16. Jul.

Ausgabe vom 10.12.1974

Seite 1
  • Mit neuen Initiativen des Volkes zum 30. Jahrestag der Befreiung Meinungsaustausch Erich Honeckers mit den Vorsitzenden der befreundeten Parteien und dem Präsidenten des Nationalrates der Nationalen Front der DDR über aktuelle politische Fragen und über

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Ersten S«iu*tärs des Zentralkomitees der Soiialistischen Einheitspartei Deutschlands, Genossen Erich Honecker, fand, am 9. Dezember 1974 im Hause des Zentralkomitees der SED eine Zusammenkunft mit den Vorsitzenden der befreundeten Parteien und dem Präsidenten des Nationalrates der Nationalen Front der DDR statt Der freimütige Meinungsaustausch hatte aktuell-politische Fragen, MaBnahmen zur Vorbereitung des 30 ...

  • Auszeichnungen im Staatsrat

    Willi Stoph ehrte verdiente Bürger unserer Republik mit hohen Orden Berlin (ND). Burger unserer Republik, die sich als Mitgestalter der entwickelten sozialistischen Gesellschaft in der DDR große Verdienste erworben haben, und ausländische Genossen wurden am Montag auf Vorschlag des Politbüros des ZK der SED und des Präsidiums des Ministerrates der DDR mit hohen staatlichen Auszeichnungen geehrt ...

  • Enge Zusammenarbeit von SED und FRELIMO

    Berlin (ADN). Im Hause des Zentralkomitees der SED wurden am Montag die Verhandlungen zwischen der Delegation der SED unter Leitung von Hermann Axen, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, und der Delegation der FRELIMO und der Übergangsregierunc von Mocambique unter Leitung des Präsidenten der FRELIMO, Samora Moises Machel, erfolgreich abgeschlossen ...

  • Hochwasser verursachte Schaden in mehreren Bezirken der Republik

    Zeitweilige Produktionseinstellungen in zahlreichen Betrieben / Tausende Helfer sind im Einsatz

    Berlin (ADN). Die lang anhaltenden intensiven Niederschlage in den letzten Taren (20 — 40 Liter pro m3) sowie durchgreifendes Tauwetter in den Kammlagen der Mittelgebirge führten in den Bezirken Karl-Marx-Stadt, Dresden, Gera und Suhl sowie in der Folge auch in den Bezirken Leipzig und Cottbus zu einem Ansteigen der Wasserführung in kleineren und mittleren Pluß- Uufen ...

  • Mitdank bei Schütz

    Westberlin (ADN). Der Beauftragte der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik, Dr. Joachim Mitdank, wurde am Montag vom Regierenden Bürgermeister Westberlins, Klaus Schütz, zur einer Unterredung empfangen. Es wurden Fragen erörtert, die die Beziehungen zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und Westberlin betreffen ...

  • Nier empfing Gaus

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der Deutschen Demokratischen Republik Kurt Nier empfing am Montag den Leiter der Ständigen Vertretung,. der Bundesrepublik Deutschland in der DDR, Günter Gaus, zu einem Gespräch. Es wurden Fragen von beiderseitigem Interesse erörtert ...

Seite 2
  • Hochwasser verursachte Schaden in mehreren Bezirken der Republik

    (Fortsetzung von Seite 1) Papierfabrik Zwickau, weiter Textilbetriebe, darunter der VEB Raumtextilien Braunsdorf, der VEB Dekodruck Frankenberg, der VEB Buntsockenwerke Stollberg. Im VEB WEMA Plauen kam es zum Wassereinbruch in einer Werkhalle. Im Bezirk Leipzig mußten sechs Betriebe ihre Produktion zeitweilig einstellen, so der VEB Nährmittelwerk Colditz, der VEB Mischfutterwerk Leisnig, der VEB Zellstoff- und Papierkombinat Trebsen ...

  • DSF-Mitglieder berieten neue Vorhaben im Aufgebot Kurt Thieme zum Abschluß der Jahreshauptversammlungen

    Zum Abschluß der Jahreshauptversammlungen, die vom 15. Oktober bis 10. Dezember in den DSF-Grundeinheiten stattfanden, gab der Kandidat des ZK der SED und Generalsekretär der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetlsche Freundschaft, Kurt Thieme, folgendes Interview: Frage: Wie schätzen Sie den Verlauf der Jahreshauptversammlungen 1974 ein? Antwort: Diese Versammlungen waren nach dem 10 ...

  • Studiendelegation des ZK der SED besuchte YR Polen

    Auf Einladung des ZK der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei besuchte eine Delegation des ZK der SED unter Leitung von Arwed Kempke, stellvertretender Leiter de/ Abteilung Wissenschaften des ZK, die VR Polen und machte sich mit der Arbeit der polnischen Bruderpartei im Hochschulwesen vertraut. Sie führte Gespräche im ZK der PVAP und besuchte die Stadt Lodz ...

  • Wir fühlten uns unter Freunden

    Treffen nach Abschluß der Verhandlungen mit FRELIMO-Delegation

    Berlin (ADN). Zu Ehren der Delegation der Befreiungsfront und der Ubergangsregierung von Mocambique unter der Leitung von FRELIMO-Präsldent Samora Moises Machel gab das Zentralkomitee der SED am Montagabend im Interhotel „Stadt Berlin" ein Essen. Daran nahmen die Mitglieder des Politbüros des ZK der ...

  • Botschafter Portugals in der DDR akkreditiert

    Willi Stoph nahm das Beglaubigungsschreiben entgegen

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Willi Stoph, empfing am Montag den Außerordentlichen und Bevollmlcnticten Botschafter der Portugiesischen Republik in der DDR, Dr. Rui Eduardo Barbosa de Medlna, zur Entcegennabm* des Beglaubigungsschreibens. In seiner ...

  • Das Wohl des Menschen ist Ziel jeglicher Politik im Sozialismus

    Erklärung zum 26. Jahrestag der Deklaration der Menschenrechte

    Berlin (ADN). Zum 26. Jahrestag der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte am heutigen Dienstag haben das Komitee für Menschenrechte, das Komitee für die Kampfdekade gegen Rassismus und Rassendiskriminierung, der Friedensrat, die Liga für die Vereinten Nationen und das Solidaritätskomitee der DDR eine Erklärung veröffentlicht ...

  • FRELIMO dankt für die Solidarität

    Repräsentanten aus Mocambique beantworteten Fragen der Presse

    Berlin (ND). FRELIMO-Präsident Samora Moises Machel beantwortete am Montag Fragen von, Vertretern der DDR-Presse und mögambiquanischer Zeitungen. Er dankte der SED, dem Volk und der Regierung der DDR auf das herzlichste für die Solidarität, die sie der FRELIMO und der Bevölkerung von Mocambique in ihrem Befreiungskampf zuteil werden ließen ...

  • Herzliche Begegnung mit Aalborger Gewerkschaftern

    Gedankenaustausch mit Inge Lange

    Aalbort (ND/ADN). Die Delegation des ZK der SED unter Leitung von Inge Lange, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, die gegenwärtig in Dänemark weilt, hatte am Montag freundschaftliche Begegnungen in Aalborg, der viertgrößten Stadt Dänemarks. Am Vormittag empfing Oberbürgermeister Marius ...

  • [ehnjahresabkommen mit österreichischen Stahlwerken

    Wien (ADN). Ein Zehnjahresabkommen über die weitere wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen einem Konsortium von Außenhandelsbetrieben der DDR, vertreten durch den Generaldirektor des Außenhandelsbetriebes Maschinenexport, Kurt Ullrich, und den Vereinigten österreichischen Eisen- und Stahlwerken — Alpine Montan AG, vertreten durch den Vorsitzenden des Vorstandes, Generaldirektor Dr ...

  • Wirtschaftsvereinbarung mit VDR Jemen unterzeichnet

    Aden (ADN). Der Stellvertreter des Ministers für Außenhandel der DDR Friedmar Clausnitzer und der Minister für Wirtschaft und Industrie der VDR Jemen, Abdel Aziz Abdul Walli, unterzeichneten im Namen ihrer Regierungen am Montag in Aden ein langfristiges Abkommen über die wirtschaftliche und technische Zusammenarbeit zwischen der DDR und der VDR Jemen sowie ein Protokoll über die wissenschaftlichtechnische Zusammenarbeit in den Jahren 1975 und 1976 ...

  • Studenten fordern Freiheit für Rodney Arismendi

    Bernau (ADN). Die Studenten» der Jugendhochschule „Wilhelm Pieek" am Bogensee haben die unverzügliche Freilassung von Rodney Arismendi und aller eingekerkerten Patrioten. Uruguays gefordert. Auf einem Solidaritätsmeeting am Montag prangerte der gegenwärtig zu Gast in der DDR weilende uruguayische Patriot Roberto die Zustände in seinem Lande an ...

  • Beschluß zur Arbeit der Staatsorgane im Gesetzblatt

    Berlin (ADN). Im Gesetzblatt der DDR Teil I Nummer 60 vom 9. Dezember 1974 ist der Beschluß des Ministerrates über di^ weitere Verbesserung der Arbeit der Räte der örtlichen Volksvertretungen in den Städten, Gemeinden, Stadtbezirken, Stadt- und Landkreisen und Bezirken mit den Bürgern vom 28. November 1974 -auszugsweise veröffentlicht ...

  • Botschaften der DDR und Jer USA offiziell eröffnet

    Berlin (ADN). Der, stellvertretende *.ußenminister der DDR Dr. Horst Grulert empfing am Montag den Geichäftsträger der Vereinigten Staaten jon Amerika in der DDR, Brandon 3rove jr., im Zusammenhang mit der Sröffnung der Botschaft der USA in der DDR, zu einem Gespräch. Die Botschaft ler DDR in den USA nahm ihre Tätigceit ebenfalls am 9 ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowskl, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kbbs. Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Fließverfahren sind Kennzeichen des Heuen

    Natürlich war dem immer eine Beratung in der Leitung der LPG vorausgegangen, aber für die Genossenschaftsbauern brachte erst der Morgen die Entscheidung, was sie am Tage tun sollten. Im Notizbuch des Feldbaubrigadiers fand der Plan für die Arbeiten während einer ganzen Kampagne auf wenigen Seiten Platz ...

  • Wenn Traktoristen umziehen*..

    In den kommenden Monaten werden neben Schlossern noch 1000 Traktoristen und Mechanisatoren aus den kooperativen Abteilungen Pflanzenproduktion des Bezirkes Rostock in den Kreisbetrieben für Landtechnik helfen, das Winterreparaturprogramm zu erfüllen. Sie verlegen also ihren Arbeitsplatz von den Feldern in die Instandsetzungshallen des Kreisbetriebes, um Mähdrescher, Futtererntemaschinen, Traktoren, Kartoffel- und Rübenkombines für die 75er Saison fit zu machen ...

  • Computer errechnet Muschineneinsatz

    Wir ließen für die kooperative Abteilung ein Mechanisierungsprojekt anfertigen. Einen entsprechenden Auftrag übernahm das Ingenieurbüro für Mechanisierungsprojektierung des Bezirkskomitees für Landtechnik, das dazu Anlagen der Datenverarbeitung nutzt. Das Projekt ist eine wesentliche Voraussetzung dafür, daß die Maschinensysteme aufeinander abgestimmt sind, ein Rad ins andere greift ...

  • aller Verkehrsträger bei weitem überfordert wird. Ladefristen exakt einhalten

    Die durchaus positive Entwicklung der Transportleistungen in diesem Jahr wird unter anderem durch zu hohe Überschreitungen der Ladefristen beeinträchtigt. Seit Januar 1974 nehmen sie zu, wodurch der Volkswirtschaft monatlich ein Transportraum von etwa 1880 Güterwagen verlorengeht. Diese Zahlen verdeutlichen ...

  • Technologen, Normer und Arbeitsökonomen

    Die wissenschaftliche Arbeitsorganisation stellt hohe Ansprüche an die Leitung. Mit zunehmender Konzentration der Produktion wird der Anteil der Arbeitsvorbereitung größer. Wenn wir die Pläne für die einzelnen Kampagnen aufstellen, brauchen wir eine selbständige Gruppe dafür, in der neben Leitungsmitgliedern der kooperativen Abteilung nun auch solche in der Landwirtschaft noch relativ jungen Berufe wie Technologen, Normer, Arbeitsökonomen vertreten sind ...

  • 24 Millionen Tonnen im Monat

    Im Monat November gelang es, durch gute Zusammenarbeit .die Leistungen beträchtlich zu steigern. So wurde mit 24,4 Millionen Tonnen Güter die bisher höchste Leistung der Eisenbahn innerhalb eines Monats erzielt und '444000 Tonnen gegenüber dem Transportplan mehr beladen und transportiert. 708 600 Tonnen am 26 ...

  • Wissenschaftlich leiten mit Notizbuch oder wie? Erfahrungen mit der Arbeitsorganisation in der kooperativen Abteilung

    Der Übergang zu industriemäßigen Produktionsmethoden in der Feldwirtschaft stellt neue Anforderungen an die Leitung der Produktion. Dabei gewinnt besonders die wissenschaftliche Arbeitsorganisation an Bedeutung. Über einige Erfahrungen und Probleme berichten Dr. Christof Säuberlich, Leiter der ökonomischen Gruppe, und Christa Wasch, Leiter des Bereiches Arbeitsökonomie/Kader in der Kooperativen Abteilung Pflanzenproduktion Memleben, Bezirk Halle ...

  • Wintermonate Zeit des Lernens

    Wieder beginnen Monate intensiven Lernens auf dem Lande - wie überall in der Republik auch im Bezirk Neubrandenburg. 4500 Frauen und Männer aus der Pflanzen- Produktion und der Viehwirtschart erwerben im Ausbildungsjahr 1974/75 den Fachbrief. 10 000, die diesen Nachweis bereits besitzen, bilden sich weiter zu Spezialisten moderner Maschinen — Traktoren, Mähdreschern, Rübenkombines, Häckslern ...

  • Werkverkehr mit einbexiehen

    Eine große Bedeutung beim Gewinnen zusätzlichen Transportraumes kommt der Verlagerung von Transporten von der Schiene auf die Straße zu, bei gleichzeitiger stärkerer Einbeziehung der Fahrzeuge des Werkverkehrs. So gelang es beispielsweise dem Transportausschuß des Bezirkes Leipzig, die ihm gestellten Aufgaben um 1500 Tonnen zu überbieten ...

  • Schopf werk an der Prohner Wiek

    An der Prohner Wiek bei Stralsund, einem der größten Meliorationsvorhaben im DDR- Küstenbezirk, ist der sozialistische Wettbewerb der Kollektive auf die Fertigstellung eines Speicherbeckens für rund 1,3 Millionen Kubikmeter Wasser und die dazu gehörigen Pumpstationen gerichtet. Im Vordergrund das Schöpfwerk, von dem gegenwärtig die Schalungen abgebaut werden ...

  • Blütenschmuck aus Dresden

    Dresden. Für neuen Blütenschmuck in Parks und Vorgärten sorgen gärtnerische Spezialbetriebe und Werktätige aus elf Betrieben des VEG Saatzucht Baumschulen Dresden, wo in diesem Jahr mehr als fünf Millionen Rosenibüsche herangezogen wurden. Viele dieser „Blumenköniginnen" sind für ^Anlagen in neuen Stadtteilen von Halle-Neustadt, Jena, Rostock und Berlin bestimmt ...

  • Vielseitiger Rohstoff Stärke

    Berlin. Das Produktionsprogramm der neun Stärkefabriken der DDR umfaßt über 50 verschiedene Erzeugnisse. Dazu zählen Puddingpulver ebenso wie Stärkesirup, der in der Süßwarenindustrie zu Bonbons und Pralinen verwandelt wird. In der Papier- und Wellpappenindustrie wird Kartoffelstärke als Klebstoff und als Veredlungsgrundlage verwendet Unerläßlich ist dieser Rohstoff auch für die Herstellung von bestimmten Produkten der Pharmazie und Chemie ...

  • Möhrenputzen mechanisiert

    Halle. Eine halbautomatische Waschund Putzanlage für Speisemöhren' wurde in der zum Kooperationsverband Elbe- Saale-Gemüse gehörenden KAP" Gröbere bei Halle in Betrieb genommen. Bei verbesserten Arbeitsbedingungen ermöglicht die Anlage, die von den Mechanisatoren der Abteilung selbst entwickelt und gebaut wurde, eine Steigerung der Produktion um mindestens' 30 Prozent gegenüber der bisher eingesetzten Technik ...

  • Einhufige „Schwarzkittel"

    Gräfenhainlchen. Einhufige Wildschweine zählen zu den seltenen Tiefen in den> Wäldern und auf den Fluren der nahezu 50 000 Hektar großen „Dübener Heide". Ende 1973 erstmals von Mitgliedern der Jagdgesellschaften im Kreis Gräfenhainichen gesichtet, konnten inzwischen mehrere dieser völlig aus der Art geschlagenen „Schwarzkittel" zur Strecke gebracht werden ...

  • Transportaufgaben taglich erfüllen

    Die hohen Leistungen im sozialistischen Wettbewerb stellen dem Verkehrswesen in den letzten Wochen dieses Jahres noch große Aufgaben zur Versorgung der Bevölkerung und der Volkswirtschaft, vor allem zur Erfüllung der Exportverpflichtungen unserer Republik. Das verlangt eine enge Zusammenarbeit und Kooperation mit den Betrieben und Einrichtungen der Industrie, des Bauwesens und der Landwirtschaft ...

  • Abwässerverwertung

    Schwerin. Saubere Seen und ertragreichere Felder sind das Ziel eines umfangreichen Projektes zur schadlosen Abwässerverwertung, das gegenwärtig in der Bezirksstadt Schwerin verwirklicht wird. Nach erfolgreichem Probebetrieb wurde jetzt ein neues Pumpwerk übergeben, mit dem täglich 5000 Kubikmeter Abwässer zur Großkläranlage Schwerin-Süd befördert werden ...

Seite 4
  • Debatte, frisch und mit Leidenschaft

    Über eine internationale Kritikertagung in Budapest

    Der alljährliche Kongreß des internationalen Kritikerverbandes, Association Internationale des Critiques Litteraires, tagte diesmal, wie schon im Vorjahr in Moskau, wiederum in einem sozialistischen Land. In Budapest fanden sich etwa 60 Literaturkritiker aus 19 Ländern zusammen. Die Diskussionen kreisten um Fragen der „Massenkultur und ihrer heutigen Erscheinungsformen" ...

  • Meine Freunde, das sind meine Zeitgenossen

    Gespräch mit dem sowjetischen Regisseur Marjagin

    Elne Delegation sowjetischer Fernsehschaffender traf am Montag aus Anlaß des III. Festivals des sowjetischen. (Kino- und Fernseh 'i; ms in Berlin ein. Ihr gehören an der Regisseur Leonid Marjagin, der Autor Viktor Bogatyrjow, die Darsteller Maja Bulgakowa, Nina Sotkina und Gennadi Frolow sowie die Redakteurin Natalja Wdowina, die im Fernsehen der DDR die Ansage der Festivalbeiträge übernommen hat ...

  • Humanistischer Appell, Legende aus alter Zeit

    „Onibaba", ein japanischer Film von Kaneto Shindo

    Es ist eine bittere Geschichte, die der bedeutende japanische Regisseur Kaneto Shindo erzählt. Das Land ist von' endlosen feudalen Kriegen erschüttert. Jeder kämpft gegen jeden, und auch den zwei Frauen, Mutter und Schwiegertochter, die allein in einem großen Schilffeld leben, ist es zur Gewohnheit geworden zu töten und dann Waffen und Kleidung der Krieger gegen Lebensmittel zu tauschen ...

  • Ästhetischer Reichtum anspruchsvoller Blätter

    Der thematischen Vielschichtigkeit und gedanklichen Breite angemessen erscheint der Reichtum grafischer Ausdrucksmittel, wobei der Farbe offenbar verstärkte Aufmerksamkeit geschenkt wird. Ein sehr schönes Beispiel ist hierfür die lichte Leichtigkeit und atmosphärische Transparenz der Farbe in Manfred Butzmanns Offsetlithographie „Blumen im Fenster", mit der er fast in den Bereich der Malerei hinüberreicht ...

  • Vielfältige Themen aus dem Alltäglichen

    Die Möglichkeit des direkten überbezirklichen Vergleichs gehört zu den wichtigen Voraussetzungen, um junge aufstrebende Talente zu profilieren. Von dieser Tatsache ließen sich das Ministerium für Kultur, der Verband Bildender Künstler der DDR und die Galerie Junge Kunst in Frankfurt leiten, ab sie diese erste Jahresausstelhing für den künstlerischen Nachwuchs organisierten ...

  • Preise im Wettbewerb neuer Bühnenwerke in Berlin verliehen

    Berlin (ND). Im Wettbewerb für neue Bühnenwerke zu Ehren des 25. Jahrestages der DDR wurden am Montag in der Deutschen Staatsoper Berlin vom Stellvertreter des Ministers für Kultur Dr. Werner Rackwitz 35 Hauptpreise, Anerkennungs- und Förderungspreise verliehen. Insgesamt gingen bei der Jury 215 Stücke, Exposes und Libretti ein ...

  • Kulturnotizen

    VERKAUFSAUSSTELLUNG. Reger Aufmerksamkeit der Prager erfreut sich gegenwärtig eine Verkaufsausstellung in der Galerie „Art Zentrum", die unter dem Motto „Kunst aus der DDR" Plastiken, Grafiken, Glas- und Emaillearbeiten und Keramiken von 13 bekannten Künstlern aus der DDR anbietet. ERSTVERÖFFENTLICHUNG ...

  • Unsere Welt im Bild der jungen Kunst

    Zur ersten Jahresausstellung „Junge Künstler 74" in der Frankfurter Galerie Junge Kunst

    Die Kunstausstellungen, mit denen in den Bezirken zum 25. Jahrestag Zwischenbilanzen der kontlnuierlidien Kunstentwicklung unseres Landes gezogen wurden, haben in der Mehrzahl ihre Pforten geschlossen. Neben Gemälden, Plastiken und Grafiken der Künstler, die schon seit Jahren wesentliche Züge unserer bildenden Kunst bestimmen, behaupteten sich in diesem Jahr erneut Arbeiten junger Maler, Grafiker und Bildhauer ...

  • Stätte fruchtbaren Erfahrungsaustausches

    Der Bereich der, Plastik fügt sich gut in das Ausstellungsbild ein. Auffallend groß ist die Zahl der Skulpturen in verschiedenen Steinarten. Hartmut Bonks „Aufsteigende" (Kalkstein), Klaus- Lutz Gaedickes „Umarmung" (Sandstein) und Volker Beiers „Bauarbeiter" (Travertiri) seien hier genannt. Einen gewohnt guten Eindruck hinterlassen die' Bronzeplastiken von Bernd Göbel sowie die Zementplastiken von Karl-Heinz Appelt ...

  • Bergarbeiter sind Partner für Uraufführung

    Leipzig (ADN). Die Werktätigen des Bergbaubetriebes Paitzdorf übernahmen die gesellschaftliche Partnerschaft für die Inszenierung des Schauspiels „Das Märchen vom goldenen Vogel" von Armin Müller, das im neuen Jahr im Leipziger Schauspielhaus uraufgeführt wird. Das geht aus einem Freundschaftsvertrag hervor, den der Generalintendant der Leipziger Theater, Prof ...

  • DDR-Bücher 1974 in aller Welt

    Leipzig (ADN). Mit über 70 Auslandsveranstaltungen in 25 Ländern Europas, Asiens, Afrikas und Nordamerikas gab der Buchexport Leipzig in diesem Jahr einen Überblick über das Verlagsschaffen der DDR. Über 40 000 Bücher aller Wissensgebiete sowie eine große Auswahl von Zeitschriften, Musikalien und Reproduktionen aus 80 Verlagen veranschaulichten das gewachsene Leistungsvermögen unserer Buchschaffenden ...

  • Kinderhörspielwoche bringt sieben Premieren .

    Berlin (ADN). Vom 16. ^bjs 30. Dezember wird von den Sendern des DDR-Rundfunks die 16. Woche des Kinderhörspiels veranstaltet. Auf dem Programm stehen sieben Premieren und eine Reprise. Die Stücke sind für zehnbis vierzehnjährige Hörer gedacht. Foto: Dletel

Seite 5
  • Neuesdeutschland

    POLITIK/SPORT Neues Deutschland / 10. Dezember 1974 / Seite 5 Hohe staatliche Auszeichnungen verliehen EISKUNSTLAUF In Warschau: Paare: 1. Sabine Bäß/Tassilo Thierbach Platzziffer 7/71,74 Punkte, 2. Manuela Mager/ Uwe Bewersdorf (alle DDR) 9/71,14, 3. Grazina Kostschewinska/Adam Brodecki (Polen) 14/68,35 ...

  • Vaterländischer Verdienstorden in Bronze

    In Würdigung besonderer Verdienste beim Aufbau und bei der, Entwicklung der sozialistischen Gesellschaftsordnung und der Stärkung der Deutschen Demokratischen Republik: Betty Abraham, Arbeiterveteranin, Berlin; Richard Albert, Arbeiterveteran, Dresden; Franz Altenberg, Arbeiterveteran, Schwerin; OMR Dr ...

  • Vaterländischer Verdienstorden in Silber

    In Würdigung hervorragender Verdienste beim Aufbau und bei der Entwicklung der sozialistischen Gesellschaftsordnung und der Stärkung der Deutschen Demokratischen 'Republik: Erich A h 1 b o r n, Arbeiterveteran, Bützow; Erich Auer, Arbeiterveteran, Groß Lüsewitz; Wilhelm Baetge, Arbeiterveteran, Berlin; ...

  • Dresdner werfen nicht vorzeitig das Handtuch

    Am Mittwoch um 17 Uhr in der Elbestadt gegen Hamburger SV

    Am 17. Januar werden in Zürich die Viertelfinalpaarungen in den drei europäischen Fußballpokalwettbewerben ausgelost. Während bei den Landesmeistern und Pokalgewinnern die Teilnehmer an dieser Runde der letzten Acht bereits seit dem 6. November feststehen, werden sie im UEFA-Cup am Mittwoch ermittelt ...

  • UdSSR-Paar gewann den „MoskauerSchlittschulT

    Gorschkowa/Schewalowski vor Stolf ig/Kempe und den Schuberts

    Bei den traditionellen Eiskunstlaufwettbewerben um den „Moskauer Schlittschuh" in der sowjetischen Hauptstadt gab es am Sonntag die Entscheidung bei den Paaren. Es siegten Nadeshda Gorschkowa/Jewgeni Schewalowski (UdSSR) mit Platzziffer 5 und 76,32 Punkten. Unter Teilnehmern aus 13 Ländern belegten die beiden DDR-Paare Kerstin Stolfig/Veit Kempe (10/73,15) und Katja/Knut Schubert (15/72,31) die Plätze zwei und drei ...

  • SCHWIMMEN

    Jufendvergleich in Warschau: 1. Berlin 223 Punkte, 2. Warschau 206, 3. Litauische SSR 179. Für das Berliner Neujahrsturnier im Handball, das diesmal schon am 28. und 29. Dezember ausgetragen wird, haben Budapest, Hälsingborg, Moskau, Leipzig, Bratislava, Sofia und der Gastgeber gemeldet. Riitta Salln, 400-m-Europameisterin, wurde zum finnischen Sportler des Jahres, gewählt ...

  • Der Jüngste auch der Beste

    Im Schlußbericht aus Suhl hatten wir den Hinweis unseres Nationaltrainers Herbert Jenter auf diese Tatsache zitiert, den er Sonntagmittag ausgesprochen hatte. Und faktisch als Bestätigung dazu ließ Tsehesnokow bei der Siegerfeier, bei der jede Mannschaft ihren besten Spieler zur Auszeichnung nannte, den Jüngsten aus der Moskauer Mannschaft vortreten ...

  • Vaterländischer Verdienstorden in Gold

    In Würdigung außerordentlicher Verdienste beim Aufbau und bei der Entwicklung der sozialistischen Gesellschaftsordnung und der Stärkung der Deutschen Demokratischen Republik: Anna Bachmann, Artleiterveteranim, Potsdam-Babelsberg; Helene Berner, Arbeiterveteranin, Berlin; Gerhard B r i k s a, Minister ...

  • „Banner der Arbeit" Stufe I

    In Anerkennung hervorragender und langjähriger Leistungen bei der Stärkung und Festigung der Deutschen Demokratischen Republik: Kurt Koch," '-~:r " Sektorenleiter des ZK der SED; das Deutsch-sowjetische Autorenkollektiv „Begegnung und Bündnis" des Zentralinstituts für Literaturgeschichte der Akademie der Wissenschaften der DDR und des Institutes für Weltliteratur der Akademie der Wissenschaften der UdSSR: i Prof ...

  • Sofia siegte in Berlin beim Volleyballtumier

    Ungeschlagen gewann Spartak/ Lewski Sofia am Wochenende in Berlin das internationale Herrenvolleyballturnier des SC Dynamo. Vorjahrasieger Roter Stern Prag hatte gegen die bulgarische Mannschaft bereits mit 2:3 verloren und konnte sich nur noch bei einer Niederlage von Spartak/Lewski gegen den Gastgeber Chancen auf den ersten Platz ausrechnen ...

  • Sunhild Krause,

    Die am 4. Juli 1957 geborene, 1,67 m große Leipziger Schülerin der Ernst-Thälmann-Oberschule war am vergangenen Wochenende beim II. Internationalen Vergleich in der Leistungsgymnastik im Kürmehrkampf und in zwei der drei Gerätefinales erfolgreich. Vor fünf Jahren begann Sunhild Krause, die später einmal ...

  • Tore • Punkte # Meter # Sekunden

    FUSSBAU

    In Mexiko: FC Toluca—Ararat Jerewan 1:1, Jalisco Guadalajara gegen Jerewan 1:2. Knabenturnier In Rostock: 1. Dynamo Dresden 11:1 Punkte, 2, FC Hansa Rostock 10:2, 3. Post Neubrandenburg 8:4. Bulgarische Meisterschaft: ZSKA gegen Slawia Sofia 2:1. - Halbzeitstand: 1. Slawia 18:11 Punkte, 2. ZSKA 19:11 ...

  • Karl-Marx-Orden

    In Anerkennung außerordentlicher Verdienste in der Arbeiterbewegung, bei der schöpferischen Anwendung des Marxismus-Leninismus int Kampf für Frieden und Völkerfreundschaft: Marta Fischer, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED; Walter Gorrish-Kaiser, Schriftsteller, ...

  • EISKUNSTLAUF

    In Warschau: Paare: 1. Sabine Bäß/Tassilo Thierbach Platzziffer 7/71,74 Punkte, 2. Manuela Mager/ Uwe Bewersdorf (alle DDR) 9/71,14, 3. Grazina Kostschewinska/Adam Brodecki (Polen) 14/68,35. LEICHTATHLETIK ' Cross in Pontlvy, 9 km: 1. Puttemans (Belgien) 26:24,0 min. In Los Angeles: 3 Meilen: 1. Julie Brown (USA) 15:43,3 j (WR, alte Bestmarke von- Pignl, Italien, um 5,3 s verbessert) ...

  • Ehrenspange zum Verdienstorden in Gold

    In Würdigung außerordentlicher Verdienste beim Aufbau und bei der Entwicklung der sozialistischen Gesellschaftsordnung in der Deutschen Demokratischen Republik und der Festigung der Freundschaft zwischen den Völkern: Willi Barth, ' Leiter der Arbeitsgruppe Kirchenfragen des ZK der SED; Max Kahane, Chefkommentator und Mitglied des ...

  • Orden „Stern der Völkerfreundschaft" in Gold

    In Würdigung hervorragender Verdienste um die Verständigung und die Freundschaft der Völker und um die Erhaltung des Friedens: Carlos Contreras Labarca, Vorsitzender des Büros „Antifaschistisches Chile in der DDR".

  • SKISPORT

    Auftaktwettbewerbe in Pyhäjärvi (Finnland): Frauen, 6 km: 1. Helena Takalo 22:58. - Männer, 12 km: 1. Kalevi Laurila 39:51.

Seite 6
  • Wasser, Maschinen, Dünger brachten reiche Ernten

    KVDR-Landwirtschaft entwickelt sich mit Hilfe der Industrie

    Von Dr. frmtraud Fessen-Henies Die LPG Hak San liegt keine halbe Autostunde von Phoengjang entfernt. Blickfang des Dorfes ist das Kulturhaus. Gleich daneben die Baustelle des neuen Kaufhauses. Vom LPG-Vorsitzenden Hong Gun Piao und dem Planungsleiter Sin In Hou erfahre ich viel Interessantes über die LPG Hak San und die Landwirtschaft der KVDR überhaupt ...

  • Klare Absage an die Monarchie

    Als am Sonntagabend nach Beginn der Stimmauszählung endgültig klar wurde, daß sich die große Mehrheit des griechischen Volkes gegen die Monarch!« und damit gegen die Rückkehr Konstantin II, von Glücksburg als König ausgesprochen hatte, feierten Zehntausende von Athenern das Ergebnis des Referendums über ...

  • Große Pläne f ür Nigerias ungenutzte Erdgasreserven

    Orientierung auf Verflüssigungsanlagen und Wärmekraftwerke

    Von unserem Korrespondenten Hans-Joachim Thebud, Lagos Beim nächtlichen Flug über die weiten ölfelder im Osten Nigerias erkennt der Passagier viele Feuerpunkte: Erdgas, das bisher aufgrund fehlender technischer Voraussetzungen nicht genutzt werden konnte und seit Beginn der ölproduktion Mitte der fünfziger Jahre fast ausschließlich abgefackelt wird ...

  • Es geht um ein neues System der Wirtschaftsbeziehungen

    Der besondere Charakter dieses Beschlusses wird schon durch die Bezeichnung Charta unterstrichen. Und in der Tat handelt es sich bei diesem Dokument nicht um eine UNO-Resolution unter vielen. Es steckt vielmehr den Rahmen für die Schaffung eines neuen Systems der ökonomischen Beziehungen zwischen Staaten ...

  • Ausdruck des gewandelten Kräfteverhältnisses

    Als die III. Tagung der UNO-Konferenz für Handel und Entwicklung (UNCTAD) im Frühjahr 1972 auf Anregung des mexikanischen Präsidenten Echeverria in einer Resolution! mit großer Mehrheit die Ausarbeitung einer solchen Charta forderte und die UNO eine entsprechende Arbeitsgruppe bildete, war dies bereits Ausdruck des gewandelten internationalen Kräfteverhältnisses ...

  • Wo die Wohnung Profitquelle und Spekulationsobjekt ist

    Mietpreise stiegen in Osterreich seit 1950 auf das 8,4fache

    Von unserem 'Korrespondenten Erwin Zucker-Schilling, Wien Die Mietpreise für eine Arbeiterwöhnung durchschnittlicher Größe verteuerten sich in Österreich allein in den letzten vier Jahren um 53 Prozent. Stieg der allgemeine Lebenskostenindex seit dem Jahre 1950 auf das 3,lfache, so kletterten die Wohnungskosten auf das 8,4fache ...

  • Verschleppungstaktik der Imperialisten gescheitert

    Ähnlicher Argumente und der gleichen Taktik bedienten sich die imperialistischen Vertreter auch diesmal. Doch dank dem geschlossenem»Vorgehen der Entwicklungsländer und ihrer wirksamen Unterstützung durch die sozialistischen Staaten gelang es, all diese ■Machenschaften zu yereiteln. Der-,,Vorschlag", die Charta erneut zu überarbeiten, und das Ansinnen, das Dokument erst auf der 7 ...

  • Ein Erfolg im Kampf gegen Imperialismus

    Zur UN-Charta der ökonomischen Rechte und Pflichten der Staaten

    Von Dr. Claus Diimde Der Zweite Ausschuß der Vollversammlung der Vereinten Nationen, der sich entsprechend der UN-Charta mit wirtschaftlichen und finanziellen Fragen befaßt, hat am Wochenende die „Charta der ökonomischen Rechte und Pflichten der Staaten" angenommen, über deren Inhalt wir bereits ausführlich berichtet haben ...

Seite 7
  • Begegnungen - Depeschen

    AUSSENPOLUIK Neues Deutschland / 10. Dezember 1974 / Seitt 7 Was sonst noch passierte Ein Gnadengesuch, ihn doch endlich von den finanziellen Nachwirkungen seiner einstigen Ehe zu befreien, richtete der Niederländer Jan Bierbrauer an Königin Juliana. Vor 45 Jahren war ihm seine Frau davongelaufen. Noch heute muß er, im Alter von 80 Jahren, 40 Prozent seiner Rente an sie abtreten ...

  • Treffen im Dienst der Sicherheit in der Welt

    Politbüro des ZK der KPdSU, Präsidium des Obersten Sowjets und Ministerrat der UdSSR billigten Vereinbarungen von Rambouillet

    Moskau (ADN). Nach einer Erörterung der Ergebnisse des Arbeitstreifens zwischen dem Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, und dem Präsidenten der Französischen Republik, Valery Giscard d'Estaing, haben das Politbüro des ZK der KPdSU, das Präsidium des Obersten Sowjets der UdSSR und der Ministerrat der UdSSR die Tätigkeit Leonid Breshnews voll und ganz gebilligt und ihre Befriedigung über die in Rambouillet erzielten Abkommen und Vereinbarungen zum Aus-' druck gebracht ...

  • Die Menschenrechte werden in Nordirland permanent verletzt

    Besatzerpolitik angeklagt / Seit 1969 etwa 1500 Todesopfer

    Belfast (ADN-Korr./ND). „Die Politik, die die britische Regierung gegenwärtig in Nordirland betreibt, verletzt grob die international anerkannten Menschenrechte", heißt es in einer Studie der Organisation zur Verteidigung* der Bürgerrechte (Nicra). Zu den in Nordirland ständig verletzten Grundrechten ...

  • Vollversammlung nahm wichtige Resolutionen an

    UNO bekräftigt Notwendigkeit der Weltabrüstungskonferenz

    New York (ADN-Korr.). Das Plenum der UNO-Vollversammlung hat am Montag eine Reihe von Resolutionen beschlossen, die für die Erreichung weiterer Fortschritte bei der Einschränkung des Wettrüstens und die Verwirklichung der Abrüstung von großer Bedeutung sind. Mit der überwältigenden Mehrheit von 125 Stimmen befürwortete das Plenum den Vorschlag der Sowjetunion, den möglichen militärischen Mißbrauch der natürlichen Umwelt und des Klimas zu verbieten ...

  • StarlceÜberschwemmungen

    ; T" BRD: Flüsse traten über die Ufer / Katastrophenalarm in Osterreich

    Hamburg (ADN). In zahlreichen Flüssen in der BRD sind die Pegelstände weiter angestiegen. Auf der Weser wurde laut DPA am Montag bei einem Wasserstand von 5,15 Metern bei Porta die Schiffahrt eingestellt. Die Ruhr mußte bei Mülheim wegen Hochwassers gesperrt werden. Im Münsterland stehen zahlreiche Weiden, Wiesen und Äcker unter Wasser ...

  • Kurz berichtet

    100-Milliarden-Jubiläum

    Moskau. Das sowjetische Dnepr- Wasserkraftwerk „W. I. Lenin" nahe der ukrainischen Stadt Saporoshje hat die 100. Milliarde Kilowattstunde Elektroenergie seit seiner Inbetriebnahme erzeugt. Jugendverband gegründet Zürich. Der Gründungskongreß des Kommunistischen Jugendverbandes der Schweiz am Wochenende in Zürich beschloß das Statut und das Programm der einheitlichen neuen Jugendorganisation ...

  • Santiago: Hunderte Patrioten verhaftet

    Buenos Aires (ADN). In der Nacht zum Sonntag sind allein in Santiago weitere 403 Personen von Polizei und Geheimdienst der Pinochet-Junta verhaftet worden. Unter den widerrechtlich Eingekerkerten befindet sich die 46jährige Judith Maury Reyes, Dozentin der Staatlichen Universität Chile und Leiterin der Theaterhochschule der Universität ...

  • Wissenschaftlerkongreß 1975 in der UdSSR beschlossen

    Berlin (ADN). Dem Vorschlag des Abrüstungsausschusses der Weltföderation der Wissenschaftler (WFW), 1975 in der UdSSR einen Wissenschaftlerkongreß zur Abrüstung durchzuführen, hat das Büro der WFW zugestimmt. Es ist in Berlin unter Leitung des Präsidenten der Weltföderation, Lenin-Friedenspreisträger Prof ...

  • Die Friedensbewegung ist starker als je zuvor

    Internationale Konferenz in Prag billigte Abschlußdokumente

    Von unserer Korrespondentin Eva Horlamvi Prag. Die Delegierten der nationalen Friedensbewegungen aus rund 100 Ländern beendeten am Montag In der CSSR-Hauptstadt In einer feierlichen Sitzung ihre erste gemeinsame Jahreskonferenz. Der Generalsekretär des Weltfriedensrates, Eomesh Chandra, betonte in seiner Schlußansprache, dl« Weltfriedensbewegung sei heute stlrker als je zuvor, was sich auch Im Verlauf dieser Konferenz gezeigt habe ...

  • Andrej Gromyko sprach auf Essen für George Macovescu

    Moskau (ADN). Auf einem Essen für den rumänischen Außenminister, George Macovescu, der am Montag zu einem Freundschaftsbesuch in Moskau eingetroffen ist, betonte UdSSR-Außenminister Andrej Gromyko, das Streben der KPdSU, ihres ZK| und der Sowjetregierung nach" Erweiterung und Vertiefung der Beziehungen zu den sozialistischen Bruderländern, darunter auch zu Rumänien ...

  • Japanisches Parlament wählte neuen Premier

    Von Otto Mann Tokio. Nachdem am Montag die Regierung Tanaka geschlossen zurückgetreten war, wählte das japanische Parlament den Präsidenten der regierenden Liberal-Demokratischen Partei (LDP), Takeo Miki, zum Premierminister. Im neuen Kabinett wurde Taklo Fukuda Vizepremier Und Kiichl Miyazawa Außenminister ...

  • Pariser EWG-Konferenz vor erheblichen Widersprüchen

    Paris (ADN-Korr.). Eine Konferenz der Regierungschefs der neun Länder der westeuropäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) ist am Montag nachmittag in Paris unter dem Vorsitz des französischen Präsidenten Valery Giscard d'Estaing am Quai d'Orsay eröffnet worden. Die Konferenz trat in einer komplizierten Situation zusammen, die von bedrohlich anwachsender Massenarbeitslosigkeit, hohen Inflationsraten und scharfen Gegensätzen in der EWG1 gekennzeichnet ist ...

  • 69,2 Prozent stimmten für Republik

    Endergebnisse des Referendums in Griechenland veröffentlicht

    Athen (ADN). Das Endergebnis des Referendums über die künftige Staatsform Griechenlands, das am Montagnachmittag offiziell bekanntgegeben wurde, bestätigt die Entscheidung der griechischen Bevölkerung für die Republik und gegen die Rückkehr der Monarchie. Nach Angaben des griechischen Innenministeriums wurden am Sonntag 69,2 Prozent der 4,69 Millionen, gültigen Stimmen für die Republik abgegeben ...

  • Befreiungsbewegungen zusammengeschlossen

    Lusaka (ADN/ND). Die Führer der afrikanischen Befreiungsbewegungen in Südrhodesien haben am Sonntag in Lusaka ein Abkommen unterzeichnet, das sie unter der Schirmherrschaft des Afrikanischen Nationalrates (ANC) vereint. Es handelt sich um die Afrikanische Nationalunion Simbabwes (ZUNU), die Afrikanische Volksunion von Simbabwe (ZAPU) und die Front für die Befreiung Simbabwes (Frolizi) ...

  • 200000 Jugendliche haben keinen Arbeitsplatz

    Bonn (ADN-Korr.). Etwa 200 000 Jugendliche im Alter zwischen 15 und 21 Jahren finden gegenwärtig in der BRD weder eine Lehrstelle noch einen Arbeitsplatz. Das haben jüngste Ermittlungen demokratischer Jugendorganisationen ergeben. Danach haben gegenwärtig die Schulabgänger nicht einmal die Chance, Hilfsarbeiter zu werden ...

  • Die Industrieproduktion der BRD ist rückläufig

    Bonn (ADN-Korr.). Die krisenhafte Entwicklung der Wirtschaft der BRD spitzt sich immer mehr zu. Das bestätigt eine Analyse des Industriellenverbandes BDI, die am Montag veröffentlicht wurde. Darin wird festgestellt, daß die Industrieproduktion und das reale Bruttosozialprodukt bereits seit August unter dem Vorjahresstand liegen ...

  • Waldheim: UNO-Truppen in Zypern beibehalten

    New York (ADN-Korr.). UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim hat dem Sicherheitsrat vorgeschlagen, das Mandat der in Zypern stationierten UNO- Truppen um weitere sechs Monate zu verlängern. Das gegenwärtige Mandat läuft am 15. Dezember ab. Dr. Waldheim betont, die Verlängerung sei nicht nur deshalb notwendig, um die Waffenruhe auf der Mittelmeerinsel aufrechtzuerhalten, sondern auch um „die Suche nach einer friedlichen Lösung der gegenwärtigen Lage zu fördern" ...

  • Lage in Äthiopien unter Kontrolle des Militärrates

    Addis Abeba (ADN). Der Provisorische Militärische Verwaltungsrat Äthiopiens hat seinem Vorsitzenden, Brigadegeneral Teferi Benti, zufolge die Lage im Lande völlig unter Kontrolle. Benti sprach vor ausländischen Botschaftern in Addis Abeba. Er verurteilte die Umtriebe der reaktionären Kräfte, die kürzlich in Addis Abeba Sprengstoffanschläge verübten, und teilte mit, die für diese Provokationen Verantwortlichen seien verhaftet worden ...

  • KP-Zeitung „Daily World" beging ihren 50. Jahrestag

    New York (ADN). In einem halben Jahrhundert habe sich die „Daily World" als ein konsequenter Verfechter der sozialen Interessen der einfachen Amerikaner, als entschlossener Kämpfer gegen reaktionäre Kräfte und als Streiter für die internationale Entspannung erwiesen. Das, unterstrich der Generalsekretär der KP ...

  • DDR ist Mitglied der Abrüstungskonferenz

    New York (ADN-Korr.). Das Plenum der UNO-Vollversammlung hat am Montag einstimmig beschlossen, die DDR als Mitglied der Genfer Konferenz des Abrüstungsausschusses .^ aufzunehmen. Entsprechend der angenommenen Resolution wird die Mitgliedschaft der DDR mit dem 1. Januar 1975 wirksam. Gleichzeitig beschloß das Plenum, Iran, Peru, Zaire und die BRD als Mitglieder des Abrüstungsausschusses aufzunehmen ...

  • Saigon führt „Krieg um Reis"

    Paris (ADN). Auf die Ausweitung der militärischen Operationen der Saigoner Verwaltung auf das gesamte Territorium Südvietnams hat die Delegation der Provisorischen Revolutionären Regierung der Republik Südvietnam bei den Pariser Gesprächen aufmerksam gemacht. So werde von Saigon ein wahrer „Krieg um Reis" im Mekong-Delta geführt, um der Bevölkerung der befreiten Gebiete die Ernte zu rauben ...

  • Was sonst noch passierte

    Ein Gnadengesuch, ihn doch endlich von den finanziellen Nachwirkungen seiner einstigen Ehe zu befreien, richtete der Niederländer Jan Bierbrauer an Königin Juliana. Vor 45 Jahren war ihm seine Frau davongelaufen. Noch heute muß er, im Alter von 80 Jahren, 40 Prozent seiner Rente an sie abtreten. 22 Prozesse brachten' ' ihm nichts als 100 000 Mark Gerichtskosten ein ...

  • Israelisches Terrorurteil . gegen Jerusalemer Erzbischof

    Jerusalem (ADN). Der griechischorthodoxe Erzbischof von Jerusalem, Hilarion Capucci, ist am Montag von einem israelischen Gericht zu zwölf Jahren Gefängnis verurteilt worden. iGegera das Oberhaupt von etwa 5000 Jerusalemer Gläubigen! war in einem diskriminierenden Prozeß wegen angeblicher Kontakte zur PLO verhandelt worden ...

  • USA in schwerster Inflation

    Kansas City (ADN). Die USA erleben heute den, stärksten Rückgang im der Wirtschaft seit der großen Depression der 30er Jahre und die schwerste Inflation, die es in den USA zu Friedenszeiten je gegeben hat. Zu dieser Schlußfolgerung kommt die Demokratische Partei der USA in einer „Erklärung zur Wirtschaftspolitik" ...

  • Gefangene freilassen!

    Angesichts dieser Situation fordern fortschrittliche Organisationen in Großbritannien und Nordirland immer nachdrücklicher die Freilassung der politischen Gefange- , nen, die Beendigung des Ausnahmezustandes und die Einführung demokratischer Rechte.

Seite 8
  • Junge Historiker forschen in Karow

    Aufmerksam verfolgen Petra, Klaus-Peter, Renate, Hanno ... „ \und die ande- ANk?SSLÄ ren die Worte derfrmnebchaft des antifaschi. stischen Widerstandskämpfers Genossen Johannes Tadler'. Er schildert den jungen Historikern der Ottomar- Geschke-Oberschule in Pankow die letzten Tage vor der Befreiung Karows durch die Sowjetarmee und den schweren Beginn des Auf baus ...

  • Lehrvisite am Krankenbett

    Lehrlinge im Klinikum Buch mit interessanten Aufgaben

    In der Station 204 a der vierten medizinischen Klinik im Klinikum Buch begegnet man vielen jungen Schwestern. Kein Wunder, ist doch diese Abteilung, ein Jugendkollektiv, gleichzeitig Lehrstation. An der Seite der Ärzte sorgen sich sechs Schwestern und eine Stationshilfe um das Wohl der Patientinnen. Hinzu kommen 12 Lehrlinge, die jeweils vier Wochen die Praxis der Krankenpflege erlernen ...

  • Beisammensein mit Berliner Sportlern

    Gastgeber waren SED-Bezirksleitung und Magistrat

    Im Berliner Palais Unter den Linden waren am Montag 170 verdiente Sportler, Trainer und Sportfunktionäre der DDR- Hauptstadt^bei einem feierlichen Beisammensein vereint. Sie waren einer Einladung der Bezirksleitung Berlin der SED und des Magistrats zum Abschluß des Sportjahres 1974, gefolgt. Unter den Ehrengästen befanden sich der Präsident des DTSB der DDR, Manfred Ewald, und der Leiter der Abteilung Sport im ZK der SED, Rudi Hellmann ...

  • Kinder erhalten neue Versicherungsausweise

    Ab 1. März 1975 werden Sozialversicherungs- und Impfausweise für Kinder und Jugendliche eingeführt. Zunächst erhalten alle ab diesem Datum geborenen Kinder ein solches Dokument. Für die anderen behalten die Versicherungsausweise für Familienangehörige und der bisherige Impfausweis weiterhin Gültigkeit ...

  • Vorausschauend . planen lohnt

    Am gestrigen Montag traf ich beim Lichtenberger Rat des Stadtbezirks das Aktiv .Betreuung älterer Bürger". Es beriet über ein Anliegen, das m der Hauptstadt als bedeutendes Vorhaben im .Mach mitI"-Wettbewerb gilt: Die kostenlose Verschönerung von Wohnungen älterer Bürger. Ober 6000 sind es in diesem Jahr in allen acht Stadtbezirken ...

  • Die kurze Nachricht

    AUTOGRAMMSTUNDE. Eine Begegnung mit dem geistigen Vater des neuen „Struwwelpeter", Hans Georg Stengel, gibt es am 12. Dezember von 17 bis 18 Uhr bei der Autogrammstunde im Internationalen Buch, Spandauer Straße. THEATER. Nach einem russischen Volksmärchen schufen Klaus Fehmel (Musik) und Steffen Klaus (Text) das Kinderkonzert „Der Herr und der Hund", das im Theater der Freundschaft Premiere hatte ...

  • Solidarität der Frauen im Stadtbezirk Treptow

    30 451 Unterschriften für die Freilassung inhaftierter chilenischer Frauen und Mütter wurden am Montagnachmittag auf einem eindrucksvollen Meeting übergeben. Frauen aus Betrieben und Wohnbezirken Treptows waren im Kulturhaus .Ernst Schneller" zusammengekommen, um gemeinsam mit Elena Contreras, einer -chilenischen Genossin, ihre feste Solidarität zu bekunden ...

  • Lotto-Toto-Quoten

    49. Spielwocbe

    6 aus 49 (1. Ziehung): Sechser mit 246 980 Mark; Fünfer mit Zusatzzahl mit je 59 230 Mark; Fünfer mit je 2961 Mark; Vierer mit je 45 Mark; Dreier mit je 2,50 Mark. 6 aus 49 (2. Ziehung): Sechser mit 221 340 Mark; Fünfer mit Zusatzzahl mit je 105 660 Mark; Fünfer mit je 1520 Mark; Vierer mit je 39 Mark; Dreier mit je 2,50 Mark ...

  • Thälmannpioniere folgen dem Weg des Roten Sterns

    Von Gisela Nitschk«, stellvertretender Direktor der Ottomar-Geschke-Obersdiule dem 30. Jahrestag der Befreiung geplant. Bereits im April sind die Chroniken, Hefte und Mappen mit den Dokumenten bei der Schulmesse zu sehen. Und nicht zuletzt werden die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft in den Pionierversammlungen, vor Elternvertretern und im Ort über ihre Tätigkeit berichten ...

  • Gesellschaftlicher Beirat für städtischen Verkehr

    Zur Verbesserung des Berufsverkehrs der Hauptstadt wurde ein gesellschaftlicher Beirat gegründet, dem Vertreter von Großbetrieben, Abgeordnete, Gewerkschafter und Mitglieder von Berufsverkehrsaktiven aus Berlin sowie den angrenzenden Bezirken Potsdam und Frankfurt (Oder) angehören. Ein gemeinsamer Informationsstand ...

  • Neues Bestellsystem für Auslandsreisen

    Zum erstenmal arbeitet die Berliner Bezirksdirektion des Reisebüros bei der Vergabe der Auslandsreisen nach dem Bestellkartensystem. Seit vier Wochen liegen in den Zweigstellen vorgedruckte Karten aus, auf denen die Reisewünsche angegeben) werden können. Diese Bestellkarten werden zentral registriert ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlaf, 1017 Berlin, Franz-Mehring-Plate 1, Telefon: Sammelnummer 58 so. Abonnementsprel» monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21 a, Konto-Nr.: 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-0» — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, Telefon: 2 26 27 80, und alle DEW AG-Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR ...

  • Kreisrätetreffen zu „Salut, Pobeda!"

    Aus Anlaß des bevorstehenden 26. Geburtstages der Pionderorganisation „Ernst Thälmann" fand am Wochenende in der Egon- Schultz-Oberschule ein Treffen der Pionierfreundschaftsräte des Stadtbezirkes Mitte mit 450 Teilnehmern statt. Bei diesem Treffen ging es um weitere Vorhaben in der Pionieraktion „Salut, Pobeda!" ...

  • vorsieht beim Umgang mitFeuerweritskörpem!

    Der Verkauf von Feuerwerkskörpern findet in diesem Jähr vom 29. bis 31. Dezember statt; das Abbrennen ist nur für Silvester ab 16 Uhr bis 1. Januar, 8 Uhr, erlaubt. Wie wir von der Hauptabteilung Schutzpolizei beim Ministerium des Innern erfuhren, entstanden im vergangenen Jahr 70 Brände, 480 Bürger erlitten zum Teil schwere Verletzungen ...

  • Gute Lernbedingungen in Fachunterrichtsräumen

    Im Stadtbezirk Prenzlauer Berg lernen 26 320 Schüler an den allgemeinbildenden polytechnischen Oberschulen. 520 Mädchen und Jungen besuchen die zwei erweiterten Oberschulen. Seit dem VIII. Parteitag wurden in den Altbauschulen des Stadtbezirks 21 Fachunterrichtsräume ausgebaut, damit erhöhte sich die Zahl auf insgesamt 73 ...

  • Wintersportwetterberkht

    VOGTLAND: Aschbert 6 cm, Ski stellenweise möglich; ERZGEBIRGE: Carlsfeld 14 cm, auf Waldwegen Ski möglich; Auersberg 50 cm, Ski möglich; Fichtelberg 80 cm, Ski möglich; Oberwiesenthal 15 cm, kein Wintersport. Aussichten für den Wintersport: Zur Zeit bestehen nur oberhalb 1000 Meter beschränkte Sportmöglichkeiten, in den nächsten Tagen erfolgt im Bergland ein Temperaturrückgang, so daß Niederschläge dort wieder als Schnee fallen und sich die Wintersportmöglichkeiten verbessern werden ...

  • I Ehre seinem Andenken!

    Im Alter von 83 Jahren starb Genosse Paul Heßeibart, seit 1917 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse. Für seine Verdienste wurde er als Aktivist und mit der Ehrennadel für 50jährige Mitgliedschaft geehrt. Urnenbeisetzung: 11. Dezember, 14 Uhr, Zentralfriedhof Friedrich sfelde. Kreisleitung Mitte

  • Offiziere auf Zeit

    60 Freunde will die FDJ-Grundorganisation des VEB Transformatorenwerk „Karl Liebknecht" im Ausbildungsjahr 1974/75 als Offiziere, Berufsunteroffiziere und Soldaten auf Zeit gewinnen. Die FDJ-Gruppen wollen gemeinsam mit der GST die Jugendlichen auf die Armeezeit vorbereiten.

  • S-Bahn-Verkehr

    In der Nacht vom 11. zum 12. Dezember wird wegen Gleisbauarbeiten der durchgehende S- Bahnverkehr zwischen den Bahnhöfen Schöneweide, Adlershof, Altglienicke und Grünau von 23.30 Uhr bis 3.30 Uhr unterbrochen. Die RBD bittet, die Aushänge auf den Bahnhöfen zu beachten.

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterentwlcklunc: Auf der Rückseite einer weiter nach Osten abziehenden Störung fließt kältere Meeresluft nach Mitteleuropa. Dabei bleibt es am Rande eines über Mittelskandinavien liegenden Tiefdruckgebietes unbeständig. Im Osten der DDR tritt bei anfangs

  • Spitzenbelastungszeiten vom 1. 12. bis 20. 12. 1974

    Spitzenbelastungszeiten von 6.30 bis 9.00 Uhr und von 14.00 bis 20.30 Uhr. Stund« dt häehsun Belastung von 7.00 bis S.00 Uhr.

Seite
Mit neuen Initiativen des Volkes zum 30. Jahrestag der Befreiung Meinungsaustausch Erich Honeckers mit den Vorsitzenden der befreundeten Parteien und dem Präsidenten des Nationalrates der Nationalen Front der DDR über aktuelle politische Fragen und über Auszeichnungen im Staatsrat Enge Zusammenarbeit von SED und FRELIMO Hochwasser verursachte Schaden in mehreren Bezirken der Republik Mitdank bei Schütz Nier empfing Gaus
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen