15. Jul.

Ausgabe vom 19.09.1974

Seite 1
  • Brüderliche Zusammenarbeit auf langfristiger Grundlage

    Erich Honecker empfing Nikolai A. Tichonow zu einem freundschaftlichen Gespräch / Die Perspektiven für die wettere Annäherung und Verflechtung der Volkswirtschaften der DDR und der UdSSR im Mittelpunkt umfassenden Meinungsaustauschs

    Bariin (ADN). Dar Erst* Sekretär das Zentralkomitees dar SED, Erich Honecker, empfing am Mittwoch im Beisein des Mitglieds des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Horst Sindermann, den Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates dar UdSSR, Nikolai A. Tichonow, zu ...

  • Ein weiterer Schritt mr Universalitat der UNO

    New York (ADN-Korr./ND). Die Vollversammlung der Vereinten Nationen setzte am Mittwoch ihre XXIX Tagung fort. Die Aktivitäten standen u. a. im Zeichen der am Vortag erfolgten UNO-Aufnahme der VR Bangladesh, der Republik Guinea-Bissau und Grenadas, deren Vertretern das Plenum der Weltorganisation ein herzliches Willkommen bereitete ...

  • Mehrere Regierungsabkommen DDR—UdSSR unterzeichnet

    Berlin (ADN). Zum Abschluß der 16. Tagung der Paritätischen Regierungskommission für ökonomische und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen der DDR und der UdSSR wurden am Mittwoch im Palais Unter den Linden in der Hauptstadt der DDR, Berlin, mehrere bedeutsame Regierungsabkommen unterzeichnet ...

  • OAU-Delegation herzlich begrüßt

    Repräsentanten des Kampfes für dl« afrikanisch« Einheit besuchen dl« DDR Berlin (ADN). Eine Delegation de« Befreiungskomitees der Organisation für Afrikanische Einheit (OAU) unter Leitung des ugandischen Minister* Major Abdalla Juma Oris traf am- Mittwoch zu einem offiziellen Besuch in dar Deutschen Demokratischen Republik ein ...

  • Kampfesgruß an Chiles Patrioten

    Adresse des DDR-Solidaritatskomltees zum Unabhängigkeitstag übergeben Berlin (ADN). Die herzlichsten Kampfesgrüße zum 164. Jahrestag der Unabhängigkeit Chiles überbrachten am Mittwoch in Berlin Vertreter des ZK der SED und des Solidaritätskomitees der DDR den Mitarbeitern des Büros Antifaschistisches Chile ...

  • „USA erleben schlimmste Inflation ihrer Geschichte

    Washington (ADN/ND). Die USA erlaben gegenwärtig „die schlimmste Inflation ihrer Geschichte", erklärte Finanzminister'Simon in Washington. Rom. Einen achtstündigen Streik für neue Tarifverträge führten am Mittwoch 120 000 Beschäftigte der italienischen Nahrungsmittelindustrie. Helsinki. Mehr als 30 000 Arbeiter der Metall-, Leder« und Textilindustrie sowie des Bauwesens streikten in Tampere und Umgebung gegen die inflationistische Entwicklung in Finnland ...

  • Widerstandskämpfer von Soldaten der NVA geehrt

    Berlin (ADN/ND). Die Soldaten, Unteroffiziere, Fähnriche und Offiziere des Truppenteils „Anton Saefkow" und der Kaserne „Bernhard Bästleln" der Nationalen Volksarmee gelobten am Mittwoch, daß sie mit hervorragenden Leistungen beim zuverlässigen Schutz des Soziallsmus Ihre militärischen Pflichten treu erfüllen werden ...

  • 2:1-Erfolg für FC Vorwärts gegen Juventus Turin

    Berlin (ND). In der ersten Runde dei europäischen Pokalwettbewerbs dar Pokalsieger unterlag der FC Carl Zeisl Jena in Prag der Vertretung von Slavi* Prag mit 0:1. Im UEFA-Cup behielt der FC Vorwärts Frankfurt gegen Juventus Turin mit 2:1 (1 :1) die Oberhand. Schuth hatte den Gastgeber in der vierten Minute in Führung gebracht ...

Seite 2
  • Fortsetzung Auf Seite

    Neues Deutschland / 19. September 1974 / Seite 2 NACHRICHTEN UND KORRESPONDENZEN Schweres Unwetter tobte über Bezirksstadt Cottbus Cottbus (ND). Von Gewittern begleiteter wolkenbruchartiger Regen verursachte gestern nachmittag in der Bezirksstadt Cottbus Störungen in der Energieversorgung und im Straßenverkehr ...

  • Abstimmung der Entwicklungsrichtungen

    Zur Herstellung direkter Beziehungen zwischen Betrieben und Kombinaten der VVB Furniere und Platten der DDR und der Allunionsvereinigung Sojuskomplektmebel der UdSSR wurde eine Vereinbarung abgeschlossen. Auf dieser Grundlage werden die produktionstechnische Zusammenarbeit, die gemeinsame Rationalisierung und der Erfahrungsaustausch im Neuererwesen entwickelt ...

  • Zum Wohle beider Brudervölker

    Pressekonferenz mit Gerhard Schürer und Nikolai Tichonow im Palais Unter den Linden

    Berlin (ADN/ND). Mit dem Abschluß bedeutender Regierungsabkommen hat die Paritätische -Regierungskommission DDR—UdSSR während ihrer 16. Tagung in der DDR weitere wichtige Schritte zur noch engeren Verflechtung der Volkswirtschaften beider Länder eingeleitet. Das betonten unmittelbar nach Beendigung der 16 ...

  • Spezialisierung und Kooperation vertieft

    Die Kommission faßte bedeutsame Beschlüsse zur gemeinsamen Lösung langfristiger Aufgaben auf entscheidenden Gebieten von Wissenschaft, Tech* nlk und Produktion, die auf die weitere Verflechtung der Volkiwirtichaften beider Länder gerichtet sind. Dabei ging sie von den Vereinbarungen zwischen dem Ersten ...

  • Neuerer mit guter Bilanz zum 25« Jahrestag der DDR

    Im Wettbewerb um die weitere Steigerung der Arbeitsproduktivität

    Berlin (ND/ADN). Der kontinuierliche Leistunfsaufschwung der Volkswirtschaft seit dem VIII. Parteitag der SED setzt lieh - f etragan von Schöpferkraft und Initiativ« der Werktitiren im Wettbewerb vor dem 15. Geburtstag unterer Republik - in allen Bereichen fort. Überall •rschlUBen Kollektiv« durch Material-, Zeit- und Kosteneinsparung«! Reserven, um den Sozialismus tu stärken und Vorauuetiunfen für dl« weiter« schrittweise Verbesserung dei Lebensniveaus schaffen m helfen ...

  • Jugendliche für hohe Leistungen geehrt

    Wanderfahn«, Artur-B*ck«r-M«daill«n, Urkunden für best« FDJler in der Ernte Berlin (ND). Für ihre hervorragenden Leistungen bei der Getreideernte wurden am Mittwoch im Hause des Zentralrates der FDJ Jugendliche aus der Landwirtschaft mit hohen Auszeichnungen geehrt. In der Endauswertung des Wettbewerbs, ...

  • Jag der &SR" auf der iga 74 in Erfurt

    Viele Neuzüchtungen bei Gemüse Enge Zusammenarbeit mit der DDR Erfurt (ND). Fachvorträge von Wissenschaftlern und Praktikern sowie Diskussionen dazu prägten den „Tag der CSSR" am Mittwoch auf der iga 74. Rostislav Pacetka, stellvertretender Direktor des größten Gartenbaubetriebes unseres Nachbarlandes, SEMPRA Prag, berichtete in einem Pressegespräch, daß die gärtnerische Produktion in der CSSR seit 1949 auf 187 Prozent gestiegen ist ...

  • Weitere Verflechtung der Volkswirtschaften

    Mitteilung über die Ergebnisse der 16. Tagung der Paritätischen Regierungskommission für ökonomische und wissenschaftlich- . technische Zusammenarbeit zwischen der DDR und der UdSSR

    Berlin (ADN). In der Zeit vom 16. bis 18. September 1974 fand in Berlin die 16. Tagung der Paritätischen Regierungskommission für ökonomische und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen der DDR und der UdSSR statt. Die Regierungidelegationen beider Länder wurden geleitet vom Kandidaten des Politbüros dei Zentralkomitees der SED Gerhard Schürer ...

  • DFD-Frauenakademien eröffnen Studienjahr 74/75

    Berlin (ND). Mit einem Vortrag zum Thema „25 Jahre DDR - 25 Jahre aktive Teilnahme der Frauen an der Gestaltung unseres sozialistischen Friedensstaates" eröffnete die Vorsitzende des DFD, Ilse Thiele, Mitglied des ZK der SED, am Mittwoch in Magdeburg das Studienjahr 1974/75 an der Frauenakademien des DFD ...

  • Feierliche Immatrikulation an der Humboldt-Universität

    Berlin (ND). Auf einem akademischen Festakt wurden am Mittwoch die rund 2700 neuen Direktstudenten sowie 1400 Studierende verschiedener Weiterbildungsfachrichtungen der Humboldt- Universität immatrikuliert. Der Rektor der traditionsreichen Berliner Alma mater, Prof. Dr. Karl-Heinz Wirzberger, zitierte in seiner Festansprache den Ausspruch von Friedrich Engels am Grabe von Karl Marx, daß die Wissenschaft eine geschichtlich bewegende, eine revolutionierende Kraft ist ...

  • Umfangreiches Programm gemeinsamer Hochschularbeit

    Wariohau (ADN-Korr.). Die Delegation des Ministerium! für Hoch- und Fachschulwesen der DDR unter Leitung von Minister Prof. Ham-Joachim Böhme hat am Mittwochabend ihren offiziellen Besuch in der Volksrepublik Polen beendet. Während dei Besucht und der Gespräche der DDR-Delegation mit dem Minister für Wissenschaft, Hochschulwesen und Technik der VR Polen, Prof ...

  • DDR-Landwirtschaftsminister auf BRD-Landwirtschaftsschau

    Bonn (ADN). Das Mitglied des Präsidiums des Ministerrates, der Minister für Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft der DDR, Heinz Kuhrig, besuchte am 17. und 18. September auf Einladung des Bundesmlniiters für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten der BRD, Josef Ertl, die Internationale Landwirtschaftsschau in Frankfurt (Main) ...

  • Regierungsdelegation der DDR in Tokio

    Eine Regierungsdelegation der DDR unter Leitung des Ministers für Kultur, Hans Joachim Hoffmonn, ist am Mittwoch in Tokio eingetroffen. Auf dem Flughafen Haneda wurde Minister Hoffmann von leitenden Mitarbeitern der Japanischen Kulturbehörde, von Funktionären der Freundschaftsgesellschaft Japan-DDR und von Botschafter Horst Brie empfangen ...

  • Neuer Lehrgang an der Schule der Solidarität

    Berlin (ADN). 20 Journalisten aus acht Ländern Afrikas und Asiens begannen am Mittwoch in Berlin einen zweimonatigen Weiterbildungslehrgang an der Schule der Solidarität des Verbandes der Journalisten der DDR. An dem Lehrgang nehmen Journalisten aus Guinea, Mali, der Volksrepublik Kongo, Libanon, Sierra Leone, Madagaskar, Niger und von den Komoren teil ...

  • Schweres Unwetter tobte über Bezirksstadt Cottbus

    Cottbus (ND). Von Gewittern begleiteter wolkenbruchartiger Regen verursachte gestern nachmittag in der Bezirksstadt Cottbus Störungen in der Energieversorgung und im Straßenverkehr. So kam es durch mehrere Blitzeinschläge zu Havarien im Mittelspannungsnetz und zu Unterbrechungen im Straßenbahnbetrieb ...

  • Regienmgsabkommen DDR-UdSSR unterzeichnet

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Zusammenarbeit zwischen der DDR und der UdSSR hat" die sowjetische Regierungsdelegation unter Leitung des Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR Nikolai Tichonow am Mittwochabend die Rückreise angetreten. Auf dem Zentralflughafen Berlin wurde die sowjetische Delegation vom Kandidaten ...

  • Gespräch über Vertiefung der ökonomischen Zusammenarbeit

    • Zum Besuch der DDR traf am Mittwoch der Minister für Industrie der Syrischen Arabischen Republik, Shtewi Seifo, lin Berlin ein. Er wurde auf dem Zentralflughafen Berlin vom Minister für Außenhandel der DDR, Horst Solle, und vom Botschafter der SAR in der DDR, Dr. Youssef Chakra, empfangen. In einem Gespräch zwischen beiden Ministern wurde u ...

  • Innenminister von Tansania zum Besuch der DDR begrüßt

    Berlin (ADN). Der Minister des Innern der Vereinigten Republik Tansania, Alhaji Omar! Muhaji, traf am Mittwoch zu einem Besuch der DDR in Berlin ein. Der afrikanische Staatsmann und die von ihm geleitete Delegation wurden vom Minister des, Innern und Chef der Deutschen Volkspolizei, Generaloberst Friedrich Dickel, auf dem Zentralflughafen Berlin empfangen ...

  • Dank für Glückwünsche zum Nationalfeiertag San Marinos

    Berlin (ADN). Die Kapitänregenten der Republik San Marino, Dr. Ferrucio Piva und Advokat Giordano Bruno Refti, übersandten dem Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, für die anläßlich des Nationalleiertages San Marinos übermittelten Glückwünsche ein Danktelegramm.

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell. Dr. Sander Drobela, Dr. Gunter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich. Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Präsident Pakistans antwortet auf Grußadresse

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, erhielt für die anläßlich des Unabhängigkeitstages Pakistans übersandten Glückwünsche eine Dankbotschaft des Präsidenten der Islamischen Republik Pakistan, Fazal Elahi Chaudhury.

Seite 3
  • Beispiele der großen Bilanz unseres Staates

    Allein 315 000 junge Frauen kamen in den Genuß der Erhöhung des Urlaubes für berufstätige Mütter. Die meisten jungen Eheleute unter 26 Jahren nutzten die Möglichkeit der Gewährung zinsloser Kredite. Bisher wurden füf die Förderung junger Ehen 707 Millionen Mark Kredit gewährt. Die Lehrlinge erhalten jetzt 24 Tage Urlaub ...

  • Das Gelöbnis von 1949 ist in Ehren erfüllt

    Im 25. Jahr der DDR wird das Denken und Handeln der Jugend immer stärker vom sozialistischen Patriotismus und proletarischen Internationalismus geprägt. Vom Gelöbnis der Jugend anläßlich des Fackelzuges im Oktober 1949 bis in die Gegenwart hielt und hält die Jugend ihrem Vaterland die Treue. Der damalige ...

  • FDJ—zuverlässiger und treuer Helfer der SED

    Nahezu jeder dritte Bürger der DDR war oder ist Mitglied der FDJ. Viele ehemalige FDJ-Mitglieder sind heute noch stolz auf ihre „FDJ-Zeit", denn sie ist immer aufs neue eine wichtige Schule der Erziehung und Selbsterziehung junger Sozialisten. Die Stärke der FDJ liegt in der Führung durch unsere Sozialistische Einheitspartei Deutschlands ...

  • Hohe Aktivität nach dem VIII. Parteitag

    Von besonderer Bedeutung für die gesunde politische Entwicklung der Jugend sind die von einer Gruppe Jugendfunktionäre unter Leitung des Genossen Erich Honecker ausgearbeiteten und 1946 vom I. Parlament der FDJ verkündeten Grundrechte der jungen Generation, „die politischen Rechte, das Recht auf Arbeit und Erholung, das Recht auf Bildung, das Recht auf Freude und Frohsinn" ...

  • Befreier — Freunde — Kampfgefährten

    Waffenbund zum Schutz des Friedens

    Den Hauptanteil am Sieg Ober den Hitlerfaschismus, an der Vernichtung des Aggressors in seinen Ausgangsstellungen, hatten dit Sowjetunion und ihre Rote Armee. Die Zerschlagung des Machtapparates des Nazistaates im Ergebnis dieses welthistorischen Sieges war eine entscheidende Voraussttzung für gesellschaftliche Umwälzungen, die im Osten Deutschlands vollzogen wurden ...

  • Von Egon Krenz,l. Sekretär des Zentralrates der FDJ, Mitglied des Zentralkomitees der SED

    In einem der beliebtesten Lieder der FDJ-Singebewegung heißt es über unsere Republik: „Hier geb ich meinem Leben einen Sinn, ...hier ist mein Mutter- und mein Vaterland". Wenn junge Leute heute über die DDR sprechen, dann sagen sie gewöhnlich: Unsere Republik, unser Vaterland, ■ unsere sozialistische Heimat ...

  • Enge Beziehungen zu sowjetischen Freunden

    25 Jahre DDR sind zugleich 25 Jahre des Wachsens und Gedeihens unserer Freundschaft mit der Sowjetunion. Jetzt gehen wir gemeinsam daran, die brüderlichen Beziehungen weiter zu vertiefen und ihnen noch größere Dimensionen zu erschließen. Dies ist einer der Hauptpunkte der politisch-ideologischen Arbeit unserer Parteiorganisation im Schwermaschinenbau „S ...

  • Im Dienst des Kunden immer besser handeln

    In Vorbereitung des 25. Jahrestages unserer Republik wurden bei uns im Centrum-Warenhaus Rostock 25 Kollektivverpflichtungen übernommen, die eine weitere Erhöhung der Verkaufskultur und verbesserte Arbeitsbedingungen unterer Mitarbeiter zum Ziel haben. Genossen erhielten den Parteiauftrag, diese Vorhaben nach Kräften zu unterstützen ...

  • Neue Broschüre vermittelt nachahmenswerte Beispiele

    Betriebsparteiorganisationen fördern Masseninitiative, so lautet der Titel einer neuen Broschüre in der vom Dietz Verlag herausgegebenen Reihe „Der Parteiarbeiter". Die Autoren Günter Jurczyk und Werner Scholz begründen darin sowohl die objektiven Faktoren für die Initiativen der Werktätigen im Sozialismus als auch ihren Reichtum und ihre Vielfalt ...

  • Brüderlich verbunden mit dem Komsomol

    Es war der Leninsche Komsomol, der als erster Jugendverband nach der Zerschlagung des Hitlerfaschismus 1947 eine FDJ-Delegation in die Sowjetunion einlud. Dieser bereits legendäre „Friedensflug nach dem Osten" unter Leitung von Erich Honecker war der Start für die enge brüderliche Zusammenarbeit zwischen dem Komsomol und der FDJ1 ...

Seite 4
  • Notiz vor dem Fest

    Angenommen, dies sei eine Tagebucheintragung. Milder September - würde ich schreiben -, eine Stimmung schon fast wie im Altweibersommer, reiche Ernte. Die Birnen hängen in diesem Jahr so dicht und schwer, daß unter ihrer Last die Zweige ächzen und baumum mit kräftigen Stangen gestützt werden müssen. Gestern noch auf der Wartburg ...

  • Hörer äußern sich als Kritiker und Autoren

    Das Hörspiel bezeichnet den produktiven Schnittpunkt zwischen Rundfunk und dramatischer Literatur. Seine Entwicklung ist der Literaturentwicklung ebenso verpflichtet wie der Entwicklung des Massenmediums Rundfunk. Daß es im sozialistischen Rundfunk nicht nur Zaungast ist, sondern in steter Wechselbeziehung zum Gesamtprogramm steht, Impulse empfängt und Impulse gibt, ist vielfach belegt ...

  • Dokument der Freundschaft zu den arabischen Völkern

    Reisereportage „Gedanken im Zug" im DDR-Fernsehen

    Eine Reisereportage besonderer Art waren die „Gedanken im Zug" Karl-Eduard von Schnitzlers, der bei diesem Hauptbeitrag des I. Fernsehprogramms vom Dienstag fürt Buch, Text und musikalische Bearbeitung verantwortlich zeichnete. Wir sahen eine informationsreiche Sendung über Irak und Syrien, die den Zuschauer anzusprechen vermochte ...

  • Werke voller dramatischer Phantasie und Lebensfülle

    Stücke Sean O'Caseys auf unseren Bühnen zu Hause

    „Mutter, leb wohl! Das Leben ist kein Leben ohne seine Fülle!" Dies sind die Abschiedsworte des Künstlers und Revolutionärs Ayamonn Breydon unmittelbar vor seinem Tod im Klassenkrieg auf der „grünen Insel". Die Dialektik von Individuellem und Gesellschaftlichem bewegt O'Caseys irisches Figurenpanorama, das in diesem Stück, „Rote Rosen für mich", unerhörte Komplexität erreicht ...

  • Anfänge, die sich dem Gedächtnis einprägten

    Im Jahre 1949 wurden bereits 14 Originalhörspiele produziert, denen allerdings noch doppelt so viele Bearbeitungen gegenüberstanden. Ist hier der Anfang? Oder liegt er im Jahr 1950, als erstmals die Namen Rudolf Leonhard, Maximilian Scheer, Günther Rücker und Gerhard Rentzsch im Programm erscheinen? Zwei bewährte Antifaschisten, die aus der Emigration in die Deutsche Demokratische Republik zurückgekehrt sind, neben zwei jungen Autoren (die dem Hörspiel bis heute treu geblieben sind) ...

  • Für unsere Dramatik insgesamt von Belang

    Deutlich wird: Das Gegenwartshörspiel stellt in dieser Zeit bereits die Eckpfeiler des Programms. Die Gestaltung der Arbeiterklasse rückt — wie die „Brigadestücke" jener Jahre belegen — in den Mittelpunkt der praktischen und theoretischen Hörspielarbeit. Auf dem Gebiet des Hörspiels vollziehen sich Entwicklungen, die für die sozialistische Dramatik in ihrer Gesamtheit von Belang sind ...

  • Neue Gegenwartsliteratur aus dem Aufbau-Verlag

    Berlin (ND). In einem Pressegespräch stellte der Aufbau- Verlag Berlin und Weimar am Mittwoch im Berliner Club der Kulturschaffenden seine Neuerscheinungen für das nächste Halbjahr vor. Dabei gab es auch Gelegenheit, mit den Autoren Helmut Baierl, Jens Gerlach, Wolfgang Joho, Irmtraud Morgner und Helga Schütz über ihre neuesten Werke zu sprechen ...

  • Seine Kunst war stets kämpferisch

    Nachruf des Verbandes Bildender Künstler der DDR für Rene Graetz

    Die Mitglieder des Verbandes Bildender Künstler der DDR trauern; um den namhaften Bildhauer und Grafiker Rene Graetz, der am 17. September im Alter von 66 Jahren in Berlin verstarb. Wir verlieren mit Rene Graetz eine Künstlerpersönlichkeit, deren Schaffen einen bedeutenden Platz in der sozialistisch-realistischen bildenden Kunst unserer Republik einnimmt ...

  • Fragen aufwerfen und Antworten suchen

    Und danach? Wir wollen uns stärker noch als bisher an die jungen Hörer wenden, die das Hörspiel erst für sich entdecken. Dabei muß man ihnen helfen, nicht nur in der Auswahl der Stücke, auch durch geeignete Beiträge im Gesaimtprogramm. Wir werden uns nicht nur neuer, heranreifender Themen bemächtigen — das versteht sich von selbst —, sondern auch neue Autoren gewinnen, indem wir ihnen den Spaß erschließen, den die Arbeit für den Rundfunk machen kann ...

  • Ereignisreiche „Dresdner Tage" in der Newastadt

    Dresden (ND). Mit dem Ensemblegastspiel der Dresdner Staatsoper im Großen Akademischen Kirow-Theater Leningrad werden am 28. September in der Heldenstadt an der Newa „Dresdner Tage" eröffnet, die anläßlich des 25. Jahrestages der DDR stattfinden. Höhepunkt des Ereignisses ist am 3. Oktober eine Festsitzung zum Staatsjubiläum der DDR, zu der das Stadtkomitee der KPdSU und das Exekutivkomitee des Stadtsowjets eingeladen haben ...

  • Eine Chronik unseres Weges

    im Zur Entwicklung der Funkdramatik in der DDR Von Dr. Peter Gu eiseh

    Kaum eine zweite literarische Kunstform weiß über den Weg, den wir in 25 Jahren zurückgelegt haben, so genau Auskunft zu geben wie das Hörspiel. Freilich: „Schwarz auf weiß" laßt sich da wenig nach Hause tragen; der Chronist müßte schon seinen Ohren 'trauen, ins überfüllte Rundfunkarchiv hinabsteigen und von dort ans Licht holen, was in einem Vierteljahrhundert auf Band festgehalten wurde ...

  • Berufungen zu Leitern von Meisterklassen

    Berlin (ADN). Zu Leitern der neu gebildeten Meisterklassen Malerei, Grafik und Plastik an den Hochschulen für Bildende Künste der DDR wurden die Professoren Walter Arnold, Gerhard Bondzin, Albert Kapr, Gerhard Kettner, Paul Michaelis, Arno Mohr, Willi Sitte, Werner Tübke und Walter Womacka durch den Stellvertreter des Ministers für Kultur der DDR Dr ...

Seite 5
  • Die erste Torchance brachte Ausgleich

    Der Trumpf von Randers Freja stach: die Heimstärke

    Der mehrfache Pokalsieger Randers Freja, in der zurückliegenden Saison zur Spitzenklasse im dänischen Fußball vorgestoßen, genießt den Ruf, außerordentlich heimstark zu sein. „Wir bestreiten das erste Spiel vor heimischer Kulisse, und das heißt, daß wir unsere Haut so teuer wie möglich verkaufen werden", hatte deshalb Rander Frejas Trainer Heini Hald vor dem UEFA-Cup-Treffen seinen Optimismus begründet ...

  • 89 Minuten ging Jenas Konzept auf

    Knappe Niederlage läßt Zeiss-Elf alle Rückspielchancen

    Vor 12 000 Zuschauern verlor unser Pokalsieger FC Carl Zeiss Jena am Mittwochabend in Prag gegen den CSSR-Vertreter Slavia Prag in der letzten Minute noch 0:1. Damit sind die Chancen für die Thüringer, in 14 Tagen die zweite Runde in diesem Wettbewerb zu erreichen, erhalten geblieben. In der Partie wurde von beiden Mannschaften 90 Minuten lang aufopferungsvoll gekämpft ...

  • Piepenburgs Ruhe, Krautzigs Siegtor

    Kampfstarke Armee-Elf mit verdientem Erfolg

    In seinem ersten UEFA-Pokalspiel bezwang am späten Mittwochabend der FC Vorwärts Italiens Vertretung Juventus Turin knapp, aber verdient mit 2:1. Bereits in der dritten Minute hatten die Frankfurter Zuschauer,! unter ihnen das Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Minister für Nationale Verteidigung, Genosse Heinz Hoffmann, Grund zum Jubel ...

  • Hoher Auftaktsieg der Handballfrauen

    Zum Auftakt des internationalen Handball-Länderturniers der Frauen kam die Nationalmannschaft der DDR in Saporoshje zu einem 21:5 (ll:3)-Erfolg über Bulgarien. Roswitha Krause (7) und Waltraud Kretzschmar (6) waren die erfolgreichsten Werferinnen beim Sieger, während Kasakowa (4) für Bulgarien die meisten Tore erzielte ...

  • 1:0

    Von unserem Sonderberichterstatter Mai Schlosser gen Jenaer-Akteure offensichtlich mit ihren Kräften nicht voll durchstehen konnten. Ein halbes dutzendmal mußte Grapenthin großartige Paraden zeigen, um seine Mannschaft vor einem Rückstand zu bewahren. Dagegen wurden auf unserer Seite sehenswerte Flachschüsse wie der von Irmscher (48 ...

  • 2:1

    Von unserem lerichterstatter Eckhard Galle» . die Armee-Elf durch offensives Spiel die Entscheidung und erkämpfte sich verheißungsvolle Möglichkeiten. Aber wenn Vorwärts angriff, boten sich auch den wieselflinken Angriffsspitzen der Juventus-Profis Chancen. Wiederholt mußte Kreutzer zeigen, daß er seinen Mannschaftskameraden Kahnt gut vertrat ...

  • Rinat Scharafulin nun neuer Spitzenreiter

    Einen Führungswechsel gab es auf der fünften Etappe der Bulgarien-Radrundfahrt von Razgrad nach Tolbuchin über 158 km. Neuer Spitzenreiter in der Gesamtwertung ist Rinat Scharafulin' (UdSSR) vor seinem bisher an erster Stelle liegenden Landsmann Alexander Gusjatnikow. Die beiden DDR-Fahrer Martin Kramer und Michael Schiffner behaupteten die Plätze 4 bzw ...

  • Fußball-Pokalergebnisse

    Europapokal der Landesmeister: Universitäten Craiova-Atvidaberg FF 2:1, Lewski/Spartak Sofia gegen Dozsa Ujpest 0 :3, FC La Valetta (Malta)-HJK Helsinki 1 :0. Europapokal der Pokalsleger: FC Liverpool—Strömsgodset Drammen IF (Norwegen) 11 *, Eintracht Frankfurt—AS Monaco 3 :0, Ferencvaros Budapest-Cardiff City 2 :0, Bursaspor (Türkei)—Finn Harps (Irland) 4 :2, Sliema Wanderers (Malta) -gegen Reipas Lahti 2 :0, Dynamo Klew-ZSKA Sofia 1 :0 ...

  • SCHACH

    Internationales Turnier in Halle (4. Runde): Knaak-Müller (beide DDR) 1:0, Tal (UdSSR) -Uhlmann (DDR) remis, Liebert (DDR) gegen Sawon (UdSSR)"remis, DK Malich gegen Vogt (beide DDR) remis, Fiehü - - (CSSR)-Ciocaltea (Rumänien) remis, Bönsch (DDR)-Filipowiez (Polen) remis, Smejkal (CSSR) gegen Rodriguez (Kuba) 1 :0, Möhring-Pähtz (beide DDR) 1 :0, Hängepartien (3 ...

  • SEESEGELN

    DDR-Meisterschaft (Endstand): IOR Klasse I/1I: „Universitatas" HSG Rostock, IOR Klasse III: „Mutafo" 1HS Warnemünde, IOR Klasse IV: „Hanseat" Fischkombinat Rostock, IOR Klasse V: „Eiba" Motor Rostock, IOR Klasse VI: „Xanthippe II" HSG Greifswald, IOR Klasse VII/VIII: „Schaukelpferd" H«fen Wismar. FUSSBALL Bulgarische Meisterschaft:-Star Tirnowo—Lok Plowdiw 2 : 0r Lewski/Spartak Sofia—Dunaw Russe 4 :2, Minor Pernik-Lok Sofia 3 :1 ...

  • Keine Veränderung auf vorderen Plätzen

    Die zehnte Etappe der Polen- Radrundfahrt über 160 km von Mielec nach Krasnlk endete mit einem Sieg des Belgiers Ludo Peeters. Der Zweitplazierte in der Gesamtwertung benötigte 3:36:27 h und verwies im Spurt Wojciech Matusiak und Tadeusz Mytnik (beide Polen) auf die Plätze. Da Spitzenreiter Andre Delcroix (Belgien) als fünfter ebenfalls dieser Gruppe angehörte, gab es in der Gesamteinzelwertung auf den vorderen Plätzen keine Veränderungen ...

  • Schmeichelhaftes 3:3 für kanadische Profis

    Der erste von insgesamt acht Vergleichen zwischen den Eishackey-Profis Kanadas („Team Kanada 74") und Weltmeister UdSSR endete in Quebec mit einem für die Gastgeber recht schmeichelhaften 3:3 (1:0, 1:3, 1:0). Die UdSSR-Vertretung hatte nach einem starken zweiten Drittel, das die 3:2-Führung brachte, offensiv weitergespielt ...

  • EISHOCKEY

    Landerspiel: Schweden-Finnland 2:1 (2:1,0:0, 0:0). CSSR-Meisterschaft: CHZ Litvinov-VSZ Kosice 5 : 2, SONP Kladno gegen Motor Cfeske Budejovice 9 :6, Sparta Prag—Tesla Bard<ubice 1 :0, TJ Gottwaldov—Dukla Jihlava 1 :3, ZKL Brno-Skoda Plzen 4 :2, Slovan Bratislava-VZKG Ostrava 7 :0. Tabellenspitze: Dukla Jihlava, SONP Kladno je 6 :0 Punkte, Slovan Bratislava, Sparta Prag, Motor Ceske Budejovice, CHZ Litvinov je 4 :2 Punkte ...

  • BOGENSCHIESSEN

    Internationaler Vergleich Epitoe Budapest—Wismut Aue: Frauen, (FITA-Runde): Doris Otto 1032 Ringe (60 m 288 Ringe), Männer: Bachmann 1035, 30 m: Berg (alle Aue) 324 (DDR-Jugendrekord eingestellt). DDR-Oberliga (Endstand): DDR- Meister: Lok Rostock, 2. Lok Eisenach, 3. Wismut Aue, 4. Aufbau Dresden Nord, 5 ...

  • Schneller Sieg für Anatoli Karpow

    Die zweite Partie des Kandid»- tenfinalturniers zur Schachweltmeisterschaft in Moskau endete am Mittwochabend mit einem schnellen Sieg für den 23jährigen Anatoli Karpow. In einer sizilianischen Partie bezwang er nach 27 Zügen seinen Landsmann Wiktor Kortschnoi. Der Sieger spielte mit weißen Steinen und führt nun mit 1:0 ...

  • LEICHTATHLETIK N

    Sportfest In Leverkusen: Männer: 100 m: Ommer (BRD) 10,2 s, 200 m: Ommer 20,6, 800 m: Susan] (Jugoslawien) 1:46,8 min, Kugelstoßen: Feuerbach (USA) 20,78 m, Reichenbach (WB) 19,49 m, Hochsprung: Stones (USA) 2,25 m, Boiler (BRD) 2,16 m, Frauen: 100 m: Irena Szewinska (Polen) 11,0, Annegret Kroniger (BRD) 11,4 ...

Seite 6
  • Den Leninismus studieren, das heißt siegen lernen

    „Prawda" zur wissenschaftlichen Grundlage der Tätigkeit der KPdSU

    Die unerschütterliche wissenschaftliche Grundlage der Tätigkeit der KPdSU und jeder revolutlonär-umge- ■taltenden Praxis des Sozialismus ist der Marxismus-Leninismus, betont die „Prawda"- am Dienstag in einem umfangreichen redaktionellen Artikel unter dem Titel „Den Leninismus studieren heißt liegen lernen" ...

  • Forderung an Tokio: Keinen Kotau vor Seouls Diktator

    Progressive Kräfte Japans verurteilen Hetzkampagne Paks

    Von unserem Korrespondenten Otto Mann, Tokio Die Beziehungen Japans zum von den USA ausgehaltenen Diktaturregime Pak Tschung Hl in Seoul haben sich in jüngster Zeit weiter verschlechtert. Von den südkoreanischen Behörden manipulierte antijapanische Provokationen und Demonstrationen gegen die Botschaft in Seoul, das Konsulat in Pusan und japanische Bürger allgemein halten an ...

  • Sowjetunion wird größter Handelspartner Finnlands

    Gutnachbarliche Zusammenarbeit vor 30 Jahren eingeleitet

    Von unserem Skandinavien-Korrespondenten Dr. Jochen R e i n e r t Wenige Tage bevor das finnische Volk den 30. Jahrestag des Waffenstillstandsvertrages mit der UdSSR begeht, haben beide Nachbarstaaten außerordentlich wichtige Vereinbarungen über ihr künftiges ökonomisches Zusammenwirken getroffen. In ...

  • Pinochets Demagogie

    General Pinochet, Chiles Diktator, gab lieh am Jahrestag des faschistischen Putsche» gegen die Regierung der Volkseinheit als „Friedensstifter". „Nachdem ein Jahr vergangen Ist, seitdem wir das Land vor einem unmittelbaren Bürgerkrieg gerettet haben", verkündete dreist der selbsternannte »Oberste Chef ...

  • Ein Fest der Massen

    Sie kamen trotz oder gerade wegen der wüsten faschistischen Drohungen, das „Rote Bologna" erneut zum Schauplatz blutiger Attentate zu machen. Den faschistischen Umsturzplänen setzten sie ein entschiedenes Nein entgegen und die Warnung, daß die Arbeiterklasse mit ihrer Kommunistischen Partei an der Spitze einem reaktionären Putsch mit aller Kraft und mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln entgegentreten wird ...

  • Tausendfach«* Gespräch

    Zwei Wochen „Unita" -Pressefest, das waren Dutzend« politische Foren und Meetings, Hunderte, nein Tausende Diskussionen, am großen Konferenztisch und im kleinen Kreis bei einem Schoppen Chianti oder einem Gläschen Sambucca. Das waren Antworten, die die Kommunisten auf die Frage gaben, wie es weltergehen soll in Italien, in einer von der Krise geschüttelten Gesellschaft, in der alle Lasten der Inflation auf die Werktätigen abgewälzt werden ...

  • Lebendige Solidarität

    Die Festtage der „Unitä" wurden auch in diesem Jahr zu einer lebendigen Verkörperung des proletarischen Internationalismus. Über 30 Delegationen der Bruderparteien und ihrer Zeitungen waren in Bologna vertreten, aus der Sowjetunion eine Delegation mit dem Mitglied des ZK der KPdSU und Chefredakteur der „Prawda", Simjanin, an der Spitze ...

  • Millionenfaches «Faschismus - nein!11

    Kampfgeist und Lebensfreude auf dem Pressefest der „Unitä"

    Von unserem Korrespondenten Dr. Gerhard Feldbauer, Rom Zwei Wochen lang war Bologna, die Arbeiterstadt mit einem kommunistischen Oberbürgermeister, in der Emilia Romagna das Zentrum der Werktätigen des Mittelmeerlandes. Hunderttausende kamen aus allen Landesteilen in die Stadt, um an dem diesjährigen zentralen Pressefest der „Unita" teilzunehmen ...

  • „Probleme des Friedens und des SoziaHsmus", Heft 9/1974

    Zum 30. Jahrestag der sozialistischen Revolution in Bulgarien erscheint ein Artikel des Ersten Sekretärs des ZK der BKP und Vorsitzenden des Staatsrates der VRB, Todor Shiwkow, „Vam Gipfel des 30. Jahrestages aus". Dem raschen Fortschritt der Wirtschaft der sozialistischen Staatengemeinschaft und ihrem Beitrag zur Internationalen Entspannung sind die Artikel des Mitglieds des Präsidiums des ZK der KPTsch und Vorsitzenden der Regierung der C5SR, L ...

Seite 7
  • Erklärung der Regierung der BRD zu aktuellen außenpolitischen Fragen

    Entwurf des Staatshaushaltes der BRD im Bundestag eingebracht

    Bonn (ADN-Korr.). Vor dem Bundestag der BRD gab BRD-Außenminister Genscher am Mittwoch eine Regierungserklärung zu aktuellen außenpolitischen Fragen ab. Er bezeichnete es darin als die drei Ziele der Außenpolitik der BRD, den Prozeß der westeuropäischen Integration voranzutreiben, das NATO- Bündnis zu festigen und die „Politik der Entspannung mit unseren östlichen Nachbarn zielbewußt fortzusetzen" ...

  • Zusammenarbeit muß Konfrontation ersetzen

    Ansprache Bouteflikas nach Wahl zum UNO-Tagungspräsidenten

    NewYork (ADN/ND). Der auf dem Erdball voranscfareltende Entspannungsprozeß eröffne „den Beginn einer neuen Xra, in der die Zusammenarbeit die Konfrontation ersetzt". Das unterstrich der Außenminister Algeriens, Abdelaziz Bouteflika, in einer Ansprache nach seiner Wahl zum Präsidenten der XXIX. Tagung der UNO-Vollversammlung ...

  • Rede des USA-Präsidenten vor UNO

    New York (ADN-Korr.). USA-Präsident Gerald Ford hat sich am Mittwoch vor der UNO-Vollversammlung für eine Politik der Zusammenarbeit ausgesprochen. Er sagte, seit der Gründung der Vereinten Nationen habe die Welt viele Konflikte und Bedrohungen des Friedens erlebt. „Aber wir haben die größte Gefahr vermieden: einen weiteren Weltkrieg ...

  • Thesen zum XI. Parteitag der RKP

    Dokument des Zentralkomitees in der „Scinteia" veröffentlicht

    Bukarest (ADN). Das Organ des ZK der RKP, „Scinteia", hat die „Thesen des Zentralkomitees der Rumänischen Kommunistischen Partei zum XI. Parteitag" veröffentlicht, der im November stattfindet. In den Thesen wird auf die Erfolge verwiesen, die bei der Entwicklung und Modernisierung der materiell-technischen Basis der Gesellschaft und bei der Hebung des Lebensniveaus des Volkes in den ersten vier Jahren des laufenden Fünfjahrplans erzielt wurden ...

  • Kurz berichtet

    Monat der Freundschaft

    Sofia. Ein Monat der bulgarischsowjetischen Freundschaft wurde in der Hauptstadt Bulgariens eröffnet. Zollkonferenz in Havanna Havanna. Die 16. Konferenz der Direktoren der Zollverwaltungen der sozialistischen Länder wird im Oktober in Havanna über die Vereinheitlichung der Zollsysteme beraten. Teherans zweite Messe Teheran ...

  • Tausende Westberliner bekunden Solidarität

    Gerhard Danalius und Jean Colpin fordern Freiheit für Luis Corvalän Westberlin (ADN). Tausende Westberliner Bürger versammelten sich am Mittwochabend zu einer machtvollen Solidaritätskundgebung für das chilenische Volk in den Sälen der „Neuen Welt". Die Hauptredner der Großkundgebung — der Parteivorsitzende ...

  • 20 Kolonlaifirmen In der BRD noch aktiv

    lonn (ADN-Korr.). Rund 20 Kolonlalge- Seilschaften sind In der BRD aktiv. Sie operieren auf der Grundlage noch Immer gültiger Kolonialgasatz« das Kaiserreiches wie des Reichserlasses von 1886 und des ,Schutzg«bl«tsg«s«tz«s" von 1900. Entsprechend diesen Regelungen unterstehen dl« Kolonlolflrmen dam Auswärtigen Amt In Bonn und haben «Inen Sonderstatus ...

  • Rassistenregime und NATO im Komplott gegen Afrikas Volker

    New York/Pretoria (ADN). Dit USA und ändert NATO-Mächte schmieden gemeinsam mit dem Rassistenregime In Pretoria «in Komplott gegen die unabhängigen Völker im SQdtn dts afrikanischen Kontinents. So berichtet UPI, daß ein «geheimes Dokument des Weißen Hauses" Ober die Politik der USA Im südlichen Afrika existiert ...

  • Die AKEL dankt der KPdSU für ihre Hilfe

    Moskau (ADN). Die äußere Einmischung in die Angelegenheiten Zyperns beschwört eine Gefahr für die Existenz des zyprischen Staates herauf. Das wird in einer gemeinsamen Mitteilung von Vertretern des ZK der KPdSU und Mitgliedern einer Delegation der Fortschrittspartei des Werktätigen Volkes Zyperns (AKEL) über ein Treffen in Moskau hervorgehoben ...

  • TASS: Intrigen gescheitert

    Moskau (ADN). Die Aufnahme der Volksrepublik Bangladesh; in die UNO ist in der ganzen Welt mit tiefer Genugtuung registriert worden, schreibt TASS am Mittwoch. Es müsse hervorgehoben werden, daß die VR Bangladesh ihren legitimen Platz in der UNO schon vor zwei Jahren hätte einnehmen können. Das sei jedoch durch die obstruktive, chauvinistische Haltung der chinesischen Vertreter verhindert worden, die in der UNO ihr Veto einlegten ...

  • Gespräche lljitschows mit Vertretern Zyperns

    Nikosia (ADN). Der stellvertretende Außenminister der UdSSR Leonid Iljitschow ist am Mittwoch vom amtierenden zyprischen Präsidenten Clerides empfangen worden. Bei dem Gespräch, das in herzlicher und freundschaftlicher Atmosphäre verlief, wurden das Zypernproblem sowie Fragen der Beziehungen zwischen beiden Ländern erörtert, meldet TASS ...

  • Faschistische Partei in Portugal verboten

    Zi«| ultrareaktionärer Elemente war die Beseitigung der Demokratie Lissabon (ADN). Die Regierung Portugals hat jetzt die profaschistische „Portugiesische Nationalistische Partei" verboten. Es läuft eine amtliche Untersuchung über die Tätigkeit dieser Partei, die sich die Beseitigung der Demokratie in Portugal zum Ziel gesetzt hatte ...

  • Für effektive Anwendung des Kemwaffensperrvertrages

    Wien (ADN). Die Bedeutung der effektiven und universalen Anwendung des Vertrages über die Nichtweiterverbreitung von Kernwaffen hat der sowjetiiche Chefdelegierte Iwan Morochow auf der XVIII. Generalkonferenz der Internationalen Atomenergieorganisation (IAEA) in Wien hervorgehoben. Er betonte, daß der Kreis der Vertragspartner erweitert werden müsse ...

  • Japanische Terroristen stellten sich in Damaskus

    Damaskus (ADN). Die drei japanischen Terroristen von Den Haag haben sich am Mittwoch in Damaskus zusammen mit Yutaka Furuya, dessen Freilassung sie durch Morddrohungen von den französischen Behörden erzwungen hatten, den syrischen Behörden gestellt. Die Maschine der Extremisten war nach einer Zwischenlandung in Aden am Mittwochnachmittag in der syrischen Hauptstadt gelandet ...

  • Milliarden Dollar für die Aggressoren in Tel Aviv

    Paris (ADN). Wie die bürgerliche französische Zeitung „Le Monde" berichtet, hat der israelische Premierminister Itzhak Rabin während seines kürzlichen USA-Besuches weitgehende Zusagen für Waffenlieferungen der USA erhalten. Die Finanzierung erfolgt durj#i .slnen-vom USA-Kongreß bewilligten Kredit in Höhe von 2,2 Milliarden Dollar ...

  • Großtedanische Gewerkschaft unterstützt Arbeiterparteien

    Kopenhagen t (ADN-Korr.). Die Delegierten des gegenwärtig stattfindenden Kpngresses,.der,Gewerkschaft der Hilfsund Spezialarbeiter Dänemarks beschlossen, in Zukunft auch die Kommunistische Partei und die Soziallstische Volkspartei ökonomisch zu unterstützen. Bisher hat diese mit 256 000 Mitgliedern größte dänische Gewerkschaft nur der Sozialdemokratischen Partei finanzielle Hilfe erwiesen ...

  • üistorikertagung begann mit Festsitzung zum DDR-Jubiläum

    Moskau (ND-Korr.). Mit einer Festitzung zum 25. Jahrestag der DDR vurde am Mittwoch im Moskauer Haus ler Freundschaft eine Historikertagung iröffnet. Dazu hatten die Historikerkomnissionen der UdSSR und der DDR, das nstitut für Allgemeine Geschichte der Akademie der Wissenschaften der UdSSR md die Zentrale Leitung der sowjetlichen Gesellschaft der Freundschaft mit ler DDR eingeladen ...

  • Das Vermächtnis der Helden wn Dukla wird erfüllt

    Bratislava. (ADN-Korr.). Das Vermächtnis der Kämpfer der Karpaten- Dukla-Operatlon wird heute in' der 2SSR erfüllt, unterstrich der Minister Eür Nationale Verteidigung der CSSR, Armeegeneral Martin Dzur, auf der Ideologischen Konferenz der Tschechoslowakischen Volksarmee in Koiice. „Die größte Bedeutung dieser Operation liegt darin, daß hier unsere historische Orientierung gegeben wurde — die Freundschaft zur Sowjetunion, die die Souveränität der sozialistischen Tschechoslowakei garantiert ...

  • Aufmarsch an Qr*nxe>n

    In Südafrika salbst Ist gegenwärtig «in« beträchtlich« Zunahm« militärischer Aktivitäten zu beobachten. Pretorias Verteidigungsminister Botha gab am Wochenanfang offen zu, daß dl« Streitkraft« j«tzt an den Grenzen zu Moeamblqu« und Angola konzentriert sind. Südafrika ward« bald salbst schwäre Waffen herstellen können, Dia »Rand Daily Mall" meldete, dl« meisten Führer der Jüngsten Revolte weißer Extremisten In Mocamblqu« befänden sich In Johannasburg ...

  • Offene Krise in Seoul: Pak entließ neun Minister

    Seoul (ADN). Neue Kabinettsumbesetzungen sind am Mittwoch in Seoul bekanntgegeben worden. Diktator Pak Tschong Hi wechselte insgesamt neun Minister aus. Es ist dies die umfassendste Kabinettsumbildung in Seoul seit Dezember vorigen Jahres. Anlaß war diesmal das Attentat auf Pak Tschong Hi vor einem Monat ...

  • Ecevit zurückgetreten

    Ankara (ADN). Der türkische Ministerpräsident Bülent Ecevit hat am Mittwoch Präsident Fahrt Korutürk sein« Rücktrittserklärung eingereicht. Der Präsident nahm den Rücktritt an und ersuchte Ecevit, bis zu einer Regierungsneubildung im Amt zu bleiben. In verschiedenen Korrespondentenberichter wird die Demission Ecevits als Absicht charakterisiert, eine Stärkung seinei innenpolitischen Stellung bei den fälligen Neuwahlen zu erreichen ...

  • BdlU-Präsidlum beriet

    Belgrad (ADN). Eine erweiterte Tagung des Exekutivkomitees des Präsidiums des ZK des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens fand am Mittwoch unter Leitung des BdKJ-Vorsitzenden Jozip Broz Tito statt. Auf der Sitzung wurden aktuelle Fragen der Zusammenarbeit zwischen dem BdKJ mit kommunistischen und Arbeiterparteien sowie fortschrittlichen Partelen und Bewegungen erörtert ...

  • Was sonst noch passierte

    Pech hatte ein älteres amerikanisches Ehepaar in Caracas: Die beiden alten Leutchen waren auf dem Flughafen festgenommen und eingesperrt worden, da man in der Handtasche der Frau ein Schächtelchen mit weißem Pulver fand. Die Inhaftierten mußten jedoch wieder freigelassen werden. Das Pulver war weder Kokain noch sonstiges Rauschgift ...

  • Verschärfter Terror gegen die Patrioten von Palästina

    Damaskus (ADN). Auf den verschärften Terror Israels gegen die Palästinenser hat der Vorsitzende der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO), Yasser Arafat, hingewiesen. Er stellte fest, daß gegenwärtig 18 000 Palästina- Patrioten in Israelischen Kerkern schmachten. Allein in den' letzten zwei Monaten seien 800 Palästinenser verhaftet worden ...

  • Untersuchungen angelaufen

    Addis Abeba (ADN). In Äthiopien hat die Kommission zur Untersuchung von Korruption und Machtmißbrauch mit den Verhören von vier ehemaligen Landwirtschaftsministern begonnen. Der abgesetzte Kaiser Haile Selassie ist aus dem Stab der 4. Armeedivision in ein Militärhospital gebracht worden. Sein Gesundheitszustand soll sich verschlechtert haben ...

  • Unter dem Stiefel brutaler Gewalt

    Darartig grausame Sianan wi«d«rhol«n sich In dam von Rassisten beherrschten Sudan Afrikas immer dann, wann Afrikaner sich gegen Ihre Unterdrücker zur Wahr setzen. Ein« Arbeiterin wird von Bütteln geschlagan und verhaftet. In Südafrika trauert eine Frau um ihren von Söldnern Pretorias ermordeten Mann ...

  • Neue SALT-Runde in Genf

    Genf (ADN). Die sowjetisch-amerikanischen Verhandlungen über die Begrenzung strategischer Rüstungen (SALT) sind am Mittwoch in Genf wiederaufgenommen worden. Die Delegation der Sowjetunion wird vom stellvertretenden Außenminister Wladimir Semjonow, die USA-Delegation von Sonderbotschafter Alexis Johnson geleitet ...

  • Trauerfeier für Agostino Hovella

    Auf einer bewegenden Trauerfeier in Rom nahm die Parteiführung der Italienischen Kommunistischen Partei mit Generalsekretär Enrico Berlinguer (auf dtm Bild 3. von rechts) Abschied von dem verstorbenen Mitglied des Politbüros des ZK der IKP Agostino Novella Foto: ADN/ZB/ANSA-Tele

  • ölländer helfen Staaten Afrikas

    Kairo (ADN-Korr.). Acht arabische Erdölländer wollen einer Reihe von afrikanischen Ländern sofortige finanzielle Hilfe gewähren. Vertreter von Algerien, Irak, Libyen, Kuweit, Saudi-Arabien, Katar, Oman und" den Vereinigten Arabischen Emiraten beschlossen dies in Kairo.

Seite 8
  • Eishockey

    Neues Deutschland / 19. September 1974 / Seite 8 AUS DER HAUPTSTADT Alte Fernsehempfänger mit neuen Bildröhren Umrüstsätze für Fernsehempfänger entwickelten in sozialistischer Gemeinschaftsarbeit Schüler des Stadtbezirks Köpenick mit Lehrmeistern und Neuerern während des polytechnischen Unterrichts im Werk für Fernsehelektronik ...

  • Exkursionen führen zu Stätten der Freundschaft

    DSF-Kreisaktivtagung Mitte beriet die nächsten Aufgaben

    Über 10 000 DSF-Mitglieder nahmen am Wissenswettbewerb „Von Freund zu Freund" teil. 200 Kollektive pflegen engen Kontakt zu Betrieben der UdSSR und Einheiten der Sowjetarmee. In 142 Zirkeln werden sowjetische Erfahrungen ausgewertet. In allen Oberschulen des Stadtbezirkes Mitte bestehen Klubs der internationalen Freundschaft ...

  • Krankenhaus im Friedrichshain feierte seinen 100. Geburtstag

    Festveranstaltung in der Kongreßhalle / Minister Mecklinger würdigte Leistungen bewährter Mitarbeiter

    Anläßlich des 100. Jahrestages der Gründung des Städtischen Krankenhauses im Friedrichshain in Berlin hatten sich am Mittwochabend leitende und verdiente Mitarbeiter dieser Gesundheitseinrichtung in der Kongreßhalle am Alexanderplatz zu einer Festveranstaltung zusammengefunden. Obermedizinalrat Prof ...

  • Kennwort: ,Geburtstagsstrauß'

    Oft sind es nur wenige Zellen oder ein kurzer Anruf, manchmal auch ausführliche Briefe, in denen uns Ober Taten zur Vorbereitung des 25. Gründungstages unserer Republik berichtet wird. Immer aber kennzeichnen sie den selbstlosen Einsatz von Menschen für andere und unsere schöne Hauptstadt. Zumeist könnten jene, die da schreiben — zum Beispiel Vorsitzende von Wohnbezirksausschüssen der Nationalen Front — selbst auf ihre umfangreiche ehrenamtliche Arbeit verweisen ...

  • Junge Geiste sind herzlich willkommen

    Die Hausgemeinschaft in der Holzmarktstraße 69 kann auf ihre guten Ergebnisse im Jubiläumsjahr stolz sein. Auch sie empfängt ihre jungen Gäste mit guten Taten. 81 Jugendliche aus dem Bezirk Magdeburg finden in diesem Hochhaus an der Jannowitzbrücke Quartier. Das ist ein vorbildliches Ergebnis. „Wie wir das erreichten?" iHGL-Vorsitzender Genosse Felix Lachnitt antwortet: „Wir sind ein gutes Kollektiv ...

  • Die kurze Nachricht

    POESIEABEND. Zu einem „Abend der revolutionären bulgarischen Poesie" am Donherstag, 19. September, um 17.30 Uhr im Club der Kulturschaffenden „Johannes R. Becher" laden der Club und das Bulgarische Kulturzentrum gemeinsam ein. ARBEITSGEMEINSCHAFTEN. 312 Arbeitsgemeinschaften mit 4600 Schülern haben an den Schulen des Stadtbezirkes Mitte ihre Arbeit aufgenommen ...

  • Lebensmittel für die gesunde Ernährung

    In der Konium-Einkaufsstättt aAdtrhallt" wurde am Mittwoch tlh wtittrts Zentrum dtr gesunden Ernährung troff» ntt. Das Angebot umfaBt Dfobttiktmahrung und tln umfangrtiehts Sortiment an kalorlenrtduzitrttn Nahrungsmitteln. Dit Mitarbeiter wollen In Ihrer aufklärenden und beratenden Tätigkeit zur Gesunderhaltung und Erhöhung dtr Leistungsfähigkeit dtr Btvtlktning btitragtn ...

  • Konzerte in der Sternwarte

    Ein festliches Programm unter dem Motto „Wir wollen das Schöne uns machen zu eigen" findet am 21. September in der Archenhold-Sternwarte Treptow statt. Gestaltet wird das Programm mit Klaviermusik, Liedern und Lesungen aus Werken bekannter Dichter und Schriftsteller sowie mit Farbdias von Städten und Landschaften der Republik ...

  • Die Hausgemeinschaft Holzmarktstraße 69 bereitet sich auf 25. Jahrestag vor

    Treffen mit Arbeiterfunktionären und Pionieren geplant. Der 4. Oktober ist dick unterstrichen, denn an diesem Tag kommen die jungen Gäste aus Magdeburg. Jede Familie hat sich heute bereits darauf eingestellt und kleine Geschenke vorbereitet. Die Hausfrau • Hella Roschkowski wird sich der Betreuung annehmen ...

  • Rentnericartenför Theater, Schiff und Bus

    Jeden Mittwoch lichtet in Treptow die „Friedenswacht", ein Schiff der Weißen Flotte, mit zahlreichen Berliner Rentnern an Bord zur Fahrt rund um die Müggelberge die Anker. Bisher erlebten 3860 betagte Bürger diese Fahrten, über 5800 werden es bis zum 30. Oktober sein. Auch Stadtrundfahrten sind bei Rentnern sehr beliebt ...

  • Parteiveteranen erlebten Berlin

    40 Parteiveteranen und Aktivisten der ersten Stunde aus Wilhelm-Pieck-Stadt Guben erlebten im 25. Jahr unserer DDR die Hauptstadt. Wir waren Gäste des Stadtkommandanten, gedachten der ermordeten Grenzsoldaten, besuchten das Mahnmal für die Opfer des Faschismus und Militarismus Unter den Linden und die Gedenkstätte der Sozialisten in Friedrichsfelde, wo wir für Wilhelm Pieck Blumen niederlegten ...

  • Komsomolzen ehrten gefallene Sowjetsoldaten

    Am Ehrenmal in Treptow ehrten am Mittwoch 300 Aktivisten des Leninschen Komsomol das Andenken an die im Kampf gegen den Hitlerfaschismus in (Berlin gefallenen Sowjetsoldaten. Sie legten Kränze und Blumengebinde nieder. Zuvor hatten sich die sowjetischen Gäste, die am Dienstagabend mit einem Freundschaftszug eingetroffen waren, bei einer Stadtrundfahrt mit der erfolgreichen Entwicklung der Hauptstadt in den 25 Jahren des Bestehens der Republik vertraut gemacht ...

  • Symposium und Vorträge im Naturiuindemuseum

    Vielfältig ist das Programm des Naturkundemuseums zum Jahrestag der DDR. So werden am 3. Oktober zwei Sonderausstellungen „Forschung im Museum" und „Publikationen aus dem Museum für Naturkunde seit Gründung der DDR" eröffnet, die Einblick in die wissenschaftliche Tätigkeit dieser Einrichtung geben. Darüber hinaus sind interessante Veranstaltungen ...

  • Tödliche Verkehrsunfälle

    In Berlin ereigneten sich am Dienstag 16 Verkehrsunfälle, bei denen elf Personen verletzt und zwei getötet wurden. Gegen 16 Uhr wechselte eine 65jährige Radfahrerin in Treptow, Dörpfeldttraße, die Fahrspur, ohne die nachfolgende Straßenbahn der Linie 84 zu beachten. Sie wurde von der Straßenbahn erfaßt und tödlich verletzt ...

  • Alte Fernsehempfänger mit neuen Bildröhren

    Umrüstsätze für Fernsehempfänger entwickelten in sozialistischer Gemeinschaftsarbeit Schüler des Stadtbezirks Köpenick mit Lehrmeistern und Neuerern während des polytechnischen Unterrichts im Werk für Fernsehelektronik. Dadurch können ältere Fernsehempfänger mit einer kontrastreichen 61-cm-Bildröhre ausgestattet werden ...

Seite
Brüderliche Zusammenarbeit auf langfristiger Grundlage Ein weiterer Schritt mr Universalitat der UNO Mehrere Regierungsabkommen DDR—UdSSR unterzeichnet OAU-Delegation herzlich begrüßt Kampfesgruß an Chiles Patrioten „USA erleben schlimmste Inflation ihrer Geschichte Widerstandskämpfer von Soldaten der NVA geehrt 2:1-Erfolg für FC Vorwärts gegen Juventus Turin
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen