19. Sep.

Ausgabe vom 18.11.1974

Seite 1
  • Gemeinschaftsarbeit für rationellere Technologien Neue Generation numerischer Steuerungen für Weitaeugmaschinenaus Karl-Marx-Stadt

    Bari in (ND/ADN). Das Streben nach beschleunigter Entwicklung neuer leistungsfähiger Technologien und Verfahren, Maschinen und Ausrüstungen, die wesentlich das langfristige dynamische Wachstum der Wirtschaftskraft unserer Republik mitbestimmen, kennzeichnet die beschlossenen Programme zur Wetterführung des Wettbewerbes in vielen Betrieben ...

  • Appell an Jugend der Welt

    Warna (ND-Korr.). Mit einer Plenarsitzung ist am Sonntagabend die IX. Generalversammlung des WBDJ in Warna beendet worden. „Unsere Tagung war ein voller Erfolg dank dem Beitrag der Jugend aus der ganzen Welt", erklärte Päetro Lapicirella (Italien), der als Präsident des WBDJ wiedergewähltwurde. Aus der kommunistischen Jugendbewegung Frankreichs kommt der neue Generalsekretär, Jean-Charles Negre ...

  • Am Wochenende jede Stunde für Herbstarbeiten genutzt

    Zuckerrüben von fast acht Zehnteln der Anbaufläche geborgen

    Berlin (ND). Bis zum Sonntag waren die Zuckerrüben in der DDR von 19,3 Prozent der AnbauflSche gerodet. Das sind 186 600 Hektar. Nun ist diese Hackfrucht noch von 48 800 Hektar zu bergen. Bauern und Landarbeiter nutzten auch am Sonntag jede Stunde für die Herbstarbeiten. Frankfurt (Oder). Auf die Zucker-' rübenernte im Oderbruch konzentriert sich jetzt die Hilfe vieler Kreise ...

  • Politik der SEW dient arbeitenden Menschen

    IV. Parteitag beschloß Programm zu den Wahlen in Westberlin Gerhard Danelius wiedergewählt / Solidarität mit Chiles Volk

    Im Schlußwort zur Diskussion, in der insgesamt 43 Delegierte sprachen, stellte Gerhard Danelius fest, daß die Kampfkraft und der Masseneinfluß der SEW seit dem letzten Parteitag gewachsen, sind. Jetzt komme es darauf an, sich für die Interessen der werktätigen Menschen auch im Wahlkampf einzusetzen und die Alternative der SEW zur Politik des Senats, der SPD, CDU und FDP überzeugend zu vertreten ...

  • Intensivierung — warum und wie

    Bei der Intensivierung der Produktion haben wir in der jüngsten Vergangenheit gute Erfolge erzielt. Diese Feststellung der 12. Tagung des ZK der SED wurde letzte WJoche eindrucksvoll bei einem Erfahrungsaustausch über die wissenschaftliche Arbeitsorganisation bestätigt, den der Bundesvorstand des FDGB und das Staatssekretariat für Arbeit und Löhne veranstalteten ...

  • Besuch stark beachtet

    Berlin (ADN). Der Aufenthalt des Präsidenten der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien und Vorsitzenden des Bundes der Kommunisten Jugosla* Wiens, Josip Broz Tito, sowie seine Gespräche mit dem Ersten Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, finden in der internationalen Presse vom Sonntag weiter starke Beachtung ...

  • Aktionen für europaische Sicherheit in London beraten

    London (ADN-Korr.). Ihre Entschlossenheit, mit neuen Aktionen den Kampf um die Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa zu verstärken, haben die Teilnehmer einer zweitägigen Konferenz von Vertretern der Öffentlichkeit aus europäischen NATO-Ländern ausgedrückt, die am Sonntag in London zu Ende ging. In ...

  • Das Heer der Arbeitslosen vergrößert sich standig

    Kopenhagen (ADN-Korr.). Die Zahl der Arbeitslosen in Dänemark erhöhte sich auf mehr als 100 000. Rio de Janeiro (ADN). Um durchschnittlich 29,2 Prozent stiegen seit Jahresbeginn die Lebenshaltungskosten in Brasilien. Mflnchen (ADN). Mit rund einer Viertelmillion Arbeitslosen wird für die Wintermonate im BRD-Land Bayern gerechnet ...

  • Die DDR-Boxstaffel konnte in Poznah nicht überzeugen

    • BOXEN. Die DDR unterlag in einem Länderkampf in Poznan gegen Polen mit 8 :14 Punkten. Die Siege für die Gäste errangen Radowski (Leichtgewicht), Werner (Halbmittel}, Wittenburg (Mittel) und Fanghänel (Schwer). • RADSPORT. Bei den DDR-Meisterschaftei) im Querfeldeinfahren errang Günter Mosch (SG Dynamo Dresden Nord) in der Berliner Wuhlheide seinen insgesamt dritten Titel ...

  • Den Intensivierungsprozeß vertiefen — dieser Forderung kommen

    jene Kollektive am besten entgegen, die sich im Kampf um hohe Effektivität die Wissenschaft zum Verbündeten machen, die Arbeitswissenschaften ebenso wie die Leichtbauweise, die elektronische Datenverarbeitung und moderne mathematische Optimierungsmethoden, neueste technologische Prinzipien und die Gebrauchawert-Kosten-Analyse ...

Seite 2
  • Fortsetzung Auf Seite

    Neues Deutschland / 18. November 1974 / Seite 2 NACHRICHTEN UND KORRESPONDENZEN Büro und Sekretariat des Parteivorstandes Da» Büro des Partei vorstanden Oer* hard Danellus, Parteivorsitzender, Erich Ziegler, stellvertretender Parteivorsitzender, Dietmar Ahrans, Harry Fllchtbelli Peter Klaar, Karlheinz ...

  • Für einen gesellschaftlichen Fortschritt in Westberlin

    Einstimmig billigten die Delegierten den von der Redaktionskommission überarbeiteten Entwurf des Programms der SEW zu den Wahlen zum Abgeordnetenhaus und zu den Bezlrksverordneteraversammlungen. Dabei wurden 141 Anderungs- und Ergänzungsvorschläge berücksichtigt. Der Entwurf war wochenlang In' der Partei diskutiert worden ...

  • Sieg der Sowjetunion über Hitlerfaschismus gewürdigt

    Mit Sprechchören „Hoch die KPdSU" stimmten die Delegierten und Gäste in der „Neuen Welt" den Ausführungen von Gerhard Danelius zum bevorstehenden 30. Jahrestag der Befreiung vom Hitlerfaschismus zu. „Unsere Partei wird niemals vergessen, welche gigantischen Opfer die Sowjetunion und die Sowjetarmee bringen mußten, um die Völker Europas vom Hitlerfaschismus zu befreien ...

  • Viele Bürger verschönern ihre Städte und Gemeinden

    Einwohnerversammlungen geben „Mach mit ("-Wettbewerb Impulse

    Berlin (ND).Vielfältig sind die Initiativen der Bürger in Städten und Gemeinden, um die Arbeitsund Lebensbedingungen weiter schrittweise ni verbessern. Auf Elnwohnerverssaim« lungen wird in diesen Taren über die allseltlfe Erfüllung der 74er Planvorhaben beraten. Vielerorts werden auch bereits Vorbereitungen für einen guten Start in den „Mach mit!"-Wettbewerb 1975 getroffen ...

  • Auf allen Gebieten die lusammenarbeit fördern

    KOMMUNIST: Das Organ des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens erklärt: „Präsident Tito wurde in der Deutschen Demokratischen Republik warm und herzlich mit höchsten Ehren empfangen und begrüßt, und zwar nicht nur als Führer eines sozialistischen Landes, sondern auch als Baumeister der Politik des Friedens und der gleichberechtigten Zusammenarbeit in der Welt und als eine hervorragende Persönlichkeit der internationalen kommunistischen und Arbeiterbewegung ...

  • Im Spiegel der Presse

    DDR und SFRJ gemeinsam für internationale Entspannung Auslandspresse kommentiert die Ergebnisse des Tito-Besuchs

    PRAWDA: Das Zentralorgan der KPdSU bringt am Sonntag auf seiner außenpolitischen Seite Auszüge aus der Gemeinsamen Erklärung unter der Überschrift „Im Kampf um Entspannung". Die Zeitung hebt darin hervor: „Beide Seiten schätzen die Anstrengungen hoch ein, die die sozialistischen, die nichtpaktgebundenen ...

  • Pressekonferenz zu Linienf lug in kubanischer Hauptstadt

    Havanna (ADN-Korr.). Als ein Ereignis von erstrangiger Bedeutung für die immer enger werdenden Beziehungen zwischen der DDR und Kuba werteten Vertreter der Luftverkehrsgesellschaften beider Länder am Sonntag vor der internationalen Presse in Havanna den Beginn des regelmäßigen Flugverkehrs Berlin—Havanna-Berlin durch die IN- TERFLUG ...

  • Beziehungen SED—BdKJ werden bereichert

    MAGYAR HIRLAP: Die ungarische Zeitung informiert am Sonntag ausführlich über den Inhalt der Gemeinsamen Erklärung. Dabei hebt die Zeitung besonders die Passagen hervor, die sich auf die internationale Entspannung und die Beziehungen zwischen der SED und dem BdKJ sowie zwischen der DDR und der SFRJ beziehen ...

  • Umfangreiche Obstanpflanzungen

    In Werder eine halbe Million Bäume auf 700 Hektar gesetzt

    Berlin (ADN). Umfangreiche Obstpflanzungen werden in diesen Herbstwochen in den Zentren des Obstanbaus der Republik angelegt. Dabei entstehen Großplantagen, die eine industriemäßige Pflege und Ernte der Früchte ermöglichen. Werder. Über eine halbe Million Obstbäume auf 700 Hektar pflanzen gegenwärtig die Genossenschiaiftsgärtner im traditionellen havelländischen Anbaugebiet aus ...

  • Für baldlig»n Abschluß europäischer Konferenz

    POLITIK A: Das Belgrader Blatt schreibt in seiner internationalen Übersicht: „Der viertägige Besuch in dem entwickelten sozialistischen Staat im Zentrum Europas, der in den letzten Jahren sowohl eine hervorragende ökonomische Dynamik gezeigt als auch einen entscheidenden Durchbruch auf dem Gebiet der internationalen Anerkennung erzielt hat, war allseitig sehr erfolgreich ...

  • Mehr Jugendliche und Frauen zum IV. Parteitag delegiert

    ' Das Wachstum der Kraft und des Einflusses der SEW, besonders unter der Jugend, spiegelte sich in der Zusammensetzung des Parteitages wider. Wie die Mandatsprüfungskommission mitteilte, waren von den 639 Delegierten 68,8 Prozent Arbeiter, Angestellte und Lehrlinge, 19,3 Prozent Schüler und Studenten, 5,5 Prozent Angehörige der Intelligenz, 44,1 Prozent der Delegierten waren unter 30 Jahre alt, während auf dem III ...

  • Ausflugsziele im Harz und Thüringer Wald gut besucht

    Berlin (ADN). Bis auf zehn Grad Celsius kletterte am dritten Novembersonntag die Quecksilbersäule in der DDR und brachte damit ein für diese Jahreszeit „normales" Wetter, das allerdings durch vereinzelte Regenschauer getrübt wurde. Die Ausflugsziele im Harz waren am Wochenende rege besucht. Auf dem Brocken stieg die Temperatur immerhin auf acht Grad Celsius an ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Helmut Meyer Zum 70. Geburtstag übermittelt« das ZK dar SED dem Schriftsteller Helmut Meyer herzlichste Glückwünsche. In der vom Ersten Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, unterzeichneten Grußadresse heißt es: »In Deinen Romanen ,H»rz des Spartakus', ,Lena In Berlin' und .Franziska und der Student aus Trier' erzählst Du von den Arbeltern Berlins, ihrem Üben und ihrem Kampf Segen kapitalistische Ausbeutung und Interdrückung ...

  • Appell an alle: Erkämpft die Rettung der Patrioten Chiles

    Der Parteitag nahm einmütig und mit großem Beifall eine Resolution an, in der die Delegierten im Namen aller Mitglieder der SEW den blutigen Terror der faschistischen Junta In Chile verurteilen. Die Resolution wendet sich auch an alle sozialdemokratischen und parteilosen Arbeiter, an die Gewerkschafter, ...

  • 10000 Leipziger besuchten sowjetische Buchausstellung

    Leipzig (ADN). Einblick in das umfangreiche Verlagsschaffen der UdSSR gab die vom Leipziger Kommissionsund Großbuchhandel (LKG) zu den Tagen des sowjetischen Buches in der DDR gestaltete Ausstellung „Weggefährten — Bücher sowjetischer Autoren", die am Sonntag im Leipziger Informationszentrum zu Ende ging ...

  • Schriftsteller solidarisch mit chilenischen Patrioten

    Rostock (AON). Die Einstellung aller Verfolgungen und Terrorakte gegen das chilenische Volk und die unverzügliche Freilassung Luis Corvaläns und aller anderen eingekerkerten Patrioten haben die Mitglieder des Schriftstellerbezirksverbandes Rostock am Sonnabend auf ihrer Tagung gefordert. Auf einem Meeting, ...

  • Enge Zusammenarbeit von Zeitungsverlagen DDR-VRP

    , Warschau (ND-Korr.). Die Zusammenarbeit zwischen den Redaktionen, Verlagen und Druckereien der DDR und der VR Polen hat sich in den letzten 15 Jahren erfolgreich entwickelt. Diese Bilanz konnten die ZENTRAG und ihre polnische Bruderorganisation, RSW Prasa, Ksiazka, Ruch, am Wochenende auf einer festlichen Veranstaltung ziehen, die anläßlich eines Freundschaftsbesuches einer DDR-Delegation in Warschau stattfand ...

  • 10 000 Touristen im Motel

    Zahlreiche Touristen aus dem In- und Ausland wählen als Domizil für ihren Berlinaufenthalt das Motel Grünau. Seit Jahresbeginn wohnten dort bereits über 10 000 Gäste. Das Motel verfügt über 42 modern eingerichtete Appartements, die jeweils 126 Gästen einen angenehmen Aufenthalt bieten. Vor den beiden Flachbauten befinden sich überdachte Parkplätze für die Kraftfahrzeuge der Gäste ...

  • Delegation der DDR in Havanna eingetroffen

    Die DDR-Delagatlon zur IX. Hoch- »chulmlnlsterkonferenz der sozialistischen Bruderländer Ist am Sonnabend unter Leitung von Prof. Hans-Joachim Böhme, Mitglied des ZK der SED und Minister für Hoch- und Fachschulwesen, In der kubanischen Hauptstadt eingetroffen. Beil 'ihrer Ankunft wurde die Abordnung von Kubas Erziehungsminister Jose Fernandez und DDR- Botschafter Helmut Bauermeister herzlich willkommen geheißen ...

  • Politik der SEW dient arbeitenden Menschen

    (Fortsetzung von Seite 1)

    sagte Gerhard Danellus, dieses Programm sei nicht zu verwechseln mit einem Programm für die sozialistische Umgestaltung der Gesellschaft. Der außerparlamentarische Kampf sei durch nichts zu ersetzen. Das Wahlprogramm stelle die Konzeption für Abgeordnete der SEW dar, falls es bei den Wahlen zum Abgeordnetenhaus und zu den Bezirksverordnetenversammlungen gelingt, die undemokratische Fünf-Prozent- Klausel zu überspringen ...

  • Büro und Sekretariat des Parteivorstandes

    Da» Büro des Partei vorstanden Oer* hard Danellus, Parteivorsitzender, Erich Ziegler, stellvertretender Parteivorsitzender, Dietmar Ahrans, Harry Fllchtbelli Peter Klaar, Karlheinz Knlestedt, Inge Kopp, Bruno Küster, Hans Mahle, Emil Redmann, Horst Schmidt, Heinz Tho* masiik Das Sekretariat des Parteivorstandes) ...

  • Wochenendnotizen Volkskunsttreff in Mitte

    Mit der ersten Leistungsschau der Volkskunstkollektive des Stadtbezirks Mitte wurde am Sonntag im Filmtheater Babylon der Auftakt für weitere'Veranstaltungen dieser Art gegeben. Die Laienkünstler boten ansprechende Leistungen auf den Gebieten Ballett, Artistik, Puppenspiel, Chor, Kabarett und Singegruppen ...

  • „Praga" beendete Gastspiel

    Der tschechoslowakische Staatszirkus „Praga" beendete am Sonntag in Berlin seine DDR-Tournee. Die jungen Artisten, die sich während ihres ersten DDR- Gastspiels in 53 Städten der Republik vorstellten, zeigten in der Hauptstadt ihr Programm „Heitere Manege 74". 60 000 Hauptstädter bewunderten die zirzensischen Spitzenleistungen aus dem benachbarten ' Freundesland ...

  • Medaillen für Berliner Kellner

    Mit zehn Gold- und vier Silbermedaillen kehrten Kellner, Köche und Konditoren der DDR am Wochenende von der 2. Gastro Prag, einem Internationalen Leistungsvergleich in Prag, zurück. Kellner Henry Busch vom Berliner Hotel „Stadt Berlin" errang allein drei Goldmedaillen. 14 Disziplinen gehörten zum Wettbewerbsprogramm ...

  • Kanarien- und Kleintierschau

    Rund 9500 Berliner sahen am Wochenende eine Kanarien- und Hobbytierschau im Kulturraum des RAW „Franz Stenzer" Revaler Straße. Kanarienvögel konnten durch eine Tombola gewonnen oder auch käuflich erworben werden. Mitarbeiter des Tierparks beantworteten Fragen zur Heinvtierhaltung.

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Sdiabowski, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertascher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Nachzutragen

    WIRTSCHAFT Neues Deutschland / 18. November 1974 / Seite 3 Sechs Messehallen für den Eweiwochigen Erfahrungsaustausch gerlistet Mit dem Studienauftrag nach Leipzig Bereits Hunderte Anmeldungen für Gruppenbesuche / Informationen am Eingang der Halle 2 Leipzig, Leninstraße 200. Der Briefträger meinte es in den letzten Tagen und Wochen mit dem Empfänger unter dieser Adresse besonders gut ...

  • Mit dem Studienauftrag nach Leipzig

    Bereits Hunderte Anmeldungen für Gruppenbesuche / Informationen am Eingang der Halle 2

    Leipzig, Leninstraße 200. Der Briefträger meinte es in den letzten Tagen und Wochen mit dem Empfänger unter dieser Adresse besonders gut. Das Organisationsbüro der XVII. Zentralen MMM erhielt bereits vor Messebeginn Hunderte Anmeldungen für einen organisierten Gruppenbesuch. Mit konkreten Studienaufträgen werden wiederum junge Arbeiter und Genossenschaftsbauern, Lehrlinge, Schüler und Studenten die Lehr- und Leistungsschau besuchen, Erfahrungen tauschen und Anregungen mit nach Hause nehmen ...

  • Damit Ideen über den Betriebszaun kommen

    von Karl-Heinz Ebersbach,

    Chamikar im Stiekitoffwerk Piesteritz Ich habe gehört, < daß von 76 Ausstellungsstücken im Bereich der chemischen Industrie auf dieser Zentralen MMM bereits 59 Arbeiten überbetrieblich genutzt werden. Das Ist ein erfreuliches Ergebnis, denn es gibt heute eine Vielzahl technische Erkenntnisse, die erfolgreich nochgenutit werden können ...

  • Auch Technologie verändern

    Die FDJler verglichen ihr Ergebnil mit den ökonomischen Vorgaben. Ein voller Erfolg: Die 70 Meter Kupferrohrschlangen, rund 60 Kilogramm pro Wanne, werden nicht mehr benötigt. Die neue Konstruktion eignet sich gut für eine mechanisierte und teilweise automatisierte Fertigung. Der Gebrauchswert des Verdampfers ist höher, die Kühlzeit um die Hälfte niedriger ...

  • Schöpferische Leistungen durch RGW-Zusammenarbeit

    Eröffnungspressekonferenz der MMM / Meeting der Aussteller

    Von den rund 1300 auf der XVII, Zentralen MMM gezeigten Arbeiten sind 325 in Auswertung sowjetischer Erfahrungen und 41 davon wiederum in direkter Zusammenarbeit mit sowjetischen Betrieben und Institutionen entstanden. Auch in der 5. Zentralen Lei' ftungsschau der Studenten und jungen Wissenschaftler sind 175 Leistungen zu sehen, die Ergebnis der Kooperation mit sowjetischen wissenschaftlichen Einrichtungen sind ...

  • Begeistert und beharrlich

    Es gab also gute Gründe, ein Jugendkollektiv Ende 1972 zu beauftragen, für eine neue Milchkühlanlage den Verdampfer zu entwickeln. „Bevor die fachliche Diskussion begann, unterhielten wir uns gründlich über die volkswirtschaftliche Bedeutung dieser Arbeit11, berichtet der junge Maschinenschlosser Jürgen Gerlach ...

  • Aussaat aus der Luft spart viele Traktoren

    „Wir wollen ganz einfach, daß mehr Landwirtschaftsbetriebe per Flugzeug säen und hoffen, dies mit unserer analytischen Gegenüberstellung von Aussaat per Flugzeug und per Drillmaschine hier auf der MMM zu unterstützen." Das sogt Burghardt Raddatz, Brigadier des Jugendobjektes Erntetechnik in der Zwischenbetrieblichen Einrichtung Pflanzenproduktion „Obere Warnow" In Woeten, Kreis Parchim, Sein Betrieb mochte mit den „gelben Käfern" der INTERFLUG beim Aussäen schon gute Erfahrungen ...

  • Studenten bereiten Kindern frohe Ferien

    Martina Walther kommt aus Grelfswald, wo sie Medizinstudentin ist. Was sie in Leipzig auf der Leistungsschau zeigt, hat vielen Kindern bereits genutzt. „Wir wollten <indern Freude bereiten und uns selbst Verantwortungsbewußtsein anerziehen", sagt sie uns. Sie und ihre ganze Seminargruppe haben ein Sonderferienlager für chronisch kranke Kinder eingerichtet ...

  • Ein Risiko, es nicht zu tun

    Gotthard Voll rat h, Betriebsdirektor: Nein, und zwar dann nicht, wenn Jugendpolitik im Betrieb keine Ressort- Irage bleibt, sondern ständig ein zentrales Leitungsprinzip ist. Die Mädchen und Jungen dürfen sich mit einem komplizierten Vorhaben nie alleingelassen fühlen.' Fördert man'h'eüte so die politische und fachliche Entwicklung junger Menschen, ist das entscheidend für die weitere Effektivitäts- und Produktivitätssteigerung des Betriebes ...

  • Zahlen und

    Fakten

    Dl« XVII. Zentrale Messe der Meisler von morgen und die S. Zentrale Leistungsschau der Studenten und jungen Wissenschaftler beginnen in Leipzig am heutigen Montag und schließen am 29. November ihre Tore. Bei der MMM werden über 1300 Arbeiten vorgestellt, an denen etwa 15 500 Jugendliche beteiligt waren ...

  • Von klugen Köpf eil, Kupfer und knappen Kühlzeiten

    Kyffhäuserhütte Artern: Materialökonomie durch neue Konstruktion / Von Michael Müller

    Zwischen den zwei chromblitzenden AnIngen, die im Prüffeld der Kyffhftuserhiltte Artern im Dauertest stehen, gibt es trotz entscheidender Unterschiede wesentliche Gemeinsamkeiten: Beide Aggregate - £ür die milchverarbeitende Industrie bestimmt - werden künftig das Produktioniprofil der Kyffhäuserhütte prägen, an beiden Entwicklungen waren oder sind FDJler maßgeblich beteiligt, beide Apparaturen werden auf Messen der Meister von morgen vorgestellt ...

  • In der Ausstellung notiert

    Auf das Jugendobjekt „Festkörpersymbolanzeige"' konzentrieren sich die FDJler des Werkes für Fernsehelektronik Berlin. Ihre ausgestellten Lumineszenzdioden dienen der Abbildung von Ziffern und Symbolen auf einem kleinen Bildschirm. Sie können überall dort eingesetzt werden, wo eine Ziffernanzeige benötigt wird, wie z ...

  • Für heisere Lernergebnisse

    Elf Pioniere der POS Bernau und vier Kollegen des Funkamtes Oranienburg gehören zu der in Leipzig vertretenen Arbeitsgemeinschaft Elektrotechnik. Ihr Anliegen ist vor allem die effektivere Gestaltung des Unterrichts mit elektronischen Geräten. Nach Leipzig haben sie eine ihrer Arbeiten zur besseren Leistungskontrolle mitgebracht, die es dem Lehrer gestattet, den Unterricht rationeller zu gestalten ...

  • 64 Neuerungen der NVA

    Mit 64 Geräten und Modellen sind die Neuererkollektive der Nationalen Volksarmee und der Grenztruppen vertreten. Die Ausstellungsgegenstände wurden aus 2100 Neuerungen der MMM in den Verbänden, Truppenteilen, Schulen und Einrichtungen ausgewählt. Ein Teil der für die MMM in Leipzig vorgesehenen Arbeiten entstand im engen Zusammenwirken mit den Rationalisatoren der Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland ...

Seite 4
  • Erlesene Kostbarkeiten aus vielen Jahrhunderten

    Elfenbein-Ausstellung der Ermitage in Berlin

    Ei bereitet Freude und Genuß, die Auntellung „Weiteuropäitche Elfenbeinarbeiten vom 11. bis 19. Jahrhundert" zu durchstreifen, die gegenwärtig im Berliner Kunitgewerbemuteum im Schloß Köpenick zu tehen ist. Die Autwahl von 137 der kottbanten Kunttwerke sui der weltberühmten Elfenbelniammlung der Staatlichen Leningrader Ermitage, dl« hier zum «nten Male außerhalb der Sowjetunion gezeigt wird, hat auch bei um schnell viele Bewunderer gefunden ...

  • Freundschaft gibt Mut und Zukunftsgewißheit

    Dar Schriftsteller erzählt die Gtschlchtt eines jungen Mannes seiner Generation. Wie in anderen Werken Görllchs «pielt auch im nnim Buch das Jreundschaftimotlv eint groß* Roll*. Et dient dazu, unterschiedliche Entwlcklungtn vor Augen zu führen. Dl« Freundschaft zwischen Martin Stein und dem etwas älteren Werner Morenz entsteht in einem Kriegsgefangenenlaser im Ural ...

  • Für Freunde der russischen Sprache

    DIE KAUKASISCHE GEFAN- GENE. Spielfilm (mit Untertiteln), Die Regie dieses humorvollen Filmi führte Leonid Gaidal, denen Name besonders durch die Verfilmung von Komödien bekannt wurde. Sein Film „Die 12 Stühle" ist sicher vielen Fernsehzuschauern noch in guter Erinnerung. Gegenwärtig findet dai Leinwandlustspiel „Iwan Wassiljewltsch wechselt den Beruf" in den Kinos unserer Republik ein begeistertes Publikum ...

  • Immer neu errungen — die revolutionäre Position

    Görlich wirft interessante Fragen auf. Er zeigt, daß eine einmal errungene progressive und revolutionäre Position Immer wieder aufi neu« errungen werden muß. Kenntlich gemacht wird, wie tchwlerlg ei iit zu entichelden, wann Wachsamkeit und Mißtrauen oder wann Vertrauen angebracht sind. Jedoch werden die aufgeworfenen Fragen und Konflikte künitlerisch nicht durchgängig überzeugend bewältigt ...

  • Geschichte für die Gegenwart

    Zu Günter Görlichs „Heimkehr in ein fremdes Land"

    Hermann Kant bemerkte in einem Interview aus dem Jahre 1972, daß er in den letzten Jahren eine „große Lust an Geschichte" verspüre und begründete dies folgendermaßen: „Wie ändert wollen wir das, was wir machen, mit dem angemessenen Elan betreiben, wenn Wir nicht wiiien, woher etwas kommt, worauf es hinausläuft und was das Zur- Stelle-Sein oder auch das Vertagen bewirkt hat ...

  • Fürstenkind und Bauernjunge

    Peter Ensikats zweiteiliges Fernsehspiel „FUrstenkind und Bauernjunge" ist ein Beitrag des Kinderfernsehens zum 450. Jahrestag des Großen ' Deutschen Bauernkrieges, der In der Sendereihe „Bei Professor Flimmrich" eingesetzt wird. Den Beginn der ersten Unruhen, die Formulierung einer Bittschrift an den Herrn von Rott, die Zeritörung dei Schlonei, Kampf, Verrat und Gefangennahme — all diese Stationen sind erfaßt aus der Erlebnisebene des Kindes von heute ...

  • Neue Kompositionen zum 30. Jahrestag der Befreiung

    Weimar (ADN). Von der Kantate „Glocke von Buchenwald" (Armin Müller, Fritz Geißler) blt zum Liederzyklus „Im Ornament der Planeten" (Simon Tschikowani, Jens-Uwe Günther) reicht in den drei thüringischen Bezirken der Bogen neuer Musikwerke, die zu Ehren des 30. Jahrestages der Befreiung komponiert wurden ...

  • Internationales Festival des Hörspiels beendet

    Berlin (ADN). Mit dam DDR- Hönplel „Anett«" von Erich Schlonarak ging am Sonntag dai „Fettlval international 1974" dei DDR-Rundfunki zu Ende, Seit dam 9. November waren weiter« acht Hörtplel« von Autoren aui acht Ländern zu hören, Dazu gehörten dai Höriplel „Ein Geichenk für meine Sermlnai" dei dagettanlichen ...

  • Tage der DDR-Dramatik im Meininger Theater

    Melnlngen (ADN). Tage der DDR-Dramatik veramtaltet dai Meininger Theater bli zum122, November. Eine Uraufführung während dieier Tage iit Joachim Knautht dramatlichet Märchen „Hellebelle oder Der Ritter Dortune" in der Intzenierung von Hont Ruprecht. Weiterhin sind zu sehen Rolf Schneidert Komödie „Einzug im Schloß", „Dai Spiel vom argen Schalk Till Eulemplegel" von Albert R ...

  • Wolfgang Frankenstein stellt Werke in Lima aus

    Lima (ADN-Korr.). Gemälde und Grafiken von Prof. Wolfgang Frankemtein tlnd teit Freitag in der Nationalbibliothek in Lima auigettellt. In der vom Ministerium für Kultur der DDR organltlerten Ausstellung werden 60 Originalwerke lowle Reproduktionen von Wandgemälden und Motaikarbelten dei DDR- Künitlen gezeigt ...

  • Polizeiruf 110'

    „Der Tod des Professors" heißt ein neuer Beitrag dieser Kriminalserie. „Nach meinem Ausscheiden aus der Klinik wird erstmals die Polizei in mein Haus kommen." Diese Worte von Professor Harms haben sich auf unheimliche Weise bettätigt: Der Professor ist während einer Feier in seinem Hause an einem Herzversagen gestorben ...

  • Das zweite Leben

    „Der Totgesagten zweites Leben" nannte Hubert Kröning seine Reportage zum 50. Jahrestag der MVR. Vor einem halben Jahrhundert noch lebte das mongolische Volk, wie Lenin sagte, außerhalb der Geschichte; ohne jedes Anzeichen einer industriellen Entwicklung, sozialökonomisch im Mittelalter. Heute prägt es gemeinsam mit der Sowjetunion und den anderen Staaten der sozialistischen Gemeinschaft die Geschichte ...

  • Informationen über die Arbeit an ungarischen Theatern

    Berlin (ND). Eine Ausstellung „Theaterarbeit in Ungarn", die mit 140 Fotos, zahlreichen Bühnenbildentwürfen sowie gräflichen Darstellungen über dl« Entwicklung und d«n Spielplan der 29 Bühnen in der Ungarischen Volksrepublik Informiert, wurde im Foyer d«r Berliner Volksbühne eröffnet. Sie ist aus Anlaß ...

  • Autogramm

    Anton de Ridder ist einer der erfolgreichsten europäischen Operntenöre. In dieser Sendung gibt er sein „Autogramm". Im Gespräch mit Dieter Boeck ist zu erfahren, wie sich seine Entwicklung vom Diamantenschleifer zum Opernsänger vollzog und welche Probleme es dabei zu überwinden gab. Ein entscheidender Abschnitt in seiner künstlerischen Laufbahn begann 1967 mit der Gastverpflichtung an die Komische Oper Berlin, an der er auch heute noch den Manrlco in Verdis „Troubadour" singt ...

Seite 5
  • DKP vertritt Interessen des werktätigen Volkes

    Düssaidorf (ADN), Prals- und Mietstopp, Sicherung der Arbeitsplatz«, bessara Ausblldungsmttgllchkeltan für die Jugend sowie eine Kürzung des Rastungsetats zugunsten sozialer und demokratischer Reformen sind dla Hauptforderungen dei Programms dar DKP für die nordrheln-westfXllichen Landtags- und Kommunalwahlen Im Mai 1975 ...

  • Tel Aviv heizt seinen Provokationskurs ein

    „Prawda": Rabin-Regime spricht von fünftem Krieg gegen Araber

    Moskau (ADN). „In Tel Ariv, wie »uch auf den Seiten mandier USA-Zeitungen, wurde begonnen, offen über die Vorbereitung auf den fünften Krieg gegen die arabischen Linder zu sprechen", schreibt die Moskauer „Prawda" am Sonntag. „Die drakonischen wirtschaftlichen Maßnahmen, die die israelische Regierung über die Werktätigen verhängte, verfolgen das Ziel, Mittel für den Krieg xu mobilisieren ...

  • Wachsender Protest gegen

    reaktionäres Sondergeseti Verstärkte Forderung in der BRD: Weg mit den Berufsverboten

    Düsseldorf (ADN). Unmittelbar nach der 1. Lesung das tondargasetiei rar Sanktionierung d«r verfassungswidrigen Berufsverbote Im Bundestag haben dl« demokratisch«!! Kräfte dar BRD mit Prot«sv«ranstaltung«n und in Erklirungen das geplante Oasatz scharf verurteilt und Mine sofortige Absetzung von An Tagesordnung ...

  • Jugend der Welt schließt ihre Reihen noch fester

    Für antiimperialistische Solidarität, Frieden und Fortschritt Von unserem Korrespondenten Hans Kämmerer

    Warna. Die IX. Generalversammlung habe die Einheit und Geschlossenheit des WBDJ zum Ausdruck gebracht; sie habe gezeigt, daß die Junge Generation ihren Beitrag zur heute günstigeren internationalen Situation für Entspannung geleistet hat und voll Inder Lage ist, ihn weiter zu leisten. Das erklärte der ...

  • Israelische Überfalle auf Libanon

    Syrischer Außenminister Abdul Halim Khaddam warnt vor Aggression

    Beirut (ADN). Zwei israelische Patrouillenboote drangen am Sonntag* vormittag in die libanesischen Küstengawllsstr bei Naqoura ein. Libanesisch« Küstenartillerie zwang den Aggressor zur Umkehr, gab «In libanesischer Milltärspr*ch«r bekannt. Nach am Sonntag veröffentlichten Angaben find dtn fortgesetzten militärischen Provokationen Iirasls g«gtn Libanon in d«r vergangenen Woch« 10 Menschen zum Opf«r gefallen; 28 waitar« wurden verwundet ...

  • Appell zu neuen Aktionen

    Im einhellig verabschiedeten „Appell an die Jugend der Welt" wird festgestellt: »In den letzten Jahren ist dank der aktiven Friedenspolitik der sozialistischen Länder, dem Kampf der Befreiungsbewegungen und der demokratischen und progressiven Kräfte In den kapitalistischen Ländern die internationale Lage so weit gesundet, daß sie die Sache der nationalen Unabhängigkeit, der Demokratie und des gesellschaftlichen Fortschritts fördert ...

  • USA-Präsident Ford trat erste offizielle Auslandsreise an

    Washington (ADN). Präsident Gerald Ford hat am Sonntag seine «rit« Auilandsrais« als Staats- und Regl«rungsch«f dar USA angetreten, die mit «in«m Basuch in Japan beginnt. Vor dam Abflug gab «r «in« Erklärung ab, in dar ar die Zuversicht äußerte, daß sain Besuch dan nationalen Interessen dar Vereinigten Staaten «ntspricht ...

  • Parlamentswahlen in Griechenland

    Athen (ND-Korr.). Nach den bis Sonntag 22 Uhr MEZ vorliegenden Zwischenergebnissen der griechischen Parlamentswahlen zeichnete sich ein Wahlsieg für die Partei des Regierungschefs Karamanlis ab. Nach diesen bisherigen Resultaten wird lediglich noch die Zentrums- ; union des früheren Vizepremiers Mavros über die Sperrklauseln des antidemokratischen Wahlgesetzes hinwegkommen ...

  • Internationale Kooperation im Kampf gegen den Hunger

    Rom (ND). Nach zweiwöchigen Beratungen ist dl« Welt«rnährungskonfer«nz dar Vereinten Nationen in der Nacht zum Sonntag mit einar Abschlußerklärung beendet worden, Darin deklarieren di« Regierungsvartreter aus mehr als hundert Staaten das Recht des Menschan auf Freiheit von Hunger und Unterernährung und formulieren Wage dar waltwalten Kooperation zur Beseitigung des Hungers ...

  • Kurz berichtet

    Hochschulkonferenx des SSM Prag. Die zweite Hochschulkonferenz d«s Sozialistischen Jugendverbandes (SSM) der CSSR fand am Wochenende In Prag statt. Di« 400 Delegierten berieten vor allem über die welter« Erfüllung entsprechender Beschlüsse des XIV. Parteitages d«r KPTsch. Kontrolle über Reisexport Katmandu ...

  • BRDs Institut gegen Fortschritt gegründet

    Köln (ADN). Ein Institut zur Bekämpfung der Forderungen' nach Demokratie und Fortschritt sowie zur Sicherung der staatsmonopolistischen Machtstrukturen haben Großunternehmen der BRD am Wochenende in Köln gegründet. Es trägt den Namen „Otto-A.-Friedrlch-Kuratorium für Grundlagenforschung zur Eigentumspolitik", ihm gehören Vertreter der Banken, der Großchemie, der Elektroindustrie und der Warenhauskonzerne an ...

  • Gonschor befürwortet den Ausbau der NATO

    Bonn (ADN-Korr.). Für die welter« Aufrüstung der NATO-Streltkräfte und ein verstärktes Engagement der USA in Westeuropa hat sich BRD-Außenminister Genscher ausgesprochen. In einer Rede am Sonntag vor der sogenannten Deutsch-Amerikanischen Konferenz in Bonn erklärte er, mit den USA „steht und fällt das strategische Konzept der NATO, die Strategie der flexiblen Reaktion und der Vorneverteidigung" ...

  • SAPFI: Atomwaffenfreie Zone für den Norden Europas

    Helsinki (ADN-Korr.). Die' Grundprinzipien der europaj sehen Sicherheit sollten möglichst bald auf der gesamteuropäischen Sicherheitskonferenz bekräftigt werden. Das wird in einer Erklärung gefordert, die die Sozialistische Arbeiterpartei Finnlands am Sonntag zum Abschluß ihres zweitägigen ersten Ordentlichen Parteitages im Gewerkschaftszentrum Kiljava bei Helsinki verabschiedete ...

  • Kundgebung abgeschlossen

    Rom (ADN-Korr.). Mit einer Kundgabung, an dar über 8000 Frauen aller Schichten der Bevölkerung der italienischen Hauptstadt teilnahmen, ging am Sonntag in Rom die dreitägige Konferenz dar kommunistischen Parteien Westauropas über „die Lage dar Frau In dar kapitalistischen Gasallschaft" iu Ende. IKP-Ganeralsekretär ...

  • Behörden fahrlässiger Tötung

    Frankfurt (Main) (ADN). Der 3. Kongreß der BRD-Schriftsteller hat den Strafvollzugsbehörden „fahrlässige Tötung" des in einem Gefängnis verstorbenen Holger Meins vorgeworfen, berichtet dpa. In einem am Sonntag in Frankfurt (Main) mit Mehrheit verabschiedeten Antrag an den Hauptvorstand der BRD-Gewerkschaft ...

  • UdSSR und Sri Lanka stärken den Friedenskampf fn Asien

    Moskau (ADN). „Gut* Aussichten auf •Ina weiter« fruchtbar« Entwicklung dar Beziehungen iwischan der Sowjetunion und Sri Lanka auf verschiedenen Gebieten" konstatiert das Kommunlqu« zum Abschluß das Besuchs von Ministerpräsidantln Slrimavo Bandaranalk« in d«r UdSSR. Beide Selten rufen zu noch größeren Anstrengungen im Friedenskampf in Asien auf ...

  • Imperialistische Pläne im indischen Ozean verurteilt

    Neu-Delhi (AON). Die Internationale Konferenz für die Beseitigung der ausländischen Militärstützpunkte im Indischen Ozean und für seine Umwandlung in eine Zone des Friedens wurde am Sonntag in Neu-Delhi beendet. Der Generalsekretär des Weltfriedensrates, Romesh Chandra, wertete das Treffen als Beitrag zur Festigung der „Einheit der antiimperialistischen Staaten und ihres Bündnisses mit der UdSSR und allen Ländern der sozialistischen Völkerfamilie" ...

  • Aufruf zum Zusammenschluß progressiver Kräfte Belgiens

    Brüssel (ADN-Korr.). Den Aufruf der Sozialistischen,, Partei Belgiens (PSB) zum Zusammenschluß aller progressiven Kräfte des Landes hat der PSB-Vorsltzende Andre Cools am Sonntagabend In seinem Schlußwort auf dem ideologischen Kongreß der PSB In Brüssel erneuert. Für die Linkskräfte Belgiens gelte es jetzt, ein gemeinsames Regierungsprogramm aller Gruppierungen zu vereinbaren, die für die Umgestaltung der Gesellschaft kämpfen wollen, betonte Cools ...

  • Was sonst noch passierte

    Koum das Verständnis der Stadtväter von Edmonton (Großbritannien) dürfte die Erklärung des 13jährlgen Jungen gefunden haben, der kürzlich telefonisch einen Bombenalarm auslöste und damit die Evakuierung von Geschäften sowl« die Lahmlegung des Verkehrs bewirkte. Er sagte nämlich, das alles habe «r nur getan, um sich vor einer zahnärztlichen Behandlung zu drücken ...

Seite 6
Seite 7
  • Der zwölfte Erfolg für polnische Boxer

    DDR-Staffel unterlag beim Landerkampf in Poznan 8:14

    Von unserem Sonderberichterstatter Hans A11 m e r t Auch nach dem 16. Boxvergleich gegen Polens Nationalmannschaft bleibt der 12:8-Erfolg der DDR- Staffel von 1088 in Berlin der einzige in der Statistik. Für Polens Boxer stehen nun zwölf Länderkampfiiege in der Bilanz, nachdem sie in Poznan mit 14:8 Punkten erfolgreich geblieben waren ...

  • Weltmeister werden die Gejagten sein

    Skisportsaison mit vielen Höhepunkten steht bevor

    Von Wolfgang Richter sind Kinder der Spartakiade. Und mit den Junioreneuropameistern Jürgen Eckstein (Sprunglauf) und Konrad Winkler (Nordische Kombination), den langlaufenden Frank Glöß und Frank Grüber oder Marion Büchner und Siegrid Opitz erhielten spartakiadeerprobte junge Wettkämpfer kürzlich ihre Berufungsurkunde für die Auswahlmannschaft der DDR ...

  • läßt hoffen

    Diese Leistung Von Max Schlosser

    hat zumindest 80 Minuten lang gezeigt, daß sie eine moderne Auswärts-Konzeption durchsetzen kann. Aus einer gut gestaffelten Abwehr, also praktisch aus der Konterstellung, erzielten wir Wirkung. Diese Partie unserer Mannschaft entsprach über weite Strecken meinen Vorstellungen. Bedauerlich, daß wir in der Schlußphase durch unkonzentrierte Spielweise unseren Vorsprung noch einbüßten ...

  • Bereits beachtliche Eisschnellauf-Sprints

    Unter den 250 Aktiven, die sich am Wochenende auf dem Eisschnellauf-Oval im Sportforum Hohenschönhausen um Berlins Titel in allen Altersklassen bewarben, beanspruchten die Zeiten der Elite erhöhtes Interesse. Durch die Teilnahme von Ute Dix und Juniorenweltmeister Manfred Winter (beide SC Karl- Marx-Stadt) kam bereits eine Art DDR-Bestenermittlung zustande ...

  • Gastgeberinnen brillierten mit schwierigen Übungen

    Mit einem deutlichen Vorsprung von fast vier Punkten behauptete sich in Kiew «Ine Auswahl der Ukrainischen SSR (143,20 Punkte) In einem Vergleichskampf in der Leistungsgymnastik gegen die DDR-Vertretung (139,40 Punkte). Im Kürmehrkampf mit den Geräten Ball, Band und Reifen beeindruckten die Gastgeberinnen, ...

  • Mädchen von Post Dresden beste Kunstschwimmerinnen

    Sie gewannen bei den DDR-Meisterschaften vier von fünf Titeln

    Vier der fünf bei den T>T>K- Kunstschwimmeisterschaften vergebenen Titel gewannen am Wochenende in der Magdeburger Elbeschwimmhalle die Mädchen von Post Dresden. Lediglich im Solowettbewerb bewies die Seriensiegerin der zurückliegenden Jahre, Christine Fickert aus Aschersleben, ihre ungebrochene Leistungsstärke mit einem siehe'' ren Sieg ...

  • 49 Sekunden Vorsprung für Crossmeister Günter Mosch

    Bernd Drogan auf Platz fünf dar beste Straßenfahrer

    Der 32jährige Günter Mosch (SG Dynamo Dresden Nord) verteidigte am Sonntag bei guten Witterungsbedingungen im Berliner Pionierpark „Ernst Thälmann" den DDR^VIeistertitel im Radsport-Cross erfolgreich. Er ist der erste Fahrer, der seit der Auftaktmeisterschaft 1953 (Sieger Schur) dreimal das Meistertrikot (1963, 1973 und 1974) erkämpfte ...

  • Telef oto: ZB/AFP

    auch diese beiden Konkurrenten klar zu distanzieren. Von den Mitgliedern der DDR- Spitzenklasse der Straßenfahrer belegte Bernd Drogan (SC Cottbus) als Bester den fünften Platz. Erfebnisse: Männer (21 km): 1. Mosch (Dynamo Dresden Nord) 1:00:35, 2. Hiekmann 49 s zurück, 3. Kickeritz (beide SC Dynamo Berlin) 1:21 min, 4 ...

  • Der SC Leipzig war erfolgreichster Klub

    Die in Leipzig ausgetragenen diesjährigen Jugendmeisterschaften des DDR-Fechtverbandes erbrachten in allen vier Disziplinen neue Meister. Erfolgreichster Klub war der SC Leipzig mit 28 Punkten (darunter zwei Meister) vor dem SC Dynamo Berlin mit 20 Punkten (ein Meister). Ergebnisse: Damen-Florett (66 Teilnehmerinnen): 1 ...

  • Zehnjährige Turneleven wußten zu gefallen

    Die besten zehnjährigen Turneleven der DDR trafen sich am Sonntag in Potsdam beim traditionellen Werner-Seelenbinder- Gedächtnisturnier. Mit großer Begeisterung und guten Leistungen absolvierten die rund 100 Mädchen und Jungen der Altersklasse 4 die vielfältigsten Übungen. Als Sieger gingen bei den Mannschaften die Mädchen und Jungen des Bezirks Dresden hervor ...

  • DDR-Eishockeymeister in der zweiten Runde

    Mit zwei Siegen über Tllburg Trappers erreichte DDR-Eishockeymeister Dynamo Weißwasser die zweite Runde im Europapokalwettbewerb. Nach dem 3:2 beim niederländischen Meister kam Dynamo Weißwasser am Sonntag vor heimischem Publikum zu einem klaren 14:2 (6:0, 4:1, 4:1)- Erfolg. Dynamo Weißwasser:. Fischer (ab 41 ...

  • FUSSBALL ,

    Ungarische Meisterschaft: Dozsa Ujpest-VTK Diosgyör 2:0, Spitze: 1. Ujpest 24:2 Punkte, 2. Honved Budapest 20:6, 3. Ferencvaros Budapest 19:7. EnfUsche Meisterschaft: FC Everton-FC Liverpool 0:0, Spitze: 1. Liverpool 22:12, 2. Ipswich Town 22:14. 3. Everton 24:14.

  • Tore • Punkte # Meter • Sekunde!

    HANDBALL

    Internationales Frauenturnier in Zagreb: 1. Jugoslawien 6:0 Punkte, 2. CSSR 4:2, 3. Däneriiark 2:4, 4. BRD 0:6. Europapokal, Frauen: ZSKA Sofia—Bayer Leverkusen 9:7 (8:3).

  • Alle Länderkämpfe

    Dle Boxnationalmannschaften der DDR und Polens standen sich bisher 16mal gegenüber. Die Punktzahlen der DDR sind in der Tabelle jeweils zuerst f enannt.

  • VOLLEYBALL

    Internationales Frauenturnier in Leipzig: 1. Polonia Swidnica 9:0 Sätze/6 Punkte, 2. SC Leipzig 6:5/5, 3. Mariza Plowdiw 3:7/4, 4. HSG DHfK 3:9/3.

Seite 8
  • Nachzutragen

    Meilenpost: In 4« Säkken verbargen sich fast 28 Millionen zurückgelegter Meilen Mit Schlägern und federleichten Bällen Von Wolfgang H • r r Zwei Tage war die neue Friedrich-Ludwig-Jahn-Sporthalle in Hoyerswerda Austragungsort internationaler Freundschaftsspiele der Jugend im Federball. Nun kann sich diese Sportart in keiner Weise mit- der Popularität des Fußballs messen ...

  • Mit Schlägern und federleichten Bällen Von Wolfgang H • r r

    Zwei Tage war die neue Friedrich-Ludwig-Jahn-Sporthalle in Hoyerswerda Austragungsort internationaler Freundschaftsspiele der Jugend im Federball. Nun kann sich diese Sportart in keiner Weise mit- der Popularität des Fußballs messen. In der DDR gibt es gegenwärtig erst etwa 14 500 Mitglieder des Federballverbandes, in Ungarn und in der CSSR, die mit ihren Jugendmannnschaften ebenfalls in Hoyerswerda vertreten waren, sind es noch weitaus weniger ...

  • Außer Konkurrenz — die „Tanzmeile"

    Beim stimmungsvollen Meilenabschlußball fotografierte Wolfgang Behrendt

    ■ Wer heute Meile sagt, meint kaum die Seemeile oder die englische Meile oder die Postmeile. Er denkt zwar auch an das Längenmaß, aber ebensosehr an das Mengenmaß. Denn bei der Aktion der Sportjournalisten „Eile mit Meile" wurde die Meilenskala um die Lauf-, Wander-, Schwimm-, Rad- umd Rudermeile erweitert, die seit April insgesamt 27 796 094- mal zurückgelegt worden sind ...

  • Querfeldein über Stock und Stein

    DDR-Meisterschaften in der Berliner Wuhlheide vor Hunderten Zuschauern

    Die Radrennen quer durch das Gelände — eben querfeldein — erfreuen sich in der wettkampfannen Zeit auch bei den Stra^ ßenfahrern großer Beliebtheit. Mit ihren vielseitigen Anforderungen schulen sie die Fähigkeiten, die einen guten Radsportler auszeichnen: Kondition, Zähigkeit, Spurtkraft, Willensstärke ...

Seite
Gemeinschaftsarbeit für rationellere Technologien Neue Generation numerischer Steuerungen für Weitaeugmaschinenaus Karl-Marx-Stadt Appell an Jugend der Welt Am Wochenende jede Stunde für Herbstarbeiten genutzt Politik der SEW dient arbeitenden Menschen Intensivierung — warum und wie Besuch stark beachtet Aktionen für europaische Sicherheit in London beraten Das Heer der Arbeitslosen vergrößert sich standig Die DDR-Boxstaffel konnte in Poznah nicht überzeugen Den Intensivierungsprozeß vertiefen — dieser Forderung kommen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen