16. Sep.

Ausgabe vom 03.08.1974

Seite 1
  • Auf den Getreidefeldern herrscht jetzt Hochbetrieb

    ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^S^^^^^S^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^S^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^SSm^^&^^^^^^^s Bn Fünftel des Korns und ein Viertel der Winterölfrüchte sind in der Republik geborgen

    Minister Kuhrig betonte, daß es jetzt wie in Groß-Kreutz überall in der Republik darauf ankömmt, täglich den Reifegrad der Felder zu prüfen und die Mähdrescher entsprechend konzentriert einzusetzen. Das ausgezeichnete Kollektiv aus der Kooperativen ^Abteilung Pflanzenproduktion Groß-Kreutz hat mit fünf Kombines im einer Woche von 358 Hektar das Korn eingebracht ...

  • Solidarität für Chiles Patrioten verstärken

    Protest gegen verschärften Terror / Pressekonferenz in Berlin

    Berlin (ND). Die erneut etkalierte TenrorweUJe, die gegenwärtig über Chile hinwegrollt, ist am Fredtag auf einer internationalen Pressekonferenz in Berlin, zu der d«« SoUdaiitätskomitee der DDR und sein Chilezentruni sowie das „Büro Chile AntLtascista" eingeladen hatten, scharf verurteilt worden. Angesichts ...

  • Weitere Zypern-Resolution

    Festlegung der Waffenstillstandslinien verzögert steh

    New York (ADN). Der UNO-Sicherheitsrat hat to New York eine weitere Zypern-Resolution verabschiedet. Darin wind UNO-Generalsekretär Kurt Waldhedan bevoEmächtigt, die erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, .damit die UNO-Friedenstruppe ihre Aufgaben auf Zypern erfüllen kann, wie sie sich aus der Genfer Deklaration Großbritanniens, Griechenlands und der Türkei ergeben ...

  • Von der alten „Vorwärts" zur Hochsee-Handelsflotte

    192 DDR-Schiffe transportieren jährlich zehn Millionen Tonnen

    Rostock (ADN). Auf groSer Fahrt über alle Ozeane gehen die 192 Schiffe der DDR-Handelsflotte im Jubiläumsjahr des ersten deutschen Arbeiter-und- Bauern-Staates in 360 Häfen der Welt vor Anker. Seit 1951 der alte Dampffer „Vorwärts" als erstes Schiff unter DDR-Flagge die Ostsee befuhr, sind Matrosen und Offiziere der Handelsflotte unentbehrliche Partner des DDR-Außenhandels * beim jährlichen Transport von mehr als zehn Millionen Tonnen Gütern über See geworden ...

  • Im festen Kampfbündnis mit den Kommunisten Guyanas

    Telegramm des Zentralkomitees der SED zum XVIII. Parteitag

    An den ■ XVIII. Parteitag der Fortschrittlichen Volkspartei Guyanas Georgetown ' ~*; "' Werte Genossen I. Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt dem XVIII. Parteitag der Fortschrittlichen Volkspartei Guyanas herzliche und brüderliche Kampfesgrüße. Die Mitglieder ...

  • Neue Taten im Erntewettbewerb

    Bannewitz, Goppeln und Kaitz lind Ortsnamen, die einen guttn Klang in der ganzen Republik haben. Die Genossenschaftsbauern dltltr drei LPG im Bezirk Dresden und ihrer kooperativen Abteilung gehört» zu den Initiatoren des sozialistiichtn Wettbewerbs im Jubiläumsjahr unserer Republik. Alles, was sie sieh im Januar vornahmen, ist bisher ehrenvoll eingelöst, ja weit überboten worden ...

  • Willkür gegen Luis Corvalän

    Oberster Gerichtshof der Junta lehnt Hafterleichterung kategorisch ab BuenosAires (ADN). Der oberste Gerichtshof der chilenischen Militärjunta hat am Donnerstag einen Antraf auf Hafterleichternng für den General' sekretär der KP Chiles, Luis Corvalän, mit dem Hinweis, auf den Ausnahmezustand im Lande abgelehnt Damit wurde selbst die Aufhebung der gegen Corvalän verhtngten Briefzensur und -des Besuchsverbots zurückgewiesen ...

  • Überschwemmungen h Indien forderten fast 800 Tote

    Neu-Delhi (ADN-Korr.). 789 Menschen sind in Indien bisher bei den gegenwärtigen Überschwemmungen ums Leben gekommen. Außerdem entstanden an persönlichem Eigentum und land-. wirtschaftlichen Kulturen riesige Sachschäden. Wie der Staatsminister für Bewässerung und Energie, K. C. Pant, am Donnerstag vor dem Unterhaus in Neu- Delhi mitteilte, haben Assam, Kerala und Manipur die schwersten Schäden bei den durch die Monsunregen ausgelösten Überschwemmungen zu verzeichnen ...

Seite 2
  • Der Entspannungsprozeß in Europa soll gebremst werden

    „Rüde Prävo": Initiatoren haben volle Verantwortung zu tragen

    Prar (ADN-Korr.). Die CSSR-Zeitung „Rüde Prävo" stellt am Freitag fest: „Eines ist sicher, die widerrechtliche Einrichtung des Bundesamtes für Umweltschutz in Westberlin hatte schon beim Entstehen dieser provokatorischen Idee eine weitreichende Absicht — den gesamten Prozeß der Minderung der Spannung in Europa, nach dem sich die überwältigende Mehrheit der Menschen sehnt, zu bremsen oder schließlich gänzlich zu stoppen ...

  • Den Mördern in den Arm fallen i

    Berlin (ADN). Dos Büro Chile Antifascista, idas die in der DDR lebenden Chilenen repräsentiert, hat sich mit folgender Erklärung an die internationale Öffentlichkeit gewandt: ' In den letzten Wochen hat »ich die Eskalation des Terrors und der Morde, die die faschistische Junta Chiles gegen das chilenische Volk unternimmt, intensiviert ...

  • Unsere Solidarität für Chiles Patrioten verstärken

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Sergio Politoff, Professor für Strafnecht an der Universität Chile und juristischer Berater des Innenministeriuimis. Die jüngsten Massenrepressalien, so unterstrich Prof. Politoff, ließen sich nur einordnen in die Terrorwelle und Ausschreitungen der ersten Tage nach dem Putsch gegen Salvador Allende ...

  • BRD ist verantwortlich für Folgen ihrer Provokation

    Sowjetische Presse informiert ausführlich über Maßnahmen der DDR

    Moskau (ADN). Die zentrale sowjetische Presse informiert ausführlich über die Maßnahmen der DDR gegen die Verletzung des Vierseitigen Abkommens durch die BRD. Die „Prawda" veröffentlicht den Wortlaut der entsprechenden Mitteilung auf ihrer Titelseite. Das Organ des Zentralkomitees der KPdSU schreibt: „Nach dem Inkrafttreten des BRD-Gesetzes über die Errichtung des Umweltbundesamtes der __ BRD in Westberlin, das eine Verletzung des Vierseitigen Abkommens darstellt, werden seit dem 26 ...

  • Betonwerker liefern zügig Material für elf Baustellen

    Neubrandenburg. Unaufhörlich rollen Tieflader und LKW von und zur Halle 1 des Betonwerkes in Malchin. Über Brückenlaufkräne werden sie von den Männern der Brigade Dubbert mit Betonelementen beladen. Die schwergewichtigen Fahrzeuge nehmen ihren Weg dann van hier aus zu den elf Baustellen der gegenwärtig im Bezirk Neubrandenburg entstehenden Großanlagen zur industriemäßigen Tierproduktion ...

  • Erklärungen, die nur als uniiberlegt zu bewerten sind

    Aus einem Kommentar von Radio Moskau

    Viele stellen fest, daß die Schritte der UdSSR und der DDR vom Streben, eine weitere Verletzung des ViermächteaibkarnmeniS vom 3. September 1971 zu vermelden, sowie von der natürlichen Sorge um den Schutz ihrer eigenen Interessen eingegeben sind. Die Entschlossenheit der Sowjetunion und der DDR, von ...

  • Junge Rechtswissenschaftler in Berlin verabschiedet

    Berlin (ADN). 234 Absolventen der Sektion Rechtswissenschaft wurden am Freitag im Marx-Engels-Auditorium der Humboldt-Universität zu Berlin verabschiedet. Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister der Justiz, Hans-Joachim Heusinger, beglückwünschte die Absolventen zum erfolgreichen Stadienabschluß ...

  • Herzliche Begegnung mit libanesischem Genossen

    Berlin (ND). Gerhard Grüneberg, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Donnerstag im Hause des Zentralkomitees Nadim Abdel Samad, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK_ der Libanesischen Kommunistischen Partei, zu einem Gespräch. Nadim Abdel Samad berichtete über den Kampf der progressiven Kräfte Libanons angesichts der fortdauernden israelischen Aggressionsakte ...

  • Bonner Absicht mußte Gegenreaktion hervorrufen

    Wien (ADN). Als „Wille zur Provokation" wertet die österreichische „Volksstimme" in einem Kommentar die Einrichtung des Umweitbundesamtes der BRD in Westberlin. Die Zeitung schreibt: „Unter klarer Verletzung des Vierseitigen Abkommens über Westberlin, das bestirnmt, daß Westberlin kein Teil der Bundesrepublik ist und die Bundesrepublik folglich dort keinerlei Dienststellen einzurichten hat, kündigte Bonn die Errichtung eines ...

  • Großplattentransport künftig auf Spezialwaggons der Bahn

    Gera (ND). Der gesamte Transport von Großplatten nach Gera-Lusau, der größten Wohnungsbaustelle des Bezirkes, erfolgt künftig auf Eisenbahn-Spezialwaggons. Unmittelbar an der Baustelle — hier werden einmal ülber 40 000 Bürger wohnen — entstand ein Palettenbahnhof für Betonfertigteile, der an das vorbeiführende Schienennetz der Eisenbahn angeschlossen wurde ...

  • Hauswirtschaftspflegerinnen sorgen gut für alte Bürger

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Etwa 2400 hilfebedürftige ältere Bürger werden im BeziTik Karl-Marx-Stadt täglich von mehr als 2000 Hauswirtschaftspflegerinnen der Volkssolidarität betreut. Allein im ersten Halbjahr 1974 wendeten die Pflegerinnen dafür zahlreiche Stunden ihrer Freizeit auf. Sie erledigen Einkäufe, übernehmen die Wohnungsreinigung, kochen oder bringen den älteren Bürgern Mittagessen ins Haus ...

  • Gründlichere Überlegungen wären am Platze gewesen

    Düsseldorf (ADN). Die bürgerliche BRD-Zeitung „Westfälische Allgemeine Zeitung" wertet am Freitag die Errichtung eines Umweltbundesamtes in Westberlin als einen Verstoß gegen den Geist des Vierseitigen Abkommens über Westberlin. Es empfehle sich, „den sogenannten Geist des Vertrages zu berücksichtigen ...

  • Aus dem Alltag unserer Republik

    Kampfmeeting zum Gedenken an Werner Seelenbinder

    Berlin (ND/ADN): Auf einem Kampfmeetnng gedachten am- Freitag Soldaten, Unteroffiziere, Fähnriche und Offiziere des NVA-Truppenteils „Werner Seelenbinder" gemeinsam^ mit sowjetischen Waffenbrüdern ihres großen Vorbildes. An der Gedenkstätte des von den Faschisten ermordeten Werner Seelenbinder, der am Freitag 70 Jahre alt geworden wäre, würdigte der Kommandeur Leben und Kampf des Antifaschisten und Arbeitersportlers ...

  • Glückwunschtelegramm zum Jahrestag der Republik Niger

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, sandte anläßlich des 14. Jahrestages der Unabhängigkeit der Republik Niger ein Glückwunschtelegramm' an Oherstleutnant Seyni Kountche, Vorsitzender des Obersten Militärrates, Staatschef und Minister für Entwicklung der Republik Niger ...

  • Melioration im Welsebruch in Hände der Jugend übergeben

    Frankfurt (Oder) (ND). Die Melioration des Randow-Welsebruchs im Kreis Angermünde wurde als Bezirksjugendobjekt feierlich übergeben. Die Mitglieder des sozialistischen Jugendverbandes haben damit das Anlegen von Be- und Entwässerungsgräiben sowie das Erneuern des Grünlandes auf 8500 Hektar Land übernommen ...

  • Kinderzeichnungen auf Ueckermünder Haff-Woche

    Neubrandenburg (ND). Großes Interesse findet die Ausstellung von Kinderzeichnungen „Galerie des Sozialismus" während der 10. Ueckermünder Haff- Woche. Neben den besteh Zeichnungen, die in schulischen Arbeitsgemeinschaften zur Vorbereitung auf den 25. Jahrestag der DDR im Kreis Ueckermünde entstanden, ...

  • Ansiedlung von Behörden des Bundes politische Belastung

    Düsseldorf (ADN). „Die Errichtung des Umweltbundesamtes steht nicht nur zum Geist, sondern auch zum Buchstaben des Vierseitigen Vertrages vom 3. September 1971 im Widerspruch", stellt die Düsseldorfer „Deutsche Volkszeitunz" in ihrer jüngsten Ausgabe fest. Die Zeitung konstatiert, daß „weder Behörden ...

  • Kinder palästinensischer Flüchtlinge eingetroffen

    Berlin (ADN). Eine Gruppe von palästinensischen Flüchtlrngskindern aus Lagern in Libanon traf am Freitag als Gast der Zeitschrift „Wochenpost" in Berlin ein. Die Kinder leben in den Lagern Ain el HeLwah und in Shatdlah, die teilweise noch im Juni von den israelischen Aggressoren angegriffen worden waren ...

  • Menschenhändler verurteilt

    Berlin (ADN). Das Bezirksgericht Schwerin verurteilte den Einwohner von Westberlin Manfred Hirche wegen staatsfeindlichen Menschenhandels gemäß Paragraph 105 Ziffer 2 StGB zu 4 Jahren Freiheitsentzug. Der zur Straftat benutzte PKW wurde eingezogen. Der Straftäter handelte im Auftrage von kriminellen Menschenhändlerbanden und war wegen Mißbrauch des Tran-_ sitabkammens verhaftet worden ...

  • Chemiearbeiter aus Schwedt erholen sich bei Freunden

    Schwedt (ADN). 900 Schwedter Chemiearbeiter und deren Familienan- ' gehörige haben in diesem Jahr die Möglichkeit, ihren Urlaub in der VR Polen zu verbringen. In Dziwnow an der Ostsee und Karpacz im Riesengebirge stehen ihnen moderne Ferienheime der polnischen Touristenorganisation PTTK zur Verfügung ...

  • Rundfunk- und Fernsehfragen mit YR Bulgarien beraten

    Berlin (ADN). Werner Lamberz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Freitag das Mitglied des ZK der BKP Todor Stojanov, -Vorsitzender des Komitees für Fernsehen und Rundfunk der.-VR Bulgarien, zu einem freundschaftlichen Gespräch. Es wurden Fragen der weiteren Zusammenarbeit auf den Gebieten des Rundfunks und Fernsehens beider Länder beraten ...

  • Hilfssendung des DRK für die Bevölkerung.Zyperns

    Berlin (ADN). Eine Hilfssendung des Deutschen Roten Kreuzes der DDR zur Unterstützung der medizinischen Betreuung der Bevölkerung in Zypern ist dem Internationalen Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) zur Verfügung gestellt worden. Die Sendung enthält dringend benötigtes Blutplasma und verschiedene Medikamente ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell. Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher,Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Mit Ordensband der bruderlichen Arbeit

    Rudolf Popek, Genosse, Internationalist, ist ein Mann, den alle suchen, alle fragen, wenn es anfängt, kompliziert zu werden. Er versteht alles, denn er versteht alle: Russisch, deutsch, ein bißchen tschechisch, und seit Hagenwerder auch etwas ungarisch. An Feiertagen trägt er die Ehrenzeichen sozialistischer Integration auf der Brust: das goldene polnische Verdienstkreuz neben dem Vaterländischen' Verdienstorden der DDR in Gold ...

  • „Bei un&',— rechts und links der Neiße

    Mit dem internationalen Werkverkehr, der seit drei Jahren zwischen Neugersdorf, Ebersbach und Pienskbei Zgorzelec besteht, kommen täglich Lucyna und Crystina Cieplowska, Mutter und Tochter, zur Arbeit nach Ebersbach» Bei Lucyna Cieplowska haben die Worte „bei uns" verschiedene und dennoch gemeinsame Bedeutung ...

  • Studenten aus 53 Ländern

    Gespräch mit Prof. Dr.-Ing., Dr. rer. oec. Berthold Knauer, Sektionsdirektor an der Technischen Universität

    ND: Die Technische Universität Dresden ist die größte polytechnische Lehr- und Forschungsstätte .unserer Republik. Was verbirgt sich hinter diesem Attribut? Prof. Knauer: Wir haben über 12 000 Direkt- und 5000 Fernstudenten aus der DDR. Hinzu kommen junge Menschen aus 53 Ländern. Sie werden von 500 Hochschullehrern und fast 2200 wissenschaftlichen Mitarbeitern ausgebildet ...

  • Eine Energiebrücke über Ländergrenzen

    Unmittelbar an der Neiße liegt Hagenwerder, ein Ort nahe Görlitz. Mit ausgebreiteten Armen übertragen Gittermasten in Leitungen gebündelte Energie. Die Masten verlieren sich am Horizont diesseits und jenseits des Grenzflusses; denn die Gemeinde wurde in den vergangenen Jahren Knotenpunkt einer Energiestraße des • Sozialismus ...

  • Die bahnbrechende Tat des Radeberger Drehers

    Dieses Näherkommen hat im Bezirk "Dresden, wie überall in der DDR, Traditionen. Die Freundschaft mit der Sowjetunion war der Grundstein. Im damaligen Sachsenwerk Radeberg übernahm 1950 der Dreher Erich Wirth- das Schnelldrehen von dem Moskauer Metallarbeiter "Pawel Bykow. Diese fast schon legendäre Tat war ein bescheidener Anfang, Erfahrungen sowjetischer Spezialisten zum Vorteil unserer Gesellschaft anzuwenden ...

  • Bezirk Dresden

    Flache: 4738 Quadratkilometer (das sind «,2 Prozent der Fläche der DDR) Einwohner: 1163 809 in 758 Städten und Gemeinden (das sind 11 Prozent der Bevölkerung der DDR) Bezirksstadt: 505 385 Einwohner Anteil an der industriellen Warenproduktion der DDR: 12,5 Prozent Anteil wichtiger Industriezweige an ...

  • Sozialistische Integration zwischen Görlitz und Riesa überall spürbar / Arbeiter legten Grundstein der Zusammenarbeit

    Neun Bezirke sind auf dieser Seite bisher vorgestellt worden. Dresden — der zehnte — ist ein hochentwickeltes Industriegebiet, bei dem es nicht leicht fällt, das Wichtigste, Bestimmende herauszugreifen. Zwischen Görlitz und Riesa produzieren erfahrene Facharbeiter, Meister und Ingepieure fast alles, was Menschen benötigen, wessen die Wirtschaft bedarf ...

  • Die junge, alte Stadt

    Dresden — moderne sozialistische Großstadt von internationalem Rang, Zentrum der Industrie, der Wissenschaften und der Kunst. Die Präger Straße mit ihren Wasserspielen gehört zu den Anziehungspunkten von Millionen Gästen aus aller Welt. Diese Stadt wurde nach den militärisch sinnlosen angloamerikanischen Bombenangriffen 1945 von vielen totgesagt ...

  • Spezialitäten aus Dresdner Kreisen

    Bautzen. Im Werk Singwitz, einem der 18 Betriebe des Landmaschinenkombinates „Fortschritt" Neustadt/Sa, werden die Mähdrescher E512 montiert. Fast 9000 Kombines dieses Typs rollen schon über unsere Erntefelder. In Indien wird der E 512 liebevoll „Weißer Elefqnt" genannt. Bisdiofswerda. In der Oberlausitz werden seit Jahrhunderten beliebte Leckereien hergestellt ...

Seite 4
  • Wir sind uns unserer Wahrheit sicherer als je!

    Wenn ein Freund Geburtstag hat, einen denkwürdigen, einen runden, wie man sagt, läßt man sich etwas einfallen. Neulich habe ich einem Freund einen Frischling geschossen. Es hat viel Geduld und Mühe gekostet, ihn auf die Schwarte zu legen. Mein Freund hat ihn gebraten, und ich glaube, es hat ihm geschmeckt ...

  • Ein anspruchsvolles Ziel

    Ewa und Beata gehören zu den 1100 Werktätigen aus dem Nachbarland, die in Guben beschäftigt sind. Etwa 950 davon kommen jeden Tag mit Bussen aus Gubin, Lubsko, Jasien, Krosno vom anderen Ufer der Neiße in diesen modernen Betrieb der Chemiefaserindustrie unserer Republik. Alle 42 deutsch-polnischen Brigaden haben sich in ihrem Wettbewerbsprogramm das anspruchsvolle Ziel gestellt, als „Kollektiv der sozialistischen Arbeit" ausgezeichnet zu werden ...

  • Alltägliche Gegenstände formschön gestaltet

    Arbeitsausstellung der Hochschule für Industrielle Formgebung Halle am Berliner Fernsehturm

    Auf den Baustellen unserer Republik begegnet man immer häufiger Anbeiterunterkünften, die aus einzelnen, transportablen Raumzellen zusammengesetzt sind. Nicht nur ihr orangefarbener Anstrich erweckt Neugier und. Interesse, auch ihre einfache, zweckmäßige und gut gestaltete Form harmoniert mit ihr. Ihre ideelle Wiege ...

  • DEFA-Filme hatten die meisten Zuschauer

    ND-Interview mit Wolf gang Harkenthal, Direktor des Progress-Filmverleih ND: Die XIII. Sommerfilmtage

    und die VI. Kindersommerfumtage sind abgeschlossen. Sind Sie mit den Ergebnissen zufrieden? 'Wolfgang Harkenthal: Wir konnten in diesem Jahr in den beiden großen Veranstaltungen mit Kinofilmen rund 1,3 Millionen Zuschauer zählen. Das liegt etwas unter unseren Erwartungen, aber bekanntlich fand zur gleichen Zeit die Fußballweltmeisterschaft statt, und das Wetter hatte in diesem Jahr auch seine Tücken ...

  • Kulturnotizen

    ERNENNUNG. Das Exekutivkomitee des Internationalen Musikrates beschloß auf seiner kürzlich in Säo Paulo (Brasilien) durchgeführten Tagung, Prof. Dr. Hans Pischner, Intendant der Deutschen Staatsoper Berlin und Mitglied des Exekutivkomitees des Musikrates der DDR, zum Präsidenten der Internationalen Tribüne junger Interpreten zu ernennen ...

  • Nachhaltiger Erfolg der Rundfunkmusiker in Lateinamerika

    Eine fünfwöchige Gastspielreise durch mehrere lateinamerikanische Staaten beendete vor einigen Tagen das Leipziger Rundfunksinfonieorchester. Der Dirigent des Orchesters, Herbert Kegel, schätzte ein, daß diese Tournee, die von Kuba über Mexiko, Peru und Kolumbien bis nach Argentinien führte, eine der erfolgreichsten in der Geschichte des Orchesters gewesen sei ...

  • Text war nicht nötig

    Stolz sind die Mitglieder der Brigade „Angela Davis" auch auf ihren ersten Platz beim ökononomisch-kulturellftn Leistungsvergleich. Gemeinsam mit den polnischen Kollegen war überlegt worden, wie sie das, was sie bewegt, zum Beispie} Verbesserungswürdiges bei der Materialausgabe oder im Arbeitsschutz, in einem Sketch darstellen können ...

  • Bezirksfestival der Geraer Volkskünstler zum 25. Jahrestag

    Gera (ADN). Ein Bezirksfestival ' der Volkskunst wird zum 25. Jahrestag der DDR in Gera veranstaltet. Ihm werden im September Treffen der Volkskünstler in allen Kreisen des ostthüringischen Bezirkes vorausgehen, in denen die zweite Etappe des Wettbewerbs der Volkskunstschaffehden abgerechnet wird. Gegenwärtig bereitet sich die Mehrzahl der etwa 2500 Laienkollektive des Bezirkes mit neuen Programmen auf diese ! Ereignisse vor ...

  • Und abends trifft man sich wieder...

    Begegnungen von Freunden im Chemiefaserwerk Guben

    So gegen 19 Uhr reißt das Klingeln an der Wohnungstür von Renate Rinza in der Gubener Otto- Thiele-Straße 82 b kaum ab. Die Gastgeberin hat Tisch und Stühle ausquartiert. Platz, viel Platz wird gebraucht. Die Brigade trifft sich zum Schallplattenabend. Zusammenkünfte dieser Art sind im Kollektiv „Angela Davis" nichts Außergewöhnliches ...

  • Kosmonaut Nikolajew erhielt Ostrowski-Preis

    Moskau (ADN-Korr.). Der sowjetische Kosmonaut - Andrijan Nikolajew erhielt für sein Buch „Kosmos —'Weg ohne Ende" den Ostrowski-Preis. Der Literaturpreis war vom Verlag „Molodaja Gwardija", dem Komsomol und dem Schriftstellerverlband zum 70. Geburtstag Nikolai Ostrowskis und dem 50. Jahrestag der Namensverleihung „W ...

  • Internationale Konferenz über Musikerziehung

    Berlin (ADN). Eine Delegation des Nationalen Zentrums für Musikerziehung der DDR unter der Leitung seines Präsidenten, Prof. Dr. Paul Michel (Weimar), nimmt an der XI. Konferenz des ISME (Internationale Gesellschaft für Musikerziehung) teil, die vom 5. bis 12. August in Perth (Australien) stattfindet ...

  • Eine Anthologie von schreibenden Pionieren

    Hobenmölsen (ADN). Große Anerkennung fand der Zirkel schreibender Pioniere der .Karl-Liebknecht-Oberschule Teuchern mit seiner kürzlich erschienenen Kinder-Anthologie „Die ersten Schritte". In Briefen der Ministerien für Kultur und für Volksbildung sowie des FDGB-Bundesvorstandes an die jungen Autoren wurde die Arbeit als ausgezeichneter literarischer Beitrag zum 25 ...

Seite 5
  • 10000-km-Reise wäre fast umsonst gewesen

    Steuermann Sergej Basanow hatte seine Gefährten am Freitagmorgen recht früh in das schlanke Boot steigen lassen, und wenig später sah man den sowjetischen Achter bei einer Trainingsfahrt auf den 1500-m-Strecke und anschließend sofort noch einmal den Endspurt proben. Man war in der sowjetischen Mannschaft ...

  • Zweimal Sprintgold für die Gastgeber

    Mit einem feierlichen Zeremoniell 'begannen am Freitagabend im Dresdner Heinz-Steyer-Stadion die internationalen Jugendwettkämpfe der Freundschaft, die fast 400 der besten Jungen Leichtathleten aus neun sozialistischen Ländern vereinen. Die Zuschauer — unter ihnen zahlreiche Ehrengäste — begrüßten die Mannschalten aus Bulgarien, derCSSR, Kuba, der Mongolischen Volksrepublik, Polen, Rumänien, der UdSSR, Ungarn und der DDR mit herzlichem Beifall ...

  • DDR-Ruderer in allen Bootsklassen am Start

    Alis letztes DDR-Boot hat sich am Freitag in einer internen Ausscheidung auf der Regattestrecke in Grünau der Dresdner Vierer mit Steuermann für die bevorstehenden Ruderweltmeisterschaften in Luzern qualifiziert. Das Dresdner Boot haitte bei den DDR-Meisterschaften an gleicher Stelle aufgeben müssen, so daß den Verantwortlichen ein exaktes Led#ungsbild versagt geblieben war ...

  • Der Sommer mit den 35 Leichtathletikrelcorden

    an die Tage in Greiz: „wir hatten nur wenige Athleten, die im internationalen Rahmen bestehen konnten, und die Trainingsmethodik war völlig veraltet. Für alle Teilnehmer dieses Lehrgangs in Greiz bedeuteten die Tage gemeinsamer Arbeit mit unseren sowjetischen Freunden einen Neubeginn im Dbungs- und Lehrbetrieb ...

  • Gute Zwischenbilanz bei „Eile mit Meile"

    Eine erfreuliche Zwischenbilanz konnte die Kommission Freizeitund Erholungssport der DDR- Sportjournalisten auf ihrer Sitzung am Donnerstag in Berlin ziehen. Seit dem Startschuß am 20. April hat sich in der Aktion „Eile mit Meile", zum 25. Geburtstag der DDR die Zahl der absolvierten Meilen ständig vergrößert: Der genaue Stand lautet jetzt 3184 416 ...

  • Hindernis-Europarekord durch Gärderud: 8:14,2

    Mit 8:14,2 min stellte der Schwede Anders Gärderud am Donnerstag bei einem Leichtathletiksportifest in _, Helsinki einen neuen Europairekord über 3000 m Hindernis auf. Er verbesserte seine alte Bestmarke um 0,8 s Und

  • Freie Kapazität

    zum Verzahnen von etwa 100 Kegelrädern mit Kurvex-Verzahnung Modul 4 und 5 sucht VEB Schwarzhammermühle 9801 Schwarzhammermühle über Reichenbach Vogtl.

Seite 6
  • Smith' Wahltheater im mocambiquischen Schatten

    Salisbury unter dem Druck der Lissabonner Entkolonialisierung

    Von Lothar K i 11 m e r Rassistenchef Ian Smith ließ am 30. Juli das Theater von „Parlamentswahlen" über seine rhodesische Bühne gehen. Vom „Herrenvolk" der 250 000 Weißen waren 82 000, von den fast sechs Millionen unterdrückten und ausgebeuteten Simbabwern nur 7000 wahlberechtigt. So stand der Wahlausgang ...

  • Viele Schwierigkeiten auf dem Weg Bangladeshs

    Hochwasserkatastrophe verstärkt soziale Probleme

    Von unserem Südasienkorrespondenten Gerd P r o k o t Bangladesh, in weiten Gebieten Schwemmland des Ganges-Brahmaputra-Deltas, leidet erneut seit Wochen unter einer Flutkatastrophe, die bereits den Tod von 300 Menschen forderte, einen großen Teil der Ernte vernichtete und Millionen Wohnstätten unter Wasser setzte ...

  • 41 große Objekte *

    Noch erinnern mit Wasser gefüllte Bombentrichter, ' verbogene stählerne Brückenkonstruktionen und zerstörte Häuser an die Schrecken der vergangenen Jahre, als die USA das demokrati-^ sehe Vietnam „in die Steinzeit zurückbomben" wollten. Doch mit demselben Elan und Heldenmut, mit dem sie dieses schändliche Vorhaben des amerikanischen Imperialismus vereitelten, beseitigen jetzt Werktätige der DRV die Schäden, schütten sie die Trichter zu und pflanzen sie Reis ...

  • Zypern weif er in ernster Gefahr

    Der von der Athener NATO-Junto am 15. Juli inszenierte Putsch gegen Zypern liegt nun mehr als zwei aktions- und ereignisreiche Wochen zurück. Dennoch ist die Souveränität und territoriale Integrität der Inselrepublik weiter in ernster Gefahr. Sie ist sogar noch größer geworden, seit in Genf die sogenanten ...

  • Neue Qualität der Beziehungen

    Wolf tan* Herr er: Wenn wir von einer neuen Qualität sprechen, dann vor allem deshalb, weil unsere Zusammenarbeit sowohl tiefer als auch breiter wird. Unsere Freundschaftsbeziehungen werden immer mehr Jugendliche beider Länder direkt und persönlich erfassen. Die Vereinbarungen, die hier zwischen den Partnerorganisationen getroffen wurden, tragen dazu bei, die Annäherung auf allen Gebieten des gesellschaftlichen Lebens mit verwirklichen zu helfen ...

  • Bruderbund mit Komsomol ist noch enger geworden

    ( In Petrosawodsk wurde das erste gemeinsame Seminar des Zentralkomitees des Leninschen Komsomol und des Zentralrates der FDJ beendet Funktionäre aller durch Partnerschaftsvertrage verbundenen Gebiets- und Bezirksorgani-' sationen des Komsomol und der FDJ berieten gemeinsam darüber, wie die brüderlichen Beziehungen weiter vertieft werden können ...

  • 15 gemeinsame Vereinbarungen

    Wolf rang Herr er: Die Bilanz unserer Beratungen ist sehr gut. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit einer breiten Diskussion aller Fragen, die sich auf die bilateralen Verbindungen beziehen, gründlich und vor allem konstruktiv genutzt. Das spiegelt sich besonders in den Vereinbarungen wider, die 15 FDJ- Bezirksorganisationen hier mit Komsomolorganisationen als Grundlage der gemeinsamen Arbeit bis Ende 1975 und teilweise darüber hinaus erarbeitet bzw ...

  • Neue Betriebe wachsen

    Wettbewerbe gibt es auch auf den Baustellen, wo neue Betriebe entstehen, wie z. B. in Gia Sang in der Provinz Bac Thai. Hier wächst in Zusammenarbeit mit d§r DDR der Bau eines Feinstahluntergebracht Foto: ND/Beer und Drahtwatowerlces, das im September 1975 die Produktion aufnehmen und vor allem Baustahl für die vietnamesische Wdrtschaft liefern wind ...

  • Impulse für die Heuerer

    Insgesamt ist die Rolle des Jugendverbandes innerhalb der Wettbewenbsbeiwegung außerordentlich gewachsen. Zahlreiche bedeutende Vorhaben wurden zu Jugendobjekten erklärt. In den Wettbewerbsprogrammen rangieren Qualität, Disziplin una Ehrlichkeit in der Arbeit am der Spitze. Gleichzeitig hat der Jugendveriband aber an die Arbeiterjugend appelliert, die Technik meistern zu lernen ...

  • Jubiläen gemeinsam begehen

    Dae Arbeitsvereinfoarungen, von denen ich sprach, umfassen einen wichtigen Zeitraum. In ihm liegen mit dem 25. Jahrestag der DDR und dem 30. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus zwei bedeutende Jubiläen. Es ist für unsere Be^ Ziehungen charakteristisch, daß wir diese Höhepunkte gemeinsam vorbereiten und Sestalten ...

  • Wettbewerb für Wiederaufbau

    Initiativen der Werktätigen in den Städten und Dörfern der DRV

    Von unserem Korrespondenten Bringfried Beer, z. Z.-Hanoi Hanoi im August. Feuchte Hitze brütet über der Stadt, zwingt die Menschen zumindest über Mittag in die Häuser. Trotzdem pulsiert das Leben. Denn das Land baut auf, heilt die Wunden des Bombenkrieges, den der amerikanische Imperialismus vor zehn Jahren, im August 1964, mit seiner verbrecherischen Provokation im Golf von Tonking begann ...

  • Bei anderen gelesen

    Politisch nichts erreicht

    Die .Neue Zürcher Zeitung" schreibt zur Genfer Erklärung; .Das Abkommen bringt ein Einfrieren der bis zum 30. Juli erreichten militärischen Positionen und damit einen Waffenstillstand, der sich sehr wohl als fragil erweisen könnte. Ober das Militärische hinaus wurde politisch nichts erreicht Die politischen, Probleme sind auf eine sehr lange Bank geschoben worden ...

Seite 7
  • Prozeß der Geschichte bleibt unumkehrbar

    „Prawda": Faschistische Regimes sind dem Untergang geweiht

    Moskau (ADN). „Das Land wurde in ein gigantisches Konzentrationslager verwandelt und stöhnt unter den faschistischen Stiefeln. Die Lebensbedingungen der überwiegenden Mehrheit der Bevölkerung sind unerträglich." So charakterisierte am Freitag die „Prawda" die Lage in Chile. Das Todesurteil drohe jedem Bürget, jede Handlung könne von faschistischen Behörden willkürlich als Gefährdung der „bestehenden Ordnung" zuwiderlaufend ausgelegt werden ...

  • Lischka auch schuld am Tod deutscher Antifaschisten

    Aburteilung von Nazikriegsverbrechern in der BRD gefordert

    Düsseldorf (ADN). Der in Frankreich wegen Verbrechens gegen die Menschlichkeit in Abwesenheit zu lebenslänglicher Haft verurteilte ehemalige SS- Obersturmbannführer Kurt Lischka ist nicht nur für die Ermordung französischer Widerstandskämpfer und die Deportation Hunderttausender Juden verantwortlich, sondern trägt auch die Schuld am Tod zahlreicher deutscher Antifaschisten ...

  • BRD-, /Dokumentation// ist ein beispielloser Zynismus

    £SSR-Offentlichkeit: Elaborat dient Entspannungsgegnern

    . Prag (ADN-Korr.). Unter der Überschrift „Beispielloser Zynismus" verurteilt „Rüde Prävo" am Freitag scharf die sogenannte „Dokumentation" des BRD-Innenminis^riums über angebliche Kriegsverbrechen an Deutschen. Die Zeitung schreibt u.a.: „Alle nazistischen Unmenschen, die während des zweiten Weltkrieges ihr Gewissen (isofern sie eines hatten) mit den schlimmsten Verbrechen belasteten, sollen vor der Geschichte wie unschuldige Lämmer erscheinen ...

  • Beatrice Allende begrüßt

    New York (ADN). Herzlich empfingen Einwohner New Yorks Beatrice Allende, die Tochter des von Junta-Faschisten ermordeten Präsidenten Chiles. Sie wurde im New- Yorker Stadtrat begrüßt, wo sich Vertreter der gesellschaftlichen Organisationen der Stadt und Journalisten versammelt hatten. Komsomolzen aus allen Teilen der Sowjetunion erheben ihre Stimme gegen Terror iund Unmenschlichkeit in Chile ...

  • „Aufgewärmte Hetzparolen"

    UZ: Verleumdungen offene Unterstützung für Revanchisten

    Düsseldorf (ADN). Mit aller Schärfe hat die DKP-Zeitung „Unsere Zeit" in dhrer Donnerstagausgabe die vom BRD- Innenministerium fabrizierte sogenannte „Dokumentation, über Kriegsverbrechen an Deutschen" angeprangert. In einem Kommentar wird dieses Mächwerk als ein Giftpfeil gegen die Entspannung und als eine offene Unterstützung der rechtsradikalen Revanchisten in der BRD verurteilt ...

  • Waffenstillstand verletzt

    Nikosia (ADN). Beide Seiten verletzen nach wie vor das Abkommen über die Feuereinstellung, dde in der Genfer Zypern^Deklaration vorgesehen ist, berichtet TASS. Westlich von Kyrenia kam es in den letzten drei Tagen zu heftigen Feuergefechten, die am Freitag, besonders schwerwiegend waren. Nach einem massiven Beschüß besetzten türkische Truppen die Ortschaften Karavas, Lapitos und zwei weitere griechische Dörfer, aus denen Einheiten der Nationalgarde in westlicher Richtung hinausgedrängt wurden ...

  • Bonn muß den vertrag der YR Polen einhalten mit

    Warschau (ADN-Korr.). Die Einhaltung des Vertrages von Warschau zwischen Polen und der BRD zur Anerkennung der polnischen Westgrenzen forderte die polnische. Zeitung „Sztandar Mlodych" am Freitag in einem Kommentar zum Jahrestag des Potsdamer Abkommens. „In den letzten Jahren sind in der BRD nicht nur einmal Versuche unternommen worden, mit Hilfe verschiedener Interpretationskunststückchen den eindeutigen Inhalt -des Vertrages mit Polen auszudeuten", schreibt die Zeitung ...

  • Arbeiterjugend der DDR handelt solidarisch

    Berlin (AON). „Salvador Allende', „Pablo Neruda" und „Victor Jara" - dieser Namen tapferer chilenischer Patrioten erweisen sich täglich Hunderte Jugendbrigaden aus Industrie und Landwirtschaft unserer Republik durch gute Planerfüllung würdig. Zu den über 20 Jugendbrigaden in der DDR-Häuptstadt, die wiederholt ihre Solidarität mit dem tapferen Volk Chiles zum Ausdruck brachten, gehören die 13 Mitglieder des Kollektivs „Pablo Neruda" aus der Bildröhrenfertigung des Werkes für Fernsehelektronik ...

  • Peruanisches Gericht begann Verfahren gegen Reaktionäre

    Lima (ADN-Korr.). Das Kriegsgericht des 2. Heeresjustizbezirks hat Ermittlungsverfahren gegen reaktionäre Elemente eingeleitet, die in den vergangenen Tagen im Stadtteil Miraflores der peruanischen Hauptstadt Krawalle organisiert hatten. Die Polizei werde bed ähnlichen Provokationen von der Waffe Gebrauch machen, geht aus einem am Freitag veröffentlichten Kommunique des Innenministeriums hervor ...

  • Abzug fremder Truppen unerläßlich

    Erklärung der ungarischen Regierung zur Lage in Zypern

    Budapest (ADN-Korr.). Die Regierung der UVR verurteilt die auf die Liquidierung der staatlichen Selbständigkeit der Republik Zypern und auf die territoriale Aufteilung der Insel gerichtete Tätigkeit sowie jene Bestrebungen, die Zypern von der NATO abhängig machen wollen, heißt es in einer Erklärung des Informationsamtes der ungarischen Regierung ...

  • Resolution des ECOSOC zu internationalen Monopolen

    Genf (ADN-Korr.). Der UNO-Wirtschaf ts- und Sozialrat (ECOSOC) hat auf der Schlußsitzung seiner Sommertagung am Freitag in Genf den Zusammenhang zwischen internationaler Sicherheit und ökonomischer Zusammenarbeit hervorgehoben. Der ECOSOC hat eine Resolution verabschiedet, mit der die Einhaltung des Prinzips der Nichteinmischung der internationalen Monopole in die inneren Angelegenheiten anderer Staaten gefordert wird ...

  • Allein an einem Tag 26 Pleiten in der BRD

    Düsseldorf (ADN ND). Mehrere tausend Arbeiter und Angestellte von Unternehmen der BRD verlieren in den nächsten 'Tagen durch weitere Konkurse und Betnebsschließungen ihre Arbeitsplätze. Allein am Freitag meldete das großbürgerliche „Handelsblatt" 26 Konkurse, Vergleiche, Anschlußkonkurse und Vergleichsanträge ...

  • Athen: Offiziere entlassen

    Athen (ADN). Unter dem wachsenden Druck der demokratischen Öffentlichkeit hat die griechische Regierung zwei hohe Offiziere der Sicherheitspolizei der ehemaligen Militärjunta entlassen. Beide Offiziere hatten eingekerkerte Patrioten gefoltert. Moskau (ADN). Das sowjetische Komitee für Solidarität mit den griechischen Demokraten grüßt alle aus den Konzentrationslagern und Gefängnissen freigelassenen politischen Gefangenen und die politischen Emigranten, die in die Heimat zurückkehren ...

  • Debatte über Impeachment gegen Nixon ab 19. August

    Washington (ADN). Die Führer der Demokratischen und der Republikanischen Partei im USA-Repräsentantenhaus haben als vorläufigen Termin für den Beginn der Debatte über ein Amtsenthebungsverfahren (Impeachment) gegen Präsident Nixon entsprechend den Empfehlungen des Rechtsausschusses den 19. August festgesetzt ...

  • „Norskensflamman : Große Siege der Friedenskräfte

    Stockholm (ADN). Die schwedische kommunistische Zeitung „Norskensflamman" befürwortet den Vorschlag, eine neue internationale Beratung der kommunistischen und Arbeiterparteien abzuhalten. In einem Leitartikel schreibt die Zeitung, in den seit der Moskauer Beratung von 1969 verflossenen fünf Jahren halbe es bedeutende Ereignisse gegeben ...

  • Treffen Leonid Breshnewsmit Gustav Husäk auf der Krim

    Simferopol (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, ist am Donnerstag auf der Krim mit dem Generalsekretär des ZK der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei, Gustav Husäk, zusammengetroffen, meldet TASS. Im Mittelpunkt des Gesprächs standen Fragen der weiteren Entwicklung und Vertiefung der allseitigen Zusammenarbeit zwischen beiden Parteien ...

  • Kurz berichtet

    Zinkhütte in Ghaiaouet

    Algier. Nach yierjährigen Bauarbeiten ist in Ghazaouet die modernste Zinkhütte Algeriens fertiggestellt worden. Beziehungen beschlossen Caracas. Venezuela und Bulgarien haben die Aufnahme diplomatischer Beziehungen beschlossen. Vereinbarung unterzeichnet Neu-Delhi. Eine Vereinbarung über die weitere Entwicklung der Beziehungen zwischen den Jugendorganisationen der UdSSR und Indiens ist in Neu-Delhi unterzeichnet worden ...

  • UNO-Generalsekretär begann mit Gesprächen in Lissabon

    Lissabon (ADN-sKorr.). UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim hat am Freitag in Lissabon Gespräche mit dem Außenminister der provisorischen Regierung, Mario Soares, begonnen. In den Mittagsstunden wurde Dr. Waldheini von Präsident General Antonio de Spinola empfangen. Am Abend führte er mit dem Ministerpräsidenten der provisorischen Regierung, Oberst Vasco Goncalves, eine Unterredung ...

  • Staatliche Auszeichnung für Aktivisten der Zafra

    Havanna (ADN-Korr.). An hervorragende Arbeitskollektive, Institutionen und Massenorganisationen Kubas sind auf einem Festakt im „Palast der Revolution" hohe staatliche Auszeichnungen verliehen worden. Im Beisein der führenden Persönlichkeiten von Partei und Regierung überreichte Fddel Castro, Erster Sekretär des ZK der KPK und Ministerpräsident, Ehrenurkunden auim „Jusus-Menendez"-Orden an 34 Leiter hervorragender Brigaden von Zuckerrohrschlägern ...

  • Oberster Sowjet der RSFSR beendete seine Tagung

    Moskau (ADN). Die Tagung des Obersten Sowjets der RSFSR, der größten Unionsrepublik der UdSSR, ist am Freitag im Kreml zu Ende gegangen. Das Parlament der RSFSR bejiet über den Übergang zur allgemeinen Zehnklasse'nschulpflicht. Die Deputierten stellten fest, daß dieser wichtige Prozeß im nächsten Jahr abgeschlossen werden kann ...

  • Stellungnahme der „Iswestija"

    Moskau (ADN-Korr.). Die „Iswestija" schreibt am Freitag, die „Dokumentation" verfolge das Ziel, „nationalistische Jund revanchistische-! Stimmungen zu schüren, nicht nur unter den zügellosen Revanchisten, sondern unter breiten Kreisen der Bevölkerung". Man müsse jedes Gefühl der Realität eingebüßt haben, um in der Geschichte nach irgendwelchen Parallelen mit den beispiellosen Greueltaten der Faschisten suchen zu wollen ...

  • Was sonst noch passierte

    101 Tage verbrachte der 43 Jahre alte Belgier Louis Luypaerts aus Hechtel in einem Sarg einen Meter tief unter der Erde. Er ernährte sich durch einen Schlauch und stand mit der Oberwelt telefonisch in Kontakt. Der bisherige „Rekord" dieser Art wurde von der Engländerin Clara Smith gehalten, die 100 Tage im Erdreich verbracht hatte ...

Seite 8
  • Kinder treffen sich zu Sport Spiel und Gesang

    Zu jeder Jahreszeit übt der Pionierpark „Ernst Thälmann" auf Zehntausende Mädchen und Jungen seine Anziehungskraft aus. Diese größte außerschulische Einrichtung« der DDR besitzt zahlreiche naturwissenschaftliche Kabinette und technische Werkräurne, Sportstätten und Einrichtungen für geistig-kulturelle Betätigunigen ...

  • SelteneTiere und Pflanzen stehen unter Naturschutz

    Umfassendes Reservatsystem von 80400 Hektar

    640 Naturschutzgebiete bestehen gegenwärtig in der DDR. Mit einer Gesamtfläche von 80 400 Hektar bilden sie ein umfassendes Reservatsystem, zu dem Wald-, Gewässer- und Moorschutzgebiete, botanische, zoologische, geologische und andere Schutzzonen in allen Bezirken der Republik gehören. In den Naturschutzgebieten sind selten gewordene Tier- und Pflanzenarten heimisch, die sich regenerieren und von hier aus aufs neue in der Kulturlandschaft verbreiten können ...

  • Exkursionsprogramme für Touristen aus aller Welt

    Informationseinrichtungen geben Berlin-Besuchern Tips

    Einrichtungen wie das Inforinationszentrum am Fernsehturm, das Reisebüro und die Handelsinformation in den Rathaus-Passagen sind auch in diesem Sommer auf den starken Strom in- und ausländischer Besucher der Hauptstadt eingestellt. So vermitteln im Informationszentrum am Fernsehtürm Modelle des heutigen ...

  • Bis 11. August Sperrung des Weißenseer Weges

    Wegen Rammarbeiten wird der Weißenseer Weg zwischen Roederplatz und Leninallee für den Fahrverkehr bis 11. August gesperrt. Die Umleitung erfolgt in Richtung Weißensee über: Möllendorffstraße—Josef -Orlopp-Straße— Vulkanstraße—Leninallee—Weißenseer Weg. In Richtung Lichtenberg über: Weißenseer Weg— Wördenstraße-Roederstraße—Möllendorffstraße ...

  • Der Pionierpark „Ernst Thälmann"

    1M9 (im Dezember) beschloß der Zentralrat der FDJ, zu dem Pfingsten 1950 in Berlin stattfindenden Pfing*ttreffen der Jugend in der Wuhlheide eine .Republik der Jungen Pioniere" zu schaffen 1950 Ehrengast der feierlichen Eröffnung war der legendäre Held der Sowjetunion A. P. Maresjew. Er überreichte dem sozialistischen Jugendverband der DDR die Pioniersymbolik: Trommel, Fanfare und Fahne 1951 (im August) übergab der damalige Oberbürgermeister von Berlin, Friedrich Ebert, zu den III ...

  • Grußbotschaft an die Leninpioniere in Artek

    Über 1000 FDJler und Komsomolzen, Thälmannpioniere und Leninpioniefe sowie Kinder chilenischer Patrioten, die zur Zeit im zentralen Pionierlager „M. I. Kalinin" am Frauensee weilen, begingen am Freitag bei vielen freundschaftlichen Begegnungen und kulturellen Veranstaltungen den „Tag der Sowjetunion" ...

  • Umleitung in Schöneweide

    Wegen der Aufbauarbeiten an der Südostradiale — Bereich Schnellerstraße — muß am Sonnabend, dem 3. August, bis 18 Uhr, die Brückenstraße in Niederschöneweide in Richtung Grünauer Straße/ zwischen Spreestraße und Schnellerstraße für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt während dieser Zeit in der angegebenen Fahrtrichtung über Siemensstraße, KarLshorster Straße, Rixdorfer Straße, Südostallee, Sterndamm und Grünauer Straße ...

  • Junge Neuerer der BYB

    Die Mitglieder eines Jugendkollektivs auf dem Omnilbushof Lichtenberg Lothar Rothe, Lutz Ziehmann und Wolfgang Weiß konstruierten unter Leitung des Ingenieurstudenten Horst .Biobert für die.MMM eine spezielle Auffangvorrichtung für Hydrauliköl, das bisher bei Reparaturarbeiten ungenutzt abfloß. Mit der neuen Anlage ist es möglich, den in einer ...

Seite 9
  • Erntenacht

    Vor einiger Zeit saßen wir im Freundeskreis zusammen, und das Gespräch drehte sich um das Jahr für Jahr wieder aktuelle, ewig reizvolle Thema Urlaub. Einer schwor darauf, daß zwei Wochen in „ländlicher Thüringer Abgeschifedenheit" die einzig wahre Erholung seien. Eine junge Kollegin breitete genußvoll und mit schöner Selbstverständlichkeit den Plan zu einer Reise „ins polnische Bäderdreieck" aus ...

  • Sie steht im Leben nicht abseits

    In diesen Wochen wird so viel über unsere Republik und ihre Menschen geschrieben und gesprochen. Es drängt mich, auch einen kleinen Beitrag zu diesem Thema beizusteuern. Ich möchte meine Mutter Olga Pralow aus Schwerin-Lankow vorstellen. 1913 geboren, verlebte sie eine wenig freudvolle Kindheit, kam 1927 auf der Schule und „in Stellung", wie es damals hieß ...

  • Was eine Gedenkstätte leistet

    Ich bin Schülerin und habe mich in der Karl-Marx-Gedenkstätte um eine Ferienarbeitsstelle bemüht. Ich habe diese Arbeit mit sehr viel Freude und großer Erwartung aufgenommen, denn es war für mich sehr interessant zu erfahren, mit welchen Aufgabengebieten sich die Mitarbeiter befassen. Die Gedenkstätte hinter dem Karl-Marx-Monument ist für viele Bürger der Stadt, die seinen Namen trägt, zu einem besonderen Anziehungspunkt geworden ...

  • Zwischen Zeltplatz und Urlauberheim

    Nachbarland zugleich Urlaufospartner ge- 4 worden ist. Summiert man heute, im Jubiläumsjahr 1974, alle Potenzen, so ergibt sich schon eine stattliche Zahl: 5,78 Millionen „organisierte" Urlaubs- und Ferienreisen einschließlich einer Million Auslandsreisen bieten FDGB, Reisebüro, Betriebe, Campingverwaltungen und andere gesellschaftliche Einrichtungen den DDR-Bürgern, vom Jungpionier bis zum Rentner, an ...

  • Neue Ferienplätze

    Das Erholungswesen ist entsprechend der Sozialpolitik des sozialistischen Staates weiterzuentwickdn. Den vielfältiger werdenden Freizeitinteressen der Werktätigen ist durch die Erhöhung des Niveaus der Ferieh- und Naherholung besser zu entsprechen. Für die Weiterentwicklung des Feriendienstes der Gewerkschaften werden die staatlichen Investitionen erhöht Dadurch werden, gemeinsam mit den Gewerkschaften, die Voraussetzungen für ...

  • Leib und Seele

    Erholung tut Leib und Seele wohl. Sprichwort zialfürsorge in der Sowjetischen Besatzungszone Deutschlands gemeinsam mit den Länderregierungen Innerhalb Monatsfrist Vorkehrungen zur Erweiterung des. Netzes von Erholungsheimen und Sanatorien im Jahre 1948 zu treffen. Hierbei sind in erster Ülnie die Räumlichkeiten auszunutzen, die früher ähnlichen Zwecken dienten, sodann Schlösser und Paläste der früheren Gutsbesitzer, Junker, Finanzmagnaten ...

  • Dem Wohl des Volkes

    Das ganze Streben der Kommunisten dient dem Wohle des Volkes, und noch nie in der Vergangenheit bestanden bei uns so günstige und stabile Voraussetzungen für ein gutes, glückliches Leben der Werktätigen wie irr diesem 25. Jahr unserer Deutschen Demokratischen Republik, des sozialistischen Staates der Arbeiter und Bauern, in dem alle Macht von den Werktätigen in Stadt und Land unter Führung ihrer marxistisch-leninistischen Partei ausgeübt wird ...

  • Schutz den Kurorten

    Da die Frage der Kurorte in der Republik neu geregelt wird und um die Kurorte .Kriegs- und Arbeitsinvaliden, erschöpften Rotarmisten und unterernährten Arbeitern aus dem Norden für Kur und Erholung zur Verfügung stellen zu können, müssen schnellstens Maßnahmen zum Schutz der von der Roten Armee zurückeroberten südlichen Kurorte getroffen werden ...

Seite 10
  • Praxiswirksame Kenntnisse auf vielen wichtigen Gebieten

    Aus dieser Sicht ergeben sich hohe Erwartungen an die Wissenschaft und sicher auch an die II. Konferenz der Pädagogen sozialistischer Länder. Man kann auf Grund unseres Einblicks in die wissenschaftlichen Untersuchungen auch anderer sozialistischer Länder schon jetzt sagen, daß praxiswirksame Erkenntnisse auf wichtigen Gebieten vorgetragen werden, die alle das Grundproblem betreffen, nämlich die allseitige Entwicklung aller Schüler ...

  • Aufgabe für alle Bereiche der Gesellschaftswissenschaft

    In den vergangenen Jahren sind für alle Fächer und Klassen neue Lehrpläne ausgearbeitet und zum größten Teil bereits in die Schulpraxis eingeführt worden. Sie berücksichtigen die gesellschaftlichen Entwicklungstendenzen, besonders in Wissenschaft, Technik und Kultur. Damit sind auch die Potenzen für ...

  • Für den Erziehungsprozeß werden Reserven erkennbar

    Die bisherigen Versuche, bei denen wir uns auch auf Arbeiten von Philo-,r sophen, Soziologen, Psychologen und Medizinern stützten, erweisen bereits die Fruchtbarkeit dieses Ansatzes. Ergebnisse der verschiedensten Wissenschaften können aufeinander bezogen, aneinander geprüft werden. Bedeutende Reserven für den Erziehungsprozeß werden erkennbar, wenn man z ...

  • Ansätze für die Optimierung sind konsequenter auszubauen

    Auch der Praktiker, der diese und andere pädagogischen Prinzipien anwendet, findet so den Weg, um besser und mit geringerem Aufwand die ihm anvertrauten. Kinder und Jugendlichen zu erziehen. Zu solchen Grundfragen ist stärkere interdisziplinäre Zusammenarbeit erforderlich. -Keiner wird leugnen, daß zu diesen Grundfragen die Entwicklung der Persönlichkeit im Gesamtprozeß ihrer bewußten und aktiven Tätigkeit gehört ...

  • Um alle Schuler gut auf das Leben vorzubereiten

    Zu theoretischen Problemen der bevorstehenden Konferenz der Pädagogen sozialistischer Länder Von Prof. Dr. Edgar Drefenstedt

    Auf der II. Konferenz der Pädagogen sozialistischer Länder, die vom 12. bis 16. August dieses Jahres in Berlin stattfinden wird, werden Wissenschaftler verschiedener Disziplinen Forschungsergebnisse zu einem Hauptproblem vortragen und diskutieren: der Herausbildung allseitig entwickelter sozialistischer Persönlichkeiten ...

  • Hegel-Kongreß ist einberufen

    Berlin (ADN). Probleme der materialistischen Dialektik sind das Haupthema des X. Internationalen Hegel-Kongresses, der vom 26. bis 31. August in Moskau stattfinden wird. Im Zentrum der Diskussionen wird die Bedeutung der Hegeischen Dialektik und ihrer Weiterentwicklung im Marxismus-Leninismus für die verschiedensten Bereiche des geistigen Lebens und wissenschaftlichen Denkens stehen ...

  • Damit Kinder und Jugendliche zu Persönlichkeiten reifen

    Das wurde auf der letzten Plenartagung der Akademie der Pädagogischen Wissenschaften der DDR prinzipiell herausgearbeitet. Solche theoretischen Grunderkenntnisse betreffen z. B. die Entwicklung der Persönlichkeit durch den Ausbau und das Bewußtmachen reicher sozialer Beziehungen und die Veränderung der Art, wie Bildung aufgenommen, verarbeitet, angewandt und immer stärker angestrebt wird ...

  • Chronologie der Jugendpolitik

    Leipzig (ND). Studenten und Wissenschaftler der Sektion Geschichte der Karl-Marx-Universität Leipzig haben eine „Chronologie der Jugendpolitik der DDR" erarbeitet. Mit dieser Übersicht über die sozialistische Jugendpolitik von Partei und Regierung sowie über Initiativen der Jugend in den vergangenen 25 Jahren legen sie ein interessantes Geschenk auf den Geburtstagstisch der DDR ...

  • Wie die Produktivität gesteigert werden kann

    Zu verschiedenen Aspekten der Intensivierung der Produktion, die besonders seit dem VIII. Parteitag der SED an Bedeutung gewonnen hat, legt der Dietz Verlag Berlin eine knappe, leicht faßliche Schrift vor. Die Autoren, namhafte Wirtschaftswissenschaftler unserer Republik, gehen bei ihren Betrachtungen von den grundlegenden ökonomischen Werken der Klassiker des Marxismus- Leninismus aus ...

  • Für hohe Effektivität in der Volkswirtschaft

    Brachte die Gebrauchswert-Kosten- Analyse 1970 in der DDR einen Nutzen von 100 Millionen Mark, so stieg der Betrag im Jahne 1972 auf das Vierfache. Die Gebrauchswert-Kosten-Analyse, das wird in der mit vielen grafischen Darstellungen und Formblättern versehenen Schrift nachgewiesen, ist eine wichtige Methode, um die Effektivität in der Volkswirtschaft zu erhöhen ...

  • Lehrheftreihe zur politischen Ökonomie

    In welcher Weise die Lage der Arbeiterklasse im Kapitalismus vom Akkumulationsprozeß abhängig ist, untersucht Karl Neelsen in seiner theoretisch fundierten Arbeit. In der vom Dietz Verlag Berlin herausgegebenen Reihe „Lehrhefte Politische Ökonomie des Kapitalismus" erschienen zum einheitlichen Preis von 1,50 Mark bereits mehrere Titel: Karl Neelsen: Die Akkumulation des Kapitals und die Entwicklung der Lage der Arbeiterklasse, 1973, 80 S ...

  • 16. Sommerkurs an der PH Erfurt

    Erfurt (ADN). Der 16. Internationale Sommerkurs für Lehrer aus elf westund nordeuropäischen Staaten sowie aus Übersee begann jetzt an der Pädagogischen Hochschule „Dr. Theodor Neubauer" in Erfurt. Während ihres dreiwöchigen Studienaufenthaltes werden sich die mehr als 100 Deutschlehrer aus nichtsozialistischen Ländern in fünf Kursen ü ...

  • Russischlernen aus erster Hand

    Neubrandenburg (ADN). Zwei Wochen Russisch aus erster Hand erlebten fast 50 Sprachlehrer auf einem Lehrgang zwischen Müritz und Haff. Pädagogen aus Moskau und anderen Städten der Sowjetunion vermittelten ihren Kollegen aus der DDR sprachliche und methodisch-pädagogische Erfahrungen zur Gestaltung eines lebendigen und anschaulichen Fremdsprachenunterrichts ...

Seite 11
  • Eine ganze Stadt feiert Einweihung

    Am 19. Mai 1974 — dem 20. Jahrestag ihrer Ermondung — betteten über •einhunderttausend Portugiesen die Asche Catarina Eufemias weihevoll in heimatliche Erde. Mit militärischen Ehren, bedeckt von dem Tuch mit Hammer und Sichel und begleitet vom machtvollen Gesang der Internationale. Gut einen Monat später war uns ein nicht minder bewegendes Ereignis Anlaß, erneut nach Grandola zu fahren: die feierliche Einweihung des Parteihauses der Kommunisten ...

  • Vermächtnis einer unsterblichen Heldin

    An jenem Maientag flimmerte die hitzegesättigte Luft über der rotbraunen Erde Alentejos, doch in der Stadt schien man die ungewöhnlich hohen Temperaturen nicht zu bemerken. Zu mittäglicher Stunde dachte niemand daran, die sonst übliche Fiesta einzuhalten. Von allen Seiten strömten die Menschen zum zentralen Platz, auf dem bereits die Motoren der Autobusse und Lastwagen brummten ...

  • Jeder neue Satz war wie eine Offenbarung

    Dicht gedrängt standen die Tausende bei der Kundgebung, die sich anschloß. Der alte Landarzt und Kampfgefährte der Arbeiter von Alentejo, selbst lange Jahre Gefangener in Tarrafel, leitete das Meeting. Und obwohl die Rednerliste fast kein Ende nehmen wollte und sich die Abendschatten bereits über die' Stadt senkten, nahmen die Zuhörer jeden neuen Satz wie eine Offenbarung auf ...

  • Eui'Hoheslied auf eine kleine Stadt hn portugiesischen Süden / Text und Bild von Dr. Klaus Steiniger, Lissabon

    mm •

    Blickst du in die Gesichter derer aus Grandola — alte und junge, zerfurchte und frische, gezeichnet von Not und Hoffnung, von Glauben und Wissen -, dann wird dir warm ums Herz. Klassenbrüder sind wie Blutsbrüder. Mehr als das: Nichts kann sie trennen. Sie sprechen viele Sprachen - und doch nur eine. Du bangst um sie, wenn sie hier oder dort niedergeschlagen werden ...

Seite 12
  • Kurz berichtet

    TELESKOP ZUR SONNENBEOB- ACHTUNG. In der Sonnendienststation des fernöstlichen Zentrums der Akademie der Wissenschaften der UdSSR in der Nähe von Ussurisk ist das sechste, bisher größte Teleskop seiner Art, ein Koronograph, aufgestellt worden. Mit Hilfe dieses Instruments werden die Astronomen kleinere Einzelheiten auf der Sonnenoberfäche beobachten und einwandfreie Aufnahmen der inneren Teile der Sonnenkorona machen können ...

  • Spezialgerichte für Kosmonauten

    Gefriergetrocknete Lebensmittel sind schmackhaft und lange Zeit haltbar ten Ventils durchschnitten, die vorgeschriebene Menge wanmes Wasser in das Päckchen eingefüllt und der Inhalt durchgeschüttelt. Nach zwei bis drei Minuten ist das Gericht fertig und kann verzehrt werden. Auf dieselbe Weise verfahren die sowjetischen Kosmonauten auch bei der Zubereitung von Getränken und Säften» denen Wasser mit Zimmertemperatur zugefügt wind ...

  • Bereits ausführlich geprüft

    Schwillt auf Grund wiederholter Sehnenüberlastungen das Schmiergleitgewebe an und verliert dabei die ausreichende Gleitsubstanz, was sich in einem fühlbaren „Schneeballknirschen" bemerkbar macht, so vermag Hylase ebenfalls zu helfen. Es beseitigt nicht nur die Schwellung, indem die ins Gewebe eingelagerte Flüssigkeit (ödem) abtransportiert wird, sondern es regt,auchfdie Bildung neuer "Hochwertiger Gleitsübstanz (Hyaluronsäure) an ...

  • Schmelze im Hochfrequenzfeld

    Stromleitend und 2000 *C aushaltend / Besser als Keramik

    Materialien verschiedener Art, die auf Grund ihrer speziellen Bearbeitung stromleitend sind und bei Temperaturen bis zu 2000 °C nicht oxidieren, stellen Wissenschaftler des Physikalischen Instituts der Akademie der Wissenschaften der UdSSR nach einem neuen Verfahren her. Keramische Werkstoffe oder nichtmetallische Hochtemperatur- Monokristalle erreichten bei bisherigen Herstellungsverfahren nicht den Reinheitsgrad, der für derartig hohe Anforderungen erforderlich ist ...

  • Eine vierzigfache Dosis

    Hylase wurde bei Erkrankungen des Stützapparates mitunter bereits angewandt, indem es der Arzt dem Patienten an der erkrankten Stelle injizierte. Im Jahre 1968 veröffentlichte jedoch Oberstleutnant der NVA Dr. Karl-Heinz Kretschmar .eine wissenschaftliche Arbeit, in der er von geradezu verblüffenden Erfolgen berichtete, die nach der Verabreichung von Hylase in hohen Dosen eintraten ...

  • In Sportmedizin eingeführt

    Die hochdosierte Anwendung von Hylase hat sich auch bei einem lokalen Anwendungsgebiet, dem Ganglion (Überbein), bewährt. Meistens ein bis zwei, selten bis fünf Injektionen führten zu dessen Verschwinden bzw, Kleinerwerden. Bei all diesen Krankheitsbildern spielen Veränderungen der ZellsQbstanz des Bindegewebes eine Rolle, auf die Hylase anspricht ...

  • Weitere Anwendungsgebiete

    „Eine noch breitere Anwendung von Hylase ".Dessau*»'in- allen!"Aritpraxert« setzte voraus",.sagte Dr. Bellmann, Lei-' ter:def Forschüngsgruppe Hylase, „daß'; umfassende Erfahrungen mit dem Medikament vorliegen. Wir wandten es deshalb bei großen Patientenkollektiven in der Chirurgischen Klinik an. In den letzten Jahren haben wir mit Unterstützung unseres Klinikdirektors, Prof ...

  • Schlangen haben Infrarotsensoren

    Schnelles Reaktions-, aber nur geringes Trennvermögen

    Widitige Aufschlüsse über ein Infrarotorgan bei Klapperschlangen gewannen amerikanische Wissenschaftler der Umiversity of Colorado. Sie stellten fest, daß sich dieser Infrarotdetektor am sogenannten Grubenorgan der Reptilien befindet sowie aus zwei Kammern zwischen Augen und Nase und einer hauchdünnen ...

  • Sehnenscheidenentzündung mit drei Spritzen heilbar?

    Eine schmerzfreie uneingeschränkte Beweglichkeit 'unserer Gelenke, das unbehinderte Gleiten 4er Sehnen sowie eine gesunde (Muskulatur sind, für da» körperliche Wohlbefinden £ine' wesentliche Voraussetzung. Sehnenscheidenentzündung, Nackensteife infolge von Veränderungen der Halswirbelsäule, sogenannte degenerative und unfallbedingte Gelenkerkrankungen (Arthrosen) und Lendenwirbelsäulenveränderungen mit schmerzhaften Muskelverspannungen sind sehr verbreitete Leiden ...

  • Kalk ab

    Hylase baut

    Ein Mjahriger Angestellter erkrankte 1968 an starken Schmerzen im rechten Schultergelenk. Der rechte Arm konnte nur noch 10 Grad seitlich vom Korper weggeführt werden; nach hinten konnte der Arm nicht mehr bewegt werden. Im Rontgenbild war ein» Kalkeinlagerung im Sehrienansatz (rechts, $. Pfeil) feststellbar ...

  • Solarzellen und Salzbatterie als Energiespeicher

    Ein Experimentalbau, in dem 80 Prozent der benötigten Energie von den Solarzellen auf dem Dach des Hauses geliefert werden, wurde in Delaware (USA) gebaut Die Solarzellen spenden nicht nur elektrische, sondern auch Wärmeenergie. Unter den Zellen führen Kanäle entlang, in denen Luft zirkuliert. Bei Sonnenschein erwärmt sich diese Luft ...

  • Unverändertes Klima

    Das Klima in den heutigen baltischen Sowjetrepubliken hat sich, wie estnische Wissenschaftler feststellten, seit 50 000 Jahren kaum verändert. Zu dieser Schlußfolgerung sind Paläobotaniiker nach eingehendein Untersuchungen der Torfvorkommen von Karukuela im Westen der Estnischen SSR gelangt. Dort haben ...

  • Schwefeldioxid aus Vulkanen

    Auf der Erde existieren gegenwärtig etwa 100 Vulkane, die ständig Rauchgase ausstoßen. Wissenschaftler wollen berechnet haben, daß allein der Anteil des Schwefeldioxids an diesen Gasen eine absolute Menge von jährlich zehn Millionen Tonnen ausmacht. Etwa 1000 bis 3000 m von verschiedenen Vulkanen entfernt, analysierten die Wissenschaftler die Rauchfahnen ...

Seite 13
  • Wie die „Scheiben" richtig liegen

    Man kann Schallplatten senkrecht oder waagerecht lagern. Beides hat seine Vorund Nachteile, ist aber' bei modernen Schallplatten möglich und zulässig, wenn eine sach- und ordnungsgemäße Aufbewahrung gesichert ist. Andererseits können beide Arten der Plattenlagerung Schäden an den Platten verursachen, wenn einige einfache Grundregeln dabei außer acht gelassen werden ...

  • Numerik-Hilfe für Fördertechnik

    Ein halbes Jahrhundert Abbautechnologie der Braunkohle im Spiegel aktueller Ereignisse / Von Hans-Hermann K r ö n e r t

    Eine Detonationswelle bncht sich am Rand des Tagebaues, Sand- und Staubfomtänen stoßen hoch in die Luft und werden langsam abgetrieben. Was der Wind schließlich freigibt, ist der Rest der dienstältesten Abraumförderbrücke unserer Braunkohlenindustrie — immerhin noch wertvoller Schrott. Das 44jährige ...

  • Werkzeugform in einem Schuß

    Neues Gravurverfahren mit Projektilstempel ab 1975 produktionsreif

    wesentlich höhere Umformgeschwindigkeit. Die Umformtemperatur spielt dabei keine Rolle, denn man kann kalt, halbwaran und warm einschießen. Daß das Halbwarmeinschießen besondere Bedeutung erlangt hat, liegt ein&ch daran, daß die bekannten Vorteile dieser Formgebung in Verbindung mit thermisch geringer Beanspruchung des Stempels infolge der außerordentlich kurzen Druckberührzeit voll genutzt werden können ...

  • Arbeit bis ins Jahr 2000

    Eine Arbeitsgemeinschaft mit Vertretern der acht beteiligten Hauptbetriebe (insgesamt wirkten rund 100 Betriebe am Bau der Brücke mit) hat viele Erkenntnisse von Welzow auf die Nochtener Brücke übertragen. Das Brückenfahrerhaus schwebt nicht mehr wie bei der Welzower Brücke in 50 Meter Höhe, sondern hängt unterhalb des Brückengurtes ...

  • Mikroben fördern Öl?

    Erdöllagerstätten, die beim heutigen Stand der Fördertechnik als erschöpft gelten, können wahrscheinlich wieder fündig gemacht werden, wenn ein neues biologisches Verfahren—von ungarischen Wissenschaftlern erarbeitet — in großem Maßstab eingesetzt werden kann. Dabei wird in das Erdölvorkommen durch das Bohrloch unter Druck eine Nährlösung mit Mikroorganismen eingepumpt ...

  • Klebstoff-Pistole

    Eine Klebstoff-Fließpistole mit der Bezeichnung ZIS 639 wurde im Zentralinstitut für Schweißtechnik Halle konstruiert. Sie kann bei allen flüssigen Ein- und Mehrkomponenten-Klebstoffen eingesetzt werden und zeichnet sich durch geringes Gewicht, Handlichkeit, einfache Bedien- und Herstellbarkeit sowie leichte Reinigungsmöglichkeiten aus ...

  • Verwandlung einesLKW

    Eine LKW-Variante, durch die ein Lastkraftwagen innerhalb von zehn Minuten in einen Tankwagen umgewandelt werden kann, ist von einem schwedischen Ingenieur entwickelt worden. Solch ein Lastwagen hat eine feste Ladefläche, die aus fünf Platten besteht. Diese Platten sind mTt Scharnieren versehen. Werden sie senkrecht aufgeklappt, öffnen sich an der Unterseite angebrächte Tanks und "bilden fünf gesonderte Behälter für öl, Natronlauge, Milch, Chemikalien und andere Flüssigkeiten ...

  • Speicher der Zukunft

    Einen Werkstoff für magneto-optische EDVHSpeicher entwickelten Jenaer Wissenschaftler des Akademie-Instituts für Festkörperphysik und Werkstoffe. Magneto-optische Speichereinheiten werden einmal die jetzt vorherrschenden Speicherverfahren ablösen, die auf rein magnetischen Wirkungsprinzipien beruhen ...

  • Kletternd verschweißt

    Einzelne vorgefertigte Sektionen im Schiffbau können mit einem neuen automatischen Senkrecht-Schweißverfahren verbunden werden, das in der Sowjetunion entwickelt wurde. Bei diesem Fertigungsgang müssen stoßende Schweißnähte bei Wandstärken bis zu 14 Millimetern angefertigt werden. Mit dem neuen, etwa 30 Kilogramm schweren Gerät entsteht die Naht zwischen zwei wassergekühlten Gleitstücken, die an den zu verbindenden Blechen anliegen und damit den Spalt seitlich abschließen ...

  • Der richtige Impuls

    Ein Nachstellgerät für elektrische Uhren ist von Jugendlichen des Elektrobetriebes im Schwermaschinenbaukombinat Magdeburg gebaut worden. Die sonst recht zeitaufwendige Korrektur elektrischer Uhren, die durch Störungen im Kabelnetz, defekte Impulsverstärker usw. nicht mehr genau gehen, kann so sehr schnell vorgenommen werden ...

  • Durch Infrarot sichtbar

    Ein vielseitiges Infrarotsichtgerat wurde von einer britischen Firma vorgestellt. Es wird mit kleinen Batterien betrieben, die die für Strahler und Umkehrröhre notwendige Energie erzeugen. Damit soll es 1500 Stunden benutzt werden können, ehe die Batterien ausgewechselt oder neu geladen werden müssen ...

  • Messung mit Echolot

    Ein nach dem Prinzip des Echolots arbeitendes Füllstandsmeßgerät für die chemische Industrie stellen Neuerer der Sodawerke Staßfurt vor. Die betriebssichere und wartungsarme Vorrichtung dient zur ständigen Produktionsüberwachung. Mit Hilfe unterschiedlicher elektronischer Schaltmethoden wurde so ein kostengünstiges Gerät geschaffen, bei dem der Schallgeber gleichzeitig als Empfänger wirkt ...

Seite 14
  • Das Taschenbuch zum Fernsehfilm

    In diesen Wochen erleben Millionen Fernsehzuschauer das eindrucksvolle sowjetische Filmkunstwerk „Wie der Stahl gehärtet wurde" nach dem gleichnamigen Roman' von Nikolai Ostrowski, einem Meisterwerk der Sowjetliteratur. Die Hauptgestalt Pawel Kortschagin —. im Film durch den jungen Wladimir Konkin verkörpert — wurde zum Vorbild für die junge Generation vieler Länder ...

  • ||7=ri cim-

    Verkaufsveranstaltungen im 2. Halbjahr 1974 Regionale Verkaufsmessen:

    — am 13. und 14. August 1974 in Erfurt RVM des VEB MMR Erfurt auf dem Gelände der iga — »am 28. und 29. August 1974 in Schwerin RVM des VEB MMR Schwerin Marstall-Halle — am 18. und 19. September 1974 in Karl-Marx-Stadt/Siegmar RVM des VEB MMR Dresden i HO-Gaststätte „Pelzmühle", Pelzmühlenstr, Zentrale Verkaufsmesse: vom 6 ...

  • Ideenwettbewerb

    zur Erlangung von Entwürfen für Feierabendheime mit Pflegestationen in der Zeit vom 15. August 1974 bis 15. November 1974 aus. ' I.Preis 8000,—M 2. Preis 5000,— M 3, Preis 3000,—M 6 Ankäufe zu je 2000,—M Die Wettbewerbsausschreibung und Unterlagen können ab sofort beim Institut für Technologie der Gesundheitsbauten, 1134 Berlin, Nöldnerstraße 34—36, angefordert werden ...

  • park euehte VEB FUNKWERK KÖPENICK

    Automatische Parkleuchte für PKW • in 6 V und 12 V Ausführung • einfache Inbetriebnahme ohne Montage durch Anschluß an die Bordsteckdose • automatisches Einschalten bei entsprechenden Helligkeitswerten minimale Batteriebelastung wartungsfrei • - erhöhte Verkehrssicherheit bei ungünstigen Lichtverhältnissen ...

  • Der Braunkohlenbergbau bietet gesicherte Perspektive! Hilf mit in unserem Braunkohlenkombinat!

    Wir suchen im Schichtbetrieb für unsere Kohle- und Energiebetriebe gelernte und ungelernte Arbeitskräfte.

    ...

  • Architekturwettbewerb

    Das Ministerium für- Gesundheitswesen schreibt im Einvernehmen mit dem Ministerium für Bauwesen und dem Bund der Architekten der DDR einen

  • Pressen- und Trocknerwärter Maschinen- und Bunkerwärter Verlader und Verwieger

    Für die Instandhaltung: Schlosser, Elektriker A- und E-Schweißer Schmiede Dreher, Vulkanisere

Seite 15
  • Auf der schiefen Ebene ins Rutschen gekommen

    Bevor die SPD am 4. August 1914 den Kriegskrediten zustimmte

    Recht zufrieden schrieb 1913 Ludwig Haas, ein bürgerlicher Reichstagsabgeordneter, über „das Zugeständnis der Sozialdemokratie, eine Wehrvorlage zwar nicht zu bewilligen, aber in gemeinsamer Arbeit mit bürgerlichen Parteien an der Deckung zu arbeiten, und damit .diesem System' zwar keinen Mann, aber sehr viele Groschen zu bewilligen ...

  • Voran im Kampf trug er die Fahne des Bataillons

    Gustav Adolph Schlöffel, ein Soldat der Revolution von 1848/49

    Revolutionen sind schnellebige Zeitabschnitte. Das spiegelt sich in der Geschichte im allgemeinen, mitunter aber auch Im Leben einzelner ^Persönlichkeiten wider. Das gilt ebenso für das Wirken des revolutionären Studenten, Journalisten und Agitators Gustav Adolph Schlöffel. 1828 in Schlesien geboren, wuchs er in einer Provinz auf, die sich im Vormärz neben Mittel- und Südwestdeutschland sehr bald zu einem Zentrum der revolutionären Bewegung entwickelte ...

  • Historische Chance genutzt

    Der Weg der DDR, auf den wir gerade im Jubiläumsjahr unserer Republik mit Stolz zurückblicken, wird verständlich, wenn man die Gesamtentwicklung des internationalen Kräfteverhältnisses in der Mitte der vierziger Jahre im Auge hat. Die Zerschlagung des Hitlerreiches war zugleich auch die ' Befreiung des deutschen Volkes von seinem schlimmsten- Feind: dem Faschismus ...

  • N. E. Bersarin

    Am 24. April 1945 wurde Generaloberst N. E. Bersarin zum sowjetischen Militärkommandanten der Stadt Berlin ernannt. Drei Tage zuvor war die von ihm befehJtigte 5. Stoßarmee als erste in das östliche Randgebiet von Berlin vorgedrungen und hatte entschlossen den Sturm gegen die letzten faschistischen. Gruppierungen im Stadtzentrum aufgenommen ...

  • Packt alle an, das neue leben muß anders werden!

    „Das neue Leben muß anders werden als dieses Leben, als diese Zeit. Dann darf's nicht Hunger, nicht Elend geben. Packt alle an, dann ist es bald soweit!" Nicht ohne Grund wurde dieses Lied, 1936 nach Worten von Louis Fürnberg entstanden, in den ersten Jahren nach dem zweiten Weltkrieg besonders gern und oft gesungen ...

  • Prozeß wegen „Preßvergehen"

    Mut solchen Thesen zog sich Schlöffel nicht nur, den Haß der überlebten feudalen Ausbeuterklasse, sondern vor allem auch der gerade an die Macht gekommenen liberalen Bourgeoisie zu. Die seit Ende März amtierende liberale Regierung Camphausen ließ Schlöffel im Mai 1848 vor den Richter zerren und wegen sogenannter Preßvergehen zu sechs Monaten Festung verurteilen ...

  • Aufruf vom 11. Juni 1945

    Am 11. Juni. 1945 veröffentlichte die KPD den Aufruf „Schaffendes Volk in Stadt und Land! Männer und Frauen! Deutsche Jugend!" Dort wurden grundlegende Lehren aus der Geschichte gezogen, die Aufgaben für eine antifaschistisch-demokratische Umwälzung in Deutschland dargelegt und der Weg des gemeinsamen Kampfes des Volkes zur Überwindung der Not und zur Vernichtung der Wurzeln von Militarismus und Faschismus gewiesen ...

  • Antifaschisten in einer Front

    Im Mai 1945 begannen Zehntausende Arbeiter ihre Betriebe von Trümmern zu befreien und die Wiederaufnahme der Produktion vorzubereiten. In der gesamten Sowjetischen Besatzungszone wurden mit Unterstützung der Organe der SMAD demokratische Selbstverwaltungen, Polizei- und Justizorgane geschaffen, an deren Spitze im Klassenkampf bewährte Arbeiter und andere aufrechte Antifaschisten aus allen Bevölkerungsschichten standen ...

Seite 16
  • Neue Scheine und neue Stücke

    von Arthur Boeck. Warschau

    ' Viel Neues verheißt der Emission-splan der Bank Narodowy Polski. Ihr wichtigstes Anliegen, das selbstverständlich nicht allein das Interesse der wachsenden Schar der Numismatiker findet, läßt sich in einem Satz sagen: Die Volksrepublik Polen bringt Schritt für Schritt neue Geldscheine und -münzen heraus ...

  • Ältester Stein der Seine-Stadt

    Selbst geborene Pariser antworten oft auf die Frage, wo sich die ältesten Steine der Stadt befinden: in der Kathedrale Notre Dame. Die Perle gotischer Architektur ist in der Tat das älteste Gebäude. Mit dem Bau wurde schon 1163 begonnen. Aber es gibt ältere Steine in Paris, z. B. die Ruinen der römischen Bäder des alten Lutezia — so hieß die Stadt zu Beginn unserer Zeitrechnung ...

  • Reservate und Nationalparks

    . Ghana muß etwa 55 Prozent seines Fleischbedarfs durch Importe decken. Da aber die Hauptlieferanten Obervolta, Mali und Nigeria auf Grund der katastrophalen Auswirkungen der anhaltenden Trockenheit in der Sahelzone ihre Exporte einschränken mußten, sieht man sich in Accra jetzt mehr denn je gezwungen, auf einheimische Reserven zurückzugreifen ...

  • Die „Arktika" vor dem Start

    Das Nördliche Eismeer — wieviel Schätze verbirgt es noch unter seinem unermeßlichen Eispanzer? Schon wird es entlang der euroasiatischen Küste als kürzester Seeweg von Murmansk bis Wladiwostok genutzt, schon bestehen an eben dieser Küste zahlreiche Siedlungen mit vielen Industriebetrieben, die zum größten Teil per Schiff versorgt werden ...

  • j Tummelplatz der i Finanzhaie 80 Banken der USA, Japans, Größbritanniens, der BRD und anderer imperialistischer Staaten haben sich in Singapur eingenistet. Das Kapital verstärkt die Ausbeutung der Naturreichtümer Sudostasiens. Von Heiner Klinge, Singa

    Nun schießen in der City, dicht am Hafen, neben den zwanzigstöckigen Hochhäusern der Erdölgesellschaften immer neue, oft doppelt so hohe Giganten aus der Erde: Das internationale Finanzkapital hat Einzug gehalten. Den 2,2 Millionen Bürgern Singapurs und den Hunderten Millionen Bewohnern der ganzen südostasiatischen Region verheißen jedoch weder Namen wie Shell und Esso, noch Schilder wie „Chase Manhattan Bank" (USA), „Fuji Bank" (Japan) oder „Asien-Pazifik-Bank" (BRDJ1 Gutes ...

  • Perlen an der Sonnenküste

    von Hans Kämmerer. Sofia

    Urlaub am Sclwmrzen Meer — das heißt Erholung inmitten einer zauberhaften Landschaft, zwischen malerischen Buchten, bizarren Klippen, üppigen Wäldern und gepflegten Parkanlagen, an einem goldschimmernden Strand, über dem durchschnittlich 2240 Stunden im Jahr die Sonne lacht.

Seite
Auf den Getreidefeldern herrscht jetzt Hochbetrieb Solidarität für Chiles Patrioten verstärken Weitere Zypern-Resolution Von der alten „Vorwärts" zur Hochsee-Handelsflotte Im festen Kampfbündnis mit den Kommunisten Guyanas Neue Taten im Erntewettbewerb Willkür gegen Luis Corvalän Überschwemmungen h Indien forderten fast 800 Tote
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen