22. Jul.

Ausgabe vom 06.08.1974

Seite 1
  • Fotos: ADN/ZB/Schneider, Liebers Kollektive wetteifern um Ehrenbanner zum Jahrestag Boxberger Kraftwerker schon ab 7. Oktober nach 75er Kennziffern

    Cottbus (ND). Die Ehrenbanner des ZK der SED, des FDGB-Bundesvorstandes und des Ministerrates der DDR, die für hervorragende Leistungen zum 25. Jahrestag der DDR vergeben werden, sind in allen Bereichen unserer Volkswirtschaft für Arbeiter und Ingenieure Anlaß zu weitergehenden bedeutenden Vorhaben im sozialistischen Wettbewerb ...

  • Generalstreik faschistischen Anschlag gegen Millionen Werktätige Italiens nahmen an Kundgebungen teil IKP-Parlamentsabgeordnete fordern entschiedene Maßnahmen

    Rom (ADN-Korr.). Machtvolle Protestaktionen gegen den faschistischen Terroranschlag auf den Fernschnellzug „Italicus", bei dem zwölf Menschen getötet und 48 teils schwer verletzt worden waren, fanden am Montag in ganz Italien statt. Millionen Werktätige traten In einen vierstündigen Generalstreik. In ...

  • Nachwuchs der Arbeiterklasse

    Die Erziehung eines der Arbeiterklasse würdigen Nachwuchses1 ist eine der wichtigsten Aufgaben der Arbeiterklasse selbst. Dieser Grundsatz des VIII. Parteitages der SED hat im Leben der Parteiorganisationen 'seinen festen Platz. Viele von ihnen nehmen im Jubiläumsjahr der DDR die Erinnerung an die Gründüng ...

  • Herzlicher Empfang für Kampf gefährtin Ostrowskis

    Kollektiv des Films „Wie der Stahl gehärtet wurde" in der DDR

    Berlin (ND). Ans Anlaß der DDR- Aufiührunf des sowjetischen Fernsehfilms „Wie der Stahl rehärtet wurde" traf am Montagmorgen gemeinsam mit einer Delegation sowjetischer Fernsehschaffender Ralssa Ostrowskaja, die Lebens- und Kampfgefährtin des Schriftstellers Nikolai Ostrowski, auf dem Berliner Zentralflughafen ein ...

  • Düstere Zukunft für Werktätige

    USA rechnen noch in diesem Jahr mit über fünf Millionen Arbeitslosen Washington (ADN). Die Zahl der Arbeitslosen in den USA wird nach Angaben von Präsidentenberater Kenneth Rush noch in diesem Jahr die Fünf-Millionen-Grenze übersteigen. Bereits im Juli waren 4,9 Millionen Arbeiter und Angestellte ohne Beschäftigung ...

  • Schluß mit dem Terror in Chile!

    Stockholm (ADN-Korr.). In tiefer Besorgnis über die neue Terrorwelle in Chile hat die Internationale Kommission zur Untersuchung der Verbrechen der Militärjunta am Montag in Helsinki einen Appell an die Weltöffentlichkeit gerichtet. Um das Leben Tausender Unschuldiger zu retten, werden darin folgende Mindestforderungen erhoben: Aufhebung der Todesurteile, Freilassung aller politischen Häftlinge, Aufhebung des Ausnahmezustandes und der verfassungswidrigen Gesetze über den inneren Kriegszustand ...

  • Ehemalige Kampfgebiete in Zypern wurden inspiziert

    Nikosia (ADN/ND). Ein weiteres Treffen von Vertretern der Streitkräfte der Türkei, Griechenlands, Großbritanniens und der UNO fand am Montag in Zypern statt. Mit Hubschraubern inspizierten die Vertreter der vier Seiten die Gebiete ehemaliger Kampfhandlungen. Wie verlautete, ist aber eine Übereinkunft über die Demarkation der FeuereinsteMungslinien bisher nicht erreicht worden ...

  • Peruanische KP stellt sich hinter Regierungsmaßnahmen

    Lima (ADN-Korr.). Die Politische Kommission des ZK der Peruanischen KP hat in einer Erklärung zur jüngsten. Entwicklung im Lande Stellung genommen. Darin wird der von der Regierung der Streitkräfte veröffentlichte Plan, der auf eine antiimperialistische, antilatifundistische und antioligarchische Entwicklung orientiert, begrüßt ...

  • Drückende Hitze über Europa Wasserfluten in Bangladesh

    Rom (ADN/ND). Zu 400 Einsätzen bei Wald- und Buschbränden mußten die Feuerwehren der Provinz Rom am Wochenende ausrücken. Es herrschten Temperaturen bis zu 37 Grad Celsius. Zwei Frauen erlitten Brandverletzungen, und mehrere Häuser brannten nieder, als ein zehn Kilometer breiter Feuerstreifen ein Waldstück 20 Kilometer vor Rom vernichtete ...

  • Organisation „Ordine Nero" gab Verantwortung für Blutbad zu

    Die italienische Neofaschistenorganisation „Ordine Nero" (Schwarze Ordnung) hat sich in einem Flugblatt für den blutigen Terroranschlag auf den Fernschnellzug als verantwortlich bezeichnet. Weitere Berichte auf den Seiten 6 und 7

Seite 2
  • Schwimmen

    NACHRICHTEN UND KORRESPONDENZEN Neues'Deutschland / 6. August 1974 / Seite 2 Menschenhändler verurteilt Berlin (ADN). Das Bezirksgericht Gera verurteilte den Einwohner von Westberlin Lothar Pfiffer wegen staatsfeindlichen Menschenhandels gemäß Paragraph 105 Ziffer 2 StGB zu 15 Jahren Freiheitsentzug ...

  • Hetzdokumentation aus dem Arsenal des kalten Krieges

    „Rüde Prävo": Kriegsverbrecher genießen in der BRD Rechtsschutz

    (AODN-Korr.). Die jetzt in der BRD fertiggestellte Hetzdokumentation über Verbrechen, die angeblich während und nach dem Krieg an Deutschen begangen worden seien, habe vor allem das Ziel, den in Europa vor sich gehenden Entspannungsprozeß zu hemmen. Diese. Schlußfolgerung zog am Montag „Rüde* Prävo",' Organ des ""ZK * der" KPTsch ...

  • Bonn will das Vierseitige Abkommen aushöhlen

    Ein Kommentar des Moskauer Rundfunks

    Bekanntlich liegt Westberlin 200 Kilometer von der Grenze der BRD entfernt auf dem Territorium eines anderen souveränen Staates, der Deutschen Demokratischen Republik. Alle Wege, die die BRD mit Westberlin verbinden — die Straßen, Schienen- und Wasserwege —, verlaufen auf dem Territorium der DDR und fallen verständlicherweise natürlich in ihre Jurisdiktion ...

  • Das aktuelle Interview

    ND: Woraus erklären Sie «ich die Anziehungskraft eines Menschen wie iKortsahogin auf immer neue Generationen junger Sozialisten? Nikolai Maschtschenko: Sie ist nach unserer Meinung vor allem auf die moralische Reinheit, die Lauterkeit, die leidenschaftliche Überzeugung Kortschagins von den Leninschen Ideen zurückzuführen ...

  • Frauen verstärken ihre internationale Solidarität

    Vielfältige Wettbewerbsinitiativen des DFD im Jubiläumsjahr

    Berlin (ADN/ND). Schwerpunkte im Wettbewerb des DFD im Jubiläumsjahr bilden die wirkungsvolle politische Massenarbeit In den Wohngebieten der StSdte und Gemeinden, die noch stärkere Teilnahme aller Gruppen und Vorstände an der weiteren Verbesserung der Lebensbedingungen für die berufstätigen Frauen sowie die ständige Festigung der sozialistischen Frauenorganisation ...

  • Erntegut wird Tag und Nacht angenommen und getrocknet

    Drusch der Braugerste ist im Bezirk Erfurt in vollem Gange

    Berlin (ND). Auch am Wocnenbefinn wurde das Bild auf. den Feldern der Republik von der in Komplexen und Schichten laufenden Erntetechnik bestimmt. Hochbetrieb herrscht auch in den Betrieben der Getreidewirtschaft, wo das Erntecut Tag und Nacht angenommen und getrocknet wird. Bis Sonntag abend waren die Körner von 538 214 Hektar, das sind 22,5 Prozent der Anbaufläche, und Raps von 46 000 Hektar, das sind 37,5 Prozent, geborgen worden ...

  • Neuer Botschafter der DDR in Indien akkreditiert

    Neu-Delhi (ADN). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der DDR in der Republik Indien, Wolf: gang Schüßler, wurde am Montag von Präsident Varahagirj Venkata Giri zur Obergabe seines Beglaubigungsschreibens empfangen. Botschafter Schüßler würdigte in seiner Antrittsrede die auf Entspannung, Sicherheit und Frieden in Asien und der Welt gerichtete Politik Indiens ...

  • Unsere Zeit braucht ihre Helden

    ND-Gespräch mit Nikolai Maschtschenko, Regisseur des Films „Wie der Stahl gehärtet wurde"

    ND: Wir möchten Sie 4m Nomen unserer Leser herzlich willkommen heißen und Ihnen angenehme Tage in der DDR wünschen. Die ersten drei TeMe lhre"s Fernseih- /frlms .Wie der Stahl) gehärtet wunde" haben bei den Zusobauern unseres Landes ein sehr großes Echo gefunden ..: Nikolai Mascbtschenko: Das haben wir schon bei dem überaus herzlichen Empfang auf dem Flughafen Berlin gespürt ...

  • Auszeichnung für Vertreter des kubanischen Fernsehens

    Havanna (ADN). Die höchste Auszeichnung des Fernsehens der DDR, der „Goldene Lorbeer", ist am Montag in der DDR-Botschaft in Havanna dem stellvertretenden Generaldirektor des Instituto Cubano de Radiodifusion (ICR) Manuel Lugo Ibarzabal überreicht worden. Zugleich wurde der Direktion für Internationale Beziehungen des ICR der „Silberne Lorbeer" zuerkannt ...

  • Junge Pioniere fordern Freiheit für Chiles Patrioten

    Berlin (ADN). Mit einem Solidaritätsbasar setzten am Montag die Ferienkinder des zentralen Pionierlagers „M. I. Kalinin" am Frauensee in Prieros ihre guten Taten antiimperialistischer Solidarität fort. Bereits an den vorausgegangenen Tagen hatten Kinder chilenischer Emigranten, Thälmann- und Leninpioniere mehrere Subbotniks im Forstwirtschaftsbetrieb „Frauensee" durchgeführt ...

  • DRK-Mitglieder schufen eine Ausbildungsstätte

    Dresden (ADN). Das erste Bezirksausbildungszentrum des DRK-Wasserrettungsdienstes in der DDR hat im Kreis Niesky seine Arbeit aiufgeommen. Es ist innerhalb von neun Monaten von Mitgliedern der DRK-Kreisorganisatian an der Talsperre Quitzdorf geschaffen worden. Sie erfüllten damit eine Verpflichr tung, die sie im „Mach mit!"-Wettbewerb übernommen hatten ...

  • Über 600 „Schönste Bücher aus aller Welt" in Leipzig

    Leipzig (ADN). Mehr als 600 Spitzenleistungen der Buchkunst aus allen Kontinenten liegen bisher für die am 1. September 1974 in Leipzig beginnende 10. Ausstellung „Schönste Bücher aus aller Welt" vor. Dazu gehören u. a. die in nationalen Wettbewerben preisgekrönten schönsten Bücher der UdSSR, Polens, der CSSR und weiterer sozialistischer Länder sowie aus der BRD, Frankreich, Japan, Österreich und der Schweiz ...

  • Täglich vitaminreiche Kost von zentralen Gemüsemärkten

    Berlin (ADN). Mehr als 100 zentrale Gemüsemärkte in größeren Städten und Industriezentren der DDR bieten in diesem Sommer täglich vitaminreiche Kost an. Die Märkte erhalten durch Direktbeziehungen zwischen Handel und Landwirtschaft das Gemüse auf dem kürzesten Weg frisch auf den Ladentisch. Eine reichhaltige Palette an frischem Obst und Gemüse lockt z ...

  • Erfahrungsaustausch mit Gast aus der Ukrainischen SSR

    Berlin (ADN). Werner Lamberz, Mitglied des' Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Montag den Vorsitzenden des Staatlichen Komitees für Fernsehen und Rundfunk 'der Ukrainischen SSR, das Mitglied des ZK der KP der Ukraine Nikolai Skatschko, der an der Spitze einer Delegation sowjetischer Fernsehschaffender in der DDR weilt ...

  • Aus dem Alltag unserer Republik

    Ferienparadies auf der Peißnitzinsel in Halle

    Halle (ADN). Rund 31 000 Kinder beförderte die hallesche Pioniereisenbahn in den letzten viei1 Monaten durch das beliebte v Naherholungsgebiet auf der Peißnitzinsel, die mit ihren zahlreichen Spiel- und Sportplätzen ein wahres Kinderparadies ist. Das Haus der Jungen Pioniere, das ebenfalls in dieser ...

  • Zusätzliche Konsumgüter aus dem Hydrierwerk Zeitz

    Zeitz (ADN). 30 000 Kugel- und Stumpenkerzen wollen die Arbeiterinnen der Konsumgüterabteilung des Hydrierwerkes Zeitz in diesem Jahr zusätzlich herstellen. Erst kürzlich hatten sie in der Plandiskussion beschlossen, ihr Gegenplanziel um 15 000 Stück dieser begehrten Erzeugnisse zu erhöhen. Durch Kapazitätserweiterungen in der Konsumgüterproduktion des Hydrierwerkes wird 1975 das Sortiment erweitert ...

  • Botschafter Frankreichs in der BRD bei M. T. Jefremow

    Berlin (ADN). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der UdSSR in der DDR, M. T. Jefremow, empfing am Montag den Botschafter Frankreichs in der BRD, O. Wormser, der gleichzeitig Leiter der Französischen Militäradministration in Westberlin ist. In dem Gespräch, das in einer freundschaftlichen und sachlichen Atmosphäre verlief, wurden einige aktuelle Fragenvon gegenseitigem Interesse behandelt ...

  • Menschenhändler verurteilt

    Berlin (ADN). Das Bezirksgericht Gera verurteilte den Einwohner von Westberlin Lothar Pfiffer wegen staatsfeindlichen Menschenhandels gemäß Paragraph 105 Ziffer 2 StGB zu 15 Jahren Freiheitsentzug. Der zur Straftat benutzte PKW wurde eingezogen. Der Straftäter handelte im Auftrage von kriminellen Menschenhändlerbanden und war wegen Mißbrauch des Transitabkommens verhaftet worden ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Glückwunschtelegramm ah Premierminister Jamaikas

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Horst Sindermann, übermittelte dem Premierminister von Jamaika, Michel Manley, anläßlich des 12. Jahrestages der Proklamation der Unabhängigkeit des Landes ein Glückwunschtelegramm. v

Seite 3
  • Hoher ökonomischer Nutzen aus Gemeinschaftsarbeit

    KDT-Präsident Prof. Schubert zum Wirken des Ingenieurverbandes

    Die stete Festigung des Bündnisses zwischen Arbeiter«, Bauern und Angehörigen der sozialistischen Intelligenz hat KDT-Präsldent Prol. Dr. Manfred Schubert als hervorstechendes Merkmal für die Entwicklung der Kammer der Technik seit Gründung der DDR bezeichnet. In einem Fressegespräch unterstrich Prof ...

  • Überall rationell mit Strom, Gas und Warme umgehen

    Chemische Industrie gibt Auftakt zu den Konferenzen über Energie

    Den 'Auftakt zu den alljährlichen energiewlrtschaftlichen Konferenzen in unserer Volkswirtschaft gibt 1974 das Ministerium für chemische Industrie. 260 Vertreter aus den Zweigen dieses Bereiches werden am 7. und 8. August im VEB Petrolchemischen Kombinat Schwedt über rationelle Energieamyendung diskutieren ...

  • Viele Sprachen — ein Ziel: Stickstoff aus Piesteritz

    Mit Hilfe von Partnern aus sozialistischen Ländern wird unser modernstes Düngemittelwerk gebaut Von unserem Bezirkskorrespondenten Erwin Müller

    Auf der Großbaustelle Stickstoffwerk Piesteritz wurde vor wenigen Tagen der dritte und letzte Harnstoffreaktor aus der CSSR aufgerichtet. Mit hohem ingenieurtechnischem Können zwangen die Monteure aus dem Freundesland das über 200 Tonnen schwere und 30 Meter lange, raketenförmige Aggregat in knapp einer Stunde in sein Apparategerüst ...

  • Ein neues Kapitel des Internationalismus

    „Enge Zusammenarbeit der Jugend der Baustelle und des Stickstoffwerkes half bereits «Ne ersten 140 000 Tonnen Ammoniak zu produzieren. Es gilt, die Anlagen, die die Bauarbeiter in guter Qualität errichten, klug zu nutzen und von vornherein eine hohe Produktion zu erzielen. Dabei werden Erfahrungen aus dem sowjetischen Chemiekombinat Newinnomyssk genutzt ...

  • Leichter für die Gießer

    Lobenstein.. Sozialistische Gemeinschaftsarbeit zwischen den technischen Bereichen und der Fertigung trug im Feingußwerk Lobenstein dazu bei, seit Jahresbeginn alle geplanten Maßnahmen auf wissenschaftlich-technischem Gebiet termingerecht zu verwirklichen. Das Betriebskollektiv will auf diese Weise rund 70 Prozent der für 1974 vorgesehenen Steigerung der Arbeitsproduktivität realisieren ...

  • Leistungen, die sich sehen lassen können

    „Im internationalen Wettbewerb brennen wir darauf, daß der planwirksame Probebetrieb an der Harnstoffanlage I vorzeitig beginnen kann. Regelmäßig und gemeinsam werten die Kollektive unserer Länder den Wettbewerb aus, und das Zusammengehörigkeitsgefühl ist gut entwickelt. Durch enges Miteinander beweisen wir, daß sich der Leitspruch der X ...

  • Keilriemen auf neuen Pressen

    Rudolstadt. Rund eine Million Meter Keilriemen mehr als in diesem Jahr will die Belegschaft des VEB Transportgummi Bad BlarUkenburg 1975 an ihre Kunden liefern. Dieses Ziel beschlossen die Werktätigen in der gegenwärtigen Plandiskussion. Mehrere neue Rotationspressen aus der CSSR ermöglichen, noch in diesem Jahr die Produktion zu erweitern ...

  • Freude und Stolz auf gemeirisameErgebnisse

    „Unser Land lieferte für Piesteritz eine Chemieanlage, die von sowjetischen Spezialisten und Arbeitern der DDR gemeinsam errichtet wurde. Als junge Kommunisten sind1 wir froh und stolz, das Aufbauwerk mit fortsetzen zu können an so einem wichtigen Objekt, an dem sich die sozialistische ökonomische Integration besonders klar zeigt ...

  • Analysen halfen uns

    v In unserer Abteilung im Mineralölwerk Lützkendorf haben wir eine sozialistische Arbeitsgemeinschaft zur Verbesserung der Arbeltsorganisation gegründet. Über das Vorgehen gab es viele Meinungen. Klar war jedoch schnell, daß von allen elf Arbeitsplätzen, die es bei uns gibt, eine Arbeitsstudie angefertigt werden mußte ...

  • Zuverlässiger Exportpartner

    Plauen. Eine 28 Meter lange Taktstraße zur Bearbeitung von Elektromotorengehäusen haben die Arbeiter der Plauener Werkzeugmaschinenfabrik „Vogtlan'd" im Juli termingemäß an die Sowjetunion, ihren wichtigsten Exportpartner, ausgeliefert. Trotz der Urlaubszeit sanken im Plauener Betrieb die Leistungen nicht ab ...

Seite 4
  • Editionsarbeiten förderten wichtige Dokumente zutage

    ND-Interview mit Dr. Martin Hundt über die Arbeit am Band 10 der MEGA

    Frage: Kurz vor seinem Tode trug sich Friedrich Engels mit dem Gedanken, eine umfassende Ausgabe der Werke von Karl Marx und seiner eigenen Werke zu besorgen. Mit -der MEGA geht dieser Plan nun in optimaler Weise in Erfüllung. Die Arbeit an der MEGA findet daher auch im In- und Ausland großes Interesse ...

  • Kräftiges Zupacken und ein Wettstreit bester Argumente

    Studenten vieler Länder an Brennpunkten der Volkswirtschaft

    Berlin (ADN/ND). Für Tausende von Studenten sozialistischer Länder ist es zu einer guten Tradition geworden, während der Sommerferien die Werktätigen in der Industrie und Landwirtschaft bei der Planerfüllung zu unterstützen oder im befreundeten Ausland an Brennpunkten der Volkswirtschaft mitzuarbeiten ...

  • Die Gliederung der MEGA

    Die auf 100 Bände berechnete MEGA ist in Vier Abteilungen gegliedert: Erste Abteilung: Werk«, Artikel, Entwürfe (mit Ausnahme des „Kapitals") Neben sämtlichen philosophischen, ökonomischen, historischen und politischen Weitken von Marx- und Engels, ausgenommen »Das • Kapital", werden in der Ersten Abteilung auch eine Reihe von Entwürfen und Manuskripten- sowie kleinere bzw ...

  • Neues aus der Wissenschafft

    jeder vierte DDR-Bürger an der Weiterbildung beteiligt

    Berlin (ADN). Seit 1960 haben eine dreiviertel Million DDR-Bürger Hochund Fachschulen absolviert. Davon waren im vergangenen Jahr an Fachschulen 54 und an Hochschulen 45 Prozent Frauen. Das bedeutet nahezu eine Verdoppelung der Zahl der Frauen seit 1960. Die allseitige Förderung und Qualifizierung der ...

  • Materialverschleifc weiter gemindert

    Magdeburg (ADN). Wissenschaftler der DDR und der UdSSR stellten für die Grundlagenforschung über Probleme von Reibung, Schmienung und Verschleiß jetzt erstmalig einen Plan für ----- die Jahre 1975 bis 1980 auf. Die Forschungsarbeiten, in die fünf Hochschulen der DDR und das Institut für Maschinenkunde in Moskau einbezogen sind, werden von Wissenschaftlern der Technischen Hochschule „Otto von Guericke" Magdeburg koordiniert ...

  • Das Bewußtsein und die Massenmedien

    Leipzig (ADN). Mit der Funktion von Presse, Rundfunk und Fernsehen bei der Entwicklung des gesellschaftlichen Bewußtseins wird sich eine internationale wissenschaftliche Konferenz beschäftigen, die vom 17. bis 20. September in Leipzig stattfindet. Veranstalter sind die Sektion Journalistik der Karl-Marx-Universität, der Verband der Journalisten der DDR und die Internationale Vereinigung zum Studium und zur Erforschung der Information (AIERI) ...

  • In Stichworten

    Fachliteratur. Erweiterte Möglichkeiten für das Studium sowjetischer Fachbücher und Zeitschriften bietet jetzt die Sächsische Landesbibliothek Dresden. In den vergangenen zwei Jahren vergrößerte sich ihr Bestand an Fachliteratur aus der UdSSR um mehr als 2500 Bände. Regelmäßig hält die Bibliothek 240 sowjetische Fachzeitschriften, die für Hochschullehrer, Studenten, Arbeiter und Schüler zu einer Fundgrube aktuellen Wissens geworden sind ...

  • Mit der EDV Unkraut zu Leibe gerückt .

    Rostock (ADN). Mit vielfältigen Initiativen beteili-i gen sich Wissenschaftler und Studenten von Hochschul- und Forschungsinstituten der DDR am Wettbewerb um hervorragende Leistungen zum 25. Jahrestag der DDR. So arbeiten Wissenschaftler der Universität Rostock gemeinsam mit Angehörigen anderer Forschungseinrichtungen an den Grundlagen eines EDV-gerechten Kontrollund Überwachungssystems für den Pflanzenschutz ...

  • Kupferlager und Steinkohle in der Sowjetunion gefunden

    Irkutsk (ADN). Sowjetische Geologen haben im Bereich der jetzt entstehenden Baikal-Amur-Eisenbahn (BAM) riesige Lager von Bodenschätzen entdeckt. Unweit des Ewenkendorfes Naminga bei Udokan fanden sie die größten Kupfererzvorkommen der Sowjetunion, die in ihrer Mächtigkeit den großen Lagerstätten des Gebietes von Dsheskasgan entsprechen ...

  • Bulgarien beginnt mit Bau einer Intersputnik-Station

    Sofia (ADN-Korr.). Das technischökonomische Projekt einer Bodenstation im Intersputnik-System ist vom bulgarischen Ministerium für Information und Fernmeldewesen gebilligt worden. Der Bau beginnt noch in diesem Jahr, damit die Station 1976 in Betrieb genommen werden kann. Das Projekt wurde von bulgarischen und sowjetischen Spezialisten gemeinsam erarbeitet ...

  • Dem Jahr der Frau gewidmet

    Das Heft 5 der Schriftenreihe des DDR- Komitees für Menschenrechte, enthalt u. a. einen Beitrag von Prof. Dr. Herta Kuhrig über die Gleichberechtigung der Frauen in der, DDR sowie eine informative Gegenüberstellung der Forderungen der UNO-Deklaration zur Beseitigung der Diskriminierung der Frauen mit den entsprechenden sozialistischen Rechtsnormen in der DDR ...

Seite 5
  • Aus Unserer Leserbriefmappe

    SPORT/ANZEIGEN Neues Deutschland / 6. August 1974 / Seite 5 VEB „Otto Grotewohl" Bohlen HA Kader und Personalwesen 7202 Bohlen , Bewerbungen von Beschäftigten dar Deutschen Reichsbahn und von Kohle- und Energiebetrieben können nicht berücksichtigt werden. Frau Rosemarie Trautzsch geb.Muggli geb. 18.10 ...

  • „Stammgäste" aus dem BMK

    Der FC Vorwärts, Mannschaft unserer Nationalen Volksarmee, beginnt am 24. August seine vierte Meisterschaftssaison, seit er seine Heimstatt in Frankfurt aufgeschlagen hat. Er hat hier an der Oder eine gute Resonanz und eine dankbare Anhängerschar gefunden, die sich nun besonders freut, daß sich der FCV mit dem vierten Meisterschaftsplatz die Teilnahmeberechtigung am UEFA-Pokalwettbewerb erkämpfte ...

  • lig im Aufgebot. Dort sollte man sich schnell ernste Gedanken machen.

    ND: Was gab es Neues bei der internationalen Konkurrenz? Gerhard Hocker: Mit der Stärke der BRD-Vertretung mußte auf ihrer Hausstrecke gerechnet werden. Beide Riemenvierer enttäuschten allerdings, aber offensichtlich ist auf Kosten dieser beiden Klassen der Achter stark gemacht worden. ND: Und1 die Italiener? Gerhard Höcker: Sie waren die echte Überraschung dieser Regatta ...

  • 14jahrige fast flossenschnell

    Jennifer Turall immer schneller Von Wolfgang Richter Ihre Zeit war 1966 noch Weltrekord bei den Herren (Burton, USA, 16:41,6), und sie hätte damit 1968 den Olympiasieg im Herrenwettbewerb lediglich um 0,38 s verfehlt. Vielleicht unterstreicht ein anderer Vergleich das Außergewöhnliche ihrer Leistung noch deutlicher: Der Weltrekord im Flossenschwimmen — es leuchtet ein, daß Schwimmflossen an den Füßen das Tempo enorm erhöhen — über 1500 m der Damen ist nur ...

  • DDR-Bahnradsportler für die WM benannt

    Sein Aufgiebot für die Weltmeisterschaf ten vom 14. bis 25. August in Montreal hat der Radsportverband der DDR benannt. Folgende Bahnfahrer treten am Mittwoch die Reise in die Olympiastadt von 1976 an: Sprint: Jürgen Geschke, Peter Eichstädt, 1000-m-Zeitf ahren: Klaus Grüntae, 4000-m-Einzelverfolgung: ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden LEICHTATHLETIK

    Zehnkampf-Ländervergleich in Tallinn: UdSSR-BRD (neun Männer, zwei Junioren) 83640 :81270, UdSSR-USA (sechs Aktive) 46812-: 46309. Einzel: 1. Jenner (USA) 8308 Punkte. Die Einzelergebnisse: 100 m 10,9/Vergleich zu Awilos Weltrekord vpn 8454 Punkten: 11,0/ Weit 7,27 (7,68)/Kugel 14,37 (14,36)/ Hoch 1,98 (2,12)/400 m 49,0 (48,5)/ 110 m Hürden 14,7 (14,31)/Diskus 49,10 (46,98)/Stabhoch 4,70 (4,55)/ Speer 63,34 (61,66)/1500 m 4:22,7 (4:22,8) ...

  • Stanislaw Sidor führt mit 0,01 m Abweichung

    Mit dem Einzel- und Gruppenzielspringen fanden 'die Fallschirmsport-Weltmeisterschaften in Szolnok ihren Fortgang. Im Einzelzielspringen konnten sechs Durchgänge abgeschlossen werden. Damit wurde das Minimalprogramm absolviert. Mit einer Gesamtabweichung von 0,01 m führt der polnische Springer Stanislaw- Sidor das 158 Mann starke Feld an ...

  • Gerhard Höcker

    DDR-Naehwuchsverbandstrainer im Rudern ND: Fünf Gold- und drei SilbermedoHlen, sind Sie mit dem Abschneiden von Ratzeburg zufrieden? Gerhard Höcker: Ohne Zweifel, v aber ohne überheblich zu sein, es war mehr möglich. Doch Finalrennen haben nun einmal ihre ebenen Gesetze. ND: Was beeindruckte Sie an' unserer Mannschaft? Gerhard Höcker: Der gute Kollektivgeist, jeder konnte sich, auf den anderen verlassen, das mustergültige Auftreten und der geschlossene kämpferische Einsatz ...

  • Du findest bei uns vorteilhafte Arbeite- und Lebensbedingungen:

    — interessante Arbeit mit Entlohnung nach Chemietarif und Zuschlage — Treueurlaub und Zusatzurlaub bei guter Planerfüllung — Brennstoffbeihilfe — vielfältige Umschulungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten an unserer modern eingerichteten Betriebsakademie' — vorbildliche Arbeitsplatz- und Pausenversorgung ...

  • Gerhard Höcker: Für den Einer im Endkampf und In der Anfanesphaise auch .für den Achter.

    ND: Welche Klubs stellten die meisten Aktiven? Gerhard Höcker: An erster Stelle der SC Magdeburg, gefolgt vom SC Chemie Halle, dort wurde die beste Nachwuchsarbeit geleistet. ND: Und wo gab es Mängel? Gerhard Höcker: Der ASK Vorwärts Rostock und der SC Einheit Dresden fehlten diesmal völ-

  • SCHWIMMEN

    Französische Meisterschaften: Männer: 100 und 200 m Freistil: Rousseau 52,61 und 1:54,61, 400 m Freistil: Lazzaro 4:08,82,100 m Brust: Combet 1:07,41; Damen: 100 m Freistil: Berger 59,22, 200 m Freistil: Mandonnaud 2:08,47, 100 und 200 m Brust: Schmitt 1:18,37 und 2:49,31.

  • VEB „Otto Grotewohl" Bohlen

    HA Kader und Personalwesen 7202 Bohlen , Bewerbungen von Beschäftigten dar Deutschen Reichsbahn und von Kohle- und Energiebetrieben können nicht berücksichtigt werden.

  • Funkoffizier der Handelsflotte ein attraktiver Beruf

    1071 Berlin Wichertstraße 47 Telefon 4497889 501 Erfurt. PSF 345 Kettenstraße 8 Telefon 29293 701 Leipzig, PSF 950 Neumarkt Pavillon Seeverkehr Telefon 200502

Seite 6
  • Italien: Dem Faschismus muß endlich Einhalt geboten werden!

    In ganz Italien haben am Montag die Werktätigen, olle demokratischen Kräfte in machtvollen Massenaktionen ihre Empörung über den verbrecherischen Bombenanschlag auf den Brenner-Ex preß zum Ausdruck gebracht. Ein Generalstreik, zu'dem alle großen Gewerkschaftsverbände aufgerufen hatten, legte ab 12 Uhr in der Pro- i vinz Bologna, eine Stunde später in den anderen Teilen des Landes weitgehend, das , öffentliche Leben lahm ...

  • neue Perspektive für die Bauern auf Madagaskar

    Entwicklung der Landwirtschaft — Vierjahrplanschwerpunkt

    Von unserem Korrespondenten Wolfgang F i n c k „Den Boden denen, die ihn bearbeiten", ist das Motto, unter dem gegenwärtig auf Madagaskar erste Schritte unternommen werden', um die Landwirtschaft der Inselrepublik zu reformleren. Und wenn Staatschef General, Gabriel Ramanantsoa jüngst ankündigte, „die Eigentumsverhältnisse an Grund und Boden werden gerecht geregelt", so unterstreicht das, welche Aufmerksamkeit die Regierung diesen Problemen widmet ...

  • Sofia wächst, ohne zu altem

    Jeder Bulgare ist stolz auf seine Hauptstadt. Das von malerischen Gebirgszügen umgebene Sofia ist tatsächlich eine außerordentlich reizvolle Metropole. Seine Lage, etwas mehr als 500 m über dem Meeresspiegel, bietet während des ganzen Jahres die Gewähr für ein gesundes, angenehmes Klima. Es ist aber ...

  • Argentinien: Einheit soll der Reaktion den Weg versperren

    Neue hinterhältige Anschläge der Rechtskräfte nach Peröns Ableben

    Von unserem Korrespondenten Marcos Martin. Buenos Aires All jene Massenmedien Argentiniens, die von den Rechtskräften kontrolliert werden, suchen gegenwärtig der Bevölkerung zu suggerieren, daß mit dem Tode Präsident Peröns ein Vakuum entstanden sei, das sich auf verfassungsmäßige Weise nicht mehr ausfüllen lasse ...

  • Hochöfner von Dunkerque lieferten harten Kampf

    Am Ufer der Nordsee, in unmittelbarer Nähe des großen Hafens Dunkerque, sind die vier Hochöfen des Stahlwerkes Usinor, eines der modernsten Betriebe dieser Art in Europa, weithin sichtbar. Die Hochöfner von Dunkerque haben seit' der Errichtung des Werkes 1962 oft das Beispiel für ganz Nordfrankreich gegeben, wenft e"s um"1Aktionen fürinrernä-"* tionale Solidarität ging ...

  • Das Geld wird immer weniger

    Die britische Hausfrau muß heute sechzehneinhalb Prozent mehr für die gleiche Menge an Waren bezahlen als vor einem Jahr. Selbst die kühnsten Rechenexempel aller Verdiener in der Familie führen zu keiner Lösung des Problems, denn alle Lohnerhöhungen zusammengenommen (soweit es überhaupt welche gab) reichen bei weitem nicht aus, um die neue Rekordrate der Preissteigerungen auch nur annähernd auszugleichen ...

  • Tiefe Misere in der Gesellschaft

    Die Krise in Italien ist tiefgreifend und allumfassend. Biese Feststellung des Zentralkomitees der IKP wird nicht nur durch die steigende Inflationsrate und die sinkende Kaufkraft der Werktätigen, sondern ebenso durch die katastrophale Lage im Gesundheitswesen, die Misere in der Volksbildung oder den fortschreitenden Kulturverfall bestätigt ...

  • Ingenieure sind auf Arbeitssuche

    Mit dem Ende der Betriebs- und Schulferien in Dänemark beginnt für Tausende von Arbeiterfamilien wieder der Alltag. In diesem Sommer ist er nicht nur von Regenwolken überschattet, sondern von düsteren ökonomischen. Prognosen. Die Auswirkungen der Inflation, der steigenden Arbeitslosigkeit im Lande, der erdrückenden Lohnsteuern lasten immer schwerer auf den Schultern der Werktätigen ...

Seite 7
  • Schwimmen

    AUSSENPOLITIK Neues Deutschland / 6. August 1974 / Seite 7 Was sonst noch passierte Leichtes Spiel hatte ein Räuber in einem Kaufhaus von Hannover (BRD). Der Mann gab sich vor Angestellten des Kaufhauses als Geldbote aus. Diese schenkten ihm bedenkenlos Vertrauen und händigten ihm fünf Geldbomben mit 69 000 Mark aus ...

  • Kurz berichtet

    Europareise angetreten Havanna. Der kubanische Außenminister Dr. Raul' Roa Garcia, Mitglied des ZK der KP Kubas, hat eine Europareise angetreten. Er folgt Einladungen der Regierungen der Sowjetunion, Bulgariens, Ungarns, Jugoslawiens', Schwedens und der Schweiz. Für Friedenszone im Pazifik Singapur. Papua-Neuguinea befürwortet die Schaffung einer Zone des Friedens und efer Neutralität im parifischen Raum ...

  • Wien: Verpflichtungen aller Seiten notwendig

    Truppenreduzierung darf der Sicherheit keines Staates,schaden

    Moskau (ADN). „Eine Minderung der militärischen Konfrontation in Mitteleuropa darf der Sicherheit keines Staates Schaden zufügen", schrieb am Montag die „Prawda" in einer Korrespondenz aus Wien zu den Ergebnissen der dritten Runde der Verhandlungen über die gegenseitige Reduzierung von Streitkräften und Rüstungen in Mitteleuropa ...

  • Die sowjetisch-arabische Freundschaft bekräftigt

    Beratung im ZK der KPdSU mit Vertretern der Syrischen KP

    Moskau (ADN). Die große Bedeutung der sowjetisch-arabischen Freundschaft für die weitere Entwicklung der nationalen Befreiungsbewegung der arabischen Völker konstatierten Vertreter der KPdSU und der Syrischen Kommunistischen Partei. Am Montag fand im ZK der KPdSU ein Treffen Andrej Kirilenkos, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU, und Boris Ponomarjows, Kandidat des Politbüros des ZK der KPdSU, mit einer Delegation der SKP statt ...

  • Mexiko: Untersuchung über Umtriebe der CIA

    Mexiko-Stadt (ADN). Der mexikanische Präsident Luis Echeverria hat den Generalstaatsanwalt des Landes beauftragt, die Umtriebe des USA-Geheimdienstes CIA im Lande zu untersuchen. Insbesondere soll das Eindringen von CIA-Agenten in den Regierungsapparat geprüft werden. Ein ehemaliger CIA-Mitarbeiter hatte vor kurzem erklärt, daß wenigstens 50 Personen in der mexikanischen Regierung von diesem Geheimdienst bezahlt würden ...

  • Ein wahres Massaker sollte in Bologna stattfinden

    Attentäter wollten Bombe in der Großstadt explodieren lassen

    Rom (ADN-Korr.). Zu dem Terroranschlag auf den Fernschnellzug „Italicus" hat inzwischen der Chefinspekteur für Terrorismusbekämpfung des italienischen Innenministeriums bekanntgegeben, daß die verfolgten Spuren eindeutig „auf ein faschistisches Attentat" hinweisen. Wie weiter bekannt wurde, sollte die Sprengladung wahrscheinlich auf dem Bahnhof der Großstadt Bologna explodieren, wo sie ein unvergleichlich größeres Blutbad angerichtet hätte ...

  • Entwurf der Direktiven für den XI. Parteitag der RKP

    Bukarest (ADN). Der Entwurf der aDirektiven für den im N/xvember stattfindenden XI. Parteitag der RKP zum Fünfjahrplan für 1976-1980 und zu den Hauptrichtungen der Entwicklung Rumäniens für die Periode 1981—1990 ist in Bukarest veröffentlicht worden. In Übereinstimmung mit dem im Programm . der RKP formulierten ...

  • Hartes Vorgehen gegen Extremisten

    Militärrat in Lissabon sichert den Prozeß der Demokratisierung

    Lissabon (ADN-Korr.). Der portugiesische Militärrat, <- dessen Mitglieder dem Staatsrat angehören, hat hartes Vorgehen gegen alle Aktionen extremistischer Kräfte angekündigt, die in verbrecherischer Weise ideologische Aggressionen gegen die Streitkräfte oder ihr Programm verüben, um die Entwicklung des Demokratisierungsprozesses des politischen Lebens aufzuhalten ...

  • Gespräche zwischen L. Breshnew und J. Kädär

    Moskau (ADN). Gespräche des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, mit dem Ersten Sekretär des ZK der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei, Jänos Kädär, fanden am Sonnabend und Sonntag auf der Krim statt, meldet TASS. Kädär weilte zu einem kurzen Freundschaftsbesuch in der Sowjetunion ...

  • R'rtteitreuz für SS-Offizier nach 29 Jahren „bestätigt"

    Regensburg (ADN). Die in der BRD ungestört agierende „Ordensgemeinschaft der Ritterkreuzträger des Eisernen Kreuzes e. V." hat jetzt dem ehemaligen stellvertretenden Kommandeur der „10. SS-Panzerdivision Frundsberg", Oberstleutnant der Waffen-SS Franz R. Röstel, „bestätigt", daß ihm in den letzten Kriegstagen Ende April 1945 das ...

  • Flugblatt der Organisation faschistischen-' »Ordine Nero"

    Rom (ADN). In dem Flugblatt der Neof aschistenorganisation „Ordine Nero", das nach einem anonymen Anruf in einer Telefonzelle gefunden wurde und in dem die Organisation „die Tat auf sich nimmt", heißt es: „Die Flagge des Nationalsozialismus ist 1945 in Berlin nicht gestorben. Sie lebt weiter für ein machtvolles faschistisches und nationalsozialistisches Italien ...

  • Widerspräche in Bolivien wachsen

    Lima (ND). Am heutigen Dienstag begeht Bolivien den 149. Jahrestag der Proklamierung- seiner Unabhängigkeit. In all diesen Jahren haben sich in rasch«r Folge" Regimes und Diktaturen abgelöst, die in der Mehrzahl korrupt und volksfeindlich waren. In L'ateinamerika durchlebte Bolivien die höchste Anzahl von Putschen und Staatsstreichen ...

  • Bonn will Geschäfte auf dem Sklavenmarkt weiter dulden

    Bonn (AIDN-Äorr.). Die BRD-Regierung billigt auch weiterhin die Tätigkeit Hunderter sogenannter Arbeitskräfte- Verleihfirmen. Das geht aus einem Bericht über den „Leiharbeitermarkt" in der BRD hervor. Die BRDHGewerfcschaften haben wiederholt darauf hingewiesen, daß etwa 100 000 illegal eingeschleuste Ausländer rücksichtslos ausgebeutet werden ...

  • NATO-Heuchelei täuscht niemanden

    Zypernputsch der Athener Junta fand Billigung des Apparates

    Moskau (ADN). Das in Brüssel erscheinende Bulletin „Nouvelles Atlantiques" veröffentlichte einen Bericht über die Pressekonferenz des NATO-General-, sekretärs Luns, der, persönliche Freude und sogar Befriedigung der NATO insgesamt über den Regierungswechsel in Griechenland zum Ausdruck brachte. „Es Ist schwer zu sagen", schreibt in diesem Zusammenhang die „Prawda", „was hier überwiegt — Heuchelei oder Hoffnung auf die Vergeßlichkeit der Öffentlichkeit ...

  • Beschluß des ZK der BKP zur Nutzung von Rohstoffen

    Sofia (ADN-Korr.). Die effektive Nutzung der materiellen Ressourcen und die Senkung der Materialintensität in der Produktion muß zur zentralen Aufgabe aller Kader und Organisationen, zu einer Hauptrichtung der Partei- und Staatspolitik in der gegenwärtigen Etappe werden. Diese Forderung erhebt ein Beschluß des Zentralkomitees der Bulgarischen Kommunistischen Partei „über die effektive Nutzung der Rohstoffe, des Materials, der Brennstoffe und der Energie" ...

  • Kongreß der Frauen Palästinas

    Beirut (ADN-Korr.). Der 2. Kongreß der Allgemeinen Föderation der Palästinensischen Frauen wurde am Montag in der libanesischen Hauptstadt eröffnet. Als Gäste sind 25 ausländische Frauendelegationen, darunter aus der UdSSR und der, DDR, anwesend. f?. „„,,.,„ Damaskus (ADlMCorr*.). Der 4. Geiäatrrti-' arabische Journalistenkongreß ist nach viertägiger Dauer' in Damaskus beendet worden ...

  • PAIGC unterstützt Entkolonialisierung

    Dakar (ADN). Die Regierung Portugals wird von unserer Seite Verständnis bei der Durchführung des Entkolonialisierungsprozesses auf der Grundlage der Gleichheit und Achtung der legitimen Rechte jeder der Seiten erfahren. Dies erklärte der Generalsekretär der Afrikanischen Unabhängigkeitspartei ' von Guinea-Bissau und den Kapverdischen Inseln (PAIGC), Aristides Pereira ...

  • unterstützt". Massendemonstration für die FRELIMO

    Lourenco Marques (ADN). Zu der bisher größten Demonstration für die FRELIMO, die Befreiungsfront von Mosambique, gestaltete sich am Sonntag eine Kundgebung in deV Hauptstadt Lourenco Marques. Die rund 30 000 Kundgebungsteilneihmer, Sdvwiarzasfrikaner und weiße Bürger, führten Plakate mit Aufschriften wie „Sieg für FRELIMO" mit sich ...

  • Todesurteile umgewandelt

    Buenos Aires (ADN). Der weltweite Protest gegen die von einem Kriegsgericht der chilenischen Militärjunta am Dienstag voriger Woche verhängten vier Todesurteile hat offenkundig zu einem ersten Erfolg geführt. Wie am Montagabend in Mendoza aufgenommene Nachrichten besagen, sah sich die Militärclique gezwungen, die Todesurteile ' aufzuheben ...

  • Woge des Protestes gegen die Tyrannei der Junta

    solution: „In Chile ereignen sich systematisch schwere Verletzungen der Menschenrechte in allen Lebensbereichen." Er ruft seine Mitgliedskirchen dazu auf, für die .Wiederherstellung der Herrschaft des Rechts in Chile" zu wirken. OTTAWA: Der Parlamentsabgeordnete Andrew Brian betonte: »Wir schließen uns der festen Ansicht der Menschen demokratischer Überzeugung und guten Willens in aller Welt an, daß der Militärtyrannei in Chile ein Ende gesetzt werden muß ...

  • Fulbright für normalen Handel USA-Kuba

    Washington (ADN). Der Vorsitzende des Außenpolitischen Ausschusses im USA-Senat, William Fulbright, hat eine neue Initiative zur Normalisierung der Handelsbeziehungen mit Kuba angekündigt. In einem Interview erklärte Fulbright, er arbeite gegenwärtig an einem entsprechenden Gesetzentwurf. Einen Tag zuvor hatte der Außenpolitische Ausschuß festgestellt, daß die Versuche der USA zur Isolierung Kubas in den vergangenen 15 Jahren ein Fehlschlag waren ...

  • KZ-Schiff im Hafen von Valparaiso

    Buenos Aires (ADN). Hunderte Angehörige der chilenischen Armee, die sich weigern, mit der faschistischen Junta zusammenzuarbeiten, werden im Hafen von Valparaiso auf der »Morel" gefangengehalten. Das berichtete der chilenische Journalist Hugo Arellano in Buenos Aires. Arellano, Mitglied der Sozialistischen ...

  • Indjen: Steuerskandal um amerikanisches Unternehmen

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). Eine Million Rupien Steuerhinterziehungen und Verletzung der Gesetze über ausländische Währungen in Indien führten zur Verhaftung des Vizepräsidenten der US- eigenen Westinghouse Trading Corporation (ASIA) Limited, John Drobot, in Neu-Delhi. Nach Zahlung einer hohen Kautionssumme wurde er zwar wieder auf freien Fuß gesetzt, darf jedoch das Land nicht verlassen ...

  • Moskau: Treffen mit Leitern von Pionierorganisationen

    Moskau (ADN). Pjotr Demitschew, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdS^U, empfing am Montag die Leiter der Pionierorganisationen Bujgariens, Ungarns, der DDR, Kubas, der MVR, Polens, Rumäniens und der CSSR. Diese hatten auf Einladung des ZK des Komsomol an der Konsultativkonferenz zu Fragen der weiteren Verbesserung der kommunistischen Erziehung der Pioniere teilgenommen ...

  • Was sonst noch passierte

    Leichtes Spiel hatte ein Räuber in einem Kaufhaus von Hannover (BRD). Der Mann gab sich vor Angestellten des Kaufhauses als Geldbote aus. Diese schenkten ihm bedenkenlos Vertrauen und händigten ihm fünf Geldbomben mit 69 000 Mark aus. Erst als sich zehn Minuten später die echten Geldboten einfanden, wurde der Irrtum aufgeklärt»Der Betrüger war jedoch inzwischen über alle Berge ...

Seite 8
  • Die Kurze Nachricht

    Neues Deutschland / 6. August 1974 / Seite 8 AUS DER HAUPTSTADT Spitzenbelastungszeiten Spitzenbelastungszeit von 10.00 bis 12.00 Uhr. Stund« der höchsten Belastung: 10.00 bis 11.00 Uhr. Blick auf den Spielplan Maxim Gorkl Theater (2 0717 90), 19-22 Uhr: „Das gewöhnliche Wunder"**») *•*) Karten vorhanden ...

  • Schachspieler, die auch mauern können

    Als ich davon las, daß die Redaktion „Neues Deutschland" gemeinsam mit dem Bezirksvorstand des FiDGB und dem Bezirksausschuß der Nationalen Front tüchtige Berliner mit einem Geburtstagsstrauß ehrt, dachte ich gleich an drei Arbeiter aus dem VEB Elektrokoihle. Harry Urban, Achim Herrmann und Peter Paetsch gehören seit langer Zeit zum Schachzirkel, der hier in unseren Räumen des Kulturbundes in der Frankfurter Allee 285 sein Domizil hat Sie , spielen nicht Jiur Schach ...

  • Die kurze Nachricht

    FREUNDSCHAFTSVERTRÄGE. 14 FDJ-Grundorganisationen aus Großbetrieben der Hauptstadt arbeiten gegenwärtig auf der Grundlage von Freundschaftsverträgen mit Komsomolorganisationen der Partnerbetriebe zusammen. •' 70 Grundorganisationen und 32 Pionierfreundschaften an Berliner Schulen pflegen enge Kontakte mit ihren Freunden in der Sowjetunion ...

  • Sturmbälle warnten am Müggels

    Sturmwarnung am Sonntognachmittag I Die Rettungsschwimmer des DRK waren auf alles gefaßt, bereiteten gewissenhaft den Einsatz vor. In Fried rieh shogen und Rahnsdorf, den beiden Eingängen zum Müggelsee, wurden die Sturmbälle gezogen. Ein Wornzeichen für alle Wassersportler, nicht mehr den Müggelsee zu befahren oder sofort das Ufer anzusteuern ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung am Vormittag; 12.20 Rhythmisches Dessert; 13.10 Konzert am Mittag; 14.05 Blasmusik; 15.05 Musik fUr junge Leute; 16.00 Magazin am Nachmittag; 18.00 Stunde der Melodie; 19.20 Volkstümliche Welsen; 20.05 Operettenmelodien; 21.05 Rhythmus international; 22.00 Stunde der Politik ...

  • Gute MMAA-Ergebnisse im Ingenieurhochbau

    Neuerungen bringen einen Nutzen von 900 000 Mark

    Einen jährlichen Nutzen von insgesamt 900000 Mark weisen die 98 Neuerungen aus, die in diesem Jahr von Jugendlichen des Bauund Montagekombinates Ingenieurhochbau erarbeitet wurden. Damit konnte das Ergebnis der MMM-Bewegung — vor allem durch verwirklichte Aufgaben aus dem Plan Wissenschaft und Technik — gegenüber 1973 nahezu verdoppelt werden ...

  • Neue Verkehrsampeln an wichtigen Kreuzungen

    Weitere stark befahrene Kreuzungen in der Hauptstadt werden in Kürze mit Signalanlagen versehen. So werden beispielsweise die Kreuzungen im Stadtbezirk Prenzlauer Berg, Schönhauser Allee/Dimitroffstraße und Schönhauser Allee/Bornholmer Straße in Kürze von elektronisch gesteuerten Ampeln geregelt. — Die stark befahrene Kreuzung Boxhagerier-/Gürtelstraße im Stadtbezirk Friedrichshain erhielt im Juli eine zweite Spur für Linksabbieger ...

  • Junge Bäcker und Konditoren bedienen moderne Anlugen

    Bis zu 12 000 Assiettenkuchen in zwei Schichten

    Die Werktätigen des Berliner Backwarenkombinates haben im 1. Halbjahr 340 Tonnen Brot, 5 Millionen Stück Weizenkleingebäck und 388 Tonnen Konditoreierzeugnisse mehr hergestellt als im gleichen Zeitraum des Jahres 1973. Mit der Inbetriebnahme der neuen Schrippenlinie als Jugendobjekt in der Buch-. berger Straße, nahe dem Neubauviertel Frankfurter Allee-Süd, konnte die Versorgung der Berliner weiter verbessert werden ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetteraussichten: Im Bereich eines sich von Westeuropa nach Mitteleuropa verlagernden Hochdruckkeils kommt die eingeflossene kühle Meeresluft zur Ruhe. Dabei ist es heute nur anfangs noch stark bewölkt. Im Tagesverlauf ist mit zunehmenden Bewölkungsauflockerungen, teilweise auch Aufheiterungen, zu rechnen, wobei kaum Niederschläge auftreten werden ...

  • Lotto-Toto-Quoten

    31. Spielwoche 6 aus 49 (1. Ziehung): kein Sechser; Fünfer mit Zusatzzahl mit 237 570 Mark; Fünfer mit je 5525 Mark; Vierer mit Je 90 Mark; Dreier mit je 7,50 Mark. 6 aus 49 (2. Ziehung): kein Sechser; Fünfer mit Zusatzzahl .mit 202 540 Mark; Fünfer mit je 4049 Mark; Vierer mit je 57 Mark; Dreier mit je 6 Mark ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag, 1017 Berlin. Franz-Mehring-Platz 1, Telefon: Sammelnummer SS SO. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21 a, Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. S55-0» - Alleinige Anzeigenannahme PEWAQ WERBUNO BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-11, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR ...

  • Ärztpraxen in Köpenick wurden erweitert

    Drei staatliche Arztpraxen des Stadtbezirks Köpenick wurden seit Jahresbeginn doppelt besetzt. Die Sprechstundenzeiten konnten damit erweitert werden. In der staatlichen Zahnarztpraxis in Oberschöneweide, Schillerpromenade, behandeln nunmehr fünf Zahnärzte die Patienten. Noch in diesem Quartal wird in der Kietzer Straße eine neue Kinderarztpraxis eröffnet ...

  • Mit einem Sonderzug zum Konzert nach Chorin

    Am Sonnabend, dem 17. August um 15 Uhr konzertieren das Rundfunksinfonieorchester und der Rundfunkchor Berlin mit Werken von Weber, Wolf und Brahms unter Leitung von Heinz Rogner im Kloster Chorin. Ein Auflugssonderzug bringt die Besucher von Bernau (Abfahrt 9 Uhr) nach Chorin. Die Rückfahrt ist um 18 ...

  • Wertvolle Zille-Sammlung

    Die Zule-Sammlung des Märkischen Museums Berlin wiurde kürzlich durch ein Geschenk von Marianne Zöllner aus Stralsund bereichert. Insgesamt 68 Werke, vorwiegend figürliche Studien und Porträts sowie einige, Lithographien wie „Mädchen mit Kind auf dem Arm" aus dem 1925 erschienenen Zyklus „Komm, Karlineken, komm" werden jetzt der Öffentlichkeit zugänglich gemacht ...

  • „Mach mit!" in Mitte

    Die Bürger des Stadtbezirks Mitte haben in diesem Jahr einen großen Beitrag zur positiven Bilanz im Wettbewerb „Schöner unsere sozialistische Hauptstadt Berlin — Mach mit!" geleistet. Ihre Zielstellung, in diesem Jahr HO Wohnungen durch Um- und Ausbau wiederzugewinnen, haben sie bereits am 30. Juni mit 16 überboten ...

  • Fernsprechstorungen werden zügig beseitigt

    Die Bezirksdirektion der Post hat alle Mitarbeiter im Dreischichtbetrieb eingesetzt, um die infolge des Unwetters vom Sonntag entstandenen Schäden am Fernsprech- und Fernschreibnetz der Hauptstadt zügig zu beheben. Betroffen wurden vor allem die Stadtbezirke Lichtenberg und Friedrichshain. Bereits am Montagabend konnten wichtige Fernsprechverbindungen wieder in Betrieb genommen werden ...

  • Solidaritätsbasar der Kinder im Pionierpark

    Er ist ständig umlagert, der Solidaritätsbasar im Pionierpark »Ernst Thalmann". Nicht nur mit ihrer Unterschrift bekun-' den die Kinder ihre Solidarität mit den chilenischen Patrioten. Sie bieten auch viele selbstgebastelte Gegenstände an. So verkauften sie unter anderem 1000 kleine Wollpüppchen. Der ...

  • Fahrplanänderung

    In den Nächten vom Dienstag zum Mittwoch (6. zum 7. August) und vbm 12. bis zum 16. August wird wegen Bauarbeiten jeweils in der Zeit von 0.30 Uhr bis Betriebsschluß der Zugverkehr der S-Bahn zwischen Ostbahnhof und Friedrichstraße unterbrochen. Die Reisenden werden gebeten, die Aushänge auf den Bahnhöfen zu beachten ...

  • Blick auf den Spielplan

    Maxim Gorkl Theater (2 0717 90), 19-22 Uhr: „Das gewöhnliche Wunder"**») *•*) Karten vorhanden. ; Alle anderen Bühnen haben Theaterferien. «-

Seite
Fotos: ADN/ZB/Schneider, Liebers Kollektive wetteifern um Ehrenbanner zum Jahrestag Boxberger Kraftwerker schon ab 7. Oktober nach 75er Kennziffern Generalstreik faschistischen Anschlag gegen Millionen Werktätige Italiens nahmen an Kundgebungen teil IKP-Parlamentsabgeordnete fordern entschiedene Maßnahmen Nachwuchs der Arbeiterklasse Herzlicher Empfang für Kampf gefährtin Ostrowskis Düstere Zukunft für Werktätige Schluß mit dem Terror in Chile! Ehemalige Kampfgebiete in Zypern wurden inspiziert Peruanische KP stellt sich hinter Regierungsmaßnahmen Drückende Hitze über Europa Wasserfluten in Bangladesh Organisation „Ordine Nero" gab Verantwortung für Blutbad zu
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen