23. Jul.

Ausgabe vom 29.09.1974

Seite 1
  • 100 Städte und Gemeinden für hohe Leistungen geehrt

    Auszeichnung für viele beispielhafte Ergebnisse der Bürgerinitiative im „Mach mitl"-Wettbewerb Prof. Dr. Dr. Erich Correns überreichte Ehrenurkunden des Ministerrates und des Nationalrates

    Berlin (ND). 100 Städte, Stadtbezirk« und Gemeinden unserer Republik wurden am Sonnabend im Festsaal des Hauses der Ministerien für hervorragende Leistungen ihrer Bürger im Wattbewarb „Schöner unsara Städte und Gemeinden — Mach mitl" zu Ehren des 25. Jahrestages der DDR vom Ministerrat dar DDR und vom Nationalrat der Nationalen Front der DDR mit Ehrenurkunden und Ehrengeschenken ausgezeichnet ...

  • Brüderliche Beziehungen Bulgarien—DDR immer enger

    Herzlicher Dank aus Sofia für Glückwünsche zum Jubiläum

    Ersten Sekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands Genossen Erich H o n e c k e r Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik Genossen Willi S t o p h Vorsitzenden des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik Genossen Horst Sindermann ...

  • Weltweites Echo auf die Tagung der Volkskammer

    Große Aufmerksamkeit von Presse, Rundfunk- und Fernsehstationen für Rede Erich Honeckers „Prawda" hebt hervor: DDR untrennbarer Bestandteil der sozialistischen Staatengemeinschaft

    Berlin (ND/ADN). Die 13.Tagung der Volkskammer der DDR findet in aller Welt starke Beachtung. Presseorgane, Rundfunk- und Fernsehstationen der sozialistischen Bruderländer wie auch Massenmedien in kapitalistischen Staaten widmen diesem Ereignis breiten Raum. Im Mittelpunkt der Berichterstattung steht das von unserer höchsten ...

  • Anschlag der Faschisten zurückgewiesen

    KP Portugals rief zur Sicherung der demokratischen Entwicklung auf Lissabon (ND/ADN). Am Wochenende kam es in Portugal zu einer scharfen Konfrontation zwischen reaktionären und progressiven Kräften. Rechte Kreise versuchten, dem von den fortschrittlichen Kräften nach dem Stürz des faschistischen Regimes eingeschlagenen Vormarsch zu einer demokratischen Ordnung entgegenzuwirken ...

  • Den Realitäten wurde voll entsprochen

    Paris. „Das Gesetz über die Ergänzung und Änderung der Verfassung der DDR trägt den neuen historischen Fortschritten auf politischem und sozialem Gebiet Rechnung, wie sie seit dem VIII. Parteitag der SED zum Ausdruck kamen", schreibt die „Humanite", Zentralorgan der FKP, am Sonnabend in einem Korrespondenteribericht ...

  • Unverbrüchlich mit der Sowjetunion verbunden

    Budapest. „Nepszabadsäg", das Zentralorgan der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei, betont, die Ergänzungen und Veränderungen der Verfassung bringen zum Ausdruck, daß das Volk der DDR sein staatliches und nationales Selbstbestimmungsrecht verwirklichte und die entwickelte sozialistische Gesellschaft aufbaut ...

  • Grandiose Perspektive der Zusammenarbeit

    In den präzisierten Artikeln der Verfassung, sagte Erich Honecker, seien die bedeutenden Ergebnisse, die wir durch die Zusammenfassung der Kräfte in der sozialistischen Völkerfamilie erreicht haben, verallgemeinert und die grandlosen Perspektiven dieser Zusammenarbeit verdeutlicht. In der Verfassung ...

  • Volkskünstler der DDR zogen eine beeindruckende Bilanz

    Zentrale Festveranstaltung im Berliner Friedrichstadt-Palast

    Berlin (ND). Vielfarbig und abwechslungsreich hatten die Volkskunstschaffenden der DDR ihren Geburtstagsstrauß zusammengestellt, den sie am Sonnabend auf der zentralen Festveranstaltung zum „Tag der Volkskunst" in unserer Hauptstadt auf den Tisch der Republik legten. Herzlich begrüßt wurden die Mitglieder des Politbüros des ZK der SED Kurt Hager, Sekretär des ZK, und Erich Mückenberger sowie Inge Lange, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der SED ...

  • Stellungnahmen aus der BRD

    Düsseldorf. Unter der dreispaltigen Überschrift „Volkskammer der DDR beschloß Änderung der Verfassung — Honecker: sozialistische Gesellschaftsordnung ist unwiderruflich" berichtet die DKP-Zeltung „Unsere Zelt" am Sonnabend auf ihrer ersten Seite über die Beschlüsse der Volkskammer. In dem Beitrag hebt ...

  • Unverzügliche Freilassung von Luis Corvalän gefordert

    Berlin (ADN). Zehntausende Bürger der DDR fordern in diesen Tagen verstärkt die unverzügliche Freilassung von Luis Corvalän und aller eingekerkerten chilenischen Patrioten. In leidenschaftlichen Protestresolutionen verurteilten u. a. 400 Kollektive der Schwedter Chemiearbeiter die Verbrechen der Pinochet-Clique in Chile ...

  • DDR und UdSSR trennten sich in Katowice 20:20

    • HANDBALL: Beim Turnier um den Ostseepokal in Katowice trennten sich die bislang ungeschlagenen Mannschaften der DDR und der UdSSR 20 :20 (10 :10). Die Entscheidung über den Turniersieg fällt am heutigen Sonntag in den Begegnungen Polen-UdSSR und Polen B-DDR. • FUSSBALL: In der DDR-Oberliga Sind nach dem siebenten Spieltag der 1 ...

Seite 2
  • Die DDR bietet jede Möglichkeit zur freien und schöpferischen Tätigkeit

    Erklärung von Kirchenpräsident Eberhard Natho zum 25. Jahrestag

    Halle (ADN). Am 25. September empfing der Vorsitzende des Rates des Bezirkes Halle, Helmut Klapproth, Mitglieder der Kirchenleitung der Kirche der Kirchenprovinz Sachsen-Anhalt aus Anlaß des 25. Jahrestages der DDR. Der Kirchenpräsident der anhaltinischen Kirche, Eberhard Natho, erklärte in der durch Vertrauen und Offenheit gekennzeichneten Zusammenkunft u ...

  • GuteTaten der Berliner Jugend

    Auszeichnung von FDJ- und Pionierkollektiven im Roten Rathaus

    Berlin (ND). Vertreter der besten FDJ-Grundorganisationen und Pionierfreundschaften unserer Hauptstadt trafen sich am Sonnabend zu einer festlichen Veranstaltung im Berliner Rathaus. Herzlich begrüßte Gäste waren Konrad Naumann, Kandidat des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär der SED-Bezirksleitung Berlin, sowie Egon Krenz, Mitglied des ZK der SED und 1 ...

  • VR POLEN

    Das Organ des ZK der PVAP, „Trybuna Ludu" unterstreicht, daß durch das vom Parlament verabschiedete Gesetz die DDR-Verfassung in vollen Einklang mit dem Entwicklungsstand des sozialistischen Staates der Arbeiter und Bauern gebracht wird. „Der Sieg der sozialistischen Ordnung in der Deutschen Demokratischen Republik ist unwiderruflich und endgültig", hebt die Zeitung hervor ...

  • Zentralkomitee gratuliert Genossen Fritz Selbmann

    Herzliche Glückwünsche zum 75. Geburtstag

    Berlin (ND). Das Zentralkomitee der SED übermittelte Genossen Fritz Selbmann, Vizepräsident des Schriftstellerverbandes der DDR, die herzlichsten Glückwünsche zum 75. Geburtstag. In dem von seinem Ersten Sekretär Erich Honecker unterzeichneten Schreiben heißt es: »Dein ganzes Leben, Deine politische Arbeit und Dein literarisches Schaffen sind untrennbar mit der Arbeiterklasse und unserer revolutionären Partei verbunden ...

  • Studiendelegation des ZK beendete Norwegenbesuch

    Oslo (ADN). Zum Abschluß des Norwegenaufenthaltes der Studiendelegation des ZK der SED unter Leitung von Paul Markowski, Mitglied des ZK der SED und Leiter' der Abteilung Internationale Verbindungen im Zentralkomitee, kam es zu einer freundschaftlichen Begegnung mit den führenden Genossen der norwegischen Bruderpartei ...

  • SOWJETUNION

    . Die „Prawda" schreibt: Am Freitag fand in Berlin eine Tagung der Volkskammer der DDR statt, auf der der Erste Sekretär des ZK der SED, Abgeordneter Erich Honecker, sprach. Im Namen aller Fraktionen des Parlaments erklärte er, daß es notwendig sei, -die Verfassung entsprechend den Errungenschaften bei der Gestaltung der entwikkelten sozialistischen Gesellschaft in der DDR und ihrem Vormarsch in die kommunistische Zukunft zu ergänzen und zu ändern ...

  • Theater aus der VR Polen und Kuba in Berlin iu Gast

    Hervorragende Ensembles prägen das Programm der Festtage

    Berlin (ADN). Zwei Gastspiele von hervorragenden Ensembles aus sozialistischen Ländern prägten am •Sonnabend das Programm der XVIII. Berliner Festtage. Im Deutschen Theater ßab das Teatr Polski aus Warschau mit dem Musical „Auf Glas gemalt" seine Visitenkarte ab. Im Metropol-Theater gastierte das Lyrische Nationaltheater „Gonzalo Roig" aus Havanna ...

  • FINNLAND

    In mehrspaltigen Beiträgen informieren die zentralen finnischen Zeitungen über die 13. Tagung der Volkskammer der DDR. Besonders das Gesetz zur Ergänzung und Änderung der Verfassung steht im Mittelpunkt, wobei aus der Rede des Ersten Sekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, zitiert wird. „Kansan Uutiset", Organ der KPFi, schreibt: „Die Ergänzung und Änderung der DDR-Verfassung ist Ausdruck des nationalen und internationalen Erfolges, den das Land in dem Vierteljahrhundert erzielt hat ...

  • CSSR

    »Rüde Privo", das Zentralorgan der KPTsch, hebt hervor, daß die sozialistischen Umwälzungen im grundlegenden Gesetz der DDR fest verankert wurden. Die Zeltung informiert ihre Leser im einzelnen über die von der Volkskammer der DDR beschlossenen Verfassungsergänzungen und -änderungen. Ferner wird kommentiert: ...

  • SR RUMÄNIEN

    In einem Korrespondentenbericht aus der Hauptstadt der DDR gibt „Scinteia" Ausführungen Erich Honeckers zur Begründung des Gesetzes zur Ergänzung und Änderung der Verfassung der Deutschen Demokratischen Republik wieder! Das RKP-Organ betont, daß „damit den Fortschritten der entwickelten sozialistischen Gesellschaft sowie dem Vormarsch in die kommunistische Zukunft Rechnung getragen wird" ...

  • CDU-Präsidium beriet über Vorbereitungen mm Jahrestag

    Berlin (ADN). Das , Präsidium des Hauptwrstandes der CDU trat am Freitag zu einer Sitzung zusammen. Dabei informierte der Parteivorsitzende Gerald Göttin* über die Ergebnisse der Tagung «es Zentralen Demokratischen Blocks der Parteien und Massenorganisationen vom 23. September 1974, in deren Mittelpunkt die letzten Vorbereitungen des 25 ...

  • UNGARISCHE VR

    Die ungarische Zeitung „Nepuava" schreibt: „Die Volkskammer hat an der Verfassung vom Jahr 1968 Ergänzungen und Veränderungen vorgenommen. Warum wurde es notwendig? Weil die DDR seit 1968, aber besonders seit,dem VIII. Parteitag 1971 die dynamischste Epoche ihrer Entwicklung erlebte und,in außenund innenpolitischer Hinsicht gewaltig vorangekommen ist ...

  • Staatspreis an Aussteller auf der iga 74 verliehen

    Erfurt (ND). Am Sonnabend verlieh In Erfurt Heinz Kuhrig, Minister für Land-, Font- und Nahrungsgüterwirtschaft der DDR, zum Abschluß der iga 74 elf Staatspreise an die Kollektivausstellungen der UdSSR, der VR Bulgarien, der Ungarischen VR und der CSSR sowie an die Kooperationsverbände „Havelobst", „Erfurter Frischgemüse" und »Berliner Blumen", an die Kooperative Abteilung Pflanzenproduktion Golzow und weitere hervorragende Kollektive ...

  • OSTERREICH

    Rundfunk- und Fernsehstationen sowie zahlreiche große Zeitungen Österreichs beschäftigen sich am Sonnabend ausführlich mit der jüngsten Volkskammertagung. Die Wiener „Volksstimme" betont, daß die Verfassungsergänzungen und -änderungen auf Antrag aller in der Volkskammer vertretenen Fraktionen erfolgte ...

  • FRANKREICH

    Das Zentralorgan der Französischen Kommunistischen Partei „Humanlte" stellt fest, daß die Ergänzung und Veränderung den Fortschritten Rechnung trügen, die die sozialistische Gesellschaft erreicht hat. „Das Volk der DDR hat seine grundlegenden Rechte auf dem Gebiet der sozialen, wirtschaftlichen, politischen und nationalen Selbstbestimmung verwirklicht ...

  • BELGIEN

    Mehrere belgische Zeitungen informieren über die Volkskammertagung. „Le Drapeau Rouge", Organ der KP Belgiens, betont in diesem Zusammenhang die Tatsache, daß die DDR „die revolutionären Traditionen, der deutschen Arbeiterklasse fortsetzt". Die konservative Zeitung „La Libre Belgique" zitiert in ihrem ...

  • BRD

    Die in Düsseldorf erscheinende Zeltung der Deutschen Kommunistischen Partei »Unsere Zelt" verweist auf Artikel 1 der Verfassung, der deutlich mache, daß die DDR ein sozialistischer Staat der Arbeiter und Bauern ist. „Sowohl von den inneren als auch den äußeren Bedingungen und Positionen her ist der Sieg der sozialistischen Gesellschaftsordnung in der DDR unwiderruflich und endgültig ...

  • Glückwünsche zum Tage der bewaffneten Kräfte der UVR

    Berlin (ADN). Der Minister für Nationale Verteidigung der DDR, Armeegeneral Heinz Hoffmann, hat allen Angehörigen der Ungarischen Volksarmee anläßlich des Tages der bewaffneten Kräfte der Ungarischen Volksrepublik die herzlichsten Glückwünsche übermittelt. „Unter Führung der Ungarischen Soziallstischen ...

  • Leiter der DDR-Delegation von der UNO-Tagung zurück

    Berlin (ADN). Der Leiter der Regierungsdelegation der Deutschen Demokratischen- Republik zur 29. Tagung der UNO-Vollversammlung, der amtierende Minister für Auswärtige Angelegenheiten Oskar Fischer, ist am Sonnabend in die DDR zurückgekehrt. Vor seiner Abreise hatte Oskar Fischer ein längeres Gespräch mit dem österreichischen Außenminister Erich Bielka über den Ausbau der vertraglichen Beziehungen zwischen der DDR und Osterreich ...

  • Minister für Planung Indiens trat die Heimreise an

    Berlin (ADN). Nach mehrtägigen Beratungen in der DDR hat der Minister für Planung Indiens, Durga Prasad Dhar, am Sonnabendvormittag seinen offiziellen Besuch beendet. Er wurde auf dem Zentralflughafen Berlin herzlich verabschiedet von Gerhard Schürer, Kandidat des Politbüros des ZK der SED, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Vorsitzender der Staatlichen Plankommission ...

  • Gratulation zum 8. Jahrestag der Unabhängigkeit Botswanas

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende de» Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Willi Stoph, übermittelte anlaßlich des 8. Jahrestages der Unabhängigkeit der Republik Botswana dem Präsidenten der Republik Botswana, Sir Seretse Khama, ein Glückwunschtelegramm. Aus gleichem Anlaß übermittelte der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, Glückwünsche an den Staatsminister für Auswärtige Angelegenheiten der Republik Botswana, E ...

  • Interparlamentarische Gruppe wählte neuen Vorsitzenden

    Berlin (ADN). Im Anschluß an die 13. Plenartagung der Volkskammer wählte die Generalversammlung der Interparlamentarischen Gruppe den Abgeordneten Herbert Fechner zum neuen Vorsitzenden der Interparlamentarischen Gruppe der DDR. Herbert Fechner verband seinen Dank an die Generalversammlung für das ihm entgegengebrachte Vertrauen mit der Würdigung der erfolgreichen Tätigkeit des bisherigen Vorsitzenden der IPG, Abgeordneten Prof ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim H*rrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Günter Sehabowskl, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bltschkowskl, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • ITALIEN

    Die römische Zeitung „Avantl" betont, daß mit dem Beschluß der Volkskammer die Konzeption vom Fortbestehen „Deutschlands" endgültig verschwinde und im Zentrum Europas die politische Ordnung auf der Grundlage des Status quo zum Ausdruck komme.

  • Sieg des Sozialismus in der DDR ist unwiderruflich und endgültig International« Öffentlichkeit würdigt konsequentes Voranschreiten auf dem Weg des Sozialismus

    Berlin (ND/ADN). Für Presseorgane sowie Rundfunk- und Ferniehstationen In aller Welt war am Sonnabend die 13. Tagung der Volkskammer der DDR ein Hauptthema In Berichterstattung und Kommentlerunff.

Seite 3
  • Viele Verbesserungen im täglichen Leben

    Wir hatten uns zweitens die Aulgabe gestellt, in diesem Jahr 25 000 Räume in Schulen, Kindergärten, Kinderkrippen sowie Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens zu renovieren. Das Resultat: 54160 Räume wurden durch Bürgerinitiative im Wettbewerb der Nationalen Front renoviert. Dai ist eine Leistung, bei der die Zielstellung um' mehr als das Doppelte überboten wurde ...

  • Sicher und geborgen in unserer Republik

    Ein wesentliches Motiv des Mittuns ist die feste Gewißheit einer sicheren Gegenwart und Zukunft. Diese Überzeugung gründet sich auf die wachsende Macht des Sozialismus, auf die kontinuierliche Aufwärtsentwicklung unserer Republik, auf die Erfolge der Sowjetunion und der ganzen sozialistischen Staatengemeinschaft bei der Durchsetzung des Friedensprogramms des XXIV ...

  • ifi mitl"

    wurdan mit dar Ehranurkunda und dam Ehrenesdienk das Vorsitzenden das Ministerrat*! dar DDR und das PräsidantandjtsJJationaltat** d*r Notionalan Front dar DDR ausgezeichnet: rsuMwui Stadtbezirk Mitte, 'Stadtbezirk StdcTtBezIrk Prenzlauer Berg. Pankow, Bezirk Cottbus Stadt Rnsterwalde, Stadt Peltz, Gemeinde Frledrlchshöln, Gemelnd» Lebten, Gemeinde Schlpkau ...

  • CemeinsameArbeitzum Wohle aller Einwohner

    Nach dem Baubrigadier tritt der Genossenschaftsbauer Heinrich Schumann aus der Gemeinde Dobbertin, Kreis Lübz, ans Rednerpult, um seine Freude über die hohe Auszeichnung seines Dorfes auszudrücken. „Vieles hat sich in den 25 Jahren des Bestehens unserer Republik in unserer Gemeinde verändert", berichtet er ...

  • Beeindruckende Bilanz des Wettbewerbes

    Danach würdigt Prof. Dr. Manfred Mühlmann, Vizepräsident des Nationalrates, in einer Ansprache die hohen Leistungen der Werktätigen in Städten und ■. Gemeinden. „Ausgehend von der erweiterten Tagung des Nationalrates der Nationalen Front vom 25. Januar dieses Jahres in Berlin", führt der Vizepräsident aus, „stand der ,Mach mit!'-Wettbewerb 1974 im Zeichen der Aufgaben, die sich unsere sozialistische Volksbewegung bis ...

  • Eine Zeit, die angefüllt ist mit fruchtbaren Initiativen

    Vier Millionen Bürger beteiligten sich zu Ehren des 25. Jahrestages der DDR an „Mach mitP'-Vorhaben Von der Auszeichnung der 100 basten Städte und Gemeinden berichten Lothar Ger ecke und Manfred Krüger

    Festsaal des Hauses der Ministerlen in Berlin. Vertreter aus 100 Städten, Stadtbezirken und Gemeinden haben sich hier am Sonnabendvormittag versammelt, um Dank und Anerkennung für die hervorragenden Leistungen entgegenzunehmen, die die Bürger zu Ehren des 25. Jahrestages der DDR im Wettbewerb „Schöner unsere Städte und Gemeinden — Mach mit!" vollbracht haben ...

  • Anerkennung zugleich Ansporn zu neuer Tat

    Die Pioniere und FDJ-Mitglieder des Ensembles „German Tltow " beschließen mit Liedern und Rezitationen die Veranstaltung. Bei einem Empfang im Foyer des Festsaals im Haus der Ministerien nimmt Prof. Dr. Dr. Erich Correns das Wort zu einem Toast. Die Auszeichnung, die heute hier 100 Städten und Gemeinden zuteil wurde, ist zugleich Anerkennung aller Bürger, die überall im Land gute Leistungen im „Mach mit ["-Wettbewerb vollbracht haben ...

  • Rekonstruktion von Läden

    Meerane. An der Modernisierung von sechs Verkaufsstellen und an der Rekonstruktion der HO-Gaststätte „Burgkeller" beteiligten sich Verkäuferinnen, Gastronomen, Mitglieder von Verkaufsstellenausschüssen und viele Bürger aus den Wohngebieten der Stadt Meerane. Vier weitere Geschäfte. werden gegenwärtig erneuert ...

  • 19 Hektar Wald aufgeforstet

    Thale. 10 Hektar Wald haben Einwohner der Stadt Thale, Kreis Quedlinburg, in freiwilligen Arbeitseinsätzen aufgeforstet. Im Erholungsgebiet Gondelteich errichteten sie eine Freilichtbühne. Auch an der Erweiterung des Tiergeheges auf dem Hexentanzplatz beteiligten sich zahlreiche Bürger.

  • Baustoffreserven gewonnen

    Klötze. Große Initiativen zur Erschließung örtlicher Baustoffreserven gibt es in der Kreisstadt Klötze. In den zurückliegenden acht Monaten kommen fast 80 000 Mauersteine und Dachziegel, 65 Kubikmeter Bauholz und 150 Tonnen Natursteine auf das Konto der Bürger dieser Stadt. *

  • Mieter pflegen ihre Häuser

    Nünchritz. Hausgemeinschaften der Gemeinde Nünchritz, Kreis Riesa, schufen bei Reparaturen und Pflegearbeiten an volkseigenen Wohnhäusern einen Wert von 42 000 Mark. Das sind 12 000 Mark mehr, als sie sich in ihrem 74er „Mach mit!"-Programm ursprünglich vorgenommen hatten.

  • Freilichtbühne wurde größer

    Großlohra. In Vorbereitung der 4. Kulturfesttage der sozialistischen Landwirtschaft haben .die Bürger der Gemeinde Großlohra, Kreis Nordhausen, ihre Freilichtbühne erneuert, die Zahl der Sitzplätze von 400 auf 1200 erweitert und die große Freiterrasse neugestaltet.

  • Restaurant und Kegelbahn

    Bettenhausen. Das größte „Mach mit!"-Vorhaben der Gemeinde Betten- •hausen, Kreis Meiningen, ist ein Mehrzweckgebäude, zu dem eine gesellschaftliche Speisegaststätte, Restaurant, Saal und Kegelbahn gehören. Am 4. Oktober ist die feierliche Eröffnung vorgesehen.

  • Farbenfrohe Fassaden im Ort

    Engerda. In der 306 Einwohner zählenden Gemeinde Engerda, Kreis Rudolstadt, verbesserten sich in diesem Jahr für jede zweite Familie die Wohnverhältnisse durch Ausbauten oder Anbau. Die Fassaden von drei Viertel der Wohnhäuser des Ortes wurden 1074 erneuert.

  • Bürger bauten Wartehallen

    Kraitsdort. Fünf Buswartehallen und eine Buswendeschleife stehen in der Gemeinde Kraftsdorf, Kreis Gera-Land, zu Buche. Außerdem haben die Bürger drei Kilometer Straße mit einer Schwarzdecke versehen und 81 Peitschenlampen aufgestellt.

  • Sorge um ältere Bürger

    Berlin. Brigaden, Hausgemeinschaften und FDJ-Kollektive im Berliner Stadtbezirk Prenzlauer Berg renovierten 680 Wohnungen für Bürger im Rentenalter. Auch 246 Räume in Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens verschönerten sie.

  • Aus der Bilanz der ausgezeichneten Städte und Dörfer

    Bessere Wohnverhältnisse

    Magdeburg. In den ersten acht Monaten dieses Jahres haben die Bürger der Stadt Magdeburg 847 Wohnungen ausgebaut oder modernisiert. Zahlreiche Betriebe haben diese Vorhaben materiell und finanziell unterstützt.

  • Marktplatz neu gestaltet

    Demmin. Mit der Unterstützung von 15 ortsansässigen Betrieben schufen sich die Einwohner der Kreisstadt Demmin ein Terrassencafe. 23 Betriebe beteiligten sich an der Neugestaltung des Marktplatzes.

  • Mehr Plätze in Kindergärten

    Hennlffdort. In der Stadt Hennigsdorf, Kreis Oranienburg, wurden in Kindergärten, Krippen und Horten in diesem Jahr bisher Plätze für 162 Mädchen und Jungen geschaffen.

Seite 4
  • Ihr bringt uns viel Schönes ms Leben

    Aus der Rede von Kulturminister Hans-Joachim Hoffmann

    Auf einer Festveranstaltung im Berliner Friedrichstadt-Palast zum „Tag der Volkskunst" am Sonnabend dankte der Minister für Kultur der DDR, Hans- Joachim Hoffmann, den Volkskunstschaffenden für die von ihnen in einem Buch überreichten Ergebnisse in der 2. Etappe der „Initiative des künstlerischen Volksschaffens" ...

  • Die Spannung der Zeit lebt in seinen Büchern

    Fritz Selbmann zum heutigen 75. Geburtstag

    Fritz Selbmann lernte ich erst persönlich kennen, als er sein erstes belletristisches Buch schon herausgebracht hatte, dem Schriftstellerverband beigetreten war. Vorher war der Mann und sein Name bereits ein festumrissener Begriff für uns gewesen. Als er dann leibhaftig vor mir stand, wirkte er so — 'was selten im Leben vorkommt — wie ich ihn mir vorgestellt hatte ...

  • Farbenprächtiger Gruß zum Fest der Republik

    Programm der Volkskünstler im Friedrichstadt-Palast

    Einen farbenprächtigen Blumenstrauß überreichten am Sonnabendnachmittag etwa 1000 Volkskünstler im Berliner Friedrichstadt-Palast der Republik zu ihrem bevorstehenden Jubiläum. Das mitreißende, schwungvolle Programm bestätigte eindrucksvoll das hohe Leistungsvermögen unseres sozialistischen Volkskunstschaffens ...

  • Im Buch der guten Taten verzeichnet

    Auf der Festveranstaltung zum „Tag der Volkskunst" in Berlin übergaben die Volkskunstschaffenden ein Buch der guten Taten, die sie in der 2. Etappe der~,InT- tiative des künstlerischen Volksschaffens" vollbracht haben. Darin wird unter anderem berichtet: Auf dem bewährten Weg der uns vom VIII. Parteitag der SED gestellten Aufgaben haben wir den gesellschaftlichen Platz des künstlerischen Volksschaffens gefestigt, unersetzbarer Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens zu sein ...

  • Festspieltage diesseits und jenseits der Oder

    Frankfurt (ND). Mit einer Manifestation der Kultur- und Geistesschaffenden des Bezirkes Frankfurt zum 25. Jahrestag der DDR wurden am Freitagabend im Kleistthjeater der Bezirksstadt die 14. Oderfestspiele durch den Vorsitzenden des Rates des Bezirkes, Siegfried Sommer, eröffnet. An der Veranstaltung nahm Jochen Hertwig, Mitglied des ZK der SED und 1 ...

  • Die „Medaille für Verdienste im künstlerischen Volksschaffen der DDR" erhielten:

    Manfred Werner, Leiter des Pionierchores am Haus der Jungen Pioniere „Walter Erdmann" in Gera; Karl Schirber, Modellbauer, Mitglied des Arbeitersinfonieorchesters Karl-Marx- Stadt; Edith Bergner, Schriftstellerin, Leiterin eines Zirkels schreibender Schüler; Franz Kossack, Hauptmann der VP, Leiter, des ...

  • Mit Musik und Wort in der Hauptstadt

    Die Rechenschaft der Volkskünstler zum DDR-Jubiläum wurde umrahmt von zahlreichen Programmen in Betrieben und Kulturhäusern der Hauptstadt. Den Auftakt gab am Freitagnachmittag das Ensemble des Eisenhüttenstädter Bandstahlkombinates „Hermann Matern" im Kultursaal des Narva-Kombinates. Mit der Revue „Dieses Land ist heute Jubilar" bewiesen die 60 Laienkünstler ihr , Können ...

  • Auszeichnungen für Verdienste im Volkskunstschaffen

    Die „Medaille ausgezeichnetes Volkskunstkollektiv der DDR" erhielten:

    Amateurfilmzentrum Frankfurt; Arbeitervariete Magdeburg des VEB Magdeburger Armaturenwerke „Karl Marx"; Arbeiteroper des VEB Sachsenwerk — Niedersedlitz; Blasorchester Daberkow, Kreis Demmin; Chor des Bereiches Musikwissenschaft der Humboldt-Universität Berlin; Ensemble Solidarität der Karl-Marx-Universität ...

  • Die II. „Tage des sozialistischen Films" abgeschlossen

    Cottbus (ND). Zum Abschluß der II. „Tage des sozialistischen Films", die zwischen dem 23. und 28. September im Bezirk Cottbus stattfanden, wurde am Freitagabend der DEFA-Dokumentarfilm „Weggefährten" gezeigt, der dem 25. Jahrestag der DDR gewidmet ist. Nahezu 40 000 Besucher konnten sich während der insgesamt 107 Vorstellungen in den sechs Festspielkreisen mit neun Filmen aus acht sozialistischen Ländern vertraut machen ...

  • Eine Vereinbarung über unsere Formgestaltung

    Berlin (ND). Eine Vereinbarung über Zusammenarbeit zwischen dem Amt für industrielle Formgestaltung (AIF) und dem Verband Bildender Künstler der DDR wurde am Freitag in Berlin vom Leiter des AIF, Staatssekretär Dr. Martin Keim, und dem Präsidenten des Künstlerverbandes, Prof. Willi Sitte, unterzeichnet ...

  • Kulturpreis des Bezirkes Karl-Marx-Stadt 1974

    Karl-Marx-Stadt (ADN). An 13 Persönlichkeiten und fünf Kollektive wurde am Sonnabend der Kulturpreis „Kurt Barthel" 1974 des Bezirkes Karl-Marx-Stadt verliehen. Zu den Geehrten gehört unter anderem das Laientheater der Bezirksbehörde der Deutschen Volkspolizei, das in diesem Monat sein 20jähriges Bestehen feiert ...

Seite 5
  • Die Aa hat viele gute Freunde

    Wie wir mit dem Elternaktiv in der Erziehung unserer Kinder gemeinsam Erfolge erreichen

    Die sozialistische Persönlichkeit entwickelt sich im und durch das Kollektiv. Deshalb ist es gemeinsames Bestreben von Pädagogen, Eltern, Pioniergruppe und Patenbrigade, eine solche Gemeinschaft in unserer Klasse zu schaffen, in der sich jeder für das Ganze verantwortlich fühlt, intensiv lernt, fleißig arbeitet und sich für den revolutionären Kampf der Arbeiterklasse einsetzt ...

  • Eine KAP und „ihre" Schüler

    „Wir betrachten es als wichtiges Anliegen, die Schüler möglichst umfassend mit der dynamischen Entwicklung der sozialistischen Landwirtschaft vertraut zu^machen", sagt Erich Manthe, Leiter der Kooperativen Abteilung Pflanzenproduktion Altenhbf im Kreis Röbel. Bei der produktiven Arbeit in den Werkstätten und auf den Feldern erhalten die Mädchen und Jungen ausreichend Gelegenheit, gesellschaftlich nützlich zu sein ...

  • Zum Andenken Reinhold Huhns

    Aber dann überlegten die Kollegen, wie sie der Schule ein ihr eigenes, unverwechselbares Gesicht geben können. Vor allem sollte auch äußerlich sichtbar werden, daß die Schule den Ehrennamen Reinhold Huhn zu Recht trägt. Und so entstand ein langfristiger Plan aur Gestaltung der Schule, an der jeder der mehr als 700 Schüler in irgendeiner Form beteiligt war ...

  • Auf den Spuren der Partisanen

    Unsere Schule trägt den Namen Fritz Schmenkels. Seit 1969 erforschen die Schüler den Lebensweg dieses deutschen Kommunisten, Internationalisten und Helden der Sowjetunion. Dabei gab es viele Höhepunkte, an die sich alle gern erinnern. Die Schüler erlebten sie gemeinsam mit Lehrern und Erziehern, Eltern, Vertretern der Patenbetriebe, Einwohnern unseres Ortes und mit sowjetischen Freunden ...

  • Kennst du deine Republik?

    Zu Beginn des Schuljahres 1974/75 überlegte man, wie der Korridor der dritten Etage mit dem Blick auf den 25. Geburtstag der Republik gestaltet werden könnte. Wieder wurden Vorschläge lebhaft diskutiert, auch verworfen. Nur eins stand fest: Es sollte etwas sein, das lange bleibt, für jeden lehrreich und interessant ist, etwas also, von dem auch die Schüler nach ihnen noch profitieren ...

  • Neue Aufgaben im Gespräch

    Inzwischen fanden die Gruppenratswahlen statt. Auch sie spiegelten wider, wie initiativreich die Pioniere sind. Eine besondere Idee hatte die Gruppe der Klasse 7 a. Sie überraschte die Direktorin und Pionierleiterin mit der lakonischen Mitteilung: „Wir haben uns Leninpioniere aus Karlshorst eingeladen ...

  • Klassenfahrt mit klarem Ziel

    Wir glaubten, der Auftrag würde auf die Dauer ermüden, das Interesse erlahmen, und unterhielten uns mit Schülern der 8. Klasse darüber. Aber sie schilderten begeistert, wieviel Spaß es ihnen machte. „Unser Bezirk war Dresden. Wir nutzten eine Klassenfahrt, teilten uns auf, besuchten wichtige Betriebe und Kulturstätten ...

  • Schulnotizen

    Treffen mit den Nachbarn

    Dresden (ND). Viele Schulen im Bezirk Dresden, vor allem jene, die unmittelbar an den Grenzen zur benachbarten CSSR und zu Volkspolen liegen, werden zum 25. Jahrestag der DDR Gäste aus ihren Partnerschulen empfangen. So veranstalten die Mädchen und Jungen der Oberschule Hagenwerder im Kreis Görlitz-Land zum Republikgeburtstag einen „Vierkampf der Freundschaft", bei dem sie mit denl jungen Sportlern der Partnerschule in Porajew ihre Kräfte messen ...

  • Jugendstunden für 276 000

    Berlin (ND). ■ Gegenwärtig finden die Auftaktveranstaltungen für die Jugendstunden statt. 276 000 Mädchen und Jungen/aus 8. Klassen sind daran beteiligt. Diese Feierstunden stehen ganz im Zeichen des 25. Jahrestages unserer Republik. Vielfältige Aktivitäten von Mitgliedern und Helfern der Ausschüsse für Jugendweihe sind ihnen vorangegangen ...

  • Speisesaal wurde erweitert

    Leipzig (ND). An der Leipziger Karl- Liebknecht-Oberschule wurde mitBeginn des Schuljahres der Erweiterungsbau des Speisesaales übergeben, berichtet unser VK Siegfried Filling. Die 700 Schüler und ihre Lehrer verfügen nun zugleich über einen schönen'Kulturraum. Gemeinsam mit Arbeitern verschiedener Gewerke hatten die Lehrer mit zugepackt und an vielen Wochenenden einen Wert von 44 000 Mark erarbeitet ...

  • Ratschläge für die Eltern

    Berlin (ND). Im Mittelpunkt der Septembernummer der Zeitschrift „Elternhaus und Schule" steht die Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Pionierorganisation. In einem Interview mit Helga Labs, Sekretär des Zentralrates der FDJ und Vorsitzende der Pionierorganisation „Ernst Thälmann", werden Ratschläge und Hinweise gegeben, wie die Eltern zu einem vielseitigen und interessanten Pionierleben beitragen können ...

  • 600 000 Elternvertreter

    Erfurt (ADN). Rund 150 000 Eltern beteiligen sich im Bezirk Erfurt in den ersten Wochen des Schuljahres 1974/75 an den Wahlen der Elternvertreter. Die neuzuwählenden Elternaktivmittlleder gehören zu den mehr als 600 000 in der Republik, die in diesem Schuljahr die Arbeit der Pädagogen und' Horterzieher unterstützen werden ...

  • Gespräch mit Schriftsteller

    Magdeburg (ND). Eine Zweigstelle der Magdeburger Kinderbibliothek wurde kürzlich in der Pablo-Neruda-Oberschule — eine der Schulen im Neubaugebiet Magdeburg-Nord — eingerichtet. Anläßlich der Woche der Magdeburger Schriftsteller weilte Walter Basan zu einem literarischen Forum bei den Pionieren und FDJlern dieser Schule ...

  • Ausstellung zum 25.

    Eines der Geburtstagsgeschenke der Pioniere und FDJler von der Reinhold-Huhn-Oberschule Berlin-Mitte: die Ausstellung über die Bezirke unserer Republik. Mit groöetn FleiS, viel Ideen und Ausdauer stellten sie Tafeln zusammen, die jetzt einen der Korridore schmücken. Jede Klasse hat ihr eigenes Gesicht ...

Seite 6
  • „Avante" zu Hintergründen der Ereignisse in Lissabon

    Leitartikel des Organs der Portugiesischen KP

    Einmal mehr bereitet die Reaktion den Angriff vor. So war es auch in den anderen Augenblicken, in denen die Reaktion auf verschiedene Art und Weise konzertiert zur Offensive überging. In allen diesen Fällen verfolgt die Reaktion mehr oder weniger ausdrücklich das Ziel, die demokratischen Kräfte des MFA ...

  • 100000 Prager feierten zum 54. Male mit „Rüde Prävo"

    Pressefest zeugte von der engen Verbundenheit mit der KPTsch

    Von unserer Prager Korrespondentin Eva H o r I a m u s Zum erstenmal erklang das „Lied von der roten Blüte" im weiten Rund der großen Freilichtbühne im Prager Park für Kultur und Erholung „Julius Fucik", auf dem Fest der Hunderttausend, dem Pressefest von „Rüde Prävo" am vorigen Wochenende. Der Dichter Miroslav Florian und der Komponist Jifi Valek hatten ihr jüngstes Werk dem Organ des ZK der KPTsch zu seinem 54 ...

  • Das Volk von Athen fordert die Bestrafung der Schuldigen

    Demonstration im Zentrum der Hauptstadt: Die Mörder vor Gericht!

    Von unserem nach Athen entsandten Sonderkorrespondenten Werner Otto Mit stundenlangen Demonstrationen in der Athener Innenstadt forderten in der Nacht zum Freitag Studenten, junge Arbeiter und Bürger der griechischen Hauptstadt die Aburteilung aller ehemaligen Juntaführer und ihrer Agenten, die auch heute noch im Staatsapparat sitzen ...

  • Artikel II

    1. Als Ziele von Einwirkungen im Sinne dieser Konvention, wie sie im Artikel I dieser Konvention genannt lind, gelten solche aktiven Einwirkungen auf die Erdoberfläche« auf den Grund von Meeren und Ozeanen, auf •das Erdinnere, auf., das Wasser, die Atmosphäre und auf andere Elemente' der natürlichen ...

  • Artikel XI

    1. Die vorliegende Konvention steht allen Staaten zur Unterzeichnung offen. Jeder Staat, der die Konvention bis zum Zeitpunkt ihres Inkrafttretens entsprechend Punkt drei dieses Artikels nicht unterzeichnet, kann ihr jederzeit beitreten. 2. Die vorliegende Konvention unterliegt der Ratifizierung durch die Unterzeichnerstaaten ...

  • Entwurf der Konvention

    über das Verbot der Einwirkung auf die natürliche Umwelt und das Klima zu militärischen und anderen Zwecken, die mit den Interessen der Gewährleistung der internationalen Sicherheit des Wohlergehens und der Gesundheit der Menschen nicht vereinbar sind

    Geleitet von den Interessen der Festigung des Friedens und in dem Wunsch, einen Beitrag zur Befreiung der Menschheit von der Gefahr der Anwendung neuer Mittel der Kriegführung sowie zur Beschränkung des Wettrüstens und zur Abrüstung zu leisten, in Anbetracht dessen, daß unter den Bedingungen des ständigen ...

  • Artikel VI

    Jeder Teilnehmer der Konvention, der feststellt, daß irgendein anderer Teilnehmer die sich aus den Bestimmungen der Konvention ergebenden Verpflichtungen verletzt, kann beim Sicherheitsrat der Vereinten Nationen Beschwerde einlegen. Eine solche Beschwerde muß alle verfügbaren Beweise, die ihre Stichhaltigkeit begründen, sowie den Antrag auf ihre Erörterung im Sicherheitsrat enthalten ...

  • Artikel VIII

    Jeder Teilnehmer kann zur vorliegenden Convention Änderungen vorschlagen, Jeder Abänderungsvorschlag muß den Depositarregierungen zugeleitet und durch diese allen Teilnehmern der Konvention übermittelt werden. Nach Erhalt des Abänderungsvorschlages informieren die Teilnehmer die Depositarregierungen In kürzester Zeit über die Annahme oder Ablehnung des Änderungsvorschlages ...

  • Artikel X

    Diese Konvention ist unbefristet. Jeder Teilnehmer dieser Konvention hat in Ausübung seiner, staatlichen Souveränität das Recht, von der Konvention zurückzutreten, -wenn er zu der- Auffassung gelangt, daß außergewöhnliche Umstände, die sich auf den Inhalt dieser Konvention beziehen, die höchsten Interessen seines Landes gefährden ...

  • Artikel I

    Jeder Teilnehmer der Konvention verpflichtet (ich, keine meteorologischen, geophysikalischen oder anderen wissenschaftlich-technischen Methoden zur Einwirkung auf die Umwelt, einschließlich des Wetters und des Klimas, zu militärischen und anderen Zwecken auszuarbeiten, die mit den Interessen der Gewährleistung ...

  • Artikel IX

    Fünf Jahre nach dem Inkrafttreten dieser Konvention oder zu einem früheren Zeitpunkt, wenn die Mehrheit der Teilnehmer der Konvention durch Einbringung eines entsprechenden Vorschlags bei, den Depositarregierungen darum ersucht, wird in... eine Konferenz der Teilnehmerstaaten der Konvention zur Erörterung der Wirksamkeit dieser Konvention einberufen, um die Sicherheit zu haben, daß die Bestimmungen der Konvention verwirklicht werden ...

  • Artikel XII

    Die vorliegende Konvention, deren englischer, spanischer, chinesischer, russischer und französischer Wortlaut gleichermaßen authentisch ist, wird in den Archiven der Depositarregierungen hinterlegt. Die ordnungsgemäß beglaubigten Kopien der Konvention werden von den Depositarregierungen an die Regierungen der Staaten übermittelt, die die Konvention unterzeichnet haben oder ihr beigetreten sind ...

  • Artikel III

    Jeder Teilnehmer der Konvention verpflichtet sich, keinen Staat, keine Gruppe von Staaten und keine internationale Organisation bei Handlungen zu unterstützen, zu solchen zu ermuntern oder zu veranlassen, die im Widerspruch zu den Bestimmungen dieser Konvention stehen, sowie weder direkt noch indirekt an/derartigen Handlungen anderer Staaten oder internationaler Organisationen teilzunehmen ...

  • Artikel Vll

    Jeder Teilnehmer der Konvention verpflichtet sich, jedem anderen Teilnehmer der Konvention, der darum ersucht, in Übereinstimmung mit der Charta der Vereinten Nationen Hilfe zu leisten oder Unterstützung zu gewähren, wenn der Sicherheitsrat den Beschluß faßt, daß jener Teilnehmer auf Grund einer Verletzung der vorliegenden Konvention einer Gefahr ausgesetzt worden ist ...

Seite 7
  • Bewegung der Streitkräfte verteidigte ihr Programm

    Konterrevolutionärer Anschlag in Portugal gescheitert

    Lissabon (ADN-Korr.). Die von der Reaktion mit großem Aufwand vorbereitete Manifestation der „schweigenden Mehrheit", 'mit der konterrevolutionäre Kräfte in Portugal den Weg zu einer Personaldiktatur oder einer Regierung der Rechten öffnen wollten, hat nicht stattgefunden. „Damit ist die konterrevolutionäre Verschwörung gegen das demokratische Portugal des 25 ...

  • Sowjetunion und Ungarn brüderlich verbunden

    Pressekonferenz und Kundgebungen mit Jänos Kädär in Leningrad

    Leningrad (ADN). »Dit Ungari- •cht Soziallitiiche Arbeiterpartei und dl« Kommunittiicbe Partei der Sowjetunion sowie Ungarn und die Sowjetunion ichreiten gemeinsam zu einem einheitlichen Ziel." Dai erklärte 'Janoi K»d*r, Erster Sekretär des ZK der USAP, am Sonnabend auf einer Pressekonferenz in Leningrad ...

  • „Krasnaja Swesda11 zu Lebers Phrasen

    Sowjetische Zeitung entlarvt die Praxis in der BRD-Bundeswehr

    Moskau (ADN-Korr.). Der Verteidigungsminister der BRD, Leber, hat die abgeleierte Phrase „von der Armee außerhalb der Politik" in einem Interview mit der amerikanischen Presse wiederholt, konstatiert die „Krasnaja Swesda" am Freitag in einem Kommentar zum Thema „Politik und Bundeswehr". Diese Äußerung sei typisch „für die Absicht bürgerlicher Politiker, den Klassencharakter der Streitkräfte des kapitalistischen Staates zu tarnen ...

  • Generaldebatte f ortgesetit

    Vertreter von 48 Staaten sprachen in der UNO-Vollversammlung

    New York (ADN-Korr.). Fragen der Abrüstung, der Zypernkonflikt, die Nahostkrise, die Apartheid-Politik Südafrikas sowie die Beschlüsse der 6. Sondertagung der UNO-Vollversammlung zu Wirtschaftsfragen standen im Mittelpunkt der Generaldebatte am Freitag. In der ersten Woche haben die Vertreter von 48 Staaten gesprochen ...

  • Vertiefte Zusammenarbeit DDR-VRP

    DDR-Delegation zu internationaler Konsumgütermesse in Poznan

    Warschau (ND-Korr.). Vereinbarungen über die Vertiefung Ihrer umfassenden Zusammenarbeit in den Grenzgebieten an Oder und Neiße sowie in der chemischen Industrie haben die DDR und die VR Polen am Freitagabend im Haus des Ministerrates in Warschau abgeschlossen. Sie sind das Ergebnis einer Beratung, die ...

  • „Zemedelske Noviny" zum Münchner Diktat

    Prag (ADN-Korr.). Die CSSR-Zeitung „Zemedelske Noviny" brandmarkt in einem Kommentar zum 36. Jahrestag des Münchner Diktats unter der Überschrift „München und Heute" dieses als einen Bestandteil imperialistischer Politik. In dem Artikel heißt es: „Es ist noch kein ganzes Jahr her, daß der Vertrag über die Normalisierung der Beziehungen zwischen der CSSR und der BRD unterzeichnet wurde ...

  • Kurz berichtet

    Weiteres Traffan UdSSR-USA

    Genf. Bei den sowjetisch-amerikanischen Verhandlungen über die Begrenzung der strategischen Rüstungen in Genf hat in der sowjetischen UNO-Vertretung ein weiteres Treffen stattgefunden. Subbotnik xum Jubiläum Moskau. 350 Mitarbeiter aller DDR-Vertretungen in der sowjetischen Hauptstadt führten am Sonnabend zu Ehren des 25 ...

  • Weitere Vereinbarungen für Schlußdokumente in Genf

    ! Genf (ADN-Korr.). Die vom sowjetischen Außenminister Gromyko und dem amtierenden DDR-Außenminister Oskar Fischer vor der UNO-Vollversammlung geäußerten komtruktiven Ansichten über die Fragen der Sicherheit und Zusammenarbeit haben in Kreisen der europäischen Sicherheitskonferenz in Genf reges Interesse gefunden ...

  • Luis Corvalän klagte Junta an

    Rom (ADN). Trotx dtr schweren Haftbtdlngungtn In nunmehr «Injtihrlgtr Gefangenschaft hat Luis Corvalän sein« Standhaftlgktlt bewahrt und tritt als Anklägtr dtr Diktatur auf. Zu dieser Feststellung gelangt Prof. Guido Calvl, der als Rechtsanwalt des Generalsekretärs der KP Chiles kürzlich In dem Andenland wellte, In einem Interview mit der italienischen Zeitung J'Unltä" ...

  • Internationales Treffen für Sicherheit in Asien

    Taschkent (ADN). Mit der Annahme mehrerer Dokumente ging am Sonnabend In Taschkent ein internationales Treffen unter dem Motto „Der Kampf für Frieden und Sicherheit in Asien" zu Ende. An der Konferenz, die in Übereinstimmung mit den Empfehlungen dei Moikauer Weltkongresses der Friedenskräfte veranstaltet wurde, nahmen Vertreter von 60 Ländern und zwölf internationalen demokratischen Organisationen teil ...

  • Treffen von Militärs in der Moskauer DDR-Botschaft

    Moskau (ADN-Korr.). Ein Freundschaftstreffen aus Anlaß des 25. Jahrestages der DDR fand am Freitag in der DDR-Botschaft in Moskau statt. Der Einladung des Geschäftsträgers a. i. der DDR in der UdSSR, Arno Goede, und des Militärattaches bei der Botschaft der DDR, Generalmajor Hermann Vogt, waren der Oberkommandierende ...

  • Ford: Beziehungen USA-UdSSR von großer Wichtigkeit

    Moskau (ADN). Der Präsident der USA, Gerald Ford, hat die weitere Entwicklung der Beziehungen zwischen den USA und der UdSSR als nützlich und als „eine Angelegenheit von großer Wichtigkeit" gewertet. In einem Telegramm an den Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Nikolai Podgorny, ...

  • SDAJ feiert 70. Jahrestag der Arbeiterjugendbewegung

    Bremen (ADN). Mit einer Kundgebung im Bremer Leibniz-Gymnasium eröffnete die Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend (SDAJ) am Freitag eine Veranstaltungsreihe, die sie gemeinsam mit den Klubs junger Sozialisten zum 70. Jahrestag der organisierten deutschen Arbeiterjugendbewegung in mehreren Städten der BRD durchführt ...

  • Engere Zusammenarbeit im Gesundheitswesen vereinbart

    Berlin (ADN). In Anwesenheit des Ministers für Gesundheit und Umweltschutz der Republik" Österreich, Dr. Ingrid Leodolter, und des Ministers für Gesundheitswesen der DDR, Prof. Dr. Ludwig Mecklinger, sowie des Botschafters der Republik Österreich in der DDR, Dr. Friedrich Bauer, wurde am Sonnabend in Berlin ein Vertrag zwischen der DDR und der Republik Österreich über die Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Gesundheitswesens sowie ein Arbeitsplan für die Jahre 1975 und 1976 paraphiert ...

  • Zum AnlUg«n alUr Volk«r g^woreton

    Moskau (ADN). „Die Befreiung Luis Corvaläns und seiner Kampfgefährten ist zu einem Anliegen aller Völker geworden, die' sich ständig um das Schicksal der chilenischen Patrioten sorgen." Das schreibt Volodia Teitelboim, Mitglied der Politischen Kommission des ZK der KP Chiles, am Sonnabend in der „Prawda", Er würdigt in diesem Zusammenhang vor allem die Rolle der UdSSR und der anderen sozialistischen Länder im Ringen um das Leben des Generalsekretärs der KP Chiles ...

  • UP-Politik*r SuU •riraut v«rhaft«t

    Buenos Airts (ADN). Anselmo Sule, ehemaliger Senator und Führer der zur Unidad Populär gehörenden verbotenen Radikalen Partei Chiles, wurde am Donnerstag erneut verhaftet. Das erklärte der stellvertretende Innenminister der Militärjunta, Major Montero. Sule sei In die Garnison Quintero bei Valparaiso gebracht worden ...

  • DDR-Geburtstagsfeier in polnischem Großbetrieb

    Warschau! (ADN-Korr.). Dem 25. Jahrestag der DDR war eine Festveranstaltung des Elektromotorenwerkes „Wilhelm Pieck" in Zychlin (Wojewodschaft Lodz) gewidmet. Vor 500 Werktätigen des polnischen Großbetriebes, der eng mit Partnern in der DDR kooperiert, sprach DDR-Botschafter Günter Sieber über die Entwicklung des sozialistischen deutschen Staates und seine freundschaftlichen Beziehungen, zu Volkspolen ...

  • Reaktionäre verhaftet

    Lissabon (ADN-Korr.). Wegen konterrevolutionären Aktivitäten gegen das demokratische Portugal sind nach offiziellen Verlautbarungen bisher einige hundert Personen festgenommen worden. Unter ihnen befinden sich ehemalige Minister des faschistischen Regimes. Der portugiesische Rundfunk meldete, daß bei Kontrollen der Armee an den Einfahrtstraßen nach Lissabon große 'Mengen Waffen sichergestellt wurden ...

  • Was sonst noch passierte

    Ein wegen häufiger Schadensanrichtung zum Tode verurteilter Bär — im allgemeinen stehen in der SFRJ Bären unter besonderem Schutz - hat in den Wäldern um Kakanj (SR Bosnien) 50 Jäger in die Flucht gejagt, die dieses Urteil vollstrecken sollten. Er hat dabei drei Waldmänner verletzt und eine Reihe von Gewehren zerbrochen ...

  • Berufsverbot sanktioniert

    Kiel (ADN). Dai Schleswiger Verwaltungsgericht hat das von der Regierung dei BRD-Landes Schleswig-Holstein verhängte Berufsverbot über den Studlenaiienor an der Kieler Fachhochschule für Sozialwesen, Jörg-Detlef Schipp von Branitz, jetzt sanktioniert. Mit dem Gerichtsentscheid wurde der sofortige Vollzug der Entlastung dei Dozenten wegen seiner Mitgliedschaft in der DKP bestätigt ...

  • 20000 warten auf Rettung

    Tegucigalpa (ADN). Noch immer lind rund 20 000 Einwohner der nach dem Hurrikan „Fifi" im mittelamerikanischen Staat Honduras überschwemmten Gebiete ohne jede Verbindung zur Außenwelt. Nach Agenturberichten dürfte für viele, die nun schon seit zehn Tagen ohne Nahrung ausharren, jede Hilfe zu spät kommen ...

  • Weitere Treffen in New York

    New York (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der UdSSR Andrej Gromyko traf in New York mit dem Präsidenten der Republik Zypern, Erzbischof Makarlos, dem Italienischen Prälidenten Giovanni Leone sowie mit Außenministern weiterer Länder zusammen.

Seite 8
  • Spitzenduo zieht souverän seine ECreise

    Viel» spannend« Szenen Magdeburg. 30 000 Zuschauer traten den Heimweg zufrieden an. Einmal knüpft« ihre Mannschaft auch ohne die verletzten Auswahlspieler Tyll und Sparwasser an die guten Leistungen der letzten Wochen an, zum anderen aber trug auch der Neuling aus Halle, der das Geschehen über weite Strecken offenhielt, ...

  • 29 WM-Titel an Schützen sozialistischer Lander

    In Thun und Btrn allein 23mal Gold für di« sowjetischen Sportler

    Mit den Entscheidungen im Wurftaubenschießen Skeet und In der Disziplin Standardgewehr 300 Meter wurden am Sonnabend In Thun und Bern die 41. Weltmeisterschaften der Sportschützen beendet. Den Titel im Skeetschießen errang der 23jährige Vizeeuropameister Wieslaw Gawlikowski (Polen), der mit 198 Treffern Juri Zuranow (UdSSR) und Markus Remes (Finnland), die beide bei 107 Treffern noch einen Stichkampf um die weiteren Medaillen austragen mußten, auf die nächsten Plätze verwies ...

  • LEICHTATHLETIK

    Landerkampfe in London: Großbritannien—Finnland 73 :73 (Frauen) und 104:105 (Manner). Am vorletzten Tag der Gewichtheber-Weltmeisterschaften In Manila sorgte der Berliner Jürgen Ciezkl für eine angenehme Überraschung. In der Schwergewichtskonkurrenz erkämpfte er sich hinter dem 29- jährigen sowjetischen Favoriten Waleri Ustjuschin (380 kg) den Vizeweltmeistertitel mit neuem DDR-Rekord von 377,5 kg ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.15 Mit uns die Freude; 12.00 Volkstümliche Weisen; 13.00 Radio-Sprechstunde; 14.05 Musik fürs Kofferradio; 15.05 Man muß nicht noch mal zwanzig sein; 16.30 Sportgeschehen und Musik; 19.30 Mein Freund Bunbury, Musical; 21.05 Folklore heute. Radio DDR II: 10.00 Lebendige Geschichte; 11.00 Liederstunde; 12 ...

  • Sportfunktionäre zu Gast beiSoldaten und Matrosen

    Anläßlich des 25. Jahrestages der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik besuchten Mitglieder des Präsidiums und des Bundesvorstandes des DTSB der DDR die technische Unteroffiziersschule „Erich Habersaath" und einen Verband der Volksmarine. Mit besonderer Herzlichkeit begrüßte Admlral Waldemar ...

  • Berliner Bühnen

    Deutsche Staatsoper (20 04 91), keine Vorstellung; Komische Oper (2 29 25 55), 19-22 Uhr: „Ein Sommernachtstraum" *♦*); Metropol- Theater (2 0717 39), 19 Uhr: Gastspiel „Lyrisches Nationaltheater Kuba" ***); Deutsches Theater (4 2712 25), 19 Uhr: „Auf Glas gemalt" Gastspiel Theater Polski Warschau **); Kammerspiele (427 1226), 19 Uhr: „Der Kaukasische Kreidekreis" Gastspiel Theatergruppe Bombay **); Kleine Komödie (4 2712 26), 17-19 Uhr: „Finnegans Whisky" geschl ...

  • Nach schnellem 4:0 am Ende gegen UdSSR 20:20

    Beim Hallenhandball-Ostseepokalturnler hat es am Sonnabend -keine Veränderung an der Tabellenspitze gegeben, so daß die Turnierentscheidung erst am heutigen Sonntag in den letzten Spielen fällt. Die punktgleichen Spitzenreiter UdSSR und DDR trennten sich in Katowice 20 :20 (10 :10) und führen weiterhin gemeinsam mit 7 :1 Punkten die Tabelle an ...

  • Wie wird das Wetter?

    dabei kühle Meeresluft polaren Ursprungs in unseren Raum geführt. Am Sonntag wird es bei Wechsel zwischen stärkerer Bewölkung und Aufheiterungen vor allem nachmittags zu einzelnen Schauern kommen. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 10 und 15 Grad, im Berliner Raum um 13 Grad. In der Nacht klart es gebietsweise auf, wobei die Temperaturen auf Werte um 5 Grad zurückgehen ...

  • Rainer Knaak dritter DDR-Schachgroßmeister

    Der dritte Schach-Großmeister der DDR heißt Rainer Knaak. Durch seinen Sieg gegen Großmeister Wolfgang Uhlmann sicherte sich der 21jährige Leipziger DDR-Meister am Freitag in der 13. Runde des internationalen Schachturniers in Halle den Großmeistertitel. Er erfüllte damit zum zweitenmal innerhalb eines Jahres die erforderliche Norm für den Titel und ist jetzt nach Wolfgang Uhlmann und Wolfgang Pietzsch der dritte Titelträger der DDR ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag, 1017 Berlin Franz-Mehrlni-Platz l. Telefon: Sammelnummer 5150. Abonnementspreu monatlich 3,50 Marie - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 .Berlin, Frankfurter Allee 21 a, Konto-Nr. 1721-12-41. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 159-09 - Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNO BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, und alle DEWAG- Betrlebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR ...

Seite
100 Städte und Gemeinden für hohe Leistungen geehrt Brüderliche Beziehungen Bulgarien—DDR immer enger Weltweites Echo auf die Tagung der Volkskammer Anschlag der Faschisten zurückgewiesen Den Realitäten wurde voll entsprochen Unverbrüchlich mit der Sowjetunion verbunden Grandiose Perspektive der Zusammenarbeit Volkskünstler der DDR zogen eine beeindruckende Bilanz Stellungnahmen aus der BRD Unverzügliche Freilassung von Luis Corvalän gefordert DDR und UdSSR trennten sich in Katowice 20:20
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen