16. Jul.

Ausgabe vom 15.09.1974

Seite 1
  • UdSSR konsequent für Festigung des Friedens

    Marschall Gretschko überreichte hohe Auszeichnung an Kertsch Festliche Veranstaltung in neunter Heldenstadt der Sowjetunion

    Kertsch (ADN). Der Leninorden and die Medaille „Goldener Stern" sind im Sonnabend an die Stadt Kertsch auf der Krim verliehen worden. Marschall Andrej Gretschko, Mitjlled des Politbüros des ZK der KPdSU und Verteldllungsmlnister der UdSSR, wertete die hohe Auszeichnung von Kertsch als Heldenstadt auf der Festveranstaltung als Würdigung der hervorragenden Verdienste, des Heldentums und der Standhaftifkelt ihrer Einwohner Im zweiten Weltkrieg ...

  • Sozialistische Musikkultur bereichert unser leben

    In Berlin tagte eine Außerordentliche Delegiertenkonferenz des Komponistenverbandes der DDR / Grußadresse an das ZK der SED'

    Berlln (ND). Mit etwa 150 Teilnehmern fand gestern im Rahmen der 1. DDR-Musiktage in der Berliner Kongreßhalle am Alexanderplatz eine Außerordentliche Delegiertenkonferenz des Verbandes der Komponisten und Musikwissenschaftler der DDR statt. Verbandspräsident Prof. Dr. Dr. h. c. Ernst H. Meyer, Mitglied des ZK der SED, stellte in seinem Referat fest, daß die mit dem VIII ...

  • Rinderspielplätze, Parkwege und eine neue Poliklinik

    Dort entstehen bis Ende dieses Monats noch ein Kinderspielplatz sowie Parkwege mit Bänken am Ufer der Spree. In dem mittleren der drei Wohnhochhäuser in der Leipziger Straße waren Bauarbeiter und Ärzte gemeinsam dabei, die vor dem Geburtstag der Republik zu übergebende heue Poliklinik auszustatten. 120 FDJler und zahlreiche Einwohner halfen bei Aufräumüngsarbeiten ...

  • Weltweiter Ruf: Freiheit für Genossen Corvalän!

    Gladys Marin und Orlando Millas bekräftigen Kampfeswillen

    Gestern, am 14. September 1974, wurde Genosse Luis Corvalän 58 Jahre alt - ein Geburtstag hinter Kerkermauern, seit fast einem Jahr ist er in der Gewalt des faschistischen Pinochet-Regimes. Auch lim" Kerker ist er, so schreibt Gladys Marin, Generalsekretär des Kommunistischen Jugendverbandes Chiles, in einem Brief zum Geburtstag Luis Corvaläns, dem chilenischen Volk nahe wie ein Vater und Bruder ...

  • Sommerlehren für den Herbst

    Dank und Anerkennung sprechen das Zentralkomitee der SED, der Staatsrat und der Ministerrat der DDR den Genossenschaftsbauern, den Arbeitern der volkseigenen Güter," Kreisbetrieben für Landtechnik, agrochemischen Zentren und Getreidewirtschaftsbetrieben, den Werktätigen der beteiligten Zweige der Industrie, ...

  • Der erste Atomeisbrecher „Lenin" 15 Jahre im Dienst

    Moskau (ADN-Korr.). Den 18. Jahrestag seiner Indienststellung begeht am heutigen Sonntag der erste Atomeisbrecher der Welt „Lenin". Am 18. September 1980 trat er von Leningrad aus seine Reise in die nördlichen Gewässer an. Seitdem hat er im Eis der Arktis für eine Vielzahl von Schiffen den Weg gebahnt ...

  • Machtvolle Kundgebungen in Athen: Schluß mit der NATO

    Athen (ADN-Korr.). „Schluß mit der NATO - Nieder mit der CIA - Nieder mit dem amerikanischen Imperialismus", unter diesen Losungen versammelten sich am Wochenende Tausende Jugendliche und Studenten Athens auf dem unweit der Akropolis gelegenen Efpolidos-Platz. Auf der von den Unken Jugend- und Studentenbewegungen der griechischen Hauptstadt > getragenen Kundgebung prangerten die Sprecher die Politik der USA und der NATO gegenüber dem zypriotischen Volk an ...

  • DDR-Vertreter zur UNO-Tagung

    Regierungsdelegation unter Leitung von Oskar Fischer nach New York abgereist Berlin (ADN). Die Regierungsdelegation der Deutschen Demokratischen Republik zur Teilnahme an der XXIX. Tagung der UNO-Vollversammlung ist am Sonnabend unter Leitung des amtierenden Ministers für Auswärtige Angelegenheiten, Oskar Fischer, nach New York abgereist ...

  • Pressefeste von Bruderzeitungen

    Warschau feierte mit „Trybuna Ludu" Herzliche Treffen bei f-est der „Unitä" Warschau (ND). Beim Pressefest der „Trybuna Ludu" wurde am Sonnabend die enge Verbundenheit des Zentralorgans der PVAP mit ihren Lesern in eindrucksvoller Weise deutlich. Viele Tausende besuchten die politischen, kul-, turellen und sportlichen Veranstaltungen Im Zentrum der polnischen Hauptstadt ...

  • Dank den Bauleuten Und allen Helfern für ihren Einsatz

    Im gegenwärtig größten Neubaugebiet unserer Hauptstadt Leninallee/Weißenseer Weg waren Kipper der Baukombinate pausenlos im Einsatz, um u. a. 130C Kubikmeter Mutterboden anzufahren Zahlreiche Bewohner legten vor ihren Häusern Vorgärten an. 400 Studenten der Hochschule für Ökonomie „Brunc Leuschner", unter ihnen auch vietnamesische Freunde, halfen bet Hanierungsarbeiten ...

  • floher 4:0-Fußballsieg von Meister Magdeburg

    # FUSSIALL: Durch einen 4 :0-Sleg des 1. FC Magdeburg Ober den FC Rot-W»ltt Erfurt und den 2:1-Erfolg des FC Carl Zeiss Jena gegen den 1. FC Lok Leipzig behaupteten Magdeburg und Jena welter- . hin gemeinsam mit t s 1 Punkten die Spitze In der Oberliga. Welter spielten: Stahl Rlesa-Wlimut Aue 4:1» Vorwärts Stralsund-Dynamo Dresden 3:2, FC Karl- Man-Stadt-FC Hansa Rostock 2 :1, Sachsenring Zwlckau-IFC Dynamo 2:0 ...

  • Beispielhafte Initiativen für unsere Hauptstadt

    Beniner Bauarbeiter vollbringen vorbildliche Wettbewerbstaten zum 25. Jahrestag der DDR Hohe Arbeitsleistungen von Hausgememschaftenzur Verschönerung der großen Neubauviertel

    Viele Hände regten sich auch am gestrigen Sonnabend in unserer Hauptßtadt, um besonders die großen neuen Wohnviertel weiter zu verschönern. In ■Sozialistischer Gemeinschaftsarbeit vollbrachten Bauarbeiterkollektive und ihre freiwilligen Helfer unter der Losung „Wer seine Hauptstadt liebt — macht mit!" vorbildliche Arbeitsleistungen ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Wahlversammlungen des DFD Akademie legt wertvolle Bilanz vor Seite 3: 25 Jahre DDR: Bezirk Schwerin Seite 4: Kulturbriet aus Moikau Seite 5: Erfahrungen aus der r pädagogischen Praxis Seite 6: Die Außenpolitik der DDR - ein Faktor für ■ Frieden und Soziallsmus Seite 7: Nachrichten aus aller ...

Seite 2
  • Akademie legt wertvolle Bilanz vor

    Forschungsinstitute erfüllten in hoher Qualität Vorhaben und Verpflichtungen zum 25. Jahrestag

    Berlin ■ (ND). Mit guten Ergebnissm ln der Planerfüllung und vielfältigen Initiativen dm .sozialistischen Wettbewerb können die Mitarbeiter der Akademie der Wissenschaften der DDR am Vorabend des Jubiläum« unserer Republik aufwarten. Alle Aufgaben, die sich für die Akademie aus dem Staatsplan Wissenschaft und Technik im ersten Halbjahr 1974 ergaben, wurden erfüllt und zum Teil ...

  • Kommentare and Meinungen

    Wahlversammlungen des DFD

    Wahlen der Frauenorganisation haben in unserer Republik begonnen. Ausgehend vom bisher Erreichten beraten die 1,3 Millionen Mitglieder des DFD in den städtischen Wohngebieten und in den Dörfern über ihre Aufgaben bei der weiteren Gestaltung der sozialistischen Gesellschaft in der DDR. > Im 25. Jahr unserer Republik können die Frauen voller Stoli sagen, daß sie die Geschichte ihres Staates mitgeschrieben haben ...

  • Friedensbewegung der DDR ehrte Ralph Abernathy

    Albert Norden verabschiedete Friedenskampfer aus den USA

    Berlin (ADN).- Albert Norden, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, Mitglied des Präsidiums des Weltfriedensrates und seines Büros, verabschiedete am Freitagabend auf einem Essen des Präsidiums des Friedensrates der DDR im Berliner Palais Unter den Landen den' Ehrenpräsidenten des Weltfriedensrates und Präsidenten der amerikanischen Southern Christian Leader&hip Conference, Reverend Dr ...

  • Beratung der Komitees für Europäische Sicherheit

    UdSSR und DDR für baldigen Verhandlungsabschluß in Genf

    Berlin (ADN). Der baldige Abschluß der Verhandlungen in Genf und die Durchführung der dritten Phase der Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa auf höchster Ebene werden nachdrücklich von der europäischen Öffentlichkeit gefordert. Dies stellten Delegationen der Komitees für Europäische Sicherheit und Zusammenarbeit der DDR und UdSSR auf einer Arbeitsberatung in Berlin fest ...

  • Genossen Walter Bartel

    Berlin (ND). In einem vom Ersten Sekretär des Zentralkomitees der SED, Erich Honecker, unterzeichneten Schreiben hat das ZK der SED Genossen Prof. Dr. h. c. Walter Bartel zum 70, Geburtstag die herzlichsten Glückwünsche übermittelt. In der Grußadresse heißt es: .Wir danken Dir an diesem Ehrentag für ...

  • Zentralkomitee der SED gratuliert

    Genossen Willi Barth

    Berlin (ND). Herzliche Grüße und Glückwünsche übermittelt dos ZK der SED in eitlem vom Ersten Sekretär des Zentralkomitees, Erich Honecker, unterzeichneten Schreiben Genossen Willi Bqrth, Leiter der Arbeitsgruppe für Kirchenfragen beim ZK. der SED, zum 75. Geburtstag. In der Grußadresse heißt es: ■Ob gegen kapitalistische Ausbeutung, gegen imperialistische Kriegspolitik oder faschistische Diktatur - stets bist Du leidenschaftlich und unbeirrt für die Interessen der Partei eingetreten ...

  • Studienreise in die UdSSR

    Auf Einladung des ZK der KPdSU wellte vom 9. bis 14. September 1974 eine Konsultatlonsgruppe des ZK der SED unter Leitung von Horst Wambutt, Leiter der Abteilung Grundstoffindustrie des ZK, In der UdSSR. Die Abordnung der SED studierte die Erfahrungen der KPdSU bei der Entwicklung der chemischen Industrie sowie der Vertiefung der Zusammenarbeit Im Rahmen der sozialistischen ökonomischen Integration In diesem Industriezweig ...

  • Werktätige fordern: Schluß mit dem Terror in Chile!

    Schwerin (ADN). Protest gegen den faschistischen Terror in Chile haben die Besucher der über 900 Frauenveranstaltungen erhoben* die in den vergangenen Wochen im Bezirk Schwerin stattfanden. Im Namen der mehr als 50 000 DFD-Mitglieder im Bezirk Schwerin versicherten die Teilnehmer der jüngsten Delegiertenkonferenz, daß sie alle Kraft dafür einsetzen wollen, um den Kindern und Frauen Chiles, denen das Terrorregime den Vater bzw ...

  • Internationales Symposium in Bad Salzungen beendet

    Bad Salzungen (ADN). Rund 200 Arzte verschiedener Fachrichtungen sowie Physiker und Praktiker au» Betrieben des medizinischen Gerätebaues aus' zehn europäischen Ländern beendeten am Sonnabend in Bad Salzungen ein dreitägiges Symposium über neueste Methoden und Erkenntnisse zur Behandlung von Erkrankungen der Atemwege ...

  • Fahrplanänderungen

    Berlin (ADN). Die Reichsbahndirektion Berlin teilt mit, daß wegen umfangreicher Bauarbeiten zwischen den Bahnhöfen Berlin-Schönefeld und Berlin Schöneweide am 16. und 17. September folgende Reisezüge in Berlin- Schönefeld enden bzw. eingesetzt werden: der P 11 497 von Brandenburg endet um 1.07 Uhr, der P 11701 nach Wünsdorf wird um" 3 ...

  • Kampfgruppenappell in Gera beendete Ausbildungsperiode

    Gera (ND). Mit einem eindrucksvollen 1 Appell der Kampfgruppen der Arbeiterklasse im Bezirk Gera wurde am Sonnabendnachmittag nach der zweitägigen taktischen Übung „Spätsommer" die Ausbildungsperiode 1973/74 erfolgreich abgeschlossen. Kämpfer und Kommandeure bewiesen dabei eine hohe Disziplin und Gefechtsbereitschaijt Im Namen der Partei dexnArbeiterklasse und aller Werktätigen ...

  • Landärzte aus 16 Ländern berieten In Neubrandenburg

    Neubrandenburg (ADN). Du europäische Symposium der internationalen Gesellschaft für Landmedizin (AIMA) wurde am Sonnabend in Neubrandenburg beendet. Während der fünftägigen Konferenz berieten 200 Wissenschaftler und Arzte aus 16 europäischen Ländern sowie aus der DRV und Japan über die Aufgaben des Landarztes für den Gesundheit!- und Umweltschutz im Dorf ...

  • Treffen mit sowjetischen Botschaftsahgehörigen

    Berlin (ND). Zu «dnem Freundschaftstreffen anläßlich dies 25. Jaherstages der Republik kamen am Sonnabend Werktätige aus dem Berliner Kombinat EAW Treptow und über 40 Angehörige der Botschaft der UdSSR in der DDR zusammen, die schon seit drei Jahren enge freundschaftliche Beziehungen pflegen. In herzlichen ...

  • Gratulation zum Tag der Unabhängigkeit Kostarikas

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, und der Vorsitzende des Ministerrates, Horst Sindermann, übermittelten dem Präsidenten der Republik Kostarika, Daniel Oduber Quiros, aus Anlaß des Jahrestages der Unabhängigkeit Kostarikas aufrichtige Glückwünsche. Die Reprä- ' sentanten ...

  • Zwischen Kap Arkona und Fichtelberg

    Leinefelder Textilarbeiter feiern Betriebsfestspiele .

    Erfuri (ADN). Von Berufskünstlern und Schriftstellern unterstützt, veranstaltet gegenwärtig die Baumwollspinnerei und Zwirnerei in Leinefelde ihre 5. ' Betriebsfestspiele. Bisherige Höhepunkte des vielseitigen Programms waren die schwungvolle Veranstaltung „25 rote Rosen" des Betriebsensembles und der ökonomisch-kulturelle Leistungsvergleich „Bühne frei für Brigadeprogramme" unter Mitwirkung der besten Volkskünstler aus vielen der 56 Brigaden und Kollektive ...

  • 275000 Schüler bereiten sich auf Jugendweihe vor

    Berlin (ADN/ND). In allen Bezirken der DDR wurden in den letzten Tagen die Jugendstunden feierlich eröffnet, in denen sich bis zum .Frühjahr 275 000 «Jungen und Mädchen auf ihre Jugendweihe vorbereiten. Die Veranstaltungen werden im Zeichen des Jubiläums der DDR und des 30. Jahrestages der Befreiung vom Hitlerfaschismus stehen ...

  • Talsperren versorgen viele Gemeinden mit Trinkwasser

    Karl-Marx-Stadt (ND). Von den zwei Millionen Bürgern des Bezirkes Karl- Marx-Stadt erhalten 90 Prozerit ihr Trinkwasser aus dem zentralen Versorgungsnetz. Die Hälfte des Wassers liefern Staubecken. Erst unser sozialistischer Staat ermöglichte den Aufbau eines Systems von Talsperren. So wurden in diesem Bezirk 14 neue Rückhaltebecken mit 120 Millionen Kubikmeter Stauraum geschaffen, beinahe das Zweifache des ursprünglich vorhandenen Volumens ...

  • Neue Ausbildungsstätte der Lebensmittelindustrie

    Dippoldiswalde (ADN). Ein neues Hörsaal- und Internatsgebäude ist am Sonnabend an der Ingenieurschule iür Lebensmittelindustrie in Dippoldiswalde, Bezirk Dresden, von Dr. Udo-Dieter Wange, Minister für Bezirksgeleitete Industrie und Lebensmittelindustrie, seiner Bestimmung übergeben worden. Das Objekt ist mit modernen Unterrichtsmitteln ausgestattet ...

  • Mit Gleitboot in 80 Minuten von Schwedt nach Szczecin

    Schwedt (ADN). Ein modernes sowjetisches Gleitboot vom Typ „Sarja" (Morgenröte) wird künftig auf der Linie Schwedt—Szczecin verkehren. In einer Stunde und 20 Minuten befördert das schnittige und komfortable Wasserfahrzeug aus der Rigaer Werft mit einer Geschwindigkeit von 45 km/h bis zu 60 Fahrgäste auf der Strecke zwischen dem Chemiezentrum und der polnischen ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher,Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern, Klcus Ullrich, Dr. Harald Wessel. Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Leserbrief

    GESCHICHTEN UND GESCHEHNISSE Neues Deutschland / 15. September 1974 / Seite 3 Diese Seite gestalteten: Michael Chudzlnskl, Roland Repplch, Hans Uslar (Text), Hans Evers, Ernst Höhne, Klaus Nitsche (Bild) ... daß in Plau-Appelburg, der größten Nerzfarm Europas, gegenwärtig 137 000 der schlanken, etwa 70 cm langen Tiere leben? 95 000 Nerze werden in den Monaten November und Dezember gepelzt ...

  • Standort und Standesamt

    Bei der Afcwahl der neuen Betriebe entschieden die Erfordernisse der gesamten Volkswirtschaft Es wurden dabei vorhandene Erfahrungen der Menschen genutzt und die spezifischen Bedürfnisse und Möglichkeiten des Bezirkes berücksichtigt. Da gab es in Neustadt-Glewe und in Parchim schon Hydraulikbetriebe ...

  • Joghurt in Tüten verpackt

    Gespräch mit Direktor Peter PlÖger, Dauermilchwerk Schwerin

    Peter Plöfer: Unter anderem täglich 200 000 Flaschen Trinkmilch und 60 000 Stück Butter. Der Kreis Ludwigslust - er hat über 83 000 Einwohner — käme damit zwei Tage aus. Die Kreisstadt könnte sogar acht bzw. neun Tage damit versorgt werden» Erwähnenswert sind natürlich auch unsere Milchmischgetränke wie Kakaotrunk, Fruchtmilch und Joghurt - sowie Speisequark und Eis ...

  • Konkurrent im Turmbau

    Dem Brigadier ist aufgefallen, daß sie schon seit langem Konkurrenten im Turmbau haben — landwirtschaftliche Baubetriebe, die Füttertürme für moderne Mast- lind Aufzuchtanlagen errichten. Zwar sind diese Türme längst nicht so hoch wie die Konradschen Schornsteine, dafür glänzen sie silbern in der Sommersonne ...

  • Aufstieg in 12 Minuten

    Zweieinhalb Meter wuchs täglich der Schornstein, und mit zunehmender Höhe erweiterte sich der „Horizont" der .Konrads. Mehr und mehr fügten sich z. B. die Eindrücke von oben zur Antwort auf ihre anfängliche Frage zusammen, warum ihr Schornstein gerade im landwirtschaftlichen Norden seinen Standort finden sollte ...

  • Der See bleibt sauber

    Und 'noW'* elfte'TfföhVleitühg verfolgen die Konrads, die aus der Stadt hinaus aufs Land führt. Sie dient dem Schutz der Umwelt, von der Kurt Konrad sagt, man könnte als Magdeburger neidisch werden, wenn man das viele schöne Wasser sieht, das vor den Toren Schwerins ljiegt. Die Leitung transportiert aufbereitetes Abwasser aus der Industrie Und der wachsenden Großstadt nach Pla'te-Banzkow ...

  • ins Land! geschaut

    Wie der Schornsteinbauer Kurt Konrad und seine Brigade vom Bauplatz eines Industriekomplexes aus den Wandel des Bezirks sehen

    Kurt Konrad ist sozusagen ein Mann mit Überblick. Ob in Rostock oder Suhl, in Berlin oder in Wolfen - überall stehen Schornsteine und Ferntehtürme, an denen er in den vergangenen 20 Jahren gebaut hat. Von diesen Riesen, die, er und seine Brigade auftürmten, sahen die „Konrads", wie die Brigade genannt wird, vielleicht plastischer als manch anderer, wie lieh unsere Republik veränderte ...

  • Wo Ernst Barlach lebte und wirkte

    GUstrow, die fast 750jährlge Kreisstadt im Herzen Mecklenburgs, ist jährlich für ungezählte Urlauber letzte Station vor ihrem Ziel, der Ostseeküste. Ein Gang durch die Stadt führt oft zu der 1950 gegründeten Ernst-Barlach- Gedenkstatte auf dem ehemaligen Gertrudenfriedhof und zum Schloßmuseum, das vor zwei Jahren nach Abschluß der Rekonstruktionsarbeiten im Renaissanceschloß eingerichtet wurde ...

  • Beiirk Schwerin

    Flacht: 1672 Quadratkilometer (• Prozent der Flacht dtr DDR) Einwohner: 595100 (3,5 Prozent dtr Republik) ■tzlrkutodt; 101 975 Einwohner Anteil wichtiger Industriezweige an der DDR-Produktion: Kabel und Leitungen: 14,3 Prozent Decksmaschinen für dtn Schiffbau: 74,5 Prozent Haushaltnähmaschinen: 100 rVoxent Plastmaschinenbau, " Hydraulikinduttrit und Lederwarenproduktion sind nach dem VIII ...

  • Wußten Sie schon

    • ee

Seite 4
  • Reichtum unseres Lebens künstlerisch umgesetzt

    Zum Eröffnungskonzert der DDR-Musiktage

    /Zum ersten Malt» DDR-Musiktage in Berlin: Sie wollen, vom Verband der Komponisten und Musikwissenschaftler der DDR veranstaltet, jeweils in den Jahren zwischen den In- • ternationalen Musik-Biennalen das neue Schaffen unserer Komponisten in den verschiedensten Genres mit besonderem Nachdruck zur Diskussion stellen ...

  • Jubiläumssaison im „Haus Ostrowskis"

    Neue Spielzeit in der sowjetischen Hauptstadt Von unserem Korrespondenten Dieter Brückner

    Es gibt fast kein Werk Ostrowskis, das seine Erstaufführung nicht auf de* Bühne des „Kleinen Theaters" erlebt hatte. Der Vorhang aber, der sich zu jener Ostrowski-Revue hob, bedeutete zugleich die Eröffnung einer Jubiläumssaison dieses Hauses, denn es begeht in diesem Jahr den 150. Jahrestag seiner Gründung als selbständiges dramatisches Theater ...

  • Grußadresse an das ZK der SED

    verehrter Genosse Erich Honecker I Liebe Genossen des Zentralkomitees I . Die Teilnehmer der Außerordentlichen Delegiertenkonferenz des Verbandes de/ Komponisten und Musikwissenschaftler der DDR entbieten Ihnen herzliche Grüße aufrichtiger Verbundenheit. Am Vorabend des 25. Jahrestages, des großen und bewegenden Jubl- Ittums unserer Republik, haben wir Jns Rechenschaft über die Entwicklung unserer sozialistischen Musikkultur, Insbesondere seit dem VIII ...

  • Im Zwiegespräch mit unseren Zeitgenossen

    Die Entfaltung der Persönlichkeit im Kollektiv, der Charakter der neuen Beziehungen der Menschen zueinander und ihr Verhältnis zur Arbeitsumwelt beschäftigen beispielsweise Petra Flemming in ihrem, Trdptychon „Frauen" und Ulrich Hachulla in der Gruppenkomposition „Arbeiter am Containerstapelfahrzeug" ...

  • Erfolgreiches Poetisches Theater „Louis Fürnberg"

    Sein 25jähriges Bestehen begeht im Jubiläumsjahr der Republik das Poetische Theater „Louis FUrnberg" der Leipziger Karl- Marx-Universität. Es vereint heute mit der Studiopoesie, dem Kabarett „Die academixer" und der Studiobühne drei künstlerische Gruppen. Seit den 60er Jahren hat sich das ehemalige Gesangs- ...

  • Schönheit der Landschaft in phantasievollen Bildern

    ' Vn Arno Rinks Gemälde „Spanien 1938" lebt das Vermächtnis der gemeuchelten Klassenkämpfer fort. Das Bild ruft Gedanken an Chile heute wach. Den Opfern des faschistischen Terrors in Chile sind Gemälde von Hartwig Ebersbach, Prof. Werner Tübke und Petra Flemming gewidmet. Sie künden von Trauer und Zorn, aber auch von Solidarität und un-' beugsamer Siegesgewißheit ...

  • Theaterschaffende im schöpferischen Gedankenaustausch

    Berlin (ND). Der Verband der Theaterschaffenden der DDR führte am Sonnabend in Berlin eine Vorstandssitzung durch. Sie galt der Verständigung über den Entwicklungsstand der sozialistischen Theaterkunst in der DDR; Der Präsident des Verbandes, Prof. Wolfgang Heinz, der die Zusammenkunft mit einem bewegenden ...

  • Vielfalt der Ideen und grafischen Handschriften

    Die Grafik, seit Jahrzehnten ein wichtiges Ausdrucksmittel der Leipziger Künstler, prägt das Gesicht der 9. Bezirkskunstausstellung entscheidend mit; fast die Hälfte aller Arbeiten sind Grafiken. Als Illustration zu literarischen Werken behauptet sie dabei ebenso ihren Platz wie als Möglichkeit, schnell und massenwirksam auf politische Ereignisse zu reagieren ...

  • Ausstellung über das Volk von Chile

    Parli (ADN). Über Leben und revolutionären Kampf des, chilenischen Volkes während der UP- Reglerung gibt eine Ausstellung von Werken des chilenischen Malen Balmes Aufschluß, die auf Initiative des ZK der Französischen Kommunistischen Partei am Freitag im Pariser Kongreßpalast eröffnet wurde. An der Eröffnungsfeier nahmen der Schöpfer der Bilder, chilenische Patrioten sowie zahlreiche französische Künstler teil ...

  • Gestern und Heute im Menschenbild

    Zur 9. Bezirkskunstausstellung in Leipzig

    In zweieinhalb Jahrzehnten Kunstentwicklung der .DDR sind Parteilichkeit und Volksverbundenheit zur sicheren Grundlage de* Schaffens geworden. Auf dieser gemeinsamen weltanschaulich-methodischen Grundlage hat ■ich eine Vielfalt individueller künstlerischer Handschriften herausgebildet. Die 9. Kunstautstellung des Bezirkes Leipzig belegt dies einmal mehr ...

  • Kulturnotizen

    EXKURSION. Schriftsteller, bildende Künstler, Theaterschaffende und Kulturfunktionäre des Bezirkes Neubrandenburg waren kürzlich Gäste der Genossenschaftsbauern der Kooperation Daberkow im Kreis Dämmin. Sie informierten sich, über Entwicklungsprobleme der industriemäßigen Produktion in der Landwirtschaft sowie des geistig-kulturellen Lebens auf dem Lande ...

  • Vorbereitungen für die Buchmesse in Sofia

    Sofia (ADN-Korr.). Die traditionelle internationale -Buchausstellung und -messe in Sofia ffhdet in diesem Jahr vom 21. bis 29. September statt. Bisher haben 72 Firmen aus 28 Ländern Europas,' Asien«, Afrikas und Amerikas ihre Teilnahme zugesagt. Mit großen Kollektivausstellungen werden wiederum die Sowjet-* union, die DDR und andere sozialistische Bruderländer vertreten sein ...

  • Ungarische Filmschau in Dresden beendet

    Dresden (ADN). Großes Interesse fand die erste Information^ schau ungarischer Filme in der DDR, die am Freitag in Dresden zu Ende ging. Nahezu 2000 filminteressierte Besucher waren zu; den Veranstaltungen in der kleinen Bühne des Filmtheaters Prager Straße und zum Abschlußabend im Großen Saal gekommen ...

Seite 5
  • Persönliches Engagement spürbar

    Der .Schüler weist nun aus seiner Hal- ' tung, der Haltung eines jungen Sozialisten, nach, daß dieser Ausspruch nicht stimmt, kein Mensch eines anderen Schicksal ist, sondern daß jeder einzelne selbst entscheiden muß, auf welcher Seite , er steht, wofür und wogegen er kämpft, daß ihm diese Verantwortung niemand abnehmen^kann ...

  • Gute Freunde stehen uns mit ihren Erfahrungen immer zur Seite

    ND-Gespräch mit Delegationsleitern zum VII. Internationalen Güstrower Pädagogischen Kolloquium

    Teilnehmer aus 24 Ländern Arabien!, Afrikas, Asiens und Lateinamerikas vereinte in diesem Sommer dai VI. Internationale Kolloquium der Pädagogen, dai an der Pädagogischen Hochschule OUstrow veranstaltet wurde. Nach AbschluB der Tagung unter dem Motto »Für eine engt Verbindung der Schule mit dem Leb'en - Aufgabe und Erfahrung der sozialistischen Schule in der DDR" hatte ND Gelegenheit zum Gespräch mit den Delegationsleitern der Syrischen Arabischen Republik, Dipl ...

  • Neuer Hort in alter Schule

    Viele Initiativen der Werktätigen zum Wohle der Kinder

    Seit kurzem-präsentieren sich sieben Horträume der Andre"-Oberschule II in Karl-Marx-Stadt in einem neuen Gewand. Hübsche Gardinen hängen an den Fenstern, die Tafel, Atlanten und andere spezifische schulische Gegenstände können hinter Vorhängen verborgen werden. Jedes Zimmer bekam eine eigene Waschgelegenheit und einige bereits neue Fußböden ...

  • Jedem Pionier seinen Auftrag

    Unsere Schulparteiorganisation stellt sich in diesem Schuljahr das Ziel, die Pionierfreundschaft bei der gemeinsamen Aktion der Pionierorganisationen der sozialistischen Länder „Salut Pobeda" politisch-ideologisch zu führen und die kollektiven Kräfte zu organisieren. „Salut Pobeda" muß eine Bewegung zwischen den Pionieren der sozialistischen Länder auslösen, die ihrem Inhalt nach auch in Zukunft die gemeinschaftliche Arbeit der künftigen Generationen der sozialistischen Staatengemeinschaft prägt ...

  • Gefühl und Verstand in jeder Unterrichtsstunde anregen

    Gedanken zum Nutzen literarischer Werke bei der allseitigen Entwicklung der Persönlichkeit

    gekommen tind. Um es vorwegzunehmen; Die Ergebnisse in unserem Kreis waren sehr unterschiedlich, und doch war allen gemeinsam, daß sie sehr deutlich widerspiegelten, welches Verhältnis, der Lehrer selbst zur Literatur, zum einzelnen .literarischen Werk hat, seine Schüler zu packen, ihr persönliches Engagement herauszufordern ...

  • Pionierräte mit guten Ideen

    Berlin (ND). Gegenwärtig bereiten in allen Schulen unterer Republik die Pioniere die Wahlen der Gruppen- und Freundschaftsräte vor.' So beriet auch an der 19. Oberschule in Berlin-Pankow das Pionieraktiv, welche 'Aufgaben- bis zum 25. Jahrestag noch zu lösen sind und wie der .neue Auftrag „Folgt dem Weg des roten Sterns" mit viel Initiative und guten Ideen erfüllt werden kann ...

  • Schulnotizen Wiiteame Anleitung für Geschichtslehrer

    Draden (ND). Vom Pädagogischen Stadtkabinett in Dresden wurde zu Ehren des 25. Jahrestages der DDR eine Handreichung für die Lehrer erarbeitet. Unter dem Titel .....und ihr habt doch gesiegt" werden Empfehlungen gegeben, wie die Geschichte der revolutionären Arbeiterbewegung Dresdens in den Geschichtsunterricht der Klassen 8 und 0 einbezogen werden kann ...

  • Galerie der Freundschaft

    Berlin (ND). Vom 27. September bis zum 3. November werden in Leipzig die IV. zentrale, Galerie der Freundschaft und die V. Fotoschäu der Kinder und Jugendlichen der DDR gezeigt. Etwa 2000 Arbeiten der Malerei, Plastik, Keramik und des angewandten künstlerischen Schaffens sowie etwa 700 Fotos werden ausgestellt ...

  • Doppelheft der „Pädagogik"

    Berlin (ND). Die Zeitschrift „Pädagogik" wird in einem Doppelheft (10/11/1974) die Länderreferate und die Berichte der einzelnen Sektionen der II. Konferenz der Pädagogen sozialistischer Länder zum Thema „Die Herausbildung allseitig entwickelter sozialistischer Persönlichkeiten - Aufgabe des Volksbildungswesens in den Ländern des Sozialismus" veröffentlichen ...

  • Eine große Hilfe für uns

    Eine große Hilfe für die Ausbildung der Erlebnisfähigkeit der Schüler war in jüngster Zeit der Fernsehfilm „Wie der Stahl gehärtet wurde". Wir* wünschen uns diesen Film auch für den Unterricht Auf alle Fälle werden wir daran arbeiten, die emotionale Seite des Literaturunterrichtes stärker zum Tragen zu bringen ...

  • Nacherleben und selbst werten

    Hier ist klar gesagt, was im Literatur- . Unterricht erreicht werden muß, und praktisch ist damit auch schon vorgegeben, wie der Literaturunterricht zu gestalten ist. Die Abschlußprüfungen in den 10. Klassen haben auch in diesem Jahr gezeigt, wie weit wir diesem Ziel nahe-

Seite 6
  • Mit den Bruderstaaten gemeinsame Auf gaben

    Mit der sozialistischen Staatengemeinschaft haben sich politisch-ideologisch wie ökonomisch völlig neue zwischenstaatliche Beziehungen und darauf fußend ein neues Zusammengehörigkeitsgefühl der Völker herausgebildet. Mit vollem Recht kann von einem neuen Typ internationaler Beziehungen gesprochen werden ...

  • Blaue Briefe waren schon da

    von Gerhard Leo, Paris

    , Tausende französische Arbeiter und Arbeiterinnen erwartete eine böse Überraschung, als sie lihren Briefkasten nach der Rückkehr von der Ferienreise zum erstenmal Wieder öffneten: Ihr Betrieb, der während der Sommermonate Bankrott gemacht hatte, teilte ihnen lakonisch die Entlassung mit. Es sind vor allem kleinere und mittlere Unternehmen, die dem durch die Krise außerordentlich verschärften Konkurrenzkampf zum Opfer fallen ...

  • Enge Freundschafft lur UdSSR fest verankert

    Das Verhältnis zur Sowjetunion und zur KPdSU war, ist und bleibt der entscheidende Prüfstein für die Treue zum Marxismus-Leninismus, zum proletarischen Internationalismus. So ist die Geschichte der DDR vor allem die Geschichte der immer enger werdenden Freundschaft und Zusammenarbeit mit der Partei Lenins und mit der UdSSR ...

  • Unser Volk handelt

    stets solidarisch

    An der Seite der Sowjetunion und der anderen Bruderstaaten wirkt die DDR aktiv für die Beilegung der! noch immer schwelenden internationalen Konfliktherde, insbesondere in Zypern, im Nahen Osten und in Vietnam. Indem wir den Völkern in diesen^ Regionen unsere solidarische Unterstützung gewähren, kämpfen ...

  • Sicherheitskonferenz erfolgreich abschließen

    Die Sowjetunion und die anderen Länder der sozialistischen Gemeinschaft wissen sich in Übereinstimmung mit allen Völkern, wenn sife ihre Anstrengungen verstärkt darauf richten, die Veränderungen der internationalen Lage zuverlässig zu verankern und den Entspannungsprozeß unumkehrbar zu ma- 'Aen. Die ...

  • Portugal; Zähes Ringen um wirkliche Demokratisierung

    Lage in der iberischen Republik weiterhin kompliziert

    Von unserem Sonderkorrespondenten Dr. Klaus Steiniger Die provisorische demokratische Situation in Portugal ist durch Fortschritte an einigen Abschnitten und zugleich Rückschläge an anderen, Verflechtung positiver und negativer Aspekte in der Tätigkeit von Behörden und Institutionen sowie eine Teilung der' Macht zwischen Dempkratie und Reaktion bestimmt ...

  • Diego Garcia—Speerspitze gegen die Volker Asiens

    Staaten am Indischen Ozean gegen imperialistische Erpressung

    Von unserem Südasienkorrespondenten Gert Prokot Das unbewohnte Atoll Diego Garcia im Indischen Ozean ist Schauplatz hektischer Aktivität. Seit Wochen, so berichtete kürzlich die indische Zeltung ..Patriot", ist ein rund 1000 Mann zählendes amerikanisches Spezialkommando mit. Baggern und Bulldozern am Werk, um Landebahnen für Flugzeuge und Anlegestellen für Schiffe vorzubereiten ...

  • Die Außenpolitik der DDR — ein Faktor für Frieden und Sozialismus

    Die sozialistische Außenpolitik unseres Staates dient dem Ziel, im engen Bündnis mft der Sowjetunion und den anderen Staaten der sozialistischen Gemeinschaft für das friedliche, Aufbauwerk des Sozialismus und Kommunismus die günstigsten äußeren Bedingungen zu schaffen und somit für die heutige wie für die kommenden Generatio- ' nen den Frieden als das kostbarste Gut ...

  • Andere über uns

    Alfredo Reyes Valdez

    BGL-Vorsitzender im kubanischen Textilkombinat „Alquite" Keiner von uns wird jemals vergessen können, was die Arbeiter, Techniker und Ingenieure aus der DDR in den 60er Jahren geleistet haben, als sie unseren Betrieb aufbauen halfen. Ihnen verdanken wir es mit, daß Kuba mehr und mehr von devisenaufwendigen Importen an Baumwolltextilien unabhängig wurde ...

Seite 7
  • Peking gegen Entspannungsprozeß

    „Krasnaja Swesda" zur Außenpolitik der chinesischen Führung

    Moskau (ADN). „Die Führung der VR China wirkt gegen die positiven ,Wandlungen, die sich heute in der internationalen Arena vollziehen. Als Gegengewicht zur Entspannung, die jetzt der dominierende Zug der gesamten internationalen Entwicklung ist, hat die chinesische Führung Kurs auf Erschütterungen' genommen", schreibt am Sonnabend die sowjetische Armeezeitung „Krasnaja Swesda" ...

  • Solidarität für Chiles Patrioten verstarken!

    Erklärung von Orlando Millas, Mitglied der Politischen Kommission des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chiles

    „Als Ergebnis des Widerstandes in Chile, der Forderung der Oberhäupter der Kirchen im Land und der weltweiten Solidaritätsbewegung mit den chilenischen Patrioten sah sich Pinochet veranlaßt, am 11. September die Aufhebung des inneren Kriegszustandes anzukündigen", heißt es in der Erklärung. „Zugleich erklärte er aber, daß der Ausnahmezustand, die nächtliche ...

  • Herzliche Begegnungen in Bologna

    Enrico Berlinguer besuchte DDR-Stand beim „Unitä"-Pressefest

    Von unserem Korrespondenten Dr. Gerhard Feldbauer Bologna. Das Pressefest des Zentralorgans der IKP „Unitä" stand am Wochenende im Zeichen zahlreicher Begegnungen herzlicher Freundschaft und internationaler Solidarität zwischen den italienischen Werktätigen und den in Bologna anwesenden Vertretern der sozialistischen Staaten ...

  • Mit „Trybuna Ludu11 eng verbunden

    Warschau feiert das dritte Pressefest unserer Bruderzeitung

    Von unserem Korrespondenten Arthur B o e c k Warschau. Pressefest der „Trybuna Ludu" — den Warschauern und den Einwohnern der Nachbarregionen braucht man das nicht zweimal zu sagen. Auch an diesem Sonnabend zeigte sich wie bereits in den vorangegangenen beiden Jahren beim dritten Pressefest unserer Bruderzeitung in eindrucksvoller Weise die enge Verbundenheit der „Trybuna" mit ihrer Leserschaft ...

  • Tausende demonstrierten unter Fahnen der FRELIMO

    Solidaritätskundgebung in Lissabon / Lage in Mogambique normal

    Lissabon (ADN-Korr.), Unter den Fahnen der afrikanischen Befreiungsbewegung FRELIMO und der PKP bekundeten auf einer Demonstration durch die Straßen der Innenstadt von Lissabon mehr als 5000 Portugiesen ihre feste Unterstützung für die Verwirklichung des Abkommens über die Unabhängigkeit von Mocambique ...

  • Weiterer Gefangnisskandal in der BRD bekannt geworden

    MUnchen (ADN). In der BRD ist ein weiterer Gefängnisskandal bekannt geworden. Wie die Progress-Presseagentur (PPA) am Wochenende berichtet, haben sechs Münchner Rechtsanwälte in einem Schreiben an den bayrischen Justizminister darauf aufmerksam gemacht, daß in Haftanstalten^ dieses BRD-Bundeslandes Zustände wie' in der Strafanstalt von Mannhelm und anderen berüchtigten Gefängnissen der BRD herrschen ...

  • Kampfaktionen gegen das Kapital

    Paris (ADN). Bereits den vierten Tag streikten am Sonnabend die rund 1000 Mitglieder der Besatzung des größten Ozeanpassaglerschiffes „France" aus Protest gegen den Beschluß, das Schiff wegen „Unrentabilltät" außer Dienst zu stellen. London (ADN). Mit Demonstrationen protestierten In vielen Städten Großbritanniens Bauern gegen die Landwirtschaftspolitik der Regierung ...

  • UNO-Debatte sur Prag« Palästinas beantragt

    S»w York (ADN-Korr.). 43 Staaten haben beantragt, die Palästinafrage all dringenden und wichtigen Punkt auf die Tagesordnung der bevorstehenden XXIX. UNO-Vollversammlung zu letzen. Zu den Antragstellern gehören alle arabischen Staaten sowie die DDR und andere sozialistische Länder. In einem Schreiben ...

  • Noch unklare Lage nach Anschlag der Extremisten

    Den Haag (ADN). Die Situation »nach dem Überfall japanischer Extremisten auf die französische Botschaft in" Den Haag war am Sonnabend noch ungeklärt. Die Terroristen hatten westlichen, Agenturberichten zufolge ihr Ultimatum verlängert. Sie fordern den Austausch des in Paris inhaftierten -Japaners Yutaka Furuya gegen neun Geiseln, unter denen sich der französische Botschafter in den Niederlanden befindet ...

  • Erneuter Überfall auf stidllbanesischen Haffen

    Beirut (ADN-Korr.). Der Aggressor Israel hat erneut einen Anschlag auf den Fischereihafen der südlibanesischen Stadt Saida verübt. Bei der Explosion von Zeitzünderbomben, die zwei Boote völlig zerstörten und weitere beschädigten, erlitten zwei libanesische Fischer schwere Verletzungen. Aus ersten Untersuchungen geht hervor, daß die Sprengladungen von Froschmännern in den Hafen gebracht wurden ...

  • „Unen würdigt Freundschaft lind Zusammenarbeit mit DDR

    Ulan-Bator (ADN-Korr.). Der brüderlichen Freundschaft und allseitigen Zusammenarbeit zwischen der MVR und 3er DDR, zwischen zwei Mitgliedern der sozialistischen Staatengemeinschaft, widmet die mongolische - Zeitung „Unen" am Sonnabend einen Beitrag zum 25. Jahrestag der DDR. Der Besuch der Partei- und ...

  • EWG-Gipfel tagt hinter verschlossenen Türen

    Paris (ADN). Ein inoffizielles Treffen der Staats- und Regierungschefs I der neun Länder des „Gemeinsamen Marktes" hat am Sonnabend im Pariser £lys6e-Palast hinter verschlossenen Türen begonnen. Beobachter irt Paris vertreten die Auffassung, daß es bei dem EWG-Gipfel um akute EWG-Probleme wie die Inflation und die Krisenlage in der Energie, der Landwirtschaft sowie in den Währungs- und Finanzbeziehungen geht ...

  • AP: Söldner wittern wieder Morgenluft

    Pretoria (ADN/ND). Unter den Fittichen der Rassistenregimes in Südafrika und Südrhodesien rotten sich Söldnerbanden zusammen, die eine unabhängige Entwicklung von Mocambique und "" Angola ■ "hintertreiben solfen.*",Dle internationale" der Söldner wittert wieder einmal Morgenluft", konstatiert AP. Einer der Söldner, «inst Mitglied eines Mordkommandos in Kongo, Douglas Lord, berichtete von „Kameraden, die innerhalb von Stunden marschbereit wären", ...

  • UNCTAD-Ratstagung in Genf nach vier Wochen beendet

    Genf,(ADN-Korr.). Die 14. Tagung des Rates der UNO-Konferenz für Handel und Entwicklung (UNCTAD) wurde am Freitag nach vierwöchiger Dauer in Genf beendet. Es war die erste Zusammenkunft des Gremiums nach der Sondertagung der UNO-Vollversammlung über Fragen des Welthandels. Dementsprechend standen im Mittelpunkt Bemühungen von Entwicklungsländern, unterstützt von den Delegationen der sozialistischen Staatengemeinschaft, progressive Prinzipien im internationalen Handel durchzusetzen ...

  • Iljitschow zu Gesprächen in Athen eingetroffen

    Athen (ADN-Korr.). Der stellvertretende sowjetische ^Außenminister Leonid Iljitschow ist am Samstagabend in Athen eingetroffen. Iljitschow, der zuvor Ankara besucht hatte, wird während seines Aufenthaltes mit "dem griechischen Außenminister Georgios Mavros zusammentreffen. Die Zypernkrise und die- sowjetischen Vorschläge zu ihrer Lösung werden im Mittelpunkt der Gespräche stehen ...

  • Boston gleicht seit Tagen einer belagerten Stadt

    New York (ADN). Seit Tagen ähnelt Boston (USA-Bundesstaat Massachusetts) einer belagerten Stadt. Polizeipatrouillen zersprengen jede aus drei oder mehr Personen bestehende Gruppe. Diese Maßnahmen sind auf die andauernden Ausschreitungen der Rassisten zurückzuführen, die eine teilweise Integrierung der Stadtschulen, d ...

  • Was sonst noch passiert«

    In einem Londoner Hotel verschlief »In Gast den gefährlichsten Zwischenfall seines Lebens. Eine glimmende Zigarette, beim Einschlafen aus der Hand gefallen, setzte »ein Bett In Brand. Er ließ sich durch die Feuerwehrleute Im Schlaf nicht stören und schnarchte auch munter weiter, als ihn der Notarzt untersuchte ...

  • Verbindungen italienischer Faschisten nach Spanien

    Rom (ADN-Korr.). Neue Querverbindungen der italienischen Faschisten zu spanischen Komplizen sind bei den polizeilichen Ermittlungen gegen die Attentäter auf den Brenner-Expreß aufgedeckt worden. In Turin wurde als einer der Kontaktleute ein spanischer Hauptmann, Mitglied der 'faschistischen Falange, festgenommen ...

  • In der UdSSR begannen die Gewerkschaftswahlen

    Moskau (ADN-Korr.). In der Sowjetunion haben in diesen Tagen die Wahlen für die neuen Leitungen der Gewerkschaftsorganisationen begonnen. Im Mittelpunkt der Rechenschaftsberichte und Diskussionen steht die Tätigkeit der Gewerkschaften bei der Erfüllung der großen Aufgaben des XXIV.. Parteitages der KPdSU und des XV ...

Seite 8
  • Gastgeber ließen sich nicht iiherfasciiesi

    Magdeburg und Jena weiterhin an der Spitze / Der BFC Dynamo einzige Mannschaft ohne Sieg / Dresden verlor

    Wiederholung erforderlich Frankfurt Der Gastgeber, der wenige' Tage vor dem UEFA- Cupspiel gegen Juventus Turin einen nachhaltigen Eindruck hinterließ, gestaltete die auf den Freitagabend vorgezogene Partie von Anbeginn überlegen. Das spielerische Übergewicht drückte sich auch mit dem schnellen Führungstreffer durch Herbst, aus ...

  • Dshumber Pchakadse mit dem Hammer 74,44

    Erster Tag der Dynamo-Spartakiade der Leichtathleten

    Mit 16 Entscheidungen begann am Sonnabend im Berliner Jahn- Sportp*rk die XVI. Leichtathletikspartakiade der Sportorganisationen der Sicherheits- und Schutzorgane der sozialistischen Länder, an der Sportler aus Bulgarien (Lewski/Spartak), der CSSR~ (Roter Stern), Polen (Gwardia), Rumänien (Dinamo), Ungarn (Dozsa), der UdSSR (Dynamo) und der DDR (Dynamo) teilnehmen ...

  • Engere Sportbeziehungen zwischen CSSR und DDR.

    Die DDR und die CSSR werden ihre freundschaftlichen Beziehungen und ihre enge Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Körperkultur und des Sports in den kommenden Jahren allseitig festigen und vertiefen. Das sieht ein Vertrag vor, der zwischen den Sportorganisationen und -organen der DDR und. dem tschechoslowakischen ...

  • Leichtathletikjunioren der UdSSR an der Spitze

    Nach dem ersten Tag des Leichtathletik- JunJorenländetkarnpfes DDR—UdSSR im Dresdner Heinz- Steyer-Stadion ' liegen beide Gästemannschaften in Führung. Die UdSSR-Junioren führen nach sehn Entscheidungen mit 58:47 Punkten, die Juniorinnen rniit 39:34. Zu den herausragenden Leistungen gehören die 10,3 s, des DDR-Jundprenmeisters Eugen Ray über 100 m, der klar vor Walerd Rachluschin und Wladimir Borowik (beide 10,4 s) sowie Linus Jenke (DDR '10,5 s) gerwann ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.1S Alte Liebe rostet nicht: 11.15 Die Welt Im Funk; 12.00 Volkstümliche Welsen; 13.00 Radio-Sprechstunde; 14,05 Musik fürs Kofferradio; 15.05 Man muß nicht noch mal zwanzig sein; 16.30 Sportgeschehen und Musik; 19.30 Sonntagskonzert. Berliner Rundfunk: 11,00 Blasmusik-Estrade; 11.45 Konzert; 12,40 Musikalisches Dessert; 14 ...

  • DDR-Turner führen klar gegen Schweizer Riege

    273,05 :265,95 lautet der Länderkampfstand nach der Pflicht

    Im Länderkampf mit der Schweiz haben sich die Turner der DDR am späten Freitagabend in Altstätten nach der Pflicht einen klaren Vorsprung- von 273,05 zu 265,95 Punkten gesichert. In der Einzelwertung liegen mit DDR- Meister Wolfgang Thüne (55,20 Pimkte), Klaus Koste (54,95) und Wolf gang Klotz (54,90) drei DDR- Turner auf den vordersten Plätzen ...

  • Berliner Bühnen

    Deutsehe Staatsoper (20 04 91), 15.30 Uhr Apollosaal: Kammerorchester und Chorkonzert der DDR-Muslktags*); 18.30-21,45 Uhr: „Boris Godunow"***); Komische Oper (2 292555); 19-21.J5 Uhr: „Die schlecht behütete Tochter", Ballettkomödie, Spielplananderung*"); Metropol-Theater (2 0717 39), „La Perlchole" ges'chl ...

  • Wie wird das Wetter?

    Eine Hochdruckbrücke, die sich aus dem Azorenraum über das südliche Mitteleuropa bis zur westlichen Sowjetunion erstreckt, dehnt sich tagsüber vorübergehend nordwärts bis in unseren Raum aus. Schon in den Abendstunden greift jedoch der Auslaufer eines rasch von Westen heranziehenden Tiefdruckgebietes auf die DDR über und leitet eine unbeständige Wetterperlode ein ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag, 1017 Berlin Franz-Mehring-Platz 1, Telefon: Sammelnummer II10. Abonnementspreis monatlich 1,10 Mark - Bankkonto: Berliner Sttdtkontor, 10« Berlin, Frankfurter Allee 21 a, Kontp-Nr. 6731-11-48. Postscheckkonto: Postscheckamt Herlln, Konto-Nr, IIB-OI - Alleinige Anzeigenannahme DEWAQ WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-11, und alle DEWAQ- Betriebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR ...

  • Fünffacher polnischer Tagessieg in Szczyrk

    Mit einem fünffachen polnischen Sieg endete die sechste Etappe der Polenradrundfahrt, die über 181 km von Rybnlk nach Szczyrk führte.' Sieger wurde Ryizard Szurkowski nach 4:04:26 h vor seinen Landsleuten Januiz Kowalski, Jan Brzezny, Stanislaw Szozda und Jan Faltyn. Alt beater DDR-Fahrer kam der Karl-Marx-Städter Lothar Pfuhl auf den 23 ...

  • CSSR-Fahrer als einzige weiter ohne Strafpunkte

    Einen Tag vor- dem Abschluß der 49. Internationalen Sechstagefahrt im Motorradgeländesport in Camerino (Italien) scheint die Entscheidung über den Gewinn des Weltmeistertitels bereits gefallen zu sein. AU einziges Aufgebot im Wettbewerb der 14 Trophymannschaften ist nach dem fünften Tag das Sextett der CSSR Strafpunktfred ...

  • dem 21. September,

    15 Uhr, spielen: Halle—Jena Aue-Frankfurt Stralsund-Riesa Leipzig—Magdeburg Erfurt-FCK Rostodc-Zwickau Dresden-BFC

  • BFC FCK

    7:3 6:4 6:4 5:5 5:5 4:6 4:6 3:7 3:7 2:8 2:8

Seite
UdSSR konsequent für Festigung des Friedens Sozialistische Musikkultur bereichert unser leben Rinderspielplätze, Parkwege und eine neue Poliklinik Weltweiter Ruf: Freiheit für Genossen Corvalän! Sommerlehren für den Herbst Der erste Atomeisbrecher „Lenin" 15 Jahre im Dienst Machtvolle Kundgebungen in Athen: Schluß mit der NATO DDR-Vertreter zur UNO-Tagung Pressefeste von Bruderzeitungen Dank den Bauleuten Und allen Helfern für ihren Einsatz floher 4:0-Fußballsieg von Meister Magdeburg Beispielhafte Initiativen für unsere Hauptstadt In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen