22. Jul.

Ausgabe vom 19.12.1974

Seite 1
  • Verhandlungen SED—PKP begannen in Lissabon

    Delegation des ZK der SED unter Leitung von Hermann Axen brüderlich empfangen / Erstes Gespräch mit Alvaro Cunhal

    Von unserem Sonderkorrespondenten Dr. Klaus Steiniger Lissabon. Eine Delegation des ZK der SED unter Leitung von Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, der der Kandidat des Politbüros des ZK der SED Joachim Herrmann, Chefredakteur des „Neuen Deutschlands", angehört, traf am Mittwochabend auf Einladung des ZK der PKP zu einem Besuch in Portugal ein ...

  • Reicher Schatz von Erfahrungen

    Der steten Erhöhung der Qualität der Parteiarbeit wurde auf der 13. Tagung des Zentralkomitees der SED große Aufmerksamkeit geschenkt. Im Bericht des Politbüros unterstrich Erich Honecker, daß sich die führende Rolle der Partei weiter ausprägt. Das entspricht objektiven Anforderungen der entwickelten sozialistischen Gesellschaft, weil, wie es im Bericht heißt, „Bewußtheit und Schöpfertum der Werktätigen an Bedeutung gewinnen — also das, was wir den ...

  • Neue, anspruchsvolle Vorhaben für 1975

    Wir können Ihnen heute mitteilen, daß dieser Besuch in allen Kollektiven neue große Initiativen im sozialistischen Wettbewerb ausgelöst hat. Unter Führung der Parteiorganisationen der Betriebe haben die Werktätigen sich neue, anspruchsvolle Ziele für die Erfüllung und Übererfüllung des Planes gestellt ...

  • Oberster Sowjet erörtert Volkswirtschaftsplan

    Nationaleinkommen soll 1975 um 6,5 Prozent gesteigert werden

    Moskau (ND-Korr.). Zu seiner zweiten Tagung der neuen Legislaturperiode ist der Obenste Sowjet der UdSSR am Mittwoch zusammengetreten. Den 1517 Deputierten beider Kammern liegen die Projekte des Volkswirtschaftsplanes und des Staatshaushaltes für dos letzte Jahr des neunten Fünfjahrplanes zur Beratung und Beschlußfassung vor ...

  • Solidaritätskundgebung in der DRV-Hauptstadt

    Werner Lamberz sprach vor Arbeitern der Druckerei „Tien Bo"

    Hanoi (ADN-Korr./ND). Die in der DRV wellende Delegation des ZK der SED unter Leitung von Werner Lamberz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, wurde am Mittwochnachmittag auf einer Solidaritätskundgebung mit Arbeitern der Hanoier Druckerei „Tien Bo" (Fortschritt) herzlich begrüßt. „Wir bekräftigen ...

  • Rechentechnik für die Hauptaufgabe

    Mit dieser Aufgabenstellung wollen wir der uns übertragenen Verantwortung für den effektiven Einsatz der Datenverarbeitungs-, Klein- und Prozeßrechentechnik als Mittel zur. Qualifizierung der Leitung und Planung der Volkswirtschaft und als Instrument zur Automatisierung von Produktionsprozessen gerecht werden ...

  • 25 Prozent des Planes im ersten Quartal

    In Fortsetzung und zur Festigung dieser positiven Entwicklung widmeten wir in den letzten Monaten auch der Ausarbeitung von Hauptrichtungen für die langfristige Entwicklung In Wissenschaft und Technik erhöhte Aufmerksamkeit. Auf den von den Parteiorganisationen im November dieses Jahres durchgeführten Betriebskonferenzen standen die Fragen der Perspektive, der Intensivierung und Rationalisierung im Mittelpunkt der Beratungen mit den Werktätigen ...

  • Jena, Dresden, Zwickau und Aue im Pokalhalbfinale

    • FUSSBALL: Für dos Halbfinale im FDGB-Pokalwettbewerb haben sich der FC Carl Zeiss Jena, Dynamo Dresden, Sachsenring Zwidcau und Wismut Aue qualifiziert. Während die Dresdner in Riesa mit 2 :1, Aue in Rostock mit dem gleichen Resultat und Zwickern zu Hause gegen Stralsund mit 4 :2 erfolgreich waren, unterlag Jena beim 1 ...

  • Junta begann Schandprozeß gegen Clodomiro Almeyda

    Buenos Aires (ADN). Die faschistische Junta in Chile hat jetzt auch den Außenminister der Regierung Allende, Clodomiro Almeyda, vor ihre Terrortribunale gezerrt. Da ihm kein Vergehen vorgeworfen werden kann, konstruierte man eine Anklage wegen angeblicher Steuerhinterziehung. Nach Angaben der chilenischen Zeitung „La Tercera" begann der Terrorprozeß am Dienstag vor dem höchsten Gericht des Pinochet-Regimes ...

  • Volkskammer der DDR berät die Planaufgaben für 1975

    Berlin (ND). Die Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik tritt heute in der Hauptstadt Berlin zu ihrer 14. Tagung zusammen. Zur Beratung stehen die Gesetze über den Volkswirtschaftsplan 1975 und über den Staatshaushaltsplan 1975. Die volkswirtschaftlichen Aufgaben für das letzte Jahr des Fünfjahrplanes waren von der 13 ...

  • SED-Delegation nach Budapest zum Vorbereitungstreffen

    Berlin (ADN). Eine Delegation der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, geleitet von Paul Markowski, Mitglied des Zentralkomitees und Leiter der Abteilung Internationale Verbindungen des ZK, reiste am Mittwoch zur Teilnahme am Vorbereitungstreffen für die Konferenz der kommunistischen und Arbeiterparteien Europas nach Budapest ...

  • Robotron-Kollektive: Alle Kraft für Intensivierung

    Dokumente der 13. Tagung des ZK der SED finden großen Widerhall Wettbewerb auf ein hohes Tempo des technischen Fortschritts gerichtet

    Lieber Genosse Erich Honecker! Die erste Auswertung der 13. Tagung des ZK in den Kollektiven unseres Kom- •hinates veranlaßt uns, dem Zentralkomitee für die zielstrebige Verwirklichung der Generallinie des VIII. Parteitages der SED zu danken und ist uns gleichzeitig Verpflichtung, Unsere Anstrengungen zu verstärken, die Beschlüsse der 13 ...

Seite 2
  • Der Maßstab für den BKV 7975

    Der Betriebskollektivvertrag gewinnt heute überall größere Bedeutung. Gilt es doch, wie die 13. Tagung des ZK der SED unterstrich, durch höhere Leistungen in der Produktion die Voraussetzungen dafür zu schaffen, im Sinne der Hauptaufgabe das materielle und kulturelle Lebensniveau zu sichern und Schritt für Schritt weiter zu verbessern ...

  • RGW'Standards fördern Integration

    Ständige Kommission tagte in Berlin / Perspektivarbeitsplan für 1976 bis 1980 erörtert

    Berlin (ADN). Die 36. Sitzung der StXndlffen Kommission des RGW für Standardisierung wurde am Mittwoch In Berlin nach sedutifitren Beratungen beendet. Daran nahmen teil: Delegationen der VRB, UVB, DDR, Republik Kuba, MVR, VRP, SRR, UdSSR, CSSR, SFRJ und ein Beobachter der DRV. Die Sitzung wurde vom Vorsitzenden der Kommission und Präsidenten des Amtes für Standardisierung, Meßwesen und Warenprüfung beim Ministerrat der DDR, Prof ...

  • Fachleute und viele Helfer sichern Wasserschutzanlagen

    Binnenschiffe können wieder stromaufwärts die Elbe befahren

    Berlin (ADN/ND). In allen vom Hochwasser betroffenen Gebieten der DDR sind Tausende Einsatzkräfte der Wasserwirtschaft, der Zivilverteidigung und der Nationalen Volksarmee dabei, SchXden zu beseitigen und weitere Aus* Wirkungen der starken Niederschläfe der letzten Tage zu verhindern. Sie werden von zahlreichen freiwilligen Helfern unterstatzt ...

  • Verhandlungen SED—PKP begannen in Lissabon

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Unseren Gastgebern, dem neuen Portugal, seiner Arbeiterklasse, allen' Werktätigen, allen Repräsentanten des neuen Portugal überbringe ich die herzlichsten Grüße und besten Wünsche der fast zwei Millionen Kommunisten und des Volkes der DDR, insbesondere des Ersten Sekretärs des ZK der SED, Genossen Erich Honecker ...

  • Agrochemiker unterstützen kooperative Abteilungen

    Gemeinsames Programm mit Pflanzenbauern und Landtechnikern

    Von unserem Bozirkskorrespondenton Heinz Bock Leipzig. Auf rund 11,7 Millionen Hektar brachten die 16 000 Arbeiter aus den 310 agrochemischen Zentren der DDR in diesem Jahr Dünge- und Pflanzenschutzmittel aus. Hundertprozentig übernahmen die ACZ bereits das Kalken des Ackers, auf 61 Prozent streuten sie Stickstoff, und Pflanzenschutzarbeiten wurden auf 41 Prozent der Flächen geleistet ...

  • Zentralkomitee gratuliert Genossen Paul Dessau

    Glückwunsch zum 80. Geburtstag

    Berlin (ND). Die herzlichsten Glückwünsche übermittelt das Zentralkomitee der SED dem Komponisten Paul Dessau zum heutigen 80. Geburtstag. Das vom Ersten Sekretär des ZK, Erich Honecker, unterzeichnete Schreiben lautet: »Lieber Genosse Paul Dessau! Unermüdlich hast Du in Deinem Leben als Kommunist und Künstler für die Sache der Arbeiterklasse Partei ergriffen ...

  • FDJ und SDAJ schlössen Freundschaftsvertrag ab

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Zentralrats der FDJ weilt eine Delegation des Bundesvorstandes der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjugend (SDAJ) der BRD unter Leitung ihres Bundesvorsitzenden, Wolfgang Gehrcke, in der DDR. Egon Krenz, 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ, empfing die Delegation der sozialistischen Bruderorganisation aus der BRD zu einem freundschaftlichen Gespräch ...

  • Indonesischer Außenminister besuchte den Bezirk Potsdam

    Berlin (ADN). Der gegenwärtig zu einem offiziellen Besuch in der DDR weilende Außenminister der Republik Indonesien, Adam Malik, 'besichtigte am Mittwoch Sehenswürdigkeiten in Potsdam. Im Schloß Cecilienhof, der Stätte, wo die Regierungschefs der drei Hauptmächte der Antihitlerkoalition am 2. August 1945 das historische Potsdamer Abkommen unterzeichneten, trug sich Adam Malik in das Gästebuch ein ...

  • Aufgaben für Ausschüsse der Volkssolidarität erörtert

    Berlin (ADN). Über die Aufgaben im nächsten Jahr beriet am .Mittwoch in Berlin die 9. Tagung des Zentralausschusses der Volkssolidarität. Ausgangspunkt war dabei die Feststellung Erich Honeckers auf der 13. Tagung des Zentralkomitees der SED, daß die Entwicklung der DDR seit dem VIII. Parteitag der SED einen großen Aufschwung auf allen Gebieten des gesellschaftlichen Lebens genommen hat, daß sich gute Arbeltsleistungen bei der Verwirklichung der Hauptaufgabe für jeden einzelnen Bürger lohnen ...

  • Beratung über weitere Arbeit der Ingenieurhochschulen

    Wlldau (ADN). Der Minister für Hoch- und Fachschulwesen der DDR, Prof. Hans-Joachim Böhme, Mitglied des ZK der SED, beriet am Mittwoch an der Ingenieurschule für Maschinenbau Wildau mit den Direktoren der Ingenieurhochschulen und der ökonomischen Fachschulen .der .Industrie -und des Bauwesens über Erfahrungen und weitere Aufgaben bei der Verwirklichung der neuen Studienpläne und der Erhöhung des Niveaus von Erziehung und Ausbildung der Studenten ...

  • Oberstes Gericht beriet wirtsamere Rechtsprechung

    Berlin (ADN). Das Oberste Gericht beriet am Mittwoch in Berlin auf seiner 13. Plenartagung, wie das sozialistische Eigentum mit Hilfe der Rechtsprechung wirksamer geschützt werden kann. In seinem einleitenden Referat hob Vizepräsident Walter Ziegler hervor, daß die Gerichte Schädigungen des sozialistischen Eigentums konsequenter unterbinden helfen sollen, indem sie in Strafverfahren differenziertere Entscheidungen treffen ...

  • Warenaustausch für 1975 mit Ägypten vereinbart

    Berlin (ADN). In Anwesenheit des Ministers für Außenhandel der DDR, Horst Solle, unterzeichneten der Stellvertreter des Ministers für Außenhandel Friedmar Clausnitzer und der Unterstaatssekretär im Ministerium für Außenhandel der Arabischen Republik Ägypten, Mahmoud A. Shalaby, das Protokoll über den Warenaustausch zwischen beiden Ländern im Jahre 1975 ...

  • Präsidium des Kulturbundes wertete die 13. Tagung aus

    Berlin (ADN). Das Präsidium des Kulturbundes der DDR wertete am Mittwoch unter Leitung der Vizepräsidentin Prof. Gertrud Sasse die Ergebnisse der 13. Tagung des ZK der SED aus. Der Vizepräsident des Kulturbundes Dr. h. c. Alexander Abusch, Mitglied des ZK der SED, hob die Bedeutung des Plenums des Zentralkomitees hervor ...

  • Westberliner Senat bereit zu Verhandlungen mit DDR

    Berlin (ADN). Der Beauftragte der Regierung der DDR, Dr. Joachim Mitdank, traf am 18. Dezember mit dem Chef der Westberliner Senatskanzlei, Peter Herz, zu einer Unterredung in Westberlin zusammen. Senatsdirektor Herz übermittelte die Befriedigung des Westberliner Senats zu den jüngsten Vorschlägen der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik zur Entwicklung der Beziehungen zwischen der DDR und Westberlin ...

  • DDR-Nationalkomitee für UNICEF konstituierte sich

    Berlin (ADN). Das DDR-Nationalkomitee für das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) trat am Mittwoch unter Leitung seines Präsidenten, Obermedizinalrat Prof. Dr. Werner Ludwig, in Berlin zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Dem Komitee gehören leitende Mitarbeiter zentraler Staatsorgane und gesellschaftlicher Organisationen an ...

  • Botschafter der DDR empfangen

    Der Generalsekretär der Arabischen Liga, Mahmoud Riad, empfing am Mittwoch den Botschafter der DDR in Ägypten, Dr. Hans-Joachim Radde, zu einem freundschaftlichen Gespräch, Mahmoud Rlod Informierte den DDR-Botschafter über die gegenwärtige Lag« Im Nahen Osten und dl« Schritte, dl« dl« Arabisch« Liga nach dem Gipfeltreffen von Rabat zur Durchsetzung «Iner politischen Läsung das Nahostkonfliktes unternommen hat ...

  • Wahrpolitisch« Zusammenarbeit

    Ein Protokoll über die weitere Zusammenarbeit auf dem Gebiet der wehrsportlichen und technischen Ausbildung der Jugend wurde am Mittwoch vom Vorsitzenden des Zentralvorstandes der OST, Generalmajor Günther Teller, und dem Generaldirektor Im Ministerium für Jugend der Republik Irak, Dr. Asmlr Ismail Hakkl, unterzeichnet ...

  • Dank aus den Vereinigten Arabischen Emiraten

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates 'der DDR* Willi Stoph, erhielt vom Präsidenten der Vereinigten Arabischen Emirate, Scheich Zayed Bin Sultan Al-Nahayan, ein in herzlichen Worten gehaltenes Danktelegramm für die übermittelten Glückwünsche zum Nationalfeiertag der Vereinigten Arabischen Emirate ...

Seite 3
  • 13. Tagung regt zu vielen Wettbewerbsinitiativen an

    Chemiefaserkombinat Schwarza ..Wilhelm Pieck Für 1975 stellen wir uns neue anspruchsvolle Ziele T„ierv»r Oennsse Krich Honppkpr!

    Von der Vertrauensleutevollversammlung unserer Gewerkschaftsorganisation zur Beschlußfassung über den Betriebskollektivvertrag 1975 übermitteln wir Ihnen und dem Zentralkomitee die herzlichsten Grüße und unsere volle Zustimmung zu den Beschlüssen des 13. Plenums des ZK der SED. Die Werktätigen des Stammbetriebes ...

  • Konsequente Nutzung von Wissenschaft und Technik

    Lieber Genosse Honecker! Mit großer Aufmerksamkeit haben die Werktätigen des VEB Walzwerk Hettstedt den Verlauf der 13. Tagung des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands verfolgt und in Stellungnahmen ihre volle Übereinstimmung zum Ausdruck gebracht. Dank der schöpferischen Initiative ...

  • Produktion wachst weiter

    Lieber Genosse Honecker! Wir Genossenschaftsbäuerinnen und -bauern der LPG „Ohmberg" Wehnde, Kreis Wörbis, versichern Ihnen, daß wir fest hinter den Beschlüssen des ZK stehen und nach den guten Ergebnissen, die in allen Bereichen der Tierproduktion in diesem Jahr erreicht werden konnten, alle Voraussetzungen geschaffen haben, einen kontinuierlichen Plananlauf 1975 zu sichern ...

  • Gedankenreichtum der Beschlüsse erfussen

    Auch wir gehen in der Parteiarbeit immer davon aus, daß jeder Genosse und jedes Parteikollektiv an der Mitgestaltung und Mitverantwortung der Politik der Partei beteiligt ist. Sehr zu Recht wurde dieser marxistisch-leninistische Grundsatz im Bericht an die 13. Tagung des ZK hervorgehoben. Die schnelle und gründliche Auswertung auch dieses Plenums ist dafür eine wichtige Voraussetzung ...

  • Das Wort des Wissenschaftlers zu aktuellen Aufgaben

    Hohes Niveau und rasche Wirksamkeit

    Das 13. Plenum, insbesondere der Rechenschaftsbericht unseres Ersten Sekretärs, Genossen Erich Honecker, hat gezeigt, wie erfolgreich unsere Arbeit auf den Gebieten des Lebens in den letzten drei Jahren gewesen ist. Besonders deutlich werden die Erfolge auf dem Gebiet unserer Außenpolitik sichtbar: gleichberechtigt, international anerkannt ist unser Arbeiter-und- Bauern-Staat, dem zu seiner Gründung vor 25 Jahren die Imperialisten den Zusammenbruch in wenigen Jahren voraussagten ...

  • Meßbarer Nutzen für alle Bürger

    Die 13. ZK-Tagung ist sicher eines der bedeutungsvollsten Ergebnisse seit dem VIII. Parteitag für unsere Partei und darüber hinaus für alle Bürger in unserer Republik. Überzeugend konnte der Erste Sekretär der SED, Genosse Erich Honecker, vor dem Plenum darlegen, daß die letzten drei Jahre zu den erfolgreichsten in der Geschichte unserer Republik gehören ...

  • Viele Überlegungen zur Intensivierung

    Wir sind stolz auf die hohe Anerkennung, die den Berliner Bauarbeitern im Bericht an die jüngste ZK-Tagung für ihre Leistungen ausgesprochen wurde. Darin drücken sich jedoch zugleich die wachsenden Erwartungen an unsere Arbeit aus, sind wir doch als Wohnungsbauer für das sozialpolitische Programm des VIII ...

  • Qualitatsparamefer werden Übererfüllt

    Lieber Genosse Erster Sekretär! Die Werktätigen des Post- und Fernmeldeamtes Brandenburg haben eine erste Auswertung der 13. Tagung des ZK der SED vorgenommen. Wir sehen in der ständigen Verbesserung der Qualität unserer Leistungen eine der wichtigsten Aufgaben der Mitarbeiter des Post- und Fernmeldewesens zur Realisierung der Beschlüsse der 13 ...

  • Wir sind stets für die Werktätigen da

    Aus der Fülle von Anregungen, die uns die ZK-Tagung vermittelte, konkrete Schlußfolgerungen für unsere Tätigkeit als Mitarbeiter des Staatsapparates zu ziehen, verlangt Vergleiche der eigenen Position mit den Maßstäben der Besten und verstärkten Erfahrungsaustausch. Ein besonderer Rang kommt der Aufgabe zu, entsprechend dem jüngsten MinisteiTatsbeschluß die Arbeit mit den Bürgern zu verbessern ...

  • Produktionslinien bis zum IV. Quartal fertig

    Lieber Genosse Erich Honecker! Die Werktätigen des VEB Generalauftragnehmer Industriegelände Ilmenau haben die 13. Tagung des ZK mit großer Aufmerksamkeit verfolgt. Besonderes Interesse fand vdie Einschätzung zur Durchführung der Investitionspolitik unserer Partei. Die kritische Einschätzung des ZK zur Vorbereitung und Durchführung der Investitionen treffen auch auf unsere Baustelle zu ...

  • Plun und Gegenplun wurden voll reulisiert

    Lieber Genosse Erich Honecker! Im Namen aller Werktätigen unseres Kombinates können wir mit Stolz berichten, daß unter Führung der Parteiorganisation- am 4. Dezember 1974 der Staatsplan einschließlich Gegenplan erfüllt wurde. In Auswertung der 13. Tagung des ZK entwickeln alle Kollektive im sozialistischen Wettbewerb große Anstrengungen ...

  • Gut gerüstet un die künftigen Aufguben

    An der positiven Entwicklung der Landwirtschaft in der DDR hat auch unsere Kooperative Abteilung Pflanzenproduktion mit hohen Leistungen ihren Anteil. Gegenwärtig bereiten wir uns darauf vor, auch im nächsten Jahr die geplanten Erträge zu erzielen. Beharrliche ideologische Arbeit der Genossen in den Parteigruppen trägt dazu bei, daß sich die Kollektive festigen und die Produktion auf der Grundlage eines Betriebsplanes mit eigenen Fonds und Mitteln organisieren ...

  • Pünktlich Wärmeenergie Zeitgewinn durch Eigenbau

    Schwerin. Über eine rund vier Kilometer lange Heiztrasse wird seit kurzem der Industriekomplex Schwerin- Süd mit Wärmeenergie aus dem neuen Heizwerk versorgt. Pünktlich übergaben die Bauleute den ersten Bauabschnitt des neuen ölheizwerkes, dessen 180 Meter hoher Schornstein neues Wahrzeichen für den industriellen Aufschwung der Bezirksstadt ist ...

  • Hochwertige Eiskühlwagen

    Niesky. Für ihre stabile Erzeugnisgüte bei Eiskühlwagen, Flach Wageneinheiten und Drehgestellen wurden die Werktätigen des VEB Waggonbau Niesky jetzt durch das ASMW als „Betrieb der ausgezeichneten Qualitätsarbeit" geehrt. Dieser von den ostsächsischen Waggonbauern erstmals erkämpfte Titel ist das Resultat zielstrebiger Wettbewerbsführung, vor allem exakter Abrechnung der Qualitätskennziffern in den Brigaden ...

  • Die Effektivität steht bei uns im Mittelpunkt

    Lieber Genosse Honecker! Die am 16. Dezember 1974 in unserem Betrieb, der GHG Technik Rostock, durchgeführte Vertrauensleutevollversammlung stand ganz unter dem Eindruck der jüngsten 13. Tagung des ZK unserer Partei. Von den Genossen und parteilosen Werktätigen wurden die im Bericht des Politbüros und ...

Seite 4
  • Schöpfertum auf revolutionärer Position

    Eben das ist charakteristisch und anregend unbequem an Paul Dessau: die prononciert politische Thematik und der aufrüttelnde, appellierende Grundton, das nüchterne Dokumentieren und die lyrische Besinnung, das dementsprechend „unerhört"-dynamische Klangbild schärfster Kontraste, die beunruhigend neue Spannweite zwischen unbändiger Kraft und äußerster Zartheit ...

  • Kulinarisches Genießen in Frage gestellt

    Von Stagnation kann bei Dessau auch Im Alter nicht die Rede sein. Erst vor wenigen Wochen ist sein neues Chorwerk „Der geflügelte Satz" (nach Worten von Volker Braun) in Leipzig uraufgeführt worden. Zu den jüngsten Kompositionen gehören „Vier Lieder nach Jewtuschenko", „Drei Lieder nach Neruda". Kürzlich vollendete Dessau sein 8 ...

  • Probleme von großem öffentlichem Interesse

    Ahnliche Charakterzüge finden wir bei Oleg Prontschatow, dem jungen, fähigen Chefingenieur eines sibirischen Flößereikombinats in „Die Mär vom Direktor P." (Buch: Wil Lipatow, Regie: Wladimir Nasarow). Mit Energie, Witz und List betreibt er die Verwirklichung seiner kühnen Projekte zur Erhaltung der natürlichen Reichtümer Sibiriens ...

  • Diese Helden sind im Sozialismus zu Hause

    Neue Formen der gesellschaftlichen Bindung zwischen den Menschen, die Lenin als ein großes, edles Ziel sozialistischen Aufbaus bezeichnete, bestimmen die Geschichte des Oberbauleiters Pjotr Mussijenko in „Spätestens in einem Jahr" (Buch: Boris Balter, Regie: Leonard Beskodarni). Da erfährt ein geradezu klassisches bürgerliches Thema — nämlich „wie man Karriere macht" — seine heiter-Ironische Umkehrung ...

  • Einblicke in unser Zeitalter

    Erlauben Sie mir, in wenigen Worten von zwei Bildern zu sprechen, von unserem Notenbild im allgemeinen und unserem Weltbild im besonderen. Eines kann ohne das andere nicht bestehen; beide sind aufeinander angewiesen, was zum Beispiel bei Konsonanz und Dissonanz eine unbestrittene Frage ist. Brecht schrieb ...

  • Die Suche nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten

    Die konzentrierte, dokumentarisch genau und feinfühlig-humorvolle Alltagsbeobachtung in „Zwei unterwegs" entsprach dem Gegenstand dieser kleinen, lebensbejahenden Geschichte ebenso wie der poetisch-phantastische Blick auf die Wirklichkeit durch die Brille des Knaben Kubanytschbek, die dem Alltag gleichnishafte Konturen gab ...

  • Voller Ideen und Pläne, Gedanken und Talente

    Das ständig größer werdende schöpferische Werk Paul Dessaus hat in unserer Musikkultur zentrale Bedeutung. Das kam zum Ausdruck in der Auszeichnung mit dem Nationalpreis I. Klasse 1974, auch in der Verleihung der Ehrendoktorwürde der Karl- Marx-Universität Leipzig. So wie er nur kann, geht Dessau von der Ehrung zur Tagesordnung über ...

  • Volkskunstensembles proben Festprogramme für den 30. Jahrestag

    Cottbus/Dessau (ADN). Mit dem Tanzbild „Flammenzeichen" werden die Mitglieder des Tanz- und Gesangsensembles der Bauarbeiter Cottbus das Festprogramm zum 30. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus bereichern. Der Berliner Komponist Gerhard Tittel schrieb die Musik für dieses Tanzbild, das im April kommenden Jahres Premiere haben wird ...

  • des Schaffens

    voll von einem einheitlichen politischen Standpunkt ausgehen, haben wir doch die beste Grundlage der Welt, um uns über unsere musikalischen Probleme zu unterhalten. Ich kenne keinen Platz auf der Welt, auf dem das so wie bei uns möglich sein würde und möglich ist. Und ich kenne viele Plätze auf der Welt, wie Sie wissen ...

  • Kunst braucht., die Phantasie

    Karl Marx hat die Phantasie einmal „jene zur Höherentwicklung der Menschheit so vieles beitragende große geistige Kraft" genannt, die zu „einer mächtigen Triebfeder für die Gattung (Mensch) wird". Diese mächtige Triebfeder brauchen wir heute bei der Schaffung des Soziallsmus... auf allen Gebieten. Warum also nicht auch auf dem der Musik? Ja, das frage ich mich ernstlich und meine Leser gleichfalls ...

  • Kommission für Bühnenrepertoire berufen

    Berlin (ADN). Eine Kommission für das Bühnenrepertoire, das als beratendes Organ beim Ministerium für Kultur fungiert, hat der Minister für Kultur der DDR, Hans-Joachim Hoffmann, berufen. Gleichzeitig ist als nachgeordnete Einrichtung des Ministeriums eine Direktion für das Bühnenrepertoire gebildet worden ...

  • Wichtigster Gegenstand ist der neue Mensch

    III. Festival des sowjetischen Films im Fernsehen

    fler sozialistischen Demokratie beim Aufbau der kommunistischen Gesellschaft. Der Kolchosvorsitzende Siwko in „Nur drei Wochen" (Buch: V. Bogatyrjow, Regie: M. Resnikowltsch, N.Litus) hat in hartem, selbstlosem Ringen um ökonomischen Erfolg das Wichtigste aus dem Auge verloren: den Menschen. Da er selbst für den einst heruntergekommenen Kolchos viele persönliche Opfer bringen mußte, macht ihn nun ein Sieg ohne Schrammen und Beulen bei der täglichen „Schlacht unterwegs" schon mißtrauisch ...

  • Von der Leidenschaft seines Produzierens

    Zum heutigen 80. Geburtstag von Paul Dessau / Von Dr. Günter Mayer

    Faul Dessau wird heute achtzig Jahre alt — es Ist wohl ganz in seinem Sinne, wenn wir dieses biographische Ereignis nicht zum Anlaß für repräsentative Schaustellung über das bisher Geleistete nehmen, sondern uns seiner gegenwärtigen Arbeit zuwenden. Paul Dessau sagte vor kurzem: „Wie kann sich ein Hörer entwikkeln, wenn ich es nicht tue? Ich muß mich ihm vorentwickeln ...

  • Neuer Intendant des Meininger Theaters

    Meiningen (ADN). Zum neuen Intendanten des Meininger Theaters ist Wilhelm Thielmann berufen worden. Thielmann war viele Jahre als Schauspieler sowie In gesellschaftlichen Funktionen am Theater der Stadt tätig und hat an der Entwicklung der „Meininger" persönlichen Anteil. Herzliche Dankesworte galten dem bisherigen Intendanten Albert Bussmann, der aus gesundheitlichen Gründen eine andere verantwortungsvolle Tätigkeit* in Forschung und Lehre Übernimmt ...

  • Künstlerischer Rat der FDJ tagte in Berlin

    Berlin (ADN). Der künstlerische Rat des Zentralrates der FDJ tagte am Dienstag in Berlin. Christel Zillmann, Sekretär des Zentralrates, tauschte Im Gespräch mit namhaften Künstlern und Kulturschaffenden der DDR erste Gedanken über eine FDJ- Kulturkonferenz aus, die im kommenden Jahr stattfindet

  • Eisenacher Schriftsteller Rudolf Weiß gestorben

    Elsenach (ADN). Im 55. Lebensjahr starb am Dienstag der Eisenacher Schriftsteller Rudolf Weiß, der in den letzten Jahren vor allem als Autor von Kinderund Jugendbüchern in der DDR bekannt wurde. Mehr als zehn Jahre leitete Rudolf Weiß im Automobilwerk Eisenach einen Zirkel schreibender Arbeiter.

Seite 5
  • 74er PokaBf inalisten sind noch im Rennen

    FC Carl Zeiss Jena kam trotz 0 : 1 beim 1. FC Lok weiter Dynamo Dresden durch zwei Sachse-Tore in Riesa 2 : 1

    Von Max Schlosser Im Viertelfinale des FDGB-Fußballpokalwettbewerbs waren die Weichen für den Einzug in die Runde der letzten vier bereits bei den Hinspielen am 22. und 23. November gestellt worden. Die Heimslege mit jeweils zwei Toren Vorsprung von Jena, Dresden und Aue sowie das Unentschieden von Zwlckau in Stralsund hatten für so günstige Ausgangspositionen gesorgt, daß In den gestrigen Rückspielen die Favoriten nicht mehr gestürzt werden konnten ...

  • Bulgariens Meister sechs Zentimeter im Nachteil

    Eine Parade langer Männer zwischen den Körben erlebt in diesen Tagen die AdW-Sporthalle in Adlershof. Der Gastgeber, der DDR- Basketballmeister BSG Akademie der Wissenschaften Berlin, hat sich zu seinem traditionellen Pokalturnier mit dem zehnfachen bulgarischen Meister Akademik Sofia, Slavia Bratislava, Videoton Szekesfehervar, KPV 69 Halle und der HSG Wissenschaft Karl-Marx- Universität Leipzig renommierte Gegnerschaft eingeladen ...

  • DDR-Handballer taten sich gegen CSSR schwer

    Im zweiten Spiel beim DHV- Turnier stand unsere Auswahl in Dessau der CSSR gegenüber. Die Gäste waren mit einer sehr jungen Mannschaft in die*DDR gekommen, Grund für DDR-Verbandstrainer Heinz Seiler, Hildebrand und Engel pausieren zu lassen und dafür w Dreitarodt (23 Jahre) und Grunef (22 Jahre) eine Chance zu geben ...

  • Sechs DDR-Schwimmsiege auf Prager 50-m-Bahn

    Mit sechs Siegen für die DDR und vier Erfolgen für die UdSSR endete am Dienstagabend der erste Wettkampftag bei den mit acht Ländern besetzten Schwimmwettbewerben in Prag. Ergebnisse: Herren: 100 m Freistil: 1. Kryljow (UdSSR) 53,9, 2. Hrouda (CSSR) 54,7, 3. Bogdanow (UdSSR) 55,5. - 400 m Freistil: 1 ...

  • Nach O:2-Rücksiand zum 3:3-Unentsdiieden

    Im zweiten Eishockeyvergleich mit der CSSR-Nachwuchsauswahl (bis 23 Jahre) erzwang die DDR- Vertretung am Dienstagabend ein 3:3 (0:2, 1:0, 2:1)-Unentschleden. Die erste Begegnung hatten die DDR-Spieler 2:9 verloren. Ein Drittel lang deutete alles auf einen erneuten Erfolg der jungen CSSR-Mannschaft hin, die mit läuferischem Können und sicherer Scheibenführung aufwartete und zunächst mit 2:0 in Führung ging ...

  • TORE # PUNKTE • METER FUSSBALL

    , EM-Splel (Gruppe 8): Griechenland-Bulgarien 2 :1 (2 :0)., - Stand: 1. Griechenland 4 :2 Punkte, 2. BRD 1:1, 3. Bulgarien 1:3, \. Malta (noch ohne Spiel). Judo Dynamo-Spartakiade In Sofia: 1. SC Dynamo Hoppegarten, 2. UdSSR- Dynamo-Auswahl, 3. Gwardia (Polen), 4. Roter Stern (CSSR).

  • derLügner

    Hoffnung, die Leben heißt

    Gemeinschaftsproduktion des Fernsehens der DDR und des VEB DEFA-Studio fürSpielfilme mitVIastimil Brodsky, Erwin Geschonneck, Henry Hübchen Blanche Kommerell, Armin Mueller-Stahl Buch: Jurek Becker Kamera: Günter Marczinkowsky Regie: Frank Beyer ' ♦•*"""♦

Seite 6
  • Tempogewinn im Kampf gegen Komplott der Monopole

    Portugals Streitkräfte legen Wirtschaftssaboteuren das Handwerk

    Von unserem nach Lissabon entsandten Korrespondenten Dr. Klaus Steiniger In der Chronik der revolutionärdemokratischen Entwicklung Portugals stellt dieser Tag einen neuen Einschnitt dar: Am 13. Dezember nahmen Angehörige der für die innere Sicherheit verantwortlichen Kommandos (COPCON) in einer gut vorbereiteten Aktion eine Reihe Bankiers und Konzernmanager — in der Vergangenheit mit dem faschistischen Regime eng verfilzte und seit dem 25 ...

  • Durch hohe Leistungen das Jubiläum krönen

    In den Entwürfen des Volkswirtschaftsplanes und des Staatshaushaltes der U^SSR für das Jähr 1975, unterstreicht die „Prawda", finden die Direktiven des XXIV. Parteitages der KPdSU für das neunte Planjahrfünft ihren praktischen Ausdruck, werden die gesammelten Erfahrungen und die vom Leben aufgeworfenen neuen Probleme berücksichtigt ...

  • Äthiopien wartet auf eine umfassende Bodenreform

    Höhere Nahrungsmittelproduktion ist für das Land vordringlich

    Von unserem Korrespondenten Heifix Neumahn, ^ddjs Abeba Auf seiner ersten Pressekonferenz hat der neue Vorsitzeride des äthiopischen Militärrates nochmals unterstrichen,, daß der Vorbereitung einer Bodenfeforin größte Aufmerksamkeit gewidmet wird. „Das Studium einer Bödenreform ist unsere Hauptbeschäftigung'!, sagte Brigadegeneral Teferi Benti ...

  • Die Zahl der Arbeitslosen steigt von Woche zu Woche

    DKP kämpft mit Aktion „Preisstopp und Arbeitsplatzsicherung"

    Von unserem Bonner Korrespondenten Dieter Wolf „Mit Sicherheit", so erklärte ein Sprecher der BRD-Anstalt für Arbeit, „ist mit einer weiteren großen Steigerung der Arbeitslosigkeit zu rechnen." Um wieviel es sich dabei genau handeln wirdi wurde noch nicht angegeben. Ende November waren es jedenfalls 799 300 BRD-Bürger, die ganz ohne Beschäftigung, und 461000, die auf Kurzarbeit gesetzt waren ...

  • Zeugnisse der lOJ-SöhdariM

    Bei der Internationalen Jourrtalistenorganlsation (IOJ) in Prag wird in diesen Tagen ein Jubiläum begangen, das Millionen Menschen in der garuen Welt berührt. Seit zehn Jahren besteht die Internationale Solidaritätslotterie der Journalisten. Waren es 1964 eine Million Lose, die vor allem von den Journalisten gekauft wurden, so waren es in diesem Jahr 16,7 Millionen Lose in der UdSSR, der DDR ...

  • Intensive Tätigkeit für die Entspannung

    Im zurückliegenden Jahr leisteten das Zentralkomitee der KPdSU, das Politbüro des ZK und der Generalsekretär des ZK der KPdSU, L. I. Breshnew, eine äußerst intensive außenpolitische Tätigkeit zur Verwirklichung des Friedensprogramms des XXIV. Parteitages der KPdSU. Die Zusammenarbeit der Sowjetunion mit den sozialistischen Bruderländern entwickelt und festigt sich ständig ...

  • Bruderbund hat sich noch mehr gefestigt

    Die Sowjetunion erweitert und vertieft nach wie vor die freundschaftlichen Beziehungen zu den Entwicklungsländern Asiens, Afrikas und Lateinamerikas. Die UdSSR kämpft entschieden gegen die Kräfte der Aggression und der Reaktion und ist um die Beseitigung gefährlicher Spannungsherde, in erster Linie um eine gerechte politische Regelung im Nahen Osten, bemüht ...

  • UdSSR erfolgreich voran auf dem Leninschen Kurs

    Plenum des ZK der KPdSU zog Bilanz der zurückliegenden Arbeit und beriet Aufgaben 1975

    „Genosse L. I. Breshnew zog in seiner Rede auf dem Plenum die Bilanz der schöpferischen Anstrengungen, der angespannten und selbstlosen Arbeit der Partei und des Volkes in den vergangenen vier Jahren des neunten Fünfjahrplanes und formulierte die wichtigsten Aufgaben für seinen erfolgreichen Abschluß ...

  • Bei anderen gelesen:

    USA: Preiskarussell rotiert

    Auch 1975 werde sich das Preiskarussell weiter drehen, prophezeit das USA-.Wallstreet Journal : »Wenn einem von dem diesjährigen Anstieg der Lebensmittelpreise noch immer schwindlig ist und man sich fragt, was getan werden korm, um 1975 mehr desgleichen zu verhindern, hier ist die Antwort: Nichts .. ...

Seite 7
  • Obdachlos oder in Slums — Elend für viele Millionen

    Aber Zahl leerer, weil zu teurer Wohnungen weiter gestiegen

    Überall in der kapitalistischen Welt ist die Zahl leerstehender, weil zu teurer Wohnungen auch in diesem Jahr wieder gestiegen - bitterer Hohn für Millionen Werktätige, die zur gleichen Zeit unter Wohnungselend oder Obdachlosigkeit leiden. USA: Armen-„Hotels" geschlossen Zehntausende Rentner und Sozialfürsorgeempfänger, die in primitiven Obdachlosenhotels New Yorks lebten, haben ihre Unterkünfte aufgeben müssen: Infolge der Preistreibereien für Gas, Heizöl und ...

  • Junta mißachtet alle Rechte

    KP Chiles verurteilt Deportation des Senators Renan Fuentealba

    Buenos Aires (ADN-Korr.). Die Kommunistische Partei Chiles hat die von der militärfaschistischen Junta verfügte Deportation des ehemaligen Vorsitzenden der Christlich-Demokratischen Partei Chiles und Senators Renan Fuentealba nachdrücklich verurteilt. In einer Erklärung heißt es: „Diese Sanktion wie auch die brutale Form, in der sie praktiziert wurde, beweisen erneut die Verachtung der Usurpatoren für alle Menschenrechte und jede Form der Demokratie ...

  • Verschärfte Auseinandersetzungen

    Pekinger Führung sucht Widersprüche zur Armee zu überwinden

    Peking (ADN). Auf verschärfte Auseinandersetzungen in China deuten jüngste Berichte aus Peking*hin. Wie westliche Agenturen melden, sah sich die maoistische Führung in einer kürzlich veröffentlichten Direktive zu der Aufforderung veranlaßt, alle ideologischen und personellen Streitigkeiten Im Lande zu beenden ...

  • Erfolgsbasis ist weitere Erhöhung der Effektivität

    Bericht Nikolai Baibakows über Volkswirtschaftsplan 1975

    Von unserem Korrespondenten Dieter Brückner Moskau. Die Wegmarken für die letzten zwölf Monate des bedeutungsvollen 9. Fünfjahrplans der UdSSR sind gesetzt. Die Marschrichtung ist eindeutig: Die Macht des Sowjetlandes soll durch beträchtliche Erhöhung der Effektivität aller Bereiche der Volkswirtschaft, durch vollkommenere Ausnutzung des von Jahr zu Jahr gewachsenen Produktionspotential! und aller volkswirtschaftlichen Reserven welter vergrößert werden ...

  • Appell der SEW für die Einheit der Gewerkschaften

    Westberlin (ADN-Korr.). Der Parteivorstand der SEW hat in einem Appell an die Gewerkschafter Westberlins dazu aufgerufen, die Einheit der Gewerkschaften als Klassenorganisationen mit vereinten Kräften zu verteidigen. Er wendet sich gegen die von einer Gruppe rechter SPD-Führer betriebene Spaltung der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) in Westberlin ...

  • R«al«inkomm«n wird um fünf Pros«nt wachs«»

    Unter Bezugnahme auf die vom jüngsten Plenum des ZK der KPdSU, insbesondere in der Rede von Leonid Breshnew, getroffene Bilanz und Aufgabenstellung für das letzte Jahr des 9. Fünfjahrplans begründete der Redner, die einzelnen Planpositionen. Das Nationaleinkommen soll 1975 um 6,5 Prozent steigen,-die Industrieproduktion um 6,7 Prozent wachsen ...

  • UNO bekräftigt Rechte der arabischen Staaten

    Vollversammlung nahm mehrere bedeutsame Resolutionen an

    New York (ADN-Korr.). Vor Abschluß ihrer diesjährigen Tagung nahm die Vollversammlung der Vereinten Nationen mehrere bedeutsame Resolutionen an. So bekriftigte sie die volle Souveränität der arabischen Staaten Über die Naturschätze in den von Israel okkupierten Gebieten. In einer Resolution, der 99 Staaten ...

  • B«d«uff«nd« fumnitn für tittbung d«s Wohlstand««

    Den Staatshaushaltsplan 1975 erläuterte Finanzminister Wassili. Garbuiow den Deputierten. Den geplanten Einnahmen des Staates in Höhe von 208,5 Milliarden Rubel stehen Ausgaben von 208,3 Milliarden Rubel gegenüber. Mehr als zehn Prozent des sowjetischen Staatshaushaltes werden im kommenden Jahr für die weitere Erhöhung des Volkswohlstandes verwendet ...

  • Kapverdische Inseln werden unabhängig

    Befreiungsbewegung mit fünf Ministern im Ubergangskabinett

    Lissabon (ADN). Portugal werde den Kapverdischen Inseln am 5. Juli 1975 die Unabhängigkeit gewähren. Dm teilte der Minister für Internationale Koordinierung, Antonio de Almeida Santos, am Mittwoch in Lissabon mit. Santos kündigte für den 30. Juni Wahlen zu einer konstituierenden Versammlung an. Bis dahin werde eine Ubergangsregierung unter Leitung eines portugiesischen Hochkommissars die Amtsgeschäfte ausüben ...

  • Kurz berichtet

    Parteitag einberufen New York. Das ZK der Kommunistischen Partei der USA hat den XXI. Parteitag für die Zeit vom 26. bis 29. Juni 1975 nach Chikago einberufen. AKEL-Delegation bei Makarios Nikosia. Eine Delegation der Fortschrittspartei des Werktätigen Volkes Zyperns (AKEL) unter Leitung ihres Generalsekretärs, Ezeklel Papaloannou, Ist mit Präsident Makarios zusammengetroffen ...

  • Zwischenfall Iran-Irak

    Bagdad (ADN). Am 14. und 15. Dezember seien zwei Flugzeuge der irakischen Luftstreitkräfte im Norden Iraks durch Luftabwehrraketen des amerikanischen Typs „Hawk" abgeschossen worden, teilte der irakische Generalstab mit. Derartige Raketen gehörten zur Ausrüstung der iranischen Armee. Das irakische Außenmimstenum hat in einer Erklärung Iran vor den gefährlichen Folgen einer Einmischung in die inneren Angelegenheiten des Nachbarlandes gewarnt ...

  • Öffentlichkeit der CSSR gedenkt Antonin Zäpotockys

    Prag (ADN-Korr.). Auf einer zentraen Festveranstaltung im Prager Natiolaltheater gedachte die Öffentlichkeit ier CSSR des Arbeiterführers Antonfn Sapotock^, der am heutigen Donners- ;ag 90 Jahre alt geworden wäre. Karel Soffmann,' Mitglied des Präsidiums des ZK der KPTsch und Vorsitzender des Zentralrates der CSSR-Gewerkschaften, würdigte die Verdienste Antonfn Zäpo- ;ock£s, eines überzeugten Internationalsten und konsequenten Revolutionärs ...

  • Übersetzung von Dokumenten auch in deutscher Sprache

    New York (ADN-Korr.). Das Plenum der UNO-Vollversammlung hat am Mittwoch einstimmig beschlossen, ausgewählte Dokumente der Vereinten Nationen auch in deutscher Sprache zu veröffentlichen. Es handelt sich dabei um die Resolutionen und Entscheidungen der ..Vollversammlung und die Ergänzungen zu ihren offiziellen Berichten sowie die Resolutionen Und Entscheidungen des Sicherheitsrates und des Wirtschafts- und Sozialrates (ECOSOC) ...

  • Plenum des ZK der RKP

    Bukarest (ADN). Eine Plenartagung des Zentralkomitees der Rumänischen Kommunistischen Partei hat am Mittwoch in Bukarest stattgefunden. Entsprechend den Beschlüssen des XI. Parteitages der RKP erörterte und billigte das Plenum die Abänderungen und Ergänzungen am Programm der Partei und nahm den endgültigen Wortlaut des Programms an ...

  • Arbeltslosenrate erreicht Rekordhöhe

    Bonn (ADN-Korr.). Eine anhaltend rückläufige Wirtschaftsentwicklung registriert die BRD-Bundesbank in ihrem am Mittwoch veröffentlichten Monatsbericht für Dezember. Die Zahl der Arbeitslosen und Kurzarbeiter ist danach bis Ende des Vormonats auf annähernd 1,35 Millionen gestiegen. Washington, (ADN). USA-Finanzminister Simon kündigte an, daß eine weitere Million amerikanischer Bürger mit dem Verlust ihres Arbeitsplatzes rechnen mliß ...

  • Aggressor sprangt« Häuser In Libanon

    Beirut (ADN-Korr./ND). Der israelische Aggressor hat am Mittwochmorgen erneut ein Dorf in Südlibanon überfallen. Wie ein Militärsprecher in Beirut bekanntgab, drangen die feindlichen Soldaten mit einem Hubschrauber in Majdalzoun ein. Dort sprengten sie sechs Häuser in die Luft. Ein Kind wurde verletzt ...

  • TASS zur Behandlung der Handelsgesetze in den USA

    Moskau (ADN). Zur Behandlung der Gesetze im USA-Kongreß, die die Handels- und Wirtschaftsbeziehungen zwischen der UdSSR und den USA betreffen, hat die sowjetische Nachrichtenagentur TASS eine Erklärung veröffentlicht. Darin wird betont, daß in den führenden Kreisen der Sowjetunion jegliche Versuche, von wem sie auch immer ausgehen, sich in die Angelegenheiten einzumischen, die voll und ganz zu den Inneren Kompetenzen des Sowjetstaates gehören, kategorisch als unzulässig zurückgewiesen werden ...

  • Leber verlangt die verstärkte Aufrüstung der Bundeswehr

    Bonn (ADN-Korr.). Die Bundeswehr soll auch in Zukunft verstärkt aufgerüstet werden. Dies betont BRD-Verteidigungsminister Leber (SPD) in einer „Jahresbilanz", die am Mittwoch in Bonn veröffentlicht wurde. Er unterstrich die feste Verbundenheit mit der NATO, begrüßte „die Anwesenheit amerikanischer Streitkräfte in unserem Land" und forderte, daß die westeuropäischen Staaten einen „angemessenen Beitrag" zur Stärkung der NATO leisten ...

  • Tadelsantrag der Linken

    Paris (ADN-Korr.). In der französischen Nationalversammlung endete am Mittwoch früh die Debatte über die Krisenpolitik mit einer Abstimmung über den Tadelsantrag der Linken gegen die Regierung,' für den 183 Stimmen abgegeben wurden. Für seine Annahme wären 246 Stimmen notwendig gewesen. In der Debatte unterstrichen die Linksparteien, 'daß die Bevölkerung zutiefst beunruhigt ist über zunehmende Arbeitslosigkeit und Teuerung ...

  • Meteor-Satellit gestartet

    Moskau (ADN). In der Sowjetunion wurde am Dienstag ein weiterer Satellit der Meteor-Serie gestartet. Er soll in erster Linie Angaben für den laufenden Wetterdienst liefern, so AufriaHmen von der Bewölkung und von Schneedecken auf der beleuchteten und der Schattenseite der Erde sowie zur Gewinnung von Informationen über die von der Erde und der Atmosphäre reflektierte bzw ...

  • Strafverfahrensrecht in der BRD weiter verschärft

    Bonn (ADN-Korr.). Der BRD-Bundestag hat am Mittwoch eine Verschärfung des Strafverfahrensrechtes beschlossen. Die neuen gesetzlichen Regelungen reduzieren die Rechte von Beschuldigten und die Befugnisse ihrer Verteidiger in sogenannten Staatsschutzverfahren. Der Entwurf war vom BRD-Anwaltsverein als „fundamentaler Angriff auf die Rechte der Inhaftierten und die Freiheit der Advokatur" abgelehnt worden ...

  • Was sonst noch passiert«

    Ein Cafe in Los Angeles kündigt seine besonderen Dienstleistungen für Raucher mit folgendem Schild an: »Wenn Sie Asche oder Zigarettenstummel in Ihre Tasse oder auf Ihre Untertasse werfen wollen, kündigen Sie es der Serviererin an. Sie wird Ihnen dann den Kaffee in einem Aschenbecher bringen." '-

  • Prag*. Parlament beendete zweitägige Beratungen

    Prag (ND^Korr.). Die Föderative Versammlung der CSSR beendete am Mittwoch mit der Billigung von RGW- Dokumenten ihre zweitägigen Beratungen. Der stellvertretende Ministerpräsident Rudolf Rohlicek hatte zuvor die Bolle des RGW und seine Bedeutung Wr die CSSR gewürdigt.

Seite 8
  • Gleisbauer kämpfen gegen den Schlamm

    Wir Krangleisbauer sind die ersten vom Wohnungsbaukombinat, die nach Fertigstellung der Baugrube durch den Tiefbau, die Voraussetzungen für die Montage schaffen. Ohne Gleis kein Kran, ohne Kran keine Montage. Wenn dieser technologische Ablauf nicht klappt, kommt die Fließfertigung aus dem Tritt. Der Gleisbau hat sich in den letzten Jahren auf neue Technologie eingestellt ...

  • Skikurse bei .Jugendtourist"

    Mit Klaus E i c h I e r, Direktor des Jugendreisebüros der DDR, sprach unsere Mitarbeiterin Monika Stephan

    Wir können erstmalig ein touristisches Ferien- und Urlaubsprogramm im Inland anbieten. Vor allem die FDJ-Mitglieder und jungen Arbeiter aus Industrie und Landwirtschaft erhalten damit noch bessere Möglichkeiten, ihre sozialistische Heimat kennenzulernen. So können sich im kommenden Jahr viele tausend Jugendliche bei über 40 verschiedenen Veranstaltungen, Aktionen und Urlaubsfahrten erholen ...

  • Ratgeber für die Jüngeren

    Inge Jakuszek, Leiterin des Kindergartens Lasdehner Straße

    „Sie zeigt viel Elan und schöpferische Initiative, hilft mit, neueste Erkenntnisse schnell durchzusetzen und gibt bereitwillig ihre Erfahrungen an Jüngere weiter." So charakterisiert Marlis Bötticher aus dem Kindergarten Lasdehner Straße, Friedrichshain, in einem Leserbrief ihre Leiterin, Genossin Inge Jakuszek ...

  • Treffpunkt ist der Klubraum

    Über eine tüchtige DFD-Gruppe im Stadtzentrum

    Die DFD-Vorsitzende Maria Langstein der Gruppe Rathausstraße und ihr zuverlässiges Kollektiv haben sich viel vorgenommen und viel erreicht, weil sich alle Frauen gleichermaßen aus persönlicher Erfahrung darum sorgen, den Berufstätigen in den Häusern das Leben zu erleichtern und eine sinnvolle Freizeitgestaltung zu ermöglichen ...

  • Die kurze Nachricht

    VOLKSVERTRETER. Eine Abgeordnetengruppe wurde im Werk für Fernseh elektronik gebildet. Ihr gehören die 14 Volksvertreter an, die im Betrieb tätig sind. Deren Arbeit wird sich auch auf die Realisierung der Komplexvereinbarung zwischen dem Betrieb und dem Stadtbezirk Köpenick konzentrieren. BEWAG. Wegen Jahresabschlußarbeiten ist die Abrechnungsstelle der BEWAG, 1058 Berlin, Kopenhagener Straße 58 (Energieabrechnung), vom 30 ...

  • Das war der Weihnachtsmarkt

    Zum letzten Mal drehen sich heute Riesenrad und Achterbahn auf dem Weihnachtsmarkt. Mancher, der noch kein passendes Geschenk für seine Lieben hat, wird sich seiner Sorge am letzten Tag im Verkaufsbasar der Berliner Handwerksgenossenschaften entledigen können. Handgewebtes, Zeitungsständer und Schaschlykspieße und vieles andere werden von den Drechslern, Schlossern, Böttchern und Kunsthandwerkern angeboten ...

  • Wintersportwetterbericht

    HARZ: Schierke 55 cm, verweht, Ski sehr gut; Stolberg 10cm, Pappschnee, Ski möglich; Drei Annen- Hohne 35 cm, Pappschnee, Ski gut. THÜRINGER WALD: Ruhlaer Skihütte 35 cm, Pappschnee, Ski möglich; Brotterode 30 cm, Pappschnee, Ski gut; Inselsberg 60 cm, Wechselschnee, Ski gut; Oberhof 45 cm, Pappschnee, Ski gut; Frauenwald 55 cm, Pulverschnee, Ski sehr gut; Neustadt a ...

  • Kunstexkursionen an Sonn- und Feiertagen

    Die Berliner Kulturstätten — Museen und Galerien — bieten ihren Besuchern viel Sehenswertes. Die Skala reicht vom weltberühmten Pergamonaltar, dem Markttor von Milet und der Prozessionsstraße Babylons bis zu Sonderausstellungen. In der Nationalgalerie sind die Arbeiten von Bernhard Kretzschmar, im Alten Museum Bilddruckwerke von Dürer, Rembrandt, Daumier, Degas, Dix, Kollwitz, Barlach u ...

  • Frohe Stunden in Hausgemeinschaft

    Weihnachtsfreude bereitete die Hausgemeinschaft Koppenstraße 17 ihren 65 Kindern. Die Kleineren sahen einen Film, wurden mit Kakao, Kuchen und Geschenken überrascht. Die 10- bis 12jährigen besuchten den Friedrichstadt- Palast, und die „Großen" waren gemeinsam auf dem Weihnachtsmarkt. Unter Leitung des HGL-Vorsitzenden Klaus Polter hatten viele Familien die Zusammenkünfte und Veranstaltungen liebevoll vorbereitet ...

  • Wie wird das Wetter?

    Weiterentwicklung: Am Südrand eines nordeuropäischen Tiefdruckgebietes fließt erwärmte Polarluft In unseren Raum ein. Später werden an der Vorderseite einer sich vom Atlantik zu den Britischen Inseln verlagernden Störung erneut mildere Luftmassen nach Mitteleuropa geführt. Dabei ist mit wechselnder, zum Teil starker Bewölkung zu rechnen, und es werden noch einzelne Schauer, meist Regenschauer, auftreten ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag, 1017 Berlin, Franz-Mehrlng-Platz 1, Telefon: Sammelnummer 58 50. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21 a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-09 - Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, Telefon: 2 26 27 80, und alle DEWAG-Betrlebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR ...

  • Spitzenbelastungszeiten vom 1. 12. bis 20. 12. 1974

    Spitzenbelastungszeiten von «.30 bis 9.00 Uhr und von 16.00 bis 20.30 Uhr. Stunde der höchsten Belastung von 7.00 bis «.00 Uhr.

Seite
Verhandlungen SED—PKP begannen in Lissabon Reicher Schatz von Erfahrungen Neue, anspruchsvolle Vorhaben für 1975 Oberster Sowjet erörtert Volkswirtschaftsplan Solidaritätskundgebung in der DRV-Hauptstadt Rechentechnik für die Hauptaufgabe 25 Prozent des Planes im ersten Quartal Jena, Dresden, Zwickau und Aue im Pokalhalbfinale Junta begann Schandprozeß gegen Clodomiro Almeyda Volkskammer der DDR berät die Planaufgaben für 1975 SED-Delegation nach Budapest zum Vorbereitungstreffen Robotron-Kollektive: Alle Kraft für Intensivierung
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen