18. Jul.

Ausgabe vom 01.09.1974

Seite 1
  • Kurz Berichtet

    ■^Hk "V in ILA ProletarierallerLander,vereini0euch! Neues Deutsch land ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIALISTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS 29. Jahrgang / Nr. 241 Berlin, Sonntag, 1. September 1974. B-Ausgabe / Einzelpreis 15 Pf Wenn die europäische Sicherheitskonferenz zum Erfolg geführt und auf ...

  • Für die Erziehung bewußter soziulistischer Facharbeiter Grußadresse des ZK der SED aus Anlaß des 25. Jahres des Berufswettbewerbes

    Lieb« Jugendfreund* I Lieb* Ichrer, Lehrmeister und Erzieher I Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands entbietet zum1 Beginn des Lehrjahres 1974/75 ollen Lehrlingen, Lehrern, Lehrmeistern, Erziehern und Lehrfacharbeltern, allen Werktätigen der Berufsausbildung aus Anlaß des 25, Jahres des Berufswettbewerbes die herzlichsten Grüße ...

  • Mähdrusch war teilweise bis in den Morgen möglich

    Erste Kreise in den Nordbezirken beendeten die Getreideernte

    Berlin (ND). Der Sonnabend war in der tanzen Republik ein Erntetag. Bis zum Morsen hatten die Erntekollektive das Getreide von mehr als zwei Millionen Hektar, 843 Prozent der AnbauflSche, geborten. in den Südbezirken Erfurt, Dresden und Karl-Marx-Stadt erreichten die Mähdrescherbesatzungen — unterstfitzt von Helfern aus den Nordbezirken — einen Erntestand von 73,7 Prozent, 73,3 Prozent und 42,1 Prozent ...

  • VDRJ-Staatsoberhaupt trat die Heimreise an

    Verabschiedung durch Willi Stoph auf dem Zentralflughafen Berlin

    Von unserem Berichterstatter Karl-Heim Werner Berlin. Der Vorsitzende de» PrX- sidialrates der Volksdemokratischen Republik Jemen und stellvertretende Generalsekretär der Politischen Organisation Nationale Front, Salem Robaya Ali, hat seinen Staatsbesuch in der DDR beendet und am Sonnabendmorgen die Heimreise nach Aden angetreten ...

  • Vor 35 Jahren

    Vor 35 Jahren, am 1. September 1939, begann der zweite Weltkrieg. Bereits am 3. April hatte Hitler die Vorbereitung für den „Fall Weiß", den Überfall auf Polen, angeordnet und als Termin den 1. September gesetzt. Den ganzen Sommer hatte die Zeitbombe getickt, und dann ging sie pünktlich los. Mit der Aggression des faschistischen deutschen Imperialismus brach über die Völker Europas unabsehbares Leid herein ...

  • Eisenbahnkatastrophe in Zagreb forderte 150 Tote

    Zug bei großem Tempo entgleist / Staatstrauer in der SFRJ

    Belgrad (ADN-Korr.). Am Hauptbahnhof Zagreb ereignete sich in der Nacht zum Sonnabend das schwerste Eisenbahnunglück in der Geschichte Jugoslawiens. Um 22.40 Uhr (Ortszeit) entgleiste ein Sonderzug, der die Strecke Belgrad-Dortmund befuhr. Dabei wurden etwa zehn Waggons zertrümmert und die Masten der elektrischen Oberleitungen abgerissen ...

  • Kubas Boxer errangen bei WM-Premiere fünfmal Gold

    • BOXEN: Di* erfolgreichsten Länder bei der in Havanna beendeten ersten Weltmeisterschaft waren Kuba mit fünf Titeln und die UdSSR, die zwei Sieger stellte. • RUDERN: Die UdSSR und DDR starten beim heutigen Finale der ersten Frauen-Welttitelkämpfe in Luzern in allen Bootsklassen. Beide Länder unterstrichen damit ihre führende Rolle im Frauen-Rudersport ...

  • Beileid der DDR

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Horst Slhdermann, übermittelte dem Vorsitzenden des Bundesexekutivrates der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien, Dzemal Bijedic, folgendes Staatstelegramm: „Zu dem tragischen Zugunglück in Zagreb übermittle ich Ihnen die aufrichtige Anteilnahme des Ministerrates und der Bevölkerung der DDR ...

  • In Leipzig - hier in der Hoinstroße -

    herrscht wieder Messeatmosphäre. Unte? 'dem bewährten Motto «Für weltoffenen Handel und technischen Fortschritt" vereint die Herbstmesse im 25. Jahr des Bestehens der DDR eine Woche lang Aussteller aus 3t und Besucher aus rund 80 Ländern. Auf insgesamt 270 000 Quadratmetern werden auf dem Messegelände und in den Häusern der Innenstadt Investitions ...

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Temt6riale Rationalisierung

    Bei der zielstrebigen Verwirklichung der vom VIII. Parteitag der SED beschlossenen Hauptaufgabe gewinnt in Kreisen, Städten und Gemeinden die territoriale Rationalisierung zunehmend an Bedeutung. Durch diese Form der Zusammenarbeit örtlicher Volksvertretungen und ihrer Organe mit Betrieben, Gewerkschaftsleitungen, Ausschüssen der Nationalen Front und allen gesellschaftlichen Kräften ist es in den zurückliegenden drei Jahren gelungen, beträchtliche Reserven zu erschließen ...

  • Berliner werden erneut ihre Gastfreundschaft beweisen

    Über 10 000 Helfer bei Quartierwerbung in den Stadtbeiirken

    Berlin (ND). Frohe Stimmuni herrichte berelti In den frühen Morgenstunden dei gestrigen Sonnabends In allen acht Stadtbezirken der Hauptitadt, wo über 10 000 ehrenamtliche Helfer der Nationalen Front unterwegs waren, um Quartlere für die Teilnehmer dei großen Fackelzuges der Jugend der DDR am 6. Oktober zu werben ...

  • Ein Rückblick auf zu kühle Wochen

    Tagestemperaturen blieben unter den Mittelwerten / Hohe Niederschlagshäufigkeit im Juli

    Auf Fragen zum Wftttrungsverlauf Im Juli und August und die Auswirkungen auf die landwirtschaftlichen Kulturen antwortet Dr. Dietmar K r u m b I e g »I von der Agrarmettordogischon Beratung der Zentralen Wetterdienststelle Potsdam: Im Juli und in der ersten Augustdekade lagen die Tagestemperaturen meist unter den langjährigen Mittelwerten ...

  • Langfristiges Abkommen DDR—Belgien unterzeichnet

    Zusammenarbeit beider Länder auf vielen Gebieten vereinbart

    Leipzig (ADN). Am Sonnabend wurde in Leipzig zwischen der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik und der Regierung des. Königreiches Belgien ein langfristiges Abkommen über wirtschaftliche,' Industrielle und technische Zusammenarbeit vereinbart. Für die DDR unterzeichnete der Minister für Außenhandel, Horst Solle, füc ...

  • Weltfriedenstag im Zeichen bruderlicher f reundschaf t

    Gemeinsame Veranstaltungen mit polnischen Werktätigen

    Berlin (ND/ADN). Mit zahlreichen Veranstaltungen und Freundschaftstreffen wird heute in der DDR der Weltfriedenstag begangen. Durch hervorragende Taten in der Produktion bekräftigen die Werktätigen Ihren Willen, In brüderlicher Verbundenheit mit der Sowjetunion und den anderen sozlallstiichen Bruderländern sowie im Geiste der internationalen Solidarität auch weiterhin wirksam zur Sicherung des Frledem beizutragen ...

  • August verabschiedete sich mit hochsommerlicher Temperatur

    Berlin (ADN). Die hochsommerlichen Temperaturen am Sonnabend, dem letzten Augusttag, lockten Millionen Bürger der DDR in Ausflugsgebiete, an die Seen und in die Freibäder. Besonders für die rund 2,7 Millionen Schüler, die am Montag das neue Schuljahr beginnen, war das Badewetter ein schöner Ferienausklang ...

  • 9. Kunstausstellung des Bezilies Leipzig eröffnet

    Leipzig (ND). Am gestrigen Sonnabend öffnete die 9. Bezirkskunstausstellung mit SS8 Werken in Leipzig Ihre Pforten. Die bildenden Künstler und Architekten des Bezirkes widmen diese Ausstellung dem 25. Jahrestag unserer Republik. Im Jubiläumsjahr wollen sie dem Publikum Auskunft über den Reichtum, die Vielfalt und das erreichte künstlerische Niveau ihrer Arbeit geben ...

  • Rückschau auf das Werden des Bezirkes Potsdam

    Potsdam (ND). Interessante Dokumente aus dem zurückliegenden Vierteljahrhundert zeigt eine am Sonnabend Im Potsdamer Kulturhaus „Harn Marchwltza" eröffnete Ausstellung „25 Jahre DDR - 25 Jahre erfolgreiche sozialistische Entwicklung dei Bezirkes Potsdam". Sie ist bi« zum 10. Oktober geöffnet und umfaßt mehr all 160 Fotot, 48 historische Plakate, Modelle und anderes Material auf 200 Quadratmeter Fläche ...

  • Klubgespräch in Gustrow mit ausländischen Pädagogen

    Schwerin (ADN). In einem Klubgespräch Informierten sich* die Teilnehmer des VI. Internationalen Pädagogischen Kolloquiums In Güstrow am Sonnabend über die Außenpolitik der DDR im 25. Jahr ihres Bestehens. Die Vertreter nationaler UNESCO-Kommissionen aus 21 arabischen, afrikanischen, asiatischen sowie lateinamerikanischen Staaten begrüßten dazu den Generalsekretär im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Alfred B ...

  • Freundschaftszug fuhr zur 1000 Jahr-Feier von Witebsk

    Wltebsk (ADN). Gemeinsam mit den Einwohner« von Wltebsk feiern die Teilnehmer eines Freundschaftszuges aus dem Bezirk Frankfurt (Oder) an diesem Wochenende das 1000jährige Bestehen dieser Stadt. Mit Gästen aus vielen Orten der UdSSR sowie aus der polnischen Wojewodschaft Zlelona Göra erlebten sie am Sonnabend einen Festumzug, der die vergangenen zehn Jahrhunderte lebendig -werden ließ ...

  • Syrische Kinder trafen zum Erholungsaufenthalt ein

    Berlin (ADN). Auf Einladung der Regierung, der DDR trafen 200 Kinder und Jugendliche aus der Syrischen Arabische Republik am Sonnabend zu einem Erholungsaufenthalt In der DDR-Hauptstadt ein, Sie wurden auf dem Zentralflughaten Berlin von Helmut Oppermann, Leiter des Amtes für Jugendfragen, und von Mitarbeitern des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten willkommen geheißen ...

  • Lenin-Denkmal an künftigem Standort in Dresden - — ^

    Dresden (ADN). Auf acht Lastkraftwagen mit Anhängern traf, aus Lenin-, grad kommend, das vom sowjetischen Bildhauer Prof. Grigori D. Jastrebenetzki geschaffene Lenin-Denkmal an seinem künftigen Standort, der Prager Straße in Dresden, ein. Hunderte Einwohner und Touristen wohnten diesem bedeutenden Ereignis bei ...

  • Die Wismarer Hafenarbeiter erhöhen den Kaliumschlag '

    Wiimar (ADN). Die 600 000, Tonne Kali des Jahres schlugen die Wismarer Hafenarbeiter dieser Tage zwei Monate früher all 1973 um. Langjährige Erfahrungen im Düngemitteltransport und das Beherrschen der modernen Technik auf dem größten Kaliumschlagplatz der DDR sind die Grundlage für das Ziel der Hafenarbeiter, in diesem Jahr erstmals über 900 000 Tonnen Kali umzuschlagen, Auf einer Vertrauensleutevollveriammluhg der zweitgrößten DDR- Werft gab der ...

  • Zusätzlicher Wohnraum mit „FDJ-Initiative DDR 25"

    Leipzig (ADN). Bereits 230 junge Ehepaare im Bezirk Leipzig bezogen seit Jahresbeginn moderne Wohnungen, die gemeinsam von FDJ-Brigaden ausgebaut wurden. Mit dieser vorbildlichen Leistung in der „FDJ-lnltiative DDR 25" unterstützen vor allem junge Bauarbeiter und Handwerker die Gewinnung von zusätzlichem Wohnraum im „Mach mit!"-Wettbewerb ...

  • Grußschreiben an die Streitkräfte der VDRJ

    Berlin (ADN). Aus Anlaß des dritten Jahrestages der Streitkräfte der Volksdemokratischen Republik Jemen hat der Minister für Nationale Verteidigung der DDR, Armeegeneral Heinz Hoffmann, an den Ministerpräsidenten und Minister für Nationale Verteidigung der VDRJ, Ali Nasser Mohamed, ein Grußschreiben gerichtet ...

  • Rühriges Kulturhaus der DSF mit Brigaden eng verbunden

    Magdeburg (ADN). Das Haus der Deutsch-sowjetischen Freundschaft „Erich Weinert" gehört zu den meistbesuchten Kulturstätten Magdeburgs. Seine vielfältigen Veranstaltungen zählen monatlich rund 16 000 Gäste. Vor allem Brigaden aus Großbetrieben eignen sich dort neben Pädagogikstudenten und Schülern ständig Wissen über die Sowjetunion an, Zu 25 Produktiunsko)- lektlven bestehen unmittelbar vertragliche Verbindungen ...

  • Ehrung zum 200. Geburtstag von Caspar David Friedrich

    Greifswald (ADN). Mit dem Werk des Malers Caspar, David Friedrich, dessen N Geburtstag sich am 5. September zum 200. Male jährt, befaßt sich an der Universität seiner Heimatstadt Greifswald eine wissenschaftliche Konferenz. 120 namhafte Kunstwissenschaftler von Instituten und Galerien aus acht Ländern nehmen an ihr teil ...

  • Glückwünsche zum Jahrestag der libyschen Revolution

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, übermittelte aus Anlaß des fünften Jahrestages der Revolution vom 1. September 1969 ein Glückwunschtelegramm an den Vorsitzenden des Revolutionären Kommandorates der Libyschen Arabischen 'Republik, Oberst Mu'ammer el Ghaddafi. Aus gleichem Anlaß sandte der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Horst Sindermann, ein Telegramm an den Ministerpräsidenten der LAR, Major Abdel Salam Jalloud ...

  • Tausend« Gäste besuchten das Spreewaldfest in Lübbenau

    Lttbbenau (ADN). Tausende Gäste und Urlauber empfing die Stadt LUbbenau am Wochenende zu den traditionellen Spreewaldfestspielen. Sie erlebten ein vielfältiges Programm, dargeboten von Berufi- und Laienkünstlern, Konzerte im Kahnfährhafen und auf der Festwiese im Volkspark. Anziehungspunkte für die jüngsten Besucher waren ein Wettbewerb im Asphaltzeichnen, Ponykutschfahrten und eine Bastelstraße der sorbischen Volkskunst ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr.. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher,Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Zwischen Kap Arkona und Fichtelberg

    Die Mädchen und Jungen der Klasse 1o der 24. Polytechnischen Oberschule Berlin- Friedrichshain singen ihr erstes Lied mit ihrer Klassenlehrtrin Gisela Koy. Gleich ihnen beginnen In diesem Jahr 243 000 Schulanfänger «inen neuen Lebensabschnitt Foto: ND Bitter

Seite 3
  • Ideen der Nachbarn helfen Reserven zu erschließen

    Magdeburger Großbetriebe wollen Austausch von Neuerungen

    Von unserer Bezirkskorrespondentin Käthe A e b i Magdeburg. Die Magdeburger Schwermaschinen- und Maschinenbaubetriebe planen, In Zukunft den Austausch von Informationen und Dokumenten über wissenschaftlich-technische Ergebnisse, von Neuerervorschlägen und MMM- Objekten wesentlich, zu verstärken. Unter Regie des Bezirks-Neuererzentrums werden regelmäßig Informationsblätter die Runde machen ...

  • Technischer Fortschritt im Ergebnis der Integration

    DIREKT AUF DEM BAU PRODU- ZIERT. Neue Anwendungsgebiete für Polyurethane - fast universell einsetzbare Plaste — haben die Greizer Maschinenbauer des Kombinate« Trusloma gemeinsam mit sowjetischen Fachleuten erschlossen. Mit einer Sprühmaschine läßt lieh jetzt Polyurethanschaum für Isolierzwecke auch direkt auf den Baustellen herstellen ...

  • Von Chemieanlagen bis zum farbenfrohen Stoff

    Die Sowjetunion zeigt auf 8800 Quadratmetern 6000 Erzeugnisse

    Kein Journalist mit Messeerfahrung verabredet sich für den Freitag vor Messebeginn zwischen 11 und 13 Uhr, es sei denn, Treffpunkt soll der sowjetische Pavillon sein. Aber dazu wiederum bedarf es eigentlich keiner Verabredung, weil sich hier sowieso alles einfindet: zur traditionellen Pressekonferenz der sowjetischen Ausstellungsleitung ...

  • Kommentiert

    Die Messe wuchs mit unserer Republik

    Ein Vierteljahrhundert erfolgreicher Entwicklung unserer Republik ist auch ein Vierteljahrhundert stetiger Zunahme der Attraktivität und Anziehungskraft der Leipziger Messen. Im Herbst 1949 ging es - wir blätterten in alten Zeitungen - um die Verbesserung des Angebots an Textllschuhen, um erste Schritte in der Möbelproduktion für Schulen und Kulturräume, um die Erweiterung und Verbesserung des noch relativ schmalen Angebots an Kleidung und Nahrungsmitteln ...

  • Informationen

    Universeiles Informatlonsmittel für Aussteller, Käufer und Besucher Ist der vom Leipziger Messeamt herausgegebene Katalog, der auf 1100 Seiten Auskunft über Standort und Erzeugnisse sämtlicher Aussteller gibt. Das Warenregister Ist in deutsch, russisch, englisch und französisch alphabetisch geordnet ...

  • Gußformanlage im Probebetrieb

    Von Bezirkskorrespondent Klaus Jorek , Leipzig. Das Kombinat GISAG hat eine neue automatische Gußformanlage entwickelt und gebaut. Die erste Anlage nahm in Kubjansk bei Charkow kürzlich den Probebetrieb auf. Das elfköpfige Montagekollektiv von GISAG hatte das 97 Meter lange und 24 Meter breite Aggregat gemeinsam mit sowjetischen Spezialisten montiert und auf Herz und Nieren geprüft ...

  • Heft 17/1974 erschienen

    Der Leitartikel „Breite Initiative zus Erfüllung des Volkswirtschaftsplanes" von Werner Krolikowski, Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der SED, gibt den Parteiorganisationen eine Orientierung auf die nächsten Aufgaben in Auswertung der 12. Tagung des ZK. Am Vorabend des 25. Jahrestages ...

  • KÜRZERE WASCHZEITEN MIT

    DEM WVA 500. Eine um 20 Prozent kürzere Waschzeit ermöglicht die neue Variante des Waschvollautomaten „WVA 500". Im Ergebnis einer Ehtwicklungskooperation konnte der Automat sowohl in Schwarzenberg als auch im sowjetischen Kischinjow zwei Jahre vor dem ursprünglich geplanten Termin in .Serie gehen. Die Fortsetzung der gemeinsamen Forschung führte jetzt innerhalb weniger Monate zu der höheren Qualität ...

  • DDR stellt viele Neu- und Weiterentwicklungen vor

    Fachgruppenausstellungen auf verschiedenen wissenschaftlich-technisch interessanten Gebieten

    Am heutigen Sonntagvormittag um 9 Uhr öffnen sich für acht Tage die Tore der Messehallen und -häuser zur Leipziger Herbstmesse 1974. Unter dem traditionellen Motto „Für weltoffenen Handel und technischen Fortschritt" wird die Messe erneut zur Vertiefung der internationalen Beziehungen in Wirtschaft, Wissenschaft und Technik beitragen ...

  • Porenfreie Zimmerdecken

    Rostock. Zimmerdecken ohne Fugen wollen die 800 Werktätigen des Plattenwerkes vom Rostocker Wohnungsbaukombinat ab nächstes Jahr produzieren. Versuche für diese aus einem Guß in Fließlinie hergestellten Platten sind seit dieser Woche im Gange. Mit diesem Vorhaben aus dem Plan Wissenschaft und Technik tragen die Bauarbeiter dem Wunsch von Mietern neuer Wohnungen nach poren- und rißfreien Dekken Rechnung ...

  • Begehrte Goldmedaillen

    Die Messe wird sinnvoll ergänzt durch ein umfangreiches wissenschaftlichtechnisches Veranstaltungsprogramm, in dem das Fachpublikum über neue Erzeugnisse, Verfahren und Technologien informiert wird. Es umfaßt drei bedeutende Symposien sowie rund 100 Fachvorträge von Ausstellern aus zwölf Ländern. Darüber hinaus stehen interessierten Besuchern der Messe sowie den Journalisten viele 'leistungsfähige Service-Einrichtungen des Leipziger Messeamtes zur Verfügung ...

  • Bestleistungen als Maßstab

    . Halle. Die Erfahrungen der Besten im sozialistischen Wettbewerb nutzen die Beschäftigten im Betrieb Halle des Fernsehgerätewerkes Staßfurt für die kontinuierliche Planerfüllung. Von zwei Meisterbereichen der Dioden-Tuner- Fertigung ging im Betrieb die Initiative aus, die Leistung der Besten zum Maßstab aller zu machen ...

  • Gewachsene Exportfähigkeit

    Die auf der Herbstmesse vertretenen Industriezweige der DDR stellen rund 60 0p0 Erzeugnisse aus, von, denen etwa 6600 Neu- und Weiterentwicklungen 1 sind. Sie zeugen-im 25. Jahr unserer, Republik von bedeutend gewachsener Leistungskraft und Exportfähigkeit. Fotos: ND/Schönfeld

Seite 4
  • Bemühung um einen klassischen Roman

    Zu dem DEFA-Film „Die Wahlverwandtschaften"

    Am Vortage der Feierlichkeiten zum 225. Geburtstag von Goethe erlebte in Weimar der Film „Die Wahlverwandtschaften" seine Uraufführung. Zum ersten Male ist dieser Roman Goethes für den Film aufbereitet worden. Das Interesse von Filmschaffenden der verschiedensten Länder richtete sich bisher In erster Linie auf den „Faust" oder Motive aus dieser Dichtung ...

  • Weggefährten aus der jüngsten Zeit ,

    Zu nennen wären auch Bücher, die sich diesen in Jahren und Jahrzehnten bewährten Werken in jüngster Zeit, in der neuen Etappe der gesellschaftlichen Entwicklung der DDR, deren Beginn der VIII. Parteitag der SED markierte, hinzugesellt haben. Nämlich (und genannt seien hier auch Werke, die heftigen Streit ...

  • Die Tenöre proben erst nach Mitternacht von unserem Bezirkskorrespondenten Horst Richter

    Im Lommatzscher Rathaus kann man nicht nur von Wettbewerbstafeln den Stand der Erntearbeiten im Gemeindeverband ab- , lesen, sondern auch ein Schild finden, das den Weg zum Organisationsbüro der 1' Landkulturtage des Bezirkes Dresden weist. Die Zeiten, wo die' Gleichung aufging: Kulturarbeit Im Dorf Ist gleich Winter, sind bei uns längst vorüber ...

  • Bemühen um Figuren mit Bezug auf die Welt

    Das Bemühen, den Weltbezug des Handelns literarischer Figuren stärker spürbar werden zu lassen, gewinnt in diesem Zusammenhang ebenfalls zunehmende Bedeutung. Dem Vorbild Anna Seghers' folgend, deren Werke ein unerschöpflicher internationalistischer Gehalt auszeichnet, interessieren sich vor allem Schriftsteller mittleren und jüngeren Jahrgangs für die menschlichen und gesellschaftlichen Probleme und Konflikte, die mit der sozialistischen ökonomischen Integration verbunden sind ...

  • Viel Aufmerksamkeit für kommende Werke

    Es sind Romane und Erzählungen, denen schon vor ihrem Erscheinen viel Aufmerksamkeit entgegengebracht wird: Erik Neutschs erstes Buch eines mehrbändigen Romans, in welchem er den Weg eines Jungen Arbeiters von 1945 bis zu seiner Mitarbeit beim Aufbau der Stadt Vlnh In der Demokratischen Republik Vietnam ...

  • Neue Aufschlüsse über Jahre unseres Werdens?

    Die Frage, die nun Leser, Schriftstellerkollegen sowie Literaturkritiker und -Wissenschaftler prüfen werden, lautet: Geben die neuen Werke auch neue Aufschlüsse über die Jahre unseres Werdens? Will man diese Frage durchdacht beantworten, wird man wohl die fortgeschrittene gesellschaftliche Entwicklung und die hinzugewonnenen Erkenntnisse über deren Gesetzmäßigkeiten zu Rate ziehen ...

  • Das „Vorherwissen" eines Erfinders von Romanen

    Eine der wesentlichsten Seiten des geistigen Gehalts eines literarischen Werkes ergibt sich aus dem Gespür des Autors für die das Geschick seines Volkes und der Menschheit am nachhaltigsten beeinflussenden, ja bestimmenden Wandlungen in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Heinrich Mann hob von den Leistungen Zolas hervor, daß er, ein „Erfinder von Romanen", die kommende Entwicklung „vorherger wüßt" habe ...

  • Neue Begegnungen mit Filmen aus der VR Bulgarien

    Berlin (ADN). Erstmalig finden in der DDR vom 3. bis 6. September „Tage des bulgarischen Films" statt. In Berlin sowie in den Bezirken Gera und Suhl werden zu diesem Ereignis zwei DDR- Erstaufführungen erwartet. Dazu gehört der Farbfilm „Erwartung" des Regisseurs Borislaw Scharali jew („Lebt wohl, Freunde", „Der Unentbehrliche Sünder"), mit dem die Filmtage in Berlin eröffnet werden ...

  • Kulturnotizen

    AUSSTELLUNG. „Satire im Friedenskampf" heißt eine internationale Ausstellung, die in Jerewan eröffnet wurde. Grafiker aus 25 Ländern haben dazu 250 Werke entsandt. Darunter befinden sich Arbeiten bekannter Künstler wie Herluf Bidstrup, Jean Effel und Raul Vertini. Aus der Sowjetunion stellen u. a. Boris Jefimow und das Künstlerkollektiv Kukryniksy Grafiken, Plakate und Karikaturen vor ...

  • Zentraler Büchermarkt ■■■• der UdSSR in Uljanowsk

    Moskau (ADN-Korr.). An einem zentralen Büchermarkt in Uljanowsk beteiligen sich Verlage aus allen 15 Unionsrepubliken. 20 000 Bücher der verschiedenen Bereiche, von der Belletristik, politischen und wissenschaftlich-technischen Literatur bis zu Kunstdrucken und Kinder- und Jugendbüchern, werden ausgestellt ...

  • Chilenische Künstler klagen Putschisten an

    Rostock (ADN). Die Folklore- Gruppe Chile „Aparcoa" — bereits unter der Unidad Populär engste Mitarbeiter Pablo Nerudas — setzt gegenwärtig nach Solidaritätsveranstaltungen in Helsinki, Kopenhagen und Moskau Ihre Auftritte mit) politischen Kampfliedern in Rostock fort. Zusammen mit der chilenischen Theatergruppe „Teatro Lautaro" wollen die „Aparcoas" am 11 ...

  • Unserer Zeit tief in die Augen sehen

    Betrachtungen zur Literatur der DDR heute und morgen Von Klaus H ö p c k e, Stellvertreter des Ministers für Kultur

    Neue Bücher aUs der Feder von Schriftstellern unseres Landes rücken in die Regale der Literaturfreunde ein. Und es ist weder zufällig, noch ist es aus Kalender- ■ucht herzuleiten, an deren künstlerische Unfruchtbarkeit Hermann Kant unlängst mit Grund erinnert hat, sondern es entspringt einem Bedürfnis, daß in nicht wenigen der in diesen Büchern erzählten Geschichten der historische Zeitraum von zweieinhalb bis drei Jahrzehnten seit der Befreiung bzw ...

  • Stück von Helmut Richter in Leipzig uraufgeführt

    Leipzig (ADN). Als erste von insgesamt zehn geplanten Uraufführungen der Leipziger Theater in dieser Spielzeit ging am Freitag in den Kammerspielen Helmut Richters Komödie „Kommst du mit nach Madras?" über die Bühne. Der Schriftsteller, der bislang u. a. als Lyriker („Land fährt vorbei"), Hörspielautor („Schornsteinbaüer") sowie Erzähler („Scheidungsprozeß") bekannt wurde, legt hier sein erstes Bühnenstück vor, das Gegenwartsprobleme auf heitere Art zu behandeln versucht ...

Seite 5
  • Als die große Stunde für die Freiheit des Volkes schlug

    29 Jahre DRV—29 Jahre Kampf um Unabhängigkeit und Sozialismus

    Von unserem Korrespondenten Karl Heinz Hagen, Hanoi Am 2. September jährt sich zum 29. Male der Tag, an dem Genosse Ho Chi Minh auf dem Hanoier Ba-Dinh- Platz die Demokratische Republik Vietnam ausrief, die der jahrzehntelangen französischen Kolonialherrschaft ein Ende setzte. Damals beachteten die Völker Europas dieses historische Ereignis noch wenig, denn sie standen voll im Banne des soeben beendeten schwersten Krieges ihrer bisherigen Geschichte gegen den deutschen Faschismus ...

  • IV.

    Breiten Raum nahm die Erörterung weiterer aktueller Probleme der internationalen Entwicklung ein, in- deren Verlauf erneut die Übereinstimmung der Standpunkte bekräftigt wurde. Beide Seiten stellten mit Genugtuung fest, daß die Prinzipien der friedlichen Koexistenz zwischen Staaten unterschiedlicher Gesellschaftsordnung mehr und mehr zur Grundtendenz der internationalen Beziehungen werden ...

  • Andere über uns

    Prof. Cuadros Villena

    Als Gastprofessor von der Universität Rostock eingeladen, hielt ich 1969 dort Vorlesungen über lateinamerikanisches Recht. Seitdem fühle ich mich eng verbunden mit dem Volk der DDR. Der 25. Jahrestag der DDR ist nicht allein für die sozialistische Gemeinschaft von außerordentlich großer Bedeutung, sondern für die gesamte Menschheit ...

  • Madagaskar: Das Privileg auf Bildung wird abgebaut

    Intensive Förderung der Schulen in den Dörfern des Landes

    Unser Korrespondent Wolfgang F i n c k berichtet aus Tananorive „Nur die Hälfte der 6-14jährigen Kinder in Madagaskar besuchen eine Schule", heißt es in einer vom Ministerium für Kultur und Erziehung des Landes erarbeiteten Studie über die gegenwärtige Situation auf dem Gebiet der Volksbildung. Und noch ...

  • Friedenstreffen an der Newa

    An diesem Wochenende beherbergt Leningrad außer Schaulustigen aus aller Herren Länder auch dreihundert ausländische Gäste, denen es ein besonders herzliches Willkommen entbot. Es sind dies Abgesandte gesellschaftlicher Organisationen aus den Anliegerstaaten der Ostsee, aus Polen, unserer Republik, aus ...

  • III.

    Die DDR und die VDRJ verurteilen entschieden die fortdauernde Okkupation arabischen Territoriums, das verstärkte Schüren von Spannungen - im Nahen Osten sowie die Politik aggressiver Gewaltanwendung durch die herrschenden Kreise Israels. Beide Seiten erklärten, daß diese Politik den Frieden und die Sicherheit dieses Raumes zu einer Zeit gefährdet, da sich bessere Möglichkeiten als früher für eine Übereinkunft zur Herstellung eines gerechten und dauerhaften Friedens im Nahen Osten abzeichnen ...

  • Feste Freundschaft und Zusammenarbeit DDR—YDRJ

    Gemeinsames Kommunique über den Besuch des Vorsitzenden des Präsidialrates der VDRJ und stellvertretenden Generalsekretärs der NFPO, Salem Robaya Ali, ki der DDR

    Auf Einladung des Mitglieds des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Willi Stoph, weilte vom 27, bis 31. August 1974 der Vorsitzende des Präsidialrates der Volksdemokratischen Republik Jemen und stellvertretende Generalsekretär der Politischen Organisation Nationale Front (NFPO), Salem Robaya Ali, zu einem offiziellen Freundschaftsbesuch In der Deutschen Demokratischen Republik ...

Seite 6
  • Information

    Neues Deutschland / 1. September 1974 / Seite 6 AUSSENPOUTIK Hungerstreik gegen Unternehmer Lima. Die Witwen und Kinder von in den Gruben des Bergbau-Unternehmens Huanani (Bolivien) bei Ar- Bauarbeiten gehen voran Bagdad. 40 Prozent der Bauarbeiten am Thorthar-Euphrat-Kanol in Irak sind bisher bewältigt worden ...

  • Kosmonauten berichteten über Flug von Sojus 15

    Erste Pressekonferenz und Meeting im Sternenstädtchen

    Moskau (ADN-Korr.). Noch Eintreffen im Sternenstädtchen hol die Besatzung von »Sojus 15" auf einem Meeting und auf «iner Pressekonferenx ihre ersten öffentlichen Berichte vom Flugverlauf gegeben. Nach Mitteilung beider Kosmonauten ist die erstmalige Nachtiondung auf der Erde mit den Übungsgeräten simuliert und geprobt worden ...

  • Manifestationen des Kampfes gegen Krieg und Faschismus

    Aktionen von BRD-Bürgern zum Jahrestag des Überfalls auf Polen

    Düsseldorf (ADN). Ihre Entschlossenheit, Faschismus und Krieg zu bekämpfen und- verstärkt für die Sicherung des Friedens, für Abrüstung und Entspannung in Europa einzutreten, manifestierten am Sonnabend anläßlich des 35. Jahrestages des faschistischen Überfalls auf Polen rund 10 000 Arbeiter, antifaschistische Widerstandskämp-' fer, Lehrlinge und Studenten in der BRD ...

  • Demonstration in Nikosia

    Makarios fordert Truppenrückzug hinter Waffenstillstandslinie

    Nikosia MADN). Hunderte Anhänger der Einheitlichen Demokratischen Zentrumsunion demonstrierten am Sonnabend in Nikosia ihre Unterstützung für Präsident Makarios und für den Vorsitzenden dieser Partei, Vassos Lyssarides, auf den am Freitag ein Mordanschlag verübt worden war. Die Demonstration fand anläßlich des Begräbnisses des Sekretärs der Jugendorganisation der Partei, Dortos Loizou, statt, der bei dem Attentat ums Leben kam ...

  • //Tag für Tag wurde ich von den Söldnern mißhandelt"

    Bericht einer jungen Patriotin aus Chile über ihren Leidensweg

    „Ich war in Tejas Verdes, als die Arzte und die anderen Vertreter vom Internationalen Roten Kreuz kämen. Jedes Mal, wenn sie kamen, brachte man alle Gefangenen auf geschlossene LKW und versteckte uns in den Wäldern. Ich 'bekam immer eine Kapuze über den Kopf gestülpt.- Dort blieben wir, bis die Besucher nach Santiago zurückgekehrt waren ...

  • Gespräche zwischen Rumor und Schmidt abgeschlossen

    Rom (ADN). Die zweitägigen Gespräche zwischen dem italienischen Ministerpräsidenten Mariario Rumor und BRD-Kanzler Helmut Schmidt in Beilage sind am Sonnabend beendet worden. Wie die beiden Regierungschefs nach den Verhandlungen bekanntgaben, wurde zwischen Italien und der BRD eine Kreditvereinbarung abgeschlossen ...

  • Warnung vor Mißbrauch der Umwelt

    „Prawda" unterstreicht Bedeutung des sowjetischen Vorschlages

    Moskau (ADN). Die „Prawda" kommentiert am Sonnabend den Vorschlag der UdSSR, den Punkt „Das Verbot der Einwirkung auf die Umwelt und das Klima zu militärischen und sonstigen Zwecken, die unvereinbar sind mit den Interessen der Gewährleistung der internationalen Sicherheit, des Wohlergehens und der Gesundheit von Menichen" auf die Tagesordnung der bevorstehenden" UNO-Vollversammlung zu setzen ...

  • Karamanlis' informierte Ford über Rückzug aus der NATO Washington/Athen (ADN). Der griechische Ministerpräsident Konstantin

    Karamanlis hat in einem Schreiben USA-Präsident Gerald Ford vom Rückzug seines Landes aus der militärischen Organisation der NATO informiert. Das teilte der Pressesprecher des Weißen Hauses, Jerald Terhorst. auf einer Pressekonferenz mit. In seinem Schreiben habe Karamanlis angekündigt, daß Athen seine Streitkräfte aus der NATO- Militärorganisation zurückziehen werde ...

  • Bestätigung des Vorstandes der Hegel-Gesellschaft

    Moskau (ADN-Korr.). Im Anschluß an ihren erfolgreich abgeschlossenen Kongreß in der sowjetischen Hauptstadt hat die Mitgliederversammlung der Internationalen Hegel-Gesellschaft am Sonnabend den Vorstand in seiner bisherigen Zusammensetzung! bestätigt. Sie wählte den verdienstvollen Hegel-For^ scher Prof ...

  • Pressefest der belgischen KP-Zeitung „Drapelu Rouge"

    Brüssel (ND-Korr.). Die Zeitung der KP Belgiens „Le Drapeau Rouge", feierte am Sonnabend in Wieze bei Brüssel mit ihren Lesern das Pressefest. Die große Festhalle, in der die sozialistischen Länder mit repräsentativen Ausstellungen vertreten waren, war erfüllt von Musik und buntem vielfältigem Leben ...

  • LinkskrHf te Griechenlands für demokratische Politik

    Chefredakteur von „Nea Ellada" fordert völligen NATO-Austritt

    Düsseldorf (ADN). Die demokratischen L'inkskräfte in Griechenland, an ihrer Spitze die Kommunistische Partei, treten für eine Politik ein, die den nationalen Interessen des Landes entspricht. Das erklärte der Chefredakteur der Athener Zeitung „Nea Ellada", Dimitris Papanikolaou, in der BRD-Zeitung „Unsere Zelt" ...

  • Sikkim soll Vertretung im indischen Parlament erhalten

    Neu-Delhi (ADN^Korr.). Das Himalaja-Fürstentum Sikkim soll in Zukunft im indischen Zentralparlament mit Je einem Sitz im Ober- und Unterhaus vertreten sein. Das indische Kabinett hat laut PT1 einen entsprechenden Antrag des Parlaments von Sikkim gebilligt. Die Gesetzesvorlage dazu, soll am 3. September dem indischen Parlament zur Beschlußfassung vorgelegt werden ...

  • Portugal bereitet Aktionswoche vor

    Lissabon (ADN-Korr.). Der Chile-Solidoritötswoche vom 4. bis 11. September widmete „Avante" eine Sonderseite. Die Zeitung der portugiesischen Kommunisten berichtet über ein Treffen von Repräsentanten des portugiesischen Rates für Frieden und Zusammenarbeit) der Demokratischen Portugiesischen Bewegung MDP, Intersindical und anderer Organisationen, die mit Unterstützung der PKP und der SP ztf einer machtvoflen Kundgebung der Solidarität aufgerufen haben ...

  • Nordische Außenminister für baldige dritte Konferenzphase

    Kopenhagen (ADN). Ihre Forderung, daß die dritte Phase der europäischen Sicherheitskonferenz so schnell wie möglich und auf höchster Ebene nach Helsinki einberufen wird, brachten die Außenminister Dänemarks, Norwegens, Schwedens, Finnlands und Islands in einem Kommunique zum Ausdruck, das im Anschluß an ihre Konferenz In Reykjavik veröffentlicht wurde ...

  • Zuwendungen der BRD für Israel übersteigen 2 Mrd.

    Frankfurt (Main) (ADN). Weitere finanzielle Zuwendungen in Höhe von 140 Millionen DM hat die Regierung der BRD dem Aggressor Israel zugesagt. Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung" schreibt am Sonnabend: „Die Bundesregierung ist offenbar gewillt, Israel auch 1975 Kapitalhilfe im schon bisher üblichen Ausmaß zu gewähren ...

  • DKP: BRD muß eigenen Beitrag zur Entspannung leisten ,

    Düsseldorf (ADN). Der 35. Jahrestag des Beginns des zweiten Weltkrieges am 1. September mahne „zur Verstärkung des Kampfes für Kürzung der Rüstungsausgaben in v der Bundesrepublik". Das stellt das Präsidium der DKP in einer am Freitag veröffentlichten Erklärung fest. Die BRD könne „nur durch eigene Beiträge zur Entspannung, zur europäischen Sicherheit und zur Abrüstung eine positive Rolle im internationalen Leben spielen und die nationalen Interessen zur Geltung bringen" ...

  • Bevölkerung Polens ehrte Opfer der Nazi-Barbarei

    Warschau (ADN-Korr.). Die Bevölkerung Polens gedachte am Sonnabend der mehr als sechs Millionen Opfer der Nazibarbarei sowie der im Kampf gegen den Faschismus gefallenen polnischen und sowjetischen Soldaten. Abordnungen aus Betrieben, gesellschaftlichen Organisationen, Institutionen und Schulen legten am Vorabend des 35 ...

  • Internationales Symposium

    Moskau (ADN). Das 6. Internationale Symposium über die Steuerung von Raumapparaten ist nach einwöchigen Beratungen am Sonnabend im armenischen Kurort Zdchkadsor zu Ende gegangen. Wie TASS meldet, führten Experten aus 16 Ländern Diskussionen zu mehr als 70 Vorträgen über aktuelle Probleme der Steuerung von Raumschiffen, Orbitalstationen und anderen Apparaten sowie über die Schaffung autonomer schreitender Moschinen und Roboter für den Einsatz im Kosmos ...

  • Festsitzung zum Jahrestag der Gründung der DRV

    Moskau (ADN ND). Die feste Verbundenheit zwischen der UdSSR und der DRV wurde auf einer Festsitzung anläßlich des 29. Jahrestages der Gründung der DRV in Moskau bekräftigt, an der Dmitri Poljanski, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU, und Wladimir Dolgich, Sekretär des ZK, teilnahmen. Der Botschafter der DRV, Nguyen Huu Khieu, dankte der KPdSU, der Sowjetregierung und dem ganzen sowjetischen Volk herzlich für die ständige Unterstützung und Hilfe ...

  • Kundgebungen ehemaliger * Partisanen in der Slowakei

    Bratislava (ADN-Korr./ND). Kundgebungen und Treffen ehemaliger Partisanen, die vor 30 Jahren heldenhaft gegen den Faschismus kämpften, finden gegenwärtig in allen Teilen der Slowakei statt. Eine Delegation des Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR traf mit Angehörigen der Partisanengruppe Kucera-Loschakow zusammen ...

  • Ministerpräsident von Neuseeland verstorben

    Wellington (ADN). Der neuseeländische Ministerpräsident und Führer der Labour Party; Norman Kirk, ist am Sonnabend im Alter von 52 Jahren einem Herzanfall erlegen. Er war schon seit mehreren Monaten erkrankt gewesen und am Donnerstag in ein Krankenhaus in Wellington eingeliefert worden. Kirk leitete seit Dezember 1972 das Kabinett seines Landes und war gleichzeitig Außenminister ...

  • Kurz berichtet

    Dimitroft-Orden verliehen

    Sofia. Mit dem Georgi-Dimitroff- Orden hat der Staatsrat der VR Bulgarien das Nationale Komitee für Bulgarisch-Sowjetische. Freundschaft ausgezeichnet. Biochemiekongreß beendet Budapest. Der IX. Internationale Kongreß des Verbandes Europäischer Gesellschaften für Biochemie ist noch einwöchigen wissenschaftlichen Beratungen in Budapest zu Ende gegangen ...

  • Erstes Schiff mit Truppen in Lissabon eingetroffen

    Lissabon (ADN-Korr.). Das erste Schiff mit portugiesischen Soldaten aus Guinea-Bissau ist am Freitag nachmittag in Lissabon eingetroffen. Als die „Vlge" am Kai von Alcantara festmachte, wiederholten sich hier jene bewegenden Wiedersehensszenen, die schon bei der Begrüßung der Heimkehrer auf dem Flughafen Portela zu sehen, waren ...

  • passierte

    Mit elektrisch Isolierten Vordersitzen will efn Erfinder aus den USA die Verkehrssicherheit erhöhen. Er beantragte folgendes Patent: Sobald zwischen dem Fahrer und der Begleiterin ein Kuß ausgetauscht wird, schließt sich ein Stromkreis, und der Motor setzt aus.

  • Reingewinn verdreifacht

    Neu-Delhi. Ein beträchtliches Ansteigen der Rentabilität ist im staatlichen Sektor der indischen Wirtschoft im laufenden Finanzjahr zu verzeichnen. Der Reingewinn erhöhte sich gegenüber 1972,73 um mehr als das Dreifache.

  • Bauarbeiten gehen voran

    Bagdad. 40 Prozent der Bauarbeiten am Thorthar-Euphrat-Kanol in Irak sind bisher bewältigt worden. Das mit sowjetischer Unterstützung im April 1972 in Angriff genommene Projekt soll bis Ende 1975 abgeschlossen werden.

Seite 7
  • Großes Interesse für Landerkampf DDR-USA

    Unser« Schwimm-Mannschaft gab Pressekonferenz in Concord

    Volle Tribünen — das wären rund 6000 Zuschauer - erwarteten die Organisatoren an beiden Tagen beim Schwimmländerkampf zwischen den USA und der DDR. der am Sonnabend im „Community Park Pool" in Concord (Kalifornien) um 17.00 Uhr Ortszeit (Sonntag 1.00 Uhr MEZ) begann. Das Zusammentreffen der beiden stärksten Länder des Internationalen Schwimmsports sorgt in der kalifornischen Presse »elt Tagen für Schlagzeilen ...

  • Alle DDR-Boote in den Finales der WM

    Auch die Ruderfrauen der UdSSR in allen Endläufen

    Von unserem Sonderberichterstatter Hans A11 m t r t Die Mehrzahl der Ruderfrauen war bei ihren Halbfinalrennen der Weltmeisterschaften auf dem Luzerner Rotsee am Sonnabendnachmittag nicht zu beneiden. Strömender Regen und heftiger Gegenwind mit Böen bis zu 8 m schaffte zusätzliche Strapazen. Allerdings war keine der sechs Bahnen benachteiligt, so daß alle Konkurrenzen unter korrekten Bedingungen beendet werden konnten ...

  • Noch blühen Gerüchte bei den Leichtathleten

    Die Speerwurf olympiasiegerin Ruth Fuchs forschte nach einem Bandmaß, das sich schließlich in der Tasche der Hürdenolympiasiegerin Annelie Ehrhardt fand. Ruth wollte ausmessen, wie weit sie mit einem Sprung aus dem Stand gekommen war und nannte die 2,76 m dann „zufriedenstellend". Annelie verstaute das Bandmaß wieder an Ort und Stelle und fuhr fort, die Reihe der Hürden, die sie vor sich aufgebaut hatte, zu überspringen, und zwar nach der Stoppuhr ...

  • Rekordbeteiligung bei den Kanu-Titelkämpfen

    106 Teilnehmer aus sieben Sportklubs auf dem Beetxse* dabei

    Zum Auftakt der 24. DDR-Meisterschaften im Kanurennsport wurden auf dem Brandenburger Beetzsee sieben Titel vergeben. Erstmals ausgetragen wurden bei diesen Meisterschaften, die mit 106 Teilnehmern aus sieben Sportklubs eine Rekordbeteiligung gefunden haben, die Wettbewerbe auf der 500-m-Dlstanz. Die erste Überraschung gab es In der Frauendisziplin des K I, in der Titelverteidigerin Petra Borzym (ASK Vorwärts Potsdam) nur auf Rang vier einkam ...

  • Hartnick gewann Einzelzeitfahren

    DDR-Rundfahrt begann in Font Am Sonnabend begann in Forst die 22. Internationale DDR-Rädrundfahrt mit 74 Teilnehmern aus Schweden, der CSSR, Belgien, den Niederlanden und der DDR. Die Auftaktetappe, ein 20-km-Elnzelzeitfahren mit Start und Ziel in Forst, gewann DDR-Straßenmeister Hans-Joachim Hartnick In 28:16 min vor Michael Schiftner, Bernd Drogan und Karl-Dietrich Diers (alle DDR-Nationalmannschaft) ...

  • Rekordbeteiligung an Turn-WM in Bulgarien

    Die in zwei Monaten in Warna beginnenden XVIII. Weltmeisterschaften im Turnen weisen eine Rekordbeteiligung auf. Bis zum Meldeschluß haben 36 Länder ihre Teilnahme angekündigt. Bei den letzten WM-Titelkämpfen 1970 in LJubljana waren es 33. Bei den Frauen werden 23 Mannschaften und 26 Einzelturnerinnen um die Medaillen wetteifern ...

  • In Moskau 20. WM im Modernen Fünfkampf

    Ein großes Lob zollte der schwedische Präsident des Internationalen Verbandes für den Modernen Fünfkampf und Biathlon (UIPM), Sven Thofeldt, den sowjetischen Organisatoren der an diesem Wochenende in Moskau beginnenden 20. Welttitelkämpfe. Auf einer Pressekonferenz sagte Sven Thofeldt: „Ich kenne die Fähigkeiten der sowjetischen Organisatoren, einen großen Wettkampf auszurichten ...

  • 74

    Roma

    Ein Blick in die Geschichte dieser Europameisterschaften: MIT 51 LÄNDERWERTUNGS- PUNKTEN waren die. französischen Sprinter in der Geschichte der 100-m-Läufe die erfolgreichsten. Sie erkämpften zwei Gold-, vier Silber- und zwei Bronzemedaillen, ELF LÄNDER errangen in den 10 000-m-Läufen der Europameisterschaften bisher Medaillen ...

  • Australier gewann Reiten

    Mit dem Überraschungssieg des Australiers Peter Ridgeway Im Reiten begannen am Sonnabend in Moskau vor 20 000 Zuschauern die 20. Weltmeisterschaften Im Modernen Fünfkampf/ Am Start sind 52 Aktive. Ridgeway kam mit der Startnummer eins als einziger auf die" Maximalpunktzahl von 1100 Zählern. Zweiter wurde der Schwede Lennart Pettersson mit 1098 Punkten vor Wladimir Schmeljew und Titelverteidiger Pawel Lednew (beide UdSSR je 1068), dem Franzosen Cortes (1058) und dem Rumänen Splrlea (1056) ...

  • Drei ASK-Spnnger auf den ersten Plätzen

    Oberwiesenthal war am Freitag die zweite Station der Erzgebirgsmattentournee der Skispringer. Auf der Kleinen Fichtelbergschanze gab es einen dreifachen Erfolg der ASK-Springer aus Brotterode. Hans-Georg Aschenbach mußte dabei Jochen Danneberg den'Sieg überlassen. Danneberg erreichte rpit 56 und'56,5 m in beiden Durchgängen die größten Weiten und konnte mit 229,5 Punkten den Doppelweltmeister (224,2) auf Platz zwei verweisen ...

  • Siegfried Herrmann ehrte den Nachwuchs

    Der ehemalige Langstreckenläufer und Verdlehte Meister des Sports Siegfried Herrmann nahm am Sonnabend in Meiningen die Siegerehrung für die DDR-Meister der Schüler und Jugend im Straßengehen und -laufen vor. Der ehemalige Meister stand bei den Titelkämpfen dem Nachwuchs mit Rat und Tat zur Seite. Meister ...

  • In Vilnius drei Titel für Nikolai Andrianow

    Mit dem Finale an den Geräten Wurden am Sonnabend in Vilnius die Turnwettbewerbe um den Pokal der UdSSR beendet. Nikolai Andrianow, der bereits den Mehrkampf zu seinen Gunsten entschieden hatte, wurde dreifacher Sieger. Er gewann die Konkurrenzen auf der Bodenmatte (18,55), am Seitpferd (18,70) und am Barren (18,80) ...

Seite 8
  • BFC, Aue, Erfurt — die Überraschungen

    Nach dem dritten Spieltag keine Mannschaft mehr ohne Minuspunkt / Routiniers schössen die meisten Tore

    Torgefährlich über die Außen Straltund. Beide Mannschaften absolvierten bei drückender Hitze ein große* Pensum. Der HFC war torgelahrllcher, wobei er vor allem über die Außenstürmer für Drude sorgte. Hauptanteil am ersten Sieg der Hallenser hatten Auswahl-Kapitän Bransch, der Schütze des zweiten Tores Wawrzyniak sowie Peter ...

  • Kuba und die UdSSR bestimmten Uiveau

    Sie stellten sieben der elf Box-Weltmeister in Havanna

    Mit einem überragenden Erfolg der kubanischen Boxer ging Freitagnacht in Havanna die I. Weltmeisterschaft zu Ende. Vor über 14 000 begeisterten Zuschauern und in Anwesenheit des Ersten Sekretärs des ZK der KPK und Ministerpräsidenten Kubas, Fidel Castro, gewann Kuba fünf von insgesamt elf zu vergebenen Titeln ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.1S Musik, Musik und Dankeschön; 12.00 Volkstümliche Weisen; 13.00 Radio-Sprechstunde; 14.05 Musik fürs Kofferradio; 15.05 Man muß nicht noch mal zwanzig sein; 16.30 Sportgeschehen und Musik; 19.30 Sonntagskonzert; 21.05 Folklore heute. Radio DDR II: 10.00 Lebendige Geschichte; 11.00 Liederstunde; 12 ...

  • überzeugender Erfolg zum Auftakt der Tournee

    DDR-Handballauswahl mit 17 :11-Erfolg gegen Japan

    Im ersten Länderspiel einer Japan-Tournee kam dieDDR-Hallen^ handballnationalmanschaft der Männer .zu einem verdienten 17 :11 (8 : 6)-Erfolg. Die DDR- Mannschaft, die Sonnabend früh wegen einer technischen Verzögerung des Fluges in Kopenhagen mit Verspätung in Tokio ein* traf, war von den Reiseanstrengungen noch gezeichnet und hatte mit den" wieselflinken Japanern beträchtlichen Widerstand zu überwinden ...

  • Medaillengewinner

    Halbf liegen: GOLD: Jorge Hernandez (Kuba) SILBER: S. K. Mushoki (Kenia) BRONZE: Jewgeni Judin (UdSSR) und Enrique Rodriguez (Spanien) Fliegen: GOLD: Douglas Rodriguez (Kuba) SILBER: Alfredo Perez (Venezuela) BRONZE: Wladislaw Sasypko (UdSSR) und Constantin Griuescu (Rumänien) Bantam: GOLD: Wilfredo ...

  • Streulichter

    vom WM-Ring

    Von Klaus Schielk«, Havanna Fünf Olympiasieger von 1972 bewarben sich bei den I. Weltmeisterschaften im Amateurboxsport erneut um Goldmedaillen. Ungarns Halbfliegengewichtler György Gedö scheiterte im Viertelfinale am späteren Sieger Hernandez, Federgewichtler Boris Kusnezow (UdSSR) unterlag im Finale umstritten gegen Davis (USA), die übrigen drei setzten sich wiederum durch: Emilion Correa (Kuba), Mate Parlov (Jugoslawien) und Teofilo Stevenson (Kuba) ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterentwicklung: Das mit dem Schwerpunkt über Osteuropa liegende Hochdruckgebiet ändert seine Lage nur wenig und behalt seinen Einfluß auf die DDR. An seiner Südwestflanke wird mit einer südöstlichen Strömung weiterhin Warmluft zu uns geleitet, so daß mit einer Fortdauer des Sommerwetters zu rechnen ist ...

  • Berliner Bühnen

    Komische Oper (2 29 25 55). keine Vorstellung; Metropol-Theater (2 0717 39), 19-21.15 Uhr: „Die lustige Witwe"***); Deutsches Theater (4 2712 25), keine Vorstellung; Ksmmerspiele (4 2712 26), 19.30 bis 21.15 Uhr: „Der Mann von draußen"***) ; Kleine Komödie (4 2712 26), 20 Uhr: „Die Pantherfrau", Premiere**); Berliner Ensemble (4 22 3160), 19-22 ...

  • Die Finalergebnisse:

    HalbOiegen: Hernandez (Kuba) gegen Mushoki (Kenia) n. P., Fliegen: Rodriguez (Kuba)-Perez (Venezuela) n.P., Barrtam: Gomez (Puerto Rico)-Romero (Kuba) RSC 2. Rd. (Überlegenheit), Feder: Davis (USA)-Kusnezow (UdSSR) n. P., Leicht: Solomin ' (UdSSR)-Cutov (Rumänien) RSC 2.Rd., Halbwelter: Kalule (Uganda)-Kolew (Bulgarien) n ...

  • Neuesdeutschland

    Redaktion und Verlag, 1017 Berlin Franz-Mehring-Platz l, Telefon: Sammelnummer St 50. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21 a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-09 - Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLJN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR ...

  • Erich Heckrodt

    TrSf er des Vaterländischen Verdienstordens in Bronze, der Medaille „Kämpfer gegen den Faschismus", des Ehrenzeichens der Deutschen Volkspolizei und anderer staatlicher und gesellschaftlicher Auszeichnungen Wir verlieren in Genossen Erich Heckrodt einen aufrechten Sohn der deutschen Arbeiterklasse, der seine ganze-Kraft und seine Fähigkeiten im Kampf gegen den Faschismus, für die Stärkung und den Schutz der Deutschen Demokratischen Republik einsetzte ...

Seite
Kurz Berichtet Für die Erziehung bewußter soziulistischer Facharbeiter Grußadresse des ZK der SED aus Anlaß des 25. Jahres des Berufswettbewerbes Mähdrusch war teilweise bis in den Morgen möglich VDRJ-Staatsoberhaupt trat die Heimreise an Vor 35 Jahren Eisenbahnkatastrophe in Zagreb forderte 150 Tote Kubas Boxer errangen bei WM-Premiere fünfmal Gold Beileid der DDR In Leipzig - hier in der Hoinstroße -
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen