17. Sep.

Ausgabe vom 21.12.1974

Seite 1
  • Noch produktivere Technologien

    Lieber Genosse Erlen Hoaecker! Mit großer Freude haben die Genossen und Kollegen im Bereich der Parteigruppe TV/6 die Diskussion auf der 13. Tagung des ZK der SED zur Intensivierung und Weiterentwicklung des Maschinenbaus verfolgt. In den einzelnen Diskussionsbeiträgen, besonders aber im Bericht des Politbüros, wurde nochmals klar gezeigt, welche Bedeutung unser Maschinenbau sowohl für den Export als auch für die Versorgung unserer eigenen Wirtschaft hat ...

  • Aufbau Vinhs — Symbol der Ireundschaf t DDR—Vietnam

    Hanoi (ADN-Korr.). Die Delegation des ZK der SED unter Leitung von Werner Lambera, Mitglied fle« Politbüros und Sekretlr des ZK, besuchte am Donnerstag und Freitag die Provinzen Nf he An und Thai Binh, «wei Zentren der revolutionären Bewegung der Arbeiter und Bauern Vietnams und des sozialistischen Aufbaus ...

  • Repräsentanten Portugals empfingen SED-Delegation

    Hermann Axen übergab dem portugiesischen Staatschef eine Botschaft des Ersten Sekretärs des Zentralkomitees der 3ED, Erich Honecker, und des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, und überbrachte solidarische Grüße der Werktätigen der DDR. Präsident Costa Gomes dankte für die übermittelten Grüße und bat die Delegation, die1 besten Wünsche an Erich Honecker, Willi Stoph und das Volk der DDR für edne weitere erfolgreiche Entwicklung im Jahr 1975 zu übermitteln ...

  • Beratungen auf Budapester Treffen wurden fortgesetzt

    Atmosphäre der Brüderlichkeit und gegenseitigen Verständnisses

    Budapest (ADN-Korr.). In Budapest wurde am Freitag das Vorbereitungstreffen zur Konferenz der kommunistischen und Arbeiterparteien Europas in einer Atmosphäre der brüderlichen Zusammenarbeit und des gegenseitigen Verständnisses fortgesetzt, heißt es im offiziellen Kommunique des zweiten Beratungstages ...

  • Effekt ivereFahrweise - mehr Energie ins Netz

    Lieber Genosse Honeckert Wir Energiearbeiter aus dem Kraftwerk Lübbenau-Vetschau haben mit großer Aufmerksamkeit die 13. Tagung des ZK der SED verfolgt. Gegenwärtig führen wir in allen Kollektiven die Diskussion zum Wettbewerbsprogramm 1975, welches wir auf der Vertrauensleutevollversammlung am 3. Januar beschließen werden ...

  • Bordabeny-Regime kerkerte Eduardo Emdmo Viera ein

    Buenos Aires (ADN). Das Bordaberry- Regime hat das Mitglied des Exekutivkomitees de* ZK der Kommunistischen Partei Uruguay» Eduardo Anselmo Vlera am Mittwoch in Montevideo verhaften lassen. Viera war Direktor der von dem uruguayischen Diktator verbotenen kommunistischen Zeitung „El Populär". 1971 hatte er die Delegation seiner Partei geleitet, die am VIII ...

  • Milchleistung steigt durch Spezialisierung

    Lieber Genosse Honecker! Durch vorbildliche Arbeitsleistungen der Kollektive sind alle Pläne erfüllt. Wir werden im Jahre 1975 eine Milchleistung je Kuh von durchschnittlich 3900 kg erzielen. Dies bedeutet eine Steigerung zum Vorjahr auf 113 Prozent. Wir haben uns seit 1970 mit vier Genossenschaften des Typs I zusammengeschlossen und konnten eine ständige Steigerung der Produktion nachweisen ...

  • Oberster Sowjet beschloß YoLkswirtschaftsphn 1975

    Moskau (ND-Korr.). Der Oberste Sowjet der« UdSSR beendete am Freitag im Moskauer Kremlpalast mit der Annahme des Volkswfrtachaftsplanes und des Staatshaushaltes für 1975 seine zweite Tagung in der neunten Legislaturperiode. Der Plan sieht die kontinuierliche Entwicklung aller Bereiche der Volkswirtschaft vor, damit das Lebensniveau der sowjetischen Bürger ständig verbessert werden kann ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 3: GESETZ über den Volkswirt- , schaftsplan 1975 Seite 6: Aus den Reden von Boris Penomarjow und Paul Markowski auf dem Budapester Vorbereitungstreffen Seite 7: Internationale Nachrichten und Korrespondenzen Seite 8: Berliner Kulturstätten

Seite 2
  • Ein Tag der Freundschaft in Portugal

    Herzliche Begegnung mit Covina-Glaswerkern / Pressekonferenz der SED-Delegation in iissabon

    Von unserem Sonderkorrespondenten Dr. Klaus Steiniger Der dritte Tag des Besuchs der SED- Delegation in Portugal begann am yormittag mit einer Fahrt in das industriellproletarische Gebiet nördlich von Lissabon — Teil des sich um die Hauptstadt erstreckenden „roten Gürtels". Begleitet von den Mitgliedern ...

  • Indonesischer Außenminister beendete Besuch in der DDR

    Gemeinsames Kommunique / Handelsabkommen unterzeichnet

    des Ministen für Auswärtige Angelegenheiten, Oskar Fischer, auf dem Zentralflughafen Berlin verabschiedet. Zu der Verabschiedung waren auch der Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten Dr. Klaus Willerding, der Leiter der Abteilung Süd- und Südostasien im MfAA, Botschafter Martin Bierbach, der Generaldirektor im Ministerium für Außenhandel, Dr ...

  • Ziel in der Landwirtschaft: stabile hohe Agrarproduktion

    Gerhard Grüneberg auf der RLN-Tagung herzlich begrüßt

    Berlin (ND). Der Rat für Landwirtschaft und Nahruneseüterwirtschaft der DDR beriet und beschloß am Freitat auf seiner 11. Tagung die Aufraben, die sich für die Land-, Forst- und Nahrunrsgüterwirtschaft aus dem Gesetz über den Volkswirtschaftsplan 1975 ergeben. Die Mitglieder des Rates begrüßten zu ihrer Beratung herzlich Gerhard Grüneberg, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED ...

  • Vorsitzender des Staatsrates empfing Botschafter der USA

    Willi Stoph nahm das Beglaubigungsschreiben entgegen

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Willi Stoph, empfing am Freitag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Vereinigten Staaten von Amerika in der DDR, John Sherman Cooper, zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens. Der Botschafter der USA erklärte, daß die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen der DDR und den USA symbolisch für die Verbesserung der Beziehungen zwischen Ost und West im Verlaufe der letzten Jahre sei ...

  • Über tausend Vorschlage zur weiteren Intensivierung

    e)e) Günther Kleiber bei den Eisenacher Automobilwerkern

    Eisenach (ND). Ein bedeutendes Ergebnis ihres sozialistischen Wettbewerbs konnten am Freitag die Werktätigen des Automobilwerkes Eisenach abrechnen. Bei einem Meeting, an dem der Kandidat des Politbüros des ZK der SED Günther Kleiber, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister für Allgemeinen Maschinenbau, Landmaschinen- und Fahrzeugbau, teilnahm, wurde ' die, erstmalig in einem Planjahr erreichte Warenproduktion von einer Milliarde Mark gewürdigt ...

  • CDU betont neue Qualität der Aufgaben im Bündnis

    Weimar (ADN). „Wir christlichen D&- mokraten sind entschlossen, den erprobten Weg an der Seite der Arbeiterklasse und ihrer Partei bündnistreu und zielbewußt fortzusetzen." Das betonte der Vorsitzende der CDU, Gerald Götting, zu Beginn der X. Sitzung des CDU- Hauptvorstandes am Freitag dn Weimar ...

  • USA-Präsident Ford empfing den Botschafter der DDR

    Prof. Dr. Rolf Sieber übergab Beglaubigungsschreiben

    Washington (ADN-Korr.). Der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, Gerald R. Ford, empfing am Freitagnachmittag in Washington den Auß,ejp,rclentlicijen, und Bevollmächtigten Botschafter der DDR in den USA, Prof. Dr. Rolf Sieber,' zur Entgegennahme- seines Beglaubigungsschreibens. Während des feierlichen Zeremoniells im Weißen Haus erklärte Botschafter Prof ...

  • Freundschaftliches Gespräch mit Delegation der PYAP

    Unterredung bei Werner Krolikowski

    Berlin (ADN). Werner Krolikowski, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Freitag die in der DDR weilende Delegation des ZK der PVAP unter Leitung von Zbigniew Madej, Leiter der ökonomischen Abteilung des ZK, zu einem herzlichen und freundschaftlichen Gespräch. Er informierte die polnischen Genossen über die gesellschaftspolitischen und ökonomischen Aufgaben, die auf der 13 ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Johannes Zelt

    Herzliche Glückwünsche übermittelt das ZK der SED Genossen Johannes Zelt, Dozent am Lehrstuhl Internationale Arbeiterbewegung im Institut für Gesellschaftswissenschaften beim ZK der SED, zum 60. Geburtstag. Durch seine Arbeit in der Gewerkschaftsbewegung war er schon in» der Jugend eng mit der Arbeiterklasse verbunden ...

  • Auf bau Vinhs - Symbol der Freundschaft DDR-Vietnam

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Krieges zum Schutz der Deiche und Sthleusenwerke eingesetzt war und zwei amerikanische Flugzeuge abgeschossen hat Am.Freitagnachmittag kam es in der Sondervertretung der Republik Südvietnam in Hanoi zu einem bewegenden Treffen mit Helden der Befreiungsstreitkräfte Südvietnams. Werner Lamberz beglückwünschte die Vertreter Südvietnams zum 14 ...

  • Cocktail zum Jahrestag der jugoslawischen Volksarmee

    Berlin (ADN). Der Militär-, Marineund Luftwaffenattache der Botschaft der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien in der DDR, Oberstleutnant Drago Ozbolt, gab am Freitag aus Anlaß des 33. Jahrestages der Gründung der jugoslawischen Volksarmee einen Cocktail. Der Einladung waren leitende Mitarbeiter des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten der DDR sowie Vertreter des Oberkommandos der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland gefolgt ...

  • Sportveranstaltungsplan mit dem DSB bestätigt

    Berlin (ADN). Der Präsident des DTSB der DDR, Manfred Ewald, hat mit Schreäben vom 20. 12. 1974 gegenüber dem Präsidenten des DSB, Willi Weyer, den Plan der Sportveranstaltungen zwischen dem DTSB der DDR und dem DSB für das Jahr 1975 bestätigt. Dieser Plan wurde auf der Grundlage des Protokolls über die Regelung der Sportbeziehungen zwischen dem DTSB der DDR Und dem DSB vom 8 ...

  • Unterredung mit japanischen Gewericschaftsfunktionären

    Herbert Warnke empfing Delegation

    Berlin (ND). Der Vorsitzende des Bundesvorstandes des FDGB, Herbert Warnke, empfing am Freitag eine Delegation des Verbandes der Unabhängigen Gewerkschaften Japans — Churitsu Roren. Die vom Präsidenten des Verbandes, Toshibumi Tateyama, geleitete Abordnung weilt auf Einladung des FDGB-Bundesvorstandes in der DDR ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzseher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Gesetz über den Volkswirtschaftsplan 1975

    I.

    Der Volkswirtachaftsplian 1975 hat zum Ziel, die vom VIII. Parteitag der Sozialistischen Einheitspartei Deut«chland« beschlossene Direktive und da« Gesetz über den Fünfjahrplan für die Entwicklung der Volkswirtschaft der DDR 1971 bis 1975 allseitig zu verwirklichen. Seine Grundlinie besteht in der weiteren ...

  • III.

    Zur Erhöhung des materiellen und kulturellen Lebensniveaus des Volkes auf der Grundlage der ständigen Steigerung der Effektivität der gesellschaftlichen Arbeif werden folgende Aufgaben festgelegt: Die planmäßige Verbesserung der Arbeitsbedingungen ist grundlegender Bestandteil der sozialistischen Rationalisierung,%der Erhöhung des technischen Niveaus der Produktion und der wissenschaftlichen Arbeitsorganisation ...

  • II.

    Für die Entwicklung der materiellen Produktion, die Erhöhung der Produktivität und Effektivität als Voraussetzung zur erfolgreichen Fortführung der Hauptaufgabe werden folgende.Zielstellungen festgelegt: -«-•-— *-. . - «?-- In der Industrie sind von den Arbeitern, Meistern, Angestellten und Ange-, hörigen ...

  • 1 tsia

    491 Uli

    Milch 1000 t

Seite 4
  • Gesetx über den Volkswirtschaftsplan 1975

    (Fortsetzung von Seite 3)

    reichen Familien, sind 125 600 Wohnungen zu schaffen, davon durch Neubau 94 200 Wohnungen und durch Modernisierung, Um- und Ausbau 31 400 Wohnungen. Die Mittel und Kapazitäten für Baureparaturen sind planmäßig zu erhöhen. Die geplanten Maßnahmen für die Modernisierung, den Um- und Ausbau von Wohnungen sowie die Schwer-^ punkte der Reparaturmaßnahmen in den Wohngebieten sind mit den Bürgern zu beraten ...

  • Ideenvielfalt im politischen Plakat

    Wettbewerb zum 30. Jahrestag der Befreiung

    Im Berliner Haus der Verlage wurden am Freitag die Ergebnisse des Plakatwettbewerbes „30. Jahrestag der Befreiung des deutschen Volkes vom Faschismus" der Presse vorgestellt. Dieser Wettbewerb war gemeinsam vom Verband Bildender Künstler der DDR und der DEWAG-Werbung ausgeschrieben worden. Eine Jury von Vertretern beider Institutionen vergab Mitte November die Preise ...

  • Wilde Jagd nach dem blanken Golde Alaskas

    „Kit & Co", ein DEFA-Film im Weihnachtsprogramm

    Erzählungen von Jack London, so sollte man meinen, sind immer eine gute Grundlage für einen Film. Die farbige, bildhafte Erzählweise dieses realistischen, kritischen Erzählers kommt optischer Umsetzung sehr entgegen, seine Spannungsbögen sind gut geeignet, auch in filmischer Umsetzung den Zuschauer zu fesseln, ihm soziale Einsichten zu vermitteln ...

  • / * *

    Mit dem Volkswirtschaftsplan 1975 wird die entwickelte sozialistische Gesellschaft weiter gestaltet und die Durchführung der auf dem VIII. Parteitag der SED beschlossenen Hauptaufgabe konsequent fortgesetzt. Die Verwirklichung der Ziele des Volkswirtschaftsplanes 1975 verlangt die initiativreiche und verantwortungsbewußte Arbeit in allen staatlichen und Wirtschaftsleitenden Organen, Betrieben, Genossenschaften und Einrichtungen ...

  • Spielpläne im Gespräch

    Tendenzen und Aspekte der Bühnenspielpläne der DDR, speziell in den Bereichen Schauspiel- und Musiktheater, standen im Mittelpunkt der zweiten Veranstaltung des Vortragszyklus für Leitungskader, die der Verband der Theaterschaffenden vor einigen Tagen in Berlin durchführte. In zwei lebhaften Podiumsgesprächen ...

  • Internationaler Austausch von Gastspielen

    25. Jahrestages der Republik. Den Höhepunkt unter den Gastspielen ausländischer Künstler bildeten die Berliner Festtage des Theaters und der Musik, zu denen 19 namhafte Ensembles und neun berühmte Konzertsolisten gastierten. Wie auf einem Pressecocktail der Künstler-Agentur am Donnerstag in Berlin mitgeteilt wurde, sind auch für das kommende Jahr umfangreiche Vorbereitungen für den internationalen Gastspielaustausch getroffen worden ...

  • Enge Zusammenarbeit mit dem rumänischen Schriftstellerverband

    Berlin (ND). Eine Arbeitsvereinbarung über die Zusammenarbeit bis 1976 unterzeichneten am Donnerstag in Berlin Ion Hobana, Sekretär des Schriftstellerverbandes der Sozialistischen Republik Rumänien, und Gerhard Henniger, 1. Sekretär des Schriftstellerverbandes der DDR, im Auftrag ihrer Verbände. Gäste der Unterzeichnung waren von rumänischer Seite der Dramatiker Dan Darkhila und Ioan Lupu, Kulturattache der Botschaft der SR Rumänien ...

  • Veranstaltungen zu Ehren von Hans Otto

    Berlin (ND). Am 10. August 1975 jährt sich zum 75. Male der Geburtstag des Revolutionärs und Schauspielers Hans Otto. Aus diesem Anlaß wird der Zentrale Klub der Gewerkschaft Kunst „Die Möwe", 104 Berlin, Hermann-Matern-Straße 18, mit Kollektiven und Einrichtungen, die den Namen „Hans Otto" tragen, im kommenden Jahr gemeinsame Veranstaltungen durchführen ...

  • Vom Bagdader Publikum herzlich verabschiedet

    Bagdad (ADN). Mit lang anhaltendem, stürmischem Beifall verabschiedete das Bagdader Musikpublikum am Mittwochabend in der Al-Shaab-Halle Musikdirektor Kurt Kuhn nach seinem letzten Konzert mit dem Nationalen Irakischen Sinfonieorchester. Er hatte zwei Jahre lang den Klangkörper als Chefdirigent geleitet ...

  • Neuer Direktor des Studios für Kurzfilme

    Berlin (ADN). Der Minister für Kultur der DDR, Hans-Joachim Hoffmann, hat den bisherigen Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatlichen Komitees für Fernsehen der DDR Wolfgang Kleinert mit Wirkung vom 1. Dezember 1974 zum Direktor des VEB DEFA-Studio für Kurzfilme berufen.

  • Wolf gang Brettschneider gibt Konzerte in Kuba

    Havanna (ADN-Korr.). Mit einem Beethoven-Abend begann am Mittwoch der DDR-Pianist Wolf gang Brettschneider ein zehntägiges Gastspiel in der Republik Kuba. An diesem Wochenende folgt eine Aufführung des 3. Beethoven-Konzerts mit dem Nationalen Sinfonieorchester Kubas.

  • Befreier Freund Genosse

    Erste Preise des Plakatwettbewerbs anläßlich des 30. Jahrestages der Befreiung vom Faschismus erhielten die Entwürfe von Rudolf Wendt, Berlin, und Karl Thewalt, Wittenberg

Seite 5
  • Gemeinsames Kommunique

    SPORT/ANZEIGEN Neues Deutschland / 21. Dezember 1974 / Seite 5 BIATHLON In Altenberj: Senioren, 20 km: 1. Wiegand (DDR) 131:51/8 Strafminuten, 2. Ziska 1:33:06/8, 3. Kriz (beide CSSR) 1-.33:11 A0. - Junioren, 20 km: 1, Püschel 1:36:16/6, 2. Nitzsche (beide DDR) 1:38:29/8. VOLLEYBALL Frauen-Klubturnler in Berlin: SC Dynamo Berlin-Hoter Stern Prag 3:1, SC Traktor Schwerin-Start Lodz 3 :1 ...

  • Christine Errath auf dem Weg mm DDR-Titel

    Mit den DDR-Meisterschaften 1975 an diesem Wochenende in- Dresden beginnt für die Eiskunstläufer die Serie der Titelkämpfe der laufenden Saison. Ende Januar/Anfang Februar werden in Kopenhagen die Europameister ermittelt und Anfang März in Colorado Springs (USA) die Titelträger aller Kontinente gekürt ...

  • 14mal fünf Angreifer am Kreis in freier Wurfposition

    Immer wieder sind Handballländerspiele zwischen der DDR und der UdSSR packend und von hohem Niveau. Beim DHV-Turnier standen sich beide Mannschaften in diesem Jahr zum vierten Male gegenüberu So lauteten die Ergebnisse: 15:15 (WM), 20:20 (Ostseepokal), 23sl9 für die DDR (Weltcup) und schließlich 23:23 am Donnerstagabend in Magdeburg ...

  • Kornelia Ender, Hans-Georg Aschenbach, t. FC Magdeburg

    Rekordbeteiligung mit 2 118 656 Stimmen bei der „Junge Welf'-Umfrage nach den Sportlern des Jahres 1974

    Die zum 22. Male von „Junge Welt" durchgeführte Umfrage nach den Sportlern des Jahres ist entschieden: Kornelia Ender (180 277 Stimmen) wurde zum zweiten Male Sportlerin des Jahres. 211630 Stimmen wurden für den Skisprungdoppelweltmeister Hans-Georg Aschenbach notiert und 285 887 Stimmen für den Fußballeuropapokalgewinner 1 ...

  • Manfred Ewald sprach vor Sportfunktionären

    Vor 300 Berliner Sportfunktionären, Trainern und Übungsleitern hielt der Präsident des DTSB der DDR, Manfred Ewald, in der Bildungsstätte der SED-Bezirksleitung Berlin ein Referat über Probleme des Sports in der DDR- Hauptstadt. Manfred Ewald nahm eine gründliche Analyse der Entwicklung von Körperkultur und Sport im zurückliegenden Jahr vor und verwies auf die ständig wachsenden Aufgaben, die vor der Sportorganisation in den kommenden Jahren stehen ...

  • Heute Eishockeyfinale

    Um 14 Uhr beginnt heute in der Berliner Dynamo-Halle das Finale des internationalen Eishockeyklubturniers mit den Spielen Dynamo Weißwasser—Motor Ceske Budejovice (CSSR), Dynamo Berlin-BK Karlstad (Schweden). Bisherice Resultate — Donnerstag: Dynamo Berlin—Dynamo Weißwasser 3:10 (1:4, 1:1, 1:5), BK Karlstad gegen Motor Ceske Budejovice 4:1 (1:0, 2:1, 1:0) ...

  • Erster Punktverlust für Eishockeyweltmeister

    In seinem elften Spiel am Turnier um den „Iswestija" -Preis büßte der Eishockeyweltmeister UdSSR am Donnerstagabend im Moskauer Sportpalast durch ein 3:3 (2:1, 0:2, 1:0) gegen die CSSR den ersten Punkt ein. Tags zuvor hätte sich die UdSSR mit 6:3 durchgesetzt. Torfolfe: 0:1 Ebermann (1.), 1 :1 Charlamow (l ...

  • BIATHLON

    In Altenberj: Senioren, 20 km: 1. Wiegand (DDR) 131:51/8 Strafminuten, 2. Ziska 1:33:06/8, 3. Kriz (beide CSSR) 1-.33:11 A0. - Junioren, 20 km: 1, Püschel 1:36:16/6, 2. Nitzsche (beide DDR) 1:38:29/8.

Seite 6
  • Gemeinsames Kommunique

    über den Besuch des Außenministers der Republik Indonesien, Adam Malik, vom 17. 12. bis 20. 12. 1974 in der DDR

    Während des Besuches des indonesischen Außenministers in der DDR wurde ein gemeinsames Kommunique vereinbart. Darin heißt es: Zwischen dem Staatssekretär und Ständigen Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der Deutschen Demokratischen Republik, Oskar Fischer, und dem Außenminister ...

  • Prinzipieller Kampf dem Antikommunismus

    „Die Tendenz zur Umwandlung des Prinzips der friedlichen Koexistenz in eine Norm der gegenseitigen Beziehungen von Staaten mit unterschiedlicher Gesellschaftsordnung bleibt nach wie vor bestehen und verstärkt sich. Die Anstrengungen der Bruderstaaten und -Parteien in dieser Richtung haben neue wichtige ...

  • Wachsende Rolle der Kommunisten Europas

    Die praktischen Erfahrungen bestätigen, daß die Friedensoffensive des Sozialismus günstigere Bedingungen für diesen Kampf schafft. Zugleich sind die Aktionen der Arbeiterklasse und aller anderen fortschrittlichen und demokratischen Kräfte in den Ländern des staatsmonopolistischen Kapitalismus ein gewichtiger Beitrag im Kampf um Frieden und Entspannung ...

  • Zone der Entspannung muß erweitert werden

    „Die Verstärkung der Aktivität der europäischen kommunistischen Bewegung, die Festigung ihrer Einheit und Geschlossenheit auf der prinzipiellen Grundlage des Marxismus-Leninismus und des proletarischen Internationalismus bilden die notwendige Voraussetzung für die Realisierung des Programms gemeinsamer Aktionen für Frieden und Sicherheit in Europa", führte Boris Ponomarjow in seiner Ansprache weiter aus ...

  • Entspannungstendenz unumkehrbar machen

    Auch die Vertiefung der Krise des Kapitalismus gebiert die Gefahr aggressiver Abenteuer, faschistischer Provokationen und reaktionärer Putsche. Die Gegner der Entspannung haben nicht aufgegeben, ihre Umtriebe können unter Umständen zu jähen Wendungen in der Lage führen. Sie trachten immer wieder danach, die Vertreter der realistisch denkenden herrschenden Kreise unter Druck zu setzen ...

  • Sozialismus bestimmt Weltpolitik immer mehr

    Gestützt auf ihr politisches, ökonomisches und militärisches Potential konnten die sozialistischen Staaten die Gewalttätigkeit des Imperialismus zurückdrängen, den Handlungsspielraum für seine aggressive Politik eindämmen und die Normen der friedlichen Koexistenz in zunehmendem Maße durchsetzen. Dabei ...

  • Das Ziel: Ein Programm konkreter Aktionen

    Aus der Rede des Leiters der Delegation der KPdSU, Boris Ponomarjow, auf dem Budapester Vorbereitungstreffen .

    Der Leiter der Delegation der KPdSU, Boris Ponomarjow, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdSU, hat am Donnerstag auf dem Budaipester Vorbereitungstreffen das Wort ergriffen. Er erklärte: „Die KPdSU betrachtet das Treffen in Budapest als einen wichtigen Meilenstein auf dem Wege zur Konferenz der kommunistischen und' Arbeiterparteien Europas ...

  • Solidarität gegen Feinde des Friedens

    Die Bruderparteien seien sich darin einig, sagte Ponomarjow, daß ein Programm geineinsamer konkreter Aktionen, welches sich auf eine kollektive Analyse der gegenwärtigen europäischen Situation stützen müsse, der Kern des Hauptdokumentes der bevorstehenden Konferenz sein muß. Eine der wichtigsten Voraussetzungen ...

  • Für ein festes Gebäude europaischen Friedens

    Aus der Rede des Leiters der Delegation der SED, Paul Markowski, auf dem Budapester Vorbereitungstreffen

    Mit dem Meinungsaustausch während des Warschauer Treffens haben wir bereits eine sehr konstruktive Grundlage geschaffen, um ein umfassendes Bild von den tiefgreifenden Veränderungen in Europa und von den Perspektiven der Umwandlung Europas in einen Kontinent dauerhaften Friedens und fruchtbarer Zusammenarbeit zwischen den Staaten und Völkern zu zeichnen ...

Seite 7
  • Sicherheitskonferenz kann 1974 auf wichtige Resultate verweisen

    Genf. Mit bedeutenden Ergebnissen ist das Arbeitsjahr 1974 der europäischen Sicherheitskonferenz abgelaufen. Am Freitag gingen die Diplomaten und Experten aus 33 europäischen Staaten sowie aus den USA und Kanada in die Pause zum Jahreswechsel. Die Teilnehmer der zweiten Phase der Konferenz (die erste war die Vorbereitung in Helsinki, die dritte wird ein Gipfeltreffen sein) sollen konkrete Texte über das friedliche Zusammenleben in Europa ausarbeiten ...

  • Noch vor Weihnachten droht neue Flut blauer Briefe

    Weitere Zehntausende werden zum Jahresende arbeitslos

    BRD. Die Zahl der Vollarbeitslosen in der BRD wird im Januar auf über eine Million ansteigen. Diese Prognose stellte der Präsident der Bundesanstalt für Arbeit, Stingl. Ende November waren iin der BRD bereits insgesamt 1,35 Millionen Werktätige von Arbeitslosigkeit bzw. Kurzarbeit betroffen, davon rund 800 000 vollarbeitslos ...

  • Kurs auf weitere Hebung des Volkswohlstandes

    Oberster Sowjet billigte Aufgaben für das kommende Jahr

    Von unserem Korrespondenten Dieter Brüc'kner Moskau. Durch kontinuierliches und dynamisches Wachstum der Volkswirtschaft wird sich im kommenden Jahr das Lebensniveau aller Bürger des Sowjetlandes weiter verbessern. Davon zeugen Plan und Budget der UdSSR für 1975, die am Freitag auf der gemeinsamen Sitzung beider Kammern des Obersten Sowjets im Kremlpalast einstimmig angenommen wurden ...

  • Nordirlands Bevölkerung braucht Charta der demokratischen Rechte

    Erklärung der Kommunistischen Parteien Irlands und Großbritanniens

    London (ADN-Korr.). Die Freilassung aller politischen Gefangenen in Nordirland, die Abschaffung der Ausnahmegesetze in Großbritannien, Nordirland und in der Republik Irland sowie die Einführung einer Charta der demokratischen Rechte für die Bevölkerung Nordirlands haben die Kommunistischen Parteien Irlands und Großbritanniens gefordert ...

  • Grundsatzprogramm für Äthiopien

    Schaffung einer einzigen progressiven Partei vorgesehen

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Der äthiopische Militärrat hat am Freitag ein politisches Grundsatzprogramm für den gesellschaftlichen Fortschritt des ostafrikanischen Landes bekanntgegeben. Der Militärrat kündigt die Schaffung einer einzigen progressiven politischen Partei an; Die Regierung werde die Interessen des ganzen Volkes vertreten, heißt es, und es werde keine Diskriminierung von Mann oder Frau, von religiösen und Stammesgruppen geben ...

  • Kurz berichtet

    Forschungszentrum in Sofia

    Sofia. Ein unter Mitwirkung der UNO-Orgaroisation für industrielle Entwicklung entstandenes Forschungszentrum für Verpackungsmaterialien wurde in Sofia eröffnet. Anwesend waren der Erste Sekretär des ZK der BKP und Vorsitzender des Staatsrates, Todor Shiwkow, sowie Ministerpräsident .Stanko Todorow. Rockefeiler vereidigt Washington ...

  • Jahresplan der SRR beschlossen

    Investitionen werden 1975 stark erhöht

    Bukarest (ADN-Korr.). Mit einer für 1975 vorgesehenen Steigerung der industriellen Bruttoproduktion um 15 Prozent und einer Zuwachsrate des Nationaleinkommens von 14 Prozent hat die Große Nationalversammlung; der SRR dem bisher anspruchsvollsten Jahres-, plan Rumäniens, Gesetzeskraft, verliehen. Mihai ...

  • Ungarn fordert RGW-Mitarbeit

    Gesetz über Budget angenommen

    Budapest (ADN). Mit der einstimmigen Annahme des Gesetzes über den Staatshaushalt 1975 hat die ungarische Nationalversammlung am Freitagabend ihre Wintersessjon beendet. Beratungsthema waren das Budget des kommenden- Jahres und die damit zusammenhängenden Aufgaben der Wirtschaft. Am Abschlußtag verwies György Lazar, stellvertretender Ministerpräsident und Vorsitzender des Landesplanamtes, noch einmal auf die Komplexität der Wirtschaftsaufgaben, die im kommenden Jahr zu lösen sind ...

  • Große Konzerne der BRD , verbuchen hohe Profite

    Düsseldorf (ADN). Die großen Konzerne der BRD bereiten ihren Aktionär ren auch in diesem Jahr wieder einen reichen Gabentisch, stellt die Progress- Presse-Agentur (PPA) fest. Kräftige Dividenden können nach den jüngsten Geschäftsberichten die Anteilseigner der Babcock-Werke Oberhausen, der Dahlbusch AG Gelsenkirchen, der Rheinisch- Westfälischen Elektrizitätswerke AG (RWE) und der zum Thyssen-Konzern gehörenden Edelstahlwerke (DEW) Krefeld einstecken ...

  • Sozialistische Partei Japans eröffnete Nationalkongreß

    Tokio (ADN-Korr.). Die Sozialistische Partei Japans hat am Freitag in Tokio ihren 38. Nationalkongreß eröffnet. Zu Beginn der dreitägigen Konferenz der stärksten japanischen Oppositionspartei erklärte der Parteivorsitzende, Tomomi Narita, die Sozialistische Partei sei bereit, eine „nationale Koalition" gemeinsam mit anderen demokratischen Kräften zu bilden, um in der zweiten Hälfte der siebziger Jahre den politischen Entscheidungskampf gegen die konservativen Kräfte zu führen ...

  • Santiago: Acht Künstler vor ein Militärgericht gezerrt

    Paris (ADN). Acht chilenische Künstler standen am Mittwoch und Donnerstag vor einem- Militärgericht, meldet AFP aus der chilenischen Hauptstadt. Alle Angeklagten waren bereits wenige Wochen nach dem Putsch verhaftet worden*. Gegen zwei der Künstler — die Schauspieler Marcelo Roma ■und Pedro Atias — forderte der1 Ankläger 16 Jahre und sechs Monate Gefängnis ...

  • Londoner „Daily Telegraph' verbreitete Falschmeldung

    Moskau (ADN). Die Londoner Zeitung „Daily Telegraph" hat eine Meldung veröffentlicht, wonach „es im November zu Zusammenstößen zwischen russischen und chinesischen Truppen an der mongolisch-chinesischen Grenze gekommen" sein soll. Um dieser Fälschung einen Anschein von Wahrheit zu geben,-nennt das Blatt sogar die Zahl der „Opfer" und beruft sich, wie es auch früher "'wiederholt tat, auf anonyme; „kommunistische-Quellen" ...

  • Film über Breshnew-Besuch in Moskau vorgestellt

    Moskau (ADN-Korr.). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der DDR in der UdSSR, Harry Ott, gab am Freitag in Moskau einen Filmcocktail, auf dem der sowjetischen Öffentlichkeit der Dokumentarstreifen „Freundschaft — Drushba — unsere Herzenssache" vorgestellt wurde. Der Film ruft die unvergeßlichen Eindrücke vom Besuch des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, anläßlich der Feierlichkeiten zum 25 ...

  • Gewerkschaftsbund der SFRJ erhielt ein neues Statut

    Belgrad (ADN-Korr.). Der 7. Kongreß des Gewerkschaftsbundes Jugoslawiens ist am Freitag rnach viertägigen Beratungen beendet worden. Die 1500 Delegierten verabschiedeten eine Reihe von Resolutionen zu einzelnen Gebieten der Gewerkschaftsarbeit sowie das neue Statut In einem Brief an Präsident Tito unterstrichen sie die Entschlossenheit der jugoslawischen Arbeiterklasse, die Beschlüsse des Kongresses mit Leben zu erfüllen ...

  • Abkommen zwischen Portugal und der PAIGC unterzeichnet

    Lissabon (ADN). Zwischen der Regierung Portugals und der Afrikanischen Unabhängigkeitspartei von Guinea- Bissau und den Kapverdischen Inseln (PAIGC) ist ein Abkommen über die Gewährung der Unabhängigkeit an die Kapverdischen Inseln unterzeichnet worden. Darin bestätigt Portugal das Recht des Volkes der Inseln auf Selbstbestimmung und Unabhängigkeit ...

  • Chile-Kommission fordert Freiheit für Patrioten

    Helsinki (ADN-Korr.). Zu verstärkten Aktionen gegen Folterungen und Terror in Chile hat das Sekretariat der Internationalen Kommission zur Untersuchung der Verbrechen der Militär-* Junta auf seiller Tagung in Helsinki aufgerufen. In einer Erklärung wird unterstrichen, daß immer noch Luis Corvalän, Clodomiro Almeyda und Tausende andere Patrioten in den Juntakerkern in höchster Lebensgefahr schweben ...

  • Mieten im „sozialen Wohnungsbau" steigen weiter

    Bonn (ADN). Die Mieten im sogenannten sozialen Wohnungsbau in der BRD. -/yrecdfirL im nächsten Jahr um durchschnittlich 9,3 Prozent steigen. Das sieht eine entsprechende ' Verordnung der BRD-Regierung vor, die am Wochenende auch die Zustimmung des Bundesrates, der Vertretung der BRD- Bundesländer, erhalten hat ...

  • Rajani Palme Dutt gestorben

    London (ADN). Rajani Palme Dutt, Mitbegründer der Kommunistischen Partei Großbritanniens, ist am Freitag im Alter von 79 Jahren gestorben. Er war von 1922 bis 1965 Mitglied des Politischen Ausschusses der KP Großbritanniens und 'bis vor kurzem Herausgeber der marxistischen Monatsschrift „Labour Monthly" ...

  • Mitterrand besucht die UdSSR

    Moskau (ADN). Eine Delegation der Sozialistischen Partei Frankreichs unter Leitung von Frangois Mitterrand wird in der zweiten Februarhälfte die Sowjetunion besuchen. Sie folgt einer Einladung des ZK der KPdSU.

  • Was sonst noch passierte

    „Sei Reisen in arme Länder auch einige alte Kleidungsstücke mitnehmen, die man gegen Ende der Reise verschenken kann: Der Koffer wird für Souvenirs ffei." Aus der BRD-Zeitschrift „ADAC-Motorwelt"

Seite 8
  • Nachwuchs für bildende

    und angewandte Kunst Von Prof. Walter Womacka, Rektor der Kunsthochschule Berlin

    Im Interesse einer fundierten künstlerischen Ausbildung, ohne die schöpferische Arbeit nicht erreichbar ist, werden 'bereits im ersten Studienjahr allen Studenten in einem geschlossenen Lehrgang die Grundfertigkeiten im zeichnerischen, malerischen und plastischen Bereich durch unsere Abteilung Künstlerisches Grundlagenstudium vermittelt ...

  • Eine Ausstellung soll unsere Freundschaft widerspiegeln

    Brigade Gödderz aus dem WBK schreibt mit am Mosaik

    Vor einigen Tagen mußte man Heinz Gödderz und seine Brigade i Mosaik aus dem WohdffRvunctochaft nungsbaukombinat noch inmitten des Neubaugebietes Buch suchen. Dort ist vorerst die Arbeit beendet, die Kollegen sind umgezogen — In den Bezirk Köpenick. „Wieviel Schulen wir seit 1965 montierten? Hier in der Peter- Hille-Straße nehmen wir die 76 ...

  • Liebevoll umsorgt in Malchow

    Feierabendheim für 101 Bürger wurde rekonstruiert

    An den vergangenen. Wochenenden waren nebern Handwerkern* der PGH Klinda auch Arzte, Schwestern und Pflegerinnen dabei, um im Feierabendheim Malchow die letzten Arbeiten zu vollenden. Nach siebenmonatiger Bauzeit, bei fast völliger Beset-' zung des Heimes, wurde das Haus vom Boden bis zum Keller rekonstruiert Aon Freitagnachmittag konnte es von Bezirksbürgermeister Joachim Hoffmann im Beisein von Arno Wendel, 1 ...

  • Öffnungszeiten der VP-Meldestellen

    Die Meldestellen der Volkspolizei sind an den nachstehend genannten Tagen wie folgt für den Besucherverkehr geöffnet: Dienstag, 24. 12., von 8.00-13.00 Uhr, Freitag, 27. 12., von 8.00-12.00 Uhr und von 13.00—16.00 Uhr, Dienstag, 31. 12., von. 8.00-13.00 Uhr, Donnerstag, 2.1. 1975, von 8.00 bis 12.00 Uhr und von 13 ...

  • Dank für gute Pflichterfüllung

    Oberbürgermeister Erhard Krack dankte am Freitag im Namen des Sekretariats der Bezirksleitung der SED und des Magistrats zum Jahresabschluß den Grenzsoldaten, dde in Berlin ihren Dienst versehen, für ihre vorbildlichen Leistungen beim Schutz der sozialistischen Errungenschaften. Auf der traditionellen Veranstaltung mit Grenzsoldaten würdigte er in der Berliner Volksbühne die große Einsatzbereitschaft und Wachsamkeit der Soldaten bei der Sicherung der sozialistischen Errungenschaften ...

  • Vorsicht beim Umgang mit Feuerwerkskörpern!

    In der Neujahrsnacht sind nur Feuerwerkskörper zugelassen, die in der DDR hergestellt und im Einzelhandel vom 30. bis 31. Dezember zum Verkauf gelangen. Das erklärte am Freitag Oberstleutnant der VP Gerhard Meissner, Leiter der Berliner Schutzpolizei, in einem Pressegespräch. Untersagt ist außer der Anfertigung pyrotechnischer Artikel durch Laien auch der Transport von leicht entflammbaren bzw ...

  • Ein neues Heim im modernisierten Altbau

    Im Stadtbezirk Pankow wurden am Freitag die Schlüssel für 21 Wohnungen des instand gesetzten und modernisierten Altbaus der KWV in der Berliner Straße 122 übergeben. Es handelt ■ich dabei um fünf Einraumwohnungen, drei Zweiraum-, neun Dreiraum- und vier Vierraumwohnungen. Vor der Modernisierung gab es in diesen Wohnungen weder Innentoiletten noch Bäder ...

  • BYB an den Feiertagen

    Straßenbahnen, Omnibusse und die U-Bahn fahren am Dienstag, 24. Dezember, nach dem Werktagsfahrplan mit teilweisen Veränderungen. Der Nachmittagsberufsverkehr erfolgt von 11.00 bis 15.00 Uhr. Die Linien 13, 26 und 82 verkehren bis 17 Uhr, Linie 17 bis 19 Uhr. Auf beiden U-Bahn-Strecken wird der Fahrbetrieb bis 1 Uhr verlängert ...

  • Die Kunsthochschule Beriin-Weißensee

    zählt zu ihren Lehrkräften die Professoren Günther Brendel, Werner - Dutschke, Ursula Fehling, Heinz Heuer, Arno Mohr, Erich John, Rudolf Kaiser, Werner Klemke, Klaus Wittkugel u. a. m. In der Vergangenheit wirkten hier'die Professoren Fritz Dähn, Heinrich Drake, Waldemar Grzimek, Bert Heller, Rudi Högner, Ernst Jazdzewski, Heinrich Kilger, Gabriele Mucdti, Kurt Robbel, Selman Selmanagic, Mart Stam und Ernst Vogenauer, um einige der verdienten Mitarbeiter zu nennen ...

  • Oberbürgermeister beriet mit Stadtverordneten

    Über die Vorbereitung der 14. Tagung der Volksvertretung der Hauptstadt beriet Oberbürgermeister Erhard Krack am Freitag mit den Vorsitzenden der Ständigen Kommissionen der Stadtverordnetenversammlung. Auf der Grundlage des 13. Plenums des Zentralkomitees der SED und des von der Volkskammer verabschiedeten Volkswirtschaftsplans für das kommende Jahr wird die Tagung die Plandokumente der Hauptstadt für 1975 beschließen ...

  • Zeugen gesucht

    Am 18. Dezember ereignete sich gegen 6.20 Uhr auf der Warschauer Brücke ein schwerer Verkehrsunfall. Eine Fußgängerin mit Kind wurde von einem Lastzug erfaßt. Dabei geriet das Kind in den Gegenverkehr. Zeugen dieses Verkehrsunfalls werden gebeten, sich bei der Verkehrsunfallbereitschaft, 1026 Berlin, Keibelstraße 36, Telefon 2 47 79 04 zu melden ...

  • Ehre seinem Andenken!

    ...

Seite
Noch produktivere Technologien Aufbau Vinhs — Symbol der Ireundschaf t DDR—Vietnam Repräsentanten Portugals empfingen SED-Delegation Beratungen auf Budapester Treffen wurden fortgesetzt Effekt ivereFahrweise - mehr Energie ins Netz Bordabeny-Regime kerkerte Eduardo Emdmo Viera ein Milchleistung steigt durch Spezialisierung Oberster Sowjet beschloß YoLkswirtschaftsphn 1975 In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen