas Feinde ohne Maskierung

    Die imperialistischen Aggressoren müssen in Angola harte Schläge einstecken. Doch ihr wohl größter, weil internationaler Mißerfolg besteht darin, daß die Mythe vom „Bürgerkrieg dreier Befreiungsbewegungen" angesichts der massiven südafrikanischen Intervention und der Enthüllungen aus dem Washingtoner Capitol über die umfangreiche CIA-Einmischung endgültig zerrinnt ...

  • Hervorragende Rolle Indiens im Kampf um den Frieden

    Heinz Hoffmann dankte für Einladung der indischen Regierung

    Armeegeneral Heinz Hoff nenn dankte in seiner Ansprache der Regierung der Indischen Republik, den Streitkräften und dem Verteidigungsminister für die Einladung zum Besuch des Landes und für die gastfreundliche Aufnahme. Wir sind erst einen reichlichen Tag hier, in diesem Land, das schon vor Jahrtausenden ...

  • Kontinuierliche Entwicklung der staatlichen Beziehungen

    Bansi Lal würdigte Freundschaft zwischen unseren beiden Völkern

    Der Verteidigungsminister der Republik Indien, Bansi Lal, gab in seiner Ansprache am Montag im Hotel Ashoka in Neu-Delhi seiner großen Freude Ausdruck, Armeegeneral Heinz Hoffmann und die anderen Mitglieder der DDR- Militärdelegation auf das herzlichste willkommen heißen zu können. Er fuhr fort: Es erfüllt uns mit großer Genugtuung, daß sich die Beziehungen zwischen Indien und der DDR im vergangenen Vierteljahrhundert kontinuierlich entwickelt haben ...

  • 60 Städte an der Trasse

    Besonders deutlich ist das am Beispiel der Baikal-Amur-Eisenbahnmagistrale, an der sich heute schon die Konturen von etwa 60 künftigen Industriestädten abzeichnen, die Hunderttausenden Einwohnern vollwertige sozialistische Lebens- und Arbeitsbedingungen bieten werden. Seitdem der 17. Komsomolkongreß ...

  • Ein 10-Milliarden-Projekt

    Die neue BAM wird eine ganz andere, als sie die Projektanten damals erdachten. Das, ist schon an der Hauptkennziffer au sehen, der Transportkapazität. Einmal mit 8 bis 10 Millionen Tonnen Güter pro Jahr veranschlagt, wird sie schon ab 1982 bei eingleisigem Anfangsverkehr 25 bis 30 Millionen Tonnen erreichen ...

  • Neue Lebensbereiche

    Oder nehmen wir das künftige südjakutische Steinkohlezentrum Njurengra nördlich von Tynda. An seiner wirtschaftlichen und kommunalen Projektierung arbeiten seit Jahren über 5000 Ingenieure aus 28 Instituten der Sowjetunion. Zunächst 30 000 bis 50 000, später 100 000 Einwohner wird diese Stadt haben. Schon heute entstehen die Projekte umfangreicher Sportanlagen, städtischer Verkehrsmittel, des Flugplatzes, eines großzügigen Wohnungstyps und zahlreicher Kulturbauten ...

  • Sicherer Scheck auf die Zukunft

    BAM-Bau erschließt neues riesiges Lebensgebiet in Sibirien

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Günter B r o c k Noch nie hatte die Sowjetunion eine derart große Anzahl von gigantischen Bauten zu gleicher Zeit in Arbeit wie gegenwärtig. Die last 50 „Großbaustellen des Kommunismus", mehr als zehn von ihnen sind Unionsobjekte des Komsomol, erstrecken sich von Moldawien bis zum Stillen Ozean, vom Eismeer bis zum Pamir ...

  • Bei anderen gelesen:

    Schwund des Vertrauens

    In einem Jahresrüekblick stellt die Londoner „Times" fest: „Obwohl die Erregung darüber, heimlich durch die Inflation beraubt zu werden, allgemein ist, und obwohl Arbeitslosigkeit und die Furcht, die Arbeit zu verlieren, viele Millionen Menschen in Westeuropa und Nordamerika verfolgen, ist es mehr die veränderte Haltung der Leute zu ihrer Gesellschaft und den Kräften, die in ihr walten, die ihr Vertrauen in die Zukunft mindert ...

Seite 7
  • PKP: Regierungspolitik muß dem Volk nutzen

    Aivaro Cunhal sprach in Peniche zu brennenden aktuellen Fragen

    Lissabon (ADN-Korr.). Ein neues demokratisches Portugal kann nicht ohne die PKP und ihre Beteiligung in allen Bereichen des nationalen Lebens, einschließlich der Regierungsaktivität, errichtet werden.*Das betonte der Generalsekretär der Portugiesischen Kommunistischen Partei, Alvaro Cunhal, am Sonntag auf einem Meeting im Fischerort Peniche nördlich von Lissabon ...

  • Aussichten für 1976 sind außerordentlich düster

    Arbeitslosenheer in den kapitalistischen Ländern wächst weiter

    "Tokio (ADN-Korr.). „Die japanische Wirtschaft hat ein weiteres Jahr mit der Wachstumsrate Null beendet. Die Aussichten für 1976 bleiben außerordentlich düster, und es gibt wenig Anzeichen für eine baldige Erholung." So charakterisiert die japanische Agentur Kyodo die ökonomische Lage zum Jahresbeginn ...

  • Warnung vor Atomkomplott

    BRD-Wissenschaftler verurteilt Zusammenarbeit mit Rassisten

    Bonn (ADN). Der Hamburger Historiker und Afrikanist Helmut Bley hat die Regierung der BRD dringend davor gewarnt, den geplanten Export von Kernkraftwerken aus der BRD nach Südafrika zu genehmigen. In einem von der „Frankfurter Rundschau" veröffentlichten Beitrag bezeichnet er es als „leichtsinnig, wenn sie sich tatsächlich vormachen sollte, daß in einem extremen Spannungsgebiet, wie es Südafrika darstellt, Kontrollmaßnahmen im Kernenergiebereich durch Südafrika tatsächlich eingehalten werden" ...

  • Eindrucksvolles Meeting int Prager Wilhelnt-Pieck-Werk

    Prag. Mit einem eindrucksvollen Meeting in einer der großen Werkhallen des Prager Wühelm-Pieck-Werkes CKD ehrten die Werktätigen des traditionsreichen Betriebes am Montag den großen Revolutionär und Internationalisten Wilhelm Pieck. Vor 20 Jahren war dem Prager Dieselmotorenwerk sein Name verliehen worden ...

  • Kampfflugzeuge für Junta

    Pentagon aktiviert seine Hilfe für das faschistische Regime in Chile

    Washington (ADN-Korr.). Der amerikanische Rüstungskonzern Northrop wird im neuen Jahr Kampf lugzeuge vom Typ F 5 an die faschistische Militärjunta in Chile liefern. Diese Maschinen gehören zu einem Pentagonauftrag über 51 Kampfflugzeuge im Werte von 85,8 Millionen Dollar. Die Fortsetzung der militärischen, ökonomischen und moralischen Unterstützung der USA für die faschistische Junta in Chile wurde am Wochenende in einem Bericht der „Washington Post" bestätigt ...

  • Kurz berichtet

    Lubomir Stroucjai in Ankara Ankara. Der Vorsitzende der Regierung der CSSR, Lubomir Strougal, traf am Montag zu einem dreitägigen offiziellen Besuch in der türkischen Hauptstadt Ankara ein. Er folgte einer Einladung des türkischen Ministerpräsidenten Suleyman Demirel. DRV-Jugendkongreß einberufen Hanoi ...

  • Angola: FAPLA zerschlug Hauptbasis der Invasoren

    Zahlreiche Ortschaften wurden durch die Nationale Armee befreit

    Luanda (ADN-Korr.). Die Nationale Armee der VR Angola (FAPLA) hat am Wochenende die Luftwaffenbasis Negage in der angolanischen Nordprovinz Uige erobert. Das gab der Generalstab in Luanda bekannt» Negage war der Mitteilung zufolge Hauptstützpunkt der imperialistischen Aggression im Norden Angolas. USA- Militärmaschinen hatten über eine großangelegte Luftbrücke Waffen, Munition, modernstes Kriegsmaterial und Truppen nach Negage gebracht ...

  • KP Irlands verurteilt jüngste Terrorwelle und Gewaltakte

    London (ADN-Korr.). Die Kommunistische Partei Irlands hat die neueste Terrorwelle in Nordirland verurteilt, in der in der Nacht zum Montag fünf Mitglieder sozialdemokratischer Parteien den Tod fanden. Die Partei verlangt von den paramilitärischen Organisationen, die die Morde verübt haben sollen, auf Gewaltakte zu verzichten und am Bau einer einheitlichen: Bewegung für demokratische Rechte und die Befreiung der Werktätigen von der Ausbeutung durch den britischen Monopolkapitalismus mitzuwirken ...

  • Spanien drängt erneut auf seine Aufnahme in die NATO

    New York (ADN). Spaniens Ministerpräsident Anas Navarro hat in dem amerikanischen Nachrichtenmagazin „Newsweek" erneut das Verlangen Spaniens ausgesprochen, als Mitglied in den Nordatlantikpakt aufgenommen zu werden. Wenn dies nicht geschehe, müsse Spanien erwägen, die Benutzung der amerikanischen Stützpunkte durch NATO-Staaten in seinem Land einzuschränken ...

  • Kampfaktion in Cannes erfolgreich beendet

    Paris (ADN). Eine der längsten Kampfaktionen französischer Arbeiter ging am Montag erfolgreich zu Ende. 13 Monate lang hielten die Arbeiter der Schiffswerft Alba Marine in Cannes die Produktionshallen besetzt und protestierten damit gegen den Beschluß der Werkleitung, die Produktion zu verringern. Von Januar bis November 1975 wurden in Frankreich mehr als 250 Betriebe von den Werktätigen vorübergehend besetzt ...

  • Geiselnehmer auf Flughafen von Manila ergaben sich

    Manila (ADN). Eine mehrstündige Geiselnahme auf dem internationalen Flughafen .•de? philippinischen Hauptstadt Manila ist in der Nacht zum Dienstag beendet worden. Zwei bewaffnete Personen hatten am Montagnachmittag ein japanisches Verkehrsflugzeug mit 213 Passagieren sowie einer achtköpfigen Besatzung in ihre Gewalt gebracht ...

  • Präsident Ahmed eröffnete in Neu-Delhi Pariamentstagung

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Mit der Adresse des Präsidenten der Republik Indien, Fakhruddin Ali Ahmed, vor dem Unter- und Oberhaus begann am Montag in Neu-Delhi die Wintersitzung des Parlaments. Indiens Staatsoberhaupt erklärte, daß die Verkündung des Ausnahmezustandes im Juni 1975 und das 20-Punkte-Programm entscheidende Wirkung für die Gesundung der Nation hatten ...

  • PLO-Teilnahme an Sitzungen des Sicherheitsrates begrüßt

    Damaskus (ADN-Korr.). „Die Teilnahme der PLO an den Beratungen im UNO-Sicherheitsrat ist ein großer Schritt zur internationalen Anerkennung der Gerechtigkeit der palästinensischen Sache und der PLO als Vertreterin des palästinensischen Volkes", schreibt die syrische Zeitung „AI Baath" am Montag. Auf ...

  • Entwicklungsländer beraten über einheitliche Position

    Paris (ADN). Experten der 19 Entwicklungsländer, die an der ersten Konferenz über wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Entwicklungsländern und kapitalistischen Industriestaaten im Dezember vergangenen Jahres in Paris teilgenommen hatten, sind am Montag in der französischen Hauptstadt zu Beratungen zusammengetreten ...

  • Ägyptische Stadt Port Said wurde zur Freizone erklärt

    Kairo (ADN). Die ägyptische Hafenstadt Port Said am nördlichen Eingang des Suezkanals ist mit Beginn' cles Jahres zur Freizpne erklärt worden. Vorn übrigen Territorium des Landes ist die ■ Stadt jetzt durch eine Zollgrenze getrennt. Wirtschaftliche, Aktivitäten ausländischer Unternehmen werden in Port Said durch die Behörden begünstigt ...

  • Gewerkschafter aus den arabischen Ländern tagen

    Kairo (ADN-Korr.). Gewerkschaftsdelegationen aus allen Teilen des arabischen Raumes nehmen an der außerordentlichen Tagung der Internationalen Konföderation Arabischer Gewerkschaften (ICATU) teil, die am Montag in Kairo eröffnet wurde. Wie ein Sprecher der ICATU informierte, soll die gegenwärtige Situation im arabischen Raum und die Rolle der Arbeiterklasse im Kampf für die Rechte des palästinensischen ...

  • Namibia-Konferenz in Dakar eröffnet

    Dakar (ADN). Eine viertägige internationale Konferenz über die Menschenrechte in Namibia ist am Montag in Dakar eröffnet worden. Daran nehmen etwa 300 Juristen und Persönlichkeiten zahlreicher Länder sowie Vertreter nationaler Befreiungsbewegungen teil. Sie wollen die Weltöffentlichkeit erneut auf die widerrechtliche Okkupation Namibias durch das-südafrikanische Rassistenregime aufmerksam machen und wirksame Maßnahmen zur Sicherung der Unabhängigkeit des Landes festlegen ...

  • Erklärung des ZK der KP Argentiniens

    Buenos Aires (ADN). Für die Lösung der Probleme, vor denen Argentinien steht, sei es notwendig, die demokratischen Kräfte des Landes auf der Basis einer gemeinsamen Plattform zu vereinigen und für die Bildung einer Regierung auf breiter demokratischer Grundläge zu kämpfen. Das unterstreicht das £K der KPA in einem Appell aus Anlaß des 58 ...

  • Kambodscha erhielt eine neue Staatsbezeichnung

    Phnom-Penh (ADN). Die neue Staatsbezeichnung Kambodschas lautet jetzt „Demokratischer Staat Kambodscha", meldete am Montag AFP unter Berufung auf den kambodschanischen Rundfunk. Die neue Staatsflagge zeige den Tempel von Angkor auf rotem Grund. Wie weiter verlautete, sind diese Festlegungen in der neuen Verfassung verankert, die am Wochenende durch den kambodschanischen Ministerrat ratifiziert wurde und am Montag in Kraft trat ...

  • Südlibanesische Dörfer unter israelischem Beschüß

    Beirut (ADN-Korr.). Israelische Truppen haben am Wochenende erneut mehrere Dörfer in Südlibanon unter Beschüß genommen. Während die Ortschaft Chebaa Ziel eines 30minütigen Überfalls mit schweren Waffen war, wurden Marouahin und Dahira mit Maschinengewehren beschossen. Verstärkte Aktivitäten israelischer Militäreinheiten wurden aus dem Grenzgebiet gegenüber den libanesischen Ortschaften Edaisse und Kfar Kela gemeldet ...

  • Solidarität sozialistischer Länder nachdrücklich gewürdigt

    Die Repräsentanten der Volksrepublik Angola haben in Reden zum Jahreswechsel nachdrücklich die allseitige Hilfe und Unterstützung der sozialistischen Länder für den antiimperialistischen Befreiungskampf des angolanischen Volkes gewürdigt. Diese Hilfe, so erklärte Staatspräsident Dr, Agostinho Neto in seiner Neujahrsansprache, sei zu einem entscheidenden Faktor im Kampf des angolanischen Volkes geworden ...

  • Was sonst noch passierte

    Eine blamable Entdeckung machten Spezialisten des Unterwasserforschungszentrums im USA-Staat Florida: Das „Anti- Hai-Mittel", das die USA-Marine 25 Jahre lang zur Abschreckung dieser gefährlichen Raubfische eingesetzt hatte, ist völlig unwirksam. Verlegene Entschuldigung des Erfinders: „Im gefärbten Wasser sah man sie aber nicht mehr ...

  • Erster Stahl für Bulgariens neues Planiaht

    Die Stahlgießer des Metallurgischen Kombinats „Kremikowzi" in der VR Bulgarien setzten sich gleich in den ersten Schichten des neuen Planjahres hohe Maßstäbe für das Jahr des XI. Parteitages der BKP Foto ZB/PI-BTA

Seite 8
  • lausende Helfer standig im Einsatz

    Störungen am Energienetz größtenteils behoben

    In allen Bezirken unserer Republik waren nach den Sturmböen viele Tausende Werktätige im Einsatz, um die Schäden in Betrieben, an Gebäuden, Anlagen und Straßen schnell zu beseitigen. Den unermüdlichen Einsatztrupps standen in Städten und Gemeinden viele Bürger als tüchtige Helfer zur Seite. Aus Bezirken berichten darüber unsere Korrespondenten ...

  • Junge Leute gehen gern ins „Treff 8"

    Wohin gehen junge Leute in Hoyerswerda gern? Ins „Treff 8" ! Diese HO-Gaststätte ist das größte Jugendobjekt der Gastronomie im Bezirk Cottbus und hat sich in den zwei Jahren ihres Bestehens zum kulturellen Zentrum von Hoyerswerda entwickelt. Restaurant, Cafe, Imbiß- und Bierstube und das Zubereiten der Schulspeisung für annähernd 2000 Kinder der drei Schulen im Wohngebiet fordern hohe Einsatzbereitschaft ...

  • Alter Raddampfer wird Museum und Gaststatte

    Magdeburger Bemühungen um interessante Naherholung

    Im Magdeburger Naherholungsgebiet Kulturpark Rotehorn gibt es einen neuen Anziehungspunkt: Nahe dem Parkeingang ist jetzt ein alter Schleppdampfer, die „Württemberg", stationiert. Nach 65jährigem Dienst wurde sie als letzter Seitenradschleppdampfer der Binnenreederei aus dem Schiffsverkehr und hier an Land gezogen ...

  • Wo der Arzt Robert Koch einst forschte und lehrte

    Dunkel gebeizte Bücherschränke, die fast bis zur Decke reichen und mit wissenschaftlichen Werken gefüllt sind, geben dem Bibliothekssaal in Institut für medizinische und allgemeine Mikrobiologie, Virologie und Epidemiologie der Humboldt-Universität zu Berlin das Gepräge. In diesem bis auf geringfügige mobiliare Veränderungen historiengetreu erhaltenen Raum gab der geniale Arzt, Forscher und Gelehrte Robert Koch am 24 ...

  • Wintersportwetterbericht

    HARZ: Schierke 30 cm, verweht, Ski gut; Friedrichsbrunn 5 cm, Pulverschnee, Wintersport nicht möglich, Drei Annen-Hohne 10 cm, verweht, Ski möglich. THCRINGER WALD: Brotterode 15 cm, verweht, Ski möglich, Großer Inselsberg 70 cm, Pulverschnee, Ski sehr gut; Tambach-Dietharz 20 cm, verweht, Ski gut; Oberhof 45 cm, Pulverschnee, Ski gut; Gehlberg 30 cm, Pulverschnee, Ski gut; Frauenwald 30 cm, Pulverschnee, Ski sehr gut; Steinheid 35 cm, verweht, Ski gut; Lauscha 15 cm, Pulverschnee, Ski möglich ...

  • Mehr als die Hälfte der Leseratten sind Kinder

    Über 200000 Kunden in Berliner Stadtbezirksbibliotheken

    Nahezu 1,5 Millionen Bücher stehen in den acht Stadtbezirksbibliotheken der Hauptstadt und ihren Zweigstellen für große und kleine Leser bereit. Gegenwärtig sind etwa 200 600 Berlinerinnen und Berliner als ständige Benutzer eingetragen. Mehr als die Hälfte davon sind Kinder. Rund 4,6 Millionen ausgeliehene Bücher im vorigen Jahr legen Zeugnis ab vom ständig steigenden Lesebedürfnis der Hauptstädter ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterentwicklung: Auf der Rückseite des nach Südosten abgezogenen Sturmtiefs fließt vorübergehend Luft polaren Ursprungs in unseren Raum ein. Ein weiterer Taefausläufer erreicht in der Nacht zum Mittwoch die Republik. Bei überwiegend stark bewölktem Wetter treten tagsüber besonders in der östlichen Hälfte noch einzelne Schneeschauer auf ...

  • Berliner Bühnen

    Deutsche Staatsoper (2 00 04 91), 19.30-22 Uhr: „Turandot", Spielplanänderung** ; Komische Oper (2 29 25 55), 19-21.30 Uhr- „Das Himmelbett", Spielplanänderung***); Metropol-Theater (2 07 17 39), 20Uhr- BSO-Konzert; Deutsches Theater (2 8712 25), 17 Uhr- Beruf: Parteiarbeiter, Festveranstaltung zum 100 ...

  • Die kurze Nachricht

    SCHATTENSPENDER. Zahlreiche

    Linden, Kastanien und Ahornbäume, die bereits über 15 Jahre alt sind, werden gegenwärtig ausgehoben und in das Neubaugebiet Magdeburg-Nord verpflanzt, wo sie bereits in diesem Sommer Schatten spenden sollen. JOLKA-FEST. Grüße und Geschenke zum Jolka-Fest überbrachten zum zehnten Male die Bürger der Wohnbezirke 48 und 49 der Bezirksstadt Potsdam ihrer sowjetischen Pateneinheit „Hospital Hermannswerder" ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehring-Platz 1, Telefon: Saramelnummer 58 50. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-09 — Alleinige Anzeigenverwaltung DEWAG- WERBUNG BERLIN, Anzeigenzentrale, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28—31, Telefon: 2 26 27 68 und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR ...

  • Diese Ausstellung gefiel mir sehr

    Für mich war das kleine Buchmuseum der Sächsischen Landesbibliothek in Dresden bislang unbekannt. Durch Freunde lernte ich es nun kennen. Zu den über 400 Ausstellungsstücken zählen mittelalterliche Handschriften und erste Drucke aus Johann Gutenbergs Zeit. Die wertvollsten Exponate des wissenschaftlichen Sozialismus sind Handschriften von Karl Marx und Wilhelm Liebknecht ...

  • Genossenschaftsbauern meistern die Technik

    Magdeburg. 600 Genossenschaftsbauern des Bezirkes Mag-, deburg erwerben jetzt in den Wintermonaten in Kooperationsakademien und Kreislandwirtschaftsschulen notwendige Kenntnisse für die industriemäßige Pflanzenproduktion. Für den Erwerb der Fahrerlaubnis für LKW und Traktoren — eine Voraussetzung, um bei der Schichtarbeit weiter voran zu kommen — wurden 1600 Genossenschaftsbauern und Arbeiter gewonnen ...

  • Die ersten 48 Wohnungen dieses Jahres übergeben

    Neubrandenburg. Von den Ar-

    beitern des Neubrandenburger Wohnungsbaukombinates wurden im neuen Stadtteil Lindenberg der Bezirksstadt, der zwischen der F 96 und dem Tollensesee entsteht, am Montag die ersten 48 Wohnungen dieses Jahres übergeben. Die Arbeiter der Taktstraße 3 errichteten diesen Block termin- und qualitätsgerecht in nur 42 Tagen — vom Setzen der ersten Platte auf das Fundament bis zur Schlüsselübergabe ...

  • Bildende Künstler im Kombinat Umformtechnik

    Erfurt. Bildende Künstler des Bezirkes Erfurt beteiligen sich aktiv an der Gestaltung der Arbeitsumwelt im Erfurter Kombinat Umformtechnik. Ihr Wirken ist Bestandteil einer Vereinbarung, die zwischen den Bezirksvorständen des FDGB und des Verbandes Bildender Künstler beschlossen wurde. Für junge Absolventen ...

  • Blumenbasar für die Solidarität

    Lehrlinge des Ausbildungsberufs Gärtner/Blumenbinder, die in der Kommunalen Berufsschule für Gartenbau und Landwirtschaft Markkleeberg lernen, haben kürzlich 426 Mark auf das Solidaritätskonto überwiesen. Aus selbst zusammengetragenen Materialien wie Wurzeln, Früchten, Gräsern, Zweigen und Trockenblumen fertigten sie geschmackvolle Gestecke, die , sie in der Schule und vor dem Gebäude des Rates der Stadt verkauften ...

  • Seit Montag Unterricht in neuen Klassenräumen

    Suhl. Der erste Unterricht in neuen Klassenräumen fand am Wochenbeginn in mehreren Orten des Bezirkes Suhl statt. In der Stadt Themar und in der Gemeinde Sachsenbrunn im Kreis Hildburghausen entstanden zehn neue Klassenräume bzw ein Schulanbau. In Oberpörlitz, Kreis Ilmenau, gehen 40 Mädchen und Jungen in einen neuen Kindergarten ...

  • rast eine halbe Million Besucher in Buchenwald

    Weimar. Nahezu eine halbe Million Besucher zählte die Nationale Mahn- und Gedenkstätte Buchenwald im vergangenen Jahr. Touristen und Gäste aus aller Welt ehrten im Glockenturm auf dem Ettersberg und an der Thälmann- Gedenkstätte im ehemaligen faschistischen Konzentrationslager Buchenwald das Vermächtnis der antifaschistischen Kämpfer ...

  • Freyburgs Keller bergen einen guten Jahrgang

    Nebra. Ein ausgezeichneter Jahrgang 1975 des edlen Rebensaftes reift gegenwärtig in den Kellern und Gärhallen der Winzergenossenschaft Freyburg. Winzer und Genossenschaftsbauern von 22 LPG an Saale und Unstrut ernteten über 14 000 Dezitonnen Trauben. Das reicht aus zur Produktion von 1,4 Millionen Flaschen heimischen Weins ...

  • Verkauf von Reisen

    Berlin. Der Verkauf von Sommer- und Herbstreisen für 1976 in die UdSSR und in die CSSR erfolgt nach der Bearbeitung der eingegangenen Vermerkkarten beim Reisebüro der DDR ab 17. Januar 1976. Zu einem späteren Zeitpunkt werden die Reisen in die anderen sozialistischen Länder verkauft.

Seite
Erneut orkanartige Stürme Traditioneller Neu|ahrsempfang für das Diplomatische Korps Militärs der DDR besuchten eine Fallschirmjägerschule Dynamische Entwicklung der Wirtschaft der RGW-Länder Gespräch Erich Honeckers mit Botschafter der CSSR In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen