17. Jul.

Ausgabe vom 16.08.1974

Seite 1
  • Heftige Kämpfe in Zypern halten an

    Türkische Truppen besetzten Famagusta UNO-Sicherheitsrat: Resolution erfüllen! • Prawda: NATO-Aggression ein Ende setzen

    Nikosia/New York (ADN/ND). Die heftigen Kämpfe in Zypern dauern an. Türkische Panzer und Infanterie haben am Donnerstag Famagusta besetzt. Sie vereinigten sich mit den bewaffneten türkischen Zyprioten, die im Zentrum der Hafenstadt Stellungen besetzt hielten. Durch Luftangriffe wurden beträchtliche Zerstörungen angerichtet ...

  • Im Erntewettbewerb hat jetzt Brotgetreide Vorrang

    Gerhard Grüneberg beriet mit Kollektiven der KAP Oehna / Komplexer Schichteinsatz ermöglicht hohes Tempo / Bisher höchste Tagesleistung

    In Oehna setzen die Erntekollektive die gesamte Technik von der Mahd bis zur neuen Saat komplex und in Schichten ein. „Um fünf Uhr beginnt die erste Schicht mit der Arbeit. Von 13 Uhr bis nach Mitternacht erntet die zweite Schicht. Nachts übernehmen .die Schlos- „, scr des Kreisbetriebes für Landtechnik die Pflege und Durchsicht, so daß am folgenden Morgen alle Maschinen wieder startklar sind", erklärte Rudi Lehmann, Leiter der kooperativen Abteilung ...

  • Die Hitzewelle halt an

    Erhöhte Anstrengungen zur Versorgung der Arbeitskollektive

    Berlin (ND). Die Hitzewelle über der DDR mit Temperaturen von über 30 Grad Celsius hält an. Am Donnerstag kletterte die Quecksilbersäule in Berlin auf 33 Grad. In der Lausitz wurde mit 34 Grad der bisherige Temperaturrekord dieses Jahres gemessen. Infolge der subtropischen Hitze arbeiten die Werktätigen vielfach unter erschwerten Bedingungen ...

  • Diskussion zur Theorie und Praxis der Erziehung

    Berlin (ND). Am Donnerstag wurde der schöpferische Meinungsaustausch in den sechs Sektionen der in Berlin tagenden II. Konferenz der Pädagogen sozialistischer Linder fortgesetzt. Fast 100 Dlskussionsbeitr&ge über die wesentlichen Aspekte in Theorie und Praxis der Erziehung der Schuljugend zu gebildeten sozialistischen Persönlichkeiten wurden gehalten ...

  • Verantwortung des Ingenieurs

    An der Seite der Arbeiterklasse und aller anderen Werktätigen leistet die wissenschaftlich-technische' Intelligenz unserer Republik durch ihr aktives und erfolgreiches Wirken einen großen Beitrag zur Realisierung der Beschlüsse des VIII. Parteitages der SED. Wie fest das Bündnis der Arbeiter und Genossenschaftsbauern mit der sozialistischen Intelligenz im Leben unserer Gesellschaft verwurzelt ist, wird durch die ganze 25jährige Geschichte unseres Staates eindrucksvoll verdeutlicht ...

  • KP Chiles: Hunderttausende Arbeiter wurden entlassen

    Buenos Aires (ADN). Die Wirtschaftspolitik der chilenischen Militärdiktatur legt sich als schwere Last auf die Schultern der Werktätigen, heißt es in einer in Buenos Aires verbreiteten Erklärung der KP Chiles. In den elf Monaten der Herrschaft der Militärkamarilla wurde der chilenische Escudo 15mal abgewertet ...

  • Solidarisch an der Seite des Volkes von Angola

    Gruß des Zentralkomitees der SED an Nationalkongreß der MPLA

    Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt dem Nationalkongreß der Volksbefreiungsbewegung von Angola (MPLA) herzliche und brüderliche Kampfesgrüße. Der Nationalkongreß der MPLA findet in einer Zeit statt 'in der die endgültige Beseitigung des Kolonialismus und Rassismus in Afrika unwiderruflich auf der Tagesordnung steht und der langjährige, opferreiche Kampf des Volkes von Angola für Freiheit, Unabhängigkeit und sozialen Fortschritt zum Siege geführt wird ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Höchste Zeit für Beendigung der NATO- Aggression in Zypern Seite 4: Symbol der brüderlichen Internationale der Arbeiter Seite 5: Bericht von der Bahnradsport- Weltmeisterschaft 1974 in Montreal Seite 6: ND-Gespräch zur WeltbevölkerungS' konferenz der UNO Seite 7: Chiles Patrioten stehen in ihrem ...

Seite 2
  • Höchste Zeit für die Beendigung der NATO-Aggression in Zypern

    Die Ereignisse in Zypern hoben seit dem 15. Juli - dem von der damaligen Athener Junta inszenierten Putsch gegen die Souveränität und Unabhängigkeit der InselrepuWik - einen dramatischen, den Frieden bedrohenden Verlauf genommen. Sie spitzen die Lage im östlichen Mittel» meer zu und laufen dem internationalen Entspannungsprozeß zuwider ...

  • Diskussion zur Theorie und Praxis der Erziehung

    (Fortsetzung von Seite 1) ideologischen Erziehung in der Jugendorganisation. Prof. Dr. Gerhard Göllnitz von der Sektion Medizin der Universität Rostock widmete seinen Beitrag den Beziehungen zwischen biologischen und sozialen Faktoren in der Persönlichkeitsentwicklung. In zahlreichen Diskussionsbeiträgen setzten sich Wissenschaftler mit der bürgerlichen Ideologie und den ihr entsprechenden Erziehungsmethoden auseinander ...

  • Krankenschwester ein Beruf mit Fachschulausbildung

    Gründung von 58 Einrichtungen für medizinische Kräfte

    Berlin (ND). Für 12 000 Junge Menschen besinnt am 1. September an 58 Fachschulen der DDR die medizinische Fachschulausbildung. Damit werden Jene Berufe wie u. a. der der Krankenschwester, des Krankenpflegers oder der medizinisch-technischen Assistentin auf eine höhere Stufe gehoben, was der ständig zu verbessernden medizinischen Betreuung der Bevölkerung und den damit verbundenen steigenden Anforderungen auf diesen Gebieten entspricht ...

  • Logische Fortsetzung der bewährten Zusammenarbeit

    Prof. Chripkowa: Bereits auf der I. Konferenz in Moskau faßten wir gemeinsam den Beschluß, uns auf der nächsten Beratung mit dem aktuellsten Problem sozialistischer Pädagogik, nämlich der allseitigen Entwicklung der Persönlichkeit, zu beschäftigen. Vor drei Jahren haben wir uns zunächst über Standpunkte in den einzelnen Bruderländern informiert und die Meinung zu einer Reihe von Fragen ausgetauscht ...

  • Uneigennützige Arbeit für die sozialistische Heimat

    ND: Aufmerksam verfolgen wir die großartigen Leistungen der Komsomolbrigaden1 beim Bau der BAM. Wo liegt Ihres Erachtens der Wert solcher Jugendobjekte für die kommunistische Erziehung? Prof. Chripkowa: Nun, sie sind ganz einfach Schulen der staatsbürgerlichen Bewährung. Unsere Komsomolzen bauen nicht nur die BAM oder das Autowerk an der Kama ...

  • Brüderliche Freundschaft mit Ungarn gewürdigt

    Willi Stoph empfing Botschafter Imre Koväes zum Abschiedsgespräch. Berlin (ND). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, empfing am Donnerstag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Ungarischen Volksrepublik in der DDR, Imre Koväes, zum Abschiedigespräch. Der Vorsitzende ...

  • Gemeinsame Standpunkte in allen wichtigen Fragen

    ND: Welche gemeinsamen Positionen zur Herausbildung der allseitig entwickelten sozialistischen Persönlichkeit halten Sie für besonders wichtig? Prof. Chripkowa: Ich stelle die Herausbildung des sozialistischen Menschen innerhalb des Kollektivs bewußt an den Anfang, weil das unter unseren gesellschaftlichen Bedingungen die erfolgreichste Lösung ist ...

  • Herzliche Begegnung mit ZK-Delegation der KPE

    Horst Dohlus informierte über Innen- und Außenpolitik der SED Berlin (ND). Am Donnerstag empfing Horst Dohlus, Sekretär des ZK der SED, die in der DDR weilende'Delegation des ZK der KP Ekuadors unter Leitung von Manuel Leon, Mitglied des Exekutivkomitees und Sekretariats des ZK der KPE, zu einem herzlichen Gespräch ...

  • Solidaritätskomitees grüßen die griechischen Demokraten

    Berlin (ADN). Als Ergebnis des unentwegten mutigen Kampfes der griechischen Demokraten und der starken internationalen Solidaritätsbewegung werteten Vertreter des Sowjetischen Solidaritätskomitees mit den griechischen Demokraten und des DDR-Komitees der Solidarität mit griechischen Patrioten die jüngste Entwicklung in Griechenland ...

  • Fragen der Vertiefung der Zusammenarbeit beraten

    Günter Mittag und Natscho Papa so w trafen sich zum Meinungsaustausch Berlin (ADN). Günter Mittag, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, empfing am Donnerstag den Vorsitzenden des Komitees für Wissenschaft, technischen Fortschritt und Hochschulwesen der VR Bulgarien, Natscho Papasow, zu einem Gespräch ...

  • Genosse Otto Braun Nachruf des Zentralkomitees der SED

    Am 15. August 1974 starb im Alter von 73 Jahren Genosse Otto Braun. Mit Otto Braun verliert die Partei einen Genossen, der von Jugend an auf das engste mit der revolutionären Arbeiterklasse verbunden war und aktiv an ihren Kämpfen teilnahm. Otto Braun bewährte sich als Kommunist auf den Barrikaden der Bayrischen Räterepublik und in den Klassenschlachten der zwanziger Jahre ...

  • Dank für Glückwünsche aus Liberia und Niger

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, erhielt vom Präsidenten der Republik Liberia, Dr. Wiliam R. Tolbert, ein in herzlichen Worten gehaltenes Telegramm, in dem der Dank für die anläßlich des liberianischen Nationalfeiertages übermittelten Glückwünsche ausgesprochen wird ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Waltor Pisternik Die herilichsten Glückwünsche übermittelte das ZK der SED Genossen Walter Pisternik, Arbeiterveteran in Berlin, zu seinem heutigen 70. Geburtstag. Als Angehöriger des Bauarbeiter- Verbandes und seit 1920 als Parteimitglied hat er Immer wieder seine Treue zur Sache der Arbeiterklasse unter Beweis gestellt ...

  • Hilfsgiiter nach Bangladesh für Hochwassergeschädigte

    Berlin (ADN/ND). Mit einer Hilfssendung der DDR für die Opfer der Hochwasserkatastrophe in der Volksrepublik Bangladesh verließ am Donnerstag eine Maschine der INTERFLUG den Zentralflughafen Berlin. Die vom DRK der DDR zusammengestellte Sendung enthält dringend benötigte Medikamente, Wasserentkeimungsmittel, Vollmilchpulver, Stoffe und Bekleidungsstücke ...

  • Grüße nach Liechtenstein zum Nationalfeiertag

    Berlin (ADN). Aus Anlaß des Nationalfeiertages des Fürstentums Liechtenstein übermittelte der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, dem Regierenden Fürsten Franz Joseph II. von und zu Liechtenstein ein Glückwunschtelegramm. Darin wird die Oberzeugung ausgesprochen, daß sich die Beziehungen zwischen beiden Staaten zum Wohle ihrer Völker und im Interesse der Entspannung und der Sicherheit in Europa erfolgreich weiterentwickeln werden ...

  • CGI-Gewerkschafter ehrten ermordete Antifaschisten

    Potsdam (ADN). 160 Junge französische Arbeiter, Mitglieder der CGT, besuchten' am Donnerstagmittag die Nationale Mahn- und Gedenkstätte Sachsenhausen. Mit einer Kranzniederlegung gedachten sie der mehr als 100 000 aufrechten Widerstandskämpfer aus 25 Ländern, die in dem einstigen faschistischen Konzentrationslager von der SS ermordet wurden ...

  • Leistungsvergleich der Zivilverteidigung der DDR

    Berlin (ADN). Im Zeichen des Republik-Geburtstages steht der 3. Zentrale Leistungsvergleich der Zivilverteidigung der DDR am 24. August in Leipzig. Unter der Losung „Zivilverteidigung - schützen und helfen - Sache aller Bürger unserer sozialistischen Deutschen Demokratischen Republik" ermitteln die Einsatzkräfte in verschiedenen Disziplinen ihre Besten ...

  • Eine schöpferische und konstruktive Beratung

    ND-Gespräch mit Prof. Dr. sc. A. G. C h r i p k o w a, Vizepräsidentin der Akademie der Pädagogischen Wissenschaften der UdSSR

    gogen sozialistischer Linder. In einem Gespräch mit den Berichterstattern des ND äußerte Genossin Chripkowa ihre Gedanken zu folgenden Fragen: ND: Könnten Sie, Genossin Prof. Chripkowa, in wenigen Worten einige einschätzende Bemerkungen zum bisherigen Verlauf der II. Konferenz der Pädagogen sozialistischer ...

  • Unterredung Mitdank-Kunze

    Berlin (ADN). Der Beauftragte der Regierung der DDR, Dr. Joachim Mitdank, und der Beauftragte des Westberliner Senats, Gerhard Kunze, trafen am Donnerstag zu einer Unterredung im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der DDR zusammen. Es wurden beiderseitig interessierende Fragen erörtert.

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowskl, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bltschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Gebot der Stunde: Bei der Ernte alle iiräffte und Mittel konzentrieren

    Rudi Lehmann, Leiter der Kooperativen Abteilung Oehna: Von Jahr zu Jahr' konnten wir in unserer kooperativen Abteilung die Erträge steigern. Im 25. Jahr unserer Republik lautet unser Wettbewerbsziel, 55 Dezitonnen Getreideeinheiten vom Hektar zu ernten. Hier zahlt sich aus, daß wir uns bei der sozialistischen Intensivierung an die Beschlüsse des VIII ...

  • Jeden Morgen neues Ziel im Wettbewerb

    Die kooperative Abteilung, die 4500 Hektar Ackerland von fünf Dörfern bewirtschaftet, hat Getreide auf 2188 Hektar angebaut. 1284 Hektar, das sind 58,9 Prozent, sind davon abgeerntet. Der Beginn der Ernte verzögerte sich wegen verspäteter Reife um zehn Tage. Sechs Tage davon sind schon aufgeholt. Jetzt geht es darum, den übrigen Rückstand wettzumachen ...

  • Wanderfahne für den jeweils besten Komplex

    Die Oehnaer nutzen die Vorteile der kooperativen Abteilung, die die durchgängige Organisation aller Arbeitspr»-1 zesse ermöglicht. Den Mähdrescherkornplexen folgen die Besatzungen für die Strohbergung. Der bisher längste' Abstand zwischen ihnen betrug einen Tag. So werden die Felder schnell frei für die Neuaussaat ...

  • Goldgelb und Gold wert

    Er geizt mit jedem Gramm, sagt man Wilhelm Lehmann aus der Kooperativen Abteilung Pflanzenproduktion Niedergörsdorf im Kreis Jüterbog nach. Seit einem Jahrzehnt ist er Mähdrescherfahrer, und in den letzten Jahren war er stets unter den Besten im Wettbewerb zu finden. Jetzt beschloß sein Kollektiv, ihm eine andere Aufgabe, nämlich die des Verlustprüfens, zu übertragen ...

  • Auf den Getreidefeldern zahlt jetzt jede Minute

    Erfahrungen der Kooperativen Abteilung Pflanzenproduktion Oehna im Wettbewerb um hohes Tempo Und geringste Verluste / Notiert von Horst Bitschkowski und Jochen Fischer, Fotos: Burkhard Lange

    Am Mittwoch vpr Mitternacht auf den Feldern der Kooperativen Abteilung Oehna, Kreis Jüterbog: Unser Bildreporter bittet Kombinefahrerin Rosemarie Gähl, einen Augenblick die Fahrt zu stoppen, bis die nachfolgenden Erntemaschinen aufrücken und möglichst ein Bild vom ganzen Fünferkomplex geschossen werden kann ...

  • Reserven für Trocknen und Lagern aufspüren

    Genosse Grüneberg würdigt die Leistungen der Werktätigen der Getreidewirtschaft, die große Anstrengungen unternehmen, um das Korn zu trocknen und gesund zu erhalten. Er appelliert, alle örtlichen Reserven für zusätzlichen überdachten Lagerraum, vor allem in den LPG, zu erschließen. Wichtig sei es auch, so wie Oehna es macht, die Getreidewirtschaft mit Arbeitskräften, Kränen u ...

  • Je Schicht drei Fahrer für zwei Maschinen

    Hartmut Richter, Vorsitzender der Kooperativen Abteilung Niedergörsdorf, ergänzt: „Auch bei uns hat sich das bewährt. Früher hatte der Beste seine Erfahrungen nur bei der Einstellung seiner Maschine genutzt. Heute wendet er sie bei allen Maschinen an, so daß Verluste weitgehend verhindert werden." Gerhard Grüneberg: „Das ist eine gute Erfahrung ...

Seite 4
  • Symbol der brüderlichen Internationale der Arbeiter

    „Genossen, wir sind ein Teil der kommunistischen Weltpartei in einem Lande, das wir als eines der schwächsten Glieder des imperialistischen Weltsystems auffassen. Auf uns ruht eine besondere historische Verantwortung." Aus diesen Sätzen, im Februar 1932 an das Zentralkomitee der KPD gerichtet, sprach ...

  • Aktuelle Wissenschaft an Millionen Hörer vermittelt

    Lebendige Vorträge der URANIA auf junge Leute orientiert

    Berlin (ADN). Fait fünf Millionen Veranstaltungen mit annähernd 100 Millionen Besuchern - diese Bilanz charakterisiert den Umfang der Bildungiarbeit, mit der die URANIA in den zurückliegenden zwei Jahrzehnten zum Werden und Wachsen unseres sozialistischen Arbeiter-und-Bauern-Staates beigetragen hat. „Stet* war und ist es unser Bestreben" - io umriß URANIA-Prälident Prof ...

  • Baufoto-Wettbewerb jetzt ausgeschrieben

    Wartvoll« Preis« für Motiv« aus d«r Thcori« und Praxis unseres Bauwesens Berlin (ADN). Ergebnisse und Projekte des Bauwesens der DDR stehen im Mittelpunkt des jetzt ausgeschriebenen Wettbewerbs „Baufoto 75". Das Ministerium für Bauwesen, die Bauakademie, die Industriegewerkschaft Bau/Holz, die Kammer der Technik sowie die Redaktionen der Zeitschriften „Architektur der DDR" und „Fotografie" haben für die besten Arbeiten wertvolle Preise in Höhe von Insgesamt 15 000 Mark ausgesetzt ...

  • In Stichworten

    Nachwuchsförderung. 39 Spezialklassen für etwa 1000 mathematikbegabte Schüler sind im vergangenen Schuljahr in der DRV eröffnet worden. Derartige Klassen gibt es seit 1963. Alljährlich werden in Prüfungen die besten Schüler und Studenten ermittelt. An verschiedenen Bildungseinrichtungen finden Mathematikwettbewerbe statt, die vom Ministerium für Volksbildung der DRV unterstützt werden ...

  • Hoher Nutzen eines Neuerervorschlages

    Technische Hochschul« Merseburg hilft, Obstqualität zu verbessern Merseburg (ND). Auf Grund eines Neuerervorschlages aus dem Handelsbetrieb OGS Bad Liebenwerd* und seiner Weiterentwicklung an der Sektion Verfahrenstechnik der Technischen Hochschule für Chemie „Carl Schorlemmer" Leuna-Merseburg wurde jetzt ein Verfahren zur Schnellreifung von Bananen eingeführt ...

  • Viele Vorhaben im Jubiläumsprogramm

    Berliner Alma mater übernahm viel« Forschungsarbeiten zum 25. Jahrestag Berlin (ND). Von den 470 Gewerkschaftsgruppen der Humboldt-Universität zu Berlin beteiligen sich gegenwärtig über 90 Prozent am sozialistischen Wettbewerb. 147 Kolbereits den Ehrender sozialistischen Arbeit". Die Wettbewerbsprogramme zum 25 ...

  • Ehrung zum 200. Geburtstag von Caspar David Friedrich

    Greifswald (ADN). Dem humanistischen Maler Caspar David Friedrich, dessen Geburtstag sich am 5. September zum 200. Male jährt, bereiten Universität und gesellschaftliche Organisationen seiner Vaterstadt Greifswald eine würdige Ehrung. Die Ausstellung „Caspar David Friedrich und seine Zeit", die am 20 ...

  • Rolle Kolloquium zur der Arbeiterklasse

    Karl-Marx-Univ«rsität veranstaltet Konferenz mit vielen Wissenschaftlern Leipzig (ND). Ein internationales Kolloquium mit dem Thema „Die Entwicklung und Rolle der Arbeiterklasse beim Übergang vom Kapitalismus zum Sozialismus, bei der Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft und der Schaffung der Grundlagen der kommunistischen Gesellschaft" gehört zu den wichtigsten Veranstaltungen der Karl-Marx- Universität Leipzig aus Anlaß des 25 ...

  • Neues aus der Wissenschaft

    Bodengeologische Weltkarte unterstützt Landwirtschaft

    Moskau (ADN). Eine bodengeologische Weltkarte, die über die Verteilung und Beschaffenheit landwirtschaftlicher Nutzflächen in allen Ländern Auskunft gibt, wird gegenwärtig von Wissenschaftlern vieler Staaten ausgearbeitet. Dazu teilte der namhafte sowjetische Kartograph Sergej Sonn mit, daß die Karte im Rahmen der UNESCO und auf Anregung von Wissenschaftlern der UdSSR entsteht ...

  • Schwimmender Wellenbrecher

    vor der Schwarzmeerküste

    Sofia (ADN-Korr.). Einen neuartigen schwimmenden Wellenbrecher, der nach dem Interferenzprinzip Meereswellen „neutralisiert", hat der bulgarische Konstrukteur Boris Arnaudow entwikkelt. Das skelettartige Gebilde aus mehreren Plastelementen ist 15 Meter tief und 400 Meter breit. Der Wellenbrecher kann in beliebiger Länge verwendet werden ...

Seite 5
  • Rapp Weltmeister im 1000-m-Zeitfahren

    Klaus Grünke wurde Fünfter / Huschke kam weiter

    Den ersten Titel der Bahnradsport-Weltmeisterschalten 1974 in Montreal errang am Mittwochabend (Ortszeit) UdSSR-Meister Eduard Rapp im 1000-m-Zeitfahren. Mit 1:07,61 min verwies Rapp, der vor einem Jahr in San Sebastian Zweiter geworden war, den Italiener Ferrucio Ferro und Titelverteidiger Janusz Kierzkowslü (Polen) auf die weiteren Ränge ...

  • JiingsteMannschaft der Wasserspringer

    Von Wolfgang Richter Die Bezeichnung Schwimm- Europameisterschaften für die am Sonntag in Wien beginnenden- Titelkämpfe ist nicht ganz korrekt, denn es werden die Meister auch im Wasserspringen und im Wasserball ermittelt. Während in den 24 Einzeldisziplinen des Schwimmens lediglich drei Europameister ...

  • In Erfurt fast eine Million auf dem Meilenkurs

    Vor einem erfreulichen Jubiläum steht die Aktion „Eile mit Meile" im Bezirk Erfurt: Nachdem von jung und alt bisher 911000 Meilen weiten schwimmend, laufend, radfahrend und wandernd zurückgelegt wurden, wird in den nächsten Wochen die Millionengrenze erreicht. Allein die Sportredaktion der Bezirkszeitung „Das Volk" erhielt bisher Leistungspässe und Bestätigungen mit 100 088 absolvierten Meilenweiten zugesandt ...

  • Wandergruppe mit Tradition

    15 und 25 Kilometer zurück. Die Strecken sind so gewählt, daß sie durch historisch interessante Gebiete, durch Landschaftsschutzgebiete oder an die Stätten revo-' lutionärer Traditionen der Arbeiterklasse führen. Alle Kilometer der Jenaer Kulturbundwanderungen im Jubiläumsjahr unserer Republik zusammengenommen ergäben die beachtliche Strecke vom Thüringer Wald bis zur Ostseeküste ...

  • Kaminski gewann auch Meisterschaftsrevanche

    Bahnradsportler aus der UdSSR, der CSSR, den Niederlanden und der DDR starteten am Mittwochabend bei Wettbewerben auf der Leipziger Alfred-Rosch-Kampfbahn. Im Mittelpunkt stand die DDR-Meisterschaftsrevanche der Dauerfahrer über 40 km. Der am vergangenen Sonntag in Forst zu Titelehren gekommene Karl Kaminski (Motor Optima Erfurt) setzte sich hinter Schrittmacher Georg Sternberg auch in Leipzig durch und überrundete vor 2500 Zuschauern sogar alle Konkurrenten ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden LEICHTATHLETIK

    Finnische Meisterschalten, Männer: Diskus- Kahma 64,00, Kugel: Stahlberg 20,21, Hammer: Järvensivu 71,00, 1500 m. Viren 3:50,0, 5000 m: Tuominen 13:57,6, 10 000 m: Päivärinta 28:26,0, Frauen: 100 m: Pursiainen 11,5, 200 m/400 m Hürden: Salin 23,0 58,8, Weit: Helenius 6,33. Sportfest in Göteborg-: Kugel: Stahlberg (Finnland) 20,98, Feuerbach (USA) 20,49, Hochsprung: Beers (Kanada) 2,18, Stones (USA) 2,15, Frauen: 200 m: Pursiainen (Finnland) 23,4, Boyle (Australien) 23,6 ...

  • FUSSBALL

    Freundschaftsspiele: Chemie Zeitz gegen 1. FC Magdeburg 1:5, KKW Nord Greifswald-FC Carl Zeiss Jena 1:0, BFC Dynamo—Dynamo Dresden II 3:1, Aufbau Schwedt gegen Vorwärts Neubrandenburg 3:2, Stahl Finow—Vorwärts Strausberg 1:1, TSG Wismar—Stocznia Szczecin (polnische B-Liga) 7:0.

  • RADSPORT

    Teil-Rundfahrt, vorletzte Etappe: 1. Perret (Frankreich), 2. Marcussen (Dänemark). Gesamtwertung: 1. Fretz, 2. Kuhn (beide Schweiz) 20 s zur., 3. Gusjakow (UdSSR) 3:50 min zur.

  • VOLLEYBALL

    Landerspiele: UdSSR-Kuba 3:0 (9, 13, 9), UdSSR B-Kuba 3:1 (11, 10, -11, 6), UdSSR-Japan 3:1 (10, 8, -13, 11).

Seite 6
  • Aufbau der Wirtschaft ist das Entscheidende

    Frage: In den bisherigen Debatten dieser Fragen wurden — vor allem von Seiten der imperialistischen Staaten — immer wieder Maßnahmen wie drastische Geburtenreduzierung als Allheilmittel angepriesen. Wie stehen wir dazu? Können die sozialistischen' Staaten auf Grund ihrer eigenen Erfahrungen andere, bessere Lösungswege vorschlagen? Antwort: Gerade diese restriktiven Maßnahmen betrachten wir als Scheinlösungen ...

  • Was bezweckt Herr Thieu?

    Seit mehr als einer Woche verstärken Söldner des Thieu-Regimes ihre Übergriffe auf die von der Provisorischen Revolutionären Regierung der RSV kontrollierten Gebiete. An einem einzigen Tag - dem Dienstag dieser Woche — stiegen Maschinen der Saigoner Luftwaffe zu 62 Einsätzen auf: zu Angriffen gegen Männer und Frauen, Kinder und Greise, gegen Wohnhäuser, Schulen und Pagoden ...

  • Der Sozialismus garantiert das Glück jedes Menschen

    ND-Cespräch zur Weltbevölkerungskonferenz der UNO in Bukarest

    Am 19. August beginnt in Bukarest die Weltbevölkerungskonferenz, die von der Organisation der Vereinten Nationen einberufen und organisiert worden ist. Mit dem Leiter der Regierungsdelegation der DDR, Prof. Dr. Arno Donda, Leiter der Staatlichen Zentralverwaltung für Statistik, sprach vor seiner Abreise in die rumänische Hauptstadt Dr ...

  • 6 Mio Tonnon Stahl...

    3,5 Mio t Stahl erzeugt das Kombinat im Jahr. Mit der Rekonstruktion ihres Warmbandbetriebes, wichtigstes Wettbewerbsvorhaben vor dem 30. Jahrestag des Slowakischen Nationalaufstandes, wappnen sich die KoSicer für den erfolgreichen Abschluß des Probebetriebes im Stahlwerk II. Wenn dort das Kommando „Volle Kraft voraus" gegeben wird, steigt die Jahresproduktion auf 4 Mio t ...

  • ... und 13 000 Wohnungen

    Der XIV. Parteitag der KPTsch hatte eindeutig klargestellt, daß die weitere Verbesserung des Lebensniveaus davon abhängt, wie die Intensivierungsfaktoren der Wirtschaft beherrscht und genutzt werden. VS2 KoSice ist ein anschaulicher Beweis dafür. Der Betrieb kann dank der guten Ergebnisse bei der Planerfüllung umfangreiche Mittel für den Wohnungsbau bereitstellen ...

  • Bowährtor Bruderbund

    Betrieben aus der UdSSR. Vor allem auf sowjetischen Vier- und Fünf-Tandem- Walzstraßen wird der Stahl zu Blechen weiterverarbeitet. Das Wichtigste jedoch, ohne das VS2 undenkbar wäre: Sowjetisches Eisenerz - heute sind es jährlich über 11 Mio t - rollt ununterbrochen nach KoSice. Die speziell dafür gebaute Breitspurbahn verbindet die ukrainischen Lagerstätten bei Kriwoi Rog direkt mit dem Werk ...

  • rap

    Arbeitslosigkeit steigt von Ulla J e s s i n g , Kopenhagen

    In Dänemark vergeht kein Tag ohne Zeitungsmeldungen über den Konkurs von Baufirmen, über Massenentlassungen und Kurzarbeit. Die Beschäftigungssituation nimmt immer mehr den Charakter der Massenarbeitslosigkeit wie in den 30er Jahren an. Die größte Misere herrscht zur Zeit in der Bauwirtschaft, wo 5,2 Prozent der Arbeiter auf der Straße liegen ...

  • Auf dor1 grünon Wioso

    Wie Maria Chudikova haben die meisten der 22 500 KoSicer Hütten- und Stahlwerker vor 30 Jahren kaum daran gedacht, eines Tages in einem so modernen Kombinat zu arbeiten. 1958 war an der Stelle dieses Hüttengiganten mit seinen Hochöfen, Stahl- und Walzwerken, zahlreichen Weiterverarbeitungs-, Instandhaltungs- und Hilfsbetrieben noch nichts als grüne Wiese ...

  • Bevolkerungspolitik ist eine Klassenfrage

    Dabei muß man jedoch berücksichtigen, daß alle Fragen der Bevölkerungsentwicklung, z. B. die Geburtenrate, die Höhe der Sterblichkeit, die Lebenserwartung ganz entscheidend durch die jeweils herrschenden sozialökonomischen Verhältnisse bestimmt sind. Folglich kann es grundsätzlich auch keine Bevölkerungspolitik geben, die davon losgelöst ist ...

  • DDR erweist Hilfe an Entwicklungslander

    Die DDR trägt als sozialistischer Staat keinerlei Verantwortung für die ökonomische Rückständigkeit vieler Entwicklungsländer. Ausgehend von seinen internationalistischen politischen Graindpositionen hat unser sozialistischer Staat stets alles getan, um zur Festigung der politischen und ökonomischen Unabhängigkeit dieser Staaten beizutragen ...

  • USA: Inflation Problem Nr.1

    Jüngsten öffentlichen Umfragen zufolge sehen 87 Prozent der USA-Bürger die Inflation als ihr Problem Nr. 1 an. „Die Inflation frißt uns alle auf", zitiert die „Washington Post" die für die allgemeine Stimmung typische Meinung des Washingtoner Einwohners K. Richmont. Eine der Hauptursachen für diesen Pessimismus ist der Rekordanstieg der Preise für Konsumgüter ...

  • Bei anderen gelesen

    Unbeschreibliche Not

    Ober die Situation im Machtbereich des von den USA ■ ausgehaltenen Lon-Nol-Regimes in Kambodscha schreibt die „Neue Zürcher Zeitung", daß „nun die wirtschaftliche Lage noch viel mehr als früher jeder Beschreibung" spottet. „Im letzten halben Jahr haben sich wichtige Nahrungsmittel im Preis verdreifacht ...

  • Bauern, Bürstenbinder und Blechwalztandems

    Die Eisenwerke in Kosice - Symbol des gewaltigen Aufschwungs der slowakischen Industrie in der sozialistischen CSSR Von Helmut R i e c k

    jener Länder, die die größte Stahlproduktion pro Kopf der Bevölkerung haben. 1959 betrug allerdings die Stahlblecherzeugung nur 17,7 Prozent der Rohstahlproduktion. In anderen Staaten war damals das Verhältnis weit günstiger, in der DDR z. B. 34 Prozent. Ein Blechwalzwerk großer Kapazität, vor allem für dünne kaltgewalzte Bleche, wurde gebraucht ...

Seite 7
  • 1OOOO Zyprioten: Nein zu den NATO-Machenschaften

    Demonstration in London / Einstellung der Intervention gefordert

    London (ADN). Die unverzügliche Einstellung der militärischen Intervention in Zypern und die Wiederherstellung der verfassungsmäßigen Regierung haben rjind 10 000 Zyprioten griechischer Nationalität am Mittwochabend auf einer Demonstration in London gefordert. In Sprechchören erklärten die Demonstranten: „Makarios ist der rechtmäßige Präsident Zyperns" und „Nein zu den Machenschaften der NATO" ...

  • Eine Welle der Solidarität geht rund um den Erdball

    Millionen erheben ihre Stimme für das Leben Luis Corvaläns

    Jirina Svorcova, Nationalkunstlerm der CSSR und Vorsitzende des Tschechischen Verbandes der bildenden Künstler: „Heute ist kein Kämpfer für die Wahrheit allein, und die Faschisten können ihre Verbrechen nicht ungestraft ausführen. Millionen Menschen erheben ihre Stimme für das Leben Luis Corvaläns, und es wäre nicht das erste Mal, daß Willkür und Gewalt vor der Kraft und dem Willen der ehrlichen Menschen der Welt weichen müssen ...

  • Zyperns Volk braucht sichere Unabhängigkeit

    „Prawda" :'NATO-Aggression widerspricht dem Entspannungsprozeß

    Moikau (ADN). Die Sowjetunion ■etzt stell entschieden für die Unabhängigkeit, Souveränität und territoriale Integrität der Republik Zypern ein und ist regen die Einmischung der NATO In die Angelegenheiten Zyperns, betonte die Moskauer „Pravvda" am Donnerstag. Die Zeitung erklärt, die Entwicklung der Ereignisse in und um Zypern „läuft dem internationalen Entspannungsprozeß zuwider, der den ureigenen Interessen aller Staaten, der großen wie der kleinen, entspricht" ...

  • Abkommen sollten universell wirken

    Abrüstungsausschuß tagte in Genf / Gipfel UdSSR-USA gewürdigt

    Genf (ADN-Korr.). Die unmittelbare und die langfristige Bedeutung der Ergebnisse des jüngsten sowjetisch-amerikanischen Gipfeltreffens hat Botschafter M. Dugersuren, Vertreter der MVR, am Donnerstag in der Konferenz des Abrüstungsausschusses in Genf gewürdigt. Gleichzeitig sprach er Genugtuung über die Versicherung des neuen USA-Präsidenten aus, weiterhin für die Verbesserung der internationalen Lage wirken zu wollen ...

  • Indien wird seine auf den Frieden gerichtete Außenpolitik fortsetzen

    Indira Gandhi in Delhi zum 27. Jahrestag der Unabhängigkeit

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Indien werde auch künftig seine bewährte, auf Frieden, Entspannung und Zusammenarbeit gerichtete Außenpolitik fortsetzen. Das unterstrich Ministerpräsidentin Indira Gandhi, am Donnerstag in einer Rede am historischen Roten Fort in Delhi anläßlich des 27. Jahrestages der Unabhängigkeit des Landes ...

  • Bürger der BRD verlangen Aufhebung des KPD-Verbots

    Düsseldorf (ADN). Anläßlich des 18. ' Jahrestages . des KPD-Verbotes vom 17. August 1956 hat der Zentrale Arbeitskreis für die Aufhebung des KPD-Verbots den BRD-Innenminister, Professor Dr. Maihof er, dringend aufgefordert, „endlich die verfassungsrechtlich-politischen Schritte zur Aufhebung des KPD-Verbots einzuleiten" ...

  • Schwere Zwischenfälle in Lissabon

    Lissabon (ADN-Korr.). Ein Todesopfer und mehrere Verletzte forderten schwere Zwischenfälle auf dem Lissabonner Platz Rossio, wo in der Nacht zum Donnerstag die Polizei eine Demonstration für die Volksbefreiungsbewegung Angolas MPLA auflöste. Nachdem ein Meeting der Unterstützung für die MPLA im Sportpavillon des Parks „Eduardo VII" untersagt worden war und Polizeieinheiten die vorgesehene Kundgebungsstätte abgeriegelt hatten, zogen Hunderte Demonstranten zum Rossio ...

  • Vor Verhandlungen mit der FRELIMO

    Dareisalam (ADN). Zwischen der Führung der Befreiungsfront von Mocambique (FRELIMO) und Vertretern der portugiesischen Regierung werden in allernächster Zeit Verhandlungen über die Unabhängigkeit Moc.ambig.ues stattfinden. Das erklärte der stellvertretende UNO-Generalsekretär für besondere politische Fragen, Abdulrahlm Abby Farah in Daressalam ...

  • Hunger und Seuchen drohen Bangladesh

    Dacca (ND/ADN). Mehr als 2000 Menschenleben forderte die verheerende Flutkatastrophe, die Bangladesh seit Anfang Juli heimsucht. Die Monsunregen, die schlimmsten seit 20 Jahren, zerstörten mindestens 70 000 Häuser. Die Zahl der Obdachlosen wird auf 30 Millionen geschätzt. Während in den am längsten betroffenen Gebieten die Wasserstände etwas sinken, strömen die Fluten durch Dacca und die Westund Südregionen des Landes mit unverminderter Stärke ...

  • Leonid Breshnew traf mit Edward Gierek zusammen

    Simferopol (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, ist am Donnerstag mit dem zur Erholung in der UdSSR weilenden Ersten Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, zusammengetroffen. Beide Politiker brachten Genugtuung über die sowjetisch-polnische Zusammenarbeit zum Ausdruck und erörterten die Perspektiven für deren weitere Entwicklung ...

  • Kommunisten der USA für Antiinflationskonferenz

    New York (ADN). Der Generalsekretär der Kommunistischen Partei der USA, Gus Hall, hat an die Repräsentanten des amerikanischen Kongresses ein Telegramm gerichtet, in dem er den Wunsch der Kommunisten der USA ausdrückt, an der Wirtschaftskonferenz zu Fragen des Kampfes gegen die Inflation teilzunehmen ...

  • Gustav Husak besuchte Präsident Svoboda

    Prag (ADN-Korr.). Der Generalsekretär des ZK der KPTsch, Gustav Husäk, besuchte am Donnerstag den Präsidenten der CSSR, Armeegeneral Ludvik Svoboda, im Krankenhaus. Er überbrachte ihm im Namen des ZK der KPTsch, der Regierung der CSSR und des ganzen werktätigen Volkes die aufrichtigen Grüße und Wünsche für baldige Genesung ...

  • Protest gegen Berufsverbote

    Bonn/München (ADN). Jugend- und Studentenorganisationen der BRD haben in scharfer Form gegen die zunehmenden Berufsverbote protestiert, mit denen die BRD-Behörden gegen engagierte Demokraten vorgehen. So hat der „Sozialistische Hochschulbund" der BRD zu massiven Aktionen gegen die verfassungswidrigen Berufsverbote aufgerufen ...

  • Neue Kurzarbeit für drei Opelwerke beschlossen

    Rüsselsheim (ADN). Die Sorge um den Verlust des Arbeitsplatzes und die Schmälerung der Einkommen durch Entlassungen und Kurzarbeit greift in der BRD weiter um sich. Die BRD- Presse veröffentlichte Meldungen über geplante Kurzarbeit für Zehntausende Werktätige in der metallverarbeitenden und der Autoindustrie, über Betriebsr Stillegungen und Entlassungen ...

  • Terrorurteile in Südkorea verhangt

    Seoul (ADN). Seouler Militärgerichte haben weitere 36 Urteile .gegen südkoreanische Patrioten verhängt. Das Strafmaß - den Verurteilten wird u. a. Verbindung zur verbotenen Föderation der Demokratischen Jugend und Studenten Südkoreas vorgeworfen — liegt zwischen zehn Jahren und lebenslanger Kerkerhaft ...

  • Statistisches Jahrbuch Polens weist Aufschwung aus

    Warschau (ADN). Um 86 Milliarden Zloty — das sind 13,6 Prozent — erhöhte sich im vergangenen Jahr das Netto- Nominaleinkommen der polnischen BeJ völkerung. Das geht aus dem jetzt erschienenen Statistischen Jahrbuch 1974 hervor. Dank Lohn- und Gehaltserhöhungen betrug der Nominallohn im volkseigenen Sektor im, vergangenen Jahr durchschnittlich 2798 Zloty ...

  • Damm soll Leningrad vor Überschwemmungen schützen

    Moskau (ADN-Korr.). Ein acht Meter hoher Damm soll künftig Leningrad Und seine Umgebung vor Überschwemmungen schützen, die der Newa-Stadt wegen ihrer unmittelbaren Küstenlage immer wieder drohen. Der 26 Kilometer lange Schutzwall wird sich von" der Siedlung Gorskaja am nördlichen Ufer des Finnischen Meerbusens bis Kronstadt und von dort bis zum - Südufer nahe der Stadt Lomonossow erstrekken ...

  • Großfeuer zerstörte den Prager Messepalast

    Prag (ADN-Korr.). Der Prager Messepalast ist in der Nacht zum Donnerstag durch ein Großfeuer weitgehend zerstört worden. Mehrere Menschen wurden verletzt. Die Lösch- und Rettungskolonnen der Feuerwehr und der Sicherheitsorgane sowie der Armee waren bis in die frühen Morgenstunden im Einsatz. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere zehn Millionen Kronen geschätzt ...

  • Uruguayischer Jurist klagt die Junta an

    Montevideo (ADN-Korr.). „Verletzungen der fundamentalen Menschenrechte" konstatierte der uruguayische Jurist Dr. Justino Jimenez Arechaga nach einem Besuch in Chile auf einer Pressekonferenz. In diesem Zusammenhang nannte er Folterungen, Verschleppungen an unbekannte Orte und Einkerkerung für unbestimmte Zeit ohne jedes gerichtliche Verfahren ...

  • SRR: Jubiläumstaguifg der Nationalversammlung

    Bukarest (ADN-Korr.). Die Große Nationalversammlung der SRR ist für den 22. August zu einer Jubiläumstagung einberufen worden. Einziger Tagesordnungspunkt ist der 30. Jahrestag der Befreiung Rumäniens von der faschistischen Herrschaft. Dies geht aus einem Dekret des Staatsrates hervor, das von Präsident Nicolae Ceausescu unterzeichnet ist ...

  • Was sonst noch passierte

    In einer Studie des Architekten Fred Fell aus Chikago (USA) über die Ehe seiner männlichen Landsleute heißt es unter anderem: „Nur in den ersten beiden Jahren bestimmt der Mann, wie, die Wohnung eingerichtet werden soll. Dann übernimmt die Frau immer mehr das Kommando. Nach zehn Jahren hat der Mann überhaupt nichts mehr zu sagen ...

  • Attentat auf Diktator

    Als der Chef des südkoreanischen Regimes, Pak Tschong Hi, am Donnerstag im Nationaltheater von Seoul eine Rede hielt, wurde auf ihn ein Attentat verübt. Die drei aus unmittelbarer Nähe abgegebenen Schüsse verfehlten ihr Ziel. Eine Kugel traf die hinter dem Diktator stehende Ehefrau, die inzwischen den Verletzungen erlegen ist ...

  • Terroropfer in Nordirland

    Belfast (ADN). Die von britischen Besatzern geschürten blutigen Auseinandersetzungen in Nordirland haben am Donnerstag erneut zwei Todesopfer gefordert. Wie AP berichtete, erschoß eine Militärpatrouille in Belfast einen Mann, von dem angenommen wurde, daß er zur verbotenen Irischen Republikanischen Armee (IRA) gehörte ...

  • Kurz berichtet

    Protest gegen' Stützpunkt*

    Tokio. Die Stadtparlamente weiterer zwölf Orte Okinawas haben dem Beispiel der Stadt Naha folgend Protestresolutionen gegen die USA-Stützpunkte auf Okinawa verabschiedet. Auf Okinawa bestehen immer noch etwa 90 Stützpunkte. Militärübungsplätze, Depots und andere USA-Militärobjekte.

  • USA: Amnestie gefordert

    Honolulu. In einem Aufruf an die Regierung in Washington hat die Nationale Vereinigung der Rechtsanwälte auf ihrem Jahreskongreß in Honolulu (Bundesstaat Hawaii) Amnestie für Vietnam-Kriegsgegner in den USA gefordert. Davon wären etwa 200 000 junge Amerikaner betroffen.

  • Fünf Millionen Fahrgast«

    Moskau. Fünf Millionen Fahrgäste benutzen täglich die Moskauer Autobusse, die in den 24 Stunden etwa 3300 Kilometer zurücklegen. Rassenwillkür in Mississippi Jackson. Die Behörden des USA- Staates Mississippi haben dem

  • Millionen-Budget für Terror

    Kapstadt. Eine 25prozentige Steigerung der Ausgaben für die „Sicherheitsaufgaben" des Unterdrückungsapparates hat das südafrikanische Apartheid-Regime für das kommende Finanzjahr vorgesehen.

  • Mindestlöhn« für Landarbeiter

    Colombo. Die Regierung Sri Lonkas hat »In Gesetz verabschiedet, das den Landarbeitern zum erstenmal ein jährliches Mindesteinkommen zusichert.

Seite 8
  • Kennwort: Geburtstagsstrauß

    Immer mehr Leser greifen zur Feder oder rufen uns an, um vorbildliche Berliner oder Kollektive mit einem Geburtstagsstrauß zu ehren. Wolfgang Huhn, Leiter des Büros Volkswirtschaftliche Masseninitiative, schlägt im Namen des Rates des Stadtbezirks Köpenick den Rentner Erich Peters aus der Regattastraße 47 in Grünau vor ...

  • Endspurf in Schöneweide

    Teilstück Schnellerstraße Ende September fertig

    Die Rekonstruktion der Schnellerstraße ist in eine entscheidende Phase getreten. Zwischen Brükkenstraße und Karlshorster Straße erhielt bereits die nördliche Fahrbahnhälfte ihre endgültige Deckschicht. Als Teilstück der Südost- Radiale, die vom Stadtzentrum bis nach Schönefeld reicht, ist die Schnellerstraße von großer Bedeutung für die Durchlaßfähigkeit dieser wichtigen Ausfallstraße ...

  • Politisch-ideologische Arbeit stärkt Leistungsbereitschaft

    Erfahrungsaustausch über Wettbewerbsführung

    Am Donnerstagnachmittag trafen sich im Hause des FDGB-Bezirksvorstandes Mitglieder von sozialistischen Kollektiven, die den Namen Ernst Thälmann oder Rudolf Breitscheid tragen, zu einem Erfahrungsaustausch. Was heißt es heute, im Geiste Ernst Thälmanns zu arbeiten? Wie kann eine wirksame politisch-ideologische ...

  • Programmvorschau Studio Camera

    Das Filmtheater in der Oranienburger Straße 54 zeigt in der kommenden Woche folgende Filme: 18. 8. - 15 Uhr: Aladin und die Wunderlampe (Frankreich/Italien, Regie: Jean Image), 17.30 Uhr: Queimada (Italien, R.: Gillo Pontecorvo), 20 Uhr: Der Tod in Venedig (Italien, R.: Luchino Visconti); 19. 8. - 15 Uhr: Aladin und die Wunderlampe, 17 ...

  • Familiengespräche über Jugendtreffen im Oktober

    Mittwoch abend. Beratung im Wohnbezirksausschuß 38 des Stadtbezirks Friedrichshain. Punkt 1 der Tagesordnung: Quartiere für unsere jungen Gäste aus den Bezirken Erfurt und, Potsdam. Vertreter aus Hausgemeinschaften legen erste Ergebnisse auf den Tisch — rund 70 ausgefüllte Quartierscheine. Genossin Waltraud Schönknecht, Karl-Marx-Allee 116, sagt: „Ich nehme vier junge Freunde, wie bei den Weltfestspielen ...

  • Freunde aus Dresden wohnen wieder im Grünen

    Jugendliche aus dem Bezirk Dresden werden im Friedrichshagener Wohnbezirk 106 sozusagen im Grünen wohnen. In der Gartenkolonie Erpetal, wo viele massive Häuser stehen, liegen schon jetzt über 30 Quartiermeldungen vor. Genosse Fritz Zander, der WBA-Vorsitzende, der in diesen Tagen viel unterwegs ist, kann bestätigen: „Die Bereitschaft ist groß, den jungen Leuten für dfe Tage im Oktober ein behagliches Zuhause zu geben ...

  • Freundschaftstreffen mit Jugendlichen der CSSR

    Die 300 Mitglieder des sozialistischen Jugendverbandes der CSSR, die gegenwärtig zu einem Freundschaftsbesuch in ' der Hauptstadt weilen, informierten sich am Donnerstag bei Gesprächen mit der Berliner Arbeiterjugend in neun Großbetrieben über die Jugendinitiative der FDJ zur Verwirklichung der Hauptaufgabe des VIII ...

  • Thorner Straße 44 freut sich auf FDJ-Mitglieder

    Auf unsere Hausgemeinschaft Thorner Straße 44 können wir uns immer verlassen, so berichtet Parteisekretär Ernst Ugowski aus der WPO 94 Prenzlauer Berg. Schon jetzt machen sich viele Familien Gedanken, wie sie ihre Gäste zum DDR-Jubiläum empfangen wollen. Im vergangenen Jahr zu den Weltfestspielen haben sie gute Erfahrungen gesammelt, an die sie in ihrer gestrigen Hausversammlung erinnerten ...

  • Fotos, Gemälde und Grafiken über Bulgarien

    Aus Anlaß des 30. Jahrestages der sozialistischen Revolution in Bulgarien wurden am Donnerstag im Ausstellungszentrum am Berliner Fernsehturm eine Fotodokumentation „Bulgarien 74" und eine Ausstellung mit Gemälden und Grafiken von Künstlern unserer Republik „Freunde sehen Bulgarien" eröffnet. Der Botschafter a ...

  • 161600 Schüler besuchen 201 Berliner Oberschulen

    Fast 94 Prozent der Berliner Schüler aus den 8. Klaissen werden im Schuljahr 1974/^5 die 9. Klasse besuchen. Das geht aus Materialien der Berliner Bezirksstelle der Staatlichen Zentralverwaltung für Statistik hervor. Lehrer, Pädagogen und Erzieher leisten eine verantwortungsvolle Arbeit und bilden die Schüler durch wissenschaftlich fundierten, parteilichen und lebensverbundenen Unterricht zu klassenbewußten Persönlichkelten heran ...

  • Die kurze Nachricht

    MUSIKSOMMER. Am Sonnabend, dem 17. August gastieren ,um 15 Uhr im Kloster Chorin aas Rundfunksinfonieorchester und der Rundfunkchor Berlin. Teilnehmerkarten für den Ausflugssonderzug, sind in den Zweigstellen des Reisebüros erhältlich. URLAUB. Zu den vielen reizvollen Urlaubsmöglichkeiten im Erholungsgebiet Köpenick gehören auch 21 Hausboote auf der großen Krampe ...

  • Mitteilung über Tollwut

    Die Staatliche Hygieneinspektion des Ministeriums für Gesundheitswesen fordert alle DDR-Bürger und ausländischen Touristen, die in der Zeit vom 1. bis 12. August auf dem Zeltplatz Trassenheide (Usedom) und Umgebung mit einem zahmen Eichhörnchen in Berührung gekommen sind, auf, sich unverzüglich bei der nächsten Tollwutimpfstelle zu melden ...

  • Sie werden wieder gute Gastgeber sein

    Wieder bereiten sich Zehntausende Berliner Familien auf liebe Gäste vor. Jungen und Mädchen aus allen Bezirken unserer Republik, die besten jungen Arbeiter, Schüler, Studenten kommen 9m Vorabend des Jubiläums unserer Republik in die Hauptstadt. Beim großen Fackelzug am 6. Oktober werden sie ihre Liebe ...

  • Lange Brücke wegen Bauarbeiten gesperrt

    Ab 19. August erfolgen umfangreiche Rekonstruktionsarbeiten an der nördlichen Gehbahn der Langen Brücke in Köpenick. Die vorhandenen Stahlbetonplatten werden ausgewechselt, der Gußasphalt erneuert, die gesamte Stahlkonstruktion mit einem Sandstrahlgebläse bearbeitet und danach gestrichen. Die Gehbahn für den Fußgängerverkehr wird gesperrt, der Fahrzeugverkehr in Richtung Grünau und Oberspree erfolgt einspurig ...

  • Bei tropischer Hitze: Gut betreut im Betrieb — Hochbetrieb in den Freibädern

    Bei Temperaturen über 30 Grad im Schatten suchten viele Erholung in der wald- und seenreichen Umgebung der Hauptstadt Tausende tummelten sich in den Strandbädern am Müggelsee (unser Foto) und am Seddinsee, am Krossinsee, Zeuthener See und an der Großen Krampe. Audi die Ferienkinder freuen sich über die ...

  • ND-Reporter sprachen in drei Stadtbezirken mit künftigen Quartiereltern

    Sowjetunion bekunden. Wie schon bei den X. Weltfestspielen wollen sich die Berliner als gute Gastgeber bewähren. Vielfach wird es ein freudiges Wiedersehen geben, denn jeder Stadtbezirk erwartet Gäste aus seinem ehemaligen „Festivalbezirk". Die FDJler treffen am Abend des 4. Oktober mit Sonderzügen in Berlin ein und fahren nach dem Fackelzug am 6 ...

Seite
Heftige Kämpfe in Zypern halten an Im Erntewettbewerb hat jetzt Brotgetreide Vorrang Die Hitzewelle halt an Diskussion zur Theorie und Praxis der Erziehung Verantwortung des Ingenieurs KP Chiles: Hunderttausende Arbeiter wurden entlassen Solidarisch an der Seite des Volkes von Angola In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen