21. Jul.

Ausgabe vom 22.08.1974

Seite 1
  • Neuesdeutschland

    -^^ -^- *W"^^ ProletarierallerLändenvereinigteuch! Neues Deutschland ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIALISTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS 29. Jahrgang / Nr. 231 Berlin, Donnerstag, 22. August 1974 B-Ausgabe / Einzelpreis 15 Pf Vasile Vlad, Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter der Sozialistischen ...

  • Partei- und Staatsdelegation unserer Republik in die SRR

    Erich Honecker verabschiedete die von Willi Stoph geleitete Abordnung zum 30. Jahrestag der Befreiung Rumäniens vom Faschismus / Empfang durch Nicolae Ceausescu in Bukarest

    Zur Verabschiedung der Delegation auf dem Zentralflughafen Berlin waren erschienen: der Erste Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, die Mitglieder des Politbüros des ZK der SED Gerhard Grüneberg, Werner Krolikowski und Günter Mittag, die Kandidaten des Politbüros des ZK der SED Werner Jarowinsky und Erich Mielke sowie der Sekretär des ZK der SED Horst Dohlus, die Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates Prof ...

  • UdSSR-Delegation in Bukarest begrübt

    Alexej Kossygin leitet die Abordnung

    Bukarest (ADN). Eine sowjetische Partei- und Regierungsdelegation unter Leitung des Mitgliedes des Politbüros des ZK der KPdSU und Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygin, traf am Mittwoch auf Einladung des Zentralkomitees der RKP, des Staatsrates und der Regierung der Sozialistischen Republik Rumänien in Bukarest ein ...

  • Überall große Leistungen zum Geburtstag der DDR

    Breite Volksbewegung in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens Werktätige sorgen für Erfüllung und gezielte Überbietung des Planes 1974

    Berlin (ND). Die großen Leistungen der Werktätigen vor dem 7. Oktober lassen immer deutlicher erkennen, daß das Jubiläumsjahr unserer Republik, wie die 12. ZK-Tagung hervorhob, ein Jahr der Initiative und des schöpferischen Wettstreits bei der weiteren Verwirklichung der Beschlüsse des VIII. Parteitages der SED zum Wohle des Volkes ist ...

  • Erneut zwei Doppelsiege für Schwimmer der DDR

    • SCHWIMMEN: In den drei Europameisterschaftsentscheidungen des Mittwochs feierten die DDR-Sportler in Wien erneut zwei Doppelsiege. Ulrike Tauber verbesserte über 400 m Lagen in 4:52,42 min den Weltrekord von Gudrun Wegner, die den zweiten Platz belegte, um 5,09 s, und über 100 m Schmetterling setzte sich Roger Pyttel in 55,90 s vor Roland Matthes durch ...

  • Festschrift zum Jahrestag

    Halle. Die FDJ-Studenten der Martin- Luther-Universität Halle-Wittenberg arbeiten gegenwärtig an den rund 50 Beiträgen für eine Festschrift, die dem 25. Jahrestag unserer Republik gewidmet ist. Die Angehörigen von zwölf Sektionen sowie Komsomolzen der Partner-lUniversitäten von Woronesh und Jerewan erörtern darin an Hand von historischen und aktuellen Beispielen solche Themen wie „Jugend und Sozialismus" und „Die sozialistische Staatengemeinschaft als revolutionäre Hauptkraft unserer Epoche" ...

  • Die Situation in Zypern war verhältnismäßig ruhig

    Nikosia (ADN/ND). Die Situation in Zypern war in den letzten beiden Tagen verhältnismäßig ruhig, berichtet TASS in einer Korrespondenz aus Nikosia. Außer einigen unbedeutenden Zwischenfällen an der „grünen Linie" in der Hauptstadt wären keine Verletzungen der Feuereinstellung zu verzeichnen. Nach der Einstellung der militärischen Aktionen rücke jetzt das Problem der Flüchtlinge immer mehr in den Vordergrund, stellt die Agentur fest ...

  • DDR wird Konferenzmitglied des Abrüstungsausschusses

    Genf (ADN-Korr.). Die Konferenz des Abrüstungsausschusses ist in einer informellen Sitzung am Dienstag übereingekommen, weitere fünf Staaten zur Mitgliedschaft im Ausschuß einzuladen. Es handelt sich um die Deutsche Demokratische Republik, die. BRD, Iran, Peru und Zaire. Diese Staaten sollen ab 1. Januar 1975 an der Arbeit des Ausschusses teilnehmen ...

  • Material ökonomisch genutzt

    Berlin. Entsprechend der Losung im Werk für Fernsehelektronik Berlin „Mehr und bessere Bildröhren durch effektivere Nutzung von Material, Technik und Arbeitszeit" rechnete u. a. das Kollektiv „Victor Jara" im Bereich Schirmhenstellung bisher Materialeinsparungen im Wert von 51 640 Mark ab. Im Berliner Glühlampenwerk haben die Werktätigen bis Anfang August die im Plan und Gegenplan zum Republikjubiläum übernommenen Verpflichtungen mit 101,2 Prozent erfüllt ...

  • 32 150 Arbeitsstunden gespart

    Görlitz. Mit hervorragenden Leistungen in der „FDJ-Initiative DDiR 25" wetteifern Tausende Mitglieder des sozialistischen Jugendverbandes um die Teilnahme am großen Fackelzug der Jugend zum Vorabend des 25. Jahrestages unserer Republik in Berlin. So erzielten die Freunde der Kreisorganisation Görlitz ...

  • 58 Prozent des Korns geborgen

    Berlin. In den Bezirken Rostock und Schwerin konnten die Erntekollektive am Mittwoch die Bergung des Brotgetreides zügig fortsetzen. In diesen beiden Nordbezirken wurden Tageszugänge von 5,1 und 4,7 Prozent erreicht. Relativ günstiges Erntewetter hatte auch der Bezirk Suhl. In den übrigen Teilen der Republik waren die Erntearbeiten durch die starken Niederschläge erheblich behindert ...

  • Kooperation der Wissenschaft

    Magdeburg. Gemeinsam mit drei polnischen Hochschulen verwirklicht die Technische Hochschule „Otto von Guericke" bedeutende Forschungsvorhaben. Sie kooperiert u. a. mit dem Polytechnikum Gliwice auf den Forschungsgebieten Marxismus-Leninismus, Maschinenbau, Apparate- und Anlagenbau sowie Technische Kybernetik und Elektrotechnik ...

  • Soldaten mit Bestleistungen

    Berlin. Den Titel „Bester Truppenteil" wollen die Panzersoldaten des Truppenteils „Julian Marchlewski" verteidigen. Neben sehr guten Leistungen in der Schieß-, Fahr- und technischen Ausbildung sowie bei der politischen Schulung weist die Zwischenbilanz aus, daß in den letzten Monaten 300 Genossen das Abzeichen „Für gutes Wissen" erworben haben ...

  • Ärztliche Betreuung verbessert

    Erfurt. Im Bezirk Erfurt wurden in diesem Jahr 15 neue Einrichtungen zur Verbesserung der ärztlichen Versorgung der ländlichen Gebiete fertiggestellt. Dazu gehört ein durch Umbau entstandenes Landambulatorium in Ebeleben. Zur Zeit stehen im Bezirk 396 Gemeindeschwestern-Stationen für die medizinische Betreuung zur Verfügung ...

  • Aktive FDJler im Studienjahr

    Frankfurt (Oder). Zum Studium revolutionärer Traditionen richteten bisher 28 FDJ-Grundorganisationen am Strom der Freundschaft Thälmann-Kabinette ein. 25 000 Mädchen und Jungen erwarben nach dem Studium von Werken des Marxismus-Leninismus in mehr als 2300 Zirkeln des FDJ-Studienjahres das Abzeichen „Für gutes Wissen" ...

  • Neue Fibel für Schulanfänger

    Berlin. Die rund 250 000 Kinder, die am 2. September zum erstenmal zur Schule gehen, erhalten eine neugestaltete Fibel. Sie ist der Beitrag des Verlages Volk & Wissen zum 25. Jahrestag der DDR. Die Illustrationen ' stammen von Prof. Werner Klemke. Foto: ADN/ZB/Ludwig

  • EinvProlog für Orchester

    Leipzig. Der Komponist Karl-Ottomar Treibmanns widmete den „Prolog für Orchester" dem 25. Jahrestag der DDR. Die Komposition wird vom Akademischen Orchester der Leipziger Karl- Marx-Universität vor dem. Republikgeburtstag in der Kongreßhalle uraufgeführt.

  • Günter M itta g ,

    Mitglied des Politbüros des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik

  • anläßlich des 30. Jahrestages der Befreiung Rumäniens vom Faschismus

    am Donnerstag, dem 22. August 1974, 17 Uhr, in der Volksbühne Berlin am Luxemburgplatz. Es sprechen:

Seite 2
  • DDR - Gesellschaft, Staat, Bürger

    Wie der Staatsverlag das Jubiläum unserer Deutschen Demokratischen Republik vorbereitet

    Die vor geraumer Zeit im Staatsverlag der DDR erschienenen Thesen „25 Jahre DDR — ein Vierteljahrhundert Kampf für Frieden, Demokratie und Sozialismus" halfen jedermann, sein persönliches Wirken in den revolutionären Gesamtprozeß unserer Tage einzuordnen. Sie lösten vielfältige Initiativen zu Ehren unseres gemeinsamen Jubiläums im ganzen Land aus ...

  • Kommentare und Meinungen

    Einheitlicher Themenplan für die Schulen der sozialistischen Arbeit

    In allen Betrieben und Institutionen treffen die Gewerkschaftsmitglieder ihre Vorbereitungen zu den bevorstehenden Gewerkschaftswahlen. Ab 2. September werden der Vertrauensmann und die anderen Funktionäre der Gewerkschaftsgruppen, der Basis des ganzen gewerkschaftlichen Lebens, gewählt. Kandidaten stellen sich zur Wahl, die bewiesen haben, daß sie die Interessen der Arbeiterklasse konsequent und hartnäckig, zugleich aber auch mit großem Einfühlungsvermögen vertreten können ...

  • Gründungsurkunden un 58 Fachschulen überreicht

    Studienmöglichkeiten für 12 000 medizinische Fachkräfte

    Berlin (ND). Auf einer gemeinsamen Veranstaltung des Ministeriums für Hoch- und Fachschulwesen sowie des Ministeriums für Gesundheitswesen wurden am Mittwoch im Haus der Ministerien in Berlin 58 medizinischen Schulen der Status einer Fachschule verliehen. Das Mitglied des ZK der SED und Minister für Hoch- und Fachschulwesen, Prof ...

  • Eine Hut des Protestes gegen den Terror der Junta in Chile

    Bürger der DDR bekunden ihre feste Solidarität mit dem Andenvolk

    Berlin (ADN). »Eine Protestflut muß den Terror In Chile ersticken, muß die Arme der Mörder lähmen. Stoppt die Eskalation des Terrors durch verstärkte Solidarität." Gleich diesem Aufruf, mit dem sich die Brigade „20. Jahrestag der CUT" vom Bernard-Koenen- Schacht des Mansfeldkombinates an die Werktätigen ...

  • Schwimmbagger aus Wolgast bestand Bewährungsprobe

    Jugendkollektiv der Peenewerft baut neues Schiff in Serie

    von unserem Bezirkskorrespondenten Gerd Kruse Wismar. Ein Spitzenerzeugnis des DDR-Schiffbaus hat am Mittwoch seine dritte und letzte große Bewährungsprobe bestanden. In der Fahrrinne zum Seehafen Wismar baggerte der Eimerkettenschwimmbagger „Georg! Naliwaikow" aus zwölf Meter Hefe schweren Ton und Steine ...

  • Weitere Verbesserungen der Arbeitsbedingungen in Leuna

    .. Leuna (ADN). Rund 2000 komplexe Arbeitsplatzanalysen sind in den Produktionsbereichen der Leuniawerke angefertigt worden. Dabei werden Sie Bedingungen an den einzelnen Plätzen erfaßt und auf Arbeitsplatzkarten festgehalten mit dem Ziel, die Arbeits- und Lebensbedingungen zu verbessern. Die Analysen wurden in Zusammenarbeit mit dem wissenschaftlich-technischen Zentrum für Arbeitshygiene und Sicherheitstechnik der chemischen Industrie von Studiengruppen der Leunaiwerke geführt ...

  • Nigerianischer Botschafter in der DDR akkreditiert

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, empfing am Mittwoch im Amtssitz des Staatsrates den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Bundesrepublik Nigeria in der DDR, John Ndubeze Ukegbu, zur Entgegennahme' des Beglaubigungsschreibens. In seiner Antrittsrede würdigte der Botschafter die konsequente Haltung der DDR im Kampf für Frieden und Sicherheit sowie gegen alle Formen des Kolonialismus und Rassismus ...

  • Solidaritätsmeeting mit DRY-Diplomaten in Wutha

    Eisenach (ADN). Auf einem Solidaritätsmeeting im VEB Landmaschinenbau Petkus in Wutha im Kreis Eisenach wurden am Mittwoch Anlagen und Geräte zur Aufbereitung landwirtschaftlicher Produkte an den Geschäftsträger der DRV in der DDR, Boc Nguyen Du, übergeben. Sie wurden von den Werktätigen in Solidaritätseinsätzen gefertigt ...

  • Köthener FDJ-Studenten arbeiteten mit an der BAM

    Kothen (ADN). Von einem siebenwöchigen Einsatz an der Baikal-jAmur- Magistrale ist jetzt die Brigade „Fritz Weineck" mit FDJ-Studenten der Ingenieurhochschule Köthen zurückgekehrt. Sie hatten in dem 6000 Kilometer von ihrem Heimatort entfernten Bauabschnitt Taischet ari der Seite sowjetischer Komsomolzen von Moskauer Partnerinstitut an der Errichtung eines Eisenbahnreparaturdepots mitgearbeitet ...

  • Fischereiabkommen mit der Republik Peru unterzeichnet

    Berlin (ADN), Ein zweiseitiges Regierungsabkommen über die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Fischerei unterzeichneten in Berlin der Minister für bezirksgeleitete Industrie und Lebensmittelindustrie, Dr. Udo-Dieter Wange, und der Minister für das Fischereiwesen der Republik Peru, Divisionsgeneral Javier Tantalean Vanini ...

  • Potsdamer Hans-Otto-Theater mit Jubiläumsspielzeit

    Potsdam (ADN). Das Potsdamer Hans- Otto-Theater hat für seine Jubiläumsspielzeit — das Haus in der Zimmerstraße wurde vor 25 Jahren als „Brandenburgisches Landestheater" eröffnet — an Neuinszenierungen acht' Schauspiele sowie sechs Opern und Operetten vorgesehen. Die Potsdamer Musikfreunde werden in den 35 Konzerten, die von einer beachtlich hohen Zahl an Orchestererstaufführungen geprägt sind, zahlreiche Gäste aus dem In- und Ausland 'begrüßen können ...

  • Patenbetriebe renovieren Gesundheitseinrichtungen

    Magdeburg (ND). 107 Magdeburger Betriebe haben Patenschaftsbeziehungen zu Gesundheitseinrichtungen der Elbestadt. Im Rahmen von Komplexverträgen schufen die Werktätigen dieser Betriebe allein seit Anfang dieses Jahres Werte in Höhe von 314 000 Mark. Dabei wurden vor allem Reparaturen und Modernisierungsarbeiten ausgeführt ...

  • Freundschaftliches Gespräch mit dem CSSR-Außenminister

    Berlin (ADN). Dr. Günter Mittag, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, empfing am Mittwoch den Minister für Auswärtige Angelegenheiten der CSSR, Bohuslav Chnoupek, zu einem freundschaftlichen Gespräch. Im Verlauf des Zusammentreffens, das in einer herzlichen Atmo- , Sphäre verlief, wurden Fragen der brüderlichen Beziehungen zwischen beiden Staaten erörtert und ein Meinungsaustausch zu Problemen der internationalen Lage geführt ...

  • Geraer Puppenbühne zur Ferienzeit viel unterwegs

    Gera (ADN). Eine ausgedehnte Gastspielreise durch Ferienzentren in fünf Bezirken der Republik beendete am Sonntag die Puppenbühne östreich- Ohnesorge der Bühnen der Stadt Gera. Im Reisegepäck der Künstler befanden sich in diesem Jahr die zwei Puppenspiele „Der kleine Muck" und das von Mitgliedern des Puppentheaters Timisoara Inszenierte rumänische Mär--> chen „Das Beutelchen mit den zwei Groschen" ...

  • Forschungsgemeinschaft BESM der DDR und der UdSSR berät

    Dresden (ADN). Die 2. Arbeitstaguni der Forschungsgemeinschaft DDR; UdSSR, die sich mit dem Einsatz und der Effektivitätsentwicklung des sowjetischen Rechners BESM 6 beschäftigt findet gegenwärtig an der Technischen Universität Dresden statt. Sie wird von) Zentrum für Rechentechnik der Akademie der Wissenschaften der DDR ab Leiteinrichtung der Forschungsgemeinschaft veranstaltet ...

  • „Haus der Dienste" hilft Einwohnern von sechs Dörfern

    Neubrandenburg (ADN). Bessere Lebensbedingungen für 5200 Bürger in sechs Dörfern des Kreises Altentreptow garantiert das Zusammenwirken der Volksvertretungen im Gemeindeverband Burow. So wurden Kräfte und Mittel für den Bau eines „Hauses der Dienste" konzentriert, das in diesem Jahr in Burow seine Pforten öffnete ...

  • Fünf Millionen Marie Spende für Bangladesh und Indien

    Berlin (ADN). Zur Unterstützung der Hochwassergeschädigten in Bangladesh und Indien stellt der Bundesvorstand des FDGB fünf Millionen Mark aus den Mitteln seines Solidaritätsfonds zur Verfügung. Für diesen Betrag werden der Bevölkerung der betroffenen Regionen vor allem Nahrungsmittel wie Weizenmehl und Trockenmilch sowie Medikamente, Zelte, Stoffe und Bekleidung übersandt ...

  • Glückwunsch an Präsidenten der Republik Indien

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, übermittelte Fakhruddin Ali Ahmed zu seiner Wahl als Präsident der Republik Indien ein in herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschtelegramm, in dem er die hohe Wertschätzung der DDR für die Friedenspolitik der indischen Regierung zum Ausdruck bringt, die ein bedeutender Faktor bei der Stabilisierung der Lage auf dem asiatischen Kontinent und im Kampf der Völker für nationale Befreiung ist ...

  • Neues Deutschland

    ...

Seite 3
  • In einer Dorf chronik geblättert

    Wiedersehen unseres Korrespondenten Horst Thomas mit Bauern aus Dornswalde nach 25 Jahren

    stung ausgelastet werden durften." Die Dornswalder waren damals froh, wenn ihr Dorf Anfang Oktober den Getreideplan erfüllt hatte. Die zunehmende Ausstattung der MAS (ab 1952 MTS) mit Traktoren, großen Landmaschinen und Geräten erleichterte die Arbeit der Bauern. Andererseits jedoch zeigten sich auch die Grenzen des einzelbäuerlichen Betriebes ...

  • Am Feldrand notiert

    Einen fliegenden Reparaturdienst richteten die Arbeiter des Kreisbetriebes für Landtechnik Urbich, Landkreis Erfurt, für die Erntezeit ein. Dadurch können Sie die ihnen anvertrauten 125 Mähdrescher der 14 Komplexe des Kreises und der sieben Komplexe aus den Obergangslpgen, die im Kreis sozialistische Hilfe leisten, ständig einsatzfähig halten ...

  • Mit Neuererelan luerst das Schwerste

    Nachdem im Bezirk Erfurt in der vorigen Woche durch konzentrierten Einsatz der Technik die Flächen mit Lagergetreide von 37 700 auf 19 400 Hektar verringert werden konnten, hat das Regenwetter dieser Woche überall zu Pausen gezwungen. „Trotzdem nutzen wir jede gute Stunde", sagte uns Produktionsleiter Klaus Flötner in Sömmerda ...

  • Erntepläne schnell der Situation angepaßt

    Im Chemiebezirk sieht man jetzt des öfteren eine neue Art von „Gespannen": Schwadmäher und Mähdrescher E 512 oder des älteren Typs E 175. Auf diese Art und Weise konnten allein im Kreis Weißenfels 355 Hektar und im Saalkreis 280 Hektar extrem lagerndes Getreide abgeerntet und so vor dem Verderb bewahrt werden ...

  • Tags im Gewalzten, nachts im Weizen

    Die starken Regenfälle der letzten Tage haben im Oderbezirk erneut Getreide auf Hunderten Hektar zu Baden gedrückt. Noch immer besteht auf mehr als 6000 Hektar die Gefahr größerer Verluste. Vielfältig sind deshalb die Initiativen, mit denen die Genossen-' Schaftsbauern und Arbeiter sowie die leitenden Organe diesen Gefahren begegnen ...

  • Prämien — verdienter Lohn für harte Arbeit

    Die guten Erfahrungen, die die Neubrandenburger Erntekollektive beim Bergen des Rapses sammelten, sich nämlich mit allen verfügbaren Kräften auf einen Schwerpunkt zu konzentrieren, bewähren sich auch bei der Ernte des Lagergetreides. Dazu gehört die materielle und moralische Anerkennung hervorragender Ledatungen ...

  • Das Telefon klingelt seltener

    Kreisbetrieb für Landtechnik Delitzsch mit Qualitätsarbeit

    Die über 100 Spezialisten für die Instandsetzung von Mähdreschern und anderer Erntetechnik des Delitzscher Kreisbetriebes für Landtechnik, Sitz Döbernitz, haben einen guten Ruf. Sie leisten Qualitätsarbeit. Über 100 Mähdrescher mehr als 1973 wurden von ihnen für die Getreideernte im Jubiläumsjahr unserer Republik instand gesetzt ...

  • Neue Verpflichtungen im Wettbewerb

    Das Beispiel der Barvnewitrer wettbewerbsinitiatoren, entsprechend ihren Möglichkeiten zusätzlich Getreide aus der 74er Ernte an den Staat zu verkaufen, hat in allen Teilen der Republik lebhaftes Echo gefunden. Zu den Angeboten, .die nach gründlicher Beratung in den •■ Landwirtschaftsbetrieben.■ gegenwärtig vorliegen, gehören: - die Bauern und Arbeiter der sozialistischen Landwirtschaft des Bezirkes Halle mit 42 000 Tonnen Korn ...

  • Getreideernte im Gange

    X Seit einigen Tagen sind die Bauern In Dotnswalde bei der Getreideernte. Alle Vor- i bereitungen waren rechtzeitig getroffen, die Getreidebinder und Mähmaschinen nachgeprüft und einzelne Reparaturen selbst ausgeführt. So standen alle Maschinen für die Roggenernte bereit. Doch die größte Arbeit leistet hier noch die Sense ...

  • Es geht um gesundes Korn

    Ebenso wichtig wie der Mähdrusch ist die Gesunderhaltung des Erntegutes, das in diesen Tagen mit hohem Feuchtigkeitsgrad angeliefert wird. Im Kreis Strausberg gibt es dazu vielfältige Anstrengungen. Die KAP Rehfelde stellte eine Gerätehalle für die Lagerung bereit. Horst Zehner mit seinem Ladegerät bewegt ständig die Körner, um sie vor Verderb zu schützen (Foto oben) ...

Seite 4
  • Kunstwerke können in Sicherheit reifen

    Fünfundzwanzig Jahre scheinen eine kurze Zeit, wenn sie kaum die Hälfte des eigenen Lebens ausmachen. Aber wieviel geschah in diesem Zeitraum. Wieviel ganz anderes als in dem Jahrhundertviertel davor. Damals Krisen, Demagogie, Verbrechen, Krieg - ein Leben in einem Staat, der in aller Welt gefürchtet und gehaßt wurde ...

  • Ein Gewinn an Aktualität und operativer Wirkung

    ND: Wie hat sich diese günstige Entwicklung auf den Programmaustausch ausgewirkt? Dr. Ottersberg: Gestatten Sie mir, einige Zahlen zu nennen: 1972 hat das Fernsehen der DDR an die sozialistischen Fernsehorganisationen 986 Stunden Programm geliefert; im Jahre 1973 stieg die Zahl beträchtlich an - auf 1426 Stunden ...

  • Ein reizvoller Blick hinter die Kulissen

    Interessante Sommerausstellung der Staatsoper

    Bli zu 30 000 Besucher hat alljährlich die Sommerausstellung der Deutschen Staatsoper Berlin im Apollo-Saal während der spielfreien Zeit. Kostüme und Bühnenbildteile sind dann stets ganz nahe zu betrachten — ausnahmsweise ohne die Akteure, die wohlverdienten Urlaub haben oder die DDR bei mancherlei internationalen Festspielen vertreten ...

  • Kulturnotizen

    KULTURZENTRUM. Die Autostadt Saporoshje wird sich in den nächsten Jahren zu einem kulturellen Zentrum entwickeln. Im neueröffneten Kulturpalast „Titan" ist gleichzeitig eine große zentrale Bibliothek untergebracht. Außerdem sollen ein Musiktheater und ein Theater für den jungen Zuschauer sowie eine Artisten- und eine Ballettschule entstehen ...

  • Junge Poeten im Gespräch mit den Werktätigen

    Vorträge zu kulturpolitischen Themen, Seminare mit namhaften Literaturwissenschaftlern und Schriftstellern der DDR und Lyriklesungen im Schweriner Poetenklub machen jeden Tag für die zum 4. Zentralen Poetenseminar der FDJ delegierten schreibenden Jugendlichen zum Erlebnis. Höhepunkt dieser FDJ- Literaturwerkstatt in Vorbereitung des 25 ...

  • Eine neue Etappe in der Zusammenarbeit

    Man kann von einer neuen Etappe sprechen, die vor allem gekennzeichnet ist durch regelmäßige Konsultationen zwischen den Leitungen der sozialistischen Fernsehorganisationen. Ein weiteres Kennzeichen ist die Herausbildung einer größeren Vielfalt von Formen der Zusammenarbeit. Zu den traditionellen sind neue gekommen ...

  • Jane Fonda kommt zum Filmfestival nach Leipzig

    Berlin (ND). Die weltbekannte amerikanische Schauspielerin Jane Fonda hat in einem Brief an das „Komitee Leipziger Dokumentär- und Kurzfilmwoche für Kino und Fernsehen" ihre Bereitschaft erklärt, an dem diesjährigen Leipziger Filmfestival teilzunehmen. Sie wird dort auf Einladung des Komitees einen Film vorstellen, der im April 1974 im Ergebnis einer Reise nach Vietnam entstand ...

  • Tage des DDR-Fernsehens zum Republikiubiläum

    ND: Welchen Niederschlag findet das bevorstehende Jubiläum unserer Republik in den Auslandsbeziehungen des DDR-Fernsehens? Dr. Ottersberg: Zum 25. Jahrestag der Gründung der DDR veranstalten unsere Freunde im Ausland spezielle Fernsehtage, die unserem Land gewidmet sind. Sie finden im sowjetischen, polnischen, tschechoslowakischen, bulgarischen, rumänischen, mongolischen, kubanischen und finnischen Fernsehen statt ...

  • Große Perspektiven durch sowjetische Technik

    ND: Sicher sind für die Vertiefung der Beziehungen zwischen den Fernsehstationen auch gewisse materiell-technische Voraussetzungen notwendig. Dr. Ottersberg: Ganz recht. Ich kann mit Befriedigung auf eine beginnende Abstimmung und gemeinsame Planung beim weiteren Ausbau der materiell-technischen Basis unserer sozialistischen Bruderstationen hinweisen ...

  • Gemeinschaft vervielfacht unsere Kräfte

    ND-Interview mit Dr. Kurt Ottersberg, Direktor für Internationale Verbindungen des DDR-Fernsehens

    ND: Seit das Fernsehen der DDR besteht, verdanken seine Zuschauer viele nachhaltige Bildschirmerlebnisse der Zusammenarbeit mit den sozialistischen Fernsehstationen, besonders mit dem sowjetischen Fernsehen. Im DezemSer vergangenen Jahres schrieb die Moskauer Zeitung „Prawda", im Charakter dieser Beziehungen seien „wichtige Qualitätssprünge vor sich gegangen" ...

  • Zusammenarbeit auf kulturellem Gebiet

    Bukarest (ADN-Korr.). Vier Vorstellungen gibt die Staatsoper Berlin im kommenden Monat zu den DDR-Musiktagen in Bukarest. Die Staatsoper wird Wagners „Fliegenden Holländer", Mozarts „Cosi fan tutte" und Schosta- •kowltschs „Die Nase" zeigen. Die kulturellen Beziehungen zwischen der DDR und Rurnänien haben in den vergangenen JeIH- reri einen bedeutenden Aufschwung erfahren ...

  • Bulgarische Verlage stellen in Berlin aus

    Berlin (ND). Anläßlich des-bevorstehenden 30. Jahrestages der sozialistischen Revolution in Bulgarien wurde am Dienstag in der Berliner Stadtbibliothek die Ausstellung „Das Bulgarische Buch" eröffnet. In den 22 Verlagen des Landes wurden 1972 mehr als 4600 Titel in einer Auflagenhöhe von 50 Millionen Exemplaren verlegt ...

Seite 5
  • Die neue Fußballsaison wird an der vergangenen gemessen

    Am Sonnabend erster Oberliga-Spieltag / Eröffnungszeremoniell in Magdeburg

    Von Max Schlosser sche Fertigkeiten auf gleichem Niveau entwickeln. Ohne entscheidende Verbesserungen in der Ballbehandlung, Zuspielpräzision ; und Kombinationssicherheit können wir auf die Dauer keine Rolle im Vorderfeld des Weltfußballs spielen." Diese Feststellung von Cheftrainer Georg Buschner unmittelbar ...

  • Silbermedaille für den DDR-Bahnvierer

    In langen lindgrünen Kleidern zogen am Dienstagabend ein halbes Hundert Hostessen zu später Stunde ins Radrennstadion von Montreal. Die Bahnwettbewerbe der diesjährigen Radweltmeisterschaften waren zu Ende. Die große Überraschung: Nicht weniger als 14 der 24 Medaillen, die an die Amateure (Männer und Frauen) vergeben wurden, gingen an die sozialistischen Länder ...

  • Stefan Forster mit K.-o.-Sieg

    Bei den Box-WM in Havanna fünf Länder aus dem Wettbewerb

    Einen verdienten Sieg errang DDR-Federgewichtler Stefan Förster in seinem ersten Vorrundenkampf bei den Boxweltmeisterschaften in Havanna. Der 23jährige Europameister hatte gegen den körperlich größeren Alice Brima (Sierra Leone) nur zu Beginn einige Mühe. Gleich nach dem Gong zur zweiten Runde traf der Geraer mit einer rechten Geraden, die bereits die K ...

  • Zweiter Lagentitel in Weltrekordieit

    Ulrike Tauber verbesserte die Bestzeit um 5,09 s Pyttel schnellster „Schmetterling" / Staffelsieg für BRD

    Von unserem Sonderberichterstatter Wolfgang Richter Bei der Weltmeister schalt vor einem Jahr in Belgrad war Gudrun Wegner die erste Frau der Welt, die die Fünfminutengrenze durchbrach (4:57,51). Das war eine der größten Leistungen von Belgrad. Inzwischen hatte Ulrike Tauber den „Unter-5-Minuten- Klub" auf ein Duo erweitert ...

  • Die weiteren Spiele der ersten Halbserie

    28. August, 17 Uhr: Halle-Aue, Lok-Stralsund, Erfurt-Riesa, Rostock—Frankfurt, BFC—Jena, Zwlkkau-Magdeburg, Dresden-FCK. 31. August, 15 Uhr: Stralsund gegen Halle, Aue—Dresden, Riesa gegen Lok, Frankfurt-Erfurt, Jena gegen Rostock, Magdeburg—BFC, FCK-Zwickau. 7. September, 15 Uhr: Halle gegen Riesa, Aue—Stralsund, Lok "regen Frankfurt, Erfurt-Jena, ! Rostock-Magdeburg, BFC-FCK, Dresden-Zwickau ...

  • Zwei EM-Titel für DDR-Flossenschwimmer

    Mit zwei Titein m ''.Veitrekordzeit sorgten die DDR-Flossenschwimmer über 800 m der Frauen und Männer für die größte Überraschung des zweiten Tages der Europameisterschaften im Flossenschwimmen und Streckentauchen. Die 18jährlge Sabine Peters schlug in 8:05,04 min als erste an, und auch Bernd Jaudzlms war in 7:18,34 erfolgreich ...

  • Nur noch vier von Barcelona

    einzige. Nun haben sich Roland Matthes und1 Nikolai Panlcin dazugesellt. Ist es nicht verblüffend, daß in unserer Mannschaft von den Barcelona-Startern von 1970 nur noch vier übrigblieben (Matthes, Flöckner, Härtung, Sperling)? Die Mädchen, die damals vor allem für den 14fachen Goldsegen im Schwimmbecken gesorgt hatten, sind alle nicht mehr aktiv ...

  • Ergebnisse

    Damen, 400 m Laren: 1. Tauber 4:52,42 (WR), 2. Werner (beide DDR) 4:58,78, 3. Richardson (GB) 5:06,71, 4. Calllgaris (Italien) 5:08,20, 5. Zarnowieckl (Schweden) 5:08,98, 6. Popowa (UdSSR) 5:10,59, 7. Simpson (GB) 5:13,25, 8. Morozzi (Italien) 5:15,14. Herren, 100 m Schmetterling: 1. Pyttel 55,90 s, 2 ...

  • Bronze für Straßenvierer

    Den bisher größten Erfolg für den DDR-Straßenradsport seit fast 15 Jahren errang die Vierermannschaft am Mittwochnachmittag auf der 100-km-Strecke vor den Toren Montreals. Hinter den nur um zwei Sekunden voneinander getrennten Mannschaften Schwedens (2:12:22 h) und der UdSSR belegten Hans-Joachim Hartnick, ...

  • Auch1974 wieder gemeinsame Pläne

    Als Jochen Bachfeld eine halbe Stunde nach seiner schnellen K.-o.- Niederlage gegen Wasstli Solomin aus dem Bus stieg, kam der Generalsekretär des sowjetischen Box-Verbandes, Alexander Kapustin, auf ihn zu und tröstete ihn mit den Worten: „Das ist eben Boxen". Und er klopfte dem Schweriner auf die Schultern und fügte noch hinzu: „Laß nicht den Kopf hängen I" Jochen Bachfeld war noch viel zu sehr mit seinem Kampf - der ersten K ...

  • Gudrun Werner: Unbedingt, und ich glaubte auch, daß sie meinen Weltrekord brechen würde.

    ND: Was war Ihr Ziel? Gudrun Werner: Vor allem Novell» Calligaris nicht vorbeizulassen. Und dann wollte ich noch einmal versuchen, unter die 5-Minuten-Grenze zu kommen. ND: Sie sind Kapitän unserer weiblichen Schwlmm-Mannschaft. Gab es irgendwelchen Ärger? Gudrun Werner: Nein, nie. Wir Bind so ein .gutes Kollektiv, jeder freut sich mit den anderen, die Stimmung ist prima — nein, Ärger gab es nicht ...

  • Im Telegramm an Roger Pyttel heißt, es:

    »Ich gratuliere Ihnen recht herzlich zum Europameistertitel über 100 m Schmetterling im Sportschwimmen 1974. Im Streben nach hohen Leistungen wünsche Jch Ihnen weiterhin beste Gesundheit und viel Erfolg." T Der Vorsitzende des Staatsrates, Willi Stoph, und der Vorsitzende des Ministerrates, Horst Sindermann, sandten den Europameistern gleichfalls herzliche Glückwünsche ...

  • Gudrun Wegner

    ND: Schmerzt es, als WeltmelsU- rin gegen eine Bessere zu verlieren? Gudrun Wegner: Niemand wind behaupten' wollen, daß eine Niederlage etwas Schönes sei. Aber wer sich selbst einzuschätzen vermag und die Stärke der Konkurrenz kennt, hat keine Illusionen. ND; Es stand also für Sie fest, daß Ulrike Tauber ...

  • An Ulrike Tauber telegrafierte Erich Honecker:

    „Zu Ihrer hervorragenden Leistung beim Titelgewinn mit neuem Weltrekord im 400-m-Lagenschwimmen bei den Europameisterschaften 1974 beglückwünsche ich Sie sehr herzlich. Ich wünsche Ihnen weiterhin persönliches Wohlergehen und alles Gute."

  • Entscheidungen heute

    II Uhr: 400 m Freistil Herren, 100 m Schmetterling Damen, 200 m Freistil Damen. DDR-Fernsehen II 15.55 und 17.5! Uhr, DDR-Fernsehen I 22 Uhr (Bericht vom Tage). Radio DDR 12.2C Uhr, 18 Uhr und 19.15 Uhr.

  • Erich Honecker sandte Glückwunschtelegramme

    Der Erste Sekretär des Zentralkorrltees der SED, Erich Honecker, hat den Goldmedaillengewinnern der Schwimmeuropameisterschaften Ulrike Tauber und Roger Pyttel herzliche Glückwünsche Ubermiittelt.

Seite 6
  • „Rüde Prävo": Die Kraft der soxialistischen Gemeinschaft

    Ein Kommentar des Organs des Zentralkomitees der KPTsch

    „Rüde Prävo", Organ des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei, veröffentlichte am Mittwoch einen Kommentar über die erfolgreiche Politik der sozialistischen Gemeinschaft. Die Zeitung schreibt: Die Länder der sozialistischen Gemeinschaft sind der bestimmende Faktor der gegenwärtigen ...

  • Das Beispiel von Orjol

    Zwei umfangreiche, weil bis ins Detail gehende Dokumente wurden am Mittwoch in der zentralen sowjetischen Presse veröffentlicht. Es sind Beschlüsse des Zentralkomitees der KPdSU über die Parteiarbeit im Bauwesen, in denen die nachahmenswerten Erfahrungen einer Kombinats- und einer Gebietsleitung der Partei verallgemeinert und Hinweise gegeben werden, wie die Parteiarbeit auf allen Bauplätzen der Sowjetunion weiter zu entwickeln ist ...

  • Ein grandioser Arbeitersieg

    Dennoch war der Cordobazo ein grandioser Sieg der revolutionären Arbeiter. Er führte zum Sturz des Provinze- Gouverneurs Caballero — Ongania schickte ihn in die Wüste —, und er brachte Ongania selbst an den Rand des Falls. Er war der Anfang vom Ende der Militärdiktatur. Dem Cordobazo folgten der „Viborazo" und weitere „Schläge" in verschiedenen Teilen Argentiniens ...

  • Barrikaden in der City

    Am Morgen des 29. Mai sammelten sich die Kaizer-Arbeiter vor den Toren ihres Werkes. Gegen 10 Uhr formierten sie einen Demonstrationszug, der sich in Richtung Stadtzentrum in Bewegung setzte. Unterwegs stießen die Kollegen von Fiat zu'ihnen, dann Arbeiter anderer Betriebe und Studenten. Je näher die Kolonnen der City kamen, desto mächtiger schwoll der Zug an ...

  • Was ein Denkmal erzählt

    Das Denkmal erinnert an historische Tage vor 30 Jahren. In den Morgensitunden des 20. August 1944 gingen die sowjetischen Truppen der 2. und 3. Ukrainischen Front erneut zur Offensive über. In kurzer Zeit durchbrachen sie 'die drei Linien der starken faschistischen deutschen Heeresgruppe „Südukraine'* im Raum Ia?i-Kischinjow, bereiteten dem Gegner eine vernichtende Niederlage ...

  • Wandel des Lebens

    Iasi hat sich in vielen Jahrhunderten als Zentrum rumänischer Kultur und Wissenschaft einen Namen gemacht. Hier ist eine der ältesten Universitäten. Hier lebten Schriftsteller wie Mihai Eminescu und Ion Creanga. Hier wirkten der Mediziner G. I. Parhon, der Mathematiker Alexander Myller. In der kapitalistischen Gesellschaft konnten ihre humanistischen Ideale nicht zur Wirklichkeit werden ...

  • Der Lohnraub vom Mai 1969

    In Argentinien igalb es eine Institution, die als „englischer Samstag" bezeichnet wurde: An den Sonnabenden arbeitete man vier Stunden und bekam acht bezahlt. Am 12. Mai 1969 verabschiedete das Parlianient dm Buenos Aires ein Gesetz, das den „englischen Samstag" abschaffte. Das war gleichbedeutend mit einer Lohnkürzung um 10 Prozent ...

  • Eine Stadt der Jugend

    Mehr und mehr entwickelt sich das Tudor-Vladimirescu-Viertel zu einem kleinen Universitätsstädtchen. Neue Gebäude und Produktionshallen der Fakultät für industrielle Chemie sind im Bau. 4000 angehende Ingenieure und Forscher haben die großen, lichten Heime bereits bezogen. Zu zweit wohnt man zumeist in einem Zimmer ...

  • IKA-Renault schloß die Tore

    Wir gehen durch den neuesten und modernsten Betriebsteil, die Spritzerei. Ein Fließband führt die unterhalb aufgehängten, zunächst unansehnlichen Karossen durch ein Bad von flüssigem Lack, dann durch eine Trockenkammer und entläßt sie in strahlendem Glanz. In der weiten, hellen, klimatisierten Halle ist alles nach dem letzten Wort der Technik ausgerüstet und eingerichtet ...

  • Cördoba und der Cordobazo

    nierten Bauern, die aus dem Hinterland in die Stadt strömten. Seit dem Einzug Kaizers (1955) stieg die Einwohnerzahl Cördobas von 300 000 auf 900 000! Vom Pressechef der IKA-Renault, erfahren wir: 220 bis 230 Wagen rollen täglich vom Band, rund 82 000 im Jahr. Die Firma beschäftigt 10 500 Arbeiter. In die Heimat zurückgekehrt, lesen wir in der Zeitung: Die Bänder bei IKA- Renaultt stehen still ...

  • Andere über uns Vethamutu David,

    Parlamentsmitglied, Generalsekretär der Transportarbeitergewerkschaft Malaysias und Vizepräsident des Gewerkschaftskongresses: In der DDR hat mich der enorme wirtschaftliche und gesellschaftliche Fortschritt stark beeindruckt. Dort haben alle Bürger das Recht, die Zukunft der Nation mitzugestalten. Dabei haben alle Werktätigen die gleichen Chancen für ihre Entwicklung ...

  • la$i — Geschichte und Gegenwart

    Rumänien vor dem 30. Jahrestag der Befreiung

    von Dr. Klaus Schön Wer. in Iasi der „Straße des 23. August" folgt, vorbei am Hauptgebäude der Alexandra Ioan Cuza Universität, am Copou-Park entlang, wo im Schatten einer Linde einst Eminescu unsterblich gewordene Verse schirieb, der stößt auf ein Denkmal, das unsächlichen Zusammenhang mit dem 23. August hat ...

Seite 7
  • Die sozialen Konflikte in Mexiko spitzen sich zu

    Erklärung der KP zur innenpolitischen Situation des Landes

    Mexiko (ADN-Korr.). Die sozialen Konflikte in Mexiko spitzen sich zu; die Unzufriedenheit der Massen mit der Wirtschafts- und Sozialpolitik der Regierung Echeverria verstärkt sich. Das stellt die Mexikanische Kommunistische Partei in einer Analyse der innenpolitischen Situation fest. Sie ist in einer Erklärung enthalten, die vom jüngsten Plenum des ZK der Partei verabschiedet wurde ...

  • Bevölkerungskonferenz erfordert Universalität

    UdSSR-Sprecher verlangt gleichberechtigte Teilnahme der RSV

    Von unserem Berichterstatter Dr. Claus DDmdt Bukarest. Der Leiter der sowjetischen Delegation zur Weltbevölkerunfgkonferenz der UNO in Bukarest, Prof. Wolodarski, trat am Mittwoch im Plenum nachdrücklich für die fleichberechtigte Teilnahme der Provisorischen Revolutionären Regierung der Republik Stidvietnam an den Beratungen der Konferenz ein ...

  • Der Opel-Konzern ordnet wieder Zwangspause für 14000 Arbeiter an

    Zwangspausen und Entlassungen häufen sich in der BRD

    Referendum geplant New York. Spanien hat UNO- Generalsekretär Waldheim mitgeteilt, es beabsichtige, in den ersten sechs Monaten des kommenden Jahres in Spanisch-Sahora ein Referendum über die Zukunft des Gebiets abzuhalten. Sechs Tote nach Amoklauf Saarbrücken. Ein 33]ährlger kauf' männischer Angestellter hat in der Nacht zum Mittwoch im Saarland (BRD) fünf Menschen ermordet und anschließend Selbstmord verübt ...

  • Vorteilhafte Integration der sozialistischen Länder

    Hauptreferate der UdSSR und der DDR auf Weltökonomenkongreß

    von unserem Berichterstatter Martin John Budapest. Auf dem 4. Weltkongreß der Ökonomen in Budapest begann die Debatte in den zehn Arbeitsgruppen. Die sozialistischen Länder unterbreiteten sehr vielseitige Beiträge zu den wichtigsten Integrationsprozessen. So hielten Prof. Oleg T. Bogomolow, UdSSR, zu Fragen der Integration mit Hilfe der Planung und der Marktinstrumente und Prof ...

  • Einheit demokratischer Kräfte nötig

    Voraussetzung für tiefgreifende Veränderungen in Griechenland

    Moskau (ADN). Die Normalisierung und Demokratisierung des öffentlichen Lebens in Griechenland sind entscheidend davon abhängig, wie sich die Beziehungen zwischen der Armee und der Regierung Karamanlis entwickeln werden. Darauf verwies die „Prawda" am Mittwoch in einer Korrespondenz aus Athen. „Nach den ...

  • Bedeutend für Weltfrieden

    Fulbright: Beziehungen USA-UBSSR stabilisieren und ausbauen

    Washington (ADN). Die Normalisierung der Beziehungen zwischen der Sowjetunion und den USA sei von gewaltiger Bedeutung für den Weltfrleden. Das erklärte am Dienstag der Vorsitzende des Außenpolitischen Senatsausschusses der USA, William Fulbright. Die USA sollten anstreben, die Entspannung in den sowjetisch-amerikanischen Beziehungen zu stabilisieren und auszubauen ...

  • Unabhängigkeit Zyperns wahren

    AKEL fordert Regierung der nationalen Einheit unter Makarios

    Nikosia (ADN). Das ZK der Fortschrittspartei des Werktätigen Volkes Zyperns (AKEL) hat die Lage auf der Mittelmeerinsel erörtert. In einer Erklärung wird unterstrichen, das Zypernproblem müsse durch Gewährleistung der Unabhängigkeit, der territorialen Integrität und der souveränen Rechte des zyprischen Volkes, durch den Abzug aller ausländischen Truppen, die Politik der Nichtpaktgebundenheit und die Gleichberechtigung der griechischen und der türkischen Bürger gelöst werden ...

  • Republik Irland verurteilt britische Provokationen

    London (ADN-Korr.). Die Regierung der Republik Irland hat in einer offiziellen Note an die Regierung Großbritanniens gegen Provokationen der in Nordirland stationierten britischen Truppen protestiert. Dieser Schritt erfolgte nach einer Reihe von Zwischenfällen an der Grenze zwischen Irland und Nordirland, in die britische und irische Soldaten verwickelt waren ...

  • Breite Front in der Welt gegen die Junta

    Ausschuß der UNO-Menschenrechtskommission verurteilt Terror

    Ein Unterausschuß der UNO-Mensehenrechtskommission hat am Mittwoch in New York eine Resolution beschlossen, in der gefordert wird, In Chile „die menschlichen Grundrechte und Grundfreiheiten wiederherzustellen und zu wahren". UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim wird aufgefordert, den Text der Resolution der chilenischen Militärjunta zu übermitteln ...

  • Erneut Faschisten verhaftet

    Rom (ADN). In Turin sind am Dienstag drei weitere Faschisten «der Tenrororganisation „Schwarze Ordnung", die den Anschlag auf den Brenner-Expreß durchführte, verhaftet worden. In der Nähe von Turin wurde am Fuße der Alpen ein weiteres Lager mit Waffen und Sprengstoff entdeckt Zwei weitere Faschisten wurden in Cremona in Norditalien unter dem Verdacht subversiver faschistischer Tätigkeit festgenommen ...

  • Unterstützungsmaßnahmen für Kleinbetriebe Portugals

    Lissabon (ADN-Korr.). Neue Maßnahmen zur Unterstützung der kleinen und mittleren Unternehmen sollen zur Gesundung der portugiesischen Wirtschaft beitragen. Wie dem amtlichen Gesetzblatt „Diario do Governo" zu entnehmen ist, werden Betrieben mit fünf bis 300 Beschäftigten Krediterleichterungen für die laufende Produktion und für notwendige Investitionen eingeräumt ...

  • 55 Millionen

    Stunden Streik in italienischer Industrie

    Rom (ADN). Rund 55 Millionen Stunden lang wurde in den Industriebetrieben Italiens in den ersten sechs Monaten dieses Jahres gestreikt. Das gab das italienische Zentralinstitut für Statistik bekannt. London. Einen eintägigen Streik führten die 1500 Arbeiter eines zum Dunlop- Konzern gehörenden Werkes in der britischen Stadt Liverpool durch ...

  • IKP: Togliattis Werk hat große aktuelle Bedeutung

    Rom (ADN-Korr.). Die große aktuelle Bedeutung des Werkes von Palmiro Togliatti hat die Nationale Leitung des Zentralkomitees der IKP zum 10. Todestag des hervorragenden Führers der italienischen und internationalen Arbeiterbewegung gewürdigt. „Unter der Führung Togllattis haben die italienischen Kommunisten im Interesse der Werktätigen und der italienischen Demokratie zur Verwirklichung historischer Errungenschaften beigetragen", heißt es ...

  • Kongreß palästinensischer Gewerkschaften eröffnet

    Damaskus (ADN-Korr.). Der 5. Kongreß des Allgemeinen Palästinensischen Arbeiterverbandes ist am Dienstagabend in der syrischen Hauptstadt eröffnet worden. An den Beratungen, die unter Schirmherrschaft von SAR-Präsident Hafez Assad stehen, nehmen Gewerkschaftsdelegationen aus 35 arabischen und befreundeten Ländern teil, darunter eine Abordnung des FDGB ...

  • Unveränderte USA-Haltung zur Sicherheitskonferenz

    Helsinki, (ADN). Die USA-Regierung versichert, sich an die bisherige außenpolitische Linie halten zu wollen. Unverändert bleibe unter anderem auch die Einstellung der USA zur Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa. Das wird in einer Botschaft der USA-Regierung mitgeteilt, die der amerikanische Botschafter am Dienstag dem finnischen Staatspräsidenten Kekkonen übergab ...

  • Kurz berichtet

    Wohnkomplex für Erdölstadt

    Moskau. Einen fünfstöckigen Wohnkomplex für Schichtarbeiter erhält die Erdölstadt „Neftjanyje Kamni" im Kaspischen Meer. Während die Stadt auf Pfählen steht, wurde für das neue Gebäude an einer flachen Stelle der, Meeresboden aufgeschüttet. Besuch in Jugoslawien Belgrad. Der Außenminister Kubas, Dr. Raul Roa Garcia, traf, aus Bulgarien kommend, zu einem fünftägigen Besuch in Belgrad ein ...

  • Israel will widerrechtliche Okkupation Sinais verewigen

    Tel Aviv (ADN). Der israelische Verkehrsmini&ter Gad Jakobi hat am Mittwoch die Absicht Israels unterstrichen, die Südspitze Sinais und Scharm el-Scheikh unter israelischer Okkupation zu behalten. Bei der Inspektion neuer Anlagen auf dem Flughafen von Scharm el-Scheikh äußerte Jakobi, daß die Südspitze Sinais mit dem Katharinen- Kloster und Scharm el-Scheikh „für immer israelisch bleiben" ...

  • Jeno rock zum Besuch in Bulgarien eingetroffen

    Sofia (ADN-Korr.). Der Vorsitzende des Ministerrates der Ungarischen Volksrepublik, Jenö Pock, ist am Mittwochvormittaig zu einem dreitägigen offiziellen Freundschaftsbesuch in Bulgarien eingetroffen. Er folgt einer Einladung des Vorsitzenden des Ministerrates der Volksrepublik Bulgarien, Stanko Todorow, der seinen ungarischen Gast auf dem Flugplatz herzlich begrüßte ...

  • Hafenarbeiter von Valparaiso streikten

    Buenos Airts (ADN-Korr.). Trotz aller Unterdrückungsmaßnahmen der faschistischen chilenischen Militärjunta haben die Hafenarbeiter von Valparaiso einen Streik für höhere Löhne durchgeführt, wurde in der argentinischen Hauptstadt bekannt. Der Streik zeichnete sich durch das einheitliche und geschlossene Handeln christdemokratischer Hafenarbeiter mit Anhängern und Mitgliedern der Unldad Populär aus ...

  • Verurteilter SS-Mörder ist weiterhin auf freiem Fuß

    Hannover (ADN). Der vom Schwurgericht ^Hannover wegen Mordes und Beihilf ei "zum Mord bei zahlreichen Erschießungsaktionen in der Sowjetunion zu sechs Jahren Freiheitsstrafe verurteilte ehemalige SS-Obersturmführer Erhard Graue! bleibt weiterhin auf freiem Fuß. Gegen eine Kaution von 100 000 DM ist der Haftantritt ausgesetzt worden ...

  • Erklärung der KP der Türkei

    Ankara (ADN). Die Regierung und die Armee der Türkei seien dazu ausersehen, die Pläne der USA und der NATO zu verwirklichen, die Insel Zypern zu teilen und in einen Militärstützpunkt der NATO zu verwandeln. Das wird in einer Erklärung des ZK der KP der Türkei zur Lage auf Zypern festgestellt. Die Partei ruft zugleich dazu auf, für den Austritt der Türkei aus der NATO einzutreten ...

  • Was sonst noch passierte

    Zwei gefährliche Pythonschlangen steckt« ein schwedischer Biologiestudent in sein Handgepäck, um sie aus Australien zu schmuggeln. Dabei entdeckt, mußte er sich jetzt vor Gericht verantworten. Der Richter sprach Ihn frei. Der Student versicherte nämlich glaubhaft, er hätte es nur getan, weil Schlangen In Australien so schlecht behandelt werden ...

  • Vor Gletscher ger«tt«t

    Dushonbe (ADN). Die Einwohner des Bergdorfs Kara-Sagir in Tadshikistan sind vorübergehend in einen Ort evakuiert worden, wo sie vor dem Gletscher Didal sicher sind. Durch das ungewöhnlich heiße Wetter in den tadshikischen Bergen ist der Gletscher in Bewegung geraten und drohte das Dorf zu zerstören.

Seite 8
  • Elf geschosser gibt Geheimnisse preis

    In diesem Jahr, ist eine bedeutende Leistungssteigerung im Berliner Bauwesen erforderlich. Das Wohnungsbaukombinat muß seine Leistungen um rund 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr erhöhen. Über 66 Prozent der in diesem Fünfjahrplan zu bauenden 31 000 Wohnungen konnten bereits übergeben werden. Damit wurden ...

  • Zivilverteidigung ermittelt ihre tüchtigsten Kollektive

    Berliner Mannschaft zum III. Leistungsvergleich in Leipzig

    Rund 100 Werktätige, säe sind an diesem Wochenende in Leipzig Teilnehmer des. III. Leistungsvergleichs der Kräfte der Zivilverteidigung der DDR, werden am Freitag, dem 24. August, vormittags von Oberbürgermeister Erhard Krack, dem Leiter der Zivilverteidigung der Hauptstadt, im Betonwerk Grünau verabschiedet ...

  • Sonderausstellungen der Museen zum DDR-Jubiläum

    Die Museen der DDR-Hauptstadt bereiten zum 25. Gründungstag der Republik Sonderausstellungen vor, die auf spezifische Weise das Jubiläum würdigen wollen. Im Museum für Deutsche Geschichte wird der neue ständige Ausstellungsabschnitt „Geschichte der DDR" eröffnet. Dem schließt sich eine Fotodokumentation an mit dem Titel „Entscheidende Jahre — was der VIII ...

  • Unser Kennwort: Geburtstagsstrauß

    .In unserem Wohnbezirk 106 in Friedrichshagen tut sich in diesen Fagen allerhand", informierte uns dessen WBA-Vorsitzender Fritz Zander. Und er schlug vor, die fleißigen Bürger mit einem Geburtstagsstrauß in unserer Zeitung auszuzeichnen. Wir kommen seiner Bitte gern nach, weil die dortigen Bewohner viel für eine schönere Umgebung unterneh- Da ist z ...

  • Stamitz-Orchester- Klangkörper von Format

    16 bis 74 Jahre alt sind die 25 Mitglieder des Berliner Stamitz-Kammerorchesters — einem „Hervorragenden Volkskunstkollektiv" —, unter ihnen Schriftsetzer, Tischler, Ärzte und Lehrer. 14 Ur- und fünf Erstaufführungen zeugen von dem Bemühen um das zeitgenössische Musikschaffen. Uraufgeführt wurde u. a ...

  • Die kurze Nachricht

    RUNDTISCHGESPRÄCH. Das Zentrale Haus der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft lädt am Donnerstag, dem 22. August, um 18 Uhr in den Marmorsaal zum „Gespräch am runden Tisch" zur internationalen Lage ein. Gast ist Istvan Pinter vom „Nepszabadsäg" Budapest. KREISKULTURHAUS. „Blütenpracht der Kakteen" zeigt am Freitag, dem 23 ...

  • Quartiereltern bereifen sich vor

    Nachdem die Hauptstädter im vergangenen Jahr den Teilnehmern der X. Weltfestspiele aufmerksame Quartiereltern waren, bereiten sie sich jetzt auf den Willkommensgruß für Zehntausende Teilnehmer des FDJ-Fakkelzuges zum Republikgeburtstag vor. Trotz Urlaubszeit und Schulferien werden in allen acht Berliner Stadtbezirken bereits Vorbereitungen getroffen ...

  • 500000 Herbstblumen ab September

    Mit über einer halben Million Herbstblumen werden die Berliner Stadtgärtner ab September die Hauptstadt schmücken. Kleinblumige Herbstchrysanthemen und Erika werden gepflanzt. Bei günstigem Herbstwetter blühen auch noch Geranien, Löwenmaul, Petunien und über 200 000 Rosen. 20 Millionen Quadratmeter öffentliche Grünflächen betreut das Stadtgartenamt ...

  • Aktive KDT-Mitglieder im Funkwerk Köpenick

    Die über 300 Mitglieder der Kammer der Technik im Funkwerk Köpenick schenken <Jem Neuererwesen sowie der Weiterbildung großes Augenmerk. Allein kn vergangenen Jahr wurden von Mitgliedern der KDT-Betriebssektion 41 Neuerervereinbarungen und Patente eingereicht, die einen Geasmtnutzen von über 950 000 Mark brachten ...

  • Forum mit Pionieren im Sommerlager Biesenthal

    Herzliche Begegnungen und Gespräche sowie ein Forum zu aktuell-politischen Fragen standen am Mittwoch im Mittelpunkt eines Besuches des Genossen Roland Bauer, Mitglied des ZK der SED und Sekretär der Bezirksleitung Berlin, im Sommerlager Biesenthal vor den Toren der Hauptstadt. Die Pioniere erzählten ...

  • 16300 Schulanfänger in der Hauptstadt

    16 300 Berliner Abc-Schützen treten im September das erste Mal den Weg zur Schule an. Rund 98 Prozent Schüler der Hauptstadt erreichten das nächst höhere Klassenziel. 93,5 Prozent der Absolventen aus den 8. Klassen werden die zehnklassige allgemeinbildende polytechnische Oberschule besuchen. (ND)

Seite
Neuesdeutschland Partei- und Staatsdelegation unserer Republik in die SRR UdSSR-Delegation in Bukarest begrübt Überall große Leistungen zum Geburtstag der DDR Erneut zwei Doppelsiege für Schwimmer der DDR Festschrift zum Jahrestag Die Situation in Zypern war verhältnismäßig ruhig DDR wird Konferenzmitglied des Abrüstungsausschusses Material ökonomisch genutzt 32 150 Arbeitsstunden gespart 58 Prozent des Korns geborgen Kooperation der Wissenschaft Soldaten mit Bestleistungen Ärztliche Betreuung verbessert Aktive FDJler im Studienjahr Neue Fibel für Schulanfänger EinvProlog für Orchester Günter M itta g , anläßlich des 30. Jahrestages der Befreiung Rumäniens vom Faschismus
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen