21. Jul.

Ausgabe vom 28.11.1974

Seite 1
  • Fortsetzung Auf Seite

    ■^■■w -w- "W^^ Proletarier aller Länder,vereinigt euch! Neues Deutschland ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIAUSTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS 29. Jahrgang / Nr. 329 Berlin, Donnerstag, 28. November 1974 A'Ausgabe / Einzelpreis 15 Pf Aktionen gegen Krisenlast in Tokio, Rom und Paris Tokio (ADN-Korr ...

  • Volkskammerdelegation bei Moskauer Arbeitern

    DDR-Gäste herzlich begrüßt / Ansprache Erich Mückenbergers

    . Von unserem Korrespondenten Günter Brock Moskau. Im traditionsreichen Moskauer Werk für Elektrovakuumjeräte wurde am Mittwoch die Delegation unserer Volkskammer, die unter Leitung Gerald Göttinfg, Präsident der Volkskammer, zu Besuch in der UdSSR Weilt, herzlich begrüßt. 500 Angehörige des Betriebes erschienen zu einem begeisternden Meeting, das der deutschsowjetischen Freundschaft gewidmet war ...

  • In Dacca begannen die offiziellen Gespräche

    Horst Sindermann und Mujibur Rahman bekräftigten Vertiefung der Beziehungen / Bankett zu Ehren des Gastes aus der DDR

    Von unseren Sonderberichterstattern Günter Böhme und Gerd Prokot Dacca. Weitgehende Übereinstimmung in Grundfragen der internationalen Politik charakterisierte die offiziellen Verhandlungen zwischen der DDR und der Volksrepublik Bangladesh, die am Mittwoch in Dacca begannen. Auftakt der Gespräche bildete ein Zusammentreffen Horst Sindermanns, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des Ministerrates der DDR, mit Ministerpräsident Sheikh Mujibur Rahman in dessen Amtssitz ...

  • Dynamo Dresden untertag dem Hamburger Sportverein 1:4

    Hamburg (ND). In ihrem ersten Achtelfinalspiel des UEFA-Pokalwettbewerbs unterlag Dynamo Dresden dem Hamburger SV mit 1 :4 (1 :4). Auf dem regennassen Rasen im Hamburger Volksu parkstadion war es für unseren dreifachen Meister außerordentlich schwer, nach frühzeitigem Rückstand zu seinem Spiel zu finden ...

  • Arbeit weiter erleichtern

    Wolfgang Beyreuther erklärte dann, daß jede weitere Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen einen höheren Zuwachs der Effektivität der Arbeit erfordert. Vor allem gelte es jetzt, den Volkswirtschaftsplan 1974 allseitig zu erfüllen, gezielt zu überbieten und eingetretene Rückstände aufzuholen sowie den Plananlauf für 1975 sorgfältig ...

  • Reserven zu aller Nutzen

    Die wissenschaftliche Arbeitsorganisation (WAO) ist in verhältnismäßig kurzer Zeit aus dem Stadium herausgetreten, in dem es hier und da gute Einzelbeispiele gab. Sie wird immer mehr zum festen Bestandteil des Wettbewerbs. In diesem Jahr werden mit ihrer Hilfe rund 100 000 Arbeitsplätze umgestaltet, und die Planvorschläge der Betriebskollektive für das kommende Jahr sehen vor, diese stattliche Zahl noch um 40 Prozent zu steigern ...

  • Parteitag der RKP fortgesetzt

    Bukarest (ND-Korr.). Die 2462 Delegierten des XI. RKP-Parteitages setzten am Mittwoch ihre Diskussion über die weitere sozialökonomische Entwicklung Rumäniens fort. Im Verlauf der Beratupg brachten alle Redner ihre volle Zustimmung zu den unterbreiteten Dokumenten zum Ausdruck. Am Vortage hatte Manea ...

  • Gewachsene Kampfkraft

    Dabei sind die ideologische Reife und die Kampfkraft der Gewerkschaften beträchtlich gewachsen. Insgesamt wurden mehr als zwei Millionen Gewerkschafter in ehren- und hauptamtliche Funktionen gewählt, darunter 250 848 Vertrauensleute. Zur Zeit gibt es 41163 Betriebs- und Schulgewerkschaftsorganisationen ...

  • Glückwünsche für Fuad Nassar

    Werter Genosse Fuad Nassar! Zu Ihrem 60. Geburtstag übersende ich Ihnen im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und in meinem eigenen Namen die herzlichsten Glückwünsche und brüderliche Kampfesgrüße. Unsere Partei schätzt Sie als einen verdienten und erfahrenen Funktionär, der seit vielen Jahren an der Spitze der Jordanischen Kommunistischen Partei steht ...

  • Aktionen gegen Krisenlast in Tokio, Rom und Paris

    Tokio (ADN-Korr.). In einen 48stündigen Streik sind am Mittwoch die Arbeiter und Angestellten der japanischen staatlichen Eisenbahnen getreten. Gleich-, falls im Ausstand standen am Mittwoch' die Angestellten der Japan Airlines, so daß alle 114 Inland- und 18 der 21 Auslandsflüge annulliert werden mußten ...

  • 100000 besuchten die Zentrale MMM

    Leipzir (ADN/ND). Als 100 000. Besucher der XVII. Zentralen MMM und der 5. Leistungsschau der Studenten und jungen Wissenschaftler in Leipzig wurde am Mittwochvormittag Regina Espid, Studentin am Institut für Lehrerbildung Auerbach/Vogtland, LUAUiXU begrüßt. Am gleichen Tag besuchte der Minister für Volksbildung der DDR, Margot Honecker, die Lehr- und Leistungsschau in Leipzig ...

  • Gewerkschafter mit einer erfolgreichen Wahlbilanz

    8. Tagung des FWB-Bundesvorstandes mit Herbert Warnke / Über zwei Millionen Gewerkschaftsfunktionäre gewählt / Unterstützung für das Jugendobjekt RGW-Erdgasleitung

    Den Bericht des Präsidiums zu diesem Tagesordnungspunkt gab Wolf gang Beyreuther, Mitglied des ZK der SED und Stellvertreter des Vorsitzenden des FDGB-Bundesvorstandes. Er wertete den Verlauf der Wahlen in Betrieben, in den Kreisdelegiertenkonferenzen der Industriegewerkschaften sowie in den Kreisvorständen des FDGB als schöpferisch-konstruktiven Erfahrungsaustausch zur weiteren Verwirklichung der vom VIII ...

  • Hohe, Leistungen bei der Produktion won Rohstoffen

    Kali ist einer unserer bedeutendsten Rohstoffe. Mit regelmäßigen Prozeßkontrollen sichert Chemiefacharbeiter Reinhard Specht im Kalibetrieb „Werra" in Merkers die Qualitätsparameter in der Scheibenfilteranlage. Die Kumpel des Werkes steuern erstmalig eine Produktion von einer Million Tonnen im Jahr an ' ...

Seite 2
  • Nein, Herr Willy Brandt

    Französische Kommunistische Partei weist Anmaßung zurück

    Paris (ADN-Korr.). Unter der Überschrift „Nein, Herr Willy Brandt" hat ",,1'Humanite", Zentralorgan der Französischen Kommunistischen Partei, folgenden Artikel veröffentlicht: Mehrere Zeitschriften veröffentlichten gestern lange Auszüge aus einer Rede, die Willy Brandt in Paris vor einem Kreis gehalten hat, dem zahlreiche politische Persönlichkeiten unseres Landes, darunter die führenden Vertreter der Sozialistischen Partei Frankreichs, angehörten ...

  • In Dacca begannen die offiziellen Gespräche

    (Fortsetzung von Seite 1)

    liehe Unterhaltung führen, nehmen die weiteren Teilnehmer bei den Verhandlungen am Konferenztisch Platz. Aufrichtige Freundschaft, Vertrauen und gegenseitiges Verständnis kennzeichnen die nun folgenden Stunden. Der^ erste Teil der Verhandlungen ist der Information über den Entwicklungsstand, die Probleme und Aufgaben der jeweiligen Länder gewidmet ...

  • Zentralkomitee gratuliert Genossen Herbert Scheibe

    Glückwunsch zum 60. Geburtstag

    Berlin (ND). Die herzlichsten Glückwünsche übermittelt das Zentralkomitee der SED dem Kandidaten des ZK Genossen Herbert Scheibe zum heutigen 60. Geburtstag. Das vom Ersten Sekretär des ZK, Erich Honecker, unterzeichnete Schreiben lautet: „Lieber Genosse Herbert ScheibeI Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt Dir zu Deinem 60 ...

  • Vielfältige Überlegungen zur Bewußtseinsentwicklung

    Symposium über kommunistische Studentenerziehung beendet

    Berlin (ND/ADN). Am Mittwoch wurde das in der Berliner Kongreßhalle tagende internationale Symposium über die Einheit von proletarischem Internationalismus und sozialistischem Patriotismus In der kommunistischen Erziehung der studentischen Jugend beendet. Rund 350 Vertreter von 79 Universitäten, Hoch- ...

  • Langfristige Programme für Zusammenarbeit im Bauwesen

    Ständige RGW-Kommission beendete 38. Tagung jn der Hauptstadt der DDR Berlin (ADN). Die 38. Tagung der Ständigen Kommission Bauwesen des RGW fand vom 25. bis 27. November in Berlin statt. Sie wurde von ihrem Vorsitzenden, dem Minister für Bauwesen der DDR, Wolfgang Junker, geleitet. An der Tagung nahmen Delegationen aller Mitgliedsländer des RGW und aus der SFRJ teil ...

  • Friedrich-Engels-Preis 1974 wurde in Berlin verliehen

    Armeegeneral Heinz Hoffmann unter den Ausgezeichneten

    Berlin (ADN). Anläßlich det bevorstehenden 154. Geburtstages von Friedrich Engels, de« ersten Mllittrtheoretlkers der Arbeiterklasse, wurden am Mittwoch1 im Ministerium für Nationale Verteidigung Angehörige und Zlvllbeschattlfte der Nationalen Volksarme« und der Grenztruppen der DDR mit dem Frledrlch-Engels-Preui ausgezeichnet ...

  • Gewerkschafter mit einer erfolgreichen Wahlbilanz

    (Forttetzung von Seite 1)

    Schwerpunkte der weiteren Arbeit sind Maßnahmen des Planes Wissenschaft und Technik, die Materialökonomie, die gute Vorbereitung und termingerechte Realisierung von Investitionsvorhaben sowie eine hohe Effektivität im Außenhandel. Besondere Aufmerksamkeit gelte auch der Produktion von Konsumgütern. Im ...

  • Empfang in der Residenz des jugoslawischen Botschafters

    Albert Norden und Inge Lang« unter den herzlich begrüßten Gästen • Berlin (ADN). Aui Anlaß des Nationalfeiertages der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien gab der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der SFRJ in der DDR, Milos Melovski, am Mittwochabend in der Botschaft in Berlin einen Empfang ...

  • Reglerungsabkommen über Straßenverkehr unterzeichnet

    Berlin (ADN). Der Ente Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Dr. Günter Mittag, empfing am Mittwoch den Verkehrsminister des Königreiches Norwegen, Frau Annemarie Lorentzen, zu einer Unterredung. Du Gespräch, in dem Fragen von beiderseitigem Interesse erörtert wurden, verlief in einer sachlichen und aufgeschlossenen Atmosphäre ...

  • Agrarexperten beraten über die weitere Intensivierung

    Jahreskonferenz mit Margaret« Müller

    Neubrandenburg (ND,). Über ihren Beitrag zur weiteren Intensivierung der landwirtschaftlichen Produktion beraten am Mittwoch und Donnerstag in Neubrandenburg die Mitglieder des Bezirks- Verbandes der Agrarwissenschaftlichen Gesellschaft der DDR auf ihrer Jahreskonferenz. An der Tagung nimmt Margarete Müller, Kandidat des Politbüros des ZK der SED und Leiter der Kooperativen Abteilung Pflanzenproduktion Kotelow teil ...

  • Gewerkschaftsdelegationen besuchten Leipziger Betriebe

    Leipzig (ND/ADN). Über die Förderung des wissenschaftlich-technischen Schöpfertums der Jugend durch die Gewerkschaften informierten sich am Mittwoch in Leipziger Großbetrieben Gewerkschaftsdelegationen aus der Sowjetunion, der CSSR, aus Polen, Ungarn und Bulgarien. Der Präsident der Allunionsgesellschaft ...

  • NVA-Angehörige ehrten ermordete Antifaschisten

    Berlin (ADN). In feierlichen Veranstaltungen ehrten am Mittwoch die NVA-Angehörigen des Truppenteils „Wim Sänger" sowie der Herbert- -Tschaepe-Kaserne ihre revolutionären Vorbilder, die vor 30 Jahren von den Faschisten ermordet worden waren. Auf einem Meeting an der Gedenkstätte des standhaften Kommunisten und Arbeitersportlers Willi Sänger gelobten die Soldaten des gleichnamigen Truppenteils, jederzeit hohe Leistungen beim zuverlässigen Schutz des Sozialismus zu vollbringen ...

  • Glückwunschtelegramm zum Nationalfeiertag Mauretaniens

    Berlin (ADN). Aus Anlaß des Nationalfeiertages der Islamischen Republik Mauretanien übermittelte der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, dem Präsidenten Mauretaniens, Mokthar Ould Daddah, ein in herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschtelegramm. Aus gleichem Anlaß übersandten der Präsident ...

  • Gespräch im Ministerrat

    Berlin (ADN). Günter Mittag, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, empfing am Mittwoch im Hause des Ministerrates die Leiter der Delegationen der Mitgliedsländer des RGW und der SFRJ, die an der 38. Tagung der Ständigen Kommission Bauwesen des RGW teilnahmen, zu einer freundschaftlichen Unterredung ...

  • Unterredung mit Genossen der KP Bangladeshs

    Dacca (ADN-Korr.). Zu einer freundschaftlichen Unterredung mit dem KP- Vorsitzenden Monl Sihgh und dem Generalsekretär der KP Bangladeshs, Mohammad Farhad, traf am Mittwoch das Mitglied des Politbüros des ZK der SED Horst Sindermann, Vorsitzender des Ministerrates der DDR, in Dacca zusammen. Die Repräsentanten beider Bruderparteien berieten Fragen der weiteren Zusammenarbeit ...

  • Ausgewählte Aufsätze und Reden von Albert Norden

    Berlin (ND). Anläßlich des 70. Geburtstages des Genossen Albert Norden erscheint in diesen Tagen im Dietz Verlag Berlin der Titel „Fünf Jahrzehnte im Dienst seiner Klasse". Der vom Institut für Marxismus-Leninismus beim ZK der SED herausgegebene Band enthält ausgewählte Aufsätze und Reden aus den Jahren 1922 bis 1974 ...

  • Neues Deutsch land

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Beachtliche Leistungen der Schüler auf MMM

    Margot Honecker würdigte Arbeiten der jüngsten Neuerer

    Leipzig (ND/ADN). Herzlich begrüßter Gast der im Bereich Volksbildung der XVII. Zentralen MMM ausstellenden. Pioniere und FDJ-Mitglieder war am Mittwochnachmittag Margot -Honecker, Mitglied des ZK der SED und Minister für Volksbildung. Sie ließ sich zusammen mit den. Bezirksschulräten von den jüngsten Neuerern ihre Arbeiten erklären ...

  • An Ort und Stelle mit Arbeitern im Gespräch '

    Genosse Kühne fehlt es, für diese Behauptung nicht an Beweisen. Vor gut einem Jahr begann eine ehrenamtliche Kontrollgruppe, fördernd und wenn nötig auch fordernd die Erfüllung des Plans Wissenschaft und Technik und von Vorhaben der sozialistischen Rationalisierung zu unterstützen. Zuvor war in der Parteileitung ...

  • Schweißer delegieren einen ihrer Besten

    „Hans-Joachim Schüler ist ein guter Schweißer und Genosse. Ständig strebt er danach, die Qualität seiner fachlichen und gesellschaftlichen Arbeit zu verbessern. Er besitzt das Vertrauen des Schweißerkollektivs unseres Betriebes Stahlbau, das ihn zum Trassenbau delegiert. Wir sind gewiß, daß er am DDR-Abschnitt der Erdgasleitung in der Ukraine seine Sache mit Bravour meistern kann ...

  • Schönes und lohnendes Ziel

    Von Schwester Karin Riedl in der stomatologischen Poliklinik des Bezirkskrankenhauses Gera sagen die Mit- ' arbeiter, sie bemühe sich stets, das Vertrauen der Patienten zu gewinnen. Die' 21jährige Genossin' und Sekretär der FDJ-Gruppe gehört zu einem Kollektiv von Ärzten, Schwestern und Technikern, das nach dem VIII ...

  • Vom Erfolg des ersten Vortrags

    Korrespondenz von Michael Chudzinski

    Der Anteil der Frauen beim Aufbau unserer Republik war das Thema des ersten Vortragsabends der Frauenakademie in Mustin im Kreise Sternberg. 56 Frauen — Genossenschaftsbäuerinnen, Kindergärtnerinnen, Lehrerinnen und Hausfrauen — hörten nicht nur zu, sondern meldeten sich auch eifrig zu Wort, als die sozialistische Entwicklung im- eigenen Dorf zur Sprache kam ...

  • „Kleine" Vorhaben ins rechte Licht geruckt

    Es war eine Diskussion, in der das Verhältnis von solch „kleinen" zu den „großen" Vorhaben ins rechte Licht gerückt wurde. Die tägliche Aufmerksamkeit für die Arbeits- und Lebensbedingungen im Betrieb, so wurde geklärt, ist ein wesentlicher Teil unserer Hauptaufgabe, die der VIII. Parteitag beschloß ...

  • Schlußfolgerungen für den Übergang zu 197S

    In der Parteileitung wurden diese Erfahrungen der Kontrollgruppe gründlich ausgewertet. Sie führten zu Schlußfolgerungen für die Förderung des sozialistischen Wettbewerbs in den letzten Wochen dieses Jahres und beim Übergang zu 1975. Die Genossen schöpften aus solchen Erkenntnissen geistigen Vorlauf für ein Hauptanliegen, das sie in diesen Wochen und Monaten besonders beschäftigt: Die Vorbereitung und Bilanzierung des Planes Wissenschaft und Technik für das kommende Jahr ...

  • Drehofen Nummer fünf und die Politik im Betrieb Ehrenamtliche Kontrolfgruppen in Rackwitz fördern Intensivierung / von Christa Pehlivanian

    Das Rackwitzer Leichtmetallwerk ist Hauptproduzent von Aluminiumhalbzeugen und Lieferant von Kühlelementen. Hier kann sich seit nunmehr 15 Monaten die Parteileitung in ihren Entscheidungen und ihrem Urteil auch auf die Tätigkeit von drei ehrenamtlichen Kommissionen bzw. Kontrollgruppen stützen. < Fragt man Parteisekretär Herbert Kühne, ob ...

Seite 4
  • Natur — entdeckt, studiert, verwandelt

    Die Formen der Gemälde sind aufs äußerste gerafft und in ihrer Unbedingtheit, Knappheit und Kraft von außerordentlicher Monumentalität. Die Farben sind auf zwei, drei Grundtöne gestimmt. Beim Hünengrab sind sie streng, kühl und gläsern durchsichtig, bei den Grabmalen von nahezu prächtiger braun-goldener Wärme ...

  • Das politische Gespräch gehört zu diesen Filmen

    Interview mit dem Regisseur Carlos Alvarez

    Carlos Alvarez, bekannter kolumbianischer Filmkritiker und Dokumentarist („Kolumbien 70", „Was ist Demokratie?") — auf dem letzten Leipziger Festival forderten wir seine Freilassung aus dem Gefängnis — ist in diesem Jahr Mitglied der Jury. Er berichtete von den Schwierigkeiten, die die Produktion von Dokumentarfilmen mit sich bringt, denn er lebt in einem Land, in dem es keine Filmindustrie gibt ...

  • Ein liebenswertes und begeistertes Publikum

    Elvira Mollenschott berichtet aus Japan

    Bald wird dai Finale der Musiktag« der DDR in Japan erklingen: Beethovens IX. Sinfonie, in einer Serie von lieben Konzerten. Die erite Aufführung unter Leitung von Kurt Sanderllng mit dem Berliner Sinfonieorchester, dem RundfunkcHor Berlin, den Sohlten Elisabeth Breul, Anneliei Burmeiiter, Eberhard Büchner und Siegfried Vogel findet am Frtitag In Osaka statt ...

  • Freiheitssehnsucht in der „Tragödie der Landschaft"

    Die Menschen in den Bildern Friedrichs, dit dtm Betrachter fast immer den Rücktn zuwenden und ihn auffordern, ttilzunehmen am Erltbnli dtr Natur, lind übtrwältigt von der Erhabenheit desien, wai vor ihren Augen ausgebreitet ist. Sie sind klein mit ihrer unerfüllbaren Sehnsucht nach Frieden und Freiheit, die auf die Unermeßlichkeit dei Erd- und Himmelsraumes gerichtet ist ...

  • Verschiedenartigkeit der Handschriften

    Der vierte Festivaltag in Leipzig war ganz den Filmen aus sozialistischen Ländern vorbehalten. So waren die Programme Spiegelbild vieler Probleme aus dem Alltag. Es war ein weitgespannter Themenkreis, mit dem die sozialistischen Länder vor das Publikum traten. Fragen der sozialistischen Integration („Zusammenarbeit", ...

  • Seine Bilder sprechen von tiefer Hoffnung

    In Dresden, wo Friedrich von 1708 bis zu seinem Tode im Jährt 1840 lebte, reifte er zu dem Meister, all der er heute weltweit verehrt wird. Kaum itwas, was Friedrich während der eriten Jahre in Dreiden schuf, geht allerdings über dai hinaus, wai damals allenthalben von einem tüchtigen Maler erwartet wurde ...

  • Das Schwerste in der künstlerischen Arbeit

    Chriito Kowatschew hat seinem Film „Erbauer" einen Epilog vorangestellt. Er zeigt uns, wie er vor zwanzig Jahren Dokumentarfilme gemacht hat, wie er untertage mit Preßlufthämmern bewaffnete muskulöse Bergarbeiter „verschönt" hat; er tritt vor das Publikum und bekennt, wie wenig damit und mit anderen Äußerlichkeiten das wirkliche Antlitz der Arbeiterklasse und ihrer Helden zu erfassen ist ...

  • Größe und Grenze

    romantischer Kunst Ausstellung zum 200. Geburtstag Caspar David Friedrichs in Dresden Von Joachim Uhlitzsch

    Wie zu erwarten, zieht die von der Dresdner Gemäldegalerie Neue Meister im Albertlnum eingerichtete Ausstellung mit Werken von Caspar David Friedrich (1774-1840) unzählige Besucher an. Mit mehr als 250 Gemälden, Zeichnungen, Aquarellen und Druckgrafiken ist das Lebenswerk des größten Malers der deutschen ...

  • DSF-Kulturhausleiter berieten in Magdeburg

    Magdeburg (ADN). Die Leiter der 22 DSF-Kulturhäuser in der DDR tauschten am Dienstag und Mittwoch im Magdeburger Haus „Erich Weinert" ihre Erfahrungen in der massenpolitischen Arbeit nach dem 10. Kongreß der Freundschaftsorganisation aus. Zugleich berieten sie. ihre Aufgaben in Vorbereitung des 30. Jahrestages der Befreiung vom Faschismus ...

  • Erfahrungen im Umgang mit der Wirklichkeit

    Von einem bulgarischen Film ist zu berichten, der sich inN Leipzig sofort die Zuneigung der Zuschauer eroberte. Jubelnder Beifall nach der Vorführung, so wie wir das schon bei mehreren Filmen des Eröffnungsprogramms und vor allem bei dem sowjetischen Film „Dreher" erlebt hatten. Der Film nennt sich schlicht „Erbauer" ...

  • Ausstellung mit Werken von 35 DDR-Künstlern

    Hämeenlinna (ADN-Korr.). Einen Einblick in das Schaffen von 35 bildenden Künstlern aus der DDR vermittelt gegenwärtig eine Ausstellung im Kunstmuseum der südfinnischen Stadt Hämeenlinna. Die 70 Werke umfassende Ausstellung, die von den Kunstsammlungen Weimar vorbereitet wurde, hat - so betont die Zeltung „Hameen yhteistyoe" - ein hohes künstlerisches Niveau und wird als Ausdruck der 15jährigen freundschaftlichen Beziehungen der Städte Hämeenlinna und Weimar gewertet ...

  • Berliner Gastspiel des Nationaltheaters Budapest

    Berlin (ADN). Nach seinem erfolgreichen Gastspiel in Dresden trat das Ungarische Nationaltheater Budapest am,Dienstag anläßlich der Tage der ungarischen Theaterkunit in der Berliner Volksbühne auf. Das Eniemble zeigte das Schauspiel „Verwandte" von Ztlgmond Moricz. Du Ungarische Nationaltheater, du bereits 1970 in Berlin und Leipzig gastiert hatte, zeigte am gestrigen Mittwoch zum Abschluß seines Gastspiels In der DDR „Die Nacht nach der letzten" von Läjoi Märoti ...

  • Ein Buchzentrum für den afrikanischen Kontinent

    Yaounde (ADN-Korr.). Die Gründung eines gesamtafrikanischen Buchzentrums haben Vertreter von 13 Staaten des Kontinent! auf einer Tagung in Yaounde beschlossen. Sie forderten darüber hinaus alle afrikanltchen Regierungen auf, durch die Bildung nationaler Räte du Verlagswesen In Ihren Ländern zu fördern ...

  • Moskauer Gedenkkonzert für David Oistrach

    Moskau (ADN). Ein Gedenkkonzert mit Lieblingswerken von David Oistrach Ist am Diemtag im Großen Saal dei Moskauer Konservatoriums aufgeführt, worden. Mitwirkende waren Schüler von Olitrach, darunter die Prelitrfiger internationaler Wettbewerbe Liane Iftiakadte und Oleg Kryua.

Seite 5
  • Fortsetzung Auf Seite

    SPORT/ANZEIGEN Neuts Deutschland / 28. November 1974 / Seite 5 ■ Weitere Informationen erteilt Ihnen die zuständige Fachfiliale, die auch Ihre Bestellung entgegennimmt. In Erfüllung einer schmerzlichen Pflicht geben wir bekannt, daß Medizinalrat Dr. med. Wolfgang Bethge Triger der Hufeland-Medaille und anderer staatlicher Auszeichnungen am 14 ...

  • SC Dynamo bezwang den EV Landshtit mit 5:0

    In einem Eishockey-Vergleich war der SC Dynamo Berlin am Dienstagabend vor 3500 Zuschauern in der DDR-Hauptstadt dem EV Landahut mit 5:0 (0:0, 4:0, 1:0) überlegen. Die Torfolge: 1 :0 Müller (32.), 2:0 Patichlntkl (32.), 3 :0 Müller (37.), 4 :0 Unterdörfel (39.), 5 :0 MUUer (53.). Der Tabellenzwelte der BRD- Bundesliga hatte itocktechnltch und läuferisch deutliche Nachtelle und war auf die Dauer dem Tempospiel des SC Dynamo nicht gewachsen ...

  • Dynamo blieb weit unter der Bestform

    Das Endergebnis stand bereits zur Halbzeit fest

    Erklärter Favorit dieses Spiels war der Gastgeber. Hamburger Zeitungen hatten ihm einen 3:0- Sieg zugetraut Es wurde am Ende auch ein 3-Tore-Unterschied, aber die Dresdner Dynamo-Mannschaft, wenn auch klarer Außenseiter, blieb tarn Teil weit unter ihren Möglichkeiten und erleichterte so dem Hamburger SV den klaren Erfolg ...

  • Polen pflegte da» Tempospiel

    nerte Ihr Spiel to: „Ei gab keine neuen Ideen. Die Gegner wußten um die Gefährlichkeit dei WM-Tonchützenkönlgs Blrtalan. Und so markierte Ihn Jeder hart und konsequent. Und doch spielten die Rumänen fast ausschließlich für Ihn, diesmal aber mll minimalem Erfolg. Man Heß sieh nicht* anderes einfallen ...

  • 4:1

    Von unserem Sonderberichterstatter Max Schlosser die Gastgeber nun zwangsläufig Räume auf, die sie stets zu gefährlichen Konterangriffen nutzten. Dabei gab es manch heikle Situation zu überstehen, und Torhüter Boden mußte oftmals sein ganzes Können aufbieten, um einen höheren Rückstand zu verhindern ...

  • Der erste Kongreßtag mit guten Resultaten

    Als am Mittwochabend im Pressezentrum des Weltkongresses eine Bilanz des ersten Tages gezogen wurde, konnte man sie nicht nur von den Zahlen her imponierend nennen: Nach einer Plenarsitzung am Morgen, auf der Andrezj Wohl (Polen), Günter Lueschen (BRD) und Nikolai Ponomarew (UdSSR) Kongreßreferate gehalten hatten, versammelten sich Philosophen, Historiker und Soziologen am Nachmittag in sieben Arbeitskrelsen, um spezielle Themen zu diskutieren ...

  • Der elfte Trainericurs an der DHfK beendet

    Mit der feierlichen Übergabe der Diplome an die 60 Teilnehmer wurde der XI. Internationale Trainerkurs an der DHfK in Leipzig beendet. Der amtierende Rektor der Hochschule, Dr. Hans- Georg Herrmann, äußerte dabei die Gewißheit, daß die Absolventen ihr während des Lehrgangs erworbenes Wissen einsetzen werden, um zur Entwicklung des Sports in ihren Heimatländern beizutragen ...

  • Beide Abwehrreihen beherrschten die Szene

    In einem Nachwuchi-Fußballländersplel (unter 21 Jahre) war am Mittwochabend In Halle die DDR gegen Ungarn mit 2:1 (1:1) erfolgreich. Auf Grund der größeren Spielanteile in der zweiten Halbzelt glückte der DDR-Vertretung ein nicht unverdienter Sieg, den Eigendorf mit einem sehenswerten Schrägichuß In der B7 ...

  • Siegtor drei Minuten vor dem Schlußpfiff

    Dank •norm« Steigerung in der zweiten Hälfte gelang der DDR- Fußballauswahl (unter 23 Jahre) in Jena ein verdienter 2:1-Ertolg über Ungarn, ihrem letzten Finalgegner In der Nachwuchs- Europameisterschaft. Beide Vertretungen, neu formiert, lieferten ■ich vor allem ein kampfstarkes Spiel,* In dem die technisch stärkeren Gäste in der Anfangiphaie Vorteile hatten ...

  • Zitiert

    Nobelpreisträger Philipp Noel-Baker in seiner Eröffnungsansprache: „Wie recht, daß dieser Kongreß in Moskau stattfindet! Im Jahre 1920, nach dem ersten Weltkrieg; arbeitete ich mit Nansen zusammen. Er kam oft in die Sowjetunion und erzählte mir von der katastrophalen Lage Ihres Landes als Ergebnis des Krieges ...

  • Dr. Karlheinz Selbmann

    Direktor des Instituts für Marktforschung Mitglied des Kollegiums des Ministeriums für Handel und Versorgung Verdientsr Aktivist und Träger weiterer Auszeichnungen. Wir verlieren In Ihm einen bewährten Genossen, der unermüdlich für die Stärkung und Festigung der DDR arbeitete und an dar Entwicklung der Marktund Bedarfsforschung in unserer Volkswirtschaft aktiven Anteil hatte ...

  • Batalllgung an einem Kindarfarlanlagar

    In einem Durchgang 80 bis 100 Kinder oder In zwei Durchgingen 40 bis 50 Kinder. Evtl, Beteiligung an Kapazitätserweiterung für kommende Jahre möglich, _. Interesse für Kauf Hegt such vor. Bevorzugt wird Zlttauer oder Erzgebirge. Angebote erbeten an > VE Handelsorganisation Industriewaran Stadt Dresden •Off Dresden, Bsutzener Str ...

  • Sportleitungsdelegation der VR Polen m der DDR

    Auf Einladung des Präsidiums des DTSB der DDR traf am Mittwoch eine Delegation der Sportleitung der VR Polen in der DDR ein. Die Delegation, die unter Leitung des 1. Vizepräsidenten der Polnischen Sportföderation, Dr. Zygmunt Szulc, steht, wird während ihres Aufenthalts Sportstätten von Großbetrieben in Berlin, Schwedt und Leuna besichtigen ...

  • freie Kapazität

    tum Drehen von Qesenkschmledestücken C 15, 0 70x45 mm Metalldrücken von Töpfen 0220 mm, Tiefe 70 mm aus Stahlblech Diese Teile werden für unsere Konsumgüterproduktion benötigt In Stückzahlen von je 15000 bis 20000. Nachricht erbittet

  • Weitere Ergebnisse

    Juventus Turin-Ajax Amsterdam 1:0 (1:0), Partisan Belgrad-1. FC Köln 1:0 (0:0), Dukla Prag-FC Twente Enschede 3:1 (3:0), Borussia Mönchengladbach-Real Saragossa 8:0 (4:0), FC Amsterdam gegen Fortuna Düsseldorf 3 :0 (1 :0).

  • ausbaufähiges Objekt für Kinderferienlager

    in landschaftlich schöner Gegend zum Kauf, Kapazität 40 bis 50 Plätze je Durchgang. Konsumgenoaaenachaft Krals Arnstadt 521 Arnstadt, Lindenallee 4 Ruf: 5106, App. 37

Seite 6
  • Herrenzeit endet auch auf Säo Tomä und Principe

    Befreiungsbewegung MLSTP übernimmt Archipel im Guinea-Golf

    Von Lothar K i 11 m Am 26. November vereinbarten Portugal und die Befreiungsbewegung MLSTP, daß die Inseln Säo Tome und Principe am 12. Juli 1975 die Unabhängigkeit erhalten und bis dahin eine ; Obergangsregierung gebildet wird, deren Premier die MLSTP (Movimento de 'Libertacäo de Säo Tome e Principe) stellt ...

  • USA: Existenzangst und das Gefühl der Hoffnungslosigkeit

    Aus Leserbriefen an die großbürgerliche „Washington Post"

    Mit der Inflation in den USA beschäftigt sich in ihrer jüngsten Ausgabe die sowjetische Wochenzeitschrift „Sa rubeshom". Sie veröffentlicht Briefe, die USA-Bürger — Arbeiter und Farmer, Geschäftsleute und Gewerkschaftsführer, Studenten und Hausfrauen — an die einflußreiche „Washington Post" richteten ...

  • Ein Besuch von großemNutzen

    Schon in unseren ersten Gesprächen konnte ich darauf verweisen, daß von Anfang an die Arbeit der Volkskammer der DDR mit dem Obersten Sowjet der UdSSR aufs engste verbunden ist. Alle Begegnungen sind von großem Nutzen für die Entwicklung der sozialistischen Demokratie. In dieser Zusammenarbeit zeigt sich unsere prinzipielle Übereinstimmung beim Aufbau des Sozialismus—Kommunismus ...

  • Warum trat Tanaka zurück?

    In verschärfter innenpolitischer Krise Japans, zugespitztem Streit in der Regierungspartei LDP sowie außenpolitischen Schwierigkeiten erklärte am Dienstag Partei- und Regierungschef Kakuei Tanaka seinen Rücktritt. Er hatte am 6. Juli 1972 seinen Amtsvorgänger Eisaku Sato abgelöst und mit weitgehenden Versprechungen an alle Bevölkerungsschichten versucht, die konservative LDP, Partei der Monopole, übdr ihre Krise hinwegzuretten ...

  • Freundschaftliche Bande zur RKP werden gefestigt

    Der Besuch der von Erich Honecker und Willi Stoph geleiteten Partei- und Regierungsdelegation der DDR in der SRR im Mai 1972 sowie der damals unterzeichnete Vertrag über Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitigen Beistand sind, so hebt der Redner hervor, „von außerordentlicher Bedeutung für die Entwicklung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen unseren sozialistischen Ländern" ...

  • Herzliche Gruße an die Werktätigen Rumäniens

    Treffen Gerhard Grünebergs mit Arbeitern im Werk „1. Mai"

    Von unserem Sonderberichterstatter Dr. Claus D ü m d e P1 o 1 e $ 11. Die Delegation des ZK der SED unter Leitung Gerhard Grfineberg s, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, zum XI. Parteitag der Rumänischen KP besuchte am Dienstag das Judet Prahova. Es ist eines der am weitesten entwikkelten ...

  • Unvergeßliche Erlebnisse

    ND-: Wo weilte die Delegation außerhalb von Moskau, und welche Eindrücke sammelte sie? Gerald Göttinr: Unvergeßliche Tage erlebten wir, als wir entsprechend unserem umfangreichen Programm Wladimir, Susdal, die Sowjetrepubliken Usbekistan und Armenien sowie das Sternenstädtchen der Kosmonauten und das Moskauer Werk für Elektrovakuumgeräte besuchten ...

  • Bruderbund mit UdSSR fest und unverbrüchlich

    Die Entwicklung der DDR, so erklärt Genosse Grüneberg, War und ist undenkbar ohne den Bruderbund mit der Sowjetunion und den anderen sozialistischen Ländern, mit deren aktiver Hilfe und Unterstützung unsere Republik auch die vom Imperialismus verhängte diplomatische Blockade gebrochen hat. „So wie der ...

  • Brüderliche Beziehungen der Freundschafft gefestigt

    ND-Gespräch mit Gerald G ö 11 i n g, Präsident der Volkskammer der DDR, über die Reise der Volkskammerdelegation in die Sowjetunion

    ND; Herr Volkskammerpräsident, seit dem 18. November besucht eine Delegation alter neun Fraktionen der Volkskammer der DDR die Sowjetunion. Welchem Ziel dient diese Reise? Gerald Göttin*: Mit Freude hat die Volkskammer der DDR die Einladung des Obersten Sowjets der UdSSR zu einem Besuch der Sowjetunion ange-^ nomtmen ...

  • Bei anderen gelesen

    Sieben Millionen Hilfsarbeiter

    Auf Grund neuerer Untersuchungen von Erziehungswissenschaftlern teilte die BRD- Zeitschrift „Blick durch die Wirtschaft" mit: „Rund sieben Millionen Menschen in der Bundesrepublik verdienen heute ihren Lebensunterhalt als Hilfsarbeiter. Etwa eine Million dieser Ungelernten sind zwischen 16 und 25 Jahre alt ...

Seite 7
  • Sowjetunion und MVR vertiefen Bruderbund

    Offizielle Mitteilung über den Besuch der UdSSR-Delegation

    Ulan-Bator (ADN/ND). Die sowjetische Partei- und Regierungsdelegation unter Leitung des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, die an den Feierlichkeiten zum Jubiläum in der Mongolischen Volksrepublik teilgenommen hatte, trat am Mittwoch die Heimreise an. Überaus herzlich verabschiedeten ...

  • Kardinal Silva: Politische Gefangene sofort freilassen

    Erneuter Protest des Primas der katholischen Kirche Chiles Selbst Allende-Gegner ausgewiesen / Mexiko schließt Botschaft

    Buenos Aires (ADN). „Es kann weder Frieden noch Versöhnung geben, wenn nicht die Menschenrechte peinlichst genau geachtet werden." Mit diesen Worten hat das Oberhaupt der katholischen Kirche in Chile, der Erzbischof von Santiago Raul Kardinal Silva Henriquei, bei einer Predigt in Maipu, unweit Santiagos, eine allgemeine Amnestie für alle politischen Gefangenen und Emigranten von der chilenischen Militärjunta gefordert ...

  • Kurz berichtet

    Kosmos 696 gestartet Moskau. Der 696. Erdsatellit der Kosmos-Serie ist In der UdSSR gestartet worden. Seine Parameter: anfängliche Umlaufzelt 89,8 Minuten, maximale Erdentfernung 345 und minimale 212 Kilometer, Neigungswinkel der Bahn 72,9 Grad. Abkommen UdSSR-Österreich Wien. Ein Abkommen, das die Lieferung von sowjetischem Erdgas nach Österreich und von Stahlröhren, Ausrüstungen und anderen Materialien aus Österreich iln dile UdSSR vorsieht, Ist in Wien unterzeichnet worden ...

  • Großangelegte Polizeiaktion in mehreren Städten der BRD

    Bewaffnete Beamte stürmten die Häuser / „Verdächtige" verhaftet

    Bonn (ADN). Einzelheiten Ober die Kroßancelegte Polizeiaktion, die am Dienst««- in mehreren S^Mten der BRD stattfand, sind am Mittwoch aus Presseberichten bekannt geworden. In Frankfurt (Main) wurden danach über 20 Häuser von Polizeibeamten in Zivil sowie von Polizisten mit Maschinenpistolen durchsucht ...

  • UdSSR-Position gewürdigt

    Gespräch Yasstr Arafats mit Alexej Kossygin und Boris Ponomarjow

    Moskau (ADN). Im Namen des arabischen Volkes von Palästina dankte der Vorsitzende des Exekutivkomitees der Palästinensischen Beireiungsorganisatlon (PLO), Yasser Arafat, der Sowjetunion für deren entschieden« und allseitig« Unterstützung des palästinensischen Volkes in dessen Kampf für das -Recht, selbst über das eigene Schicksal zu entscheiden ...

  • Dokumente der KP Indiens

    Tagung des Nationalrates der Partei stellte neue Aufgaben

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Der politische Bericht und der Entwurf einer politischen Resolution für den bevorstehenden X. Parteitag der KP Indiens ist einmütig von den Mitgliedern des Nationalrates, der in Neu-Delhi tagte, verabschiedet worden. Der Organisationsbericht stand am letzten Tag der Beratungen zur Debatte ...

  • Schwierigste Lage in der BRD seit Währungsreform

    Ein« geheim« Krisenb«ratung jagt di« ander« in Bonn

    Bonn (ADN-Korr.). Angesichts d«r wachsenden Unsicherheit in der BRD- Wirtschaft jagt in Bonn «In« Krissnb«ratunf dl« ander«. Wie verlautet, fand im Bundeskabinett eine weiter« Runde von „Qehelmbaratungen zur Wirtschaftslage" statt. Im Vordergrund sollen dabei neu« Steuergeschenk« an di« Unternehmer gestanden haben, dl« offiziell als „staatliche Förderung privater Investitionen" bezeichnet werden ...

  • PLO: Terroristen werden mr Rechenschaft gezogen

    Beirut (ADN-Korr.). Bisher sind 26 Personen von den zuständigen palästinensischen Organen im Zusammenhang mit der Entführung des britischen Verkehrsflugzeuges nach Tunis festgenommen worden. Sie alle sind verdächtig, in irgendeiner Form mit der Operation in Verbindung zu stehen oder zumindest darüber informiert gewesen zu sein ...

  • Wieder Patrioten zu Tode gequält

    Buenos Aires (ADN). In Buenos Aires sind erneut Morde, die in Kerkern der faschistischen Militärjunta Chiles geschahen, bekannt geworden. Der Funktionär der Bauarbeitergewerkschaft Victorino Marttnei, der im Juli verhaftet und seither grausam gefoltert worden war, erlag im Gefängnis von San Fernando — südlich Santiagos - den Folgen dieser Quälereien ...

  • AP: USA halten Intervention im Nahen Osten für möglich

    Washington (ADN). Die USA halten die „Möglichkeit einer bewaffneten Intervention der amerikanischen Streitkräfte" gegen Länder des Nahen Ostens für möglich. Darauf verweist AP unter Berufung auf einen Bericht des Nachrichtenmagazins „U. S. News and World Report". Demzufolge haben Regierungskrelse jetzt ...

  • Gewerkschaften Uruguays rufen zum Generalstreik

    Buenos Alrts (ADN). Der uruguayische Einheitsgewerkschaftsbund CNT hat all« Werktätigen aufgerufen, einen 24-Stunden~Streik vorzubereiten. Der Termin für die nationale Aktion soll noch festgelegt werden. In ihrem Appell betont die von der Bordaberry-Diktatur verbotene Einheitsgewerkschaft, die eine halbe Million Mitglieder bei etwa 2,8 Millionen Einwohnern zählt: „Die Stunde ist gekommen, in der gesagt werden muß: Schluß mit den Hungerlöhnen, der Arbeitslosigkeit, dem Elend und der Teuerung ...

  • Gerald Ford zufrieden mit Gesprächen in Wladiwostok

    Washington (ADN). USA-Präsident Gerald Ford hat seine Befriedigung über die Ergebnisse der Verhandlungen mit Leonid Breshnew zum Ausdruck gebracht. Das teilte ein Sprecher des Weißen Hauses nach einer Beratung mit, auf der Ford die führenden Vertreter des Kongresses über die Resultate des' Treffens von Wladiwostok Informiert hatte ...

  • „Verhaftungsgrund"

    Seit ihrem Putsch vor ober einem Jahr haben die chilenischen Faschisten alles getan, um auch das Bildungswesen des Landes zu militarisieren. Fast 40 Prozent der chilenischen Pädagogen wurden von der Junta aus dem Dienst „entfernt" - ermordet, In Gefängnisse geworfen oder auf die Straße gesetzt. Einladungen für Elternversammlungen werden in Santiago so ausgesprochen: „Auf Befehl des Generals Nilo Flody, Kommandant der Militärinstitute, beruft der Rektor dar Schule alle Eltern für den 3 ...

  • Knesseth: Keine Gespräch«

    Tel Aviv (ADN). Das israelische Parlament (Knesseth) hat am Dienstag mit Ausnahme der kommunistischen Abgeordneten einem Antrag zugestimmt, der jegliche Verhandlungen mit der PLO ablehnt. Die PLO wurde offiziell als „Mörderbande" beschimpft, die Israel „weiter bi3 zu ihrer Vernichtung bekämpfen" werde ...

  • Arbeitskomitees der FRELIMO in Betrieben

    Lourenco Maraues (ADN). Über die Bildung von Arbeitskomitees der* Befreiungsfront von Mosambique (FRE- LIMO) in allen wichtigen Betrieben des Landes informierte der Minister für Arbeit der Ubergangsregiernng von Mosambique, Mariano Matsinha. Aufgabe dieser Komitees sei es vor allem, die Produktionstätigkeit der Unternehmer zu kontrollieren und Sabotage zu1 verhindern ...

  • Militärrat Äthiopiens begründete Hinrichtungen

    Addis Abeba (ADN-Korr.). In einer Erklärung betonte die Provisorische Militärische Verwaltung, die Hinrichtung von 60 Vertretern des gestürzten feudalmonarchistischen Regimes sowie Angehörigen der Streitkräfte sei in Übereinstimmung mit der dem Volk gegebenen Verpflichtungen erfolgt, all jene zu bestrafen, die durch Mißbrauch ihrer Autorität für das Elend der Massen Äthiopiens verantwortlich sind ...

  • Harrington: Tätigkeit der CIA untersuchen

    Washington (ADN). Die Untersuchung der CIA-Aktivitäten in Portugal hat das Mitglied des USA-Repräsentantenhauses Michael Harrlngtoh im außenpolitischen Senatsaussqhuß gefordert. Harrinßton bezog sich dabei auf Pressemeldungen über Aktivitäten des USA-Geheimdienstes in Portugal. Angesichts der entsprechenden „Erfahrungen In Chile" sei eine derartige Untersuchung erforderlich ...

  • Grenzverkehr lahmgelegt

    Den Hui (ADN). Die am Dienstag In Holland begonnene Blockade von 20 Grenzübergängen nach der BRD, fünf Grenzübergängen nach Belgien und von Anlegestellen der Schiffsfähren nach Großbritannien durch Lastwagen dauerte auch am Mittwoch an. Berichten von Beobachtern zufolge ist der grenzüberschreitende Verkehr mit Kraftfahrzeugen fast unmöglich ...

  • Ubergangsregierung für Angola angekündigt

    Lissabon (ADN). Der Vorsitzende der portugiesischen Militärverwaltung in Angola, Admiral Rosa Coutinho, hat die Ernennung einet Hochkommissars für Angola und die Bildung einer Ubergangsregierung ähnlich der in Mocambique angekündigt. Vor Journalisten plädierte Admiral Coutinho in Lissabon für eine - wie er es nannte — ausgewogene Vertretung der Volksbewegung für die Befreiung Angolas (MPLA) und der beiden anderen Befreiungsorganisationen in der Übergangsregierung ...

  • Fuad Nassar mit Orden der Völkerfreundschaft geehrt

    Moskau (ADN). Auf Erlaß des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR wurde der Erste Sekretär des ZK der Jordanischen Kommunistischen Partei, Fuad Nassar, anläßlich seines 60. Geburtstages mit dem Orden der Völkerfreundschaft ausgezeichnet. Fuad Nassar erhielt die hohe sowjetische Auszeichnung in Würdigung seiner großen Verdienste um die Festigung der arabischsowjetischen Freundschaft und um die nationale Befreiungsbewegung ...

  • Südkoreanische Flak beschoß eine Passagiermaschine

    Seoul (ADN). Flakbatterien der südkoreanischen Armee haben am Mittwoch 150 Passagiere und die Besatzungsmitglieder einer Boeing 707 der südkoreanischen Luftverkehrsgesellschaft in größte Gefahr gebracht. Wie in Seoul bekannt wurde, eröffneten die rund um die Hauptstadt stationierten Batterien das Feuer auf die Maschine, die in dichtem Nebel versehentlich in einen Sperrkreis über Seoul geraten war ...

  • Jerewan: Plenum des ZK der KP Armeniens tagte

    Jerewan (ADN). Auf einem Plenum des ZK der Kommunistischen Partei Armeniens ist Karen Demirtschjan, bisher Sekretär des ZK, zum Ersten Sekretär des ZK der KP Armeniens gewählt worden. Das Plenum entband Anton Kotschinjan von seinen Pflichten als Erster Sekretär und Mitglied des Politbüros des ZK der KP Armeniens und entsprach seiner Bitte, in den Ruhestand zu treten ...

  • Was sonst noch passierte

    Von bedenklichem Mangel an Arbeltseifer sind die Feuerwehrleute der französierten Stadt MezItres-en-Gatlne befallen. Als das Anwesen des Bauern Andr« Moreau In Flammen stand, gönnte sich eflner der Männer noch «in Glas Rotwein, ein anderer ließ sich nicht davon abbringen, sein« Kuh zu melken. Nun muß die Gemeinde Moreau 29 000 Mark Schadenersatz zahlen ...

  • Student schwer verletzt

    Bei Überfällen der Polizei wurde in Santiago der 20jährige Oscar Rojas schwer verletzt. Den gleichaltrigen Studenten Ramon Soto verhaftete der militärische Geheimdienst.

Seite 8
  • Sozialistisches Recht ideenreicher erläutern

    Nächste Aufgaben der Juristenvereinigung der DDR

    In der vergangenen Woche fand die Zentrale Delegiertenkonferenz der Vereinigung der Juristen der DDR in Berlin statt. In einem Pressegespräch informierte der Präsident des Obersten Gerichts der DDR, Dr. Heinrich Toeplitz, der auch zum Präsidenten der Vereinigung wiedergewählt wurde, über die nächsten Vorhaben ...

  • • Schloß Kozel bei Plzen

    In einem an Kunstschätzen reichen Gebiet, etwa 10 Kilometer südöstlich von Plzeft, liegt bei Stahlavy das Schloß Kozel. Im Hauptflügel des Schlosses sind die Räume mit reichen ornamentalen Malereien des Prager Malers Antonin Tuvora aus den Jahren1 1787/88 ausgestattet, schreibt uns der Leser M. Sievernich ...

  • Herzliches Willkommen nach dem Ehrendienst

    Sie waren Grenzposten, Panzerfahrer, Matrose, Kanonier — einige von ihnen vier Jahre lang — nun sind sie vor ein paar Tagen ins Klement-Gottwald-Werk Schwerin zurückgekehrt. Bevor sie jedoch wieder ihre Arbeitsplätze in der mechanischen Werkstatt der Hauptmechanik oder in der Montage einnahmen, trafen sie sich im Traditionskabinett dieses zur WB Schiffbau gehörenden Werkes ...

  • Großes Sortiment für Bücherfreunde

    Seit über eineinhalb Jahren ist die repräsentative Buchhandlung der Hauptstadt „Das internationale Buch" in der Spandauer Straße beliebter Treffpunkt der Berliner und ihrer Gäste aus vielen Ländern. Täglich besuchen etwa 4000 Literaturfreunde die großzügig gestalteten Räume, wählen aus dem umfangreichen Angebot ...

  • Wir Arbeiter und die 1a

    Unsere kleinen Gäste, die Klasse la der Lessing-Oberschule, traten unbefangen in den Versammlungsraum der Nickelhütte und nahmen mitten unter uns Arbeitern an gedeckten Tischen Platz. Wir wollten den Abschluß des Patenschaftsvertrages feiern. Die Kollegen Schubert und Anger sowie der Klassenleiter Herr Sobe erklärten den Schülern, welche Aufgaben dieser Vertrag ihnen und auch den Arbeitern stellt und unterzeichneten ihn ...

  • • Wanderung zum Großvaterfelsen

    Blankenburg im Harz beherbergt nicht nur Kurgäste, es bietet auch schöne Wanderziele. Über die Klippen der Teufelsmauer '— sie besteht aus Quadersandstein und zieht sich bis in den Raum Ballenstedt hin - führt ein Wanderweg zum Großvaterfelsen. In einer Höhe von 319 Metern bietet sich von hier aus ein weiter Rundblick bis zum Brocken, über den Regenstein und die Hoppelberge, bis zum Huy sowie ostwärts entlang der Felsenmauer auf Quedlinburg ...

  • Solidaritätsbasare bei Centrum und konsument

    Berlln/Mafdebiirff. In den 13 Centrum-Warenhäusern sowie in zahlreichen konsument-Warenhäusern der DDR finden gegenwärtig Basare zur Unterstützung der Solidaritätsaktion des Rundfunks „Dem Frieden die Freiheit" statt. Die etwa 150 FDJler des Magdeburger Centrum-Warenhauses beteiligen sich daran zum zweitenmal ...

  • • Wintergäste im Tierpark

    Der schön gelegene, nunmehr 20jährige Cottbuser Tierpark ist auch zu dieser Jahreszeit Ausflugsziel zahlreicher Besucher. Seine Spezialität ist die Zucht und Haltung seltener Wasservogelarten, und so findet die Schwimmvogelanlage besonderes Interesse. Sie beherbergt etwa 50 verschiedene Enten- und Gänsearten in einigen hundert Exemplaren ...

  • • Pyramiden und Jahrmarktbetrieb

    Gelenau im Erzgebirge, mit der Bahn und dem Bus zu erreichen, hat nicht nur Tradition in der Strumpfwirkerei und im Ringen, sondern auch in der Volkskunst, schreibt uns der Leser Rudi Reichelt. Gegenwärtig ist im FDJ- Heim des Ortes eine Jubiläumsausstellung zu sehen, in der u. a. mechanische Bergwerke, Pyramiden, alte und neue Leuchtet*, Schnitz-, Bastei- und Malarbeiten und schließlich auch ein kleiner Jahrmarktbetrieb mit Minikarussel gezeigt wird ...

  • Iskra-Gedenkstätte empfing Jubiläumsgast

    ; Lelpzif. Als 700 000. Besucher wurde am Mittwoch in der Leipziger Iskra-Gedenkstätte Oberst Nikolai Nikolajewitsch Prichodchenko, Kommandeur eines Verbandes der Gruppe sowjetischer Streitkräfte in Deutschland, begrüßt. Seit Eröffnung dieser Gedenkstätte im Jahre 1956 haben sich Gäste aus über 100 Ländern an diesem historischen Ort über die Geburt der Leninschen Kampfzeitung „Iskra" sowie über Leben und Werk des Begründers der Sowjetunion informiert ...

  • Campingantrage schon im Dezember nach Stralsund

    Rostode. In der Campingplatzvermittlung Stralsund denken die Mitarbeiter bereits jetzt an den Urlaub 1975. Einen Monat früher, am 1. Dezember, beginnen sie mit der Entgegennahme von Anträgen für Zeltplatzgenehmigungen. Wie wir vom Campingzentrum Stralsund, Barther Straße 79, erfuhren, gelten als Anträge wiederum nur vorgedruckte Formulare, die auch an den Kiosken des Postzeitungsvertriebes erhältlich sind ...

  • Ausflugstips zum Wochenende

    • Zum Tanz bei Kerzenschein

    Großer Beliebtheit erfreut sich das Schloßcafe im Neuen Palais im Park Sanssouci. Viele Potsdamer und Besucher der Stadt verweilen hier nach dem Spaziergang im Park Sanssouci oder nach dem Besuch einer Aufführung im Schloßtheater. In historischen Räumen bei Unterhaltungsmusik bietet das Gaststättenkollektiv u ...

  • Kommunalpolitiker aus Nordeuropa in der DDR

    Berlin. Als Gäste der Freundschaftsgesellschaft DDR-Nordeuropa weilen gegenwärtig Vertreter von Stadt- und Gemeinderäten aus Schweden und Finnland tu einem Studienaufenthalt in der DDR. Sie wenden sich eine Woche lang in Berlin und im Bezirk Ger* über die Aufgaben der kommunalen Organe der DDR auf dem'Gebiet der Kultur und Freizeitgestaltung sowie der Entwicklung der Arbeite- und Lebensbedingungen informieren ...

  • Leserkorrespondenz

    wußtsein gib es jetzt ihre Patenbrigade, tüchtige Arbeiter, die mehrere Auer Betriebe mit Heizdampf versorgen. Wir Arbeiter der Brigade Heizwerk, Nickelhüjte Aue, wollen unsere Verpflichtungen, die uns aus dem Patenschaftsvertrag erwachsen, gut erfüllen und der Schule und den Eltern helfen, unsere Jugend zu bewußten Staatsbürgern zu erziehen ...

Seite
Fortsetzung Auf Seite Volkskammerdelegation bei Moskauer Arbeitern In Dacca begannen die offiziellen Gespräche Dynamo Dresden untertag dem Hamburger Sportverein 1:4 Arbeit weiter erleichtern Reserven zu aller Nutzen Parteitag der RKP fortgesetzt Gewachsene Kampfkraft Glückwünsche für Fuad Nassar Aktionen gegen Krisenlast in Tokio, Rom und Paris 100000 besuchten die Zentrale MMM Gewerkschafter mit einer erfolgreichen Wahlbilanz Hohe, Leistungen bei der Produktion won Rohstoffen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen