16. Jul.

Ausgabe vom 03.11.1974

Seite 1
  • Festveranstaltung

    Proletarier aller Ländervereinigt euch! ^w^^ yroieianerauerLanaer,vereinigt euch! u es Deutschland Ni ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIAIISTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS 29. Jahrgang / Nr. 304 Berlin, Sonntag, 3. November 1974 B-Ausgabe / Einzelpreis 15 Pf In dieser Ausgabe 3: Bürgerinitiative erschließt viele wertvolle Reserven Seite 4: Filme, die zur Anteilnahme herausfordern Seite Seite 5: Pionieraktion ...

  • Plantreue im Mittelpunkt des Erfahrungsaustausches

    Mit 130 Kreisdelegiertenkonferenzen des FDGB werden die Gewericschaftswahleri fortgesetzt Herbert Warnke in Dessau: Notwendig ist ein hoher Zuwachs der Arb tsproduktivität

    Dessau. Ein angeregter Erfahrungsaustausch über die besten Methoden im sozialistischen Wettbewerb und ein interessantes gewerkschaftliches Leben war in Dessau die FDGB-Kreisdelegiertenkonferenz im Klubhaus der Waggonbauer. Im Rechenschaftsbericht konnte Otto Gildner, Kreisvorsitzender des FDGß,. darauf ...

  • Alexej Kossygin hielt in Frunse bedeutsame Rede

    Orden der Oktoberrevolution für Kirgisische SSR zum 50. Jahrestag

    Frunse (ADN/ND). Auf einer Festveranstaltung im Leninpalast von Frunse, die am Sonnabend aus Anlaß des 50. Jahrestages der Kirgisischen Sozialistischen Sowjetrepublik und der Kommunistischen Partei Kirgisiens stattfand, sprach das Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Vorsitzende des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygin ...

  • Kapitalismus in der Krise

    In den täglichen Nachrichten aus den kapitalistischen Ländern ist in letzter Zeit ununterbrochen die Rede von Betriebsstillegungen, Entlassungen, Kurzarbeit, Konkursen, Preissteigerungen, Streiks. Öas Gesamtbild ist düster. Die Prognosen für die nächste Zeit sind noch düsterer. Das Bild wird zunächst einmal bestimmt durch das dunkle Gewölk einer zyklischen Krise, wie sie den Kapitalismus seit anderthalb Jahrhunderten periodisch heimsucht ...

  • DVRA-Präsident empfing leiter der DDR-Delegation

    Algier (ADN-Korr.). Der Vorsitzende des algerischen Revolutionsrates und des Ministerrates, Houari Boumediene, empfing am Freitag in der algerischen Hauptstadt den Leiter der Partei- und Regierungsdelegation der DDR zu den Feierlichkeiten anläßlich des algerischen Nationalfeiertages, Alfred Neumann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerates, zu einer Unterredung ...

  • Freundschaftliche Begegnung mit Yasser Arafat

    Alper (ADN-Korr.). Das Mitglied des Politbüros des ZK der SED Alfred Neumann, Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, der die Parteiund Regierungsdelegation der DDR zum algerischen Nationalfeiertag leitet, hatte am späten Freitagabend in der algerischen Hauptstadt eine freundschaftliche Begegnung mit dem Vorsitzenden des Exekutivkomitees der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO), Yasser Arafat ...

  • Gemeinsame Arbeitsberatung wurde erfolgreich beendet

    Bernau (ND). Am Sonnabend wurde die gemeinsame Arbeitsberatung des Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer in der DDR und des Zentralrates der FDJ abgeschlossen, die der Vermittlung der Lehren des antifaschistischen Widerstandskampfes an die junge Generation gewidmet war. Im Schlußwort würdigte Prof ...

  • Automatische Station Luna 23 auf Umlaufbahn um den Mond

    Moskau« (ADN). Die am 28. Oktober in der Sowjetunion gestartete automatische Station Luna 23 ist am Sonnabend auf eine Mondumlaufbahn gebracht worden. Die maximale Flughöhe über dem Mond beträgt 104 Kilometer, die minimale 94 Kilometer. Die Bahnneigung zum Mondäquator beträgt 138 Grad und die Umlaufzeit eine Stunde und 57 Minuten ...

  • Viertelfinale im FDGB-Pokal ohne den 1. FC Magdeburg

    • FUSSBALL: Durch eine O:1-Nieder1oge auf eigenem Platz gegen Dynamo Dresden schied der Meister 1. FC Magdeburg im Achtelfinale um den FDGB-Pokal aus. Das Viertelfinale erreichten außer Dresden: Stahl Riesa, FC Hansa Rostock, FC Carl Zeiss Jena, Sachsenring Zwickau, 1. FC Lok Leipzig, Wismut Aue und Vorwärts Stralsund ...

Seite 2
  • Kulturnotizen

    Neues Deutschland / 3. November 1974 / Seite 2 NACHRICHTEN UND KORRESPONDENZEN Rückkehr nach Berlin Berlin (ADN). Die von Alfred Neumann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, geleitete Partei- und Regierungsdelegation der DDR, die in Algier an den Feierlichkeiten zum 20 ...

  • Kommentare und Meinungen

    Nächster Winter kommt bestimmt

    ND-Bezirkskorrespondenten hielten an Brennpunkten des Verkehrs, in Braunkohlengruben und auf Baustellen eine Umfrage zum Abschluß der Woche der Winterbereitschaft. Fazit: Es gibt in allen Betrieben Winterfahrpläne, exakte Programme, nach denen auch bei extremen Minusgraden lind bei anhaltenden Schneefällen eine maximale Produktion gewährleistet werden soll ...

  • Über Vielfalt der Traditionspflege

    Arbeitskreise der Widerstandskämpfer und der FDJ erbrachten zahlreiche nützliche Ergebnisse

    Am zweiten abschließenden Tag der Beratung zwischen dem Komitee der Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR und dem Zentralrat der FDJ in der Jugendhochschule am Bogensee erbrachten die Aussprachen in den Arbeitskreisen viele nutzvolle Anregungen. Nachdem am Vortag bereits acht Spre- ,cher in der Debatte des Plenums aufgetreten waren, kamen in den vier Arbeitskreisen insgesamt 51 Redner zu Worte ...

  • Rode- und Köpflader für Schichteinsatz ausgerüstet

    Zusätzliche Transportmittel zur Belieferung der Zuckerfabriken

    Berlin (ND). Auch am Sonnabend fielen im gesamten Gebiet der Republik Niederschläge. Bei erschwerten Bedingungen konnten die Herbstarbeiten vielfach nur stundenweise fortgesetzt werden. Im Tagesyerlauf ging die Niederschlagstätigkeit im Südwesten und in den Nordbezirken etwas zurück. Dadurch ist für Sonntag wieder eine leichte Verbesserung der Erntesituation zu erwarten ...

  • Gedenken an der Grabstatte von Rudolf Breitscheid

    Kampfmeeting mit Soldaten der Nationalen Volksarmee

    Potsdam (ADN). Des 100. Geburtstages Rudolf Breitscheids gedachten am Sonnabend Bürger des Bezirkes Potsdam an der Grabstätte des unvergessenen Kämpfers für Frieden und Fortschritt auf dem Südwest-Friedhof in Stahnsdorf. Im Auftrage des Zentralkomitees der SED legten die Mitglieder des ZK Werner Wittig, 1 ...

  • ZK-Delegation beendete Aufenthalt

    Werner Lamberz zu abschließendem Gespräch bei Antonio Perez

    Havanna (ADN-Korr.). Nach ihrem einw och igen Aufenthalt in Kuba hatte die Delegation des ZK der SED unter Leitung von Werner Lamberz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, am Freitag ein abschließendes Gespräch mit einer Delegation des ZK der KP Kubas unter Leitung von Antonio Perez, Mitglied des Sekretariats des ZK ...

  • CSSR-Delegation studierte die Arbeit der ABI-Organe in der DDR

    Die Delegation des Ausschusses für Volkskontrolle der CSSR unter Leitung •des Ministers und Vorsitzenden des Ausschusses für Volkskontrolle der Slowakischen Sozialistischen Republik, Dr. Jan Pasko, trat am Sonnabend die Heimreise an. Sie wurde vom Vorsitzenden des Komitees der Arbeiter-und- Bauern-lnspektion, Minister Heinz Matthes, in Anwesenheit leitender Mitarbeiter des Komitees der ABI sowie der Botschaft der CSSR in der DDR herzlich verabschiedet ...

  • Gäste aus Burma weilten an der DDR-Staatsgrenze

    Berlin (ADN). Die auf Einladuhg des Zentralkomitees der SED in der Republik weilende Delegation der Burmesischen Sozialistischen Programm-Partei besuchte zu Beginn einer Stadtrundfahrt durch die DDR-Hauptstadt am Sonnabendvormittag die Staatsgrenze der DDR am Brandenburger Tor. Die Delegation unter Leitung ...

  • DVRA-Präsident empfing Leiter der DDR-Delegation

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Karl-Erich Müller, das die Sehnsucht der einfachen Menschen Algeriens nach Frieden, Freiheit und Glück darstellt, sowie eine in Leder gebundene Mappe mit Dokumenten über die Solidaritätsaktionen des Volkes der DDR während des algerischen Befreiungskampfes. Im Verlaufe des Gesprächs fand ein Meinungsaustausch über Fragen der weiteren Entwicklung der freundschaftlichen Beziehungen und der Zusammenarbeit zwischen beiden Staaten statt ...

  • Rückkehr nach Berlin

    Berlin (ADN). Die von Alfred Neumann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, geleitete Partei- und Regierungsdelegation der DDR, die in Algier an den Feierlichkeiten zum 20. Jahrestag des Beginns des i bewaffneten Befreiungskampfes des algerischen Volkes teilgenommen hatte, ist am Samstag in die DDR-Hauptstadt zurückgekehrt ...

  • Warenaustauschprotokoll DDR-Albanien unterzeichnet

    Berlin (ADN). Das Protokoll über den gegenseitigen Warenaustausch im Jahre 1975 zwischen der DDR und der Volksrepublik Albanien wurde auf der Grundlage des langfristigen Handelsabkommens am Sonnabend in Berlin vom Stellvertreter des Ministers für Außenhandel der DDR Dr. Gerd Mönckemeyer und vom Stellvertreter des Ministers für Handel der VR Albanien, Vasil Kati, ...

  • Bedeutende Abkommen mit Norwegen in Oslo paraphiert

    Oslo (ADN/Korr.). Die DDR und Norwegen haben am Freitag in Oslo zwei bedeutende Abkommen paraphiert. Die vor wenigen Taigen eingeleiteten Verhandlungen über ein Straßenverkehrsabkommen wurden erfolgreich abgeschlossen. Für die DDR paraphierte die Übereinkunft der Stellvertreter des Ministers für Verkehrswesen Dr ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Kurt Goldstein

    Herzlichst gratuliert das ZK der SED dem Intendanten der »Stimme der DDR", Genossen Kurt Goldstein, zum 60. Geburtstag. Unerschütterliche Liebe und Treue zur Arbeiterklasse und ihrer marxistisch-leninistischen Partei zeichnen ihn aus. In harten Klassenschlachten erprobt, so u. a. c*U Funktionär des Kommunistischen ...

  • Solidarisch mit dem Kampf der arabischen Völker

    Berlin (ADN). Anläßlich des am Sonnabend begangenen Internationalen Tages der Solidarität mit den Opfern der israelischen Aggression hat die Freundschaftsgesellschaft DDR—Arabische Länder in einer Erklärung die Verbundenheit mit dem gerechten Kampf der arabischen Völker unterstrichen. Dieser Kampf diene der Herstellung eines dauerhaften Friedens im Nahen Osten und der Gewährleistung' der legitimen nationalen Rechte des arabischen Volkes von PaläsHha ...

  • Glückwünsche zum Jahrestag der Republik Panama

    Berlin (ADN). Zum Jahrestag der Gründung der Republik Panama übermittelte der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Horst Sindermann, Brigadegeneral Omar Torrijos Herrera ein in herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschtelegramm. Darin versicherte er dem panamaischen Volk auch weiterhin Unterstützung im gerechten Kampf um die Erlangung der vollen Souveränität über das gesamte nationale Territorium ...

  • FESTVERANSTALTUNG

    des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik aus Anlafi d*s 57. Jahrestages der ' Grollen Sozialistischen Oktoberrevolution am Mittwoch, dem 6. November 1974, 17.00 Uhr, in der Deutschen Staatsoper Berlin Die Festrede ...

  • Kooperation mit der MYR auf Gebieten des Bergbaus

    Der Stellvertreter des. Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Dr. Hans Reichelt empfing in Berlin das Mitglied des ZK der MRVP und Minister für Brennstoffe, Energiewirtschaft und Geologie der MVR, Mjatawyn Pelsche, zu einem Gespräch. Beraten wurde über die Ergebnisse und die weitere Entwicklung der Zusammenarbeit auf dem Gebiet des1 Bergbaus und der Geologie ...

Seite 3
  • Nachbarkreise sind Partner

    Karl-Marx-SUdt. Über die Bezirksgrenzen hinweg verstärken die benachbarten Kreise Döbeln und Hainichen die Zusammenarbeit auf kommunalem Gebiet. Grundlage dafür ist ein Vertrag zwischen den Volksvertretungen, der gemeinsame Maßnahmen zur Verbesserung der Lebensverhältnisse zum Inhalt hat. Gegenwärtig tauschen z ...

  • Wieviel Stunden stecken in der Industrieproduktion?

    Untersuchung des Arbeitszeitaufwandes hilft intensivieren

    In jeder Arbeitsstunde stellt unsere Industrie heute Erzeugnisse her, deren Wertumfang der Jahresproduktion eines mittleren Maschinenbaubetriebes entspricht.' An jedem Tag dieses Jahres entstehen für 55 Millionen Mark mehr Waren als an einem Arbeitstag des Jahres 1973. 40 Millionen davon sind die Frucht steigender Produktivität ...

  • Studienkabinett zu den Erfahrungen der Sowjets

    Volksvertreter lernen die Tätigkeit der Deputierten kennen

    Karl-Marx-Stadt äst in diesen Tagen das Reiseziel für viele Abgeordnete und Ratsmitglieder aus den Kreisen. Städten und Gemeinden des Bezirkes, und zwar das kürzlich an der Betriebsakademie des Rates des Bezirkes eingerichtete Kabinett zum Studium der Arbeit der Sowjets und ihrer Organe. Dieses Kabinett, übrigens das erste seiner Art in einem Bezirk der DDR, wurde gemeinsam mit der Akademie für Staats- und Rechtswissenschaften gestaltet ...

  • Di» Wohnverhältnis** bleiben erstes Anliegen

    Die 14 293 Einwohner zählende Stadt Bergen auf Rügen ist die nördlichste Kreisstadt der Republik. Vor kurzem wurde sie ausgezeichnet, weil ihre Bürger beispielhafte Erfolge im „Mach mit!"-Wettbewerb, vor allem beim Umund' Ausbau und bei der Modernisierung von Wohnungen aufzuweisen haben. Über 40 Familien erhielten in Bergen 1974 ein schöneres Zuhause ...

  • Bürgerinitiative erschließt viele wertvolle Reserven Weitere Vorhaben im „Mach mit!"-Wettbewerb zur Erfüllung der 74er Planaufgaben

    Di* Initiativ« von Millionen Bürgern in Städten und Gemeinden ist gegenwärtig darauf gerichtet, im »Mach mitl"- Wettbewerb vielfältige örtliche Reserven zu erschließen und auch auf diese Weise zur Erfüllung der 74er Planaufgaben beizutragen. Gleichzeitig beraten Volksvertreter und Mitglieder von Ausschüssen der Nationalen Front in Betrieben und Wohngebieten die Vorhaben für 1975 mit dem Blick auf den 30 ...

  • Notiert in Städten und Gemeinden

    Heft 21/1974 erschienen

    Der Leitartikel „Hohe Leistungen in Forschung und Technik für die Intensivierung" von Herrmann Pöschel, Mitglied des ZK der SED und Leiter der Abteilung Forschung und technische Entwicklung beim ZK, orientiert die Parteiorganisationen auf wichtige Probleme des Kampfes um die Erfüllung des Planes 1974 und den Übergang in das Planjahr 1975 ...

  • Höhe der Altersrente

    Wirken sich der Lohn oder das Gehalt berufstätiger Altersnentner auf die Höhe der Rente nachteilig aus? Ernst Schabemann. Wisrnar Die Rentenordnung, (GB1. Teil I Nr. 22) enthält keinerlei Einschränkung des Rentenanspruchs oder der Höhe der Rente für solche Bürger, die nach Erreichen des Rentenalters weiter arbeiten oder erneut eine Tätigkeit aufnehmen ...

  • Bibliothek für Abgeordnete

    Leipzig, im Rathaus des Leipziger Stadtbezirkes Südost wurde ein Informationsraum für Abgeordnete eingerichtet, in dem eine Handbibliothek mit wichtigen Nachschlagewerken und den aktuellen Beschlüssen der Volksvertretung und des Rates ausliegen. Außerdem werden hier regelmäßig. Konsultationen mit Ratsmitgliedern und Mitarbeitern der Fachabteilungen stattfinden ...

  • Fahrpreisermäßigung

    Khnderreiche 'Familien brauchen, wie uns bekannt ist, bei Fahrten mit der Eisenbahn nur zwei Drittel «tes üblichen Fahrpreises zu zahlen, wenn 'mindestens drei Personen beteiligt sind. Gilt das auch, wenn statt der Eltern eine andere Begleitperson drei Krnder einer Fdmilie unter 14 Jahren begleitet? ...

Seite 4
  • Alltagsbeschreibung und symbolische Szene

    Michalkow-Kontschalowskis „Romanze für Verliebte" ist gerade in dieser Hinsicht ein besonders interessanter Film. Der Regisseur, der mit der klaren und strengen Arbeit „Der erste Lehrer" nach Aitmatow begann, dessen „Onkel Wanja" feines Gefühl für psychologische Entwicklungen bewies, durchbricht mit der „Romanze" die bisher für ihn charakteristische stilistische Ausgeglichenheit ...

  • Funktion als Kriterium realistischer Literatur

    • Gegen die überkommene geistige und sprachliche Verwahrlosung stellte er die auch heute aktuelle Tradition des aufklärerischen „schöpferischen Sprachgedankens, des dialektischen historischen Denkens". Gegen die mythische Stimmung forderte er die geschichtliche Gesinnung, gegen die Afterweisheit die Kenntnisnahme, gegen die angelesene Empfindung das begründete Urteil ...

  • Themen unseres Alltags fotografisch gestaltet

    Ausstellung in den Staatlichen Museen Meiningen

    Fernstudenten der Abteilung Fotografie an den, Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig stellen zur Zeit in den Meininger Staatlichen Museen Arbeiten aus. „Kontakte" nennen sie diese Schau. Anklingen soll damit wohl schon im Motto, wie sie verbunden sind mit der Vielfalt des sozialistischen Lebens, daß sie ihre fotografischen Arbeiten verstanden wissen wollen als Aussagen über ihre Beziehungen zu den Menschen, zu allen Bereichen unserer Gesellschaft ...

  • Solidarität der Tat

    „Die Solidarität geht weiter. Die Solidarität wird breiter!" Dieses Lied gehört nicht nur zum Standardrepertoire der meisten Singegruppen. Solidarität ist zur Herzenssache der Volkskünstler geworden. In ihren Liedern und Gedichten, Gemälden und Filmen, in Programmen und Veranstaltungen findet das vielfältigen künstlerischen Ausdruck ...

  • Literaturkritiker von bedeutendem Rang

    dert, „ein neues deutsches Kulturleben zu begründen". Rilla erfüllte diese Forderung durch seinen Beitrag zur Überwindung jenes „Vakuums", das „der Ungeist und Widergeist der zwölf Jahre" hinterlassen hatte. Johannes R. Becher hatte damals gesagt, daß die „Politik'.' die Literatur „verschlingt", wenn nicht „die Literatur selbst auf eine eigentümliche und selbständige Art politisch wird" ...

  • Parabelhafte Geschichte über Gut und Böse

    Okejew erzählt edne parabelhafte Geschichte über Gut und Böse. Dem Zerfall der moralischen Bindungen stellt er die hoffnungsvolle, unschuldige Gedankenwelt ednes Kindes gegenüber. In der Freundschaft des kleinen Jungen zu einem Wolf versinnbildldcht sich das Verhältnis von Gut und Böse noch einmal. Für mich werden allerdings die menschlichen Probleme zu sehr auf das Tier bezogen ...

  • Humanistische Identität von Sache und Sprache

    Was Rilla in seiner Becher-Studie über das „Amt des Dichters" formulierte, das galt uneingeschränkt für das eigene Tun des Kritikers: Auch dieser „verwaltete" dde Kritik als „einen öffentlichen Auftrag". Auch das kritische Amt suchte zur Sprache zu bringen, „was im Prozeß des neu sich gestaltenden Lebens der Artikulation bedarf" ...

  • herausfordern

    Zum Programm des III. Festivals des sowjetischen Kino- und Fernsehfilms in unserer Republik ♦

    Fast alle wichtigen Kinofilme des diesjährigen Festivals des sowjetischen Films sind Gegenwartsfilme. Sie suchen ein unbedingtes und leidenschaftliches Gespräch mit dem Publikum über entscheidende Fragen unseres Lebens. Die Hauptgestalten der Filme sind Arbeiter, Schüler, Ingenieure, Kolchosbauern. Was ...

  • Kulturnotizcn

    SCHOLOCHOW. Aus Anlaß des 70. Geburtstages des sowjetischen Schriftstellers wird die Leipziger Karl-Marx-Univeraität 1975 an der Sektion Kulturwissenschaften und Germanistik das II. Internationale Scholochow-Symposium „Michail Scholochow und der weltliterarische Prozeß" veranstalten. GASTSPIELREISE. Eine mehrwöchige Gastspielreise durch die Koreanische Volksdemokratische Republik begannen Mitglieder des Kammerorchesters der Staatskapelle Weimar und des Balletts des Nationaltheaters Weimar ...

  • Politik und Kritik waren für ihn unteilbar

    Rilla folgte dem Aufruf der KPD vom Juni 1945, wonach nicht nur die Trümmer „der zerstörten Städte, auch der reaktionäre Schutt der Vergangenheit" hinwegzuräumen waren. Er eröffnete eine streitbare Auseinander- • Setzung, die sich nicht auf die versteckte Apologie der braunen Barbarei beschränkte. Er focht zurück bis in die preußisch-deutsche Geschichte, gegen die geistigen Wegbereiter der nationalen Katastrophe ...

  • Elfenbeinarbeiten der Ermitage im Berliner Kunstgewerbemuseum

    Berlin (ADN). Eine Ausstellung „Westeuropäische Elfenbeinarbeiten vom 11. bis 19. Jahrhundert" aus dem Besitz der Staatlichen Leningrader Ermitage ist seit Freitag im Berliner Kunstgewerbemuseum im Schloß Köpenick zu sehen. Die Kollektion umfaßt 137 der kostbarsten Elfenbeinarbeiten aus dem reichen, 600 Stükke umfassenden Sammlungsbestand der Ermitage ...

  • Großkundgebung zu den „Kulturtagen 74"

    Westberlin (ADN). Mitreißender Höhepunkt der „Kulturtage 74" in Westberlin war eine Großveranstaltung in der „Neuen Welt" am Freitagabend. Rund 3000 Westberliner waren der Einladung des „Ständigen Komitees Kulturtage — Progressive Kunst Westberlin e. V." gefolgt, um ihre Verbundenheit mit dem Bemühen der mehr als 300 Berufs- und Laienkünstler um eine wirksame, klassenbewußte Kunst zu bekunden ...

  • Auszeichnung mit der Becher-Medaille in Gold

    Berlin (ADN). Das Präsidium des Kulturbundes der DDR verlieh am Freitag für hervorragende kulturpolitische Verdienste die Johannes-R.-Becher-Medaille in Gold. Ausgezeichnet wurden der Pianist und Dozent an der Humboldt-Universität Berlin Prof. Wilhelm Gonnermann, der Lehrer Ludwig Schödel aus Neuruppin und das Theater der Werktätigen in Jüterbog, das in diesen Tagen auf 25jähriges erfolgreiches Wirken zurückblickt ...

  • DDR-Theaterplakate in Yokohama gezeigt

    Yokohama (ADN-Korr.). DDR- Theaterplakate werden seit Freitag in der japanischen Hafenstadt Yokohama gezeigt. Zur Eröffnung der Ausstellung, die unter dem Motto „Auf den Spuren Bert Brechts" zusammengestellt wurde, waren der Oberbürgermeister der Stadt, Ichlo Asukata, der Botschafter der DDR'in Japan, Horst Brie, sowie zahlreiche Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens erschienen ...

Seite 5
  • Gemeinsam mit vielen Paten

    Die Oberschule „Ernst Thälmann" in Sangerhausen Ist mit ihren .rund 130 Jahren die älteste Schule unserer Stadt. Pädagogen und Elternvertreter stehen mitunter vor Aufgaben, die nicht immer leicht und mühelos zu lösen »ind. Ich denke da vor allem an die materiellen Bedingungen und mannigfaltigen Erziehungsprobleme ...

  • Bummelanten auf der Spur

    Seitens der Patenbrigaden bahnte sich inzwischen in allen Klassen ein solches Verhältnis zu Kindern und Eltern an, das hoffen läßt, daß auch in Betriebskollektiven häufiger über Erziehungsprobleme gesprochen wird. Die früher oft beklagte Diskussionsmüdigkeit in Elternversammlungen haben wir im großen ...

  • Jeder nach seiner Fähigkeit

    Wenn sich unser Elternbeirat in den , letzten Jahren auch vorwiegend der Entwicklung sozialistischer Verhaltensweisen zuwandte, weil wir das als einen wichtigen Teil der ideologischen Arbeit betrachten, so soll das nicht heißen, daß wir die materiellen Probleme vernachlässigen. Wir gründeten z. B. ein ...

  • Frankfurter Erfahrungsaustausch

    Seit mehr als zehn Jahren verbindet eine enge Zusammenarbeit Pädagogen des Bezirkes Frankfurt (Oder) und Wissenschaftler der Akademie der Pädagogischen Wissenschaften der DDR (APW) sowie der Pädagogischen Hochschule Potsdam. Sie wirken in Arbeitsgemeinschaften, erforschen Probleme bei der Erziehung junger sozialistischer Persönlichkeiten ...

  • Pflege der Soldatengräber

    Uns verbindet mit den Soldaten und Offizieren der bei uns stationierten sowjetischen Einheit eine ganz herzliche Freundschaft Auf dem Ehrenfriedhof der gefallenen Soldaten Belvedere in Weimar befindet sich auch das Grab eineis 6jährigen sowjetischen Jungen mit Namen Wolodja, den die Faschisten umgebracht haben ...

  • Wie wir täglich die Schüfe und die Eltern unterstützen

    Joachim Wetz ig, Elternbeiratsvorsitzender, und Alfred List, Parteigruppenorganisator der Elternvertretung, berichten an Beispielen über ihre Arbeit an der 11. Oberschule in Leipzig

    Schüler und können so geeignete Maßnahmen überlegen und entscheiden. Natürlich entwickelt sich nicht alles wie gewünscht. Die gutgemeinten Hinweise der Aktivmitglieder sind von einzelnen Eltern zuweilen mißverstanden und als „Eindringen in die Intimsphäre" gedeutet worden. Der Elternbeirat und die Schulleitung 'baten dann jene Arbeitskollektive in den Betrieben, wo die betreffenden Väter oder Mütter tätig sind, um eine kameradschaftliche Aussprache ...

  • Was steht noch zur Debatte?

    In unserem Rechenschaftsbericht werden wir auch manches zur Debatte stellen, das wir z. Z. noch nicht befriedigend lösten. Dazu gehört u. a. der klügere Einsatz der vielen Verbündeten bei der richtigen Berufeorientierung, der Schüler. Es wird ferner darüber diskutiert werden, wie wir die breitgefächerten Initiativen und Ideen der Schüler, Eltern und aller gesellschaftlicher Kräfte vor dem 30 ...

  • Briefwechsel hilft lernen

    Uns verbindet seit einigen Jahren eine feste Freundschaft mit der Schule in Sennaja in der Sowjetunion. Von anfänglich losen Briefverbindungen und dem Austausch von Glückwünschen zu den Staatsfeiertagen beider Länder kamen wir zum Abschluß eines festen Partnerschaftsverträges, der nun jährlich nach den Aufgaben unserer Pionieraufträge neu formuliert wird ...

  • Pädagogik-Expertenrat tagte

    Jena (ADN). In Jena tagte kürzlich der Pädagogik-Expertenrat sozialistischer Länder, um Forschungsarbeiten zur Ermittlung und Beurteilung von Schülerleistungen zu beraten. Ziel der Zusammenkunft war es gleichzeitig, über die Ergebnisse einer wissenschaftlichen Konferenz der intersektionellen Forschungsgemeinschaft der Universität Jena „Leistungsermittlung und -bewertung im Unterricht der sozialistischen Schule" zu informieren ...

  • Die Kinder und ihr Milieu

    Als Elternvertreter gehen wir davon aus, daß sich unser Leben in der Familie und Gesellschaft immer harmonischer vollzieht. Deshalb sehen wir in den Eltern außerordentlich wichtige Partner. So hat der Beirat den Elternaktiven empfohlen, mit den bestehenden Schülerbrigaden in allen Klassen engen Kontakt zu halten und erzieherisch wie organisatorisch auf sie einzuwirken ...

  • Helfer des Fachlehrers

    An der 4. Oberschule in Torgau sind alle Schüler in einem Unterrichtsfach Helfer des Fachlehrers. Heike Wietzke (sitzend) und Constanze Schmidt (2. v. r.) aus der. Klasse 4a arbeiten als Fachhelfer für Heimatkunde. Sie verwalten die Unterrichtsmittel und führen die Ausleihe gewissenhaft durch (Foto links) ...

  • Schulnotizen

    Ehrennadel an aktive Eltern

    Berlin (ADN). Erstmals wird während der diesjährigen Delegiertenkonferenzen zur Wahl der Elternbeiräte an besonders aktive Elternvertreter die neu geschaffene „Ehrennadel für Verdienste im sozialistischen Bildungswesen" verliehen. Wie das Ministerium für Volksbildung weiter mitteilte, wurden während der Aktivwahlen an den Schulen mehr als 500 000 Mütter und Väter in die Klassenelternaktive gewählt ...

  • Eine. Reise in Gedanken

    Leider können wir nicht alle in die Sowjetunion fahren und uns dort umschauen. Aber wir sind schon in Gedanken in die Sowjetunion gereist, und was wir dabei alles „erlebt" haben, wurde in Vitrinen in unserer Schule ausgestellt. Anfangs war es schwierig, das viele Material zu bekommen, um jede Sowjetrepublik vorzustellen ...

  • Für den Physikunterricht

    Berlin (ND). Anknüpfend an die II. Konferenz der Pädagogen sozialistischer Länder stehen im Heft 10 der Zeitschrift „Physik in der Schule" aktuelle Fragen der Persönlichkeitsentwicklung im Mittelpunkt. In einem Grundsatzartikel'setzt sich Dr. Plötz, Akademie der Pädagogischen Wissenschaften der DDR, unter anderem mit dem Problem der allseitigen Entwicklung jedes Schülers auch im naturwissenschaftlichen Unterricht auseinander ...

  • FDJler bauten Spielplatz

    Furstenwalde (ND). Schuler der Klasse 10c der Arkadi-Gaidar-Oberschule Schöneiche (Kreis Fürstenwalde) bauten für die Hortkinder ihrer Schule einen Indianerspielplatz. Die FDJler erledigten vom Modell bis zur Fertigstellung alle Arbeiten während ihrer Freizeit. Der Auftrag war ihnen von der Schulleitung übergeben worden ...

  • Reges Leben im Pionierhaus

    Merseburg (ADN). Wöchentlich etwa 500 Gäste hat das Haus der Jungen Pioniere „Ernst Thälmann" in Merseburg. Dazu kommen die 380 Mitglieder der 16 Arbeitsgemeinschaften, die ständige Besucher dieser Einrichtung sind. Im ~ Fanfarenzug, in Arbeitsgemeinschaften wie Junge Sanitäter, Junge Brandschutzhelfer oder Textiles Gestalten haben die Mädchen und Jungen eine interessante und lehrreiche Beschäftigung ...

  • Neuer Hort für Malchin

    Malchin (ND). Die Schüler der 2. Oberschule in Malchin bezogen jetzt ihren neuen Hort. Nach sechsmonatiger Bauzeit wurde er seiner Bestimmung übergeben. Mehr als 300 Eltern und Schüler sowie Werktätige aus Betriebskollektiven schafften in vielen Feierabend- und Wochenendstunden einen Wert von fast 90 000 Mark ...

  • Pionieraktion „Salut, Pobeda!"

    Gute Erfahrungen der Mädchen und Jungen bei der Vorbereitung des 30. Jahrestages der Befreiung

    Im Mai hatten die Pionierfreundschaften der 681. Moskauer Oberschule und der Berliner Olej-Koschewol-Oberschule, die beide den Namen des sowjetischen Helden der Jungen Garde tragen, zur Aktion „Salut, Pobeda!" aufgerufen. Im Oktober fand an der Oleg- Koschewoi-Oberschule in Berlin ein erster Erfahrungsaustausch statt ...

  • Viele Aufgaben für Timur

    Die Pioniere unserer Patenschule aus Pensa schrieben uns, wie sie ihre Timurarbeit organisieren. Daraufhin haben wir im Freundschaftsrat beschlossen, in Vorbereitung des 30. Jahrestages der

Seite 6
  • Massenwettbewerb um hohen Nutzen für das ganze Land

    Rumäniens Werktätige bereiten den XI. Parteitag der RKP vor

    Von unserem Korrespondenten Lutz A u I b a c h, Bukarest In wenigen Wochen, am 25. November, wird in Bukarest der XI. Parteitag der Rumänischen Kommunistischen Partei eröffnet, ein Ereignis, dem das rumänische Volk verständlicherweise mit großer Erwartung entgegensieht. Entsprechend gründlich wird der Parteitag in allen Teilen des Landes vorbereitet ...

  • Gefährliche Putschpläne der Reaktion in Italien aufgedeckt

    Öffentlichkeit stark beunruhigt über reaktionäre Umtriebe

    Von unserem Korrespondenten Dr. Gerhard Feldbauer, Rom In Rom ist der ehemalige Chef des italienischen Geheimdienstes SID, General Miceli, verhaftet worden. Die Öffentlichkeit des Landes weiß bereits seit Monaten von weitverzweigten neofaschistischen Putschplänen. Auch die Beteiligung von Offizieren und Generalen der bewaffneten Kräfte ist nicht neu ...

  • Ein bedeutsamer Kongreß der MDP

    In Lissabon findet an diesem Wochenende das erste Nationale Treffen, ein bedeutsamer Kongreß der Portugiesischen Demokratischen Bewegung (MDP), statt, dem 2000 Beratungen In Städten und Dörfern des ganzen Landes vorausgegangen sind. Die 850 Delegierten haben zwei wichtige Beschlüsse gefaßt: die Umwandlung dieser Massenbewegung der portugiesischen Demokraten in eine politische Partei und die Teilnahme an den für März 1975 vorgesehenen Wahlen zur Konstituierenden Versammlung ...

  • Großbritannien: An Wurzeln der Krise wird nicht gerührt

    „Sozialkontrakt" von Labour soll den Klassenkampf verschleiern

    Von Werner Goldstern Dem althergebrachten Zeremoniell britisch-konstitutioneller Monarchie gemäß hatte Königin Elizabeth II. am Dienstag vor den beiden Häusern des Parlaments an der Themse ihre Thronrede, die Regierungserklärung der Labour Party, verlesen. Die Thesen der Rede, bei der Premier Harold ...

  • 26 Tage vorfristig in Betrieb

    Wladimir Mitrofanowitsch Salasjuk, mit dem wir uns zu -einem Gespräch' treffen, hat hier aus den Trümmerhaufen des Krieges den ersten Hochofen wiederaufgebaut. Etwas mehr als 1700 Kubikmeter Fassungsvermögen besaß er, wie hundert andere auf der Welt. Das war Salasjuks und Kriwoi Rogs Erstling. Sein nächster, der achte von Kriwoi Rog, hatte schon doppelte Größe ...

  • Ein Erfolg des Wettbewerbs

    Wie wurde ein so großer Vorsprung erzielt? Aus der Fülle der Gründe, die man uns nannte, seien nur einige erwähnt: Vor allem haben die Kriwoi-Roger eine vorbildliche Organisation für Bau und Montage geschaffen. Dazu gehört ein Straßennetz von 90 km Länge und einer Durchlaßfähigkeit von 700 LKW pro Stunde für die Zufuhr der Unmengen von Baumaterialien und Ausrüstungen ...

  • Wichtiger Punkt der Direktive

    Wir betreten den Schauplatz, wo ein solch kühnes Projekt Wirklichkeit wird. Mit uns der künftige Leiter des Ofens, Pawel Grigorjewitsch Netrebko. Er hat übrigens alle Hochöfen übernommen, in Gang gesetzt und betrieben, die unter Leitung des Genossen Salasjuk gebaut wurden. „Der neue" ist nicht nur interessant, weil er der größte wird", meint er ...

  • Das „Eiserne Herz11 der Sowjetukraine

    In Kriwoi Rog entsteht gegenwärtig der größte Hochofen der Welt

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Gunter Brock „Eisernes Herz" der Ukraine heißt das Landschaftsbecken, das wir durchfahren. Aus' über tausend Meter Tiefe treten hier mächtige Erzflöze bis unter die Graswurzeln hervor. Das metallurgische Gebiet wird von der 105 Kilometer langen Stadt Kriwoi Rog beherrscht ...

Seite 7
  • Neuesdeutschland

    AUSSENPOLITIK Jeues Deutschland / 3. November 1974 / Seite 7 Was sonst noch passierte Glück im Unglück hatte die Besatzung einer Jacht bei der diesjährigen Herbstregatta auf dem Schwarzen Meer. Als die „Akkturus" in der Dunkelheit die Orientierung verlor, kamen plötzlich zwei Delphine dicht an die Jacht heran ...

  • Friedensprogramm wird konsequent verwirklicht

    Rede Alexej Kossygins in der Hauptstadt der Kirgisischen SSR

    Frunse (ADN). „Gemeinsam mit den sozialistischen Bruderstaaten setzt die Sowjetunion nach wie vor unbeirrbar die Leninsche Politik des Zusammenschlusses der Kräfte des Sozialismus, der Unterstützung der um ihre nationale Befreiung, um die Festigung ihrer Unabhängigkeit sowie um sozialen Fortschritt ringenden Völker durch ...

  • UNO-Vollversammlung nahm Resolution zu Zypern an

    Einstimmige Forderung nach Abzug aller ausländischen Truppen

    New York (ADN-Korr.). Zum Abschluß ihrer Zyperndebatte hat die UNO-Vollversammlung in der Nacht zum Sonnabend eine von acht nichtpaktgebundenen Staaten eingebrachte Resolution einstimmig angenommen. Darin werden „alle Staaten aufgefordert, die Souveränität, Unabhängigkeit, territoriale Integrität und ...

  • Programm der Vereinten Linken für Wahl erläutert

    Ansprache von Harilaos Florakis im Fernsehen Griechenlands

    Athen (ADN-Korr.). Der Erste Sekretär des ZK der Kommunistischen Partei Griechenlands, Harilaos Florakis, hat als Repräsentant der Vereinigten Linken in einer vom staatlichen Fernsehen Griechenlands ausgestrahlten Sendung die Bürger aufgerufen, sich bei den Parlamentswahlen am 17. November für die Vereinigte Linke und damit für eine echte Demokratie und den Weg zum Fortschritt zu entscheiden ...

  • Portugal: Gesetze sichern demokratische Freiheiten

    Zulassung politischer Parteien und Recht auf Vereinigung geregelt

    munistischen Partei Octavio Pato wertete die Verabschiedung dieser Gesetze als außerordentlich positives Ereignis, das „die weitere Konsolidierung der vom Volk errungenen demokratischen Freiheiten sichert". Nach fast 50jähriger faschistischer Diktatur haben die Portugiesen nunmehr das gesetzliche Recht, ...

  • Per Weltfriedensrat forderte Freilassung der Familie Montes

    Der Senator, seine Frau Josefina Miranda und ihre beiden Töchter Diana und Rosa Maria befinden sich seit dem 8. Juli in der Luftwaffenakademie in Santiago, wo sie barbarischen Folterungen unterzogen werden. Jorge Montes, der von den Juntaschergen unter dem falschen Namen Francisco - Lavalle Leguia geführt wird, sowie die ebenfalls eingekerkerten Gewerkschaftsführer Claudio Alemany, Juvenal Valdes und Mario Navarro befinden sich in Lebensgefahr ...

  • Recht auf freie Verfugung über Bodenschätze betont

    Bagdad (ADN-Korr.). Auf dem II. Erdölsymposium in Bagdad unterstrich AAPSO-Generalsekretär Youssef el Sebai das Recht der erdölexportierenden Länder, über ihre Bodenschätze selbst zu verfügen. Er betonte die Notwendigkeit enger freundschaftlicher Beziehungen zur UdSSR und den anderen sozialistischen Ländern ...

  • Nikolai Podgorny empfing Minister Alvaro Cunhal

    Moskau (ADN). Der Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Nikolai Podgorny, empfing am Sonnabend den Leiter der in der ßowjetunion weilenden portugiesischen Regierungsdelegation, Staatsminister Alvaro Cunhal, zu einem freundschaftlichen Gespräch. Nachdrücklich bekräftigte er dabei die Solidarität der Sowjetunion mit dem Kampf des portugiesischen Volkes für Demokratisierung und sozialen Fortschritt ...

  • Kurz berichtet

    Ceausescu empfing Bar-Lev Bukarest. Der Präsident der SRR, Nicolae Ceausescu, hat am Sonnabend den israelischen Handeisund Industnieminister Chaim Bar-Lev empfangen. Volkskomitees in der RSV Hanoi. Auf Beschluß der Provisorischen Revolutionären Regierung der RSV werden gegenwärtig die Verwaltungskomitees der einzelnen Gebiete durch gewählte Revolutionäre Volkskomitees abgelöst ...

  • Soziale Unsicherheit in der BRD nimmt zu

    Düsseldorf (ADN). Einen sprunghaften Anstieg der Arbeitslosenzahlen melden HÖheiti alle Arbeitsämter'cttsrCRD, berichtet die Progreß-Presse-Agentur (PPA). Der »Beschäftigungseinbruch" ist durch ' umfangreiche Entlassungen von Bauarbeitern, Verkäuferinnen und von Firmenpleiten ausgelöst worden. Das Landesarbeitsamt in Baden-Württemberg teilte mit, daß sich die Zahl der arbeitslosen Jugendlichen im Südwesten der BRD seit Mai verdoppelt hat ...

  • Syrische KP feierte ihren 50. Jahrestag

    Damaskus (ADN-Korr.). Mit einem Meeting im Damaszener Arbeiterviertel Rokn Eddin beging die Syrische Kommunistische Partei den 50. Jahrestag ihrer Gründung. Die über 2000 Teilnehmer begrüßten mit stürmischem Beifall eine von Nikolai Korytkow, Mitglied des ZK und 1. Sekretär des Gebietskomitees Kaliningrad, geleitete Delegation der KPdSU ...

  • Genf: Volksfest der Partei der Arbeit

    Genf (ADN-Korr.). Die Notwendigkeit einheitlichen Handelns der Arbeiterklasse im Bündnis mit allen progressiven Schichten gegen die Auswirkungen der Krise, die in den westeuropäischen Staaten alle Bereiche des Lebens erfaßt hat, unterstrichen der Vorsätzende der Partei der Arbeit der Schweiz, Jean Vincent, und FKP-Generalsekretär Georges Marchais auf einer Großkundgebung in Genf ...

  • Sozialdemokraten geben sehr ernste Krise in der EWG zu

    Den Haar (ADN-Korr.). Den außerordentlich ernsten Charakter der sich verschärfenden Krisensituation in den Ländern der westeuropäischen Wirtschaftsgemeinschaft haben die führenden Vertreter der sozialdemokratischen Parteien von acht EWG-Ländern auf ihrer Beratung am Wochenende in Den Haag unterstrichen ...

  • Präsident der Frente Amplio über Seregni freigekämpft

    Buenos Aires (ADN). Der Präsident der uruguayischen Volkseinhedtsbewegung Frente Amplio, General Ldber Seregni, mußte am Sonnabend auf Druck der demokratischen Öffentlichkeit nach eineinvierteljähriger Haft wieder freigelassen werden. Seregni war dm Sommer 1973 unmittelbar nach dem Staatsstreich von Bordaberry ins Gefängnis geworfen worden ...

  • Büros von Separatisten in Angola-Exklave besetzt

    Luanda (ADN). Portugiesische Truppen haben einer offiziellen Mitteilung vom Sonnabend zufolge die Büros einer Separatistenbewegung in der Angola- Exklave Cabinda besetzt. Die Bewegung ist für die Unruhen der beiden letzten Tage verantwortlich. Die Separatisten hatten am Donnerstag Zusammenstöße mit Angehörigen der Befreiungsfront von Angola (MPLA) provoziert und alle Telefon- und Flugverbindungen der Exklave'zur Außenwelt unterbrochen ...

  • KP Finnlands für Ausbau der Beziehungen mit der UdSSR

    Helsinki (ADN-Korr.). Die KP Finnlands ist ein fester Bestandteil der internationalen kommunistischen Bewegung, die die einflußreichste Kraft unseres Zeitalters darstellt. Das wird in einer Erklärung der Partei zum 30. Jahrestag der Legalität der KPFi hervorgehoben. Der Beginn des legalen Wirkens der Kommunisten wird als bedeutendes Ereignis zu Beginn einer großen historischen Wende in der politischen Lage Finnlands gewertet ...

  • US-Marine inszenierte Parade in Valparaiso

    Nach Beendigung der Flottenmanöver vor der Südküste Chiles waren die USA-Kriegsschiffe demonstrativ in den Hafen von Valparaiso eingelaufen. Prensa Latina weist darauf hin, daß solche Paraden zum Abschluß der alljährlich stattfindenden „Unitas"-Manöver völlig ungewöhnlich sind. In Santiago fand auch ein Treffen zwischen Admiral David Emerson, Kommandierender der an den Manövern teilnehmenden USA-Kriegsschiffe, und Admiral Jose Toribio Merino, zweiter Mann der faschistischen Junta, statt ...

  • Ausschuß der UNO faßte zwei Beschlüsse zum Jahr der Frau

    New York (ADN-Korr.). Der Dritte Ausschuß der UNO-Vollversammlung hat am Freitagabend die Debatte über die Vorbereitung des internationalen Jahres der Frau abgeschlossen und in einer Resolution alle Staaten aufgefordert, das Jahr 1975 für Maßnahmen zur Förderung der Frauen und zur Durchsetzung ihrer Gleichberechtigung zu nutzen ...

  • Bonn: Berufsverbote nun auch im technischen Bereich

    Stuttgart (ADN). Die Regierung des BRD-Landes Baden-Württemberg hat ihre Berufsverbotspraxis jetzt auch auf Angestellte des technischen Bereichs ausgedehnt. Dem Bauingenieur Heiner Blasenbrei, Angestellter der Abteilung Wasserwirtschaft beim Regierungspräsidenten in Stuttgart, wurde wegen seiner 1969 und 1970 ausgeübten Funktion im Marxistischen Studentenbund (MSB) Spartakus die Kündigung ausgesprochen ...

  • Was sonst noch passierte

    Glück im Unglück hatte die Besatzung einer Jacht bei der diesjährigen Herbstregatta auf dem Schwarzen Meer. Als die „Akkturus" in der Dunkelheit die Orientierung verlor, kamen plötzlich zwei Delphine dicht an die Jacht heran. Dann schwammen sie in die See hinaus. Die Jacht folgte und konnte sicher die zahlreichen Sandbänke in diesem Gebiet passieren ...

  • Höheres Kinderpid für sowjetische Familien

    Moskau (ADN). Ab 1. November dieses Jahres erhalten Hunderttausende sowjetische Familien zusätzliche Zuwendungen für jedes Kind. Entsprechend einem im September gefaßten, Beschluß des ZK der KPdSU-und des Ministerrates der UdSSR stellt der Staat jährlich 1,8 Milliarden Rubel für die Kinder in Familien mit niedrigem, Einkommen heroit ...

  • Lenin-Mausoleum wieder geöffnet

    Platz, um Wladimir Witsch Lenin zu ehren . Foto: PI-TASS

Seite 8
  • Meister Magdeburg nicht mehr im Pokal Das 0:1 gegen Dynamo Dresden einzige Überraschung

    Pokal — ein Wort, das derzeit unter den Fußballern hoch im Kurs steht. Drei DDR-Mannschaften stehen noch in den europäischen Pokalwettbewerben, und alle drei hatten am gestrigen Sonnabend vor dem Anpfiff zu den Achtelfinalspielen um den FDGB-Pokal ,noch die Chance, in das Viertelfinale vorzustoßen. Da ...

  • Chemie am souveränsten

    Von den fünf Spitzenreitern in den DDR-Ligastaffeln hat Chemie Leipzig (C) nach dem 4:2-Erfolg gegen Dynamo Eisleben den größten Punktvorsprung zu den Verfolgern. Am dichtesten ist das Gedränge an der Spitze in der Staffel A, wo nach sieben Spieltagen drei Mannschaften 10:4 Punkte haben. Die schlechteste Bilanz: Motor Germania Karl-Marx-Stadt ...

  • Gislinde und Martina gemeinsame Sieger

    Kürwettkampf der Leistungsgymnastik in Naumburg

    Von unserem Berichterstatter Jürgen Holz Die vor zwei Jahren errichtete Juri-Gagarin-Sporthalle in Naumburg war am Sonnabend Austragungsstätte eines Kürwettkampfes unserer besten Leistungsgymnastinnen. Es war der Start in die neue Saison, die im kommenden Jahr mit den Welttitelkämpfen in Spanien den Höhepunkt bereithält ...

  • In Staffel II der ASK weiter ungeschlagen

    pDR-Mannschaftsmeister SG Wismut Gera verbuchte im heimischen Ring gegen Spitzenreiter SC Traktor Schwerin seinen ersten Erfolg in Staffel I der Boxoberliga. Er schlug die Schweriner überraschend klar mit 19:7. In Staffel II blieb der ASK Vorwärts Frankfurt, der dem TSC mit 20:6 das Nachsehen gab, weiter ungeschlagen, und Stahl Hennigsdorf erhielt die Punkte kampflos,, da der SC Chemie Halle vier Gewichtsklassen nicht besetzen konnte ...

  • In der Schlußminute das 18:17 für SC Dynamo

    So mäßig das Niveau beim Handball-Oberligapunktspiel zwischen dem SC Dynamo Berlin und dem SC DHfK Leipzig war, so sehr begeisterten Dramatik und Kampf in dieser Begegnung. Hereits die Anfangsphase über die Stationen 2:2, 4:4 und 6:6 (15. min) wies die Ausgeglichenheit beider Mannschaften nach. Dabei standen auf Seiten der Berliner mit Hildebrand, Mannsfeldt sowie Jürgen Rost die wurfkräftigen Spieler, während die DHfK mit Doering, Lenz die beweglicheren Akteure hatte ...

  • 28 Punkte Vorsprung im Vergleich mit Schweden

    Junge DDR-Schwimmer am ersten Tag mit zehn Doppelsiegen

    Aus Anlaß des 25. Jahrestages der DDR wurde in Gera die Schwimmhalle eröffnet, nun hatte sie, knapp vier Wochen später, ihren ersten Höhepunkt: Schwimmländerkampf DDR- Schweden für Jungen und Mädchen der Jahrgänge 1960 und jünger. „Vor Jahresfrist verloren wir den Länderkampf in Schweden mit 124:138 Punkten", sagte DDR- Verbandstrainer Dr ...

  • Foren in Frankreich, Belgien und Luxemburg

    Eine Delegation des DTSB der DDR, der auch die beiden Olympiasieger Karin Janz und Wolfgang Nordwig und der Direktor der Sektion Sportwissenschaft der Pädagogischen Hochschule Potsdam, Prof. Dr. Helmuth Westphal, angehörten, weilte aus Anlaß des 25. Jahrestages der DDR in Frankreich, Belgien und Luxemburg ...

  • Gute Ausgangsposition für Dynamo Weißwasser

    DDR-Eishockeymeister Dynamo Weißwasser gewann in Tilburg sein erstes Europacupspiel der ersten Runde gegen den niederländischen Titelträger Tilburg Trappers mit 3:2 (2:1, 0:0, 1:1). Das Rückspiel findet am 1 V.November in Weißwasser statt. Die Gäste aus der DDR spielten, druckvoller und waren antrittsschneller als ihre Kontrahenten, die einige kanadische Spieler in ihren Reihen hatten ...

  • Eiskunstlaufnachwuchs der UdSSR erfolgreich

    Bei den Eiskunstlauf-Wettbewerben um den Preis der Gewerkschaften der UdSSR in Tscherepowez, an denen sich Aktive aus Bulgarien, Ungarn, der DDR, Italien, Polen, der CSSR, der BRD und der UdSSR beteiligten, gab es ausschließlich Siege der sowjetischen Gastgeber. Tatjana Rakomsa siegte bei den Damen, Konstantin Kokora war bei den Herren, erfolgreich, im Paarlaufen gewannen Julia und Ardo Rennik, und im Eistanz setzten sich Jelena Garanina und Igor Sawodin durch ...

  • Armeehandballer im ersten Spiel auswärts

    DDR-Meister ASK Vorwärts Frankfurt (Oder) trägt seine Achtelfinalspiele im Handbair- Europäpokal gegen Belgiens Titelträger Sasja HC Antwerpen am 10. November (15.30) in Antwerpen und am 30. November (20.00) zu Hause aus. Seine für das kommende Wochenende vorgesehenen Auswärts-Punktspiele gegen ZAB Dessau und SC Magdeburg werden aus diesem Grunde auf den 6 ...

  • Nach 42 Zügen auf Remis geeinigt

    Ein weiteres Remis gab es am Freitagabend im Moskauer Kandidaten-Finale zur Schachweltmeisterschaft zwischen Wiktor Kortschnoi und Anatoli Karpow. Nach dem 42. Zug der 18. Partie einigten sich die beiden sowjetischen Großmeister in Anbetracht materiellen Gleichgewichts auf dieses Ergebnis. Bei insgesamt 15 Remis-Partien führt Anatoli Karpow weiterhin aussichtsreich mit 3:0 Punkten ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    EISHOCKEY

    CSSR-Oberliga: SONP Kladno gegen Tesla Pardubice 6:0, Sparta Prag-VSZ Kosice 6:0, Spitze: Kladno und Sparta je 22:6, Jihlava 18:10'. Länderspiel: Norwegen—BRD 2:3 (1:1, 1:1, 0:1). UdSSR-Meisterschaft: Krylja Sowjetow—SKA Leningrad 3:2, Traktor Tscheljabinsk—Dynamo Moskau 4:3, Spartak Moskau— Dynamo Riga 3:2 ...

  • Die Viertelfinalisten

    Stahl Riesa, FC Hansa Rostock, FC Carl Zeiss Jena, Dynamo Dresden, Sachsenring Zwidcau, 1. FC Lok Leipzig, Wismut Aue, Vorwärts Stralsund Das Viertelfinale wird am heutigen Sonntag in der Fernsehsendung „Sport aktuell" ausgelost. Spieltermine: 23. November/18. Dezember.

Seite
Festveranstaltung Plantreue im Mittelpunkt des Erfahrungsaustausches Alexej Kossygin hielt in Frunse bedeutsame Rede Kapitalismus in der Krise DVRA-Präsident empfing leiter der DDR-Delegation Freundschaftliche Begegnung mit Yasser Arafat Gemeinsame Arbeitsberatung wurde erfolgreich beendet Automatische Station Luna 23 auf Umlaufbahn um den Mond Viertelfinale im FDGB-Pokal ohne den 1. FC Magdeburg
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen