14. Dez.

Ausgabe vom 23.11.1974

Seite 1
  • Erich Honecker empfing die Mitglieder des Militärrates Rolle der Vereinten Streitkräfte des Warschauer Vertrages im Dienste des Friedens gewürdigt Freundschaftliches Gespräch im Geiste der Einmütigkeit, der Klassen- und Waffenbrüderschaft

    Berlin (ADN). Der Erst« Sekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Nationalen Verteidigungsrates der DDR, Erich Honecker, ^empfing am 22. November 1974 die Mitglieder des Militärrates der Vereinten Streitkräfte der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages, die zur planmäßigen Tagung - ...

  • Bei den Erbauern am Euphratdamm

    # Horst Sindermann: Gigantisches Objekt für Syriens Aufschwung # Minister Kahale: Symbol der Freundschaft zur Sowjetunion # Ehrung für die Märtyrer des syrischen Befreiungskampfes

    von unseren Sonderberichterstattern Günter Böhm* und Wolfgang F i n c k Damaskus. Horst Sindcrmann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, Vorsitzender das Ministerrates der DDR, und sein« Begleitung wurden am Freitag am bedeutendsten Bauobjekt Syriens, dem Euphrat-Staudamm, herzlich begrüßt. Sie informierten sich über den gigantischen hydroenergetischen Komplex, der hier in enger Kooperation mit der UdSSR entsteht ...

  • Junge Sozialisten erobern Wissenschaft und Technik

    Paul Vemer beriet auf der XVII. Zentralen Messe der Meister von morgen und der 5< Leistungsschau der Studenten und jungen Wissenschaftler mit hervorragenden Neuerern

    Leipzig (ND). Herzlich bewußter Gast auf der Zentralen Messe der Meister von morgen war am Freitag Paul Vemer, Mitglied des Politbüro! und Sekretär des Zentralkomitees der SED. Gemeinsam mit den Mitgliedern des ZK der SED Egon Krenz, 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ, Siegfried Lorenz, Leiter der Abteilung Jugend beim ZK, und Horst Schumann, 1 ...

  • ZK der SED grüßt Filmschöpfer

    An die Teilnehmer und Gäste der XVII. Internationalen Leipziger Dokumentär- und Kurzfilmwoche für Kino und Fernsahen Im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands grüße ich alle Gäste und Teilnehmer der XVII. Internationalen Leipziger Dokumentär- und Kurzfilmwoche in der DDR ...

  • I.

    An den offiziellen Gesprächen zwischen dem Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Horst Sindermann, und dem stellvertretenden Vorsitzenden des Revolutionären Kommandorates der Republik Irak, Saddam Hussein, nahmen teil: seitens -der DDR: Günther Kleiber, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister für allgemeinen Maschinen-, Landmaschinen- und Fahrzeugbau, Prof ...

  • DDR-Delegation in Samarkand

    Letzter Tag des Aufenthalts in der Usbekischen Sowjetrepublik Taschkent (ADN-Korr.). An ihrem letzten Aufenthaltstag in der Usbekischen Sowjetrepublik besuchte die Volkskammerdelegation der DDR am Freitag das durch seine historischen Baudenkmäler weltberühmte Samarkand. Die Gäste wurden auf dem modernen Flughafen der 2500 Jahre alten Stadt von Deputierten des Gebietssowjets und weiteren Vertretern des gesellschaftlichen Lebens herzlich begrüßt ...

  • Heute Treffen

    Wladiwostok (ADN). Am heutigen Sonnabend beginnt in Wladiwostok das Arbeitstreffen zwischen dem Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, und dem USA-Präsidenten Gerald Ford. Leonid Breshnew traf am Freitag in der Stadt ein, wo er von führenden Persönlichkeiten und Werktätigen dieses Gebietes herzlich begrüßt wurde ...

  • Gemeinsames Kommunique

    übor den ■•such des Vorsitzendem das Ministerrat«« der DOR, Horst Sindermann, in der Republik Irak

    Auf Einladung des stellvertretenden Vorsitzenden des Revolutionären Kommandorates der Republik Irak. Saddam Hussein, weilte der Vorsitzende des Ministerrates der Deutschon Demokratischen Republik, Horst Sindermann, vom 18. bis 21. November 1974 zu einem offiziellen Besuch in der Republik Irak. Horst Sindermann legte am Grabmal des Unbekannten Soldaten in Bagdad einen Kranz nieder ...

Seite 2
  • Kämpferische Filmkunst

    Film- und Fernsehschaffende aus Über 60 Ländern treffen sich In der DDR. Sie kommen zur XVII. Internationalen Dokumentär- und Kurzfilmwoche für Kino und Fernsehen, die heute in Leipzig eröffnet wird. Unter dem traditionellen Motto dei Festivals „Filme der Welt - für den Frieden der Welt" reichen sich Dokumentaristen aus vier Erdteilen die Hände ...

  • Erfahrungsaustausch mit bulgarischen Genossen

    Delegation der Bezirksleitung Berlin der SED unter Leitung von Konrad Naumann in Sofia herzlich begrüßt

    Sofia (ND-Korr.). Freitag nachmittag traf auf Einladung des Stadtkomitees Sofia der BKP eine Delegation der SED-Bezirksleitung Berlin zu einem mehrtägigen Studienaufenthalt In der bulgarischen Hauptstadt ein. Die Delegation steht unter der Leitung von Konrad Naumann, Kandidat des Politbüros des ZK der SED und 1 ...

  • Gemeinsames Kommunique

    iib«r cUn ■•such das Verslti«nd«n das Ministerrat«« d«r DDR, Horst SliuUrmsmn, In d«r Republik Irak

    (Fortsetzung von Seite 1) der sozialistischen Gemeinschaft erreichte, besonders bei der Erhaltung des Friedens und der Durchsetzung der Prinzipien der friedlichen Koexistenz, um die Politik der internationalen Entspannung zu fördern und die nationale Befreiung und den sozialen Fortschritt der. Völker zu unterstützen ...

  • Bei den Erbauern am Euphratdamm

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Die „Stadt der Revolution" - Syriens jüngste Stadt — soll ein bedeutendes Industriezentrum werden. Vorerst wird hier am westlichen Euphrat-Steilufer, der Blick vor allem von den weißen Reihenhäusern und den gelbgetünchten viergeschossigen Wohnblocks gefangen. Neben der zweifachen Hochspannungsleitung, die von Medinet al Thaura wegführt, liegen bereits die Masten für die dritte Energiestrecke ...

  • Kollektives Bemühen um neue Forschungsergebnisse

    Kurt Hager und Harry-Tisch bei Rostocker Wissenschaftlern

    Rostock (ND). Die Verantwortung der Wissenschaft für die Heranbildung allseitig entwickelter sozialistischer Leitungskader, die Über einen festen K1m-\ ■eniUndpunkt verfügen, hat Prof. Kurt Hager, Mitglied dei Politbüros und Sekretär des ZK der SED, am Freitag auf einer Zusammenkunft mit Rostocker Wissenschaftlern und Studenten hervorgehoben ...

  • Diplomatisches Korps zur Hasenjagd im Bezirk Halle

    Botichafter und Geschäftsträger folgten dar Einladung Willi Stopft» Halle (ADN). Zu einer Hasenjagd hatte der: .Vorsitzende des , Staatsrates def DDR, Willi Stoph, die in der DDR akkreditierten Chefs der diplomatischen Mliidonen am Freitag in den Bezirk Halle eingeladen. An der Jagd beteiligten sich außer den Botschaftern und Geschäftsträgern zahlreicher Länder die Kandidaten des Politbüros dei Zentralkomitees der SED Werner Felfe, 1 ...

  • Militärdelegationen traten die Heimreise an

    von Hfini Hoffmann v*rabschi«d«t Berlin (ADN). Die Delegationen der Bruderarmeen, die zur Tagung des Militärrates der Vereinten Streitkräfte der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages in der DDR-Hauptstadt Weilten, traten am Freitag die Heimreise an. Der Oberkommandierende der ' Vereinten Streitkräfte, Marschall der Sowjetunion I ...

  • Zusammenkunft in Berlin mit afrikanischen Gästen

    Horst Dohlus gab »in Esttn Berlin (ND). Der Sekretär des ZK der SED Horst Dohlus, gab am Freitag für afrikanische Gäste, die zu einem Zwischenaufenthalt in der DDR wellen, ein Essen. Daran nahmen teil: C. A. Kaamra-Taylor, Generalsekretär des Allgemeinen Volkskongresses von Sierra Leone (APC), Mamadi ...

  • Beratung mit französischem Staatssekretär kl Paris

    Bedeutende Festlegungen getroffen Paris (ADN-Korr.). Zum Abschluß seines Besuches in Frankreich hatte der Staatssekretär im Ministerium für Außenhandel der DDR, Dr. Gerhard Beil, am Donnerstag eine Beratung mit dem französischen Staatssekretär für Außenhandel, Norbert Segard, in deren Verlauf Übereinstimmung über die Durchführung der nächsten Tagung der Gemischten Regierungskommission DDR—Frankreich im Februar 1975 in Paris erzielt wurde ...

  • Warenaustausch mit Indien erhöht sich um 25 Prozent

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Das Protokoll über den Warenaustausch im Jahre 1975 zwischen der DDR und der Republik Indien wurde am Freitag In Neu- Delhi unterzeichnet. Danach wird sich das Handelsvolumen zwischen beiden Ländern gegenüber 1974 um rund 25 Prozent erhöhen. Während die DDR nach Indien u. a. Werkzeugmaschinen, ...

  • Antrittsbesudides isländischen Botschafters

    Günter Mittag •mpflng «Un Diplomaten Berlin (ADN). Der Erste Stellvertreter dei Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Dr. Günter Mittag empfing am Freitag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Republik Island in der DDR, Hannes Jonsson, zum Antrittsbesuch. In dem In einer freundschaftlichen ...

  • Kampagne gegen Westberliner Bischof Scharf angeheizt

    - Westberlin (ADN). Die Kampagne in Westberlin gegen Bischof Kurt Scharf, der inhaftierte Mitglieder der Baader- Meinhof-Gruppe im Gefängnis besucht hatte, wird immer mehr angeheizt. In einer riesigen Schlagzeile läßt die Zeitung „Bild" am Freitag den Westberliner TheologieTProfessor Wickert den Rücktritt Bischof ,Scharfs fordern ...

  • Vertrag ADN-DPA in Berlin unterzeichnet

    Berlin (ADN). Auf Einladung von Deba Wieland, Generaldirektor des Allgemeinen Deutschen Nachrichtendienstes der DDR, weilte der Vorsitzende des Geschäftsführenden Vorstandes der Deutschen Presse-Agentur GmbH, Hamburg, BRD, Dr. Wolfgang Weynen, in Berlin. Am Freitag wurde ein Vertrag über den Austausch von Nachrichten zwischen beiden Agenturen unterzeichnet ...

Seite 3
  • Gedanken Zu Einem Bild

    WIRTSCHAFT Neues Deutschland / 23. November 1974 / Seite 3 Exportaufträge erfüllt Heidenau. In Menge, Sortiment, Termin und Qualität haben die Kollektive des VEB Polygraph Druckmaschinenwerk „Victoria" Heidenau alle laufenden Exportaufträge für die Partner in den RGW-Ländern erfüllt. So sind die Lieferungen von Einfarben-Bogenoffset- Druckmaschinen „Brillant po" nach der Sowjetunion und nach Polen zuverlässig abgewickelt ...

  • Zeugnisse des Kampfes um hohe Effektivität

    Im Bereich Handel und Versorgung zeigen die Neuerer vom Potsdamer Entwicklungsbetrieb Jugendbekleidung in einer Modenschau, mit Welchem. Erfolg sie zusammen mit der Industrie für mehr moderne und komplettierfähige Jugendkleidung sorgen. Von der schöpferischen Arbeit der Jugend in den Bildungseinrichtungen zeugt die Ausstellung in den Bereichen Berufsbildung und Volksbildung ...

  • Kontrollposten spuren Rohstoffreserven auf

    „Angeregt durch unsere Lehrkräfte", berichtet Werner Fichtner, Lehrling im VEB Sachsenring Zwickau, „beschäftigen wir uns schon lange mit der Anwendung sowjetischer Arbeitserfahrungen.'' Ein Zirkel zum Studium sowjetischen Neuerermethoden in der Betriebsschule erschließt den Lehrlingen den Erfahrungsschatz sowjetischer Neuerer ...

  • Mehr Wohnungen mit,, weniger Stahl und Beton

    Dann machen die Freunde des VEB Labortechnik Ilmenau mit ihrer Erfindung bekannt. Sie stellen seit Monaten bereits Keilriemenscheiben - überall in der Metallverarbeitung tausendfach benötigt — nicht mehr durch Ausdrehen von Gußstücken her, sondern durch spanlose Verformung einer Metallscheibe. „Eine großartige Sache", kommentiert Genosse Verner, „das kann ich sagen, weil ich selbst einmal solche Scheiben gedreht habe und weiß, was das für Zeit und Kraft kostet ...

  • Die besten Vorschlage überall verwirklichen

    Genosse Verner rät den Aktivisten der MMM-Bewegung, mehr als bisher die Fähigkeiten; der jungen Facharbeiter zu nutzen. Er lenkt ihr Augenmerk auf die Nachnutzung all dessen,'was in anderen Betrieben besser ist, und hebt vor allem die große Bedeutung der Materialökonomie hervor. In diesem Zusammenhang fordert er von den FDJ-Leitungen eine gesunde Ungeduld, auch wenn das manchem unbequem sei ...

  • FDJler starken mit Ideen und Täten unsere Republik

    Neue Jugendinitiativen in der „FDJ- Freundschaftsstafette" zur weiteren Erfüllung der Beschlüsse des VIII. Parteitages der SED prägten am Freitag die Beratungen und Begegnungen auf der MMM in Leipzigs Messehallen. Ein besonderer Höhepunkt: der Besuch des Genossen Paul Verner, der von der FDJlerin Bettina Friedrich mit 25 roten Rosen begrüßt wird ...

  • NEUES VOM WETTBEWERB

    Rationeller Plattentransport

    " 'Berlin. Eine" weitere Maßnahme zur' Rationalisierung des Transports haben die Werktätigen des Berliner Wohnungsbaukombinates erfolgreich abgeschlossen. „Eine wichtige Voraussetzung, um bis Jahresende auch die im Gegenplan vorgesehenen 80 zusätzlichen Wohnungen fertigzustellen, ist der reibungslose Materialfluß zur Baustelle", sagte Alex Giering, Technischer Direktor des Bereichs Mechanisierung und Transport im WBK ...

  • Nach 75er Kennziffern

    Roßwein. Verbesserte Transporttechnologien, persönlich- und kollektivschöpferische Pläne sowie eine Beteiligung am Neuererwesen bis zu 75 Prozent In einzelnen Bereichen sind wesentliche Ursachen dafür, daß der VEB Armaturenwerk Roßwein seinen Gegenplan bereits Ende September mit rund 800 000 Mark überbieten konnte ...

  • Zweckmäßige Verpackung

    ArniUdt. Für ein wichtiges Vorhaben der Leichtindustrie wurde am Donnerstag der Grundstein gelegt. Mit der Modernisierung und Kapazitätserweiterung des VEB Wellpappewerk Arnstadt können in den kommenden Jahren mehr zweckmäßige und rationelle Verpakkungsmittel für Konsumgüter und industrielle Erzeugnisse bereitgestellt werden ...

  • Exportaufträge erfüllt

    Heidenau. In Menge, Sortiment, Termin und Qualität haben die Kollektive des VEB Polygraph Druckmaschinenwerk „Victoria" Heidenau alle laufenden Exportaufträge für die Partner in den RGW-Ländern erfüllt. So sind die Lieferungen von Einfarben-Bogenoffset- Druckmaschinen „Brillant po" nach der Sowjetunion und nach Polen zuverlässig abgewickelt ...

  • Materialkosten gesenkt

    Rostock. Der Weg vom Zeichenbrett zur Elektronikerwerkstatt ist seit Beginn des IV. Quartals im VEB Schiffselektronik effektiver geworden. Bereits in der Projektierung und der technologischen Vorbereitung von Steuerpulten und Schalttafeln für alle in der DDR gefertigten' Schiffe, beraten Ingenieure regelmäßig mit Facharbeitern die beste Variante ...

  • Bisher mehr als 50000 Besucher

    1308 ausgewählte Leistungen sind in Leipzig auf der XVII. Zentralen MMM zu sehen, es sind die Arbeiten von 15 536 jungen Neuerern. Welch große Resonanz die MMM- Bewegung hat, zeigt die Tatsache, daß sich an diesem schöpferischen Wirken für den wissenschaftlichtechnischen Fortschritt in diesem Jahr 1,9 Millionen Jugendliche beteiligt haben ...

  • Montagehalle vorfristig

    Leipzig. Mehr als ein halbes Jahr früher als geplant wollen die Werktätigen des VEB Drehmaschinenwerk Leipzig gemeinsam mit dem Bau- und Montagekombinat Süd eine neue Montagehalle fertigstellen. Damit schaffen sie eine der wichtigsten Voraussetzungen, daß sich ihr Betrieb schon 1975 zu einem Drehautomatenzentrum für den Werkzeugmaschinenbau der Republik entwickeln kann ...

Seite 4
  • Die Erfahrungen der besten Filme nutzen

    In der DEFA-Retrospektive: „Die besten Jahre"

    Wiederaufführungen der besten DEFA-Filme machen nicht nur auf künstlerische Höhepunkte unserer Filmentwicklung aufmerksam, sie vergegenwärtigen auch wesentliche Zusammenhänge unserer jüngsten Geschichte, unserer eigenen Entwicklung. Ein Vergleich von drei unserer wichtigsten Gegenwartsfilme, die in der ...

  • Wiederbegegnung mit vertrauten Gestalten

    Nach mehr als einem Jahrzehnt begegnen wir ihnen wieder — dem alten Füßler, Lea und Rudi Hagedorn. Der Autor hat in diesen Jahren in vielfältiger Weise öffentlich gewirkt, und er hat in unablässigen Versuchen, in immer neuen Ansätzen sein Vorhaben zu einem, das darf hier vorweggenommen werden, guten Ende geführt ...

  • Zusammenwirken zu beiderseitigem Vorteil

    Viel Anerkennung für ungarische Gegenwartsdramatik

    den Gästen dieser DDR-Erstaufführung gehörte auch der Autor, in seiner Heimat nicht nur als Dramatiker, sondern auch als feinfühliger Übersetzer deutscher und französischer Prosa und als Parlamentsabgeordneter bekannt. Bei den LandesbUhnen Sachsen bestätigte sich in weiteren Aufführungen der außerordentliche Erfolg von Akos Kertesz' ebenfalls für die DDR erstaufgeführter Komödie „Namenstag" ...

  • Gedanken zum Verhältnis von Geist und Macht

    Es ist auch dies eine Variation seines Hauptthemas — wie auch für die intensiven Anstrengungen .der Hagedorns, ihre Ehe in erneute Übereinstimmung zu bringen, sie zu dem Ganzen zu machen, das allein einen Sinn ergibt. Und letztlich ist das Ganze, zumindest in einem seiner wesentlichen Aspekte, gerichtet auf Rudis wissenschaftliche Beschäftigung, forscht er doch über das Verhältnis von Geist und Macht ...

  • Parteilichkeit, die aus den Konflikten spricht

    Besonders zeigt sich das anläßlich einer solchen Bewährungssituation, wie sie der 21. August 1968 mit sich brachte. Dieser und der folgende Tag bilden die Erzählzeit des Romans. Mit der Wahl eben dieses Tages hat sich der Autor einem schwierigen Thema gestellt. In der Art, wie er die Ereignisse beschreibt, wie er eine ganze Skala von Reaktionen vorführt, wie er daraus den Ehekonflikt zwischen Lea und Rudi entwickelt, wird der Leser zwingend mit dem Prinzip „Parteilichkeit" konfrontiert ...

  • Schaffensweg am Rande des Meeres

    „Inselsommer", ein neuer Film im Fernsehen

    Fritz Meyer-Scharffenberg schrieb den Roman von einem Schriftsteller, der einen Roman schreiben will und zwecks Inspiration für einen Sommer Rinderhüter wurde. Gemeinsam mit dem Regisseur Martin Eckermann hat er dies Buch für den Bildschirm bearbeitet, und dort begegnete uns „Der Mann auf dem Kirr" nun in leibhaftiger Gestalt ...

  • Große Publizität eines Musikfestes

    Die ausländischen Teilnehmer und Juroren des VI. Internationalen Robert-Schumann-Wettbewerbes der DDR in Zwlckau sind in ihre Heimatländer zurückgekehrt. Vor ihrer Abreise war in offiziellen und persönlichen Gesprächen immer wieder die Meinung zu hören: Hier haben wir uns wohl gefühlt, hier hat der internationale Musikwettbewerb eine denkbar gute Heimstatt gefunden ...

  • Eine Ausstellung sowjetischer Kunst in Berlin eröffnet

    Berlin (ND). Eine Ausstellung „Sowjetische Kunst der Gegenwart" wurde am Freitag im Alten Museum der Haupstadt eröffnet, in dem die Neue Berliner Galerie eine Heimstatt gefunden hat. Gezeigt werden 360 Arbeiten der Grafik, Plastik und angewandten Kunst von 46 Künstlern, die kürzlich in der Ausstellung der sowjetischen Akademie der Künste in Moskau zu sehen waren ...

  • Kulturnotizen

    LITERATURSYMPOSIUM. Fragen des Studiums und der Übersetzung sowjetischer Literatur standen im Mittelpunkt eines Arbeitssymposiums an der Staatlichen Moskauer Universität. Fachleute von Universitäten aus Bulgarien, • Ungarn, Polen, der CSSR, der DDR, Rumänien, der MVR, Kuba und Jugoslawien beteiligten sich an der Beratung ...

  • Unverloren ungebrochen

    Zu Max Walter Schulz' neuem Roman „Triptychon mit sieben Brücken" / Von Dr. Heinz P1 a v i u s

    Im Jahre 1962 veröffentlichte Max Walter Schulz seinen ersten Roman. „Wir sind nicht Staub im Wind" hieß im Untertitel „Roman einer unverlorenen Generation", was programmatisch und polemisch , zugleich verstanden sein will. Polemisch gegen die zu jener Zeit noch modischen Theorien von der „lost generation", gegen existentialistische Auffassungen vom geworfenen Menschen ...

  • Konzerttournee

    Berlin (ADN). Eine gemeinsame Konzerttournee unternehmen gegenwärtig das Große Orchester des Erich-Welnert-Ensembles der NVA und Instrumentalisten des Zentralen Ensembles der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland. Das Programm, mit dem sie an den Offiziershochschulen der NVA auftreten, enthält populäre Werke sinfonischer Musik russischer und sowjetischer Komponisten, klassische deutsche Musik und Kompositionen aus dem internationalen Musikschaffen ...

  • Baudenkmal

    Merseburf (ADN). Ausgebaut wird jetzt die historische Sixti- Ruine im tausendjährigen Merseburg. Das aus spätgotischer Zeit stammende Baudenkmal, mit seinem zu den Wahrzeichen der Stadt zählenden Turm, befindet sich nach der großzügigen Rekonstruktion des Merseburger Zentrums mitten im Neubaugebiet. Der Innenraum der Ruine wird nach Konservierungsarbeiten und der Ausstattung mit einem neuen Bodenbelag der Freilichtausstellung von Plastiken dienen ...

  • Freundschaftsgesellschaft gründete einen Filmklub

    Paris (ADN-Korr.). Ein Filmklub der Freundschaftsgesellschaft Frankreich-DDR wurde dieser Tage in Paris in Anwesenheit ihres Präsidenten Louis Perillier gegründet. Als erste Filme wurden unter großem Beifall der 300 Gäste der DEFA-Film „Der Dritte" von Egon Günther und der DEFA-Dokumentarfilm „Unser Land" vorgestellt ...

  • Kulturminister Hoffmann erhielt Becher-Medaille

    Berlin (ND). Die anläßlich des 25. Jahrestages der Gründung der DDR an den Minister für Kultur, Hans-Joachim Hoffmann, verliehene Johannes-R.-Becher- Medaille in Gold wurde ihm am gestrigen Freitag durch das Mitglied des ZK der SED, Prof. Dr. h. c. Max Burghardt, Präsident des Kulturbundes der DDR, überreicht ...

Seite 5
  • Die DDR-Handballer besiegten Schweden

    18 : 15-Erfolg zum Auftakt beim „Weltcup"-Turnier

    Von unserem Mitarbeiter K aus r o h I e n i Am ersten Tag des „Weltcup"- , Turniers der Handballer in Schweden kam die DDR-Mannschaft in der Gruppe B in Eskilstuna gegen Schweden zu einem 18:15 (10 :6)-Erfolg. In der zweiten Begegnung dieser Gruppe hatte Olympiasieger Jugoslawien in Motala gegen die CSSR beim 23 :22 (14 :12) mehr Mühe als erwartet ...

  • Der Herausforderer heißt Anatoli Karpow

    „Alles verlief gesetzmäßig, Karpow war zurückhaltend, ganz ruhig", erklärte uns nach dem Unentschieden der 24. und letzten Partie des-Kandidatenfinales in Moskau um den Rang des Herausforderers des Weltmeisters im Schach der sowjetische Großmeister Petrosjan. Somit steht der Prätendent auf dem Thron des Schachweltmeisters fest: Er heißt Anatoli Karpow und stammt aus der jungen Generation der sowjetischen Künstler des Königsspiels ...

  • Vizeweltmeister Rumänien ist noch ohne Niederlage

    Knapper 13 :12 (6 :7)-Sieg gegen die DDR-Handballerinnen

    Einzige noch ungeschlagene Mannschaft beim Karpatenpokalturnier der Handballerinnen in Ploiesti ist nach den Spielen vom Donnerstag der Vizeweltmeister Rumänien, der sich gegen die DDR in einem dramatischen Kampf knapp mit 13 :12 (6 :7) durchsetzte. Die UdSSR brachte dem Weltmeister Jugoslawien mit 17 :13 (7 :10) die erste Niederlage bei, und Polen mußte sich der zweiten rumänischen Mannschaft mit 11 :15 (9 :7) beugen ...

  • Beide Endspielpartner von 1974 noch im Rennen

    Noch in den letzten Wochen des alten Jahres werden im Fußballwettbewerb um den FDGB-Pokal die,Halbfinalisten ermittelt. Dabei finden heute die Hin- und am 18. Dezember, einem Mittwoch, die Rückspiele des Viertelfinales statt. Die Runde der letzten vier ist dann für den 15. März und 22. März nächsten Jahres mit dem gleichen Austragungsmodus vorgesehen, und das Endspiel soll am 14 ...

  • Dresden-Riesa 2:0

    Bereits am Freitagabend trafen unter Flutlicht die Dresdner Dynamo-Mannschaft und die Stahlwerker aus Riesa aufeinander. Für die Gastgeber aus Dresden war diese Begegnung zugleich die Generalprobe für das kommenden Mittwoch stattfindende UEFA- Achtelfinalspiel beim Hamburger SV. Die Dresdner stellten mit dem 2:0 (I:0)-Erfolg vor 27 000 Zuschauern zwar die Weichen für den Einzug in das Halbfinale des FDGB-Pokals, doch als Generalprobe ließ die gestrige Leistung einige Wünsche offen ...

  • Wascheschleudern sparen Kraft und Zeit

    Jeder weiß, daß im Laufe des Jahres eine beachtliche Zahl von Stunden für die Wäschepflege verwendet wird. Hier liegen Reserven für die Freizeit. Eine der aufwendigsten Tätigkeiten ist das Auswringen der Wäsche. Deshalb sollte sich jeder gerade auf diesem Gebiet durch den Kauf einer Wäscheschleuder Erleichterungen verschaffen ...

  • (ADN'ND),

    Der FC Hansa Rostock verlor zu Hause ein Fußball-Freundschaftsspiel gegen den 1. FC Union Berlin mit 0:2 Toren. Paschek (15.) und Eichler (40.) erzielten die Berliner Treffer. Die BRD-Handballauswahl bezwang die dänische' Männernationalmannschaft 13:11 und 18:12. Rund 50 000 Jugendliche beteiligten sich bisher am größten Tenniswettbewerb Rumäniens, dem Pokal der Zeitung „Scinteia Tineretului" ...

  • „Guten Tag, Sicco IV"

    Vielleicht haben Sie in der Vergangenheit einmal etwas von meiner Vorgängerin — der Siccolll — gehört. Ich vereine in mir nicht nur alle Vorzüge, die sie hatte, sondern habe durch die Umsetzung neuer Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Wäschepflege in die' Praxis noch einige zusätzliche gute Eigenschaften bekommen ...

  • „Mein Name ist Zentrix"

    Ich bin größer als die TS66, also für die personenreicheren Haushalte geeignet. Meine Aufgabe ist es, Ihnen dabei zu helfen, Kraft und Zeit zu sparen. Ich kann tatsächlich große Ansprüche erfüllen, schon deshalb, weil ich in einem Arbeitsprozeß nicht weniger als vier Kilo Wäsche — und das ist eine ganze Menge — trockne ...

  • Enormer Aufschwung des Sports in der MVR

    Die Gesunderhaltung des Volkes und eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung der Jugend werden von der Mongolischen Revolutionären Volkspartei und der Regierung der Mongolischen ' Volksrepublik kontinuierlich gefördert. Eine der Hauptformen für die Heranführung breitester Schichten des Volkes an eine sportliche Betätigung ist die Spartakiadebewegung ...

  • Hit Pfeil und Bogen auf Rekordjagd

    Die sowjetische Studentin Sebinisso Rustamowa stellte bei Wettbewerben im Bogenschießen in Duschanbe zwei ausgezeichnete neue Landesrekorde auf. Sie erzielte in der einfachen FITA- Runde auf der 30-m-Distanz 342 Ringe und im Gesamtresultat der FITA-Doppelrunde 2475 Treffer. Beide Leistungen liegen über den offiziellen Weltrekorden, die nur bei kontinentalen Meisterschaften aufgestellt werden können ...

  • Preis Sicco IV: 380,—Mark

    Soll ich in abflußlosen Räumen eingesetzt oder soll nachgespült werden, gehört zu mir noch die Waschlaugenpumpe „Sicco - WP1". Mit mir können Sie dann ganz einfach die Lauge oder das Spülwasser wegpumpen.

  • Preis Sicco WP1; 108,—Mark

    Drei fleißige Helfer für die Wäschepflege haben sich Ihnen in diesem Beitrag vorgestellt. Gleichgültig, welche der drei Schleudern Sie bevorzugen — der Kauf einer Wäscheschleuder geschieht

Seite 6
  • Wahlen in Brasilien mit überraschendem Resultat

    Erfolge der.Opposition - Ausdruck wachsender Unzufriedenheit

    Von unserem Lateinamerika-Korrespondenten Jochen t r • u B I • r In dem riesigen Land südlich des Amazonasgebietes ist Mitte November • gewählt worden. Es ging darum, über die Verteilung der 364 Plätze im Bundesparlament, eines Drittels der 66 Senatsplätze und der 787 Mandate in den 22 Landesparlamenten abzustimmen ...

  • Ein neuer „heißer Herbst" iwischen Alpen und Sizilien

    Streikkämpfe tragen ausgeprägt politischen Charakter

    Von unserem Korrespondenten Dr. Gerhard Feldbauer, Rom Die drei großen Gewerkschaften Italiens, CGIL, CISL und UIL, die zusammen über sieben Millionen organisierte Gewerkschafter vertreten, haben für den 4. Dezember zu einem weiteren Generalstreik zur Sicherung von Lohn und Arbeit aufgerufen - ein Ausdruck der gegenwärtig zwischen Alpen und Sizilien tobenden Klassenauseinandersetzungen, die an Härte noch die des „heißen Herbstes" von 1969 übertreffen ...

  • UNESCO: Entspannungsprozeß unumkehrbar machen!

    18. Generalkonferenz nahm mit Mehrheit Abschlußresolution an

    Paris (ADN-Korr.). Die 18. Generalkonferenz der UNESCQ hat am Freitag zum Abschluß ihrer1 mehrwöchigen Tagung in. Paris mit Befriedigung festge-, stellt, „daß in der internationalen PollT' tik ein Wendepunkt eingetreten ist, wo die internationale Entspannung an die Stelle des kalten Krieges tritt". Die ...

  • Israel verschärft Spannungen

    Noch versucht Israel, seine inneren Probleme zu überdecken und die neuen Realitäten zu ignorieren. Es verschärft die Spannungen im Nahen Osten und in der Welt und lenkt die Aufmerksamkeit seiner Bevölkerung auf das Ausland, um die inneren Probleme vergessen zu machen. Die israelische Haltung vor der UNO erweckt den Eindruck, daß sich seine Führer nicht um das Schicksal der Welt kümmern ...

  • Solidarisch mit Syriens Volk

    Das Politbüro der SED, der Staatsrat und die Regierung der DDR haben nur wenige Stunden nach Ausbruch der, militärischen Auseinandersetzungen die wahren Urheber dieses Krieges angeprangert und den kämpfenden arabischen Armeen und Völkern ihre volle Solidarität versichert. Die DDR leistete politisch-moralische Unterstützung und gewährte materielle Hilfe ...

  • Schwerer Kampf der SAR

    Die bestehende fruchtbare Zusammenarbeit zwischen unseren Ländern und Völkern, die auf gegenseitiger Achtung und auf tiefem Verständnis für die gemeinsamen Interessen beruht, hat sich bewährt. Die Freundschaft, die beide Völker verbindet und die auf einer festen Basis des gemeinsamen Verständnisses für die Hoffnungen und Ziele beider Völker beruht, zeitigte und zeitigt weiter Ergebnisse, die für unsere Länder und Völker von großer Bedeutung sind ...

  • Unsere Freundschaft hat sich schon oft bewahrt

    Toast Horst Sindermanns auf dem Empfang in Damaskus

    Sehr verehrter Genosse Vorsitzender des Ministerrates! Sehr verehrte Frau Ayyoubi! Liebe Freunde! Erlauben Sie mir, daß ich Ihnen auch Im Namen meiner Frau und der mich begleitenden Genossen für die Einladung zu diesem Essen und die freundlichen Worte der Begrüßung den herzlichsten Dank ausspreche. Die Deutsche Demokratische Republik und die Syrische Arabische Republik sind seit Jahren durch vielfältige* Bande der Freundschaft und der Zusammenarbeit eng verbunden ...

  • Neue Impulse zu erwarten

    Die Syrische Arabische Republik hat als einer der ersten Staaten außerhalb der sozialistischen Staatengemeinschaft diplomatische Beziehungen zu unserer Republik hergestellt und damit einen wichtigen Beitrag zur Festigung von Frieden und Sicherheit geleistet. Für die vielfältige Unterstützung, die wir von der befreundeten SAR erhielten, möchte ich Ihnen den aufrichtigen Dank aussprechen ...

  • Beziehungen werden gefestigt

    Ihr Besuch in unserem Land wird uns die Möglichkeit geben, unsere Meinungen auszutauschen und einen genauen Überblick über die Anschauungen und Zielsetzungen unserer beiden Völker zu gewinnen. Ich hoffe, daß Ihr Besuch es ermöglichen wird, sich ein Bild über die vielfältigen Seiten des Lebens, der Aktivitäten, der Errungenschaften und Erfolge unseres Volkes zu machen ...

  • Im Bündnis mit Sowjetunion

    Vor wenigen Wochen beging das Volk der Deutschen Demokratischen Republik festlich den 25. Jahrestag der Gründung seines sozialistischen Staates. Unter Führung der Arbeiterklasse und ihrer Partei, geleitet vom wissenschaftlichen Sozialismus, bei voller Nutzung der Schöpferkraft des Volkes und im engsten ...

  • Zusammenarbeit dient dem Wohl beider Völker

    Toast Mahmoud al Ayyoubis auf dem Empfang in Damaskus

    Exzellenz, Herr " Vorsitzender des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, Horst Sindermann! Sehr verehrte Frau Sindermann! Liebe Freunde! Gestatten Sie mir, Sie als Freund, als Ministerpräsident eines befreundeten Landes und als Vertreter eines Volkes zu begrüßen, mit dem uns unlösbare Bande der Verständigung und des gemeinsamen Kampfes verbinden und das die freiheitlichen und fortschrittlichen Bewegungen in der Welt unterstützt ...

  • Erster UN0-Ausschu8 für ein Afrika ohne Kernwaffen

    New York (ApN-Korr.). Die Erklärung des afrikanischen Kontinents zu einer kernwaffenfreien Zone wird in einer Resolution bekräftigt, die vom Ersten (Politischen) Ausschuß der UNO-Vollversammlung angenommen wurde. Die Entschließung fordert erneut alle Staaten auf, „den afrikanischen Kontinent als kernwaffenfreie Zope zu betrachten und zu respektieren" ...

Seite 7
  • Hauptziel: Den Frieden erhalten und festigen TASS zum Arbeitstreffen Leonid Breshnews mit Gerald Ford

    ; Moskau (ADN/ND). Das wichtigste Gebiet, auf dem sich die Interessen des sowjetischen, des amerikanischen und aller anderen Völker decken, ist die Er- \haltunj und Festigung des Friedens, betonte die sowjetische Nachrichtenagentur TASS u. a. im Kommentar zu dem Arbeitstrellen Leonid Breshnews mit Gerald Ford, das am heutigen Sonnabend in Wladiwostok beginnt ...

  • UNO: Rechte des Volkes von Palttstina bekräftigt Resolution ruft zur Unterstützung für gerechten Kampf auf Erneut Abzug Israels aus den besetzten Gebieten verlangt

    New York (ADN-Korr.). Die volle Verwirklichung der nationalen Rechte des arabischen Volkes von Palästina als einer Grundbedingung für die Herstellung gerechten und dauerhaften Friedens im Nahen Osten wird in einem Resolutionsentwurf gefordert, den 37 Staaten der UNO-Vollversammlung vorgelegt haben. Gleichzeitig ...

  • Aggressionsdefinition beschlossen

    Bedeutsames Dokument des Sechsten Ausschusses im UNO-Plenum

    New York (ADN-Korr.). Eine aus acht Artikeln bestehende Definition der Aggression hat der Sechst« Ausschuß der UNO-Vollversammlung beschlossen. Das Dokument, das von einem Sonderausschuß ausgearbeitet und ohne Abstimmung gebilligt wurde, muß noch Tom Plenum der 'Vollversammlung besMtigt werden und wird nach seiner Annahme die erste völkerrechtlich verbindliche Definition der Aggression sein ...

  • DDR solidarisch mit dem gerechten Kampf der RSV

    Interview Willi Stophs für das Zentralorgan der FNL

    Hanoi (ADN). Das Zentralorgan der Nationalen Front für die Befreiung Südvietnams (FNL), „Sud Viet Nam en Lutte", veröffentlichte in seiner jüngsten Ausgabe ein Interview, das das Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, dem Chefredakteur dieser Zeitung gewährte ...

  • Scharfe Proteste gegen die Berufsverbotspraxis

    Verstärkte Aktionen / SPD-Mitglieder wurden gemaßregelt

    Düsseldorf (ADN). In der BRD verstlrken sich die Proteste der demokratischen Öffentlichkeit gegen dl« verfassungswidrige Berufsverbotspraxis. So haben 500 Studenten und Dozenten der Pädagogischen Hochschule in Braunschwelg beschlossen, ein Aktionskomitee gegen die Berufsverbote zu bilden. Die 9. Bundetjugendkonferenz ...

  • Bonn: Industrie auf Talfahrt

    Gutachter rechnen bereits mit über einer Million Arbeitslosen

    Bonn (ADN-Korr.). Sinkende Kapazitätsauslastung, zunehmende Arbeitslosigkeit und anhaltender Geldwert- ■chwund kennzeichnen die Situation der Wirtschaft der BRD Im Herbst dieses Jahres. Zu dieser Einschätzung kommt der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung in seiner Jahresanalyse ...

  • Behörden unterstützen die Unternehmer-Selbstjustiz

    MOnchen (ADN). Die weitverbreitet« Selbstjustiz von Unternehmen fegen Belegschaf tsangehBrige wird von den zustlndigen BHD-Behorden nachhaltig unterstatzt. Die Verfahren der „Betriebsjustiz", die neben kriminellen Handlungen auch „Verstöße gegen die betriebliche Ordnung" und „Störungen arbeitsrechtlicher Übereinkünfte" betreffen, unterliegen keiner staatlichen Aufsicht ...

  • Geheime Pentagonpläne

    Militärische Sicherung „lebenswichtiger USA-Interessen" erwogen

    MUnchen (ADN). Geheime Pläne des Pentagon, zur Sicherung von „lebenswichtigen Interessen" der USA gegebenenfalls im Nahen Osten militärisch vorzugehen, werden in einem Beitrag des Washingtoner Kolumnisten Jack Anderson in der jüngsten Ausgab« der BRD-Illustrierten »Quick" aufgedeckt. # „Man weiß, daß die USA, wenn notwendig, einen Krieg beginnen, sobald es darum geht, ihre lebenswichtigen Interessen zu schützen ...

  • BRD-Zeitungen verleumden die UNO-Vollversammlung

    Hamburg (ADN). Die Hetze der BRD- Monopolpresse gegen die Vereinten Nationen wird am Freitag von der Hamburger Zeitung „Die Welt" fortgesetzt. Unter der Überschrift „Verlorene Autorität" bezeichnet das Blatt die UNO-Vollversammlung wegen des Verlaufs der Palästinadebatte und des Ausschlusses von Südafrika „als Schalltrichter der Demagogie" und als einen „von jakobinischen Ressentiments vibrierenden Konvent der' vielrassigen Weltrevolution" ...

  • Luftpiraten entführten In Dubai Passaglermaschine

    Tunis (ADN). Die am Freitag auf dem Flughafen des Schelchtums Dubai entführte „Super VC 10" der Brltlsh Airways ist am Mittag des gleichen Tages — nach einer Zwischenlandung in Tripolis - in Tunis eingetroffen. In der Gewalt der Piraten - nach letzten Berichten drei Mann einer bisher unbekannten Organisation - befinden sich 47 Menschen ...

  • An walte von Melns erstatten Anzeige gegen Justizbeamte

    Frankfurt (Main) (ADN). Wegen des Verdachts eines „vollendeten Mordes" haben die Anwälte von Holger Meins auch im Namen der Angehörigen des in einem BRD-Gefängnis verhungerten Mitglieds der Baader-Meinhof-Gruppe Strafanzeige gegen hohe Beamte der BRD-Justiz gestellt. Unter anderem richtet sich die Anzeige gegen den Generalstaatsanwalt der BRD, Siegfried Buback ...

  • Hochschulexperten berieten übergemeftisameForschungen

    Havanna (ADN-Korr.). Auf der 9. Hochschulkonferenz der sozialistischen Länder in Santa Maria bei Havanna Informierten die Delegierten der zehn teilnehmenden Länder detailliert über die jüngsten nationalen Entwicklungen des Hochschulwesens. Im Verlauf der Konferenz wurden die Berichte zahlreicher Expertengruppen entgegengenommen ...

  • KP Griechenlands beging feierlich ihren Jahrestag

    Athen. Mit Zuversicht und Kampfgeist beging die Kommunistische Partei Griechenlands den 56. Jahrestag ihrer Gründung. Zu einer begeisternden Großveranstaltung im Athener Akropol-Theater hatten sich mehr als 2000 Mitgieder der Partei und des Kommunistischen Jugendverbandes zusammengefunden, unter ihnen der Erste Sekretär des ZK, Harllaos Florakis, Und die Mitglieder des Politbüros ...

  • Westberliner Wissenschaftler: Abbau demokratischer Rechte

    Westberlin (ADN). Systematisch werde in Westberlin die Angst vor einer Terrorwelle geschürt, erklärte das Direktorium des Instituts für Stadtund Regionalplanung der Technischen Universität Westberlins. „Wer etwas über die Hintergründe des Todes von Holger Melns wissen will oder in die* - <«m ^ Zusammenhang von"' «tückwelter Hinrichtung spricht, wird sofort als Befürworter der Erschießung des Kammergerichtspräsidenten von Drenkmann verdächtigt ...

  • Kurz berichtet

    Molnija 3 gestartet Moskau. In der Sowjetunion Ist der Nachrichtensatellit Molnija 3 gestartet worden. Er Ist mit Apparaturen zur Übertragung von Fernsprech- und Fernschrelbsendüngen sowie von Programmen des zentralen sowjetischen Fernsehens ausgerüstet 100 000. Fahrwerk für UdSSR Budapest. Das 100 000 ...

  • Sowjetisches Jugendtreffen September 1975 ki Wolgograd

    Moskau (ADN). Ein Unionstreffen'der Sowjetjugend mit jungen Gästen aus sozialistischen Bruderländern wird im September kommenden Jahres in der Heldenstadt Wolgograd anläßlich des 30. Jahrestages des Sieges über den Hitlerfaschismus stattfinden, wurde angekündigt. Es wird feierlicher Abschluß eines Jugendmarsches zu Stätten der Revolution und des Großen Vaterländischen Krieges unter dem Motto „Nichts und niemand ist vergessen" sein ...

  • Tel Aviv provoziert In Libanons Gewässern

    Beirut (ADN). Mehr als zehn Israelische Kriegsschiffe haben am Donnerstag erneut libanesische Hoheitsgewässer im Bereich der Städte Tyr und Saida verletzt ' New York (ADN). Die USA-Presse berichtet über unmäßige Israelische Waffenforderungen an die USA. Israel, das jährlich für 300 Millionen Dollar Waffen auf Kredit aus den USA erhielt, hat in diesem Jahr Lieferungen für 2,2 Milliarden Dollar vorlangt, schreibt die „New York Times" ...

  • Orden der Oktoberrevolution für Karakalpakische ASSR

    Moskau (ADN). Die Karakalpakische ASSR im Nordwesten Usbekistans wurde zum 90. Jahrestag Ihrer Gründung mit dem Orden der Oktoberrevolution ausgezeichnet. In dem Glückwunsch des ZK der KPdSU, des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR und des Ministerrates der UdSSR werden die großen Erfolge dieser ASSR beim sozialistischen Aufbau gewürdigt ...

  • Birmingham: 19 Bombenopfer

    London (ADN-Korr.). Auf 19 stieg die Zahl der Todesopfer, die zwei Bombenexplosionen in der britischen Industriestadt Birmingham gefordert haben. Die Zahl der Verletzten wird mit über 200 angegeben. Die beiden Sprengladungen waren innerhalb weniger Minuten in zwei mit Gästen vollbesetzten Restaurants explodiert ...

  • Was sonst noch passierte

    In neun Monaten muß Australien mit einer Geburtenwelle rechnen: In einer Melbourner Arzneimittelfabrik sind durch einen Verpackungsfehler Zukkerpillen in Tausende Packungen Antibabypillen geraten. In jeder der bereits ausgelieferten Packungen liegen sieben süß», aber völlig wirkungslose Pillen.

  • Gewaltige Mittel für Rüstung

    287 Millionen DM stellt die BRD direkt oder indirekt der Rüstungsindustrie für das Forschungsprogramm „Elektronische Bauelemente" zur Verfügung. Für Kriegsforschung gibt das Bundeswehrministerium 1,4 Milliarden aus. Dazu kommen noch beträchtliche Mittel aus anderen Bereichen.

  • Chiles Junta verhaftete in zwölf Stunden 115 Personen

    Buenos Aires (ADN). Die Polizei der faschistischen Militärjunta hat in Santiago innerhalb von zwölf Stunden 115 Personen festgenommen. Die Verhaftungen sind der Santiagoer Zeitung „La Patria" zufolge zur „Vorbeugung" erfolst.

Seite 8
  • Katholische Christen rufen zur Aktion für den Frieden

    V. Tagung der Berliner Konferenz mit einer Deklaration beendet

    Berlin (ND). Mit dem Ruf nach Festigung des Friedens, nach Entspannung und Sicherheit, nach Abrüstung und antiimperialistischer Solidarität ging am Freitag die V. Tagung der Berliner Konferenz katholischer Christen aus europäischen Staaten zu Ende. Die rund 240 Delegierten aus 24 Ländern verabschiedeten ...

  • FDJ bewahrt Tradition revolutionärer Jugend

    55. Jahrestag der Kommunistischen Jugendinternationale begangen

    Berlin (ND). Den 55. Jahrestag der Grttndung der Kommunistischen Jugendinternationale (KJI) begingen am Freitag Mitflieder des PDJ-Zentralrates und der FDJ-Bezlrksorganisation der Hauptstadt mit einem gemeinsamen Meeting im Haus des Zentralrates. Herzlich begrüßte Gäste waren ehemalige Funktionäre der Kommunistischen Jugendinternationale und Mitflieder des ...

  • Bauakademie berät neue Aufgaben des Städtebaus

    Magdeburg (ND). Am Freitag begann in Magdeburg die 31. Plenartagung der Bauakademie der DDR. An zwei Tagen beraten Wissenschaftler, Leiter großer Baukombinate sowie Mitarbeiter zentraler und örtlicher Staatsorgane Aufgaben des Städtebaus, die sich aus dem von unserer Partei beschlossenen langfristigen Wohnungsbauprogramm ergeben ...

  • Jugend übt Solidarität

    Das Pionier- und FDJ-Zentrum,. das vom Pionierpark „Ernst Thälmann" gestaltet wurde, bietet vielfältige Möglichkeiten. Zahlreiche BasteLstraßen, Examinatoren, ein Klub der internationalen Freundschaft, ein Solidaritätsbasar der Berliner Oberschulen laden ein. Das Zentrum ist von Montag bis Sonnabend von 15 bis 19 Uhr und Sonntag von 13 bis 19 Uhr geöffnet ...

  • Aktivtagung der Berliner Journalistenorganisation

    Mit dem Blick auf den 30. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus durch die Sowjetunion fand am Freitag eine Aktivtagung des Bezirksverbandes Berlin des VDJ statt. Das Referat des Vorsitzenden des Bezirksvorstandes, Ernst- Otto Schwabe, und die Diskussion verallgemeinerten die Erfahrungen in der Verbandsarbeit zum 25 ...

  • Märchenwald unter dem Lichterbaum

    Der Berliner Weihnachtsmarkt öffnet heute seine Pforten

    Von Gisela F u n k • und Alfred D o i I (Text), Heinz S c h ö n f • I d (Bild) Viele haben sicher schon bei einer S-Bahn-Fahrt zwischen Alexanderplatz und Jannowitzbrücke einen Blick „durchs Schlüsselloch" riskiert. In wenigen Stunden ist es soweit: Um 14 Uhr öffnet der traditionelle Berliner Weihnachtsmarkt seine Pforten ...

  • Blasmusik vom Turm

    Die Stadt der Lichter hat auch einen zünftigen Marktplatz. Ihn säumen „historische" Giebelhäuser und ein Glockenturm, von dessen Balkon täglich Blasmusik ertönen wird (montags bis freitags um 18 Uhr, sonnabends/sonntags um 16 Uhr). Hier wechseln sich das „Nonett" des METROPOL-Theaters mit dem Bläserkollegium Weißensee ab ...

  • Volkskammerdelegation beim Präsidenten von Mexiko

    Mexiko-Stadt (ADN/ND). Eine Delegation der Volkskammer der DDR, die auf Einladung der Abgeordnetenkammer Mexikos die Vereinigten Mexikanischen Staaten besucht, ist von Staatspräsident Luis Echeverrfa Alvarez zu einem Gespräch empfangen worden. Der Staatspräsident nahm mit Befriedigung die Grüße der obersten Volksvertretung der DDR entgegen, die ihm Delegationsleiter Wolfgang Rösser, Mitglied des Präsidiums der Volkskammer, übermittelte ...

  • Fahneneid im Sowjetischen Ehrenmal Berlin-Treptow

    Ihren Fahneneid legten am Freitag Wehrpflichtige, die ihren Ehrendienst in den Bereitschaften des Präsidiums der VP Berlin leisten, im Sowjetischen Ehrenmal ab. An dem feierlichen Zeremoniell nahmen Delegationen der SED-Bezirksleitung, des Wehrbezirkskommandos Berlin, Offiziere der NVA und der Sowjetarmee, Mitglieder der Kampfgruppen der Arbeiterklasse, Parteiveteranen sowie zahlreiche Bürger der Hauptstadt teil ...

  • Symposium in Berlin zur kommunistischen Erziehung

    Berlin (ADN). Ein internationales Symposium zum Thema „Die Einheit von proletarischem Internationalismus und sozialistischem Patriotismus in der kommunistischen Erziehung der studentischen Jugend" beginnt am Montag in Berlin. Mit besonderem Interesse erwarten die rund 400 teilnehmenden Gesellschaftswissenschaftler der DDR die Ausführungen ihrer Fachkollegen aus der UdSSR und anderen sozialistischen Ländern während der dreitägigen Beratungen ...

  • Gespräch mit Vorsitzendem der SP Australiens

    Berlin (ND). Auf Einladung der IG Bau/Holz im FDGB weilte der Generalsekretär der Bauarbeitergewerkschaft Australiens, Pat Clancy, Vorsitzender der Sozialistischen Partei Australiens, in der DDR. Im Verlaufe seines Aufenthaltes machte er sich mit der Arbeit des FDGB zur Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen der Werktätigen und mit den Erfolgen im sozialistischen Wettbewerb bekannt ...

  • Mitteilung der Partei

    Zyklnal „KPdSU" Die nächste Veranstaltung (Lektion) findet am Montag, dem 25. November, von 18 bis 18.30 Uhr in der Bildungsstätte der Bezirksleitung, Französische Straße 35, statt. Thema: »Der Kampf der KPdSU um dl« Verwirklichung des Leninschen Genossenschaftsplanes. Die Schaffung dtr kollektlvwirtscbaftlichen Ordnung in der UdSSR ...

  • Ehrendienst in Grenztruppen

    Wehrpflichtige der Grenztruppen der DDR wurden am gleichen Tag in der Berliner Ho-Chi-Minh-Kaserne vereidigt. Dem feierlichen Akt wohnten auch hier Vertreter von Partei- und Staatsorganen, Abordnungen aus Patenbetrieben und Schulen, Veteranen der Arbeiterklasse, sowjetische Waffenbrüder und Verwandte der jungen Soldaten bei ...

  • Bischof Czerhati zu Gast im Berliner Ordinariat

    Berlin (ADN). Der Bischof von.Pecs, Dr. Jozsef Czerhati, Sekretär des Ungarischen Episkopats, der anläßlich der V. Tagung der Berliner Konferenz katholischer Christen aus europäischen Staaten In der DDR-Hauptstadt weilt, stattete dem bischöflichen Ordinariat in Berlin einen Besuch ab.

Seite 9
  • Krise und Weltbild

    weniger waren es selbst zu Zeiten der Hochkonjunktur nie! —, Hauptsache, man ist selbst nicht betroffen. Diese Meinung hatte das Monopolkapital viele Jahre nicht ohne Wirkung gepredigt. Doch das Bild hat sich seither beträchtlich gewandelt. Nicht nur das „Wohlstandssymbol" Auto wurde entzaubert. Dieselben ...

  • Schatzbehüter des Wissens

    Bücher begleiten unser Leben, sind uns Freunde in Arbeit und Freizeit. Sie erschließen sich dem Suchenden, lassen ihn die Gesetze des Lebens und der Gesellschaft erkennen, bereiten ihm Freude und unerschöpflichen Genuß, wählt er die rechten aus den endlosen Reihen der Folianten und Bände. Waren nicht ...

  • Gemälde im Auftrag einer LPG

    Es ist schon einige Zeit her, als habe ihn sehr beeindruckt, und der Leiter der Bauabteilung un- mit diesen gewonnen Eindrücken _ serer,. .LP^ .Pflanzenproduktion J»und "Erkenntnissen1 schuf er dann Dedelow dienstlich.,im Cottbus zälin seinem Cottbuser Atelier eine tun hatte und dort den jungen Ma? Studie zu den geplanten Gemälden, ler Rudoll Graf kennenlernte ...

  • Freunde lernen voneinander

    Zwischen unserem Betrieb, dem VEB Grubenlampenwerke Zwickau, und dem Akkumulatorenwerk Pasardshik in Bulgarien bestehen schon seit langem gute Beziehungen. Beide Betriebe sind nämlich Hersteller von Bleistarterbatterien. So liegt es auf der Hand, daß wir gegenseitig unsere , Erfahrungen austauschen, um die Technologien effektiver zu gestalten und um bei der Rekonstruktion bestimmter Maschinensysteme gemeinsame Entwicklungen durchzuführen ...

  • Vergebliche Hoffnung

    Sie meinten wohl, daß die Übertreibung der angeblichen Energiekrise, die Drohung mit der Arbeitslosigkeit eine so starke Besorgnis auslösen würde, die es Ihnen- gestattet, Maßnahmen zur Einschränkung des Lebensniveaus und ein Budget der Maßhaltepolitik durchzupeitschen, um die Forderungen der Werktätigen ohne ernsthafte Prüfung einfach ablehnen zu können ...

  • Unwiderlegbar

    Bürgerliche Ideologen glaubten in den vergangenen zwei Jahrzehnten - In einer Zeit hoher Wachstumsraten der kapitalistischen Wirtschaft - die marxistisch-leninistische Theorie der ollgemeinen Krise als veraltet hinstellen zu können. Diese Angriffe auf unsere Theorie sind heute so offenbor durch die Tatsachen widerlegt, daß man darauf keine Worte weiter zu verschwenden braucht ...

  • Illusionär

    Manche bürgerliche Ideologen versuchen sich damit zu trösten, daß der gegenwärtige Zustand nur eine der zyklischen Überproduktionskrisen sei, dl* das kapitalistische System schon auf der Höhe seiner Bahn begleiteten, die seit mehr als einem Jahrhundert kommen und gehen. Das ist eine Illusion. Allerdings sind die kapitalistischen Länder in eine zyklische Krise eingetreten ...

  • Unverträglich

    Sie (die Bourgeoisie) ist unfähig zu herrschen, weil sie unfähig ist, Ihrem Sklaven die Existenz selbst Innerhalb sslner Sklaverei zu sichern, weil sie gezwungen ist, Ihn in eine Lage herabsinken zu lassen, wo sie ihn ernähren muß, statt von ihm ernährt zu werden. Die Gesellschaft kann nicht mehr unter ihr leben, d ...

  • Manipulation

    Um Ihre Ziele zu erreichen, entwickelt die Staatsmacht bis dahin nicht gekannte Anstrengungen auf [ideologischem Gebiet, mit Hilfe aller Möglichkelten des Staatsapparates und der verstärkten Inanspruchnahme der großen Infprmationsmediien. So begünstigt sie die Entfaltung einer irrationalen, pessimistischen und mystifizierenden Ideologie ...

  • Zusammenhänge

    Daß ein historisches Moment, sobald es einmal durch andr«, schließlich ökonomische Ursachen, <In die Welt gesetzt, nun auch reagiert, aut seine Umgebung und selbst seine eignen* Ursachen zurückwirken kann, vergessen die Herren oft fast absichtlich. Friedrich Engels äff Franz Mehring, 14. JuH 1893

Seite 10
  • Ein entscheidender Hebel für höhere Produktivität

    Arbeitstagung zu aktuellen Fragen von Wissenschaft und Technik

    Vertreter aus Hoch- und Fachschulen, der Akademie der Wissenschaften der DDR sowie aus Forschungs- und Entwicklungsabteilungen von Kombinaten und Betrieben trafen sich am 12. November 1974 in der Bildungsstätte der Bezirksleitung der SED Berlin zu einem fruchtbaren Erfahrungsaustausch über Theorie und Praxis der Leitung und Planung von Forschungsprozessen ...

  • Blick für das Ganze verloren

    Popper erfindet dafür das Konzept der „Sozialtechnik" oder der „Stückwerktechnologie". Man müsse im Detail, stückchenweise am Ganzen herumbasteln, um es über eine Reformierung des Bestehenden zu erhalten. Es sind Methoden, „die sich bewußt als .Stückwerk' und .Herumbasteln' verstehen", sagt Popper ausdrücklich ...

  • Vom Sklaven zum Beherrscher

    Wenn von den Besonderheiten oder den charakteristischen: Kennzeichen unserer Zeit die Rede ist, dann wird oft und völlig zu Recht auf die enorme, geradezu schwindelerregende Entwicklung der Wissenschaft hingewiesen. Man spricht von einer Wissensexplosion und davon, daß die Macht des Menschen über die Natur in unserer Zeit unermeßlich gewachsen sei ...

  • Wirkungsweise aufhellen

    TWie die objektiven Gesetze'des Sozialismus verwirklicht werden, das * hängt besonders vom Reifegrad des Bewußtseins der Arbeiterklasse, der Genossenschaftsbauern, der Intelligenz und der anderen Werktätigen ab. Das bestätigen alle Erfahrungen, die mit der Verwirklichung der Beschlüsse des VIII, Parteitages gewonnen werden konnten ...

  • Warum objektive Gesetze das bewußte Handeln der Volksmassen verlangen

    Zur Gesetzmäßigkeit der gesellschaftlichen Entwicklung/Gedanken vor dem IV. Philosophie- Kongreß / Von Prof. Dr. Heinrich Opitz, Parteihochschule „Karl Marx" beim ZK der SED

    Selten hat eine Entdeckung das Denken und Handeln von Millionen Menschen derart nachhaltig beeinflußt, wie die Erkenntnis dev objektiven Entwicklungsgesetze der Gesellschaft. In Ausnutzung und Verwirklichung objektiver Gesetze der Gesellschaft siegte die Große Sozialistische Oktoberrevolution, vollzieht ...

  • Dilemma der Äntikommunisten

    Die vom Geist des Antikommunismus geblendeten und völlig dem Imperialismus ergebenen Philosophen stehen folglich vor einem Dilemma: Würden sie die Gesetzmäßigkeit der gesellschaftlichen Entwicklung weiterhin glatt leugnen, wäre das unglaubhaft und ihrer Aufgabe abträglich. Würden sie sie anerkennen, dann hieße das, die Unvermeidlichkeit des Sieges der Arbeiterklasse in den noch vom Imperialismus beherrschten Ländern zu akzeptieren ...

  • Bewährung im Arbeitsprozeß

    Die praktischen Erfahrungen der Arbeiter drängen mehr und mehr zu theoretischen Einsichten, und manche Probleme ihres Lebens und ihrer Arbeit werden von ihnen selbst in wissenschaftliche Fragestellungen eingeleitet. Natürlich geschieht dies unter der Leitung erfahrener Kommunisten, die auch bei der Entwicklung der schöpferischen Masseninitiative vorangingen,- die vom VIII ...

  • Gemeinschaftsarbeit von Philosophen

    Pr»f (ADN-Korr.). Die ersten Ergebnisse ihrer Arbeit diskutierte kürzlich die gemeinsame Forschungsgruppe der CSSR und DDR zur Kritik der bürgerlichen Philosophie, die im April 1974 gegründet wurde. In ihr arbeiten Vertreter des Zentralinstituts für Philosophie der Akademie der Wissenschaften der DDR und des Instituts für Philosophie und Soziologie der tschechoslowakischen Akademie der Wissenschaften zusammen ...

  • Betriebsgeschichte

    In einer prächtigen, reich bebilderten Ausgabe erschien kürzlich im Verlag Tribüne Berlin die «Geschichte des VEB Mikromat 'Dresden" von Günttr Reichert. Sorgfältig wurde in ditstm Buch die Geschichte der Produktivkräfte im Werkziugmaschintnbau und die Entwicklung der Arbeiterbewegung im Dresdner Raum der letzten hundert Jahre dargestellt ...

  • Demographisches Kartenwerk für DDR

    Berlin (ND). Gegenwärtig werden die ersten von ca. 70 Karten in Auswertung der Volks-, Berufs-, Wohnraum- und Gebäudezählung fertiggestellt, und zwar als Gemeinschaftsarbeit zwischen der Staatlichen Zentralverwaltung für Statistik (Zentrales Zählbüro), der Forschungsleitstelle für Territorialplanung der Staatlichen Plankommission (Herausgeber), der Martin-Luther-Universität Halle (kartographische Bearbeitung) und dem Kartographischen Dienst Potsdam ...

  • Konferenz zur Effektivitätserhöhung

    Moskau (ADN). Mit jüngsten Ergebnissen ihrer Forschungen tragen Ökonomen aus dem Berliner Akademie- Zentralinstitut für Wirtschaftswissenschaften zum Gelingen einer Konferenz der sozialistischen Länder bei, die theoretische und methodologische Probleme der Effektivitätserhöhung in der sozialistischen Produktion behandelt ...

  • URANIA-Diskussionen über Zivilgesetzbuch

    Berlin (ADN). Verstärkt will die URANIA die Diskussion über den Entwurf des neuen sozialistischen Zivilgesetzbuches der DDR unterstützen. Das stand im Mittelpunkt einer Beratung von mehr als 250 URANIA-Referenten am vergangenen Mittwoch in Berlin zu aktuellen Fragen der Rechtspropaganda. Mit interessierten ...

Seite 11
  • Bis zum Frühstück

    Aus dem Roman „Karen W."

    jeder Grabenrand vorm Haus verpachtet wurde und die Erdbeerbeete ganz nah an die Bahngeleise heranrückten. Bei alledem denke ich an meine ruhige Kindheit im letzten Krieg. Da gingen zwar Väter und Brüder von Schulfreundinnen fort und kamen nicht wieder. Aber nie eine Bombe, nie Hunger, ganz fern am Horizont ein roter Widerschein ...

  • Die Kunst eines großen Geigers

    Erinnerung an David Oistrachs Spiel auf ETERNA-Schallplatten

    Plattenfirma „Melodija" übernommen wurden. Mit 19 Jahren schrieb Mozart teine fünf Violinkonzerte. Obwohl alt Einzelwerke konzipiert, stellen lie gewisiermaßen einen Zyklui dar, in dem er lieh Spezifischei der Gattung erarbeitete und Grundsätzliches der klassischen Konzertform entwickelte. Die Haltung der Stücke ist vorwiegend von jugendlicher Frische und Lebensfreude bestimmt; nicht zu übersehen ist die Tendenz zu geistiger und kompositorischer Vertiefung von Werk zu Werk ...

  • Peters liegt noch im Bett. Er sieht müde und zergrübelt

    aus... Der Ofen ist kalt. Ich setzte mich Im Mantel auf die Bettkante und- beginne zu erzählen. , Er hört sehr aufmerksam zu. Besonders an der Stelle, wo ich mir im Werk wie ein anderer Mensch vorkam. „Ja, man merkt das selber nicht, solange man drinsteckt. - Und sonst?" Ich suche Bilder und Gedanken von unterwegs zusammen ...

  • Jens Gerlach

    voll sommer noch verlaß ich früh das haus und stampf mit den sandalen plötzlich — schnee das Jahr ist unversehens aus - i in einer allzu dunklen nacht ist auch der see f wie ein komödiant vergreist und während ich mit nassen fußen steh: begreif ich jäh: es ist schon besser wenn man zeitig heimwärts reist ...

  • Die immer Anfangenden

    Noch weicher sind deine Hände mir, noch wilder und inniger ziehst du mich an dich, seit nebenan der Kleine schreit, seit wir, die immer Anfangenden, die Begründer eines neuen Geschlechts, ihm einen Anfang machen, wie er uns nicht gemacht wurde.

Seite 12
  • Violett weist auf große Hitze hin

    Eine Folie ändert bei unterschiedlicher Temperatur ihre Farbe

    Eine Folie aus Polymerwerkstoff, die je nach Temperatur eine bestimmte Farbe annimmt, schufen Mitarbeiter des Instituts für Kristallographie der Akademie der Wissenschaften der UdSSR. Die Folie ist temperatursensibel und zeigt Unterschiede von Zehnteln und sogar von Hundertsteln eines Grades Celsius an ...

  • Splti«nr«lt«r Slllslum

    Nachdem es gelungen war, zunächst daa halbleitende Element Germanium mit hinreichend großer Reinheit herzustellen, nachdem man gelernt hatte, winzige Mengen von Fremdstoffen gezielt und reproduzierbar in Germaniumkristalle einzubauen, war der Boden für die Produktion von Halbleiter-Bauelementen bereitet ...

  • Die Herzprothese ist noch Zukunft

    prothese entfernt ist, verdeutlicht das unten abgebildete Herzmodell, das die Arbeitsgruppe um W. J. Kolff (USA), einen der führenden Experten in der Entwicklung künstlicher Organe, schuf. Um eine außerhalb des Körpers arbeitende Blutpumpe hatte sich bereits Ende der 30er Jahre der amerikanische Chirurg Gibbon erstmals bemüht ...

  • DUnnschlchtv«riante>n

    Billige und großflächige Dunntchichtvarianten zählen auch zu den Voraussetzungen, um in größerem Maßstab mit, Hilfe von Sonnenbatterien elektrische Energie zu gewinnen — ein für die Zukunft immer dringender werdendes Problem! Gegenwärtig kann unter günstigen Umständen etwa ein Siebentel der auf eine Fläche einfallenden Sonnenenergie in elektrische Energie umgewandelt werden, d ...

  • Erbanlagen zielgerecht verändert

    Erfolgreiche Versuche mit Baumwollsamen in Tadshikistan

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Günter Brock Ein interessantes Ergebnis erzielten die Mitarbeiter des Biologischen Laboratoriums der Tadshikischen Akademie der Wissenschaften, als sie Baumwollsamen mit Gammastrahlen behandelten. Einige der bestrahlten Samen brachten Baumwollstauden hervor, die anstelle einer Samenkapsel jeweils zwei Kapseln und somit die doppelte Zahl der begehrten Baumwollbüschel trugen ...

  • Computer für dl« Tasche»

    Mit Lumineszensdioden und integrierten Schaltkreisen, die man im Epitaxieverfahren (siehe unser Kleines Lexikon) herstellt, lassen sich z. B. Taschenrechner bauen, deren Größe nur noch durch die Abmessungen der Eingabetasten und die Forderung nach guter Ablesbarkeit der Leuchtziffern bestimmt wird. Ein derartiger Rechner, „Minirex 73", wird z ...

  • Der Mondmantel ist 250 km dick

    Neu« Erkenntnisse über die Struktur des Erdtrabanten

    Die innere Struktur des Mondes scheint aus vier, möglicherweise sogar aus fünf deutlich voneinander abgegrenzten physikalischen Zonen zu bestehen. Zu dieser Ansicht gelangten Geophysiker der Universität Texas (USA), als sie Meßdaten auswerteten, die vier von amerikanischen Astronauten auf dem Mond hinterlassene seismische Stationen zur Erde übermittelt haben ...

  • Kurz berichtet

    VOBBEREITUNG FÜR 15-KM- BOHRÜNGEN. Sowjetische Fachleute haben die Vorbereitungsarbeiten zur Niederbringung eines 15 000-Meter- Bohrloches fast abgeschlossen, berichtet die Zeitung „Krasnaja Swesda". Bei dem Projekt im Gebiet von Saatly in der Aserbaidshanischen SSR, einem der wenigen Punkte der Erde, wo die Erdkruste nur etwa 10 bis 15 km dick Ist, muß eine Schicht von Ablagerungs- und Eruptivgestein durchbohrt werden ...

  • Kleines iexikon

    ELEKTRON: negativ geladenes Elementarteilchen, durch dessen Bewegung im Kristall elektrischer Strom transportiert wird. LOCH: Fehlendes Elektron, wirkt als positiv geladenes Quasiteilchen im Kristall. Löcher sind speziell In Halbleiterkristallen für die elektrische Leitfähigkeit mitverantwortlich. ELEKTRONEN-LOCH-PLASMA; spezieller Aggregatzustand Innerhalb eines Halbleiterkristalls, dessen Charakterlstlkum eine hohe Konzentration von sowohl Elektronen als auch Löchern Ist ...

Seite 13
  • Kleinigkeiten gegen Frost

    die Pole und Klemmen leicht eingefettet werden, um die erneute Oxidbildung zu verzögern. Gerade an den Kontaktflächen ist der Fettfilm wichtiger als auf den Außenseiten der Klemmen. Ebenso sollten die Kabelschuhe und die Anschlußstellen der Batteriekabel am Anlasser und an der Masse des Wagens (am Motorblock bzw ...

  • Risiko bleibt Film überlasstn

    Gewöhnlich werden Metallteile, wie Stahlträger u. ä. mit dem Schneidbrenner getrennt. Es gibt jedoch Gebiete, wo man mit dieser Technologie wenig ausrichten kann. So z. B. bei der Zerkleinerung großer Teile in der Schrottaufbereitung. Seit einiger Zeit ist deshalb ständig ein Sprengkollektiv im VEB Metallaufbereitung ...

  • Elektrolackierte Fenster

    Neue Technologie für Oberflächenbehandlung von Holz

    wies (manueller Anstrich mit Pinsel und Farbtopf mit hohem Arbeitskräfteaufwand: manuelle Spritztechnik mit Druckluftpistole mit großem Anlagenaufwand und sehr großen Farbverlusten; Tauchverforiren mit hohem Anlagenaufwand, ungünstigem Anstrichfilmverlauf, Resttropfen, Überladung der Fensterecken), wurde auch das elektrostatische Lackierverfahren wieder In die engere Wahl gezogen ...

  • Dynamit ist fängst passe

    Bei einer Sprengung wird die Energie, die durch die schlagartige Umsetzung, d. h. äußerst rasche Verbrennung frei wird, für die Zerstörung genutzt. Die bei der plötzlichen Umsetzung entstehenden hochgespannten Gase entwickeln Temperaturen von 2000 bit 5000 Grad Celsius und dehnen sich aus. Durch die Explosionskraft der Gase löst sich und zerfällt das Gestein ...

  • Mit Millisekundehzündung

    Ideal für die Sprengfachleute ist, wenn sich das zu sprengende Objekt auf freiem Feld befindet. Meist muß jedoch in stark bebauten Gebieten gesprengt werden. Dann wird statt der Momentzündung (alle Sprengladungen detonieren gleichzeitig) die Millisekundenzün-" düng angewandt. Sie zeichnet sich durch ...

  • Staatlich geprüfte Kaputtmacher

    Wirtschaftlich« Sprengungen nach Maß auf dem Flußgrund odtr im Siemens-Martin-Ofen / Von Käth« A 0 b i

    Das Chemiekombinat Leuna soll eine Zusatzleitung vom Erdgasfernnetz erhalten. Meterdicke Rohre müssen die Saale durchqueren. Ein Graben im Flußbett Ist dafür nötig, ein Düker, wie die Fachleute sagen. Die Geologen weisen jedoch auf sehr felsigen Untergrund hin. Das ist eine Situation für Experten der Sprengtechnik, für die staatlich geprüften Kaputtmacher ...

  • Partner der Metallurgen

    Wohl fast Jeder hat schon einmal von fern zugeschaut, wie alte Gebäude, Mauern und Schornsteine gesprengt wurden. Allgemein bekannt ist auch die Arbeit der Sprengtechnik beim Straßenbau im Gebirge, wo Felsen weichen müssen, Sowie im Bergbau über- und untertage. Aber nur wenige wissen, daß Sprengtechniker auch eng mit den Metallurgen zusammenarbeiten ...

  • Ammoniak bricht Kohle

    Ein physikalisch-chemisches Verfahren zur Zerkleinerung von Kohle wurde an der Syracuse-University, USA, entwickelt. Im Gegensatz zur mechanischen Zerkleinerung wird dabei praktisch keine Energie benötigt. Der Bruch erfolgt entlang den mechanisch schwächsten Ebenen in der Kohle, insbesondere an den Grenzflächen zwischen mineralischen Einschlüssen und der kohlenstoffhaltigen Phase ...

  • U-Bahn mit Druckluft

    Eine mit Druckluft betriebene U-Bahn wird künftig Bewohner der Stadt Selenograd bei Moskau befördern. Der vordere und der hintere Waggon des Zuges ichließen mit der Tunnelwand ab. Mit Hilfe komprimierter Luft wird der Zug eine Geschwindigkeit bis zu 90 km/h erhalten. Die Transportkosten tollen bei dieser Art der Beförderung tehr niedrig sein ...

  • Schlacke in Beton ?

    Möglichkeiten der Nutzung von Schlacke aus Siemens-Martin-Ofen als Zuschlagstoff für Baumaterialien wollen die Rlesaer Baustoffwerke und das dortige Stahl- und Walzwerk im kommenden Jahr gemeinsam untersuchen. Jährlich wandern bislang noch 250 000 Tonnen solcher Schlacke als Abfall aus dem Stahlwerk auf Halde ...

  • Stabile Schachtwand

    Den bisher tiefsten Schacht in Lockergestein' haben Spezialisten aus dem VEB Braunkohlebohrungen und Schachtbau Welzow kürzlich in den südmährischen Lignitgruben Hodonin bei Brno nach einem maschinellen Bohrverfahren niedergebracht. Für die Tiefe von etwa 204 Metern mit einem Durchmesser von drei Metern benötigten sie rund drei Monate ...

  • Schnelles Reibrad

    Abschrägungen von Blechrändern - sogenannte Schweißfasen - brauchen nicht mehr manuell angeschliffen zu werden. Eine einfache, motorgetriebene Vorrichtung aus dem VEB Baumaschinen Gatersleben erledigt das einfacher, schneller und sauberer. Die Bleche werden mit den Kanten an einem Reibrad vorbeigeführt und so im Winkel von 45 Grad angefast ...

  • Bp Information

    Altpapier statt Zellstoff

    Den Anteil von Altpapier bei der Herstellung von hochwertigem Karton erhöhen KDT-Mitglieder im VEB Vereinigte Papier- und Zellstoff werke Schwedt. Gegenwärtig erarbeiten sie Methoden, wie bisher nicht eingesetzte Altpapiersorten, z. B. mit Bitumen oder Plastfolie beschichtete Materialien,'wieder zu verwenden sind ...

  • Schmiedbarer Plast

    Eine Technologie für die Herstellung schmiedbaren Polykarbonats Ist am polnischen Institut für industrielle Chemie erarbeitet worden. Der neue Plastwerkstoff, ein Nichtleiter, der zwischen minus SO Grad und plus 120 Grad über konstante physikalische Eigenschaften verfügt, kann, angefangen vom Flugzeugbau-bis hin zum Hüttenwesen oder zur Herstellung chirurgischer Instrumente, universell eingesetzt werden ...

  • Neuer Baggerriese

    ; Der größte Löffelbagger Europas mit einem Löffelinhalt von DO Kubikmetern entsteht gegenwärtig In einem ukrainischen Maschinenwerk des Donez-Bekkens. Der Bagger wird etwa die Höhe eines 20geschossigen Hauses haben, sich stuf vier Raupenketten bewegen und bei Abraumarbeiten in sibirischen Kohlelagebauen eingesetzt werden ...

Seite 15
  • Information

    GESCHICHTE 11 i^iiN$$*iS NeSöeiääfchläi Diese einstmals größte europäische Kolonialmacht war im 19. Jahrhundert zu einer zweitrangigen Macht herabgesunken. Die Wirtschaft Spaniens hatte einerseits ihren halbfeudalen Charakter behalten, andererseits zeitigte aber auch die kapitalistische Entwicklung gewisse Fortschritte ...

  • Jacques Bonhomme nahm den Fehdehandschuh auf

    Über den französischen Bauernaufstand der „Jacquerie" / Von Vera-Gisela Ewald

    Angesichts de« bevorstehenden 450. Jahrestages des deutschen Bauernkrieges ist es nützlich, den Blick auch auf die Ereignisse zu lenken, die sich außerhalb der deutschen Grenzen abspielten und unserer frühbürgerlichen Revolution vorausgingen oder parallel liefen. Im 14. Jahrhundert nahmen die antifeudalen Bewegungen in Europa einen internationalen Charakter an ...

  • Zwischen Rifgebirge und Pyrenäen

    Eine Volksbewegung gegen Reaktion und Kolonialismus vor 65 Jahren in Spanien

    Einschiffung von Truppen nach Melilla Mitte Juli Straßendemonstrationen statt. Rufe erschollen: „Nieder mit dem Krieg!" In Madrid kam es während der Abfahrt von Jägerbataillonen ebenfalls zu Straßenaufläufen. In den folgenden Tagen entwickelte sich aus den Willensäußerungen gegen das nordafrikanische ...

  • BIOGRAPHISCHES

    dann und wann eine Anekdote fürs Herz oder fürs Zwerchfell ein, lobte und schalt, bewunderte und spottete, und riß so, während er sich selbst warm sprach, auch die Leser mit sich fort." Besonders regte Schubart der sich damals entfaltende Unabhängigsteitakrieg der nordamerikanischen Kolonisten gegen die britische Kolonialherrschaft an ...

  • Der Hohenasperg besserte ihn nicht

    Vor 200 Jahren erschien ein bemerkenswertes fortschrittliches Periodicum, die „Deutsche Chronik". Ihre Gründung und weitreichende Wirkung ist auf das engste mit dem Namen des Dichters Christian Friedrich Daniel Schubart verbunden. Er wurde 1739 in ObersontheLm, im Herzogtum Württemberg geboren. Theologiestudent in Erlangen, 1763 Schulmeister und Musiker in Geislingen, erhielt er 1769 eine Stelle als herzoglich-württembergischer Organist in Ludwigsburg ...

  • 91 cd i o (eit e n oo n gestern

    heute wiederentdeckt

    Im Zentrum Zentralasiens liegt die Usbekische Sozialistische Sowjetrepublik. Trockene Wüsten wechseln ab mit blühenden Oasen, die die Bauern Usbekistans seit einem Jahrtausend durch harte Arbeit und kunstvolle Bewässerungsanlagen der Natur ihres Landes abgetrotzt haben. Ein Netz von Kanälen, größeren, kleineren, und allerklelnsten, den sogenannten Aryks, durchzieht die Gebiete der Oasen ...

Seite 16
  • 1550000 für Land og Folk"

    Freitag abend und n i> Sonnabend vormit- . »P* f\OÖ £j. tag, wenn die meisten 'WO t ' *\y arbeitenden Menschen O ' Dänemarks ihren Wochenendeinkauf tätigen, prägen die ehrenamtlichen Verkäufer der kommunistischen Tageszeitung „Land og Folie" das Straßenbild. Weder Regen noch Kälte scheuend, laufen sie treppauf, treppab, um ihre Zeltung zu verbreiten — überzeugt, daß „Land og Folk" ein wichtiges Instrument im Klassenkampf ist ...

  • Die Märkte von Algier

    Die erste Begegnung mit den Märkten von Algier kam rein zufällig zustande. Als ich im Zentrum eine der unzähligen Treppen hinaufstieg, die dem Fußgänger in der bergigen Stadt den Weg zu den Parallelstraßen abkürzen, sah ich mich statt dem erwarteten pulsierenden Verkehr einer Reihe von Eisenwarenständen gegenüber ...

  • Schütze der Volkskunst

    Seit einigen Wochen gehört zu meiner kleinen Andenkensammlung ein reizender Igel, hellbraun, walnußgroß, mit schwarzen Knopfaugen. Er gefällt allen Gästen, doch kaum einer errät das Material des kleinen ______ ___ Stachligen: Er ist aus -------" ^S=R •**—« Teig gebacken. Trotzdem stammt er aus keiner Bäckerei im üblichen Sinne ...

  • Hochstraße ,Transfagaras'

    von iutz A. u I b a c h, Bukarest

    „Transsilvanische Alpen" nennen manche Geographen die Südkarpaten ihres alpinen Charaktere wegen. Tatsächlich finden sich hier mit den Bucegi-Bergen und den Massiven des Fagaras-, des Paring- und des Retezat-Gehlrges die mächtigsten Höhenzüge Rumäniens. Das Fagaras-Gebirge zieht sich über fast 70 Kilometer hin ...

  • Ein Buddha aus purem Gold

    Als vor mehreren Jahrzehnten *■ der Bangkoker Hafen erweitert wurde, mußte auch eine Tempelruine abgerissen werden. Zuvor brachte man eine fünf Meter hohe und fünfeinhalb Tonnen schwere Buddhafigur in Sicherheit. Der unscheinbare, mörtelgraue Koloß kam anderswo provisorisch unter, ehe er 20 Jahre später — am 25 ...

  • "Ruhm <L Co KG

    SANITÄRE ANLASEN . INSTALLATION

    mußte. Zum erstenmal in seinem Leben spürte er Existenzangst. Oft war er gereizt. Zu Hause schrie er manchmal unbeherrscht die Kinder an. Er verbreitete eine ungemütliche Atmosphäre um sich. Seine Frau, drei Jahre jünger als er, eine sanfte Nürnbergerin, versuchte die Nervosität ihres Mannes mit fränkischem Optimismus zu dämpfen — irgendwie werde es mit der Firma schon weitergehen ...

  • Noch im vergangenen Jahr glaubte Günter Schanimann „es geschafft zu haben". Aber im August machte die Firma pleite. Jetzt teilt er das los, das in der BRD schon mehr als eine Million Werktätiger getroffen hat Eine Wochenzeitschrift der BRD schildert ei

    Der bürgerlichen Presse der BRD entnahmen wir einen einzigen Fall; offenbar ist es dort so weit daß man über solche Fälle schreiben muß, um halbwegs glaubwürdig zu bleiben. Die Wochenzeitschrift „Stern" be-, richtet über den Arbeitslosen Günter Schanzmann aus Frankfurt/Main, Bürokaufmann, 39 Jahre alt, verheiratet zwei Kinder: „Bei der Familie Schanzmann in Frankfurt, Eichwaldstraße 43, bekommen die Kinder statt ...

Seite
Erich Honecker empfing die Mitglieder des Militärrates Rolle der Vereinten Streitkräfte des Warschauer Vertrages im Dienste des Friedens gewürdigt Freundschaftliches Gespräch im Geiste der Einmütigkeit, der Klassen- und Waffenbrüderschaft Bei den Erbauern am Euphratdamm Junge Sozialisten erobern Wissenschaft und Technik ZK der SED grüßt Filmschöpfer I. DDR-Delegation in Samarkand Heute Treffen Gemeinsames Kommunique
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen