18. Jul.

Ausgabe vom 24.10.1974

Seite 1
  • Schule der Theorie und Praxis unseres Kampfes

    Mitglieder der Parteiführung eröffneten Parteilehrjahr 1974/75 in vier weiteren Bezirken / Horst Sindermann: DDR ist unverbrüchlich mit der Sowjetunion verbunden / Auszeichnung vorbildlicher Propagandisten

    Die Mitglieder der Parteiführung gingen in ihren mit großer Zustimmung aufgenommenen Referaten von den weltweiten Wandlungen zugunsten des Sozialismus und des Friedens in unserer Zelt aus. Sie kennzeichneten die Entwicklung des revolutionären Weltprozesses und auch die Erfahrungen, die im zurückliegenden Vierteljahrhundert in der DDR gesammelt wurden, als hervorragenden Beweis dafür, daß der Marxismus-Leninismus zuverlässiger Kompaß im Kampf für den gesamten gesellschaftlichen Fortschritt ist ...

  • Willkommen für Willi Stoph in Tampere / Freundschaftliche Begegnungen mit Werktätigen der Industriestadt / Lenin-Museum besichtigt / Besuch in einer Maschinenbaufabrik / Reden des finnischen Ministerpräsidenten und des Vorsitzenden des Staatsrates der D

    T a m p • r •/ H • I s i n k i. Finnlands xwcitgröBt« Stadt Tamptr« empfing am Mittwoch den Vorsitzenden des Staatsrates der DDR und seine Begleitung mit militärischem Zeremoniell und dem herzlichen Willkommen Tausender Einwohner. Im Lenin-Museum bezeugte Willi Stoph seine Hochachtung vor der Pflege des Leninschen Erbes und überreichte als Geschenk eine 40bändige Ausgabe der Werke von Marx und Engels ...

  • Besuch Dänemarks nützlicher Beitrag zur Verständigung

    Delegation unter Leitung von Friedrich Ebert wieder in Berlin

    Berlin/Kopenhagen (ADN). Die vom Stellvertreter des Präsidenten der Volkskammer der DDR Friedrich Ebert, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, geleitete Volkskammerdelegation ist am Mittwoch von einem mehrtägigen Besuch des Königreiches Dänemark in die DDR-Hauptstadt zurückgekehrt. Die Abordnung, die ...

  • Wünsche für neue Erfolge der Bruderpartei in Libanon

    Telegramm des ZK der SED zum 50. Jahrestag der LKP-Gründung

    Zentralkomitee der Libanesischen Kommunistischen Partei Teure Genossen! Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschilands entbietet der Libanesischen Kommunistischen Partei anläßlich des 50. Jahrestages ihrer Gründung bruderliche Grüße. Fest auf die siegreiche Lehre des Marxismus-Leninismus gestützt, kämpfen die libanesischen Genossen Seite an Seite mit allen progressiven und patriotischen Kräften des Libanon in vorderster Front für Frieden, Demokratie und Sozialismus ...

  • Brüderliche Gruße an die Kommunisten Irankreichs

    Zentralkomitee der SED an heute beginnenden Parteitag der FKP

    XXI, Außerordentlichen Parteitag der Französischen Kommunistischen Partei Pari* Werte Genossen I Das Zentralkomitee der Sozialistischen 'Einheitspartei Deutschlands ■ übermittelt dem XXI. Außerordentlichen Parteitag der Französischen Kommunistischen Partei herzliche und brüderliche Kampfesgrüße. Unser Gruß gilt den Kommunisten Frankreichs, den Vorkämpfern für die Zukunft des französischen Volkes auf dem Weg der Demokratie, des Friedens und des sozialen Fortschritts ...

  • DDR-Verteidigungsminister beim Präsidenten von Peru

    Heinz Hoffmann übergab Botschaft der Partei- und Staatsführung

    Lima (ADN-Korr.). Der Minister für Nationale Verteidigung der DDR, Armeegeneral Heinz Hoffmann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, wurde am Mittwoch in Lima vom Präsidenten Perus, Divisionsgeneral Juan Velasco Alvarado, empfangen. Bei dem Gespräch, das in herzlicher und aufgeschlossener Atmosphäre verlief, war der Vorsitzende des Gemeinsamen Kommandos der Peruanischen Streitkräfte, Divisionsgeneral Arturo Ca'vero Calixto, zugegen ...

  • Olympische Spiele 1980 in Moskau

    Entscheidung auf IOC-Tagung in Wi*n

    Wien (ND). In den Vormittagsstunden des Mittwoch fand im Rathaus der österreichischen Hauptstadt die mit Spannung erwartete Abstimmung des Internationalen Olympischen Komitees über den Schauplatz der Sommerspiele 1980 statt. Vor der Wahl wandte sich der IOC-Präsident, Lord Killanin, an die Mitglieder des Komitees und forderte sie aiuf, der Stadt ihre Stimme zu gebeta, die der olympischen Bewegung den größten Nutzen verspreche ...

  • Unterschiedliche Ergebnisse in den Europapokalspielen

    Berlin (ND). Im Europapokal der Landesmeister unterlag der 1. FC Magdeburg nach großem Kampf bei Bayern München mit 2 :3 Toren. Die Magdeburger hatten zur Halbzeit mit 2:0 In Führung gelegen; in der zweiten Spielhälfte erzielten die Gastgeber drei Treffer. Im Europapokal der Pokalsieger kam der FC Carl Zeiss Jena gegen Benfica Lissabon zu einem 1 :1-Unentschieden ...

  • BRD beschrankt willkürlich die Sportinformation

    # Fernsehen der BRD verhindert* Direktübertragung des Fußball- Europapokalspiels aus München durch das Femsehen der DDR ?) Bundespost der BRD verweigerte reigabe einer Leitung zur Direktübertragung # Millionen sportinteressierte Fernsehzuschauer der DDR brüskiert 9 Schreiben des Vorsitzenden des Staatlichen Komitees für Fernsehen beim Ministerrat der DDR an den Intendanten des II ...

  • Von unserem Berichterstatter Dr. Jochen R e i n e r t

    Illegalität sein weltberühmtes Werk „Staat und Revolution" vollendete. In einer kurzen Ansprache vermittelt Willi Stoph seine Eindrücke von diesem Kleinod der finnischen Arbeiterbewegung. „Wir konnten uns mit eigenen Augen davon überzeugen", sagt der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, „daß hier eine ...

Seite 2
  • Gespräche mit Arbeitern

    In dem Werk kommt es zu mehreren freundschaftlichen Begegnungen zwischen Willi Stoph und Arbeitern. Nach dem informativen Rundgang richtet der gewerkschaftliche Hauptvertrauensmann Matti Jokela als Sprecher der Arbeiter des Konzerns herzliche Worte der Verbundenheit mit den Arbeitern der DDR an die Gäste ...

  • Günstige Voraussetzungen für Vertiefung der Zusammenarbeit

    Tausende von Finnen haben sich4 jedes Jahr an den Ostseewochen beteiligt. Die Handels- und Wirtschaftsbeziehungen zwischen Finnland und der DDR geben ein gutes Beispiel davon, wie sich eine günstige allgemein-europäische politische Entwicklung in kurzer Zelt vorteilhaft in den Beziehungen von zwei Ländern widerspiegeln kann ...

  • Geschenk für das Museum

    Mit sehr herzlichen Dankesworten nimmt Veikko Veilahti eine «bändige Ausgabe der Werke von Marx und Engels, die Willi Stoph zur Erinnerung an diesen Besuch dem Lenin-Museum überreicht, ^entgegen. Dann schreibt er sich in das Gästebuch der Gedenkstätte ein. Gemeinsam mit Minister Ulf Sundqvist und der Ehrenbegleitung — dem Reichstagsabgeordneten Kuuno Honkonen, dem Generalmajor Holger Krogerus, Frau Dr ...

  • DDR beglückwünscht die Republik Sambia

    Präsidenten der Vereinigten Nationalen Unabhängigkeitspartei und Präsidenten der Republik Sambia S. E. Dr. Kenneth David Kaunda Lusaka Exzellenz I Aus Anlaß des 10. Jahrestages der Erringung der nationalen Unabhängigkeit Ihres Landes übermitteln wir Ihnen, der Vereinigten Nationalen Unabhängigkeitspartei ...

  • Langfristige Vereinbarungen bieten gute Perspektiven

    Wir meinen, daß auch die zwischen der DDR und Finnland sich im ökonomischen Bereich vollziehende Zusammenarbeit beiden Seiten zum Vorteil gereicht. Das langfristige Handelsabkommen, das Regierungsabkommen Über wirtschaftliche, wissenschaftlichtechnische und industrielle Zusammenarbeit sowie die auf dessen ...

  • Freundschaftsstafette der Jugend

    12. Tagung des FDJ-Zentralrates beschloß neue Massenbewegung

    Berlin (ND). Die 12. Tagung des Zentralrates der FDJ beendete am Mittwoch in Berlin mit der Beschlußfassung der „FDJ-Freundschaftsstafette" als neue Massenbewegung zur Vorbereitung des 30. Jahrestares der Befreiung vom Faschismus ihre Beratungen. Ausgehend von einem Referat des Sekretärs des Zentralrates der FDJ", Günter Böhme, beschloß die Tagung darüber hinaus die Bildung des Jugendreisebüros „Jugendtourist", das am 1 ...

  • Konstruktiver Beitrag für internationale Verständigung

    Die Deutsche Demokratische Republik leistet ihren konstruktiven Beitrag zur Förderung des Friedens und der internationalen Verständigung. In fester Freundschaft sind wir mit der Sowjetunion und den anderen sozialistischen Bruderstaaten verbunden. Mit dem Komplexprogramm des RGW wurde ein neues Kapitel der engen ökonomischen Zusammenarbeit aufgeschlagen, das für alle beteiligten Staaten von Vorteil ist, gleichzeitig aber auch für die Zusammenarbeit mit anderen Staaten neue Räume eröffnet ...

  • Entwicklung zum Wohl und Glück beider Völker

    Toast von Willi Stoph, Vorsitzender des Staatsrates der DDR

    Herr Ministerpräsident! Meine Herren Minister! Meine Damen und Herren! , Gestatten Sie mir, Ihnen für die freundliche Einladung zum Abendessen der finnischen Regierung herzlich Dank zu sagen. Diese heutige Begegnung ist symbolisch für die vielseitigen sachlichen Kontakte, die im Geiste freundschaftlicher Zusammenarbeit zwischen den Regierungen der Deutsehen Demokratischen Republik und der Republik Finnland gepflegt werden ...

  • M. T. Jefremow im Textilkombinat

    Herzliche Begegnungen mit Arbeiterinnen in Cottbus

    Cottbus (ND-Korr.). Am zweiten Tag seines Aufenthaltes im Bezirk Cottbus besuchte der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der UdSSR in der DDR, Genosse Michail T. Jefremow, gestern das Textilkombinat Cottbus. Während des Rundganges durch den modernen Betrieb, bei dem der Botschafter vom Mitglied des ZK der SED Werner Walde, 1 ...

  • Eine neue Etappe in den Beziehungen DDR—Finnland

    (Fortsetzung von Seite 1)

    dien." Willi Stoph unterstreicht, Lenins Lehre sei heute ebenso aktuell und wichtig wie eh und je. Ihr Einfluß auf das Weltgeschehen wachse von Tag zu Tag. In der DDR, dem Geburtsland von Marx und Engels, sei der Marxismus- Leninismus ständige Richtschnur beim Aufbau der entwickelten sozialistischen Gesellschaft ...

  • Verhandlungen DDR-BRD

    vereinbarte Mitteilung Berlin (ADN). Die sechste Verhandlungsrunde über «in Abkommen auf den Gebieten von Wissenschaft und Technik zwischen der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik und der Regierung der Bundesrepublik Deutschland fand am 23. Oktober 1974 in Berlin im Ministerium für Wissenschaft und Technik der DDR statt ...

  • Tagung zum 100. Geburtstag von Professor Mitscherlkh

    Berlin (ADN). Ein dreitägiges Symposium aus Anlaß des 100. Geburtstages von Professor Eilhard Alfred Mitscherlich begann am Mittwoch in Berlin. An dieser Veranstaltung der Akademie der Landwirtschaftswissenschaften der DDR nehmen etwa 150 Agrarexperten aus der DDR, der UdSSR, aus der Ungarischen Volksrepublik und der VR Bulgarien teil ...

  • Vorübergehend Unterbrechung des Erdgastransits

    Berlin (ADN). Durch Hochwasserschäden in der CSSR mußte die Erdgastransitleitung, über die die DDR aus der UdSSR Erdgas importiert, vorübergehend außer Betrieb genommen werden. Es wurde deshalb notwendig, den Erdgasverbrauch bei den Abnehmern in der Industrie zu reduzieren und einige Betriebe auf andere Energieträger wie Heizöl und feite Brennstoffe kurzfristig umzustellen ...

  • Verhandlungen mit Hoechst AG über wirtschaftliche Fragen

    Berlin (ADN). Im Ministerium für Außenhandel der DDR fanden am Mittwoch Verhandlungen über wirtschaftliche Fragen zwischen einer Regierungsdelegation der DDR unter Leitung des Ministers für chemische Industrie, Günther Wyschofsky, und dem Stellvertreter des Ministers für Außenhandel der DDR Heinz Behrendt sowie dem Vorstand der Hoechst AG, Frankfurt (Main), unter Leitung des Mitgliedes des Vorstandes Willi Hörkens statt ...

  • DDR-Verteidigungsminister beim Präsidenten von Peru

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Luftfahrtminister und Oberkommandierenden der Luftstreitkräfte, Generalleutnant Rolando Gilardi Rodriguez, sowie vom Mardneminister und Oberkommandierenden der Kriegsmarine, Vizeadmiral Jose Arce Larco, zu Gesprächen empfangen worden. Dabei brachten beide Seiten ihren Wunsch nach Erweiterung und Vertiefung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen der Nationalen Volksarmee der DDR und den Streitkräften der Republik Peru zum Ausdruck ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowskl, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzsdier, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Vom Staatsbesl ■ch des Vorsitzenden des Staatsrates der DDP in der Republik Friedenspolitik der DDR enießt hohes Ansehen

    Im Lenin-Museum in Tampere: Direktor Paavo Jokela zeigt den DDR-Gästen die historische Stätte Telefoto: ZB/Mittelstadt

Seite 3
  • Bestimmend für den Gang der Geschichte

    Im weiteren Verlauf der Rede wurde dann auf das Zusammenwachsen der sozialistischen Staatengemeinschaft eingegangen. Das ist ein neuer historischer Prozeß der Menschheitsgeschichte ohne seinesgleichen, weil er die Ideen des proletarischen Internationalismus voll verwirklichen wird. „Dieser Prozeß", unterstrich Genosse Sindermann, „muß von uns, der jetzt lebenden und kämpfenden Generation,, vollzogen werden ...

  • Neue Möglichkeiten friedlicher Koexistenz

    Horst Sindermann erklärte dann: „Nach dem zweiten Weltkrieg entstanden weitere sozialistische Staaten. Im Verlaufe der Entwicklung haben sich diese sozialistischen Staaten, zu denen als fester Bestandteil auch unsere DDR gehört, weiter gefestigt. Sie haben den Sieg des Sozialismus endgültig und unumkehrbar gemacht ...

  • Marxismus-Leninismus ist ein zuverlässiger Kompaß Horst Sindermann ergriff auf der propagandistischen Veranstaltung in Dresden das Wort

    Darin liegt unsere besondere Verantwortung im Rahmen der sozialistischen Staatengemeinschaft unter Führung der Sowjetunion, sagte das Mitglied des Politbüros. Deswegen haben wir nach dem VIII. Parteitag davon gesprochen, daß mit ihm eine neue Etappe beim Aufbau der entwickelten sozialistischen Gesellschaft eingeleitet wurde ...

  • Intensivierung — eine ideologische Kernfrage

    Günter Mittag sprach vor Propagandisten in Erfurt Herzlich begrüßten die Propagandisten und Parteiaktivisten des Bezirkes Erfurt im Lektionssaal der Bezirksparteischule Genossen Günter Mittag, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR ...

  • Für immer verbunden mit der Sowjetunion

    Ihr, die Propagandisten, tragt dazu bei, daß unsere Partei und unser Volk die sich unaufhörlich verändernden Bedingungen und Anforderungen des revolutionären Weltprozesses geistig und praktisch erfolgreich bewältigen. Das Parteilehrjahr soll im wahrsten Sinne des Wortes eine Schule sein, in der Theorie und Praxis eine unlösbare Einheit bilden ...

  • Unsere Weltanschauung fordert Schöpferkraft

    Alfred N e u m a h n bei den Genossen des Bezirkes Magdeburg

    Zum Auftakt des Parteilehrjahres 1974/75, an dem im Schwermaschinenbaubezirk über 100 000 Genossen und Parteilose teilnehmen, begrüßte in der Magdeburger Stadthalle Genosse Walter Kirnich, 2. Sekretär der SED-Bezirksleitung, unter dem Beifall von 1400 Propagandisten und Parteiaktivisten herzlich Genossen Alfred Neumann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR ...

  • Vordringliche Aufgabe der Propagandisten

    Unter unseren Augen, durch unser aller Mitwirken bildete sich eine völlig neue Qualität in den Beziehungen der sozialistischen Staaten heraus. Genosse Neumann bezeichnete es als eine vordringliche Aufgabe der propagandistischen Arbeit im Parteilehrjahr, die historische Größe dieses Prozesses umfassend und theoretisch fundiert zu erläutern ...

  • Die Hauptaufgabe ist strategische Politik

    Unweigerlich gehört zu unserer Politik auch die Tatsache, daß die sozialistische Staatengemeinschaft und damit der Einfluß des Weltsozialismus so stark ist, wie jedes einzelne sozialistische Land stark ist und sich entwickelt. Auf dem VIII. Parteitag, so unterstrich der Redner, haben wir deshalb mit der entwickelten sozialistischen Gesellschaft gleichzeitig die Hauptaufgabe als eine strategische Politik formuliert ...

  • Beschlüsse der Partei sind das Leitmotiv

    Ausführlich wurden in der Rede die Grundaufgaben der Betriebsparteiorganisationen bei der weiteren Verwirklichung der vom VIII. Parteitag beschlossenen Hauptaufgabe sowie ideologische Fragen bei der Meisterung des wissenschaftlich-technischen Fortschritts behandelt. „Für jeden Bürger unserer Republik ist heute spürbar, daß das sozialpolitische Programm des VIII ...

  • Erfolge auf dem Weg des VIII. Parteitages

    Genosse Mittag erklärte: „Nachdem an der Verwirklichung der Hauptaufgabe über einen Zeitraum von fast ^ier Jahren erfolgreich gearbeitet wird, ist für jedermann erkennbar, daß ihr Ziel und der Weg ihrer Verwirklichung unsere gesamte Entwicklung in allen Bereichen durchdringen. Die Hauptaufgabe wird nicht nur schlechthin verwirklicht, sondern die dabei in Gang gesetzten realen Prozesse haben selbst wiederum eine große aktive Wirkung auf die Durchführung der beschlossenen Politik ...

  • Glühender Verfechter unserer Ideen sein

    .Am Schluß seiner mit Beifall aufgenommenen Rede erklärte Günter Mittag: „Propagandist unserer Partei zu sein, das heißt, glühender Verfechter der Ideen des Marxismus-Leninismus zu sein, das heißt, alles für deren schöpferische Verwirklichung im Leben zu tun, so, wie es uns die Beschlüsse des VIII. Parteitages vorzeichnen ...

Seite 4
  • Poesie in Farben - prangend und still

    Aquarelle Gerhard Bondzins in Dresden ausgestellt

    „Gerhard Bondzin beschäftigt sich in seinen Bildern mit unse-' ren selbstbewußten und von ihrer Arbeit geprägten Menschen. Immer Ist er von der Vielfalt des ihn umgebenden Lebens angeregt. Das bisher von Ihm Geschaffene ist von starkem Lebensgefühl und Optimismus erfüllt." So urteilte vor 15 Jahren Rudolf Bergander über seinen damals 29 Jahre alten Meisterschüler Gerhard Bondzin ...

  • Bekenntnisse zur Menschlichkeit

    „Der wunderbare Mandarin" und „Lysistrate" in Inszenierungen der Deutschen Staatsoper Berlin

    Zum Abschluß der Berliner Feittage und all Einleitung zu dtn Tagen der ungarischen Theaterkunit in der DDR wartet« dlt Deutich« Staatsoper Berlin mit tinem vom Premierenpublikum dankbar aufgenommenen Programm ungarischen Muiiktheateri auf. Zwei sehr unterschiedliche Werke mit gemeinsamer Grundhaltung ...

  • Lachmode im Angebot einer Nachtboutique

    Ein neues Programm des Kabaretts „Die Distel"

    Dieser Tage eröffneten die Distel-Leute auf der Bühne im Haus am Bahnhof Friedrichstraße „Eine kleine Nachtboutique", schön knallig bunt und wie aus Großvaters Zeiten ausstaffiert. Von Bühnenbildner Helmut Merten stammt übrigens auch eine kleine Galerie keß und sinnenfroh gezeichneter Nackedeis, die schon im Treppenhaus auf das neue Distel-Unternehmen einstimmt, für das die Berliner Kabarettisten dann noch im lautvergnügten Entree (Text: Harry Fiebig) eine kräftige Einstandsfete steigen ließen ...

  • Oktoberheft der „Sowjetliteratur" über die DDR

    Ein Geburtstagsgeschenk für die Leser in der DDR ist das Oktoberheft der Zeitschrift „Sowjetliteratur". Sowjetische Dichter, Schriftsteller und Kritiker denken nach über 25 Jahre sozialistische Entwicklung in der DDR, über ihre Bedeutung für die sozialistische Staatengemeinschaft, für den Frieden in der Welt ...

  • Kulturnotizen

    THEATERFESTIVAL. Die Berliner Inszenierung von Pablo Nerudas „Glanz und Tod des Jcaquin Murieta" — eine Koproduktion des Deutschen Theaters mit der Staatlichen Schauspielschule Berlin — wurde vom Internationalen Theaterinstitut (ITI) zum 1975 in Warschau stattfindenden Festival „Theater der Nationen" eingeladen ...

  • Felsenfest verbunden mit der Partei Lenins Albert Nord e n auf der Veranstaltung in Frankfurt (Oder)

    Mit alten und neuen Arbeiter- und Kampfliedern empfing das Standortmusikkorps des Ministeriums des Innern Frankfurt (Oder) rund 1200 Propagandisten des Oderbezirkes. Im Frankfurter Sport- und Ausstellungszentrum waren sie zum Auftakt des Parteilehrjahres zusammengekommen. Herzlich begrüßten sie Genossen Albert Norden, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, sowie Genossen Jochen Hertwig, Mitglied des ZK der SED und 1 ...

  • Verse für unsere Republik

    Zum nun schon traditionellen Zentralen Lyrikabend der FDJ, der vom'Schriftstellerverband der DDR mitveranstaltet wird, stellten sich am Dienstag bekannte Lyriker und junge Poeten im Berliner Maxim Gorkl Theater vor; Unter dem Motto „Du — meine Republik" waren Verse zu hören, die vom Stolz auf unsere Republik und von der engen Freundschaft zur Sowjetunion künden, die Solidarität mit den Patrioten Chiles bekräftigen und unseren Alltag besingen ...

  • Lehrjahr als Stätte kollektiver Beratung

    Abschließend erklärte Genosse Norden in seinem Vortrag: „Die Ergebnisse unseres Parteilehrjahres werden um so fruchtbringender sein, je Intensiver die kollektive Erörterung der Meinungen um die aktuellen Probleme und ihre weltanschaulichen Aspekte geführt wird. Gestaltet die Zirkel und Seminare zu Stätten lebensverbundener, freimütiger Diskussion!" Das Lehrjahr soll alle Teilnehmer befähigen, unsere Zeit nach unseren Köpfen zu formen ...

  • Galaabend beendete III. Schlagerfestival

    Dresden (ADN), Ein Galaabend beendete am Dienstag das III. Dresdner Schlagerfestival sozialistischer Länder im Kulturpalast der Elbestadt. 17 Schlagerlänger aui Bulgarien, der CSSR, aus Jugoslawien, Kuba, Polen, Rumänien, der Sowjetunion, Ungarn und aus Bern Gastgeberland stellten noch einmal die erfolgreichsten Wettbewerbsmelodien vor ...

  • Volkskunstschaffende des Bezirks Cottbus berieten

    Cottbus (ADN). Etwa 200 Volkskunstschaffende der Niederlausitz trafen sich am Dienstag im Kulturhaus Trattendorf zur Auswertung der zweiten Etappe der Volkskunstinitiative. Sie legten Rechenschaft über ihre Arbeit ab. Als Prüfstein ihrer Leistungen erwiesen sich vor allem die kulturellen Höhepunkte zum 25 ...

  • Ökonomische Gesetze bewußt ausnutzen

    Auf die Frage eingehend, warum unser Weg der richtige ist, sagte der Redner: „Wir befinden uns in Übereinstimmung mit dem, was In den nächsten Jahrzehnten auf der Tagesordnung der Menschheitsgeschichte steht - die endgültige Ablösung aller Ausbeuterordnungen. Kapitalismus, Monopolkapital — da« ist Menschenausbeutung, ...

  • Verlagsproduktion in Amsterdam vorgestellt

    Amsterdam (ADN). Eine Auswahl von fast 2000 Buchtiteln aus 79 DDR-Verlagen stellt gegenwärtig der volkseigene Außenhandelibetrleb Buchexport Leipzig in Amsterdam vor. Diese umfangreiche Büchenchau soll dem holländischen Literaturpublikum einen Überblick über die Verlagiproduktion seit Gründung der Republik geben ...

Seite 5
  • Wie Werner Seelenbinder den Weg zur Partei fand

    Zum 30. Jahrestag der Ermordung des Arbeitersportlers

    Und dann (Diskussion und Fragen. Die Fronten waren für uns ziemlich klar: »Der Krieg war zu Ende, das Elend, das er hinterlassen hatte, überall noch deutlich sichtbar und der Kampf gegen Krieg und Imperialismus leicht erklärbar. Aber nun zurück zur ersten Versammlung. Ich hatte meine Briefe verschickt, war pünktlich im Saal bei Schulz und sah dann so rund 30 Schüler und Jugendliche kommen ...

  • Spiele 1980 in Moskau

    Die Hauptstadt der UdSSR ist die sechzehnte Stadt der Welt die die Olympischen Sommerspiele ausrichtet von unserem Sonderberichterstatter Klaus Ullrich

    Als sechzehnte Stadt der Welt wird Moskau die Olympischen Sommerspiele 1980 ausrichten. Mit dieser Wahl entschied sich eine Mehrheit des IOC für die Hauptstadt des ersten sozialistischen Staates, der mit dem Aufbau einer neuen Gesellschaftsordnung auch zu ■ den Zielen vorstieß, die Baron de Coubertin ...

  • Bonn verhinderte Direktübertragung des Europapokalspiels aus München

    Interessen von Millionen DDR-Fernsehzuschauern verletzt

    Berlin (ADN). Im Zusammenhang mit der Weigerung des Fernsehen« der BRD (ZDF), eine Direktübertragung des Fußballeuropapokalsplels Bayern .München gegen den 1. FC Magdeburg aus dem Olymplastadlon München durch du Fernsehen der DDR «in 23. Oktober - 20.00 Uhr - zu ermöglichen, hatte sich der Vorsitzend« des Staatlichen Komitees für Fernsehen beim Ministerrat der DDR, Heinz Adameck, fernschriftlich an den, Intendanten des II ...

  • Verlauf der Wahl am Mittwoch

    8.30 ühr - DI« «rit«n Mitglieder das Internationalen Olympischen Komlteas tr«H«n Im Rathauihof «In. 9.05 Uhr - DI« Türen d«i Saal«! werden geschlossen. Zwei Mltgll«- d«r dei Komitees tollen dl« grünen SUmmiettel aui und werden hinter« her auch dl« Auszählung vornehmen: IAAF-Präild«nt Marqu«is of Exeter und der Pnlnzregent von llechteniteln, Franz-Joieph ...

  • Aktionen fehlte der krönende Abschluß

    Zehnfacher sowjetischer Meister ließ nur ein Tor zu

    Der erste Beifall der Zuschauer in Dresden - unter Ihnen herzlich begrüßt auch Horst Sindermann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des Ministerrates der DDR - galt diesmal nicht den Aktiven, sondern einem Sonderkommando der" Feuerwehr, du für einen bespielbaren Rasen gesorgt hatte ...

  • UdSSR-Frauen Weltmeister

    Als die UdSSR-Mädchen zum letzten Kürmannschaftsdurchgang am Mittwochabend in den Sportpalast von Warna einmarschierten, wurden sie auf ihrem Weg zum ersten Gerät, dem Sprung, mit lautstarkem Beifall begleitet. Der Hallensprecher hatte kurz zuvor die Vergabe der Olympischen Spiele an Moskau mitgeteilt ...

  • Benfica spielte nicht ohne Glanz

    Jenas Ausgleich fiel erst in der Schlußphase

    Zweimal gelang es den Jenaern bisher, eine portugiesische Elf aus dem Europapokalrennen auszuschalten - Leixoes Porto und Sportini Lissabon. Die Drittauflage eines solchen Teilerfolges allerdings muß nach dem gestrigen Treffen doch leicht in Zweifel gezogen werden. Benfica Lissabon stellte sich im Ernst-Abbe- Sportfeld in einer Form vor, die nach den letzten Berichten über heimische Punktspiele nicht erwartet worden war ...

  • Nach großem Kampf knapp unterlegen

    Magdeburgs 2 : 0-Halbzeitführung reichte nicht aus

    In einem zeitweise hochdramatischen Spiel unterlag der 1. <FC Magdeburg »beim favorisierten FC Bayern München knapp mit 2:3 (2:0) Toren. In der ersten Halbzeit imponierten die Magdeburger durch ihre ebenso kluge wie disziplinierte taktische Einstellung zum Gegner. Sie überließen dem Gastgeber über weite Strecken das Mittelfeld und damit, zuweilen auch optische Vorteile, sorgten aber mit schnellen Konterangriffen immer wieder für große Gefahr ...

  • 3:2

    Von unserem Sonderberichterstatter Max Schlosser Unterstützung des eigenen Sturmspiels. Trotzdem hatte Magdeburg einige gute Konterchancen. Die größte vergab Sparwasser In der 78. Minute, als Bayern-Torhüter Malier schon geschlagen war, der Magdeburger aber nur den Pfosten traf. Das 2:3 läßt dem DDR-Meister alle Chancen für das Rückspiel offen ...

  • 1

    von unserem lerlditerstatter Horst Richter bei guten Aktionen von Wätzlich und Kreische aber am Vermögen, den von Sachse aus Nahdistanz erzielten Vorsprung auszubauen. „Alles ist nun für das Rückspiel offen, bei dem wir sicher guttun, uns auf eine Daueroffensive dar Moskauer Dynamo-Mannschaft einzurichten", kommentierte Dresdens Cheftrainer Walter Frltzsch die Begegnung, bei der so manch« gutgemeinte Aktion Im wahrsten Sinne des Wortes im Wasser stekkenblieb ...

  • 1:1

    von unserem ieriditerstatter Horst Schiefelbeln wurde für ihre Mühen durch ein Vogel-Tor nach Flanke von Ducke belohnt. Bester, Mann der Gattgeber aber war Stein, der in der Abwehr durch klug.es Stellungtspiel viele Schwächen seiner Mitspieler wettmachte. Ob dieses mühsam erkämpfte Remis 14 Tage später in Lissabon reichen wird, hängt wohl von einer beträchtlichen Steigerung der Thüringer ab ...

  • Glückwunsch des NOK der DDR

    Liebe Genossen I Mit großer Freude und Genugtuung begrüßt das NOK der DDR die Entscheidung des IOC, die Hauptstadt der UdSSR, Moskau, mit der Ausrichtung der XXII. Olympischen Sommerspiele zu betrauen. Zu diesem großartigen Erfolg möchte Ich Ihnen Im Namen aller Sportlerinnen und Sportler der DDR und In meinem eigenen Namen herzlich gratulieren ...

  • Weitere Pokalergebnisse

    Europapokal der Landesmeister: Feyenoord Rotterdam-FC Barcelona 0 : 0, Dozsa Ulpest-Leeds United 1:2, Hajduk Split-AS St. Etienne 4 :1, Celtic Cork (Irland) gegen Ararat Jerewan 1 :2, IFK Helsinki-Atvidaberg FF 0:3, Ruch Chorzow—Fenerbahce Istanbul 2 :1. Europapokal der Pokalsieger: Avenir Beggen (Luxemburg)-Roter Stern Belgrad 1 :S, Gwardia Warschau— FSV Eindhoven 1 :5 ...

  • DDR-Mannschaften mit Sieg und Niederlage

    Die DDR-Volleyballmannschaften begannen ihre Finalrundenspiele bei den Weltmeisterschaften in Mexiko mit Sieg und Nie-

Seite 6
  • Pionierarbeit bei Assofoto

    Zusammenarbeit in einer der ersten Wirtschaftsorganisationen

    Von unterem Moskauer Korrespondenten Dieter Brückner Wer ihr Domizil nicht genau kennt, hat es schwer, sie zu finden, selbst wenn er diese Anschrift weiß: Leningradski Prospekt 47. Denn weder ein Namensschild am Eingang noch ein anderer Hinweis verraten dem Uneingeweihten, daß hier, gewissermaßen als ...

  • Neue Gesetze sichern die Rechte der Kurden in Irak

    Weitere Maßnahmen zur Entwicklung der Wirtschaft angekündigt

    Von unserem Sonderberichterstatter Otto S c h o t h Man spürte es den Akteuren im Präsidium an, daß sie keine parlamentarische Routine besaßen. Kleine Stockungen in der Tagesordnung wurden durch freundliche Zurufe überwunden. Nach Aufruf eines islamischen Geistlichen gelobten die Kandidaten mit feierlichem Eid, der Republik Irak und dem Volk der Kurden nach bestem Gewissen zu dienen ...

  • Papua-Neuguinea bereitet sich auf Unabhängigkeit vor

    Allmacht imperialistischer Monopole soll eingeschränkt werden

    Von unserem Korrespondenten Heiner Klinge, z. Z. Port Moresby Papua-Neuguinea soll politisch und ökonomisch unabhängig sein* Das ist eins der Ziele, die sich der nordöstlich Australiens gelegene Staat der Hochgebirge und immergrünen Inseln in seiner ersten Verfassung setzt. Ihr Entwurf wird gegenwärtig von der hundert Abgeordnete fassenden Nationalversammlung in der Hauptstadt Port Moresby debattiert ...

  • Welt verurteilt Pinochet-Regime

    Seit dem mörderischen Rutsch der faschistischen Militärjunta gegen das freie, demokratische Chile der Unidad Populär, vergehen keine 24 Stunden, in denen nicht über neue Verhaftungen von Patrioten, Folterungen und Verfolgungen zu berichten wäre. Meldungen aus der argentinischen Hauptstadt besagen, daß den seit Mitte Juli andauernden Massenverhaftungen am letzten Montag weitere 103 Personen in Santiago zum Opfer gefallen sind ...

  • UNICEF hilft Kindern aus 111 Ländern in aller Weit

    Vielfältige Aufgaben des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen

    Von Dr. Claus Dilmdt Alljährlich wird der 24. Oktober, an dem vor nunmehr 29 Jahren die UN-Chorla in Kraft trat, als »Tag der Vereinten Nationen" begangen. In diesem Jahr steht er erneut im Zeichen der großen Anstrengungen, die von der UNO und ihren Spezial- Organisationen zur Unterstützung zahlreicher Länder der Erde bei Entwicklungsaufgaben auf den verschiedensten Gebieten geleistet werden ...

  • UNICEF.

    Das Kinderhilfswerk wurde 1946 durch eine Resolution der, I. UNO-Vollversammlung ins Leben gerufen, um den Kindern Europas, die Opfer des zweiten Weltkrieges geworden waren, durch die Beschaffung von Unterkunft, Kleidung, Nahrungsmitteln und medizinischer Betreuung Unterstützung zu gewähren. 1950 entschied ...

Seite 7
  • PVAP nahm Programm für Landwirtschaft an

    15. Tagung des ZK mit Schlußwort von Edward Gierek beendet

    Warschau (ADN-Korr.). Die 15. Plenartagung, des Zentralkomitees der PVAP beendete am Mittwoch in Warschau ihre zweitSgigen Beratungen. Nach gründlicher Diskussion, in 'der 30 Redner das Wort ergriffen, nahm das Plenum einen Beschluß »über die weitere Verbesserung der Volksern&hrung und die Entwicklung der Landwirtschaft" an ...

  • Slowakei: Wochenlanger Regen führte eu schwerem Hochwasser

    Prag. Stit drei Wochen anhaltender Dauerregen hat tn ost- und mitttlslowakischen Kreisen zu schweren Überschwemmungen geführt,, die bereits ein Menschenleben forderten. Auffangbecken und Stauseen waren vielerorts nicht mehr in der Lage, die gewaltigen Wassermengen aufzuhalten, die das Drei- bis Vierfache der Jahresdurchschrtlttsmenge an Niederschlägen ausmachen ...

  • NATO-Staaten verurteilt

    UNO-Ausschuß klagt Unterstützung für die Apartheid-Politik an

    Newlork (ADN-Korr.). Die NATO- Staaten werden wegen ihrer Unterstützung für die Rassistenregimei in einer Resolution entschieden verurteilt, die der Dritte Ausschuß der UNO-Vollversammlung mit überwältigender Mehrheit annahm. In der Entschließung heißt es, die Vollversammlung »verurteilt scharf die Politik ...

  • Interview Fidel Castros für USA-Fernsehgesellschaft

    New York (ADN). Kuba' sei bereit, mit den USA über die Wiederherstellung diplomatischer Beziehungen zu verhandeln, wenn die Vereinigten Staaten ihre Wirtschaftsblockade gegen die Insel aufheben. Das erklärte Fidel Castro, Erster Sekretär des ZK der Kommunistischen Partei Kubas und Ministerpräsident, in einem Interview für die USA-Fernsehgesellschaft CBS ...

  • EWG: Industrieproduktion verlangsamt sich deutlich

    Arbeitslosenrekord in Frankreich / Kurzarbeit bei Daimler-Benz

    Brüssel (ADN-Korr.). Die Entwick-. lung der Industrieproduktion in den Ländern der westeuropäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) hat sich in den letzten Monaten „deutlich verlangsamt", konstatiert der in Brüssel veröffentlichte jüngste monatliche Konjunkturbericht der EWG-Kommission. Aus einer Mitteilung des Bonner Büros der EWG geht hervor, daß es im August in den neun EWG-Ländern insgesamt 3,2 Mio Arbeitslose gab ...

  • Heute beginnt in Paris der XXI. Parteitag der FKP

    Auf der Tagesordnung: Schaffung einer breiten Union des Volkes

    Paris (ADN-Korr.). Der XXI. (Außerordentliche) Parteitag der Französischen Kommunistischen Partei tritt vom heutigen Donnerstag bis zum Sonntag in der Sporthalle „Maurice Thorez" Im Pariser Arbeitervorort Vitry-sur-Seine zusammen. Auf der Tagesordnung steht „Die Union des Volkes Frankreichs für demokratische Veränderung" ...

  • Familie Montes wurde bestialisch gefoltert

    Buenos Aires (ADN). Infolge der bestialischen Folterungen befindet sich der von der chilenischen Militärjunta widerrechtlich eingekerkerte Senator Jorge Montes, Mitglied des ZK der KP Chiles, am Rande des Todes. Das geht aus einer in Santiago verbreiteten Erklärung des Politischen Komitees der Unidad Populär hervor ...

  • In Pari» •!ng«troff*n

    Paris. Eine Delegation des Obersten Sowjets der UdSSR unter Leitung des Vorsitzenden des Nationalitätensowjets des Obersten Sowjets der UdSSR, Witall Rüben, Ist auf Einladung der französischen Nationalversammlung zu einem Gegenbesuch In Paris eingetroffen. Militärrat Äthiopiens zog um Addis Abeba. Der Provisorische Militärische Verwaltungsrat Äthiopiens hat seinen bisherigen Sitz im Hauptquartier der 4 ...

  • Treffen mit dem Präsidenten der Abgeordnetenkammer

    Rom (ADN-Korr.). Die in Italien weilende Delegation-des Volkskammerausschusses für Arbeit und Sozialpolitik unter Leitung seines Vorsitzenden, Dr. Fritz Rösel, ist am Mittwoch in Rom vom Präsidenten der italienischen Abgeordnetenkammer, Alessandro Pertini, empfangen worden. Im Verlaufe eines freundschaftlichen Gesprächs* übermittelte Dr ...

  • Fünf Mitglieder der Athener Junta auf Insel Kea verbannt

    Athen (ADN). Der ehemalige Chef der Athener Militärjunta, Georgios Papadopoulos, und weitere vier führende Mitglieder des früheren Obrlstenregimes sind von den griechischen Sicherheitsbehörden nach übereinstimmenden Berichten westlicher Nachrichtenagenturen am Mittwoch verhaftet worden. Die Agenturen melden, daß die fünf auf die Ägäisinsel Kea deportiert worden sind ...

  • Junta fuhrt letzt geheime Prozesse gegen Patrioten

    Konstruierte Anklagen gegen Politiker der Unidad Populär

    Buenos Aires (ADN). Aus Furcht vor dem Protest der Weltöffentlichkeit hat die faschistische Junta Chiles insgeheim mehrere Terrorprozesse gegen namhafte Persönlichkeiten der Unidad Populär führen lassen. Das wird aus einem in Buenos Aires vorliegenden Bericht der chilenischen Zeitung „El Mercurio" bekannt ...

  • R. Chandra würdigt Jahrestag des Weltfriedenskongresses

    Moskau (ADN),. „Der Weltkongreß der Friedenskräfte, dessen erster Jahrestag am 25. Oktober begangen wird, und die programmatische Rede des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, auf diesem Kongreß haben der Bewegung der Friedenskämpfer neue starke Impulse gegeben." Diese Feststellung trifft der Generalsekretär des Weltfriedensrates, Romesh Chandra, in einem am Mittwoch- in der Gewerkschaftszeitung „Trud" erschienenen Interview ...

  • USA-Außenminister Kissinger in Moskau eingetroffen

    Moskau (ADN). USA-Außenminister Henry Kissinger, Berater des Präsidenten für nationale Sicherheitsfragen, ist am' Mittwoch entsprechend einer früher getroffenen Übereinkunft zur Beratung von Fragen, die von beiderseitigem Interesse für die UdSSR und die USA sind, in Moskau eingetroffen. Er wurde auf dem Flughafen Wnukowo vom sowjetischen Außenminister Andrej Gromyko, dessen 1 ...

  • BRD baut Beziehungen su den Rassisten aus

    Bonn (ADN). Die BRD hat ihre Beziehungen zu dem südafrikanischen Rassiitenregime in der letzten Zeit welter ausgebaut. Wie aui BRD-Zeitungen hervorgeht, haben lieh die Beziehungen zwischen beiden Staaten, vor allem auf ökonomischem Gebiet, ungeachtet der biiher von der UNO beschlossenen Wirtfchaftiianktionen gegen das Apartheid-Regime ständig weiterentwlkkelt ...

  • In Südafrika streiken Tausende Bergarbeiter

    Johanntiburg (ADN). Die Aktionen der Arbeiter in südafrikanischen Goldgruben für höhere Löhne und gegen brutall und willkürliche Behandlung haben •ich weiter aulgedehnt. Am Mittwoch weigerten lieh in drei Gruben Tauiende afrikanische Arbeiter, einzufahren. So legtt in Stilfontein dit Tagichicht die Arbeit nieder ...

  • Kondolenztelegramme an Repräsentanten Iraks

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Horst Sindermann, übermittelte dem stellvertretenden Vorsitzenden des Revolutionären Kommandorates der Republik Irak, Saddam Hussein, zum Ableben des irakischen Außenministers, Shadel Taqa, ein Beileidstelegramm. Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, übersandte aus gleichem Anlaß dem amtierenden Außenminister der Republik Irak ein Kondolenztelegramm ...

  • Demonstration zum Jubiläum in der Usbekischen SSR

    Taschkent (ADN). Taschkent, die Hauptstadt der Usbekischen SSR, erlebte am Mittwoch anläßlich des 50. Jahrestages dieser Sowjetrepublik und der Gründung der KP Usbekistans eine Militärparade und eine frohgestimmte Demonstration der Werktätigen. Mit herzlichem Beifall wurden Michail Suslow, Mitglied des ...

  • Arafat dankt Leonid Breshnew für UdSSR-Unterstützung

    Moskau (ADN). In einem Telegramm an den Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, dankte der Vorsitzende des Exekutivkomitees der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO), Yasser Arafat, im Namen des1 palästinensischen Volkes für die entschlossene Haltung der Sowjetunion und der sozialistischen Gemeinschaft zur Unterstützung des ...

  • Höchste Teuerungsrate in den USA seit 27 Jahren

    Washington (ADN). Die Lebensmittelpreise in den USA sind im September um weitere 1,9 Prozent gestiegen. Die Lebenshaltung in den USA verteuerte sich damit innerhalb von 12 Monaten seit September 1973 um 12,1 Prozent. Diese Teuerungsrate ist der höchste Anstieg innerhalb eines Jahres seit 1947.

  • Gratulation an den britischen Außenminister

    ■ Berlin (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, übersandte James Callaghan zu dessen Ernennung zum Minister für Auswärtige und Commonwealth-Angelegenheiten des Vereinigten Königreiches von Großbritannien und Nordirland ein Glückwunschtelegramm.

  • Dank aus Äquatorial-Guinea für Glückwünsche der DDR

    Berlin (ADN). In einem Telegramm an den Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Willi Stöph, dankte der Präsident der Republik Äquatorial-Guinea, Francisco Macias Nguema Biyogo, für die Glückwünsche'zum 6. Jahrestag der Erringung der Unabhängigkeit der Republik Äquatorial-Guinea.

  • Was sonst noch passierte

    Da der Aufseher Yvon de Lolson aus dem Gefängnis von Merogls (Prankreich) mit seinem Gehalt unzufrieden war, verkaufte er für 2000 Franc Ausbruchswerkzeuge und den Plan für den besten Fluchtweg. Wie 'die Polizei Jetzt feststellte, sind zwei von fünf Ausbruchsversuchen gelungen.

  • Kurz berichtet

    Kosmos 690 gestartet Moskau. In der UdSSR ist am Dienstag der 690. Erdsatellit der Kosmosserle mit folgenden Parametern gestartet worden: anfängliche Umlaufzelt 90,4 Minuten, maximale Erdentfernung 389 Kilometer, minimale Erdentfernung 223 Kilometer, Bahnneigungswinkel 62,8 Grad.

  • Kongreß der Friedenskräfte der BRD Anfang Dezember

    Bonn (ADN-Korr.). Ein Kongreß der Friedenskräfte der BRD für Frieden, Abrüstung und Zusammenarbeit soll Anfang Dezember in Bad Godesberg stattfinden. Den Aufruf zu diesem Kongreß haben bisher mehr als 3000 Persönlichkeiten des gesellschaftlichen Lebens der BRD unterzeichnet.

Seite 8
  • Was Sonst Noch Passierte

    Neues Deutschland / 24. Oktober 1974 / Seite • AUS DER HAUPTSTADT Spitzenbelastungszeiten vom 1.10. bis 31.10.1974 Spitzenbelastungszeit von 6.30 bis 1.00 Uhr und von 17.00 bis 21.00 Uhr. Stund« der höchsten lelastung von 11.00 bis 19.00 Uhr. B D E H R 17 8 1 30076-30011 1 1 1 4 Nach langer, schwerer, mit Geduld ertragener Krankheit starb am 18 ...

  • Funk und Femsehen heute

    Radio DDK I: 9.09 Scheibensalat; 10.10 Treffpunkt Operette; 11.03 Angekreuzt und unterstrichen; 12.20 Rhythmisches Dessert; 14.09 Blasmusik; 15.09 Musik für junge Leute; 16.00 Magazin; 20.09 Musikalische Luftfracht; 21.09 Rendezvous mit Chansons; 22.00 Stunde der Politik. Radio DDR II: 10.40 Hanns Eisler im Verhör; 13 ...

  • Treff von FDJlern und lieben Gästen

    Die Atmosphäre ist fast so wie in anderen großen Hotels. Kommen und Gehen, Ausfüllen von Anmeldungsformularen, Gespräche mit den Mitarbeiterinnen der Rezeption, Freude über die gelungene Stadtrundfahrt oder den bevorstehenden Theaterbesuch. Dieses Hotel, von dem die Rede ist, befindet sich in der Friedrichstraße 79 a/Ecke Französische Straße und ist das erste Jugendhotel unserer Hauptstadt ...

  • Besuch im ersten 'Jugendhotel der Hauptstadt

    von Reiner Franz Genosse Kurt Hofmann, Direktor des Jugendhotels, sagt: „Unsere Mitarbeiter geben sich' große Mühe, um den Berlinaufenthalt für die jungen Gäste so angenehm wie möglich zu machen. Vorrangig betreuen wir FDJ- Gruppen aus Betrieben und Schulen, die sich durch gute Leistungen im Beruf und im Lernen diese Reise nach Berlin verdient haben ...

  • Pioniere forschen mit jungen Historikern aus Seelow

    Von guten Ergebnissen ihrer gesellschaftlichen Aktivitäten, 'beim Lernen und in der Freizelt können die Pioniere der Berliner Oberschulen berichten, ob es die internationale Solidaritätsbewegung, die Timurhilfe, Freundschaftstreffen mit Leninpionieren, Begegnungen mit antifaschistischen Widerstandskämpfern oder der Briefwechsel und Erfahrungsaustausch mit jungen Partnern aus den sozialistischen Bruderländern sind ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im 93. Lebensjahr starb der Genosse Edi Kollisto aus der WPO 57/58. Seit 1920 Mitglied der Partei, wurde er mit der Ehrennadel des ZK für 50- jährige Mitgliedschaft geehrt. Trauerfeier: 29. Oktober, 13 Uhr, Friedhof Baumschulenweg. Kreisleitung Weißensee Am 26. September starb nach langer, schwerer Krankheit Genosse Erwin Schulze aus der WPO 18 im Alter von 70 Jähren ...

  • Vertrauensvolle Gespräche im Stadtischen Klinikum Buch

    Konrad Naumann bei Ärzten und leitenden Mitarbeitern

    Am Mittwoch fand eine Zusammenkunft von Chefärzten und leitenden medizinischen Mitarbeitern des Städtischen Klinikums Berlin- Buch mit Genossen Konrad Naumann, Kandidat des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung, statt. Genosse Naumann sprach zu Fragen der aktuellen Politik und berichtete über Erfolge der Berliner Werktätigen bei der Erfüllung des Volkswirtschaftsplanes 1974 ...

  • Ä Junge Artisten und heitere Manege

    Sie kommen aus der CSSR, die Artisten vom Staatszirkus „Praga", die morgen ihr Gastspiel in Berlin beginnen. Fast acht Monate sind sie bereits bei uns.. Sie spielten in Zittau, traten an der Ostee auf, 280 Vorstellungen gaben si« bistier In der OOR. Unsere Hauptstadt ist der 53. Spielort. Hier werden sie ihre DDR-Tournee beenden ...

  • Auskunft über Dienstleistungen am Bahnhof Frankfurter Allee

    Berliner machen von neuer Einrichtung regen Gebrauch

    70 bis 80 Anrufe und persönliche Besuche werden in der zentralen Dienstleistungsinformation direkt am S-Bahnhof Frankfurter Allee täglich registriert. Sie wurde Anfang des Monats eingerichtet. Die Mitarbeiter geben den Kunden Auskünfte- über mehr als hundert Arten von Dienstleistun- ' gen und Reparaturen z ...

  • Die kurze Nachricht

    WOHNUNGSAUSBAU. Seit 1971 wurden im Stadtbezirk Prenzlauer Berg 1840 Wohnungen um- und ausgebaut sowie für 137 Millionen Mark Werterhaltungsarbeiten ausgeführt. Am Arnimplatz konnten bisher 800 modernisierte Wohnungen übergeben werden. HORTPLXTZE. 250 neue Hortplätze wurden 1974 im Stadtbezirk Mitte für die Oberschulen geschaffen ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staataoper (20 04 91), 19.30 Uhr: „Der wunderbare Mandarin/Lysistrate"***); Komische Oper (2 29 29 99), 19-22 Uhr: „Ein Maskenball"***); Metropol-Theater (2 071730), 19-21.30 Uhr: „Der Zigeunerbaron"**); Deutsches Theater (4 2712 29), 20-22.19 Uhr: „Einzug ins Schloß"***); Kammerspiele (4 27 1226), 19-21 ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterentwicklung: Das mitteleuropäische Tiefdruckgebiet verliert seinen Einfluß in unserem Raum. Damit stellt sich eine leichte Wetterbesserung ein. Nur im Mlttelgeblrgsraum wird es anfangs noch stärker bewölkt sein, und hier treten auch noch vereinzelt Niederschläge auf. Im übrigen Gebiet wird es wolkig und im wesentlichen niederschlagsfrei sein ...

  • Werktätige solidarisch mit Chiles Patrioten

    Ihre Solidarität mit Chiles Patrioten bekunden die Werktätigen der Hauptstadt. So verurteilten in diesen Tagen auf Meetings und in Protestresolutionen die 9000 Werktätigen des Kombinates Elektro-Apparate-Werke Treptow aufs schärfste die Verbrechen des Pinochet-Regimes. „Wir sind gewiß, daß das chilenische Volk die schreckliche Nacht des Faschismus mit Hilfe der weltweiten Solidarität überwinden wird", heißt es in einer ...

  • Kommunalpolitiker aus Sofia und Berlin berieten

    Zum Abschluß des zweitägigen Besuches einer vom Vorsitzenden des Exekutivkomitees Sofias, Iwan Panew, geleiteten Delegation von Kommunalpolitikern, die zur Eröffnung einer Dokumentarausstellung am Fernsehturm in Berlin eintraf, fand am Mittwochabend ein Pressegespräch statt. Die Gäste hatten Gelegenheit, im Neubaugebiet Lenlnallee/Weißenseer Weg sowie am Mod ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag, 1017 Berlin, JYanz-Mehrini-Platz 1. Telefon: Sammelnummer 18 SO. Abonnementspreis monatlich MO Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor. 1035 Berlin, Frankfurter Allee Ha, Konto-Nr. 1721-12-41. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. IIB-01 - Alleinige Anzeigenannahme DEWAO WERBUNO BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, und alle dewaq- Betrlebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR ...

  • XV. Tischtennisturnier

    Die besten Tischtennisspieler ermittelt der Stadtbezirk Friedrichshain beim XV. Turnier. Es wird heute um 16 Uhr in der 25. Oberschule Friedenstraße eröffnet. Über 56 000 Einwohner beteiligten sich an den vorangegangenen 14 Turnieren. Mit 11000 Teilnehmern aus Betrieben, Schulen und den Wohnbezirken wird bei dem diesjährigen Ausscheid gerechnet, der im März 1975 endet ...

  • Sonnabend Schaulaufen

    Die Eiskunstlauf-Nationalmannschaft der DDR mit den Weltmeistern Christine Errath (SC Dynamo Berlin) und Jan Hoffmann (SC Karl-Marx-Stadt) stellt sich am Sonnabend um 17 Uhr in der Berliner Eissporthalle an der Steffenstraße in einem Schaulaufen dem Publikum vor. Karten sind nur am Tage der Veranstaltung ab 10 Uhr im Sportforum erhältlich ...

  • Gruß an Hundertjährigen

    Der Vorsitzende des Staatsrates, Willi Stoph, übermittelt Herrn Adolf Egemann In 1195 Berlin, Feierabendhelm Elchbuschallee 8, anläßlich seines 100. Geburtstages am heutigen Donnerstag herzliche Grüße, die besten Wünsche für Gesundheit, Wohlergehen und für weitere schöne Jahre.

  • Spitzenbelastungszeiten vom 1.10. bis 31.10.1974

    Spitzenbelastungszeit von 6.30 bis 1.00 Uhr und von 17.00 bis 21.00 Uhr. Stund« der höchsten lelastung von 11.00 bis 19.00 Uhr.

Seite
Schule der Theorie und Praxis unseres Kampfes Willkommen für Willi Stoph in Tampere / Freundschaftliche Begegnungen mit Werktätigen der Industriestadt / Lenin-Museum besichtigt / Besuch in einer Maschinenbaufabrik / Reden des finnischen Ministerpräsidenten und des Vorsitzenden des Staatsrates der D Besuch Dänemarks nützlicher Beitrag zur Verständigung Wünsche für neue Erfolge der Bruderpartei in Libanon Brüderliche Gruße an die Kommunisten Irankreichs DDR-Verteidigungsminister beim Präsidenten von Peru Olympische Spiele 1980 in Moskau Unterschiedliche Ergebnisse in den Europapokalspielen BRD beschrankt willkürlich die Sportinformation Von unserem Berichterstatter Dr. Jochen R e i n e r t
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen