22. Sep.

Ausgabe vom 19.11.1974

Seite 1
  • Richtkrone auf dem Palast der Republik

    Der Erste Sekretär des ZK der SED und weitere Mitglieder der Partei- und Staatsführung von den Bauleuten herzlich begrüßt / Richtfest ein Jahr nach der Grundsteinlegung für das künftige Haus des Volkes / Erich Honecker dankt den Erbauern für hervorr

    B e r I i n. Im Leben der Hauptstadt unserer sozialistischen DDR war dies ein bedeutungsvoller Tag: Nach etwa einjähriger Bauzeit seit der Grundsteinlegung stieg am Montag am Palast der Republik feierlich die Richtkrone empor. Zu diesem festlichen Anlaß begrüßten die Bauleute mit herzlichem Beifall den ...

  • DDR-Ministerpräsident in Bagdad eingetroffen

    # Herzliche Begrüßung durch führende Persönlichkeiten Iraks # Horst Sindermann: Besuch dient Festigung der Zusammenarbeit # Saddam Hussein: Wir sind stolz auf Freundschaft mit der DDR

    Von unseren Sonderberichterstattern Günter Böhme und Wolfgang F i n c k Bagdad. Horst Sindermann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des Ministerrates der DDR, traf am Montagnachmittag zu einem offiziellen Staatsbesuch der Republik Irak in Bagdad ein. Auf dem Muthanna- Flughafen ...

  • Empfang für Vertreter der verbündeten Armeen

    Ansprache von Verteidigungsminister Heim Hoffmann / Tagung des Militärrates der Vereinten Streitkräfte in der DDR-Hauptstadt

    Im Namen des Zentralkomitees der SED und des Ministerrates der DDR begrüßte Armeegeneral Hoffmann den Oberkommandierenden der Vereinten Streitkräfte der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages, Marschall der Sowjetunion I. I. Jakubowski, den Chef des Stabes der Vereinten Streitkräfte, Armeegeneral S ...

  • Neues Wettbewerbsziel

    Nach der mit herzlichem Beifall aufgenommenen Ansprache Erich Honeckers brachte Obermeister Oskar Zimmermann vom Bau- und Montogekombinat Ingenieurhochbau Berlin den Richtfestspruch aus. Als der Erste, Sekretär daraufhin noch einmal das Wort an die Bauarbeiter richtete und sde aufforderte, nun das Werk mit der Richtkrone zu schmücken, brandete erneut starker Beifall auf, während das weithin sichtbare Zeichen des vollendeten Bauabschnitts feierlich auf das Dach des Gebäudes emporgehoben wurde ...

  • Zügiger Wohnungsbau

    Nachdem die Hymne der Deutschen Demokratischen Republik verklungen war, ergriff Erich Honecker das Wort. Er würdigte in seiner Ansprache die hervorragenden Leistungen der 'Bauschaffenden, der Angehörigen der Nationalen Volksarmee und der Sowjetarmee, der Studenten sowie der Werktätigen der Zulieferbetriebe aus vielen Zweiigen unserer Volkswirtschaft ...

  • Wertvolle Erfahrungen

    Wettbewerbsführung gesammelt worden", sagte er. „Sie setzen Maßstäbe für die fortschreitende Industriealisierung des Bauens in der DDR." Das kameradschaftliche und schöpferische Zusammenwirken zwischen den Projektanten, den Mitarbeitern der Forschung, den Bau- und Montagearbeitern und ihren Kooperationspartnern sei beispielgebend ...

Seite 2
  • DDR-Ministerpräsident in Bagdad eingetroffen

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Gemeinsam betreten Saddam Hussein und Horst Sindermann ein mit rotem Tuch überdachtes Ehrenpodest. Feierlich erklingen die von einem Musikkorps der irakischen Streitkräfte intonierten Hymnen beider Staaten. Der Kommandierende der Ehrenkompanie erstattet Meldung. Dann schreiten Horst Sindermann und Saddam Hussein die Front der in roter Paradeuniform angetretenen Truppenformation ab ...

  • Brandts „Neugier" und die Arroganz der USA

    Antwort von „Avante" an einen selbsternannten Unterhändler Portugal akzeptiert keinen Vormund, wer auch immer es sei

    Lissabon (ADN). Das Organ der Portugiesischen Kommunistischen Partei, „Avante", veröffentlichte unter der Überschrift „Die .Neugier' Willy Brandts und die Arroganz der Vereinigten Staaten" folgenden Beitrag: Der französische Journalist Jean Daniel hatte vor Tagen einen kurzen Meinungsaustausch, über Portugal mit dem Vorsitzenden der Sozialdemokratischen Partei der Bundesrepublik Deutschland, Willy Brandt, an Bord eines Flugzeuges zwischen Lissabon und Porto ...

  • Internationale Position der DDR weiter gefestigt

    Willi Stoph berichtete über Staatsbesuch in der Republik Finnland Kommunique über die Sitzung des Staatsrates der DDR

    B erlin (ADN). Der Staatsrat der DDR führte am 18. November 1974 eine Sitzung durch. Der Vorsitzende des Staatsrates, Willi Stoph, berichtete über seinen Staatsbesuch in der Republik Finnland in der Zeit vom 22. bis 25. Oktober 1974. Willi Stoph hob hervor, daß mit Präsident Dr. Urho Kekkonen und weiteren ...

  • Junge Neuerer entwickeln Ideen und Schöpferkraft XVII. Messe der Meister von morgen und 5. Zentrale Leistungsschau der Studenten und jungen Wissenschaftler in Leipzig in Anwesenheit von Kurt Hager eröffnet / 2728 Arbeiten vorgestellt

    Leipzig (ND). Am Montag begannen in Leipzig die XVII. Zentrale Messe der Meister von morgen und die 5. Zentrale Leistungsschau der Studenten und jungen Wissenschaftler. Auf ihr werden insgesamt 2728 Arbeiten vorgestellt, an denen 30 500 FDJler beteiligt waren. In Anwesenheit von Kurt Hager, Mitglied ...

  • Neue Tatsachen im BRD-Schnüffelskandal

    Bonner Geheimdienst führt Dossiers über „Mißliebige"

    Bonn (ND). ,Der politische Skandal, den das Bekanntwerden der Bespitzelung führender Politiker und anderer" Persönlichkeiten .,der BRD durch tfen offiziellen Bonner „Bundesnachrichtendienst" (BND) bereits vor Wochen ausgelöst hatte, erhielt jetzt durch neue Tatsachen weitere Nahrung. So beHch"-' tete die Zeitung „Frankfurter Rundschau" am 18 ...

  • ft-iWwtuiiduni Guilkume-Ausschuß hat explosives Material des BND Geheimdienst-Dossiers über mißliebige Journalisten, Verleger und Schriftsteller liegen vor

    tag durch den Guillaume-Untersuchungsausschuß sind Einzelheiten zu den Komplexen „auftragswidrige BND-Inlandsaufklärung" und „Waffenhandels-Transaktionen" bekannt geworden. Wie die „Frankfurter Rundschau" am Wochenende erfuhr, liegen dem Guillaume-Untersuchungsausschuß unter anderem Dossiers vor, die ...

  • Konferenz katholischer Christen informierte Presse

    Berlin (ND). In einer stark besuchten Pressekonferenz informierte das Präsidium der Berliner Konferenz katholischer Christen aus europäischen Staaten am Montagabend über das Anliegen der V. Tagung dieser Konferenz, die am Mittwoch in der Hauptstadt der DDR zum Thema „Frieden in Gerechtigkeit: Jeder ist zur Aktion und zur Solidarität gerufen!" beginnt ...

  • Empfang für Vertreter der verbündeten Armeen

    (Fortsetzung von Seite 1) K

    Zum Empfang waren erschienen die Stellvertreter des Ministers für Nationale Verteidigung Admiral Waldemar Verner, die Generalleutnante Helmut Poppe, Werner Fleißner, Horst Stechbarth .und Wolfgang Reinhdld, Vizeadmiral Wilhelm Ehm, Generalleutnant Erich Peter sowie der Leiter der Abteilung für Sicherheitsfragen des ZK der SED, Generaloberst Herbert Scheibe ...

  • Glückwunsch für Gerhard Danelius

    Vorsitzenden der Sozialistischen Einheitspartei Westberlins Genossen Gerhard Danelius 1 Lieber Genosse Gerhard Danelius! Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands gratuliert Dir von Herzen zu Deiner Wiederwahl zum, Vorsitzenden der Sozialistischen Einheitspartei Westberlins. Auf ihrem eben beendeten IV ...

  • Verabschiedung in Berlin

    Berlin (ADN). Zur Verabschiedung Horst Sindermanns waren am Montagmorgen auf dem Zentralflughafen Berlin erschienen: das Mitglied des Politbüros des ZK der SED Günter Mittag, Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, der Kandidat des Politbüros des ZK der SED Gerhard Schürer, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Vorsitzender der Staatlichen Plankommission, die Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Manfred Flegel, Dr ...

  • Zwischenaufenthalt in Bukarest

    Bukarest (ADN). Auf seiner Reise nach Irak wurde Horst Sindermann bei einem Zwischenaufenthalt auf dem Flughafen Bukarest-Otopeni vom Ministerpräsidenten der Regierung der SR Rumänien, Manea Manescu, begrüßt. Sie führten ein herzliches Gespräch über beiderseitig interessierende Fragen. Auf dem Flug von ...

  • Delegation der KP Israels in Berlin herzlich begrüßt

    Berlin (ND). Auf Einladung des Zentralkomitees der SED ist eine Delegation der KP Israels unter Leitung von Wolf Ehrlich, Vorsitzender der Zentralen Parteikontrollkommission, in Berlin eingetroffen. Sie wurde bei ihrer Ankunft auf dem Zentralflughafen Berlin von Paul Markowski, Mitglied des ZK und Leiter der Abteilung Internationale Verbindungen des ZK der SED, und Rudi Guttmann, stellvertretender Leiter der Abteilung Internationale Verbindungen, herzlich begrüßt ...

  • ZK der SED gratuliert Genossin Dr. Trude Richter

    Die herzlichsten Glückwünsche übermittelt das ZK der SED Genossin Dr. Trude Richter, Schriftstellerin in Leipzig, zum 75. Geburtstag. In der Grußadresse dankt das Zentralkomitee für ihre großen Leistungen und würdigt ihre Tätigkeit am Literaturinstitut „Johannes R. Becher", in dem die Jubilarin bei der Heranbildung junger sozialistischer Schriftsteller mithalf und sie an das reiche Erbe der sozialistischen Kunst sowie an die Schätze der Sowjetliteratur heranführte ...

  • Rotes Kreuz der DDR sandte Medikamente nach Nepal

    Berlin (ADN). Eine aus Medikamenten bestehende Solidaritätssendung des Roten Kreuzes der DDR für die von Überschwemmungen betroffene Bevölkerung Nepals ist von DDR-Geschäftsträger a. i. Karl Gadow an die Präsidentin des Nepalesischen Roten Kreuzes, Prinzessin Pricep Shah, übergeben worden. Bei der Entgegennahme der Solidaritätssendung dankte die Präsidentin für die Spende und wertete sie als einen Ausdruck der Verbundenheit zwischen beiden Völkern ...

  • Zum Erfahrungsaustausch beim ZK der PYÄP

    Eine Delegation des Zentralkomitees der SED unter Leitung von Karl Raab, Abteilungsleiter im ZK der SED, studierte auf Einladung des ZK der PVAP Erfahrungen auf dem Gebiet der Finanzwirtschaft der Partei. Die Delegation führte Gespräche im ZK der PVAP sowie in den Wojewodschaften Bydgoszcz und Poznan ...

  • Dank des Präsidenten von Österreich für Glückwünsche

    Berlin (ADN). Der österreichische Bundespräsident Dr. Rudolf Kirchschläger übermittelte dem Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, seinen Dank für die Glückwünsche anläßlich des Nationalfeiertages der Republik Österreich, verbunden mit den besten Wünschen für eine glückliche Zukunft des Volkes der DDR und die weitere Vertiefung der Beziehungen zwischen beiden Ländern ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Botschafter Jordaniens zum Gespräch empfangen

    Der neuernannte Botschafter des Haschemitischen Königreiches Jordanien, Hani M. Khasawneh, wurde am Montag im Zusammenhang mit seiner bevorstehenden Akkreditierung vom Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, zu einem Gespräch empfangen.

Seite 3
  • Kollektive streben hohe Zuwachsraten an

    „Auf den Baustellen der Industrie, der Landwirtschaft und anderer Volkswirtschaftsbereiche kämpfen die Bau- und Montagearbeiter verantwortungsbewußt um die termingerechte Fertigstellung der Investitionsvorhaben." Wie Erich Honecker betont, leisten sie einen entscheidenden Beitrag für die weitere Stärkung und dynamische Entwicklung der Wirtschaftskraft unserer Republik ...

  • So feierten die Bauleute

    Großartige Stimmung beim Richtschmaus in acht Großgaststätten des Berliner Stadtzentrums

    In den Abendstunden herrscht in acht Großgaststätten des Berliner Zentrums fröhliche, ausgelassene Stimmung. Die Bauarbeiter, Ingenieure, Architekten und Soldaten der Nationalen Volksarmee, die am Bau des Palastes beteiligt sind, nehmen mit Pilsner und Rieseneisbeinportionen den Richtschmaus ein. In ...

  • Verpflichtungen sind gewissenhaft erfüllt

    Der Erste Sekretär des Zentralkomitees würdigt unter Beifall die Leistungen der Erbauer des Palastes der Republik. „Große Anerkennung verdienen die Berliner Bauarbeiter. Gemeinsam mit Bau- und Montagearbeitern aus allen Bezirken der Republik, unterstützt von Studenten, habt Ihr im sozialistischen Wettbewerb ...

  • Arbeiter sollen die ersten Gäste sein

    Dann wendet sich Erich Honecker erneut an die Bauleute: „Ich bitte Euch, liebe Bauarbeiter, den Palast der Republik, unser Haus des Volke^, mif der Richtkrone zu schmücken! — Richtkrone auf!" Unter begeisterter Anteilnahme Tausender Bauarbeiter, Monteure, Soldaten, Ingenieure, Architekten und Projektanten schwebt die Richtkrone zum Dach des Baus empor ...

  • Das Haus des Volkes steht auf historischem Boden Begeisternde Kundgebung mit den Erbauern des Palastes der Republik

    Marx-Engels-Platz am Montag in der fünfzehnten Stunde. Ein freundlicher Novembertag über unserer Hauptstadt. Im frischen Herbstwind flattern rote Banner der Arbeiterklasse und Fahnen der Republik. Frohgestimmt und erwartungsvoll sind- die 4000 Bauleute und Monteure aus Berlin und den anderen Bezirken ...

  • Richtfestspruch für den Palast der Republik

    Vorgetragen von Oskar Zimmermann, Obermeister im VEB BMK Industriehochbau Berlin

    Verehrte Gäste, Freunde und Genossen! Ein £utes Haus braucht einen guten Plan. Wir hatten ihn und taten wie beschlossen. Ein Jahr ist kurz. Doch Großes ist getan! Hier legte Liebknecht einst in heißen Tagen das Fundament für eine bessere Welt. Wir haben draui gebaut und dürfen sagen: Dies ist ein Baugrund, der uns sicher hält! Und heut erhebt sich hier nun, wohlgeraten, umweht von Wünschen und vom guten Wind, ein Haus des ...

  • Bauetappen

    13. August 1973 - Beginn der Tiefbauarbeiten auf dem Marx-Engels- Platz, unterstützt von Angehörigen der Nationalen Volksarmee und der Sowjetarmee. 2. November 1973 - Der Erste Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, legt den Grundstein. Dezember 1973 — Bau der acht Cleitkerne, der im März dieses Jahres vorfristig abgeschlossen wird ...

Seite 4
  • Erfahrungsaustausch zum Hörspielschaffen

    OIRT-Tagung in Weimar erfolgreich beendet

    Die Arbeit der Expertengruppe Dramatik/Literatur der internationalen Rundfunk- und Fernsehorganisation OIRT entwickelt sich immer erfolgreicher. Sichtbarster Ausdruck dafür ist der in den letzten Jahren auffällig gewachsene Austausch von Hörspieltexten sowie von Regisseuren und Dramaturgen zwischen den OIRT-Mitgliedsländern ...

  • Mehr Zeit für die Kultur

    Erfahrungen einer Brigade im VEB „Martin Hoop"

    Im Steinkohlenschacht „Martin Hopp" Zwidcau nennt man die 46 Fördermaschinisten, Schlosser, Anlagenfahrer und Ingenieure vom Kollektiv „Peter Göring" kurz die Kulturbrigade. Dieser Titel kommt aber nicht daher, weil das Kollektiv kürzlich den Kulturpreis „Kurt Barthel" des Bezirkes Karl-Marx-Stadt verliehen bekam ...

  • Mission der Arbeiterklasse

    Prof. Dr. Herbert Hörz regte an, gerade angesichts der auf dem Kongreß anwesenden Propagandisten solche Fragen wie Spontanität — Bewußtheit, das Verhältnis von objektiven Gesetzen zu den Werten und Normen des Lebens in der sozialistischen Gesellschaft, den Zusammenhang zwischen Freiheit und Verantwortung in unserer Ordnung sowie das Verhältnis unserer Philosophie zu den Naturwissenschaften schon im Hauptreferat zu behandeln und diese Fragen nicht allein den Arbeitsgruppen zu überlassen ...

  • Arbeitskreise sind gerüstet

    Nach einer zweistündigen sehr lebhaften und philosophisch gediegenen Debatte dankte Professor Hahn für die vielfältigen Anregungen. Anschließend berichteten die Leiter von drei weiteren Arbeitskreisen des Kongresses über den Stand der theoretischen Vorarbeit. Im ersten Arbeitskreis, dessen Thema mit dem des Kongresses weitgehend identisch ist, habe iman sich entschlossen, kein Einführungsreferat zu halten, sagte Prof ...

  • Künstler aus vier Ländern zu Gast im Mansfeldkombinat

    Eine Delegation bildender Künstler weilte zu einem vierwöchigen Studien- und Arbeitsaufenthalt im Mansfeldkombinat. Die acht Künstler aus der UdSSR, der CSSR, der Volksrepublik Polen und der DDR waren während dieser Zeit Gäste bei hervorragenden Arbeitskollektiven und erhielten dabei vielfältige Anregungen für ihre künstlerische Tätigkeit ...

  • Die gewollten Wirkungen immer besser erreichen

    Letzte Ratssitzung vor dem IV. Philosophie-Kongreß der DDR

    lichen Rates für philosophische Forschung der DDR, Prof. Dr. Erich Hahn, vor dem Plenum des Kongresses halten wird. Erich Hahn erläuterte einleitend die vier wichtigsten Ziele, die er mit dem Referat anstrebt: Erstens gehe es ihm darum, die gesicherten und unbestrittenen Erkenntnisse der marxistisch-leninistischen Philosophie zum Kongreßthema — „Objektive Gesetzmäßigkeit und bewußtes Handeln in der entwickelten sozialistischen Gesellschaft" — darzustellen ...

  • Plakatwettbewerb zum 30.Jahrestag der Befreiung

    Warschau (ADN-Korr.). Das beste Plakat zum 30. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus wird durch einen internationalen Plakatwettbewerb gesucht, zu dem die Internationale Föderation der Widerstandskämpfer, das polnische Kulturministerium und der Verband Bildender Künstler Polens aufgerufen haben. Den Vorsitz des Wettbewerbskuratoriums hat der polnische Künstler Prof ...

  • Ausstellung von Werken Rprnhard TCretzsrhmars

    Berlin (ADN). Die bisher umfangreichste Ausstellung mit Werken des Dresdner Malers und Grafikers Bernhard Kretzschmar wird gegenwärtig in der Berliner Nationalgalerie gezeigt. Die gemeinsam von der Akademie der Künste der DDR und den Staatlichen Museen in Berlin vorbereitete Ausstellung ermöglicht erstmals einen Überblick über das Lebenswerk des 1889 in Döbeln geborenen und im Alter von 83 Jahren in Dresden gestorbenen Künstlers ...

  • Geschenk für Dresdner Kunstsammlungen

    Dresden (ADN). Das Gemälde „Auf der Festung" — ein Geschenk des aserbaidshanischen Malers Michail Hussein-Ogly Abdullajew — übergab Dr. Lothar Bolz, Präsident der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft, am Freitag in einer Feierstunde den Dresdner Kunstsammlungen. Das Werk des Volkskünstlers ...

  • Polnische Zeitschrift widmet jüngstes Heft der DDR-Literatur

    Warschau (ADN-Korr.). Dem literarischen Schaffen in der DDR ist die jüngste Ausgabe der polnischen Literaturzeitschrift „Literatura na swiecie" gewidmet. Eingeleitet wird das Heft mit der Rede von Anna Seghers auf dem VII. .Schriftstellerkongreß der DDR. Neben Auszügen aus Werken sowie Essays bekannter Autoren wie Volker Braun, Sarah Kirsch und Günter Kunert enthält die Zeitschrift u ...

  • Internationaler Kongreß der Literaturkritiker

    Budapest (ADN-Korr.). Der Kongreß des Internationalen Verbandes der Literaturkritiker ist am Wochenende nach einwöchiger Dauer in Budapest zu Ende ge-: gangen. Dabei wurde u. a. die Rolle der Literaturkritik in der Gegenwart erörtert. Aus der DDR nahmen Klaus Jarmatz, Annemarie Auer und Eduard Zak am Kongreß teil ...

  • Belorussisches Ensemble beendete DDR-Gastspiel

    Magdeburg (ADN). Das Staatliche Tanzensemble der Belorussischen Sozialistischen Sowjetrepublik gastierte am Sonntagabend vor 2000 Zuschauern in der Magdeburger Stadthalle. Damit beendete es sein zweites DDR- Gastspiel, das die belorussischen Volkskünstler nach Berlin, in zehn Bezirksstädte sowie nach Hoyerswerda und Schwedt führte ...

  • Erkenntnisgewinn für alle

    Um die inhaltliche Vorbereitung ging es denn auch auf dieser Ratssitzung. Standen auf den vorangegangenen Ratstagungen Einführungsreferate der Arbeitsgruppen zur Diskussion, so waren es diesmal Probleme des Hauptreferates, das der Vorsitzende des Wissenschaft-

Seite 5
  • Starke Isländer nur knapp unterlegen

    DDR gewann Handball-Länderspiel in Reykjavik 24 : 21

    Die Handballnationalmännschalt der DDR gewann am Sonntagabend in Reykjavik vor 4000 Zuschauern das erste von zwei Länderspielen gegen. Island mit 24:21 (12:12). Der Gastgeber erwies sich als der erwartet schwere Gegner, der der DDR-Mannschaft vor allem in der Anfangsphase sehr viel 'abverlangte. Angefeuert von 4000 Zuschauern, gefielen die Isländer vor allem durch großartige balltechnische Sicherheit ...

  • Viele internationale Spiele

    Handball-Nationalmannschaften der DDR vor schweren Prüfungen

    Bis zum Jahresende stehen vor den DDR-Handballern einige interessante internationale Prüfungen. Sowohl die Männer als auch die Frauen nehmen an zwei Turnieren teil. Am heutigen Dienstag starten die Frauen in Ploiesti beim Karpatenpokalturnier, das sie bereits viermal gewannen. Gegner sind die ersten drei der letzten Weltmeisterschaft; Jugoslawien, Rumänien und die UdSSR ...

  • Ftfr Hartnick nicht ungewohnt

    Von Lothar Branike Wolfram Lindner, Verbandstrainer ■ für den Straßenrennsport. „Für unsere Straßenfahrer ist es eine frühe Meisterschaft, auf die sie siah konzentrierter als sonst durch Training und Wettkampf, wenn auch meist auf bezirklicher Ebene, vorzubereiten hatten. Im Querfeldeinfahren sehen wir zwar nicht den wichtigsten, aber eben doch einen notwendigen Bestandteil der gesamten Ausbildung ...

  • Zittert

    Pressestimmen zum EM-Spiel Frankreich-DDR

    „L'Humanite": Selten hat die französische Fußballmannschaft ein so schmeichelhaftes Unentschieden erreicht wie diesmal. Unsere Spieler beherrschten zwar oft das Feld, aber ihre Angriffe waren ungeordnet. Jeder Vorstoß der DDR-Auswahl löste jedoch Panik in der französischen Verteidigung aus, die unsicher schien ...

  • Schuhe vorgeschrieben

    ten aufweist: Ski — Bindung — Schuhe. Und hinter jedem Rennläufer wurde nun eingetragen, welche Firmen für ihn zuständig sind. Roland Collombin zum Beispiel muß mit Rossignol-Skiern starten, Salomon-Bindungen verwenden und Caber-Schuhe tragen, wogegen Bernhard Russi Kneissl- Skier, Salomon-Bindungen und Lange-Schuhe vorgeschrieben wurden ...

  • Dynamo Kiew wurde UdSSR-Fußballmeister

    Neuer UdSSR-IPußballmeis*er wurde Dynamo Kiew Die Mannschaft, die sich den Titel seit 1961 bereits zum sechsten Male holte, brachte bei einem noch ausstehenden Spiel gegen Zenit Leningrad 40:18 Punkte auf ihr Konto und verwies Spartak Moskau (39:21) und Tsch-ernomorez Odessa (35:25) auf die Plätze. Ergebnisse: ...

  • PRAKTICA LLC

    Sicherheit für richtiges Belichten: Lichtmessen durchs Objektiv. Dabei helles Sucherbild, weil offene Blende. Durch einfaches Umschalten aberauch Messen bei Arbeitsblende. Sicherheit für höchste Schärfe: Einstellen nach großem hellem Reflexsucherbild. Doppelte Einstellsicherheit. Hochvergütete Qualitätsobjektive für alle Aufnahmegebiete ...

  • FUSSBALL

    CSSR-Meist er schaff. 13. Spieltag: Union Teplice—VSS Kosice 3:0. Stand: Bratislava 16:10, Kosice 15:11, Ostrava 15:11. Polnische Meisterschaft: 13. Spieltag: Ruch Chorzow—Arka Gdynia 6:0. Stand: Chorzow 21:3, Stal Mislec 18:8, Lech Poznan 16:10. Jugoslawische Meisterschaft: Hajduk Split-Roter Stern Belgrad 2:0 ...

  • Medizinische Ausrüstungen, Instrumente und Medikamente

    Wir zeigen einen Querschnitt durch unser umfangreiches Sortiment: Diagnostische Apparate Therapeutische Apparate Chirurgische Nähgeräte Chirurgische Instrumente u. a. Erzeugnisse Die Ausstellung ist vom 20. bis 29. November 1974 Montag bis Freitag von 10.00 bis 17.45 Uhr geöffnet Ausstellungsort: Ständige ...

  • Eissterne begeisterten auch in Dresden

    Ein eindrucksvolles Repertoire an ausgezeichneten Leistungen zeigten Eiskunstläufer aus 13 Ländern am Sonntagnachmättag bei einem internationalen Schaulaufen in der ausverkauften Dresdner Eissporthalle. Nach ihren Wettbewerben um den „Pokal der Blauen Schwerter" in Karl-Marx- Stadt boten säe Kurzprogramme, moderne Tänze und folkloristäsche Kürvorträge ...

  • 1 Palettiermaschme

    Type E, Import, vollautomatisch, Bauj. 1970, für Verbandsstapelung auf Euro-Paletten bis 1400 mm hoch, mit 1500 mm langer Einfuhrbahn i. Palettiere Q = min. 10 Ra kete/min, erforderliche Druckluft: 450 l/min bei 7 kp/erri2 N — 6 kW, 380 V Platzbedarf: 25 m2 (5 x 5 m) o. Verkehrswege Angebotspreis: 174200,— ...

  • Spiegelreflexpräzision aus Dresden

    Kombinat VEB PENTACON DRESDEN VEB Maschinen- und Materialreserven 111 Berlin, Buchholzer Str. 47—54 •FG Maschinen — Tel.: 4896314

  • Ab 28; November 1974 VEB DEUTRANS, INTERNATIONALE SPEDITION

    Generaldirektion 1086 Berlin, Otto-Grotewohl-Straße 25 Telefon-Sammelnummer: Telex-Nummern: 2200121 0114631 0114634 0114638

  • Amsterdam 19:3, Feyenoord Rotterdam 18:4. 2. Sonderliraturnier, Asphalt, in Penig: Carl Zeiss Jena 5233, Motor Dresden-Neustadt 5218. TISCHTENNIS TENNIS HOCKEY

    Hallenturnier in Halle-Neustadt: 1. Chemie Leuna, 2. Lok Güstrow, 3. Einheit Zentrum Leipzig ... 6. Slavia Hradec Kralove.

  • EISHOCKEY

    UdSSR-Meisterschaft, Stand nach dem 9. Spieltag: 1. ZSKA Moskau 18:0, 2. Krylja Sowjetow 14:4, 3. Chimik Woskressensk 13:5.

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    HANDBALL I VOLLEYBALL

    Landerspiele: Rumänien—BRD 22:14 und 20:18. Norwegen—CSSR 16.15.

Seite 6
  • Griechischer Wahlausgang entsprach Wahlbedingungen

    Linkskräfte bestanden trotz aller Behinderungen erste Probe

    Von unserem nach Athen entsandten Sonderkorrespondenten Werner Otto Der Ausgang der griechischen Wahlen entspricht im wesentlichen jenen Vorgängen, von denen die Entwicklung während\der letzten Wahlkampfwochen bestimmt war. Gestützt auf einen Staatsapparat, der fast ohne Einschränkung als Hilfsinstrument ...

  • Ungewohntes Bild: frischer Klee vor den Toren Bagdads

    Expertenteam DDR-Irak schafft Beispiel für Agrargroßproduktion

    Von unserem Korrespondenten Harald D i 11 m a r Während in der DDR die Genossenschaftsbauern die Zuckerrüben bergen,- inspiziert etwa 20 Kilometer vor den Toren Bagdads Dr. Manfred Siebert gemeinsam mit dem Vorarbeiter für die Versuchskulturen Abbas Saleh frische grüne Kulturen von Getreide, Alexandrinerklee und Ackerbohnen ...

  • Haßtiraden der BRD gegen UNO

    Die Massenmedien der BRD — ob Fernsehen, Rundfunk oder das, was man dortzulande Presse nennt und von „Bild" bis zur «Frankfurter Allgemeinen" reicht - verspritzen seit .Mitte vergangener Woche Gift und Galle gegen die Vereinten Nationen, ihre XXIX. Vollversammlung und deren Beschlüsse. Wir haben darüber berichtet, und es könnte sein Bewenden damit haben, handelte es sich bei diesen Haßtiraden nur um Wutausbrüche einzelner Journalisten, denen einiges an der UNO nicht paßt ...

  • Viele konstruktive Vorschläge

    Frage: Die DDR war mit Delegationen des Zentralrates der FDJ und der Pionierorganisation „Ernst Thälmann" in Warna dabei. Welchen Beitrag haben sie zum Gelingen der Generalversammlung geleistet? Antwort: Unser Jugendverband beteiligte sich aktiv an der Arbeit des höchsten Organs des WBDJ. Wir hatten ...

  • Spiegelbild des ganzen Landes

    Die Entwicklung Darchans widerspiegelt den Prozeß des planmäßigen Aufbaus der materiell-technischen Basis des Sozialismus in der MVR. Die Anfänge der Industrialisierung reichen zurück in die 30er Jahre, als die junge Volksmacht, noch beschäftigt mit den Aufgaben der demokratischen Revolution, mit Hilfe der Sowjetunion die ersten Betriebe aufbaute ...

  • Schon 42 000 Einwohner

    Gegenwärtig hat Darchan 42 000 Einwohner ; über 80 Prozent sind jünger als 35. Die Stadt besteht aus mehreren Teilen: Alt-Darchan, das sind die ehemaligen Blockhäuser an der Eisenbahn und der Straße, die anfangs den Bauleuten als Basis dienten, die Neustadt, das Industrieviertel, das Bergarbeiterstädtchen des Reviers Charyn-gol und das Staatsgut Orchong ...

  • Neue Impulse für Kumpf der Jugend gegen Imperialismus

    Egon K r e n z zur IX. Generalversammlung des WBDJ

    Genosse Egon Krem, Mitglied des ZK der SED und 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ, der die Delegation des Jugendverbandes zur IX. Generalversammlung des WBDJ in Warna leitete, gewährte unserem Sofioter Korrespondenten Hans Kämmerer folgendes Interview: Frage: Acht Tage lang hat die demokratische Jugend der Welt in Warna über ihre aktive Teilnahme im Kampf für Frieden und Fortschritt beraten ...

  • Aufruf an die Jugend der Welt

    Frage: Was waren die Ziele der IX. Generalversammlung, und wie schätzt du das Ergebnis dieses Weltforums ein? Antwort: Generalversammlungen des WBDJ, dieser größten und bedeutendsten Jugendbewegung der Welt, finden entsprechend dem Statut alle vier Jahre statt. In jedem Fall wird eine gründliche Bilanz über die politische Arbeit in den vergangenen Jahren und eine detaillierte Einschätzung "der' •politischen Situation unter der Jugend gegeben ...

  • Erlebter Internationalismus

    Von unschätzbarer Bedeutung für die mongolische Arbeiterklasse ist das tagtägliche Erleben des Internationalismus. In Darchan, in Ulan-Bator, in vielen Städten und Dörfern schafft die kameradschaftliche Zusammenarbeit mit Spezialisten aus sozialistischen Bruderländern nicht nur materielle Werte, sie gräbt sich ins Bewußtsein der Werktätigen ein ...

  • Darchan - Schmiede der Arbeiterklasse

    50 Jahre MVR: Industrie wächst mit Hilfe der Bruderländer

    von Hannelore K a u f f e 11 Darchan ist die jüngste Stadt der Mongolischen Volksrepublik. Erst seit wenigen Jahren auf den Landkarten verzeichnet, hat sie schon Berühmtheit erlangt, die anderen Städten des Landes den Rang abläuft. Viele Attribute gebühren ihr: Sie ist jung - nicht nur die Häuser, sondern auch die Menschen — sie ist modern, sie ist internationalistisch, denn Spezialisten aus sechs Bruderländern, aus der Sowjetunion, Polen, Bulgarien, Ungarn, der CSSR und der MVR haben sie gebaut ...

Seite 7
  • Volkskammerdelegation in Moskau herzlich begrüßt

    Gerald Götting leitet Parlamentarierabordnung aus der DDR

    Moskau (ND-Korr.)- Zu einem mehrtäffifen Freundschafts- und Studienbesuch in der UdSSR traf am Montat auf Einladung des Obersten Sowjets der UdSSR eine Delegation der Volkskammer der DDR in der sowjetischen Hauptstadt ein. Die Abordnung steht unter Leitung von Gerald Göttint, Präsident der Volkskammer, Stellvertretender Vorsitzender des Staatsrates und Vorsitzender der CDU ...

  • Verstärkte Proteste gegen Berufsverbote in der BRD

    Angriff auf fundamentale Grundsätze der Demokratie verurteilt

    Bonn (ADN-Korr.). Die Behandlung des Sondergesetzes zur einheitlichen und verschärften Anwendung der Berufsverbote am Freitag im BRD-Bundestag hat zu einer verstärkten Protestbewegung der demokratischen Öffentlichkeit geführt. Das dokumentieren zahlreiche Äußerungen vom Wochenende. Das Mitglied des Arbeitsausschusses ...

  • DDR unterbreitet UNESCO-Konferenz Resolutionsentwurf gegen Apartheid

    Verbrechen der Rassisten gegen die Menschlichkeit angeprangert

    Paris (ADN-Korr.). Die Delegation der DDR hat auf der 18. UNESCO- Generalkonferenz in Paris einen Resolutionsentwurf eingebracht, der die Rassendiskriminierung der Apartheid in Südafrika verurteilt. •■ In der Resolution, die zusammen mit Algerien, Kuba, Indien, Syrien, Togo, Äthiopien und Ungarn eingebracht wurde, wird betont: „Die Apartheid ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit ...

  • Jugendverband SDAJ verurteilt willkürliche Aktion der Polizei

    Vorgehen ist Bestandteil der Treibjagd auf Fortschrittskräfte

    Siegen (ADN). Scharfen Protest hat/' der Landesvorstand der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjugend (SDAJ) Nordrhein-Westfalen gegen eine willkürliche Aktion der BRD-Polizei erhoben. Wie die Progress-Presse-Agentur (PPA) meldet, war am Freitagnachmittag in der Wohnung des geschäftsführenden Landesvorstandsmitgliedes J Wolf gang Jungbluth in Siegen eine Gruppe von Polizisten erschienen ...

  • Günstige Perspektiven für Zusammenarbeit UdSSR-Iran

    Nikolai Podgorny sprach auf Essen für Schah Reza Pahlevi

    Moskau (ADN/ND). An einem Essen des Präsidiums des Obersten Sowjets und.der Regierung der UdSSR zu Ehren des Staatsoberhauptes Irans, Schah Mohammed Reza Pahlevi, der am Montag zu einem Freundschafts- und Arbeitsbesuch in Moskau eingetroffen war, nahmen von sowjetischer Seite der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, der Vorsitzende des Präsidiums j des Obersten Sowjets der UdSSR, Nikolai Podgorny, und der Vorsitzende des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygin, teil ...

  • Düsteres Bild der BRD-Wirtschaft

    Bericht der Bundesbank im Zeichen der Krise

    Wie es darin-heißt, habe der Bund in den ersten zehn Monaten des Jahres 1974 mit einem Kassendefizit von 4,5 Milliarden DM abgeschlossen. In ihrer konjunkturellen Übersicht registriert die Bank zugleich einen ausgebliebenen sonst „üblichen Herbstaufschwüng" in der BRD-Wirtschaft: Schon im September habe das Auftragsvolumen der Industrie um 6,5 Prozent unter dem Vorjahresniveau gelegen ...

  • Wirtschaftsfiliale UdSSR-USA in Moskau

    Moskau (ADN). Die Zweigstelle des „Amerikanisch-Sowjetischen Handelsund Wirtschaftsrates" ist in Moskau eröffnet worden, meldet TASS. Wie der Leiter dieser Filiale, der Vizepräsident dieses bilateralen Rates John Connor, erklärte, sind die USA im Rat durch die Bank von Amerika, American Express, IBM, Caterpillar und andere Großfirmen vertreten ...

  • Israelischer Angriff auf Flüchtlingslager Rachidiye

    Alarmbereitschaft des Aggressors auf Golanhöhen bleibt bestehen

    Beirut (ADN). Israelische Kanonenboote griffen in der Nacht zum Montag erneut das palästinensische Flüchtlingslager Rachidiye südlich des libanesischen Hafens Tyr an. Die Boote des Aggressors wurden von libanesischen Küstengeschützen und Panzern unter Feuer genommen. Das Lager Rachidiye, in dem sich etwa 30 000 palästinensische Flüchtlinge befinden, war schon mehrfach Ziel israelischer Überfälle ...

  • Weitere Unterstützung für PLO in UNO-Vollversammlung

    New York (ADN-Korr.). Libyen, Tunesien, Syrien, die MVR und Afghanistan haben am Montag im Plenum der UNO-Vollversammlung nachdrücklich die nationalen Rechte des arabischen Volkes von Palästina und seinen unter Leitung der PLO geführten gerechten, Kampf unterstützt. Neben der Rede des israelischen Vertreters war der zweite Mißklang im bisherigen Verlauf der Debatte die Stellungnahme des chinesischen UNO-Botschafters Huang-Hua, der ebenfalls am Montag sprach ...

  • Sowjetunion begeht den Tag der Raketentruppen

    Moskau (ADN). Der sowjetische Verteidigungsminister» Andrej Gretschlco hat }n einem Befehl den Sowjetsoldaten zum Tag der Raketentruppen und der Artillerie am heutigen Dienstag Glückwünsche übermittelt. In dem Befehl heißt es: „Heute gewährleisten die Raketentruppen und die Artillerie gemeinsam mit den anderen Waffengattungen zuverlässig die Sicherheit unserer Heimat ...

  • Ruf zu verstärkten Aktionen für die Rechte der Frauen

    Rom (ADN-Korr./ND), Die kommunistischen Parteien der kapitalistischen Länder Europas haben an alle Arbeiter und Demokraten, an die politischen, sozialen und kulturellen Bewegungen den Appell gerichtet, sich mit gemeinsamen Aktionen verstärkt für die Durchsetzung der Rechte der Frau einzusetzen. In einer ...

  • Kurz berichtet

    .Verstaatlichungen in Sambia Lusaka. Die zwei größten Kupfergesellschaften Sambias, die zu 49 Prozent in ausländischem Aktienbesitz waren, wurden von der Regierung voll unter Kontrolle genommen. Fotos vom Planeten Jupiter New York. Die ersten Fotoaufnahmen des Planeten Jupiter hat die amerikanische Raumsonde ...

  • Portugal berät Entwurf für ein Gewerkschaftsgesetz

    Lissabon (ADN). Ein vom Arbeitsministerium vorbereiteter Entwurf eines Gewerkschaftsgesetees ist in Lissabon veröffentlicht und damit auf Beschluß der Provisorischen Regierung der Öffentlichkeit zur Erörterung unterbreitet worden. Der Entwurf sieht das Recht der Werktätigen vor, sich frei in Gewerkschaften zusammenzuschließen, wie das im Programm der Bewegung der Streitkräfte (MFA) angekündigt wurde ...

  • Japan-Besuch Fords geprägt von scharfen Widersprüchen

    Tokio (ADN-Korr ./ND). Ganz im Zeichen der sich verstärkenden Widersprüche zwischen den USA und Japan — vor allem des Konkurrenzkampfes auf dem Weltmarkt und der immer stärker werdenden Forderungen nach Verbot der Lagerung von Kernwaffen auf japanischem Boden — begann am Montag der Tokio-Besuch USA-Präsident Fords ...

  • Chiles Militärjunta läßt erneut Arbeiter einkerkern

    Buenos Aires (ADN). Der Bergarbeiter Manuel Huemel und der Landarbeiter Dagoberto Caripan <— beide Mitglieder der von der faschistischen Militärjunta Chiles verbotenen Sozialistischen Partei — sind dieser Tage in der zentralchilenischen Provinz Curico verhaftet worden. Wie in Buenos Aires weiter bekannt wurde, werden beide beschuldigt, „zur Gewalt gegen die Regierung und zum Produktionsboykott aufgerufen" zu haben ...

  • Ostseeanliegerstaaten tagen in Finnlands Hauptstadt

    Helsinki (ADN-Korr.). Eine Interimskommission der Ostseeanliegerstaaten ist Montag in Helsinki zu einer viertägigen Beratung zusammengetreten. An der Tagung nehmen Delegationen aus Dänemark, der DDR, Finnland, Polen, Schweden, der UdSSR und der BRD teil. Auf der Tagung wird die Bildung einer gemeinsamen Kommission vorbereitet, die zur Verwirklichung der am 22 ...

  • Holger Meins beigesetzt

    Hamburg (ADN). Der in der BRD- Strafanstalt Wittlich verhungerte Holger Meins ist am Montag in Hamburg beigesetzt worden. Wie die amerikanische Nachrichtenagentur AP meldet, hatten sich auf dem Friedhof etwa 3000 Demonstranten und Trauergäste eingefunden. Nach der Beisetzung war eine Erklärung verlesen worden ...

  • KPdSU und Zentrumspartei: Abschluß auf höchster Ebene

    Helsinki (ADN-Korr.). Für die möglichst baldige Durchführung der dritten Phase der gesamteuropäischen Sicherheitskonferenz auf höchster Ebene setzen sich die finnische Zentrumspartei und die KPdSU in einem am Montag in Helsinki veröffentlichten Kommunique über den Besuch einer KPdSU-Delegation in Finnland ein ...

  • Zehntausende in Rom im Streik

    Rom. Zehntausende Werktätige in den Industriebetrleben und im Handel Roms haben am Montag für vier Stunden die Arbeit niedergelegt, um die Sicherung ihrer Arbeitsplätze und Lohnerhöhungen zu fordern. Vor dem Sitz der staatlichen Elektrizitätsbehörden ENEL in Rom versammelten sich über zehntausend Menschen, darunter zahlreiche Hausfrauen, zu einer Protestkundgebung gegen die erneute Verteuerung der Stromtarife ...

  • KP Finnlands unterstützt aktiv europäische Beratung

    Helsinki (ADN-Korr.). Die Kommunistische Partei Finnlands wird aktiv an den Vorbereitungen der Beratung der kommunistischen und Arbeiterparteien Europas in der DDR teilnehmen und somit ihren Beitrag für ein gemeinsames Programm der Parteien unseres Kontinents leisten. Das wird in einem Beschluß des ZK der KPFi betont, der am Sonntag in Helsinki veröffentlicht wurde ...

  • Was sonst noch passierte

    Ein alter englischer Wildhüter hat stromlinienförmige Fasane gezüchtet, die 90 Kilometer in der Stunde fliegen - 15 km/h mehr, als Fasane bisher schafften. Der Kommentar1 des befriedigten Mannes: «Jetzt haben sie eine bessere öberlebenschance gegenüber den Jägern I"

  • Arbeitslosenrekord

    Brüssel. In Belgien ist die Zahl der Arbeitslosen und Kurzarbeiter bis Ende Oktober auf über 171 000 gestiegen, „Le Soir" zufolge die höchste Zahl seit den fünfziger Jahren in Belgien.

  • Mieten verfeuert

    Helsinki. Für Miete müssen die Finnen gegenwärtig 20 Prozent, für Heizung und : Licht nahezu 50 Prozent mehr als vor einem Jahr bezahlen.

  • Millionen hungern

    New York. Bis zu 23 Millionen USA-Bürger müssen jeden Abend hungrig zu Bett gehen. Das berichtete die Rundfunkgesellschaft CBS.

Seite 8
  • Wie Wird Das Wetter

    AUS DER HAUPTSTADT Neues Deutschland / 19. November 1974 / Seite 8 Spitzenbelastungszeiten vom 1. 11. bis 30. 11. 1974 Spitzenbelastungszeit von 6.30 bis t.00 Uhr und von 17.00 bis 21.00 Uhr. Stunde der höchsten Belastung von 1«.00 bis 19.00 Uhr. Wie wird das Wetter? Weiterentwicklung: Einer in der vergangenen Nacht über unseren Raum hinweg nach Osten gezogenen Störung folgt etwas kühlere Meeresluft nach, die bei zunehmendem Zwischenhocheinfluß langsam zur Ruhe kommt ...

  • Nutiliche Vorschläge zum Wohl der Bürger

    Schwerpunkt der Kontrolltätigkeit sind im Funkwerk Köpenick die Pläne Wissenschaft und Technik, insbesondere die Materialökonomie, Rationalisierungsaufgaben, wissenschaftliche Arbeitsorganisation. Ursula Birkenstaedt berichtete, daß in diesem Jahr Materialreserven in Höhe von 2,5 Millionen Mark aufgedeckt und erschlossen wurden ...

  • Bibliothekare unterstützen Kultur- und Bildungsplane

    Weißensee errang den 1. Platz im Leistungsvergleich

    Bibliothekare sind nicht nur in ihren Räumen „zu Hause". Das beweisen tagtäglich die Mitarbeiter aus dem Stadtbezirk Weißensee, die mit dem ersten Platz im Leistungsvergleich ausgezeichnet wurden. Das ist vor allem ein Erfolg vielseitiger Zusammenarbeit und enger Kontakte mit den Werktätigen in den Betrieben ...

  • Lehrgang für Parteiagitatoren

    Konrad Naumann sprach zu politisch-ideologischen Aufgaben

    Zur Eröffnung eines Lehrganges an der Sonderschule der Bezirksleitung sprach am Montag, dem 18. November, Genosse Konrad Naumann, Kandidat des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung, vor über 400 Agitatoren und für die Agitationsarbeit verantwortlichen Leitungsmitgliedern der Berliner Parteiorganisation zu Problemen der politisch-ideologischen Arbeit in Vorbereitung des 30 ...

  • Das Märkische Museum ist 100 Jahre alt

    Das Jubiläum seines 100jährigen Bestehens beging am Montag das stadtgeschichtliche Museum von Berlin. Zu den ersten Gratulanten gehörten Vertreter der SED-Bezirksleitung, der Stadtverordnetenversammlung und des Magistrats, des Ministeriums für Kultur der DDR sowie Abordnungen von Massenorganisationen und Betrieben ...

  • Fotos: ND Bonitz

    2971 Vorsitzende dieser Gremien sind Frauen. Die Klassenelternversainmlungen, an denen rund 140 000 Eltern teilnahmen, gestalteten sich zu lebhaften Aussprachen über die Zusammenarbeit von Elternhaus und Schule. Im Mittelpunkt standen die Familienerziehung, die Unterstützung der Pionier- und FDJ- Gruppen, die verbesserte Benufsorientienung sowie die verstärkte Zusammenarbeit zwischen Schule, Patenbetrieb und Wohngebiet ...

  • Der „Sc/?/üsse/" liegt schon bereif

    Dreißig Meter hoch kündet sie auf den Parkplätzen zwischen Alexanderplatz und Jannowitzbrücke vom Weihnachtsmarkt. In der Revierförsterei Oberhof gefällt, erreichte die 150 Jahre alte Fichte auf langer Reise unsere Hauptstadt. Nur noch wenige Tage, dann weist sie im Glanz der Lichterketten für groß und klein den Weg ...

  • Polytechnische Zentren für 286 Schulklassen

    286 Schulklassen erhalten ihre Ausbildung in polytechnischen Zentren und Großbetrieben des Stadtbezirkes Prenzlauer Berg. Um eine zielgerichtete Berufsausbildung au unterstützen, erklärten sich der VEB Baureparaturen in Ausbildungsgemeinschaft mit den VEB Perfekt, Variant, Maschinelles Rechnen und dem Backwarenkombinat bereit, Trägertoetrieb für ein weiteres Polytechnisches Zentrum zu sein ...

  • Verkehrsbeschränkungen in der Karl-Marx-Allee...

    Weitere Bauarbeiten an der BEWAG- Kabelstraße machten es notwendig, bis 25. November zwei Spuren der stadtauswärtsführenden Fahrbahn der Karl- Marx-Allee im Bereich Schillingstraße für den Fahrverkehr zu sperren. Der Fahrverkehr in Richtung Strausberger Platz wird über den Parkstreifen geführt. In Zusammenhang mit dieser Baumaßnahme wird ebenfalls die Fahrbahn der Brückenstraße in Richtung Holzmarktstraße zwischen Jannowitzbrücke und Rungestraße bis 20 ...

  • Tropenzauber — auch im November

    In der Tropenhalle im Alfred-Brehm-Haus wachsen nicht nur Palmen, Bananenstauden und verschiedene Bambusarten. Zwischen dem üppigen Grün lebt auch eine bunte Vogelwelt. Die größten sind die Kronentauben von Neuguinea (siehe Foto). Die kleinsten die goldhähnchengroßen Brillenvögel aus dem südlichen Asien ...

  • Lotto-Toto-Quoten

    46. Spielwoche 6 aus 49 (1.Ziehung): kein Sechser; Fünfer mit Zusatzzahl mit je 78 590 Mark; Fünfer mit je 1071 Mark; Vierer mit je 22 Mark; Dreier mit je 3,50 Mark. 6 aus 49 (2. Ziehung): kein Sechser; Fünfer mit Zusatzzahl mit 213 970 Mark; Fünfer mit je 4194 Mark; Vierer mit je 56 Mark; Dreier mit je 5,50 Mark ...

  • Wie wird das Wetter?

    Weiterentwicklung: Einer in der vergangenen Nacht über unseren Raum hinweg nach Osten gezogenen Störung folgt etwas kühlere Meeresluft nach, die bei zunehmendem Zwischenhocheinfluß langsam zur Ruhe kommt. Bei meist mäßigen Süd- bis SUdwestwinden wird es am Tage zunächst vielfach stark bewölkt sein, und vereinzelt tritt im Osten noch etwas Niederschlag auf ...

  • 80 Helfer machten mit

    24 000 Gehölz- und Strauchpflanzen sollen noch auf den Spiel- und Freiflächen im Neubaugebiet Frankfurter Allee-Süd vor Wintenbeginn in den Boden gebracht werden. So griffen am Sonnabend etwa 80 Bürger, angeleitet von Fachleuten des Wohnungsbaukombinates zu Spaten und Hanke und bereiteten in der Frankfurter Allee und der Wilhelm-Guddorf-Straße die Flächen für die Pflanzung vor ...

  • Foto:ND/Lenke

    auf dem Weihnachtsmarkt finden. „Selbst ist der Mann" — lautet das Motto im Pionier- und FDJ-Zentrum. Emaille, Leuchter, Holzanhänger, Farbe und anderes sind zum Bemalen und Brennen bereitgestellt. Der traditionelle große Pfefferkuchenschlüssel, mit dem der Weihnachtsmarkt am 23. November um 14 Uhr eröffnet wird, wartet bereits auf seinen „Einsatz" ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag, 1017 Berlin, Franz-Mehrine-Platz l, Telefon: Sammelnummer 58 50. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21 a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscbeckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-0» - Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNO BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR ...

  • Jugendveranstaltung

    Am Sonntag, dem 1. Dezember, findet der 11. Literaturwettbewerb der Berliner Jugend „Wir lieben das Leben" mit einer festlichen Veranstaltung um 16 Uhr in der Kongreßhalle seinen Abschluß. Die besten Einsendungen werden von Studenten der Staatlichen Schauspielschule Berlin vorgetragen, und Thomas Natschinski sorgt mit der Gruppe „Brot und Salz" für die musikalische Unterhaltung ...

  • Wintersportwetterberichi

    VOGTLAND: Aschberg 25 cm, verharscht, Ski gut; ERZGEBIRGE: Auersberg 30 cm, verharscht, Ski möglich; Johanngeorgenstadt 20 cm, durchbrochen, Wintersport nicht möglich; Fichtelberg 55 cm, verharscht, Ski möglich; Oberwiesenthal 10 cm, durchbrochen, Wintersport nicht möglich; Rübenau 5 cm, verweht, auf Waldwegen Ski möglich; Zinnwald 20 cm, körnig, Ski möglich ...

  • Besuch im Allende-Viertel

    Mit den Aufgaben der Volksvertreter im Stadtbezirk Köpenick macht sich gegenwärtig eine Freundschaftsdelegation aus Paris vertraut. Die Gäste aus dem 13. Bezirk pflegen schon seit 14 Jahren mit dem größten Industriebezirk Berlins enge Kontakte. Sie werden auch kommunale Einrichtungen besichtigen und zu Gesprächen mit Köpenicker Bürgern zusammentreffen ...

  • Professorenkollegium

    Das Professorenkollegium tagt heute zum 134. Mal unter der Leitung von Hans Jacobus, 20 Uhr, im Berliner Rundfunk. Es werden teilnehmen die Professoren: H. Stolz (Pädagoge), K. Thiessen (Physiker), A. Bach (Architekt), Peter A. Steiniger (Völkerrechtler), H. Töpfer (ökonomin), D. Klein (Ökonom), D. Wattenberg (Astronom), L ...

  • Prager Pianist begeisterte

    Im Haus der CSSR-Kultur am Bahnhof Friedrichstrajße schloß am Wochenende Boris Krajny, Klaviervirtudse des Akademischen Musikstudios Praha, seine diesjährige DDR-Tournee erfolgreich ab. Der Künstler brachte in Berlin wie auch bei seinen Konzerten in den Südbezirken unserer Republik mit Brillanz und großer Leidenschaft Werke von Chopin, Liszt, Debussy, Rachmaninow, Martinu und Trank zu Gehör ...

  • 5000 Eltern kandidieren zu den Beiratswahlen

    An den 242 Berliner Schulen kandidieren rund 5000 Mütter und Väter für die Elternbeiratswahlen, die in diesen Tagen begonnen haben. Rund 35 600 Elternvertreter wurden in den Monaten September/Oktober in 5643 Klassenelternaktave der Hauptstadt gewählt.

  • ...und in Alt Friedrichsfelde

    Wegen umfangreicher Bauarbeiten in Lichtenberg wird die Straße Alt Friedrichsfelde in Richtung Am Tierpark ab Dienstag, 10 Uhr, für den Fahrverkehr gesperrt. In Richtung Zentrum bleibt der Fahrverkehr erhalten. Stadtauswärts

  • Spitzenbelastungszeiten vom 1. 11. bis 30. 11. 1974

    Spitzenbelastungszeit von 6.30 bis t.00 Uhr und von 17.00 bis 21.00 Uhr. Stunde der höchsten Belastung von 1«.00 bis 19.00 Uhr.

Seite
Richtkrone auf dem Palast der Republik DDR-Ministerpräsident in Bagdad eingetroffen Empfang für Vertreter der verbündeten Armeen Neues Wettbewerbsziel Zügiger Wohnungsbau Wertvolle Erfahrungen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen