23. Jul.

Ausgabe vom 09.10.1974

Seite 1
  • Heriliche Verabschiedung auf dem Zentral!lughaf en Berlin

    Tausendstimmige Hochrufe auf den Bruderbund DDR-UdSSR . Sowjetische Partei- und Regierungsdelegation wieder in Moskau

    Berlin (ND). Mit einem herzlichen »Auf Wiedersehen" beendeten am Dienstagmittag der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, und die von ihm geleitete Partei- und Regierungsdelegation zum 25. Jahrestag der DDR ihren mehrtägigen Freundschaftsbesuch in der DDR- Hauptstadt. Der Erste Sekretär ...

  • Nach großen Tagen zu neuen Erfolgen

    Der 25. Jahrestag unserer Deutschen Demokratischen Republik war ein Ereignis von großer politischer Bedeutung und zugleich ein frohes Fest des ganzen Volkes. Die Bürger der DDR haben es gefeiert, in der Hauptstadt, in Städten und Dörfern, voller Stolz auf das Geschaffene und voller Zuversicht auf das Kommende ...

  • Telegramm von Bord der IL 62

    Ersten Sekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei- Deutschlands Genossen Erich Honecker Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik Genossen Willi Stoph Vorsitzenden des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik Genossen Horst Sindermann Beim überfliegen des Territoriums der Deutschen Demokratischen Republik entbieten wir Ihnen, liebe Genossen, den Kommunisten und allen Werktätigen Ihres Landes heiße brüderliche Grüße ...

Seite 2
  • Gaste aus sozialistischen Landern im Haus des Nationalrats empfangen

    Prof. Dr. Dr. Erich Correns und Albert Norden bei Begegnung im Palais Unter den Linden

    Berlin (ADN). Der Präsident des Nationalrates der Nationalen Front der DDR, Prof. Dr. Dr. Erich Correns, empflnr am Dienstag ausländische Delegationen, die auf Einladung des Nationalrates anläßlich des 25. Jahrestages der Republik in der DDR weilen. Bei den freundschaftlichen Begegnungen dankten die ...

  • Zusammenarbeit im Interesse des Friedens und Sozialismus

    Dank aus der SRR an die führenden Persönlichkeiten der DDR

    Genossen Erich Honcckcr Erster 3«kr«tär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei < Deutschlands Genossen Willi Stoph Vorsitzender des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik Genossen Horst Sindermann Vorsitzender des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik Berlin ...

  • Helden der Sowjetunion auf den Seelower Höhen

    Marschall Wassili Tschuikow ehrte gefallene Sowjetsoldaten

    Frankfurt (ND). Ein herzliches Willkommen entboten Hunderte Bürger der Stadt Seelow am Dienstag den namhaften Heerführern Marschall der Sowjetunion Wassili Tschuikow, Mitglied des ZK der KPdSU, Armeegeneral Iwan Fedjuninski und Armeegeneral Pawel Kurotschkln. Die drei Helden der Sowjetunion weilen anläßlich des 25 ...

  • Sozialistische Flotten festigen das Waffenbündnis

    Berlin (ADN). Am Montag empfing das Mitglied des Politbüros des ZK der SED Armeegeneral Heinz Hoffmann, Minister für Nationale Verteidigung, den Chef der. Baltischen Rotbannerflotte, Admiral Wladimir Michailin, und das Mitglied des Militärrates der Baltischen Rotbannerflotte, Konteradmiral Nikolai Schabllkow, den Chef der Polnischen Seekriegsflotte, Vizeadmiral Ludwik Janc'zyszyn, und den Leiter der Politabteilung, Kapitän zur See Ludwik Dutkowski, zu einer Visite ...

  • Sowjetunion

    Das DDR-Jubiläum nimmt auch in den • Dienstagausgaben der zentralen Zeitungen einen außerordentlich breiten Raum ein. „Unverbrüchliche brüderliche Freundschaft" lautet die Schlagzeile der „Prawda". In dem Beitrag ihrer Sonderkorrespondenten aus Berlin heißt es u. a.: „Gemeinsam mit den Werktätigen des deutschen Arbeiter-und-Bauern- Staates begehen das 25jährige Jubiläum die Brudervölker der sozialistischen Gemeinschaft, die progressiven Kräfte der ganzen Welt ...

  • Ankunft auf Flughafen Wnukowo

    Moskau (ADN). Die Partei- und Regierungsdelegation der UdSSR, die an den Feierlichkeiten zum 25. Jahrestag der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik teilgenommen hatte, ist am Dienstag wieder nach Moskau zurückgekehrt. Auf dem Flugplatz Wnukowo, der mit den Staatsflaggen der UdSSR geschmückt war, wurde die Delegation von den Mitgliedern und Kandidaten des Politbüros des ZK der KPdSU J ...

  • tSSR

    „Erfolg des sozialistischen Weges" ist die Überschrift eines „Rüde Prävo"- Berichtes über die Feiern zum Jahrestag. Das KPTsch-Organ hebt aus der Rede Erich Honeckers hervor, daß die DDR-Industrie heute in sechs Wochen so viel produziert wie im ganzen Jahr 1949. „Dabei geht es um keinerlei Wunder, sondern um die Ergebnisse fleißiger Arbeit von Ausbeutung befreiter Menschen, die den Sozialismus aufbauen ...

  • VR Bulgarion

    „Semedelsko Sname" kommentiert: „Die Feierlichkeiten anläßlich des Vierteljahrhundert-Jubiläums der DDR und die dabei gehaltenen Reden zeigten, daß die Geschlossenheit der sozialistischen Gemeinschaft, deren Hauptkraft die UdSSR ist, noch nie so unverbrüchlich war wie heute. Es wurde offensichtlich, daß die brüderliche Freundschaft und das Bündnis mit der UdSSR zur Herzenssache der DDR-Bürger geworden ist ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Maxim Vallentin

    Zu seinem 70. Geburtstag übermittelt das ZK der SED Genossen Maxim Vollentln, Regisseur, die herzlichsten Glückwünsche. In der Grußadresse werdeni die großen Verdienste des Jubilars bei der Entwicklung der Agitpropgruppen gewürdigt, die den Kampf der Arbeiterklasse gegen kapitalistische Ausbeutung und faschistische Unterdrükkung mit ihrer Kunst unterstützten ...

  • Glückwunschtelegramm zum Nationalfeiertag Ugandas

    Berlin (ADN). Anläßlich des 12. Jahrestages der Erlangung der Unabhängigkeit Ugandas sandte der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, dem Präsidenten der Republik Uganda, General Al-Hajji Idl Amin Dada, ein in herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschtelegramm. Darin wird die Gewißheit ausgedrückt, ...

  • Fest und für immer an der Seite der Bruderlander 25. Jahrestag der DDR weiterhin ein Hauptthema der Weltpresse

    Berlin (ND/ADN). Die Feierlichkeiten zum 25. Jahrestag der DDR lind weiterhin ein vorrangiges Thema der internationalen Presse. Zeitungen auf allen Kontinenten stellen dabei die Ausführungen des Ersten Sekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, und des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, auf der Berliner Festveranstaltung In den Vordergrund der Berichterstattung ...

  • Mongolisch« VR

    Unter der sechsspailtlgen Überschrift „Internationalistische Einheit der sozialistischen Länder" veröffentlicht die „Unen" die Ausführungen Leonid Breshnews und Erich Honeckers auf der Berliner Festveranstaltung. Sie hebt die Worte Erich Honeckers hervor: „Die Entwicklung der Deutschen Demokratischen Republik war und ist undenkbar ohne den Bruderbund mit der Sowjetunion ...

  • Ungarisch« VR

    Das Zentralorgan der USAP, »Nepszabadsäg", berichtet auf mehr als zwei Seiten über die Festveranstaltung. „Erich Honecker: Die besten Traditionen der deutschen Geschichte erfüllen sich im Sozialismus" überschreibt die Zeitung die ausführlichen Auszüge aus der Ansprache des Ersten Sekretärs des ZK der SED ...

  • VR Polen

    Die Warschauer ■ Presseorgane wie „Trybuna Ludu", „Glos Pracy" und „Zolnierz Wolnoscl" heben hervor, daß die Gründung der DDR vor 25 Jahren „eine wichtige Etappe in der Entwicklung des Soziallsmus" wurde. „Die DDR trachtete von Anbeginn Ihrer Existenz an nach der Gewährleistung eines dauerhaften Friedens und der Festigung der Sicherheit in Europa, gestützt auf das Bündnis mit der Sowjetunion und den anderen Ländern der sozialistischen Gemeinschaft", bemerkt ...

  • Cocktail zum Tag der Streitkräfte Ägyptens

    Berlin (ADN). Anläßlich des Nationalfeiertages der Arabischen Republik Ägypten, des Tags der Streitkräfte, gab der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter Ägyptens in der DDR, Mostafa Tawfik, am Dienstag in Berlin einen Cocktail. Der Einladung in die Residenz des Botschafters waren gefolgt: ...

  • Hertliche Verabschiedung auf dem Zentralf luahaf en Berlin

    (Fortsetzung von Seite 1)

    des ZK der KPdSU die Tageslosung: „Für ewig verbunden mit der ruhmreichen Partei Lenins ^und den Brudervölkern der Sowjetunion". Thfilmann- und Leninpioniere überreichten Leonld Breshnew, Marschall Gretscnko, Außenminister Gromyko und den anderen Gästen Sträuße roter Nelken. Dann verabschiedete sich die sowjetische Partei- und Regierungsdelegation bei den weiteren führenden Per* sönlichkeiten der DDR, den Diplomaten und Militärattaches ...

  • Kuba

    Das Zentralorgan der KP Kubas, „Granma", stellt in. einem Leitartikel fest: Die DDR sei heute ein leuchtendes Beispiel dafür, was ein Volk beim Aufbau der sozialistischen Gesellschaft zu leisten imstande ist. Dabei seien die von der DDR errungenen Erfolge aufs engste mit der Sowjetunion verbunden. Auf ihrer ersten außenpolitischen Seite, die ganz dem 25 ...

  • Ehrung für vorbildliche vormilitärische Ausbildung

    Berlin (ADN). Der Zentralvorstand der Gesellschaft für Sport und Technik hat die vorbildliche Unterstützung der wehrpolitischen Erziehung und vormilitärischen Ausbildung in der sozialistischen Wehrorganisation durch verdienstvolle Funktionäre der SED, der GST, der FDJ und durch Angehörige der Nationalen Volksarmee mit hohen Auszeichnungen gewürdigt ...

  • Besuche in Bezirken der DDR

    Weitere Mitglieder der gegenwärtig in der DDR weilenden Delegation sowjetischer Persönlichkeiten, die maßgeblichen Anteil an der Zerschlagung des Hitlerfaschismus hatten und leitende Funktionen in der Sowjetischen Militäradministration in Deutschland (SMAD) bekleideten, besuchten am Dienstag die Bezirke Dresden, Neubrandenburg, Potsdam und Erfurt ...

  • Gesprach über Vertiefung der Zusammenarbeit

    Berlin (ND). Am Dienstag empfing Albert Norden, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED; das Mitglied des Präsidiums des ZK der KPTsch Antonin Kapek, 1. Sekretär der Stadtleitung , Prag der KPTsch, zu einem Gespräch, in dessen Verlauf Fragen der weiteren Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen der SED und der KPTsch beraten wurden ...

  • 478 Journalisten waren im Pressezentrum akkreditiert

    Berlin (ADN). Für die im Pressezentrum DDR XXV akkreditierten in- und ausländischen Journalisten gab am Dienstagvormittag der Leiter des Presseamtes beim Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Kurt Blecha, einen Cocktail. Bei dieser Gelegenheit informierte er darüber, daß 478 Journalisten aus 42 Ländern im Pressezentrum akkreditiert waren und wertete diese Tatsache als Ausdruck des großen internationalen Interesses an dem DDR-Jubiläum ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Schabowskl, Dr. Sander Drobala, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowskl, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel. Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Großzügige Förderung der mathematischen Forschung

    Hochverehrter- Genosse Honecker, im Namen des Vorstandes der Mathematischen Gesellschaft der DDR erlaube ich mir, Ihnen zusammen mit den herzlichsten Glückwünschen zum 25. Jahrestag der Gründung der DDR ein ExemDlar des Festbandes „Entwicklung der Mathematik in der DDR" zu übermitteln. Mit diesem Band ...

  • Standig steigende Ertrüge durch weitere Intensivierung

    Die vom VIII. Parteitag zur Entwicklung der Landwirtschaft gefaßten Beschlüsse, die Produktion weiter zu steigern, die sozialistische Intensivierung und den Übergang zu industriemäßigen Methoden und Verfahren auf dem Wege der Kooperation weiterzuführen sowie die Arbeits- und Lebensbedingungen zu verbessern, waren und sind für uns richtungweisend ...

  • Unser nächstes Kampfziel: 30. Jahrestag der Befreiung

    Per 30. 9. 1974 können wir folgende positive Bilanz ziehen: Erfüllung des Planes der industriellen Warenproduktion: 101,9 Prozent, d. h., Plan und Gegenplan wurden anteilmäßig mit 76 Prozent erfüllt; Erfüllung des Planes zur Steigerung der Arbeltsproduktivität: 104,2 Prozent; Erfüllung des Exportplanes Ins sozialistische Wirtschaftsgebiet: 107 Prozent; Erfüllung des Planes der Selbstkostensenkung aus dem Neuererwesen: 123 Prozent ...

  • Zielstrebig und ideenreich geht der Wettbewerb weiter

    if*S##Ü

    Eine. Flut von Briefen und Telegrammen aus allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens erreichte auch in diesen Tagen das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands. Kollektive aus Industriebetrieben, aus der sozialistischen Landwirtschaft, aus wissenschaftlichen Instituten und ...

  • Ein gewichtiger Beitrag zur Erfüllung der Hauptaufgabe

    Besonderes Augenmerk bei der Erfüllung unseres Wettbewerbsprogramms wurde auf den termingerechten Beginn der Rekonstruktionsmaßnahmen zur Einführung der neuen Wohnungsbauserie WBS 70 im Bezirk Karl- Marx-Stadt gelegt. Wir können berichten, daß das Kollektiv des Plattenwerkes Oelsnitz per 30. September 1974 eine Erfüllung im Kubikmeterplan von 86,5 Prozent zum Jahr erreicht hat ...

  • Hohe Ergebnisse in der Ausbildung

    Wir konnten erreichen, daß von 179 Studenten des Absolventen Jahrgangs 1974 79,3 Prozent mit „gut", „sehr gut" oder mit „Auszeichnung" ihre Ausbildung abgeschlossen haben, heißt es in einem Fernschreiben. Im Ergebnis des Studiums des Marxismus-Leninismus erhielten 77,7 Prozent aller Studenten das Prädikat „gut" bzw ...

  • Tiefe Erlebnisse und neue Impulse

    Wir orientieren in unserem Arbeitsplan für die Spielzeit 1974 75 die Ensembles darauf, ihre Anstrengungen für ein gutes, den gesellschaftlichen Fortschritt förderndes Theaterspiel zu verstärken, das den Zuschauern tiefe künstlerische Erlebnisse und neue Impulse für ihr Leben und die Meisterung der gesellschaftlichen Aufgaben vermittelt ...

  • Nach Kennziffern des Jahres 1975

    Die Werktätigen unseres Betriebes haben hervorragende Leistungen 'vollbracht. Der große Aufschwung der Wettbewerbsinitiative bezeugt eindrucksvoll die tiefe Verbundenheit der Werktätigen mit unserem Staat, mit der Sache des Sozialismus, mit der Partei der Arbeiterklasse. So konnten wir per 30. 9. 1974 den Plan der Warenproduktion mit 105,7 Prozent erfüllen, das entspricht einem Anteil von 79,2 Prozent zum Staatsplan ...

  • Guter Plununluuf wird garantiert

    Wir möchten versichern, daß die Werktätigen unseres Betriebes geschlossen hinter den Beschlüssen des VIII. Parteitages stehen und alle unsere Kraft für ihre Realisierung einsetzen. Wir stellten uns Ziele, die eine allseitige Plan- und Gegenplanerfüllung 1974 und einen guten Plananlauf für 1975 garantieren ...

  • Noch bessere Lernbedingungen

    Wir wollen noch mehr als bisher den Lehrplanstoff zur Herausbildung von Überzeugungen bei unseren Schülern nutzen, Praxisnähe erreichen und proletarische Internationalisten erziehen. Außerdem werden wir unser Schulgebäude gründlich rekonstruieren. In den Klassen 5 bis 10 gestalten wir durchgängig das Fachunterrichtsraumsystem ...

  • Viele Tuten für die Integration

    Der Export in die Sowjetunion von Milchkühl- und Verarbeitungsanlagen, Spritzgießautomaten für die Plastverarbeitung sowie für das Objekt an der Kama bestimmte Mittelfrequenz-Erwärmungsanlagen, und Schmiedeanlagen ist durch die Betriebe unseres Kreises Vertrags-, termin- und qualitätsgerecht ausgeliefert ...

  • Erster Abschnitt nahm Betrieb auf

    In einem Fernschreiben an Leonid Breshnew und Erich Honecker übermittelte die Belegschaft des VEB Großwäscherei Geithain die herzlichsten Kampfesgrüße. Weiter heißt es darin: „Aus Anlaß des 25. Geburtstages unserer Republik haben wir den ersten Bauabschnitt einer neuen Großwäscherei mit dem Zünden der Erdgasbrenner — das Gas liefern unsere sowjetischen Freunde — in Betrieb genommen ...

Seite 4
  • Starkes Erlebnis der Hohen Schule des Violinspiels UICUC

    herrscht sein Instrument so absolut, daß er sich scheinbar mühelos schwierigste technische Eskapaden leisten kann. Aber Henryk ™ Szeryng spielt nicht aus reiner Lust an der Virtuosität, sondern vor allem mit Freude am Musizieren. „Er ist durch und durch Musiker", sagte über ihn der große Anton Rubinstein ...

  • Unsere Wirklichkeit auf dem Bildschirm

    Beiträge des DDR-Fernsehens zum Republikgeburtstag

    mente. Dr. Sabine Katins scheint sich bei ihren publizistischen Vorhaben gewissermaßen auf eine Art Forschungsreise zu begeben, läßt den Zuschauer teilhaben an eigenen Erlebnissen und Erkenntnissen, so unmittelbar, so hautnah, wie es eben nur das Fernsehen vermag. Aus den Reportagen spricht ein großer ...

  • Nahe an den Menschen von hier und heute

    Zur Bezirksausstellung bildender Künstler in Halle

    Mehr als nur die vertrauten Dinge der Wirklichkeit hoffen wir anzutreffen bei Begegnungen mit der Kunst. In vielen Äußerungen von Besudiern der Kunstausstellungen, die jetzt zum 25. Geburtstag der Republik in einigen Bezirken zu sehen Bind, zeigt sich in Zustimmung und Widerspruch das wachsende Bedürfnis, beim Kunsterlebnis gleichsam auf Entdeckungsreise zu gehen ...

  • Herzensbedürfnis ist das Thema Solidarität

    Internationalistischer Gehalt unserer Kunst, das wird in der Moritzburg deutlich, erschöpft sich nicht im fremdländischen Motiv oder in Themen. Gerade die Übereinstimmungen im Bild des Arbeiters unserer sozialistischen Bruderländer verweisen auf das qualitativ Neue, das zur Erlebnissphäre der Künstler geworden Ist ...

  • Kommen und Gehen

    nach einer literarischen Vorlage von Hermann Kant, die Vera Oelschlegel unter der Regie von Horst Sauer gestaltete. Ungewöhnlich deshalb, well hier in einer kammenspielartig gestalteten Szene eine Schauspielerin ganz allein mit einem Stück Prosa in Korrespondenz mit den Zuschauern trat, ganz vertrauend auf die Kraft des Wortes ...

  • Maxim Vallentin zum Siebzigsten

    Wichtige Grundlagen der sozialistischen Theaierkunst der DDR sind mit dem Namen Maxim Vallentin verbunden. Am heutigen 0. Oktober begeht dieser kämpferische, leidenschaftliche Künstler, begeht unser Genosse Maxim Vallentin seinen 70. Geburtstag. Als Sohn der Schauspielerin Elisa Zachow und des Regisseurs Richard Vallentin geboren, der am Reinhardt-Theater die denkwürdige deutsche Uraufführung von Gorkis „Nachtasyl" inszenierte, wurde ihm die Liebe zum Theater gleichsam in die Wiege gelegt ...

  • Historienmalerei und schöne Landschaften

    Auch die Bemühung um das Historienbild hat in Halle gute Tradition. Das Gedenken an den 450. Jahrestag der Bauernkriege regte Dieter Weidemann zu einer grafischen Folge und zu einem Gemälde „Thomas Müntzer" an, einer gedankenreichen, völlig ins Bild gesetzten historischen Studie. Wilhelm Schmieds Triptychon „Bauernkrieg" klingt nicht in gleicher Geschlossenheit zusammen ...

  • Sinnenfrohe und heitere Werke der Plastik

    Leider ist die Grafik in dieser Ausstellung im ganzen nicht von gleicher Qualität. Christa Krugs Blätter aus der Folge „Landwirtschaft" oder die Arbeiten von Fotis Zaprasis sind hervorzuheben. Ein Talent auf dem Gebiet der Karikatur kündigt sich mit Rüdiger Reinel an. Vor allem sind es Jedoch die Bildhauerzeichnungen - vorwiegend Akte —, die das gewohnt gute Bild hallescher Grafik bestimmen ...

  • Die Katzen meiner Brüder

    vorgestellt, ein frisches, deftiges Lustspiel mit gedanklichem Tiefgang. Es ging um nicht mehr und nicht weniger als um den Glücksanspruch des einzelnen in der Gesellschaft. Mit dem Mädchen Jenny, das sich für ihre Brüder aufopfert und endlich begreift, daß sie den allesamt recht sorglos in den Tag lebenden großen Jungen nur die eigene Verantwortung abnimmt, , ist Rainer Kerndl eine liebenswert-burschikose und interessante literarische Gestalt gelungen ...

  • Freundschaftsmeeting zum DDR-Jubiläum

    Moskau (ADN-Korr.). Anläßlich des 25. Gründungstages der DDR fand in Anwesenheit von Kulturminister Hans-Joachim Hoffmann in Jerewan ein festliches Meeting statt. Die Veranstaltung war Höhepunkt der DDR-Freundschafts- und Kulturtage in der Armenischen Sowjetrepublik. Eine Ausstellung mit zeitgenössischen Gemälden und Plastiken zum Thema „Das Kind in der Kunst*' eröffnete Prof ...

  • Arbeiterporträts zeugen von geistigem Reichtum

    Ein schlichtes, eindringliches Porträt eines „Hochöfners aus Kriwoi Rog" gibt Karl Erich Müller. Mit nuancierten Tönen formt der Künstler das Bild eines Menschen, der gewaltige Naturkräfte bezwingt, sicher und selbstbewußt dem Betrachter gegenübertritt. Aus dichter, leuchtender- Farbatmosphäre wächst das „Bildnis eines jungen Leuria- Arbeiters" von Dieter Rex ...

  • Gisela May gab Konzert im UNO-Hauptquartier

    New York (ADN-Korr.). Ein Konzert gab Gisela May am Montag im Hauptquartier der Vereinten Nationen. Im Namen des UNO-Generalsekretärs dankte dessen Mitarbeiter, Robert Muller, der Künstlerin für ihre Darbietungen. Er sagte, es sei „eine besondere Freude, daß Gisela May gerade am 25. Jahrestag der Gründung der DPR vor den Abgesandten der Welt singt" ...

  • Was denkt der Bundesbürger über die DDR?

    Bildschirmbeiträge dieser Journalistin sind — man we.iß es seit Ihren Berichten über Israel, über die Kumpel von Kent — erregende, ja aufregende Zeitdoku-

  • Dresdner Staatsoper gastiert in Leningrad

    Leningrad (ADN-Korr.). Mit einer festlichen „Fidelio"-Aufführung setzte die Dresdner Staatsoper am Montag ihr Gastspiel im Leningrader Kirow-Theater fort.

Seite 5
  • Gastgeber will an WM-Erfolg des Vorjahres anknüpfen

    31 Länder zu den Ringer-Weltmeisterschaften in Katowice

    Morgen beginnen in der repräsentativen Mehrzweckhalle von Katowice die Weltmeisterschaften Im Klassischen Ringkampf. Im vorigen Jahr in Teheran hatten die sozialistischen Länder 29 der 30 Medaillen - darunter alle zehn Titel - gewonnen. Die UdSSR, damals mit fünf Gold-, zwei Silber- und einer Bronzemedaille erfolgreich, und Bulgarien (2/1/12) bestimmten zusammen mit Polen maßgeblich das Niveau auf den Matten ...

  • Die günstigsten Bedingungen ki Moskau

    „Der Internationale Volleyballverband unterstützt voll und ganz die Bewerbung Moskaus, 1980 Olympische Sommerspiele zu veranstalten. Wir haben diesen Beschluß In einer Sitzung unseres Exekutivkomitees gefaßt, well wir sicher sind, daß Moskau die günstigsten Bedingungen für die Olympischen Spble bieten kann ...

  • Das moralische Recht die Spiele auszurichten

    „Ein großes bewegendes Erlebnis war für mich 1957 die Teilnahme am Festival In Moskau. Die Moskauer erwiesen sich als hervorragende Gastgeber für die Jugend der Welt. Ich bin überzeugt, daß sie dies In jeder Hinsicht auch als Ausrichter der Olympischen Spiele 1980 wären. Keine andere Stadt hat zudem auch etn so großes moralische» Recht, Olympische Spiele, die dem Frieden und der Völkerverständigung dienen, zu veranstalten ...

  • 339 Meilen auf dem Fahrrad - die Bilanz eines Berliners

    Wieder Hunderte Meilenpässe in unserer Leserpost

    Klaus Kupfernagel aui Berlin waren die Leistungspässe ausgegangen. Der Techniker der Volkshochschule Lichtenberg malte sich drei neue und ließ sich darauf noch 64 mit dem Rad zurückgelegte Meilen bestätigen. Am Rand notierte er seine Gesamtbilanz: 339! Seine Pässe trafen am Dienstag zusammen mit Hunderten anderer Meilenbelege aus allen Teilen* der Republik in unserer Redaktion ein ...

  • Für das Fußball-Ländersp das Fußball-I stehen die Aufgebote fest

    17 DDR-Spieler für das Treffen gegen Kanada nominiert

    Für das heute im Frankfurter „Stadion der Freundschaft" ausgetragene Fußball-Länderspiel (Beginn 17.30 Uhr) unserer Nationalmannschaft gegen die Auswahl Kanadas wurde vom Gastgeber ein Kreis von 17 Spielern nominiert. Verbandstrainer Georg Buschner muß dabei auf die verletzten Sparwasser, Tyll und Schnuphase verzichten, kann aber —\wie wir in einem kurzen Telefongespräch erfuhren — auf Pommerenke, Kurbjuweit und Vogel zurückgreifen, die zuletzt noch an leichteren Verletzungen laborierten ...

  • Weggefährten

    Begegnungen im

    Dieser abendfüllende Dokumentarfilm des DEFA-Studios für Kurzfilme ist eine Gemeinschaftsproduktion von Angelika Arnold, Jürgen Bahr, Uwe Beiz, Elmar Blimke, Heinz Brinkmann, Richard Cohn-Vossen, Walter Ehle, Gerhard Gartenbach, Frank Giesen, Fritz Gebhardt, Jürgen Greunig, Bärbel Hoffmann, Hans-Joachim ...

  • DDR

    Klemke, Ulrich Kling, Siegfried Kolbe, Dieter Kühne, Christian Lehmann, Hans-Eberhard Leupold, Rolf Liebmann, Hans-Jürgen Mittag, Karlheinz ,Mund, Thomas Natschinski, Eckhard Potraffke, Gerhard Radam, Richard Ritterbusch, Franz B. Romanowski, Karin Schöning, Heiner Sylvester, Brigitte Unterdörfer, Heide ...

  • Moskau eine besonders würdige Olympiastadt

    Am 23. Oktober tntichtidet das Internationale Olympische Komitee Ober den Schauplatz der Olympischen Spiele 1910. Für die Sommerspiele kandidieren Moskau und Los Angeles. In den letzten Tagen mehren sich die Stimmen, die für Moskau plädieren.

  • Wirtschaftsliteratur aktue 25 Jahre Integration

    Leitung, Planung, Stimulierung Von einem Autorenkollektiv, Leitung Prof. Dr. Willi Kunz und Prof. Dr. Karl-Heinz Stiemerling 144 Seiten • 9 Tabellen • Pappband • 6,50 M Bestell-Nr.: 6748540

  • Forschung und Entwicklung im RGW

    Aktuelle Fragen Von einem Autorenkollektiv Herausgeber Dr. rer. oec. Werner Sydow 224 Seiten • Broschur • 13,50 M Bestell-Nr.: 6747687

  • Internationale sozialistische Währung der Mitgliedsländer des RGW

    Von einem Autorenkollektiv Übersetzung aus dem Russischen 84 Seiten • Engl. Broschur - 4,20 M Bestell-Nr.: 6747660

  • Sozialistische ökonomische Integration Anschauungsmaterial

    von einem Autorenkollektiv, Leitung Prof. Dr. Otto Raus 48 Tafeln • Broschur - 6,80 M Bestell-Nr.: 6748559

  • Spezialisierung und Kooperation der Produktion der RGW-Länder

    VonJ. F. Kormnow Übersetzung aus dem Russischen 272 Seiten ^11 Tabellen • Pappband Bestell-Nr. :674 765 2

Seite 6
  • Internationale Demokratische Frauenföderation

    Vorsitzender des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik Herr Willi Stoph Berlin Hochverehrter Herr Vorsitzender des Staatsrates! Gestatten Sie mir, Ihnen im Namen des Sekretariats der IDFF und in meinem eigenen Namen zum 25. Jahrestag der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik die herzlichsten Glückwünsche auszusprechen ...

  • Glückwünsche aus dller Welt

    Kommunistische Partei der USA

    Lieber Genosse Erich Honecker I Wir grüßen Sie im 'Nomen des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei und aller Kommunisten in den Vereinigten Staaten zu diesem freudigen Anlaß der Feier des 25. Jahrestages der Deutschen Demokratischen Republik. Gemeinsam mit mir sendet auch Genosse Gus Hall brüderliche Grüße an Sie, das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei und durch Sie an alle Menschen der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Demokratische Volksrepublik Algerien

    -Seiner Exzellenz Herrn Willi Stoph Vorsitzender des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik Ich habe die große Freude, Ihnen, Exzellenz, aus Anlaß des 25. Jahrestages der Gründung der DDR meine herzlichsten Glückwünsche sowie meine besten Wünsche für Gesundheit und persönliches. Wohlergehen zu übermitteln ...

  • Kommunistische Partei Israels

    An das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands Berlin Werte Genossen I Das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Israels, das die Gefühle aller jüdischen und arabischen Kommunisten, Antifaschisten und Friedenskämpfer «-n Israel ausdrückt, möchte Ihnen, allen Kommunisten, Antifaschisten, dem Volk und der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik herzliche Glückwünsche anläßlich des 25 ...

  • Syrische Arabische Republik

    Seiner Exzellenz Genossen Erich Honecker Erster Sekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands Seiner Exzellenz Vorsitzender Willi Stoph Vorsitzender des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik Berlin Anläßlich des Jahrestages der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Volksbefreiungsbewegung Angolas

    Genossen Erich Honecker Erster Sekretär des ZK der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands Anläßlich des 25. Jahrestages der Deutschen Demokratischen Republik möchte ich der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, der Regierung und dem Volk der DDR im Namen des Exekutivkomitees der Volksbewegung für die Befreiung Angolas (MPLA) und ihrer Angehörigen herzlichste Glückwünsche übermitteln ...

  • Weltfriedensrat

    An den Ersten Sekretär des Zentralkomitees der SED Erich Honecker An den Vorsitzenden des Staatsrates der DDR Willi Stoph An den Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Horst Sindermann Berlin Sehr verehrte Freunde, zum 25. Jahrestag der Deutschen Demokratischen Republik senden wir Ihnen und durch Sie dem friedliebenden Volk der DDR unsere besten Grüße und Wünsche für die weitere erfolgreiche Entwicklung Ihres Staates ...

  • Republik Sambia

    Seiner Exzellenz Herrn Willi Stoph Vorsitzender des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik Berlin Exzellenz I Anläßlich des denkwürdigen 25. Jahrestages der Gründung Ihres großen Landes übermittle ich Ihnen, Herr Vorsitzender, der Sozialistischen Einheitspartei, der Regierung und dem Volk der Deutschen Demokratischen Republik unsere aufrichtigen Glückwünsche ...

  • Malaysia

    S. E. Herrn Horst Sindermann Vorsitzender des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik Berlin Aus dem freudigen Anlaß Ihres Nationalfeiertages habe ich das große Vergnügen, Ihnen und durch Sie der Regierung und dem Volk der Deutschen Demokratischen Republik herzliche Grüße und beste Wünsche der Regierung" und des 'Volkes von Malaysia für weiteren Fortschritt und für das Wohlergehen Ihrer Nation zu übermitteln ...

  • Königreich Dänemark

    An den Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik Herrn Willi Stoph ■•Hin Anläßlich des Nationalfeiertages der Deutschen Demokratischen Republik bitte Seiner Exzellenz Herrn Horst Sindermann Vorsitzender des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik terlin Anläßlich ...

  • Demokratische Republik Sudan

    Seiner Exzellenz Willi Stoph Vorsitzender des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik Seiner Exzellenz Horst Sindermann Vorsitzender des Ministerrates Berlin Anläßlich des Jahrestages der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik habe ich die Freude, Ihnen, Exzellenzen, im Namen des Volkes ...

  • Sozialistische Arbeiterpartei Finnlands

    Sozialistische Einheitspartei Deutschlands Berlin / Die Sozialistische Arbeiterpartei Finnlands begrüßt den Staat der Arbeiter und Bauern und dessen, Volk zum 25. Jahrestag der Deutschen Demokratischen Republik. Wir beglückwünschen die führende Kraft der DDR, die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands, für Ihre großen Erfolge beim Aufbau des Sozialismus ...

  • Republik der Malediven

    Vorsitzender des Staatsrates der DDR S. E. Willi Stoph Aus diesem glücklichen Anlaß des Nationalfeiertages der Deutschen Demokratischen Republik ist es mir eine große Freude, Ihnen, Exzellenz, der Regierung und dem Volk der Deutschen Demokratischen Republik im Auftrage der Regierung' und des Volkes der Republik der Malediven herzliche Glückwünsche und gute Wünsche zu übermitteln ...

  • Republik Peru

    S. E. Herrn Willi Stoph Vorsitzender des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik Berlin Aus Anlaß des 25. Jahrestages der Gründung der- Deutschen Demokratischen Republik ist es mir eine Freude, Ihnen, Exzellenz, die herzlichen Glückwünsche des Volkes und der Revolutionären Regierung der Streitkräfte ...

  • Sozialistische Partei Japans

    Seiner Exzellenz .Erich Honecker Das zentrale Exekutivkomitee der Sozialistischen Partei Japans entbietet anläßlich des 25. Jahrestages der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik seine aufrichtigen Glückwünsche. Es schätzt sozialen Fortschritt in der Welt. sowie die ausgezeichneten Ergebnisse des 25Jährlgen sozialistischen Aufbaus hoch ein ...

  • Republik Zypern

    Der amtierende Präsident der Republik blik übermittle ich im Namen des Volkes Zypern, Glafkos Clerides, sandte an den von Zypern, meiner Regierung und in Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, meinem eigenen Namen die herzlichsten Willi Stoph, folgendes Telegramm: Glückwünsche und beste Wünsche für Ihr persönliches Wohlergehen und den Fort- Aus Anlaß des 25 ...

  • Vereinigte Republik Kamerun

    Seiner Exzellenz Willi Stoph Amt des Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik Berlin Aus Anlaß des 25. Jahrestages des Nationalfeiertages Ihres Landes habe ich die Ehre, Ihnen und Ihrem Volk im Namen des Volkes und der Regierung Kameruns meine herzlichen Glückwünsche zu übermitteln, verbunden mit den besten Wünschen für Ihr persönliches Glück und das Ihres Volkes ...

  • Sozialistische Partei Italiens

    An das Zentralkomitee der SED Berlin Airs Anlaß des 25. Jahrestages der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik übermitteln wir Euch herzliche Glückwünsche für die von Euch erreichten bedeutsamen Erfolge,' verbunden mit dem Wunsch für eine weitere Festigung der Beziehungen der 'Freundschaft und des gegenseitigen Verständnisses zwischen unseren beiden Völkern ...

  • Republik Uruguay

    Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik Berlin Im Namen des uruguayischen Volkes und in meinem eigenen Namen übermittle ich Ihnen, Exzellenz, aus Anlaß des, Nationalfeiertages Ihres befreundeten Landes die herzlichsten Glückwünsche und besten Wünsche für das Gedeihen Ihres Landes und für Ihr persönliches Wohlergehen ...

  • Portugiesische Republik

    Seiner Exzellenz Herrn Willi Stoph Vorsitzender des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik Berlin Aus Anlaß des Jahrestages der Deutschen Demokratischen Republik übermittle ich Ihnen, Exzellenz, meine herzlichsten Glückwünsche und beste Wünsche für Ihr persönliches Wohlergehen und für das Gedeihen Ihres Landes ...

  • Kommunistische Partei San Marinos

    An das Zentralkomitee dtr SED Berlin Die Kommunisten von San Marino nehmen begeistert Anteil an der Begehung des 25. Jahrestages der Geburt des sozialistischen Deutschlands und wünschen Eurer Partei und Eurem Volk neue Erfolge beim Aufbau der sozialistischen Gesellschaft. Kommunistische Partei San Marinos ...

  • Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland

    An den Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik Berlin • Ich begrüße die Gelegenheit, Ihnen, Exzellenz, an diesem Tage meine aufrichtigen Grüße und herzlichen guten Wünsche für das Gedeihen und das Glück des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik zu übersenden. Elisabeth II ...

  • Republik Finnland

    ...

Seite 7
  • Kampf um die weitere Entspannung

    Vollversammlung der Vereinten Nationen setzte Debatte fort

    New York (ADN-Korr.). Ebenso wie die Sprecher der anderen sozialistischen Staaten setzten sieb am Dienstaf in der Generaldebatte der UNO-Vollversammlung die Außenminister Belorußlands und Ungarns nachdrücklich dafür ein, den politischen Entspannungsprozeß zu vertiefen und ihn durch militärische Entspannung zu ergänzen ...

  • Führende Politiker anwesend

    Namhafte Persönlichkeiten des politischen Lebens Indiens — unter ihnen der Vizepräsident B. D. Jatti, der Minister für Auswärtige Angelegenheiten Swaran Slngh und Planungsminister D. P. Dhar -, Vertreter von Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft waren Gäste auf dem Empfang in Neu-Delhi. Auf dem ersten Empfang des DDR- Botschafters In Portugal, Dr ...

  • Nationale Kampagne in Äthiopien

    Tiefe Gegensätze von Stadt und Land sollen überwunden Werden

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Der äthiopische Militärrat hat laut Presseberichten vom Dienstag Einzelheiten einer nationalen Kampagne bekanntgegeben, die die -tiefen Gegensätze zwischen den ländlichen Gebieten und den Städten Äthiopiens ■überwinden helfen soll. Lehrer, Studenten und Oberschüler sollen auf ...

  • Kurz berichtet

    Gespräch UdSSR-USA

    Genf. Eine turnusmäßige Begegnung zwischen den Delegationen der UdSSR und der USA im Rahmen der Verhandlungen über die Begrenzung der strategischen Rüstungen (SALT) fand in Genf statt. Warna erwartet Weltjugend Sofia. Etwa tausend Vertreter der demokratischen Weltjugend von allen Kontinenten werden zur 9 ...

  • Festliche Empfange zum Jahrestag der Republik

    Botschafter der DDR nahmen herzliche Glückwünsche entgegen

    Berlin (ADN/ND). Zum 85. Jahrestag unterer Republik fanden in weiteren diplomatischen Vertretungen der DDR festliche Empfinge statt, an denen Repräsentanten von Bruderparteien, Regierungsvertreter, Parlamentarier, Vertreter des öffentlichen Lebens sowie Mitglieder des Diplomatischen Korps teilnahmen ...

  • Entwurf des Wahlprogramms der SEW beschlossen

    Westberlin (ADN). Der Parteivorstand der SEW hat auf seiner 10. Tagung am Dienstagabend einstimmig den Entwurf des „Programms der Soziallstischen Einheitspartei Westberlins zu den Wahlen zum Abgeordnetenhaus Und zu den Bezirksverordnetenversammlungen am 2. März 1975" beschlossen. Zuvor hatte der Parteivorsitzende Gerhard Danellus über die vorgelegte Wahlkonzeption der SEW gesprochen ...

  • Hunderttausende sind mit Fiatarbeitern solidarisch

    Machtvolle Streikkämpfe der Werktätigen in Italien angekündigt

    ITALIEN. In allen Teilen Italiens erklärten sich Hunderttausende Werktätige mit den kämpfenden Fiatarbeitern solidarisch, die Vollbeschäftigung für die seit Montag zur Kurzarbeit verurteilten über 70 000 Beschäftigten dieses Autokonzerns verlangen. Dem für am heutigen Mittwoch ausgerufenen Streik der 200 000 Fiatarbeiter schlössen sich in Turin alle Betriebe an ...

  • Allunions-Friedenskonferenz beginnt heute in Moskau

    Berlin/Moskau (ADN). Am heutigen Mittwoch beginnt in Moskau die Allunions-Friedenskonferenz des Sowjetischen Komitees zum Schütze des Friedens. Am Vorabend hatte der Vorsitzende des Komitees, Nikolai Tichonow, erklärt, die Konferenz werde die Teilnahme der Öffentlichkeit der UdSSR an der Verwirklichung des vom XXIV ...

  • Flammender Protest gegen den Juntaterror in Chile

    Flammenden Protest erhoben die Sowjetunion, die DDR und andere sozialistische Staaten am Montagabend in der UNO-Vollversammlung gegen den barbarischen Terror der faschistischen Junta* in Chile. Energisch appellierten sie an den Präsidenten der UNO-Vollversammlung, Abdielaziz Bouteflika, und UNO-Generalsekretär Dr, Kurt Waldheim, ihre persönliche Autorität geltend zu machen, um die Freilassung der eingekerkerten chilenischen ...

  • Glückwünsche für DDR vor dem Weltforum

    Ebenso scharfe Anklagen erhoben die Vertreter Kubas, Bulgariens, der Ukraine, der MVR, Polens, CSSR, Ungarns, Jugoslawiens und Belorußlands. Der sowjetische UNO-Chefdelegierte hat vor dem Plenum der UNO-Vollversammlung die DDR und ihre Delegation in New York zum 25. Jubiläum auf das herzlichste beglückwünscht ...

  • DKP wttrdltft dl* Politik cUs FrUdens

    Bochum (ADN). „Die Ansprachen des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, L. I. Breshhew, und des Ersten Sekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, auf der Festveranstaltung zum 25. Jahrestag der DDR dokumentieren erneut die konstruktive Friedens- und Entspannungspolitik des Weltsozialismus." Das betonte der Vorsitzende der DKP, Herbert Mies ...

  • Kulturtag* in der UdSSR fortgesetzt

    Moskau (ADN). Eine Fülle von Veranstaltungen gab es auch am Dienstag in vielen Städten der Sowjetunion anläßlich der „Tage der Freundschaft und Kultur der DDR in der .UdSSR". Kulturschaffende aus der DDR waren in Baku Gäste eines Empfanges, den der Erste Sekretär des ZK der KP Aserbaidshans, Geidar Alijew, gab ...

  • Jüngstes Fotodokument von Luis Corvalän

    Aus der FKP-Wochenzeitung „l'Humanite Dimanche"

    Dieses Fotodokument veröffentlichte die franiösische Wochtnxeitung „PHumanite Dimancht". Es ist - wie die Zeitung schreibt - das jüngstt Foto von Luis Corvalän; es zeigt ihn in einem KZ, dessen Ort nicht gt* nau angegeben ist. Unbekannt sti auch, unter welchen Umständen es aufgenommen wurdt. Nur eines ist sicher - bttonte »l'Humanlte Dimancht" -, die mehr als einjährige Ktrktrhaft und die Mordabsichten der faschistischen- Junta habtn den Generalsekretär der Kl* Chiles gezeichnet ...

  • Verhandlungen zwischen Gerald Ford und Edward Gierek

    Washington (ADN). In Washington haben am Dienstag die Verhandlungen zwischen USA-Präsident Gerald Ford und dem Ersten Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, begonnen, der zu einem offiziellen Besuch in den USA weilt. Präsident Ford erklärte bei dem feierlichen Begrüßungszeremoniell im Weißen Haus, im Laufe der Verhandlungen werde den Fragen der Festigung des internationalen Friedens erstrangige Aufmerksamkeit gewidmet ...

  • UNO-Generalsekretär gratulierte

    Der stellvertretende Außenminister und Ständige Vertreter der DDR bei der UNO, Peter Florin, gab am Montagabend im UNO-Gebäude einen festlichen Empfang. Zu den Gästen gehörten der sowjetische UNO-Chefdelegierte und stellvertretende Außenminister Jakow Malik sowie die Delegationsleiter der anderen sozialistischen Bruderländer, die die DDR-Repräsentanten sehr herzlich zum Jubiläum beglückwünschten ...

  • Weltgeweitechaftsbund ruft zu verstärkter Solidarität

    Prag (ADN). Der Weltgewerkschaftsbund hat die Werktätigen und Gewerkschaften in aller Welt aufgerufen, die Solidarität mit dem Volk von Südvietnam zu verstärken. Zu den Protestdemonstrationen, die in südvietnamesischen Städten gegen das Marionettenregime Thieu, gegen die Terrorpolitik und die andauernden ...

  • Für Ausbau der Beziehungen mit sozialistischen Ländern

    Washington (ADN). Die weitere Verbesserung der Beziehungen zur Sowjetunion und den anderen sozialistischen Ländern in Europa hat USA-Außenminister Henry Kissinger als „eines der, Hauptelemente unserer Außenpolitik" bezeichnet. Der USA-Außenminister unterstrich ferner: „Während der Gipfeltreffen im Juni dieses Jahres in Moskau erreichten wir Übereinstimmung mit der Sowjetunion über die Weiterführung der Bemühungen zur Suche nach Kriterien, die Kemtests zu friedlichen Zwecken bestimmen ...

  • Politbüro der FKP: Werktätige brauchen eine starte KP

    Paris (ADN-Korr.). „Um zu siegen", brauchen wir eine starke, einflußreiche und aktive Kommunistische Partei." Unter dieser Überschrift veröffentlichte die „Humanite" am Dienstag eine Erklärung des Politbüros der FKP. Zu dieser Stärkung werde der XXI. außerordentliche Parteitag im Oktober beitragen. Das ...

  • Antrag der RGW-Länder vonUNO-Ausschuß gebilligt

    Gewährung eines Beobachterstatus zusätzlich Tagesordnungspunkt

    NewYork (ADN-Korr.). Der UNO- Lenkungsausschuß hat am Dienstag den Antrag der RGW-L&nder gebilligt, In die Tagesordnung der gegenwärtigen Vollversammlung die Frage der Gewährung eines. Beobachterstatus an den Rat für Gegenseitige Wirtschaftshilfe als zusätzlichen Punkt aufzunehmen. Oleichzeitig bestimmte der Ausschuß, daß dieser Punkt im Plenum der Vollversammlung behandelt werden soll ...

  • CSSR-Parlament wurde zur 14. Plenartagung einberufen

    Prag (ADN-Korr.). Die Föderative Versammlung der CSSR wird am 23. Oktober in Prag zu ihrer 14. Plenartagung zusammentreten. Einen entsprechenden Beschluß faßten die Präsidien beider Kammern am Dienstag. Auf der Tagesordnung stehen die Erörterung eines Gesetzentwurfs über landwirtschaftliche Abgaben sowie eines weiteren Entwurfs zur Abänderung und Ergänzung des Gesetzes über die Eisenbahn ...

  • Münchner SPD-Stadtrat alle Mitgliedsrechte aberkannt

    ■ München (ADN). Der Gesamtvorstand des SPD-Bezirkes Südbayern hat dem Münchner Stadtrat Sigmar Geiselberger mit sofortiger Wirkung alle Mitgliedsrechte in jler SPD aberkannt. Ihm wird vorgeworfen, sich „parteischädigend" verhalten zu haben, als er erklärte, eine parlamentarische Mehrheit der SPD sei dann unerheblich, wenn mit ihr „die gleiche Politik wie die der CSU betrieben würde" ...

  • Griechische Regierang vor den Wahlen zurückgetreten

    Athen (ADN). Die griechische Regierung unter Ministerpräsident Konstantin Karamanlis ist am Dienstag zurückgetreten. Agenturberichten zufolge soll an ihre Stelle ein Übergangskabinett treten, das die für den 17. November vorgesehenen ersten Wahlen in Griechenland seit zehn Jahren vorbereiten wird. Wie weiter bekanntgegeben wurde, wird Karamanlis die Übergangsregierung führen ...

  • Was sonst noch passierte

    Ihre Reise nach dem Süden werden ^rund 25 000 Schwalben aus der Schweiz und Frankreich per Flugzeug zurücklegen müssen. Durch die für diese Jahreszeit ungewöhnliche Kälte drohen sie in den Nestern und an windgeschützten Stellen zu verhungern und zu erfrieren. Aus diesem Grunde beschloß nan, ab jetzt Schwalben mit Flugzeugen und Eisenbahnen zu transportieren ...

  • Leben Corvalans weiter bedroht

    Prof. Antontn Stejskal, Vorsitzender des Tschechischen Friedensrates: Als Kommunist fühle ich mich fest mit Luis Corvalän verbunden, dessen Leben welter in ernster Gefahr Ist. Wir erhalten eine Vielzahl von Protestbriefen aus Betrieben, Städten und Dörfern, In denen Freiheit für den Generalsekretär 6*t Kommunistischen Partei Chiles verlangt wird ...

  • Repräsentanten der KVDR danken Führung der UdSSR

    Moskau (ADN). In einem Telegramm an Leonid Breshnew, Nikolai Podgorny und Alexej Kossygin brachten der Generalsekretär des ZK der Partei der Arbeit Koreas und Präsident der KVDR, Kinv Ir Ben; und der Ministerpräsident der KVDR, Kim Ir, ihren tiefen Dank für die freundschaftlichen Glückwünsche zum 26 ...

  • Ich kenne ihn persönlich

    Naomi Chesman, Sekretär des WBDJ, Mitglied des ZK des »Bundes Junger Arbeiter für die Befreiung1 der USA: Ich hatte Gelegenheit, Genossen Corvalän 1971 in Valparaiso kennenzulernen, und et bewegt mich zutiefst, daß dieser hervorragend« Internationalist seiner Freiheit beraubt Ist, noch mehr, daß er vor ein Militärgericht gezerrt werden soll ...

  • 822300 Arbeitslose und Kurzarbeiter

    Nürnberg (ADN). Die Zahl der Arbeitslosen und der Kurzarbeiter in der BRD Ist im September weiter gestiegen und hat jetzt 822 300 erreicht. Nach den Angaben der Bundesanstalt für Arbeit in Nürnberg erhöhte sich die offizielle Arbeitslosenzahl um 29 900 auf 557 000. Mehr als verdoppelt hat sich die Zahl der Kurzarbeiter: von 105 000 auf 265 300 ...

  • Freiheit für den Patrioten!

    Angel Dimitrow, Mitglied dtt Ständigen Präsidiums des Bulgarischen Volksbundes: Zusammen mit vielen Patrioten Ist auch der Generalsekretär der KP Chiles eingekerkert und In höchster Gefahr. Gegen Ihn wird ein Justizverbrechen vorbereitet. Die Völker erheben machtvoll die Forderung: Freiheit für Luis ...

  • AKEL fordert: Vorschlag für Zypernkonferenz realisieren

    Nikosia (ADN). Die Fortschrittspartei des Werktätigen Volkes Zyperns (AKEL) halte daran fest, daß der Vorschlag der Sowjetunion zur Einberufung der repräsentativen internationalen Zypernkonferenz in die Tat umgesetzt wird, heißt es in einer Erklärung des Politbüros des ZK der AKEL.

Seite 8
  • Arbeiteraustausch Moskau — Berlin

    Bäcker und Konditoren aus der UdSSR sind vier Wochen im Backwarenkombinat der Hauptstadt tätig

    Für vier Wochen haben sie ihre Arbeitsplätze mit denen im Berliner Backwarenkomibinat vertauscht — zehn Bäcker und, Konditoren- aus den Moskauer Brotfabriken Nr. 12 und 3. Mit großen Erwartungen sind sie an die Spree gekommen, und am gestrigen Dienstag war für1 sie „Premiere" in neuen Kollektiven. Im Stammbetrieb „Aktivist", im Betriebsteil Buchberger Straße und in der Großkonditorei Mauerstraße wurden sie von ihren Berliner Berufskollegen herzlich begrüßt ...

  • Genossen von Bruderparteien Gäste der Bezirksleitung

    Treffen mit Delegationen aus Hauptstädten

    Am 7. Oktober 1974 traf das Sekretariat der Bezirksleitung Berlin mit den Delegationen der Bruderparteien aus Hauptstädten sozialistischer Länder sowie der Föderation Paris der FKP, die auf Einladung der Bezirksleitung an den Feierlichkeiten anläßlich des 25. Jahrestages der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik teilnahmen, zusammen ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Am 11. September starb im Alter von 87 Jahren Genosse Max Krupper aus der WPO 044. Seit 1904 in'der Partei der Arbeiterklasse organisiert, hat er stets für die geredete Sache der Arbeiterklasse gekämpft. Für seine Verdienste wurde er mit der Medaille Teilnehmer an den Kämpfen von 1918/23 und der Ehrennadel des ZK für 70- jährige Parteizugehörigkeit geehrt ...

  • Ein Schulgarten im Volkspark

    20 verschiedene Blumensorten, darunter' Dahlien, Geranien und Betunien schmücken seit Juni eine Anlage im Volkspark Friedrichshain. Gepflanzt und liebevoll gepflegt von Kindern aus vier Polytechnischen Oberschulen, die sich in der Nähe des Leninplgtzes befinden. Ein Schulgarten besonderer Art. Hier können ...

  • Leipziger Theater der hingen Welt gastierte

    Szenisch gestaltete Verse von Pablo Neruda stellte das Arbeitertheater „Maxim Gorki" des Berliner Hauses für Kulturarbeit am Dienstag in- seinem literarischmusikalischen Programm „Chile — Rose zwischen Feuer und Tau" vor. Das Festival der Kinder- und Jugendtheater der DDR fand mit dem Gastspiel des Leipziger Theaters der Jungen Welt ■ seine Fortsetzung ...

  • Moderne Arbeitsräume

    - Ein Wählerauftrag des Leiters der Bezirksdirektion^ Berlin der Post, Oberdirektor Ernst Kehler, wurde am Dienstag erfüllt. Pünktlich um 12 Uhr konnte das rekonstruierte Postamt Johannisthai, Königsheideweg 271, wieder eröffnet werden. Der ersten Kundin, Frau Paula Gehrke aus Johannisthai, überreichte der Leiter des Postamtes, Peter Walkowiak, einen Nelkenstrauß ...

  • Einkaufszentrum in Biesdorf-Süd eröffnet

    Für 6000 Bürger bessere Versorgung durch den Konsum

    Mit diesem Einkaufszentrum, sagte Bezirksbürgermeister Heinz Müller, verbessert sich für mehr als 6000 Einwohner in den umliegenden Wohngebieten die Versorgung. Vor allem den älteren Bürgern bleiben jetzt viele weite Wege erspart. Die vorbildliche Zusammenarbeit des VEB Baureparaturen Lichtenberg mit den gesellschaftlichen Kräften des Wohnbezirks 92 erwies sich als vorteilhaft ...

  • „Sonntag der Brigaden auf der Museumsinsel

    Eine Vielzahl interessanter Veranstaltungen erwartet die Berliner im „Monat der Museen", zu dem der Oktober erklärt wurde. Sonderführungen und Vorträge bieten Gelegenheit, sich, mit den Museen und deren Kunstschätzen näher vertraut zu machen. Der kommende „Sonntag der Brigaden und Betriebe" sieht Führungen durch das Ägyptische Museum, die Gemäldegalerie, die Skulpturen- und die frühchristlich-byzantinische Sammlung vor ...

  • Fahrplanänderungen

    Wegen Bauarbeiten auf dem südlichen Berliner Außenring werden am 10., 14. und 22. Oktober für einige Personenzüge zwischen Berlin-Schönefeld und Genshagener Heide Omnibusse eingesetzt. Umfangreiche Bauarbeiten finden in der ?eit vom 15. bis 20. Oktober auch auf den Strecken Potsdam-Werder (Havel)-Brandenburg und Potsdam-Hauptbahnhof—Golm statt ...

  • Krankenhaus Köpenick erweiterte Poliklinik

    Kürzlich konnte der Erweiterungsbau der Poliklinik des Städtischen Krankenhauses Köpenick nach einjähriger Bauzeit übergeben werden. So wirdf es möglich, die medizinische Betreuung der Bevölkerung besonders des Allende-Viertels, weiter zu verbessern. In ,die neuen Räume zogen Fachärzte für Allgemeinmedizin, für Innere Medizin, ein Facharzt für Hals-Nasen- Ohren-Krankheiten und für Neurologie ein ...

  • 100 Jahre Weltpostverein

    Zum 100jährigen Bestehen des Weltpostvereins gibt das Ministerium für Post- und Fernmeldewesen vier mehrfarbige Sonderpostwertzeichen mit folgenden Motiven heraus: 10 Pf: Modernes Frachtschiff — alter Raddampfer; 20 Pf: Diesellokomotive — historische Lokomotive; 25 Pf: Düsenflugzeug — Kolbenmotorflugzeug; 35 Pf: Postauto — Postkutsche ...

  • Für Auskünfte bereit

    Ein Informationszentrum für Dienstleistungen .der örtlichen Versorgungswirtschaft wurde am S-Bahnhof Frankfurter Allee eröffnet. Es gibt ü. a. Auskünfte, wo sich Annahmestellen zur Reparatur defekter Haushaltgeräte, Fernseher, Kühlschränke, Campingartikel, Uhren und Wäschmaschinen befinden. Auch Aufträge für Aushanginserate werden in diesem neuen Zentrum entgegengenommen ...

  • Mitteilung der Partei

    Einjahreskursus III „Grundfragen des historischen Materialismus". Die nächste Veranstaltung (Seminar) findet am heutigen Mittwoch, dem 9. Oktober, 16 bis 19 Uhr in der Bildungsstätte, Französische Straße 35, statt. Thema: Der Klassencharakter und die Rolle des gesellschaftlichen Bewußtseins^ Der Kampf gegen den Antikom-i munismus, gegen alle Varianten der reaktionären bürgerlichen Ideologie ...

  • Programmänderung

    Das für Mittwoch, den 9. Oktober, im Friedrichstadt- Palast vorgesehene Galapfogramm der Unterhaltungskunst der DIjMl „Gib dem Glück eine Chance" wird auf Freitag, 11. Oktober 1974, 17.30 Uhr verlegt. Gelöste Karten behalten ihre Gültigkeit. Diei Vorstellung am 10. Oktober 1974 findet unverändert statt ...

  • Freundschaftsmeeting

    der Jugend der DDR mit Helden des Großen Vaterländischen Krieges heute, 17 Uhr, in den Friedrichstadtpalast

    Es sprechen: ~ ' W. I. Tschllikow, Marschall der Sowjetunion, Ehrenbürger unserer Hauptstadt Berlin Egon KreiK, 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ

  • Bekunde! durch Eure Teilnahme Eure unverbrüchliche Freundschaft und Kampfgemeinschaft mit dem Lande Lenins.

    FDJ-Bezirksleitung Berlin Zentralrat der Freien Deutschen Jugend

Seite
Heriliche Verabschiedung auf dem Zentral!lughaf en Berlin Nach großen Tagen zu neuen Erfolgen Telegramm von Bord der IL 62
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen