23. Sep.

Ausgabe vom 20.11.1974

Seite 1
  • Freundschaft DDR—Irak hat ein festes Fundament

    Kameradschaftlicher Meinungsaustausch zwischen Horst Sindermann und Saddam Hussein über bilaterale und internationale Fragen / Kranzniederlegung am Ehrenmal des Unbekannten Soldaten

    Von unseren Sonderberichterstattern Günter Böhme und Wolfgang F i n c k Bagdad. Der zweite Besuchstag Horst Sindermanns, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des Ministerrates der DDR, in der Republik jrak war von intensiven Gesprächen bestimmt. Am Dienstagvormittag fanden im Gebäude der Nationalversammlung in Bagdad offizielle Verhandlungen zwischen Horst Sindermann und Saddam Hussein, stellvertretender Vorsitzender des Revolutionären Kommandorates, statt ...

  • Erfolgreich organisierter Wettbewerb um Zeitgewinn

    Vorfristig neue Nickelanlage in St. Egidien / „Multicar 24" ging in Serie / Hauptziel Plantreue

    Die neue Produktionsanlage in der Nickelhütte wird in rollender Arbeitswoche ausgelastet. Aus Nickel, einem auf dem Weltmarkt sehr gefragten und teuren Rohstoff, werden in den Stahlwerken hochwertige Legierungen hergestellt. Diplomingenieur Thomas Hansel aus der Abteilung Forschung und Entwicklung in St ...

  • Streik von Millionen Arbeitern Frankreichs • Machtvoller Kampftag gegen Inflation und Arbeitslosigkeit • Demonstration von 400 000 Gewerkschaftern in der Hauptstadt • Werktätige traten in allen Teilen des Landes in den Ausstand

    Von unserem Korrespondenten Gerhard Leo Paris. Demonstrationen und Streiks von mehreren Millionen Werktätigen in tanz Frankreich, das war am Dienstar das Ergebnis des Aufrufs der drei größten Gewerkschaften — CGT, CFDT und FEN — zu einem nationalen Kampftag gegen inflationäre Preisentwicklung, wachsende Arbeitslosigkeit und für gewerkschaftliche Freiheiten ...

  • Erfahrungsaustausch über die Arbeit der Abgeordneten

    Volkskammerdelegation besucht Gebiet Wladimir in der UdSSR

    Die Gäste, unter ihnen das Mitglied des Politbüros des ZK der SED und des Präsidiums der Volkskammer Erich Mückenberger, wumäen herzlich vom 1. Sekretär des Gebietskomitees der KPdSU, Michail Ponomarjow, und vom Vorsitzenden des Exekutivkomitees des Gebietssowjets, Tichon Suschkow, begrüßt. Michail Ponomarjow informierte ausführlich über die Erfolge der Werktätigen des Gebietes Wladimir ...

  • Linksruck be Wahl in Italien

    IKP gewann 4,5 Prozent neue Stimmen

    Rom (ADN-KorrVND). Als eine Absage an die Politik der rechten Kräfte hat der Generalsekretär der Italienischen Kommunistischen Partei, Enrico Berlinguer, die Ergebnisse der örtlichen Wahlen vom Wochenende in Italien bezeichnet. Die Wahlergebnisse bestätigten, daß „das Land weiter nach links geht, da ...

  • IDFF protestiert bei der Junta

    Freilassung Laura Allendes gefordert

    Berlin (ADN). Angesichts der Verhaftung von Laura Allende erhob die Internationale Demokratische Frauenföderation bei der chilenischen Militärjunta energischen Protest. In einem am Dienstag veröffentlichten Kommunique fordert sie die sofortige Freilassung der sechzig] ährigen schwerkranken Schwester Präsident Salvador Allendes und verurteilt die Verhaftung als erneute schwere Verletr zung der elementaren Menschenrechte ...

  • Israel verschärft erneut die Lage im Nahen Osten

    New York (ADN). Eine bedeutende Verschärfung der Kriegshandlungen zu Wasser, zu Lande und in der Luft melden UNO-Beobachter aus dem libanesisch-israelischen Grenzgebiet. Danach beschossen israelische Truppen in der Woche vom 11. bis 17. November täglich das Territorium Libanons mit Maschinengewehren, Granatwerfern und Artillerie ...

  • Früher Winter auf der Krim Sturmwarnung in Leningrad

    Moskau (ADN-Korr.). Die sowjetischen Meteorologen melden außergewöhnliche Wetterbedingungen aus Jalta und Leningrad. Sehr früh hielt der Winter in diesem Jahr in dem Kurort an der südlichen Schwarzmeerküste Einzug. Er überraschte die Feriengäste der sonst gewöhnlich noch angenehm warmen Nachsaison mit einer geschlossenen Schneedecke auf Straßen, Plätzen und in den Parks ...

  • In dieser Ausgabe:

    ...

Seite 2
  • Geheimdienst bespitielte SPD BND-Agent saß im , Ostbüro7

    BRD-Presse veröffentlicht neue Einzelheiten über den Skandal

    München (ADN). Jeden Tag werden in der BRD neue Einzelheiten über den Bespitzelungsskandal um den BND bekannt. Wie die „Süddeutsche Zeitung" am Dienstag berichtet, war „die SPD ebenso wie andere Parteien oder prominente Personen des öffentlichen Lebens Ziel der Inlandsausspähung des Bundesnachrichtendienstes" ...

  • Würdiger Nachwuchs der Arbeiterklasse

    Jugendausschuß der Volkskammer beriet in Leipzig über praxisnahe Ausbildung der Lehrlinge

    Leipzig. Über Erfahrungen und Probleme bei der Heranbildung klassenbewußter junger Facharbeiter beriet der Jugendaussctouß der Volkskammer am Dienstag in Leipzig. Siegfried Lorenz, Mitglied des ZK der SED und Vorsitzender dieses Ausschusses, hob hervor, daß die seit dem VIII. Parteitag der SED erzielten guten Ergebnisse bei der Ausbildung des Facharbeiternachwuchses vor allem durch den sich verstärkenden Einfluß der Arbeiterklasse auf die Erziehung und Bildung der Jugend erreicht'wurden ...

  • Zuckerrüben sind von über 200000 Hektar gerodet

    Konzentrierter Einsatz der Erntetechnik in Schwerpunkten

    Berlin (ND). Bis zum Dienstag waren in der Republik die Zuckerrüben von 200 556 Hektar, das sind 85,2 Prozent der Anbaufläche, rerodet. Das Wintergetreide war auf 1,65 Millionen Hektar (94,9 Prozent) im Boden. Auf 43,7 Prozent der Fläche ist die Herbstfurche gezogen. Genossenschaftsbauern und Arbeiter der sozialistischen Landwirtschaft setzen im Wettbewerb alles daran, die letzte Etappe der Ernte- und Bestellarbeiten rasch zu beenden ...

  • Botschafter Islands im Außenministerium

    Die Delegation des Komitees für Bildungswesen der KVDR unter Leitung des Stellvertreters des Ministers Li Sang Sol wurde am Dienstag vom Staatssekretär im Ministerium für Hoch- und Fachschulwesen, Günter Bernhardt, zu einem umfangreichen Meinungsaustausch über grundlegende Probleme der Entwicklung des sozialistischen Hoch- und Fachschulwesens empfangen ...

  • Erfolgreich im Kampf um den Frieden

    Feierstunde der Berliner-Konferenz katholischer Christen

    Berlin (ADN). Eine Feierstunde aus Anlaß des zehnjährigen erfolgreichen Wirkens der Berliner Konferenz katholischer Christen aus europäischen Staaten (BK) im weltweiten Kampf der antiimperialistischen Kräfte für Gerechtigkeit und Frieden vereinte am Dienstagabend katholische Priester, Ordensgeistliche und Laien aus 24 Ländern Europas im Apollosaal der Staatsoper zu Berlin ...

  • Zeugen entlarven Regime Saigons

    Erschütternde Aussagen über Verbrechen an Patrioten

    Berlin (ND). Erschütternde Anklage gegen das Saigoner Terrorregime erhoben am Dienstag in Berlin die Mitglieder einer Delegation aus der Republik Südvietnam. Zwei Zeugen der barbarischen Verbrechen, die das Regime tagtäglich an den mehr als 200 000 politischen Gefangenen begeht, berichteten vor Mitgliedern des Vietnamausschusses und der Vereinigung der Juristen der DDR über die schweren Leiden, die sie erdulden mußten ...

  • „Personenbezogene Sonderkartei" des BND

    München (ADN). Der Bundesnachrichtendienst (BND) unterhielt eine „personenbezogene Sonderkartei" über Politiker und Journalisten der BRD, die „jederzeit auf Knopfdruck gezogen werden konnte".. Diese Erklärung gab Dienstag nachmittag der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Metzger nach einer fünfstündigen Vernehmung des ehemaligen BND-Chefs, General Gehlen, durch den Untersuchungsausschuß des Bundestages vor der Presse in München ab ...

  • Guineas Präsident empfing den Botschafter der DDR

    Conakry (ADN-Korr.). Der Präsident der Republik Guinea, Ahmed Sekou Tour6, hat in Conakry den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der DDR in der Republik Guinea, Eleonora Schmid, zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens empfangen. Botschafter Eleonora Schmid stellte in ihrer Antrittsrede ...

  • LDPD wertet Konferenzen der Bezirksdelegierten aus

    Berlin (ADN). Auf einer Sitzung des Politischen Ausschusses des Zentralvorstandes der LDPD, die am Dienstag unter Leitung des Parteivorsitzenden Dr. Manfred Gerlach in Berlin stattfand, wurden die Bezirksdelegiertenkonferenzen ausgewertet und Schlußfolgerungen für die Arbeit der LDPD-Parteivorstände in den nächsten Monaten abgeleitet ...

  • Kolloquium über Lehren des Widerstandskampfes

    Weimar (ADN). In Vorbereitung des 30. Jahrestages der Befreiung vom Hitlerfaschismus begann in Weimar am Dienstag ein Kolloquium über die Vermittlung der Lehren und Erkenntnisse des antifaschistischen Widerstandskampfes an die junge Generation. Dieser zweitägige Erfahrungsaustausch wird im Zusammenwirken mit dem Ministerium für Kultur und dem Komitee der Antifaschistischen' Widerstandskämpfer der DDR von der Mahn- «und Gedenkstätte Buchenwald veranstaltet ...

  • Genosse Karl Schweizer

    Nachruf des Zentralkomitees Am 16. November 1974 verstarb nach langer Krankheit Genosse Karl Schweizer im 68. Lebensjahr, Mit ihm verliert unsere Partei einen Genossen, der sein ganzes Leben dem Kampf für Frieden, Demokratie und Sozialismus gewidmet hat. Sein Wirken war eng mit der revolutionären internationalen Arbeiterbewegung verbunden ...

  • Gespräch in Berlin mit norwegischem Minister

    Berlin (ADN). Der Minister für Seerechtsfragen der Regierung Norwegens, Jens Evensen, wurde am Dienstag vom Ersten Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Dr. Günter Mittag zu einem Gespräch empfangen. Gegenstand der Unterredung waren beiderseits interessierende Fragen auf dem Gebiet der Fischwirtschaft ...

  • Tagung zu Widersprüchen in Ländern des Imperialismus

    Berlin (ND). Am Dienstag begann im Institut für Internationale Politik und Wirtschaft (IPW) in Berlin ein internationales Symposium zu den Widersprüchen zwischen dem wissenschaftlich-technischen Fortschritt und der wirtschaftlichen Entwicklung in den imperialistischen Ländern. Teilnehmer der wissenschaftlichen ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Guido Zamis Herzlichste Glückwünsche und Dank spricht das ZK der SED Genossen Guido Zamis in Berlin zum 75. Geburtstag aus. Als Parteiarbeiter und Journalist hat er wichtige Abschnitte der Geschichte der internationalen Arbeiterbewegung mitgestaltet. Noch heute steht er als Arbeiterveteran dem Kollektiv von Radio Berlin International mit seinen reichen Kampferfahrungen mit Rat und Tat zur Seite ...

  • Getreidezüchter aus Staaten des RGW beraten in Berlin

    Berlin (ND). Die Bevollmächtigten des Koordinierungszentrums für Getreidezüchtung im RGW trafen sich am Dienstag in Berlin zu ihrer IV. Tagung. Der Vizepräsident der Akademie der Landwirtschaftswissenschaften der DDR, Prof. Dr. Eberhard Wojahn, begrüßte zu der mehrtägigen Beratung Teilnehmer aus acht Mitgliedsstaaten des RGW ...

  • Hilfsgüter für Erdbebenopfer auf dem Seeweg nach Peru

    Berlin (AJJN). Den zweiten Teil einer Hilfssendung für die Opfer des Erdbebens im Gebiet der peruanischen Hauptstadt Lima hat das Rote Kreuz der DDR auf dem Seeweg in das südamerikanische Land abgesandt. Sie umfaßt 30 Großzelte und 2250 Decken. Bereits am 8. November waren auf dem Luftweg Medikamente in das von der Katastrophe betroffene Gebiet geflogen worden ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowslci, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Keltischer, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Die Wiege der Schallplatten

    Dank neuer Technologie doppelte Produktion binnen drei Jahren

    Ungefähr 30 000 Schallplatten werden gegenwärtig durchschnittlich an einem Tage in unserer Republik gekauft. Auf 100 Haushalte kommen im Jahr etwa 150 neu erworbene Platten. Hoch ist darunter der Anteil des musikalischen Erbes und des künstlerischen Gegenwartsschaffens. Seit 1969 werden bei uns fast ausschließlich — im Gleichklang mit dem Angebot an Abspielgeräten — Stereo- Platten hergestellt und übrigens zum gleichen Preis wie zuvor die Mono- Platten verkauft ...

  • Wir klären Begriffe Koordinierungszehtrum

    Zahl reiche RGW-Abkommen dienen der gemeinsamen Lösung wichtiger wissenschaftlich-technischer Probleme. Dafür wurden leistungsstarke nationale Focschuings- und Entwicklungseinrichtungen als Koordinierungszentren — heute sind es 40 - benannt. Ihre Tätigkeit ist darauf gerichtet, das Forschungspotential bestmöglich zu nutzen ...

  • Gründliche Information wichtige Voraussetzung

    Heinz Preißler, Fräser: Die Reserven, die wir so erschließen, machen uns alle reicher. Mehr moderne Werkzeugmaschinen bedeuten ein Vielfaches an Produktivitätsgewinn für die Volkswirtschaft. Deshalb haben wir nach Lösungswegen gesucht, wie z. B. Jungfacharbeitern oder neuen Kollegen geholfen werden kann, das Niveau der alten Hasen zu erreichen ...

  • Personliche Pläne, real und anspruchsvoll

    Gerhard Frömberj, Bereichsleiter Kleinmechanik: Wir haben mit der Plandiskussion für 1975 eine Atmosphäre im Betrieb erreicht, in der jeder offen und ehrlich sagt, was besser gemacht werden kann und wie er selbst zur Steigerung der Produktivität beitragen will. Das gelang uns durch eine neue Qualität bei der Aufstellung der persönlich-schöpferischen Pläne ...

  • Horst Petzholdt, Parteisekretär:

    Mit vorbildlichem Einsatz und guten Ergebnissen kämpfen die Kollektive bei uns darum, die zur Verfügung stehende Arbeitszeit besser auszunutzen. Wir hatten die Orientierung ausgegeben, die Bestwerte im Kombinat „7. Oktober" Berlin, wo wir sie noch nicht bestimmen, zum Zielpunkt in unserem Kombinatsbetrieb zu machen ...

  • An jedem Tag, in jeder Dekade und in jedem Monat den Plan erfüllen

    In der Berliner Werkzeugmaschinenfabrik Marzahn beginnt der Bau der zweiten Serie eines neuen Wälzlagerschleifautomaten. Für den, Anwender bedeutet die Neuentwicklung eine Steigerung der Arbeitsproduktivität um 200 bis 300 Prozent, für den Betrieb selbst eine um 70 Prozent aufwendigere — vor allem zeitaufwendigere - Fertigung ...

  • Getriebebauer exporttreu

    Dessau. Ihre großen Exportaufgaben haben die Werktätigen des bedeutendsten Getriebeherstellers der DDR — der Maschinenfabrik und Eisengießerei ABUS Dessau — bisher vorbildlich erfüllt. Ihre Erzeugnisse werden z. B. für Walzwerkausrüstungen, Zementfabriken und Förderanlagen benötigt. Die gute Planerfüllung bei steigenden Aufgaben wird seit Jahren durch eine ziel- - strebige Rationalisierung unterstützt, wobei der Nutzen der Eigenleistung auf diesem Gebiet gegenüber 1960 verdoppelt wurde ...

  • NEUES VOM WETTBEWERB

    Schaltschränke in Großserie

    Magdeburg. Den Großserienanlauf einer neuen Innenraumschaltanlage „ISA 2000 UV" im nächsten Jahr bereiten gegenwärtig die Werktätigen des VEB Starkstrom-Anlagenbau Magdeburg vor. Nachdem neue Schaltanlagen in den vergangenen Monaten bereits in kleinen Stückzahlen das Werk verließen, steigt die Produktion 1975 auf das Zehnfache ...

  • Mit sowjetischer Ausrüstung

    Freiberg. Mit dem Bau einer modernen Zinnraffinationsanlage wird in Kürze im Bergbau- und Hüttenkombinat „Albert Funk" in Freiberg begonnen. Sie entsteht mit Unterstützung sowjetischer Partner. Ein großer Teil der Ausrüstungen kommtv aus dem Zinnkombinat Nowosibirsk. Zinn bestimmt wesentlich den Gebrauchswert vieler Industrieerzeugnisse ...

  • Gute Organisation — weniger Ausfallzeiten

    Volker Maske, Meister: Wir haben den Arbeitsablauf analysiert und die Kollegen zu Rate gezogen, um genau festzustellen, was alles zu tun ist, um die bestmöglichen Bedingungen für höhere Leistungen zu schaffen. Früher gab es z. B. viele-Ausfallzeiten, weil die Kollegen oft auf den Kran warten mußten. Jetzt sind die Arbeitsplätze mit Hebezeugen ausgestattet ...

  • Jetzt rationelleres Messen

    Gera. Ein modernes Prüffeld für Spezialverdichter wurde im VEB Kompressorenwerk Gera in Betrieb genommen. Die von Arbeitern, Technikern und Ingenieuren des Betriebes projektierte und gebaute Anlage ermöglicht ein rationelleres Messen aller technisch-physikalischen Parameter bei der Produktion von Verdichteranlagen ...

  • Klares Konzept für die Rationalisierung

    Fritz Timm, Bohrwerksdreher: Wie das bei neuen Sachen oft ist, waren wir zuerst skeptisch, aber inzwischen haben wir uns davon überzeugt, daß die wissenschaftliche Arbeitsorganisation viel gutes bringt. Neue Schränke z. B. ermöglichen eine bessere Übersicht über die Werkzeuge, und alles sieht schöner aus ...

  • Halbstationäre Tankstellen

    Berlin. In der neu eingerichteten Produktionsstätte des VEB MINOL in Finowfurt wurde der erste Tankcontainer für den halbstationären Betrieb fertiggestellt. Mit der Aufnahme der Produktion solcher Container wird die Möglichkeit erschlossen, halbstationäre Tankstellen zu errichten. Mit den noch in diesem Jahr zu fertigenden Tankcontainern werden zwei weitere „fliegende Tankstellen" in Wartha und Meiningen eröffnet ...

  • 2800 Mittagessen täglich im TRO

    Zu den Siegern in einem acht Monate währenden Leistungsvergleich der Werkküchen des Berliner Industriebezirkes Köpenick gehört das Transformatorenwerk „Karl Liebknecht" Oberschöneweide (TROj. Die Mitarbeiter dieser Küche, unter ihnen 32 Frauen, bereiten täglich 2800 Portionen warmer Speisen vor. Hinzu ...

  • Wege zu höherem Ertrag aus jeder Arbeitsstunde

    Erfahrungen und Probleme ii> der Berliner Werkzeugmaschinenfabrik Marzahn / Nach einer Umfrage bei Arbeitern und Leitern notiert von Erika S langen und Helmut R i e c k

Seite 4
  • Kubas Film em Kind der Revolution

    Leipzig zeigt Retrospektive des Dokumentarschaffens

    Leipzig — das heißt die Internationale Dokumentär- und Kurzfilmwoche — war für die Dokumentaristen Kubas stets die beste kinematografische Tribüne — so formulierte es Santiago Alvarez Vor wenigen Tagen in einem Interview. Er bezog sich dabei auch auf die Retrospektive des kubanischen Dokumentarfilms, die das Staatliche Filmarchiv der DDR während der diesjährigen Dokumentarfilmwoche (23 ...

  • Der Elektriker sorgt für den „Kulturfunken"

    Ein neues Dorf klubhaus und seine Vorhaben

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Horst Richter Gehämmerte Metallbuchstaben lassen die geübte Hand eines Kunstschmiedes vermuten. Doch der Mann, der auf dem Rauhputz des neuen Gebäudes hinter dem LPG-Büro in Cunnersdorf bei Glashütte die in vielen Freizeitstunden angefertigte Schrift „Jugendklubhaus 25 ...

  • In der Sowjetunion sind Bücher aus der DDR viel gelesen

    Fast 1000 Buchtitel aus der DDR wurden innerhalb der letzten zehn Jahre in Verlagen der UdSSR herausgegeben. Ihre Gesamtauflage erreichte rund 40 Millionen Exemplare. Das erklärte der Vorsitzende des Staatlichen Komitees des Ministerrates der UdSSR für Verlagswesen, Polygrafie und Buchhandel, Boris Stukalin, in einem ADN-Interview ...

  • Im Gespräch mit einem, Schallplattensammler

    Während der Pause kamen wir mit Konzertbesuchern ins Gespräch. Er habe leider noch keine genauen Vorstellungen von der DDR, doch Gastspiele wie diese werden sicher die Kenntnisse voneinander erweitern. Aber soviel wisse er als Musikliebhaber, daß es in der DDR eine ausgezeichnete Musikpflege gebe. Der ...

  • Eine kraftvolle sensible Prosa

    Kreise im Weimar Goethes einfügen konnte und des Landes verwiesen wurde. Rastlos, unstet umherirrend, suchte er nach einer Existenz. Zeitweilig verfiel er dem Wahnsinn. Elendiglich starb er in der Fremde, zerbrochen an den gesellschaftlichen Mißständen seiner Zeit. Käthe Reichel machte beklemmend deutlich die quälende Unruhe und dumpfe Angst, die Lenz befielen, seine Vereinsamung, die innere Leere, die ihn folterte und die er auszufüllen versuchte ...

  • Beiträge aus acht Ländern

    Acht Filme aus acht Ländern geben den Auftakt zur XVII. Internationalen Leipziger Dokumentär- und Kurzfilmwoche für Kino und Fernsehen, die am kommenden Sonnabend im Leipziger Festivalkino „Capitol" festlich eröffnet wird. Diese ersten Wettbewerbsbeiträge kommen aus Bulgarien, der CSSR, Indien, Jugoslawien, Syrien, der UdSSR, Ungarn und der DDR ...

  • Rat für Kultur beriet über 30. Jahrestag dej Befreiung

    Berlin (ND). Der Beitrag der Künstler und Kulturschaffenden der DDR zur Vorbereitung des 30. Jahrestages der Befreiung vom Faschismus war am gestrigen Dienstag in Berlin Gegenstand eines Erfahrungsaustausches im Rat für Kultur beim Minister für Kultur. In seinem einleitenden Referat würdigte der Minister für Kultur, Hans-Joachim Hoffmann, die Befreiungstat der Sowjetunion als ein Ereignis von historischer Größe und weltgeschichtlicher Tragweite ...

  • Ehrendoktorwürde für Paul Dessau

    Leipzig1 (ND). Im Rahmen eines festlichen Konzertes des Chores der Karl-Marx-Universität Leipzig wurde am Dienstagabend in der Messestadt dem Komponisten Paul Dessau vom Rektor der Leipziger Universität, Magnifizenz Prof. Dr. sc. Dr. h. c. Gerhard Winkler, auf Beschluß des Wissenschaftlichen Rates die Ehrendoktorwürde der Alma mater Lipsiensis verliehen ...

  • Kultur unter einem finanziellen Aspekt

    Zum ersten Male auf seiner Japantournee hatte es das Orchester in Aomori mit einem für Konzerte eigentlich nicht geeigneten Raum zu tun, mit einem großen, recht trist wirkenden alten Kino. Das fiel umso mehr auf, als man sich schon fast daran gewöhnt hatte, an jedem Gastspielort eine auf neue Weise beeindruckende Konzerthalle vorzufinden ...

  • Konzertreise durch den Norden Japans

    Vielfältige Erlebnisse bei den DDR-Musiktagen

    Von unserer Berichterstatterin Elvira Mollenschott Generalmusikdirektor Professor Kurt Sanderling in Tokio eröffnet hatte, ist gerade am gestrigen Dienstag von einer sehr ausgedehnten Konzertreise in den Nor-r den des Landes zu einem kurzen Aufenthalt wieder in Tokio eingetroffen. Das Orchester spielte zunächst in Morioka, einer 210 000 Einwohner zählenden, malerisch gelegenen Stadt, die erst seit knapp zwei Jahren über eine moderne Konzerthalle verfügt ...

  • Berührung mit Problemen des Gastgeberlandes

    Auch noch auf andere Weise kam das Orchester an diesem Abend mit ökonomischen und sozialen Problemen des Gastgeberlandes in unmittelbare Berührung. Wegen des Streiks der japanischen Eisenbahner, der in • der Nacht zum Dienstag begann, gingen die Berliner Musiker — statt am nächsten Morgen per Bahn nach Tokio zu fahren — gleich nach dem Konzert aufs Fährschiff, das sie bei etwas stürmischer See zurück auf die Insel Hokkaido brachte, von wo sie vom Flughafen Hakodate in die Hauptstadt gelangten ...

  • Großer Erfolg für das BSO unter Sanderling

    Auch dieses Ereignis darf aus vielerlei Gründen besondere Aufmerksamkeit beanspruchen. Solisten und Ensembles von Rang geben ihm das Gepräge. Mehr als dreihundert Auftritte sind vorgesehen. Die Dauer von einem Monat deutet ebenfalls darauf hin, daß mehr als eine flüchtige Begegnung mit der Musikkultur unseres Landes erwartet wird ...

Seite 6
  • Erkenntnisse und Aktionen für die Sicherkeit Asiens

    Zum Ergebnis der internationalen Konferenz in Neu-Delhi

    Von unserem Südasien-Korrespondenten Gerd P r o k o t Die am 17. November in Neu-Delhi beendete internationale Konferenz „Gegen ausländische Militärbasen und für eine Zone des Friedens" leitet eine der bedeutendsten und weitreichendsten Aktionen der Weltfriedens- und Solidaritätsbewegungen ein. Diese Einschätzung Romesh Chandras, Generalsekretär des Weltfriedensrates, der zusammen mit der AAPSO (Organisation für Afro-Asiatische Völkersolidarität) zu diesem Forum eingeladen ...

  • Mehr Möglichkeiten für den weiteren Kampf gewonnen

    Erklärung des ZK der KP Griechenlands zum Wahlausgang

    Von unserem nach Athen entsandten Sonderkorrespondenten Werner Otto Den Kräften, die für eine wirkliche Demokratie in Griechenland kämpfen und die im wesentlichen in der Vereinigten Linken zusammengeschlossen sind, sei es bei den ersten Wahlen nach dem Abgang der Junta möglich geworden, beachtliche Positionen für den weiteren Kampf zu gewinnen ...

  • Warum Rockefeiler auf den Vizesessel warten muß

    Ein Blick hinter die Kulissen der amerikanischen Innenpolitik

    Von Dr. Klaus Steiniger Wohl kein anderer Name ist so gleichbedeutend mit Hochfinanz und Kapitalallmacht wie der Name Rockefeller. Für den, der ihn trägt, ist nichts unerschwinglich,. heißt es. Amerikanische Zeitungen machen demgegenüber zwei Einschränkungen: Liebe und die Präsidentschaft der Vereinigten Staaten — das allein könnten die Rockefellers nicht kaufen, behaupten sie ...

  • Freiheit den Frauen Chiles!

    Die Liste enthält fast 250 Namen. Laura Allende Gossens >ist als erste darin aufgeführt, mit Katia Rojas endet die Reihe - ein Verzeichnis eingekerkerter chilenischer Frauen. Hinter manchem Namen ist als Verhaftungstermin das Datum des 11. September 1973 angegeben, der Tag des faschistischen Putsches gegen die Regierung der Unidad Populär« bei anderen steht „November 1974" ...

  • Konzern« können sohlen

    „Welch andere Beweise braucht die Regierung noch, uni anzuerkennen, daß die Verhärtung zu nichts führt, daß sie nur den Ausweg durch Verhandlungen gefährden kann, den wir im Interesse der Allgemeinheit vorschlagen?", fragte Georges Seguy, Generalsekretär der CGT, in einer Erklärung am Vorabend des nationalen Streiks ...

  • Schon 890 000 ohne Arbeit

    „Verhandlungen" — diese Forderung 'beherrscht auch die gemalten Schilder und die Sprechchöre der machtvoller! Demonstration, die am späten Vormittag vom Platz der Bastille ausging, um mehr als drei Kilometer lang über die großen Boulevards bis ins Stadtzentrum zu ziehen. „Die Werktätigen der öffentlichen ...

  • Größte Aktion seit 1968

    Die Eisenbahner, die am Dienstag die Hälfte des Fern- und Vorortverkehrs von Paris stillgelegt hatten, die Bauarbeiter, die Metallarbeiter, die Drucker und die Automobilarbeiter von Renault bildeten den Schluß des riesigen Zuges — eine der größten Demonstrationen der werktätigen Bevölkerung von Paris seit 1968 ...

  • Von der Bastille bis zum Gare de l'Est

    Machtvolle Demonstration der Pariser Werktätigen

    Von unserem Korrespondenten Gerhard Leo Paris mit eingeschränktem Metro-, Autobus- und Taxiverkehr, mit zahlreichen Geschäften, die aus Solidarität mit den streikenden Arbeitern ihre Rolläden heruntergelassen hatten, mit Streikposten vor den Betrieben, mit Stromund Gasabschaltungen von mehreren Stunden, ...

Seite 7
  • Berufsverbote werden nun verschärft praktiziert

    Nach der ersten Lesung im BRD-Bundestag: Neuer Willkürakt

    So hat das Kölner Verwaltungsgericht ein Berufsverbot gegen den stellvertretenden Vorsitzenden der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft in Bonn, Rutger Boos, bestätigt. Der Pädagoge, der schon sein zweites Staatsexamen abgelegt hat, war als einer der ersten 1972 auf der Grundlage eines Beschlusses der Ministerpräsidenten der BRD-Länder mit einem Berufsverbot belegt worden ...

  • BRD verteidigt erneut die multinationalen Monopole

    New York (ADN-Korr.). Die BRD hat auf der UNO-Vollversammlung erneut die Raubpolitik der multinationalen Monopole verteidigt. Im Vierten Ausschuß, der sich zur Zeit mit der schonungslosen Ausbeutung der kolonial und rassistisch unterdrückten Völker durch die multinationalen Monopole befaßt, erklärte der Bonner Delegierte Jörg von Uthmann am Montag, die BRD sei nicht der Meinung, „daß ausländische Investitionen in den abhängigen Gebieten den Interessen dieser Bevölkerung Schaden zufügen" ...

  • Okkupant enterror verurteilt

    PLO protestiert gegen israelische Willkür in besetzten Gebieten

    Beirut (ADN). Die Palästinensische Befreiungsorganisation (PLO) bat am Dienstag eine Erklärung zur Lage auf dem von Israel besetzten Westufer des Jordan veröffentlicht. In diesem Gebiet finden seit fünf Tagen Massendemonstrationen der arabischen- Bevölkerung gegen die Willkür der Besatzer statt. In der ...

  • Millionen sind ohne Arbeit

    Neuer Höchststand der Arbeitslosenzahlen in den USA

    Washington (ADN-Korr.). Wie AP am Dienstag berichtet, lassen die beim Arbeitsministerium in Washington eingegangenen Zahlen für den Monat November erkennen, „daß in der Mehrzahl der Bundesstaaten die Arbeitslosenzahlen weiter kräftig gestiegen sind." Dabei stellen schon die für Oktober gemeldeten 5,5 Millionen Arbeitslosen einen Höchststand seit drei Jahren dar ...

  • UNO fördert Verbot der chemischen Waffen

    Politischer Ausschuß nahm entsprechende Entschließung an

    New York (ADN-Korr.). Der Erste (Politische) Ausschuß der UNO-Vollversammlung hat am Montagabend die von vier sozialistischen Ländern sowie weiteren Staaten eingebrachte Entschließung angenommen, in der erneut die Notwendigkeit unterstrichen wird, die chemischen Waffen zu verbieten. Die Resolution appelliert ...

  • Kurz berichtet

    Petyr Mladenow in Warschau UdSSR-Ausstellung in Lagos Warschau. Der bulgarische Außenminister, Petyr Mladenow, Kandidat des Politbüros des ZK der BKP, ist zu einem offiziellen Freundschaftsbesuch Polens in Warschau eingetroffen. Gast« aus Peru in Kuba Havanna. Eine peruanische Militärdelegation unter Leitung des Generalleutnants der Luftwaffe Cesar Yepes Zapater ist am Dienstag in Havanna eingetroffen; sie folgt einer Einladung der Revolutionären Streitkräfte Kubas ...

  • Patrioten freilassen!

    Terror der chilenischen Militärjunta wird weltweit verurteilt

    Berlin (ADN/ND). Rund um den Erdball mehren sich die Forderungen nach sofortiger Freilassung von Luis Corvalän und aller anderen eingekerkerten chilenischen Patrioten. PERU. Der Gewerkschaftsbund CGTP verurteilte in einer Erklärung den Terror der faschistischen Militärjunta in Chile. KUBA. „Keine Stunde ...

  • „Sammeldokumentation" verherrlicht Nazidfttatur

    Bonn (ADN-Korr.). Eine weitere Ausgabe der Zeitschrift „Der II. Weltkrieg" — sie trägt ein Hakenkreuz im Titel - ist dieser Tage in der BRD erschienen. Es handelt sich dabei um die 19. Folge einer „Sammeldokumentation" aus dem Hamburger John-Jahr-Verlag, in der die zwölf Jahre der Hitlerdiktatur ausführlich beschrieben und verherrlicht werden ...

  • Separatisten zum Rückzug gezwungen Exklave Cabinda vollständig unter portugiesischer Kontrolle

    Brazzaville (ADN). Die Separatistenorganisation von Cabinda, die für die Abtrennung dieser Exklave von Angola eintritt, erlitt eine weitere Niederlage. Die portugiesische Armee befreite das von dieser Organisation besetzte Fort Massimbi sowie dort festgehaltene Geiseln und stellte die Exklave vollständig unter ihre Kontrolle ...

  • Paraguay: Stroessner kerkert Bauern ein

    Asunciön (ADN). Paraguays Diktator Alfredo Stroessner hat Spezialeinheiten der Streitkräfte in verschiedene Gebiete beordert und gegen die von Hunger und Armut zu Protesten getriebenen Bauern und Tagelöhner drakonische Maßnah-r men befohlen. Insgesamt sollen — vor allem in den Departements Caaguazu und Cordilleras — über 200 Bauernführer eingekerkert worden sein, die in den vergangenen Monaten für Agrarreformen eingetreten sind ...

  • Delegierte der DDR sprach in UNESCO-Generaldebatte

    Paris (ADN-Korr./ND). Auf der in Paris tagenden 18. Generalkonferenz der UNESCO ergriff die Delegierte der DDR, Prof. Dr. Rita Schober, neugewähltes Mitglied des Exekutivrates der UNESCO, zum Tagesordnungspunkt „Der Beitrag der UNESCO zur Verbesserung der Lage der Frauen" das Wort. Sie betonte, daß die Proklamierung des internationalen Jahres der Frau in der DDR mit großer Zustimmung begrüßt worden ist ...

  • Peru: „Friedenskorps" begann mit dem Abzug

    Lima (ADN-Korr.). Die ersten 36 Mitglieder des USA-„Friedenskorps", dessen Abzug innerhalb von 90 Tagen die peruanische Regierung von den USA gefordert hat, haben das Land verlassen. Die restlichen 101 im Lande tätigen Mitglieder des „Friedenskorps" werden in Kürzfr folgen. Der drei Millionen Bauern ...

  • Sowjetisch-iranische Gespräche fortgesetzt

    Moskau (ADN). Die Gespräche des Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Nikolai Podgorny, des Vorsitzenden des Ministerrats der UdSSR, Alexej Kossygin und Außenminister Andrej Gromykos mit dem Schah, von Iran, Mohammed Reza Pahlevi, sind am Dienstag im Moskauer Kreml fortgesetzt worden ...

  • Ein demagogischer Gerichtsentscheid

    Buenos Aires (ADN). Das Appellationsgericht der Junta hat in einer Sondersitzung Haftbefehle gegen Unidad-Popular- PoRtiker »bestätigt", berichtet „Ultimos Noticias". Die Junta will damit der zum Teil schon lange währenden willkürlichen Einkerkerung den Anschein der Gesetzmäßigkeit geben. Die Farce betrifft ...

  • General Tolubko würdigt die Rolle der Raketentruppen

    Moskau (ADN). Die strategischen Raketentruppen sind die wichtigste Teilstreitkraft der Sowjetarmee und befinden sich ständig in Gefechtsbereitschaft. Das unterstrich ihr Oberkommandierender, Armeegeneral Wladimir Tolubko, in einem „Prawda"-Interview zum Tag der Raketentruppen und Artillerie. Die Bildung ...

  • Leonid Breshnew empfing den Verteidigungsminister Polens

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, empfing am Dienstag im Moskauer Kreml den in der Sowjetunion zu einem offiziellen Freundschaftsbesuch weilenden Verteidigungsminister Polens, Armeegeneral Wojciech Jaruzelski. An dem Gespräch beteiligten sich der Verteidigungsminister der Sowjetunion, Marschall Andrej Gretschko, und der Botschafter der VR Polen in der UdSSR, Zenon Nowak ...

  • Beratung über Perspektiven der Erdölförderung Ägyptens

    Kairo (ADN-Korr.). Die ägyptische Regierung rechne damit, die Erdölförderung bis 1980 von gegenwärtig zwölf Millionen Tonnen auf 50 Millionen Tonnen pro Jahr steigern zu können. Das erklärte am Dienstag Erdölminister Ahmed Hilal in Kairo auf einer wissenschaftlichen Konferenz über die Perspektiven der ägyptischen Erdöl- und Erdgasgewinnung ...

  • FRELIMO: Konsequenter Kampf gegen die Apartheid

    Daressalam (ADN-Korr.). „Unsere Haltung zu Südafrika ist weiterhin klar. Wir sind gegen die Apartheid und kämpfen auch in Zukunft gegen das System der Rassenunterdrückung." Das erklärte der Ministerpräsident der Übergangsregierung von Mocambique, Joaquim Chissano, auf einer Pressekonferenz in der Hafenstadt Beira ...

  • Israelische Militäraktion forderte acht Menschenleben

    Tel Aviv (ADN). Vier palästinensische Partisanen besetzten am frühen Dienstagmorgen ein mehrstöckiges Mietshaus in der nordisraelischen Stadt Bet Shean, berichten Nachrichtenagenturen. Sie forderten von der israelischen Regierung die Freilassung eingekerkerter arabischer Palästinenser. Israelische Soldaten umstellten daraufhin das, Gebäude und stürmten es später mit Waffengewalt ...

  • „Tribüne '-Gruppe erarbeitet ökonomische Alternative

    London (ADN-Korr.). Die Ausarbeitung eines wirtschaftspolitischen Alternativprogramms hat die „Tribüne"- Gruppe, eine Vereinigung linksstehender Labour-Abgeordneter des britischen Unterhauses, beschlossen. Der „Tribüne"-Gruppe gehören etwa 80 der 319 Unterhaus-Mitglieder der Labour-Partei an. Das Alternativprogramm ...

  • Das Militär in Äthiopien setzt Sondergerichtshöfe ein

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Eine Proklamation über die Einsetzung von .Militärsondergerichtshöfen für die Aburteilung ehemaliger Regierungsvertreter, die sich der Mißwirtschaft, der Korruption und anderer Vergehen schuldig gemacht haben, ist am Dienstag in Äthiopien in Kraft getreten. Die Angeklagten werden sich entweder vor dem Obersten Militärsondergericht, das aus fünf Richtern besteht, oder vor Distrikt- Militärsondergerichten zu verantworten haben ...

  • Verhandlungen zwischen Ford und Tanaka in Tokio

    Tokio (ADN-Korr.). In Tokio haben am Dienstag Verhandlungen zwischen Ministerpräsident Tanaka und USA- Präsident Gerald Ford begonnen. Vorrang haben dabei Pressemeldungen zufolge der sogenannte amerikanisch-japanische Sicherheitsvertrag und in diesem Zusammenhang die Frage des Transports nuklearer Waffen der USA nach Japan, die Stützpunkte auf japanischem Territorium und die Rolle des südkoreanischen Pak-Tschong-Hi-Regimes innerhalb dieser Achse ...

  • Konferenz über Arbeit der Hochschulen begann in Kuba

    Havanna (ADN-Korr.). Eine eingehende Darlegung kubanischer Erfahrungen bei der Kombination von Studium und produktiver Arbeit gab am Dienstagvormittag den Auftakt zur IX. Hochschulministerkonferenz der sozialistischen Länder in Kuba. An ihr nehmen die Fachminister aller RGW-Staaten sowie der DRV teil ...

  • USA-Vertreter fuhren „wichtige Gespräche"

    Buenos Aires (ADN). Eine Planungsgruppe des USA-Außenministeriums führte am Montag in Santiago „wichtige Gespräche" mit Vertretern der faschistischen Militärjunta, berichtet „La Tercera". Die USA- Vertreter wurden auch von Juntachef Pinochet empfangen. Fachleute des „Internationalen Währungsfonds" sind ebenfalls in Santiago eingetroffen, um die Voraussetzung für weitere Kredite zu untersuchen ...

  • Was sonst noch passierte

    Der 23jährigen Lesley Lower erkannte ein Richter umgerechnet etwa 17 500 Mark Schadenersatz zu. Bei einem Verkehrsunfall war der jungen Engländerin die Nase ramponiert worden. Chirurgen versuchten daraufhin, die Nase wieder ihrer ursprünglichen Gestalt anzunähen. Das Ergebnis beurteilte der Richter nach dem Vergleich mit einem Foto von 1971 ...

  • Generalsekretär des ZK der KPdSU wird Syrien besuchen

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, wird in der zweiten Januarhälfte 1975 Syrien einen offiziellen Freundschaftsbesuch abstatten, meldet TASS. Er folgt einer Einladung des Generalsekretärs der Arabischen Sozialistischen Baath- Parjtei und Präsidenten Syriens, Hafez Assad ...

  • Chilenische Junta plünderte Wohnung Dr. Salvador Allendes

    Buenos Aires (ADN/ND); Die chilenische Militärjunta hat den in der Wohnung des ermordeten Präsidenten Dr. Salvador Allende befindlichen Privatbesitz beschlagnahmt. Dieser weitere barbariscne Akt der Pinochet-Clique wurde in Buenos Aires bekannt.

Seite 8
  • Gelandefahrt mit Karte und Kompaß

    Bei Tagesanbruch sind Kameraden aus den Motorsportsektionen der Gesellschaft für Sport und Technik — sie kommen aus mehreren Stadtbezirken — zu Orientierungs- und Patrouillefahrten im Friedrichshagener Forst angetreten. Die Jungen am Lenkrad der LKW vom Typ S-4000 oder im Sattel schneller ES-Kräder fahren durch unwegsames Gelände ...

  • Arbeiter wirken als Schöffen

    Über 4200 ehrenamtliche Richter in der Hauptstadt

    Mit ihrer verantwortungsvollen gesellschaftlichen Tätigkeit in den Arbeits- und Wohnbereichen leisten die über 4200 Schöffen der Hauptstadt einen wichtigen Beitrag zur Festigung der sozialistischen Gesetzlichkeit und des Rechtsbewußtseins der Bürger. Gut bewährt hat sich dabei die Bildung von Schöffenkollektiven in mehr als 80 Berliner Großbetrieben und Einrichtungen, in denen vor allem die Arbeiter als ehrenamtliche Richter zielstrebig Einfluß auf eine hohe Ordnung und Sicherheit nehmen ...

  • Der Klub — mein zweites Zuhause

    20 Klubs der Volkssolidarität in allen Stadtbezirken erfreuen sich bei älteren Bürgern großer Beliebtheit. Unterhaltsame, abwechslungsreiche Stunden, manch anregendes Gespräch erwartet sie dort. Seit zwölf Jahren - so lange besteht der Klub in der Grünberger/ Ecke Warschauer Straße - geht Maria Jankowski dort ein und aus ...

  • Geschichtsausstellungen in Moskau und Berlin

    Engere Zusammengrbeit zwischen Museen vereinbart

    Das Museum für Deutsche Geschichte Berlin und das Staatliche Historische Museum Moskau haben einen Vertrag bis zum Jahre 1979 abgeschlossen, der die seit 1952 bestehenden engen freund-- schaftlichen und wissenschaftlichen Beziehungen weiter vertiefen wird. Vorgesehen sind der Austausch von Ausstellungen und Exponaten, von Arbeitserfahrungen und Informationen, von Literatur und wissenschaftlichen Arbeiten, die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Museumstheorie sowie gegenseitige Studienbesuche ...

  • Die kurze Nachricht

    ZUSAMMENARBEIT. Die Hoch-

    FACHAUSSTELLUNG. In den Räumen der Handelsvertretung der CSSR-Botschaft in der Leipziger Straße stellt das tschechoslowakische Außenhandelsunternehmen Merkuria bis zum Freitag dieser Woche den Fachleuten aus dem Außen- und Binnenhandel unserer Republik ein ausgewähltes Sortiment von Plasterzeugnissen, Email- und Aluminiumgeschirr vor ...

  • Hohe Leistungen auf dem Ostgüterbahnhof

    Die 21 Kollektive des Berliner Ostgüterbahnhofs — sie stehen alle im Kampf um den Staatstitel — wollen bis zum 18. Dezember die Plankennziffer Versand in Tonnen vorfristig erfüllen, um einen reibungslosen Anlauf für die Lösung der Aufgaben des nächstens Jahres zu sichern. Das ist besonders wichtig, weil ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Am 16. Oktober starb im Alter von 77 Jahren Genossin Elisabeth Hoffmann aus der WPO 60. Seit 1924 war sie Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und wurde für 40jährige Mitgliedschaft mit der Ehrennadel und Urkunde des Zentralkomitees geehrt. Trauerfeier: 21. November, 11 Uhr, Friedhof Weißensee, Roelckestraße ...

  • Günstige Anrechte für die neue Theatersaison

    Beim Zentralen Besucherdienst der Berliner Bühnen hat der Neuabschluß von Einzel- und Gruppenanrechten für 1975 begonnen. Das Einzelanrecht ermöglicht innerhalb eines Jahres den Besuch von sechs bis zwölf Vorstellungen in den Theatern der Hauptstadt, 15 Prozent Ermäßigung vom Kassenpreis und freie Platzund Stückwahl entsprechend den Monatsspielplänen ...

  • Bei den künftigen MiNtärkraftfahrern gibt es keine Saisonpause

    Von Alfred D o i I ganze 130-Stunden-Programm für künftige Militärkraftfahrer ist lehrreich und interessant, macht uns allen viel Spaß." Zum Abschluß der Fahrschule wird zu Exkursionen gerüstet. Die Fahrten führen in den Harz, zur Insel Rügen und in das Rennsteiggebiet. Die Motorsportler des RAW „Franz Stenzer" Werden im Februar teils im Vogtland, teils im Erzgebirge ihre bei der GST erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse unter Beweis stellen ...

  • Wissenschaftler aus 50 Museen beraten

    Im Märkischen Museum begann am Dienstag eine zweitägige wissenschaftliche Konferenz zum Thema „Probleme der musealen Darstellung vom Leben und Wirken berühmter Persönlichkeiten". An dem Erfahrungsaustausch nehmen Vertreter von rund 50 Museen, Gedenkstätten und anderen Einrichtungen der DDR teil. Dr. Willi Ehrlich, Direktor des Goethe-Nationalmuseums Weimar, betonte im Hauptvortrag des ersten Konferenztages, daß die Museen im wachsenden Maße zu Bildungsstätten der Bevölkerung geworden sind ...

  • Reservisten wurden geehrt

    Der Wettbewerb „Soldatenauftrag 25" der Reservistenkollektive der Hauptstadt fand am Dienstag im Kultursaal des VEB Ausbau Berlin seinen festlichen Abschluß. Als bestes Kollektiv zeichnete Oberst Heinz Waller,- Ghef des Wehrbezirkskommandos, das des gastgebenden Betriebes aus. Mit Urkunden, Ehrenwimpeln ...

  • Kinderzeichnungen auf Briefmarken

    ...

Seite
Freundschaft DDR—Irak hat ein festes Fundament Erfolgreich organisierter Wettbewerb um Zeitgewinn Streik von Millionen Arbeitern Frankreichs • Machtvoller Kampftag gegen Inflation und Arbeitslosigkeit • Demonstration von 400 000 Gewerkschaftern in der Hauptstadt • Werktätige traten in allen Teilen des Landes in den Ausstand Erfahrungsaustausch über die Arbeit der Abgeordneten Linksruck be Wahl in Italien IDFF protestiert bei der Junta Israel verschärft erneut die Lage im Nahen Osten Früher Winter auf der Krim Sturmwarnung in Leningrad In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen