23. Sep.

Ausgabe vom 07.08.1974

Seite 1
  • Bruderliche Zusammenarbeit zwischen Polen und der DDR

    Danktelegramm für Glückwünsche anläßlich des 30. Jahrestages

    Erster Sekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands Genosse Erich Honecker Vorsitzender des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik Genosse Willi S t o p h Vorsitzender des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik Genosse Horst Sindermann Teure Genossen! ...

  • Jetzt erst recht: Freiheit für alle Patrioten in Chile!

    Erster Erfolg des Weltprotestes: Vier Todesurteile umgewandelt

    Buenos Aires (ADN/ND). Der weltweite Proteststurm gegen die von einem Kriegsgericht der chilenischen Militärjunta in der vorigen Woche Verhängten vier Todesurteile hat zu einem ersten Erfolg geführt. Wie am Montag auf einer Pressekonferenz in Santiago bekannt wurde, wagte sich die Militärclique in Anbetracht ihrer zunehmenden Isolierung und Diskreditierung nicht, dfe Todesurteile zu vollstrecken, und wandelte sie in jeweils 30 "Jahre und einen Tag Gefängnis um ...

  • Ziel im Wettbewerb: Höher Leistungszuwachs

    Im Sonneberger Keramikwerk werden Arbeitsplätze umgestaltet

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Arno Oberländer. Suhl. Mit vielfältigen Initiativen im sozialistischen Wettbewerb bereiten die nahezu 3000 Werktätigen der Elektrokeramischen Werke Sonnebert den 25. Jahrestag der DDR vor. Das Betriebskollektiv will bis zum 7. Oktober seinen diesjährigen Plan der Warenproduktion mit 77 Prozent erfüllen ...

  • Beginn offizieller Gespräche mit Delegation der PLO

    Gerhard Grüneberg empfing die von Yasser Arafat geleitete Abordnung der Palästinensischen Befreiungsorganisation

    Berlin (ND). Auf Einladung des ZK der SED traf am Dienstag eine Delegation der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) unter L'eitung des Vorsitzenden des Exekutivkomitees der PLO, Yasser Arafat, in der DDR ein. Der Delegation gehören weiterhin an: Khaled 'Fahum, Präsident des Palästinensischen ...

  • Neue Technik und Produktivität

    Die Produktionserfolge von morgen und- übermorgen, so hatte Genoase Erich Honecker zu Jahresbeginn auf der Berliner Bezirksdelegiertenkonferenz festgestellt, „erwachsen aus der Arbeit mit dem Plan Wissenschaft und Technik von heute". Auf der 12. Tagung des Zentralkomitees der SED wurde dieser Zusammenhang erneut betont ...

  • 80 000 Telegrafenarbeiter in den (ISA begannen Streik

    Chikato (ADN). Rund 80 000 Telefonund Telegrafenarbeiter in den USA, Mitglieder der Gewerkschaft 1BEW, sind am Wochenanfang in den Streik getreten;. Der Ausstand ist Teil umfangreicher Kampfaktdonen der dreiviertel Millionen Arbeiter und Angestellten des Nachrichtenwesens in den USA, die einen Ausgleich >|ür die gestiegenen Lebenshaltungskosten in einem neuen Tarif fordern ...

  • Einigung in Zypern ist durch neue schwere Kämpfe belastet

    Nikosia (ADN/ND). Neue • heftige Kämpfe wurden am Dienstag aus Zypern gemeldet. Ein UNO-Vertreter in-* formierte u. a. über bewaffnete Zusammenstöße in Famagusta und charakterisierte sie als „ernst". Die Führung der UNO-Kräf te, erklärte er, habe die türkische und griechische Seite zur „Zurückhaltung" aufgerufen, Weitere schwere Kämpfe brachen in der Nacht zum Dienstag in den Bergen um die Hafenstadt Kyrenia, im Gebiet der Ortschaften Lapithos und Karavas aus ...

  • Die Erntekollektive bergen mehrschichtigBrotgetreide

    Zum Jubiläum der DDR: Mehr Korn für den Staat / 23,8 Prozent der Halmfrüchte eingebracht

    Nach gründlicher Beratung haben weitere LPG und VEG in diesen Tagen beschlossen, mehr Korn als im Plan vorgesehen an den Staat zu verkaufen. Bauern und Arbeiter der Landwirtschaft. sehen in diesen neuen Wettbewprbsverpflichtungen einen wichtigen Beitrag zur weiteren Stärkung unserer Republik im 25. Jahr ihres Bestehens ...

  • Technik in besten Händen

    Neubrandenburg. Die etwa 4000 Arbeiter der 14 Kreisbetriebe für Landtechnik des Agrarbezirkes sorgen während der Kampagne für die ständige Einsatzbereitschaft der 1260 Kombines. 88 mit Werkstattwagen ausgerüstete Schlosserbrigaden sind ständige Begleiter der Mähdrescherkomplexe. Unter Regie' der Kreisbetriebe werden nachts in der dritten Schicht sämtliche Erntemaschinen durchgesehen und gepflegt ...

  • Trocknung rund um die Uhr

    Potsdam. Häufige Gewitterschauer in den vergangenen Tagen haben vielerorts den Feuchtigkeitsgehalt des Erntegutes erhöht. Die 750 Werktätigen der VEB Getreidewirtschaft des Bezirkes Potsdam, die gegenwärtig von 435 Helfern unterstützt werden, haben sich deshalb auf die Annahme jund Trocknung des Erritegutes rund um die Uhr eingestellt ...

  • Gute Feldversorgung

    Leipzig. Um die Erntekollektive auf den Feldern gut zu versorgen, wurden im Bezirk Leipzig vor der Kampagne 121 Verträge zwischen Konsumgenossenschaf tsverbänden • und kooperativen Abteilungen abgeschlossen. Im Kreis Delitzsch beispielsweise bringen Fahrzeuge des Konsums zweimal täglich Broiler, Buletten und Sch'nitzel in Alufolie verpackt sowie frisches Obst auf die Erntefelder ...

  • Suhler Haushaltgeräte

    Elke Werner kontrolliert die Rühr--und, Mixgeräte, bevor sie den Produktionsbetrieb Elektrogerätewerk Suhl verlassen. Bisher wurden 2,5 Millionen dieser Haushaltgeräte

Seite 2
  • Überflüssiger Rückfall in die Zeit des kalten Krieges

    Entscheidung wurde allein durch politische Gründe motiviert

    Prag (ADN-Korr.). Als einen „Rückfall in den kalten Krieg" bezeichnete am Dienstag .die CSSR-Zeitung „Zemedelske Noviny" die Provokation Bonns in Westberlin. Die Zeitung schreibt u. a.: In einer ganzen Serie internationaler Abkommen hat das Vierseitige Abkommen über Westberlin einen bedeutenden Platz ...

  • Im Spiegel der Preis*

    „frontaler Angriff gegen das Vierseitige Abkommen" „Rüde Prävo" zur Installation des Umweltbundesamts in Westberlin

    Prag. (ADN-Korr.). Mit der Frage: „Was ist der Sinn?" überschrieb »Rüde Pravo" am Dienstag einen Kommentar über Gründe und Hintengrunde der Einrichtung des Umweltbuindeuuntes in Westberlin. Die Zeitung schreibt: Kommentare, die in diesen Tagen von fortschrittlichen und auch realistisch denkenden Blättern in westlichen Ländern veröffentlicht wenden, lehnen den Schritt der westdeutschen Regierung ab, in Westberlin ein Umweltbundesamt zu errichten ...

  • RGW-Partner demonstrieren wachsende Wirtschaftskraft

    Pressekonferenz in Moskau über die Leipziger Herbstmesse

    Moskau (ND). Über 100 Journalisten der zentralen Presse, des Rundfunks und des Fernsehens der Sowjetunion informierten sich am Dienstag auf einer Pressekonferenz In der DDR- Handelsvertretung über die bevorstehende Leipziger Herbstmesse. Der Leiter der Handelsvertretung, Kurt Enkelmann, unterstrich, daß die Messe als Forum des weltoffenen Handels und des technischen Fortschritts einen Monat vor dem 25 ...

  • Transitkommission DDR-BRD tagte

    Berlin (ADN). Am 6. August 1974 tagte in Berlin die zwischen der DDR und der BRD bestehende Transitkommission. Auf der Sitzung der Kommission wandte sich die Delegation der DDR an Hand von Tatsachenmaterial entschieden gegen den fortgesetzten Mißbrauch der Transitwege der DDR durch Menschenhändlerorganisationen aus der BRD und Westberlin und forderte erneut konkrete Maßnahmen der BRD gegen diese Verletzungen des Transitabkommens ...

  • iga 74 vermittelt beste Erfahrungen des Gartenbaus Von unserer Bezirkskorrespondentin Margrit Böhm

    Erfurt. An der iga 74 vom 31. August bis 29. September beteiligen sieb gemeinsam mit 400 LPG, GPG, VEG und deren kooperativen Einrichtungen aus der DDR auch die Sowjetunion, die Ungarische Volksrepublik, die Volks-, republik Bulgarien und die CSSR. Das wurde am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Erfurt mitfeteilt ...

  • Westberlin ist kein Bestandteil der BRD

    Ulan-Bator (ADN-Korr.) :-Bie-i,Unen'\ Organ des ZK der MRVP und des Ministerrates der MVR, hat in einem Kommentar nachdrücklich die Einhaltung des Vtertedtlfen Abkommens über Westberlin gefordert Die Zeitung stellt feit: „Im Vierteitiigen Abkommen, das die reale Lage in Europa nach' dem zweiten Weltkrieg bestätigt, ist klar festgelegt, daß Westberlin kein Bestandteil der BRD Ist und von ihr nicht regiert werden darf ...

  • Abschiedsvisite des mongolischen Botschafters

    Berlin .(ADN). Das Mitglied des Politbüros des ZK der SED Dr. Günter Mittag, Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, emp^ fing am Dienstag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Mongolischen Volksrepublik in der DDR, Chorlogijn Damdin, im Zusammenhang mit der bevorstehenden Beendigung seiner Tätigkeit zu einem freundschaftlichen Gespräch ...

  • Vertragsbruch kann die DDR nicht dulden

    Wien (ADN). „Dieses' Bundesamt jenseits der Grenzen wird zu einer lächer-' liehen Farce auf Kosten der westdeutschen Steuerzahler. Sein einziger Zweck ist die politische Provokation." Das stellt die österreichische „Volkistlmme" in einem Kommentar zur widerrechtlichen Errichtung des Umweltbundesamtes der BRD in Westberlin fest ...

  • Bonn muß letzt die Folgen ausbaden

    Bonn (ADN). „Nicht nur als politische, als auch fachliche Fehlentscheidung" werten westdeutsche Experten den Aufbau des Umweltbundesamtes der BRD in Westberlin, stellt das BRD-Nachrichtenmagazin „Der Spiegel" in seiner jüngsten Ausgabe fest. „Ausbaden muß die Bonner Republik die Folgen eines Bundestagsbeschlusses, der", wie das Nachrichtenmagazin unterstreicht, „manchem Fachmann gar als vollends verfehlt erscheint: die konfliktträchtige Ansiedlung des Umweltbundesamtes in Westberlin" ...

  • Jugendforum mit sowjetischer femsehfilmdelegation

    Berlin (ND). Pawel Kortschagins Vermächtnis wird heute von der DDR- Jugend in der „FDJ-Imitiative DDR 25" mit Leben erfüllt. Dieser Grundgedanke bestimmte die freundschaftliche Diskussion, die 250 Jugendlich« am. Dienstagabend mit Schöpfern des sowjetischen Fernsehfilms „Wie der Stahl gehärtet wurde" im Hause des FDJ-Zentralrates in Berlin führten ...

  • I Genosse Horst Degenkolbe

    Nachruf des Zentralkomitees der SED Am 5. August 1974 verstarb im Alter von 53 Jahren nach langer, schwerer Krankheit Genosse Horst Degenkalbe, Generaldirektor des VEB Bau- und Montagekombinat Erfurt. Mit ihm verliert unsere Partei einen Genossen, der seine ganze Kraft und sein Wissen für den Aufbau unseres Arbeiterund-Bauern-Staates eingesetzt hat Seit 1948 Mitglied unserer Partei,'leistete er in verantwortlichen Funktionen der Gewerkschaft und des Bauwesens eine erfolgreiche Arbeit ...

  • Widerstandskämpfer gründeten Beziiiskomitee

    Halle (ND). Im traditionsreichen „Volkspark" Halle konstituierte sich am Dienstag das Bezirkskomitee der antifaschistischen Widerstandskämpfer. Herzlich begrüßte Gäste waren Achim Böhme, 2. Sekretär der SED-Bezirksleitung Halle, Ludwig Einicke, Mitglied des Präsidiums der Zentralleitung des Komitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer in- der DDR, sowie Kampfgefährten aus der UdSSR und der VR Polen ...

  • Gute Zwischenbilanz bei Halbzeit der Sammerferien

    Berlin (ADN). Erholsam und inhaltsreich war die erste Hälfte der Sommerterien für die Schüler der DDR. Für die rund 26 500 Schüler aus allen Teilen der Republik, die in den 160 Ferienlagern des Bezirkes Suhl zu Gast sind, stehen Wanderungen durch die reizvolle Thüringer Landschaft im Programm. Beliebte Ziele sind der Inselsberg, der Bergsee an der Ebertswiese bei Schmalkalden oder das Naturtheater Steinbach-Langenbach ...

  • Beginn offizieller Gespräche mit Delegation der PLO

    (Fortsetzung von Seite 1)

    bischen Volkes von Palästina zur Durchsetzung seiner nationalen Rechte." Er unterstrich die Wertschätzung der PLO für die prinzipielle Haltung der SED und der Regierung der DDR gegenüber dem gerechten Kampf der arabischen Völker zur Herstellung eines gerechten und dauerhaften Friedens im Nahen Osten und für die Gewährleistung der legitimen Rechte des arabischen Volkes von Palästina ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossin Hilde Schneller Für ihr verdienstvolles Wirken bei der Erziehung der jungen Generation zu sozialistischen Persönlichkeiten dankt das ZK der SED der Genossin Hilde Schneller, Arbeiterveteranin in Berlin, an ihrem heutigen .80. Geburtstag. Seit mehr als 50 Jahren kämpft sie als Mitglied der Partei der Arbeiterklasse für Frieden und Sozialismus ...

  • Ziemlich schwache Rechtsposition

    Köln (ADN). Der Bonner Korrespondent der Londoner -Tageszeitung „The Guardian", Norman Crosland, hat sich in einer Sendung des BRD-Rundfunks gegen die Errichtung des Umweltbundesamtes in Westberlin und gegen Versuche gewandt, „die Bundespräsenz in der Stadt auf Umwegen zu erweitern". Unter Hinweis auf die Bestimmungen des Vierseitigen Abkommens über Westberlin, wonach Westberlin kein Bestandteil der BRD ist und auch weiterhin nicht von ihr regiert werden darf, erklärte Crosland ...

  • Freundschaftsreisen nach Leningrad für die Besten

    Schkopau (ADN). Di* öffentliche Vergabe von Freundschaftsreisen in die Sowjetunion ist Ansporn im Wettbewerb für die Kollektive des Chemiekombinates Buna. Als größter Produzent von Plasten und Elasten in der DDR sorgte das,Kombinat mit seinen, 20 00Q Werktätigen auch im Juli, für eine kontinuierliche Belieferung der Reifen-, Kabelund Konsumgüterindustrie, des Wohnungsbaus und anderer Zweige ...

  • Dritte Neuererlehrschau der Metallindustrie

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Als, Stätte des Erfahrungsaustausches präsentiert sich bis Ende August in Karl-Marx- Stadt eine Lehrschau über nachnutzungsfähige Neuerermethoden aus der Metallindustrie. Sie gibt vielfältige Anregungen zur Intensivierung der Produktion. Die Lehrschau wurde vom VEB Rationalisierung des Ministeriums für Werkzeug- und Verarbeitungsmäschinenbau gestaltet ...

  • Dank aus der CSSR für Anteilnahme

    Genossen Erich Honecker Erster Sekretär des Zentralkomitees der SED Genossen Willi Stoph Vorsitzender des Staatsrates der DDR Genossen Horst Sindermann Vorsitzender des Ministerrates der DDR ■erlin wert« Genossen I im Namen des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei, des Präsidenten ...

  • Menschenhändler verurteilt

    Berlin (ADN). Das Stadtgericht von Groß-Berlin verurteilte die Einwohner von Westberlin Hans-Jürgen Wunderlich und Harry Walter wegen staatsfeindlichen Menschenhandels gemäß Paragraph 105 Ziffer 2 StGB zu vier Jahren bzw. zu drei Jahren und zehn Monaten Freiheitsentzug. Der zur Straftat benutzte PKW wurde eingezogen ...

  • Außenhandelsminister der DDR und der UdSSR berieten

    Moskau (ADN). Ein Gespräch zwischen dem Minister für Außenhandel der UdSSR, Nikolai Patolitscheyr, und dem Minister für Außenhandel der DDR, Horst Solle, hat am Dienstag in Moskau stattgefunden, meldet TASS. Beide Minister erörterten Fragen der Handelsund Wirtschaftsbeziehungen zwischen der UdSSR und der DDR ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell. Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertztcher, Werner Micke, Herbert Ndumann, Günter Schabowslcl, stellvertretend* Chefredakteure; Horst Bltschkowskl, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald wessel, Dr. Jodien-Zlmmermann

Seite 3
  • 3000 tauschten Erfahrungen aus

    3000 Genossen und parteilose Werktätige nahmen an 42 ProblerndiskuSsdonen, Erfahrungsaustauschen und anderen Zusammenkünften teil. Bei diesen Aussprachen — besonders bei 4er propagandistischen Hauptveranstaltung mit dem Mitglied des Politbüros und Sekretär des .ZK der SED Genossen Paul Verner — izeigte sich, daß es gelungen ist, viele Werktätige mit den Erfordernissen» der Integration weiter vertraut zu machen ...

  • Ergebnisse der Integration

    Für jeden sichtbar und spürbar wächst also viel Neues in der Gemeinschaft der Bruderstaaten und Völker. Hier handelt es sich um einen historischen Prozeß, wie Genosse Erich Honecker auf der 12. Tagung des ZK sagte, }n dem der Sozialismus in jedem Land und als feste Staatengemeinschaft im Leben der Menschen und der Völker seine Überlegenheit beweist ...

  • Wir ergreifen Partei für die Sache des Sozialismus

    In unserem Beteich Forschung und Entwicklung für astronomische- Geräte und Planetarien im VEB Carl Zeiss Jena kämpfen wir zu Ehren des DDR-Jubiläums um den Staatstitel. Jeder siebente in unserer Abteilung ist Mitglied -der Partei der Arbeiterklasse. Als parteiloser Leiter des Kollektivs bin ich mit den Genossen und ihrem Gruppenorganisator, Entwicklungsingenieur Karlheinz Jahr, stets in enger Verbindung ...

  • Wortmeldungen

    Hohe Verantwortung für Exportplan 1974

    Im Bericht des Politbüros an die 12. ZK-Tagung wird u. a. hervorgehoben, daß - es gilt, die Anstrengungen zur vertragsgerechten Exportproduktion < zu erhöhen und eine volkswirtschaftlich effektive Überbietung der Exportpläne anzustreben. Diese Fragen standen auf unserer Juli-Mitgliederversammlung im Kranbau des Ernst-Thälmann-Kombinates Magdeburg im Mittelpunkt ...

  • Wege und Möglichkeiten für eine überzeugende Propaganda

    Tag für Tag erweist sich, wie sehr die sozialistische ökonomische Integration das Antlitz unseres Bezirkes prägt. Zu Recht spricht man in der DDR davon, daß. Frankfurt (Oder) mehr, und-mehr zum. Tor der Verbindungen zur UdSSR und- zur Volksrepublik Polen wird. Selbst>'Brgebnis der engen-Zusammenarbeit ...

  • Ausstellung beim Nachbarn

    In jüngster Zeit bemühen wir uns verstärkt um neue Formen und Methoden der Zusammenarbeit z. B- mit den Genossen der PVAP in der Wojewod>- schaft Zielona Gora. Während unserer Propagandatage fand u.a. eine ganztägige Beratung der Sekretäre für Agitation und Propaganda der Kreisleitungen unseres Bezirkes und der Kreiskomitees der Wojewodschaft statt ...

  • Broschüre über die Entwicklung der Stadt

    -«In Vorbereitung auf. den 25. Jahrestag der DDR ist es" unser Auftrag, die Zusammenhänge zwischen dem Erreichten und den künftigen Zielen unseres Vorwärtsschreitens hoch stärker bewußt zu machen. Die Ortsleitung der Stadt Wasungen hat dazu ein Programm entworfen. Beispielsweise geben wir eine Broschüre heraus, die nachweist, welche Fortschritte in der Stadt auf allen, gesellschaftlichen Gebieten in den vergangenen 25 Jahren und vor allem seit dem VIII ...

  • Zukunft unseres Landes liegt in guten Händen

    Für uns alte Genossen, die mehr .als 40 Jahre der revolutionären Arbeiterbewegung angehören, sind 25 Jahre DDR ein besonderer Höhepunkt des politischen Wirkens, ja, unseres Lebens. Für einen deutschen Staat der Arbeiter und Bauern, kämpften wir In den Klassenauseinandersetzungen der zwanziger und dreißiger Jahre, nahmen wir die härtesten Entbehrungen und1 schweren Jahre im Zuchthaus und Konzentrationslager 'während der Nazidiktatur auf uns, organisierten wir den antifaschistischen Widerstand ...

  • Junge Generation wird allseitig gefordert

    Wie unsere Republik, so feiere auch ich in diesem Jahr meinen 25. Geburtstag.»Eine junge Frau vom Lande - früher hatte sie kaum Möglichkeiten zur Entwicklung ihrer Fähigkeiten und Talente, wie mir öfter erzahlt wurde. Mir aber wurden in unserem Arbeiter-und-Bauern-Staat alle Tore geöffnet. Ich konnte den' Fachbrief als Melkerin erwerben, bin als Mitglied in die FDJ-Kreisleitung und als Gemeindevertreterin gewählt worden ...

  • In fester Gemeinschaft mit der Sowjetunion

    Erst kürzlich hatte ich Gelegenheit, in Sibirien über' die DDR im 25. Jahr ihres Bestehens zu sprechen. Tief beeindruckt hat mich die gewaltige Kraft und Dynamik dieser aufstrebenden Region. Aber das Beeindruckendste für mich war die Herzlichkeit von Klassenbrüdern, die mir überall entgegenschlug und das darin begründete Interesse meiner Zuhörer an den Erfolgen und den Problemen unserer Republik ...

  • Taten im Wettbewerb zum Republik-Jubiläum

    Das herrliche „Glück auf" zum 25. Geburtstag unserer Republik verbinden auch wir Bergleute mit Leistungen im sozialistischen Wettbewerb. Gemeinsam mit den Kollegen haben wir Genossen überlegt, wie wir einheimische Rohstoffe noch besser erschließen und nutzen können. Das Ergebnis: Die ursprünglich'im Gegenplan vorgesehene Produktion von Kaliumoxid wird verdoppelt ...

  • Lesenswerter Ratgeber: „WAS UND WIE" Heft 3

    Wie arbeitet ein Lektorat 1 Welche Aufgaben hat ein Informationszentrum? Was geschieht in der Schule der sozialistischen Arbeit? Diese und eine Reihe anderer Fragen beantwortet die neueste Ausgabe vonv„WAS UND WIE" Heft 3/ 1974. Genossen aus Grundorganisationen schreiben über ihre Erfahrungen als Agitatoren und Propagandisten ...

  • Freude auf den Besuch von leonid Breshnew

    Uns Pädagogen ist es eine Herzensangelegenheit, bei allen Schülern die tiefe Liebe zur Sowjetunion, das Denken und Handeln im Geiste des proletarischen Internationalismus immer stärker auszuprägen. Aus diesem Grunde sind unsere Aktivitäten zum 25. Gründungstag der DDR zugleich schon mit der würdigen Vorbereitung des 30 ...

Seite 4
  • Bilder seben Auskunft über unser Leben

    40 Ausstellungen zum Jubiläum auf vier Kontinenten

    Mit Werken der Malerei, Grafik und Plastik, Arbeiten des bildnerischen Volksschaffens und Fotodokumentationen stellt sich die DDR zu ihrem 25. Jahrestag in mehr als 40 Ländern Europfs, Afrikas, Asiens und Lateinamerikas vor. So werden in den nächsten Monaten Kunstausstellungen in der Sowjetunion, in ...

  • Tran Duong Ist Korrespondent der Vietnamesischen Nachrichtenagentur in der DDR. Über unsere Republik schrieb er diese Gedichte. Er hat sie selbst tibersetzt.

    Kinder- und Jugendtheater auch in keiner Weise mit solchen selbständigen Jugendtfyeatern, wie wir sie in Berlin, Leipzig oder Dresden vorfinden, zu vergleichen. ND: Mit welchen Stücken erfreut Ihr Kinder- und Jugendtheater in dieser Spielperiode sein Publikum? Rudi Kostka: Mit der Märchenkomödie „Der Spielzeugsoldat" von Sasa Lichy und der Kinderoper „Das Tierhäuschen" von Samuil Marschalk treten wir vor Schülern der 1 ...

  • Ideen für Oktobertage

    Neue Programme der Leipziger Volkskunstschaffenden

    Auf den Probebühnen und in den Werkstätten der rund 350 Volkskunstkollektive, die sich auf das Leipziger Bezirksfestival zu Ehren des 25. Geburtstages der Republik vorbereiten, herrscht Hochbetrieb. Die 130 Mitglieder des Ensembles des Chemiewerkes ^Eilenburg sind dabei, ein neues schwungvolles Programm einzustudieren ...

  • Das Beste auch füt die kleinen Leute

    ND-Gespräch mit Rudi Kostka, Generalintendant des Mecklenburgischen Staatstheaters in Schwerin

    ND: Genosse Kostka, Sie sind jetzt zehn Jahre am Schweriner Staatstheater tätig. Zur Freude des Theaterpublikums haben Sie in dieser Zeit eine beachtliche Aufbauarbeit geleistet. Unter anderem riefen 'Sie das so gern besuchte Kinder- und Jugendtheater ins Leben. Sagen Sie uns bitte, was Sie dazu bewogen hat? Rudi Kostka: Keine besonderen Umstände ...

  • Kulturnotizen

    DOKUMENTATION. „Anflug auf Chacabuco" heißt eine neue Chile> Dokumentation, die im Oktober in> Verlag der Nation, Berlin, erscheinen ,soll. Unter dem Untertitel „Mit Kamera und Mikrofon in chilenischen KZ-Lagern" enthält diese Dokumentation Berichte, Zeugnisse und Fotos von Walter Heynowski, Gerhard Scheumann und Peter Hellmich aus dem faschistischen Chile ...

  • Neue Hörer und größere Ansprüche

    In der guten) Bilanz unseres Musiklebens der letzten Jahre steht auch die erhebliche Zunahme der Zahl von Konzertbesuchern. Immer mehr Arbeiter und andere Werktätige, darunter auch erfreulich viele Jugendliche, sind Musikfreunde geworden, haben sich zum Teil sogar durch ein Abonnement das fegelmäßige Konzerterlebnis gesichert ...

  • Beliebte Sommerkinos in Moskauer Parks

    110 Millionen Kinobesucher werden jährlich in Moskau gezählt. Außer in den 115 festen Filmtheatern können die Moskauer in den Sommermonaten auch Kino „unter freiem Himmel" genießen. In den meisten der zahlreichen Parks wurdert Sammerkinos eingerichtet, die oft von Kulturhäusern betreut werden. Die Sommerkinos sind Treffpunkte mit Schauspielern, Regisseuren und Autoren ...

  • AM DENKMAL VON KARL MARX

    Oh Karl Marx... Mit welch einem Gefühl stehe ich bei dir! Bewegt bringe ich dir Rosen und möchte tausend Worte sagen... Alles so schön, deine breite Stirn deine tief en Augen, die durch Jahrhunderte sehen und dein lächelnder Mund vor einer menschlichen Zukunft. Du, unser Genie, Vorkämpfer unserer Zeit lehrst uns, das Rad der Geschichte zu lenken — das Rad rollt durch alle Träume in die Wirklichkeit ...

  • Herzliche Begegnung mit sowjetischen Fernsehschaffenden

    Berlin (ADN). Für die Delegation sowjetischer Fernsehschaffender unter Leitung von, Nikolai Skatschko, Mitglied des ZK der KP der Ukraine und Vorsitzender des Staatlichen Komitees für Fernsehen und Rundfunk des Ministerrates der Ukrainischen SSR, die sich aus Anlaß der Ausstrahlung des sowjetischen -Fernsehfilms ...

  • Solidaritätsausstellung in Rostock eröffnet

    Rostock (ND). Eine Solidaritätsausstellung in der Rostocker Galerie am Boulevard wurde am Dienstag eröffnet. Sie ist dem unterdrückten chilenischen Volk und allen eingekerkerten Patrioten gewidmet. Künstler aus der DDR, Bulgarien, Dänemark, Japan und der BRD zeigen lrt 32 grafischen Arbeiten ihre Verbundenheit mit dem Kampf des chilenischen Volkes um Freiheit und gegen faschistischen Terror ...

  • Dokumentation über junge Komponisten der DDR

    Berlin (ADN). Eine Dokumentation über die junge Komponistengeneration' der DDR und- ihr Verhältnis zu ihren Lehrern bringt das neueste Arbeitsheft der Akademie der Künste der DDR „Forum: Musik in der DDR — Komponisten-Werkstatt", das Anfang August erschien. Das umfangreiche Heft enthält Interviews, Gespräche und Aufsätze von 25 ehemaligen Meisterschülern der Akademie, in denen sie über ihren künstlerischen Entwicklungsweg in der DDR berichten ...

  • Fritz-Reuter-Museum ist Anziehungspunkt

    4000 Besucher zählte das Reuter-Literaturmuseum in Stavenhagen in den drei Wochen seit seiner Wiedereröffnung-. Damit verzeichnete die Gedenkstätte im Bezirk Neubrandenburg täglich die doppelte Gästezahl im Vergleich zum .Vorjahr. Das neugestaltete Geburtshaus des Dichters, das 1960 als Museum eingerichtet wurde, öffnete an dessen 100 ...

  • Achim Detjen besteht weitere Abenteuer

    Zur Zeit laufen in den Babelsberger Ateliers die Arbeiten für die Fortsetzung der mehrteiligen Fernsehfolge „Das unsichtbare Visier" von Herbert Schauer und Otto Bonhoff, die Weihnachten 1973 mit großem Erfolg gesendet wurde. Die Außenaufnahmen sind bereits abgeschlossen. Das Wiedersehen mit dem Kundschafter Achim Detjen (Armin Mueller- Stahl) verspricht erregende Abenteuer ...

  • FÜR MUTTER

    Hier fühle ich mich wie zu Hause Von Rostock bis nach Suhl — Überall, wo ich bin, sind Brüder und Schwestern. Keine Sorge, Mutter, auch wenn ich so fern bin! Ich fühle mich daheim — Jeden Tag spricht man von Vietnam Stolz bin ich auf unsere Heimat „Solidarität mit Vietnam ist Herzenssache!"

Seite 5
  • In Potsdam wird nach Gold getaucht

    und so längere Zeit unter Wasser bleiben konnten. Auch die römische Geschichte kennt bereits die Berufstauchergilde der „Urinatores" — eine Art militärisches Taucherkorps. Und schließlich: Der italienische Taucher Pesce Cola (d. h. Nikolaus der Fisch), ein Korallenfischer, der zu Beginn des 14. Jahrhun-' derts auf Sizilien lebte, war das Urbild des Schillerschen Tauchers ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden LEICHTATHLETIK

    Im Tampere: Stabhoch: 1. Kalliomäki 9,30, Speer: 1. Aho (beide Finnland) 85,5«, 800 m: 1. Wohlhuter (USA) 1:48,9, 2. Walker 1:49,8, 1600 m: 1. Dixon (beide Neuseeland) 3:48,5, 2. Boit (Kenia) 3:48,7, 5000 m: 1. Päivärinta (Finnland) 1354,6. In Lappeenranta: Hoch: 1. Stones (USA) 2,24, Speer: 1. Siitonen (Finnland) 86,18 ...

  • Größte Spannung im ersten der drei Volleyball-Sätie UdSSR und DDK führen bei Jugendwettkfimpfen der Freundschaft

    Nach dem zweiten Spieltag der Jugendwettkämpfe der Freundschaft im Volleyball der Juniorinnen liegen die erste DDR-Mannschaft und die UdSSR mit je vier Punkten an der Spitze ihrer Gruppen. Die DDR gab am Montag in Gruppe B der CSSR mit 3 :0 (12, 2, 5) das Nachsehen. Allerdings sah es im ersten Satz nicht danach aus, daß die DDR-Volleyballerinnen einen so klaren Sieg landen würden ...

  • Schmuck aus gesunkenen Schiffen

    Außergewöhnliche Tauchleistungen wurden zu Jeder Zeit bewundert. Zwar werden keine Rekordtabellen darüber geführt, wer es am längsten unter Wasser ohne jegliches Hilfsgerät aushält, doch ist von malaylschen Perlentauchern bekannt, daß fünf Minuten Tauchzeit keine Seltenheit waren. Die ■ längste gemessene ...

  • Facharbeiter für chemische Produktion

    Du findest bei uns vorteilhafte Arbeite- und Lebensbedingungen: ( — interessante Arbeit mit Entlohnung nach Chemietarif und Zuschläge — Treueurlaub und Zusatzurlaub bei guter Plänerfüllung — Brencjstoffbeihilfe — vielfältige Umschulungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten an unserer modern eingerichteten Betriebsakademie — vorbildliche Arbeitsplatz- uhd Pausenversorgung durch moderne Werkrestaurants ...

  • In Polens Aufgebot steht Tomczyk vorn Benes startet nun im Weltergewicht

    Schon mit dem Blick auf die nächsten Europameisterschaften, die 1975 in Katowice stattfinden, hat Polens Verband seine Boxer für die ersten Weltmeisterschaften in Havanna ausgewählt. In der Vorbereitung befanden sich 18 Athleten, von denen neun nominiert wurden. An der Spitze des polnischen Aufgebots steht Ryszard Tomczyk, der Europameister von 1971 im Feder- und EM- Zweite von 1973 im Leichtgewicht ...

  • park euchte VEB FUNKWERK KÖPENICK

    Automatische Parkleuchte für PKW • in 6 V und 12 V Ausführung • einfache Inbetriebnahme ohne Montage durch Anschluß an die Bordsteckdose - automatisches Einschalten bei entsprechenden Helligkeitswerten minimale Batteriebelastung ■ wartungsfrei • erhöhte Verkehrssicherheit, bei ungünstigen Lichtverhältnissen Zu beziehen durch: VEB IFA Vertrieb und dessen Fachfilialen Viel Sonn«, frische Luft und Wasser gehören \Doch Urlaubstage sind keine Ferien für die \ Der arößte Teil unserer 1 ...

  • SPORTSCHIESSEN

    EM in Kopenhagen: Frauen, Standardgewehr 60 Schuß liegend: 1. Maslc (Jugoslawien) 565, 2. Gayer (BRD) 505, 3. Meuter (Belgien) 593, Mannschaft: 1. Jugoslawien 1771, 2. UdSSR 1764, 3. BRD 1764; Junioren: 1. Huberta Jelinek (Osterreich) 594 (Junioren-Buroparekord), 2. Stefan Thynel (Schweden) 594, 3. Tlbor Hegedus (Ungarn) 593, Mannschaft: 1 ...

  • Dieter Müller

    . geb. 14.9.1941 gest. .26.7.1974 In tiefem Schmerz ( Regina Müller geb. Kühne mit Kathrin und Gaby Käthe und Adolf Müller als Eltern Else Kühne als Schwiegermutter und Angehörige 117 Berlin, Salvador-Allende-Str. 75 Die Trauerfeier findet am Freitag, dem 23. August 1974, um 10.30 Uhr, auf dem Waldfriedhof Berlin-Oberschöneweide, An der Wuhlheide, statt ...

  • BOXEN

    Turnier in Constanta: Gold für Bantamgewichtler Langer, Silber für Schwergewichtler Bethke, Bronze für Leichtgewichtler Schröder, Weltergewichtler Siebert, Fliegengewichtler Breffke, Federgewichtler Halbe und Mittelgewichtler Kirsch (alle DDR).

  • VEB „Otto Grotewohl" Bohlen

    HA Kader und Personalwasen 7202 Bohlen ' \ Bewerbungen von Baschaftigten dar Deutschen Relchtbahn und von Kohl«- und Energiebetrietxn können nicht berücksichtigt werden.

  • Das neue petrolchemische Zentrum sucht Dich!

    Wir brauchen Dich für ein wichtiges Objekt innerhalb des Chemieverbundsystems des sozialistischen Lagers Wir suchen Fach- und Hilfskräfte:

Seite 6
  • Alte Stadt mit jungem Herzeh

    Rumänien vor dem 30. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus

    Von Dr. Klaus S c h ö n ~ ' Tirgoviste ist eine Stadt der Kontraste. Alt und neu, Vergangenheit und Gegenwart wohnen dicht beisammen. 1396 wurde die Stadt zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Jahrhunderte war sie Residenz rumänischer Fürsten. Namen sind mit ihr verbunden wie Mirceä der Altere, Radu der Große, Mihai der Tapfere ...

  • Hitlerschergen genießen den Schutz der BRD-Justiz

    39 in der BRD lebende NS-Vefbrecher, die unter dem Druck der Öffentlichkeit in den letzten' zweieinhalb Jahren in 29 Prozessen vor -Gerichten standen,, wurden freigesprochen oder brauchten ihre Strafen nicht anzutreten. Das geht aus einer Zusammenstellung des Präsidiums der Vereinigungen der Verfolgten des Nlaziregimes — Bund der Antifaschisten — in der BRD hervor, die jetzt veröffentlicht wurde ...

  • Umfangreiche UdSSR-Hilfe für die arabischen Länder

    Unterstützung bei 410 Industrie- und Landwirtschaftsobjekten

    Die Sowjetunion baut ihre Beziehungen mit den arabischen Ländern auf den unerschütterlichen Leninschen Prinzipien der Gleichberechtigung, Achtung der Souveränität sowie des gegenseitigen Vorteils und der Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten auf, stellt die sowjetische Zeitschrift „Meshdunarodnaja Shisn" in einem Beitrag über die freundschaftlichen Beziehungen der Sowjetunion zu den Ländern des Nahen Ostens fest ...

  • Peru in einer neuen Etappe der sozialen Veränderungen

    Die Politisch« Kommission des ZK der Peruanischen Kommunistischen, Partei hat in einer Erklärung zur jüngsten Entwicklung in Peru Stellung genommen. Darin erklärt sie ihre Übereinstimmung mit der Botschaft, die Präsident Velasco zum Nationalfeiertag an die Bevölkerung gerichtet hat. Sie begrüßt die Veröffentlichung des Plans der revolutionären Regierung der Streitkräfte — den „Plan Inca" ...

  • Die Zeche zahlt der kleine Mann

    In den USA sind jetzt die ersten Zahlen über die Wiirtschortsentwioklung im II. Quartal dieses Jahres errechnet worden. Die Bilanz sieht trübe aus. Wie schon Im Zeitraum zwischen Januar und März nahm auch In den Monaten Apflid bis Juni das reale »'Bruttosozialprodukt", d. h. die Summe oller produzierten Waren und erbrachten Dienstleistungen, im Vergleich zu 1973 ob ...

  • Bei anderen gelesen

    Inflation stürzt Regierungen

    .Die Inflation droht weltweit politische und soziale Unruhe auszulösen", schreibt die USA-Wirtschaftszeitung „Business Week". .Es war kein Zufall, daß die Führung von vielen Regierungen in der Welt plötzlich im Zeitraum eines Jahres gewechselt hat", erklärt das Blatt und verweist u. a. auf Großbritannien und Italien ...

Seite 7
  • Dem Prozeß der Entspannung ständig neue Impulse geben

    „Prawda" zu Fragen der Festigung der Sicherheit Europas

    Moskau (ADN). „Das dritte iowjetisch-amerikanische Gipfeltreffen hat der allgemeinen Entspannung neue praktische Impulse gegeben und ist zu einer wichtigen Etappe bei der Beseitigung der Kriegsgefahr und bei der Gesundung des politischen Klimas in der ganzen Welt geworden", betonte die „Prawda" am Dienstag ...

  • Neue Attentate angedroht

    Italien: Polizei entdeckte Sprengstofflager der Neofasdristen

    Rom (ADN). Weitere Sprengstofflager neofaschistischer Terroristen hat die italienische Polizei am Dienstag entdeckt. Agenturberichten zufolge wurden in den Bergen bei Turin in einer verlassenen Hütte 200 Kilogramm Dynamit, elektrische^Zünder und Zündschnur gefunden. Nach polizeilichen Angaben sollte dieses Material offensichtlich für einen Anschlag gegen- eine in der Nähe vorbeiführende Eisenbahnlinie und eine Hochspannungsleitung benutzt werden ...

  • Freiheit für alle in Chile gemarterten Patrioten!

    Das Generalsekretariat der IOJ hat alle Mitglieder der internationalen Organisation und alle demokratischen Journalisten in der Welt aufgerufen, die neuen Verbrechen der faschistischen Diktatur in Chile zu verurteilen und die Solidarität mit dem Kampf des chilenischen Volkes zu verstärken. Das Generalsekretariat der IOJ fordert die unverzügliche Freilassung Luis Corvaldris und aller anderen politischen Gefangenen ...

  • Putsch und Krieg schufen für Zypern eine schwierige Situution

    TASS-Korrespondentenbericht zur Lage auf der Mittelmeerinsel

    Nikosia (ADN/ND). Auf die wirtschaftliche Situation der Republik Zypern, deren Bevölkerung immer, wieder durch Gefechte und Feuerüberfälle aufgeschreckt wird, geht die sowjetische Nachrichtenagentur TASS am Dienstag in einem Korrespondentenbericht ein.. Am Tage erscheint die Lage in den Hauptzentren der Insel äußerlich ruhig ...

  • Nixon zu der Anklage auf Amtsenthebung

    Washington (ADN). USA-Präsident Nixon hat am Dienstag bekräftigt, daß er nicht zurückzutreten beabsichtige und entschlossen sei, in seinem Amt zu bleiben. Dies teilte Finanzminister Simon nach einer eineinhalbstündigen Kabinettssitzung in Washington mit, die von Nixon kurzfristig einberufen worden war ...

  • Rassisten-Rennen gegen die Zeit

    Die Rassistenregimes in Südafrika und Südrhodesien sehen sich nicht nur wachsendem innerem Widerstand gegenüber, sondern nunmehr auch mit der „drohenden" Entkolonialisierung ihrer Nachbarn konfrontiert. Ein Umstand, der sie zu Präventivmaßnahmen' im Rennen gegen die Zeit veranlaßt. So wird gegenwärtig in Malawi und Südrhodesien eine Söldnertrüppe zum Kampf gegen die Befreiungsfront von Mogambique aufgestellt ...

  • Kurz berichtet

    Kosmos 670 gestartet Moskau. Der 670. künstliche Erdsatellit der Kosmosserie ist am Dienstag in der Sowjetunion gestartet worden. Seine Parameter sind: anfängliche Umlaufzeit 89,5 Minuten, maximale Erdentfernung 307 Kilometer, minimale Erdentfernung 217 Kilometer, Bahnneigung 50,6 Grad. Internationales Pionierlager Havanna ...

  • Panama: Wird die. „Chiriqui" enteignet?

    Auseinandersetzung mit USA-Konzern

    Panama-Stadt (ADN). Breite Schichten der Bevölkerung Panamas bekunden in. diesen Tagen der Regierung Omar Torrijos ihre Unterstützung im Konflikt mit der „Chiriqui Land Company". Diese • USA-Bananengesellschaft weigert sich, eine Steuer'für den Export der Früchte zu entrichten, mit der sich die panamaische Regierung einen Anteil an den enorm gestiegenen Verkaufspreisen im Ausland sichern wollte ...

  • Kommunique über Besuch der PLO-Deleqation in Polen

    Warschau (ADN-Korr.). Eine Delegation der Palästinensischen Befreiungsfront (PLO) unter Leitung des Vorsitzenden ihres Exekutivkomitees, Yasser Arafat, beendete am Dienstag einen viertägigen Besuch der VR Polen. Aus einem gemeinsamen Kommunique geht hervor, daß die Delegation unter anderem Gespräche mit dem Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der PVAP Edward Babiuch führte ...

  • Japan ehrte die - Hiroshima-Opfer

    -Tokio (ADN). Unter dem Geläut der ..Friedensglocke" im Memorialpark von Hiroshima gedachten zahlreiche Abgesandte aus ganz Japan und Einwohner der Stadt am Dienstagmorgen der Opfer des verbrecherischen amerikanischen Atombombenabwurfs auf Hiroshima vor 29 Jahren. Am frühen Morgen des 6. August 1945 - 8 ...

  • Pionierleitungen berieten in „Artek" auf der Krim

    Moskau (ADN). Im Unionspionierlager „Artek" fand eine Konferenz der Leiter der Pionierorganisationen der sozialistischen Länder statt. An der Konferenz nahmen Delegationen der VR Bulgarien, der UVR, der DRV, der DDR, Kubas, der MVR, der VR Polen, der SRR, der UdSSR, der CSSR und der SFRJ teil. Die Teilnehmer tauschten Erfahrungen aus und billigten u ...

  • Heer der Arbeitslosen zählt bereits 500000

    luenos Aires (ADN). Die Zahl der Arbeitslosen in Chile steigt weiter. Immer mehr Werktätige werden von den Industrieherren auf dl« Straße geworfen. Bereits letzt zählt das Heer der Arbeltslosen eine halbe Mllllen Menschen. Bankrotte von kleinen und mittleren Unternehmen gehören zur Tagesordnung. in einer ...

  • Argentinien: Reaktion plant Staatsstreich

    Di* KP ruft das Volk zur Einheit auf

    Buenos Aires (ADN). Die Ermordunf des Abgeordneten des Nationalkongresses Rodolfo Ortegin Peni von der "Justizlallstlschen Partei, die Detonationer am Gebäude des Komitees der KP Argentiniens in einem der Bezirke dei Hauptstadt und am Sitz einer Stadtbezirksleitung der Peronistlschen Jugenc sind Glieder einer langen Kette von Verbrechen der Reaktion ...

  • Ägypten und Libyen zu ihren bilateralen Beziehungen

    Tripolis (ADN). Das Außenministerlüm Libyens hat in einer in Tripolis veröffentlichten' Erklärung gegen eine antilibysche Kampagne protestiert, die in der Presse Ägyptens entfaltet werde. In der Erklärung wird hervorgehoben, daß die ägyptischen Behörden u. a. die Verbreitung von libyschen Zeitungen und Zeitschriften in Ägypten verböten ...

  • BRD-Bürgern droht wieder eine neue Teuerungswelle

    Verbraucherverbände: „Exotisch hohe Steigerungsraten"

    Bonn (ADN-Korr.). Eine neue'Teuerungswelle in der BRD erwartet die Arbeitsgemeinschaft der Verbraucherverbände (AGV). In einer am Dienstag in Bonn verbreiteten Verlautbarung weist die AGV darauf hin, daß die Teuerungsraten in den Vorstufen des Einzelhandels „nach wie vor exotisch hoch sind". Die industriellen Erzeugerpreise lagen in jüngster Zeit um 13,6 Prozent höher als vor einem Jahr, die Einfuhrpreise um 16 Prozent und die Großhandelspreise um 15,8 Prozent ...

  • Treffen zwischen Husäk und Gierek auf der Krim .

    Moskau (AON). Der Generalsekretär des ZK der KPTsch, Gustav Husak, und der Erste Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, sind am Montag auf der Krim zusammengetroffen, meldet CTK. Sie erörterten die weitere Förderung der allseitigen Zusammenarbeit zwischen beiden Bruderparteien und -ländern sowie die Zusammenarbeit auf internationalem Gebiet ...

  • SS*Experte Pinochets

    . Moskau (ADN-Korr.). Als »Hauptexperte" der chilenischen Junta betätigt sich der für die Ermordung von 100 000 Menschen in der Ukraine, Polen und Jugoslawien verantwortliche SS- Mörder Rauff, unterstreicht die »Llteraturnaja Oaseta". Der »Vater des Oaswagens" stehe heute am Beginn einer neuen Karriere - im Geheimdienst der Pinochet-Clique ...

  • Faschistische Junta laßt Senator in den Kerker werfen

    luenos Aires (AON). Die. chilenische Militärjunta hat be.1 den jüngsten Massen* Verhaftungen auch Senator Jorge Montez verschleppen ilassen. Das gtfht aus Berichten nenvor, die jetzt In Buenos Aires eintrafen. Es muß befürchtet werden, daß Jorge Montez, Mitglied des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chiles, sich in den Händen der Armee befindet und grausam gefoltert wird ...

  • Kommissar der „Aurora' A. Belyschew verstorben

    Leningrad (ADN). Alexander Belyschew, der im Jahre 1917 Kommissar des revolutionären Kreuzers „Aurora" war, ist im Alter von 82 Jahren in Leningrad gestorben. Alexander Belyschew wurde nach der Februarrevolution 1917 Vorsitzender, des' Schiffskomitees des Kreuzers und später Kommissar. Der historische Schuß von der „Aurora" im Oktober 1917, der den Beginn der Revolution verkündete, wurde a^uf seinen Befehl abgegeben ...

  • Gespräche in Bukarest mit Georges Marchais

    Bukarest (ADN-Korr.). Der Generalsekretär der FKP, Georges Marchais, der zu einem Besuch in* Rumänien weilt, wurde vom Generalsekretär der RKP. Nicolae Ceausescu, empfangen. Es fand ein Austausch von Informationen über die Tätigkeit und die wichtigsten Probleme beider Parteien statt. Weiter wurden Fragen und Meinungen im Zusammenhang mit Problemen der internationalen Situation diskutiert ...

  • Tel Aviv verhandelt über neue USA-Waffenlieferungen

    Tel Aviv (ADN). Eine Delegation israelischer Militärs ist in die USA gereist, um über weitere Waffenlieferungen an Israel zu verhandeln. Am Dienstag erklärte der israelische Außenminister Yigal Allon nach seiner Rückkehr aus den USA laut AP in Tel Aviv vor Journalisten, für die nächste Phase von Friedensverhandlungen, sei es noch zu früh ...

  • „Comercio" löst sich von USA

    Lim» (ADN-Korr.). Die neue Direktion der peruanischen Zeltung „El Comercio" hat ihren Austritt aus der von USA- Zeitungskonzernen beherrschten „Interamerikanischen Pressegesellschaft" (SIP) erklärt. „El Comercio" war bis zu seiner Enteignung am 27. Juli Sprachrohr der Reaktion und ist jetzt die Tageszeitung der Bauernoreanisation ...

  • Ausgangssperre in Luanda

    Luanda (ADN-Korr.). Mit der Verkündung einer nächtlichen Ausgangssperre in Luanda hat der Präsident der Militärverwaltung -von Angola, Vizeadmiral Rosa Coutinho, die Bevölkerung zur Besonnenheit gegenüber Provokationen aufgerufen. Weiße Extremisten hatten in den letzten Tagen erneut ^die Spannungen in der Stadt verschärft ...

  • Was sonst noch passierte

    Einen „Rekord" besonderer Art stellt», der Ire John McNamara auf. Vor 5000 Zuschauern Im Dorf Ballycumber gelang es ihm, fünf lebende Frösche In 65 Sekunden hlnunterzuwür. gen. McNamara Ist nunmehr berechtigt, den Tttel eines «Irischen Meisters Im Fröscheverschlucken" zu führen.

Seite 8
  • Fließfertigung hielt im Tiefbau Einzug

    Vor einem Monat begannen wir Tiefbauer im 3. Wohngebiet des Ncjubaukomplexes Leninallee/ Wei'ßenseer Weg mit der stadttechnischen Erschließung. Für uns ist dieses 103 Hektar große Gelände nicht nur eine neue Baustelle schlechthin, sondern wir wenden hier zum erstenmal auch eine neue Technologie, die Takt- und Fließfertigung an ...

  • Geburtstagsstrauß für unsere HGL

    Es war wunderschön — wap die einstimmige Meinung für die dufte Stadtrundfahrt durch das alte und neue Berlin, die die Hausgemeinschaftsleitung Baikalstraße 21 in Friedrichsfelde für lins ältere Bürger aus dem Hochhaus veranstaltete. Gespannt wurde der Bus bestiegen; alle waren neugierig, was sich in unserem Berlin so alles verändert hat ...

  • Wer die Arbeit jederzeit achtet...

    Jeden Abend, kurz nach Ladenschluß, das'gleiche Bild: Verkäuferinnen bringen den Platz vor der Ponkower Kaufhalle Zentrum in Ordnung. Eispapier, Milchtüten, Obstreste - achtlos von großen und kleinen Kunden weggeworfen - wandern in die bereitstehenden Container. Am nächsten Morgen' kann sich jeder, der hier einkauft, an einer schönen, sauberen Umgebung erfreuen, vielleicht auch auf den Bänken neben den Rosenbeeten ein wenig verweilen ...

  • Gemeinsame Tage der Freude und Erholung

    Berliner Kinder und slowakische Freunde im Pionierlager

    Gegenwärtig verleben 950 Thälmann-Pioniere aus der Hauptstadt und 108 Pioniere aus der Slowakischen Sozialistischen Republik im zentralen Pionierlager „Fritz Hekkert" bei Malchow gemeinsame Tage der Freude und Erholung. Sport, Spiel und Baden, Wanderungen in die nähere Umgebung des Lagers am Plauer See sowie gemeinsame kulturelle Veranstaltungen bringen täglich neue Erlebnisse ...

  • Gute gesundheitliche Betreuung der Berliner

    Vieles wurde "für die gesundheitliche und soziale Betreuung der Bevölkerung der Hauptstadt in den vergangenen 25 Jahren getan. Aus jetzt vorliegenden Materialien der Berliner Bezirksstelle der Staatlichen Zentralverwaltung für Statistik geht hervor, daß sich die Gesamtzahl der Ärzte seit 1949 mehr als verdoppelt hat und jetzt bei rund 3560 liegt ...

  • Die kurze Nachricht

    D1ENSTLEISTUNGEN. Im Stadtbezirk Prenzlauer Berg werden in diesem Jahr weitere Handelseinrichtungen und Annahmestellen für Dienstleistungen eröffnet. So entsteht in der Schönhauser Allee 110 ein Modesalon. Des weiteren ist geplant, ein Zentrum für Uhrenreparaturen einzurichten. KRANKENHAUS. Mit dem Bau einer neuen Küche im Krankenhaus Nordmarkstraße wird in Kürze begonnen ...

  • Vielseitige Programme in Beratungszentren des DFD

    In den Beratungszentren des DFD finden während der Sommermonate interessante Veranstaltungen statt. So nimmt sich in Treptow, in der Baumschulenstraße 36, das Zentrum besonders der Kinder an. Am 7. und 8. August z.B. gibt es für die Kleinen Tips zum Thema „Wir helfen in der Küche". Künstler aus dem Stadtbezirk leiten hier auch einen Zeichenwettbewerb der Schüler zum 25 ...

  • Neue Abzeichenträger „Für gutes Wissen"

    Über 19 500 Mitglieder des sozialistischen :, Jugendverbandes in Berlin erwarben bisher innerhalb der „FDJ-Initiative DDR 25" das Abzeichen für gutes'Wissen. Bei den Prüfungen, stellten die Jugendlichen ihre Kenntnisse der Theorie des Marxismus-Leninismus und deren ständige Verbindung mit den aktuell-politischen Fragen der Gegenwart unter Beweis ...

  • Plakate, Wimpelketten und Wandzeitungen

    Die DEWAG WERBUNG Berlin verkauft ab 19. August in der Rosenthaler Straße 36 (Nähe Hak* kescher Markt) Werbe- und Gestaltungsmaterialien zum 25. Jahrestag der Gründung der DDR an die Bevölkerung. Es werden u. a. angeboten: Plakate,. Bogenwandzeitungen, Ausschneidebogen, Tafelserien, Chronikbogen, Wimpelketten, Stofftücher u ...

  • Reisen in die UdSSR sind zu gewinnen

    Um gute Kenritnisse über die' UdSSR, um Freundschaft und Zusammenarbeit geht es beim Preisausschreiben zum 25. Jahrestag der DDR, zu dem die Redaktionen „Wochenpost" und „Nedelja1* aufriefen. Partner sind Intourist, Aeroflot, der Zentralvorstand der Gesellschaft für DSF und das Reisebüro der DDR. Als Preise winken Zehntagereisen im Frühjahr 1975- in die UdSSR, Geldgewinne, Bildbände, Souvenirs ...

  • Fleißige kleine Helfer in einem Schulgarten

    Mädchen und Jungen der 2. Oberschule in Pankow pflegen auch während ihrer Ferien den Schulgarten. Gemeinsam mit ihren Erziehern säubern sie die Beete, entfernen das Unkraut und ernten reifes Gemüse. An den Gartenzaun haben sie den Hinweis .angebracht „Zwiebel verkauf". So machten sie die Passanten der Grunowotraße auf ihre fleißige Arbeit aufmerksam und bieten Gartenfrüchte zum Kauf an ...

  • Trinkwasser kommt aus Tiefbrunnen und Müggel

    Neun Wasserwerke der Hauptstadt speisen täglich rund 400 000 Kubikmeter — in den Sommermonaten bis zu 600 000 Kubikmeter — Trinkwasser in das 3000 Kilometer lange Rohrleitungsnetz Berlins ein. Das köstliche Naß kommt zu 80 Prozent aus 30 bis 50 Meter tiefen Brunnen, die in besonderen Schutzgebieten, angelegt wurden ...

  • Ehre seinem Andenken!

    Im Alter von 73 Jahren storb Genosse Willi Richter aus der WPO 12. Wir verlieren mit ihm einen klassenbewußten Genossen, der für seine Treue zur Partei mit der Ehrenurkunde des ZK geehrt wurde.. Trauerfeier: 8. August, 11.30 Uhr, Französischer Friedhof, Chausseestraße. Kreisleitung Mitte

Seite
Bruderliche Zusammenarbeit zwischen Polen und der DDR Jetzt erst recht: Freiheit für alle Patrioten in Chile! Ziel im Wettbewerb: Höher Leistungszuwachs Beginn offizieller Gespräche mit Delegation der PLO Neue Technik und Produktivität 80 000 Telegrafenarbeiter in den (ISA begannen Streik Einigung in Zypern ist durch neue schwere Kämpfe belastet Die Erntekollektive bergen mehrschichtigBrotgetreide Technik in besten Händen Trocknung rund um die Uhr Gute Feldversorgung Suhler Haushaltgeräte
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen