21. Jul.

Ausgabe vom 04.08.1974

Seite 1
  • BRD-Presse: Existenzangst und Unruhe greifen um sich

    Konkurse und wachsende Arbeitslosigkeit in Ländern des Kapitals

    Bonn (ADN/ND). Weitere Firmenzusammenbrüche, Massenentlassungen und Preissteigerungen sind das beherrschende Thema < auf den Wirtschaftsseiten der BRD-Presse am Samstag. Die „Frankfurter Rundschau" schreibt: „Fast kein Tag verstreicht ohne Hiobsbotschaften über Firmenpleiten, Entlassungen und Kurzarbeit ...

  • Jetzt Gerstenmahd im Süden und Rapsdrusch im Norden

    Auf 42 Prozent der geplanten Fläche Sommerzwischenfrüchte gesät

    Berlin (ND). In allen Bezirken der Republik sind die kooperativen Abteilungen Pflanzenproduktion gegenwärtig dabei, die Sommergerste zu ernten. In 'den Bezirken Potsdam und Frankfurt hat vereinzelt der Roggendrusch, in den Bezirken Halle und Magdeburg die Ernte des sowjetischen Intensivweizens Mironowskaja 808 begonnen ...

  • Weltweite Solidarität mit Chiles Patrioten

    KP Indiens: Terrorwelle stoppen ' Venezuelas Unterhaus protestiert Berlin (ADN/ND). In der ganzen Welt hfilt fler Sturm des Protestes und der Empörung gegen die neue Terrorwelle der faschistischen Junta in Chile unvermindert an. Neu-Delhi. In einer Resolution fordert der Natäanalirat der Kcanmundstöschen Partei Indiens, „alle Kräfte dafür einzusetzen, daß die politischem Häftlinge in Chile freigelassen und die Folterungen und illegalen Prozesse beendet werden" ...

  • Zypern: Gespräch über die Linie der Feuereinstellung

    Waffenstillstand ist am Sonnabend im wesentlichen eingehalten worden Nlkosi* (ADN/ND). Die Feuereinstellung auf Zypern ist am Sonnabend im wesentlichen eingehalten worden. Nach Agenturberichten war die Situation auf der Mittelmeerinsel gegenüber den Vortagen ruhig. AP berichtete von vereinzelten. Schießereien im Bergland westlich von Kyrenia ...

  • Gefragen von festem Vertrauen

    A ls die Genossen im Reichibahn- /V ausbesserungswerk „8. Mai" Eberswalde in ihrer jüngsten Mitgliederversammlung die 12. Tagung dei Zentralkomitees auswerteten, ging ei auch darum, wie die Verwirklichung des wichtigsten Rationalisierungsvorhabens in ihrem Betrieb ideologisch geleitet wird. Für die Reparatur von Güterwagen soll — erstmalig in unserer Republik — eine Fließtakt«traße errichtet werden ...

  • Tausendfache Initiativen für sozialistische Integration Weitere Realisierung des RGW-Komplexprogramms sichert stabile Aufwärtsentwicklung

    Berlin (ND). Di« ständig enger werdende Kooperation und Spezialisierung mit der Sowjetunion und den anderen Bruderländern fördert auch in unserer Republik die kraftvolle und kontinuierliche Entwicklung der Volkswirtschaft. Durch ideenreiche Verwirklichung ihres Anteils am RGW- Komplexprogramm tragen die Arbeiter, Ingenieure und Wissenschaftler der DDR zum weiteren Erstarken der ganzen sozialistischen Völkerfamilie bei ...

  • Kilometerlange Brücke für die BAM über das Seja-„Meer"

    Moskau (ADN-Korr.). Eine küometerlange Eisenbahnbrücke über das künftige „Meer" am Seja-iWasserkraftwerk gehört zu den bedeutendsten Bauvorhaben der nächsten Jahre im Qstabschndtt der Ba&kal-iAmur-Magiistrale. Ein Expertenkollektiv des UdSSR-Instituts „Gidrotransmost" begann jetzt am steilen Felsufer des Seja mit den Erkundungen für den Brückenbau ...

  • DDR-Ruder junioren brachten alle acht Boote ins Finale

    • RUDERN: Alle DDR-Boote erreichten das Finale der FISA-Weltmeisterschaft der Junioren, das am heutigen Sonntag auf dem Küchensee bei Ratzburg ausgetragen wird. Auch Gastgeber BRD ist mit allen Booten in den Endläufen vertreten. • LEICHTATHLETIK: Am zweiten Tag der VIII. Jugendwettkämpfe der Feundschaft im Dresdner Heini-Steyer-Stadion waren die Gastgeber und die polnische Mannschaft mit je vier Goldmedaillen am erfolgreichsten ...

  • Vorteilhafte Arbeitsteilung

    Karl-Marx-Stadt. Seit Gründung der DDR vor 25 Jahren sind ganze Produktionsbereiche der DDR-TextüMndustrie mit modernster Technik aus der UdSSR, der CSSR, der Volksrepublik Polen und anderen RGW-Ländern ausgerüstet worden. Die internationale Arbeitsteilung, ermöglichte es unserem Textilmaschinenbau, die Zahl der zu fertigenden Maschinengrundtypgn von 1000 im Jahre 1958 auf weniger als 150 zu reduzieren ...

  • Gemeinsame Entwicklung

    Artern. An der Konstruktion einei Anlage, mit der Trinkmilch für mehrere Wochen haltbar gemacht werden kann arbeiten gegenwärtig FDJ-Mitglieder ir der Kyffhäuserhütte Artern gemeinsarr mit befreundeten Instituten der Sowjetunion, Ungarns und Bulgariens. Jedei der Partner entwickelt und baut bestimmte Teile des Gerätes, in dem di< Milch in Sekundenschnelle auf 140 Grac Celsius erhitzt und'sofort wieder abgekühlt werden kann ...

  • Polnische Monteure in Leuna Halle. 330 polnische Spezialisten leisten an bedeutenden Bau- und Montageobjekten in den Leuna-Werken „Walter

    Ulbricht" beispielhafte Qualitätsarbeit. Im sozialistischen Wettbewerb zum 25. Jahrestag der DDR und zu Ehren des 30. Jahrestages ihrer Heimat halten sie in enger Zusammenarbeit mit den 30 000 Arbeitern, Meistern und Ingenieuren des Chemiewerkes ihre Bautermine ein. Dazu Bauleiter Wieslaw Wilczynski: „Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der hervorragenden Gemeinschaftsarbeit zwischen allen Partnern ...

  • Erfahrungsaustausch mit Csepel

    Eisleben. Eine Delegation aus den ungarischen Eisen- und Metallwerken Csepel führte kürzlich einen zehntägigen Erfahrungsaustausch mit der Jugend des Mansleldkombinates „Wilhelm Pieck" durch. Gemeinsam mit ihnen reisten 20 der besten Lehrlinge im Berufswettbewerb des Buntmetallwenkes mit nach Ungarn, um dort den Erfahrungsaustausch fortzusetzen und auch frohe Ferientage zu verbringen ...

  • jetzt jedes vierte Kilo Garn auf modernsten Düsenspinnmaschinen aus der CSSR hergestellt. Großaufträge an Werften

    Rostock. Über'3500 Schiffe mit mehr als 4,6 Millionen BRT wurden seit dem Aufbau unserer Werftindustrie vor mehr als zweieinhalb Jahrzehnten in der DDR gebaut. Alle unsere Werften entstanden nach 1945 mit Unterstützung der UdSSR. Größter Abnehmer und Hauptauftraggeber ist die Sowjetunion. Sie bestellt bei den 52 000 Werktätigen unserer' Werften Schiffe in großen Serien ...

  • DDR-Dieselmotoren in Havanna

    Löbau. Mehr als 2000 ihrer bewährten luftgekühlten Kleindieselmotoren lieferten die Werktätigen des Motorenwerkes Cunewalde. seit Jahresbeginn an kubanische Partner. Durch hohe Funktionstüchtigkeit und Leistungsfähigkeit erwarben sich die Motoren einen guten Ruf in der Wirtschaft des jüngsten RGW-Mitgliedes ...

  • In dieser Ausgabe:

    ...

  • Foto-Impressionen vom Wochenende in der Republik

    Frohe Ferientage verleben Leninpioniere Zu einer Bootspartie lädt der Dresdener Sie fordern Freiheit für Chiles Patrioten: und Komsomolzen im internationalen Kin- Zwingerteich die Elbestädter und ihre in- Studenten der Humboldt-Universität auf derferienlager in Prerow und ausländischen Gäste ein dem ...

Seite 2
  • Sonderzüge von Freund zu Freund

    Vorbildliche Werktätige reisen mit Bezirksdelegationen in sowjetische Partnergebiete

    60 Freundscbaftszfige fahren in diesem Jahr in die Sowjetunion. Zahlreiche DDR-Bürger werden den Republikgeburtstag im Bruderland feiern. So wie 320 DSF-Mitglieder, die ihre Fahrkarten für hervorragende Leistungen im »Aufgebot der Freundschaft" erhalten und n»ch Moskau reisen. Aus denv Bezirk Halle fuhren in diesem Jahr bereite neun Freundschaftszüge in die UdSSR ...

  • Die Einrichtung der Behörde verfolgt provokative Ziele

    Prag (ADN-Korr.). Die einstimmige Befürwortung der Einrichtung des Umweltbundesamtes in Westberlin, also fernab des Territoriums der BRD, durch den Bundestag verfolgt rein provokative Ziele. Das bringt die CSSR-Gewerkschaftszeitung „Prace" in einem Kommentar zum' Ausdruck. „Das Vierseitige Abkommen, ...

  • Partnerschaft Rat-Betriebe nutit der Bergarbeiterstadt

    Für viele Familien in Lauchhammer bessere Wohnverhältnisse

    Lauchhammer (ADN). Seit nahezu zehn Jahren wirken Rat und Betriebe der Bergarbeiterstadt Lauchhammer auf der Grundlage kommunaler Verträge zum Nutzen der 29 000 Einwohner zusammen. Die roten Erfahrungen dieser Partnerstadt standen im Mittelpunkt eines Treffens von Bürgermeistern und Ausschußvorsitzenden der Nationalen Front aus zahlreichen Städten und Gemeinden des Bezirke* Cottbus ...

  • ZK der SED .gratuliert Genossen Rudolf Thunig

    Von Herzen dankt das ZK der SED Genossen Rudolf Thunig, stellvertretender Abteilungsleiter im Zentralkomitee, an seinem heutigen 75. Geburtstag für seine Treue zur Partei und übermittelt ihm Gr.üße und Glückwünsche. Er erwarb sich große Verdienste als leitender Funktionär des Kommuniistischen Jugendveitbandes Deutschlands und des Büros der lugendinterrvotionale und gehörte zu jenen mutigen Genossen, die den Widerstand gegen den Faschismus organisierten" ...

  • Urlaubsverkehr erfordert noch mehr Aufmerksamkeit

    Hauptabteilung Verkehrspolizei appelliert an alle Bürger

    Berlin (ADN/ND). Die Hauptabteilung Verkehrspolizei im Ministerium des Innern hat alle Verkehrsteilnehmer angesichts der starken Zunahme des Straßenverkehrs in den ersten Wochen der Urlaubssaison zu noch größerer Aufmerksamkeit, Vorsicht, Disziplin und zu gegenseitiger Rücksichtnahme ermahnt. Der Leiter der Hauptabteilung, Oberst der Volkspolizei Heribert Mally, teilte in ednem Pressegespräch mit, daß die Zahl der in der DDR zugelassenen Kraftfahrzeuge auf mehr als 5,2 Millionen angewachsen ist ...

  • Hunderttausende waren bei strahlender Sonne unterwegs

    Berlin (ND/ADN). In allen Teilen der Republik zog es am Sonnabend bei strahlendem Sonnenschein Hunderttausende ins Grüne. In der Hauptstadt war für viele Besucher das reizvoll gelegene Urlauberdorf am Ufer des Müggelsees begehrtes Reiseziel. Die Wanderquartiere, Touristenunterkünfte und Kinderferienlager im Erholungszentrum Köpenick beherbergen gegenwärtig 24 000 kleine und große Gäste ...

  • Jede Stimme zählt im Kampf für Befreiung Luis Corvaläns

    Dresden (ADN). Solidarität der Tat mit den tapferen chilenischen Patrioten übten am Sonnabend die Teilnehmer der vier internationalen Studentenlager im Bezirk Dresden. Auf Baustellen des Wohnumgs- und Tiefbaus sowie der Reichsbahn vollbrachten 6000 FDJ-Studenten gemeinsam mit ihren Freunden aus der UdSSR, der VR Polen, der ...

  • Waffenbrüder flaggten zur Haffwoche über die Toppen

    Ueckermfinde (ADN). Das zweitägige Fest des Friedens, der Freundschaft und der Waffenbrüderschaft ist an diesem Wochenende stimmungsvoller Höhepunkt und zugleich festlicher Abschluß der 10. Haffwoche. Tausende Einwohner des Ueckerkreises und Gäste aus dein befreundeten polnischen Kreis Kolobrzeg winkten ...

  • Hubschrauber helfen Halde begrünen

    60 Hektar große Fläche wird nach Spezialverfahren bepflanzt

    Leuna (ADN). Rasenflächen werden in diesen Tagen auf der Leuna-Halde von der-Luft aus angelegt. Tonnenweise befördert ein INTERFLUG-Hubschrauber Strohballen in riesigen Netzen auf die trockene Hochfläche am Rande des Chemiekombinats. Freiwillige Helfer trugen bereits eine mit Bitumen verfestigte Strohschicht auf die Halde auf, die den Samen bestimmter Grassorten die Möglichkeit zum Keimen bietet ...

  • Widerspruch zum Völkerrecht

    Prag (ADN-Korr.). Der Protest der DDR geigen die völkerrechtswidrige Tätigkeit der staatlichen „Zentralen Erfassungsstelle" der BRD in Sal^gitter wird von der CSSR-Öffentlichkeit nachdrücklich unterstützt. „Rüde Prävo" und andere zentrale Zeitungen geben am Sonnabend ausführlich den Inhalt der Protesterklärung des DDR-Außenminiisteriiums wieder ...

  • Bonner Schritt gefährdet die Entspannungspolitik

    Frankfurt (Main) (ADN). Die BRD- Wochenzeitung „Die Tat" schreibt in ihrer jüngsten Ausgabe zur Errichtung des Umweltbundesamtes in Westberlin: „Trotz mehrfachen Protestes der DDR sowie anderer sozialistischer Staaten und eines erheblichen Unbehagens auch auf westlicher Seite hat Bundespräsident Scheel das Gesetz über die Errichtung des Umweltbundesamtes unterzeichnet, das daraufhin in Kraft trat ...

  • Wetterbild-Empfangsstation für kubanische Meteorologen

    Havanna (ADN-Korr.). Eine komplette Anlage zum Empfang von Wettersatellitenfotos aus der DDR ist am Freitag an das Meteorologische Institut der Kubanischen Akademie der Wissenschaften übergeben worden. Mit der Station, die von DDR-Experten montiert wurde, können jetzt die Meteorologen Kubas mit Hilfe der Infrarot- Technik auch nachts Fotos von Wettersatelliten aufnehmen ...

  • BRD wollte politische Gerichte zu ihren Gunsten verschieben

    Bonn (ADN). Unter der Überschrift „Bonns dummer Streich" veröffentlichte die BRD-Illustrierte „Stern" eine Kolumne von Sebastian Haffner, die zur Einrichtung des BRD-Umweltamtes in Westberlin Stellung nimmt. Haffner vergleicht das Vierseitige Abkommen über Westberlin mit einem „komplizierten diplomatischen Kunstbau", der einem „unheilbaren Patienten" eine „beinahe normale Existenz" ermögliche, aber gleichzeitig „eine mehr als normale Behutsamkeit und Vorsicht" erfordere ...

  • Grobe Einmischung in die Angelegenheiten der DDR

    „Prawda" unterstützt Sprechererklärung des DDR-Außenministeriums

    Moskau (ADN-Korr.). Die „Prawda" informiert am Sonnabend ausführlich über die von einem Sprecher des DDR- AuBenrninisteriuims abgegebene Erklärung, in der schärfster Protest gegen die gegen die DDR gerichtete Tätigkeit der staatlichen „Zentralen Erfassungsstelle" der BRD in Salzgitter erhoben wird. Die Zeitung zitiert die Feststellung, daß eine solche Tätigkeit eine „grobe Einmischung in die souveränen Angelegenheiten der DDR" bedeute ...

  • Junge Vietnamesen werden in Beeskow Baufacharbeiter

    Beeskow (ADN). Den Beruf eines Facharbeiters für Tiefbau erlernen, gegenwärtig 25 junge Vietnamesen an der Betriebsberufsschule des Tiefbaukombinates Beeskow. Die zweieinhalbjährige Ausbildung umfaßt neben Spezialfächern wie Werkstoffkunde und Fachzeichnen u. a. auch Deutschunterricht. Jeden zweiten Monat absolvieren die Lehrlinge ein vierwöchiges Praktikum auf einer Baustelle in Beeskow oder in der Bezirksstadt Frankfurt ...

  • andeutige Verletzung eines internationalen Vertrages

    Helsinki (ADN-Korr.). „Bei der Errichtung des Umweltbundesamtes in Westberlin 'geht es um eine ganz eindeutige Verletzung des Vierseitigen Abkommens", schreibt die finnische Tageszeitung „PSivln Uutlset" in einem Kommentar. Das Blatt verweist in diesem Zusammenhang auf weitere Vertragsverletzungen der BRD wie Menschenhandel und auf die Aktivierung faschistischer Organisationen sowie die Tätigkeit von Naziverbrechern im Justizwesen ...

  • „Die Regierung der DDR mußte Protest erheben"

    Rom (ADN-Korr.). Die italienische Zeitung „Corriere della Sera" schreibt zur widerrechtlichen Errichtung des BRD-Umweltbundesamtes in Westberlin, daß die Regierung der DDR gegen diese Entscheidungjjrotestieren mußte, da es dem Geist des Vierseitigen Abkommens nicht entspreche, ein neues Bundesamt in Westberlin zu errichten ...

  • Die BRD muß das Vierseitige Abkommen respektieren

    Rom (ADN-Korr.). Unter der Überschrift „BRD muß Vierseitiges Abkommen über Westberlin respektieren" geht die „Unitä", das Zentralorgan der Italienischen Kommunistischen Partei, auf die' widerrechtliche Errichtung des BRD- Umweltbundesamtes in Westberlin ein. Die Zeitung gibt unter anderem Auszüge aus einem Kommentar der „Prawda" wider, wobei sie die Feststellung hervorhebt, diese Maßnahme^ stehe „in direktem Widerspruch zum Vierseitigen Abkommen über Westberlin" ...

  • Historische Tatsachen wurden verfälscht

    Moskau (ADN-Korr.). Unter der Überschrift „Gegen die Umtriebe der Reaktion" verurteilt die „Krasnaj* Swesda" am Sonnabend die BRD-„Dokumentation" über angebliche Kriegsverbrechen an Deutschen. Die Veröffentlichung eines solchen Dokuments könne nur „im Interesse der reaktionären und revanchistischen Kräfte der BRD liegen" ...

  • Umweltbundesamt stört das politische Klima in Europa „Nepszabadsäg": Schwere Verletzung des Vierseitigen Abkommens

    Budapest (ADN-Korr.). Durch die Einrichtung eines Regierungsorgans in Westberlin, außerhalb ihres eigenen Hoheitsgebietes, habe die BRD Geist und Buchstaben des Vierseitigen Abkommens über Westberlin schwer verletzt, stellt »Nepszabadsäg" fest. Weiter schreibt die Zeitung: „Die Folge: Die DDR hat dem gesetzwidrig tätigen Personal des Amtes die Benutzung der Transjtwege verweigert, die durch das Abkommen zwischen den beiden Staaten geregelt wird ...

  • Gaste aus Kongo zum Studienbesuch begrüßt

    Auf Einladung des ZK der SED traf an Sonnabend in Berlin eine Delegation des ZK der Kongolesischen Partei der Arbeit (PCT) unter Leitung von 'Martin Mlberi, Sekretär des ZK der PCT für. Erziehung und Bildung, zu einem Studienaufenthalt in der DDR ein. Die Abordnung wurde auf dem Zentraiflughafen Berlin von Kurt Tiedke, Mitglied des'ZK und Leiter der Abteilung Propaganda im ZK der SED, herzlich begrüßt ...

  • Menschenhändler verurteilt

    Berlin (ADN). Das Stadtgericht von Groß-Berlin verurteilte den Einwohner von Westberlin Gerd Pretzel wegen staatsfeindlichen Menschenhandels gemäß Paragraph 105 Ziffer 2 StGB zu vier Jahren und sechs Monaten Freiheitsentzug. Der Straftäter handelte1 im Auftrage von kriminellen Menschenhändlerbandea und war wegen Mißbrauch des Ttansitabkommens verhaftet worden ...

  • Herzlicher Glückwunsch für Hundertjährige

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, hat Frau Martha Strauß in Apolda, Frankestraße 14, herzlich zu ihrem heutigen 100. Geburtstag gratuliert. In dem Schreiben werden der Jubilarin die besten Wünsche für gute Gesundheit und einen weiteren schönen Lebensabend ausgesprochen ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern. Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jocherr Zimmermann

Seite 3
  • Jeden Neuerervorschlag gewissenhaft prüfen

    Exakte Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen fördert Initiative

    Auch die erste gerichtliche Entscheidung vertrat diesen Standpunkt. Georg B. war damit nicht einverstanden und meinte, er habe im Sinne der Neuererverordnung einen insgesamt neuen Weg gefunden. Ihm stehe die volle Vergütung zu. Das Oberste Gericht stellte nun dazu fest, daß hier nicht alle Kriterien eines Neuerervorschlages herangezogen wurden, wie sie im Paragraph 18 der Neuererverordnuhg fixiert sind ...

  • Staßfurter bauen Hallenbad

    Staßfurt. Die langjährige gute Zusammenarbeit der staatlichen Organe von Staßfurt mit Betrieben, Genossenschaften und Ausschüssen der Nationalen Front wird nunmehr beim Bau eines Hallenschwimmbades erfolgreich' fortgesetzt. Vier volkseigene Betriebe — der Chemieanlagenbau, die Sodawerke, das Fernsehgerätewerk und das Kaliwerk — beteiligen sich mit insgesamt 2,2 Millionen Mark an diesem großen Vorhaben ...

  • Gute Urf diiriBe^gen von VoSiks Vertretungen: Ortliche Reserven werden lum Wohle aller genutzt Mit Hilfe zusätzlicher Haushaltsmittel entstanden im Kreis Hohenstein-Ernstthal zahlreiche Kindertagesstätten und Gesundheitseinrichtungen / Von Christa L i e

    Zahlreiche Initiativen in Städten und Gemeinden sind darauf gerichtet, all* Möglichkeiten zur Verwirklichung der vom VIII. Parteitag der SED beschlossenen Hauptaufgabe auszuschöpfen. Dieses Bestreben der örtlichen Volksvertretungen und Betriebe wird durch den Beschluß des Ministerrates über «Maßnahmen zur Erhöhung finanzieller Mittel in Gemeinden und kreisangehörigen Städten zur Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen der Bürger" vom 30 ...

  • Zielgerichtete Arbeit mit neuen Abgeordneten

    Rund zehn Wochen sind seit den Kommunalwahlen vergangen. Wie werden die erstmals gewählten Abgeordneten an der Arbeit der Stadtverordnetenversammlung beteiligt? , Sie sind von Anfang an voll in die Arbeit unserer Volksvertretung eiwbezogen. Die neuen Abgeordneten sind in den 14 ständigen Kommissionen der Stadtverordnetenversammlung vertreten ...

  • Eigene Möglichkeiten prüfen

    Durch das kluge und zielgerichtete Vorgehen der örtlichen Volksvertretungen im Kreis Hohenstein-OErnstthal waren bereits in den ersten zwei Jährten nach dem VIII. Parteitag der SED viele sichtbare Ergebnisse erzielt und vor allem Erfahrungen gesammelt worden, auf die sich Abgeordnete, Betriebe und Bürger stützen konnten ...

  • Alle rechnen mit

    Ein solches Herangehen entspricht dem Grundianliegen des Mkiästerratsbeschluisses, durch sorgfältiges Prüfen der Bedingungen in 'den einzelnen Städten und Gemeinden zu gewährleisten, daß zusätzliche Bauvorhaben auch wirklich real sind und die Aüheits- und Lebensbedingungen dadurch verbessert wenden. Mit Geld allein, daß weiß jeder, kann man nicht bauen ...

  • Befreier - Freunde -

    Die ersten Schritte

    Unendlich mühselig waren die ersten Schritte aus dem Chaos, das der Faschismus nach seiner totalen Niederlage unserem Volk hinterlieS. In Zuchthäusern und Konzentrationslagern hatten Kommunisten und Sozialdemokraten sich nicht nur geschworen, zusammenzubleiben und zusammenzuhalten, sie ' hatten auch wieder und wieder über das künftige Leben in der befreiten Heimat diskutiert, Konzeptionen für seinen Aufbau ausgearbeitet ...

  • Heft 15/1974 erschienen

    Die Auswertung der 12. Tagung des Zentralkomitees in den Parteiorganisationen und ihren Leitungen bestimmt 'den Inhalt der neuen Ausgabe. Im Leit-, artikel „Gewerkschaftswahlen stärken die größte Klassenorganisation" von Fritz Brock, Leiter der Abteilung Gewerkschaften und Sozialpolitik beim ZK der SED, wird die Aufmerksamkeit der Parteiorganisationen auf die Schwerpunkte der 12 ...

  • Eng mit Betrieben verbündet

    In der Planvorberedtung für 1975 wird der noch engeren Zusammenarbeit von Rat und Betrieben im Kreis Hohenstein- Ernstthal besondere Aufmerksamkeit gewidmet. v Kommunaliverträge mit 70 Betrieben, die u.a. Vorhaben im Werte von 800 000 Mairk vorsehen, sind die Grundlage für das Erschließen vieler weiterer örtlicher Reserven, die künftig von Anfang an in den Plan eingehen sollen ...

  • ND

    sorgt für Antwort Mehr ländliche Einkaufszentren

    Ja. Der Genossenschaftstag im Jahre 1972 bat bekräftigt, daß die Versorgung der Bevölkerung auf dem Lande die wichtigste Aufgabe der Konsumgenossenschaften ist. So befinden sich von den insgesamt 32 000 Konsumverkaufsstellen 20 000 auf dem Lande. Von den insgesamt 6000 Gaststätten des. Konsums bestehen rund 5000 in ländlichen Gemeinden ...

  • Ärztpraxis und Kellerklub

    Flöha. Die Einwohner der Erzgebirgsgemeinde Grünhainichen, Kreis Flöha, haben schon mehrere ihrer „Präsente 25" fertiggestellt. So wurde die staatliche Arztpraxis modernisiert, wodurch sich die gesundheitliche Betreuung weiter verbesserte. Auch ein Klub entstand in einem Kellergeschoß einer alten Werkstatt ...

  • Treptower „Treffpunkt Rat'

    Berlin. Im Berliner Stadtbezirk Treptow stehen beim „Treffpunkt Rat" und bei Wahlkreisaktivberatungen Vorhaben des „Mach mit!"-Wettbewerbs im Mittelpunkt. Bei den Zusammenkünften wird beraten, wie die Bürgerinitiative noch stärker auf Planobjekte orientiert werden kann. So ist unter anderem vorgesehen, bei der Wohnrauminstandhaltung Werte in Höhe von acht Millionen Mark zu erarbeiten sowie 155 Wohnungen zu modernisieren ...

Seite 4
  • Plakatkunst mit hohem Anspruch

    Bemerkungen zur Warschauer Plakat-Biennale

    Das Plakat stellt sich immer stärker als ein besonders wandlungsfähiges und den vielfältigen Anregungen offenes künstlerisches Ausdrucksmittel dar. Es wird heute international zunehmend als ein im Dienste der Agitation, der Information und Werbung stehendes spezifisches Kunstwerk gewertet. Diese Tendenz äußert sich u ...

  • Dramatische Schlacht mit Spaten und Gewehr

    Nach drei Folgen der eindrucksvollen sowjetischen Fernsehserie „Wie der Stahl gehärtet wurde"

    Drei Teile des viele Zuschauer bewegenden sowjetischen Fernsehfilms „Wie der Stahl gehärtet wurde" nach dem Roman von Nikolai Ostrowski hatten inzwi^ sehen Premiere. Der „Geburt", dem Aufbruch Pawel Kortschagins in ein neues Leben, folgte „Die Prüfung", die Bewährung des jungen Budjonny-Reiters " im Kampf gegen die Weißgardisten ...

  • Verbündete für die Suche nach Talenten gewinnen

    Die gesellschaftliche Entwicklung stellt uns unausweichlich vor die Forderung, alle Aktivitäten .zu koordinieren, weiter auszubauen und auf die Heranbildung hochqualifizierter junger sozialistischer Künstlerpersönlichkeiten zu konzentrieren. Dazu sollen im folgenden einige Überlegungen der Hochschule für Musik „Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig geäußert werden ...

  • Frauenschicksale aus dem Kaukasus

    „Sowjetliteratur" 7/74 mit Roman von Fasu Alijewa

    Über ein halbes Jahrhundert sozialistische Entwicklung in der Sowjetunion -7 was haben wir erreicht, was ist künftig zu tun? Auf ganz unterschiedliche Weise halben sich viele sowjetische Schriftsteller in den letzten Jahren diesen Fragen zugewandt. Da sind breitangelegte historische Romane, wie Georgi ...

  • Kulturnotizen

    NEUERSCHEINUNG. „Unter den Linden", ein neues Buch von Christa Wolf, erscheint im August im Aufbau-Verlag Berlin und Weimar. Der Band ist mit Illustrationen von Harald Metzkes ausgestattet. In der bb-Reihe erscheint im gleichen Verlag „Also nein, diese Ungarn!", Feuilletons von Siegfried Brachfeld und Sandor Novobaczky, und als Taschenband wird Jan Petersens literarische Chronik „Unsere Straße" vorgelegt ...

  • Stetige Zusammenarbeit mit den Musikschulen

    Einein zweiten Schwerpunkt sehen wir in der konkreten und Icontmuferüchen Zusammenarbeit mit den Musikschulen. In dieser Hinsicht hat skh der seit dem vergangenen Jahr bestehende Vertrag mit den Musikschulen der Bezirke Halle und Magdeburg bestens bewährt. Ein gleichartiger Vertrag mit den Musikschulen des Bezirkes Leipzig steht unmittelbar vor dem Abschluß ...

  • Intensives Studium nach Plänen und Stundentafeln

    Ich habe all diesen Problemen hier einen so großen Platz eingeräumt, weil eine gute Beruifsiyorbereitung erst die Entwicklung hochqualifizierter junger sozialistischer Künsitlerpensönlichkeiten, die höchsten internationalen Maßstäben gerecht werden, ermöglicht. Die Hauptarbeit in diesem Prozeß muß nach wie vor in den Jahren des Studiums an der Hochschule selbst geleistet werden ...

  • Individuelle Gestaltung des Studiums angestrebt

    Auch auf der Stundentafel i nimmt der-tHauptfachkomplex -die , ihm zugewiesene zentrale Stellung ein. Weiterhin kommt es darauf an, die notwendige Zeit zum Üben zu garantieren und die Ausbildung in den wissenschaftlichtheoretischen Fächern auf das Wesentliche und Notwendige zu konzentrieren, sie konsequenter auf Spitzenleistungen im Hauptfach und auf die sozialistische Erziehung der Studenten auszurichten ...

  • Neue Spielfilme aus den Studios der DRV

    Hanoi (ADN-Korr.). Zwei neue Spielfilme sind in den vergangenen drei Monaten in den Filmstudios der DRV fertiggestellt worden. Die Helden des einen Streifens sind die Erbauer des ersten vietnamesischen Wasserkraftwerkes; der andere behandelt Probleme der Landwirtschaft. Ein Dokumentarfilm unter dem Titel „Die neue Kampflinie" schildert das Schicksal von Kiriegsverletzten und berichtet von ihrem Leben nach Kriegsende in ihren Heimatorten ...

  • Gegenwartskunst in der Geraer Orangerie

    Gera (ADN). Über 1500 Besucher zählte bisher das Ende Mai m der Künstgalerie Gera eröffnete Kabinett für Gegenwartskunst. Diese nach dem Otto-Dix- Kabinett zweite ständige Ausstellung der Galerie im Nordflügel der Geraer „Orangerie" zeigt etwa 90 Arbeiten, vorwiegend von Künstlern des Bezirkes, darunter Gemälde, Grafiken, Plastiken sowie Keramiken und kunsthandwerkliche Erzeugnisse ...

  • Partnerschaft von Kunstschaffenden und Werktätigen

    Borna (ADN). Zahlreiche Werktätige des Braunkahlekombinates Regis beteiligen sich am Entstehen neuer Kunstwerke. Kollektive haben freundschaftliche Beziehungen zu Komponisten, bildenden Künstlern, Schülern und Dozenten der Leipziger Hochschule für Musik „Felix Mendelssohn Bartholdy" und des Instituts für Literatur „Johannes R ...

  • Neue Wese zur Entwicklung von Von Prof esspr Gustav S c h m a h 1, Rektor der Hochschule für Musik „Felix Mendelssohn Bartholdy"

    In den 25 Jahren des Bestehens der Deutschen Demokratischen Republik ist Viel getan worden zum Finden und Fördern* musischer Talente. Der Aufbau und die Profilierung unserer Musikschulen gehören ebenso dazu wie die Gründung von Spezialschulen an den Hochschulen für .Musik, die regelmäßigen Leistungsvergleiche ...

  • Tretjakow-Galerie zeigt altrussische Malerei

    Moskau (ADN-Korr.). 27 Werke altrussischer Kunst werden gegenwärtig in der Moskauer Tretjakow-Galerie gezeigt. Kunstforscher aus Leningrad, Jaroslawl und Wladimir haben seit Jahren Stück für Stück für die einmalige Ausstellung zusammengetragen. Die Schau präsentiert, die schönsten Freskengemälde des 11 ...

Seite 5
  • Hauptthema:Entwicklung der Persönlichkeit im Sozialism us

    Mit Prof. Dr. Wsewolod N. Stoletow, Präsident der Akademie der Pädagogischen Wissenschaften der UdSSR, sprach unser Moskauer Korrespondent Günter Brock

    W. N. Stoletow: Die sowjetische Delegation zur II. Konferenz der sozialistischen'Pädagogen bereitet 14 bds 15 Vorträge vor. Sie können alle unter eine Überschrift gestellt werden: Die Herausbildung der Persönlichkeit im Sozialismus. Dazu werden von unserer Seite Psychologen, Physiologen, Philosophen, Pädagogen, Ästhetiker und Körpererzieher sprechen ...

  • Verjüngungskur für viele Schulen

    Im Bezirk Erfurt werden die Ferien verstärkt für Werterhaltung genutzt / Korrespondenz von Jupp K e r n

    Bezirkes recht. Eine der wichtigsten Ursachen ist zweifellos das enge Zusammenwirken der Volksbildung mit den Bauämtern und deren Verständnis für die Schulpolitik. Im Landkeis Weimar, der insgesamt 97 Städte und Gemeinden umfaßt, gibt es heute 17 Oberschulbereiche, die zielstrebig ausgebaut werden. Doch auch hier stehen noch Schulgebäude, die ihre 200 Jahre „auf dem Buckel" haben ...

  • Arbeiter sind gute Paten

    Vor nunmehr 15 Jahren wurde von Zwickau aus die Patenschaftsarbeit zwischen Betrieben und Schulen ins Leben gerufen. Grundanliegen war, die Mädchen und Jungen stärker mit dem Leben der Arbeiterklasse vertraut zu machen, den Einfluß der Arbeiterklasse auf die politisch-ideologische Einstellung und Haltung zu vergrößern ...

  • Der Rat entscheidet beizeiten

    Am 29. Mai beschloß der Rat des Bezirkes Maßnahmen zur weiteren Verwirklichung des Gesetzes über das einheitliche sozialistische Bildungssytem im Schuljahr 1974/75. In diesem Beschluß wird u. a. darauf orientiert, daß die Fertigstellung neuer Bauten der Volksbildung und die Werterhaltung als Komplex zu leiten sind ...

  • Viehweiden m guten Händen

    In der LPG Mellin-Parlow, Kreis Eberswalde, haben die Genossenschaftsbauern Schülern der Oberschule Joachimsthal die Weidewirtschaft, anvertraut. Schon seit einigen Jahren rechtfertigen die Mädchen und Jungen das in sie gesetzte Vertrauen. Im Rahmen des polytechnischen Unterrichts berechnen die Schüler vor dem'Weideaustrieb der 105 Milchkühe das Futteraufkommen und die erforderlichen Futtermengen für jeden Tag ...

  • In der Sprache der Freunde

    Basdorf im Kreis Bernau war in diesem Sommer das Reiseziel der an der russischen Sprache besonders interessierten Schüler aus dem Bezirk Frankfurt (Oder). Wir nutzten die ersten Ferientage nicht nur für die Erholung und Entspannung, sondern festigten und erweiterten mit viel Fleiß die Kenntnisse in der Sprache unserer Freunde ...

  • Klasse 10b in Redefin

    70 FDJler verbinden im Lager für Erholung und Arbeit in Redefin im Kreis Hagenow das Angenehme mit dem Nützlichen. Sie helfen bei der Melioration und erholen sich. Die „frischgebackene" Klasse 10b aus der Oberschule 3 in Boizenburg ist geschlossen angereist. Die Mädchen und Jungen packen kräftig zu. Der FDJler Helmut Mahnke (oben) drückt die Gedanken aller aus: ...

  • 155 Klassenräume renoviert

    Dresden (NID). 155 Klassenräume in Schulen des Bezirkes Dresden sind in diesem Jahr — besonders auch während der Ferienzeit — von Lehrern, Eltern und Schülern im Mach-mit-Wettbewerb renoviert worden. Außerdem entstanden durch Bürgerinitiative in den Schulen des Elbebezirkes 25 Fachunterrichtsräume sowie neueingerichtete Lehrmittelräume und Klubzimmer ...

  • Busfahrt ins Nachbarland

    Meyenburt, Kr. P/itzwalk (ND). Mädchen und Jungen der Wilhelm-Pieck- Oberschule und der Goetheschule I Pritzwalk. verleben einen Teil ihrer Ferien im Lager für Erholung und Arbeit. Sie helfen bei wichtigen Meliorationsobjekten in der Landwirtschaft. Zwischen den einzelnen Brigaden wird ein Wettbewerb geführt ...

  • Feriennotizen

    Junge Reiter auf Ponys

    Magdeburg (ND). Die Mädchen und Jungen einer Arbeitsgemeinschaft für Landwirtschaft der Halberstädter Oberschule „John Scheer" verbringen frohe Ferientage mit ihren elf Ponys im Harzort Darlingerode.yDie jungen Pferdezüchter haben eine ehemalige Hühnerfarm zu einem Ferienlager umgebaut. Sie versorgen ihre Pferde mit selbstangebautem Futter ...

  • Auf Steinzeitpfaden geforscht

    Hoyerswerda (ND). In. einem Spezialistenlager des Kulturbundes der DDR und des Pionierhauses Hoyerswerda in Uhyst verbrachten Schüler aus dem Bezirk Cottibus einen Teil ihrer Ferien. Eine Gruppe Junger Archäologen untersuchte unter fachlicher Anleitung mehrere Ortsfluren und entdeckte in diesem archäologisch bisher kaum erfaßten Gebiet 27 neue Fundplätze, darunter einen mittelsteinzeitlichen Schlagplatz ...

  • Weimar-Land hat aufgeholt

    Die Erfüllung der Plane für die Werterhaltung im 1. Halbjahr, die weit über den angestrebten 50 Prozent liegt, gibt den Schulfunktionären, den Volksvertretungen und den Bauschaffenden des

Seite 6
  • Neue Lebensideale und Einstellungen entstehen

    Das Wachstum der Konsumtion und darunter auch der Konsumtion materieller Güter im Sozialismus ist kein Endziel und kein Selbstzweck, sondern ein Mittel für die kommunistischen Umgestaltungen sowie für die vollständige und allseitige Entwicklung der Persönlichkeit. Im Gegensatz zu der bürgerlichen „Konsumgesellschaft" sieht die sozialistische' Gesellschaft den Sinn des Lebens nicht einzig und allein in der Konsumtion, nicht in der Jagd nach materiellem Überfluß und dessen Anhäufung ...

  • Unsicherheit und Angst vor dem morgigen Tag

    In unserem Jahrhundert sind die kapitalistischen Monopole bestrebt, die werktätigen Massen in dieser oder jener Form von der großen Politik fernzuhalten und die durch angespannten Klassenkampf errungenen bürgerlich-demokratischen Rechte und Freiheiten zu beschneiden. Wenn die imperialistischen Kreise ...

  • Weltmeer im Interesse der gesamten Menschheit nutzen

    DDR-Vertreter sprach im II. Komitee der Seerechtskonferenz

    Auf der III. Seerechtsfconferenz, die seit dem 20. Juni in der venezolanischen Hauptstadt Caracas tagt, setzen die drei Komitees ihre Arbeit zur Vorbereitung des Textes einer neuen Seerechtskonvention fort. Im II. Komitee, das sich mit der Frage des Rechtsregimes und der Breite der ökonomischen Zone befaßt, erklärte der DDR-Vertreter Dr ...

  • Wohl aller Mitglieder der Gesellschaft ist Maßstab

    Die neue, die sozialistische Ordnung eröffnet die Möglichkeit, die Tätigkeit aller Glieder der materiellen und geistigen Produktion zu koordinieren und auf ein gemeinsames Ziel zu lenken, nämlich auf die Befriedigung der vielfältigsten gesellschaiftlichen Bedürfnisse und darauf, alle Errungenschaften ■ der Wirtschaft, Wissenschaft und der Kultur den Interessen der Werktätigen dienstbar zu machen ...

  • Verhindert den Mord an den vier chilenischen Patrioten!

    Appell von Carlos Altamirano an die Weltöffentlichkeit

    Auf einer internationalen Pressekonferenz am Freitag in Berlin wurde ein Appell des Generalsekretärs der Sozialistischen Partei Chiles, Carlos Altamirano, zur Rettung der in Chile zum Tode verurteilten Patrioten übergeben. Der Appell hat folgenden Wortlaut: Die Welt hat erstaunt und empört die Information zur Kenntnis genommen, daß man vier Todesurteile im grotesken Prozeß diktiert hat, der in Chile gegen 54 Offiziere und Unteroffiziere der ...

  • Sozialismus schafft «dite menschliche Beziehungen

    Bei der Betrachtung der wichtigsten Charakteristika einer beliebigen Gesellschaft und ihrer Lebensweise werden wir unweigerlich mit einem zweifachen Problem konfrontiert: Erstens,, was besitzt die jeweilige Gesellschaft, über welche sozialen, geistigen und materiellen Werte verfügt sie und zweitens, ...

  • Kapitalismus beraubt Massen der Früchte der Zivilisation

    Ein anderes Herangehen, eine andere Auffassung vom Niveau und der Qualität des Lebens, vom Sinn und den Zielen des menschlichen Seins kultiviert die kapitalistische Gesellschaft, predigen die Ideologen und Propagandisten der bürgerlichen Lebensweise. Zur Zeit können die entwickelten kapitalistischen Länder des Westens im Ergebnis der wissenschaftlich-technischen Revolution über bedeutend mehr materielle Güter verfügen, als es früher der Fall war ...

  • Die Zukunft gehört der sozialistischen Lebensweise

    Nur der Sozialismus gewährleistet eine Lebensweise, die des Menschen würdig ist. Am Beispiel der Sowjetunion und anderer sozialistischer Länder überzeugt sich die fortschrittliche Menschheit immer mehr davon, daß' der echte Wohlstand und die allseitige Entwicklung der Persönlichkeit nur auf dem Wege der revolutionären Umgestaltung der Gesellschaft möglich sind ...

  • Zwei Welten Lebensweisen zwei Von Prof. Dr. M. Mtschedlow

    wie W. I. Lenin sagte, der Wohlstand und eine freie allseitige Entwicklung aller Mitglieder der Gesellschaft gewährleistet wird.- Eine solche neue Gesellschaftsordnung und neue Lebensweise haben sich in der Sowjetunion und in den anderen sozialistischen Ländern durchgesetzt. Es versteht sich, daß der Sozialismus nicht sofort seine Möglichkeiten und Vorzüge offenbart ...

Seite 7
  • Eine Flut von Protesten an die Adresse der Mord-Junta

    Das sowjetische Pionierlager „Artelt" beging den Sonnabend als Tag der Solidarität mit dem Volk Chiles und den anderen Ländern Asiens, Afrikas und Lateinamerikas, die für nationale Unabhängigkeit. Freiheit und Demokratie kämpfen. Die Leninpioniere und ihre Gäste aus 52 Ländern warfen 500 Flaschen mit Briefen ins Meer, in denen sie alle Menschen der Erde zum Kampf gegen die Kräfte der Reaktion aufrufen ...

  • Portugals Volk: Nein zu Manövern der Reaktion

    Erklärung der Politischen Kommission des ZK der PKP

    Lissabon (ADN-Korr.). Auf eine „frenetische reaktionäre und antikommunistische Kampagne", die unmittelbar nach der Bildung der zweiten provisorischen Regierung und der Anerkennung der Unabhängigkeitsrechte der Kolonialvolker einsetzte, hat die Politische Kommission des ZK der Portugiesischen KP in einer am Freitagabend veröffentlichten Erklärung aufmerksam gemacht ...

  • Kurs auf die forcierte Aufrüstung

    Jahresbericht der BRD / Betonung auf NATO und USA-Präsenz

    Bonn (ADN-Korr.). Auf die forcierte Aufrüstung der Bundeswehr sowie die noch engere militärische Zusammenarbeit mit den USA und den anderen NATO-Staaten orientiert die BRD-Regierung in ihrem Jahresbericht 1973, der jetzt in Bonn verbreitet wurde. Mit Nachdruck werden darin die Anstrengungen der Bundesregierung unterstrichen, das NATO-Bündnis „leistungsfähig zu erhalten" ...

  • „Achenbach ist nicht der einzige Nazi im Bundestag"

    „Rüde Prävo" geißelt faschistische Vergangenheit von BRD-Politikern

    Pra[ (ADN). Am Beispiel des Bonner Bundestagsabgeordneten Adienbadi prangert die „Rüde Prävo" am Sonn-' abend die gefährliche Rolle an, die faschistische Kräfte in der BRD spielen. Die Zeitung schreibt: „Die in der französischen Presse veröffentlichten Dokumente legen Zeugnis davon ab. daß Achembach ...

  • Arafat: UdSSR ist ein treuer Freund der arabischen Völker

    Vorsitzender des PLO-Exekutivkomitees dankt für allseitige Hilfe

    Moskau (ADN/ND). Die enge und sich ständig festigende Freundschaft der palästinensischen Befreiungskämpfer mit der Sowjetunion und den Ländern der sozialistischen Gemeinschaft hat der Vorsitzende des Exekutivkomitees der Palästinensischen , Befreiungsorganisation (PLO), Yasser Arafat, vor sowjetischen Journalisten gewürdigt ...

  • Zypern-Abenteuer beschleunigte den inneren Zerfall der Diktatur in Athen

    „Prawda" warnt vor der Gefahr von Gegenangriffen der Reaktion

    Moskau (ADN). „Das Zypern-Abenteuer hat den inneren Zerfall der reaktionären Militärdiktatur in Griechenland, ihren Bankrott und ihr Verschwinden von der politischen Arena nur beschleunigt." Das stellt die „Prawda" am Sonnabend in einem Korrespondentenbericht aus Athen fest. Die Zeitung weist darauf ...

  • Kurz berichtet

    Jaroszewicz besucht Ungarn

    Budapest. Der polnische Ministerpräsident Piotr Jaroszewicz wird der Ungarischen Volksrepublik «inen Freundschaftsbesuch abstatten. Er folgt einer Einladung des ungarischen Ministerpräsidenten Jenö Fock. Seminar in Moskau ^ Moskau. Sowjetische und ausländische Wissenschaftler beraten in der Aula der Moskauer Universität über moderne Vorstellungen vom Ursprung des Lebens ...

  • Peru nationalisierte die ersten 4 Betriebe

    ' Die Generaldirektion der peruanischen Industrie hat die Bildung von vier Betrieben gesellschaftlichen Eigentums ge- \ nehmigt. Es sind die ersten Unternehmen dieser Art in Peru, die auf Grund eines kürzlich erlassenen Gesetzes über die Schaffung eines starken gesellschaftlichen Sektors in der peruanischen Volkswirtschaft ihre Tätigkeit aufnehmen werden ...

  • Freundschaftliches Gespräch in Moskau mit William Kashtan

    Moskau/Sofia (ADN). Der Sekretär des ZK der KPdSU, Boris Ponomarjow, führte in Moskau ein Gespräch mit dem Generalsekretär der KP Kanadas, William Kashtan. Beide Seiten konstatierten eine völlige Übereinstimmung der Standpunkte zu Fragen des weiteren Zusammenschlusses der kommunistischen Bewegung auf den Prinzipien des Marxismus-Leninismus und des proletarischen Internationalismus ...

  • Inflationsrate von über 145 Prozent

    Buenos Aires (ADN). Chile hatte im ersten Halbjahr dieses Jahres nach offiziellen Angaben der Militärjunta eine Inflationsrate von 145,6 Prozent zu verzeichnen. Ein Vertreter des Regimes kündigte zugleich an, daß für das zweite Halbjahr mit einer weiteren Steigerung von mindestens 100 Prozent zu rechnen sei ...

  • Tschernomor 74 erfolgreich beendet

    Das sowjetisch-bulgarische Unterwasserexperiment Tschernomor 74 am Kap Maslen Nos in der Nähe von Burgas ist am Freitag erfolgreich beendet worden. Drei sowjetische und zwei bulgarische Wissenschaftler und Aquanauten hatten neunzehn Tage in 21,5 Meter Tiefe im sowjetischen 80-Tonnen-'Unterwasser-Laborhaus „Tschernomor" zugebracht ...

  • DRV verurteilt Waffenhilfe aus Washington für Saigon

    Hanoi (ADN). Das Außenministerium der DRV hat in einer Erklärung die verstärkten USA-Hilfsaktionen für die Saigoner Administration verurteilt. In der Erklärung wird festgestellt, daß die Vereinigten Staaten die Zahl ihrer Militärangehörigen in Südvietnam erhöht und große Mengen an Waffen, Munition und Militärtechnik nach Südvietnam geliefert haben ...

  • „Deutsche Bank" in Santiago aktiv

    Paris (ADN). Wie AFP aus Santiago berichtet, will sich die .Deutsch-Südamerikanische Bank" - eine Tochtergesellschaft des größten Finanzinstituts der BRD, der .Deutschen Bank" - mit einer Viertelmillion Qollar am Kapital der chilenischen Entwicklungsbank „Banco Unido de Fomento" beteiligen. Die „Banco Unido de Fomento", deren Gründung AFP zufolge in Kürze erwartet wird, soll, wie es heißt, vor* allem die Entwicklung der Produktion und der chilenischen Exporte stimulieren ...

  • USA-Politiker treten für neue Beziehungen zu Kuba ein

    Washington (ADN). Eine Überprüfung der bisherigen Politik gegenüber Kuba hat der Administrativsekretär des Außenpolitischen Ausschusses des USA- Senats, Pat Holt, nachdrücklich gefordert. Holt, ein Lateinamerikaspezialist, ist gerade von einem Besuch Kubas zurückgekehrt, in dessen Verlauf er mit Ministerpräsident Fidel Castro und weiteren führenden Persönlichkeiten zusammentraf ...

  • Steuermilhonen für Münchner Hetzsender

    Washington (ADN). Das USA-Repräsentantenhaus hat am Freitag 49,9 Millionen Dollar zur Finanzierung der in München stationierten amerikanischen Hetzsender „Radio Free Europe" und „Radio Liberty" bewilligt. Vor einer Woche hatte bereits der Senat der' Bereitstellung dieser Summe für, das Finanzjahr 1974/*75 zugestimmt ...

  • Schwunghafter Handel mit illegalem Regime

    Frankfurt (Main) (ADN). Unter der Überschrift „Kein Kavaliersdelikt" verurteilt die BRD-Zeitung „Frankfurter Rundschau" am Sonnabend erneut den ausgedehnten und im Widerspruch zu den UNQ-Sanktionen stehenden Handel der BRD mit dem Rassistenregime in Südrhodesien. Die Zeitung verweist darauf, daß BRD-Firmen „Waren im Wert von Millionen Mark jährlich nach Rhodesien exportieren" ...

  • Söldnerchef Hoare ruft zum Kampf gegen die FRELIMO auf

    Johannesburg (ADN). Der durch blutige Massaker bekannte ehemalige Chef der ausländischen Söldnertruppe in Kongo, der britische Oberst Michael Hoare, hat zum Kampf gegen die nationale Befreiungsbewegung von Mocamtscfue (FRELIMO) aufgerufen. Wie .aus in Johannesburg verbreiteten Informationen hervorgeht, hält sich Hoare gegenwärtig in Malawi auf, um seine alten „Waffengefährten" zusammenzutrommeln ...

  • eimes. An

    Zäunen und Häuserwänden Montevideos und in anderen Teilen des Land.es sind immer wieder Inschriften wie „Liberar a Seregni" zu lesen, mit denen die Freilassung, des Politikers gefordert wird. Moskau (ADN). Trotz des verschärften Terrors in Uruguay sei die Reaktion „nicht in der Lage, den revolutionären Prozeß im Lande aufzuhalten" ...

  • Sowjetunion begeht den „Tag des Eisenbahners"

    Moskau (ADN-JCorr.). Die Arbeit von rund 3,5 Millionen Werktätigen auf den stählernen Magistralen des Landes ehrt die sowjetische Öffentlichkeit am heutigen Sonntag mit dem traditionellen „Tag des Eisenbahners". Das Streckennetz der Sowjetunion betrug am Jahresende 1973 rund 136 800 Kilometer. Davon sind 37 100 Kilometer elektrifiziert ...

  • Denkmal für unbekannten Sowjetsoldaten in Italien

    ' Rom (ADN). Ein Denkmal für einen unbekannten sowjetischen Soldaten, der 1944 in den Kämpfen gegen die hitlerfaschistischen Truppen gefallen war, ist in der Ortschaft Lecce dei Marsi (Abruzzen) enthüllt worden. Bei der Enthüllung waren ehemalige Widerstandskämpfer, Vertreter der italienischen Regierung' und des'Parlaments sowie Mitarbeiter der Botschaft der UdSSR in Italien anwesend ...

  • Äthiopiens Premier gab die Liste seiner Regierung bekanni

    Addis Abeba (ADN). Der neue äthiopische Ministerpräsident Iij Michael Imru hat am Sonnabend die Zusammensetzung seines Kabinetts bekanntgegeben. 10 der 17 Mitglieder der Regierung gehörten bereits dem Kabinett von Endalkachew Makoinnen an, der am 22. Juli von den Streitkräften zum Rücktritt gezwungen und am vergangenen Donnerstag verhaftet Worden war ...

  • Was sonst noch passierte

    Mit den Worten „Entschuldigen Sie, bitte", verabschiedete sich in Westerburg (BRD) eine Bankräuberin im Schalterraum der Landesbausparkasse von einer Angestellten, Die mit einer Pistole bewaffnete Frau hatte .alles Bargeld" gefordert. Auf die Bemerkung der Angestellten „Wir haben kein Geld" ließ sie sich die leeren Kassen zeigen - und verschwand ...

  • Terror kann das Volk Uruguays nicht brechen

    Immer wieder Ruf: Freiheit für Seregni I

    Buenos Aires (ADN-Korr./ND). Seit nunmehr über einem Jahr befindet sich der Präsident der Volkseinheitsbewegung „Frente Amplio", General i. R. Dr. Liber Seregni, widerrechtlich in den Kerkern des uruguayischen Borda-

Seite 8
  • Drei Sommertips von Winter meistern

    was machen eigentlich die Wintersportler, wenn Schanzen und Loipen verwaist, Skier und Rodel im allgemeinen zur Sommerpause »eingemottet" und abgestellt sind? Weltmeister geben eine eindeutige Antwort: Der Sport ist nicht saisonbedingt, immer und überall ist er zu betreiben) Doppelweltmeister Hans-Georg Aschenbach, der sich neben dem Sommertraining voll auf sein Studium konzentriert, hält's im Sommer so: »Wandlern, Schwimmen und, wenn es die Zeit erlaubt, noch Schießen ...

  • Spurtsieg von Lötisch bei „Rund um Berlin"

    Eine Spitzengruppe von zehn Fahrern nach 193 km im Ziel

    Mit dem Sieg des 21jährigen Wolfgang Lötzsch (Wismut Kairl- Marx-Stadt) endete am Sonnabend das über 193 km führende Radrennen „Rund um Berlin" um den Großen Preis der „Berliner Zeitung". Lötzsch gewann aus einer zehn Mann starken Spitzengruppe heraus dn 4:57:24 h vor.Diers (ASK Vorwärts Frankfurt), Krämer (SC Turbine Erfurt) und dem Niederländer Henk Smits ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.15 Musik, Musik und danke schön!; 12.00 Volkstümliche Weisen; 13.20 Von Melodie zu Melodie; 14.05 Musik fürs Kofferradio; 15.05 Man muß nicht noch mal zwanzig sein; 18.15 Konzertante Melodien; 19.30 Sonntagskonzert; 21.05 Folklore heute; 21.30 Porträt nach Noten: Helga Brauer. « Berliner Rundfunk: 10 ...

  • Alle acht DDR-Boote stehen im Finale

    17 Länder in Endläufen der FISA-Juniorenmeisterschaften

    Von unserem Sonderberichterstatter Hans A11 m e r t , grasae« „Ohne Risiko die Finalrennen erreichen"-, so hatte DDR-Delegationsleiter und DRSV-Generalsekretär Horst Ahlgrimm die Marschroute für unsere Mannschaft bei den Semifinalrerinen der Juniorenweltmeisterschaften im Rudern in Ratzeburg abgesteckt ...

  • „Wettbewerb"

    der Sprechchöre

    Nach welchem System funktioniert dieser Zuschauerwettbewerb? Man unterstützt vor allem die Patenmann- Schäften, mit denen man schon im Betrieb bei der Besichtigung der Arbeitsplätze zusammengetroffen war und die man am Sonntagabend beim großen AbscrAu&ball noch einmal betreuen wird. Es gilbt auch einen Zuschauerblock, ...

  • Das Damen-Tennisf inale von 1973 erlebt eine Neuauflage

    Brigitte Hoffmann, und Veronika Koch spielen um DDR-Meistertitel

    Für das Endspiel des Herreneinzels bei den DDR-Tennismeisterschaften in Leipzig qualifizierten sich am Sonnabend der 21jährige Titelverteidiger Thomas Emmrich und der 19jährige Andreas John (beide Medizin Berolina Berlin). Emmrich kam im Halbfinale gegen Richter (DHfK Leipzig) zu einem ungefährdeten 6:2-, 6 :2-, 6 :2-Sieg, während sich John durch sein druckvolleres Spiel gegen seinen Gemeinschaftskameraden Schneider nach knapp drei Stunden mit 6 :4, 4 :6, 6:3, 6 :2 ...

  • Nachwuchsscbwimmer führen gegen Italien

    Nach dem ersten Tag des Schwimmländerkampfes zwischen den Nachwuchsvertretungen der DDR und Italiens im Freibad von Wolfen führen die Gastgeber mit 107:57 Punkten. Die Italiener, die ebenso wie der DDR-Nachwuchs ohne EM-Teilnehmer antreten, setzten sich bei den Jungen am besten in Szene. Über 100 m Brust schafften der 17jährige Giorgio Lalle (2:30,25 min) und der um ein Jahr jüngere Gilberto Giberti (2:34,36) sogar einen Doppelerfolg ...

  • Rostock und Halle im Seesportmehrkampf vorn

    Die DDR-Meisterschaften im Seesportmehrkampf gingen in Stralsund <mit Mannschafteerfolgen für Rostock (Frauen) und Halle (Männer) zu Ende. Die Bezirksauswahl Rostock wurde für ihre, hervorragenden Leistungen vom Chef der Volksmarine und Stellvertreter des Ministers für Nationale Verteidigung, Vizeadmiral Wilhelm Ehm, mit einem Ehrenpokal ausgezeichnet ...

  • FUSSBALL

    Freundschaftsspiele: Stahl Riesa gegen Aktivist Schwarze Pumpe 3:1, Einheit Auerbach-Sachsenring Zwickau 0:2. Zentronik Sömmerda— Stahl Riesa 1:3, Nord Torgelow-FC Vorwärts II 2:3, Chemie/Glas Ilmenau—TSG Ruhla 1:0, KKW Nord Greifswald gegen Aktivist Schwarze Pumpe 1:1, 1. FC Lok Leipzig—Zbrojovka Brno ...

  • Maria WergowasDiskus flog bis 68,48 Meter

    Eine Reihe herausragender Resultate gab es am ersten Tag der Leichtathletik-Balkanspiele im Sofioter Wassil-Lewski-Stadion, Im Diskuswerfen der Frauen schaffte Maria Wergowa (Bulgarien) bereits im ersten Versuch die Siegerweite von 68,48 m, die neuen Balkan-Rekord bedeutet. Neue Landesrekorde gab es für Maroula Lambru (Griechenland) mit 6,62 m im Weitsprung der Frauen, Daniel Temin (Jugoslawien) mit 2,20 m im Hochsprung der Männer und Mariana Suman (Rumänien) mit 1:58,6 min über 800 m der Frauen ...

  • Der Weltmeister siegte beim Mattensprunglauf

    Doppelweltmeister Hans-Georg Aschenbach (ASK Oberhof) gewann am Sonnabend einen Mattensprunglauf auf der „Vogtland- Schanze" in Mühlleithen mit 70,5 und 67,5 m und der Note 242,7 vor den beiden Klingenthalerri Heinz Wosipiwo (Note 237,7) und Henry Glaß (234,7). Aschenbach stellte mit seinen 70,5 m den auf dieser Schanze von Bernd Karwofsky und Henry Glaß gehaltenen Mattenrekord ein ...

  • Wie wird das Wetter?

    Weiterentwicklung: Vom Azorenhoch erstreckt sich ein Keil hohen Luftdruckes über Mitteleuropa hinweg bis zum Schwarzen Meer. In seinem Einflußbereich herrschen über der DDR weiterhin geringe Luftdruckgegensätze, so daß die relativ warme und zu Gewitterbüdung neigende Luftmasse vor allem in den südlichen Bezirken erhalten bleibt ...

  • Nur einer von vier schied vorzeitig aus

    Gut schlugen sich die DDR- Nachwuchsboxer beim internationalen Balaton-Boxturnier mit 78 Teilnehmern aus Ungarn, der UdSSR, Rumänien, Jugoslawien, der CSSR und der DDR. Im Halbfinale stehen drei der vier DDR- Teilnehmer. Lediglich der DDR- Juniorenmeister von 1973, Michael Springer (ASK Vorwärts Frankfurt), mußte mit einer 2:3-Punkt- Niederlage gegen den ungarischen Juniorenmeister und Turnierfavoriten Danyi ausscheiden ...

  • Tore • Punkte # Meter • Sekunden

    LEICHTATHLETIK

    In Helsinki: Männer, 100 m: Williams 10,1 s; eine Meile: 1. Wohlhuter (beide USA) 3:54,4 min, 2. Dixon 3:54,9, 3. Walker (beide Neuseeland) 3:54,9, 4. Boit (Kenia) 3:55,4, 5. HÖgberg (Schweden) 3:56,7; Speer: Jaakola (Finnland) 84,28 m. - Frauen, 200 m: Pursiainen (Finnland) 23,0 s. In Turku: Kugelstoßen: 1 ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag, 1017 Berlin, Franz-Mehrlnf-Platz 1, Telefon :• Sammelnummer St 10. Abonnementspräte " monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21 a. Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-0* - Alleinige Anzeigenannahme DEWAQ WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 21-31, und alle DEWACJ- Betriebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR ...

  • Achtbares Resultat für FußyierausderDRY

    Nachdem die gegenwartig in der DDR zu Gast weilende Fußballmannschaft aus der Demokratischen Republik Vietnam in ihrem ersten Spiel gegen den Bezirksligisten Chemie Schwarzheide zu einem 3:1-Sieg kam, traf die Mannschaft am Sonnabend auf unseren Oberligavertreter FC Rot- Weiß Erfurt. Nach einem 1 :1- Pausenstand gelang dem Gastgeber ein 3 :1-Erfolg in einem sehr fairen Spiel, das 4000 Zuschauer miterlebten ...

  • Waskow und Reinhardt neue DDR-Jugendmeister

    Bei den DDR^JiugBndmeisterschaften im Wasserspringen in Berlin gewann Dieter Waskow (SC Empor Rostock) am Sonnabend die Konkurrenz vom 3-m- Brett mit 445,20 Punkten vor seinem Klubkameraden Michael Buchner (440,65) und Thomas Köthe (SC DHfK Leipzig/395,35). Das Turmspringen der weiblichen Jugend entschied' Bettina Reinhardt mit' 296,05 Punkten vor Liane Böhm (beide SC Einheit/ 285,00) zu ihren Gunsten ...

  • SCHWIMMEN

    Vierländerkampf der Hörgeschädigten in Warschau: 1. UdSSR 316 Punkte, 2. DDR 270, 3. Polen 188, 4. Ungarn 106. In Mission Viejo (USA): Frauen: 200 m Freistil: 1. Turall (Australien) 2*5,62, 2. Babashoff (USA) 2:07,33, Herren: 200 m Freistil: Shaw 1:55,82, 100 m Brust: Hencken (beide USA) 1*6,08.

  • RADSPORT

    In Ulan-Bator: 100 km Mannschaft: 1. ASK Vorwärts Frankfurt (Gonschorek, Kletzin, Schneikart, Kilian) 2:16:23 h, 2. Aldar Ulan- Bator 2:18:21. Rheinland-Pfalz-Rundfahrt (1465 km): Endstand, 1. van den Hoek (Niederlande), 2. Thaler (BRD) 5:00 min zur., 3. Katwijk (Niederlande).

  • SCHACH

    Siudenien-WM in Thornaby (England), Endstand: 1. UdSSR 26,5 Punkte, 2. USA 22,5, 3. Ungarn 22, 4. England 21,5, 5. Dänemark 19, 6. BRD 16.

Seite
BRD-Presse: Existenzangst und Unruhe greifen um sich Jetzt Gerstenmahd im Süden und Rapsdrusch im Norden Weltweite Solidarität mit Chiles Patrioten Zypern: Gespräch über die Linie der Feuereinstellung Gefragen von festem Vertrauen Tausendfache Initiativen für sozialistische Integration Weitere Realisierung des RGW-Komplexprogramms sichert stabile Aufwärtsentwicklung Kilometerlange Brücke für die BAM über das Seja-„Meer" DDR-Ruder junioren brachten alle acht Boote ins Finale Vorteilhafte Arbeitsteilung Gemeinsame Entwicklung Polnische Monteure in Leuna Halle. 330 polnische Spezialisten leisten an bedeutenden Bau- und Montageobjekten in den Leuna-Werken „Walter Erfahrungsaustausch mit Csepel jetzt jedes vierte Kilo Garn auf modernsten Düsenspinnmaschinen aus der CSSR hergestellt. Großaufträge an Werften DDR-Dieselmotoren in Havanna In dieser Ausgabe: Foto-Impressionen vom Wochenende in der Republik
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen