22. Jul.

Ausgabe vom 23.08.1974

Seite 1
  • Regierung der UdSSR zur Zypern-Frage

    • Alle ausländischen Truppen müssen aus der Republik abziehen # Repräsentative internationale Konferenz soll die Lage erörtern

    Die Lage in und um Zypern ist nach wie vor gespannt. Die militaristischen Kreise der NATO stellen die Versuche nicht ein, die Republik Zypern als unabhängigen und souveränen Staat, der eine Politik der Nichtpaktgebundenheit verfolgt, zu liquidieren und zu teilen, um das Territorium Zyperns in einen NATO-Stützpunkt im östlichen Mittelmeer zu verwandeln ...

  • Herzliche Glückwünsche an das rumänische Volk

    Die Repräsentanten der DDR übermittelten brüderliche Grüße

    Generalsekretär der Rumänischen Kommunistischen Partei, Präsidenten der Sozialistischen Republik Rumänien und Vorsitzenden des Staatsrates der Sozialistischen Republik Rumänien Genossen Nicolae Ceausescu Premierminister der Regierung der Sozialistischen Republik Rumänien Genossen Manea Manescu Bukarest Werte Genossen! , Aus Anlaß de» 30 ...

  • DDR und SRR verbunden in der sozialistischen Gemeinschaft

    Festveranstaltung in Berlin zum 30. Jahrestag der Befreiung Rumäniens / Erich Honecker und weitere Gäste herzlich begrüßt Ansprachen von Günter Mittag und Botschafter Vasile Vlad/von unserem Berichterstatter Dr. Klaus schön

    An der Festveranstaltung nahmen weitere Mitglieder und Kandidaten des ZK der SED, Mitglieder des Ministerrates, des Präsidiums der Volkskammer und des Staatsrates der DDR teil. Der Einladung zu der festlichen Veranstaltung waren in der DDR akkreditierte Chefs diplomatischer Missionen mit dem Doyen des Diplomatischen Korps, dem Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der KVDR in der DDR, Ri Dzang Su, gefolgt ...

  • Ein neues Zeitalter in Rumäniens Geschichte

    Jubiläumstagung der Großen Nationalversammlung der SRR / Festrede von Nicolae Ceausescu Von unserem Sonderberichterstatter Dr. Claus Dümde

    Im Großen Saal des Palastes der SRR hatten sich die Mitglieder des Zentralkomitees der RKP, die Abgeordneten der Großen Nationalversammlung, die Mitglieder des Staatsrates und der Regierung der SRR, führende Persönlichkeiten der gesellschaftlichen Organisationen, Veteranen der rumänischen Arbeiterbewegung und verdienstvolle Werktätige eingefunden ...

  • Treffen A. Kossygins mit N. Ceausescu

    Glückwünsche von Leonid Breshnew

    Bukarest (ADN). Alexej Kossygin ist am Mittwoch in Bukarest mit Nicolae Ceausescu zusammengetroffen. Bei dem Gespräch, das in freundschaftlicher und kameradschaftlicher Atmosphäre verlief, wurden Informationen über den Verlauf und die Erfolge des sozialistischen und kommunistischen Aufbaus in der SRR ...

  • W. Stoph überbrachte GrufeedesZKderSED

    Gespräch mit Generalsekretär der RKP

    Bukarest (ND).. Die Partei- und Staatsdelegation der DDR unter Leitung des Mitglieds des Politbüros "des ZK der SED Willi Stoph, Vorsitzender des Staatsrates der DDR, traf am Donnerstagvormittag im Hause des ZK der RKP mit dem Generalsekretär der Rumänischen Kommunistischen Partei und Präsidenten der Sozialistischen Republik Rumänien, Nicolae Ceausescu, zu einem Gespräch zusammen ...

  • Der Sport meldet:

    Ausführliche Berichte auf Seite 5

Seite 2
  • Herzliches Gespräch im Hause des ZK der RKP

    Willi Stoph überbrachte Nicolae Ceausescu Grüße Erich Honeckers

    Bukarest (ND-Korr.). Die Partei- und Staatsdelegation der DDR, die unter Leitung des Mitglieds des Politbüros des ZK der SED Willi Stoph, Vorsitzender des Staatsrates der DDR, an den Feierlichkeiten anläßlich des 30. Jahrestages der Befreiung Rumäniens vom Faschismus teilnimmt, ist .am Donnerstagvormittag ...

  • Im Norden hoher Zugang, erschwerte Ernte im Süden

    60 Prozent des Getreides in der Republik unter Dach und Fach

    Berlin (ND). Der Donnerstag brachte wiederum unterschiedliche Erntebedingungen in den Bezirken. Bei einem Tageszugang von 2,1 Prozent sind nunmehr 60,1 Prozent der Getreidefläche, 1,44 Millionen Hektar, abgeerntet. Während in den Nordbezirken Sonnenschein Zugänge von vier bis fünf Prozent ermöglichte, konnte im Süden nach den Regentagen nur zögernd mit den Arbeiten begonnen werden ...

  • 6 Millionen bei Betriebstestspielen

    Bibliotheken von jedem vierten Bürger genutzt / 600 000 Werktätige in 25 000 Volkskunstgruppen

    Auf das Viereinhalbfache stiegen von 1950 bis 1973 die Mittel, die in der DDR für Kultur.und Kunst sowie Rundfunk und Fernsehen bereitgestellt wurden. Die kontinuierliche Förderung von Kultur und Kunst durch die sozialistische Gesellschaft findet ihren Ausdruck in der Pflege, Verbreitung und Aneignung ...

  • Ehrung der Kampfer für die Befreiung vom Faschismus

    DDR-Delegation legte Kränze an Bukarester Gedenkstätten nieder

    Bukarest (ND-Korr.). Mit einer Kranzniederlegung am „Denkmal für die Helden des Kampfes um die Freiheit des Volkes und des Vaterlandes, für Sozialismus" im Bukarester Freiheitspark ehrte am Donnerstagvormittag die Partei- und Staatsdelegation der DDR unter Leitung von Willi Stoph, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des Staatsrates der DDR, das Andenken an die Kämpfer für Freiheit, Demokratie und Sozialismus ...

  • Vielseitige Initiativen im Wettbewerb zum Jahrestag

    Bützower Möbelwerker schlössen Rationalisierungsvorhaben ab

    Schwerin (ADN). Die ersten Wohnzimmereinrichtungen des Anbausatzes „Bützow 74" haben die neu© Fließstrecke der Möbelwerke Bützow verlassen. Bis zum 25. Jahrestag der DDR werden achtteilige Montage-Wandschränke an den Handel geliefert. Ab Oktober wird das volle Programm eines 26teiligen Modells hergestellt ...

  • Junge. Franzosen und FDJler mit Chiles Volk solidarisch

    Berlin (ADN/ND). Ihr zu den X. Weltfestspielen gegebenes Versprechen, antiimperialistische Solidarität zu üben, erneuerten am Donnerstag 500 junge Franzosen und 200 Berliner FDJ-Mitglieder in der Hochschule für Ökonomie „Bruno Leuschner" in Berlin-Karlshorst. Auf einer Abschiedsveranstaltung für den französischen Freundschaftszug 1974 bekundeten die Jugendlichen ihre enge Verbundenheit mit allen eingekerkerten und verfolgten chilenischen Patrioten ...

  • Attraktive Messe-Offert«: Glas ausgezeichneter Güte

    Weißwasser (ADN). Mit einer attraktiven Offerte von insgesamt 2000 Ausstellungsstücken werden sdch 25 Betriebe der VVB Haushalt- und Verpackungsglas Weißwasser zur bevorstehenden Herbstmesse im Leipziger „Städtischen Kaufhaus" vorstellen. Etwa die Hälfte sind Weiterentwicklungen und Neuheiten, für die kürzlich weitere 17 Gütezeichen „Q" vergeben werden konnten ...

  • Neue Filme der DEFA zum Jubiläum der Republik

    Berlin (ND). Zum 25. Jahrestag der DDR wird dde DEFA der Öffentlichkeit Filme übergeben. Darüber informierte am Donnerstag der Stellvertreter des Ministers für Kultur und Leiter der HV Film'Hans Starke auf einer Pressekonferenz in Berlin. Dazu gehören die Spielfilme „Zum Beispiel Josef", „Looping" und „Suse, liebe Suse'* sowie die Dokumentarfilme „Weggefährten" und „Asse Anno 1974", in denen die Rolle der Arbeiterklasse als geschichtsbildende Kraft sichtbar wird ...

  • Treffen mit Tauchsportlem zur 7. Europameisterschaft

    Potsdam (ADN). Brunhilde Hanke, Mitglied des Staatsrates der DDR und Oberbürgermeister Potsdams, gab für die Mannschaftsleiter anläßlich der 7. Europameisterschaften im Flossenschwimmen und Streckentauchen in Potsdam einen Empfang. Sie konnte dazu auch Günther Jahn, Mitglied des ZK der SED und 2. Sekretär der SED- Bezirksleitung Potsdam, begrüßen ...

  • Beratung zur pädagogischen Forschung abgeschlossen

    Oberhof (ADN). Die .4. Beratung der Leiter der zentralen wissenschaftlichpädagogischen Forschungseinrichtungen sozialistischer Länder ist nach viertägiger Dauer am Donnerstag beendet worden. Sie hatte unmittelbar im Anschluß an die II. Konferenz der Pädagogen sozialistischer Länder in Berlin stattgefunden ...

  • Regierung der UdSSR zur Zypern-Frage

    (Fortsetzung von Seite 1)

    rer Beteiligung von Vertretern der Republik Zypern, Beschlüsse ausgearbeitet werden, die wirksam die Existenz Zyperns als unabhängiger, souveräner und territorial einheitlicher Staat garantieren und die den Interessen der griechischen und türkischen Zyprioten entsprechen würden. Bekanntlich obliegt die ...

  • Zwei uhrenwericstätten in die DRY unterwegs

    Dresden (ADN). Zwei komplette Uhrenreparaturwerkstätten sind am Donnerstag in Dresden auf die Reise in die DRV nach Vinh und Thanh Hoa gegangen. Durch die Ausrüstung von Reparaturwerkstätten leisten Handwerker der DDR einen Solidaritätsbeitrag für das vietnamesische Brudervolk, um es bei der Wiederherstellung und Entwicklung seiner Volkswirtschaft zu unterstützen ...

  • Freundschaftliche Begegnung mit Amina Dshalil in Berlin

    Berlin (ADN). Anläßlich des 30. Jahrestages der Hinrichtung des sowjettatarischen Dichters und Kommunisten, des, heldenhaften antifaschistischen Kämpfers Mussa Dshalil, durch die Hitlerfaschisten weilen auf Einladung desx Schriftstellerverbandes der DDR seine Witwe, Amina Dshalil, und seine Tochter Tschulpan in ...

  • Neue Preise für Kraftstoffe in der Ungarischen YR

    Berlin (ADN). Die Pressestelle der Staatsbank der DDR teilt mit: Ab 1. September 1974 gelten in der Ungarischen Volksrepublik neue Preise für Kraftstoffe. Sie betragen für VK 86 Oktan 4,20 Forint und, für VK 92 Oktan 5,60 Forint je Liter. Für Bürger der DDR, die nach dem 31. August 1974 mit PKW oder Motorrädern in bzw ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowskl, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowskl, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel. Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Starker Aufschwung in allen Lebensbereichen

    Den XXX. Jahrestag der Befreiung begeht das rumänische Volk mit histo- ■rischen Siegen in allen Bereichen des ökonomischen und sozialen Lebens. Die rumänische Industrie erzeugt heute fast 30mal mehr als vor drei Jahrzehnten. Eine intensive Entwicklung erfuhren moderne Industriezweige wie der Werkzeugmaschinenbau, die Elektronik, der Bau von Komplexgeräten und andere ...

  • Die historische Tat vom 23. August brachte unserem lande neues Leben Aus der Rede von Nicolae Ceau$escu, Generalsekretär der Rumänischen Kommunistischen Partei und Präsident der Sozialistischen Republik Rumänien, auf der Jubiläumstagung der Großen Na

    Der Sturz der mihtarfaschistischen Diktatur und die Befreiung Rumäniens von der Hi'tlerherrschaft Haben den Weg für tiefgreifende nationale und soziale revolutionäre Umgestaltungen in unserem Lande erschlossen, den Weg zur Gewährleistung der völligen nationalen Unabhängigkeit und Souveränität, den Weg, auf dem das rumänische Volk sein Schicksal gestalten kann ...

  • Zielstrebig auf dem Wege des Fortschritts

    In dieser festen Verbundenheit beglückwünschen das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, der Staatsrat und die Regierung der Deutschen Demokratischen Republik die Sozialistische Republik Rumänien zum heutigen Nationalfeiertag. Am 23. August des Jahres 1944 erhoben sich die vereinten Volkskräfte unter Führung der Arbeiterklasse zum Sturz der militärfaschistischen Diktatur In Rumänien ...

  • Neue Impulse für den revolutionären Kampf

    All dies ist das Ergebnis der unermüdlichen Tätigkeit der Rumänischen Kommunistischen Partei, der leitenden und lenkenden Kraft der Gesellschaft, mit der uns enge und freundschaftliche Bande des proletarischen Internationalismus verbinden. Die Erfolge unseres rumänischen Bruderländes werden in der industriellen Entwicklung besonders deutlich ...

  • Vielseitige und fruchtbare Zusammenarbeit mit DDR Aus der Rede von Yasile Ylad, Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter der Sozialistischen Republik Rumänien in der DDR, auf der Festveranstaltung in Berlin

    Das rumänische Volk begeht am 23. August das ruhmreiche Jubiläum des 30. Jahrestages der Befreiung des Vaterlandes von der faschistischen Herrschaft. Als Ereignis von hervorragender Bedeutung »im Schicksal des rumänischen Volkes leitete der antifaschistische und antiimperialistische bewaffnete Volksaufstand vom 23 ...

  • Freundschaft zur UdSSR, im Kampf geschmiedet

    In den gemeinsamen Kämpfen der rumänischen Armee und der Sowjetarmee für die Befreiung Rumäniens, Ungarns und der Tschechoslowakei wurden die Grundlagen der brüderlichen Zusammenarbeit zwischen den rumänischen und sowjetischen Soldaten gelegt und die Beziehungen der Freundschaft zwischen dem rumänischen Volk und den Völkern der Sowjetunion auf eine neue Stufe gestellt ...

  • Sozialismus — Fundament unserer Freundschaft

    Aus der Rede von Günter Mittag, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, auf der Festveranstaltung kl Berlin

    Am 23. August jährt sich zum dreißigsten Male der Tag der Befreiung Rumäniens vom faschistischen Joch. Dieser Tag 'markiert den Beginn eines historischen Zeitabschnitts, in dessen Ergebnis Rumänien den Weg des Sozialismus einschlug, grundlegende gesellschaftliche Veränderungen durchführte und die Volksmacht unter Führung der Arbeiterklasse und ihrer Kommunistischen Partei errichtete ...

  • Tiefgreifender Wandel im Leben des Volkes

    In den 30 Jahren seit der Befreiung wurden unter Führung der Rumänischen Kommunistischen Partei tiefgreifende revolutionäre Wandlungen im ökonomischen, politischen und gesellschaftlichen Leben des Landes vollzogen, wobei der umfassende Sieg des Sozialismus in Rumänien die wertvollste nationale Errungenschaft darstellt ...

  • RGW-Programm dient dem Fortschritt aller

    Als sozialistisches Land stellt Rumänien die Festigung der Zusammenarbeit und der brüderlichen Solidarität mit allen sozialistischen Ländern, mit denen es durch die Gemeinsamkeit der Gesellschaftsordnung, der Ideologie, der Ziele (Fortsetzung auf Seite 4)

Seite 4
  • Fester Bund zwischen Arbeitern und Bauern

    Unser sozialistischer Staat erfüllt erfolgreich seine Aufgabe. Der Hauptfaktor der Kraft und der Gediegenheit unseres sozialistischen Staates besteht in der unentwegten Festigung des Bündnisses der Arbeiterklasse mit der Bauernschaft — die eherne Grundlage unserer sozialistischen Ordnung — die enge Einheit zwischen den Arbeitern, Bauern und Intellektuellen, zwischen allen Werktätigen, ohne Unterschied der Nationalität ...

  • Sicherheitskonferenz zum Abschluß bringen

    Allen internationalen Beziehungen unseres Landes legen wir die Prinzipien der völligen Gleichberechtigung, der Achtung der Unabhängigkeit und nationalen Souveränität, der Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten und des gegenseitigen Vorteils, des Verzichts aoif Gewalt und Gewaltandrohung in den zwischenstaatlichen Beziehungen zugrunde ...

  • Sicherheit in Europa ist gemeinsames Ziel

    tionale Situation ist durchdrungen von der aktiven Wirkung des auf die Entspannung gerichteten Friedensprogramms des XXIV. Parteitages der KPdSU. Es ist heute offensichtlich, daß die Friedenspolitik der Sowjetunion und der sozialistischen Bruderländer auf der Grundlage dieses großen konstruktiven Friedensprogramms zur Niederlage aggressiver und expansiver Strategien und Doktrinen des Imperialismus geführt hat ...

  • Neuer Abschnitt im internationalen Leben

    Rumänien unternimmt alle Anstrengungen, damit die Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa einen erfolgreichen Abschluß findet. Diese Konferenz wird einen neuen, Abschnitt in den Beziehungen zwischen den Staaten unseres Kontinents und in der Entwicklung des gesamten internationalen Lebens einleiten ...

  • Wachsender Einfluß der kommunistischen Welt

    Die Entwicklung des Leben in der Welt veranschaulicht die immer größere Rolle der kommunistischen und Arbeiterparteien bei der Verteidigung der Interessen der Nationen, eines jeden Volkes, beim Schutz der demokratischen Errungenschaften, bei der Durchführung einer Politik der Zusammenarbeit und des Friedens in der ganzen Welt ...

  • Sozialismus — Fundament unserer Freundschaft

    (Fortsetzung von Seite 3)

    Die gemeinsamen Ziele tragen maßgeblich dazu bei, die Deutsche Demokratische Republik und die Sozialistische Republik Rumänien zu verbinden. Unsere beiden Länder sind in der Gemeinschaft der um die Sowjetunion gescharten sozialistischen Staaten zusammengeschlossen. Das verleiht den Beziehungen unserer beiden Länder feste und dauerhafte Grundlagen ...

  • Im Interesse unserer t Volker, unserer Sache

    Wir sind der festen Überzeugung, daß die ständige Erweiterung der Beziehungen der Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen der Sozialistischen Republik Rumänien und der Deutschen Demokratischen Republik sowohl den Interessen unserer beiden Völker als auch der Sache des Sozialismus und der internationalen Verständigung zum Nutzen gereichen Wird ...

  • verstärkter Kampf der Völker um Entspannung

    Die Entwicklung der Internationalen Beziehungen und der Ereignisse beweist nachdrücklich, daß die sozialistischen Länder, die Entwicklungsländer, die fortschrittlichen antiimperialistischen Kräfte, die gewaltige Bewegung der Völker in der ganzen Welt, wenn sie entschlossen und geeint handeln, den Entspannungskurs verstärken und die neue Politik der Zusammenarbeit und des Friedens durchsetzen können ...

  • Vielseitige und fruchtbare Zusammenarbeit mit DDR

    (Fortsetzung von Seite 3)

    und der Grundanliegen verbunden ist, konsequent in den Mittelpunkt seiner Außenpolitik. Rumänien schenkt der Zusammenarbeit mit den RGW-Mitgliedsländern im Rahmen des Komplexprogramms große Aufmerksamkeit. Dieses Programm wird zum allseitigen Fortschritt eines jeden Landes, zur Angleichung des Entwicklungsstandes der Mitgliedsstaaten und zur immer effektiveren Nutzung ihrer materiellen und menschlichen Ressourcen beitragen ...

  • Dank für sowjetische Politik des Friedens

    Die unerschütterliche Stabilität des vom XXIV. Parteitag der KPdSU vorgezeichneten Friedensprogramms beweist sich im Leben. Immer mehr wird sichtbar, wie sehr diese Politik den realen Bedingungen der Entwicklung und den Interessen der übergroßen Mehrheit der Menschen entspricht. Diese Politik, die wir aktiv unterstützen, dient auch dem Wohle unserer beiden Völker, der Deutschen Demokratischen /Republik und ...

  • Die historische Tat vom 23* August brachte unserem Lande neues Leben

    (Fortsetzung von Seite 3) Im neuen Planjahrfünft 1976-1980 werden etwa 1,2 Millionen neue Arbeitsplätze geschaffen, davon mehr als 60 Prozent in der Industrie. In dieser Periode wird die Zahl der in der Industrie Tätigen zum erstenmal in der Geschichte des Landes höher sein als der in der Landwirtschaft Beschäftigten ...

Seite 5
  • Diesmal in weif besserer form als im Vorjahr

    DDR-Straßenvierer mit hoher Moral zu Bronze

    Von unserem Sonderberichterstatter Klaus Ullrich Wollte man — zum Spaß mehr derni im Ernst — einen schwachen Punkt in der Leistung unserer Straßenvierermannschaft am Mittwoch in Montreal suchen, stieße man höchstens darauf, daß sie vergessen hatte, frische Trikots, für die Siegerehrung mitzunehmen. Bei ...

  • Eine üble Verleumdung und ihr schnelles Ende

    Beschluß und wußte sich; darin auch mit den Journalisten ihres Landes einig, sich von dem Arzt zu distanzieren und dafür Sorge zu tragen, daß «K künftig kein Sportteam mehr betreut. Ein solcher Mann aber, der in den eigenen Reihen kein Vertrauen genießt, Wird. in BRD-Presseorganen zum Kronzeugen gwgen cHe DDR- Mannschaft erkoren ...

  • Mit 19 noch nicht zu alt für Rekorde

    Kornelia Ender, Rosemarie Kother mit Titel und Weltrekord

    Von unserem Sonderberichterstatter Wolfgang Richter Mittwoch abend in einem altehrwürdigen Wiener Haus. Die Sportsektion der Gesellschaft Österreich—DDR hatte alle Interessierten zu einer Gesprächsrunde mit Aktiven, Funktionären, Trainern und Journalisten eingeladen. Es kamen viele und es folgten noch mehr Fragen ...

  • Ergebnisse

    Damen, 100 m Schmetterling: 1. Kother 1:01,99 (Weltrekord), 2. Leucht (beide DDR) 1:03,63, 3. Andersson (Schweden) 1:04,67, 4. Jasch (BRD) 1:05,06, 5. Atkinson (Großbritannien) 1:05,48, 6. Aggenbach (Niederlande) 1:05,55, 7. Beckmann (BRD) 1:05,64, 8. Meerzon (UdSSR) 1:05,70. Damen, 200 m Freistil: 1 ...

  • Unbekannf e verlegen den Favoriten den Weg

    Rigueiferos ausgeschieden / Beyer eine Runde weiter

    ND-Sonderbericht aui Havanna Mit dem Ungarn Laszlo Juhasz traf bei den I. Weltmeisterschaften im Boxen in Havanna Ulrich Beyer in seinem ersten Kampf auf einen „alten Bekannten", gegen den er noch nie verloren hatte. Auch diesmal blieb der Halbweltergewichtler vom ASK Frankfurt (Oder) erfolgreich, alle fünf Punktrichter sahen ihn als klaren Sieger ...

  • Erich Honecker sandte Glückwunschtelegramme

    Der Erste Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, übermittelte den Goldmedaillengewinnerinnen bei den Schwimmeuropameisterschaften Rosemarie Kother und Kornelia Ender in herzlichen Worten gehaltene Glückwunschtelegramme. Im Telegramm an Rosemarie Kother heißt es: „Zu Ihrem Titelgewinn bei den Europameisterschaften im Sportschwimmen 1974 über 100 m Schmetterling, den Sie mit neuer Weltrekordzeit errungen haben, übermittle ich Ihnen meine herzlichsten Glückwünsche ...

  • Sachse versucht sich kubanisch

    ihren ersten Kampf am morgigen Sonnabend - Sachse gegen den Argentinier Suarez, Kalinow gegen den Kubaner Carillo. Also kam Stojan Pilitschew zu unserer Mannschaft - man kennt sich lange und gut - und fragte, ob Ottomar und Milan nicht miteinander trainieren könnten. Sachse boxe so ähnlich wie der Kubaner, und man könnte Im Sparring manches probleren ...

  • Entscheidungen heute

    16 Uhr: 200 m Rücken Herren, 200 m Brust Herren, 100 m Rücken Damen, 100 m Brust Damen. 18 Uhr: Kunstspringen Damen. DDR-Fernsehen II 15.55 Uhr und 17.55 Uhr, DDR-Fernsehen I 22 Uhr (Bericht vom Tage). Radio DDR 12.20 Uhr, 16 Uhr und 10.15 Uhr.

  • zwei sehr schöne Zimmer

    mit je zwei Betten beheizbar, fl. Wasser in einem sehr schönen Wohnhaus im Erzgebirge für Sommer- und Wintersaison bestens geeignet gegen

Seite 6
  • Multinationale Konzerne bedrohen Portugals Freiheit

    „O Seculo": Monopole sind die Speerspitze der Weltreaktion

    Von unserem Sonderkorrespondenten Dr. Klaus Steiniger, Lissabon Eine Szene, wie man sie während der letzten Wochen häufig auf den belebten Boulevards von Lissabon, vor Bahnhöfen und Kaufhäusern beobachten konnte: Gruppen von Werktätigen klagen auf selbstgefertigten Schildern ihre meist ausländischen „Arbeitgeber" der willkürlichen Schließung von Betrieben sowie der beabsichtigten Aussperrung ganzer Belegschaften an und bitten die Bevölkerung um Solidarität ...

  • Die Geißeln Norrbottens: Arbeitslosigkeit, Landflucht VPK fordert planmäßige Industrialisierung des Nordens

    Von unserem Skandinavien-Korrespondenten Dr. Jochen K e i n e r t Norrbotten ist das reichste und zuf gleich ärmste Gebiet Schwedens. Pausenlos rollen die ErzzUge von Kiruna nach Narvik und Lulea und schaffen jährlich über 30 Millionen Tonnen Eisenerz an die Verladekaii. Über starke Hochspannungsleitungen fließt der größte Teil der Elektrizität, die in Schweden durch Nutzung der Wasserkraft gewonnen wird, in die südlichen Landesteile ...

  • KP Indiens formiert Front der progressiven Kräfte

    Gespräch mit N. K. Krishnan, Sekretär des Nationalrates der KPI, über die Lage in Indien und die Aufgaben der Partei

    Von unserem Sudasienkorrespondenten Gerd Prokot, Neu-Delhi r Die Tür zum Arbeitszimmer von Genossen Krishnan im Ajoy Bhavan — dem zentralen Sitz der Kommunistischen Partei Indiens — steht offen. Es herrscht reges Kommen und Gehen. Genossen bringen Unterlagen für die bevorstehende Nationalratstagung der Partei, ein Redakteur reicht den Fahnenabzug eines Aritkels über den Tisch, den N ...

  • Boliviens Kumpel fordern Freiheit

    In Bolivien wurde der 20. August, der 3. Jahrestag der Banzer-Militärdiktatur, sehr unterschiedlich begangen: Während dos Regime sein Jubiläum mit einer Kundgebung in Santa Cruz — sicherheitshalber 1000 km von der Hauptstadt entfernt - feierte, brachten in La Paz die Teilnehmer der Bergarbeiterkonferenz ihre Entschlossenheit zum Ausdruck, ihren ...

  • Im Jubiläumswettbewerb

    In den 50 Jahren, seit das Land am 1'4. Oktober 1824 seine nationale Autonomie erhielt, ist im westlichen Teil des Tienschan ein beachtliches Industriepotential entstanden, das dem kirgisischen Volk in allen Sowjetrepubliken sowie' bei Exportkunden in 52 Ländern der Welt Ansehen verschafft. Wie verständlich darum, daß die Werktätigen zum 50 ...

  • Produktion intensiviert

    Die „Frunse"-Werker haben ihr Ziel, das sie sich nach der Begegnung mit L. I. Breshnew gestellt hatten — im gegenwärtigen Fünfjahrplan die Produktion zu verdoppeln — fast erreicht. Damit sind sie zum Vorbild und Ansporn für die anderen kirgisischen Industriebetriebe geworden. Die Bewegung zur Intensivierung der Produktion hat Veränderungen in der Volkswirtschaft bewirkt ...

  • Reaktion will Rechtsruck

    Die Hauptursache der jetzigen Krise, meint Genosse Krishnan, liege im kapitalistischen Sektor der indischen Ökonomie, im raschen Wachstum reaktionärer Monopole, die vorsätzlich und gezielt die Industrieproduktion sabotieren, um künstlich Knappheit lebenswichtiger Güter und damit verbunden Preissteigerungen herbeizuführen ...

  • Andere über uns

    Frantisek Krajcir,

    1. Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der CSSR, 1969-1971 Botsehafter in der DDR „Das neue Leben der Werktätigen bei uns und in der DDR begann mit der Befreiung unserer Länder durch die Sowjetarmee. Unsere Republik und der erste Staat der Arbeiter und Bauern auf deutschem Boden begannen den gleichen Weg des Aufbaus der sozialistischen Gesellschaft ...

  • X. Parteitag Ende des Jahres

    Die Kommunistische Partei hat in der zurückliegenden Periode Bedeutendes auf dem Wege dieser Einheit erreicht, führt Genosse* Krishnan fort. Erstens nennt er die Entlarvung und die Abwehr der rechten, auf die Machtübernahme im Zentrum und in den einzelnen Unionsstaaten gerichteten Verschwörung, zweitens die Erfolge in der konstruktiven Zusammenarbeit mit den fortschrittlichen Kräften der Kongreßpartei in vielen Teilen des Landes ...

  • KPI für ein neues Welttreffen

    Auf die internationale kommunistische Bewegung eingehend, betont N. K. Krishnan, daß die KPI „voll und ganz den Vorschlag für ein neues Welttreffen der kommunistischen und Arbeiterparteien unterstützt. Seit ,dem letzten Treffen in Moskau im Jfcihr«. 1969 hat sich das Kräfteverhältnis in der Welt weiter zugunsten der Kräfte dos Friedens, des Sozialismus und der nationalen Befreiung verschoben ...

  • Industrie wachst am Tienschan

    Kirgisische SSR vor dem 50. Jahrestag der nationalen Autonomie

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Günter Brock wer als Tourist in die mittelasiatische Sowjetrepublik Kirgisien kommt, ist leicht verführt, nur das traditionellorientalische oder landschaftliche Kolorit zu sehen - die himmelhohen Berge, die großen Schaf- und Pferdeherden. Nicht jeder wird inmitten des üppigen Grüns der Städte und Siedlungen die bedeutenden Industrieanlagen des Landes am Tienschan entdecken ...

Seite 7
  • DKP: Die BRD braucht eine konstruktive Politik

    Stellungnahme des Präsidiums des Parteivorstandes

    Dflsseidorf (ADN). Das Präsidium der DKP hat sich in einer Stellungnahme für den weiteren Ausbau der Beziehungen der BRD zu den sozialistischen Staaten eingesetzt und zugleich die verschärfte antikommunistische Hetze rechter Kreise in der BRD gegen die weitere Normalisierung der Beziehungen zwischen der BRD und der DDR zurückgewiesen ...

  • Cunhal: Neue Möglichkeit für politische Fortschritte

    Interview des Generalsekretärs der PKP mit Prensa Latina

    Havanna (ADN-Korr.). Neue Möglichkeiten für innen- und ' außenpolitische Fortschritte zeichnen sich nach der Bildung der zweiten provisorischen Regierung in Portugal ab. Das erklärte der Generalsekretär der Portugiesischen KP, Alvaro Cunhal, in einem Exklusivinterview für die Nachrichtenagentur Prensa Latina ...

  • Waffenstillstand in Zypern weitgehend eingehalten

    Gefangene ausgetauscht / Ernste Wirtschaftssituation

    Nikosia (ADN). Das WaffenstiU- standsabkommen wird in Zypern im großen und ganzen eingehalten, erklärte ein Sprecher der UNO-Friedenstruppe. Der Sprecher erwähnte nur einige „unbedeutende Zwischenfälle" in der Nacht zum Donnerstag. An einem Punkt der sogenannten grünen Linie wurden Gefangene ausgetauscht ...

  • Aktionseinheit verbürgt erfolgreichenVormarsch

    Glückwunsch der UdSSR zum Jahrestag der Befreiung Rumäniens

    Moikau (ADN). Zum 30. Jahrestag der Befreiung Rumäniens rom faschistischen Joch haben die führenden Repräsentanten der UdSSR der Rumlnlschen Kommunistischen Partei und dem rumänischen Volk große Erfolge beim Aufbau des Soziallsmus, bei der weiteren Entwicklung von Wirtschaft und Kultur lind im Kampf für Frieden und Sicherheit gewünscht ...

  • Verbessertes internationales Klima begünstigte auch die Arbeit in Genf

    Abrüstungsausschuß beendete Sommersession / Rede Rostschins

    Genf (ADN-Korr.). Die Sommersession der Konferenz des Abrüstungsausschusses in Genf-ist am Donnerstag zu Ende gegangen, i Der Delegationsleiter der UdSSR, Botschafter Rostschin, betonte in der letzten Sitzung dieses Jahres, das verbesserte internationale Klima, die Hinwendung zur Entspannung habe günsfige Bedingungen für die Arbeit des Ausschusses geschaffen ...

  • Kurz berichtet

    Waldheim bei Bourguiba

    Tunis. Der tunesische Präsident Habib Bourguiba empfing UNO- Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim, der zu einem offiziellen Besuch in Tunesien weilt. Vorbereitung zum Gipfeltreffen Brazzaville. In Brazzavilie wurde eine viertägige Beratung von Experten aus 16 zentral- und ostafrikanischen Ländern zur Vorbereitung eines Treffens der Staatschefs dieser Länder eröffnet, das am 31 ...

  • Die Junta eskaliert Terror

    Mendoza (ADN). Armeeund Poliieleinheiten der faschistischen chilenischen Militärjunta haben in den vergangenen drei Tagen weitere 1498 Personen verhaftet, meldet Prensa Latina aus der argen» tinisch-chilenischen Grenzstadt Mendoza. Damit sind während der seit nunmehr fünf Wochen anhaltenden Eskalation der UnterdrückungsmaBnahmtn das Putschistenregimes In dtn 25 Provinzin ats Andenlandes nach unvollständigen Angaben mindestens 11430 Personen verhaftet worden ...

  • Polizeiliche Ermittlungen) gegen italienische Generale

    - Rom {ADN-Korr.). Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen gegen die Rädelsführer faschistischer Attentate in Italien sind in Mailand drei Generale und ein Hauptmann des italienischen Geheimdienstes SID vernommen worden. Wie die römische Abendzeitung „Paese Sera" am Donnerstag berichtet, mußten die Offiziere zugeben, daß sie laufend Kontakte zu dem faschistischen Rädelsführer Giannettini unterhielten, der jetzt verhaftet wurde ...

  • Die Arbeitslosigkeit nimmt weiter zu

    Düsseldorf (ADN). Die Arbeitslosenquote von 2,2 Prozent im Juli bedeute für diesen Zeitraum einen Höchststand seit 18 Jahren in der BRD. Das stellte das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut des DGB in einem Bericht über die rund 490 000 Arbeitslosen in der BRD fest. Rom (ADN-Korr.). Der italienische Arbeitsminister Bertoldi kündigte an, daß die Arbeitslosenzahl in den nächsten Wochen die Millionengrenze überschreiten wird ...

  • FKP für Maßnahmen Im Interesse der Bauern

    Paris (ADN). Sofortmaßnahmen zur Verbesserung der Situation in der französischen Landwirtschaft hat die FKP verlangt. Kernpunkte ihrer Forderungen betreffen die Erhaltung der Kaufkraft, die Sicherung der Arbeitsplätze sowie der bäuerlichen Existenzen. Die Partei führte in verschiedenen Departements Treffen mit Vertretern der Bauernverbände durch oder legte Maßnahmepläne zur Verbesserung der Lage der kleinen und mittleren Bauern vor ...

  • Todor Shiwkow empfing Jenö Fock zum Gespräch

    Sofia (ADN-Korr.). Der Erste Sekretär des ZK der BKP und Vorsitzende des Staatsrates der Volksrepublik Bulgarien, Todor Shiwkow, hat am Donnerstag den Vorsitzenden des Ministerrates der Ungarischen Volksrepublik, Jenö Fock, zu einem Gespräch empfangen. Im Verlaufe der Begegnung wurden die Entwicklung der Beziehungen und die allseitige Zusammenarbeit beider Bruderländer sowie einige aktuelle Fragen der internationalen Lage erörtert ...

  • KP Argentiniens legte Verfassungsentwurf vor

    Buenos Aires (ADN). Eine Sonderkommission des ZK der Kommunistischen Partei Argentiniens hat den Entwurf einer neuen Verfassung für das Land ausgearbeitet und. der Regierung vorgelegt. Im Artikel 1 des Entwurfs heißt es: „Argentinien ist ein demokratischer Volksstaat. Die Staatshoheit gehört dem Volke, das frei die Formen seiner sozialökonomischen und politischen Organisation bestimmt" ...

  • Minenräumung im Golf von Suez verläuft erfolgreich

    Moskau (ADN). Die Minenräumung im Golf von Suez durch sowjetische Matrosen verläuft erfolgreich. Das erklärte Kapitän Alexander Apollonow, Kommandeur der sowjetischen Schiffseinheit, die einer Bitte der ägyptischen Regierung entsprechend im Golf von Suez Räumungsarbeiten durchführt. In einem Jnterview mit der Zeitung „Trud" sagte er, die sowjetischen Matrosen hätten seit dem vergangenen Monat die Räumung der Fahrrinne in einer Breite von mehreren Seemeilen beendet ...

  • Bulgarisch-kubanisches Kommunique veröffentlicht

    Sofia (ADN). Ein bulgarisch-kubanisches Kommunique ist zum Abschluß des Besuchs des kubanischen Außenministers Dr. Raul Roa Garcia in der Volksrepublik Bulgarien veröffentlicht worden. Darin wird festgestellt, daß die internationale Entspannung sowie wichtige Veränderungen zum Nutzen des Friedens, des Sozialismus und der nationalen Befreiungsbewegung das Ergebnis der aktiven und konsequenten Friedenspolitik der Sowjetunion und der anderen Staaten der sozialistischen Gemeinschaft sind ...

  • Sahel: Nach der Dürre Hochwasser

    Bamako/Niamey (ADN). Nach zehnjähriger Trockenheit setzten im Sahel- Gebiet jetzt solch starke Regenfälle ein, daß in den einstigen Dürregebieten Überschwemmungen entstanden. Der RarakofluB trat über seine Ufer und überflutete ganze Stadtteile der malischen Hauptstadt Bamako. Auch in Niger sind mehrere Städte und Dörfer durch das Hochwasser von der Umwelt abgeschnitten ...

  • Nationale Kampagne gegen die Spekulation in Indien

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Mit Demonstrationen und Protestkundgebungen begann die von der KP Indiens initiierte nationale Kampagne gegen die Spekulation in allen Landesteilen. In der Hauptstadt Neu-Delhi sowie den Großstädten Kalkutta und Bombay zogen Tausende Arbeiter, Gewerkschafter, Mitglieder der Frauen-, ...

  • BRD-Landesregierung duldet Nazi im öffentlichen Dienst

    Kiel (ADN). Die Regierung des BRD- Land«» Schleswig-Holstein hat erklärt, sie sehe keinen Anlaß, gegen die Tätigkeit des NPD-Funktionärs Führer im öffentlichen Dienst einzuschreiten. Führer ist stellvertretender NPD-Landesvorsitzender und Kommunalbeamter. Außerdem erhielt er kürzlich einen Lehrauftrag an der Kredsberufsschule Steinburg in Itzehoe ...

  • Was sonst noch passierte

    Zwei Polizisten aus Bremen (BRD) haben zwei Jahre lang Dieben „Konkurrenz11 gemacht: Sie stahlen aus verplombten Waggons, Lastkraftwagen und Containern Im Bremer Freihafengebiet Elektroartikel, Fernsehgeräte, Schreibmaschinen und andere Güter im Werte von mehreren zehntausend D-Mark. Ihr Vorteil: Sie transportierten die Beute im Streifenwagen ab- und Wieben als „Kollegen im Dienst" von Zollkontrollen unbehelligt ...

  • Preise weiter . angestiegen

    Buenos Aires (ADN). Nach drastischen Erhöhungen der Preise für Zucker, Reis, Benzin und Brennstoffe sowie der Bustarife, die in den vergangenen dref Tagen von verschiedenen Junta-Behörden verfügt wurden, hat das chilenische Transportmlnisterium am Mittwoch eine neue Verteuerung der Fahrpreis« für Taxis ...

  • Starke Truppenbewegungen Israels an der Grenze Libanons

    Beirut (ADNrKorr.). Israel unternimmt ungewöhnlich starke Truppenbewegungen mit Panzern und Artillerie entlang der Grenze zu Libanon. Gleichzeitig werden die Seestreitkräfte vor der libanesischen Südküste verstärkt und die Luftoperationen über dem Territorium Libanons intensiviert. Das berichten „The Arab World" und zahlreiche Beiruter Zeitungen ...

  • Erfolgreiche Operationen

    Phnom-Penh (ADN). Die Befreiungsstreitkräfte Kambodschas haben im Raum Phnom-Penh mehrere erfolgreiche Angriffsoperationen gegen Stellungen der Lon-Nol-Truppen unternommen. Zehn Kilometer südöstlich der Hauptstadt besetzten sie einen Stützpunkt bei der Ortschaft Kraul Krabel an der Straße 2.

  • USA-Präsident Ford will bei den Wahlen 1976 kandidieren

    Washington (ADN). USA-Präsident Gerald Ford will voraussichtlich für die Präsidentschaftswahlen 1976 in den USA kandidieren, falls er von der Republikanischen Partei dafür nominiert werden sollte. Das teilte der Pressesprecher des Weißen Hauses, Gerald Terhorst, in einer Erklärung mit.

Seite 8
  • Ehepaar Elly und Hermann Klempin

    Das Ehepaar Elly und Hermann Klempin aus der Lindenallee 51 hat schon viele Aufbaustunden geleistet. Er ist Vorsitzender des WBÄ 30 der Nationalen Front, und seine Frau steht ihm stets helfend zur Seite. Beide Genossen genießen Achtung und Vertrauen bei den Bürgern ihres Wohnbezirkes. Durch die engere Zusammenarbeit mit der Volkssolidarität und der DFD-Gruppe „Clara Zetkin" wurde auch die Nachbarschaftshilfe verbessert ...

  • Reste eines bronzezeitlichen Hauses im Wuhletal entdeckt

    20 Fundstellen mit 3000 Jahre alten Siedlungsresten

    Mit interessanten Ausgrabungen im Wuhletal nördlich von Kauls- ^orf sind "gegenwärtig die Mitarbeiter der Arbeitsstelle für Bodendenkmalpflege dn der Hauptstadt beschäftigt. Der Arbeiter Willi Haase aus dem VEB Elektrokohle, der der Interessengemeinschaft Ur- und Frühgeschichte beim Kulturbund der DDR angehört, hatte hier über 20 Fundstellen mit fast 3000 Jahre alten Siedlungsresten entdeckt ...

  • FDJ-Funktionäre sind für Ausbildungsjahr gerüstet

    Sekretäre der SED-Bezirksleitung besuchten Sommerlager

    Schon Tradition sind die Sommerlager, die alljährlich von der FDJ-Bezirksleiitung veranstaltet werden. Dort erholen sich Verbandsfunktionäre aus Schulen und Betrieben und tauschen Erfahrungen über die Arbeit im neuen Schul- bzw. Lehrjahr aus. Hunderte Jugendfunktionäre aus Berliner Oberschulen bereiten sich derzeit in Lenz am Plauer See auf einen guten Start vor* im Zentralen Pionierlager „Helmut Just" in Biesenthal sind es FDJ- Funktionäre der 8 ...

  • In Erwartung der jungen Gäste

    Viele Familien in der Hauptstadt bereiten sich vor, liebe Gäste aufzunehmen. Familie Harend ■in der Chausseestraße im Stadtbezirk Mitte zum Beispiel wird fünf und Familie Matthes lin der Rotraudstraße in Lichtenberg vier Betten für sie bereitstellen. Junge Freunde aus allen Teilen unseres Landes nehmen am Vorabend des Geburtstages unserer Republik am großen Fackelzug teil ...

  • Die kurze Nachricht

    KONZERT. Anläßlich der Kulturtage der Sozialistischen Republik Rumänien findet am 31. August um 19.30 Uhr in der Kongreßhalle am Alexanderplatz ein Sonder- Berolina-Konzert mit rumänischen Künstlern statt. Karten sind bei der zentralen Vorverkaufskasse Friedrichstraße und der Theaterkasse am Alexanderplatz erhältlich ...

  • 1000 Mitwirkende beim Blumenfest in Weißensee

    Wie jedes Jahr Anfang September wird es auch diesmal wieder jung und alt in den Stadtbezirk Weißensee zum traditionellen Blumenfest ziehen. Bezirksbürgermeister Genosse Joachim Hoffmann wird es am 30. August um 16.30 Uhr auf der Bühne Seeterrassen eröffnen. In der sich anschließenden Estrade wirken unter anderen der Eisenbahner- Kinderchor, das Pionierblasorchester Blumberg sowie zahlreiche Volkskünstler des Stadtbezirks mit ...

  • Programmvorschau Studio Camera

    Das Filmtheater in der Oranienburger Straße 54 zeigt in der kommenden Woche foleende Filme: 25. 8. - 15 Uhr: Die große Aktion (Frankreich, Regie: Jean- Pierre Mocky), 17.30 Uhr: Jenseits der Zeit (Ungarn, R.: Ferenc K6sa), 20 Uhr: Andrej Rubljow (UdSSR, R.: Andrej Tarkowski); 26. 8. - 15 Uhr: Die große Aktion, 17 ...

  • Zahlen und Fakten

    # Vor fünf Jahren nahm der neue Betrieb Alkoholfreie Getränke (AFG) dre Produktion auf. # Drei Erzeugnis:« - Limonade, Vita-Cola und Selters - zählten damals zum Sortiment. Durch eigene neuentwickelte Getränke konnte das Angebot um sieben verschiedene Produkte erhöht werden. Hinzu kommen noch Vipa, Cola mit Rum sowie Bianca und Cola — zwei Diabetikergetränke ...

  • 65000 Schüler werden polytechnisch gebildet

    65 000 Mädchen Mnd Jungen erhalten im kommenden Schuljahr polytechnischen Unterricht. Das sind rund 11 000 mehr als im vergangenen Jahr. In über 70 Betrieben und 13 Polytechnischen Zentren sind dafür Arbeitsplätze bereit. Neu hinzugekommen ist zum Beispiel das Kombinat Oberbekleidung. Hier werden sich die Schüler im Betriebsteil Herrenoberbekleidung an der Herstellung von Sakkos beteiligen ...

Seite
Regierung der UdSSR zur Zypern-Frage Herzliche Glückwünsche an das rumänische Volk DDR und SRR verbunden in der sozialistischen Gemeinschaft Ein neues Zeitalter in Rumäniens Geschichte Treffen A. Kossygins mit N. Ceausescu W. Stoph überbrachte GrufeedesZKderSED Der Sport meldet:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen