17. Nov.

Ausgabe vom 15.11.1974

Seite 1
  • Sport Am Wochenende

    Proletarier aller Länder, vereinigt euch! -w1^^ yromanerauerLanaer, vereinigt euch,! ues Deutschi and N] ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIALISTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS A- und B-Ausgabe / Einzelpreis 15 Pf Berlin, Freitag, 15. November 1974 29. Jahrgang / Nr. 316 Jugoslawischer Beitrag mm Freundschaftsstern ...

  • Josip Broi Tito und Erich Honecker würdigten die große Bedeutung des Freundschaftsbesuches

    Jugoslawische Genossen gaben Essen zu Ehren der Gastgeber Josip Broz Tito: Von großem Nutzen für unsere Länder Erich Honecker: Neue Impulse für unsere Zusammenarbeit

    In seinem Toast sprach Genosse Tito von den vielen tiefen Eindrücken dieser Tage und erklärte: „Wir werden bestrebt «ein, wenn wir nach Hause kommen, unseren Völkern diese Eindrücke mitzuteilen. Ich glaube, mein Freund Honecker wird mit mir einverstanden sein, wenn ich sage, daß unsere Gespräche sowohl über die bilateralen als auch über die internationalen Probleme sehr gut verlaufen sind und ein großes Maß von Einverständnis gezeigt haben ...

  • Hochrufe out die Genossen aus der SFRJ

    Als sich die Kabinentür der rotweißen TU 134 öffnet, bringen Hunderte FDJler und Werktätige der Gastgeberstadt, die sich auf dem Flugfeld eingefunden haben, Hochrufe aus. Herzlich heißt Horst Schumann Josip Broz Tito, Jovanka Broz und Erich Honecker willkommen. Er begrüßt das Mitglied des Präsidiums ...

  • Aus dem Funken schlug überall die Flamme

    Aufmerksam folgen Josip Broz Tito, Jovanka Broz und die anderen Genossen den Erläuterungen von Dr. Rudolf Gehrke, Stadtrat für Kultur, über die Ausstellungsstücke dieses Museums, das vor 18 Jahren — im Mai 1956 — auf Beschluß des ZK der SED als erste Lenin-Gedenkstätte der DDR eröffnet wurde. Genosse Gehrke berichtet von den Forschungsarbeiten, die erst in den fünfziger Jahren Aufschluß darüber brachten, wo unter den Bedingungen der Konspiration die „Iskra" gedruckt worden war ...

  • Jugoslawischer Beitrag mm Freundschaftsstern

    am Beispiel von Zentralorganen zahlreicher Bruderparteien belegt. Da sind die Erstausgaben der tschechoslowakischen „Rüde Prävo" von 1920, der Jugoslawischen „Borba" von 1922 und der italienischen „Unltä" von 1924. Herzlich danken Josip Broz Tito und Erich Honecker für Faksimile-Drucke der „Iskra", die ihnen zum Abschied überreicht werden ...

  • Herzlicher Empfang für unsere jugoslawischen Gäste in Leipzig

    Josip Broz Tito und Erich Honecker besuchten die einstige Druckerei der Leninschen „Iskra" Zehntausende grüßten die Genossen während der Rundfahrt durch die Straßen der Messestadt Von unseren Berichterstattern Werner Micke und Dr. Claus D ü m d e

    Donnerstar vormittag, Lelpzlr-Schkeuältz. Der Flughafen vor den Toren der Messestadt ist festlich geschmückt. Zwischen den Staatsflaggen der SFRJ und der DDR weht die rote Fahne der Arbeiterklasse im kräftigen Herbstwind. Am Abfertigungsgebäude in serbokroatischer Sprache der Gruß „Herzlich willkommen, ...

Seite 2
  • Sozialistischer Wettbewerb fordert Produktivität und Schöpfertum

    Zweitägiger Erfahrungsaustausch über Anwendung der wissenschaftlichen Arbeitsorganisation Werner Krolikowski: Grundsätzliche Aufgaben bei der Verwirklichung der Parteitagsbeschlüsse

    Bernau (ND). Ein zweitäf Iger Erfahrungsaustausch über die Verwirklichung der wissenschaftlichen Arbeitsorgtnliatlon In den Betrieben der DDR besann am Donnerstag In der GewcrkichafUhochichule „Fritz Heckcrt" in Bernau. Mit herzlichem Beifall begrüßten die Konferenzteilnehmer Genossen Werner Krolikowiki, ...

  • Teilnahme der PLO an UNO- Vollversammlung begrüßt

    Berlin (ADN), Das Solldaritatskomltee der DDR, die Freundschaftsgesellsehaft DDR-Arabische Länder und der Friedensrat der DDR begrüßen In einer gemeinsamen Erklärung „die Teilnahme der PLO, des einzig rechtmäßigen Repräsentanten de» arabischen Volkes von Palästina, an der Palästinadebatte der XXIX, UNO-Vollversammlung", ...

  • Traditionen der Partei lebendig erhalten

    Die Straße des 18. Oktober gibt mit ihren Neubauten einen Eindruck, wie entsprechend den Beschlüssen, des VIII. Parteitages zielstrebig das Wohnungsbauprogramm verwirklicht wird. In den letzten drei Jahren haben sich für 120 000 Leipziger die Wohnverhältnisse verbessert, vor allem für Arbeiter- und kinderreiche Familien ...

  • Grüße an die Genossen in Jugoslawien

    Die erlebnisreichen Stunden in Leipzig klingen mit einer herzlichen Begegnung im Gästehaus des Ministerrates aus. Horst Schumann gibt während eines Essens zu Ehren der Gäste der Freude über den Besuch in diesem traditionsreichen Zentrum der Arbeiterbewegung Ausdruck. Mit Josip Broz Tito verbindet sich, so betont er, für die Werktätigen des Bezirks Leipzig der Name eines aufrechten Kämpfers gegen Faschismus und Krieg ...

  • Bilaterale Beziehungen mit Portugal werden entwickelt

    Gemeinsames Kommunique über Verhandlungen veröffentlicht

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Ministers für Außenhandel der DDR, Horst Solle, besuchte eine Regierungsdelegation Portugals vom 11. bis 14, November die* DDR. Sie wurde vom Staatssekretär für Außenhandel und Tourismus, Dr. Jose Vera Jardim, geleitet. Die Delegation der DDR bei den Verhandlungen führte der Staatssekretär Im Ministerium für Außenhandel, Dr ...

  • Informationstreffen mit Leitern von Presseagenturen

    Werner Lamberz sprach über Erfüllung der Parteitagsbeschlüsse

    Berlin (ADN). Zu einem freundschaftlichen Gespräch empfing Werner Lamberz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, am Donnerstag die gegenwärtig zu einer Tagung in Berlin wellenden Leiter der Nachrichten- und Presseagenturen sozialistischer Länder. Werner Lamberz informierte die Gäste über die Durchführung der Beschlüsse des VIII ...

  • Meinungsaustausch mit dänischem Außenminister

    Kopenhagen (ADN). Über einen Besuch des stellvertretenden DDR-Außenministers Kurt Nier in Kopenhagen wurde folgende Mitteilung veröffentlicht: Der Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der Deutschen Demokratischen Republik Kurt Nier weilte auf Einladung des Staatssekretärs im dänischen Außenministerium, Ejgil Jörgensen, und des Leiters des Politischen Bereichs, Otto Boren, am 13 ...

  • Unser Herz schlägt für die tapferen Frauen in Chile

    Verstärkte Solidaritätsaktionen für die eingekerkerten Patrioten

    Berlin (ND ADN). Werktätige der DDR bekunden in diesen Tagen erneut ihre Verbundenheit mit den aufrechten Patrioten Chiles. In Betrieben und LPG, in Städten und Dörfern begannen Arbeiterinnen, Bäuerinnen, Mitglieder des DFD und viele andere Frauen Unterschriftensammlungen, die der verstärkten Solidarität mit dem chilenischen Volk gewidmet sind ...

  • Hohe Forschungsergebnisse zum Nutzen der Werktätigen

    Halle (ND), Von Rektor Prof. Dr. Eberhard Poppe und Parteisekretär Dr. Helga Heerdegen auf das herzlichste begrüßt, traf sich am Donnerstag Werner Felfe, Kandidat des Politbüros des ZK der SED und 1, Sekretär der Bezirksleitung Halle, mit 30 führenden Wissenschaftlern der Martin-Luther- Universität Halle-Wittenberg ...

  • Gratulation zum Jahrestag der Jugendweiheausschüsse

    Berlin (ND). Herzliche Glückwünsche und den Dank für die aktive Mitwirkung bei der sozialistischen Erziehung der jungen Generation überbrachten am Donnerstag in Berlin Abordnungen von Parteien, Massenorganisationen und Institutionen den Mitarbeitern des Zentralen Ausschusses für Jugendweihe, Zu den ersten Gratulanten am 20 ...

  • SED-Delegation nach Finnland gereist

    Zur Teilnahme am Parteitag der Sozialistischen Arbeiterpartei Finnlands reiste am Donnerstag eine Delegation des ZK der SED unter Leitung von Prof. Helena Berg, Mitglied des ZK, nach Helsinki, Gespräch über Beiiehunaen mit den Schriftstellern Portugals Die Aufnahme enger freundschaftlicher Beziehungen ...

  • Herzliche Unterredung über Fragen des Binnenhandels

    Berlin (ADN). Der Minister für Han- Sel der UdSSR, A. I. Strujew, Mitglied des ZK der KPdSU, wurde am Donnerstag von Werner Jarowinsky, Kandidat des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der SED, zu einem Gespräch über beiderseitig interessierende Fragen empfangen. Gegenstand der in herzlicher Atmosphäre geführten Unterredung war die weitere Vertiefung und Entwicklung der Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Binnenhandels beider Länder ...

  • Glückwunschleiegramm an Premierminister Tunesiens

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Horst Sindermann, übermittelte dem Premierminister der Republik Tunesien, Hedi Nouira, anläßlich dessen erneuter Berufung in diese Funktion ein Glückwunschtelegramm. Aus gleichem Anlaß beglückwünschte Außenminister Otto Winzer seinen tunesischen Amtskollegen, Habib Chatti ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Herzlicher Empfang f Ur die jugoslawischen Gäste in Leipzig

    (Fortsetzung von Seite 1)

    vielen Sehenswürdigkeiten vorbei — zunächst am Völkerschlachtdenkmal, dem markanten Wahrzeichen Leipzigs, und am Messegelände.

Seite 3
  • Manifestation der festen Verbundenheit

    Lieber Genosse Tito! Ihr Aufenthalt in unserer Republik wurde zu einer überzeugenden Manifestation der festen Verbundenheit und engen Zusammenarbeit zwischen unseren beiden Parteien, Staaten und Völkern. Die hinter uns liegenden Gespräche werden dem weiteren Ausbau der freundschaftlichen und brüderlichen Beziehungen zwischen unseren Parteien, Ländern und Völkern neue, starke Impulse verleihen ...

  • Vielfaltige enge Zusammenarbeit

    Jugoslawische Presse zum Besuch von Präsident Josip Broz Tito in unserer Republik BORBA

    „Die Herzlichkeit und Wärme, mit der Genosse Tito in Marzahn von den Arbeitern empfangen wurde, sind keine Überraschung, da sie wissen, daß der jugoslawische Staatsmann in seiner Jugend die gleiche Arbeit verrichtet hat, mit der sie sich heute befassen", betont „Borba", Organ des Sozialistischen Bundes der Werktätigen ...

  • Wir sahen hier sehr große Errungenschaften

    Ich möchte der Bevölkerung von Berlin, die uns so herzlich empfangen hat, meinen tiefen Dank ausdrücken. Diesen Dank teilen auch meine Gattin und meine Mitarbeiter. Selbstverständlich haben wir viele tiefe Eindrücke und wir werden bestrebt sein, wenn wir nach Hause kommen, unseren Völkern diese Eindrücke mitzuteilen ...

  • Die DDR ist Freund und Kampfgenosse der SFRJ

    Es ist mir ein aufrichtiges Bedürfnis, lieber Genosse Tito, die heutige Gelegenheit zu nutzen, um mich für die von Ihnen ausgesprochene hohe Wertschätzung unserer Erfolge, für die Würdigung der Mitarbeit der DDR in der internationalen Arena recht herzlich zu bedanken. Nehmen Sie bitte die feste Überzeugung mit nach Hause, daß die Völker Jugoslawiens in der Deutschen Demokratischen Republik einen brüderlichen Freund und entschlossenen Kampfgenossen besitzen ...

  • rw**m!7fK ■^^fW77«¥W157F,w51 Toast von Erich Honecker während des festlichen Abendessens

    Lieber Freund und Genosse Josip Broz Tito! Liebe Genossin Jovanka Broz! Liebe jugoslawische Genossinnen und Genossen! Liebe Genossen und Freunde! Ereignisreiche Tage haben wir zusammen mit lieben Gästen verbracht, und wir denken, daß wir eine ausgiebige Arbeit geleistet haben. Der offizielle Freundschaftsbesuch ...

  • Unser Besuch von großem Nutzen für beide Lander Toast von Josip Broz Tito während des festlichen Abendessens

    Lieber Genosse Honecker, Liebe Genossin Honecker. Liebe Genossen und Freunde! Morgen verlassen wir Ihr schönes Land, tief beeindruckt von dem, was wir hier gesehen und erlebt haben. Unser Besuch hier war sehr kurz, aber reich an Erlebnissen, die wir hatten. In jeder Hinsicht sind wir sehr beeindruckt von dem Empfang, den man uns hier bereitet hat ...

  • Freundschaft bewahren und weiter gestalten

    An uns liegt es jetzt, diese Freundschaft zu bewahren und weiter zu gestalten, denn wir sind zwei sozialistische Länder. Wir schreiten in Richtung des Sozialismus und Kommunismus fort, und die Generationen, die nach uns kommen, haben ein Recht, das von uns zu erwarten. Zum Schluß gestatten Sie mir, daß ich unseren lieben Genossen Honecker und seine Gattin einlade, nach Jugoslawien zu kommen ...

  • Wir freuen uns mit Ihnen über Ihre Erfolge

    Mit regem Interesse halben wir Ihre Ausführungen darüber aufgenommen, wie die Völker Jugoslawiens die vom X. Kongreß des "Bundes der Kommunisten gestellten innen- und außenpolitischen Ziele verwirklichen. Mit Recht können Sie stolz auf die Erfolge bei der wirtschaftlichen Entwicklung des Landes sein, ebenso wie auf die bedeutenden Wandlungen auf den Gebieten der Wissenschaft, des Bildungswesens und der Kultur, die das Antlitz des heutigen sozialistischen Jugoslawiens prägen ...

  • VECERNJE NOVOSTI

    Der Korrespondent von „Vecernje Novosti" betont: „Der Empfang, den die ersten Persönlichkeiten der DDR und Bürger ihrer Hauptstadt Präsident Tito bereiteten, übersteigt in seiner Spontanität und seiner Unmittelbarkeit weit den Rahmen der üblichen Höflichkeit in der Gastfreundschaft. Tito wurde hier mit jener außerordentlichen Hochachtung empfangen, die seine Persönlichkeit bei der Führung und den Bürgern dieses Landes genießt ...

  • POLITIKA

    Die Tageszeitung „Politlka" gibt aus der Tischrede Josip Broz Titos vom Dienstag die Bekräftigung wieder, daß die Sicherheit in Europa allumfassend und unteilbar sein und in enger Verbindung zur Lage im Mittelmeerraum gesehen werden muß. Die Ausführungen Erich Honeckert überschreibt das Blatt mit dessen Feststellung, daß für den weiteren erfolgreichen Aufbau des Soziallsmus vor allem der Frieden benötigt wird ...

  • IIpeAceAHiiK Thto cpAaiHO y bepviiHy

    A

    Epiuc Xoh*k*p, Buau m<no+ u gpylu pyitoboguoutt H4P fo<UJra.<u yloe*ob*wicy pj*lau,njy na atpogfotty. — Buuu xtu+g* Ipmlfana aofpmb+OM> ioeOU gym StDAUHCKUX V4llua Unter Schlagzeilen wie „Präsident Tito in Berlin herzlich empfangen" berichtet die jugoslawische Zeltung „Borbo" ausführlich ...

  • DNEVNIK

    Die in Novi Sad erscheinende Zeltung „Dnevnlk" schreibt: „Für die Arbeiter in der DDR ist Josip Broz Tito eine Persönlichkeit, die im Kampf gegen den Faschismus eine große Rolle gespielt hat und heute ein Symbol des Friedens und der Zusammenarbeit in der Welt darstellt."

  • POLITIKA EKSPRES

    Jugoslawien und die DDR „sind in ihrer Außenpolitik entschieden auf den Frieden, die Sicherheit und Zusammenarbeit orientiert, In dem Bewußtsein, daß sie nur in ein'er friedlichen Entwicklung der Welt und Europas ihren weiteren Fortschritt sichern können".

Seite 4
  • „Phile" wurde nie müde, wenn es zu überzeugen galt

    Am 16. November wäre Genosse Dr. Philipp Schaeffer, Mitglied der Schulze-Boysen/Harnack-Organisation, 80 Jahre alt geworden

    Am 16. November 1974 würde Genosse Dr. Philipp Schaeffer sein 80. Lebensjahr vollendet haben. Wir müssen „würde" schreiben, denn das Leben des Sinologen Dr. Philipp Schaeffer, des Genossen „Phile", Mitarbeiter der illegalen Bezirksleitung Berlin-Brandenburg der KPD, wurde am 13. Mai 1943 in Berlin Plötzensee von den Faschisten gewaltsam beendet ...

  • Solidarität mit dem kämpfenden Volk Chiles

    Den Rundgang eröffnet eine Abteilung, die der Solidarität mit dem kämpfenden chilenischen Volk gewidmet ist. Eine Wand mit zum Teil hervorragenden Plakaten dokumentiert den Einsatz der Rostocker Gebrauchsgrafiker. Auch im Bereich der sogenannten freien Grafik, die zu Recht breiten Raum einnimmt, gibt es eine Reihe eindringlicher Blätter zum Chile-Thema ...

  • Ein Stelldichein der Musikhochschulen

    Ein anregender internationaler Leistungsvergleich fand in der jugoslawischen Hafenstadt Rovinj statt

    Zum vierten Male hatte Radio Televizija Zagreb Lehrkräfte und Studierende der europäischen Konservatorien, Musikakademien und -hochschulen in die idyllisch gelegene jugoslawische Hafenstadt Rovinj an der Adria eingeladen, um in mehreren Konzertveranstaltungen künstlerisch hervorragend befähigte Studierende einem internationalen Publikum vorzustellen ...

  • Millionen sehen sowjetische Filme

    Die Begegnung mit sowjetischer Filmkunst Ist seit dem Jahre 1945 fester1 Bestandteil unseres kulturellen Lebens. Ober das Kino und zunehmend auch über das Fernsehen der DDR hat der sowjetische Film In unserem Lande aktiv an der revolutionären Veränderung der Gesellschaft teilgenommen. Das IM. Festival des sowjetischen Kino- und Fernsehfilms in der DDR, dessen erster Teil vor einigen Tagen zu Ende ging, hat einen erfolgreichen Verlauf genommen ...

  • Malerei mit vielfältigen Ausdrucksweisen

    Hohe Malkultur und intensive psychische Ausleuchtung zeichnen Otto Niemeyer-Holsteins „Porträt Leiter" aus. Malerisch dichter wurde Tom Beyers Handschrift in den Porträts „Horst Bastian" und „Otto Niemeyer-Holstein", während sein Gruppenbild „Meine Freunde aus Moskau" stellenweise etwas zu ornamental-bunt wirkt ...

  • Unser Leben

    im Spiegel der Kunst besehen Ausstellung bildender Künstler des Bezirkes Rostock

    Kunst kann ein Spiegel sein, keiner, der nur die Oberfläche vor uns hinstellt, keiner, der unsere Vorstellung von uns und der Welt einfach bestätigt, Ein Gemälde, eine Plastik, eine Zeichnung vermag zu zeigen, was hinter der Oberfläche ist, kann uns widerlegen, fragen, zu Entdeckungen führen und mit all dem erfreuen ...

  • Erfahrungsaustausch über das kulturelle Leben auf dem Lande

    Berlin (ND). Zu einem Erfahrungsaustausch über die Entwicklung der volkskünstlerischen Arbeit auf dem Lande hatte das Ministerium für Kultur am Mittwoch nach Berlin eingeladen. An Beispielen aus ihrer praktischen Arbeit legten die Beratungsteilnehmer die 'besonderen Probleme bei der Herausbildung eines ...

  • Ästhetische Gestaltung unserer gesamten Umwelt

    Aus wieviel verschiedenen Blickwinkeln die Rostocker Künstler im Spiegel ihrer Werke auch unser Leben gestalten mögen, sie sind ihm zugewandt als Beteiligte. Ihre Bilanz, die weniger aus der Fülle wählen kann, weist insgesamt einen weiteren Schritt nach vorn aus. Das trifft auch für die angewandte Kunst zu ...

  • Kulturnotizen

    DELEGATION. Der ägyptische Kulturminister Youissef el Sebai empfing am Dienstag in Kairo eine Delegation des Ministeriums für Kultur der DDR zu einem Erfahrungsaustausch über Formen und Methoden der kulturellen Massenarbeit. URAUFFÜHRUNG. Das Sinfonieorchester Suhl brachte Siegfried Geisslers „Doppelkonzert für Violoncello, Mezzosopran und Orchester" zur Uraufführung ...

  • Stomatologische Fortbildung

    Halle (ADN). Die fünften Fortbildungstage der iStomatologischen Gesellschaft der DDR begannen am Donnerstag an der Martin-Luther-Unlversltät Halle-Wittenberg. An den bis Sonntag währenden Kolloquien nehmen auch Fachkollegen aus der CSSR teil. Auf dem Programm stehen u. a. Vorträge über den Wirkungsmechanismus und therapeutischen Stellenwert von Medikamenten für die Wurzelkanalbehandlung ...

  • Neues aus der Wissenschaft Historikersymposium in Sofia

    Sofia (ADN-Korr.). Ein gemeinsames Symposium von Historikern Bulgariens und der DDR hat am Mittwoch in der bulgarischen Bezirksstadt Gabrowo begonnen. Es befaßt sich mit dem Einfluß des deutschen Imperialismus in Bulgarien im 19. und 20. Jahrhundert und ist dem 30. Jahrestag der sozialistischen Revolution in Bulgarien und dem 25 ...

  • Studenten schrieben Chronik

    Leipzig (ND). Als ersten Schritt für eine zu erarbeitende Geschichte der FDJ an der Karl-Marx-Universität ■ Leipzig legten jetzt '24 Historikerstudenten des zweiten Studienjahres eine Chronik vor. Sie enthält aufschlußreiche Fakten und Ereignisse aus der Arbeit der studentischen Jugend an der Leipziger Bildungsstätte Im Zeitraum von 1945 bis zur Gegenwart ...

  • Konferenz zur Erziehung

    Jena (ND). „Erziehung durch die Arbeiterklasse, Ergebnisse und Probleme" - zu diesem Thema wurde am Mittwoch an der Universität Jena eine zweitägige Konferenz der Sektion Erziehungswissenschaft eröffnet, auf der theoretische Positionen und Forschungsergebnisse zur erzieherischen Einflußnahme auf die Schuljugend vorgetragen werden ...

  • Das Staatsopernballett beendete SFRJ-Gastspiel

    Belgrad (ADN-Korr.). Mit zwei Vorstellungen am Dienstag und Mittwoch in der jugoslawischen Hauptstadt beendete das Ballettensemble der Berliner Staatsoper ein mehrtägiges Gastspiel In der SFRJ. Die Tänzerinnen und Tänzer waren zuvor mit großem Erfolg in Nis, Krusevac und Novi Sad vor ausverkauften Häusern aufgetreten ...

Seite 5
  • Großer Anspruch an die staatliche Leitung

    Aus dem Referat von Horst Rademacher, Staatssekretär für Arbeit und Löhne

    Horst Rademacher bezeichnete die Steigerung der Effektivität der gesellschaftlichen Arbeit als Schlüssel zur weiteren Verbesserung des materiellen und kulturellen Lebensniveaus. Damit sei auch die klare Orientierung für die wissenschaftliche Arbeitsorganisation (WAO) und damit für den Erfahrungsaustausch gegeben, in spürbarem Umfang bei der Intensivierung der Produktion eine größere Breite zu erreichen ...

  • Gute Beispiele auf alle Betriebe übertragen

    Aus dem Referat von Horst Heintze, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des FDGB-Bundesvorstandes

    Horst Heintze bezeichnete das tägliche Bemühen um die wissenschaftliche Arbeitsorganisation als ein Grundanliegen gewerkschaftlicher Interessenvertretung bei der Verwirklichung der vom VIII. Parteitag der SED beschlossenen Hauptaufgabe. Der Redner führte eine Reihe überzeugender Beispiele dafür an, wie ...

  • Für die Hauptaufgabe

    der vom VIII. Parteitag beschlossenen Hauptaufgabe vollbracht worden ist. Mit vollem Recht können wir sagen, daß sich mit der Durchführung der Beschlüsse des VIII. Parteitages der sozialistische Charakter der Arbeit immer stärker ausprägt, so wie dies der entwickelten sozialistischen Gesellschaft entspricht ...

  • Noch große Reserven

    Für die weitere erfolgreiche Durchführung den Wirtschaftspolitik des VIII. Parteitages ist und bleibt die sozialistische Intensivierung der Hauptweg zu höherer Effektivität. Damit ist auch die wissenschaftliche Arbeitsorganisation mit allem Nachdruck und in größerer Breite auf die Tagesordnung gesetzt ...

  • Nach zwei Figuren begann das Rechnen

    Nach der zweiten Pflichtfigur der Eiskunstlaufdamen beim „Pokal der Blauen Schwerter" in Karl-Marx-Stadt setzte das große Rechnen ein. An der Spitze schien sich eine Überraschung anzubahnen, und als schließlich nach der dritten Figur die Reihenfolge feststand, rangierte nicht Weltmeisterin Christine Errath an der Spitze, sondern Marion Weber ...

  • Boxer Polens und der DDR bestreiten 16. Vergleich

    In Poxnari großes Interesse für den Länderkampf am Sonntag

    Von Wlodzimiarz Golebiewski, Sportredäkteur d«r „Trybuna Ludu" Mit großem Interesse erwarten die Boxanhänger von Poznan am Sonntag den Länderkampf Polen gegen DDR. Es ist bereits die 16. Begegnung zwischen den Boxsportlern beider Länder. Bisher konnte die polnische Staffel bei drei Unentschieden und einer Niederlage elfmal als Sieger den Ring verlassen ...

  • Intensivierung zu hoher Effektivität

    Aus der Rede von Werner Krolikowski, Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der SED

    Die Entschließung des VIII. Parteitages weist uns darauf hin, daß die rationelle Nutzung des gesellschaftlichen Arbeitsvermögens bei gleichzeitiger Verbesserung der Arbeitsbedingungen die verstärkte Anwendung der wissenschaftlichen Arbeitsorganisation erfordert. Damit wurde - ausgehend von den Erfahrungen ...

  • Meilen-Aktivisten auf dem Tanzparkett

    Auf dem Tanzparkett wurde gestern abend die letzte Meile des Jahrgangs 1974 zurückgelegt. Das war gleichzeitig Finale der großen Sportjournalisten-Aktion „Eile mit Meile" zum 25. Geburtstag der DDR. Fast 28 Millionen Meilen waren zwischen dem 20. April und dem 7. Oktober dieses Jahres zurückgelegt worden, ...

  • TISCHTENNIS

    Europaliga: 1. Ungarn 4 : 0 Punkte, 2.-3. CSSR und UdSSR je 4 : 2, 4.-S. BRD, Schweden, Jugoslawien je 2 : 2^ 7.-8. Frankreich, Großbritannien Je 0 :4. Sechs DDR-Aktive mit der Meisterin Susanne Ebert (SC Chemie Halle) bestreiten am Wochenende in Kiew einen internationalen Vergleich in der Leistungsgymnastik gegen die Auswahl der Ukrainischen SSR ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden FUSSBALL

    UEFA-Pokal: FC Antwerpen—Ajax Amsterdam 2:1 (erstes Spiel 0:1). - Ajax trifft im Achtelfinale auf Juventus Turin. Länderspiele: In Prag: CSSR—Polen 2:2 (0:1), Torfolge: 0:1 Gadocha (30.), 0:2 Szarmach (53.), 1:2 Svehlik (61.), 2:2 Masny (74., Foulstrafstoß). — In Bern: Schweiz-Portugal 3:0 (2:0). - In Istanbul: Türkei-Österreich 0:1 (0:1) ...

  • Sport am Wochenende

    FUSSBALL: EM-Splel Frankreich-DDR In Paris (Sbd. 20,30 Uhr); Nachwuchs-Länderspiel (EM) DDR-Fronkrelch In Erfurt (Sbd. 14 Uhr) - Punktspiele der Liga (Sbd. 14 Uhr). HANDBALL; Länderspiel Island gegen DDR In Reykjavik (Stg.). EISKUNSTLAUF: „Pokal der Blauen Schwerter" 'In Karl-Marx- Stadt (bis Sbd.). - Schaulaufen In Dresden und Karl-Marx-Stadt (Stg ...

  • „Verjüngungskur für Lushnikl-Sportstadt

    Die Moskauer Sportstadt Lushnlkl wird bis zu den Olympischen Sommerspielen 1980 umfassend rekonstruiert und modernisiert. Neue Sportanlagen werden gebaut, bestehende Wettkampflcomplexe erhalten eine „Olympia-Verjünfungskur". Denn die Hauptereignisse der Spiele von 1980 In Moskau werden »Ich - wie der Direktor des Zentralen Lenin-Stadions kürzlich In einem Interview mit der „Moskowskaja Prawda" unterstrich — In dem Sportzentrum an den Leninbergen konzentrieren ...

  • Mit Europameister Förster

    Der DBV der DDR hat für die Länderkämpfe In Poznan und Opole 13 Aktive nominiert. Für den offiziellen Vergleich am Sonntag ist vom Halbfllegen- bis Schwergewicht folgendes Aufgebot vorgesehen: Geilich (ASK Frankfurt), Gertenbach, Rocke (beide TSC Berlin), Förster (Wismut Gera), Radowski (ASK), Bachfeld (SC Traktor Schwerin), Spilskl (SC Dynamo Berlin), Werner (Gera), Wlttenburg )SC Dynamo), Sachse (SC Chemie Halle), Fanghanel (Gera) ...

  • EISHOCKEY

    „I8westlja"-Preli: Zweites Spiel In Prag: CSSR-Schweden 2:4 (0:0, 1:3, 1:1). Tags zuvor 4:2 für die CSSR. Junioren-Länderspiel in Prerov: CSSR-Schweden 6:2 (2:0, 3:1, 1:1). Juniorenturnier der Freundschaft in Gdansk: Stadtauswahl Gdansk gegen DDR-Auswahl 4:2 (0:0, 1:0, 3:2), CSSR-Ungarn 10:0 (3:0, 3:0, 4:1), CSSR-Rumänlen 11:1 (4:0, 5:0, 2:1), Polen-Bulgarien 5:6 (1:4, 2:0, 2:2) ...

  • HANDBALL

    Europapokal Manner, Achtelfinale: Ftmlelkafelag Hafnarf jördar (Island) gegen Otmar St. Gallen (Schweiz) 19 :14 (12:5). Europapokal Frauen, erste Runde: Vester Oslo-Vasas Budapest 9 :10 (5 : 6).

  • VOLLEYBALL

    Studententurnier in Prag: DDR gegen Rumänien 3 :0, UdSSR gegen Bulgarien 3 :0, Polen-CSSR-Junion ren 3 : 2, CSSR-Unsarn 3 :0.

Seite 6
  • Schnellere Ernte bei Investitionen

    Zeitgewinn durch Konzentration auf Schlüsselobjekte in Volkspolen

    Von unserem Warschauer Korrespondenten Arthur B o e c k In der Volksrepublik Polen wird die vom VI. Parteitag der PVAP beschlossene Hauptaufgabe erfolgreich verwirklicht. Dies ist überall im Lande zu beobachten. An einem besseren und reicheren Warenangebot; an der wachsenden Zahl der Wohnungen, an der Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen in den Betrieben, den Städten und Gemeinden oder an den höheren Ausgaben für Bildung, Kultur und Sozialwesen ...

  • Angriff auf FKP

    — ein Bumerang

    Von Gerhard Leo, Paris In Frankreich verschärft sich gegenwärtig außerordentlich die anUkommunistische Kampagne, die, von konservativen und reaktionären Politikern geführt, gegen die Französische Kommunistische Partei gerichtet ist. Dafür gibt es mehrere Gründe' Unsere Bruderpartei hat mit ihrem XXI ...

  • Japan: Gemeinsame Front der Opposition gegen Tanaka

    Regierungsumbildung bietet keine Rettung vor Krisenwogen

    Von unserem Korrespondenten Otto Mann, Tokio Die heftige innenpolitische Krise in Japan, in deren Zentrum gegenwärtig das Kabinett und die Person des Ministerpräsidenten Kakuei Tanaka stehen, hält auch nach der Kabinettsumbildung zu Beginn dieser Woche an. Erstmals seit langem haben sich alle vier japanischen ...

  • Quito wurde zum Begräbnis der alten OAS des Pentagons

    Auch in Lateinamerika entsteht ein neues Kräfteverhältnis

    von Lothar K i 11 m e r Vom 8. bis 12. November tagte in Ekuadors Hauptstadt Quito die 15. Konsultativkonferenz der Außenminister der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS). Im Mittelpunkt stand der Antrag Kostarikas, Kolumbiens und Venezuelas, die von der 9. Konferenz am 26. Juli 1964 in Washington gegen das sozialistische Kuba verhängten politischen und wirtschaftlichen Sanktionen aufzuheben ...

  • Neu-Delhi: Imperialistische Stützpunktpolitik am Pranger

    Internationale Konferenz berät über Frieden und Sicherheit

    Von unserem Südasien-Korrespondenten Gerd P r o k o t Als „eine der wichtigsten und weitreichendsten Aktionen, die die Weltfriedens- und Solidaritätsbewegung je eingeleitet hat", wertete der Generalsekretär des Weltfriedensrates, Rornesh Chandra, die internationale Konferenz zum Indischen Ozean, die am Donnerstagabend in Neu-Delhi ihre Arbeit aufnahm ...

  • Portugal in diesen Tagen

    Materialien vom VII. Außerordentlichen Parteitag der Portugiesischen Kommunistischen Partei enthält eine Broschüre des Dietz Verlages Berlin, die in Kürze erscheint. Sie gibt die Rede des Generalsekretärs der PKP, Alvaro Cunhal, die Proklamation des Parteitages und das Schlußwort des Genossen Cunhal wieder ...

Seite 7
  • Energische Proteste gegen Berufsverbote

    Sondergesetz liegt heute dem Bundestag vor

    Bonn (ADN-Korr.). Die Protestbewegung gegen ein Sondergesetz über Berufsverbote für Demokraten im öffentlichen Dienst der BRD hat sich am Donnerstag weiter verstärkt. Einen Tag vor der ersten Lesung des Gesetzentwurfes im Bundestag appellierten auf dem Bonner Münsterplatz Vertreter der Initiative „Weg mit den Berufsverboten" und der DFL) an die Bevölkerung, sich der Forderung nach ersatzloser Streichung des Ministerpräsidentenerlasses über die Berufsverbote anzuschließen ...

  • Rede Yasser Arafats vor der UNO stark beachtet

    Palästinadebatte der Vollversammlung inzwischen fortgesetzt

    New York (ADN-Korr.). In der UNO- Vollversammlung, die am Donnerstag in New York die Palästinadebatte fortsetzte, hat die Rede des Vorsitzenden des Exekutivkomitees der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO), Yasser Arafat, lebhaftes Interesse gefunden. Der PLO-Vorsitzende war In seinen Ausführungen — wie in einem Teil der Auflage berichtet — von den In den verfangenen Jahrzehnten eingetretenen (rundlegenden Veränderungen des internationalen Kräfteverhältnisses ausgegangen ...

  • Theoretische Konferenz in Sofia abgeschlossen

    Erfahrungsaustausch verlief im Geiste des Marxismus-Leninismus

    Sofia (ADN-Korr.). Eine dreitägige Internationale theoretische Konferenz über Probleme der sozialistischen Demokratie ist am Donnerstag in Sofia zu Ende gegangen. Abschließend wurde eine Pressemitteilung veröffentlicht, sie hat folgenden Wortlaut: Vom 12. bis 14. November fand in Sofia eine internationale theoretische Konferenz zum Thema „Gegenwärtige Probleme der sozialistischen Demokratie und Perspektiven ihrer Entwicklung" statt ...

  • Linksunion weiter starken

    Georges Marchais zu den Diversionsmanövern der Großbourgeoisie

    Von unserem Korrespondenten Gerhard Leo Paris. Die in den letzten Taten verschärfte antikommunistische Hetze in Frankreich bezeichnete Generalsekretär Georges Marchals am Donnerstag auf einer Tagung des Zentralkomitees der FKP als ein gegen die Kräfte der Linksunion gerichtetes Diversionsmanöver. „Die ...

  • In Griechenland geht es jetzt um demokratische Verhältnisse

    Florakis sprach auf Massenkundgebung der Vereinigten Linken

    Athen (ADN-Korr. ND). In Griechenland komme es gegenwärtig darauf an, wirkliche demokratische Verhältnisse zu schaffen. Dai erklärte der Ente Sekretär dei ZK der KPG, Harllaoi Floraldi, am Mittwochabend auf einer WahlkuncU gebung der Vereinigten Linken, Die Kundgebung, zu der steh — wie In einem Teil ...

  • BRD-Behörden deckten bei Typhusepidemie Konzerne

    Information der Bevölkerung durch Ämter völlig unzureichend

    Bonn (ADN). Zur Typhus-Katastrophe in der BRD, die durch verseuchten Kartoffelsalat verursacht wurde, schreibt die Wochenzeitung „Vorwärts": „Es dauerte viele Tage, bis offiziell das bestätigt wurde, was die Journalisten inzwischen schon selbst wußten: Der Salat kam von der Firma Grenz in Neuhofen bei Ludwigshafen ...

  • Neues Arbeitsprogramm in Genf

    Koordinationsausschuß tagte / Appell: Offene Fragen zügig regeln

    Genf (ADN-Korr.). Der Koordinationsausschuß, das höchste Gremium der zweiten Phase der europäischen Sicherheitskonferenz, trat am Donnerstag In Genf erneut zu einer Sitzung zusammen, Er beschloß das von einer Gruppe neutraler Staaten vorbereitete Arbeltsprogramm für die Periode vom 18, November bis zum ...

  • Kurz berichtet

    Tagesumschlagsrekord Warschau. Mit 80 616 Tonnen haben die Gdansk»r Hafenarbeiter am Mittwoch Ihren bisherigen Tagesumschlagsrekord vom 13, September um 10 000 Tonnen übertroffen, 11 000 Neuaufnahmen Buenos Aires. Die Kommunistische Partei Argentiniens hat Ihre Massenbails welter verbreitert. In den ersten zehn Monaten des Jahres wurden über 11 000 Werktätige In die Reihen der Partei aufgenommen ...

  • Justizorgane unternahmen nichts zur Rettung von Meins

    Hamburg (ADN). Die zweite Obduktion der Leiche von Holger Melns hat ergeben, daß der Häftling bei seinem Tod „hochgradig abgemagert" war, Da« geht aui dem Gutachten des Gerichtsmedizinischen Instituts in Hamburg hervor, Wie Rechtsanwalt Kurt Grönewold am Donnerstag außerdem mitteilte, sind laut Gutachten keine Spuren vorausgegangener Injektlons- oder Infuslonibehandlungen zu erkennen gewesen ...

  • WRDJ-Tagung setzte Arbeit in Kommissionen fort

    Warna (ND-Korr.). Nach Abschluß der Diskussion über die Arbeit des Bundes und die bevorstehenden Aufgaben setzte die IX.Generalversammlung des WBDJ am Donnerstag ihre Beratungen in 12 Kommissionen fort. In diesen Kommissionen werden jetzt u. a. ein Aktionsprogramm, eine Generalresolution und ein Appell an die Weltjugend erarbeitet ...

  • Bonn bereitet Boden vor

    TASS: Weitere Beschneidung demokratischer Rechte geplant

    Moskau (ADN). Die sowjetische Nachrichtenagentur TASS beschäftigt sich in einer Korrespondenz aus Bonn mit dem Sondergesetz über Berufsverbote. Der Entwurf dazu geh« auf den sogenannten Radikalenerlaß zurück, der, wie die Tatsachen beweisen, als politische Waffe zur Jagd auf Kommunisten und andere fortschrittliche BRD-Kräfte benutzt wird ...

  • Antifaschisten stellten Strafantrag gegen Neonazis

    Hamburg (ADN). Gegen die Veranstalter der am vergangenen Sonntag unter den Augen der Polizei im Hamburger „Haus des Sports" abgehaltenen neonazistischen Kundgebung hat die „Vereinigte Arbeitsgemeinschaft der Naziverfolgten" (VAN) in Hamburg Strafanzeige erstattet. Gleichzeitig wurde ein^ Dienstaufsichtsbeschwerde gegen die verantwortlichen Polizeibeamten erhoben ...

  • Feuerüberfall von Israel forderte zehn Todesopfer

    Beirut/Tel Aviv (ADN/ND). Bei einem Artillerieüberfall der israelischen Aggressoren auf die südlibanesische Stadt Nabatiya wurden in der Nacht zum Donnerstag zehn Einwohner getötet und eine Reihe weiterer verletzt. Der Korrespondent der schwedischen Zeitung „Dagens Nyheter" berichtete am Donnerstag aus Libanon, Tel Aviv benutze bei seinen Überfällen auf palästinensische Flüchtlingslager und zivile Objekte Munition, die durch die Genfer Konvention geächtet ist ...

  • 85. Geburtstag Nehrus wurde in Indien begangen

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). 2000 Rosenstöcke pflanzten Delhier Schulkinder gemeinsam, mit Präsident Fakhruddln All Ahmed und Ministerpräsidentin Indira Gandhi zu Ehren des 85. Geburtstages von Jawaharlal Nehm, der am Donnerstag in ganz Indien begangen wurde. Der Geburtstag des großen Sohnes des indischen Volkes ist zugleich der Indische Kindertag, der mit ...

  • Ezekiel Papaioannou: Zypern braucht wirksame Garantien

    Nikosia (ADN-Korr.). Der Generalsekretär der Fortschrittspartei des werktätigen Volkes Zyperns (AKEL), Ezekiel Papaioannou, hat die Forderung nach wirksamen internationalen Garantien für die Unabhängigkeit Zyperns sowie den sowjetischen Vorschlag für die Einberufung einer internationalen Zypernkonferenz nachdrücklich bekräftigt ...

  • Abschluß der Vorbereitungen für SFRJ-Jugendkongreß

    Belgrad (ADN-Korr.). Die Vorbereitungen zum 0. Jugendkongreß in der SFRJ sind mit einer Sitzung des Vorbereitungsausschusses abgeschlossen, worden, An dem Kongreß, der vom 21. bis 23. November In Belgrad stattfindet, werden etwa 1000 Delegierte und mehrere hundert Gäste teilnehmen. Der Kongreß wird über ...

  • Waffenruhe ständig verletzt

    Hanoi/Saigon (ADN). 6350mal hat das Saigoner Regime in der ersten Novemberdekade die mit dem Pariser Friedensabkommen verfügte Waffenruhe in Südvietnam gebrochen, gab das RSV- Außenmlnisterium bekannt. Dazu gehörten rund 500 Bodenoperationen gegen befreites Gebiet, mehr als 5000 „Befriedungsaktionen" sowie über 400 Bombenangriffe oder Aufklärungsflüge ...

  • Weitere Vollsitzung bei den Verhandlungen in Wien

    Wien (ADN-Korr.). Eine weitere Vollsitzung bei den Wiener Verhandlungen über eine Reduzierung von Streitkräften und Rüstungen in Mitteleuropa fand am Donnerstag statt. Sprecher waren der ungarische Delegationsleiter, Botschafter Janos Petran, und der belgische Delegationsleiter, Botschafter Jan Andreansen ...

  • Was sonst noch passierte

    „Kürzer geht's nicht" - unter dieser Überschrift veröffentlichte eine schwedisch«) Zel. tung ihren Bericht über die „Sonnenaktivität" In den letzten Wochen: Ganze 33 Stunden Sonnenschein erlebttn die Schweden Im Oktober - gegenüber einem seit Jahren ermittelten Durchschnitt von 103 Stunden, Auch der ...

  • Pjotr Demitschew zum UdSSR-Kulturminister ernannt

    Moskau (ADN). Pjotr Demitschew, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdSU, ist zum Minister für Kultur der UdSSR ernannt worden.

Seite 8
  • Neue Wabenplatte hat sich bewährt

    Im komplexen Wohnungsbau ist es wie in einer guten Familie. Wenn alle mit zupacken und ihre Pflichten kennen, dann „flutscht" die Arbeit noch mal so gut. Der VEB Mechanisierung in unserem Kombinat bemüht sich, ein gutes „Familienmitglied" zu sein. Ihm obliegt der gesamte Transport im WBK, die Instandhaltung sämtlicher Baumaschinen, das Verlegen der Baustraßen, der Gleisbau sowie die Montage bzw ...

  • Vorhaben im Wettbewerb um eine schöne Hauptstadt

    Ausschüsse der Nationalen Front erarbeiten Programme

    In den über 500 Wohnbezirken der Hauptstadt gibt es zahlreiche neue Initiativen im „Mach mit!"- Wettbewerb zur Vorbereitung des 30. Jahrestages der Befreiung. Vorrangig werden dabei die Vorhaben des 74er Planes verwirklicht. Das Wettbewerbsprogramm des Wohnbezirksausschusses 38 von Mitte sieht die Werterhaltung der in seinem Bereich gelegenen, Kindereinrichtungen durch die Initiative der Bürger vor ...

  • Aus kleinen Gärten hohe Ernteerträge

    753 Tonnen Obst und 465 Tonnen Gemüse abgeliefert

    Die Ernte ist eingebracht. Berliner Kleingärtner, Siedler und Kleintierzüchter haben begonnen, ihre Gärten und Anlagen winterfest zu machen. Bei den Wahlen, die in der Zeit von November bis März in den 467 Sparten des Verbandes stattfinden, können die 65 400 Mitglieder eine gute Bilanz ziehen. Bis zum 25 ...

  • Sonntag, Babylon: Volkskunsttreff

    Sie kennen das sicher: Da wird ein Brigadefest vorbereitet, ein Betrieb oder eine Schule beschließen die kulturelle Ausgestaltung einer Feier. Das Nachdenken um ein geeignetes Programm beginnt. Meist folgt das Suchen nach Texten, Liedern, Kapellen - oder auch Künstlern. Nicht jeder hat das Glück, im eigenen Betrieb Singegruppe, Kabarett, Chor oder eine Tanzgruppe zu haben, um einen niveauvollen Abend zu gestalten ...

  • Beimler-Wettkämpfe der Friedrichshainer Jugend

    Festlicher Start zur Wehrsportaktion im Kino „Kosmos"

    Zur feierlichen Eröffnung der diesjährigen Hans-Beimler-Wettkämpfe waren am Donnerstagvormittag vor dem Kino „Kosmos" Fanfarenzüge der FDJ aus dem Stadtbezirk Friedrichshain angetreten. Den weiten Innenraum des Filmtheaters schmückten Fahnen der Arbeiterklasse, des sozialistischen Jugendverbandes und unserer Republik ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im 75. Lebensjahr starb am 28. Oktober unsere Genossin Martha F e y h aus der WPO 058. Seit 1924 Mitglied unserer Partei, wurde sie mit der Ehrennadel des ZK für 50jährige treue Parteiarbeit ausgezeichnet. Urnenfeier: 19. November, 11 Uhr, Krematorium Baumschulenweg. Kreisleitung Treptow Am 19. Oktober starb im Alter von 78 Jahren Genosse Bruno Werner aus der WPO 25/26 ...

  • Würdigung der Arbeit im polnischen Kulturzentrum

    Im polnischen Informations- und Kulturzentrum Berlin wurde am Donnerstag der bisherige Direktor, Tadeusz Sznurkowski, durch den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der VR Polen in der DDR, Marian Dmochowski, verabschiedet. Gleichzeitig stellte er den neuen Direktor des Hauses, Jan Czajka, vor und führte ihn in sein Amt ein ...

  • 50 000. Besucher der DDR-Ausstellung

    In der neuen standigen Ausstellung des Museums für Deutsche Geschichte mit dem Titel „Sozialistisches Vaterland DDR" wurde am Donnerstag als 50 000. Besucher Oberschwester Erika Raschke aus der Medizinischen Poliklinik der Charite begrüßt. Der amtierende Direktor des Hauses, Dr. Raimund Wagner, überreichte ihr Blumen und eine Erinnerungsplakette des Museums aus Meißener Porzellan ...

  • Schwimmsportfest mit interessantem Programm

    Zum 1. Schwimmsportfest der Jugend in Prenzlauer Berg laden der Rat des Stadtbezirkes sowie die Kreisvorstände des FDGB und des DTSB am 8. Dezember ins Stadtbad Prenzlauer Berg, Oderberger Straße, ein. Von 9 bis 12 Uhr können Jugendliche aus Betrieben, Berufsschulen, Jugendklubs und anderen Einrichtungen im Alter von 14 bis 26 Jahren an Staffel- und Einzelwettbewerben teilnehmen ...

  • Traditionszimmer zeigen das revolutionäre Erbe

    Mit der Pflege des revolutionären Erbes der Arbeiterbewegung in Betrieben der Hauptstadt machten sich am Donnerstag Vertreter der SED-Bezirksleitung und der SED-Kreisleitung Treptow bei Besuchen in Traditionszimmern in den VEB Berlin-Chemie, Berliner Metallhütten- und Halbzeugwerke und Elektro- Apparate-Werke vertraut ...

  • Die kurze Nachricht

    KUNSTWERKE. Die Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin verwaltet gegenwärtig rund 1800 Gemälde und 1750 Bildwerke des 19. und 20. Jahrhunderts. SCHULSPEISUNG. 65,8 Prozent der Schüler dm Stadtbezirk Mitte nehmen an der Schulspeisung teil. Die TrinkmHchversorgung nehmen 53,4 Prozent der Mädchen und Jungen in Anspruch ...

  • Mitteilung der Partei

    Zyklus IV - Sozialistische Kulturpolitik. Die nächste Veranstaltung findet am Montag, dem 18. November, 15 Uhr, in der Bildungsstätte der Bezirksleitung 108 Berlin, Französische Straße 35, statt. Thema: Arbeiterklasse und Kultur im Sozialismus. Es spricht: Genosse Dr. Helmut Hanke, Institut für Gesellschaftswissenschaften beiim ZK der SED ...

  • daritätsbasar im Postamt 2

    Foto: Hohlfeld

Seite
Sport Am Wochenende Josip Broi Tito und Erich Honecker würdigten die große Bedeutung des Freundschaftsbesuches Hochrufe out die Genossen aus der SFRJ Aus dem Funken schlug überall die Flamme Jugoslawischer Beitrag mm Freundschaftsstern Herzlicher Empfang für unsere jugoslawischen Gäste in Leipzig
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen