21. Jul.

Ausgabe vom 13.12.1974

Seite 1
  • Eishockey

    Proletarier aller Länder, vereinigt euch! v«^ rromaneraueriMnaer, vereinigt euch! u es Deutschland ■^B- ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIALISTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS A- und B-Ausgabe / Einzelpreis 15 Pf Berlin, Freitag, 13, Dezember 1974 29. Jahrgang / Nr. 344 Bomber Israels überfielen Flüchtlingslager in Beirut Beirut (ADN-Korr ...

  • IV.Philosophie-Kongreß der DDR nahm Arbeit auf

    Thema: Objektive Gesetzmäßigkeit und bewußtes Handeln in der sozialistischen Gesellschaft / Kurt Hager herzlich begrüßt

    Berlin (ND). Der IV. Philosophie- Kongreß der DDR wurde am Donnerstagvormittag in der Kongreßhalle am Berliner Alexanderplatz eröffnet. Er befaßt sieb mit dem Thema „Objektive Gesetzmäßigkeit und bewußtes Handeln in der sozialistischen Gesellschaft". An den zweitägigen Beratungen nehmen rund 850 marxistisch-leninistische ...

  • Gefährdete Deiche an Elbe und Mulde verstärkt

    Hervorragende Leistungen im Kampf gegen das Hochwasser

    Die Kmskatastrophenkommissionen und Stäbe der Zivilverteidigung richten gemeinsam mit den Mitarbeitern der Wasserwirtschaft und zahlreichen Helfern an der Elbe vor allem in den Kreisen Dresden, Meißen, Riesa, Gräfenhainichen, Wittenberg, Dessau, Köthen und Roßlau ihre Aufmerksamkeit auf die Sicherung der Hochwasserschutzanlagen ...

  • EWG-Studie: Teuerung ist schwindelerregend

    Preise stiegen bis zu 57 Prozent

    Brüssel (ADN-Korr.). Einen geradezu schwindelerregenden Preisanstieg innerhalb von nur drei Jahren weist eine jetzt in Brüssel veröffentlichte Studie von EWG-Experten für die neun Mitgliedsländer aus. Dem Dokument zufolge haben sich die Verbraucherpreise in den EWG-Ländern seit 1970 um 28 bis 57 Prozent erhöht ...

  • Dreischichtig an moderner Technik

    Leipzig. Mischgarne aus Wolle und Synthetik für 150 000 Kostüme und Anzüge haben die Werktätigen im Markkleeberger Betriebsteil des VEB Buntgarnwerke Leipzig seit September gefertigt. Die Umstellung von den ursprünglich produzierten Wolle-Zellwoll- Mischgarnen auf das neue gefragte Material wurde gemeinsam mit Spezialisten aus der CSSR vorgenommen ...

  • Viele Vorschläge für „Mach mit!"-Vorhaben

    Leipzig. Volksvertretungen und Ausschüsse der Nationalen Front beraten gegenwärtig die 75er Vorhaben im „Mach mit ["-Wettbewerb. Im Mittelpunkt steht dabei die weitere Verbesserung der Wohnverhältnisse mit Hilfe der Bürgerinitiative. So sollen im Leipziger Stadtbezirk Nordost bis zum 30. Jahrestag der Befreiung insgesamt 100 Wohnungen um- und ausgebaut oder modernisiert werden ...

  • Sojus 16 bewies hohes Niveau sowjetischer Kosmostechnik

    Moskau (ND-Korr.). „Mit voller Überzeugung können wir sagen: Das Raumschiff Sojus ist bereits jetzt für die für Juli nächsten Jahres geplanten Kopplungsmanöver mit dem amerikanischen Apollo bereit." Dieses Fazit zogen nach ihrem überaus erfolgreichen sechstägigen Orbitalflug der Kommandeur von Sojus 16, Anatoli Filiptschenko, und Bordingenieur Nikolai Rukawischnikow ...

  • Entschlossener Streikkampf 90000 spanischer Arbeiter

    Polizei schoß auf Demonstranten / Aktionen in Rom und Paris

    Madrid (ADN/ND). An der Immer weiter um sich greifenden Streikbewegung in Spanien waren am Mittwoch 90 000 Arbeiter und Angestellte beteiligt In San Sebastian eröffnete die Polizei das Feuer auf streikende Arbeiter, die ihren Forderungen nach sozialen Verbesserungen und demokratischen Verhältnissen am Mittwoch mit einer Demonstration Nachdruck verliehen hatten ...

  • Solidarität mit Chiles Patrioten

    Gladys Mann bei UN-Generalsekretär New York (ADN-Korr.). Gladys Marin, Generalsekretär des Kommunistischen Jugendverbandes Chiles, ist am Mittwoch von UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim empfangen worden. Die Patriotin appellierte an den Generalsekretär, alles in seinen Kräften Stehende dafür zu tun, daß die Militärjunta die UNO-Resolution erfüllt, in der die Freilassung aller politischen Häftlinge und die Wiederherstellung der Menschenrechte in Chile verlangt wird ...

  • Bomber Israels überfielen Flüchtlingslager in Beirut

    Beirut (ADN-Korr./ND). Israel hat am Donnerstag einen neuen barbarischen Aggressionsakt gegen Libanon verübt: Am Nachmittag bombardierten Maschinen des amerikanischen Typs „Phantom" Ziele in der Hauptstadt Beirut. Der in zwei Wellen vorgetragene Angriff richtete sich gegen ein inmitten eines dichtbesiedelten Wohnviertels gelegenes palästinensisches Flüchtlingslager ...

  • Durch Automatisierung Arbeitskräfte gewonnen

    Senftenberg. In der Braunkohlenindustrie konnten in den letzten zehn Jahren durch den Übergang zu ferngesteuerten und automatisierten Stellwerken sowie weitere Rationalisierungsmaßnahmen an Werkbahn-Sicherungsanlagen 1100 Arbeitskräfte für andere Produktionsaufgaben gewonnen werden. Jedes vierte der insgesamt 365 Stellwerke wird heute bereits „unbemannt" betrieben ...

  • Milchproduktion seit 1950 vervierfacht

    Berlin. Mit mehr als sieben Millionen Tonnen Milch bringen die Genossenschaftsbauern und Landarbeiter der DDR in diesem Jahr über viermal soviel auf den Markt wie 1950. Daraus werden von den 24 000 Werktätigen der milchverarbeitenden Industrie etwa 200 Produkte — von Butter bis Kindernahrung — hergestellt ...

  • Erfolgreicher Wettbewerb um weitere Intensivierung

    Hauptziel in Industrie und Landwirtschaft: Höhere Arbeitsproduktivität und Effektivität Neue Initiativen für 1975 in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens der Republik

    Berlin (ND). In den letzten Wochen des Planjahres 1974 wird weiter mit Schwung daran gearbeitet, den Volkswirtschaftsplan gut zu erfüllen und auf diese Weise günstige Startbedingungen für den letzten Abschnitt dieses Fünfjahrplans zu schaffen. Die Werktätigen in der Industrie konzentrieren alle Anstrengungen ...

  • SFRJ dankt für Glückwünsche

    Werte Genossen! Im Namen des Präsidiums des BdKJ, des Präsidiums der SFRJ, der Völker Jugoslawiens und in meinem eigenen Namen danke ich Ihnen, dem Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, dem Staatsrat und -dem Volk der Deutschen Demokratischen Republik herzlich für die Gratulationen und guten Wünsche anläßlich des Nationalfeiertages der SFR Jugoslawien ...

  • Tausend Tips für eine hohe Materialökonomie

    Wittcnberre. Materialeinsparungen von rund 500 000 Mark konnten die Kollektive des Zellstoff- und Zellwollewerkes Wittenberge in diesem Jahr bereits verbuchen. Bewährt hat sich die exakte Abrechnung über das Haushaltbuch und ein ökonomisches Handbuch mit tausend aktuellen Tips, z. B. mit den Preisen der Roh- und Hilfsstoffe ...

  • Vereinbarung über den Swing unterzeichnet

    Berlin (ADN). Am 12. Dezember 1974 wurde zwischen den Beauftragten des Ministeriums für Außenhandel der DDR und des Bundesministeriums für Wirtschaft der BRD die am 6. 12. 1974 paraphierte Vereinbarung über eine langfristige Regelung des Swings unterschrieben. Die Unterzeichnung der Vereinbarung erfolgte ...

Seite 2
  • Heimtückischer Angriff des Aggressors Israel

    # Bomben auf Ziele inmitten der libanesischen Hauptstadt # Regierung in Beirut wird vor Sicherheitsrat Klage einreichen

    Beirut (ADN-Korr.). Kampf bomber der Luftwaffe des israelischen Aggressors haben am Donnerstagnachmittag die libanesische Hauptstadt Beirut bombardiert. Wie aus einem Kommunique des libanesischen Verteidigungsministeriums hervorgeht, galt der Überfall einem palästinensischen Lager im Süden der Stadt ...

  • Freiheit für Luis Corvalän und alle Patrioten Chiles!

    Vielfältige Solidaritätsaktionen überall in der Republik

    Berlin (ADN/ND). Freiheit für alle Patrioten Chiles, die hinter Kerkermauern der faschistischen Militärclique Folterungen, Schmach und demagogischen Prozessen ausgeliefert sind, fordern Bürger der DDR in zahlreichen Protest- und Solidaritätserklärungen. Zehntausende Werktätige der Republik verlangen immer wieder die sofortige Freilassung des Generalsekretärs der KP Chiles, Luis Corvalän, sowie seiner Mitkämpfer ...

  • Mit moderner Technik im Einsatz gegen Hochwasser

    Große Anstrengungen Tausender zur Beseitigung der Schäden

    Berlin (ADN/ND). In den vom Hochwasser betroffenen Kreisen unserer Republik gibt es überall große Anstrengungen, die entstandenen Schäden zu beheben. So konnten dank der Unterstützung durch Angehörige der Sowjetarmee die Beschädigungen des Muldedamms bei Leisnig in kurzer Zeit beseitigt werden. In Gröditz ...

  • Funk und Femsehen heute

    Radio DDR I: 10.10 Das Opernvorspiel; 10.30 Neumann — 2 X klingeln; 11.03 Heitere Nonstopparade; 12.20 Rhythmisches Dessert; 14.05 Blasmusik; 15.05 Musik für junge Leute; 16.00 Magazin; 19.12 Das Arbeiterkollegium; 20.35 Muße, Muse und Musik; 22.00 Stunde der Politik. Berliner Rundfunk: 9.00 Ein Kapitel heitere Muse; 10 ...

  • Massendemonstration der Werktätigen von Paris

    Nationaler Protesttag / Fast eine Million ohne jede Beschäftigung

    Paris (ADN-Korr.). Als Protesttag gegen die bedrohlich wachsende Arbeitslosigkeit ist der gestrige Donnerstag von den französischen .Werktätigen begangen worden. Unter der Losung „Für das Recht auf einen Arbeitsplatz und für bessere Lebensbedingungen" demonstrierten zehntausend Pariser Werktätige am Donnerstagabend in der Pariser Innenstadt ...

  • Erfolgreich in der Aktion ,Salut, Pobeda7

    Berlin (ADN). Der Aufruf der Oleg- Koschewoi-Oberschulen in Moskau und Berlin, den 30. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus durch eine gemeinsame internationale Pionieraktion „Salut, Pobeda!" vorzubereiten und zu begehen, hat in den sozialistischen Bruderländern breiten Widerhall gefunden. Die Jung- und Thälmannpioniere der DDR beteiligen sich mit ihrem Pionierauftrag „Folgt dem Weg des roten Sterns" erfolgreich an dieser bedeutenden Gemeinschaftsaktion ...

  • Wirtschaftscharta von der UNO angenommen

    DDR-Vertreter: Eines der wichtigsten Dokumente der letzten Jahre New York (ADN-Korr.). Ebenso wie der Zweite Ausschuß hat das Plenum der UNO^Vollversamimlung am Donnerstag mit der überwältigenden Mehrheit von 120 Stimmen die Charta der ökonomischen Rechte und Pflichten der Staaten angenommen. Das Dokument, ...

  • DDR-Frauenauswahl mit 20:8-Erfolg gegen CSSR

    Nach der 14:15-Niederlage zum Auftakt des, internationalen Slask-Turniers kam die DDR-Handballnationalmannschaft der Frauen am Mittwochabend in Katowice in der Gruppe 2 gegen die CSSR-Auswahl zu einem überlegenen 20:8 (9:5) -Erfolg. An der Trefferausbeute der DDR-iVertretung waren bis auf Gabriele Badorek alle Feldspielerinnen beteiligt, wobei Kapitän Waltraud Kretzschmar mit sechs Toren erneut die erfolgreichste Schützin des Tages war ...

  • Abraham Fisher ist in todlicher Gefahr

    Sofortige Freiheit für den KP-Führer vomVorsterJlegime Südafrikas verlangt Pretoria (ADN). Der vom Vorster- Regime zu lebenslanger Haft verurteilte prominente Führer der Südafrikanischen Kommunistischen Partei, Leninfriedenspreisträger Abraham Fisher, ist lebensgefährlich erkrankt. Er mußte, wie bekannt wurde, in kritischem Zustand in das Gefängnishospital von Pretoria gebracht werden ...

  • Neue Landesrekorde der sowjetischen Aktiven

    Bei den Gewichtheberwettbewerben um den UdSSR-Pokal, die am Mittwoch in Saporoshje begannen, stellte der 23jährige Alexander Woronin mit 101,5 kg im Reißen des Fliegengewichts einen neuen Landesrekord auf. Den Zweikampf sicherte sich allerdings Gennadi Petrow mit 227,5 kg (100/ 127,5 kg) vor Adam Gnatow und Alexander Woronin, die jeweils auf 225 kg kamen ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossin Helene Berner

    Berlin (ND). Herzliche Glückwünsche übermittelt das ZK der SED der Berliner Arbeiterveteranin Genossin Helene Berner zu ihrem 70. Geburtstag. Ihr ganzes Leben ist unlösbar mit dem Kampf der Arbeiterklasse gegen Imperialismus und Faschismus, für den Sieg der sozialistischen Gesellschaftsordnung verbunden ...

  • Vereinbarung über Abwässer

    Berlin (ADN). Am Donnerstag wurde in der Hauptstadt der DDR, Berlin, eine Vereinbarung zwischen dem Ministerium für Verkehrswesen der DDR und der Westberliner Senatsdienststelle für Bau- und Wohnungswesen über die Fortleitung und Behandlung von Abwasser aus Westberlin in der DDR abgeschlossen. Bei der Unterzeichnung der Vereinbarung war der Stellvertreter des Ministers für Verkehrswesen Horst Schlimper anwesend ...

  • Beratung zur Entwicklung der Film- und Fernsehkunst

    Berlin (ND). Der Vorstand des Verbandes der Film- und Fernsehschaffenden der DDR trat am Mittwoch in Berlin zu seiner 6. erweiterten Tagung zusammen. Andrew Thorndike, Präsident des Verbandes, sprach über Arbeiten des Verbandes im Zusammenhang mit dem 25. Jahrestag der DDR und in Vorbereitung des 30 ...

  • Genossen Prof. Paul Michaelis

    Zum 60. Geburtstag sendet das ZK der SED dem Maler und Grafiker Genossen Prof. Paul Michaelis, Dresden, herzliche Glückwünsche. „Die langjährigen schöpferischen Verbindungen zu Kollektiven der Arbeiterklasse und der Nationalen Volksarmee sind Dir Quell für Deine zutiefst volksverbundene Kunst", heißt es in dem Glückwunschschreiben ...

  • Luftverkehrsabkommen mit skandinavischen Staaten

    Berlin (ADN). In der Zeit vom 10. bis 12. Dezember fanden in Berlin Verhandlungen über, Luftverkehrsabkommen zwischen der Regierung der DDR sowie den Regierungen des Königreiches Dänemark, des Königreiches Norwegen und des Königreiches Schweden statt. Im Ergebnis der Verhandlungen wurden am Donnerstag die Abkommen vom Stellvertreter des Ministers für Verkehrswesen der DDR P ...

  • Verhandlungen DDR-BRD über wissenschaftlichtechnische Zusammenarbeit

    Vereinbarte Mitteilung

    Bonn (ADN-Korr.). Zur Weiterführung der Verhandlungen über den Abschluß eines Abkommens für die Zusammenarbeit auf den Gebieten der Wissenschaft und Technik kamen die Vertreter der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik und der Regierung der Bundesrepublik Deutschland am 12. Dezember 1974 in Bonn zusammen ...

  • Koordinierung der Pläne mit UdSSR bis 1980 beraten

    Berlin (ADN). Der Kandidat des Politbüros des ZK der SED Gerhard Schürer, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Vorsitzender der Staatlichen Plankommission, empfing am Donnerstag den Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatlichen Plankomitees der UdSSR N. N. Sljunkow. Im Mittelpunkt ...

  • Alberto Corvalän an die Leser des ND

    Vor seiner Abreise übergab Alberto Corvalän, der Sohn des eingekerkerten Generalsekretärs der KP Chiles, unserer Redaktion folgende Zeilen: „Meinen bewegten und dankbaren Gruß an die Leser der Zeitung der SED, die aktiv für die Solidarität mit dem kämpfenden chilenischen Volk wirkt! Liebe Genossen, Eure Unterstützung ist für mein Volk, für seine Arbeiter und Bauern, für seine Jugend eine tägliche Ermutigung, mit noch mehr Energie den harten Kampf weiter zu führen ...

  • Wie wird das Werter?

    Wetterentwicklung: Der Ausläufer eines Nordmeertiefs verlagert sich südostwärts. Auf seiner Rückseite dringt erneut Meeresluft polaren Ursprungs in unser Gebiet. So wird es bei wechselnder, vielfach starker Bewölkung zu zeitweisen, teils schauerartigen Niederschlägen kommen, die auch im Tiefland zunächst als Schnee, später als Schneeregen bzw ...

  • v\ Norwegische Gäste zu Besuch im Bezirk Leipzig

    Berlin (ADN). Eine Delegation norwegischer Ärzte unter der Leitung des Mitglieds des Politbüros des ZK der Kommunistischen Partei Norwegens Adam Egede-Nissen, die gegenwärtig auf Einladung der Liga für Völkerfreundschaft in der DDR weilt, besuchte den Bezirk Leipzig. In verschiedenen Einrichtungen des Gesundheitswesens, darunter dem Kreiskrankenhaus Borna, informierten sich die Gäste über die ärztliche Betreuung der Werktätigen ...

  • UEFA-Pokalergebnisse

    Im Achtelfinale des UEFA-Pokalwettbewerbs trennten sich am Mittwochabend: FC Twente Enschede-Dukla Prag 5 :0 (erstes Spiel 1:3), Real Saragossa gegen Borussia Mönchengladbach 2 :4 (erstes Spiel 0:5), Ajax Amsterdam—Juventus Turin 2 :1 (erstes Spiel 0:1), Fortuna Düsseldorf—FC Amsterdam 1 :2 (erstes Spiel 0:3), 1 ...

  • Gespräch DDR-Frankreich über Verkehrsbeziehungen

    Berlin (ADN). Der Verkehrsminister der DDR, Otto Arndt, hatte in Paris ein Gespräch mit dem französischen Staatssekretär für Verkehrswesen, Cavaille, über die Entwicklung der Verkehrsbeziehungen DDR—Frankreich. An dem in aufgeschlossener Atmosphäre geführten Gespräch nahm der stellvertretende Verkehrsminister der DDR Dr ...

  • B-Vertretung der UdSSR gewann zweimal in Kanada

    ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Präsident von Tunesien dankt für Glückwünsche

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, erhielt vom tunesischen Staatsoberhaupt, Habib Bourguiba, ein Danktelegramm für die anläßlich seiner Wiederwahl zum Präsidenten der Republik Tunesien übermittelten Glückwünsche.

Seite 3
  • Nachdem Vlll.Parteitag gut vorangekommen

    Ijiebe Genossinnen und Genossen!

    Mit der von unserem VIII. Parteitag gegebenen Linie sind wir insgesamt gut vorangekommen. Sogar unsere Gegner können sich nicht mehr allein auf ihre sture antikommunistische Propaganda beschränken. Sie müssen immer häufiger anerkennen, was die Partei der Arbeiterklasse gemeinsam mit dem ganzen Volk der Deutschen Demokratischen Republik in den letzten Jahren geleistet hat ...

  • Ein Wendepunkt in unserer Geschichte

    Die Gründung der Deutschen Demokratischen Republik war ein Wendepunkt im Leben unseres Volkes und in der Geschichte Europas. Ihr 25. Jahrestag kennzeichnete eine Tatsache von großem Gewicht: Die Deutsche Demokratische Republik hat sich durchgesetzt als stabiler, aufblühender sozialistischer Staat. Seine Entwicklung ist heute schon ein Stück europäischer Geschichte ...

  • Stabiler Faktor des Friedens in Europa

    Im umfassenden' Sinne kann man also sagen: Das gesellschaftliche Leben der Deutschen Demokratischen Republik wird unter Führung der Arbeiterklasse und ihrer marxistisch-leninistischen Partei von allen in der Nationalen Front wirkenden Kräften geprägt. Sie sehen ihre hohe politische Verantwortung darin, mit der konsequenten Verwirklichung der Beschlüsse des VIII ...

  • I. Unsere sozialistische DDR wuchs und erstarkte weiter

    Liebe Genossinnen und Genossen! Die Entwicklung der Deutschen Demokratischen Republik ist von einem großen Aufschwung auf allen Gebieten des gesellschaftlichen Lebens gekennzeichnet. Die vom VIII. Parteitag der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands beschlossene Hauptaufgabe hat einen starken Widerhall in der Arbeiterklasse, in der Klasse der Genossenschaftsbauern, unter der sozialistischen Intelligenz und allen anderen Werktätigen gefunden ...

  • Aus dem Bericht des Politbüros an die 13. Tagung des Zentralkomitees der SED

    Berichterstatter: Genosse Erich Honecker, Erster Sekretär des Zentralkomitees der SED r-^?"W

    Liebe Genossinnen und Genossen! Auf unserem letzten Plenum gingen wir mit der festen Entschlossenheit auseinander, alle Kräfte für eine würdige Vorbereitung des 25. Jahrestages unserer sozialistischen Deutschen Demokratischen Republik zu mobilisieren. Unsere Arbeit hat sich gelohnt. Der 25. Jahrestag wurde zu einem Höhepunkt im gesellschaftlichen Leben der Deutschen Demokratischen Republik, zu einem gemeinsamen Feiertag der sozialistischen Gemeinschaft und aller progressiven Kräfte in der Welt ...

  • II. Zu aktuellen Fragen unserer Politik

    Liebe Genossinnen und Genossen!

    In die Berichtsperiode fiel ein für unsere gesamte Politik und für die weitere Festigung des sozialistischen Staatsbewußtseins bedeutsames Ereignis. Entsprechend dem Beschluß der 12. Tagung des Zentralkomitees hat das Politbüro mit den Vorsitzenden der befreundeten Parteien und Massenorganisationen die ...

  • vieler Generationen

    Als Deutsche haben wir Anteil an der deutschen Geschichte, wie wir als Europäer Anteil an der europäischen Geschichte haben. Ja, wir bekennen uns ganz entschieden zu ihren fortschrittlichen Entwicklungslinien, zu den Traditionen des Humanismus und der revolutionären Arbeiterbewegung. Sie sind bei uns gut aufgehoben, werden gepflegt und in unserer gesellschaftlichen Praxis weiterentwickelt ...

Seite 4
  • Intensivierung steht im Mittelpunkt

    Liebe Genossinnen und Genossen! Die Beschlüsse des VIII. Parteitages haben von Anfang an die außerordentlich tatkräftige Unterstützung der Werktätigen gefunden, und nur deshalb konnten wir Jahr für Jahr die wirtschaftlichen und sozialen Aufgaben zuverlässig erfüllen. Die Ergebnisse des großen Massenwettbewerbes zum 25 ...

  • III. Zielstrebige Verwirklichung der Hauptaufgabe

    Liebe Genossinnen und Genossen! Für den weiteren Aufbau der entwickelten sozialistischen Gesellschaft in unserer Republik ist die Gestaltung der materiell-technischen Basis von entscheidender Bedeutung. Die damit zusammenhängenden Probleme standen deshalb auch in den letzten Wochen und Monaten im Mittelpunkt der Arbeit des Politbüros ...

  • Aus dem Bericht des Politbüros an die 13. Tagung des Zentralkomitees der SED

    (Fortsetzung von Seite 3)

    „Federstrichs", sondern die Ingangsetzung eines revolutionären Aktes. Im übrigen sind wir nach wie vor der Ansicht, daß beim Fortschreiten des revolutionären Weltprozesses der Sozialismus auch um die Bundesrepublik Deutschland keinen Bogen machen wird. Dies ist jedoch eine Sache der Zukunft. In unserem sozialistischen deutschen Staat ist selbstverständlich kein Platz für Deutschtümelei ...

  • Grundlagenforschung weitsichtig gestalten

    Nach wie vor geht es vor allem darum, die Grundlagenforschung, die in erster Linie an der Akademie der Wissenschaften und an den Universitäten und Hochschulen betrieben wird, noch gründlicher und weitsichtiger zu gestalten und zugleich dafür zu sorgen, daß ihre Ergebnisse rasch in die Produktion und andere gesellschaftliche Bereiche übergeleitet werden ...

  • Nutzung aller Vorzüge unserer Gesellschaft

    Natürlich, Genossen, wird in unserer Republik seit langem um jedes Prozent Produktivität hart gekämpft. Doch wer wollte es leugnen — auch heute existiert Vorbildliches und Unzulängliches oft dicht nebeneinander. Vor allem aber: Aus unseren Leistungen sind zugleich neue bedeutende Reserven erwachsen. ...

  • Ein festes Prinzip unserer Außenpolitik

    Die Normalisierung des Verhältnisses zur BRD entspricht in jeder Beziehung der gemeinsam abgestimmten Linie der sozialistischen Länder, die Prinzipien der friedlichen Koexistenz zur Norm der Beziehungen zwischen den Staaten mit unterschiedlichen sozialen Systemen zu machen. Das bedeutet gegenseitige Achtung der Prinzipien der territorialen Integrität, der Unverletzlichkeit der Grenzen, des Verzichts auf Gewaltanwendung, der Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten ...

  • Rolle von Wissenschaft und Technik wächst

    Das Politbüro hat diö Ergebnisse auf diesem Gebiet der Arbeit analysiert und eine Reihe wesentlicher Schlußfolgerungen abgeleitet: 1. gilt es, das vorhandene wissenschaftlich-technische Potential noch konzentrierter dafür einzusetzen, unsere eigenen Rohstoffvorkommen zu nutzen, die Materialökonomie zu erhöhen, die Ausrüstungen und Maschinen für den eigenen Bedarf und den Export weiterzuentwi ekeln; 2 ...

Seite 5
  • Materialökonomie — Bestandteil der Pläne

    Eine solche hocheffektive Nutzung sowjetischen Erdgases erfolgt beispielsweise im Ammoniak-Harnstoff-Komplex Piesteritz, der nach seiner endgültigen Fertigstellung jährlich über 700 000 t Stickstoff für die Landwirtschaft liefern wird. Große Bedeutung für eine stabile Versorgung der Volkswirtschaft hat auch in den nächsten Jahren die chemische Verwertung unserer Rohbraunkohle ...

  • Wichtiges Verdienst der Gewerkschafften

    Liebe Genossinnen und Genossen! Außerordentliche Tragweite für die Lösung der künftigen ökonomischen Aufgaben hat der hohe Stand der Entwicklung des sozialistischen Wettbewerbs in unserer Republik. Ich denke dabei nicht nur an die eindrucksvolle Ausdehnung, die diese Bewegung in den letzten Jahren erfahren hat ...

  • Die nächsten Aufgaben in der Landwirtschaft

    Liebe Genossinnen und Genossen! Auch in der Landwirtschaft steht jetzt die Aufgabe, die positive Entwicklung der vergangenen Jahre 1975 fortzuführen. In der Pflanzenproduktion kommt es darauf an, den Boden, den Arbeitszeitfonds, die Technik, alle materielltechnischen und finanziellen Fonds noch effektiver einzusetzen ...

  • Großes Augenmerk der Investitionstätigkeit

    Liebe Genossinnen und Genossen! Die Investitionstätigkeit ist seit längerem Gegenstand der Aufmerksamkeit, und ich möchte sagen, in gewissem Maße auch der Sorge der Parteiführung. Es ist nicht zu übersehen, daß dieser für unsere ganze Wirtschaft wesentliche Arbeitsabschnitt insgesamt noch nicht zufriedenstellend vorankommt ...

  • Wohnungsbau wird planmäßig fortgesetzt

    Liebe Genossinnen und Genossen! In unmittelbarem Zusammenhang mit allen diesen Fragen steht die Leistungsfähigkeit unseres Bauwesens. Im Jahre 1975 gilt es, nicht nur das Tempo des Wohnungsbaus planmäßig zu beschleunigen, sondern zugleich solide Voraussetzungen für eine weitere Erhöhung der Qualität im komplexen Wohnungsbau zu schaffen ...

  • Integration mit Bruderländern im RGW

    Dank der großen Leistungen unserer Werktätigen werden die Exportaufgaben des Jahres gegenüber den sozialistischen Ländern insgesamt erfüllt. Das ist ein, wichtiger Beitrag zur engen Verflechtung unserer Wirtschaft mit der Wirtschaft der UdSSR und zur Beschleunigung der sozialistischen ökonomischen Integration der Länder des RGW ...

  • (Fortsetzung von Seite 4)

    plexe Ausnutzung und die höchstmögliche Veredlung des Materials zu sichern. Darauf hat die Art der bereitgestellten Werkstoffe hohen Einfluß. Technisch hochentwickelte, leichtbautypische Materialien ermöglichen es der verarbeitenden Industrie, ihre Erzeugnisse mit geringerem Gewicht und besserer Materialökonomie zu produzieren ...

Seite 6
  • Feste klassenmäßige Erziehung und Bildung

    Liebe Genossinnen und Genossen! Das Zentralkomitee hat der Erziehung und Ausbildung der Kader an den Universitäten stets eine hohe Aufmerksamkeit gewidmet. In jeder Beziehung gilt es, eine feste klassenmäßige Erziehung und gründliche wissenschaftliche Bildung der künftigen Spezialisten zu sichern. Das verlangt, die Ausbildung auf der Grundlage der neu erarbeiteten Studienpläne und Dokumente mit hoher Qualität durchzuführen ...

  • Staatsmacht wurde weiter gestärkt

    Liebe Genossinnen und Genossen! Auch bei der Verwirklichung der vom VIII. Parteitag gestellten Aufgaben zur Stärkung unserer sozialistischen Staatsmacht, der Weiterentwicklung der sozialistischen Demokratie und der Festigung der Rechtsordnung sind wir gut vorangekommen. Durch alle leitenden Parteiorgane wurden die Staatsfragen mehr in den Blickpunkt der gesamten Partei gerückt ...

  • IV. Über Fragen der internationalen Beziehungen

    Liebe Genossinnen und Genossen! Wir haben uns das Ziel gestellt, den Frieden zu sichern, die Katastrophe eines atomaren Weltkrieges zu verhüten. Das entspricht dem Friedensprogramm des XXIV. Parteitages der KPdSU, das zum gemeinsamen Aktionsprogramm der Staaten der sozialistischen Gemeinschaft geworden ist, es entspricht den Beschlüssen unseres VIII ...

  • Hohe Zuwachsraten bei Konsumgütern erreicht

    Liebe Genossinnen und Genossen! Zu den vordringlichen Aufgaben bei der Erfüllung der Parteitagsbeschlüsse, mit denen sich das Politbüro und das Sekretariat des ZK im Berichtszeitraum intensiv beschäftigten, gehörte die Versorgung der Bevölkerung. Dazu wurden wichtige Beschlüsse gefaßt und im Zusammenhang mit der Durchführung des Volkswirtschaftsplanes die notwendigen Maßnahmen festgelegt ...

  • Verbesserungen im Gesundheitswesen

    Liebe Genossinnen und Genossen! Untrennbarer Bestandteil der Hauptaufgabe ist die schrittweise Lösung der Fragen desi Gesundheitswesens. Ausgehend von einem Bericht der Stadtleitung Karl-Marx-Stadt hat das Sekretariat des Zentralkomitees einen Beschluß zur weiteren Verbesserung der Lage im Gesundheits- und Sozialwesen gefaßt ...

  • Aus dem Bericht des Politbüros an die 13. Tagung des Zentralkomitees der SED

    (Fortsetzung von Seite 5)

    Das Politbüro behandelte den Bericht einer Delegation des Zentralkomitees unter Leitung des Mitglieds des Politbüros und Sekretärs des ZK, Genossen Gerhard Grüneberg, in die UdSSR. Seine Auswertung führte zu Beschlüssen zur Verbesserung der Leitung und Planung von Forschung und Entwicklung für die Sicherung der Ernährung sowie für das erforderliche Zusammenwirken der verschiedenen Einrichtungen und Wissenschaftsdisziplinen ...

Seite 7
  • Neuesdeutschland

    Neues Deutschland / 13. Dezember 1974 / Seite 7 POLITIK Vorbereitung einer bedeutenden Konferenz Liebe Genossinnen und Genossen Im Berichtszeitraum hat sich das Politbüro verstärkt mit den Fragen der Vorbereitung einer neuen Konferenz der kommunistischen und Arbeiterparteien Europas befaßt. Es wurden ...

  • Kontakte mit den Bruderparteien vertieft

    Liebe Genossinnen und Genossen!

    Einen immer größeren Platz in der allseitigen Zusammenarbeit der Staaten unserer Gemeinschaft nehmen die operativen Arbeitskontakte und der ständige Informations- und Meinungsaustausch zwischen führenden Vertretern der Bruderparteien ein. So traf der Sekretär des ZK der KPdSU, Genosse Katuschew, im August zu einem Meinungsaustausch mit dem Ersten Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, in Berlin zusammen ...

  • Antiimperialistisches Bündnis gestärkt

    Liebe Genossinnen und Genossen

    Der Aufenthalt des stellvertretenden Vorsitzenden des Ministerrates, Genossen Gerhard Weiss, in der DRV und der Besuch einer Delegation der RSV in der DDR unterstrichen erneut die unerschütterliche Solidarität unseres Volkes mit dem vietnamesischen Volk. Die Delegation der RSV, die sich vom 5. bis 11 ...

  • Vorbereitung einer bedeutenden Konferenz

    Liebe Genossinnen und Genossen

    Im Berichtszeitraum hat sich das Politbüro verstärkt mit den Fragen der Vorbereitung einer neuen Konferenz der kommunistischen und Arbeiterparteien Europas befaßt. Es wurden weitere Schritte unternommen, die auf die Erweiterung und Vertiefung der Zusammenarbeit der SED mit den Bruderparteien in den kapitalistischen Ländern sowie mit sozialistischen und revolutionär-demokratischen Parteien, auf die Stärkung des Einflusses und die Festigung der Einheit der kommunistischen Bewegung gerichtet sind ...

  • Solidarität mit den chilenischen Patrioten

    Das Politbüro und das Sekretariat des ZK haben im Berichtszeitraum erneut eine Reihe von Maßnahmen zur Verstärkung der Solidarität für die Patrioten Chiles getroffen. Zu einem machtvollen Bekenntnis der Solidarität mit dem chilenischen Volk und gleichermaßen zu einem machtvollen Protest gegen die Greueltaten der faschistischen Militärjunta gestaltete sich der 11 ...

Seite 8
  • Unsere Ideen beweisen ihre Lebenskraft

    Liebe Genossinnen und Genossen! In Verwirklichung der Beschlüsse des Politbüros und des Sekretariats des ZK zur Vorbereitung und Durchführung des 25. Jahrestages der Deutschen Demokratischen Republik hat unsere Partei auf allen gesellschaftlichen Gebieten eine große ideologische Arbeit geleistet. Im Ergebnis dessen ist das sozialistische Bewußtsein der Bürger unseres Landes weiter gereift ...

  • Große Leistungen der Kulturschaffenden

    Liebe Genossinnen und Genossen! Es ist gut bekannt, welch bedeutender Höhepunkt der Geburtstag unserer Republik auch im kulturellen. Leben unseres Volkes war. Das zeigte sich nicht nur in der Hauptstadt, sondern in den Städten und Dörfern unseres Landes, in Betrieben und kulturellen Einrichtungen, in Schulen und im Wohngebiet ...

  • Gewachsene Qualität der Fiihrungstätigkeit

    Politbüro und Sekretariat des Zentralkomitees haben der steten Erhöhung der Qualität der Parteiarbeit große Aufmerksamkeit geschenkt. Es gehört zu unserem Führungsprinzip, Berichte von Bezirks-, Kreisleitungen und Parteiorganisationen entgegenzunehmen, in gemeinsamer Beratung mit den Genossen die Licht- und auch die Schattenseiten zu debattieren und die Schlußfolgerungen für die ganze Partei und die Gesellschaft zu nutzen ...

  • Im Parteilehrjahr das Wissen vertiefen

    Liebe Genossinnen und Genossen! Im Berichtszeitraum befaßte sich das Politbüro mit den Hauptergebnissen des Parteilehrjahres 1973/74. Ausgehend von einer gründlichen Analyse des Einflusses dieser umfassenden Bildungseinrichtung der Partei auf die Entwicklung des theoretischen Denkens wurden Maßnahmen für die Weiterführung der marxistisch-leninistischen Bildung im Studienjahr 1974/75 festgelegt ...

  • V. Neue Erfahrungen und Anforderungen für die Parteiarbeit

    Liebe Genossinnen und Genossen! Das Werden und Wachsen unserer Deutschen Demokratischen Republik, die Errungenschaften unseres sozialistischen Vaterlandes sind wesentlich der unermüdlichen und mobilisierenden Arbeit der Mitglieder und Kandidaten unserer Partei zu danken. Unsere marxistisch-leninistische Partei ist den objektiv wachsenden Anforderungen bei der Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft stets gerecht geworden ...

  • Aus dem Bericht des Politbüros an die 13. Tagung des Zentralkomitees der SED

    (Fortsetzung von Seite 7)

    Im gleichen Zeitraum weilten führende Vertreter und Delegationen der KP Indiens, der KP Israels, der KP Sri Lankas auf Einladung des ZK der SED in der DDR. Zugleich haben sich seit der 12. Tagung des Zentralkomitees auch die Kontakte zu sozialistischen und nationalrevolutionären Parteien, und Organisationen weiter entwickelt ...

Seite
Eishockey IV.Philosophie-Kongreß der DDR nahm Arbeit auf Gefährdete Deiche an Elbe und Mulde verstärkt EWG-Studie: Teuerung ist schwindelerregend Dreischichtig an moderner Technik Viele Vorschläge für „Mach mit!"-Vorhaben Sojus 16 bewies hohes Niveau sowjetischer Kosmostechnik Entschlossener Streikkampf 90000 spanischer Arbeiter Solidarität mit Chiles Patrioten Bomber Israels überfielen Flüchtlingslager in Beirut Durch Automatisierung Arbeitskräfte gewonnen Milchproduktion seit 1950 vervierfacht Erfolgreicher Wettbewerb um weitere Intensivierung SFRJ dankt für Glückwünsche Tausend Tips für eine hohe Materialökonomie Vereinbarung über den Swing unterzeichnet
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen