21. Sep.

Ausgabe vom 24.08.1974

Seite 1
  • Ein großer und froher Tag für Kinder aus 30 Landern Sommerlager / Treff mit Pionierräten / Buntes Kulturprogramm

    Berlin. Einen großen Tag erlebten Kinder aus 30 Ländern gestern in* der Pionierrepublik .Wilhelm Pieck" am Werbellinsee: Der Erste Sekretär des Zentralkomitees der SED, Erich Honecker, besuchte sie im 16. Internationalen Sommerlager und war den ganzen Vormittag ihr Gast. Nach einer stürmischen Begrüßung am Garten der Freundschaft gab ...

  • Demonstration der Werktätigen in Bukarest

    Militärparade zum 30. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus

    Bukarest (ND-Korr.). Mit einer Parade der Streitkräfte der SRR und einer Massendemonstration Hunderttausender Werktätiger Bukarests wurde in der rumänischen Hauptstadt am Freitag der 30. Jahrestar der Befreiung vom Faschismus feierlich begangen. Fast fünf Stunden lang zogen Einheiten der Land-, Luftund Seestreitkräfte der SRR, Formationen der bewaffneten Arbeiterklasse und der Jugend, Pioniere und die Werktätigen aus Großbetrieben und Institutionen über den Platz der Flieg er ...

  • Gute Erfahrungen aus der Pionierarbeit

    Susanne Dierich, Marita Puchta und Angela Wurzel führten ihren Gast dann durch das Wilhelm-Pieck-Kabinett und berichteten an Hand der dokumentär!" sehen Fotos vom Leben des ersten Präsidenten unseres sozialistischen Staates. Im Zimmer der Freundschaft gaben Freundschafts- und Gruppenratsvorsitzende, Mitglieder von Pionierräten und junge Agitatoren in knappen Berichten ein plastisches Bild von der vielfältigen Arbeit der Pionierorganisation ...

  • Festlicher Empfang des Botschafters der SRR

    Berlin (ADN). Aus Anlaß des 30. Jahrestages der Befreiung Rumäniens vom Faschismus gab der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Sozialistischen Republik Rumänien in der DDR, Vasile Vlad, am Freitag in der DDR-Hauptstadt einen Empfang. Gäste des festlichen Abends, in der Kongreßhalle am ...

  • Enge Kontakte mit KP Irlands

    Gerhard Grüneberg führte herzliches Gespräch mit Michael O'Riordan Berlin (ND). Auf Einladung des Zentralkomitees der SED weilte vom 19. bis 23. August 1974 der Generalsekretär der Kommunistischen Partei Irlands, Michael O'Riordan, in der DDR. Während seines Aufenthaltes, der ihn auch zu einem Informationsbesuch in den Bezirk Rostock führte, hatte er ein Gespräch mit Gerhard Grüneberg, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, das in einer herzlichen und brüderlichen Atmosphäre stattfand ...

  • wieder in Athen

    Athen (ADN). Der Erste Sekretär des ZK der Kommunistischen Partei Griechenlands, Harilaos Florakis, ist am Donnerstagabend nach Griechenland zurückgekehrt. Bei seiner Ankunft wurde er auf dem Athener Flughafen Anatoliko von zahlreichen Kommunisten und alten Kampfgefährten begrüßt. Nach seinen Erwartungen bei der Rückkehr in die Heimat befragt, sagte Florakis: „Ich bin glücklich, daß Griechenland nicht mehr von der Junta regiert wird ...

  • Vietnams Kinder singen das Thalmannlied

    Tief bewegend war die Begegnung mit den Kindern Vietnams: Zuerst in ihrer Muttersprache, dann in Deutsch sangen sie „Thälmann ist niemals gefallen". Ihnen galt Erich Honeckers Versicherung unverbrüchlicher Solidarität ebenso wie den Mädchen und Jungen aus Palästina und aus Zypern. Die DDR unterstütze voll und ganz die neue Initiative der Sowjetunion, eine internationale Konferenz über Zypern unter Teilnahme der Ständigen Mitglieder des UNO-Sicherheitsrates einzuberufen, betonte er ...

  • Junta lehnt Haftentlassung für Minister der UP ab

    Buenos Aires (ADN). Das Oberste Gericht < Chiles hat die Anwendung der Habeas-Corpus-Akte, derzufolge kein Bürger des Andenlandes ohne Gerichtsurteil inhaftiert werden darf, auf Jose Cademartori abgelehnt. Jose Cademartori, Mitglied der Politischen Kommission des ZK der KP Chiles und ehemaliger Wirtschaftsminister der legitimen Regierung der Unidad Populär, War nach dem blutigen Staatsstreich vom 11 ...

  • Matthes holte elften Titel Richter wieder mit Weltrekord

    • SCHWIMMEN: Bei den Europameisterschaften in Wien eroberte Roland Matthes die elfte Goldmedaille dieser Titelkämpfe für die DDR Ubtr 200 m Rücken und blieb damit weiter in seiner Spezialdisziplin ungeschlagen. Über 100 m Rücken der Mädchen siegte Ulrike Richter in der neuen Weltrekordzeit von 1:03,30 vor Ulrike Tauber ...

  • Das tiefe Erlebnis der festen Solidarität

    Kubas Kinder baten den Gast ins Casino, wo sich ihre ganze Delegation versammelt hatte. Lazaro Izgnierdo dankte im Namen aller für die Einladung in die DDR. Ragnel Mourdoch schilderte das tiefe Erlebnis der internationalen Solidarität. Erich Honecker bat die Pioniere, Fidel Castro herzlich zu grüßen, und sprach von den unvergeßlichen Eindrücken, die er aus dem ersten sozialistischen Land Amerikas mitgenommen hat ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: DDR für internationale Konferenz über Zypern Seite 5: Rudolf Breitscheid - konsequent im Widerstand gegen den Faschismus Seite 10: Über die Bauernunruhen in der kapitalistischen. Welt Seite 11: An der Trasse der Jugend Seite 13: Sherlock Holmes mit Integralschaltung Seite 16: ND-Korrespondenten ...

Seite 2
  • Soldatentaten im Geiste Thälmanns

    Vielfältige Initiativen im sozialistischen Wettbewerb der NVA zum 25. Jahrestag der DDR

    Überall in den Truppenteilen und Einheiten der Nationalen Volksarmee ist der Soldatenalltag geprägt von vielfältigen Initiativen und Taten im sozialistischen Wettbewerb „Soldatenauftrag XXV". Im Geiste Ernst Thälmanns wetteifern die Armeeangehörigen um hohe Ergebnisse in der politischen und militärischen Ausbildung ...

  • DDR für internationale Konferenz über Zypern

    Erklärung eines Sprechers des Außenministeriums

    Berlin (ADN). Wie ein Sprecher des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten der DDR am Freitag erklärte, unterstützt die Regierung der DDR den Vorschlag der Regierung der UdSSR, im Rahmen der Organisation der Vereinten Nationen eine internationale Konferenz zur Regelung des Zypernkonflikts unter Beteiligung Zyperns, Griechenlands, der Türkei und aller Mitgliedsstaaten des Sicherheitsrate« einzuberufen, zu der auch andere, insbesondere nichtpaktgebundene Staaten hinzugezogen werden könnten ...

  • Weitere Hilfsguter für die Bevölkerung Guinea-Bissaus

    DDR unterstützt mit umfangreicher Aktion den jungen Staat

    Berlin (ADN). Eine INTERFLUG-Sondermaschine mit Solidaritätsgütern für die Republik Guinea-Bissau ist am Freitagmorgen vom Zentralflughafen Berlin aus nach Conakry abgeflogen. Mit dieser Solidaritätssendung - sie enthält vorwiegend Medikamente und Nahrungsmittel — wird eine neue umfangreiche Aktion zur Unterstützung für die Bevölkerung der jungen Republik eingeleitet ...

  • Berufswettbewerb fordert den Facharbeiternachwuchs

    Parteiaktivisten berieten Aufgaben der Berufsbildung

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Karl-H»inz Körner Halle. Über die Vorbereitung des neuen Ausbildungsjahres des Facharbeiternachwuchses berieten 340 Parteiaktivisten, Vertreter der FDJ und der Gewerkschaften sowie Abgeordnete des Bezirkes Halle im Kulturhaus „Thomas Müntzer" Sangerhausen. Von den 114 000 im Bezirk bis 1975 auszubildenden Facharbeitern haben bereits 90 000 ihre Tätigkeit in der Produktion aufgenommen ...

  • Das feuchte Getreide wird Tag und Nacht getrocknet Am Freitag Zugänge bei der Ernte zwischen 1,5 und 4,7 Prozent

    Berlin (ND). Am Freitag konnten in allen Bezirken der Republik die Erntearbeiten fortgesetzt werden. Dennoch waren die Tageszugänge infolge der Regenfälle der vergangenen Tage noch recht unterschiedlich und lagen zwischen 1,5 Prozent in den Bezirken Cottbus und Halle sowie 4,6 und 4,7 Prozent in den Bezirken Schwerin und Rostock ...

  • Bilddokumente über Kampf der chilenischen Patrioten

    Karl-Marx-Stadt (ND). Eine eindrucksvolle Fotoausstellung unter dem Motto „Venceremos — Wir werden siegen!" wurde am Freitag in Karl-Marx- Stadt in Anwesenheit des Generalsekretärs des Büros „Antifaschistisches Chile" in der DDR, Luis Munos, eröffnet. 400 von DDR-Reportern gestaltete Fotos widerspiegeln in der Messehalle 2 am Karl-Marx-Städter Schloßteich das Leben und den Kampf des chilenischen Volkes für Fortschritt und Unabhängigkeit unter der Regierung der Unidad Populär ...

  • Beste Erntekollektive geehrt

    Berlin. Am Freitag wurden die besten Erntekollektive der vier Wettbewerbsgruppen für ihre Leistungen in der Zeit vom 15. bis 21. August 1974 mit der Wanderfahne des Ministerrates geehrt. Die Auszeichnung erhielten: Wettbewerbsgruppe Rostock, Schwerin, Neubrandenburg: Komplex der KAP Ducherow, Kreis- ...

  • Nigerianischer Botschafter im Ministerrat empfangen

    Berlin (ADN). Günter Mittag, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Erster Stellvertreter des '^Vorsitzenden des Ministerrates der DDR,''empfing am Freitag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Bundesrepublik Nigeria in der DDR, John Ndubeze Ukegbu, zum Antrittsbesuch. In dem Gespräch wurden Fragen der internationalen I-Tage und der Entwicklung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen der DDR und der Bundesrepublik Nigeria erörtert ...

  • Treffen Amina Dshalils mit Werktätigen in Berlin

    Berlin (ADN). Amina Dshalil, die Witwe des vor 30 Jahren in Plötzensee von den Faschisten ermordeten sowjettatarischen Dichters Mussa Dshalil, besuchte am Freitag gemeinsam mit ihrer Tochter Tschulpan Werktätige im Berliner Bremsenwerk. Nach einer Seen- Rundfahrt trafen sich die sowjetischen Gäste und die Mitglieder der Brigade „Mussa Dshalil" im Bremsenwerk zu einem freundschaftlichen Gedankenaustausch ...

  • Sonderausstellung über den Aufbau in Bulgarien

    Berlin (ADN). Eine repräsentative Sonderausstellung zum 30. Jahrestag der sozialistischen Revolution in Bulgarien ist am Freitag im Berliner Museum für Deutsche Geschichte eröffnet worden. Die vom Zentralen Museum der Revolutionsbewegung Bulgariens in Sofia gestaltete Ausstellung ist ein eindrucksvolles Spiegelbild der Periode des bewaffneten Kampfes und der Etappen des sozialistischen Aufbaus in diesem Bruderland ...

  • Verpflichtender Name für Medizinische Fachschule

    Eisenhüttenstadt (ADN). Den verpflichtenden Namen des Kommunisten und Arztes Professor Dr. Karl Gelbke erhielt am Freitag die Medizinische Fachschule Eisenhüttenstadt. An dieser Schule, der vor wenigen Tagen gemeinsam mit 57 weiteren Bildungseinrichtungen der Status einer Medizinischen Fachschule verliehen wurde, werden ab September 517 Studenten* in fünf Fachrichtungen zu qualifiziertem mittlerem medizinischem Fachpersonal ausgebildet ...

  • Sächsische Kleinstadt durch Bürgerinitiative verschönert

    Riesa (ND). Bessere Wohnverhältnisse für 35 Familien wollen die Einwohner der Stadt Strehla im Kreis Riesa bis zum 25. Jahrestag unserer Republik im „Mach mit ["-Wettbewerb schaffen. Zu ihren Jubiläumsvorhaben gehören außerdem der Bau von übe» 100 neuen Plätzen in Kindergärten sowie der Um- und Ausbau von Gaststätten und die Renovierung von Geschäften ...

  • ZK der SED gratuliert Theo Schulze-Waiden

    Zu seinem 'heutigen 80. Geburtstag übermittelt das ZK der SED Theo Schulze-Waiden, Kommentator des DDR-Rundfunks, herzlichste Glückwünsche. In der Grußadresse hebt das ZK hervor, daß sein großes politisches Engagement für die Sache des Friedens und des Fortschritts seine publizistische Tätigkeit kennzeichnet ...

  • Umfangreiches Festprogramm mit ausländischen Gästen

    Werdau (ND/ADN). Volkskünstler des Kreises Werdau bereiten ein umfangrei- Foto: ADN/ZB/Löwe ches Programm für eine Kulturfestwoche vor, die anläßlich des Republikgeburtstages Ende September in der Kreisstadt stattfindet. Ein Fest des politischen Liedes, eine Estrade der Freundschaft und ein Kreissängertreffen sind vorgesehen ...

  • GST-Kollektive wetteifern um hohen Ausbildungsstand

    Leipzig (ADN). Erfolgreich wetteifern 470 GST-Grundorganisationen im Bezirk Leipzig um hohe Leistungen in der Aktion „GST-Auf trag 25". So"kämpfen beispielsweise 96 Prozent-aller Teilnehmer in der vormilitärischen Ausbildung um den Bestentitel und bereiten sich danilt zielstrebig auf den Ehrendienst der Nationalen Volksarmee vor ...

  • Frankfurter Galerie zeigt Zeichnungen von Kinderhand

    Frankfurt (Oder) (ND). Eine Ausstellung preisgekrönter Kinderzeichnungen aus dem internationalen Wettbewerb „Entlang der Pipeline" ist seit Donnerstag im Kabinett der Galerie Junge Kunst Frankfurt (Oder) zu sehen. Die Auswahl von Zeichnungen und Grafiken, Hol?- und Linolschnitten, Keramiken und Plastiken, ...

  • Aus dem Alltag unserer Republik

    Begegnungen mit sowjetischen und polnischen Jugendfreunden

    Frankfurt (Oder) (ND). 75 000 FDJler und 87 000 Thälmann-Pioniere des Oderbezirkes können auf gute Leistungen in der „FDJ-Initiative DDR 25" verweisen. Über 200 000 Mark überwiesen Mädchen und Jungen bisher auf das Jugendsolidaritätskonto 87 87. In den 200 Jugendklubs des Bezirkes treffen sich FDJler regelmäßig mit Komsomolzen und polnischen Jugendfreunden ...

  • Handelsprotokoll mit der MVR unterzeichnet

    Der Staatssekretär im Ministerium für Handel und Versorgung Dr. Helmut Danz führte in Berlin freundschaftliche Gespräche mit dem Stellvertreter des Ministers für Handel und Erfassung der Mongolischen Volksrepublik Zeden- Ischijn Namsraj. Dabei wurde festgestellt, daß sich die Zusammenarbeit zwischen beiden Ministerien auf der Grundlage einer 1973; abgeschlossenen Vereinbarung gut entwickelt habe ...

  • Plauer Pelztierzüchter mit gutem Angebot zur Auktion

    Schwerin (ADN). Rund 20 000 wertvolle Nerzfelle mehr als in diesem Jahr sollen 1975 von der Edelpelstierfarm Plau/Appelburg im Bezirk Schwerin ihrem internationalen Kundenkreis auf den Rauchwarenauktionen in Leipzig angeboten werden. Eine enge Partnerschaft mit sowjetischen Forschungsinstituten, regelmäßige ...

  • Erfahrungsaustausch über die massenpolitische Arbeit

    Magdeburg (ADN). Vom Bürgerfleiß im „Mach mit!"-Wettbewerb überzeugten sich am Freitag in Magdeburg die Mitglieder der zur Zeit in der DDR weik- • lenden Delegation des Allpolnischen Komitees der Nationalen Einheitsfront. Am Elbeufer besuchten sie Studenten und Schüler, die bei. der Gestaltung der Promenade der Völkerfreundschaft mit Hand anlegen ...

  • Interpress-Fotoausstellung 1975 in der DDR-Hauptstadt

    Berlin (ADN). Das Präsidium der Fotosektion der Internationalen Organisation der Journalisten (IOJ) beschloß auf seiner Tagung in Berlin, die VII. Interpress-Fotoausstellung 1975 nach Berlin zu vergeben. Die IOJ hat den Verband der Journalisten der DDR gebeten, diese Ausstellung in der Hauptstadt der DDR aus Anlaß des 30 ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Drei Worte, die wir am liebsten sprechen

    Am Garten der Freundschaft herrscht unterdessen achon große Aufregung. Voller Erwartung fiebern Pioniere und Kinder aus 30 Ländern ihren Gästen entgegen. Mit bunten Zeichnungen und Plakaten in vielen Sprachen der Welt entbieten eie ihren Gruß: „Willkomment" oder auch „Bienvenido, compafiero Honecker!" Es ist schwer für die Helfer, die erwartungsfrohen Kinder zurückzuhalten ...

  • Anregende Debatte im Freundschaftsiimmer

    Zu den Klängen des sowjetischen Kinderliedes „Immer lebe die Sonne", gespielt vom Zentralen Musikkorps der Pionierorganisation, haken zwei Mädchen ihren Gast unter und begleiten ihn in das Wllhelm-Pleck-Kabinett. Sachkundig erläutern Susanne Dlerlch aus Burg, Marita. Puchta aus Zwickau und Angela Wurzel aus Halle Fotos und Dokumente, die vom kampferfüllten Leben des unvergessenen Arbeiterführers und Präsidenten des ersten deutschen Arbeiter-und-Bauern-Staates zeugen ...

  • Worte von Wilhelm Pieck

    16. Juli 1952: Die Pionierrepublik erhält den Namen des Arbeiterpräsidenten

    Am 16. Juli 1952 f«l«rt«n die ersten 500 Jungen Bewohner d«r Plonl«rr«publlk - Kinder aus unserer Republik, aus Bulgarien, Pol«n und Griechenland - dl« Eröffnung. An dl«s«m Tag erhielt dl« Plonlerrepublilk den Namen „Wllhtlm Plack". Gemeinsam mit dem «rst«n Präsidenten unseres Arbeiterund-Bauern-Staates war auch Erich Hon«ck«rr, damals Vorsitzender der FDJ, dabei ...

  • Großer Widerhall für Aktion.Salut—Pobeda'

    Alle Mädchen und Jungen möchten zu Wort kommen. Ramona Petschow aus dem Bezirk Dresden und Jan-Peter Schröder aus dem Bezirk ^Rostock- be^- richten über die Solidarität: "Silva" Maasch' aus s Halle-Neustadt"3 spricht; über den Russischunterricht. Olaf Herzog aus Potsdam erzählt, wie seine Gruppe am Werbellinsee Freundschaft mit den Kindern aus Kongo und Angola schloß ...

  • Bei den Kindern am Werbellinsee: Freundschaft in vielen Sprachen

    ■MWLJMWWMMIIIlMHMHIHBliM^^ Notizen von erlebnisreichen Stunden für die Thälmannpioniere und ihre Gaste aus 30 Ländern Gesang, Spiel und Tanz auf allen Wegen / Viel Beifall für das internationale Kulturprogramm Von unseren Berichterstattern Irmfried G

    Freitag morgen. Die Sonne durchbricht den Frühnebel über der Landschaft am Werbellinsee. Vor dem Lagertor der Pionierrepublik „Wilhelm Heck" erklingen Lieder, die die Jugend überall in unserem Lande singt: „An der Sedte der Genossen woll'n wir heut das Morgen bau'n" und „Drushba — Freundschaft". Mädchen und Jungen in knallgelben und dunkelblauen Anoraks, Teilnehmer aus der DDR am 16 ...

Seite 4
  • Ein buntes Treiben überall beim Rundgang

    Zwei Mädchen aus der Tadshikischen SSR in farbenfrohen Trachten umarmen Erich Honecker. Zu den Klängen von Ruboba und Doira, traditionellen Volksinstrumenten, tanzt Chafisa Schadmanowa nach einer tadshikischen Volksweise. Vita Knjasewa aus der Udmurtischen ASSR versichert, daß den sowjetischen Pionieren im Lager die DDR schon zur zweiten Heimat geworden ist und die Thälmannpioniere ihre besten Freunde sind ...

  • Eng verbunden mit den Kindern Vietnams

    Der Weg führt mitten durch die herrliche Parklandschaft. Gelegenheit für ein Gespräch mit den beiden jugendlichen Begleiterinnen. Ute und Steffi erzählen von ihren Erlebnissen während der Wochen im Sommerlager. Pioniere aus dem fernen Vietnam singen „Thälmann ist niemals gefallen". Viele stimmen ein ...

  • Batchujag — Spezialist für Aufbau der Jurte

    Mongolische Mädchen und Jungen laden zu einem kurzen Besuch in das wunderbar ausgestattete Zelthaus. Der 13jährige Batchujag, der sich als „Spezialist" i beim Aufbau der Jurte ausgezeichnet hat, bindet Erich Honecker ein Pioniertuch um, Dank zugleich für das „Stück Heimat", das nun am Werbellinsee vom Freundschaftsbund DDR-MVR kündet ...

  • In Solidarität verbunden

    1200 Thälmannpioniere und 1200 Kinder aus 42 Ländern Europas, Asiens, Afrikavund..Amerikas v^dshten, in die- , sem Sommer frohe Ferienwochen mitein- : einander unter der Losung: *F.ür antiimperalistische Solidarität, Frieden und Freundschaft — immer bereit!". Das Sommerlager steht unter dem Patronat des CIMEA, des Kinderbüros beim Weltbund der Demokratischen Jugend ...

  • Freundschaft in vielen Sprachen

    (Fortsetzung von Seite 3) machen." Er spridit über die anfänglichen Schwierigkeiten, die mit Hilfe der Pionierleiterin überwunden wurden. Jetzt diskutieren die Mädchen und Jungen in seiner Klasse über alle politischen Fragen, die sie bewegen. Erich Honecker bedankt sich bei den Pionieren für den guten Einblick in die Tätigkeit der Pionierorganisation ...

  • Liebe Gäste von überall

    Die hellen Häuser mit den roten Dächern und der braunen Holzverzierung sind der Landschaft gut angepaßte Spielplätze hinter den Gebäuden und am Strand werden von den Kindern ausgiebig genutzt. Bei warmem Wetter lockt das Wasser des großen Sees zum Baden und zu Bootsfahrten. Das Gelände der Pionierrepublik umfaßt eine Fläche von etwa drei Quadratkilometern ...

  • Aus der Geschichte der Pionierrepublik

    Als vor mehr als 20 Jahren von der Regierung der DDR beschlossen wurde, nach dem Vorbild des sowjetischen Allunionspionierlagers Artek auf der Krim für die Kinder unserer Republik eine ähnliche Stätte zu schaffen, fiel die Wahl auf die Schorfheide nördlich von Berlin. Im ersten Fünfjahrplan der DDR hieß es: „An großen Jugend- und' Sportstätten sind unter anderem zu bauen die Zentrale Pionierrepublik am Wer- ' bellinsee ...

  • Frieden auf Zypern und in aller Welt!

    In meiner Heimat auf Zypern gab es jetzt schwere Kämpfe, viel Blut ist geflossen, viel zerstört. Die Menschen werden hungern, wenn kein Frieden ist. Ich selbst komme aus. Llmassol, bin 1961 geboren und besuchte die 8. Klasse. Audi die Kam»roden meiner Schulklasse möchten Frieden auf Zypern und in der ganzen Welt ...

  • Zum erstenmal kann ich im Frieden spielen

    Im Jahre 1966 wurde ich In Giadrinh, bei Saigon, geboren. Mein Vater ist Im Kampf gefallen, meine Mutter arbeitete illegal für die Befreiungsbewegung. 1971 kam ich mit meiner Mutter ins Saigoner Gefängnis. Weil meine Mutter nichts aussagte, mißhandelte man mich vor ihren Augen. Aber weder Mutter noch Ich verrieten etwas ...

  • Später möchte ich eine gute Lehrerin werden

    Ich bin 14 Jahre alt, besuchte zuletzt die 8. Klasse einer Schule in Duschonbe, der Hauptstadt der Tadshikischen Sowjetrepublik. Mein Vater ist verstorben, meine Mutter als Finanzsachbearbeiterin tätig. Sie Ist Mitglied der KPdSU. An meiner Heimatschule bin ich Gruppenratsvorsitzende und Mitglied des Freundschaftsrates ...

  • Leben unserer Freunde überall kennenlernen

    Schneeberg im Erzgebirge ist meine Heimatstadt, Ich bin 12 Jahre alt, habe noch zwei jüngere Geschwister. Meine Eltern arbeiten im der Wismut, der Voter als Kraftfahrer, die Mutter im Handel. In der Pioniergruppe der 5. und 6, Klasse war ich Agitator, spiele aktiv Handball und helfe mit, wo es nötig Ist ...

  • Solch eine Republik wünsche ich uns auch

    1962 bin Ich in Havanna geboren, also 12 Jahre alt. Zu)etzt besuchte ich die 6. Klasse. Meine Mutter arbeitet'zu Hause, mein Vater als Filmregisseur. Lernen und arbeiten ist bei uns in Kuba erste Aufgabe. Jetzt können alle Kinder bei uns zur Schule gehen. Aber so ein Loger wie hier habe ich noch nicht kennengelernt ...

  • Viel sehen, lernen und Freundschaft schließen

    Vielleicht bin ich mit einer der jüngsten im Lager, erst 11 Jahre alt. Meine Heimatstadt ist Basildon. Meine Mutter ist Hausfrau, mein Vater LKW-Fahrer. Ich selbst komme in die 4. Klasse. Vielleicht werde ich auch einmal LKW-Fahrer. Man ist viel unterwegs, lernt die Welt kennen. Kraftfahrer ist ein schöner und wichtiger Beruf ...

Seite 5
  • Seit 150 Jahren Texte von Äsop bis Xenophon ediert

    Bibliotheca Teubneriana — ein Begriff in aller Welt

    In diesen Wochen kann der Verlag BSB B. G. Teubner Verlagsgesellschaft, Leipzig, auf ein 150jähriges Jubiläum der Pflege altertumswissenschaftlicher Literatur und auf die nunmehr 125jährige Herausgabe der Bibliotheca Teubneriana (BT) zurückblicken. Den Altphilologen in aller Welt — und nicht nur diesen ...

  • Auf der Suche nach dem Weg zu Demokratie und Frieden

    Während des ersten Weltkrieges vertrat Rudolf Breitscheid pazifistische Auffassungen und geriet dadurch in Opposition zur Politik der rechten sozialdemokratischen Führer. Er schloß sich 1917 der neugegründeten USPD an. Trot? richtiger Teilerkenntnisse — so forderte er nach der Novemberrevolution die ...

  • Als Kämpfer in den Reihen der deutschen Volksfront

    Breitscheid zog daraus die Schlußfolgerung, daß er persönlich einen Teil zum antifaschistischen Kampf beitragen c . ;;u ____.._» „__ jÄ_ müsse, um die geffiSHH8i3rriSKtrHitt^^ JSM- mv in die Tat umzusetzen. 1935 erklärte ex £ Kraft der Arbeiterklasse ■» w .r; sich bereit, eemeinsam mit Vertretern der KPD und mit parteilosen Antifaschisten an der Schaffung einer deutschen Volksfront gegen das faschistische Regime mitzuwirken ...

  • Interkosmos 11 mit DDR-Apparaturen

    V

    Berlin (ND). Der von sozialistischen Ländern gemeinsam entwickelte und am 17. Mai 1974 auf eine nahezu kreisförmige Umlaufbahn der Erde gebrachte Satellit „Interkosmos 11" setzt die sonnenorientierten Experimente der Interkosmqs-Satelliten 1, 4 und 7 fort. Für diesen Satelliten wurden im Institut für ...

  • Konsequent im Widerstand gegen Faschismus und Krieg

    Rudolf Breitscheid - vom bürgerlichen Demokraten zum Verfechter der Einheit der Arbeiterbewegung

    Von Dr. Roland Grau Heute vor 30 Jahren fand im Konzentrationslager Buchenwald Rudolf Breitscheid bei einem Bombenangriff auf die neben dem Lager gelegenen Rüstungswerke den Tod. Mit ihm verlor die deutsche Arbeiterklasse einen aufrechten Kämpfer gegen den Faschismus, einen jener führenden Sozialdemokraten, die während der Jahre der faschistischen Terrorherrschaft zur Zusammenarbeit mit der KPD, zur Einheitsfront der Arbeiterklasse fanden und konsequent für deren Verwirklichung eintraten ...

  • Konferenz über Verwendung von superharten Werkstoffen

    Kiew (ADN-Korr.). Eine wissenschaftlich-technische Konferenz der europäischen RGW-Länder über superharte Werkstoffe findet seit Mittwoch in Kiew statt. Der Vizepräsident der veranstaltenden Akademie der Wissenschaften der Ukrainischen SSR, G. S. Pisarenko, umriß in seiner Eröffnungsrede das Anj liegen dieses internationalen sozialisti* sehen Erfahrungsäustausches ...

  • Verfahrenstechnik und Stofftrennung

    Dresden (ND). Über 700 Wissenschaftler aus Bulgarien, der CSSR, der DDR, Jugoslawien, Polen, Rumänien, der Sowjetunion, Ungarn sowie aus der BRD, Frankreich, TECHNISCHE Italien, der Schweiz und UNIVERSITÄT den USA beteiligen sich an der Verfahrenstechnischen Jahrestagung 1974 und dem zweiten Internationalen Symposium zu Fragen der thermischen Stofftrennung, die vom 10 ...

  • Neues aus der Wissenschafft

    Standardisierungsaufgaben werden gemeinsam gelöst

    Berlin (ADN). Die DDR und die UdSSR lösen in diesem Jahr gemeinsam rund 300 Aufgaben auf dem Gebiet der Standardisierung, die sich aus dem Regierungsabkommen von 1973 über die Vereinheitlichung von staatlichen Standards, technischen Bedingungen und anderen technischen Regeln ergeben. Die Regierungen ...

  • Im Mittelpunkt die Effektivität steht

    Halle (ADN). Bei der Vorbereitung des 25. Jahrestages der DDR haben die Angehörigen der Sektion Chemie der Martin- Luther-Universität Halle-Wittenberg vor > allem Probleme der Effektivität in der Forschung in den Mittelpunkt ihrer Diskussion gerückt. Bis zum 7. Oktober wollen sie ihre Konzeption für den Zeitraum bis 1990 vor der „Kommission Forschung" darlegen ...

  • Forschungsergebnisse schöpferisch genutzt

    Rostock (ADN). Neuen Mitteln für die Mast von Tieren in der Landwirtschaft sind gegenwärtig Spezialisten der Sektion Tierproduk- C v^ tion der Rostocker Universität und der Timirjasew-Akademie in Moskau auf der Spur. Sie haben dazu Unlängst die entsprechenden Untersuchungen aufgenommen. Wissenschaftler und Studenten der Rostocker Sektion, die sich u ...

  • Statte ehrenden Gedenkens

    Rudolf Breitscheid, geboren am 2. November 1874 in Köln, gestorben am 24. August 1944 im faschistischen Konzentrationslager Buchenwald Gedenkstätte für Rudolf Breitscheid auf dem Gelände des ehemaligen Konzentrationslagers auf dem Ettersberg bei Weimar Im Vordergrund vor der Mauer mit der Gedenktafel ...

  • Elektronennavigator kann optimale Flugkurse berechnen

    Moskau (ADN-Korr.). Wissenschaftler des Leningrader Hydrometeorologischen Instituts entwickelten einen Elektronennavigator, der mit großer Genauigkeit optimale Flugkurse auf Fernstrecken berechnen kann. Als Ausgangsmaterial für den Computer sind operative Wettermeldungen des Hydrometeorologischen' Zentrums der UdSSR sowie Angaben, die von Satelliten übermittelt werden ...

  • In Stichworten

    Sonnenforschung. Ein Riesenkorograph aus der Sowjetunion ist seit kurzem im Debrecener Sonnenphysikalischen Observatorium in Betrieb. Das Gerät, von dessen Typ bereits drei in der UdSSR installiert sind, verfügt über ein 53-Zentimeter-Objektiv. Es ist 13 Meter lang, wiegt 14 Tonnen und dient der Beobachtung der Sonnenkorona ...

  • Geräte von hoher Präzision

    Das Kollektiv der Glasbläserei an der Technischen Hochschule für Chemie „Carl Sdiorlemmer" Leuna-Merseburg hat unlängst im Rahmen des sozialistischen Wettbewerbs zwei Präzisionsgeräte aus Glas zusätzlich hergestellt und der befreundeten Pädagogischen Hochschule in Hanoi zum Geschenk gemacht. Die Arbeit von Glasapparatetechniker Manfred Gasse und Glasapparatebläser Adelneid Pfannschmidt verlangt höchste Genauigkeit ...

Seite 6
  • VDR Jemen: Der Fortschritt hielt Einzug auf dem Lande

    Umgestaltung des Dorfes als'ein Schwerpunkt der Entwicklung Von Karl-Heinz Werner

    Man schrieb den 10. September 1972, als der Rundfunk der Volksdemokratischen Republik Jemen meldete, daß Bauern und Beduinen im Nordwesten des Landes 62 000 Feddan (1 Feddan = 0,42 ha) Land, darunter 2640 Feddan fruchtbaren Ackerboden, besetzt haben. Sie ergriffen, so hieß es in der Meldung, damit die ...

  • Die Bürger, ihr Staat und die „Aktion Z"

    Nationalausschüsse und Wählerinitiativen lassen Bratislava zur modernen Hauptstadt der sozialistischen Slowakei werden

    Von Eva H o r I a m u s Die Antwort kommt sofort und lautet: „Ja!" Ingenieur Jurka erzählt von seinen zwei Wahlkreisen Im Neubaugebiet Bratislava-West. „Gleich zwei Wahlkreise?" Wir glauben, uns verhört zu haben. „Ja, eigentlich sollte Jeder Abgeordnete nur einen haben, aber Bratislava wächst schneller als die Nationalausschüsse neu gewählt werden - so habe Ich eben zwei ...

  • Dank an die Sowjetarmee

    Unter den überlebensgroßen Bildern von Marx, Engels und Lenin stehen an der Stirnseite des Platzes die Worte: „Hoch lebe die Einheit der internationalen kommunistischen und Arbeiterbewegung, aller sozialistischen, demokratischen und antiimperialistischen Kräfte!" Als der Generalsekretär der RKP und Präsident ...

  • Zyperns Leiden ein Ende setzen

    TASS-Kommentar zur Erklärung der Regierung der Sowjetunion

    Der neue sowjetische Vorschlag für eine internationale Zypernkonferenz im Rahmen der UNO ergibt sich logisch aus dem Bestreben 'der UdSSR, das Zypernproblem aus der Sackgasse herauszuführen, stellt die sowjetische Nachrichtenagentur TASS am Freitag in einem Kommentar fest. .Es geht darum, jenen Entbehrungen und Leiden, die das Volk dieses Landes bereits seit Wochen zu erdulden hat, ein Ende zu setzen", heißt es darin ...

  • f BoUcnlks gibt •■ vl«U

    15 000 der 21000 neuen Wohnungen, die dar Fünfjahrplan für Bratislava vorsieht, werden In der Weststadt errichtet. Jährlich feiern etwa 13 000 Bürger hier „am Waldrand" Einzug — Im Norden des Neubaugebiets beginnen schon die Kleinen Karparten. Diesem Schmuckstück haben an vielen Stellen erst die Initiativreichen Bürger das I-Tüpfelchen aufgesetzt ...

  • Erfolge im Wettbewerb

    Nun beginnt die Demonstration der Werktätigen Bukarests, die in den vergangenen Monaten große Leistungen im sozialistischen Wettbewerb zur Erfüllung und Übererfüllung des Fünfjahrplanes gebracht haben. Auf Festwägen, Transparenten und Tafeln berichten sie von ihren Anstrengungen und.deren Ergebnissen ...

  • Kentakt iu llnwoKn«rn

    Der frühere Bauarbeiter Michal Jurka hat seit den Wahlen 1971 Sitz und Stimme Im Stadtparlament, Doch er ist nicht nur Abgeordneter, sondern auch Stellvertreter dei Primatori, den man bei uns Oberbürgermeister nennen würde. Wir haben Glück mit unserem Besuch. Es ist Dienstag, und da kann sich Genosse Jurka etwas Zelt für uns nehmen ...

  • Andere über uns

    Giorgio La Pira,

    ehemaliger Oberbürgermeister von Florenz und amtierender Präsident der Weltföderation der Partnerstädte •, ■■ .Unter den vielen Verdiensten, die sich die Deutsche Demokratische Republik in den 25 Jahren ihres Bestehens erwarb, möchte ich vor allem ihren grundlegenden Beitrag zur ständigen Festigung des Friedens und Ihre unermüdlichen Bemühungen um die Annäherung zwischen den Völkern und die Festigung der Freundschaft zwischen ihnen hervorheben ...

  • Bilanz d«r Million»!»

    Bratislava ist ein Schwerpunkt des Wohnungsbaus In der CSSR. Manches zeichnet sich hier gewiß deutlicher ab. Aber Zeugnisse für die Verbundenheit der Bürger mit ihrer sozialistischen Heimat, für ihre tatkräftige Initiative haben wir auf unserer Reise überall gefunden, vom kleinsten Dorf bis zur Hauptstadt Prag ...

  • Bukarest beging Nationalfeiertag

    Große Militärparade und Demonstration der Werktätigen zum 30. Jahrestag der Befreiung Rumäniens vom Faschismus

    Von unserem Sonderberichterstatter Dr. Claus D ü m d • Freitag morgen auf dem Platz der Flieger in Bukarest: Die Fahnen der internationalen Arbeiterbewegung und der Sozialistischen Republik Rumänien wehen im morgendlichen Wind. „Es lebe der 23. August, der Tag der Befreiung" — das ist die Losung auf der Haupttribüne ...

Seite 7
  • Führungsanspruch Pekings gegenüber den Ländern der „dritten Welt11

    Moskau (ADN). Peking beansprucht schon seit langem für sich die Rolle eines „Führers der dritten Welt" und spielt sich als Verteidiger der Interessen der nichtpaktgebundenen Länder auf, heißt es in einem TASS-Kommentar. „Auf allen internationalen Foren ohne Ausnahme entfalten die Maoisten stürmische propagandistische Aktivität, um jeden Zweifel über ihre Entschlossenheit zu beseitigen, die kleinen Länder zu unterstützen ...

  • Für weiteren Ausbau der Beziehungen zur UdSSR

    Führende USA-Politiker billigen Erklärung von Präsident Ford

    Washington (ADN). Die Führer beider Parteien im USA-Senat haben die Erklärung von Präsident Gerald Ford gebilligt, derzufolge die Vereinigten Staaten die auf die Verbesserung der sowjetisch-amerikanischen Beziehungen gerichtete Politik fortsetzen werden, berichtet TASS in einer Korrespondenz aus Washington ...

  • Vorsch Konsultationen über der UdSSR zum Zypernproblem age

    Erklärung als offizielles UNO-Dokument veröffentlicht

    New York (ADN-Korr.). Die Mitglieder des Sicherheitsrates- haben am Fred^ tag Konsultationen über den Vorschlag der Sowjetregierung aufgenommen, eine internationale Konferenz im Rahmen der UNO zur Regelung des Zypernproblems einzuberufen. Die Erklärung der Sowjetunion vom Donnerstag — sie ist indessen ...

  • In Großbritannien bereits über 691000 Arbeitslose

    10 000 USA-Unternehmen droht in naher Zukunft die Pleite

    Berlin (ADN/ND). Arbeitslosigkeit und Inflation wetteifern in den Ländern des Kapitals weiterhin um die steilsten Anstiegskurven. London. In Großbritannien sind gegenwärtig nach offiziellen Angaben 691 573 Werktätige ohne Arbeit. Eine im vergangenen Vierteljahrhundert nie verbuchte Zunahme der Arbeitslosigkeit mußte jetzt in beiden Sommermonaten registriert werden: Im August stieg die Erwerbslosigkeit um drei Prozent, im Juli waren es 2,6 Prozent ...

  • Entspannungsprozeß in der Welt noch vertiefen

    Mitteilung über den Besuch Jenö Focks in Bulgarien

    Sofia (ADN-Korr.). „Im Ergebnis vor allem der konstruktiven und konsequenten Friedenspolitik der UdSSR und der anderen Länder der sozialistischen Gemeinschaft hat sich der Prozeß der Minderung der Spannungen in der Welt in den bestimmenden Faktor der internationalen Beziehungen verwandelt." Diese Feststellung ...

  • Wir sind fest auf Seiten des chilenischen Volkes

    Apolinar Diaz Callejas, Senator und Präsident des Nationalen Komitees für Solidarität mit dem chilenischen Volk, Kolumbien: „Der Terror der faschistischen Junta an den fortschrittlichen Kräften ist eine unverfrorene Herausforderung der Völker Lateinamerikas und der ganzen Welt. Wir stehen voll und ganz auf der Seite des kämpfenden chilenischen Volkes, und zwar solange, bis es den vollen Sieg errungen hat ...

  • Kurz berichtet

    Unterstützung für alte Bürger Warschau. Mit rund 180 Millionen Zloty wird das Polnische Komitee für Soziale Hilfe in diesem Jahr kranke und pflegebedürftige Bürger unterstützen. Ferner stellt das Komitee etwa 85 Millionen Zloty für die Urlaubs- und Freizeitgestaltung zur Verfügung. Gegen Spekulanten Neu-Delhi ...

  • DDR-Vertreter sprach auf Weltbevölkerungskonferenz

    Bukarest (ND-Korr.). Die DDR mißt der Beratung kompetenter Vertreter aus nahezu allen Ländern der Erde über Fragen der Bevölkerungsentwicklung große Bedeutung bei und ist der Auffassung, daß die Bevölkerungspolitik untrennbarer Bestandteil der Politik eines jeden Staates ist. Das erklärte am Freitag vor dem Plenum der UNO-Weltbevölkerungskonferenz der Leiter der DDR-Delegation, Prof ...

  • Werktätige der DDR protestieren

    Berlin (ADN). Mit verstärkter Solidarität antworten auch die Bürger der DDR auf die erneute 'Terrorwelle gegen alle fortschrittlichen Kräfte in Chile. Im Namen von über 100 000 jungen Gewerkschaftern des Bezirkes Leipzig sproch der Jugerrdausschuß beim FDGB-Bezirksvorstand seinen energischen Protest gegen den Terror der Pinochet-Faschisten aus ...

  • Plan britischer Ultras zur Unterdrückung Streikender

    London (ADN-Korr.). Einzelheiten über den möglichen Einsatz von paramilitärischen Einheiten unter der Leitung von Offizieren der britischen Armee gegen streikende Arbeiter enthüllte am Freitag der Londoner '„Morning Star". Das Organ der KP Großbritanniens veröffentlichte das Faksimile eines Schreibens von Oberst David Stirling, dem Gründer und Chef einer neofaschistischen Bürgerkriegsorganisation ...

  • BRD-Fernsehen unterstützt faschistische Militärjunta

    Berlin (ADN). Scharfe Angriffe hat das BRD-Fernsehen in der Sendung „ZDF-Magazin" gegen die evangelische Studentengemeinde der Universität Hamburg gerichtet. Den jungen Christen wird vorgeworfen, sie hätten m\t dem Aufruf zu einer Blutspendenaktion für die Opfer des Terrors der faschistischen Militärjunta in Chile „den Kampf der chilenischen Bevölkerung für den Sozialismus" unterstützt, anstatt sich „mit dem Allende-Regime und seiner Politik" auseinanderzusetzen ...

  • ZK der KP Venezuelas beschloß Kampf programm

    Caracas (ADN). Ein Programm zur Verstärkung des Kampfes gegen die Manöver der reaktionären Kreise Venezuelas sowie gegen die ausländischen Monopole beschloß das ZK der KP Vene-* zuelas auf seiner-16. Plenartagung; Wie das Mitglied .des Politbüros des ZK der PCV Radames Larrazabal mitteilte, verwies die ...

  • Hilfe für Entwicklungsländer im Kampf um Unabhängigkeit

    Genf (ADN). „Die Entspannung bedeutet eine Hilfe für die Entwicklungsländer in ihrem Kampf um die politische und ökonomische Unabhängigkeit, sie eröffnet ihnen neue Perspektiven für ökonomischen und sozialen Fortschritt." Das erklärte der sowjetische Vertreter Sacharichin in der Generaldebatte der Ratstagung der UNO-Konferenz für Handel und Entwicklung (UNCTAD) in Genf ...

  • BRD-Politiker beim Junta-Innenminister

    Buenos Aires München (ADN). Der gegenwärtig in Chile weilende Innenminister des BRD-Landes Bayern, Bruno Merk, hat nach in Buenos Aires vorliegenden Meldungen in der rechtswissenschaftlichen. Fakultät der Universität Chile in Santiago referiert. Merk, der sich seit Wochenbeginn in Chile aufhält, war bereits von Junta-Innenminister Benavides empfangen worden ...

  • Dritte Privatbank in der BRD ist pleite

    Hamburg (ADN). Die Hamburger Privatbank Wolff KG ist in so große Schwierigkeiten geraten, daß sie alle Zahlungen einstellen und ihre Schalter schließen mußte. Der Bankrott des Bankhauses soll durch Geldabzüge in Millionenhöhe nach der Pleite der Kölner Herstatt-Bank beschleunigt worden sein. Ein Hamburger Bankensprecher hat die neue Pleite als Zeichen eines „Flächenbrandes unter den Mittelklasse- und kleineren Banken" bezeichnet ...

  • USA: 115000 Kumpel weiter im Ausstand

    Washington (ADN). In geschlossener Streikfront setzten die 115 000 Bergarbeiter in den USA ihren Ausstand fort. Sie protestieren gegen den mangelnden Arbeitsschutz und die zunehmende Zahl tödlicher Arbeitsunfälle in den Gruben. Im. ganzen Land fanden Protestversammlungen und Demonstrationen statt, auf denen die Konzerne aufgefordert wurden, in neu abzuschließenden Arbeitsverträgen den Bergarbeitern größere Sicherheit zu garantieren ...

  • Diplomatische Beziehungen zwischen Kuba und Panama

    Havanna (ADN-Korr.). Die Republik Kuba und die Republik Panama haben offiziell die diplomatischen Beziehungen wieder aufgenommen. Ein entsprechendes Protokoll wurde am Donnerstag während eines feierlichen Aktes: im kubanischen Außenministorium vom amtierenden Außenminister Kubas, Dr. Rene Anillo Capote, sowie vom panamaischen Minister für Planung und Wirtschaftspolitik, Nicolas Ardito Barleta, unterzeichnet ...

  • Pakistan: Hohe Zuwendungen für den staatlichen Sektor

    Islamabad (ADN. Im Planzeiträum 1974/1975 investiert die pakistanische Regierung 15,38 Milliarden Rupien zur Entwicklung der Wirtschaft des Landes. Das ist die anderthalbfache Summe der Investitionen des vergangenen Finanzjahres. Mehr als die Hälfte der Gelder werden dem staatlichen und dem gemischten Sektor der Wirtschaft zur Verfügung gestellt ...

  • Pariser Abkommen in fünf Tagen 3692mal verletzt

    Hanoi (ADN-Korr.). Die Saigoner Armee hat vorn 16. bis 20. August 3692mal die Vereinbarung über die Waffenruhe in Südvietnam verletzt und damit weiter massiv gegen das Pariser Abkommen verstoßen. In 2593 Fällen wurden sogenannte Befriedungsaktionen durchgeführt, und 216mal ist der Luftraum über den befreiten Gebieten bei Luftangriffen und Aufklärungsflügen verletzt worden ...

  • Was sonst noch passierte

    An einem Sonnabend pfändete der Gerichtsvollzieher Roy Burkett das Fernsehgerät von George O'Neill. Am nächsten Tag aber standen sich die beiden unvermutet bei einem Amateurboxkampf gegenüber. Der Gerichtsvollzieher wurde bereits in der ersten Runde ausgezählt. Befriedigung des Siegers nach dem Kampf: ...

  • Sowjetisches Erdgas für das gemeinsame Objekt Dewnja

    Sofia (ADN-Korr.). Im Wärmekraftwerk des bulgarischen Chemiekomplexes Dewnja bei Warna wurde am Donnerstag das über die Erdgasfernleitung UdSSR—Bulgarien nach Bulgarien strömende Erdgas der industriellen Nutzung zugeführt. Es dient hier als Brennstoff zur Dampf- und Elektroenergieerzeugung in einer neuen, von Ungarn gelieferten Kesselanlage ...

  • Israelische Kanonenboote beschossen Stadt in Libanon

    Beirut (ADN-Korr.). Entlang der libanesischen Grenze wurden in den letzten Tagen weitere Truppenkonzentrationen Israels beobachtet. Wie die Beiruter Zeitung „As Safir" meldet, drangen israelische Kanonenboote zur gleichen Zeit in libanesische Territorialgewässer ein und beschossen Vororte der Stadt Nakoura ...

Seite 8
  • Ergebnisse

    Damen, 100 m Rücken: 1. Richter 1:03,30 (WR), 2. Tauber (beide DDR) 1:05,07, 3. Brigitha (Niederlande) 1:05,94, 4. Le Noach 1:07,17, 5. Charrier (beide Frankreich) 1:07,75, 6. Griesser (BRD) 1:07,81, 7. Stawko (UdSSR) 1:07,81, 8. van Eyk (Niederlande) 1:07,95. Damen, 100 m Brust: 1. Justen (BRD) 1:12,55 (WR), 2 ...

  • Zivilverteidigung im III. Leistungsvergleich

    Berliner Teilnehmer von Oberbürgermeister Krack verabschiedet

    Die rund 100 Teilnehmer am III. Leistungsvergleich der Einsatzkräfte der Zivilverteidigung der DDR in Leipzig wurden Freitag früh durch Oberbürgermeister Erhard Krade, Leiter der Zivilverteidigung der Hauptstadt, im Betonwerk Grünau feierlich verabschiedet. Ein Drittel der Wettkämpfer sind Frauen, Mitarbeiterinnen verschiedener Einrichtungen des Berliner Gesundheitswesens, die Aufgaben in den Disziplinen Erste Hilfe, Erste ärztliche Hilfe und Aufklärung zu erfüllen haben ...

  • ,Aus' für Förster und Tiepold

    Mit Stefan Förster und Peter Tiepold sind bei den Box-Weltmeisterschaften in Havanna zwei weitere DDR-Boxer ausgeschieden. Im Federgewicht verlor Förster gegen den sowjetischen Olympiasieger Boris Kusnezow, einstimmig nach Punkten. Unser Europameister demonstrierte bei dieser Begegnung viel Einsatzwillen, seine Angriffe wurden von Kusnezow aber meist wirkungsvoll gekontert ...

  • Titel für Ulrike Richter und Roland Matthes

    Überraschung durch BRD-Brustschwimmerin Christel Justen

    Von unserem Sonderberichterstatter Wolfgang Richter Wohl selten ist dem Roland Matthes ein Sieg so schwer gemacht worden wie diesmal über 200 m Rücken. Er gewann mit 0,32 s Vorsprung vor dem Ungarn Zoltan Verraszto. Und wenn der nicht etwa 40 m vor dem Ziel in die Trennleine geschwommen wäre, hätte der Abstand noch geringer sein können ...

  • Auch USA-Meisterschaften mit Schwimm-Weltrekorden

    Drei Weltrekorde erzielten USA- Schwimmer zum Auftakt ihrer Landesmeisterschaften in Concord. Shirley Babashoff erreichte über 400 m Freistil 4:15,77, die bisherige Rekordhalterin Heather Greenwood belegte hinter Jenny Turell (Australien/4-.17,55) in 4:17,82 Rang drei. Auf der gleichen Strecke bei den Herren sorgte Tim Shaw für Weltrekorde ...

  • In Potsdam drei EM-Titel für DDR-Flossenschwimmer

    Mit ausgezeichneten Leistungen erkämpften sich DDR-Aktive bei den Europameisterschaften im Flossenschwimmen und Streckentauchen in Potsdam weitere Titel. Im 1500-m-Flossenschwimmen war bei den Damen Sabine Peters in Weltrekordzeit ebenso erfolgreich wie bei den Herren Bernd Jaudzims. Im 400-m-Flossenschwimmen ließ sich Sabine Peters ebenfalls nicht schlagen, auch hier gelang ihr ein neuer Weltrekord ...

  • Lange Anstiege und Hitze

    Der Donnerstag war in Montreal Tag der Wachablösung. Die meisten Bahnfahrer hatten die Stadt am Mittwoch mit den meist spätabends von hier nach Europa startenden Flugzeugen verlassen, und die Straßenfahrer widmeten nach dem Mannschaftsauftakt nun ihre ganze Aufmerksamkeit der Strecke des Einzelrennens ...

  • Erich Honecker sandte Glückwunschtelegramme

    Der Erste Sekretär des Zentralkomitees der SED, Erich Honecker, hat den Goldmedaillengewinnern der Schwimmeuropameisterschaften Ulrike Richter und Roland Matthes herzliche Glückwünsche übermittelt. An Ulrike Richter telegrafierte Erich Honecker: »Ich gratuliere Ihnen recht herzlich zu Ihrer hervorragenden Leistung beim Gewinn des Europameistertitels 1974 über 100 m Rücken im Sportschwimmen ...

  • Dokumentation und Konzert des CSSR-Kulhirzentrums

    „>:.Am Vorabend des 30. Jahrestages des 'Slowakischen1 Nationalaufstandes, am Mittwoch, dem'*28.'August, 11 Uhr, eröffnet im großen Saal des Hauses der Tschechoslowakischen Kultur an der Weidendammer Brücke der Schriftsteller Ludovit Befto, ehemaliger Kommandeur einer Partisaneneinheit und Abteilungsleiter im Ministerium für Kultur der SSR, eine Dokumentationsausstellung, die den antifaschistischen Helden seines Landes gewidmet ist ...

  • Junge Offiziersbeweiter im Wappensaal empfangen

    Auf,: einer festlichen,^ Veranstaltung im Wappensaal des Rathauses verabschiedete am Freitagnachmittag Oberbürgermeister Erhard Krack junge Offiziersbewerber unserer Hauptstadt. Die Oberschüler und Facharbeiter werden ab September dieses Jahres ein Studium an verschiedenen Hochschulen der Land-, Luft- und Seestreitkräfte, der Grenztruppen der DDR sowie der Hochschule des Ministeriums des Innern beginnen ...

  • Hugo S c h r a d e

    Bevollmlchtigter der Carl-Zeiß-Stiftunj zu Jena, Generaldirektor i. R. des VEB Carl Zelss Jena, Ehrenbürger der Stadt Jena und Ehrensenator der Frledrlch-SchUler-UniversItlt Trlger hoher staatlicher und gesellschaftlicher Auszeichnungen Wir verlieren in ihm einen geschätzten, parteiverbundenen Mitarbeiter, der sofort nach der Zerschlagung des Faschismus unermüdlich und selbstbewußt seine ganze Kraft den Interessen der Arbeiterklasse und der Sache des Sozialismus gewidmet hat ...

  • 8500 Stunden auf dem „Mach mit!"-Konto

    Wir Bürger der Köpenicker Landstraße 134—148 in Baumschulenweg möchten Herrn Wilhelm Krienke mit einem Geburtstagsstrauß ehren. Obwohl er schwerbeschädigt ist, leistet er eine unermüdliche Arbeit zur Verschönerung unseres Wohnbezirks 017. Seit über 20 Jahren ist er sozusagen immer auf Achse, weit mehr als 8500 Stunden kommen auf sein Konto im „Mach mit!"-Wettbewerb ...

  • Carola Radebach, unser jüngstes WBA-Mitglied

    Carola Radebach, in wenigen Tagen beginnt für sie das 10. Schuljahr, ist das jüngste Mitglied unseres WBA im Neubauviertel. Im „Mach mit!"-Wettbewerb sowie in ihrer Hausgemeinschaft Hans-Loch- Straße 217 zählt sie zu den Aktivsten. Nach erfolgreichem Abschluß der 10. Klasse will Carola ihre Lehre im Wohnungsbaukombinat beginnen ...

  • 700. Rentnerwohnung in Köpenick renoviert

    Die 700. von 800 Rentnerwohnungen, die im Stadtbezirk Köpenick bis zum 25. Jahrestag der DDR kostenlos renoviert werden sollen, wurde am Wochenende dem Ehepaar Else und Erich Weinert in der Gehsener Straße 91 übergeben. Der 1. Sekretär der SED- Kreisleitung, Otto Seidel, und der amtierende Bezirksbürgermeister von Köpenick, Gerhard Friedel, beglückwünschten die Mieter mit Blumen und einem Geschenk zu ihrem verschönerten Heim ...

  • Entscheidungen heute

    16 Uhr: 200 m Lagen Herren, 800 m Freistil Damen, 100 m Freistil Herren, 4 X 100 m Freistil Damen. 18 Uhr: Turmspringen Herren. DDR-Fernsehen I 16 Uhr und 23.05 Uhr. Radio DDR 12 Uhr, 16 Uhr und 19.25 Uhr.

Seite 9
  • Worin unsre Stärke besteht

    multinationalen Sowjetstaat, daß der Soziallsmus imstande Ist, Jahrhunderte währenden Völkerhaß in historisch kurzer Frist zu überwinden. Inzwischen entwickelte sich die sozialistische Staatengemeinschaft, der um die Sowjetunion gescharte Bund von Bruderländern, die im Geiste des sozialistischen Patriotismus und proletarischen Internationalismus immer enger und erfolgreicher zusammenwirken ...

  • Schönheit der Natur erobert

    Sie erholen sich auf einem der schönsten Fleckchen unserer Heimat, der Roßtrappe. Sie haben diesen bizarren stellen Felsen vielleicht nach kreislauffördernder Bergtour erobert. Nun gehören die Minuten des Genießern zu den bleibenden Erlebnissen des Urlaubs. Ebenso sicher denkt mancher: .Es muß Ja nicht unbedingt die Ostsee selnl" Er genießt die Wogen des Waldes ...

  • Geschichte aktiv mitgestaltet

    Ich kenne ihn schon geraume Zelt. Der Lebensweg Franz Kinzels war der'vieler Arbeiter, die nachf1945, noch vor der Gründung unserer Republik, zu uns aufs Land kamen und Im Auftrage ihrer Klasse und der Partei bei der Durchführung der Bodenreform und später bei der sozialistischen Umgestaltung auf dem Land mithalfen ...

  • Entdeckung auf der Baustelle

    Auf unserer Baustelle In Rudolstadt-Schwarza bin ich Raupenfahrer. Als ich unlängst im Flurteil „Am hohen Rain" morgens meine Arbeit begonnen hatte, bemerkte ich beim Rückwärtsfahren, daß ich mit dem Schild meiner Planierraupe in etwa 1,50 Meter Tiefe einen kreisförmigen, schwarzen Fleck — sein Durchschnitt betrug etwa ein Meter — freigelegt hatte ...

  • Das große Schwert

    Wir haben ein tiefes Ver-. trauen in unseren Sieg, well es neben dem Kampf unseres Volkes das große Schwert der internationalen Solidarität gibt. Die entschlossene, anklagende Haltung der großartigen Sowjetunion und der übrigen sozialistischen Länder war entscheidend dafür, daß sich von den ersten Stunden des faschistischen Putsches an in der ganzen Welt -eine Welle der Verurteilung der verräterischen Generale erhob, der Instrumente des Imperialismus und der Reaktion ...

  • Das Grundprinzip

    Denken wir an jenes Grund-, prinzip der Internationale: die Solidarität. Nur wenn wir dieses lebensspendende Prinzip unter sämtlichen Arbeltern aller Länder auf sichere Grundlage stellen, werden wir das große Endziel erreichen, das wir uns gestellt haben. Karl Marx kleinbürgerlichen Parteien, die sich ...

  • Echte Freunde

    Aus einem Teil der Welt kommend, wo Ungleichheit, , Ausbeutung und Rassismus noch immer das Bild beherrschen, haben wir in der Heimat Lenins und dem Geburtsland1 von Marx und Engels die Zukunft der Menschheit gesehen. Wir fanden in der DDR echte Freunde, denen die Brüderlichkeit von Menschen aller Hautfarben), denen der Internationalismus ebenso selbstverständlich ist wie Atmen und Trinken ...

  • Unterpfand des Sieges

    Die internationale Arbeiterklasse errang immer dann große Siege, wenn sie die Kraft ihrer Solidarität entfaltete. Sie erlitt Rückschläge und Niederlagen, wenn der Klassenfeind Uneinigkeit iln ihren Reihen für .seine Ziele ausnutzen konnte. Das Streben nach Einheit und nach gemeinsamen Aktionen der Kommunisten, aller revolutionären Kräfte ist ein objektives Erfordernis und eine gesetzmäßige Tendenz des internationalen Klassenkampfes ...

  • Nie vergessen

    Vorwärts, und nicht vergessen, worin unsre Stärke besteht I Beim Hungern und beim Essen vorwärts, nie vergessen die SolidaritätI Auf, ihr Völker dieser Erde, einigt euch in diesem Sinn:.daß sie Jetzt die eure werde und die große Nährerin. Vorwärts, und nie vergessen, und die Frage konkret gestellt beim ...

Seite 10
  • Eine verständliche, klare wissenschaftliche Propaganda

    liche, wohlanständige, spießbürgerliche Lüge.''2) 3. Kampf für die Reinheit der revolutionären Theorie. 4. Prinzip der Systematik in der Propagandaarbeit. 5. Prinzip der Verbindung der Propaganda mit dem Leben, den Zusammenhang und die Wechselwirkung von Theorie und Praxis. Diese Grundsätze sind eng mit solchen / Merkmalen der kommunistischen Propaganda verbunden wie Verständlichkeit, Klarheit, Lebendigkeit und Emotionalität ...

  • Agrarkrise verschärft sich

    Genährt vird dieser Widerspruch durch die Agrarpolitik der kapitalistischen Regierungen, die alles tun, um die Aneignung der Reichtümer, die von den Bauern geschaffen werden, zu erleichtern. So erzielte beispielsweise die westdeutsche Gruppe des Unilever-Konzerns — einer der führenden Nahrungsund Waschmittelhersteller — im Geschäftsjahr 1973 einen Jahresüberschuß von 255 Millionen D-Mark gegenüber 229 Millionen im Vorjahr ...

  • Hehr Arbeit, weniger Lohn

    Welches sind die Ursachen der Bauernproteste? Die Bauernverbände der kapitalistischen Länder geben dafür als Hauptgrund an: rapide sinkende Erzeugerpreise bei raketenhaft steigenden Produktionskosten, vor allem als Folge der von Jahr zu Jahr größer werdenden Inflationsraten, die zu einem großen Teil auf die Bauern abgewälzt werden ...

  • Millionen werden geopfert

    In den EWG-Ländern schieden von 1960 bis 1973 7 Millionen Erwerbstätige aus der Landwirtschaft aus. 1973 gab es noch 5,7 Millionen Wirtschaften über einen Hektar, aber nur 12 Prozent davon werden als „einigermaßen modern" bezeichnet. Sie bringen 50 Prozent der Produktion. In zehn Jahren soll dieser Anteil auf 80 Prozent ansteigen, auf Kosten derjenigen, die heute schon unmodern sind ...

  • Über die Bauernunruhen in der kapitalistischen Welt

    Eine Betrachtung von Dr. Bruno Wagner

    Es ist kennzeichnend für die sich zuspitzenden Klassenauseinandersetzungen in den kapitalistischen Ländern, daß diese in den vergangenen Wochen und Monaten nicht nur die größten Streiks der Werktätigen aus der Industrie, sondern auch die machtvollsten Bauerndemonstrationen seit Jahren erlebten und erleben ...

  • Gemeinsame Kampffront

    Obwohl heute noch Existenzangst und Empörung über die Agrarpolitik ihrer Regierungen die treibenden Elemente der „Bauernkriege 1974" sind, wächst täglich die Zahl derer, die nach den Ursachen ihres Niedergangs und den dafür wirklich Schuldigen fragen. Immer durchsichtiger — wie die Fetzen einer Vogelscheuche — werden solche kapitalistischen Legenden von der vorrangigen Unterstützung der kleinen und mittleren Bauern mit ihrem Selbstbehauptungswillen ...

Seite 11
  • Rohrgraben am Steilhang

    Warum diese Leitung notwendig ist, erklärt der 27jährige Schlosser Harald Winkelbauer, als FDJ-Beauftragter Dritter im Bunde des Arbeitsstabes: Die Stickstoffanlage von Schwarza war mit der Zelt altersschwach geworden. Eine Rekonstruktion hätte sechs Millionen Mark verschlungen. Die in der Nähe gelegene Maxhütte aber wurde rekonstruiert, und eine neue Stickstoffanlage konnte Stickstoff, den man sonst hätte in die Luft blasen müssen, abgeben ...

  • mm

    ^T>3f ^^ w Mj pl €P ffl © w Episoden aus der Arbeit eines Mannes, der seit 25 Jahren einen Betrieb leitet Von Jürgen Nowak

    Walter Brendel mit Anzug, Schlips und Kragen, das gibt's nicht alle Tage. Der Grund: Genosse Brendel ist, nebst Gattin selbstverständlich, zu einer Feierstunde geladen, die ganz allein ihm gilt: seinem 25jährigen Jubiläum als Werkleiter des VEB Textile Verpackungsmittel Weida, Werk Meißen. Die Schar ...

  • „.. .hast du mit fast 60 noch deinen Ingenieur gemacht..."

    Viele hat er auf die Schulbank diskutiert in diesen Jahren, die meisten der heutigen Ingenieure im Werk. Nur er selber fand keine Zeit zum Studieren, aus verschiedensten Gründen. Dann aber packt es ihn doch: Er peilt den Ingenieurökonom an, schreibt schließlich seine Ingenieurarbeit und fährt im Frühjahr 74 heimlich zur Verteidigung ...

  • „.. Ast es euch gelungen, in all diesen 25 Jahren ständig den Plan zu erfüllen..."

    Schnell dahingesagt ist so ein Satz. Aber die Produktion auf das Vierfache zu steigern, obwohl die Zahl der Beschäftigten nahezu um die Hälfte zurückging, das war ein zähes Ringen. Und unter welchen Bedingungen! Vor Jahren hatte der DEFA-Drehstab für den Film „Nur eine Frau" seine helle Freude an der ...

  • „...kann man sagen, daß du nie den Kontakt zu den Arbeitern verloren hast."

    Das wäre ja auch noch schöner! Ein Arbeiterjunge, hier im Meiß- Walter Brendel, seit 25 Jahren Werkleiter ner Triebischtal geboren, verliert den Kontakt zu den Arbeitern. Nein, Walter Brendel ist Arbeiter, nach wie vor. Als erstes macht er seiner Sekretärin klar: „Keiner, der zu mir will, wird abgewiesen, ich muß für jeden erreichbar sein ...

  • An der Trasse der Jugend

    Besuch bei den Erbauern der Stickstoffleitung zwischen Maxhütte und Chemiefaserkombinat „Wilhelm Pieck" / Von H«in* Singer

    Drei Genoiien aus dem Chemiefaserkombinat „Wilhelm Pieck"' führen Regle. Bei ihnen laufen In einem- kleinen Arbeitsraum des Schwarzaer Betriebes alle Fäden zusammen — für das Bezirksjugendobjekt „Millionen Fäden braudien Stickstoff". Junge Sozialisten unserer Tage bauen eine zwölf Kilometer lange Stickstoffleitung von der Maxhütte Unterwellenborn zum Chemiefaserkombinat Schwarza ...

  • Diskothek und „Freischütz"

    Bei allem Arbeitselan wird Erholung groß geschrieben. Vielseitig ist das Programm. An Wochenenden ging es nach Stützerbrach. Im herrlichen Naturtheater Steinbach-Langenbach erlebten die Mädchen und Jungen Carl Maria von Webers „Freischütz". Ein weiterer Ausflug war die Fahrt mit der Weißen Flotte über die Saaletalsperren, und ein Sonntag vereinte alle bei sportlichen Wettkämp- 19 französische Gewerkschafter sind am gleichen Tage, da wir die Jungen besuchen, zu Gast ...

  • Menschen an unserer Seite

    Walter BRENDEL, Werkleiter

    Geboren am 8. November 1914 in M«iß«n als sechstes Kind einer Arbeiterfamilie. Kam 1929 als Abspuljunge in die Jutespinnerei, jenen Betrieb, den er seit 1949 leitet. 1974 Verteidigung seiner Arbeit als Ingenieurökonom. 1931 Mitglied von „Rot Sport". 1945 KPD, dann SED. Auszeichnungen; Verdienstmedaille ...

Seite 12
  • Wo kommen die vielen Wespen her?

    Begünstigende Wirkung der Wetterlage vergangener Monate

    Für die Erklärung der gegenwärtigen Wespenplage kommen verschiedene Faktoren in Frage. Eine der Ursachen liegt schon fast ein Jahr zurück. Im August und September 1973 herrschte eine relativ warme Witterung. Das begünstigte die Entwicklung der Wespenköniginnen, die sich in dieser Zeit heranbilden und allein für die Nachkommen verantwortlich sind ...

  • Zuwenig beobachtet

    Die von A. Wegener Anfang unseres Jahrhunderts vertretene Hypothese der Kontinentalverschiebung hat mit den Vorstellungen zur Plattentektonik (globale Tektonik) eine neue Grundlage erhalten. Man geht dabei von Vorstellungen aus, welche die horizontale Bewegung ganzer Kontinente bzw. „Krustenplatten" der Erdoberfläche von mehr als 100 km Dicke mit Geschwindigkeiten zwischen 1 bis 20 cm/Jahr erfordern ...

  • Interesse für Schelfbereich

    Verstärkte Aufmerksamkeit findet der Abbau von mineralischen Rohstoffen aus den Lagerstätten des Schelfbereiches. Das betrifft sowohl mineralische Rohstoffe aus den Festgesteinen des Meeresuntergrundes — hauptsächlich Erze, Steinsalz, Schwefel (etwa 12 Prozent der Weltproduktion), Kohle und die bereits genannten Kohlenwasserstoffe Erdöl und Erdgas — als auch das aus den Lokkergesteinen des Schelfbereiches ...

  • Kurz berichtet

    SONNENWIND HÜLLT PLANETEN

    EIN. Der aus der Korona unseres Zentralgestirns herrührende sogenannte Sonnenwind umhüllt zumindest alle Planeten des Sonnensystems. Das stellten die sowjetischen Physiker Michail Alanija und Lewan Schataschwfli fest. Die Wissenschaftler erklärten laut TASS, im interplanetaren Raum müsse von Zeit zu Zeit eine Asymmetrie in den Strömen des Sonnenwindes entstehen ...

  • Unterschiedliche Strukturen

    Der von den Meeren und Ozeanen bedeckte Bereich unserer Erde, der Meeresboden und Meeresbodenuntergrund, ist geologisch und geophysikalisch erst in den Jahren nach dem zweiten Weltkrieg systematisch untersucht worden, verbunden mit einer bedeutenden gerätetechnischen Entwicklung zur Messung geophysikalischer Felder von fahrenden Schiffen aus u ...

  • Fahrt brachte neue Ergebnisse

    Auf den Stationen wurden mit Hilfe von Stechrohren, Schleppsammelgeräteiv (sogenannten Dredgen) oder Bodengreifern Proben aus der Tiefe entnommen. Bereits die Sofortbearbeitung des Probenmaterials an Bord brachte wertvolle geologische Ergebnisse, die eine differenzierte Entwicklung im Untersuchungsgebiet erkennen ließen und Hinweise für vertikale Bewegungen ein-, zelner Sedimentschichten erbrachten ...

  • Vogelkundemuseum zeigt einen weißen Star

    Die Tatsache, daß es weiße Stare (Albinos) gibt, wird zwar gelegentlich berichtet, selten jedoch gelangen solche Tiere in menschliche Hände. Meist existieren derartige Tiere nur kurze Zeit, da sie von ihren Artgenossen als »Außenseiter" verstoßen und gejagt werden und bald verenden. Im größten Vogelmuseum der DDR, dem Heineanum in Halberstadt, ist seit einiger Zeit ein solches seltenes Tier zu sehen, berichtet die Zeitschrift ...

  • Eine Attraktion auf dem Gipfel des Jested

    Eine besondere Attraktion ist der Fernsehturm auf dem Gipfel des Jested (CSSR) in 1096 m Höhe. Der Turm hat einen breiten, kreisförmigen Unterbau, der sich nach oben stark verjüngt. Im Innern befinden sich Fernsehübertragungseinrichtungen, Hotel und Restaurant. Die Tragkonstruktion bilden zwei in sich geschobenene Eisenbetonringe ...

  • Nach über 1700 Jahren Macrinusbüste gefunden

    Auf dem Landgut Boled, 24 km östlich von Belgrad entfernt, fanden Bauern beim Pflügen einer Obstplantage eint Bronzebüste. Auf Grund von Vergleichen mit auf Münzen abgebildeten Porträts identifizierten jugoslawische Fachleute die Büste als das Porträt des Kaisers Macrinus, dessen Herrschaft nur 14 Monate dauerte und in die Jahre 217/18 fiel ...

  • Ziegenplage in der Südsee

    Wilde Ziegen drohten verschiedene Inseln des Galapagos-Archipels total zu verwüsten. Sie zerstörten die Vegetation und gefährdeten somit die davon abhängigen Tiere. Besonders bedroht waren die Riesenschildkröten, deren Gelege und Junge von den Ziegen vernichtet wurden. Auf der Insel Pinta scheint die Riesenschildkröte bereits zum Aussterben verurteilt zu sein ...

  • Fit nicht in KindeHiänöe

    Vor Augenverletzungen mit dem Geschirrspülmittel „Fit" warnt Dr. Manfred Jahne in der Zeitschrift „Das deutsche Gesundheitswesen" (Nr. 31/ 1974). Das Spülmittel, das in seiner Eigenschaft, wie angegeben wird, durchaus hautschonend sei, könne jedoch, wenn es in die Augen gelange, zu Verätzungen führen ...

Seite 13
  • Die Filmtitel-Technik

    um den Titel exakt aufs Bild zu bekommen. Ein Titel muß in den richtigen Proportionen im Bild stehen. Er darf nicht kippen oder gar beschnitten sein. Die nächstmögliche Entfernung ersieht man aus der Bedienungsanleitung für die Kamera. Zum Teil gibt es da auch Hinweise auf mögliche 'Vorsatzlinsen, die es ermöglichen, kleinere Motive — und damit auch kleinere Titelvorlagen — scharf abzubilden ...

  • Mit Schrumpffolie behütet

    „Erinnerungsvermögen" von Plaststoffen hilft beim Verpacken

    len dadurch hergestellt, daß man die Folie nach der eigentlichen Herstellung in Länge und Breite dehnt. Die Moleküle solcher Stoffe sind nur physikalisch miteinander verbunden, eine Art „verfilzte Ketten", und streben stets nach dem ursprünglichen, spannungsfreien Zustand zurück. Dieser Effekt, vom Fachmann als „Rückerinnerungsvermögen'' bezeichnet, wird nun für diese rationelle Verpackungstechnologie ausgenutzt ...

  • Widerspenstige Türschlösser

    Wo moderne Kriminaltechnik eingesetzt ist, können Gesetz und Ordnung nicht so leicht verletzt werden. Metalldetektoren ,sind nur noch so groß und so handlich wie Taschenlampen. Röntgenapparate sind spezialisiert auf so unterschiedliche Substanzen wie Sprengstoffe und Narkotika. Zollprüfanlagen können bis zu 1200 Koffer pro Stunde nach allen möglichen verdächtigen Stoffen untersuchen ...

  • Mobil und operativ

    Eines wird jedenfalls sofort klar' Die wichtige Funktion der menschlichen Gesellschaft, Verbrechen zu verhüten und, wenn das nicht gelang, sie aufzuklären, verlangt von den Spezialisten mehr als solche Eigenschaften wie Logik, Scharfsinn und Mut. Deshalb verwies der Stellvertreter des Ministers für innere Angelegenheiten der UdSSR Boris Schuminin auf einer Pressekonferenz izur, ...

  • Schußsichere Spiegel

    Ähnliche Garnituren enthält der Polizeiwagen für alle möglichen Spezialuntersuchungen, z. B. für die Ermittlung von Rauschgiften. 78 Tinkturen, Pulver, 1( Präparate und Instrumente ^zählen, wirf allein in dem Koffer für „post mortem", also Leichenuntersuchungen; z. B. Mittel für Gebißabformung, Hautglättung, Blutentwicklung sowie auch für den Selbstschutz der Kriminalisten ...

  • Per Spraydose fixiert

    Für die Arbeit im Labor — z. B. zur Befundanalyse — gibt es Mikroskope, mit denen sich feinste Fingerabdrücke, Unterschriften, Banknoten, Geschosse, Stoffstrukturen u. a. vergrößern, haargenau vergleichen und fotografieren lassen. Verwirrend kompliziert ist die Anlage eines Massen-Spektrometers mit Gas-Chromatograph ...

  • Kp Information

    Bewährte Koordinationsgruppe

    Seit zwei Jahren arbeitet im Bezirk Halle die Koordinationsgruppe „Umweltschutz" beim Bezirksvorstand der Kammer der Technik. Darin wirken Vertreter aus Betrieben, Institutionen und staatlichen Kontrollorganen- sowie aus Bezirksfachsektionen mit. Da der Schutz des Bodens sowie die Reinhaltung von Wasser ...

  • Mißt flüssigen Stahl

    In Ostrava wurde eine Methode zur Feststellung des Sauerstoffgehalts im flüssigen Stahl mittels fester Elektrolyten erprobt. Beim Eintauchen der Sonden in die Schmelze wird der'Grad der elektromotorischen Spannung gemessen, woraus sich der Sauerstoffgehalt errechnen läßt. Diese Meßmethode ist sehr genau ...

  • Futter aus der Retorte

    Die Herstellung eines billigen proteinhaltigen Futtermittels aus der Retorte, des Pekilo, ist in Finnland patentiert worden. Pekilo wird vor'allem durch kontinuierliche Züchtung von Mikroorganismen — Fermentation — in den bei der Zellstoffproduktion anfallenden Abwässern gewonnen. Dabei werden den Abwässern gleichzeitig umweltverschmutzende Stoffe entzogen und organische Säuren vernichtet ...

  • Leichter Meßstand

    Ein neuer Universalmeßstand mit bedeutend reduziertem Gewicht ist im VEB Carl Zeiß Jena entwickelt worden. Dabei wurde für den Ständer des zwei Tonnen schweren Großgerätes nicht der bisher übliche Grauguß eingesetzt, sondern eine spezielle Schweißkonstruktion entworfen. Auf diese Weise wird das Gerät etwa um die Hälfte leichter, obwohl sich die Festigkeit des Ständers etwa verdreifacht ...

  • Achtmotorige E-Lok

    Eine leistungsstarke achtmotonge Strecken-E-Lok mit automatischer Widerstandsbremsung ist in der Sowjetunion gebaut worden. Sie trägt den Anforderungen Rechnung, die angesichts der zunehmenden Fahrgeschwindigkeit und Zugmasse an die Verkehrssicherheit gestellt werden. Bei Talfahrten z. B. braucht der Lokführer nur die gewünschte Geschwindigkeit einzustellen, um den Brernsvorgang je nach dem Streckenprofil zu gestalten ...

  • Sherlock Holmes mit Integralschaltung

    Auf der Internationalen Ausstellung für Kriminaltechnik in Moskau notiert von unserem Korrespondenten Günter Brock

    Wie muß . man sich den Sherlock Holmes von heute vorstellen, wenn man die Internationale Ausstellung für Kriminaltechnik „Krimtechnika 74" besucht hat, die gegenwärtig in einer Sporthalle beim Moskauer „Stadion der Jungen Pioniere" gezeigt wird? Auf den ersten Blick ein verwirrendes Bild: Computer neben Staubsaugern, Schaltpulte neben Kabeltrommeln, Digitalrechner- neben Garniturkästen mit Tinkturen, Pulvern, Scheren, Messern, Gummihandschuhen, Autos neben Fotoapparaten ...

  • Maschinelle Pflege

    Ein Maschinensystem zur Pflege junger Waldbestände wurde' kürzlich im Institut für Forstwissenschaften Eberswalde erfolgreich in erster Runde verteidigt. Etwa die Hälfte der Wälder der DDR sind, als relativ junge Bestände pflegebedürftig. Herzstück dieser modernen Technik ist eine Durchforstungsmaschine, welche die schwachen Bäume erfaßt, absägt und transportiert ...

  • Dichter Reißverschluß

    Einen luftdichten Reißverschluß haben Techniker in Hildesheim entwickelt. Er schließt Gewebe hermetisch ab, die mit einem speziellen Synthesekautschuk beschichtet sind. Der Verschluß ist druckdicht gegenüber Luft und Wasser. Er soll für Schutzbekleidungen beim Umgang mit radioaktivem Material oder gefährlichen Chemikalien, für Taucheranzüge und Druckkombinationen sowie für flexible Behälter aller Art eingesetzt werden können ...

  • Plast für Reißbretter

    Plastbeschichtete Spanplatten an Stelle von importierten Hölzern werden jetzt im Meß- und Zeichengerätewerk „Zentronik" in Bad Liebenwerda eingesetzt. Die materialsparende Technologie für die Reißbrettproduktion ist von Neuerern des Betriebes entwickelt worden.

Seite 14
Seite 15
  • Trikolore und rote Fahne leuchteten in der Sonne

    Wie Paris sich im August 1944 vom Okkupantenjoch befreite

    Abfahrt nach Deutschland bereit. Als die Nazis Anstalten machten, den Waggonstau zu rangieren, peitschten die ersten Schüsse. Diese Kampfaktion war von französischen Eisenbahnern ausgelöst worden. Detonationen von Handgranaten verstärkten sich, wie das Grollen eines Gewitters, mehr und mehr. Über die Gleise laufend, erreichten wir das Zentrum der Kämpfe ...

  • , ^eutöteften ooa öestern ■ heute wiederentdeckt

    1928: Baubeginn bei der Turksib

    Die erfolgreich durchgeführte Trocierung dieser Linie ist zum großen Teil zurückzuführen auf die neuerdings angewandte Methode der Aerofotografie, die es gestattet, das Bild des ganzen Bergreliefs genau vom Aeroplan aus aufzunehmen. Diese Methode ist bei So wuchs der Schienenstrang der Turksib über 1500 Kilometer zwischen Frunse und Semipalatinsk dieser Gelegenheit zum ersten Male in der UdSSR angewandt worden ...

  • Lehren aus der Geschichte

    Bereits in den Jahren des antifaschistischen Widerstandskampfes war unter den klassenbewußten Arbeitern die Erkenntnis gereift, daß die völlige Vernichtung des Faschismus, der Aufbau einer neuen, demokratischen Ordnung und der Kampf um den Sozialismus die Überwindung der Spaltung erforderten. In der illegalen Arbeit, in Zuchthäusern und Konzentrationslagern, in der Emigration fanden die immer wieder erneuerten Aufrufe der KPD zum gemeinsamen Kampf Widerhall bei sozialdemokratischen Werktätigen ...

  • A. L» Dymschiz

    Wenn vom Neubeginn auf kulturellem Gebiet in unserem lande nach 1945( die Rede ist, wird stets auch von Alex-"1 ander Dymschiz gesprochen. Als Major der Sowjetarmee hatte der 1910 in Estland geborene und in Leningrad aufgewachsene literaturwissenschaftler an den harten Kämpfen gegen die hitlerfaschistischen Belagerer seiner Heimatstadt teilgenommen ...

  • Brüder, in eins nun die Hände!

    Am 21. und 22. April 1946 tagte in Berlin, im heutigen Metropol-tt"heater, der Vereinigungsparteitag, der einmütig den Zusammenschluß von KPD und SPD zur Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands beschloß. Der Parteitag nahm die Grundsätze und Ziele der SED und'das Parteistatut an. Er wählte den Parteivorstand und Wilhelm Pieck und Otto Grotewohl zu gleichberechtigten Vorsitzenden der SED ...

  • Ein bedeutsamer Beschluß

    Zur Jahreswende 1945/46 erwuchs die Notwendigkeit und die Möglichkeit, auf dem Wege zur Einheit der Arbeiterklasse weiterzuschreiten. Die KPD ergriff die Initiative und schlug die Einberufung einer gemeinsamen Konferenz im Dezember 1945 vor. Diese Dezemberkonferenz faßte den Beschluß, von der Aktionseinheit zur Vorbereitung einer einheitlichen marxistischen Arbeiterpartei überzugehen ...

  • Ein alter Traum hat sich erfüllt: die Arbeitereinheit

    Auf dem kampferfüllten weg, der zur Gründung der Deutschen Demokratischen Republik führte, haben zwei Ereignisse besonderes historisches Gewicht; die Befreiung unseres Volkes durch die Sowjetunion und die Herstellung der Einheit der Arbeiterklasse. Gab die Befreiung die Möglichkeit, eine Wende in der Geschichte unseres Volkes herbeizuführen, so schuf die Gründung der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands die ...

Seite 16
Seite
Ein großer und froher Tag für Kinder aus 30 Landern Sommerlager / Treff mit Pionierräten / Buntes Kulturprogramm Demonstration der Werktätigen in Bukarest Gute Erfahrungen aus der Pionierarbeit Festlicher Empfang des Botschafters der SRR Enge Kontakte mit KP Irlands wieder in Athen Vietnams Kinder singen das Thalmannlied Junta lehnt Haftentlassung für Minister der UP ab Matthes holte elften Titel Richter wieder mit Weltrekord Das tiefe Erlebnis der festen Solidarität In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen