18. Sep.

Ausgabe vom 11.12.1974

Seite 1
  • Dank an alle Mitarbeiter des Gesundheits- und Soilalwesens

    Grüße und Glückwünsche des Zentralkomitees der SED zum Ehrentag

    Li«b* Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheits- und Sozialwesens der Deutschen Demokratischen Republik 1 Das Zentralkomitee der Soziatistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt allen Wissenschaftlern, Ärzten, Zahnärzten, Apothekern, Schwestern, Pflegern, medizi- 1 nisch-technischen Assistentinnen, Hygiene- Inspektoren, Fürsorgerinnen, Krippenerzieherinnen, Arbeitern und Angestellten des Gesundheits- und Sozialwesens zu ihrem Ehrentag herzliche Grüße und Glückwünsche ...

  • Unermüdlicher Einsatz zur Eindämmung des Hochwassers

    Kreise Grimma und Bitterfeld gegenwärtig besonders betroffen

    Berlin (ADN). In den vom Hochwasser betroffenen Bezirken und Kreisen der Republik sind nach wie vor Tausende Burger in aufopferungsvollem Einsatz, um Gefahren abzuwenden and Schaden zu beseitigen. 57 Krelskatastrophenkommissionen leiten mit den StX- ben der Zivilverteidigung die Vorbeugungs- und Bekimpfungsmaßnahmen, wirkungsvoll unterstfitzt von Angehörigen der Volkspolizei, der Feuerwehr, der Wasserwirtschaft, des DRK sowie der NVA und der Sowjetarmee ...

  • Verdiente Ärzte ausgezeichnet

    Im Auftrage des Vorsitzenden des Ministerrates verlieh der Minister für Gesundheitswesen, Prof. Dr. Ludwig Mecklinger, an 36 hervorragende Mediziner den Ehrentitel „Verdienter Arzt des Volkes" und zeichnete 58 Mitarbeiter des Gesundheits- und Sozialwesens mit der Hufeland-Medaille in Gold aus. Sieben Bürger, die sich im Wettbewerb „Schöner unsere Städte und Gemeinden — mach mit!" verdient gemacht hatten, wurden auf dem Festakt mit der Hufeland-Medaille in Silber geehrt ...

  • Jugend und Materialökonomie

    Die Teilnahme am sozialistischen Wettbewerb ist das Hauptfeld, tuf dem auch die junge Generation hre Verantwortung für die Gestalung der entwickelten sozialistischen aesellschaft wahrnimmt. Im Wettbewerb um die weitere erfolgreiche /erwirklichung der Beschlüsse des 71U. Parteitages der SED vollbringen junge Arbeiter, Genossenschaftsbauern, Lehrlinge, Studenten und Schüler gute Taten zum Wohle der »anzen Gesellschaft und damit zu hrem eigenen Nutzen ...

  • Zehntausende in Rom im Ausstand

    Rom (ADN-Korr.). Zehntausende italienische Industrie- und Bauarbeiter sind am Dienstag in Rom gegen die weitere Abwälzung der Krisenlasten in einen vierstündigen Streik getreten. Sie protestieren damit vor allem gegen die Entlassung, die rund 400 000 Bauarbeitern in den nächsten Wochen droht. Gleichzeitig fordern sie von der Stadtverwaltung die Beschlagnahme von 2500 freistehenden Wohnungen und ihre Übergabe an Familien, die in den Randgebieten der Hauptstadt seit Jahren in Slums leben müssen ...

  • Millionen fordermXhiles Patrioten freilassen!

    Sammlung mit Unterschriften von Frauen der Republik übergeben

    Berlin (ND). Über zwei Millionen Frauen unserer Republik haben den Appell der Bundesvorstände de» DFO und des FDGB sowie des SolldaritStszentranu vom November unterzeichnet, in dem vom Pinochet-Regime Freiheit für alle eingekerkerten Frauen Chiles refordert wird. Die Unterjchriftensammlung fiberrab am ...

  • Neue Phase der Freundschaft

    Beim Verlassen der Deutschen Demokratischen Republik möchte ich Ihnen im Namen der FRELIMO, im Namen meiner Delegation und in meinem eigenen Namen unseren Dank für den herzlichen und aufrichtigen Empfang von Seiten des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, der Regierung und der Bevölkerung der Deutschen Demokratischen Republik übermitteln ...

  • Konsequente Hilfe der UdSSR für den Aufbau in der RSY

    Moskau (ADN). Die Sowjetunion wird der Republik Südvietnam Erdölprodukte, Eisenmetalle, Düngemittel, Nahrungsgüter, Medikamente und andere Waren liefern. Das wurde in einem in Moskau unterzeichneten Abkommen über die sowjetische Wirtschaftshilfe für die RSV vereinbart. Die Unterschriften leisteten für die UdSSR der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Ignati Nowikow und für die Republik Südvietnam der Minister der Provisorischen Revolutionären Regierung Nguyen Van Hieu ...

  • Krisenlasten für Werktätige sind erneut angewachsen

    Paris (ADN-Korr.). Die wachsende Arbeitslosigkeit und die steigende Inflation rufen Pessimismus in den, EWG- Länderni hervor. Dies ist das Ergebnis einer Umfrage, die das französische „Journal du Dimanche" an. bürgerliche Zeitungen 3der anderen EWG-Länder richtete. Bonn (ADN-Korr.). Die Lebenshaltungskosten aller privaten BRD-Haushalte waren im November um 6,5 Prozent höher als im Vergleichsmonat des Vorjahres ...

  • Alberto Corvalän begrüßt

    Berlin (ADN). Zu einem zweitägigen DDR-Besuch traf am Dienstag Alberto Corvalän, Sohn des von der chilenischen Faschistenjunta eingekerkerten Generalsekretärs der KP Chiles, Luis Corvalän, in Berlin ein. Bei einer ersten, überaus herzlichen Zusammenkunft mit Egon Krenz, 1. Sekretär des Zentralrates der ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 3: Verbesserte Betreuung für Kranke und Gesunde Seite 4: Dessau-Konzert mit Uraufführungen in der Staatsoper Seite 5: -Gerhard Grimmers sehr gute .Zwischenzeiten'1 Seite 6: SED und FRELIMO vertiefen ihre festen Beziehungen Seite 7: Hochwasser in weiten Teilen Europas Seite 8: Neuer Elfgesdiosser muß sich ...

Seite 2
  • Vorschlage der Regierung der DDR an den Senat von Berlin (West)

    1. Die Regierung der Deutschen Demo- kehrs die Aufenthaltsberechtigung für kratischen Republik ist bereit, Elektro- Personen mit ständigem Wohnsitz in energie aus dem Net»»sder«*Deutschen^«Berlirr'(Wes^?für die Bezirke der Deut- Demokratischen Republik (in einer Grö- sehen Demokratischen Republik erteilt, ßenordnung bis "zu 300 MW) ab 1975 zu „^ * ...

  • Vorschlage der Regierung der DDR an die Regierung der BRD

    1. Die Regierung der Deutschen Demokratischen Republik hat beschlossen, daß mit Wirkung vom 20. 12. 1974 weitere Erleichterungen im grenzüberschreitenden Personenverkehr zwischen der BRD und der DDR wirksam werden. Demzufolge erhalten Bürger der BRD, die in die Deutsche Demokratische Republik einreisen, in großzügiger Weise ohne Vorliegen besonderer Voraussetzungen auf Antrag die Genehmigung zur Benutzung von PKW ...

  • DKP begrübt neue Initiative der DDR

    Erklärung von Herbert Mies, ' Vorsitzender der DKP

    DöiMldorf (ADN). Der Vorsitzende der DKP. Herbert Mies, begrüßte in Düsseldorf die neuen Vorschläge der Regierung der .DDR zur weiteren Normalisierung der Beziehungen zwischen der DDR und der BRD: .Die neuen Vorschläge der DDR zur Ausfüllung des Grundlagenvertrages, zur verstärkten wirtschaftlichen Zusammenarbeit, ...

  • Kommentare and Meinungen

    Grundlage für weitere Schritte in bewährter Richtung

    Am Freitag voriger Woche wurde, wie bereits gemeldet, die Vereinbarung über den Swing im Handel zwischen der DDR und der BRD für die nächsten Jahre paraphiert. Wenige Tage danach hat nun die Regierung der DDR der Regierung der BRD und dem Senat von Berlin (West)- Vorschläge zur weiteren Normalisierung der Beziehungen übermittelt ...

  • SEW: DDR-Vorschläge fördern Entspannung

    Stellungnahme von Gerhard Danelius, Vorsitzender der SEW

    Westberlin (ADN). Gerhard Danelius, Vorsitzender der SEW, erklärte in einer Stellungnahme: .Mit großem Interesse und mit Zustimmung hat die Bevölkerung unserer Stadt die- Maßnahmen und Vorschläge der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik zur weiteren Normalisierung der Beziehungen zwischen der DDR und Westberlin aufgenommen ...

  • Veröffentlichung im Gesetzblatt

    Berlin (ADN). Im Gesetzblatt der Deutschen Demokratischen Republik vom 10. Dezember 1974 wurde die „Anordnung Nr. 2 über die Durchführung eines verbindlichen Mindestumtausches von Zahlungsmitteln vom 10. Dezember 1974" veröffentlicht. Danach erhält der Paragraph 4 der Anordnung Nr. 1 •vom 5. November 1974 (Gesetzblatt I Nr ...

  • Zufriedenstellend für alle

    „Frankfurter Rundschau" kommentiert

    Bonn (ADN). Die „Frankfurter Rundschau" schreibt in ihrem Kommentar vom Dienstag zu der von Beauftragten der DDR und der BRD paraphierten Swing-Vereinbarung: „Die Behauptung, die Bundesregierung habe den Überziehungskredit nur aufgestockt, um damit die, DDR zu bewegen, wieder zu den Geschäftsgrundlagen abgeschlossener Verträge zurückzukehren, ist jedenfalls zu simpel ...

  • Verhandlungen kamen in Gang

    Kommentar in »Süddeutsche Zeitung"

    München (ADN). Die „Süddeutsche Zeitung" verweist auf die Bereitschaft der DDR „zur Verbesserung der Transitwege und zu Wirtschaftsvereinbarungen". Das Blatt schreibt, mit einem umfangreichen Paket von Vorschlägen habe „die DDR am Montag die ins Stocken geratenen Verhandlungen neu in Gang gebracht". i Betr ...

  • Für beide Seiten vorteilhaft

    Äußerung des BRD-Regierungssprechers

    Bonn (ADN). Der Sprecher der Regierung der BRD, Dr. Grünewald, erklärte auf der Bundespressekonferenz in Bonn, daß der Swing für beide Seiten von Vorteil sei. Er diene nicht nur den Interessen der DDR, sondern auch den Interessen der Wirtschaft der BRD. Dr. Grünewald erläuterte, daß der Swing „auf Konten der Deutschen Bundesbank geführt wird" und folglich nicht die Steuerzahler der BRD belaste, „wie in diesen Tagen von interessierter Seite behauptet worden ist" ...

  • Unterredung im Außenministerium der DDR

    Berlin (ADN). Der Abteilungsleiter im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der DDR Dr. Joachim Mitdank traf am Dienstag mit dem Westberliner Senatsrat Heinz Annußek zu einer Unterredung über beiderseitig interessierende Fragen zusammen. Die Begegnung, die in einer sachlichen Atmosphäre verlief, ...

  • Paraphierte Vereinbarung zum Handel mit der BRD

    Vereinbarung Nr. A974 Betr.: Artikel VIII des Berliner Abkommens Sehr geehrter Herr Kleindienst! Es besteht Einvernehmen darüber, daß 1. Ziffer 2 der Vereinbarung vom 6. Dezember 1968 gemäß Artikel VIII des Berliner Abkommens bis zum 31. Dezember 1981 verlängert wird mit der Maßgabe, daß die Beträge ...

Seite 3
  • Verdienter Arzt des Volkes

    verliehen:

    Waltraud Bordthäuser, Leiterin der Staatlichen Zohnarztpraxis in Neubrandenburg Dr. med. dent. Hartmut Borowczadc, Zahnarzt und stellv. Leiter des Landambulatoriums Briesen MR Dr. med. Roselotte BrQckner, Oberarzt irl und Leiterin der Unfallabteilung der Chirurgischen Klinik des Bereiches Medizin der Humboldt-Universität Berlin MR Dr ...

  • Pati«nt«n spar«n Z«it

    So erzählen sich Bürger im Kreis Greiz die beftftrkehswerte Tatsache, «daß« ^Erkennen, Vorbat|fe»f*Bnd« -Behandeln sie seit diesem Jähr zu Läborunter- "* von Krankheiten zu' erhöhen und die suchungen nicht mehr in die Kreisstadt müssen, sondern häufig anfallende Laborproben im Landambulatorium oder in der staatlichen Arztpraxis am Ort abgeben können ...

  • Viele Aktivitäten ausgelöst

    Der Minister für Gesundheitswesen würdigte die Fortschritte in der medizinischen Betreuung, insbesondere aber die Anstrengungen zur Verwirklichung des vom VIII. Parteitag der SED beschlossenen sozialpolitischen Programms. In diesem Jahr werde es gelingen, in der ambulanten medizinischen Betreuung einen Versorgungsgrad von einem Arzt auf 950 Einwohner zu erreichen, der 1975 auf eins zu 890 weiter verbessert werden soll ...

  • Zahlen und Tatsachen

    0 Ein Programm zur Bekämpfung von Herzinfarkten, aufgestellt vom Forschungsverband Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wurde in Erfurt, Halle, Cottbus, Potsdam erprobt. 62 Kreise der DDR bereiten nunmehr die Einführung des Bekämpfungsprogramms vor. Das DDR-Programm ist Bestandteil eines WHO-Komplexes. Ein Hypertonie- (B(uthochdruck-) Programm wurde in Berlin- Pankow erprobt ...

  • Konsequente Politik zum Wohl des Menschen

    Minister Prof. Dr. Mecklinger auf der Festveranstaltung in Berlin

    „Die hohe Achtung vor dem Leben und der Gesundheit jedes Menschen entspricht der humanistischen Grundhaltung der revolutionären deutschen Arbeiterbewegung und hat in der DDR ihre volle Erfüllung gefunden", erklärte Professor Mecklinger auf der Festveranstaltung am Vorabend des Tages des Gesundheitswesens ...

  • Verbesserte Betreuung für Kranke und Gesunde SiSääBs Wie Kreisleitung, Bürger und Betriebe im Kreis Greiz gemeinsam Reserven erschlossen

    Wie in vielen Bezirken und Kreisen unserer Republik, so haben sich namentlich nach dem VIII. Parteitag der SED auch im Kreis Greiz im Gesundheitsund Sozialwesen bemerkenswerte Wandlungen vollzogen. So verfügen rund 15 Monate nach dem Gemeinsamen Beschluß des Politbüros des ZK der SED, des Ministerrates und des Bundesvorstandes des FDGB zur weiteren Durchführung des sozialpolitischen Programms des VIII ...

  • Uns all«n zum Nutz«n

    Die durchdachte Organisation führte auch zur verbesserten Betreuung entlasserier Kfärik'öhhauspatienten. So stellen Chirurgen, Internisten und Frauenärzte gegenwärtig einen Katalog für Schonarbeit&plätze zusammen. Er ist u. a. für Betriebsärzte gedacht, die auf Grund des Katalogs gemeinsam mit Betriebsleitung und BGL besser als bisher einen entsprechenden Arbeitsplatz auswählen können ...

  • Des Vertrauens würdig erweisen

    „Unseren tiefempfundenen Dank entbieten .wir den Verantwortlichen und Mitarbeitern in den zentralen und örtlichen Staatsorganen, die in ihrer täglichen Airbeit nach dem Grundsatz handeln, daß der Gesundheitsschutz in der sozialistischen Gesellschaft als gesamtstaatliche Aufgabe verwirklicht wird. „Unsere Antwort und unser Dank an die Parteiführung werden in den festen Willen einmünden, noch mehr dem Menschen und damit der Sache des Sozialismus zu dienen ...

  • Hufeland-Medaille in Silber

    an folgende verdienstvolle Bürger:

    Rudolf Bärenwald, vom VEB Maß-Industrie, Werdern Johannes Felgner, Gewinnungskomplexbrigadeleiter im VEB Steinkohlenwerk „Martin Hoop" Zwickau Frieda Götze, Rentnerin aus Papendorf Dr. Heinz Leibiger, Betriebsdirektor im Bereich VEB Rationalisierung Braunkohle aus Leipzig Dipl.-Agraringenieur Rolf Munzert, ...

  • Hufeland-Medaille in Gold

    Luise Berghauer, Leiterin des Feierabendheimes Tangermünde Agnes Burgemeister, Leiterin des Referates Mutter und Kind, Krippen und Heime des Rates des Kreises Jena Kläre Dieke, Stationsschwester der Infektionsstation der Kreiskrankenanstalten Auerbach in Obergöltzsch Dipl.-Wirtschaftler Martin Döring, ...

  • Hohe Ehrungen zum Tag des Gesundheitswesens

    Auf «iner Festveranstaltung des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik wurde anläßlich des »Tages des Gesundheitswesens 1974" in Anerkennung und Würdigung hervorragender Leistungen im Dienste von Leben und Gesundheit folgenden Xrzten der Ehrentitel

Seite 4
  • und Konsequenz

    Energie seiner Musik Dessau-Konzert mit Uraufführungen in der Staatsoper

    Dem bevorstehenden 80. Geburtstag Paul Dessaus -widmete die Berliner Staatsoper ein Kammerkonzert im Apollo-Saal. Musik unterschiedlicher Besetzung, aus verschiedenen Schaffensperioden des Komponisten erklang. Die lose Folge erwies sich in diesem Falle als besonderer Gewinn, machte sie doch Kontinuität und Entwicklung im Schaffen dieses großen Künstlers deutlich, dessen Werk seit langem zum wertvollsten Bestandteil der sozialistischen Musikkultur zählt ...

  • Mit heißem Herzen im Feuer der Revolution

    „Der Bejubelte" im Theater der Freundschaft

    Ein rohgezrmmerter Tisch, Bänke darum, karg, mit völlig unverdeckter Technik — so bot die Probebühne des Berliner Theaters der Freundschaft bei ihrer Eröffnung als neue Spielstätte wirkliche Werkstattatmosphäre. In Kostüm und Maske empfingen die Schauspieler das junge Publikum bereits vor der Vorstellung ...

  • Suche nach den Ursachen für heutiges Verhalten

    Welche Haltungen müssen auf dem Weg zum Kommunismus überwunden werden? — Diese Frage klingt in allen Erzählungen an. Die Autoren machen es sich dabei nicht einfach: Keiner ist von Natur aus gut oder schlecht. Sie suchen die Gründe, warum einer so wurde, wie er heute ist Zum Beispiel Pelageja aus Fjodor Abramows gleichnamiger Erzählung — sie ist ihr Leben lang falschen Werten nachgejagt ...

  • Wie soll man leben, vms bedeutet Glück?

    „Verwandlungen" — ein Band Erzählungen von sechs Autoren aus der RSFSR erschien bei Volk und Welt

    keit zu tun. Es geht um Menschen, die sich scheinbar durch nichts hervortun und doch durch ihr Wirken dem Sozialismus zum Siege verholten haben. DeiL Werkzeugmacher Grischa Paiynraus Rostschins Erzählung „Meiii':Lehrer Grischa Panin" zum Beispiel hat durchaus seine Schwächen. Aber er ist ein hervorragender Arbeiter, der sich verantwortlich fühlt für sein Werk und alle, die dort arbeiten ...

  • Aufbau des Kommunismus braucht jeden einzelnen

    Einmal mehr wird an dieser Erzählung deutlich, daß sich die Wirkung einer literarischen Gestalt nicht auf Vorbild oder Ablehnung beschränkt. Dazwischen liegen viele Möglichkeiten, die die Literatur der entwickelten sozialistischen Gesellschaft immer differenzierter ausschöpft. Mit dem 13jährigen Djuschka Tjagunow hat Wladimir Tendrjakow einen Helden geschaffen, mit dem wir uns voll identifizieren können ...

  • Fast immer sind die Nachbarn mit dabei

    Kulturelle Zusammenarbeit Frankfurt—Zielona Gora

    Eine Wanderausstellung der Frankfurter Galerie Junge Kunst ist kürzlich nach sieben Monaten aus der Wojewodschaft Zielona Göra in die Bezirksstadt an der Oder zurückgekehrt. |,Sie hat dazu beigetragen, die Kunst und das Leben der Werktätigen in der DDR besser kennenzulernen", .schrieb _,der Direktor desAu^tg^, lungsbürös Zielona^ Göra, Wieslaw" Myszkiewicz, nach Frankfurt ...

  • Französische Plakate dreier Jahrhunderte ': in Berlin ausgestellt

    Berlin (ND). Eine Ausstellung „Französische Plakate aus drei Jahrhunderten" wurde am Dienstag im Berliner Alten Museum in den Räumen der Neuen Berliner Galerie, Zentrum für Kunstausstellungen der DDR, eröffnet. Sie zeigt 226 Originalgrafiken und Drucke, darunter auch ein Blatt aus dem Jahr 1793 mit Losungen der Französischen Revolution sowie ein Plakat aus den Tagen der Pariser Kommune ...

  • Kulturnotizen

    GRAFIK. Rund 100 Arbeiten des halleschen Grafikers Ulrich Bewersdorf zeigt eine Ausstellung, die derzeit von der Bezirksgemäldegalerie Tjumen in Westsibirien veranstaltet wird. ANGEWANDTE KUNST. Eine große Ausstellung der bulgarischen angewandten Kunst ist zur Zeit in Sofia zu sehen. Sie umfaßt 2767 ...

  • Präsidialrat des Kulturbundes beriet

    Berlin (ADN). Die würdige Vorbereitung des 30. Jahrestages der Befreiung vom Faschismus stand am Dienstag im Mittelpunkt einer Beratung des Präsidialrates des Kulturbundes der DDR in Berlin. Grundlage der Diskussion bildete dabei der kürzlich erschienene Grundriß der Geschichte des deutschen Volkes „Klassenkampf — Tradition — Sozialismus" ...

  • Aktuelle Probleme der Musikwissenschaft

    Berlin (ND). In der Reihe „Wisisenschaftlidies Kolloquium" des Bereiches Musikwissenschaft der Berliner Humboldt-Universität befaßte sich am Montag eine Veranstaltung mit aktuellen Problemen der Musikgeschichtsforschung. Im Einleitungsreferat stellte Prof. Dr. Heinz Alfred Brocfehaus Gedanken über die Epochenproblematik, Periodisierung und Epochenbegriffsverwendung zur Diskussion ...

  • Literaturwettbewerb schreibender Arbeiter

    Berlin (ND). Vom März bis September 1974 wurden etwa 4000 literarische Werke von schreibenden Arbeitern zum Wettbewerb „Ein gutes Wort zur guten Tat" eingesandt. Das wurde am Dienstag auf einer Pressekonferenz des Bundesvorstandes des FDGB bekanntgegeben. Dieser Wettbewerb, den der Bundesvorstand des FDGB gemeinsam mit dem Ministerium für Kultur, dem Zentralrat der FDJ und dem Schriftstellerverband der DDR ausschrieb, endet zu den 16 ...

  • Tagung über das Schaffen von Ladislav Novomesky

    Berlin (ND). Anläßlich des 70. Geburtstages des bedeutenden slowakischen sozialistischen Dichters und Kulturpolitikers, des Leninpreisträgers und Nationalkünstlers der CSSR, Ladislav ^Novomesky, fand in Berlin,eine wissenschaftliche Arbeitstagung zum Thema „Novomeskys Werk in unserer Zeit" statt. Veranstalter waren das Fachgebiet Bohemistik/Slowakistik der Sektion Slawistik der Humboldt-Universität und das Haus der Tschechoslowakischen Kultur ...

  • Interesse für moralisäie Probleme unseres Alltags

    In der verstärkten Aufmerksamkeit für Grundfragen sozialistischer Bewußtseinsbildung treffen sich auch die sechs Geschichten dieses Bandes. Ihre Themeii' sind vielgestaltig, ihre Stoffe beziehen sie aus den verschiedensten Lebensbereichen. Nicht Helden ohne Fehl- und Tadel werden hier vorgestellt, und ...

  • Fotoausstellung

    „Studio II" nannte Hermann D. Oemler aus Wernigerode seine Einsendung zu der Ausstellung „Mensch und Landschaft", die im Juni nächsten Jahres auf dem »fira-Gelände in Erfurt zu sehen sein wird. Die Zentrale Kommission für Fotografie der DDR hat den Einsendetermin für diese Fotoausstellung bis zum 31 ...

Seite 5
  • IV. Mit Pferderennen begann es

    Vor drei Jahren gewann die Bogenschützin Demberel das erste Weltmeisterschaftsgold für die Mongolische Volksrepublik. Seitdem kamen weitere vier Weltmeistertitel hinzu, davon allein drei im Jubiläumsjahr. Und ohne Zweifel ist der diesjährige WM- Sieg des mongolischen Freistilringers Sewegijn Oidow der wertvollste ...

  • Gerhard Grimmers sehr gute „Zwischenzeiten"

    Schon über eine Million Stimmen bei der Sportlerumfrage ausgezählt

    Vor 48 Stunden war Einsendeschluß in der großen Umfrage der „Jungen Welt" nach dem DDR- Sportler des Jahres 1974. Helfer in Stärke von mehr als zwei Fußballmannschaften sind nach wie vor vollauf beschäftigt, die Stimmen zu zählen, und das Resultat dürfte kaum vor Mitte nächster Woche ermittelt sein. Bis Dienstag abend waren bereits mehr als eine Million Stimmen registriert, und die großen Strichlisten verrieten ständigen Kampf um die Spitzenpositionen ...

  • Wätzlkhs Einsatz noch sehr fraglich

    Vor dem heutigen Achtemnalrückspiel im UEFA-Pokalwettbewerb gegen den Hamburger SV . hat Dynamo-Trainer Walter Fritzsch noch einige Sorgen. „Leider wurde Siegmar Wätzlich beim Länderspiel gegen Belgien erneut verletzt. Der Arzt wird erst am Mittwochmittag entscheiden, ob er spielen kann oder nicht. Davon hängen für uns einige Dispositionen ab, so daß die endgültige Aufstellung erst kurz vor Spielbeginn bekanntgegeben werden kann ...

  • HANDBALL

    Internationale Vergleiche (Frauen): TSC Berlin—Spartaous Budapest 22:12 (14:6), TSG Wismar gegen Shalgiris Kaunas 16:15 (8:9). WASSERSPRINGEN Internationaler Vergleich: Auswahl der Litauischen SSR-TSC Berlin 37:51. Mit vier Sieren stellte der ASK Frankfurt am Sonntag bei einem Gewichtsklassenturnier im Freien Ringkampf die erfolgreichste Staffel ...

  • Sechs Länderspiele für Eishockey-Weltmeister

    Sechs Länderspiele stehen auf dem Dezemberprogramm des Eishockeyweltmeisters UdSSR. Im Rahmen der Spielserien um den „Iswestija" -Preis stellt sich am 12., 13. und 15. Dezember die Nationalmannschaft Schwedens in Moskau vor, und am 18., 19. und , 21. Dezember stehen sich ebenfalls : im Moskauer Lushniki-Sportpalast die UdSSR und die CSSR dreimal gegenüber ...

  • Magdeburger Erfolg ohne Nationalspieler

    In der Magdeburger Hermann- Gieseler-Sporthalle bezwang der SC Magdeburg am Montag in einem Handball-Freundschaftsspiel den ungarischen Gast Szondi Szekesferhervar mit 27:34 (16:12). Die Gäste lieferten eine tempostarke Partie, waren auch strekkenweise gleichwertig, doch in der Verwertung der Chancen waren die Magdeburger konsequenter ...

  • Sportprotokoll zwischen der DDR und Rumänien

    Ein Protokoll über die Zusammenarbeit zwischen der DDR und der SR Rumänien auf dem Gebiet von Körperkultur und Sport für das Jahr 1975 wurde anläßlich der 2. Tagung der Ständigen Gemein^ samen Kommission der Sportleitungen beider Länder in Berlin unterzeichnet. Die Mitglieder der Kommission führten einen Meinungs- und Informationsaustausch zu Fragen der nationalen und internationalen Sportpolitik, der eine Übereinstimmung der Standpunkte beider Seiten zeigte ...

  • kommt aus der CSSR „Meolux 2" ist ein 8-mm- Meolux 2

    automatischem Filmeinleger. Der Projektor garantiert auch gutausgeleuchtete Einzelbildprojektionen und schnelles Filmspulen vorwärts und rückwärts über die Filmbahn. Das Umwickeln ist natürlich auch direkt von Spule zu Spule möglich. Für die Kühlung sorgt ein Ventilator. Objektive: Corrigon f 1,2 15 mm oder f 1,3 20 mm, Standardfassung 032,5 mm ...

Seite 6
  • Einheit und Wachsamkeit — Garanten des Vormarsches

    Portugals Aprilkräfte bereiten sich auf einen großen Kampf vor

    Von unserem Sonderkorrespondenten Dr. Klaus Steiniger, Lissabon In Portugal hat am Montag die Registratur der etwa fünfeinhalb Millionen Abstimmungsberechtigten für die Wahlen zu einer Konstituierenden Versammlung begonnen, die im März 1975 stattfinden sollen. Dieses nationale Gremium wird sich auf die Ausarbeitung einer demokratischen Verfassung konzentrieren, auf deren Grundlage noch Ende des nächsten Jahres Parlamentswahlen erfolgen sollen ...

  • Ein Gendarm überbringt den Befehl zum Einsatz

    Streik beim französischen ORTF — jeder vierte Journalist entlassen

    Von unserem Pariser Korrespondenten Gerhard Leo Wenn es schon in der Regel kein reines Vergnügen ist, die drei Programme des französischen Fernsehens zu verfolgen, so ist das in den letzten Wochen noch fragwürdiger geworden. Es gibt oft nur noch ein einheitliches Kurzprogramm auf allen 'drei Kanälen ...

  • Brüderliche Begegnungen zwischen Cierna und Cheb

    Freundschaftsmonat in der CSSR mit Tausenden Veranstaltungen

    Von unserer Prager Korrespondentin Eva H o r I a m u s ' Das ist in jedem Jahre so in der CSSR: Vom Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution an beginnt der Monat der tschechoslowakisch-sowjetischen Freundschaft. Doch wohl noch nie haben an den Tausenden Veranstaltungen so viele CSSR-Bürger teilgenommen wie jetzt in diesen vier zurückliegenden Wochen! Der Monat der Freundschaft, der am 12 ...

  • SED und FRELIMO vertiefen ihre festen Bexiehungen

    Gemeinsames Kommunique über den Aufenthalt einer Delegation der Befreiungsfront von Mocambique (FRELIMO) in der DDR

    Auf Einladung des Zentralkomitees der SED besuchte vom 3. bis 10. Dezember 1974 eine Delegation der Befreiungsfront von Mogambique (FRELIMO) unter Leitung ihres Präsidenten, Samora Moises Machel, die Deutsche Demokratische Republik. Der Delegation gehörten weiter an: Jorge Rebelo, Mitglied des ZK und ...

  • IV.

    Die SED und die FRELIMO sind der Auffassung, daß im Kampf für Frieden und Unabhängigkeit, für sozialen Fortschritt, gegen Imperialismus, Kolonialismus und Neokolonialismus dem Bündnis zwischen den Staaten der sozialistischen Gemeinschaft und der nationalen Befreiungsbewegung entscheidende Bedeutung zukommt ...

  • III.

    Die SED und die FRELIMO begrüßen die bisherigen Ergebnisse des Entspannungsprozesses in Europa und betonen, daß dieser Prozeß unumkehrbar gemacht und gegen den Widerstand reaktionärer Kräfte auf alle Teile der Welt ausgedehnt werden muß. Sie unterstreichen die Rolle der Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa und sprechen sich für ihren schnellstmöglichen erfolgreichen Abschluß aus ...

Seite 7
  • EWG-Gipfel zeigte tiefe Gegensätze

    Abschluß der Konferenz der Regierungschefs wurde verzögert

    Paris (ADN-Korr.). Die.tiefen Widersprüche auf der Pariser Konferenz der Regierungschefs der neun EWG-Länder verzögerten Dienstagabend den geplanten Abschluß der zweitägigen Konferenz. Die Regierungschefs und ihre Außenminister begannen eine besondere Nachtsitzung, die in dem Programm der Konferenz nicht vorgesehen war ...

  • Rüstungsausgaben der NATO um zehn Prozent gewachsen

    Brunei (ADN-Korr.). Die weitere Verstärkung des Militärpotentials und die Militärpolitik des Nordatlantik- Blocks in den nächsten Jahren stehen im Mittelpunkt der am Dienstag im Brüsseler NATO-Hauptquartier eröffneten Tagung des sogenannten Ausschusses für Verteidigungsplanung (DPC) der NATO. Jüngsten offiziellen Angaben zufolge haben die NATO-Staaten in diesem Jahr 131,6 Milliarden Dollar für die Rüstung ausgegeben ...

  • Israelische Terrorakte in Beirut

    Raketengeschosse auf Institutionen der PLO abgefeuert

    Beirut (ADN-Korr./ND). Mehrere palästinensische Einrichtuneen in der libanesischen Hauptstadt Beirut waren am Dienstacvormittaf Ziel israelischer Terroranschläfe. Die Aggressionsakte waren von israelischen Terroristen — wie die palästinensische Nachrichtenagentur Wafa bestätigte — gegen das Büro der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO), das „Palestine Research Center" und gegen ein Büro der Organisation „Fatah" gerichtet ...

  • Monarchie entscheidend geschlagen

    KP Griechenlands zu den Ergebnissen des Referendums

    Athen (ADN/ND). Das Politbüro des ZK der Kommunistischen Partei Griechenlands hat in einer Erklärung die Ergebnisse des Referendums über die künftige Staatsform als einen großen Sieg des griechischen Volkes charakterisiert. In der Erklärung wird betont, daß das Volk der verhaßten Monarchie einen entscheidenden ...

  • WirksameSchrittegegen Kolonialismus gefordert

    DDR-Vertreter vor Plenum der UNO / Resolutionen angenommen

    New York (ADN-Korr./ND). Die DDR hat sich im Plenum der UNO-Vollversammlung dafür eingesetzt, daß der Sicherheitsrat wirksame Maßnahmen zur Beseitigung des die Internationale Sicherheit gefährdenden Kolonialismus und Rassismus im Süden Afrikas ergreift. Der stellvertretende Außenminister und Ständige ...

  • MPLA schafft Basen gegen Reaktion

    Erstes Büro der Befreiungsbewegung im Inneren Angolas eröffnet

    Luanda (ADN-Korr./ND). Die Volksbewegung für die Befreiung Angolas (MPLA) hat in Nova Lisboa, 600 Kilometer von der Hauptstadt entfernt, ihr erstes offizielles Büro im Landesinnern eröffnet. In Luanda hatte sie bereits vor einem Monat ebenso wie die- beiden anderen Befreiungsorganisationen FNLA und Unita ihre Vertretung eingerichtet ...

  • Militärjunta macht Armee zum Henker des Volkes

    KP Chiles fordert Soldaten zur Gehorsamsverweigerung auf

    Die Junta, so wird betont, habe die Soldaten und Carabineros zu Henkern des chilenischen Volkes gemacht. Es werde Krieg gegen die wehrlose Bevölkerung, gegen die Werktätigen und die Armen geführt. Die KP Chiles bezeichnet in dem offenen Brief die Pinochet-Clique als ein verfassungswidriges Regime, das ausschließlich den Interessen der inneren Reaktion und des ausländischen Kapitals diene ...

  • DDR-Mitglied des Ausschusses für die Frauenkonferenz

    Ebenfalls am Dienstag hat die UNO- Vollversammlung die DDR zum Mitglied des Ausschusses zur Vorbereitung der internationalen Frauenkonferenz der Vereinten Nationen berufen. Die Konferenz findet anläßlich des Internationalen Jahres der Frau im Juni nächsten Jahres in Mexiko statt. In einer weiteren Resolution fordert die Vollversammlung alle Regierungen auf, spezielle Programme zur Förderung der Frau auszuarbeiten ...

  • Treffen von Rambouillet zum Nutzen beider Seiten

    Moskau (ADN). Das Treffen in Rambouillet zwischen dem Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, und Frankreichs Präsidenten Valery Giscard d'Estaing hat in bedeutendem Maße zur Erweiterung und Vertiefung der sowjetisch-französischen Zusammenarbeit auf wirtschaftlichem Gebiet beigetragen, heißt es in einem TASS-Kommentar ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Max Herrn

    Herzliche Grüße und Glückwünsche übermittelte dds ZK der SED dem Arbeiterveteran Max Herrn, Brandenburg, zum 75. Geburtstag. Weit mehr als fünf Jahrzehnte seines Lebens sind vom Kampf gegen Imperialismus und Krieg, für Frieden, Demokratie und Sozialismus geprägt. Verfolgungen und faschistisches Konzentrationslager vermochten seinen Mut nicht zu brechen ...

  • Ganze Dörfer unter Wasser

    Schwere Überschwemmungen in Teilen' der BRD und in Osterreich

    Wien (ADN/ND). Die schweren Überschwemmungen, von denen weite Teile Mitteleuropas betroffen sind, halten nach wie vor an. In Österreich, wo das Hochwasser bereits drei Todesopfer forderte, stehen die Hilfskräfte weiterhin pausenlos im Katastropheneinsatz. Durch Feuerwehr und Armeeinheiten mußten ganze Dörfer geräumt werden, die unter Wasser standen ...

  • Kommunique über Tagung des RGW-Planungskomitees

    Moskau (ADN-Korr.). Auf der 8. Tagung des RGW-Planungskomitees am 9. und 10. Dezember in Moskau, die von Nikolai Baibakow, Vorsitzender des Staatlichen Plankomitees des Ministerrates der UdSSR, geleitet wurde, sind Fragen der Realisierung des Komplexprogramms, insbesondere der Stand der Verwirklichung ...

  • Argentinische Offiziere protestieren gegen CIA

    Buenos Aires (ADN). „Die CIA geht jetzt in,Argentinien ebenso vor, wie sie in Chile ihr Unwesen getrieben hat." Sie strebe insbesondere den Sturz der verfassungsmäßigen Regierung an, heißt es in einem Dokument, das ein Bund argentinischer Offiziere „Lautaro" im Informationsbulletin „Prensa Confidencial" veröffentlicht hat ...

  • Tagesration in Chile: „Tasse Tee und Brot"

    Moskau (ADN-Korr.). In Briefen an Radio Moskau berichten täglich chilenische Patrioten über die Terrorherrschaft des Pinochet-Regimes. Die erschütternden Dokumente wurden am Dienstag von „Sowjetskaja Kultura" in Auszügen veröffentlicht. „Die Gefängnisse des Landes sind von Studenten, Frauen, Arbeitern und technischen Angestellten überfüllt", heißt es im Brief einer Angestellten, der in die UdSSRl gelangte ...

  • Delegation der PVAP in der Hauptstadt eingetroffen,., .i,

    Auf Einladung des ZK der SED traf eine. Delegation des ZK der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei unter Leitung von Jan Kasak,~"stellvertretendef Leiter der Abteilung Kultur des ZK, in Berlin ein. Die polnischen Gäste werden sich mit der Arbeit der SED unter den Kulturschaffenden der DDR vertraut machen ...

  • Koreadebatte abgeschlossen

    Der Erste (Politische) Ausschuß der UNO-Vollversammlung stimmte zum Abschluß seiner Koreadebatte über den Antrag ab, alle in Südkorea unter UNO- Flagge stationierten fremden Truppen abzuziehen und damit den Weg für eine friedliche Lösung des Koreaproblems zu ebnen. Während 48 Delegationen die Entschließung unterstützten, sprach sich die gleiche Zahl dagegen aus ...

  • Wahlmanifest der dänischen Kommunisten veröffentlicht

    Kopenhagen. Das Wahlmanifest der dänischen Kommunisten für die Parlamentswahlen am 9. Januar wurde am Dienstag auf einer Tagung des ZK der KPDä beschlossen. In dem Dokument wird festgestellt, daß die auf das Großkapital und die EWG orientierte Politik der Regierung Hartling die dänische Gesellschaft in eine tiefe Krise gestürzt habe ...

  • Kurz berichtet

    Symposium UdSSR-USA

    Riga. Ein sowjetisch-amerikanisches Symposium über Umweltschutz tagt in der lettischen , Stadt Jurmala. Es sollen mehr als 20 Vorträge gehalten .sowie der Arbeitsplan für 1975 und 1976 abgestimmt werden. Gewerkschaftsberatung Helsinki. Eine sowjetische Gewerkschaftsdelegation unter Leitung des Vorsitzenden des Zentralrates, Alexander Schelepin, ist in Finnland zur Teilnahme an der 18 ...

  • Alarm in der £SSR

    Prag (ADN-Korr.). In mehreren Landesteilen der CSSR mußte am Montagabend und Dienstagmorgen Hochwasseralarm gegeben werden. Infolge der warmen Witterung setzte ein massives Tauwetter in den Bergen ein. Anhaltender Regen tat ein übriges, so daß gegenwärtig vor allem die nord- und ostböhmischen Flüsse Hochwasser führen und an mehreren Stellen bereits über die Ufer getreten sind ...

  • Glückwunschtelegramm an die Republik Obervolta

    Zum 16. Jahrestag der Proklamierung der Republik Obervolta übermittelte dar Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, dem Präsidenten der Republik Obervolta. Generaloberst Sangoule Lamizana, ein in herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschtelegramm. Aus gleichem Anlaß beglückwünschte der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, den Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Republik Obervolta, Bataillonschef Zerbo Saye ...

  • Rumäniens Außenminister von Alexej Kossygin empfangen

    Moskau (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygin, empfing am Dienstag den zu einem offiziellen Freundschaftsbesuch in Moskau weilenden Außenminister Rumäniens, George Macovescu. Während des Gesprächs, an dem der Außenminister der UdSSR, Andrej Gromyko, teilnahm, wurden Fragen der Weiterentwicklung der allseitigen Zusammenarbeit und Freundschaft sowie aktuelle internationale Probleme von beiderseitigem Interesse erörtert ...

  • Was sonst noch passierte

    Einer großen Luftblase im Rumpf des an der Wolgamündung gesunkenen Schiffes „Wjuga" verdankt der sowjetische Seemann Wladimir Moissejew sein Leben. Nach 32- stündigem Aufenthalt elf Meter unter Wasser konnte er von Rettungsmannschaften aus seiner Zwangslage wohlbehalten geborgen werden. Sein Gefährte German Jaschln war zwölf Stunden zuvor aus eigener Kraft wieder aufgetaucht ...

  • ,Domochim' legte Kooperation für das Planjahr 1975 fest

    Moskau (ADN). Die erste Arbeitssitzung des Rates der internationalen Wirtschaftsvereinigung „Domochim" in Moskau legte in den Plänen für 1975 unter .anderem,dife,gemeinsame Produktion von zwölf Erzeugnissen der^Haushaltchemie fest. Mitglieder dieses im September gegründeten Unternehmens sind, die Allunionsvereinigung der UdSSR Sojusfoytchim und die WB Leichtchemie der DDR ...

  • Minus 47 Grad in Jakutton

    Moskau (ND). Kälter als am Nordpol ist es zur Zeit in Oljokminst in Jakutien. Wie TASS am Dienstag berichtete, wurden In der Stadt an der Lena 47 Grad unter Null gemessen. Auch im europäischen Teil der Sowjetunion ist inzwischen der Winter, wenn auch in milderer Form, eingezogen. In Moskau liegen die ...

  • Senat der USA bestätigte Rockefeiler als Vizepräsident

    Washington (ADN). Der Senat der USA hat am Dienstag den früheren New-Yorker Gouverneur Nelson Rockefeller als neuen Vizepräsidenten bestätigt. Die Vizepräsidentschaft Rockefellers bedarf noch der Zustimmung des Repräsentantenhauses.

  • Erdbeben registriert

    Moskau (ADN). Ein Erdbeben wurde am Dienstag in den mittelasiatischen Sowjetrepubliken registriert. Betroffen waren u. a. die Städte Taschkent, Samarkand und Duschanbe. Menschen* kamen glicht zu Schaden. . '

  • Von Lawin« verschüttet ...

    Wien (ND). Zwei Bergwachtmänner sind bei einer Übung In der Nähe von Mitten-/ yrald (Österreich) von einer Lawine Verschüttet worden.

Seite 8
  • Neuer Elfgeschosser muß sich /mausern7

    Seit einigen Wochen herrscht in der Möllendorffstraße, nahe dem Roederplatz, Premierenfieber. Dort entsteht der erste elf geschossige Block der neuen Wohnungsbauserie 70 (WBS 70). Nach einem Jahr sozialistischer Gemeinschaftsarbeit zwischen Projektanten, Technologen, Brigadieren, erfahrenen Bauarbeitern des Wohnungsbaukombinates und Kollegen der Bauakademie der DDR gilt es, nun auch in der Praxis mit der neuen Entwicklung zu bestehen ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im November starb Genossin Jenny E m ri c h aus der WPO 87 im Alter von 81 Jahren. Seit 1920 gehörte' sie zur Partei der Arbeiterklasse. Das ZK ehrte sie mit der Ehrenurkunde für 50jährige treue Mitgliedschaft. Trauerfeier: 12. Dezember, 9 Uhr, Friedhof Friedrichshagen, ABmannstraße. Kreisleitung Köpenick Im Alter von 72 Jahren starb unser Genosse Gustav Held aus der WPO 72 ...

  • FREIIMO-Delegation herzlich verabschiedet

    Hermann Axen wünschte Präsident Machel neue Erfolge

    Berlin (ADN). Die von FRE- LIMO-PrXsident Samora Moises Mache! geleitete Delegation der Befrelungsfront und der Über- Cancsrecierunf von Mocambique hat am Dienstag nach einem achttägigen offiziellen Besuch die DDR verlassen. Die Delegation wurde auf dem Zentralflughafen Berlin im Namen des Zentralkomitees ...

  • Funk und Fernsehen heute

    lUdio DDK I: 9.05 Die Schlagerrevue; 10.30 Nicht nur eine Akte; 11.30 Ihre Lieblingsmelodie; 12.20 Rhythmisches Dessert; 15.05 Musik für junge Leute; 16.00 Magazin; 18.00 Fußball Dynamo Dresden gegen Hamburger SV; 20.05 Die Kordilleren geben keine Antwort, Feature. Radio DDR II: 10.40 Interpreten im Profil; 13 ...

  • Gespräch über Wirtschaftsbeziehungen

    Österreichs Bundeskanzler empfing DDR-Delegation

    Wien (ADN-Korr.). Der Bundeskanzler der Republik Österreich, Dr. Bruno Kreisky, empfing am Dienstag den Leiter der DDR-Regierungsdelegation, Außenhandelsminister Horst Solle. Während des Gesprächs informierte Minister Solle den Bundeskanzler über die erfolgreichen Bemühungen beider Seiten zur Verstärkung der wirtschaftlichen, industriellen und technischen Zusammenarbeit, die in den letzten Tagen in der Unterzeichnung bedeutender Abkommen und Vereinbarungen ihren Ausdruck fanden ...

  • Treffen mit Führung der KP Dänemarks

    Unterredung Inge Langes mit Knud Jespersen

    Kopenhagen (ND-Korr.). Zu einer herzlichen Begegnung zwischen der in Dänemark weilenden Delegation des ZK der SED unter Leitung von Inge Lange, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK, und dem Vorsitzenden der Kommunistischen Partei Dänemarks, Knud Jespersen, sowie weiteren Mitgliedern des Politbüros und des Zentralkomitees dieser Partei kam es Donnerstag abend iri der Kopenhagener DDR-Botschaft ...

  • Besucherziel Schöneiche

    Ober 38 000 Gäste aus dem Inund Ausland verzeichnet die Gedenk- und Bildungsstätte des ZK der SED in Schöneiche- Fichtenau seit Ihrer Eröffnung vor einem Jahr. Beeindruckend ist ein Besuch auch für Kinder und Jugendliche, deren Anteil bei rund 40 Prozent liegt Von den vier Ausstellungsräumen der ehemaligen Reichsparteischule der KPD »Rosa Luxemburg" ist das historische Thälmann-Zimmer stets ein besonderer Anziehungspunkt für die Jugendlichen ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (20 04 91), keine Vorstellung; Komische Oper (2 29 25 55), 19-22 Uhr: „Der Troubadour" geschl. Vorstellung; Metropol-Theater (2 0717 39), 19-21 Uhr: „Bolero"«); Deutsches Theater (4 27 12 25), 19.30-21.45 Uhr: „Amphltryon" ••♦); Kammerspiele (4 27 12 26), keine Vorstellung; Kleine Komödie (4 2712 26), 20 bis 21 ...

  • Kommunalpolitiker aus Budapest in Berlin

    Eine Delegation des Exekutivkomitees des Rates der Hauptstadt der Ungarischen Volksrepublik, Budapest, weilt auf Einladung des Magistrats vom 10. bis 14. Dezember in unserer Hauptstadt. Sie wird vom Präsidenten des Exekutivkomitees, Zoltan Szepvölgyi, geleitet. In einem Arbeitsgespräch mit Oberbürgermeister ...

  • Wie wird das Wetter?

    WetterentWicklung: Am Südrand aines über Norwegen liegenden umfangreichen Tiefdruckgebietes wird Meeresluft polaren Ursprungs in unseren Raum geführt. Eingelagerte Schauerstaffeln gestalten den Wetterablauf wechselhaft. So wird es am Mittwoch bei wechselnder, meist aber starker Bewölkung zu einzelnen Schnee- und Graupelschauern kommen ...

  • Studienbesuch in Frankreich beendet

    Pari* (ADN-Korr;). Auf Einladung des Zentralkomitees der FKP weilte eine Studiendelegation des ZK der SED unter Leitung von Heinz Geggel, Mitglied des ZK und Leiter der Abteilung Agitation, vom 3. bis zum 10. Dezember in Frankreich. Im Sitz des Zentralkomitees der FKP in Paris hatte die Delegation Gespräche mit den Abteilungen für Agitation und Propaganda des ZK der FKP ...

  • Ehrungen anläßlich des 26. Pioniergeburtstages

    Berlin (ND). Anläßlich des 26. Jahrestages der Pionierorganisation „Ernst Thälmann" am 13. Dezember fand Dienstag nachmittag im Hause des FDJ-Zentralrates in Berlin eine festliche Veranstaltung statt Pionierleiter, Lehrer, Schulfunktionäre, Patenbrigaden und sowjetische Freunde wurden für ihre beispielhafte Tätigkeit mit der Artur-Becker- Medaille oder der Medaille der Pionierorganisation in Gold ausgezeichnet ...

  • Ausstellung „30 Jahre SFRJ" am Bebelplatz

    Berlin (ND). In der „Kommode" am Bebelplatz wurde am Dienstag die Ausstellung „30 Jahre Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien" eröffnet. Der amtierende Generalsekretär der Liga für Völkerfreundschaft, Bernhard Köcher, und der stellvertretende Vorsitzende des SFRJ-Bundeskomitees für Information Enver Humo werteten sie in Ansprachen als Beitrag zur Festigung der engen und fruchtbaren Beziehungen zwischen unseren Staaten ...

  • Im Klub der Pädagogen

    In der Reihe politische und schulpolitische Fragen und Argumente findet am Mittwoch im Klub der Berliner Pädagogen (Haus des Lehrers) ein Gespräch mit Werner Neugebauer, Mitglied des ZK der SED und Leiter der Abteilung Volksbildung und Wissenschaften der Bezirksleitung, statt. Zu den Klubveranstaltungen im Haus des Lehrers gehört am 12 ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlaf, 1017 Berlin, Franz-Mehrint-Platz l, Telefon: Sammelnummer 5190. Abonnementsprels monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkantor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-0» - Alleinlee Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, Telefon: 2 26 27 80, und alle DEWAG-Betriebe und Zweifstellen In den Bezirken der DDR ...

  • Korallenriff im Museum

    Zu den interessanten Exponaten des Museums für Naturkunde in der Invalidenstraße gehört ein Korallenriff mit farbenprächtiger Flora und Fauna, das Wissenschaftler und Sporttaucher unserer Republik im Karibischen Meer bargen, um es in Berlin wieder naturgetreu aufzubauen. Außerdem stellt die Leitung der zur Humboldt-Universität gehörenden Institution in einer neuen Ausstellung noch weitere Forschungsleistungen ihrer Mitarbeiter vor ...

  • DSF-Aktivisten berieten

    Über die politisch-ideologischen Aufgaben zum 30. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus berieten am Dienstagnachmittag rund 100 Funktionäre der DSF aus dem Stadtbezirk Köpenick. Die Jahreshauptversammlungen in Betrieben, Wohngrpppen und Schulen wurden erfolgreich abgeschlossen und führten überall zu neuen Initiativen im Aufgebot der Freundschaft ...

  • Einmillionster Passagier des Jahres bei INTERFLUG

    Berlin (ADN). Als einmillionster Passagier der INTERFLUG in diesem Jahr wurde am Dienstag auf dem Zentralflughafen Berlin Christel Brechlin aus Weggun, Kreis Prenzlau, herzlich begrüßt. Die Rinderzüchterin aus der LPG „Einheit" gehört' einer Reisegruppe an, deren Mitglieder für ihre hervorragenden Wettbewerbsleistungen in der Landwirtschaft mit einer Heise nach Leningrad ausgezeichnet wurden ...

  • Unterhaltsame Stunden für 5000 ältere Bürger

    Die drei Klubs der Volksolidarität im Stadtbezirk Köpenick sind beliebter Treffpunkt für monatlich rund 5000 ältere Bürger. Bei politischen Gesprächsrunden und kulturellen Veranstaltungen finden sie unterhaltsame Stunden. Ein Chor, zwei Bastelzirkel und Altersgymnastik bieten den betagten Einwohnern ein interessantes Betätigungsfeld ...

  • Liesbeth K o r t h

    möchten wir allen Genossen .und Freunden auf diesem Wege herzlich danken. Unser besonderer Dank gilt den Genossen des Zentralkomitees der SED, der Kreisleitung der SED BerMn- Mitte und allen, die uns hilfreich zur Seite standen. Ilse Stephan Jeanette Blasche

  • Spitzenbelastungszeiten vom 1. 12. bis 20. 12. 1974

    Spitzenbelastungszeiten von 6.30 bis 9.00 Uhr und von 16.00 bis 20.30 Uhr. Stunde der höchsten Belastung von 7.00 bis 8.00 Uhr. Satz und Druck: (140) Druckerei Neues Deutschland, 1017 Berlin.

Seite
Dank an alle Mitarbeiter des Gesundheits- und Soilalwesens Unermüdlicher Einsatz zur Eindämmung des Hochwassers Verdiente Ärzte ausgezeichnet Jugend und Materialökonomie Zehntausende in Rom im Ausstand Millionen fordermXhiles Patrioten freilassen! Neue Phase der Freundschaft Konsequente Hilfe der UdSSR für den Aufbau in der RSY Krisenlasten für Werktätige sind erneut angewachsen Alberto Corvalän begrüßt In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen