16. Jul.

Ausgabe vom 09.09.1974

Seite 1
  • Was Sonst Noch Passierte

    -«v^^ Proletarier aller Länden vereinigt euch! Deutschland ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIALISTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS 29. Jahrgang / Nr. 249 Berlin, Montag, 9. September 1974 B-Aüsgabe / Einzelpreis 15 Pf Am Abschluntag noch 5 EM-Tlt«! Rom. Mit hervorragenden Leittungen warteten am AbschluB- tag der Europameisterschaften unsere Leichtathleten auf ...

  • Brüderliche Gruße der DDR an YR Bulgarien

    Glückwünsche zum 30. Jahrestag der sozialistischen Revolution

    Ersten Sekretär des Zentralkomitees der Bulgarischen Kommunistischen Partei und Vorsitzenden des Staatsrates der Volksrepublik Bulgarien Genossen Todor Shiwkow Vorsitzenden des Ministerrates der Volksrepublik Bulgarien Genossen Stanko T o d o r o w Sofia Liebe Genossen I Zum 30. Jahrestag der sozialistischen ...

  • Das Vermächtnis der Antifaschisten lebt in unseren Taten für die DDR

    Im 25. Jahr der Republik: Machtvolle Manifestation zum Internationalen Gedenk- und Kampftag gegen den Faschismus auf dem Berliner Bebelplatz / Ansprachen von Alfred Neumann, Generalmajor W. P. Moskowski, Arialdo Banfi und Prof. Dr. Jürgen Redhardt / Feier

    Berlin. Zu einer machtvollen Manifestation im Geiste des Antifaschismus und des Kampfes um Frieden und Sicherheit gestaltete sich am Sonntag die Großkundgebung zum Internationalen Gedenktag für die Opfer des faschistischen Terrors und Kampftag gegen Faschismus und imperialistischem Krieg auf dem Berliner Bebelplatz ...

  • Große Erfolge Bulgariens im sozialistischen Bruderbund

    | ^>wfcyi»-jfrfi J3kj^^ffift»4*ia#^«fr «-^saM^^ -i&ta^m mv» -*j» «!MN»# ititfi-cß*%4^^ä^-^^"^"A^r."l'W \ Todor Shiwkow und Nikolai Podgomy sprachen auf dem Festakt zum Jubiläum in Sofia

    Mit Hochrufen auf die KPdSU und die BKP, mit minutenlangen Sprechchören „wetschna drushba — ewige Freundschaft" feierten die zweitausend in der Universiada-Halle die führenden Repräsentanten des sozialistischen Bulgarien und die hohen ausländischen Gäste. In seiner Festansprache würdigte Todor Shiwkow die erfolgreiche sozialistische Entwicklung des Landes in den dreißig Jahren des Bestehens der'Volksmacht ...

  • Glückwünsche unserer Republik für die KVDR

    Staatstelegramm zum 26. Jahrestag der Gründung der Volksrepublik

    Generalsekretär des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas und Präsidenten der Koreanischen Volksdemokratischen Republik Genossen Kim I r S e n Vorsitzenden des Ministerrates der Koreanischen Volksdemokratischen Republik Genossen KI m I r Phoengjang Werte Genossen I Im Namen des Zentralkomitees ...

  • Am Abschluntag noch 5 EM-Tlt«!

    Rom. Mit hervorragenden Leittungen warteten am AbschluB- tag der Europameisterschaften unsere Leichtathleten auf. Sie errangen fünf Titel, drei Silberund eine Bronxemedaille. Die DDR gewann die Länderwertung. Ausführlich« Berichte auf Seite I

  • Uns«r« Rud«r«r •rob«rte>n s«chs GoldmodailUn

    luzern. Für einen einzigartigen Erfolg sorgten die DDR- Ruderer bei den IV. Weltmeisterschaften. Sie gewannen sechs Titel und eine Silbermedaille.

Seite 2
  • Neue Mahnstätten eingeweiht

    Eindrucksvolle Kundgebungen und Kranzniederlegungen in allen Bezirken unserer Republik

    Berlin (ADN). In allen Bezirken der DDR begingen die Bürger unserer Republik am Sonntagvormittag mit machtvollen Kundgebungen, und mit Kranzniederlegungen den Internationalen Gedenktag für die Opfer des faschistischen Terrors und Kampftag gegen Faschismus und imperialistischen Krieg. Gemeinsam mit Persönlichkeiten ...

  • Kommentare und Meinungen

    Angriff aus Peking gegen die Entspannung

    Der Vorsitzende der CDU In der BRD, Kohl, absolviert in diesen Tagen unter großer propagandistischer Begleitmusik eine China-Reise. Aus Peking wissen Zoitungen, Rundfunk und Fernsehen der BRD zu berichten, daß führende Politiker des Mao-Regimes Ihr „volles Verständnis für die Politik der CDU/CSU zum Ausdruck brachten" ...

  • M

    Leipzig (ADN). Die Leipziger Herbstmesse 1974, die am Sonntagabend nach achttägiger reger Geschäftstätigkeit ihre Pforten schloß, hat den Ruf der Messestadt als Stätte weltoffenen Handels erneut eindrucksvoll bestätigt. Mehr als 6000 Aussteller aus 48 Ländern boten den Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Handel, Wissenschaft und Technik ausgezeichnete Möglichkeiten für erfolgreiche Geschifte, nützliche Kontakte und umfassende Informationen ...

  • Delegation der RSV ehrte Kampfer gegen Faschismus

    Nguyen Huu Tho legte Kranz auf Schweriner Ehrenfriedhof nieder Auch am zweiten Tag Begegnungen mit Tausenden Werktätigen

    Von unseren Berichterstattern Schwerin. Dar zweit« Tag des Besuches der Delegation aus der Republik Südvietnam im Bezirk Schwerin stand im Zeichen des Gedenkens an die gefallenen Helden der Sowjetarmee und die Opfer des antifaschistischen Widerstandskampfes. Der Leiter der Delegation, der Vorsitzende ...

  • Glückwünsche unserer Republik für die KVDR

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Geleitet von den Prinzipien des proletarischen Internationalismus, bekräftigen wir die Entschlossenheit der Deutschen Demokratischen Republik, an der Seite der Sowjetunion und der anderen Staaten der sozialistischen Gemeinschaft den beharrlichen Kampf der Koreanischen Volksdemokratischen Republik für ...

  • Empfang des Ministerrates für die Widerstandskampfer

    Berlin (ND). Am Sonntagabend gab der Ministerrat der DDR einen Empfang für die ausländischen Gäste zum Internationalen Gedenktag für die Opfer des faschistischen Terrors und Kampftag gegen Faschismus und Krieg. Namens des Ministerrates und im Auftrage der Zentralleitung des Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR wurden sie vom Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Ersten Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, Alfred Neumann, herzlich willkommen geheißen ...

  • Internationale Tagung der Kunstkritiker beendet

    Berlin (ADN). Ihre tiefe Verbundenheit mit den von der faschistischen Junta in Chile verfolgten Künstlern und Berufskollegen bekundeten die 250 Teilnehmer aus 26 Ländern der am Sonntag in Berlin zu Ende gegangenen XXVI. Generalversammlung der Internationalen Vereinigung der Kunstkritiker (AICA). Im Namen ...

  • iga stand im Zeichen des „Tages der VR Bulgarien"

    Erfurt (ND-Korr.). Ganz im Zeichen des „Tages der VR Bulgarien" stand am Sonntag die iga 74 in Erfurt. In Halle 4 ist ein reiches Sortiment an Gemüse, Obst und Blumen sowie Nahrungsgütern ausgestellt, das den Besuchern eindrucksvoll die Leistungsfähigkeit der bulgarischen Land- und Gartenwirtschaft veranschaulicht ...

  • Herzliches Willkommen in Industrie- und Wohngebieten

    Auf einer Fahrt durch neugebaute Industrie- und Wohngebiete kommt es anschließend zu zahlreichen herzlichen Begegnungen der RSV-Delegation mit den Schwerinern. Bei einem Rundgang durch den Schloßgarten erfreuen sich die Gäste an den landschaftlichen Schönheiten der Bezirksstadt. Die neuen Schloßhernnnen, ...

  • Bessere Arbeitsbedingungen durch neue Technologie

    Berlin (ND). Mit dem Jugendobjekt „Einführung der Spritzgießtechnologie" konnte im Gummikombinat Berlin das bedeutendste Rationalisierungsobjekt dieses Jahres verwirklicht werden. Damit wurde eine wesentliche Voraussetzung geschaffen, bis zum 25. Jahrestag der DDR die Planaufgaben zu erfüllen. 31 Spritzgießautomaten ersetzen die herkömmliche Preßtechnologie des Betriebes, der wichtiger Zulieferer von insgesamt 3000 Artikeln für viele Zweige der Volkswirtschaft ist ...

  • Großer Wachaufzug Unter den Linden

    Berlin (ADN). Einige tausend Berliner und Gäste der DDR-Hauptstadt hatten sich am Sonntagnachmittag Unter den Linden eingefunden, um das militärische Zeremoniell des Großen Wachaufzuges mitzuerleben. Anläßlich des Gedenktages für die Opfer des faschistischen Terrors und Kampftages gegen Faschismus und imperialistischen Krieg marschierten vor dem Mahnmal Unter den Linden eine Ehrenkompanie und kdas Stabsmusikkorps der NVA Berlin auf ...

  • Tausende Bürger Schwerins verabschiedeten liebe Gäste

    Die roten Halstücher der Pioniere und die blauen Hemden der FDJler bestimmen das festliche Bild am Nachmittag bei der Verabschiedung vor dem Schweriner Hauptbahnhof. Mit Fahnen beider Länder, Transparenten und Blumen winken Tausende Bezirksstädter ihren Gästen zu, mit denen sie begeisternde Begegnungen der Freundschaft erlebten ...

  • 5000. Wohnung kl Potsdam seit VIII. Parteitag übergeben

    Potsdam (ND). 84 Familien erhielten am Wochenende in Potsdam die Schlüssel für ihre neuen Wohnungen im zehnten 14geschossigen Wohnhaus der Bezirksstadt. Dabei wurde die 5000. Wohnung übergeben, die in Potsdam seit dem VIII. Parteitag der SED gebaut wurde. Wesentlichen Anteil am hohen Tempo der Potsdamer ...

  • Neue Schule erhielt den Namen Wilhelm Piecks

    Hettstedt (ADN). Der Name des ersten Präsidenten der DDR, Wilhelm Pieck, wurde am Wochenende einer neuen Schule in.Welsleben im Kreis Hettstedt verliehen. Sie gehört zu den insgesamt sieben neuen Schulen im Bezirk Halle, die am 1. September eingeweiht wurden. Außerdem soll in den kommenden Jahren in ihrer unmittelbaren Nähe ein polytechnisches Zentrum entstehen, wo die Schüler vor allem auf landwirtschaftliche Berufe vorbereitet werden ...

  • Gemeinsames Vorhaben von 15 LPG fertiggestellt

    Magdeburg (ADN)., Das mit fast 13 000 Tonnen Fassungsvermögen bisher größte Pflanzkartoffellagerhaus der DDR wurde jetzt in der Altmarkgemeinde Hohenwulsch fertiggestellt. 15 LPG dieses traditionellen Kartoffelanbaugebietes errichteten gemeinsam dieses Objekt. Aus einem Einzugsbereich von 12 000 Hektar liefern die Spezialbetriebe das Pflanzgut an ...

  • Ehrenname Hans Beimler für GST-Ausbildungslager

    Suhl (ADN). Der Ehrenname Hans Beimler wurde am Wochenende dem Zentralen Ausbildungslager der GST in Scheibe-Alsbach, Bezirk Suhl, verliehen. Im Beisein von Kampfgefährten Hans Bedmlers, Arbeiterveteranen, Vertretern der Partei der Arbeiterklasse, staatlicher Organe und der FDJ nahm im Schein Hunderter Fackeln der stellvertretende Vorsitzende des Zentralvorstandes der GST, Oberst Heinz Ehritt, die Namensiverleihung vor ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowskl, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann*'

  • Gruß an Hundertjährige

    Berlin (ND). Der Voriltzende des Staatsrates, Willi Stoph, übermittelt Frau Selma Müller in Ebersbach, Kreis Löbau, anläßlich ihres 100. Geburtstages am heutigen Montag herzliche Grüße, die besten Wünsche für Gesundheit, Wohlergehen und für weitere schöne Jahre.

Seite 3
  • Kommunisten an der Spitze des Widerstands

    Vor mehr als 40 Jahren wurde in Deutschland die faschistische Diktatur errichtet. Der mit den Stimmen der SPD gewählte Reichspräsident v. Hindenburg hatte im Interesse der extremsten imperialistischen Kräfte des deutschen Monopolkapitals Hitler als Reichskanzler berufen. Diese Entwicklung war das Signal für gefährliche Veränderungen in der internationalen Politik ...

  • Unsere Politik dient dem Glück des Volkes

    In den Klassenschlachten vieler Jahrzehnte stählte sich unsere Arbeiterklasse, geführt von ihrer marxistisch-leninistischen Partei. Die SED lehrte die Werktätigen einheitlich zu kämpfen, den Sozialismus zu gestalten, ihn zu schützen und den Völkerfrieden wachsam zu sichern. Auf diesem Wege erkämpften ...

  • In erster Kampf reihe für Sicherheit Europas Senator Arialdo B a n f i, Präsident der FIR

    Aus Anlaß dieses großen Tages, der dem Gedenken an den dreißigsten Jahrestag des Sieges der demokratischen Kräfte über den Nazifaschismus gewidmet ist,-überbringe ich den antifaschistischen Widerstandskämpfern und dem gesamten Volk der Deutschen Demokratischen Republik die brüderlichen Grüße der Internationalen Föderation- der Widerstandskampf er ...

  • Erreichte Entspannung unumkehrbar machen

    ■££ffi3£&^*&&Ks£g!£iäa£2£ai

    Liehe Freunde] Der Internationale Gedenktag für die Opfer des Faschismus und Kampftag gegen den Faschismus wird in diesem Jahr unmittelbar vor einem bedeutenden Ereignis — dem 25. Jahrestag der Deutschen Demokratischen Republik — durchgeführt. (Beifall) Die Deutsche Demokratische Republik entstand in einer Periode des größten revolutionären Umbruchs der Weltgeschichte, in der Epoche des Übergangs der Menschheit vom Kapitalismus zum Sozialismus ...

  • Wurzel des Faschismus für immer ausrotten

    Niemand wird die geschichtliche Tatsache leugnen können: Es waren Generale der faschistischen Wehrmacht, die, skrupellos das Völkerrecht mißachtend, in grausamer Arbeitsteilung mit der SS die Eroberungspläne der deutschen Machthaber militärisch planten und mit Gewalt vollzogen. Die Hitlerschergen verwüsteten, plünderten und mordeten zum Nutzen des deutschen Monopolkapitals, bis ihnen das Rückgrat gebrochen wurde ...

  • Der Weg der DDR beweist die Kraft des Sozialismus

    Rede des Genossen Alfred Neumann, Mitglied des Politbüros des Zentralkomitees der SED und Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR

    Berlinerinnen und Berliner! Liebe Kameraden der internationalen Widerstandsbewegung gegen den Faschismus! Liebe Genossen und Freunde! Am heutigen Internationalen Gedenkund Kampftag gegen Faschismus und imperialistischen Krieg haben wir uns hier auf dem Berliner Bebelplatz in der Hauptstadt der DDR versammelt, um der Opfer des faschistischen Terrors zu gedenken ...

Seite 4
  • Solidarität mit den chilenischen Patrioten

    Unter den Bedingungen dieser sozialpolitischen Krise in den kapitalistischen Staaten ist es nicht auszuschließen, daß reaktionäre Kräfte diese Sachlage innenpolitisch zu faschistisch-reaktionären Abenteuern nutzen. Sie wollen mit allen erdenklichen Methoden des Terrors den Widerstand der fortschrittlichen, der realistisch denkenden Kräfte des Volkes brechen und stutzen sich dabei auf reaktionäre Elemente des internationalen Monopolkapitals und der Rüstungsindustrie ...

  • Erreichte Entspannung unumkehrbar machen

    (Fortsetzung von Seite 3)

    Im" kommenden Jahr werden wir den 30. Jahrestag des Sieges über das faschistische Deutschland feiern. In diesen Jahren haben die Veteranen des antifaschistischen Kampfes nicht wenig getan für die Festigung des Friedens und die Sicherheit der Völker. Die nationalen und internationalen Organisationen der Antifaschisten haben im Prozeß der internationalen Entspannung ihren Beitrag geleistet ...

  • Studenten bereichern unser Musikleben

    Vielfältige Kontakte und Kooperationsbeziehungen der Hochschule für Musik „Hanns Eisler" in Berlin

    Daß die Hochschule für Musik „Hanns Eisler" in Berlin nicht nur ein vorbildliches* Lehrinstitut ist, sondern auch an unserem Musikleben unmittelbar teilnimmt, wollen Lehrkräfte und Studenten auch im Jubiläumsjahr der Republik unter Beweis stellen. In einer musikalischen Veranstaltung am 20. Oktober im ...

  • Krise des Kapitalismus verschärft sich weiter

    Dem erbitterten Widerstand der Entipannungifeinde zum Trotz leistete die Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit In Europa bisher eine beachtliche Arbeit. Gegenwärtig bestehen objektiv günstige Voraussetzungen für die 3. Phase der Konferenz auf höchster Ebene mit dem Ziel, Europa zu einem Kontinent der stabilen Sicherheit und der gleichberechtigten Zusammenarbeit aller Staaten zu machen ...

  • Antifaschisten sind Gestalter der Zukunft

    (Fortsetzung von Seit» 3)

    oder stolzen Erfahrungen und Einsichten aus der Nazizeit ganz bestimmte Erkenntnisse und Orientierungsdaten aufzuzeigen und weiterzugeben. Aber das nicht allein! Denn wer an einem durch die Praxis bestätigten Faichitmui- Verständnis festhält, der weiß, daß gerade auch die letzten dreißig Nachkriegsjahre auf diesem entscheidenden Kampffeld ganz neue Zusammenhänge und Einblicke eröffneten ...

  • Aktive Jugend im Thälmannschen Geist

    Liebe Berlinerinnen und Berliner! Viele von Ihnen kennen die Nacht des Faschismus und den antifaschistischen Kampf, die Schrecken des Krieges und den schwierigen Neubeginn nur noch aus den Geschichtsbüchern und vom Hörensagen. Jedoch die Erfahrungen und Lehren aus dem revolutionären Kampf der deutschen Arbeiterklasse befähigen alle Bürger, vor allem unsere Jugend, einen hervorragenden Platz in den Reihen der Erbauer und Gestalter des Sozialismus einzunehmen ...

  • Weg der DDR beweist Kraft des Sozialismus

    (Fortsetzung von Seite 3) Sozialismus, Demokratie und sozialen Fortschritt führen können. Heute wird der Gang der internationalen Ereignisse zunehmend durch die wachsende Macht und Stärke des Sozialismus, durch das gemeinsame, abgestimmte Vorgehen der sozialistischen Staatengemeinschaft unter Führung der Sowjetunion bestimmt ...

  • In erster Kampfreihe für Sicherheit Europas

    (Fortsetzung von Seite 3)

    der ganzen Welt eritarkt, hat der Kampf für Frieden und Entspannung Fortschritte auf allen Gebieten gemacht und somit die Vorauitetzungen für eine wirksame internationale Zusammenarbeit geschaffen. Aber internationale Zusammenarbeit setzt Sicherheit in Europa voraus, und die Kräfte dei Widerstandskampfes ...

  • Unbeiwingbar imBunde mit der Sowjetunion

    Die Worte Clara Zetkins, der unbeugsamen Kämpferin gegen Imperialismus, Krieg und Faschismus, daß die Kämpferinnen von damals Siegerinnen von morgen tein werden, Ist heute in unterer Republik Wirklichkeit. (Lebhafter Beifall) Noch nie gab es in unterer Geschichte «ine «olche Generation von Frauen und Mädchen, deren Arbeit und Fleiß, deren Gedanken und Ideen der Gesellschaft und den einzelnen to nützlich tjnd wie heute in der DDR ...

  • Karl-Völker-Ausstellung in Halle

    Halle (ADN). Bedeutende Werke des halleschen Malers Karl Völker zeigt gegenwärtig die Staatliche Galerie Moritzburg ' in einer Ausstellung. Mit einer Vielzahl von Gemälden, Zeichnungen und Druckgrafiken wird dem Besucher erstmals ein repräsentativer Überblick über das Gesamtschaffen dieses prominenten Malers der proletarischrevolutionären bildenden Kunst geboten ...

  • Volkskünstler ziehen Bilanz zum Jahrestag

    Suhl (ADN). Tausende Volkskünstler und ihre Kollektive im Bezirk Suhl legen gegenwärtig Rechenschaft über ihre vielseitigen Aktivitäten zum Jahrestag der DDR-Gründung ab. Gute Ergebnisse weisen dabei die Mitglieder des Arbeltertheateri „Friedrich Wolf" beim Fahrzeug- und Jagdwaffenwerk „Ernst Thälmann" Suhl nach ...

  • Vizepräsident der R.-Strauss-Gesellschaft

    Wien (ADN). Der DDR-Musikkritiker Ernst Krause ist bei der Jahrestagung der internationalen Richard-Strauss-Gesellschaft in Salzburg zum Vizepräsidenten gewählt worden. Der neue Präsident ist der Wiener Dirigent Prof. Hans Swarowsky, Leiter des Kuratoriums der Züricher Intendant Prof. Dr. Hermann Juch ...

  • Der Wagner-Sanger Windgassen verstorben

    Stuttgart (ADN). Der vor allem als Wagner-Sänger bekannte Tenor Wolfgang Windgassen ist im Alter von 60 Jahren verstorben. Windgassen, der allein während der Bayreuther Festspiele 200mal auf der Bühne stand, war Vorsitzender der Gewerkschaft Kunst im BRD-Gewerkschaft»bund DGB.

Seite 5
  • X. Parteitag beschloß neues BKP-Prqgramm

    Als Bulgarien die Aufgaben der Übergangsperiode erfüllt hatte, begann der Aufbau der materiell-technischen Baiii des Sozialismus, die Entwicklung der sozialistischen Basis und des sozialistischen Überbaus. Unter diesen Bedingungen fand 1971 der X. Parteitag statt, der In die Geschichte der Partei und ...

  • Mit Zuversicht an die Aufgaben der Zukunft.

    In diesem und Im kommenden Jahr feiern viele sozialistische Länder Ihr 30Jähriges bzw. 25jährlges Bestehen. Für unsere gesamte Gemeinschaft waren es Jahre der unablässigen Festigung der Einheit und Geschlossenheit. In der zurückliegenden Periode ist das politisch« Bündnis der zur Organisation des Warschauer Vertrages gehörenden Bruderländer gewachsen und erstarkt ...

  • BKP führte das Land iu einem neuen Leben

    Der vor dreißig Jahren errungene Sieg ist das Ergebnis des beharrlichen und selbstlosen Kampfes der bulgarischen Arbeiterklasse, der Bauernschaft und der Intelligenz gegen Faschismus und Monarchie, für Ihre soziale Befreiung. Gleichzeitig ist das auch das Ergebnis des jahrhundertelangen Kampfes des Volkes für wahre Unabhängigkeit und für die nationale Wiedergeburt' Bulgariens ...

  • UdSSR - Bollwerk des Weltsozialismus

    Fast drei Jahrzehnte war die Sowjetunion das' einzige sozialistische Land, das den blindwütigen Angriffen der ganzen kapitalistischen Welt ausgesetzt war. Die Sowjetunion hat diesen Angriffen standgehalten. Du sowjetische Volk verwandelte seine Heimat unter Leitung der Leninschen kommunistischen Partei in unglaublich kurzer historischer Frist In ein Bollwerk des Weltsozialismus ...

  • Georgi Dimitroff — ein flammendes Beispiel

    Gemeinsam mit Ihnen, teure Freunde, bewahren die sowjetischen Kommunisten die Erinnerung an die ruhmreichen Söhne Bulgariens, die die Einheit unserer Parteien begründen halfen. Wir bringen Dimityr Blagoew, dem Begründer der revolutionären Arbeiterpartei in Ihrem Lande, Wassili Kolarow und vielen anderen bedeutenden bulgarischen Kommunisten große Achtung entgegen ...

  • Sozialismus liegt in zuverlässigen Händen

    In diesen dreißig Jahren wuchs und erstarkte eine neue Generation von Menschen, Menschen einer kommunistischen Gesellschaftsformation, die im Geiste der unverbrüchlichen Ergebenheit für die Ideale des Marxismus- Leninismus zu selbstlosen Kämpfern für die Sache des Sozialismus erzogen wurden, zu wahren Patrioten und Internationalisten ...

  • Friedliche Koexistenz Sieg im Klassenkampf

    Die Durchsetzung der Leninschen Prinzipien der friedlichen Koexistenz zwischen Staaten mit unterschiedlicher Gesellschaftsordnung ist ein Sieg des konsequenten Klassenkampfes auf dem Gebiet der Wirtschaft, der Politik und der Diplomatie, den die Länder der sozialistischen Gemeinschaft mit der Sowjetunion an der Spitze führten und führen, ein Ergebnis der Kämpfe der Arbeiterklasse der Welt und der nationalen Befreiungsbewegung ...

  • Freundschaft zur UdSSR größte Errungenschaft

    Eine der größten Errungenschaften unserer Revolution ist die kristallklare, konsequent internationalistische, wahrhaft brüderliche Freundschaft zwischen der Partei und dem Volk der Volksrepublik Bulgarien und der Partei und dem Volk der Sowjetunion. Das bulgarische Volk ist stolz .darauf, daß es im Ergebnis ...

  • Einheit unserer Parteien und Völker unverbrüchlich Aus der Rede von Nikolai Podgorny, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Vorsitzender des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR

    Ein bedeutsames Ereignis — der 30. Jahrestag der sozialistischen Revolution in Ihrem Lande — hat uns auf dem gastlichen Boden Bulgariens erneut zusammenkommen lassen. An diesem bemerkenswerten Feiertag, den die Sowjetmenschen mit Recht auch als ihren eigenen Feiertag ansehen, nehmen wir alle sehr gern teil ...

  • Siegesgewiß beim Aufbau einer neuen Gesellschaft Aus der Rede von Todor Shiwkow, Erster Sekretär des ZK der BKP und Vorsitzender des Staatsrates der VR Bulgarien

    In der 13 Jahrhunderte langen Geichidite Bulgariens gibt es keine drei Jahrzehnte, die man sowohl hinsichtlich der Breite und Tiefe der grundlegenden Umgestaltungen im Leben des Landes und der Volksmassen als auch hinsichtlich der Perspektiven, die sie vor ihnen eröffnen, mit den 30 Jahren vergleichen könnte, die seit dem 9 ...

Seite 6
  • Front der Kommunisten in aller Welt stärken

    Die BKP war immer ein konsequenter Kämpfer für die Reinheit der revolutionären Lehre des Proletariats, für die Geschlossenheit und Aktionseinheit der Kommunisten der ganzen Welt. Eine Anerkennung iHrer revolutionären Tugenden war die Wahl von zwei Bulgaren zu Generalsekretären der Komintern — der hervorragenden Kämpfer der internationalen kommunistischen und Arbeiterbewegung, Wassil Kolarow und Georgi Dimitroff ...

  • Konfliktsituationen vollständig regeln

    Eine unbedingte Voraussetzung für eine weitere internationale Entspannung muß eine vollständige Regelung der zugespitzten internationalen Konfliktsituationen sein. Das bezieht sich beispielsweise auf Vietnam, wo das Saigoner Regime mit faktischer Unterstützung der imperialistischen Mächte die Erfüllung der Pariser Abkommen sabotiert und die Herstellung eines dauerhaften Friedens in diesem Gebiet verhindert ...

  • Die großen Ziele unserer Außenpolitik

    Das sozialistische Bulgarien hat auf dem internationalen Schauplatz großes Ansehen erlangt. Mit ihrer aktiven und konsequent internationalistischen Außenpolitik leistet Ihre Republik einen gewichtigen Beitrag zu den kollektiven Bemühungen der sozialistischen Länder um die Durchsetzung der Prinzipien der friedlichen Koexistenz und die Vertiefung der internationalen Entspannung ...

  • Geleitet vom Prinzip des Internationalismus

    Die bulgarisch-sowjetische Freundschaft, die sich von Jahr zu Jahr festigt, entwickelt und vertieft, erreichte in den letzten Jahren eine neue, höhere Entwicklungsetappe. Indem sie sich von den Prinzipien des proletarischen Internationalismus leiten lassen und in Übereinstimmung mit den objektiven Gesetzen der sozialistischen Gesellschaft handeln, verwirklichen die KPdSU und die BKP den Kurs auf eine allseitige Zusammenarbeit und immer größere Annäherung zwischen Bulgarien und- der Sowjetunion ...

  • Imperialisten wollen Spannungen anheizen

    Es ist natürlich verständlich, daß wir jetzt erst am Anfang des Weges zu einem dauerhaften und demokratischen Frieden stehen. Es ist schwerlich anzunehmen, daß Mißtrauen und Argwohn, die in den langen Jahren des kalten Krieges angehäuft wurden, dem Vertrauen und dem gegenseitigen Einverständnis so leicht den Platz räumen ...

  • Staatengemeinschaft in historischer Offensive

    Die Ereignisse in Zypern dürfen die Aufgabe einer Regelung im Nahen Osten nicht behindern. Mehr noch, sie haben erneut die dringende Notwendigkeit unterstrichen, die Nahostkrise unverzüglich beizulegen. Es ist eine Tatsache, daß die Grundprobleme in diesem explosiven Gebiet noch immer nicht gelöst sind ...

  • Enge Zusammenarbeit mit den Bruderstaaten

    Zugleich mit der allseitigen Entwicklung der bulgarisch-sowjetischen Freundschaft unternehmen wir immer größere Anstrengungen zur Entfaltung der brüderlichen Freundschaft und Zusammenarbeit mit den anderen sozialistischen Ländern und werden das auch weiterhin tun. ', Eine feste, kämpferische Freundschaft ...

  • Siegesgewiß beim Aufbau einer neuen Gesellschaft

    (Fortsetzung von Seite 5)

    und wie in den Augen beider Völker Freudentränen ständen! * Wir erinnern uns an unsere ersten .Schritte nach dem September 1944, an das, was damals Bulgarien darstellte und was wir selbst waren. Wir erinnern uns an die ersten sowjetischen Traktoren auf den Feldern unserer Genossenschaften, an die ersten Bauplätze, die ersten Betriebe ...

  • Für neue Beziehungen auf Balkanhalbinsel.

    Ein Beweis dafür, daß die Kriegsgefahr noch nicht endgültig beseitigt ist, sind auch die Ereignisse in Zypern, im Balkanraum, wo wir uns ständig um eine Entspannung der Atmosphäre und die Erweiterung der friedlichen Zusammenarbeit bemühen. Die Fakten sind genügend bekannt. Von bestimmten Kreisen in der NATO inspiriert, haben die rechten Kräfte einen Putsch inszeniert, die rechtmäßige Regierung gestürzt und Präsident Makarios zu ermorden versucht ...

  • Jubiläen demonstrieren Triumph unserer Sache

    Und nun sind fast drei Jahrzehnte vergangen. Das Aussehen der Welt hat sich in dieser Zeit sehr stark verändert. Und das Hauptergebnis ist der Aufbau und das Wachstum der mächtigen sozialistischen Gemeinschaft. Eben deshalb begehen wir den 30. Jahrestag Volksbulgariens und die Jubiläen der anderen Bruderländer als unsere gemeinsamen Feiertage ...

  • Einheit unserer Parteien und Völker unverbrüchlich

    (Fortsetzung von Seite 5)

    starke und schwache ein. Ein jedes Volk leistet den ihm entsprechenden Beitrag zur Stärkung der Macht unseres internationalen Bruderbundes; es genießt in gleichem .Maße die Errungenschaften und Vorteile dieses Bündnisses. Wie die Flächen eines kostbaren Diamanten spiegeln die Bruderländer die Stärke, Festigkeit und Größe der gesamten sozialistischen Staatengemeinschaft wider ...

Seite 7
  • Hunderttausendfacher politischer Dialog beim Fest der „Humanite11

    Großkundgebung mit E. Fajon / G. Marchais gab Pressekonferenz

    Von unserem Korrespondenten Gerhard Leo TJkris.""„Dieses Fest der .HarnsniteT mächtvoll und volkstümlich zugleich, übertrifft in der Beteiligung alle Rekorde", erklärte Etienne Fajon, Mitglied des Politbüros der FKP, Direktor der „Humanite", auf der Großkundgebung am Sonntagnachmittag in La Courneuve bei Paris, an der mehr als 200 000 Menschen teilnahmen ...

  • Feststimmung in Sofia vor dem Jubiläumstag

    Kranzniederlegungen an den Gedenkstätten der Helden des Volkes Von unseren Berichterstattern Hans Kämmirir und Dietmar Jammer

    Sofia. Am Vorabend des großen Festtages des bulgarischen Volkes, dem 30. Jahrestag der sozialistischen Revolution, der mit einer Militärparade und einer Demonstration der Sofioter Werktätigen begangen wird, liegt strahlender Sonnenschein über der Hauptstadt. Aus allen Teilen der Volksrepublik sind Delegationen in die festlich geschmückte Metropole gekommen ...

  • Abkommen über Unabhängigkeit für Mocambique trat in Kraft

    Portugal ergreift Maßnahmen gegen putschende Extremisten

    Lissabon (ADN). Der portugiesische Staatspräsident General Antonio de Spinola hat am Sonntag das Abkommen über die Gewährung der Unabhängigkeit an Mocambique formell in Kraft gesetzt, das am Vortag in der sambischen Hauptstadt Lusaka unterzeichnet worden war. Dies gab Ministerpräsident Goncalves vor Journalisten in Lissabon bekannt ...

  • Ein Sturm der Empörung über den Terror der Junta

    MOSKAU. Das sowjetische Komitee für die Solidarität mit den chilenischen Demokraten erhält täglich eine Flut von Protesttelegrammen, in denen Arbeitskollektive, Wissenschaftler, Kulturschaffende und Jugendliche ihre Abscheu gegen den Terror der chilenischen Junta zum Ausdruck bringen. So protestiert im Namen der georgischen Werktätigen das Gewerkschaftskomitee dieser Sowjetrepublik gegen die Unterdrückungsrnaßnohmen der faschistischen Junta ...

  • Präsident Makarios stimmt Vorschlagen der UdSSR zu

    Gespräche mit Außenminister Griechenlands zur Lage in Zypern

    Genf (ADN-Korr.). Der Präsident Zyperns; Erzbischof Makarios, und der Außenminister Griechenlands, Georgios Mavros, haben bei ihrer Begegnung am Wochenende in Genf Übereinstimmung in den Ansichten zur Zypernsituation erzielt. Makarios gab dies am Sonntagnachmittag auf einer Pressekonferenz bekannt. Makarios sagte, nächster Schritt zur Lösung der Zypernfrage sei eine „Internationalisierung des Problems und die Mobilisierung der Weltöffentlichkeit" ...

  • Äthiopien: Programm für Eritrea

    Komitee der Streitkräfte ließ weitere politische Gefangene frei

    Addis Abeba (ADN). Das Koordinierungskomitee der Streitkräfte Äthiopiens sei fest entschlossen, alle an den Leiden des äthiopischen Volkes schuldigen Personen zur Verantwortung zu ziehen, erklärte der Minister für Nationale Verteidigung und Generalstabschef der Streitkräfte, Generalleutnant Aman Andorn, in Asmara nach seiner Reise durch die Provinz Eritrea ...

  • Kurz berichtet

    Lieferung für LKW-Werke

    Belgrad. Ein langfristiger Vertrag über die Lieferung von Kfz-Teilen ist zwischen den Außenhandelsbetrieben „Progres" Belgrad und „Avtoexport" Moskau abgeschlossen worden. Mehrere. Jugoslawische Unternehmen werden für die sowjetischen LKW- Werke an.der Kama Teile und ganze Baugruppen bereitstellen; Arabische Gipfelkonferenz Kairo ...

  • Gute Beziehungen Sowjetunion-Irak gewürdigt

    Moskau (ADN/ND). „Die Beziehungen der traditionellen Freundschaft und der fruchtbaren Zusammenarbeit zwischen der Sowjetunion und der Republik Irak entwickeln sich erfolgreich entsprechend den Prinzipien, die im Vertrag über Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen unseren Ländern niedergelegt sind", betonte Andrej Gromyko, Außenminister der UdSSR, in einem Telegramm an den irakischen Außenminister Shadel Taka aus Anlaß des 30 ...

  • Edward Gierek auf dem polnischen Erntefest

    PoznaiA (ND-Korr.). Das zentrale Erntefest der Volksrepublik Polen vereinte am Sonntag im Stadion „22. Juli" in Poznan Tausende Landarbeiter, Genossenschafts- und Einzelbauern aus allen1. Wojewodschaften sowie Delegationen aus zahlreichen Zweigen der Industrie mit dem Ersten Sekretär des Zentralkomitees der PVAP, Edward Gierek, dem Vorsitzenden des Staatsrates, Henryk Jablonski, dem Vorsitzenden des Ministerrates, Piotr Jaroszewicz, und weiteren führenden Persönlichkeiten des Landes ...

  • Westberliner gedachten der ermordeten Antifaschisten

    Westberlin (ADN). Mit einer Feierstunde in der Westberliner Gedenkstätte Plötzensee ehrten am Sonntag Hunderte Westberliner das Andenker der ermordeten antifaschistischen Widerstandskämpfer. An der von der VVN Westberlin veranstalteten Feier nahmen unter anderem eine Delegation der Sozalistischen Einheitspartei ...

  • Präsident Ford empfing Kosmonauten aus der UdSSR

    Washington (ADN). USA-Präsident Gerald Ford empfing am Sonnabend im Weißen Haus eine Gruppe sowjetischer Kosmonauten unter der Leitung des Flieger-Kosmonauten der UdSSR und Generalmajor Wladimir Schatalow und eine Gruppe amerikanischer Astronauten unter der Führung des Kommandanten des „Apollo"-Raumschiffs, General T ...

  • NATO offenbart wahre Ziele

    Moskau (ADN/ND). „Sofortige und wirksame , Maßnahmen zur Beseitigung der „Folgen-,„der—NATO>Verschwörung gegen die Freiheit und Unabhängigkeit des friedliebenden zyprischen Staates, eines vollberechtigten UNO-Mitgliedes", fordert die „Prawda" am Sonntag. Die Versuche, eine „Lösung" der Zypernkrise im Rahmen der NATO zu finden, schreibt das Blatt, „haben nicht zur Beendigung des Blutvergießens auf der Insel geführt, sondern die wahren Ziele der NATO-Kräfte offenbart ...

  • Leonid Breshnew nach Maskau zunickgekehlt

    Noworossisk (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, hat am Sonntag seinen Aufenthalt in Noworossisk beendet und die Stadt auf dem Luftwege verlassen. Am Sonntagnachmittag ist er wieder in Moskau eingetroffen. Am Sonnabend hatte Leonid Breshnew der Heldenstadt den Leninorden und den Orden „Goldener Stern" überreicht ...

  • Revanchisten in der BRD hielten Kundgebungen ab

    Bonn (ADN). In verschiedenen Großstädten der BRD begingen die sogenannten Vertriebenenverbände am Sonntag ihren „Tag der Heimat", wobei sie ihre alten revanchistischen Forderungen gegenüber den sozialistischen Staaten bekräftigten. Auf Kundgebungen, auf denen unter anderem der Vizepräsident des sogenannten „Vertriebenen Verbandes", Hupka, auftrat, verlangten die Redner, „Regelungen für Deutschland als Ganzes" offenzuhalten ...

  • Zehntausende im Wiener Prater

    Wien (ADN-Korr.). Zehntausende Gäste zählte am Wochenende im Wiener Prater das Pressefest des Zentralorgans der KP Österreichs, „Volksstimme". Zahlreiche politische Veranstaltungen charakterisierten am Sonntag das traditionelle große Wiener Volksfest. Dabei hielt der Vorsitzende der KPÖ, Franz Muhri, eine Rede ...

  • Auffassungen Pekings und CDU/CSU stimmen überein

    Peking (ADN). Ali „Fazit" der ersten Gespräche, die der CDU-Vonsitzende Kohl aus der BRD während seiner Chinareise in Peking geführt hat, ergibt sich — wie aus einem Bericht der BRD-Nachrichtenagentur DPA hervorgeht — eine Übereinstimmung zwischen der CDU/CSU und den Pekinger Maoisten in wesentlichen politischen Fragen ...

  • USA-Präsident sichert Nixon absolute Straffreiheit zu

    Washington (ADN). USA-Präsident Gerald Ford hat seinem Amtsvorgänger Richard Nixon „volle und absolute Straffreiheit für alle in der Zeit zwischen dem 20. Januar 1969 (Amtsantritt) und dem 9. August 1974 (Rücktritt) begangenen oder möglichen Verstöße gegen das Recht der Vereinigten Staaten" gewährt. Er unterzeichnete am Sonntag im Weißen Haus eine entsprechende Deklaration, die Nixon Schutz vor strafrechtlicher Verfolgung sichert ...

  • 88 Tote bei Flugzeugabsturz

    Athen (ADN). Ein Flugzeug der USA- Luftfahrtgesellschaft TWA ist am Sonntag über dem Mittelmeer vor Griechenland abgestürzt. Die Maschine vom Typ Boeing 707 hatte 79 Passagiere und neun Besatzungsmitglieder an Bord und befand sich auf dem Flug von Athen nach Rom. Nach bisher unbestätigten Berichten soll es keine Überlebenden geben ...

  • Erster Kilometer der BAM verlegt

    Moskau (ADN-Korr.). Der erste Kilometer Schienenweg wurde Jetzt im äußersten Osten der künftigen Balkal- Amur-Maglstrale am Ufer des .Amur Verlegt. Dieser Abschnitt ist Teil der kurzen Eisenbahnstrecke, die von der Im Bau befindlichen Amurbrücke zur Station Piwan gezogen wird, über eine bereits bestehende Eisenbahnlinie werden die Züge von der BAM dann welter bis zum Meereshafen Sowjetskaja Gawan am Stillen Ozean rollen ...

  • Lebenshaltungskosten stiegen

    Rom (ADN). Der Index der Lebenshaltungskosten in Italien ist innerhalb eines Jahres um 20 Prozent gestiegen. Wie das italienische Statistische Zentralinstitut am Wochenende mitteilte, bezieht sich dieser Rekordpreisanstieg auf den Zeitraum von Juli 1973 bis Juli 1974. Die neue Heraufsetzung der Preise insbesondere für Teigwaren im August und Anfang' September ist in der Statistik noch nicht berücksichtigt ...

  • Raiiim in d«r Nacht

    Hamburg (ADN). .Nacht für Nacht werden in Chile Hunderte von Menschen festgenommen. Seit Wochen werden im ganzen Land, vor allem aber in der Hauptstadt Santiago und in den größeren Provinzstädten, zu nächtlicher Stunde umfangreiche Kontrollen und* Razzien vorgenommen, ganze Stadtrandsiedlungen durchkämmt", ...

  • Was sonst noch passierte

    Der Inhaber des längsten Namens Iri England Ist der 43Jährlge Jonathan Nlcholas Vlvien Francis Hilary Boise Randolph Montague Jarvls Hyaclnth Bertram St. John Aubln- Gale de la Courtle. Er bastelte ihn sich aus den Namen aller seiner Verwandten zusammen, auf deren Erbschaft er hoffte. Seine Rechnung ging Jedoch nicht auf: Die Verwandten hinterließen Ihm nur Schul* den ...

Seite 8
  • Neuesdeutschland

    Neues Deutschland / 9. September 1974 / Seite 8 SPORT Spitzenbelastungszeiten' Spitzenbelastungszeit von 11.00 bis 21.00 Uhr Stund» der höchsten ■•laitung: 19.00 bis 20.00 Uhr 3007I-30M1 Lotto •Toto« 6aus49 36. Spielwoche 1974 Zahlenlotto 6-38-38-47-83. Z.:13 Prämien zu 25 Mark: 323 Prämien zu 10 Mark: ...

  • Ergebnisse

    1500 m Frauen: 1. Hoffmeister (DDR) 4:02,2 (LR), 2. Tomowa (Bulgarien) 4:05,0, 3. Andersen (Norwegen) 4:05,2, 4. Kasankina 4:05,9, 5. Pangelowa (beide UdSSR) 4:08,9, 6. Klapezynski (DDR) 4:10,5. 4 X 100 m Frauen: 1. DDR (Miletzki, Stecher, Heinich, Eckert) 4251 (WR), 2. BRD 42,75, 3. Polen 43,48, 4. Großbritannien 43,94, 5 ...

  • Einzigartiger Erfolg der

    DDR-Ruderer bei der WM Von acht möglichen Weltmeistertiteln eroberten sie auf dem Luzerner Rotsee sechs Dazu eine Silbermedaille / Die beiden anderen Titel an die UdSSR und die USA

    Yen unserem Sonderberichterstatter Hans A11 m e r t Du war eine Sternstunde für den DDR-Ruder- ■port. Bei den IV. Weltmeisterschaften auf dem Luzerner Rotsee wurden sechs von acht möglichen Titeln erobert, dazu einmal Silber und ein vierter Rang. Das gab es in der Geschichte des Weltruderiports noch nie ...

  • Ergebnisse

    vlerer mit Steuermann: 1. DDR 6:26,38, 2. UaSSR 6:27,34, 3. BRD 6:27,96, 4. CSSR 6:36,44, 5. Bulgarien 6:40,00, 6. USA 6:42,39. 1 Doppelzweier: 1. Schmied/Kreuziger (DDR) 6:35,95, 2. Hansen/Hansen {Norwegen) 6:38,34, 3. Bailleau/Hart (GB) 6:43,32, 4. Straka/Laeina (CSSR) 6:45,99, 5. Malyschew/Butkus (UdSSR) 6:49,29, 6 ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.05 Ist denn das die Möglichkeit?; 11.03 Folklore heute; 11.28 Meine Welt ist die Musik; 12.20 Rhythmisches Dessert; 14.05 Blasmusik; 15.05 Musik für junge Leute: 16.00 Magazin am Nachmittag; 19-12 Die Welt festern - heute — morgen; 20.05 Die Schlaferrevue; 21.05 Schöne Stimmen. Berliner Rundfunk: 9 ...

  • Die Fußball-Liga

    Staffel A: TSG Wismar-Post Neubrandenbure 5 : 4, VB Waren-TSG Bau Rostock 1 :1, Aufbau Bolzenburg geeen Schiffahrt/Hafen Rostock l : 2, Lok Berten—Dynamo Schwerin o : l, FC Hansa Rostock Il-Verltas Wittenberfe 1 :1, Vorwärts Neubrandenburt—KKW Nord Greifswald 3 : 0. Staffel B: Motor Ludwlgsfelde-FCV Frankfurt II 1:1, Stahl Hennigsdorf (eeen Stahl Eisenhüttenstadt 3 :5, Narva Berlin-Aufbau Schwedt 0 :1, 1 ...

  • Länderwertung

    G S B 4. 5. 6. F.

    DDR 10 13 5 6 7 6 188 UdSSR 9 3 6 11 S 7 15« Polen 4 2 4 2 6 4 76 BRD 15 6 15 3 72 Großbritannien 4 3 3 3 11 67 Finnland 4 15 2 12 63 Frankreich 2 2-321 38 Italien 12 2 2 3 1 3* CSSR - 3 2 - 1 - 25 Rumänien -2121z 24 Bulgarien 1 1 - 3 1 - 23 Jugoslawien 111----------- 16 Ungarn 1-------1-3 13 Danemark ...

  • Der Sch/ußspurt brachte fünf Goldmedaillen ein

    Rosemarie Witschas sprang Weltrekord: 1,95 m / DDR-Frauenstaffel lief so schnell wie kein Quartett je zuvor: 42,51 s / Imponierender Kampfgeist unserer Mannschaft

    Von unserem Sonderberichterstatter Klaus Ullrich Als im Innenraum des römischen Olympiastadions schon die Fackelkerzen für die Schlußzeremonie angezündet wurden, konnte man auf der Pressetribüne beobachten, wie plötzlich Journalisten aller Länder die längst eingepackten Computer-Daten der Athleten wieder hervorkramten und emsig unter dem Buchstaben „W" nach Einzelheiten über die neue Weltrekordlerin und Europameisterin im Hochsprung suchten ...

  • Das Telegramm an die Weltmeister im Doppelvierer lautet:

    »Zum Gewinn der Goldmedaille im Doppelvierer bei den Ruder- Weltmeisterschaften 1974, der Ausdruck Ihres vorbildlichen Strebens nach sportlichen 'HöcHstlelstQttäeH ist, übermittle ich Ihnen die'We'rherzHchsten Glückwünsche. Nehmen Sie auch für Ihre weitere sportliche Laufbahn meine besten Wünsche entgegen ...

  • Freunde

    Die letzte Stunde der Europameisterschaften bescherte auch ein typisches Bild am Rande. Auf der Tribüne, unweit der Hochsprunganlage sorgten zwei Europameister und ein Vizeeuropameister aus der DDR - Hartmurt Briesenidc, Christoph Höhne und Jochen Sachse — für die nötige moralische Unterstützung unserer Hochspringerinnen ...

  • Das Telegramm an die 4X400- m-Staffel lautet:

    „Zu Ihrem mit beispielhaftem kämpferischem Einsatz, in einem dramatischen 4X400-m-Staffelfinale der Frauen, b«l den Lelchtathletik- Europamelsterjchaften 1974 errungenen Europa melstertitel gratulier« Ich Ihnen recht herzlich. Von ganzem Herzen wünsche Ich Ihnen auch weiterhin den besten Erfolg." ■ An ...

  • Berliner Bühnen

    Deutsche Staatsoper (20 04 91), 20 Uhr Apollosaal: Aus Anlaß und in WUrdigug des 225. Geburtstages von Johann Wolf fang von Goethe: Liederabend Günter Leib (Bariton), ***); Komische Oper (2 29 25 55), keine Vorstellung; Metropol-Theater (20717 39), 19-21.15 Uhr: BSO-Konzert***); Deutsches Theater (4 271225), 19 ...

  • Rosemarie Witschas

    Europameisterin und Weltrekordlerin im Hochsprung ND: Wie verlief dieser denkwürdige Nachmittag? Kosemarie Witschas: Ich möchte sagen, planmäßig. Erst störte die Hitze ein wenig, aber es fiel nicht so schwer, diese zu ertragen. ND: Sie wurden von Journalisten nach Ihrem Vorbild gefragt? Rosemarie Witschas: Ja, das bin ich schon oft gefragt worden: Wolfgang Nordwig ...

  • Das Telegramm an Wolfgang Honig, Weltmeister im Einer, lautet:

    »Mit einer bewundernswerten sportlichen und kämpferischen Leistung wurden Sie weitbester Skuller bei den Ruderweltmeisterschaften 1974. Ich gratuliere Ihnen dazu sehr herzlich und wünsche Ihnen auch künftig gute sportliche Erfolge." Den Weltmeistern im Vierer ohne Steuermann übermittelte der Erste Sekretär ...

  • Meinungen

    DDR-Verbondspräsident Wilfried Hoff mann: „Ein überragendes Ergebnis, das mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung erkämpft wurde. Alle waren großartig, eingeschlossen diejenigen, die diesmal ohne Medaille blieben." DTSB-Vizepräsident Werner Berg: „Ein großartiges Geschenk unserer Ruderer zum 25. Jahrestag unserer Republik ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterentwicklung: Am Südrand eines Tiefdruckgebietes über dem Nordmeer hält der Zustrom verhältnismäßig kühler atlantischer Luft an. In diese sind gelegentlich Störungen eingelagert, die über Mitteleuropa nach Osten ziehen. Bei wechselnder Bewölkung sind einzelne Niederschläge zu erwarten, die meist als Schauer auftreten ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag, 1017 Berlin Franz-Mehrlnf-Platz l, Teltfon: Sammelnummer 1810. Abonnementspreis monatlich 3,10 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1031 Berlin, Frankfurter Allee 21 a, Konto-Nr. 1721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. IBS-Of - Alleinige Anzeigenannahme DEWAQ WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-11, und alle DEWAQ- Betrlebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR ...

  • Länderwertung

    G S B 4. 5. 6. P.

    DDR 6 1 - 1------ 50 UdSSR 1 3 1 - 2 - 30 CSSR -------2 2 1 - 16 USA 11------1 1 15 BRD ------2------2 10 Großbritannien — 1 1----------- 9 Neuseeland — — 1 1 1 — 9 Italien -----------2-1 7 Rumänien — 1 — — — 1 6 Norwegen — 1 — <------1 6 Polen -------1----------- 4 Niederlande-----------1------- 3 Schweiz -----------1------ S Bulgarien -----------— 1 1 2 Argentinien — — — — 1 — 2 Frankreich ---------------1 — 2 Finnland ---------------— 1 1 Punktewertung: 7—5—4—3—2—1 ...

  • Die siegreiche 4X100-m-Staffel der Frauen erhielt folgenden Glückwunsch:

    „Zum Gewinn der Goldmedaille im 4X100-m-Staffellauf der Frauen bei den Leichtathletik - Europameisterschaften 1974, bei dem jede von Ihnen Ihr Bestes gegeben und zu diesem herausragenden Erfolg in neuer Weltrekordzeit beigetragen hat, übermittle Ich Ihnen mit großer Freude die allerherzlichsten Glückwünsche ...

  • Erich Honecker sandte Glückwunschtelegramme

    Rud«r-W«ltm«i$t«r Das Telegramm an den Ruder- Weltmeister im .Vierer mit Steuermann hat folgenden Wortlaut: „Zum WeJtmeliterjchaftssieg Im Vierer mit Steuermann, der »in Ausdruck Ihres beharrlichen Streben* nach hohen sportlichen Leistungen Ist, übermittle ich Ihnen die herzlichsten Glückwünsche. Ich wünsche Ihnen auch weiterhin den besten Erfolg ...

  • Den Weltmeistern im Zweier ohne Steuermann sandte Erich Honecker diesen Glückwunsch:

    „Sehr herzlich beglückwünsche Ich Sie zu Ihrer großartigen Leistung bei der Weltmeisterschaft Im Rudern 1974, mit der Sie das begehrte Ziel, den Gewinn der Goldmedaille Im Zweier ohne Steuermann, erkämpften. Ich wünsche Ihnen auch weiterhin alles Gute."

  • Der Glückwunsch an den Doppelzweier-Weltmeister hat folgenden Wortlaut:

    .Zu Ihrer hervorragenden »portlichen Leistung, mit der Sie den Weltmeistertitel Im Doppclzweier erkämpften, nehmen Sie meine herzlichsten Glückwünsche entgegen. Ich wünsche Ihnen auch weiterhin gute Gesundheit und den besten sportlichen Erfolg."

  • Lotto •Toto« 6aus49

    36. Spielwoche 1974 Zahlenlotto 6-38-38-47-83. Z.:13 Prämien zu 25 Mark: 323 Prämien zu 10 Mark: 200

  • Alle bisherigen Weltmeister im Rudern der Männer

    Vierer Doppel-Zweier Einer Zweier Vierer Doppel-Achter m. St. zweier o. St. m. St. o. St. vierer

Seite
Was Sonst Noch Passierte Brüderliche Gruße der DDR an YR Bulgarien Das Vermächtnis der Antifaschisten lebt in unseren Taten für die DDR Große Erfolge Bulgariens im sozialistischen Bruderbund Glückwünsche unserer Republik für die KVDR Am Abschluntag noch 5 EM-Tlt«! Uns«r« Rud«r«r •rob«rte&gt;n s«chs GoldmodailUn
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen