18. Jul.

Ausgabe vom 19.10.1974

Seite 1
  • IV.

    Die Deutsche Demokratische Republik und die Tschechoslowakische Sozialistische Republik werden ihre Zusammenarbeit auf dem Gebiet der internationalen Beziehungen allseitig ausbauen. Sie sind fest entschlossen, gemeinsam und in enger Koordinierung mit den anderen Bruderländern ihren konstruktfven Beitrag zur Realisierung des Friedensprogramms des, XXIV ...

  • Abschlußkommunique

    des Warschauer Konsultativtreffens der kommunistischen und Arbeiterparteien Europas

    Auf Initiative der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei und der Italienischen Kommunistischen Partei fand vom 16. bis 18. 10. 1974 in Warschau ein Konsultativtreffen der kommunistischen und Arbeiterparteien Europas statt, an dem Delegationen folgender Parteien teilnahmen: Kommunistische Partei Österreichs, ...

  • in.

    Die Deutsche Demokratische Republik und die Tschechoslowakische Sozialistische Republik stellen mit Befriedigung fest, daß sich die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik auf der Grundlage der Beschlüsse des VIII ...

  • die Festigung der Freundschaft und Vertiefung der bruderlichen Zusammenarbeit zwischen der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei und zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Tschechosl

    Die Deutsche Demokratische Republik und die Tschechoslowakische Sozialistische Republik haben im Ergebnis der in der Zeit vom 14.-17. Oktober 1974 zwischen den Partei- und Regierungsdelegationen der Deutschen Demokratischen Republik und der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik durchgeführten ...

  • Brüderliche Solidarität

    mit den Kampfern der Bewegung gegen den Faschismus, für Freiheit, Demokratie und nationale Unabhängigkeit

    Die Teilnehmer des Warschauer Konsultativtreffens der kommunistischen und Arbeiterparteien Europas haben erneut die Unterstützung der Kommunisten Europas für alle Kämpfer gegen den Imperialismus, Neokolonialismus, gegen Reaktion und Aggression bekräftigt. Sie erklären die brüderliche Solidarität ihrer ...

  • ii.

    Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands und die Kommunistische Partei der Tschechoslowakei wie auch die Regierungen der Deutschen Demokratischen Republik und der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik bekunden ihren unerschütterlichen Willen, das Bündnis zwischen beiden Staaten und die Freundschaftsbande zwischen ihren Völkern weiter zu festigen und den historischen Prozeß ihrer Annäherung zu fördern ...

  • Konsultativtreffen in Warschau beendet

    Warschau (ADN-Korr.). Das Warschauer Konsultativtreffen der kommunistischen und Arbeiterparteien Europas ist am Freitag nach dreitägiger Dautr zu Ende gegangen. Vertreter von 28 Parteien beteiligten sich an dem Meinungsaustausch. Sie erzielten Übereinstimmung, daß es notwendig und zweckmä&ig ist, eine Konferenz der kommunistischen und Arbeiterparteien Europas vorzubereiten und einzuberufen ...

Seite 2
  • DDR unterstutzt den Kampf des vietnamesischen Volkes

    Botschafter der RSV übergab Erklärung seiner Regierung

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR Dr. Horst Grunert empfing den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Republik Südvietnam in der DDR, Dao Hai Long. Im Auftrage seiner Regierung übergab der RSV-Diplomat die Erklärung der Provisorischen ...

  • Für einen weiteren Ausbau der beiderseitigen Beziehungen

    Den herzlichen Dank der Volkskammerdelegation sprach Friedrich Ebert den Gastgebern aus. Er sagte: „Unser Besuch in Ihrem Land und die uns gebotenen Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch über die so bedeutende Arbeit der Parlamentarier in Unseren Ländern sind Ausdruck der guten Beziehungen, die sich zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und dem Königreich Dänemark entwickelt haben ...

  • Offizielles Essen zu Ehren der Abordnung aus der DDR

    Am Abend 'war die Delegation Gast eines offiziellen Essens, das das Präsidium des Folketings ihr zu Ehren gab. Daran nahmen weiterhin der Vorsitzende des Folketings, Karl Skytte, die Mitglieder des Präsidiums und Vertreter der Fraktionen des Folketings sowie der Botschafter der DDR in Dänemark, Otto Heilmann, und der Botschafter Dänemarks in der DDR, Per Groot, teil ...

  • Konsequentes Wirken für Frieden und Sicherheit

    Warschau. Die polnische »Presse berichtet am Freitag ebenfalls ausführlich über den Abschluß des CSSR-Besuchs der von Erich Honecker geleiteten Parteiund Regierungsdelegation der DDR. „Trybuna Ludu" zitiert'aus den Ansprachen Gustav Husäks und Erich Honekkers auf der Freundschaftskundgebung in Prag und hebt unter anderem die Feststellung des Ersten Sekretärs des ZK der SED hervor, daß sich zwischen der DDR und der CSSR brüderliche Beziehungen entwickelten ...

  • Gedankenaustausch mit dänischen Parlamentariern

    Kopenhagen (ADN-Korr.). Die Nützlichkeit der Zusammenarbeit von Parlamentariern aus Staaten unterschiedlicher Gesellschaftsordnung im Interesse des Friedens und der Sicherheit betonten am Freitag in offiziellen Gesprächen die Delegation der Volkskammer der DDR und Mitglieder des Präsidiums und der Fraktionen aus dem dänischen Folketing ...

  • Festliches Konzert eröffnete „Berlintage in Warschau"

    350 Berufs- und Volkskünstler der DDR-Hauptstadt gastieren

    Warschau (ADN). Die diesjährigen „Berlintage in Wärschau" vom 18. bis 29. Oktober- wurden am Freitag mit einem festlichen Konzert des Großen Berliner Rundfunkorchesters eröffnet. Ehrengäste waren Jozef Kepa, Kandidat des Politbüros des ZK und 1. Sekretär des Warschauer Stadtparteikomitees der PVAP, und Warschaus Stadtpräsident Jerzy Majewski ...

  • Im Spiegel der Presse

    Freundschaftsbesuch in der CSSR findet großes Echo Bruderzeitungen würdigen Ergebnisse des bedeutsamen Treffens

    . Berlin (ADN/ND). Starke Beachtung findet am Freitag in der Presse des Auslands der erfolgreich beendete Besuch der vom Ersten Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, geleiteten Partei- und Regierungsdelegation der DDR in der CSSR. Die Zeitungen, die aus dem Abschlußkommunique zitieren und von dem begeisternden Freundschaftsmeeting in Prag berichten, heben insbesondere die von der CSSR und der DDR unterstrichene Entschlossenheit hervor, den Bruderbund mit der Sowjetunion allseitig zu stärken ...

  • Freundschaftliches Gespräch mit indischem Minister

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Horst Sindermann, empfing am Freitag den zu einem Freundschaftsbesuch in der DDR weilenden Minister für Erziehung, soziale Angelegenheiten und Kultur der Republik Indien, Prof. S. Nurul Hasan, In einem in herzlicher Atmosphäre verlaufenen Gespräch wurden beide Seiten interessierende Fragen über die weitere Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern, insbesondere auf kulturellem Gebiet, beraten ...

  • Glückwunschtelegramm an CSSR-Äußenminister

    Berlin (ADN). Aus Anlaß des 25. Jahrestages der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen der DDR und der CSSR übermittelte der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, dem Minister für Auswärtige Angelegenheiten der CSSR, Ing. Bohuslav Chnoupek, ein in herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschtelegramm ...

  • Rostocker Freundschaffstage in Szczecin begannen

    Szczecin (ADN/ND). In der polnischen Hafenstadt Szczecin begannen am Donnerstag „Tage der Freundschaft" des Bezirkes Rostock in des befreundeten Partnerwojewodschaft des Nachbarlandes. Der Delegation des DDR-Küstenbezirkes unter Leitung von Harry Tisch, Kandidat des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Rostock, wurde ein herzliches Willkommen zuteil ...

  • Bündnis mit UdSSR wird weiter allseitig gestärkt

    Moskau. Ausführlich informierte die sowjetische Nachrichtenagentur TASS Über den Inhalt des Kommuniques vom Besuch der Partei- und Regierungsdelegation der DDR in der CSSR. Die CSSR und die DDR unterstrichen ihre feste Entschlossenheit, so heißt es, den Bruderbund mit der Sowjetunion, der Hauptkraft des Friedens und des Sozialismus, allseitig zu stärken ...

  • Wettbewerbsstafette an Mot.-Schützen übergeben

    Berlin (ADN). Die Stafette im sozialistischen Wettbewerb übergab die Besatzung des Torpedoschnellbootes „Fritz Heckert" am Freitag an die Mot- Schützenkompanie Hessel aus dem Truppenteil „Robert Uhrig". Die Mot.- Schützen, Initiatoren des sozialistischen Wettbewerbs „Soldateninitiative 75 - mit den Waffenbrüdern vereint — kampfstark und gefechtsbereit", nahmen als symbolisches Stafettenzeichen von den Matrosen ein Torpedomodell entgegen ...

  • 25 Jahre diplomatische Beziehungen mit der VR Polen

    Berlin (ADN). Aus Anlaß des 25. Jahrestages der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen der DDR und der VR Polen übermittelte der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, dem Minister für Auswärtige Angelegenheiten der VR Polen, Stefan Olszowski, ein in herzlichen Worten, gehaltenes Glückwünschtelegramm ...

  • Langfristiges Abkommen mit Argentinien vereinbart

    Buenos Aires (ADN-Korr.). In Buenos Aires wurde erstmals ein langfristiges Handelsabkommen zwischen der DDR und Argentinien paraphiert, das die Erweiterung und Vertiefung der gegenseitigen Handelsbeziehungen sowie die wirtschaftlich-technische Zusammenarbeit zur Grundlage hat. Das für fünf Jahre geltende Abkommen wurde vom Leiter der DDR-Regierungsdelegation, dem Generaldirektor im Ministerium für Außenhandel, Dr ...

  • Studienabordnung der Rumänischen KP abgereist

    Auf Einladung des ZK der SED weilte eine Delegation dtes ZK der Rumänischen Kommunistischen Partei unter Leitung des Kandidaten des Exekutivkomitees des ZK der RKP Ion lliescu vom 10. bis 18. Oktober 1974 in der DDR. Sie machte sich mit den Erfahrungen der SED bei der Verwirklichung der Beschlüsse des VIII ...

  • „Die Mutter am Berliner Ensemble neu inszeniert

    Berlin (ADN). Mit seiner ersten Premiere in der neuen Theatersaison beteiligte sich 1^ das Berliner Ensemble am IIB gestrigen Freitag am Fest- 91 tagsgeschehen. In der Insze- ■Qll nierung von Ruth Berghaus zeigte das Theater am Schiffbauerdamm Brechts Stück „Die Mutter". Die Zuschauer, unter ihnen das Mitglied des Politbüros des ZK der SED Werner Lamberz, Sekretär des ZK, und der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Dr ...

  • Verhandlungen mit der Fried. Krupp GmbH

    Berlin (ADN). Am Freitag fanden im Ministerium für Außenhandel der DDR Verhandlungen über wirtschaftliche Fragen zwischen einer Regierungsdelegation der DDR unter Leitung des Ministers für Erzbergbau, Metallurgie und Kali, Dr. "Kurt Singhuber, sowie dem Stellvertreter des Ministers für Außenhandel der DDR, Heinz Behrendt, und dem Vorstand der Fried ...

  • Finnische Militärexperten besuchten NVA-Bildungsstätte

    Dresden (ADN). Die gegenwärtig in der DDR weilende Delegation des Reformkomitees für das finnische Verteidigungswesen besuchte am Freitag die Militärakademie „Friedrich Engels" In Dresden. Vom Chef der Militärakademie, Generalleutnant Prof. Hans Wiesner, Mitglied des Ausschusses für Nationale Verteidigung der Volkskammer der DDR, herzlich begrüßt, informierten sich die Gäste über den Auftrag und die Ausbildungsprofile der höchsten Bildungsstätte der Nationalen Volksarmee ...

  • Herzlicher Dank für die gastfreundliche Aufnahme

    Friedrich Ebert betonte: „Unsere heutigen Gespräche waren ein guter Auftakt des Besuchs der Delegation der Volkskammer der DDR im Königreich Dänemark. Sie haben erneut bestätigt, daß die freundschaftlichen Beziehungen zwichen unseren beiden Staaten und Parlamenten eine gute Entwicklung genommen haben ...

  • Unterredung mit Delegation des ZK der PVAP

    Horst Dohlus, Sekretär des ZK der SED, empfing am Freitag eine Delegation des ZK der PVAP unter Leitung von Henryk Kanicki, steifvertretender Leiter der Organisationsabteilung der PVAP zu einer freundschaftlichen Unterredung. Die Delegation hatte sich mit Erfahrungen der Parteiarbeit der SED in sozialistischen Großbetrieben vertraut gemacht ...

  • Hochschulminister der MVR zu Gast in unserer Republik

    Zu einem mehrtägigen Besuch traf pm Freitag der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der Mongolischen Volksrepublik und Vorsitzende des Staatlichen Komitees für Hoch- und Fachschulbitdung der MVR, Prof. Dr. D. Zewegmid, in der DDR ein. Er folgt einer Einladung des Ministers für Hochund Fachschulwesen der DDR, Prof ...

  • Verhandlungen über Wasserwirtschaftsfragen

    Berlin (ADN). Am Freitag fanden Verhandlungen zwischen Beauftragten des Ministeriums für Verkehrswesen der DDR und des Westberliner Senators für Bau- und Wohnungswesen über beiderseitig interessierende wasserwirtschaftliche Fragen in Westberlin statt. Die Verhandlungen sollen in' Kürze fortgesetzt werden ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowski, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel,' Dr. Jochen Zimmermann

  • Dank des Präsidenten der portugiesischen Republik

    Berlin (ADN). In einem Telegramm an den Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Wiild Stoph, dankte der Eräsident der Portugiesischen Republik, General Francisco da Costa Gomes, für die ihm zu seiner Ernennung übermittelten Glückwünsche.

Seite 3
  • Gute Leitung — hohe Leistung

    Selbstverständlich stellt ein solcher erfolgreicher Wettstreit hohe Ansprüche an die Leitungstätigkeit, Die gewerkschaftlichen Leitungen drängten während der Wahlen darauf, daß solche Voraussetzungen geschaffen werden, die den arbeitenden Menschen hohe Leistungen ermöglichen. In diesem Zusammenhang- sind insbesondere die guten Erfahrungen, die bei der Durchsetzung wissenschaftlicher Arbeitsorganisation gesammelt wurden, für alle Betriebe sehr nützlich ...

  • Eine Generalprobe für das kommende Jahr

    sozia

    Für die Kollektive unseres Werkes war der Monat September eine Art Generalprobe für das letzte Quartal und für 1975. Die Dieselmotoren- und Chemieanlagenbaüer waren übereingekommen, in den 30 Tagen vor dem Geburtstag unserer Republik genauso viel in guter Qualität zu produzieren, wie in jedem Monat des neuen Planjahres von uns erwartet wird ...

  • 1,7 Millionen sind ehrenamtlich tätig

    In den Betrieben sind 1,7 Millionen der klassenbewußtesten und erfahrensten Gewerkschafter in ehrenamtliche Funktionen gewählt worden. Ein sichtbares Zeichen der Weiterentwicklung unserer sozialistischen Demokratie und der aktiven Teilnahme der Werktätigen an der Leitung und Planung ist es, daß die Zahl solcher neugewählter Gremien, wie Produktionsberatungen, Neuereraktive, Frauen- und Jugendausschüsse und auch die Zahl der Arbeiterkontrolleure wesentlich gestiegen ist ...

  • Qualifizierung für die neue Funktion

    ND: Worin bestehen jetzt die ersten Aufgaben der neugewählten Gewerkschaftsfunktionäre? Wolffanr Beyreuther: Auch hier möchte ich auf die Beschlüsse der Vertrauensleute vom VEB Umformtechnik Erfurt, vom Möbelkombinat Eisenberg und anderer Betriebe verweisen. Die neugewählten Gewerkschaftsfunktionäre sehen ihre erstrangige Aufgabe darin, in den ...

  • istischen Wettbewerb

    systematisch, unser gesamtes Sortiment zu überarbeiten. Neue Erzeugnisse entstanden, andere erhielten neue Gebrauchseigenschaften. Prinzip war,' die , effektivste Synthese zwischen hohen Gebrauchswerteigenschaften und günstigster Technologie im Interesse steigender Stückzahlen zu finden. Unsere Bemühungen um hohe Produktivität und Effektivität führten zum Erfolg, weil sich die ganze Belegschaft daran beteiligte ...

  • Jeden Tag und jeden Monat erfttllte Plan«

    Was dazu im einzelnen zu tun ist, darüber haben dieser Tage die gewerkschaftlichen Vertrauensleute vom VEB Umformtechnik Erfurt, dem WBK Berlin, vom VEB Waggonbau Görlitz, vom VEB Möbelkombinat Eisenberg und anderer Betriebe auf Vollversammlungen beraten und beschlossen. Überall geht es darum, an jedem Tag, in jeder Dekade und in jedem Monat alle Planpositionen und Wettbewerbsverpflichtungen in hoher Qualität termin- und vertragsgerecht zu erfüllen ...

  • Jeder spart im Monat 10 Fertigungsstunden

    Unser 22köpfiges Kollektiv hat die Aufgabe, Tanks, Räume und Aufbauten mit einem Anstrich zu versehen, damit die Schiffe nicht rosten. Wir haben es vorwiegend mit Frachtern für die Sowjetunion zu tun, und ich kann guten Gewissens sagen: Exporttreue heißt für uns Klassentreue. Jeder von uns hat einen persönlichschöpferischen Plan ...

  • Für Neuererideen gibt es keine „lange Bank"

    Wir sind kein großer Betrieb, das Kollektiv zählt nur 220 Beschäftigte. 21 Typen von handbetriebenen Hausund Küchengeräten, darunter Rührgeräte, Dosenöffner, Hackgeräte und Gemüsehobel, gehören zu unserem Produktionsprogramm. Gleichzeitig sind wir Leitbetrieb von 14 Betrieben der Artikelgruppe Schneidgeräte und Offner ...

  • Erfahrungsaustausch für schnelles Bautempo

    Wenn ich beim Bau der Erdgasleitung dabeisein kann — und das wünsche ich mir sehr -, wäre das nicht meine erste Reise in die Sowjetunion. Schon einige Male war ich. zum Erfahrungsaustausch in den Baukombinaten Moskaus und Leningrads. Wir haben dabei viel gelernt und vor allem von dort die Bassow-Methode der unfallfreien Arbeit mitgebracht Wie sich zeigt, mit Erfolg ...

  • Wichtiges Vorhaben im Maßstab des RGW

    Am Vorabend des 25. Jahrestages der DDR hatte Genosse Erich Honecker der FDJ vorgeschlagen, den DDR-Bauabschnitt einer RGW-Erdgastrasse von Orenburg im Südural bis zur Westgrenze der UdSSR als Jugendobjekt zu übernehmen. Sofort habe ich mich bereit erklärt,' dort von Anfang an dabeizusein. Schließlich geht es hier um die Sicherung der künftigen Energieversorgung, um ein bedeutendes Vorhaben der sozialistischen ökonomischen Integration ...

  • Anlage für hochwertige Lacke

    Leipzig. Eine Anlage zur Herstellung hochwertiger . Anstrichstoffe auf _n der , Grundlage von "Polyurethan nahm der' VEB Farben- und Lackfabrik Leipzig in Betrieb. Mit der Anlage soll noch in diesem Jahr die Produktion von 400 auf 2250 Tonnen dieses haltbaren Anstrichstoffes erhöht werden. Diese Lacke sind einsetzbar für den Korrosionsschutz, u ...

  • Hochempfindliche Farbfilme

    Wolfen. Mit zwei neuen Farbumkehr- Schmalfilmen für Amateure und Berufsfotografen, einem Tageslichtfilm ORWO- CHROM UT 15 mit .einer Empfindlichkeit wie 15 DIN für normale Tageslichtbeleuchtung und einem Kunstlichtfilm ORWOCHROM UK 17 mit einer Empfindlichkeit wie 17 DIN für Fotolampenbeleuchtüng, bereichert der VEB Filmfabrik Wolfen — Fotochemisches Kombinat das Angebot ...

  • Die Hauptaufgabe bestimmt Wirken der Gewerkschaften

    Ziel der neugewählten Funktionäre: Im Wettbewerb überall die Erfahrungen der Besten nutzen

    duktivität der Besten zum Maßstab für das ganze Kollektiv gemacht. In den Arbeitskollektiven wird gründlich untersucht, wie die Besten, ihre Ergebnisse erreichten, Das ist sehr bedeutsam für die Erschließung von Reserven zur Steigerung der Arbeitsproduktivität an jedem Arbeitsplatz. Aber auch für die Vertiefung einer neuen sozialistischen Einstellung zur Arbeit, für die kameradschaftliche Zusammenarbeit und sozialistische Hilfe ...

  • Zufriedene Bewohner sind der schönste Lohn

    Zum 100. Geburtstag Lenins legten wir den Grundstein für das neue Wohngebiet Neubrandenburg-Ost. Seitdem sind dort über 4000 Wohnungen bezogen worden; mehr als 2000 davon kommen auf das Konto unserer Taktstraße. Zum Republikgeburtstag haben wir erneut einen elfgeschossigen Block mit 100 Wohnungen übergeben; drei Wochen ' früher als vorgesehen ...

  • Experimenfalspinnerei lauft

    Meerane. Drei Monate vor dem ursprünglich geplanten Termin nahm in der Baumwollspinnerei Meerane eine neue Experimentalspinnerei die Produktion auf. Viele Arbeitsgänge sind darin automatisiert. Den Monteuren aus dem Textilmaschinenbau der DDR, aus der UdSSR und der CSSR ist es mit zu danken, daß die Meeraner Spin- , nerinrien noch in diesem Jahr 24 Tonnen Chemiefasern zusätzlich verarbeiten und dadurch zu einer Mehrproduktion von Obertrikotagen und Dekostoffen beitragen können ...

  • Aus dem Wirtschaftsleben

    Zeiti verarbeitet Erdöl

    Zelts. Als Gemeinschaftswerk von vier sozialistischen Bruderländern — der DDR, der CSSR, Polen und Ungarn — wurde die primäre Erdölverarbeitung im Hydrierwerk Zeitz planmäßig aufgenommen. Die neue Produktionsstätte wird jährlich aus drei Millionen Tonnen sowjetischem Erdöl Roh* benzin .herstellen, das über eine Pipeline nach Bohlen fließt und dort im Olefinkomplex zu Äthylen und Prophylen verarbeitet wird ...

Seite 4
  • Begegnung mit Menschen und Landschaften

    Die Schönheiten der Landschaft im Wechsel der vier Jahreszeiten beschäftigen Rolf Richter. Namentlich das Winterbild überzeugt, in ihm ist jene farbliche Leichtigkeit erreicht, die seinen Aquarellen „Niederung mit zwei Bäumen" und „Rosen" eigen ist Eine Reihe von Landschaftsbildern geht auf Reiseeindrücke in Freundesländern zurück ...

  • Kenntnisreiches Stück mit Eifer inszeniert

    Ernstgeorg Hering hat das kleine sympathische Stück mit Eifer und Genauigkeit inszeniert, und vor allem die vier Brigade-Frauen von Marianne Wünscher, Ursula Karusseit, Angelica Domröse und Doris Otto haben mir sehr gut gefallen: die Kenntnis der Autorin wird da mit'Witz und Temperament und Nachdenklichkeit spielerisch erfüllt ...

  • Bemühen um großen theatralischen Effekt

    Die ähnlich den Intermedien in der „Zement"-Aufführung des Berliner Ensembles eingeschobenen Stücke aus dem „Prometheus" wollen Kontrapunkte zur „Hinze und Kunze"-Handlung sein: Was beim Gelübde des gemarterten Prometheus, sein Ich- Sein wider das grausame Göttergebot aufrechtzuhalten, statisch bleibt, wird von Hinze, Kunze, Marlies handelnd verwirklicht — indem sie tätig aufeinander eingehen, gehen sie ineinander ein, werden ein sich veränderndes neues Ich ...

  • Quirliges Getriebe bis unter das Dach

    Zum „Spektakel 2" in der Berliner Volksbühne

    Jahre lang die großen Verbrechen der großen Verbrecher ermöglicht haben. Die. in Text und Gestik auf äußerste Verknappung berechnete Szene wird hier allerdings — als erinnernder Prolog auf den fast schon vergessenen Anfang unserer Zeit gemeint — in die räumliche Totalität der Bühne und des Parketts gestellt und damit aufgebläht zu einer allzu weit den Raum ausschreitenden Sprechpantomime mit Gasmasken, Todesengelflügeln und archaischer Gewandung ...

  • Hohe Tanzkunst

    Solisten der Staatsoper Budapest und des Tanztheaters der Komischen Oper Berlin gestalteten im Rahmen der Berliner Festtage einen Ballettabend im Metropol-Theater. Der Pas de deux klassischer Prägung nach Musik von Chopin, Adam, Tschaikowski sowie moderne Varianten nach Musik unter anderem von Chatschaturjan ...

  • Stoff zum Gespräch für den Betrachtenden

    Mit großem Vergnügen und spielerisch modellierender Hand sind die kleinen Bronzen gemacht, die Dorothea Ratsch vorstellt, das gilt für die lustige „Mundharmonikaspielerin" ebenso wie für die mit leisem behutsamem Humor beobachteten „Drei alten Männer". Karl Ratsch gewinnt dem widerborstigen Zement die klaren, nuancierten Züge eines „Kiewer Mädchens" ab ...

  • Kulturnotizen

    HANDELPREIS. Mit dem Händelpreis 1974 des Rates des Bezirkes Halle wurden das Malerund Grafikerehepaar Rosemarie und Werner Rataiczyk, der Schriftsteller Manfred Jendryschik, das Tanzpaar Peter Böhm und Sonja Dubina-Böhm, der Arbeiterjugend-Singeklub „Freundschaft" und Helga Duty, Cheflektorin des Mitteldeutschen Verlages Halle, geehrt ...

  • Lust am Lesen durch > das Buchhaus Leipzig

    Es gibt kaum einen Winkel in der Republik, in dem nicht irgendwann von der Post ein Buchpaket ausgetragen wird. Absender: Buchhaus Leipzig, Zentraler Versandbuchhandel in der DDR, am 21. Oktober vor fünfundzwanzig Jahren gegründet. Seitdem sind von hier rund 52 Millionen Sendungen kleinen u/id großen lesefreudigen Kunden ins Haus gebracht worden ...

  • 320 Künstler der DDR zu Gast in Volkspolen

    Ein neuer Höhepunkt in der kulturellen Zusammenarbeit der DDR und Volkspolens steht bevor: „Tage der Unterhaltungskunst der DDR". Sie beginnen am .19. Oktober und währen bis zum 27. Oktober. Im ganzen Lande erfreuen sie «ich eines regen Interesses. Der Stellvertreter des Ministers für Kultur der DDR Werner Rackwitz erklärte am Freitag auf einem Cocktail im „Europejski" in Warschau, daß die Veranstaltung aus Anlaß des 25 ...

  • Schönheit des Nützlichen wird im Bild erfaßt

    Die „Große Sommerlandschaft bei Kogel" von Karlheinz Wenzel ist hierfür ein Beispiel, und sie ist es auch für das allenthalben erkennbare Streben der Neubrandenburger Künstler, ihre gestalterischen Möglichkeiten im Experiment zu erweitern. Die ausgewogene Farbkultur, die sein kühlfreundliches Bild „Wintermorgen In Kogel" charakterisiert, ist in der „Großen Sommerlandschaft" einer überschäumenden sommerlich bunten Farbigkeit gewichen ...

  • breiten Strom unserer Zeit

    Zur 4. Kunstausstellung des Bezirkes Neubrandenburg

    Vor einem Jahrzehnt war von den bildenden Künstlern des Bezirkes Neubrandenburg kaum die Rede. Wer indes heute durch die Bezirkskunstausstellung geht, entdeckt: Hier reifen und profilieren sich Künstler, die eine gute Farbe ins Mosaik unserer bildenden Kunst einzufügen haben. In diesem Bezirk hat sich eine Kunst entwickelt, die, eingebettet in den breiten Strom des sozialistischen Realismus, auf Entdeckung unserer neuen Wirklichkeit aus ist ...

  • Meisterschüler erläutern Jugendlichen ihre Werke

    Berlin (ND). Die Meisterschüler der Akademie der Künste der DDR Heidrun Hegewald, Karl Blümel, Eberhard Dietzsch und Harald Döhring sprachen mit künstlerisch interessierten Berliner Schülern über ihre Arbeiten. Die Schüler hatten sich zu dem zwanglosen Gespräch mit ihren Fachlehrern eingefunden. Anhand der in der Akademie der Künste am Robert-Koch-Platz ausgestellten Bilder und Plastiken beantworteten die Künstler Fragen zu Komposition, Ausdruck und Inhalt der Werke sowie zu ihrer Arbeitsweise ...

  • Jubiläumsausstellung in der Leningrader Ermitage eröffnet

    Leningrad (ADN). Eine Jubiläumsausstellung, auf der; 69 Werke des Impressionismus vertreten sind, ist am Donnerstag in den zwei größten Sälen der Leningrader Ermitage eröffnet worden. Damit feiert das Museum das hundertjährige Jubiläum der ersten Impressionistenausstellung im Jahre 1874. Die Jubiläumsausstellung umfaßt Bilder aus der Kollektion der Ermitage, des Moskauer Puschkin-Museums und aus der Prager Nationalgalerie ...

  • Kulturtage 74 finden in Westberlin statt

    Westberlin (ADN). Mit Theaterund Filmaufführungen, Auftritten von Liedermachern und Chören sowie Kunst- und Fotoausstellungen finden gegenwärtig, die „Kulturtage 74" in Westberlin statt. Bereits zum drittenmal veranstaltet das Ständige Komitee Kulturtage — progressive Kunst West- Berlin e,V. ein reichhaltiges Programm, in dem während rund drei Wochen auf vielfältige Weise demokratische Kultur zum Ausdruck kommen soll ...

Seite 5
  • Die 13. Partie nach 96 Zügen ohne Entscheidung

    Nach fast elf Stunden und 96 Zügen ist in der 13. Partie zwischen den sowjetischen Großmeistern Wiktor Kortschnoi und Anatoli Karpow im Kandidaten- Schachfinale immer noch keine Entscheidung gefallen. So mußte die bisher längste Auseinandersetzung am Donherstag in Moskau erneut vertagt werden. Sie wird am Sonnabend fortgesetzt ...

  • Nelli Kim nun an der Seite der Weltmeisterin

    Von Eckhard 0 a 11 e y klasseturnerinnen. Auch die zweifache Olympiasiegerin Olga Korbut ist in Warna dabei. Eine olympische Goldmedaille besitzt auch Elvira Saadi. Rusudan Sicharulidse- (20) und Nina Dronowa (16) komplettieren, die Mannschaft, die als erster Anwärter für die Goldmedaille gilt. Immerhin 0,85 Punkte war Nelli Kim 1973 in Gera besser als Bärbel Röhrich ...

  • IOC trifft sieb in Wien zum 75« Kongreß

    Noch schwirren nur Gerüchte durch das Rathaus

    Von unserem Sonderberichterstatter Klaus Ullrich Im Wappensaal des Wiener Rathauses stehen fünfundsiebzig mit rotem Samt bezogene Stühle auf den Zentimeter genau ausgerichtet an einer großen Tafel. Hier werden am Montagnachmittag die Herren des Internationalen Olympischen Komitees zu ihrer ersten Konferenz Platz nehmen ...

  • Alle DDR-Boote bei den Kanu-WM weiter dabei '

    Bei den Weltmeisterschaften im Kanurennsport in Mexiko-Stadt wurden am Donnerstag die Vorläufe der Männer über 500 m ausgetragen. Dabei kamen alle Boote der. UdSSR, Ungarns, Rumäniens und der DDR weiter. Den Endlauf erreichte im Einer-Kanadier Klaus Zeisler (SC Neubrandenburg) durch einen Vorlaufsieg über Miklos Darvas (Ungarn) und Ulrich Eicke (BRD) ...

  • Bulgarien und DDR vertieften Beziehungen

    86 Veranstaltungen in 28 Sportarten umfaßt das Jahresprotokoll über die Zusammenarbeit zwischen dem DTSB der DDR und dem bulgarischen Verband* für Körperkultur und Sport für 1975, das in Sofia unterzeichnet wurde. Wie DTSB-Vizepräsident Franz Rydz in einem Interview für die Zeitung „Naroden Sport" betonte, ...

  • Sport am Wochenende

    VOLLEYBALL: Weltmeisterschaften der Männer und Frauen in Mexiko (bis 28. Oktober). KANURENNSPORT: Weltmeisterschaften In Mexiko-Stadt (bis Sonntag). FUSSBALL: Liga (So. 14.30 Uhr). HANDBALL: Oberliga Männer und Frauen (Sa./So.). RUDERN:' DDR-Mannschaftsmeisterschaften in Berlin-Grünau (Sa. 10 Uhr, So ...

  • EISHOCKEY

    Internationales Juniorenturnier: 1. Dynamo Weißwasser 6:0 Punkte/ 13:6 Tore, 2. Sparta CKD Prag 3:3/ 12:10, 3. VSZ Kosice 2:4/13:20, 4. SC Dynamo Berlin 1:5/14:16.

  • TORE« PUNKTE• METER HANDBALL

    Europapokal Mftnner (1. Runde): Lok Sofia-Oberglas Bärnbach 28:17 (12:10), Steaua Bukarest-Hapoel Behovot Israel 24:15 (15:5), erstes Spiel 27:12.

Seite 6
  • Paasikivi-Kekkonen-Linie hat breite Unterstützung

    Gespräche in Helsinki über Politik der friedlichen Koexistenz

    Von Klaus Haupt Das Bild, das ich von Finnland hatte, bevor ich das Land besuchte, bestimmten vornehmlich drei Dinge; die Tausenden Seen und Inseln, welche die geographische Landschaft beherrschen; die aus heimatlichem Gehölz und Gestein gewachsene Architektur, die wie keine andere finnische Kunstgattung ihren Weg über die Grenzen genommen hat; und der finnische Sinn für Realitäten, die Politik der aktiven Neutralität, welche die politische Landschaft prägt ...

  • RGW-Exekutivkomitee beriet Fragen der Zusammenarbeit

    Kommunique der 69. Sitzung in Moskau veröffentlicht

    Vom 15. bis 17. Oktober fand in Moskau die 69. Sitzung des Exekutivkomitees des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe statt. An der Sitzung nahmen teil: der Erste Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der Volksrepublik Bulgarien, T. Zolow, der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der Ungarischen Volksrepublik G ...

  • Wettbewerb zum XI. Parteitag

    von Franz Böhm, Budapest

    »Ich denke, daß wir auf Grund unserer bisherigen Arbeit die Fahnenstange eines Ehrenbanners des Parteitages bereits angefaßt haben", meinte im Borsöder Chemiekombinat auf einer Zusammenkunft von Brigadeleitern ein Teilnehmer. Der Direktor dieses Unternehmens aber warnte. Es gebe viele, die mit gleicher oder mit noch größerer Berechtigung nach einem Ehrenbanner greifen ...

  • Sieg durch Ausstand

    Als die Abteilung durch die Postenkette wollte, sausten .plötzlich Polizeiknüppel auf Arbeiterköpfe nieder. Nach dem ersten Verwundeten in ihren Reihen machten die Proletarier dann den uniformierten Schlägern klar, daß jeder Knüppel zwei Enden hat und auch anders herum angepackt werden kann. Mit einem ...

  • Einheit der Arbeiter

    Ah Wahlen für die mittleren und oberen Gewerkschaftsgremien ist z. Z. nicht zu denken, 'da die Bildung gewerkschaftlicher Betriebs- und Grundorganisationen auf immense Schwierigkeiten stößt und von den Unternehmern mit allen nur erdenklichen Mitteln hintertrieben wird. Als wir nach Elefsina kamen, war dort der erste politische Streik griechischer Industriearbeiter seit dem Regierungswechsel in vollem Gange ...

  • Konspiration notig

    Es begann damit, daß zunächst nur eine Handvoll der etwa 350 Arbeiter der Dosenfabrik „National Can Greece" nach jahrelanger brutaler Unterdrükkung durch die Junta nun darangehen wollte, in ihrem Betrieb eine erste Interessenvertretung für die Werktätigen zu schaffen. Obwohl die Junta längst abgetreten war, hielten sie es für ratsamer, ihre Beratungen vorerst unter konspirativen Bedingungen zu organisieren ...

  • Beispiel für viele

    Und dann machen die Arbeiter deutlich, warum ihre politische Forderung nach freier gewerkschaftlicher Betätigung eine Grundvoraussetzung für den Kampf auch um soziale Fragen ist. Sie schilderten es am Beispiel ihres Betriebes r Der Tagesverdienst der Arbeiter, unter ihnen die Hälfte Frauen, liegt bei umgerechnet etwa 16 Mark ...

  • Eine Autorität in der Welt

    Pressekonferenz mit N. Faddejew zum Abschluß der Beratung

    Der UNO-Beschluß zur Gewährung des Beobachter-Status für den Rat für Gegenseitige Wirtschaftshilfe ist ein wichtigeSi internationales Ereignis. Diese Feststellung traf der Sekretär des RGW, Nikolai Faddejew, am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Moskau zum Abschluß der 69. Sitzung des RGW- Exekutivkomitees ...

  • Durch harten Streikkampf erste Gewerkschaftsrechte erzwungen

    von unserem nach Athen entsandten Sonderkorrespondenten Werner Otto Bei einer Begegnung mit Vertretern der obersten Gewerkschaftsführung hätte Ministerpräsident Karamanlis kürzlich ein großes Wort gelassen ausgesprochen: Keine Demokratie ohne Gewerkschaften, keine Gewerkschaften ohne Demokratie. Als dann griechische Arbeiter den Kabinettschef beim Wort nehmen wollten, widerfuhren ihnen Dinge, deren Ähnlichkeit mit schon Erlebtem kaum zu übersehen war ...

  • Bei anderen gelesen

    Alarmierender Einbruch

    Zu den Krisenerscheinungen in der Metallindustrie der BRD schreibt das .Handelsblatt": .Seit Ende 1973 mußte die Pro-g duktion in der Metallindustrie um rund fünf' Prozent zurückgenommen werden. Mit Weiteren Einschränkungen ist zu rechnen. Die Kapazitätsauslastung erreichte ohne PKW schon im Juli nur noch 83 Prozent, den niedrigsten Wert seit Anfang 1968 ...

Seite 7
  • Europa auf dem Wege zu dauernder Entspannung

    Finnisch-sowjetisches Kommunique / Besuch N. Podgornys beendet

    Helsinki (ADN-Korr.). Finnland und die Sowjetunion sind der Ansicht, daß die dritte Phase der Sicherheitskonferenz auf höchster Ebene und möglichst bald in Helsinki verwirklicht werden sollte, damit die historischen Ergebnisse der europäischen Konferenz gebührend bekräftigt werden. Das wird in dem finnisch-sowjetischen ...

  • WGB ruft zur Einheit im Kampf gegen Imperialismus

    Orientierungsdokument der 25. Generalratstagung in Havanna

    Havanna (ADN-Korr.). Der Generalrat des WGB hat zum Abschluß seiner 25. Tagung die Gewerkschafter aller Länder aufgerufen, im antiimperialistischen Kampf noch energischer als bisher für die Einheit und den Zusammenschluß aller Werktätigen einzutreten und in ihrer Wachsamkeit gegenüber allen Gefahren für Frieden und Sicherheit der Völker keine Minute nachzulassen ...

  • Konsequent für demokratisches Portugal

    Präsident da Costa Gomes sprach vor der' UNO-Vollversammlung

    New York (ADN-Korr.). Die Aufmerksamkeit des in New York tagenden Weltforums konzentrierte sich am Donnerst»* auf die Ansprache des portugiesischen Präsidenten Francisco da Costa Gomes. Er bekräftigte die Entschlossenheit der Provisorischen Regierung Portugali, den Prozeß der Demokratisierung des Landes und der Entkolonialisierung der von Portugal verwalteten Territorien weiterzuführen ...

  • Palästinaproblem lösen!

    Übereinstimmung UdSSR-Ägypten nach Meinungsaustausch

    Moskau (ADN). Die UdSSR und Ägypten haben einer Meldung von TASS zufolge Übereinstimmung dahingehend erreicht, daß eine völlige und endgültige politische Regelung, die im Rahmen der Genfer Konferenz zur Herstellung eines gerechten und dauerhaften Friedens im Nahen Osten verwirklicht werden muß, nur durch die Gewährleistung der legitimen Rechte des arabischen Volkes von Palästina einschließlich seines Rechtes auf die Schaffung seiner nationalen Eigenständigkeit möglich ist ...

  • 20 000 französische Metaller streiken

    Paris. Dem Aufruf der Gewerkschansverbände CGT und CFDT folgend haben mehr als 20 000 Metallarbeiter des Departements Loire gestreikt, um gegen den Abbau der Reallöhne und die Arbeitslosigkeit zu protestieren. Für ein besseres Bildungswesen demonstrierten am Freitag tost 10 000 französische Grund- und Oberschullehrer durch die Straßen von Paris ...

  • EWG-Bericht: Inflation ist das Hauptkennzeichen

    Düsteres Bild der Wirtschaftslage / Auch Arbeitslosigkeit nimmt zu

    Brüssel (ADN/ND). Hauptkennzeichen der Wirtschaftsentwicklung dieses Jahres in den Ländern der Westeuropäischen Wirtschaftsgemeinschaft sind die »sich immer stärker durchsetzenden Wirkungen der Inflation". Zu dieser Einschätzung kommt die EWG-Kommission in ihrem Jahresbericht über die Wirtschaftslage ...

  • Junta formiert Mordgarden

    Chile: Schlägertrupps, Folterungen und Reprivatisierungen

    Buenos Aires (ADN). Die faschistische chilenische Militärjunta formiert bewaffnete zivile Truppen und stellt Schlägerbanden zusammen. Diese „Ordnergarden" sollen bei' Streiks und anderen Massendemonstrationen der Werktätigen zum Einsatz kommen. Bereits im August hatte die Junta mit der Aufstellung von „Stahlbataillonen" zur blutigen Niederschlagung von Demonstrationen begonnen ...

  • Kurz berichtet

    Kosmos 688 gestartet Moskau. In der Sowjetunion ist am Freitag der 688. Erdsatellit der Kosmos-Serie mit folgenden Parametern gestartet worden: anfängliche Umlaufzeit. 89,8 Minuten, größte Erdferne 371 Kilometer, kleinste Erdferne 188 Kilometer, Bahnneigung 62,8 Grad. Petrowski besucht USA Washington ...

  • Athener Obrfcten-Of fiziere wurden der Folter angeklagt

    Athen (ADN). Gegen 14 Offiziere der Sicherheitspolizei in Athen sind Strafverfahren eingeleitet worden. Ihnen wird vorgeworfen, während der siebenjährigen Herrschaft der griechischen Militärjunta Gegner des Regimes schwer gefoltert und mißhandelt zu haben. Die Offiziere waren von Studenten der Technischen Universität in Athen beschuldigt worden, nach den Studentenunruhen im November 1973 schwere Mißhandlungen an gefangengenommenen Teilnehmern verübt zu haben ...

  • 18. UNESCO-Generafkonferenz wählte neue Präsidentin

    Paris (ND-Korr.). Mit der Wahl der leitenden Tagungsorgane, der Konstituierung der Komitees und Kommissionen und dem Bericht des- Generaldirektors setzte die 18. Generalkonferenz der UNESCO am Freitag ihre Arbeit fort. Zum Präsidenten wählte das Plenum die Vorsitzende der UNESCO-Kommission der Ungarischen Volksrepublik, Prof ...

  • Vollsitzung bei Wiener Truppenabbauverhandlungen

    Wien (ADN/Korr.). Eine weitere Sitzung der Wiener Verhandlungen über eine Reduzierung von Streitkräften und Rüstungen in Mitteleuropa hat am Donnerstag in Wien stattgefunden. Auf der Sitzung sprach der Delegationsleiter der DDR, Botschafter Dr. Ingo Oeser. Wie nach der Sitzung von einem Vertreter . der DDR-Delegation erklärt wurde, setze'sich die DDR aktiv für die Erreichung konkreter Ergebnisse ein ...

  • Appell aus Panama

    Panama-Stadt (ADN). Das in Panama tagende Büro des Weltfriedensrates hat die Friedenskämpfer aller Länder aufgerufen, die Solidarität mit dem Kampf des chilenischen Volkes gegen die faschistische Militärjunta zu verstärken. Die Junta wird aufgefordert, alle politischen Gefangenen freizulassen und die Bürgerrechte wiederherzustellen ...

  • Aktion der DKP gegen die Preistreiberei verboten

    Bottrop (ADN). Die von der SPD geführte Stadtverwaltung von Bottrop hat eine für den heutigen Sonnabend vorgesehene Aktion der DKP gegen die Preistreiberei der Monopole verboten. Die geplante Veranstaltung soll Teil der bundesweiten DKP-,.Aktion für Preisstopp und Arbeitsplatzsicherung" sein, die am Vortag der DKP-Vorsitzende Herbert Mies auf einer internationalen Pressekonferenz in Bonn erläutert hatte ...

  • Demonstration gegen massive Einmischung der US-Konzerne

    Frankfurt (Main) (ADN). Betriebsräte, Gewerkschaftsfunktionäre und Kommunisten demonstrierten vor der USA- Handelskammer und dem USA-Handelszentrum in Frankfurt (Main) gegen die massive Einmischung amerikanischer Monopole in die Diskussion in der BRD um die Forderungen der Gewerkschaften nach Arbeiterrechten in den Betrieben ...

  • Italienische KP bereitet ihren XIV. Parteitag vor ,

    Rom (ADN). Mit der Vorbereitung des XIV. IKP-Parteitages hat sich die Führung der Italienischen Kommunistischen Partei auf einer Sitzung beschäftigt. Sie erörterte ferner den Bericht von Generalsekretär Enrico Berlinguer an das bevorstehende Plenum des ZK und den Bericht der Zentralen Revisionskommission ...

  • Alexej Kossygin empfing in Moskau Hans Friderichs

    Moskau (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygin, hat am Freitag BRD-Wirtschaftsminister Hans Friderichs empfangen, der sich zur 4. Tagung der Kommission für wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern in Moskau aufhält. Kossygin und Friderichs tauschten Meinungen zu einer Reihe von Fragen der weiteren Entwicklung der Beziehungen UdSSR—BRD aus ...

  • Lawinen in der Tatra -

    im gesamten Gebiet der Hohen Tatra besteht erhöhte Lawinengefahr, meldet CJK. Oberhalb von 1500 Metern liegt für diese Jahreszeit 'ungewöhnlich viel Schnee, so auf der Lomnitzer Spitze 74 Zentimeter. Der vorzeitige Winter 'hat bereits ein Todesopfer gefordert. . Ein Tourist aus Prag wurde von ein«r Lawine verschüttet ...

  • Was sonst noch passierte

    Mit »entwaffnendem Lächeln" konnten zwei Bankräuber dieser Tage die «Banco di Roma" in Mailand um 300 Millionen Lire erleichtern: Sie boten den kontrollierenden Fernsehkameras solch harmlosfreundliche Angestelltenmienen, daß ihnen ohne Argwohn sogar die gepanzerte Tür zum Tresor räum geöffnet wurde. Erst hier zückten sie Pistolen, um die Beamten in Schach zu halten ...

  • Naziverbrecher Struwe bleibt in der BRD auf freiem Fuß

    Hamburg (ADN). Die Hamburger Justiz hat innerhalb weniger Wochen zum zweiten Mal ein Verfahren gegen Naziverbrecher eingestellt. Gegen den ehemaligen Hamburger Senatsdirektor Dr. Kurt Struwe, der für die Ermordung von mindestens 500 Menschen während der Nazizeit verantwortlich ist, wurde wegen des angeblich schlechten Gesundheitszustandes das Verfahren eingestellt ...

  • Unentgeltliche Hilfe der Sowjetunion für Zypern

    Nikosia (ADN). Die Sowjetunion hat Zypern unentgeltlich 200 000 Dosen Impfstoff gegen Typhus/Paratyphus/ Wundstarrkrampf zur Verfügung gestellt. New York (ADN-Korr.). Die Verletzungen der Waffenruhe auf Zypern haben in der ersten Hälfte des Oktober zugenommen. Allein im Gebiet von Nikosia registrierten die UNO-Truppen 350 Feuerzwischenfälle ...

  • Mitteilung über Besuch Helmut Schmidts in der UdSSR

    Moskau (ADN). Wie TASS berichtet, wird BRD-Bundeskanzler Helmut Schmidt in Begleitung des Bundesaußenministers Genscher vom 28. bis zum 31. Oktober zu einem offiziellen Besuch in der Sowjetunion weilen.

Seite 8
  • Kindergalerie spiegelt Museumserlebnis wider

    zeigen die im Anschluß an die Einführungsvorträge entstehenden Malereien. Die Kinder bekommen die Aufgabe, das soeben Erlebte und Gesehene darzustellen, um Gleichaltrige anzuregen, ähnliche Veranstaltungen zu besuchen. Mit großem Eifer bringen sie Handwerkzeuge und Tongefäße aus der Steinzeit, Fahrten von Jägern und Fischern im Einbaum, das Feuer umtanzende Bewohner einer Höhle, aber auch Blumen und Tiere auf das Zeichenpapier ...

  • Die kurze Nachricht

    AUSSTELLUNG. Im Kreiskulturhaus Treptow ist gegenwärtig eine Ausstellung der bildenden Künstler des Stadtbezirks unter dem Thema „Wachsen und Wer-- den unserer Republik" zu sehen. ELTERNAKADEMIE. Seit der Gründung der Elternakademie im Haus des Lehrers zählte diese Einrichtung mehr als 54 000 Besucher und Teilnehmer ...

  • Vorbildliche Initiativen zur rationellen Energieanwendung

    Erfahrungsaustausch von Berliner Werkdirektoren

    Die rationelle Energieanwendung in den Betrieben der Hauptstadt stand am Freitag im Mittelpunkt eines Erfahrungsaustausches von rund 200 Berliner Werkdirektoren. Gemeinsam berieten sie anläßlich der Woche der Winterbereitschaft und des Brandschutzes, wie eine stabile Energieversorgung und gute Arbeitsbedingungen für die Wintermonate gesichert werden können ...

  • Gleisbauarbeiter!

    Unterbrochen wird der S-Bahn- Zugbetrieb zwischen den Bahn- ' höfen Schöneweide und Ostkreuz wegen Gleisbauarbeiten in den Nächten vom 20. zum 21. und vom 21. zum 22. Oktober von 23.10 Uhr bis Betriebsschluß. Zwischen beiden Bahnhöfen erfolgt Pendelbetrieb im Abstand von 20 Minuten. Ebenfalls wegen Bauarbeiten wird vom 21 ...

  • Angebote der Museumspädagogik

    Kindergalerie im Alten Museum: Sonderveranstaltungen für künstlerische Arbeitsgemeinschaften, Unterstufenklassen, Kindergarten- und Hortgruppen / Feriengestaltung: Veranstaltungen für die Klassen 1 bis 4 zu vereinbarten Terminen Treffpunkt Pergcmon: allmonatliche Fioniersonntage mit Führungen " Jugendstunden: ...

  • und für die Bedarfsträger des Bezirkes Karl-Marx-Stadt noch die Sortimente

    Wälzlager, Werkzeuge, Schrauben, Armaturen, Eisenwaren, Schleifscheiben, Brandschutz, Motoren, Schaltgeräte und Relais, Schwachstrom-Erzeugnisse, Elektro-Installationsmateriäl, Kabel und Leitungen Unsere Fachabteilung Werkzeugmaschinen informiert Sie besonders über den Einsatz von Rationalisierungsgeräten: ...

  • Haltestellen verändert

    Die Baumaßnahmen an der Lichtenberger Brücke machen ab Montag, 21. Oktober, von 20 bis 8 Uhr, die Verlegung von Haltestellen der Straßenbahnlinien 15, 17, 19 und 69 am U- und S-Bahnhof Lichtenberg erforderlich: Richtung Johannisthai bzw. Köpenick in die Siegfriedstraße (Haus-Nr. 212/213); Richtung Artur-Becker-Straße bzw ...

  • Mitteilung der Partei

    Zyklus IV

    „Sozialistische Kulturpolitik" Die nächste Veranstaltung im Zyklus „Sozialistische Kulturpolitik" findet am Montag, dem 18. November, 15 Uhr, in der Bildungsstätte der Bezirksleitung, Französische Straße 35, statt. SED-Bezirksleitung Bildungsstätte

  • Verkaufsmesse 1974

    Werkzeugmaschinen, Pumpen, Schmiertechnik, Reibahlen, Fräser, feste Lehren, Drahtseile, Güteketten, Grubengeleucht

Seite 9
  • Kurz Berichtet

    Nur der Sozialismus In den Ländern des Kapitals ist die Zukunft dunkel, belastet mit Inflation und Krisenerscheinungen. Gerade jene gesell- Ohne Perspektive Die tiefgreifende Krise, die alle kapitalistischen Länder Europas erschüttert, zeugt von der Unfähigkeit des Kapitalis- Auch in Nordeuropa Die Krise des Kapitalismus widerspiegelt sich in ihren Grundzügen in allen nordeuropäischen Ländern ...

  • des Verfalls

    Sie hat gegenwärtig ein seit den 30er Jahren nicht mehr gekanntes Ausmaß erreicht. Und da die Krise unmittelbar nicht mehr nur wenige, sondern Millionen betrifft, wird diese Existenzunsicherheit der Masse der Bevölkerung mehr und mehr bewußt. Das Wissen darum, in einer Gesellschaft zu leben, die unfähig ist, ihre eigenen Widersprüche zu lösen und den Menschen eine lebenswerte Zukunft zu sichern, kann zur Entmutigung, zur Flucht in eine Scheinwelt führen ...

  • Lernen, forschen, nacheifern

    Bekanntlich tagte unlängst in unserer Republik die II. Konferenz der Pädagogen sozialistischer Länder. Dort wurde erneut unterstrichen, daß es das Hauptanliegen des Volksbildungswesens ist, die Jugend zu allseitig entwickelten sozialististischen Persönlichkeiten heranzubilden. Natürlich sind nicht nur die Pädagogen dafür verantwortlich, sondern alle Bürger ...

  • Die Jugend hat unser Vertrauen

    Mit größer Aufmerksamkeit verfolgte ich im. Fernsehen die 13. Tagung unserer Völkskammer. Mein besonderes Interesse fanden die Ausführungen des Genossen Erich Honecker über den . politischen und moralischen Reife-' prozeß unserer Jugend, über ihren revolutionären Elan und ihre schöpferische Tätigkeit beim Aufbau der entwickelten sozialistischen Gesellschaft in unserem Lande ...

  • In allen Bereichen

    Tiefgreifende und - was ihre Gewalt und Schärfe angeht - in vielerlei Hinsicht bisher nie dagewesene Krisenerscheinungen haben im Grunde genommen alle Lebensbereiche der bürgerlichen Gesellschaft erfaßt. Daß eine ernste Wirtschaftskrise um sich greift, stellen heute selbst viele prominente Staatsmänner und Regierungen, der kapitalistischen Welt nicht in Abrede ...

  • Profit und Ideologie

    Ober die geistig-kulturellen Bedürfnisse der Werktätigenund deren manipulierte Befriedigung im staatsmonopolistischen Kapitalismus wird Profit — das Ziel jeglicher kapitalistischer Produktion -< gewährleistet. In erster Linie wird jedoch über die Befriedigung der Bedürfnisse noch Unterhaltung, Information und Entspannung imperialistische Klassenideologie zielgerichtet verbreitet ...

  • Äcker und Burgen

    men die Felder und Wiesen. Die .drei Gleichen" sind zu Wallfahrtsorten der Geschichtsforscher und der Urlauber geworden. Tatsachen und Sagen um sie verweben sich miteinander, machen sie anziehend für viele. Mühlburg, Wachsenburg (auf unserem Foto) und Burg Gleichen bestimmen das Bild ihrer Umgebung. Ihren ...

  • Auch in Nordeuropa

    Die Krise des Kapitalismus widerspiegelt sich in ihren Grundzügen in allen nordeuropäischen Ländern. Auf ökonomischem Gebiet sind es vor allem die verstärkte Inflation, die Steigerung der Lebenshaltungskosten, die Erhöhung der Lohn- und Einkommenssteuern,

Seite 10
  • Stets auf den neuesten Stand der Erkenntnis gebracht

    ND-Gespräch mit Prof. Dr. Manfred Buhr zur 10. Auflage des „Philosophischen Wörterbuches"

    ND: Das »Philosophische Wörterbuch", das 1964 das erste Mal erschien, kam kürzlich in zehnter, neu bearbeiteter und erweiterter Auflage heraus. Praktisch erschien zwischen 1964 und 1974 jedes Jahr eine neue Auflage. Was Ist der Grund für einen derartigen Erfolg? Prof. Buhr: Kurz gesagt: das große, ständig ...

  • Studenten aller Disziplinen wirken als Propagandisten

    Im vergangenen Studienjahr haben viele Studenten als junge Propagandisten des Marxismus-Leninismus in Betrieben, Schulen und an der eigenen Hoch- oder Fachschule gewirkt. Im Studentenwettstreit treten nicht nur Stur denten gesellschaftswissenschaftlicher Fachrichtungen, sondern auch der Mathematik, der Naturwissenschaften, technischer Wissenschaften und der Medizin mit ausgezeichneten Leistungen auf ...

  • Nur die an der Wirklichkeit orientierte Lehre überzeugt

    Das wichtigste/ Ergebnis aber ist, daß sich die neue sozialistische Intelligenz unserer Republik während ihrer Studienzeit eine solide marxistischleninistische Bildung erwirbt und ihre sozialistische Überzeugung festigt. Damit wird ein Beitrag geleistet, um hochqualifizierte Fachleute heranzubilden, das sozialistische Wesen unserer Intelligenz auszuprägen und ihr Bündnis mit der führenden Arbeiterklasse zu entwickeln ...

  • Keine Scheu vor den steilen Pfaden der Wissenschaft

    Führung der Partei. Das stellt an alle Bürger unserer Republik, nicht zuletzt an die Studenten, ständig höhere politisch-ideologische Anforderungen. Das marxistisch-leninistische Grundlagenstudium hat die Aufgabe, mit der lebendigen Vermittlung der marxistischleninistischen Weltanschauung und des Wissens um die realen Entwicklungsprozesse, die sich in der Welt von heute vollziehen, die Studenten von der historischen Überlegenheit des Sozialismus als Gesellschaftsordnung u ...

  • Ein wichtiges Feld für die klassenmäßige Erziehung und weltanschauliche Bildung

    Über Aufgaben des marxistisch-leninistischen Grundlagenstudiums Von Prof. Dr. Gregor S c h i r m e r, Stellvertreter des Ministers für Hoch- und Fachschulwesen

    Das Interesse der Studenten für Fragen der Philosophie, der politischen Ökonomie, des wissenschaftlichen Kommunismus und der Geschichte der Arbeiterbewegung ist besonders seit dem VIII. Parteitag; der SED weiter gewachsen. Das hängt mit dem immer tieferen Begreifen der marxistisch-leninistischen Grundwahrheit zusammen, die der Erste Sekretär des Zentralkomitees der SED, Genosse Erich Honecker, im Rechenschaftsbericht an den VIII ...

  • Drei neue Lehrbücher für gründliches Selbststudium

    Für dieses Selbststudium wurden seit dem VIII. Parteitag drei Lehrbücher speziell für das marxistisch-leninistische Grundlagenstudium ausgearbeitet.6) Auf der Basis des Lehrprogramms werden diese Lehrbücher eine nützliche Ergänzung des Studiums der Klassiker und der Parteidokumente, der revolutionä- ...

  • Ehrendoktorwürde für Prof. Albert Soboul

    Lelpzlf (ADN). Die Würde eines Ehrendoktors der Philosophie hat der Wissenschaftliche Rat der Karl-Marx- Universität Leipzig dem französischen Historiker Prof. Dr. Albert Soboul verliehen. Damit wurden die heryorragenden Verdienste dieses Forschers und Lehrstuhlinhabers für Revolutionsgeschichte an der Pariser Universität auf dem Gebiet der marxistisch-leninistischen Geschichtsforschung anerkannt ...

  • MehrtagigesSymposium über das Patentwesen

    Moskau (ADN-Korr.). Ein mehrtägiges internationales Symposium zu Fragen des Erfindungs- und Patentwesens fand kürzlich mit starker internationaler Beteiligung in Moskau statt. Organisatoren waren die Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) und das Staatliche Komitee für Erfindungen beim Ministerrat der UdSSR ...

  • Nationaler Kursus für Demographie in Kuba

    Havanna (ADN-Korr.). Ein nationaler Hochschulkurs für Demographle hat jetzt an Kubas Zentraluniversität Santa Clara (Provinz Las Villas) begonnen. Er wird 15 Wochen dauern und verfolgt das Ziel, Beschäftigten zentraler staatlicher Organe, die mit Problemen der Demographie zu tun haben, Spezialkenntnisse zu vermitteln ...

  • Bibliothek des Sieges erscheint im Mai 1975

    Moskau (ADN). Die Edition einer „Bibliothek des Sieges" wird gegenwärtig von Wissenschaftlern aus Bulgarien, Ungarn, der DDR, Polen, der UdSSR, der CSSR und der MVR vorbereitet. Die Beiträge für die 35 Bände werden die führende Rolle der kommunistischen Parteien bei der Organisation des Kampfes gegen den Faschismus in breitem Umfang beleuchten ...

  • Sprachkabinett für die Universität Ulan-Bator

    Ulan-Bator (ADN-Korr.). Im Auftrage des Ministeriums für Hoch- und Fachschulwesen hat DDR-Botschafter Berthold Handwerker ein komplettes Sprachkabinett an den Rektor der Mongolischen Staatsuniversität, Prof. Dr. Nams- ' rajn Sodnom, als Geschenk übergeben. Botschafter Handwerker und Prof. Sodnom gaben ...

Seite 11
  • Hute und Opale auf dem „Zoma"

    Doch seit Kindesbeinen an den Kampf ums Dasein gewöhnt, verstehen die Betroffenen, so gut es geht, mit den Problemen fertig zu werden. Dabei gilt ein Grundsatz: Im Rahmen der traditionellen Großfamilien ist jeder für jeden da. Wer Arbeit hat, ist verpflichtet, seine Verwandten zu unterstützen. Und wer keinen festen Lohn nach Hause bringt, jnuß auf andere Weise zum Unterhalt aller beitragen ...

  • Ein frischer Wind vertrieb Tsiranana

    Mit Blut und Schwert unterjochten die Kolonialherren die Insel. _Als 1947 ein Volksaufstand gegen die Fremdherrschaft ausbrach, ermordeten Kolonialsöldner über 90 000 Menschen. So ist auch die Kolonialgeschichte dieser Insel die Geschichte von Kämpfen der Unterdrückten gegen ihre Unterdrücker. Und glücklich mögen Sich hier nur die gefühlt haben, die auf Kosten anderer lebten ...

  • Die alte und neue Metropole der Insel

    Auf Madagassisch heißt sie „Antanarivo", was soviel wie „Stadt der Tausend" bedeutet. Der Ursprung dieses Namens hat vielerlei Erklärungen gefunden: zum Beispiel, daß die Stadt im Jahre 1000 gegründet worden sei oder daß sich die Gründer in einem aus 1000 Bäumen bestehenden Hain angesiedelt hätten. Die Historiker des Landes halten jedoch nicht viel von diesen Varianten ...

  • Schweres Erbe: Analphabetentum

    Doch ist das Zentrum nur ein Teil der Stadt, aus ihrem Tal klettert sie zu den Höhen der sie umgebenden Hügel hinauf. Wie angeklebt schmiegen sich stufenweise angeordnet pausende kleine Häuschen an die steilen Hänge. Ein unübersehbares Gewirr von Treppen, engen Stiegen und schmalen Pfaden verbindet die übereinanderliegenden Terrassen ...

  • Hälfte der Bewohner unter 20 Jahren

    Rakoto hat schon recht, die in einem weiten, immergrünen Tal liegende Hauptstadt Madagaskars ist schön und interessant. Und sie ist eine Stadt der Gegensätze. Neben zwei- oder dreistöckigen Häusern, deren Architektur britische und französische Einflüsse vergangener Jahrzehnte deutlich erkennen läßt, ragen Ministerien und Universitätsbauten sowie die Hochhäuser der ...

  • Schulpflicht, bis Okkupanten kamen

    •Als in Europa die „Große Insel" noch unbekannt war, bestanden auch hier bereits mehrere Staaten, von denen Imerina, eine Schöpfung des Meriha-Volkes, der stärkste war. Seine Blütezeit fiel ins 14. Jahrhundert, ein Königreich vor allem freier Bauern. Bemerkenswert aus der jahrhundertelangen Geschichte ist, daß ein einheitlicher Inselstaat, der Ende des 18 ...

  • ffff

    Begegnung mit Geschichte und Gegenwart der Insel Madagaskar / Von woifgang f \ n c k

    Man nennt sie auch „Die Glückliche" — Madagaskar, die 590 000 Quadratkilometer große Insel im Indischen Ozean. Etwa im dritteri Jahrhundert sollen die ersten Ansiedler auf der Insel gelandet sein, froh, nach langer, kühner Seefahrt wieder festen Boden unter den Füßen zu haben. Und sicher verstärkte sich dieses Gefühl, ais sie feststellten, ein Eiland entdeckt zu haben, 'dessen überwältigender natürlicher Reichtum sowie idyllische Schönheit ein, glückliches Leben versprachen ...

Seite 12
  • Marsflüsse nach Druckabfall?

    Hypothesen über mögliche Herkunft einstiger Wasservorkommen

    , Auf sowjetischen und amerikanischen Marsfotos waren auffallende Oberflächenerscheinungen gefunden worden, die viele Fachleute als Spuren einstiger großer Überschwemmungen deuteten. Da heute kein freies Wasser auf der Marsoberfläche vorkommt, sucht man nach Erklärungen dafür, wieso es vor Jahrmillionen große Wassermengen auf dem Nachbarplaneten der Erde gegeben haben könnte ...

  • Schichtweise geht es besser

    ND: Große Möglichkeiten ergeben sich auch, wenn man die Eigenschaften traditioneller. Werkstoffe mit denen der „Retortenkinder" verbindet. Von besonderem Interesse scheint hierbei die „Veredelung" von Oberflächen zu sein, wenn man bedenkt, daß allein in unserer Republik die jährlichen Korrosionsschäden über eine Milliarde Mark betragen ...

  • Sorge für Belange der Praxis

    Weit gespannt sind auch die Belange der Praxis, die von der chemischen Forschung beachtet werden. Neuartige Erzeugnisse können die Technologien anderer Industriezweige verändern. Es geht aber auch darum, mit neuen Erkenntnissen, die Effektivität der chemischen Industrie selbst zu steigern. ND: Die Ausbeute chemischer Großsynthesen zu verbessern hängt ja u ...

  • Können Gliedmaßen nachwachsen?

    Dem Mechanismus der Regenerationsfähigkeit auf der Spur

    Das Geheimnis, wieso es manernn Tieren möglich ist, abgetrennte Extremitäten nachwachsen .zu lassen, Regenerationsfähigkeit genannt, lüftet Prof. L. Poleshajpw, Leiter des Laboratoriums für experimentelle Morphologie der Tiere des Instituts für Entwicklungsbiologie der Akademie der Wissenschaften der UdSSR ...

  • Elektronenkanone veredelt Gewebe

    Auf der Suche nach Textilien mit hohem Gebrauchswert

    und die Farbaufnahmefähigkeit der Textilien. Mit der Verbesserung synthetischer Fasern befaßt sich im Rahmen dieser Kooperation vor allem das Dresdner Institut für Technologie der Fasern der Akademie der Wissenschaften der DDR. Es arbeitet mit dem Moskauer Partnerinstitut nach einem Forschungsplan mit strenger Arbeitsteilung und exakten Terminen zusammen ...

  • Neue Aufgaben für Plaste

    ND: Für viele Industriezweige ist die Chemie deshalb interessant, weil sie völlig neue Werkstoffe anbietet, praktisch für viele Einsatzgebiete »maßgeschneidert'1. Kann man auf immer weitere neue Werkstoffe aus der Retorte hoffen? Prof. Keil: Eine sehr wichtige Aufgabe chemischer Forschung besteht darin, die bereits im Einsatz befindr liehen sogenannten Massenplaste wie PVC oder Polyäthylen in ihren Eigenschaften weiter zu modifizieren und zu verbessern ...

  • Mit wirksamen Geräten gegen Olhavarien

    Geräte, mit denen schnell und wirksam Olhavarien auf Gewässern bekämpft werden können, würden in der vergangenen Woche über 400 Vertretern der Wasserwirtschaft und anderer Betriebe und Einrichtungen der DDR im Einsatz gezeigt. Mit der Lehrvorführung auf der Spree bei Kossenblatt, Kreis Beeskow, stellten die Leitstelle zur Verhütung und Be; kämpfung von Olhavarien und verschiedene Wasserwirtschaftsdirektionen ihre Forschungsergebnisse der Öffentlichkeit vor ...

  • Kurz berichtet

    URALTES GEWEBE GEFUNDEN.

    GEERBTE FÄHIGKEITEN. Die funktioneile Anpassungsfähigkeit des Menschen an veränderte Lebensbedingungen ist individuell verschieden und — so stellten amerikanische Physiologen fest — von den erhaltenen Erbinformationen abhängig. Zu dieser Schlußfolgerung gelängten die Wissenschaftler nach einer Untersuchung an 39 eineiigen und zweieiigen Zwillingspaaren verschiedenen Alters und Geschlechts, berichtet die Zeitschrift „Medizin und Sport" (Nr ...

  • Mount Erebus noch aktiv

    Augenzeugen einer gewaltigen Vulkanexplosion wurden zwei Geologen, die den Gipfel des schwer zugänglichen Vulkans Mount Erebus auf Ross Island in der Antarktis bestiegen hatten. Während des von mächtigem Donnern und Getöse begleiteten Ausbruchs wurde eine große Menge von flüssigem Gestein und Asche bis zu 150 m hoch in die Luft geschleudert ...

  • Chemische Forschung verändert Technologien

    ND: Worin sehen Sie die gegenwärtigen Aufgaben für den von Ihnen geleiteten Forschungsbereich, um die vom VIII. Parteitag der SED gesteckten Ziele lösen zu helfen? Prof. Keil: Die Aufgaben für die chemische Forschung sind naturgemäß weit gespannt. Zunächst muß beachtet werden, daß eine gezielte Grundlagenforschung ...

Seite 13
  • Was variable Objektive können

    Da die Brennweite kontinuierlich und *auch während der Aufnahme veränderbar ist, lassen sich sogenannte Fahreffekte erzielen. Man kann auf ein Objekt „zufahren" oder von ihm „wegfahren", langsam oder auch sehr schnell, je nachdem, wie man den Hebel am Objektiv bewegt. Echt ist dieser Effekt jedoch nicht, denn bei'einer natürlichen Fahrt bewegt sich die Kamera auf das Objekt ...

  • „Gloria" mit DDR-Motoren

    Bukarester Messe im Zeichen der Kooperation / Von Lutz Aulbach

    dern haben im gegenwärtigen Fünfjahrplan eine dynamische Entwicklung genommen. Auf der Grundlage des bestehenden langfristigen Handelsabkommens erhöhte sich z. B. der Warenaustausch 1973 im Vergleich zum Vorjahr um 28 Prozent. Auch für 1974 weist das Jahresprotokoll eine beträchtliche Steigerung der gegenseitigen Lieferungen aus ...

  • Ein Prinzip umgekehrt

    In der Gießereitechnik, so begann Diplomingenieur Asparuch Antonow, Technischer Direktor des Instituts, das Gespräch, galt bisher der Gasbeseitigung aus der Gießform die besondere Aufmerksamkeit. Das ging sogar bis zum Vakuum. Diese Entwicklungsrichtung, die vielleicht schon zur Routine geworden war, wurde schöpferisch überwunden ...

  • Vorlauf durch Integration

    Die Volksrepublik Bulgarien widmet der Arbeit mit dem neuen Verfahren große Aufmerksamkeit. Eine spezielle Forschungs- und Produktionsvereinigung „Technologie der Metalle" wurde gegründet, in der Bezirksstadt Plewen ein Werk zum Bau von Gießmaschinen und -automaten, eine Gießerei sowie ein Fertigungsinstitut errichtet ...

  • Dienstbare Atmosphären

    Bereits vor Jahren erregten die beiden bulgarischen Wissenschaftler Prof. Angel Balewski und Prof. Iwan Dimow Aufsehen mit Veröffentlichungen über ein völlig neuartiges Gießverfahren, das sogenannte Gegendruckgießen. Prof. Angel Balewski, Präsident der Bulga-, rischen .Akademie der Wissenschaften, erklärte ...

  • Kp Information

    Rationelle Instandhaltung für schnelle Flugzeuge

    Mit Problemen der weiteren Rationalisierung der Flugzeuginstandhaltung befaßte sich die 4. Fachtagung Luftverkehr der KDT, die in dieser Woche in Berlin-Schönefeld stattfand. Die bereits im Februar dieses Jahres beschlossene INTERFLÜG-Rationalisierungskonzeption 1974/75, die auf eine intensivere Nutzung ...

  • Tage der DDR-Technik

    Zu einem vollen Erfolg gestalteten sich die Veranstaltungen anläßlich der „Tage der Wissenschaft und Technik der DDR" in der japanischen Hauptstadt. Mehr als 1300 namhafte Vertreter der japanischen Wissenschaft, der Industrie und des Handels bekundeten durch ihre Teilnahme an 27 Vorträgen und Diskussionen ihr Interesse an der Vertiefung der Beziehungen beider Länder ...

  • Neuartigen Werkstoffen auf der Spur

    Gießen mit Gegendruck verspricht hohen volkswirtschaftlichen Nutzen / Von unserem Sofioter Korrespondenten Hans Kämmerer

    Aluminiumfelgen für PKW sind gegenwärtig noch teure Extras, weil ihre Herstellung in Großserien Schwierigkeiten bereitet. Zylinderköpfe bester Qualität für Flugzeugmotoren verursachen den Konstrukteuren- immer wieder Kopfzerbrechen, weil es dafür bisher kein hundertprozentiges Fertigungsverfahren gibt ...

  • Härteres, festeres Material

    Ebenso befruchtet wird die Arbeit mit den Werkstoffen Plast und Glas. Sowohl organischen wie anorganischen Stoffen werden höhere Härten und Festigkeit gegeben. Maschinenelemente', ganze Stühle und Sessel können gefertigt werden, ohne daß danach die Oberfläche noch bearbeitet werden müßte. Für die DDR ergeben sich hier hervorragende Kooperationsmöglichkeiten ...

  • Schweißen erleichtert

    Eine leistungsfähige Mehrpunktschweißmaschine wurde im Neubrandenburger Wohnungsbaukombinat in Betrieb genommen. Diese Neuerung ist auf die Wohnungsbauserie 70 zugeschnitten. Mit der neuen Schweißmaschine schafft das Neubrandenburger WBK als Erstanwender der Wohnungsbauserie 70 Voraussetzungen, Bewehrungsmatten für sämtliche Betonelemente von WBS 70, für Außenwände von Schulgebäuden, Innenwände von Kindereinrichtungen sowie Sanitärzellen effektiver zu fertigen ...

  • Beil 5 5 Grad„gekocht"

    •Durch die Inbetriebnahme einer neuen Anlage können im. Schwedter Papierund Zellstoff werk jetzt auch naßfeste, bitumen- oder plastbeschichtete Papiere verwertet werden. Bisher ließen sich in diesem, Betrieb, der täglich rund 300 Tonnen Altpapier für die Produktion von Karton benötigt, nur bestimmte Papiersorten einsetzen ...

  • Lehrrechenzentrum

    - Ein Zentrum für die Ausbildung und Schulung von Operateuren für Datenverarbeitungsanlagen der ESER-Reihe ist in diesen Tagen in Bratislava eröffnet worden. Das vom Nationalunternehmen Datasystem Bratislava eingerichtete Zentrum wird den künftigen Nutzern, von EDV-Anlagen der Einheitsreihe der RGW-Länder ...

  • Schaum schluckt Öl

    Im Adriahaien Köper haben Experten des Erdölkombinats Zagreb mit Erfolg einen Schaum aus Urea-Formaldehyd erprobt, der Erdöl von der Meeresoberfläche aufsaugt. Der Schaum ist sehr leicht, ein Kubikmeter wiegt etwa 15 Kilogramm. Mit fünf Kubikmetern Schaum lassen sich rund 1000 Liter Erdöl binden. Der Schaum ist nicht giftig und kann zusammen mit dem aufgesogenen Erdöl verbrannt werden ...

  • Glas schnell erkaltet

    Ein Walzglas, das sich durch eine sehr kurze Erkaltungszeit auszeichnet, ist im Glas-Institut in Warschau entwickelt worden. Es eignet sich zum Walzen, zur Herstellung von Glastafeln und -platten, wobei die flüssige Glasmasse durch wassergekühlte Metallwalzen geleitet wird.. "Wichtige Gebrauchseigenschaften des neuen Glases sind eine hohe mechanische Festigkeit sowie seine chemische Beständigkeit ...

Seite 15
  • Thomas Müntzer war der „Spartakus" seiner Zeit

    Karl Marx und Friedrich Engels haben programmatisch formuliert, daß sich der Kampf der Arbeiterklasse um Ihre eigene Befreiung stets mit dem Ringen um die Befreiung aller anderen unterdrückten und ausgebeuteten Klassen und Schichten verbinden muß. In dieser Erkenntnis waren die Erfahrungen und Lehren vergangener Klassenkämpfe enthalten, zu denen auch der deutsche Bauernkrieg von 1525 zählte ...

  • Geschichtsbewufctsein in einem Neubaugebiet

    Vom Wirken «in*s Arbeitskreises zur Erforschung und Wahrung revolutionärer Traditionen Schon seit langem nannte man es das „Rote Sandow", das alte Arbeiterviertel in Cottbus-Ost Hier kämpften die Arbeiter gegen Kapp/Lüttwitz, von hier gingen ihre Demonstrationen aus, an einer von denen in den zwanziger Jahren an der Spitze des RFB auch Ernst Thälmann teilnahm ...

  • Wenn ich vier Leben hätte, dann würde ich sie wahrlich einsetzen

    Zum 80. Geburtstag von Fiete Schulze, dem engen Kampfgefährten Ernst Thälmanns

    nationalen Minderheiten des Westens „Julian Marchlewski" in Moskau und lehrte zugleich an der Abendunivenität. Im März 1931 begann er eine Lehrtätigkeit an der Parteischule in Noworossisk. Als die faschistische Gefahr in seiner Heimat immer drohender wurde, kehrte der erfahrene Parteiarbeiter und Propagandist auf eigenen Wunich im Sommer 1932 nach Hamburg zurück ...

  • gestern

    heute wiederentdeckt

    Bergleute von Mansfeld wahrten ihre Traditionen Zwei Fotos wurden-uns zugesandt. Sie sind Zeugnisse aus jener Zeit, als gewisse Dunkelmänner voraussagten, die DDR werde kaum ein Jahr überleben.. Zu denen, die diese „Weissagungen" zunichte machten, gehörten auch die Kumpel aus dem Mansfelder Kupferschieferbergbau, dessen revolutionäre Traditionen bis in die Zeiten des großen Bauernkrieges zurückreichen ...

  • Im westlichen Ural: Freilandmuseumder Holzbaukunst errichtet

    Perm. Ein Freilandmuseum der alten Holzbaukunst des westlichen Ural wird unweit von Perm beim Dorf Chochlowka errichtet. Zusammen mit anderen wertvollen Holzbauten wird auch eine ganze Salzsiederei aus dem 19. Jahrhundert mit einem Soleförderturm und einem riesigen Klärkasten für die Salzlake aus Solikamsk dort ihren Platz finden ...

  • Das (Befitfji bem Dotfe 311! $Qramuttiftifdje Partei unb bas wetftatiQe ftmtoolf amintcn |fk Me Jftcftra - «im» in ftatt wo ftwö - V* Ift tu

    Autrut der KFC

Seite 16
  • Legenden um einen Kobold

    Einige behaupten, er habe alljährlich am Karfreitag in Sancti Spiritus ein Bad im Flusse Yayabo genommen. Dann wieder soll er sich auf rauschenden Festen in Santiago de Cuba als herausragender Trinker und wunderbarer Tänzer erwiesen haben. Mal sieht er aus wie ein Wal, mal wie ein großer Affe oder gar wie ein Frosch — der Wasserkobold Gueije (oftmals auch Jiguee geschrieben) ...

  • Probleme mit dem Verkehr

    Schließt man die erste Bekanntschaft mit Belgrad vom Steuer eines Kraftfahrzeuges aus, so zeigt sich die sonst gastfreundliche Stadt nicht gerade Von der angenehmsten Seite Durch die fünf, sechs breiten Magistralen rollt eine kompakte Fahrzeugschlange, die__________ ^^^ nur gelegentlich von ^^^«s^^^^B« roten Ampeln gestoppt wild und dann für Sekunden einen Blick nach links' oder rechts gestattet ...

  • Schatzkammer der Mineralogen

    Die „Steinerne Blume" kommt einem in den Sinn, wenn man das Mineralogie-Museum der Akademie der Wissenschaften der UdSSR betritt. Seit Peter I. im Jahre 1716 diese Institution in der „Kunstkammer" des damaligen Petersburg einrichten ließ, sammelten die Geologen 120 000 Muster von Gesteirisbildungen, die — inzwischen nach Moskau verlagert — wegen ihrer Seltenheit, ihrer außerordentlichen Form, Farbe, Zusammensetzung und der Vielfalt der Fundorte einen unschätzbaren Wert darstellen ...

  • Dollars durch „Kleinigkeiten''

    Augenscheinlich nach der Devise „Auch Kleinigkeiten bringen Dollars" verfahren gegenwärtig die Kunsträuber in New York. Offiziellen Polizeiangaben zufolge hat sich die Zahl der Kunstdiebstähle in der Stadt enorm erhöht. Nun sind derartigen Delikten in den USA, in der kapitalistischen Welt überhaupt, schon seit geraumer Zeit nicht mehr von vornherein Schlagzeilen sicher ...

  • Kampf gegen Tsetsefliegen

    Lastige kleine Fliegen fallen in. tansanischen Wildparks über den . Reisenden her und versetzen ihm schmerzhafte Stiche. Die Tsetse ist am Werk. Doch was für den Besucher nur eine Belästigung ist, stellt für das ostafrikanische Land' ein menschliches und wirtschaftliches Problem dar; denn die Tsetsefliege ...

  • Uberlebenschancen der südamerikanischen Waldindios weiter gesunken, Massaker keine Seltenheit Guayalci-lndSaner in Paraguay dem Untergang geweiht. Triebkraft: Hemmungslose Profitgier

    Im Schein der kleinen Feuer treffen die ahnungslosen Waldbewohner hier, weitab von jeder Siedlung der Weißen, ihre Vorbereitungen zur Nacht. Da bricht es plötzlich von allen Seiten der Lichtung, schlimmer als das schlimmste Unwetter, über die Cintas Largas herein. Maschinengewehrfeuer kracht, Dynamitpakete bersten, Handgranaten detonieren ...

  • oDischen

    Für pin nr(if>ntlirhps Im Schütze der tropischen Nacht gleiten bewaffnete Banditen aus dem Dschungel, der ihnen tagsüber sicheres Versteck bot. Nun haben sie den Rand der Lichtung mitten im brasilianischen Mato Grosso erreicht. Heute wollen sie den Befehl des Latifunddsta, der di-ese von Indianern bewohnte Lichtung in einträgliches Plantagenlarid verwandeln will, prompt erfüllen ...

Seite
IV. Abschlußkommunique in. die Festigung der Freundschaft und Vertiefung der bruderlichen Zusammenarbeit zwischen der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei und zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Tschechosl Brüderliche Solidarität ii. Konsultativtreffen in Warschau beendet
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen