18. Sep.

Ausgabe vom 01.08.1974

Seite 1
  • IndustriemäßigeVerfahren bewahren sich in der Ernte

    K^S&^^^ä^w^^^^^^S^Mt^^^^^S^I^^^^^^^^^^^^^^S^S^SSSSSI^^2E^^E^S!SS^S^^^^iS^^S!S^^S^S^SS^itäß* Moderne Technik wird komplex und in Schichten auch am Wochenende genutzt / Bauern aus Zörbig: Mehr Korn für unseren Staat / Solidaritätsmeeting bei Schich

    Neubrandenburf. Wichtigste Aufgabe der Erntekollektive im Bezirk Neubrandenburg ist in den nächsten Tagen der Mähdrusch des Winterrapses, der im Bezirk auf 32 000 Hektar reift. Das ist über ein Viertel der ölfruchtfläche der DDR. Den Bauern und Arbeitern kommt es vor allem darauf an, diesen für die VerJ sqrgung der Bevölkerung mit hochwertigen pflanzlichen ölen und Fetten wichtigen Rohstoff zum optimalen Erntezeitpunkt einzubringen ...

  • Chile: Viele der Verhafteten sind spurlos verschwunden

    Behörden der faschistischen Junta verweigern jegliche Auskunft

    Buenos Aires (ADN-Korr.). Zahlreiche Personen, die den jüngsten Massenverhaftunfen in Chile zum Opfer fielen, tlnd spurlos verschwunden. Das geht aus Nachrichten hervor, die in der argentinischen Hauptstadt eintrafen. Die Behörden der faschistischen Junta verweigern den Angehörigen und Rechtsanwälten jegliche Auskunft, wohin ihre Opfer verschleppt wurden ...

  • Hunderte Ideen für 75er Plan

    Schwedt verarbeitete bisher 100 000 Tonnen Erdöl zusätzlich

    Schwedt (ADN). Über 100 000 Tonnen Erdöl haben die Werktätigen im Stammbetrieb des Petrolchemischen Kombinates Schwedt bisher zusätzlich zum Staatsplan verarbeitet. Sie produzierten im zielstrebigen Wettbewerb zum Republikjubiläum für 44 Millionen Mark Chemieprodukte mehr als ursprünglich vorgesehen, darunter 40 000 Tonnen Vergaserkraftstoff und 630 Tonnen Normalparaffine ...

  • Krise spitzt sich weiter zu

    Arbeitslosigkeit wächst / Preise schnellen in die Höhe

    Bonn (ADN-Korr.). Die Arbeitslosenzahl in der BRD wird in den nächsten Monaten erneut drastisch zunehmen, nachdem zur Zeit bereits über 450 000 Werktätige ohne Beschäftigung sind. Das wird in dem jetzt veröffentlichten Halbjatoesbericht des Münchner Instituts für Wirtschaftsforschung (IFO) bestätigt ...

  • Mannahmen gegen Verletzung des Vierseitigen Abkommens

    Berlin (ADN). Nach dem Inkrafttreten des BRD-Gesetzes über die Errichtung des Umweltbundesamtes der BRD in Westberlin, das eine Verletzung des Vierseitigen Abkommens darstellt, werden seit dem 26. Juli 1974 die in der Erklärung der Regierung der DDR angekündigten Maßnahmen angewandt. Auf den Verbindungswegen ...

  • Erklärung der Botschaft der UdSSR in der DDR

    Berlin (ADN). Die Botschafter der USA, Großbritanniens und Frankreichs in der BRD haben dieser Tage eine Erklärung abgegeben, in der sie die widerrechtliche Einrichtung des Bundesamtes für Umweltschutz in Westberlin zu rechtfertigen trachten. In der Erklärung wird desgleichen behauptet, daß die Angestellten dieses Amtes nicht von der Benutzung' der Kommunikationen der DDR ausgeschlossen werden dürften ...

  • Element 106 wurde in Dubna experimentell gewonnen

    Dubna (ADN). Das 106. Element des Periodensystems Mendelejews ist im r Vereinigten Institut sozialistischer Länder für Kernforschung in Dubna bei Moskau von einem Kollektiv unter Leitung von Akademiemitglied Georgi Flerow gewonnen worden. Beim Beschüß von Bleikernen mit beschleunigten schweren Teilchen (Chrom-54-IIonen) entstanden Kerne, die in weniger als einer hundertstel Sekunde spontan zerfallen ...

  • Weg zur Demokratie konsequent gehen

    % * Pressekonferenz der KP Griechenlands.

    Athen (ADN/ND). Erstmals seit vielen Jahren haben in Griechenland jetzt wieder Kommunisten des Landes die Möglichkeit gehabt, vor der Öffentlichkeit aufzutreten. Auf einer Pressekonferenz am Mittwoch erklärte das Mitglied des Politbüros des ZK der KP Griechenlands Antonis Ambatielos. daß trotz einiger Veränderungen die neue Regierung in Athen nicht die breite Bewegung der griechischen Bevölkerung gegen die Diktatur vertrete ...

  • „Genfer Deklaration" an den Sicherheitsrat

    New York (ADN). Der Generalsekretär der Vereinten Nationen, Kurt Waldheim, hat in der Nacht zum Mittwoch die von den Außenministern Großbritanniens, Griechenlands und der Türkei am Dienstag unterzeichnete „Genfer Deklaration" zur Lösung der Probleme auf Zypern an den UNO-Sicherheitsrat weitergeleitet ...

  • Gewerkschaften verurteilen Tumulte der Reaktion in Peru

    Lima (ADN-Korr.). Die peruanischen Gewerkschafter haben aufs schärfste die jüngsten Krawalle und Ausschreitungen reaktionärer Banden verurteilt. Die Werktätigen seien entschlossen, gegen die Konterrevolution Front zu machen und die Reaktion zu zerschlagen, heißt es in einer Erklärung. Die reaktionären ...

  • Textima-Maschinen in Bulgarien

    Produktionshalle der Baumwollspinnerei „Ernst Thälmann" in Sofia. Der Betrieb, in dem rund 1400 Beschäftigte arbeiten, ist mit Textima-Maschinen aus der DDR ausgerüstet. Mit hohen Produktionsleistungen bereiten sich die bulgarischen Werktätigen auf den 30. Jahrestag des antifaschistischen Volksaufstandes ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Protest gegen grobe Einmischung) in souveräne Angelegenheiten der DDR Seite 3: Aus dem Leben unserer Partei Seite 4: Zur 1. Quadriennale des Kunsthandwerks sozialistischer Länder in Erfurt Seite 5: Sport aktuell , Seite 6: Gute Halbjahresbilanz in Bruderländern Seite 7: Internationale Nachrichten ...

Seite 2
  • Vor dem Reisen — ein Blick ins Buch

    Ein umfangreiches Literaturangebot über unsere Nachbarländer VR Polen und CSSR

    Zu den meistgefragten Büchern während der Sommermonate, der hohen Zeit des Urlaubs und des Reisens, gehören zunehmend Beschreibungen von Ländern und Leuten, Sehenswürdigkeiten und Reiserouten, zudem Städteführer, Stadtpläne und dergleichen mehr. Das gegenwärtige Angebot ist erfreulich groß, nicht zuletzt deshalb, weil sehr viele Schriften u ...

  • Kommentare und Meinungen

    Der Schritt ins Arbeitskollektiv

    Die 300 jungen Facharbeiter, die vor kurzem erfolgreich ihre Berufsausbildung im Stammbetrieb des Bandstahlkombinates Eisenhüttenstadt abgeschlossen haben, erreichen an ihren Arbeitsplätzen bereits gute Ergebnisse. Das ist ein anerkennenswertes Resultat fleißigen Lernens dieser Jugendlichen und der großen Fürsorge der Arbeiter des Betriebes für ihren Nachwuchs ...

  • Wir erheben unsere Stimme gegen den Terror in Chile

    Bürger der DDR verlangen sofortige Freilassung Luis Corvaläns

    Berlin (ADN). Mit Bestürzung und Abgehen nehmen die Werktätigen der DDR die Meldungen Ober die verstärkte Terrorwelle im Andenland auf. Zugleich verurteilen sie die Bluttaten der chilenischen Junta auf du schärfste. Die jüngsten Unrechtsatcte der Pinochet-Clique werden von der Vereinigung der Juristen der DDR in einer Erklärung gegeißelt ...

  • Gute Zusammenarbeit im Nachrichtenwesen mit CSSR

    Gegenseitige Studienbesuche und Vermittlung von Erfahrungen

    Prag (ADN-Korr.). „Die Zusammenarbeit mit unseren Kollegen des Bereichs Post- und Fernmeldewesen der DDR ist nicht nur von herzlicher Freundschaft und tiefem sozialistischem Internationalismus getragen, sie bringt auch beiden Seiten einen unschätzbaren Nutzen." Das unterstrich der Minister für Nachrichtenwesen der CSSR, Ing ...

  • Protest gegen grobe Einmischung in souveräne Angelegenheiten der DDR

    Sprechererklärung des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten der Deutschen Demokratischen Republik

    Wie bekannt wurde, hat die staatliche „Zentrale Erfassungsstelle" der BRD in Sälzgitter „Untersuchungen und Ermittlungsverfahren" gegen Mitarbeiter staatlicher Organe der DDR eingeleitet, vor allem gegen jene, die Menschenhändler aus der BRD und aus Westberlin ihrer gerechten Strafe zuführen. Das Ministerium ...

  • Erste Güter zur Messe in Leipzig eingetroffen

    Leipzig (ADN). Einen Monat vor Beginn der Leipziger Herbstmesse, die vom 1. bis 8. September stattfindet, sind in der Handelsmetropole die ersten internationalen Messegüter eingetroffen. Be-, hälter und Kisten tragen Firmennamen aus der Sowjetunion, Rumänien und Frankreich. In den nächsten Tagen und Wochen erwartet Leipzig die Exponate von mehr als 6000 Produktions- und Außenhandelsunternehmen ...

  • DDR-Botschafter in Singapur akkreditiert

    t Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der DDR in der Republik Singapur, Kraft Bumbel, wurde vom Präsidenten .Singapurs, Dr. Benjamin Henry Sheares, zur Obergabe seines Beglaubigungsschreibens empfangen. -Botschafter Bumbel übermittelte die Grüße des Vorsitzenden des Staatsrates .und der Regierung der DDR, die von Präsident Dr ...

  • Neuer Freundschaftsvertrag der Jugend vom Oderhaff

    Ueckermünde (ADN/ND). Zu einer Demonstration der Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen den sozialistischen Jugendorganisationen der DDR und der VR Polen gestaltete sich der „Tag der Jugend" bei der X. Haffwoche. Ob in der Gießerei Torgelow oder im Fischverarbeltunßsiwerk Ueckermünde, überall bereiteten die jungen Arbeiter ihren Gästen aus dem Partnerkreis Kolobrzeg einen herzlichen Empfang ...

  • Wirtschaftsberatungen mit der UdSSR beendet

    Berlin (ADN)- Zu Beratungen über die weitere wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen der DDR und der UdSSR, insbesondere zu Fragen der Koordinierung der Perspektivpläne, weilte der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR und Vorsitzende der Staatlichen Plankommission, Gerhard Schürer, Kandidat des Politbüros des / ...

  • Glückwunschtelegramme zum Nationalfeiertag der Schweiz

    Berlin (ADN). Anläßlich des Nationalfeiertages der Schweizerischen Eidgenossenschaft übermittelte der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, dem Bundespräsidenten der Schweizerischen Eidgenossenschaft, Ernst Brugger, ein Glückwunschtelegramm, Darin wird die Überzeugung zum Ausdruck gebracht, daß sich die Beziehungen zwischen beiden Staaten zum Wohle ihrer Völker im Interesse des Friedens, der Sicherheit und der Zusammenarbeit in Europa weiter vertiefen werden ...

  • Empfang in der Residenz des Schweizer Botschafters

    Berlin (ADN). Anläßlich des Nationalfeiertages der Schweizerischen Eidgenossenschaft gab der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Schweiz in der DDR, Dr. Hans Miesen, am Mittwoch in seiner Residenz einen Empfang. Der Einladung des Botschafters waren gefolgt das Mitglied des Politbüros des ZK der SED Alfred Neumann, der Präsident der Volkskammer der DDR, Gerald Götting, der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates Prof ...

  • Erlebnisreiche Wochen im „Klim-Woroschilow"-Lager

    Neubrandenburg (ND). 600 Mädchen und Jungen aus dem Bezirk Neubrandenburg, der benachbarten VR Polen und der CSSR verleben gegenwärtig im Pionierlager „Klim Wöroschllow" am Röddelinerisee bei Templin frohe Ferientage bei Sport und Spiel, in Arbeitsgemeinschaften und bei Jubiläurnstreffs zum 25. Geburtstag unserer Republik ...

  • Thüringer Museen beliebte Ausflugsziele für Urlauber

    Suhl (ADN). Seinen 100 000. Besucher seit Jahresbeginn empfing das Lauschaer Museum für Glaskunst. Die 5000 Exponate veranschaulichen die Entwicklung der Glaskunst seit deren Bestehen. Besonderes Interesse findet auch das Suhler Waffenmuseum, das kürzlich durch eine mittelalterliche Laufschmiede und eine Werkstatt des vorigen Jahrhunderts erweitert wurde ...

  • 200 Denkmalpfleger stellen wertvolle Bodenfunde sicher

    Frankfurt (Oder) (ADN). Fast 2500 geschützte Bodendenkmale gibt es gegenwärtig im Bezirk Frankfurt. Zu den früheren Stätten menschlichen Wirkens gehören u. a. die Burganlage auf dem Schloßberg in Lebus nahe der Bezirksstadt, der Burgwall im Frankfurter Ortsteil Lossow, die Siedlung am Schwielochsee, das Großsteingrab von Mürow im Kreis Angermünde sowie der slawische Burgwall von Buckow ...

  • Forstwirtschaftsbetriebe sorgen für •Konsumgüter

    Waren (ADN). Großer Nachfrage erfreuen sich die von den Forstwirtschaftsbetrieben im Bezirk Neubrandenburg hergestellten Waldschenken. Es handelt sich dabei um Teile für Sommergaststätten mit Verkaufseinrichtungen für HO und Konsum, die zur besseren Versorgung in den Naherholungsgebieten beitragen. Um die Konsumgüterproduktion noch weiter zu erhöhen, wird beispielsweise im Staatlichen Forstwirtschaftsbetrieb Neustrelitz gegenwärtig die Dachbinderproduktion rationalisiert ...

  • Herzliche Kampfesgrüße an die syrischen Streitkräfte

    Berlin (ADN). Der Minister für Nationale Verteidigung der DDR, Armee-' general Heinz Hoffmann, hat aus Anlaß des 28. Jahrestages der syrischen Armee dem Stellvertreter des Oberkommandierenden, und Minister für Verteidigung der Syrischen Arabischen Republik, Generalmajor Moustafa Tlass, im Namen der Angehörigen der Nationalen Volksarmee brüderliche Kampfesgrüße und herzliche Glückwünsche übermittelt ...

  • Ein Tagebau verdrängt den Flußlauf der „Weißen Elster"

    Leipzig (ADN). Einer der größten Flüsse im Bezirk Leipzig - die Weiße Elster - wird umgeleitet, weil der täglich um drei Meter voranschreitende Braunkohlentagebau Zwenkau vor den Toren der Messestadt das erforderlich macht. Insgesamt sind für die komplizierten Baumaßnahmen, die über vier Jahre dauern werden, rund 200 Millionen Mark vorgesehen ...

  • Gratulation zum 14. Jahrestag der Unabhängigkeit Dahomes

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, übermittelte dem Präsidenten der Republik Dahome, Oberstleutnant Mathieu Kerckou, anläßlich des 14. Jahrestages der Unabhängigkeit der Republik Dahome herzliche Glückwünsche. Aus gleichem Anlaß sandte der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, seinem dahomeischen Amtskollegen, Major Michel Aladaye, ein Glückwunschtelegramm ...

  • Menschenhändler verurteilt

    Berlin (ADN). Das Stadtgericht von Groß-Berlin verurteilte den Einwohner von Westberlin Gerhard Triftshäuser wegen staatsfeindlichen Menschenhandels gemäß Paragraph 105 Ziffer 2 StGB zu vier Jahren und sechs Monaten Freiheitsentzug. Der zur Straftat benutzte PKW wurde eingezogen. Der Straftäter handelte im Auftrage von kriminellen Menschenhändlerbanden und war wegen Mißbrauchs des Transitabkommens verhaftet worden ...

Seite 3
  • Gemeinsame Tätigkeit in Forschung und Lehre

    Was mich mit den Genossen verbindet? - Als mir diese Frage vorgelegt wurde, war ich zunächst etwas verblüfft. Die Vorzüge der kollektiven Arbeit, in die jeder entsprechend seinen Fähigkeiten und Leistungen unabhängig von der Parteizugehörigkeit einbezogen wird, sind ,in der 25jährigen Entwicklung unserer Republik zu einer solchen Selbstverständlichkeit geworden, daß man als Parteiloser darüber kaum noch nachdenkt ...

  • Versammlungen stets lebensnah

    Die Arbeit einer Abteilungsparteiorganisation ist so vielseitig, daß man die Frage nach ständiger Erhöhung der Qualität unserer Tätigkeit in Kürze kaum 'umfassend beantworten kann. Darum will ich mich auf einen Gesichtspunkt beschränken. Voraussetzung für eine große Ausstrahlungskraft der Genossen ist ein inhaltsreiches innerparteiliches Leben, das den Leninschen Nonnen entspricht ...

  • Beste Erfahrung verallgemeinern

    Viele Genossen können und wollen qualifizierteren Anforderungen in der Parteiarbeit gerecht werden. Diese Erkenntnis und die Worte des Genossen Erich Honecker auf der 12. Tagung, daß sich ein bedeutsamer Reifeprozeß in den Reihen der SED vollzieht und Bewußtsein, Bildung und Parteierfahrung der Mitglieder unserer Partei gewachsen sind, veranlaßte uns zu überprüfen, ob wir diese Tatsache als APO-Leitung schon genügend beachten ...

  • Tägliche Informationsblätter

    Genau darauf hat Parteigruppenorganisator Heinz Brügmann sein Augenmerk gerichtet. Auf der Tagesordnung jeder Gruppen Versammlung stand und steht deshalb, wie die Initiative, die Einsatzbereitschaft, das Streben nach Qualitätsarbeit entwickelt sind. Stets, gerade aber in diesen Wochen der Getreideernte wird geprüft, wie das Vorbild der Genossen wirkt, welchen Platz sie im Wettbewerb einnehmen ...

  • Schöpferisches Wirken anregen

    So deutet sich auch in unserem Betrieb an, daß sich durch das noch engere Zusammenwirken der um die Sowjetunion gescharten sozialistischen Länder ganz neue Seiten der Parteiarbeit entwickeln. Gemeinsam mit der Parteileitung der Genossen der PVAP, die bei uns beschäftigt sind, bereiten wir den 25. Jahrestag der DDR vor, und gemeinsam gestalteten wir die Feier zum ...

  • Nutzen wird für jeden überschaubar gemacht

    Wie die Effektivität der Produktion, "tHre Qualität welter erhöht werden ,;;kann, war Diskussionspunkt in den Mitgliederversammlungen unserer Parteiorganisation im Kaltwalzwerk Oranienburg zur Auswertung der 12. Tagung des ZK. Wir gingen davon aus, daß die Einheit von Politik, Ideologie und Ökonomie ...

  • Eine neue Bewährungsprobe

    Parteisekretär Arnd Ulbricht, er ist Lehrmeister im VEG, meint also zu Recht: „Mit der Bildung der KAP. Doch unsere Verantwortung zugenommen. Wir besitzen ein größeres Wirküngsfeld, verändern den Charakter der landwirtschaftlichen Arbeit und müssen die politische Arbeit darauf einstellen." Gleiches gilt für die Genossen der ständigen Parteigruppe der KAP hat in der Praxis ist das nicht ganz einfach ...

  • Im engeren Miteinander schüttet das Korn reicher

    Erfahrungen aus der Arbeit der ständigen Parteigruppe in der Kooperativen Abteilung Pflanzenproduktion Penzlin, Kreis Waren

    Der ständigen Parteigruppe der Kooperativen Abteilung Pflanzenproduktion, Penzlin, Kreis Waren, gehören 36 Genossen, an.' Unter ihnen sind drei Par-' teisekretäre von Grundorganisationen. Das mag ungewöhnlich klingen, aber in Parteigruppen kooperativer Abteilungen ist das durchaus möglich. Drei LPG und das VEG Groß Vielen haben ihre Pflanzenbauer, Traktoristen und Facharbeiter in die 1973 gebildete Kooperative Abteilung Penzlin delegiert, so auch'die drei Parteisekretäre ...

  • Wortmeldungen Fest verbunden mit allen LPG-Mitgliedern

    Wenn es nötig ist, führen wir während der Ernte die gesamte Technik in Tagesfrist zusammen. Das ist blendende Organisation, die aus den Vorzügen kooperativer Arbeit herrührt. Das hilft uns voran. Unsere Arbeit auf dem Lande messen wir an der Herausbildung einer hochproduktiven intensiven Landwirtschaft, an der stabilen Versorgung der Bevölkerung, an der allmählichen Angleichung von Stadt und Land ...

Seite 4
  • Harmonie der Ideen, Farben und Formen

    Zur 1. Quadriennale des Kunsthandwerks sozialistischer Länder in Erfurt Von Dr. Fritz Kämpfer

    Die 1. Quadrdenmale des Kunsthandwerks sozialistischer Länder gibt Antwort darauf, welche Rolle die dekorative Kunst bzw. das Kunsthandwerk in den sozialistischen Ländern spielt, welche Entwicklungsrichtungen und -tendenzen erkennbar sind. Der Besucher begegnet auf dem Gelände und in den Ausstellungshallen der iga in Erfurt Kunstwerken, deren Formen- und Farbenreichtum von hoher handwerklicher Meisterschaft und Ideenvielfalt künden ...

  • Wahres Heldentum

    Leser über den Film „Wie der Stahl gehärtet wurde"

    Die Frage nach dem Sinn des Lebens, seit Menschengedenken gestellt, findet in Pawels Lebenstaten eine Antwort. Im zweiten Teil der Fernsehfolge hat mich besonders bewegt, wie Pawel in der Auseinandersetzung mit dem bürgerlichen Mädchen Tonja seine Haltung zu Liebe und Lebenssinn darlegt. Seine Auffassung,- ...

  • Spielzeitausklang mit „ Aida'-Premiere

    Verdis Werk in der Deutschen Staatsoper inszeniert

    Letzte Premiere der nun zu Ende gegangenen Opernspielzeit 73/74 in unserer Hauptstadt: Giuseppe Verdis „Aida" Unter den Linden. Wie vor ihr etliche andere Theater der DDR, so hat nun auch die Deutsche Staatsoper dieses vorletzte Werk des großen italienischen Musikdramatikers nicht als prunkvoll aufgeputztes exotisches Spektakel, sondern als humanistisches Kunstwerk von historischem und dadurch bleibendem Rang und Belang vorgeführt ...

  • Sein Werk ist jung

    Zum 80. Geburtstag des Schriftstellers Peter Käst

    Peter Käst feierte gerade seinen zwanzigsten Geburtstag, als ein Kaiser am 1. August 1914 ins Kriegshorn blies und auch ihn als Matrosen auf einen seiner Eisenpötte beorderte. Aber weder war es den wilhelminischen Steißtrommlern gelungen, noch gelaftg es kaiserlichen Matrosenschindern, seine elementare Fabulierkunst zu ersticken ...

  • Koproduktionen des DDR-Fernsehens mit Bruderländern geplant

    Berlin (ADN). Die internationalen Beziehungen des DDR-Fernsehens, vor allem zur sozialistischen Staatengemeinschaft, haben sich in den Jahren seit dem VIII. Parteitag der'SED weiter verstärkt. Das teilte Dr. Kurt Ottersberg, Direktor für Internationale Verbindungen beim DDR- Fernsehen, am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Berlin mit ...

  • Beispielhafte Vielfalt der sowjetischen Kultur

    Die Sowjetunion mit ihrem unerschöpflichen Reichtum künstlerischer Talente stand vor der schwierigen Aufgabe, eine Auswahl von nur 40 Künstlern aus dieser Fülle zu treffen. So beschränkte sie sich auf einige Hauptakzente. Die baltischen Sowjetrepubliken sind beispielsweise mit Silber- und Bernsteinschmuck und mit Leder- und Textilarbeiten vertreten ...

  • Neue Wirkungsräume für die dekorative Kunst

    Auch die ungarische Kollektion verrät die sorgfältige Auswahl, die unter dem Gesichtspunkt der Aufgaben des Kunsthandwerks ,in seiner Verbindung mit Städtebau, Architektur und Wohnen in unserer Zeit zusammengestellt wurde. Die mächtigen Schamottereliefs von Katalin Garanyi-JStaidL.-die Schamotteskulpturen ...

  • Uralte Traditionen zu neuem Leben erweckt

    Die Ausstellung der Demokratischen Republik Vietnam findet das besondere Interesse der Besucher. Die Union der Schönen Künste Vietnams hat eine eindrucksvolle und wertvolle Kollektion zur Verfügung gestellt. Neben den traditionellen Arbeiten aus Keramik, Bambus und Seide, neben den Lack- und Perlmuttarbeiten stehen andere aus Eischale, Papier oder Steinkohle ...

  • Vorbereitungen auf gemeinsame Ausstellungen

    Dresden (ADN). Erste gemeinsame Ausstellungen haben die befreundeten Verbände Bildender Künstler in Dresden und Wroclaw für das Frühjahr 1975 vereinbart. Künstler des Bezirkes Dresden werden sich mit Werken der Malerei, Grafik und Plastik in der Partnerstadt vorstellen, während zur gleichen Zeit Arbeiten von bildenden Künstlern aus Wroclaw im Dresdner Glockenspielpavillon des Zwingers zu sehen sind ...

  • DEFA-Beiträge für eine internationale Filmserie

    Dresden (ADN). Mit „Die Prinzessin und der Ziegenhirt" (Regie Bruno J. Boettge) und „Spindel, Weberschiffchen Und Nadel" beteiligt sich das DEFA-Studio für Trickfilme in Dresden an einer internationalen 26teiligen Filmserie über Märchen der europäischen Völkew«J3nter deix-Schirmherrschaft der""»Internation^jn Vereinigung ...

  • Raissa Ostrowskaja besucht unsere Republik

    Moskau (ADN-Korr.). Raissa Ostrowskaja, die Lebensgefährtin von Nikolai Ostrowski, wird zusammen mit Filmschöpfern und Schauspielern des Fernsehfilms „Wie der Stahl gehärtet wurde" die.DDR besuchen. Die Delegation wird am Montag in Berlin eintreffen.

Seite 5
  • 36 DSV-Aktive zur Europameisterschaft

    DDR-Schwimmer haben in Wien Mannschaftspokale zu verteidigen

    Für die vom 18. bis 25. August in Wien stattfindenden Europameisterschaften im Schwimmen, Wasserspringen und Wasserball hat der Deutsche Schwimmsportverband der DDR ein 38köpfiges Aufgebot nominiert. Die Mannschaft der Schwimmer setzt sich aus 31 Aktiven zusammen (17 Herren, 14 Damen), dazu kommen fünf Starter für die Sprungwettbewerbe (2 Herren, 3 Damen) ...

  • Der iweite Weltrekord von vielen versuchten

    Gedanken zu neuen Bestleistungen der Leichtathleten

    Der Schweiz größte Sportzeitung wählte letzte Woche auf ihrer Titelseite die Schlagzeile „Der Star-Zirkus ist unterwegs" und meinte damit jene Gruppe von Leichtathleten, die seit einigen Wochen in Nord- und Südeuropa Rekorde ins Visier nehmen und rührigen Veranstaltern auch gestatten, ihre Absichten weit-» hin, kundzutun ...

  • Fahrer aus fünf Ländern bei DDR-Radsportwoche

    Starkes UdSSR-Aufgebot / Sonnabend 68. „Rund um Berlin"

    Mit dem 68. „Rund um Berlin" um den „Großen Preis der Berlinei Zeitung" beginnt am Sonnabend die VII. internationale Woche des Radsports in der DDR. Start (8.30 Uhr) und Ziel (gegen 13.30) der 193-Jkm-Jagd durch 40 Orte ist die Radrennbahn Weißensee. „Alle für die Weltmeisterschaften vorgesehenen DDR-Straßenfahrer werden an den Start gehen", kündigte DRSV-Verbandstrainer Wolfram Lindner an ...

  • FAUSTBALL

    Frauenoberliga, Abschluß der Punktspiele, Spitze: 1. SG Görlitz 26:2, 2. Chemie Weißwasser 26:4, 3. ISG Hirschfelde 15:13, 4. Lok Schwerin 14:14. Diese vier Mannschaften bestreiten die Finalrunde. TBdlich verunglückt ist am Dienstag in Tavatehus bei Helsinki der Schweizer Motorradsportler Werner Giger beim Training zum FIM- Preis ...

  • 38 Kubaner im Training Stevenson, Rodriguez und Carillo für WM bereits in Hochform

    Zur Vorbereitung auf die I. Weltmeisterschaften im Amateurboxen, die am 17. August in Havannas Sportzentrum „Ciudad Deportiva" durch R. H. Russell, den Präsidenten des Internationalen Amateurboxverbandes, feierlich eröffnet werden, trainieren zur Zeit 38 Athleten des Gastgeberlandes. Der kubanischen Presse zufolge befinden sich Teofilo Stevenson, Douglas Rodriguez und Gilberto Carillo bereits in Hochform ...

  • Ein DDR-Quartett zum Balaton-Boxturnier

    Mit vier Aktiven beteiligt sich der Boxverband der DDR vom 1. bis 4. August am traditionellen Balaton-Turnier in Keszthely. An der Spitze des Aufgebots steht der 20jährige Dietmar Geilich (ASK Frankfurt), der DDR-Meister 1973 und „Vize" dieses Jahres im Halbfliegengewicht. Ihn begleiten Rüdiger Rentsch (20/SG Wismut Gera) im Fliegen-, Jürgen Marschner (19/SC Chemie' Halle) im Halbwelter- und sein Klubkamerad Michael Springer (18) im Weltergewicht ...

  • Volleyballfrauen gegen Rumänien 1:3 unterlegen

    Am ersten Endrundenspieltag des Volleyballturniers der Frauen in Lodz mußte die Nationalmannschaft der DDR gegen Rumänien eine 1:3(-12, 9, -10, ^-Niederlage hinnehmen. Kuba bezwang Gastgeber Polen mit 3:0 (13, 9, 14) und führt nun mit vier Punkten und 6:2 Sätzen ■ vor Rumänien (3/5:4), der DDR-|Mannschaft (3/4:5) sowie Polen (2/2:6) die Tabelle an ...

  • DRV-Fußballer besuchten Chemiefaserwerker

    Herzlich willkommene Gäste der Schwarzaer Chemiefaserwerker waren am Mittwoch die Mitglieder der vietnamesischen Fußballmannschaft, die gegenwärtig in der DDR weilt. Von der Meßwartenfahrerin Bärbel Mörtel mit einem großen Strauß roter Rosen begrüßt, machte, sich die Mannschaft während eines Rundganges durch den Betrieb mit der Produktion von Dederonfeinseide vertraut ...

  • Amtliche Bekanntmachung

    Im Interesse des Baues der Verkehrsverbindung Potsdam—Teltow ist es erforderlich, das Gelände des Waisenfriedhofes in Potsdam-Babelsberg zu räumen. Aus diesem Grunde werden alle Bürger, die hier Angehörige beerdigt oder sonstige Rechte an Grabstellen haben, gebeten, sich bis zum 15.8.74 in der Friedhofsverwaltung Potsdam- Babelsberg, Goethestr ...

  • Bauingenieurwesen

    — Schlosser — Fräser — Kfz-Schlosser — Schweißer Die Entlohnung erfolgt nach den Bedingungen des Rahmenkollektiwertraaes der Kohleindustrie.

    Wir gewahren: Bergmannstreuegeld, Deputatkohle, Treue- und Planerfüllungsurlaub. Ehemalige Angehörige des Bergbaues erhalten entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen ihre Bergbaurechte wieder Montagekräfte erhalten zusätzlich Leistungen entsprechend dem betrieblichen Montageabkommen (Auslösung plus Fernmontagezuschlag entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen) ...

  • Hilf mit, die Aufgaben der Braunkohlenindustrie zu verwirklichen!

    AI« Generalauftragnehmer für Tigibaulnv«titlonen führen wir in wichtigen Vorhaben dar Braunkohlenindustrie langfristige Arbeiten zur Sicherung der Energiebasis der DDR durch. Zur planmäßigen Realisierung der Investitionsaufgaben des Industriezweiges Braunkohle stellen wir u.a. ein; Für unsere Baustellen: ...

  • KLEINGÄRTNER UND SIEDLER

    Obst, auch Falläpfel; Gemüse, besonders Kopfsalat, Tomaten, Salatgurken, grüne Bohnen; Küchenkräuter kaufen auf VEB Großhandel Obst, Gemüse und Speisekartoffeln Obst- und Gemüseverarbeitungsbetrieb Obst- und Gemüseverkaufsstellen Gute Ware wird preiswert bezahlt, auch bei kleinen Mengen. Informieren ...

  • Ulf Högberg lief die 1500 min 3:36,56 min

    Höhepunkt des ersten Tages des Leichtathletik-Länderkampfes zwischen Schweden und Großbritannien in Stockholm war der 1500-m-iLauf der Männer. Ulf Högberg (Schweden) lief mit 3:36,56 min neuen Landesrekord und damit zugleich europäische Jahresbestzeit. Erstklassige Zeiten erreichten auch der Schwede Andres Gärderud (3:36,73) und der Schotte Frank Clement (3:37,28) ...

  • SCHACH

    Studenten-WM in Thornaby (England): Stand nach acht von neun Runden: 1. UdSSR 23,5 Punkte, 2. England 20, 3. Ungarn 19,5, 4. USA 19,5, 5. Dänemark 16,5, 6. CSSR 14. Frauenturnier in Szentes (Ungarn) Stand nach der zehnten Runde: 1. Lemaschko (Bulgarien)' 8 Punkte, 2. Eretova (CSSR/7,5), 3.-4. Karakas (Ungarn) und Jovanovic (Jugoslawien) je 6 ...

  • Brillanten

    kauft zum Zeltwart: VEB Zwickauer Edalschmied*

    «S Zwickau Leipziger Straße 130, Ruf 82 20 Ankaufzelten: Montag blt Freitag 7.00-^12.00 Uhr, 14.00—15.30 Uhr Straßenbahnlinie 4 — Haltestelle Kurt-Elsner-Straße Senden Sie Ihre Brillanten an una, Sie erhelten umgehendden Kaufwert mitgeteilt. Der Veraand kann ohne Risiko In einem versiegelten Wertbrief vorgenommen werden ...

  • FALLSCHIRMSPRINGEN

    XII. WM in Szolnok (Ungarn): Figurenspringen Männer (Zwischenergebnis); 1. Tucker (Australien) JB,7O, 2. Armaing (Frankreich) 6,86, 3. Hinek (CSSR) 6,90. — Frauen: 1. Swatschko 7,63, 2. Rodionowa (beide UdSSR) 8,06, 3. Schmidt (USA) 8,10, ... 8. Irmscher (DDR) 8,50.

  • FUSSBALL *

    Freundschaftsspiele: Einheit Uekkermünde-FC Hansa Rostock 0:4, FSV Lok Dresden-1. FC Lok Leipzig 0:2, Fortschritt Treuen-Sachsenring Zwickau 1:5.

  • VEB Braunkohlebohrungen und Schachtbau

    GAN für Tagebauinvestitionen; Abt. Kader und Bildung

    6533 Welzow, Postfach 55

Seite 6
  • Schach

    AUSSENPOLITIK Neues Deutschland / 1. August 1974 / Seite 6 Verschärfte Spekulation im dänischen Wohnungsbau Entschiedene Proteste gegen neues unsoziales Gesetz Mit Massenstreiks und Demonstrationen protestieren die Werktätigen Kopenhagens gegen arbeiterfeindliche Gesetze der Venstre-Regierung Foto: ADN/ZB/Polfoto ...

  • Verschärfte Spekulation im dänischen Wohnungsbau

    Entschiedene Proteste gegen neues unsoziales Gesetz

    Von unserer Korrespondentin Ulla J e s s i n g , Kopenhagen Die dänischen Arbeiter werden sich nicht dartit abfinden, daß man versucht, Zustände einzuführen, wie sie in den 30er Jahren üblich waren, erklärten Werktätige der Schiffswerft Burmeister und Wain nach dem Bekanntwerden des neuen Wohnungsbaugesetzes ...

  • Somalia: Selbsthilfe im Kampf gegen die Natur

    Befestigung von Wanderdünen rettet kostbares Ackerland

    Von unserem Ostafrika-Korrespondenten Heinz Niumann 9 Zwischen Mogadischu und Schalambot überholen wir LKW-Kolonnen mit sonderbarer Last: hochaufgetürmtes Dornengestrüpp. Das Ziel der Lastwagen jst' auch das unsere — die Sanddünen, die sich in leuchtendem Orangegelb zwischen Somalias Küste und der in den Süden führenden Straße erstrecken ...

  • Grenzen bestätigt

    , In der ersten Kommission, die sich mit Fragen der europäischen Sicherheit befaßt,, haben die Vertreter von 35 Staaten sechs von zehn Grundsätzen des politischen Hauptdokuments registriert. Dies ist um so wichtiger, als es um die Hauptprinzipien' einer friedlichen Entwicklung des Kontinents geht. Dazu gehören die Prinzipien der souveränen • Gleichheit, Nichtanwendung oder Nichtandrohung von Gewalt, der territorialen Integrität der Staaten und friedlichen Regelung von strittigen Fragen ...

  • Alle Republiken und Industrien mit Plus

    Die Sowjetbürger haben Grund zur Freude: Der Bericht über die Planerfüllung im ersten Halbjahr 1974 zeichnete eine erfolgreiche Bilanz. Aus diesem Bericht war vor allem zu erfahren, daß alle Unionsrepubliken und alle Industriezweige mit teilweise beträchtlichen Pluszeichen in das zweite Halbjahr gehen ...

  • Wesentlicher Fortschritt der Sicherheitskonferenz

    Prawda" zum bisherigen Verlauf der zweiten Phase in Genf

    In der Arbeit der zweiten Phase der Genfer Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa sei „ein wesentlicher Fortschritt' erzielt worden", schreibt die „Prawda" am Mittwoch. „Es ist gelungen, die Lösung einer der wichtigsten Fragen zu finden und eine prinzipielle Grundlage der Zusammenarbeit zwischen den Staaten auf dem Gebiet der Kultur, Bildung, Information und Kontakte auszuarbeiten ...

  • Für friedliches Europa

    Unter Hinwels darauf, daß die Arbelt der zweiten Etappe der Konferenz zeitlich mit sehr ernsthaften Ereignissen in verschiedenen europäischen Ländern zusammenfiel, betont die „Prawda", diese Ereignisse hätten „ein übriges Mal die Wichtigkeit und Aktualität der Gesamteuropäischen Konferenz für die Geschicke des Friedens in Europa und nicht nur in Europa bestätigt" ...

  • Intensivierung tritt in den Vordergrund

    sich um etwas mehr als zehn Prozent. Beide Ergebnisse liegen über den Zielen' des Volkswirtschaftsplanes. Die große1 Aufgabe, das hohe Entwicklungstempo der vergangenen drei Jahre beizubehalten und es zu stabilisieren, ist somit gemeistert worden. <Das Vorankommen in der Volkswirtschaft bestätigt voll und ganz die Politik des VI ...

  • Wetteifer im Zeichen historischer Jubiläen

    Im Zeichen einer erfolgreichen Planerfüllung für das erste Halbjahr 1974 und weiterer Initiativen der Werktätigen stehen derzeit die Vorbereitungen auf die bedeutenden Feiertage, denen unser Nachbarland entgegengeht, den 30. Jahrestag des Slowakischen Na'tionalaufstandes und den 30. Jahrestag der Befreiung ...

  • Im Halbjahr soviel wie 1966 produziert

    Die Volksrepublik Bulgarien hat im ersten Halbjahr 1974 genausoviel Erzeugnisse hergestellt wie im ganzen Jahr 1966. Gegenüber dem Vergleichszeit-» räum des Vorjahres lag die Industrieproduktion um 8,1 Prozent höher, wurden um 11,2 Prozent mehr Bauvorhaben ausgeführt. Diese Zahlen bekräftigen,, daß die Wirtschaft des Balkanlandes sich weiterhin stabil entwickelt und die Industrialisierung zügig fortsetzt ...

Seite 7
  • Aus der Genfer Deklaration

    Genf (ADN-Korr.). Die „Deklaration der Außenminister Griechenlands, der Türkei und des Vereinigten Königreiches von Großbritannien und Nordirland" wurde am Dienstagabend dm Genfer Palast der Nationen unterzeichnet. Punkt eins der Deklaration besagt, die Minister erkennen die Bedeutung, dringend Maßnahmen in Gang zu bringen, „um innerhalb eines angemessenen Zeitraums die Lage in der Republik Zypern auf dauerhafter Grundlage anzupassen und zu regularisieren" ...

  • In Griechenland die Bürgerrechte herstellen

    Erste Pressekonferenz der KPG in Athen seit vielen Jahren

    Athen (ADN). Die politischen Veränderungen, die in der letzten Zeit in Griechenland zu verzeichnen sind, betrachtet das Politbüro des ZK der Kommunistischen Partei Griechenlands als rroßen Erfolg. Das erklärte das Mittlied des Politbüros des ZK der KPG, Antonis Ambatielos, am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Athen ...

  • Millionenfacher Ruf: Freiheit für Corvalän

    Berlin (ADN). Chiles Henker fällten vier neue Todesurteile. Die Bedrohung für das Leben Luis Corvaläns und seiner Kampfgefährten wächst. Angesichts dieser Meldungen verstärkt sich in aller Welt der Ruf der Solidarität. Die Internationale Demokratische Frauenföderation hat im Namen ihrer 117 Organisationen in 101 Ländern ein Telegramm an UNO-Generalsekretär Dr ...

  • Afrika begrüßt Beschluß der Regierung Portugals

    Neue Möglichkeiten für die Herstellung eines allgemeinen Friedens

    Mogadischu (ADN), Der Beschluß der Regierung Portugals über die Anerkennung des Rechts der Kolonialvölker auf Unabhängigkeit wurde in politischen Kreisen Afrikas mit Genugtuung aufgenommen. Der Präsident des Obersten Revolutionsrates Somalias, der Vorsitzende der Organisation für Afrikanische Einheit, ...

  • Polen: Besorgnis über das politische Klima in der BRD

    Warschau (ADN). In der Affäre um den ehemaligen Gestapochef von Paris, Kurt Lischka, „gibt es etwas, was in bezug auf das politische Klima in der BRD Besorgnis erregt", stellt die polnische Wochenzeitung „Kultura" zu den Versuchen maßgeblicher Kreise der BRD fest, Nazikriegsverbrechen zu vertuschen und zu bagatellisieren ...

  • Wahlfarce der Smith-Rassisten

    von unserem Mitarbeiter Reiner Oschmann

    „Künftige Generationen", so Ian Smith nach der Stimmenauszählung in der Nacht zum Mittwoch, „werden für die Wahlentscheidung vom 30. Juli dankbar sein." Mit diesen Worten krönte der Chef des südrhodesischen weißen Minderheitsregimes gleichsam das demagogische Spektakel, das unter der Etikette „Parlamentswahlen" am Dienstag über die Bühne gezogen worden war ...

  • Weiter komplizierte Lage

    Zypern: Bevölkerung lebt noch immer unter Kriegsbedingungen

    Nikosia Beirut (ADN/ND). Die La«e auf Zypern war auch am Mittwoch weiterhin gespannt. Aus Agenturmeldungen geht hervor, daß sich seit der Unterzeichnung der Genfer Deklaration lediglich in der Hauptstadt Nikosia das Ler ben wieder normalisiere. In Beirut eintreffenden Informationen zufolge lebt sowohl die griechische als auch die türkische Bevölkerung der Insel immer noch unter Kriegsbedingungen ...

  • NATO baut Stützpunkt vor der schottischen Küste

    London (ADN). Auf einer der Orkney- Inseln sind der britischen Presse zufolge intensive Bauarbeiten für einen großen Militärflugplatz und Hilfsanlagen im Gange. Nach Ansicht der Zeltung „Sanity", die von der britischen „Bewegung für nukleare Abrüstung" herausgegeben wird, hängen die Arbeiten mit der eventuellen Errichtung eines Reservestützpunktes der NATQ zusammen, der die Luftbasis in Keflavik (Island) ersetzen könnte ...

  • USA: Rechtsausschuß empfahl Amtsenthebungsverfahren

    Washington (ADN). Mit der Abstimmung über den fünften Anklagepunkt im Amtsenthebungsverfahren gegen USA-Präsident Richard Nixon hat der Rechtsausschuß des USA-Repräsentantenhauses seine Impeachmentdebatte beendet. Mit 26 geigen 12 Stimmen lehnte der Rechtsausschuß die Anklage wegen Steuerhinterziehung und Mißbrauch öffentlicher Gelder für private Zwecke ab ...

  • Tel Aviv bekräftigt aggressive Haltung

    Tel Aviv (ADN). Die Regierung in Tel Aviv hat ihre aggressive Haltung gegenüber den arabischen Staaten erneut bekräftigt. DPA zufolge erklärte Regierungschef Rabin am Mittwoch, daß ,,der gegenwärtige Stillstand in den Beziehungen Israels mit den arabischen Staaten nicht mehr lange aufrechterhalten werden" könne ...

  • Palästinenser in den Kerker geworfen

    Beirut (ADN-Korr.). Auf okkupiertem .westjordanischem Gebiet sind von den israelischen Behörden erneut 40 Palästinenser verhaftet worden, berichtet die Beiruter Zeitung „AI Shaab". Außerdem wurden Verfolgungen gegen Studenten wegen Verbreitung von Ideen des Widerstandes eingeleitet. New York (ADN). Der UNO-Vertreter Syriens, Heissam Kelani, hat sich in einem Schreiben an UNO-Generalsekretär Waldheim gewandt ...

  • Verbannung südafrikanischer Gewerkschafter verurteilt

    Genf (ADN-Korr.). Gegen die Verbannung von vier weißen südafrikanischen Gewerkschaftern protestierten die Gewerkschaftsinternationale der Textil-, Bekleidungs-, Leder- und Pelzarbeiter mit Sitz in Prag sowie der Internationale Verband der Textil-, Bekleidungs- und Lederarbeitergewerkschaften mit Sitz in Brüssel in Schreiben an den Generalsekretär der UNO ...

  • Bonn strebt Komplettierung der Notstandsgesetze an

    Bonn (ADN). Mit der Vorlage eines Gesetzentwurfs „über vereinfachte Verkündungen und Bekanntgaben" hat die BRD-Regierung einen weiteren Vorstoß unternommen, die Notstandsgesetzgebung zu komplettieren.! Der Gesetzentwurf soll die „Funktionsfähigkeit der Gesetzgebung auch in Krisenzeiten, insbesondere im Spannungs- und Verteidigungsfall" gewährleisten ...

  • Äthiopien: Imru kündigt Regierungsbildung an

    Addis Abeba (ADN). Der neue äthiopische Ministerpräsident Llj Michael Imru hat in einer Fernsehansprache angekündigt, daß er sein Kabinett bis Ende dieser Woche vorstellen will. Dabei erklärte er, daß es keine wesentlichen Veränderungen in der Zusammensetzung der Regierung geben werde. Zwlschender Regierung und dem Komitee der Streitkräfte bestehe „eine enge Zusammenarbeit" ...

  • UdSSR und Polen erörterten engere Wirtschaftsbande

    Moskau (ADN). Die weitere Vertiefung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen der UdSSR und der Volksrepublik Polen haben am Mittwoch in Moskau die Außenhandelsminister beider Länder. Nikolai Patolltschew und Kazimierz Olszewski, erörtert. Die Sowjetunion ist der Haupthandelspartner der Volksrepublik! Polen ...

  • Außenminister Bulgariens zu Besuch in Moskau

    Moskau (ADN). Zu einem kurzen Aufenthalt ist am Mittwoch der Kandidat des Politbüros des ZK der BKP und Minister für Auswärtige Angelegenheiten Bulgariens, Petyr Mladenow, in Moskau eingetroffen. Er wurde-auf dem Plugplatz vom Stellvertreter des Ministers für , Auswärtige Angelegenheiten der UdSSR Nikolai Rodionow und weiteren Persönlichkeiten empfangen ...

  • Swaran Singh: Freundschaft festigt sich mit jedem Jahr

    Neu-Delhi (ADN ND). Die Freundschaft zwischen Indien und der Sowjetunion sowie den anderen sozialistischen Staaten „entwickelt und festigt sich mit jedem Jahr", erklärte der indische Außenminister Swaran Singh im. Oberhaus des Parlaments. In seiner Rede würdigte er die Ergebnisse des Besuchs von Leonid Breshnew im vergangenen Jähr in Indien ...

  • Was sonst noch passierte

    Der USA-Bundes, rechnungshof bestätigte folgende Forschungsprojekte: Wie riechen schwitzend« Ureinwohner Australiens? Wie leben die Eidechsen in Jugoslawien? Wie schnell laufen die Wildschweine in Pakistqn? Wie duften die Speisen in der Türkei? Die einzelnen Projekte erfordern bis zu 70000 Dollar Kostenaufwand ...

  • Prozeß gegen Mörder Delgados

    Lissabon (ADN). Die Lissabonner Zeitungen berichteten am Mittwoch über den Abschluß der Voruntersuchungen gegen zehn Mitarbeiter der faschistischen Geheimpolizei PIDE FGS, die an der Ermordung des portugiesischen Oppositionspolitikers General Humberto Delgado am 13. Februar 1965 in Spanien beteiligt waren ...

  • Kurz berichtet *

    Lebenserwartung gestiegen Ntu-Delhi. Dank der Entwicklung des Gesundheitswesens ist die Lebenserwartung der Inder in der Zeit von 1951 bis 1971 von 32 auf 50 Jahre gestiegen. Weniger Einwohner in Tokio Tokio. Am 1. Juli dieses Jahres lebten in Tokio 11633 875 Menschen. Wohnungsnot, hohe Le-

  • Opfer des Juntaterrors

    Oberst Ernesto Galaz Guzman (links) und Staffelkapitän Hauptmann Raul Vergarä Meneses sind zwei der vier Patrioten, die im Terrorprozeß gegen Luftwaffenangehörige und führende" Persönlichkeiten der UP zum Tode verurteilt wurden

  • Norwegen erwägt Anerkennung

    Oslo (ADN). Norwegen erwägt, in nächster Zeit Guinea-Bissau diplomatisch anzuerkennen. Das gab. ein Sprecher des norwegischen Außenministeriums bekannt.

Seite 8
  • Es könnte dein Kind sein!

    Im vorigen Monat ereigneten sich auf den Straßen der Hauptstadt 47 Verkehrsunfälle, die durch Kinder verursacht worden sind. Dabei erlitten 43 Mädchen und Jungen im Alter von 6 bis 12 Jahren zum Teil schwere, in vier Fällen tödliche Verletzungen. Es fällt schwer, angesichts dessen sich nüchtern den Fragen von Schuld und Mitschuld zuzuwenden ...

  • Stadtverordnete an Ort und Stelle

    Regelmäßig beraten die Mitglieder der Ständigen Kommission Wohnungspolitik der Stadtverordnetenversammlung an Ort und Stelle gemeinsam mit Bürgern wichtige Probleme. Ob es in den VBB Kommunale Wohnungsverwaltung ist, bei Reparaturschwerpunkten oder, wie am gestrigen Mittwoch, im Neubaugebiet Leninallee/Weißenseer Weg — immer ergeben sich sowohl für die Werktätigen als auch für künftige Beschlüsse der Volksvertretung unserer Hauptstadt entscheidende Hinweise ...

  • Ständige Kommission Wohnungspolitik besuchte Bauarbeiterwohnheim

    Notiert von i Brigitte Habraneck Dem gegenseitigen Verstehen in den Wohnungen, wo je nach Größe zwei bis neun Kollegen zusammenleben, sollte die Heimleitung noch mehr Augenmerk widmen, regte der Vorsitzende der Ständigen Kommission Wohnungspolitik der Stadtverordnetenversammlung Hans Günther an. Arbeitskollektive oder Kollegen, die aus einem Betrieb kommen, könnten jeweils eine Wohnung gemeinsam nutzen ...

  • Viele Fotos und Dokumente an historischer Stätte

    Zehntausende lernen im sowjetischen Armeemuseum

    Anziehungspunkt für jährlich über 100 000 Besucher ist das sowjetische Armeemuseaim in Karlshorst. Zu ihnen gehören viele Gäste der Hauptstadt, Brigaden und Kollektive aus Berliner Großbetrieben, Schüler, Studenten sowie Angehörige der Nationalen Volksarmee und der Grenztruppen der DDR. Die Autstellung vermittelt vor allem tlnvn umfassenden Überblick Ubtr dlt Schlußetappe des zweiten Weltkrieges in Europa, die Befreiung Berlins und den Sieg der Sowjetarmee über den Faschismus ...

  • Die kurze Nachricht

    KULTURZENTRUM. Preisgekrönte Pressefotos sind in der neuesten Ausstellung des Polnischen Informations- und Kulturzentrums, Karl-Liebknecht-Straße, zu sehen. Die Auswahl umfaßt Farbaufnahmen vor allem aus den Bereichen Kunst und Wissenschaft. STAATSBIBLIOTHEK. Bei einer Sonderführung durch die Staatsbibliothek, Unter den Linden 8, werden am 4 ...

  • Gewerkschafter unterstützen Solidaritätsappell des CUT

    Meetings und Unterschriftensammlungen in Betrieben

    Die 570 000 gewerkschaftlich organisierten Werktätigen der Hauptstadt werden mit Wort und Tat den zum Wochenbeginn veröffentlichten Solidaritätsappell des in der Illegalität kämpfenden chilenischen Gewerkschaftsbundes CUT unterstützen. Das erklärte der Sekretär des FDGB-Bezirksvorstandes- und Stadtverordnete Herbert Schikore in einem Gespräch ...

  • Eine Gedenkstätte zu Ehren Ernst Thälmanns

    Einen Ehrenhain im Wanderund Ferienstützpoinkt der Berliner Jugend in Prieras-Brück, der dem Führer der deutschen Arbeiterklasse, Ernst Thälmann, gewidmet ist, errichten gegenwärtig FDJ-Mitglieder aus dem Wohnungsbaukombinat der Hauptstadt. Diese Gedenkstätte, die von den Jungen und Mädchen auf eine Initiative der FDJ-Bezirksleitung geschaffen wird, soll schon in Kürze ihrer Bestimmung übergeben werden, berichtete Gabriele Schenzel, FDJnSekretär des Betriebes 6 im WBK ...

  • Mit Komsomolzen im Leistungsvergleich

    Fünfzehn junge Bauarbeiter und mehrere Kollektive aus dem VEB Kombinat Tiefbau werden ab Januar 1975 in den direkten Leistungsvergleich mit Komsomolzen des Moskauer Fundamentbaukombinates „Mosfundamentstroy Nr. 4" treten. Das sieht ein Vertrag vor, der kürzlich zwischen den Jugendorganisationen beider Baubetriebe abgeschlossen wurde ...

  • Buchinformationen und

    Verkauf am Arbeitsplatz

    Zwischen der Karl-Marx-Buchhandlung und dem VEB Industrieanlagen-Export (Inex) wurde am Dienstag ein Freundschaftsv.ertrag abgeschlossen. Die Partner wollen mit diesem Vertrag erreichen, daß das Buch stärker in die Kultur- und Bildungsarbeit des gesamten Betriebes einbezogen wird. Dazu stellt die Karl- MarxHBuchhandlfung dem VEB Inex Literaturinformatiohen, Mitteilungen der Verlage und andere Prospekte zur Verfügung ...

  • Schüler gestalten Sportund Freizeitzentrum

    Zu einem Sport- und Freizeitzentrum wird der Schulhol der Pestalozzi-Oberschule im Stadtbezirk Weißensee umgestaltet. Großen Anteil daran haben FDJ- ler und ^Thälmannpioniere sowie Kollegen des Patenbetriebes „VEB Werkzeugmaschinenfabrik 7. Oktober", des „Dynamo-Bau" und Bürger des Wohngebiets, in dem die Schule liegt ...

  • Sorge um kinderreiche Familien in Köpenick

    Den 1061 kinderreichen Familien im Stadtbezirk Köpenick gilt die besondere Fürsorge der Abgeordneten und dery gesellschaftlichen Organisationen. Bisher erhielten sie in diesem Jahr Zuwendungen für die Anschaffung von Bekleidung und Haushaltgeräten sowie Zuschüsse für Jugendweihefeiern, Ferienreisen und andere Anlässe in Höhe von 210 000 Mark ...

  • Kleine Gäste aus Paris

    Nach erlebnisreichen Ferientagen im Erholungszentrum Köpenick reisten am Mittwoch 26 Kinder aus dem 13. Pariser Bezirk wieder in ihre Heimat zurück. Die neun Mädchen und 17 Jungen waren im Juli Gäste des Rates des Stadtbezirks. Auf dem Ferienprogramm der jungen Gäste von der Seine standen u. a. Wandern, Sport, Spiel, Besichtigung der Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt ...

  • 600 Klubs junger Neuerer

    686 Jugendbrigaden und 1925 Jugendobjekte gibt es gegenwärtig in Betrieben und Einrichtungen der Hauptstadt. In der Konsumgüterindustrie hat die Arbeiterjugend 163 Objekte in ihre Regie genommen. Über 8300 Freunde tragen in rund 600 Klubs junger Neuerer zur Lösung von wichtigen Vorhaben in der Rationalisierung bei ...

  • Gute Ergebnisse der Berliner Eisenbahner

    Im Reichsbahndirektionsbezirk Berlin ringen gegenwärtig 882 Brigaden um den Titel „Kollektiv der sozialistischen Arbeit". 705 Kollektive arbeiten nach der Bassow-Methode. Von den rund 17 900 Verpflichtungen zum 25. Jahrestag der DDR wurden bisher fast 12 000 realisiert. (ADN)

Seite
IndustriemäßigeVerfahren bewahren sich in der Ernte Chile: Viele der Verhafteten sind spurlos verschwunden Hunderte Ideen für 75er Plan Krise spitzt sich weiter zu Mannahmen gegen Verletzung des Vierseitigen Abkommens Erklärung der Botschaft der UdSSR in der DDR Element 106 wurde in Dubna experimentell gewonnen Weg zur Demokratie konsequent gehen „Genfer Deklaration" an den Sicherheitsrat Gewerkschaften verurteilen Tumulte der Reaktion in Peru Textima-Maschinen in Bulgarien In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen