23. Sep.

Ausgabe vom 29.12.1974

Seite 1
  • Feste Solidarität mit dem kongolesischen Volk

    II. Parteitag der PCT setzte seine Beratungen in Brazzaville fort Konrad Naumann überbrachte den Delegierten die Grüße der SED

    Brazzaville (ADN-Korr./ND). Mit einer weiteren Plenarsitzung und mit Beratungen in den Kommissionen setzte der II. Parteitag der Kongolesischen Partei der Arbeit (PCT) am Sonnabend in Brazzaville die am Vortage eröffneten Beratungen fort. In einer mit stürmischem Beifall aufgenommenen Ansprache überbrachte ...

  • Herzliche Glückwünsche der DDR für Sekou Toure

    Telegramm zur Wiederwahl als Präsident der Republik Guinea

    Sehr geehrter Genosse Ahmed Sekou ToureI Anläßlich Ihrer Wiederwahl zum Präsidenten der Republik Guinea übermitteln wir Ihnen im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, des Staatsrates und des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik die herzlichsten Glückwünsche ...

  • Viele wertvolle Ergebnisse im »Mach mit!"-Wettbewerb

    Tatkraft der Bürger füV Wohnungen und soziale Einrichtungen

    Berlin (ND/ADN). In allen Bezirken der DDR haben die Initiativen der Bürger, im „Mach mit!"-Wettbewerb zu guten Bilanzen in den Städten und Gemeinden beigetragen. In vielen Orten werden in diesen Tagen die Ergebnisse des zurückliegenden Jahres abgerechnet und die Vorhaben für 1975 beschlossen. 1158 instand gesetzte Wohnungen, 485 Kindergarten-, 24'6 Krippen- sowie 704 Hortplätze, 215 renovierte Gaststätten und 167 neugestaltete Jugendklubs stehen allein im Bezirk Neubrandenburg zu Buche ...

  • Kraftwert UsMIim lieferte den ersten Strom ans Netz

    Moskau (ADN). Den ersten Strom hat jetzt das Wasserkraftwerk von'Ust-IÜm am Fluß Angara ins elektrische Verbundnetz Sibiriens gespeist. Die Leistung der ersten beiden Turbinen beträgt je 240 Megawatt, wobei die Endkapazität des Kraftweiikes nach Fertigstellung insgesamt 4320 Megawatt betragen soll. Der ...

  • Drei Städte streben noch Handbafl-Neujahrspokal an

    • HANDBALL: Nach dem ersten Tag des 19. Berliner Neujahrsturniers führen die Städtemannschaften aus Frankfurt (Oder), Leipzig und Berlin mit jeweils 6:0 Punkten. Am heutigen Sonntag stehen noch zehn Spiele auf dem Programm. • RENNSCHLITTEN: Bei den II. Internationalen Wettbewerben in Oberhof mit Teilnehmern aus sechs Ländern führen nach zwei Läufen Hans Rinn und Margit Schumann (beide DDR) ...

  • Ideenreicher Wettstreit um Plantreue und Zeitgewinn

    ■■m&xsm KTSS?^ Weitere Kollektive berichten von neuen Initiativen zur Intensivierung

    KARL-MARX-STADT. Die Werktätigen der Barkaswerke teilen mit, daß am 31. Dezember 1974 alle übernommenen Verpflichtungen realisiert sein werden und sie damit zum 17.. Male-hinterein^ ander den Plan erfüllen. Am Jahresende stellen sie eine zusätzliche industrielle Warenproduktion im Werte von 4 460 000 Mark zur Verfügung, die in der Gegenplanbewegung erarbeitet wurde ...

  • Tendenzen in der Weltpolitik

    Auch im jetzt zu Ende gehenden Jahr 1974 wurde die Politik der friedlichen Koexistenz zwischen Staaten unterschiedlicher Gesellschaftsordnung mit weiteren nützlichen Ergebnissen fortgesetzt. Die Tendenz der Entspannung stellt, wie auf der 13. Tagung des ZK der SED unterstrichen wurde, die Haupttendenz in der Weltpolitik und besonders aifch in der europäischen Politik dar ...

  • M. Ngouabi empfing die SED-Delegation

    (Fortsetzung auf Seite 2)

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Künstler der DDR im Ausland

    In diesen Tagen, da allerorten Rückschau gehalten und bilanziert wird, findet man in beeindruckenden Zahlen auch festgehalten, was dieses nun zu Ende gehende Jahr 1974 auszeichnete als eine an künstlerischen Aktivitäten besonders reiche Zeit. Der 25. Jahrestag der DDR war deutlich auch ein Höhepunkt im kulturellen Leben unseres Landes ...

  • Schwarzenberg sorgt für ein größeres Warenangebot Waschgerätewerker entwickelten den neuen Automaten „WA 45"

    Korrespondenz von Hans Ttichmann Schwarzenberf. Betriebsamkeit auf dem Bahnhof dieser erzgebirgischen Kreisstadt. Waggons werden entladen. Einige haben eine weite Reise hinter sich. Aus Kischinjow kommen sie, vom Partnerbetrieb der Schwarzenberger Waschgerätewerker. Der Inhalt der Waggons: Prüf stände, eine Schweißmaschine, Montageausrüstungen und Werkzeuge ...

  • Die Enkel fochten's besser aus...

    Sonderausstellung zum 450. Jahrestag des Bauernkrieges im Museum für Deutsche Geschichte

    Vielen Museen und Kunstsammlungen der DDR ist der 450. Jahrestag des deutschen Bauernkrieges von 1524/25 Anlaß, die Geschichte der Bauernbefreiung in unserem Land bis hin zu Bodenreform und sozialistischer Landwirtschaft darzustellen. Unter diesen neuen Ausstellungen nimmt die repräsentative Schau, die kürzlich im Museum für Deutsche Geschichte Berlin eröffnet' wurde, einen besonderen Platz ein ...

  • Forstleute erfüllten Plan bei Rohholz und Konsumgütern

    Wettbewerb fördert kontinuierliche Lieferungen an Industrie

    Berlin (ND). Die 45 000 Werktätigen der 80 staatlichen Forstwirtschaftsbetriebe der DDR können hervorragende Ergebnisse im Wettbewerb aufweisen. Sie haben den Plan der Produktion von Rohholz und Konsumgütern, der Aufbereitung des Windbruchs und der Aufforstung erfüllt und überboten. Die 74er Vorhaben in der Konsumgüterproduktion im Werte Von über 305 Millionen Mark — Baumaterialien, Einrichtungen für Waldgaststätten, Wanderhütten usw ...

  • Grüße an Luis Corvalän: Wir sind fest an Deiner Seite

    Berlin (ADN). Herzliche Neujahrsgrüße haben die Angehörigem der Sektion technische und biomedizinische Kybernetik der Technischen* Hochschule Ilmenau an Luis Corvalän gerichtet In ihrem Brief heißt es iu. a.: „Wir können Dir versprechen, alle unsere Kraft dafür einzusetzen, unsere Jugend im Sinne des sozialistischen Patriotismus und proletarischen Internationalismus zu erziehen ...

  • M. Ngouabi empfing die SED-Delegation

    {Fortsetzung von Seite 1)

    Während eines freundschaftlichen Gesprächs übermittelte Konrad Naumann die herzlichsten Grüße des Ersten Sekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, ■die von Marien Ngouabi wärmstens erwidert wurden Marien Ngouabi würdigte die Solidarität und Unterstützung der SED, der Regierung und des Volkes der DDR für den Kampf der Volksrepublik Kongo um Unabhängigkeit und beim Aufbau einer volksdemokratischen Ordnung ...

  • Berliner Jugend vertieft Freundschaft zum Komsomol

    Berlin (ADN). Enge freundschaftliche Beziehungen verbinden über 70 FDJ- Grundorganisationen der DDR-Hauptstadt mit sowjetischen Komsomoleinheiten. Vor allem die Berliner Arbeiterjugend nutzt den Erfahrungsschatz sowjetischer Berufskollegen und Rationalisatoren zur Steigerung der Arbeite- Produktivität So übernahmen beispielsweise Jugendkollektive im Werk für Fernsehelektronik erfolgreich eine neue Technologie zur Büdschirmherstellun ...

  • Gemeinsame Jahresendfeiern der Volkssolidarität

    Berlin (ADN). Gemeinsam mit 12 000 Rentnern aus Frankfurt (Oder) verlebten 100 ältere polnische Bürger in diesen Tagen frohe Stunden bei den Jahresendfeiern unter dem Motto „Wir sind eine große Familie". Auch in den Bezirken Potsdam, Dresden und'Gottbus waren Veteranen aus dem Nachbarland herzlich begrüßte Gäste ...

  • Feriendienst 835 Winter-Urlaubsplätze in Heimen zur Verfügung. Festlicher Ausklang des Jahres in Berliner Kulturhäusern

    Berlin (ADN). Fröhliches Treiben herrscht zum Jahresausklang in den Berliner Kulturhäusern, Jugendklubs und anderen Kulturstätten. So lud der Jugendklub Hörniestraße im Stadtbezirk Köpenick zur „Disko im Klub" ein. Das Jugendklubhaus „Artur Becker" bat zum Jugendtanz, und im Klubhaus des VEB Funkwerk Köpenick fand die Disko-Veranstaltung „Extime" großen Zuspruch ...

  • Herzliche Begegnung bei Treffen in der Hauptstadt

    Berlin (ND). Herzlich begrüßte Gäste im Käthe-Kollwitz-Klub Berlin-Prenzlauer Berg waren am Wochenende die Mitglieder einer sowjetischen Reisegruppe aus Usbekistan. Gemeinsam mit Bürgern des Wohnbezirks 69 ehrten sie mit einem Blumengebinde an der Gedenkstätte Wasserturm/Knaackstraße die hier von Nazis ermordeten Antifaschisten ...

  • 1,9 Millionen Touristen besichtigten Sanssouci

    Potsdam (ADN). Die staatlichen Schlösser und Gärten Potsdam-Sanssouci registrier^enjn^der zurückliegenden Saison einen neuen Besucherrekord. Erstmalig besichtigten 1,9 Millionen Touristen des In- und Auslandes die historischen Schlösser und Gebäude. Damit hat sich In den letzten fünf Jahren die jährliche Besucherzahl dieser Kunst- und Kulturstätten nahezu verdoppelt ...

  • Arznei- und Gewürzkräuter aus dem Thüringer Orlatal

    Gera (ADN). Annähernd 300 000 Kilogramm Pfefferminztrockengut, über 200 000 Kilogramm Melissentee sowie größere Mengen Kamille haben die Genossenschaftsbauern der LPG Pflanzenproduktion Orlatal 1974 gArntet und an den Drogenhof Gera'geliefert. Zur Produktionspalette gehören auch Königskerzenblüten, die als Beimischung für verschiedene Teearten gefragt sind ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Ernst Porsche

    Herzliche Glückwünsche übermittelt dos ZK der SED Genossen Ernst Porsche, Handelsrat, zum 60. Geburtstag. Alle 4hm übertragenen Aufgaben im Staatsapparat und in der Wirtschaft hat er stets verantwortungsbewußt gelöst und sich unermüdlich für den Aufbau des Sozialismus in unserer Republik eingesetzt. Besondere Verdienste erwarb er sich in seiner langjährigen Tätigkeit im Außenhandel der DDR ...

  • Produktivitätssteigerung mit wissenschaftlichen Methoden

    Die Betriebsakademie wird dafür Leitungsmitglieder, Brigadiere und die ehrenamtlichen WAO-Kollektive schulen. Ein fahrbarer Konsultationsstützpunkt soll die Arbeiter auf allen Baustellen informieren. Dabei geht es besonders um die Erfahrungen bei der Anwendung der Slobin-Methode, der spezifischen Form des wissenschaftlichen Arbeitens im Bauwesen ...

  • Engere Zusammenarbeit für bessere Wohnbedingungen

    Gera (ND). Wichtigstes Rationalisdenungsvorhaben des Rates der Stadt Gera ist die Schaffung eines leistungsstarken Stadtbaubetriebes. Nach' genauer Prüfung und gründlicher Diskussion in den Arbeitskollektiven werden fünf kleinere volkseigene Baubetriebe mit Beginn des neuen Jahres eng kooperieren!. Seit Monaten bewährt sich bereits den gemeinsame Einsatz von Fahrzeugen und Maschinen ...

  • Beileidstelegramm zum Grubenunglück in Frankreich

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, Horst Sindermann, sandte an den Premierminister der Französischen Republik, Jacques Chirac, folgendes Beileidstelegramm zum tragischen Grubenunglück bei Lievin in Nordfrankreich: „Zum schweren Grubenunglück bei Lievin entbiete ich Ihnen die aufrichtigste Anteilnahme der Regierung und des Vojkes der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Kommission Familienpolitik sammelte erste Erfahrungen

    Stralsund (ADN). Die Ständige Kommission für sozialistische Familienpolitik in Stralsund hat seit einem halben Jahr als bisher einzige Kommission örtlicher Volksvertretungen im Ostseebezirk mit dieser Aufgabenstellung erste Erfahrungen gesammelt. Die in ihr vereinten Abgeordneten des Stadtparlaments ...

  • Buch schreibender Arbeiter „Für Leuna unterwegs"

    Leuna (ADN). Der Zirkel schreibender Arbeiter des Leuna-Klubhauses hat jetzt nach dreijähriger Arbeit sein literarisches Werk „Für Leuna unterwegs" fertiggestellt. Es entstand im Auftrag des FDGB-Bezirksvorstands und enthält Reportagen, i Porträts, Kurzgeschichten und Gedichte rund um das Dederon. Zur Illustration des Buches wurden Zeichnungen von Mitgliedern des Leunaer Zirkels für bildnerisches Volksschaffen verwendet ...

  • Harz erwartet FDGB-Urlauber zur diesjährigen Wintersaison

    Werntgerode (ADN). 26 000 Urlauber werden sich während dieser Wintersaison im Harzgebiet innerhalb des Bezirkes Magdeburg erholen. 1326 Werktätige Werden ferner zu einer dreiwöchigen vorbeugenden Erholungskur erwartet. Darunter sind vor allem Schichtarbeiter und Frauen mit mehreren Kindern. Ausschließlich ...

  • Neuesdeutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Weisel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Der Sport Meldet

    INNENPOLITIK Neues Deutschland / 29. Dezember 1974 / Seite 3 AUS ISjSsr IwiSBBiS* füll©!1 SwiiiSu® #il!i8®if$E©li# p|3§@§il fÜFSSÜfliH Elffli6riffll/6itI©II tlf«ii#@l>6!l f§§6iI6ifl®ki! VEB Gummiwerk Ballenstedt Zusatzlich 3,5 Prozent Arbeitsproduktivität Lieber Genosse Erich Honecker! Im Namen aller Werktätigen des VEB Gummiwerk Ballenstedt können wir mit Stolz berichten, daß unter Führung der Parteiorganisation am 20 ...

  • Höheres Rohstoffaufkommen ist von großer Bedeutung

    Lieber Genosse Erich Honecker! Die Werktätigen des Betriebs Zinnerz Altenberg im VEB Bergbau- und Hüttenkombinat „Albert Funk", Freiberg, übermitteln dem Zentralkomitee die herzlichsten Kampfesgrüße. Die 13. Tagung des Zentralkomitees konnte eine gute Bilanz ziehen. Im Ergebnis der ersten Auswertung der 13 ...

  • Gute Arbeit im Dienste der Gesundheit unserer Bürger

    Lieber Genosse Erich Honecker! Die 13. Tagung des ZK der SED hat deutlich gemacht, wie erfolgreich die Beschlüsse des VIII. Parteitages auf allen Gebieten des gesellschaftlichen Lebens im den letzten drei Jahren verwirklicht worden sind. In diesem Zeitraum haben die gemeinsamen Beschlüsse des Politbüros des ZK der SED, des Ministerrates der DDR und des Präsidiums des Bundesvorstandes des FDGB vom 7 ...

  • Unsere Maschinen werden zum Termin einsatzfähig sein

    Lieber Genosse Erich Honecker! Alle Werktätigen des Kreisbetriebes für Landtechnik Hildburghausen haben begonnen, die Dokumente der 13. Tagung des.ZK unserer Partei durchzuarbeiten. In Gesprächen, die mit Genossen und Kollegen unseres Betriebes durch die Parteileitung geführt wurden, kam eindeutig zum Ausdruck, daß für unsere Betriebsparteiorganisation Und das gesamte Betriebskollektiv die Beschlüsse des VIII ...

  • Produktionssteigerung um 10 Prozent geplant

    Lieber ßennsse Erirh HnnMker!

    Im Namen aller Werktätigen unseres Betriebes, des VEB (B) Raumleuchte Zeulenroda, können wir mit Stolz berichten, daß unter Führung der Parteiorganisation und der Betriebsgewerkschaftsleitung am 19. Dezember 1974 der Staatsplan einschließlich Gegenplan sowie der Export und die Produktion für die Bevölkerung erfüllt wurde ...

  • Sicheres Fundament für den guten Planstart 1975

    SMEiS

    Lieber Genosse Erleb Honecker! bie Werktätigen des VEB Röhrenwerk „Anna Seghers" Neuhaus verfolgten mit großem Interesse den Verlauf der 13. Tagung des ZK der SED. Schon jetzt können wir sagen, daß die Beschlüsse für jeden Genossen, für unseren gesamten Betrieb im Kampf um die Planerfüllung 1975 eine wichtige Anleitung sind ...

  • Solidarität — stets groß geschrieben

    Lieber Genosse Erich Honecker!

    Die 13. Tagung des ZK der SED stand in diesen Tagen im Mittelpunkt unserer Gespräche. Sie zeigte uns wieder einmal, daß alle Bürger der DDR großen Anteil an unserer Entwicklung haben. Die DDR genießt heute volle Anerkennung im internationalen Maßstab. Die Tatsachen spiegeln sich in der Innenund Außenpolitik unserer Republik wider ...

  • Kernfertigung rationalisiert

    Leipzi«. Um 100 Prozent steigt die Arbeitsproduktivität durch die Überleitung eines neuen Verfahrens in der Kernfertigung der Eisengießerei Lindenau des Kombinates Gisag. In Verbindung mit einem neuentwickelten Durchlaufmischer wird die Kernfertigung nach dem neuen chemisch kaltaushärtenden Verfahren rationalisiert und dadurch schwere Handarbeit beseitigt ...

  • Erfolge fördern neue Wettbewerbsinitiative

    Lieber Genosse Erich Honecker! Die kontinuierliche und stabile Entwicklung unserer Republik, insbesondere nach dem VIII. Parteitag, erfüllt uns mit Stolz und fördert (neue Initiativen unter unseren Landarbeiteriraien und Landarbeitern im sozialistischen Wettbewerb. In allen Bereichen der tierischen Produktion ist der Plan 1974 erfüllt und bei Zucht- und Nutzvieh, in der Warenproduktion und der Arbeitsproduktivität überboten ...

  • Zusatzlich 3,5 Prozent Arbeitsproduktivität

    Lieber Genosse Erich Honecker! Im Namen aller Werktätigen des VEB Gummiwerk Ballenstedt können wir mit Stolz berichten, daß unter Führung der Parteiorganisation am 20. Dezember 1974 der Staatsplan einschließlich Gegenplan erfüllt wurde. Die geplante »Steigerung der Arbeitsproduktivität von 109,3 Prozent werden wir mit 3,5 Prozent überbieten ...

  • Stahleinsatz verringert

    Macdeburr. 20 Prozent weniger Stahl soll künftig für ein neues, leistungsfähigeres Walzgerüst aus dem Magdeburger Ernst-Thälmann-Kombinat eingesetzt werden. Auf den verkürzten Abschluß dieser Entwicklung konzentriert sich derzeit ein Forschungskollektiv des größten Schwermaschinenbaubetriebes der Republik ...

  • Beitrag zur Versorgung mit Konsumgütern

    Lieber Genosse Erich Honecker! Unser Kollektiv kann im sozialistischen Wettbewerb, vor allem bei der zielstrebigen Durchsetzung der Intensivierung der Produktion, auf eine erfolgreiche Bilanz zurückblicken. Wir können unsere Planvorgabe für 1975 in der industriellen Warenproduktion um weitere 6,3 Prozent überbieten ...

  • 12701 Kupfer zusätzlich

    Eisleben. Die Werktätigen des Mansfeldkombinates haben in diesem Jahr bereits 1270 Tonnen Kupfer zusätzlich geliefert. Die ursprünglichen Gegenplanziele sind damit weit überboten worden. Das ist hervorragenden Initiativen von Arbeitern und Ingenieuren in den verschiedenen Bereichen von den Schächten über die Hütten bis zu den weiterverarbeitenden Betrieben zu danken ...

  • SCHAFTPRODUKTION LANGENSALZA Volkseigenes Gut (Mastkombinat) TOB«»«« VEB BANDSTAHLKOMBINAT ••Hermann Matern"

    Parteiorganisation vollbrachten die Werktätigen unseres Betriebes hervorragende Leistungen und zeigten vielseitige Initiativen im sozialistischen Wettbewerb zum 25. Jahrestag unserer Republik. Dabei bewahrte sich erneut die enge brüderliche Zusammenarbeit mit der Sowjet» union.^rr^r^^-'t^^'irr,"-.«^*:*^1 "f-■<*? ...

Seite 4
  • Aufführung, die zu einem Ereignis wird

    Anhaltender Erfolg für Wekwerths Inszenierung „Leben und Tod König Richard III." in Zürich

    Im Zürcher Schauspielhaus, wo einst antifaschistische Theaterleute der progressiven deutschen Bühnenkunst eine Heimstatt im Exil schufen, hat vor einigen Jahren schon Benno Bessern inszeniert (die Uraufführung von Brechts „Turandot oder Der Kongreß der Weißwäscher") und nun schon zum zweiten Mal Manfred Wekwerth (nach Gorkis „Jegor Bulytschow" jetzt Shakespeares „Leben und Tod König Richard III ...

  • Protest und Bekenntnis eines großen Künstlers

    Hans-Baluschek-Ausstellung im Märkischen Museum

    wurzelung finden in seinen Arbeiten Gestalt. Nie geht es ihm dabei um vordergründige, nackte, leidenschaftslose Schilderungen proletarischen, asozialen oder kleinbürgerlichen Milieus, stets identifiziert er sich im Fühlen und Denken mit den Problemen dieser Menschen. In seinen frühen Zeichnungen, wie etwa "den ...

  • Handschriften, Bilder und Bücher vorgestellt

    Theodor-Fontane-Archiv Potsdam in neuen Räumen

    Bibliotheken und Archive haben ihre eigene Atmosphäre. Im Theodor-Fontane-Archiv Pots-j dam wird sie neuerdings vor allem durch die persönliche Handschrift des Dichters im Fontane- Zimmer geprägt — eine der jüngsten Einrichtungen, die im Zusammenhang mit der raummäßigen Vergrößerung des Archivs um das Dreifache geschaffen wurde ...

  • Volkskunstschaffende mit neuen Ideen und Programmen

    ■• Im Arbeiterfestspielbezirk Erfurt, von dem in diesem Jahruso~ vielfältige geistig-kulturelle Impulse ausgingen, wird der erreichte Aufschwung in der 3. Etappe der Initiative des künstlerischen Volksschaffens kontinuierlich fortgesetzt. Die an Zahl und an Qualität gewachsenen Volkskunstgruppen bereiten „Programme der Freundschaft" vor ...

  • Zusammenarbeit der Verlage vertieft sich

    Mehr als 30 Verlage der DDR edierten in diesem Jahr Bücher, die in Kooperation mit Verlagen in sieben sozialistischen Ländern entstanden. Mit dieser Zusammenarbeit im Buch- und Verlagswesen tragen die Partner dazu bei, stärker als bisher die vorhandenen Potenzen in Wissenschaft und Forschung zu nutzen und die verlegerischen und polygraphischen Möglichkeiten innerhalb der sozialistischen Staatengemeinschaft besser auszuschöpfen ...

  • Ausstellungen boten Einblicke in die Kunst anderer Völker

    Berlin (ADN). In einer Vielzahl internationaler Kunstausstellungen erlebten in diesem Jahr Hunderttausende Werktätige der DDR Kunst und Kultur anderer Völker. Interessante Einblicke in das reiche Kunstschaffen des Sowjetvolkes gewährten u. a. die Ausstellungen „Sowjetische Märchenillustrationen", „Bildende Kunst der Baltischen Sowjetrepubliken" und „Grafik aus der Jakutischen ASSR" ...

  • Kulturnotizen

    ANREGUNG. Der Mitteldeutsche Verlag hatte Autoren — unter ihnen Werner Heiduczek, Peter Gosse, Gerti Tetzner, Rolf Floß — und die Leitung der Baustelle des DDR-Abschnittes Erdgasleitung Orenburg zu einem Gespräch nach Leipzig eingeladen. Die Autoren wurden dadurch angeregt, sich mit diesem wichtigen Integrationsvorhaben näher zu beschäftigen ...

  • Dramaturgen berieten über weitere Vorhaben

    Berlin (ADN). Ein mehrtägiges Seminar mit Chefdramaturgen aller DDR-Theater veranstaltete das Ministerium für Kultur. In Auswertung der vielfältigen Initiativen der Theaterschaffenden zum 25. Jahrestag unserer Republik wurden die konzeptionellen Schwerpunkte für die weitere Arbeit der-Theater beraten und festgelegt ...

  • Eine neue Konzertreihe für Schichtarbeiter

    Scbwedt (ADN). Mehr als 19 000 Chemiearbeiter und Gäste haben sich in diesem Jahr im Ausstellungsaenitrum des PCK Schwedt mit Werken der bildendem Kunst von Berufs- und Laienkünstlern vertraut gemacht. Vor kurzem hatte hier auch eine neue Konzertreihe Premiere, die vor allem für Schichtarbeiter gedacht ist Der Pianist Dieter Bräuer, die Sängerin Christiane Laube sowie der junge bulgarische Komponist und Konzertmeister Nikolai Badinski brachten u ...

  • Theateranrecht ist im Buna-Werk sehr beliebt

    Schkopau KADN). Rund 2000 Werktätige der Chemischen Werke Buna haben ein Theateranrecht "für die Gastspielaufführungen in ihrem Klubhaus. Darüber hinaus werden auch regelmäßig Betriebstheatertage im Landestheater Halle und Theaterfahrten nach Berlin und Leipzig durchgeführt, die bei den Chemiearbeitern und ihren Angehörigen sehr beliebt sind ...

  • Kongreß des bulgarischen Musikerverbandes beendet

    Sofia (ADN-Korr.). Mit der Wahl der leitenden Organe ist am Sonnabend' in" Sofia der achte Kongreß des bulgarischen Musikerverbandes zu. Ende gegangen. Zu den wichtigsten Festlegungen gehören Maßnahmen zur Erhöhung des ideologisch-ästhetischen und künstlerisch-handwerklichen Niveaus' der Interpreten, Vorgesehen ist u ...

Seite 5
  • Mit Rat und Tat immer an der Seite unserer Jugend

    Inhalt und Ziel jeder Aufgabe werden mit den Thälmannpionieren und FDJ-Mitgliedern diskutiert

    Von Gunter B a I d o w s k i, Parteisekretär an der Friedrich-Jahn-Oberschule Görlitz mal schlecht, denn wir waren stolz auf unsere Republik. Bei den X. Weltfestspielen, 22 Jahre später, bot sich ein völlig verändertes Bild. Diesmal erlebte ich die neue, die sozialistische Generation unserer Republik in Berlin und war als Lehrer auch ein bißchen stolz auf diese Jugend, die sich kein X für ein U vormachen ließ ...

  • Eine ungewöhnliche Unterrichtsstunde

    In Apolda und Jena sind sowjetische und deutsche Schüler in Arbeitsgemeinschaften vereint

    Eine Chemiestunde besonderer Art erlebte ich kürzlich in der Friedrich- Engels-Oberschule in Apolda. Nun ist es zwar nichts Ungewöhnliches, wenn Schüler Phosphoroxyd durch Zugabe von Wasser in Phosphorsäure verwandeln und danach prüfen, ob sich das Unitestpapier rot färbt. Das Besondere an dieser Stunde war, daß im Fachunterrichtsraum deutsche und sowjetische Mädchen und Jungen nebeneinander saßen, um gemeinsam zu experimentieren ...

  • Theorie wird in der Praxis erprobt

    Güstrower Lehrerstudenten und ihr Jugendobjekt „Ferienlager"

    Im offenen Brief des Büros des Zentralrates der FDJ zur Vorbereitung der inentralen Pionierleiterkonferenz > wird rdarauf hingewiesen, daß für das Leben invPionierkollektiv_der Gruppenpionierleiter von besonderer Bedeutung ist. Bereits während der Fachlehrerausbildung werden unsere Studenten auf diese Seite ihrer späteren Tätigkeit vorbereitet ...

  • Erziehung in der Familie

    Berlin (ND). Die bewährte Methode der Redaktion der Zeitschrift „Elternhaus und Schule", Mütter und Väter zum öffentlichen Erfahrungsaustausch anzuregen, richtet sich in der Dezemberausgabe auf die Vorbereitung der zentralen Pionierleiterkonferenz. Ein Interview mit Prof. Dr. sc. Miroslav Cipro, Stellvertreter des Ministers für Schulwesen, der Tschechischen Sozialistischen Republik, unterstreicht die Notwendigkeit, Eltern für die Erziehung in der Familie mehr Hilfe und Anregung zu geben ...

  • Eine Plastik Arkadi Gaidars

    Zwickau (ND). Kürzlich konnte ein großzügiger Erweiterungsbaui für die Arkadi-Gaidar-Oberschule in Kirchberg, Landkreis Zwickau, eingeweiht werden. Gleichzeitig damit wurde ein Traditionszimmer übergeben. Hier sind alle Materialien über Gaidar zu besichtigen, darunter wertvolle Dokumente, die in langjähriger Forschungsarbeit von den Schülern zusammengetragen wurden ...

  • Neue Arbeitsgemeinschaff

    Adorf (ND). Mit großer Aufmerksamkeit beteiligen sich 25 Schüler der Klassen 9 und 10 der Oberschule Adorf (Erzgebirge) an der Arbeitsgemeinschaft „Vorbereitung auf Ehe und Familie". Seit 18 Monaten fänden regelmäßig Zusammenkünfte statt, die von den Schülern selbst vorgeschlagen, vorbereitet und unter Leitung der Genossin Pretzsch durchgeführt werden ...

  • Interessante Anregungen

    Waren (ND). An der Diesterwegschule in Waren besteht seit zwei Jahren eine Arbeitsgemeinschaft der Schüler für Haushaltshilfe. Ihr gehören zwölf Madchen und Junigen an. Sie halten einen engen Kontakt zum Beratungszentrum des DFD in der Kreisstadt Von. hier erhalten sie viel« Hinweise für sinnvolle Freizeitgestaltung und die Erledigung häuslicher Arbeiten, auch Möglichkeiten zum Ausprobieren von Koch- und Backrezepten sowie Anregungen zum Basteln ...

  • Schulnotizen

    Jolkafest in Gera-Bieblach

    Gera (ND). Ein zünftiges Jolkafest feierten die Pioniere der Juri-Gagiarin- Oberschule GeranBieblach anläßlich des diesjähriges Geburtstages ihrer Organisation. Sowjetische Spiele, Märchen und Lieder gehörten zum Programm. Die meisten der Schüler kamen zum Fest in Märchenkostümen. „Väterchen Frost" mit seinem Gefolge war ebenfalls dabei ...

  • „Biringsdorfer Trümpfe"

    Weimar (ND). Im Dezember konnte das Pionierkabarett den Ernst-Thälmana-Oberschule in Oberweimar- Ehringsdorf sein zehnjähriges Bestehen feiern. Unter dem Namen „Ehringsdorfer Trümpfe" wurde es weit über seinen Heimatkreis hinaus bekannt und errang schon' mehrfach Auszeichnungen, u. a, bei Arbeiterfestspielen ...

Seite 6
  • Das profitable Geschäft ■ mit dem Dach überm Kopf

    Warum in der BRD über 200 000 neue Wohnungen leerstehen

    Von unserem Bonner Korrespondenten Dieter Wolf In der Oldenburger Lindenstraße sollen 16 Wohnhäuser abgerissen werden, um einem Büropalast für 800 Angestellte Platz zu machen. Die Bewohner dieser Häuser, Rentner, Arbeiter, Angestellte, leben hier zum Teil schon seit Jahrzehnten. Nun sollen sie raus. ...

  • Schnelle Straßen entstehen zwischen Sofia und dem Meer

    Langfristige Pläne für Ausbau des bulgarischen Verkehrsnetzes

    Von unserem Sofioter Korrespondenten Hans Kämmerer Wer aus dem bulgarischen Küstengebiet mit dem Auto in die Hauptstadt fahren will, der muß sich auf eine Tagesreise einstellen: Immerhin 5J)0 bis 600 Kilometer sind zu bezwingen. Trotz der großen Entfernung ist das heute eine angenehme Fahrt auf gepflegten Straßen ...

  • PCT sammelte wertvolle Erfahrungen für Aufbau

    Marien Ngouabi dankt für Hilfe der sozialistischen Länder

    Der Vorsitzende des ZK der PCT und Präsident der VR Kongo, Marien Ngouabi, richtete am Freitag bei der Eröffnung des Parteitages herzliche Worte des Grußes und des Dankes an die KPdSU. Er hob hervor, daß im Lande Lenins, wo zum erstenmal in der Geschichte die- Arbeiterklasse die Macht übernahm, erfolgreich die kommunistische Gesellschaft aufgebaut wird ...

  • Großbritannien zur Jahreswende

    von Werner Otto, London

    Das alte Jahr geht für die Briten so zu Ende, wie es begonnen hatte. Zwar gibt es keine Dreitagewoche mit Stromabschaltungen und abgedunkelten Straßen, aber die finsteren Wolken der sich verschärfenden Krise sind geblieben, haben sich verdichtet. Selbst die wenigen Tage zwischen Weihnachten und Neujahr liefern genug Zeit für neue böse Nachrichten ...

  • Erstes Aluminium fließt 1975

    Zur Zeit haben die Bauleute die Hälfte der Arbeit am Damm geschafft. In wenigen Jahren schon wird die große Mauer 10,5 Milliarden Kubikmeter Wasser stauen, also das Dreizehntache des größten Binnensees der DDR, der Müritz. Und die Turbinen im Kraftwerksgebäude unter uns in der Talsohle — gegenwärtig laufen drei, künftig neun — werden am Ende zusammen eine Kapazität von 2700 Megawatt Elektroenergie besitzen ...

  • Agrarland wird verdoppelt

    Aber Regar ist nur ein Schwerpunkt des südtadshikischen Wirtschaftskomplexes. Für die Verarbeitung der Bäumwolle, deren Erzeugung kontinuierlich ausgebaut wird, entstehen und erweitern sich in Tadshikistan, aber auch in den mittelasiatischen Nachbarrepubliken, Textilbetriebe. Im Jawan-Tal, südwestlich von Nurek, nimmt schon Ende 1975 der erste Großbetrieb einer künftigen tadshikischen Chemieindustrie die Arbeit auf ...

  • DDR und VR Kongo sind brüderlich verbunden

    Konrad Naumann würdigte enge Beziehungen unserer Parteien

    Der Leiter der Delegation des Zentralkomitees der SED zum II. Ordentlichen Parteitag der PCT, Konrad Naumann, Kandidat des Politbüros des ZK der SED, übermittelte in seiner mit stürmischem Beifall aufgenommenen Grußansprache am Sohnabend den Delegierten die herzlichen und brüderlichen Kampfesgrüße des Zentralkomitees der SED, seines Ersten Sekretärs, Erich Honecker, und der nahezu zwei Millionen Kommunisten der DDR ...

  • Erhalungsparadies im Pamir

    Die Erschließung der Wasserressourcen im ehemaligen Dürreland Tadshikistan hört mit Nurek nicht auf. Bei den enormen Steigerungsraten der Energieproduktion ist die Tatsache in Betracht gezogen, daß Tadshikistan über die zweitgrößten Hydroenergieressourcen aller Sowjetrepubliken verfügt. Sie betragen so viel wie ein Drittel des gegenwärtigen sowjetischen Wasserkraftpotentials, sind aber erst zu einem Fünfzigstel ausgenutzt ...

  • Bei anderen gelesen:

    Mehr Furcht als früher

    Unter der Oberschrift .Trübe Feiertage — und noch Schlimmeres steht bevor" beschäftigt sich das amerikanische Nachrichtenmagazin »Time* mit den Krisenerscheinungen in den USA: .Wie sich gezeigt hat, versetzt die derzeitige Rezession die Öffentlichkeit mit größerer Macht in Erschrecken als die früheren Wirtschaftsrückgänge nach dem Kriege ...

  • Kraftwerk Nurek erschließt der Wirtschaft neue Räume

    Schlüssel für die weitere Entwicklung der Tadshikischen SSR

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Günter Brock Von einem Felsvorsprung aus werfen wir einen Blick über das riesige, unter uns liegende Baugelände des Kraftwerkes Nurek. Mit dröhnenden Motoren transportieren die 27-Tonnen-Kipper vom Typ „Belas" Geröll und Lehm von unserer Seite zum anderen Ende des Tals in vielen Serpentinen hinauf auf die Baustelle des Dammes ...

Seite 7
  • Sowjetunion unterstützt aktiv arabische Lancier

    „Prawda": Günstige Bedingungen für Regelung des Nahostproblems

    Moskau (ADN). Über die Bedeutung der sowjetisch-arabischen Zusammenarbeit schrieb die * Moskauer „Prawd*" in einem Beitrag am Sonnabend, daß „die Araber die Zusammenarbeit mit der Sowjetunion als einen Faktor der Stabilität, des Friedens und des sozialen Fortschritts im Nahen Osten, als einen Ausdruck der Unterstützung der arabischen nationalen Befrelungsbeweeune ansehen" ...

  • Dolores Ibarruri: Progressive Kräfte vereinen sich gegen Franco-Regime

    Vorsitzende der KP Spaniens gab Interview zur Lage im Lande

    Moskau (ADN). Eine der Haupttendenzen der gegenwärtigen Lage in .Spanien sei der Zusammenschluß demokratischer Kräfte gegen die Franco- Diktatur, hat die Vorsitzende der Kommunistischen Partei Spaniens, Dolores Ibarrurl, in einem TASS-Interview erklärt. Das zeige sich vor allem in der Gründung der Demokratischen Junta Spaniens, der Vertreter unterschiedlicher politischer Strömungen angehören ...

  • Aktion der Entspannungsgegner

    Leonid Samjatin: Für Handel mit USA ohne Diskriminierung

    Moskau (ADN). Auf die Versuche gewisser Kräfte in den USA, die in den letzten Jahren in mühevoller Arbeit erzielten Fortschritte im Verhältnis Sowjetunion—USA zunichte zu machen, verweist Leonid Samjatin am Sonnabend in der „Sowjetskaja Rossija". Die vor kurzem vom USA-Kongreß bestätigten Gesetze über Handel und Kredite bezeichnet er als diskriminierend gegenüber der Sowjetunion und den anderen sozialistischen Ländern ...

  • Kurz berichtet

    Internationale Ausstellungen

    Moskau. 14 internationale Ausstellungen und Fachmessen sind für 1975 in der UdSSR geplant. In der sowjetischen Hauptstadt wird am Moskwa-Ufer ein neuer Ausstellungskomplex mit einer Fläche von 900 000 Quadratmetern errichtet. USA-Kriegsgegner in der DRV Hanoi. Vertreter der Antikriegsbewegung der USA sind zu einem- Besuch der DRV in Hanoi eingetroffen ...

  • Alvarado iu Tode gefoltert

    Guatemaltekischer Arbeiterführer wurde grausam mißhandelt

    Guatemala-Stadt (ADN). Huberto Alvarado, Generalsekretär des ZK der Guatemaltekischen Partei der Arbeit, ist vor seiner Ermordung am 20. Dezember grausam gefoltert worden. In einem- Bericht über da® jüngst« Verbrechen des reaktionären Regimes wird enthüllt, daß Alvarado bei einer der zahlreichen Razzien den Schergen der Geheimpolizei in die Hände gefallen ist ...

  • Riesenloch in USA-Bilanz

    In der BRD: Jetzt schon 1,5 Millionen Arbeitslose und Kurzarbeiter

    WASHINGTON. Das Handelsbilanzdefizit der USA betrug im November 113 Millionen Dollar, hat das Handelsministerium am Wochenende mitgeteilt. Amerikanische Nachrichtenagenturen vermerken, daß sich der Zustand der USA-Wirtschaft seit über drei aufeinanderfolgenden Monaten verschlechtert. KOPENHAGEN. Über 50 000 dänische Werktätige sind bis zum Januar in unbezahlte Zwangsferien geschickt* worden ...

  • PKP warnt vor Manövern Her Reaktion in Portugal

    Kundgebung mit Arbeitern in der Hauptstadt Lissabon

    Lissabon (ADN). Eine Kundgebung mit portugiesischen Arbeitern im Ausland, die zum Jahresende in der Heimat weilen, fand am Freitag auf Initiative der Portugiesischen. Kommunistischen Partei in Lissabon statt. Zu den Versammelten sprach Sergio Vilarigues, Mitglied der Politischen Kommission des ZK der PKP ...

  • Bundeswehr erhöht Personal und Finanzaufwendungen

    Bonn (ADN). Die Bundeswehr hat im abgelaufenen Jahr ihren Personalbestand und ihre finanziellen Aufwendungen weiter erhöht. Nach einem Bericht'cfer*BEI^Zeitüng",,Die Welt" vom "SöhnaDena verstärkte die Bundeswehr 1974 ihren Personalbestand um mehr als sieben Prozent, zugleich stiegen die nach NATO-Kriterien errechneten ähnlichen Aufwendungen von 31,9 auf 35,9 Milliarden DM ...

  • Viktor Kulikow beendete seinen Besuch in der DRY

    Hanoi (ADN). Der Chef des Generalstabs der sowjetischen Streitkräfte und 1. Stellvertreter des Verteidigungsministers der UdSSR, Armeegeneral Viktor Kulikow, hat seinen offiziellen Freundschaftsbesuch in der DRV beendet und ist in die Heimat zurückgereist. Zuvor war er vom Ministerpräsidenten der DRV, Pham Van Dong, empfangen worden ...

  • leiten."

    Samjatin verweist auf das 1972 geschlossene ' sowjetisch-amerikanische Handelsabkommen, in- dem sich beide Regierungen verpflichten, sich gegenseitig vorbehaltlos den Meistbegünstigungsstatus zu gewähren. In der gegenwärtigen Situation habe die Nichterfüllung der übernommenen Verpflichtungen durch eine Seite zwangsläufig Rückwirkungen auf die Verpflichtungen der anderen Seite ...

  • Grubenunglück in Frankreich forderte 42 Todesopfer

    Paris (ADN). Die Zahl der Opfer des Grubenunglücks in Lievin (Nordfrankreich) ist bis Sonnabend auf 42 gestiegen. Fünf Bergleute überlebten die Katastrophe verletzt. Die Französische KP hat die Hinterbliebenen der Opfer des Unglücks ihrer vollen Solidarität versichert. Die Gewerkschaften der französischen Bergarbeiter haben für Dienstag eine Arbeitsniederlegung angekündigt, um ihre ums Leben gekommenen Kollegen zu ehren ...

  • Grippeepidemie in Ungarn hat sich weiter ausgebreitet

    Budapest (ADN-Korr.). Die seit Mitte Dezember in Ungarn auftretende Grippeepidemie hart sich nach Angalben des Gesundheitsmihisteriuims weiter ausgebreitet. Neben der Hauptstadt Budapest, wo innerhalb etoer Woche mehr als' 33 000 Einwohner erkrankten, wurden in den Bezirken Pest und Borsod sehr hohe Kmnkenziff ern registriert ...

  • Die USA beharren weifer auf Atomminen an BRD-Grenzen

    Washington (ADN). Die USA beharren auf der Stationierung atomarer Landminen in der BRD. Das brachte USA- Verteidigungsminister Schlesinger vor einem Ausschuß des USA-Kongresses zum Ausdruck. Angesichts kritischer Stimmen im Kongreß zur Verwendung der Atomminen erklärte Schlesinger: „Es gibt keinen Versuch, unsere europäischen Alliierten bei irgendeiner besonderen Nuklearwaffe unter Druck zu setzen ...

  • Pentagon fordert für neue Waffen 148 Milliarden Dollar

    Washington (ADN). Fast 148 Milliarden Dollar werde die 'Entwicklung und Produktion von 42 neuen Waffensystemen in den USA bis 1990 kosten, gab das Pentagon in seinem jetzt veröffentlichten Quartalsbericht an. In der ersten Veröffentlichung darüber im vorigen Jahr war noch von 106 Milliarden Dollar gesprochen worden ...

  • ITALIEN

    rast 14 Millionen Arbeiter und Angestelite Italiens folgten allein am 24. Juli dem Aufruf der Gewerkschaften und streikten gegen die wachsenden Krisenlasten. Am 24. August führten erneut 10 Millionen einen mehrstündigen Generalstreik durch. Für Sofortmaßnahmen zur Sicherung der Arbeitsplätze und für die Verteidigung der demokratischen und antifaschistischen Errungenschaften traten im Dezember über 13 Millionen Beschäftigte in den Ausstand ...

  • Sekou Toure als Präsident von Guinea wiedergewählt

    Conakry (ADN). Bei den am Freitag in Guinea abgehaltenen Präsidentschafts- und Parlamentswahlen ist der bisherige Präsident Ahmed Sekou Toure im Amt bestätigt worden. Er ist seit 1961 Präsident. Nach dem in Conakry offiziell bekanntgegebenen Endergebnis erhielt der Generalsekretär der Demokratischen Partei Guineas 1 835 450 der 1835 476 abgegebenen Stimmen ...

  • GROSSBRITANNIEN

    Mehr als 1,3 Millionen britische Werktätige kämpften in den ersten zehn Monaten dieses Jahres mit 2414 Streiks gegen Preisanstieg und zunehmende Arbeitslosigkeit. Einen seit Jahrzehnten nicht mehr gekannten Aufschwung der Streikbewegung erlebten die USA in diesem Johr. An fast 600 Streikaktionen nahmen aHein im Juli eine Viertel Million Werktätige teil ...

  • Präsident von Bangladesh verhängte Ausnahmezustand

    Dacca (ADN). Der Präsident von Bangladesh, Mohammadullah, hat am Sonnabend über das ganze Land den Ausnahmezustand verhängt Der amtlichen Nachrichtenagentur BSS zufolge begründete er seine Entscheidung mit den verschärften inneren Spannungen, die das Leben der Bürger gefährden und den wirtschaftlichen Fortschritt hemmen ...

  • Spinola erwog USA-Intervention

    Lissabon (ADN). Der ehemalige portugiesische Präsident Spinola hatte erwogen, gegen die Befreiungsbewegung in Mocambique USA-Truppen oder südafrikanische Einheiten zur Intervention aufzufordern. Das enthüllt — laut Reuter — Brigadegeneral Otelo Saraiva de Carvalho, führendes Mitglied der Bewegung der Streitkräfte, in einem demnächst erscheinenden Sammelband mit ' Interviews ...

  • JAPAN

    Die traditionelle FruJijiahrsoffemsive der japanischen Arbeiterklasse erreichte in diesem Jahr den bisher größten Umfang. In drei Aktionen im März «und April legten weit über neun Millionen Arbeiter und Angestellte für grundlegende Verbesserung ihrer Arbeits- und Lebensbedingungen die Arbeit nieder. Im November traten fast vier MilNnne<n in H«n Ausstund ...

  • Was sonst noch passierte

    Ein englischer Arzt hat eine Expertise zum Thema Dummheit erstellt. Bis zürn 18. Lebensjahr, so meint der Fachmann, ist der Mensch in der Lage, Wissen aufzunehmen. Bis zu seinem 28. Lebensjahr kann es ihm noch gelingen, sein Wissen zu bewahren. Ab 50. Lebensjahr jedoch, so heißt es, werde die Dummheit offenbar ...

  • BRD

    Im Februar streikten -über 400 000 Gewerkschafter im öffentlichen Dienst, bei der Post und der Bundesbahn gegen Preistreiberei und Inflation, im März mehr als 35 000 Metallarbeiter in 23 Firmen Bayerns. Im selben Monat führten 57 000 Beschäftigte des BRD-Tarifbezirks Unterweser einen 22tägigen Streik durch ...

  • FRANKREICH

    Im März traten 100 000 Bankangestellte in den Streik. Dem folgten Kampfaktionen der Beschäftigten der Pariser Metro, beim Rundfunk und Fernseihen sowie ein erbitterter sechswöchiger Streik von 100 000 Postangestellten. Millionen Werktätige beteiligten sich Mitte November an einem nationalen Aktionstag ...

  • Thailand: Hausarrest für den ehemaligen Premierminister

    Bangkok (ADN). Die Rückkehr des ehemaligen thailändjschien Premiermdndsiters Feldmarsehall Thanom Klttikachorn aus seinem USA-Exil hat in Thailand eine Protestwelle ausgelöst. Inzwischen befindet sich Kittikachorn auf Kabinettsbeschluß unter Hausarrest.

  • SPANIEN

    Trotz eines generellen Streikverbots beteiligten sich in Spanien allein in einer einzigen Dezemberwoche mehr als 150 000 Werktätige an Kampfaktionen für mehr soziale und politische Rechte. Schon im ersten Quartal hatten etwa 120 000 gestreikt.

  • Portugals Außenminister reist in die Sowjetunion

    Moskau (ADN). Der portugiesische Außenminister Mario Soares wird Anfang Januar 1975 der Sowjetunion einen offiziellen Besuch abstatten.

Seite 8
  • Erstes Springertraining im strömenden Regen

    Auf dem Weg zur Oberstdorfer Schattenbergschanze drängte sich am Sonnabend unwillkürlich die mehr physikalische Frage auf, ob wohl die Regensturzbäche größere Geschwindigkeiten erzielten als die Springer, die sich bei diesem Wetter auf der Schanze zu trainieren bemühten. Die Jury hatte trotz des fast schon zum chronischen Wolkenbruch tendierenden Regens entschieden, jedem Springer zwei Trainingssprünge zuzugestehen ...

  • Klaus Tuchscherer gewann den Kombinationssprunglauf

    Olympiasieger Ulrich Wehling Zweiter beim Dreiländerkampf

    Mit einem Sieg des Klingenthalers Klaus Tuchscherer im Sprunglauf auf der neuen Schanze am Fichtelberg begann am Sonnabend in Oberwiesenthal ein Dreiländerkampf in der Nordischen Kombination zwischen der DDR, Polen und der CSSR. Bei strömendem Regen — die Schanze befand sich ungeachtet dessen in gutem ...

  • Margit Schumann und Hans Rinn in Führung

    Schon am Freitag, als die 68 Starter bei den internationalen Rennschlittenwettbewerben auf der künstlich vereisten Bahn in Oberhof zum offiziellen Training antraten, waren die äußeren Bedingungen äußerst ungünstig. Nach stundenlangem Regen stellte sich starker Nebel ein, das Tageslicht so düster machend, daß die Flutlichtanlage der Bahn eingeschaltet werden mußte ...

  • Trio an der Spif se

    Gastgeber führen beim Handball-Neujahrsturnier in Berlin

    Von unseren Berichterstattern Eckhard G a 11 e y und Werner S c h i e c k Klaus Weiß im. Berliner Handballtor sorgte beim knappen' 9:8- Sieg seiner Mannschaft über Sofia beim 19. Neujahrsturnier der DDR-Hauptstadt in der Dynamo- " halle für Stimmung, als er zwei Siebenmeter hielt und dadurch mit dazu beitrug, daß Berlin nach dem ersten Spieltag noch ohne Minuspunkt ist ...

  • Die Eissprinter waren nicht zu beneiden

    Karin Kessow und Harald Oehme führen bei DDR-Meisterschaften Ungünstige Witterungsbedingungen begleiteten die Eisschnellläufer auf der Bahn im Berliner Sportforum am ersten Wettkampftag der DDR-Sprintermeisterschaften. So ergaben sich interessante Aspekte lediglich dadurch, daß die schnellen sowjetischen Frauen außer Konkurrenz die Wettkampffolge bereicherten, darunter auch die Weltrekordhalterin über 1000 m und 1500 m Tatjana Awerina ...

  • Neu/ahrsfauf auch bei schlechtem Weiter

    Gespräch mit dem Sportarzt und Exspeerwerfer Dr. Erich Ahrendt

    „Die Idee, gleich am Neujahrstag mit der Meile zu beginnen, halte ich für ausgezeichnet", kommentierte Dr. Erich Ahrendt die überall in der DDR für den Neujahrsvormittag geplanten Läufe. „Und was mir ganz besonders wichtig erscheint: Niemand sollte sich davon abhalten lassen, auch wenn das Wetter nicht gerade dazu einlädt ...

  • Kein Rasten

    Zwei aus dem Septett, das am Wochenende in. der Berliner Dynamo-Halle beim Neujahrsturnier dabei ist, sind die noch im Handballeuropapokal stehenden Mannschaften von Spartacus Budapest und ASK Frankfurt. Mitte Januar werden beide zu den Viertelfinalspielen antreten, unser Meister zuerst in Island bei Harfnarjardar, die Budapester in eigener Halle gegen den Europapokalverteidiger Gurnmersbach ...

  • EISHOCKEY

    In Springfield: Krylja Sowjetow Moskau (UdSSR-Meister)-Nightawks New Haven 6 :4, —Springfield Kings 3 :6. Turniere in Schweden, Starcup: Brynäs Gävle—Spartak Moskau 6 :7, Vastra Frölunda-ZKL Brno 2:2.- Ahärnecup: AIK Stockholm—Djugarden Stockholm 7 :3, Leksand—Södertälje 7 :5, Djurgarden-Spartak Prag 4 :9, Södertälje-AIK Stockholm 9:3 ...

  • TSC und SC Leipzig im Handballfinale

    Der1' DDR-Meister TSC Berlin, und der SC Leipzig erreichten am Sonnabend beim Fritz-Schwartze- Turnier der Handballerinnen in Halle das Endspiel, das am Sonntag ausgetragen wird. Die Berlinerinnen beendeten die Staffelspiele ohne Verlustpunkte. Sie schlugen eine Auswahl der Litauischen SSR mit 8:6, Spartak Warna mit 18:4 und die Auswahl Halle mit 14:9 ...

Seite
Feste Solidarität mit dem kongolesischen Volk Herzliche Glückwünsche der DDR für Sekou Toure Viele wertvolle Ergebnisse im »Mach mit!"-Wettbewerb Kraftwert UsMIim lieferte den ersten Strom ans Netz Drei Städte streben noch Handbafl-Neujahrspokal an Ideenreicher Wettstreit um Plantreue und Zeitgewinn Tendenzen in der Weltpolitik M. Ngouabi empfing die SED-Delegation
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen