19. Sep.

Ausgabe vom 22.07.1974

Seite 1
  • Festveranstaltung

    Proletarier aller Länden vereinigt euch! u es De rroieianer auerumaer, vereinigt euch! SCHIAND N] ;ut ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIALISTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS 29. Jahrgang / Nr. 200 Berlin, Montag, 22. Juli 1974 B-Ausgabe / Einzelpreis 15 Pf Marian Dmochowski Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter der Volksrepublik Polen in der Deutschen Demokratischen Republik Zur Aufführung gelangt das Konzert für Klavier und Orchester Nr ...

  • Kampfe in Zypern weiter verschärft

    • Türkisch-griechisches Luft- und Seegefecht • Griechisches Militär terrorisiert Zyprioten • Athen verlegt Truppen zur türkischen Grenze

    Nikosia (ADN/ND). Ungeachtet der Forderung des UNO-Sicherheitsrates, alle Kampfhandlungen unverzüglich einzustellen, sind die erbitterten Kämpfe zwischen türkischen Truppen und der von griechischen Putschoffizieren befehligten zyprischen Nationalgarde am Sonntag auf allen Teilen der Insel verschärft fortgesetzt worden ...

  • Fest im Freundschaftsbund der sozialistischen Staaten

    Edward Gierek: Unter Führung der Partei der Arbeiterklasse wurde Polen ein moderner Staat Leonid Breshnew: Wir verwirklichen konsequent die gemeinsam vereinbarte Friedenspolitik Generalsekretär des ZK der KPdSU erhielt höchste militärische Auszeichnung

    Warschau. Höhepunkt der Feierlichkeiten zum 30. Jahrestag der Volksrepublik Polen war am Sonntag eine Festsitzung des Sejm, der obersten Volksvertretung. Auf-dieser Veranstaltung sprachen der Erste Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, und der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew- Edward Gierek würdigte das Bündnis Volkspolens mit der Sowjetunion und betonte, die Existenz Polens, sein^ Autorität und Rolle in der Welt seien untrennbar mit dem Sozialismus verbunden ...

  • Brüderliche Grüße der DDR an die Volksrepublik Polen

    Ersten Sekretär des Zentralkomitees der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei Genossen Edward Gierek

    partei, die auf das Glück und Wohlergehen des Volkes gerichtet ist. Von ganzem Herzen beglückwünschen wir Sie, liebe Genossen, und das polnische Volk zu diesen hervorragenden Erfolgen. Von Beginn ihrer Existenz an sind die DDR und die VRP, ausgehend von den historischen Erfahrungen beider Völker und geleitet von den gemeinsamen sozialistischen Zielen und Interessen, eng und freundschaftlich verbunden ...

  • Vorsitzenden des Ministerrates d«r Volksrepublik Polen * Genossen Fiotr Jaroszewicz Warschau

    Liebe Genossen! Im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, des Staatsrates, des Ministerrates und des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik übermitteln wir Ihnen, dem Zentralkomitee der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei, dem Staatsrat und dem Ministerrat der Volksrepublik Polen sowie dem gesamten polnischen Brudervolk die herzlichsten Glückwünsche und brüderliche Grüße zum 30 ...

  • Treue Verbündete

    Die VRP leistet einen« aktiven Beitrag, die Einheit der Gemeinschaft auf allen Gebieten zu festigen, denn sie dient den lebendigen Interessen Polens. Jeder Erfolg der sozialistischen Gemeinschaft ist unser Erfolg, ihr Wohlergehen ist unser Wohlergehen, stellte Edward Gierek unter dem Beifall des hohen Hauses fest ...

  • Gladys Marin!

    Chilenische Patriotin in Berlin herzlich verabschiedet

    • Berlin (ADN). Ihren mehrtägigen Aufenthalt in der DDR hat Gladys Marin, Mitglied der Politischen Kommission der KP Chiles und Generalsekretär des Kommunistischen Jugendverbandes* am Sonntagnachmittag beendet. Auf dem Zentralflughafen Berlin sagten ihr ein herzliches „Auf Wiedersehen" Egon Krenz, Mitglied des ZK der SED und 1 ...

  • Gelöbnis der Jugend

    Im Schloß Bjelwedere, dem Sitz des Staatsrates der VR Polen, waren 111 hervorragende Persönlichkeiten aus Industrie, Landwirtschaft, Wissenschaft und Kultur mit höchsten Orden der VRP geehrt worden. Die Auszeichnungen wurden überreicht von Edward Gierek und den Mitgliedern des Politbüros des ZK Henryk Jablofiski, Vorsitzender des Staatsrates der VRP, und Piotr Jaroszewicz, Vorsitzender des Ministerrates ...

  • Kondolenztelegramm nach Prag

    Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei Dr. Gustav Husäk Präsidenten der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik Armeegeneral Ludvik Svoboda Vorsitzenden der Regierung der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik Dr. Lubomir Strougal Prag Liebe Genossen 1 Die Nachricht von dem tragischen Unglück im Petrolchemischen Kombinat Zaluzi hat uns tief getroffen ...

  • Marian Dmochowski

    Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter der Volksrepublik Polen in der Deutschen Demokratischen Republik Zur Aufführung gelangt das Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 e-Moll op. 11 von Fryderyk Chopin. Solist Peter Rösel. Ei spielt die Staatskapeile Berlin unter der Leitung von Generalmusikdirektor Prof ...

  • FESTVERANSTALTUNG

    des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik anläßlich des XXX. Jahrestages der Volksrepublik Polen

    am Montag, dem 22. Juli 1974,17.00 Uhr, in der Deutschen Staatsoper Berlin. Es sprechen:

  • Der Sport meldet:

    Ausführliche Berichte auf Seite 7

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Zyperns volle Souveränität und Unabhängigkeit wiederherstellen!

    Die Lage auf Zypern beunruhigt die demokratische Weltöffentlichkeit. An-* gesichts der Zuspitzung der Lage wird auf die Verantwortlichen in Athen verwiesen. - In der Tat hat' sich die Athener Militärclique — Griechenland ist zugleich Mitglied der NATO - als der Urheber des verbrecherischen Putsches gegen die gesetzmäßige Regierung der Republik Zypern entlarvt ...

  • Mach mit/" erschließt Reserven

    99 Ausschüsse der Nationalen Front fördern Bürgerinitiativen zur Erfüllung der Planaufgaben

    Im Stadtbezirk Leipzig-West wurden in diesem Jahr bisher Werterhaltungsarbeiten an Polikliniken, Kinder- und Sozialeinrichtungen im Werte von über 440 000 Mark geleistet. Bis zum 25. Jahrestag der DDR entsteht am Wilhelm- Liebknecht-Platz in diesem Stadtbezirk mit Hilfe der Bürger das zweite stomatologische 'Zentrum der Stadt Leipzig ...

  • Automatisierte Fließstraße mit hoher Produktivität

    Rationalisierungsvorhaben in Werkzeugfabrik Königsee vorfristig

    Korrespondenz von Heinz Singer Königsee. Vier Wochen vorfristig ging in der Werkzeugfabrik Königsee ein« automatisierte Fließstraße in Probebetrieb, so daß bereits ab 1. August dreischichtig die volle Produktion von Spiralbohrern mit Werkzeugkegel in den Abmessungen zwischen sieben und 14 Millimeter aufgenommen werden kann ...

  • Torpedo gegen die Entspannung

    Dusseldorf (ADN). Die Düsseldorfer „Deutsche Volkszeitung" verurteilt die Absicht der BRD-Regierung, in Westberlin ein Bundesamt für Umweltschutz zu. errichten, das direkt dem BRD-Innenmiriisterium unterstellt ist. Unter der Überschrift „Präzedenzfall Umweltbundesamt" schreibt die Zeitung: „Am 12. Juli 1974 segnete der Bundesrat das vom Bundestag ...

  • Jede Stunde ohne Regen wird f Ur Getreideernte genutzt

    12 Prozent der Flächen abgeerntet / Mähdrescher im Schichteinsatz

    Berlin (ADN). Von rund 200 000 Hektar war am Wochenende in der DDR die Wintergerste geborgen. Damit ist etwa der zwölfte Teil der Getreideanbaufläche in der Republik abgeerntet. .Schauer und Nieselregen hatten am Sonnabend in verschiedenen Bezirken die Erntearbeiten liehindert. Schon seit den frühen ...

  • Diplome und Sonderpreise für Singeklubs der FDJ

    Frankfurt (Oder) (ND). Die 7. Werkstattwoche der FDJ-Singeklubs klang am gestrigen Sonntag aus. Zuvor hatten zwölf Gruppen ein anderthalbstündiges Abschlußprogramm gestaltet, an dem u. a. Christel Zillmann, Sekretär des Zentralrates der FDJ, und Siegfried Wagner, Stellvertreter des Ministers für Kultur, teilnahmen ...

  • Gladys Mann dankt

    während meines Aufenthaltes in der Deutschen Demokratischen Republik erhielt ich 'mit großer Freude täglich Tausende von Telegrammen und Briefen, •die mrr Jugendkollektrve und Bürger aus allen Schichten der Bevölkerung der DDR als Ausdruck ihrer festen Solidarität und tiefen Sympathie mit dem Kampf meines Volkes ...

  • Sowjetunion

    Die DDR tat alles zur Sicherung eines ungehinderten- Transitverkehrs zwischen der BRD und Westberlin auf ihrem Territorium, hebt die sowjetische Nachrichtenagentur TASS zu der Erklärung der Regierung der DDR hervor. Im Gegensatz dazu verabschiedete jedoch der Bundestag der BRD am 19. Juni 1974 ein Gesetz über die Schaffung eines Umweltbundesamtes in Westberlin, und am 12 ...

  • 18. Ostseemesse wurde mit Rekordbesuch, beendet

    Rostock (ADN). Mit einem Besucherrekord von rund 330 000 DDR-Bürgern und ausländischen Gästen ging am Sonntag in Rostock-Schutow die diesjährige Ostseemesse zu Ende. Während der zweiwöchigen Ausstellung hatten die Werktätigen des Küstenbezirkes eindrucksvoll die Ergebnisse sozialistischer Zusammenarbeit im RGW sowie schöpferischer Leistungen im Wettbewerb zum 25 ...

  • Ausflüge in die Müggelberge

    Trotz des wechselhaften und kühlen Wetters nutzten viele Berliner und ihre Sommergäste aus dem In- und Ausland das Wochenende zu Ausflügen in die wald- und wasserreiche Umgebung der Hauptstadt. Gefragte Wanderziele für Pilzfreunde waren vor allem die Müggelberge und die Wälder im nördlichen Randgebiet ...

  • Vorträge in der Sternwarte

    „Sonntagmorgen in der Sternwarte" — unter diesem Motto steht seit rund 20 Jahren eine beliebte Veranstaltungsreihe der Treptower Archenhold-Sternwarte. Am Sonntag waren wiederum zahlreiche Berliner gekommen, um sich bei zweistündigen Führungen mit den Aufgaben und der Tätigkeit der Sternwarte vertraut zu machen und sich über viele interessante kosmische Forschungsergebnisse zu informieren ...

  • VR Polen

    Die polnischen Zeitungen „Trybuna Ludu" und „Zycie Warszawy" "placieren die Berichte an hervorragender Stelle ihrer außenpolitischen Seiten. Unter der Überschrift „Verletzung des Abkommens über Westberlin" unterstreicht „Trybuna Ludu" die Feststellung in der Erklärung des sowjetischen Außenministeriums, die sowjetische Seite gehe davon aus, „daß sich, falls in Westberlin das Bundesamt für Umweltschutz errichtet wird, die Notwendigkeit ergibt, entsprechende Maßnahmen zu ergreifen" ...

  • Neues Ferienheim im Harz für Schwermaschinenbauer

    M»fdeburr (ADN). Ein neues Feraenheim mit 130 Betten hat-das Schwermaschinenbaukombinat „Ernst Thäl-i mann" in Drei Annen-Hohne im Harz eröffnet Es enthält u. a. Appartements für kinderreiche Familien sowie einen Trainingsraum mit Sportgeräten. Erlebnisreiche Tage im sozialistischen Ausland verbringen Werktätige des Kombinats mit ihren Angehörigen auch in diesem Sommer wieder im Urlauberaustausch mit fünf Betrieben der CSSR, Ungarns und Bulgariens ...

  • Menschenhändler verurteilt

    Berlin (ADN). Das 'Bezirksgericht Potsdam verurteilte die Einwohner von Westberlin Hans-Jürgen Rubach und Erwin Jäckel wegen staatsfeindlichen Menschenhandels gemäß Paragraph 105 Ziff. 2 StGB zu neun bzw. zu sieben Jahren und fünf Monaten Freiheitsentzug. Die zur Straftat benutzten PKW wurden eingezogen ...

  • Konzert im Kloster Chorin

    Zahlreiche Musilkliebhaber der Hauptstadt erlebten am Sonnabendnachmittag im Kloster Chorin ein Konzert des Berliner Sinfonieorchesters, bei dem Werke von Haydn, Bach und Mendelssohn- Bartholdy erklangen. Das vor 700 Jahren von Zisterziensermönchen gegründete und seit 1954 von Denkmalpflegern restaurierte Kloster in der Nähe von Eberswalde wurde in diesem Jahr von rund 35 000 Berlinern und Gästen der Hauptstadt besucht ...

  • Frankreich

    AFP bemerkt, die DDR betrachte „die Durchreise von Mitarbeitern dieses Bundesamtes der BRD sowie die Beförderung entsprechenden Eigentums und entsprechender Dokumentationen auf den Kommunikationen der DDR als ungesetzlich". Die DDR sei „in Wahrnehmung ihrer berechtigten Interessen und zur Gewährleistung der Einhaltung des Vierseitigen Abkommens gezwungen, entsprechende Maßnahmen ,zu ergreifen" ...

  • Ungarische VR

    Auch alle Budapester Sonntagszeitungen informieren ausführlich über die Erklärungen. Die Berichte sind mit Überschriften wie „Im Widerspruch zum Vierseitigen Abkommen — Sowjetunion und DDR über das in Westberlin geplante Umweltbundesamt" („Nepszabadsäg"), „Stellungnahme der Sowjetunion und der DDR — Westberlinabkommen muß eingehalten werden", („Magyar Hirlap") versehen ...

  • Wochenendnotizen

    Beifall für Klaviervirtuosin

    Anläßlich des 30. Jahrestages der Gründung der Volksrepublik Polen gab am Sonntag die Warschauer Pianistin Regina Smendzianka im Berliner Informations- und Kulturzentrum ihres Landes ein Festkonzert. Die weltbekannte Künstlerin spielte mit großer Brillanz und tiefer Empfindung Werke von Chopin, Schubert und Brahms ...

  • Italien

    Der italienische „Corriere della Sera" schreibt, die UdSSR betrachte die Einrichtung eines solchen Umweltbundesamtes als Verletzung des Vierseitigen Abkommens über Westberlin. Falls in Westberlin das Bundesamt für Umweltschutz errichtet werde, ergebe sich für die UdSSR die Notwendigkeit, entsprechende Maßnahmen zu ergreifen ...

  • Zirkus Bukarest nach Berlin

    Mit einem abwechslungsreichen Zweieinhalbstundenprogramm und einer Tierschau gastiert der Staatszirkus Bukarest in Berlin ab 26. Juli. Er wird vier Wochen lang in seinem Zelt an der Ecke Stö'rkower Straße/Kniprodestraße den Berlinern ein farbenprächtiges Prdgramm bieten. Foto:Boldt

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell. Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende' Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Die BRD verletzt das Vierseitige Abkommen

    Internationale Öffentlichkeit zitiert ausführlich Erklärungen der Sowjetunion und der Deutschen Demokratischen Republik

    Berlin (ADN/ND). Die Erklärungen des Ministeriums für Auswärtig« Angelegenheiten der UdSSR und der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik zum Umweltbundesamt in Westberlin haben in der internationalen' Öffentlichkeit starke Beachtung gefunden.

  • VR Bulgarien

    Unter der Überschrift „Im Widerspruch zum Vierseitigen Abkommen" informiert „Rabotnitschesko Delo" am Sonntag gleichfalls über die Erklärung des sowjetischen Außenministeriums zur Einrichtung eines Bundesamtes für Umweltschutz in Westberlin.

  • USA

    AP schreibt, in der Erklärung werde noch einmal der Standpunkt der DDR und der Sowjetunion bekräftigt, wonach die Errichtung des Amtes in Westberlin dem Vierseitigen Abkommen widerspricht und gegen die internationale Entspannung gerichtet ist.

  • Großbritannien

    Die britische Nachrichtenagentur Reuter erinnert daran, daß die Sowjetunion und die DDR wiederholt gegen die Absicht der BRD-Regierung protestiert haben, in Westberlin eine zentrale Regierungsbehörde der BRD einzurichten.

  • BRD

    DPA zitiert aus dem Vierseitigen Abkommen, „daß Westberlin kein Bestandteil der BRD ist, nicht von ihr regiert und die bestehende Lage in Westberlin nicht einseitig verändert werden darf".

Seite 3
  • Wir Bieten

    Zum 30. Jahrestag der Gründung der Volksrepublik Polen Neues Deutschland / 22. Juli 1974 / Seit« 3 Konsequenter Kurs auf Festigung des Friedens Es wurde auch noch eine andere Sphäre der Zusammenarbeit zwischen den Bruderländern in der Praxis erprobt, über die man besonders sprechen muß. Es handelt sich ...

  • Fruchtbringende und allseitige Beziehungen

    Sie wissen, in welch raschem Tempo sich.unser Sowjetland entwickelt Hoher Arbeitsenthusiasmus sowie erfolgreiche Erfüllung der sündig wachsenden Aufgaben in Industrie und Landwirtschaft sind die vorherrschenden Wesenszüge der gegenwärtigen Etappe des kommunistischen Aufbau® in der UdSSR. Jedoch " müssen wir auch jetztnöch mit bestimmten Schwierigkeiten und mit Spannungen bei der Planerfüllung in einzelnen - Teilen der Volkswirtschaft fertigwerden ...

  • Rolle der Arbeiterklasse allseitig gefestigt

    Auf dem historischen Weg der 30 Jahre mußten wir auch schmerzliche Fehler verbessern und so manche Schwäche ■überwinden. Entscheidend jedoch ist, daß die Richtung unseres Marsches und die Hauptgrundsätze unserer vereinten Bemühungen immer richtig waren und die erreichten Resultate bedeutend sind. Das bestätigte die Geschichte ...

  • Die Volksmacht siegte über den Klassenfeind

    Wir-gedenken heute ehrend der Tapferkeit der Soldaten der Befreiungskämpfe und der Widerstandsbewegung. An Sie, Genosse General Breshnew, wende ich mich als an einen Teilnehmer am Befreiungsmarsch der "großen Roten Armee: Übermitteln Sie den sowjetischen Veteranen des zweiten Weltkrieges und den Familien der gefallenen Soldaten die Dankbarkeit unseres Volkes für ihre Heldentaten und ihre Opfer ...

  • Wichtige Fortschritte nach dem VI. Parteitag

    In den letzten Jahren erreichten wir einen ernsthaften Fortschritt bei der Fe-> stigung des sozialistischen Staates, bei der Entwicklung der sozialistischen Demokratie. Wir knüpften das Band zwischen der Volksmacht und der Bevölkerung fester. Diese Entwicklungsrichtung werden wir entschlossen fortsetzen ...

  • Unsere Bruderländer auf ruhmreichem Weg

    Nach Ihrem Jubiläum werden wir alle gemeinsam bedeutende Jahrestage der> Befreiung vom Faschismus und der Errichtung einer volksdemokratischen Ordnung in anderen Bruderländern begehen. Jedes von ihnen löste seine Probleme; die Bedingungen waren unterschiedlich. Aber sie beschritten alle den großen ...

  • Das Sowjetland—enger Verbündeter und Freund

    Der Sozialismus weckte die schöpferischen Kräfte des Volkes, er verlieh den Entwicklungsprozessen hohe Dynamik, führte unser Land in den historischen Strom des geschichtlichen Fortschritts, der mit dem Sieg der Großen < Sozialistischen Oktoberrevolution begann. Der Sozialismus sicherte Polen die Rückkehr in die uralten Piastengebiete und ermöglichte den Wiederaufbau eines einheitlichen, national geschlossenen polnischen Staates ...

  • Vertrauen zur Partei ist Quell der Erfolge

    Vor drei Jahren hatte ich das Glück, an dem VI. Parteitag der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei teilzunehmen. Ich erinnere mich gut daran, wie damals in einer prinzipiellen, kameradschaftlichen Atmosphäre die komplizierten Probleme der weiteren Entwicklung der Gesellschaft des Landes erörtert und wie Wege zur Überwindung der Schwierigkeiten festgelegt Wurden ...

  • Volkspolen erblüht im sozialistischen Bruderbund Edward Gierek, Erster Sekretär des ZK der PVAP, auf der Festsitzung des Sejm

    ' In unserem ganzen Lande herrscht heute ein Gefühl des Stolzes und der Freude. Unser Volk begrüßt den 30. Jahrestag seines wiedergeborenen, sozialistischen Staates — Volkspolens — im Bewußtsein des vollbrachten großen historischen Werkes, Wie es unsere nationale Geschichte bisher nicht kannte. Wir haben das Recht zu erklären: Volkspolen — das ist das Vaterland, von dem Generationen von Polen, träumten und das sie in aufopferndem Kampf und schwerer Arbeit anstrebten ...

  • Konsequenter Kurs auf Festigung des Friedens

    Es wurde auch noch eine andere Sphäre der Zusammenarbeit zwischen den Bruderländern in der Praxis erprobt, über die man besonders sprechen muß. Es handelt sich um die Sphäre der internationalen Politik, in der unsere Länder koordiniert handeln und in der sie gemeinsam fest und konsequent den Kurs auf die Festigung des Friedens sowie auf die Stabilisierung der internationalen Sicherheit steuern ...

  • Unsere Freundschaft wurde im Kampf geschmiedet

    Leonid Breshnew, Generalsekretär des ZK der KPdSU, auf der Festsitzung des Sejm

    Es ist für mich eine große Ehre und eine grqße Freude, in diesen Tagen, da Ihr Volk feierlich den 30. Jahrestag der Volksrepublik Polen begeht, bei Ihnen zu sein. Ich entbiete Ihnen heiße Grüße und herzliche Glückwünsche von 15 Millionen Kommunisten der Sowjetunion, von allen Sowjetmenschen. Ihnen steht das brüderliche Polen nahe ...

Seite 4
  • Konstruktive Resultate des Gipfeltreffens

    Als Ergebnis unserer Verhandlungen mit Präsident Nixon wurden auch die Konturen für weitere Schritte 'zur Begrenzung der strategischen Offensivwaffen abgesteckt. Ich möchte den Umfang der vorgesehenen Maßnahmen unterstreichen: Es geht darum, daß dem vorläufigen Abkommen zu dieser Frage, das wie bekannt ...

  • Für vollen Erfolg der Sicherheitskonferenz

    Für den Erfolg der Konferenz Ist vor allem erforderlich, daß alle ihre .Teilnehmer unmißverständlich die Prinzipien einer friedlichen Entwicklung des Kontinents verkünden und ihren einheitlichen Willen besiegeln. Dies sind natürliche, man kann sagen die einzig vernünftigen Prinzipien: Anerkennung der ...

  • Jugend — wertvolle Kraft unseres Aufbaus

    Im kommenden Jahrzehnt realisieren wir die Volksbildungsreform, die der ganzen Jugend mindestens die Mittelschulbildung und eine den heutigen Erfordernissen entsprechende Vorbereitung ■ auf die Berufsarbeit sichert. Wir erweitern und modernisieren die Hochschulen. In der jungen Generation sehen wir eine wertvolle Kraft für den Aufbau der entwickelten sozialistischen Gesellschaft ...

  • Gefahrliche Umtriebe der Kräfte des Krieges

    Es wäre außerordentlich gefährlich, wenn sich in der Öffentlichkeit die Meinung festigen würde, daß jetzt bereits alles in bester Ordnung sei, daß die Ge-- fahr eines Krieges illusionär wäre und die Aufgabe der Sicherung des Friedens sozusagen auf den zweiten oder auch auf den dritten Rang geschoben wird ...

  • Engste Kooperation im Rahmen des RGW

    Die Festigung der ideologischen Einheit und des politischen Zusammenwirkens, die Wirtschaftsintegration und die gegenseitige Annäherung der Gesellschalten — das sind die Hauptgrundsätze unserer internationalen Politik im Verhältnis zur gesamten sozialistischen Gemeinschaft. Wir realisieren sie aktiv und konsequent in den bilateralen Beziehungen mit den sozialistischen Bruderländern ...

  • Aktive Teilnahme am Entspannungsprozeß

    Volkspolen leistete seinen gewichtigen Beitrag zur Lösung des für die Sicher- • heit Europas besonders wichtigen deutschen Problems, gestützt auf die allgemeine Anerkennung und Achtung der politischen und_^territorialen Lage, die sich im ErgebnTs des Sieges über den Hitlerfaschismus herausgebildet hat ...

  • Unsere Freundschaft wurde im Kampf geschmiedet

    (Fortsetzuna von Seite 3)

    Tatsache, Genossen, daß gegenwärtig praktisch alle wie auch immer gearteten großen Schritte zum Frieden und zur Entwicklung einer gegenseitig vorteilhaften Zusammenarbeit der Staaten direkt oder indirekt mit den Initiativen und mit den aktiven gemeinsamen Aktionen der sozialistischen Staaten in Zusammenhang stehen ...

  • Friede beruht auf der Macht des Sozialismus

    Wir unterstützen leidenschaftlich und teilen voll und ganz die Philosopie des historischen Optimismus des Genossen Leonid Breshnew, seine Bemühungen für den Frieden und seinen Beitrag zu dieser großen Sache. Die friedliche Koexistenz von Staaten mit unterschiedlichen Gesellschaftsordnungen ist eine Lebensnotwendigkeit der gegenwärtigen, geteilten Welt ...

  • Die PVAP— ruhmreiche Vorhut der Werktätigen

    Ich betrachte diese hohe Auszeichnung als Symbol für die in den schrecklichen Tagen der Kämpfe gegen den Aggressor und in den Tagen friedlicher schöpferischer Arbeit geschmiedete große Freundschaft unserer Länder und unserer Völker. Über mich kann ich sagen, daß ich Soldat war und bleibe — ein Soldat des Friedens, ein Soldat, der großen Armee der Kämpfer für den Kommunismus ...

  • Volkspolen erblüht im sozialistischen Bruderbund

    (Fortsetzung von Seite 3)

    wenn wir die nationalen Rohstoffindustrien, das Hüttenwesen und die Baustoffindustrie ausbauen. , Wir müssen unser Volk mit vollkommeneren und leistungsfähigeren Produktionsmitteln ausrüsten. Deshalb werden wir konsequent alle Industriezweige modernisieren, das Niveau der Technik und Technologie der Produktion heben ...

Seite 5
  • Losungen zum Nutzen aller bei gutem Willen möglich

    „Prawda" zum gegenwärtigen Stand der Sicherheitskonferenz

    Moskau (ADN). „Die Erfahrungen der Verhandlungen in Genf besagen, daß beim Vorhandensein guten Willens befriedigende, allen nützliche Lösungen für die wirklich zur Sache gehörenden Fragen, gefunden werden können, die bis jetzt noch offen geblieben sind", schreibt die „Prawda" am Sonntag "zu den Ergebnissen der zweiten Phase der Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa ...

  • KP Griechenlands ruft , zum Kampf gegen Junta

    Volle Unterstützung für die Regierung von Präsident Makarios

    Athen (ADN). Die KP Griechenlands hat alle fortschrittlichen Parteien und Organisationen des Landes dazu aufgerufen, die Aktionen des Volkes und der Patrioten in den Streitkräften mit dem Ziel zu koordinieren, die Athener Junta zu stürzen und eine Regierung des nationalen Notstandes zu bilden. Wie in ...

  • Besatzung von Salut 3 im Sternenstädtchen begrüßt

    Pawel Popowitsch und Juri Artjuchin berichteten von ihrem Flug

    Moskau (ADN/ND). Die Besatzungsmitglieder der Orbitalstation Salut 3, Pawel Popowitsch und Juri Artjuchin, sind am Sonntag wieder im Sternenstädtchen, dem sowjetischen Forschungsund Trainingszentrum für Raumflüge, eingetroffen. Auf einem nahe der sowjetischen Hauptstadt gelegenen Flugplatz wurden sie herzlich von Hunderten Menschen — Wissenschaftlern, Konstrukteuren, Ingenieuren, Arbeitern, Journalisten — sowie von ihren nächsten Familienangehörigen empfangen ...

  • Sowjetunion konsequent für rasche, effektive Maßnahmen

    Nach der einstimmigen Verabschiedung der Zypern-Resolution durch die Mitglieder des UNOrSicherheitsrates am Samstagabend hatte eine kurze Debatte stattgefunden. Der sowjetische Delegierte, Wassili Safrontschuk, gab der Befriedigung über den Beschluß des Sicherheitsrates im Zusammenhang damit Ausdruck, ...

  • Portugals Soldaten sind kriegsmüde

    Immer mehr verweigern den Einsatz gegen die FRELIMO

    Daressalam (ADN). Meldungen aus Mpcambique zufolge greift unter den Soldaten der dort stationierten Einheiten der portugiesischen Armee die Bewegung für die schnellstmögliche Beendigung des seit zehn Jahren andauernden Krieges weiter um sich. So haben sich rund 2000 weiße und afrikanische Soldaten der ...

  • Kurz berichtet

    Moro nach Moskau Moskau. Der italienische Außen-" minister Aldo Moro wird auf Einladung der Sowjetregierung Ende Juli zu einem offiziellen Besuch in der UdSSR eintreffen. 30 000 Besucher in zwei Monaten Bratislava. Ober 30 000 Besucher zählte in den vergangenen zwei Monaten das Schloß Orava in der Slowakei ...

  • NATO-Kreise befurchten Zerfall ihrer Südost!Banlce

    Fieberhafte diplomatische Aktivitäten in den Hauptstädten

    Brüssel (ADN/ND). In NATO-Kreisen herrscht außerordentlich Besorgnis angesichts der verstärkten Kämpfe zwischen Truppen der NATO-Mitglieder Türkei und Griechenland. Der grie-' chisch-türkische Konflikt könne, so fürchtet man in Brüssel, einen „völligen Zerfall der Südostflanke der NATO zur Folge" haben ...

  • Zypern: Bombardements und Artilleriegefechte <

    - Griechische Junta wirft wettere Truppen an die Grenze zur Türkei

    waren mit Hubschraubern neue Truppen im Gebiet von Kyrenia abgesetzt worden. Der türkischen Nachrichtenagentur Argentolie zufolge sollen türkische Bodentruppen einen Korridor zwischen dieser Hafenstadt und der Hauptstadt des Landes kontrollieren. Die amerikanische Nachrichtenagentur AP berichtet, daß die türkische Luftwaffe den Luftraum über Zypern beherrscht ...

  • Neuer Appell Waldheims

    Noch keine Reaktion auf UNO-Forderung nach Waffenruhe

    New York (ADN/ND). UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldhedm rief am Sonntag erneut dazu auf, unverzüglich alle Kampfhandlungen auf Zypern einzustellen und Verhandlungen über eine friedliche Lösung einzuleiten. Waldheim stellte fest, daß, solange die Forderung des UNO-lSicherheitsrates nach einer sofortigen ...

  • Vereinbarung des ISB mit StudentenverbändenPortugals

    Prag (ADN). Ein Kommunique des Sekretariats des Internationalen Studentenbundes (ISB) über die Ergebnisse des Besuchs einer ISB-Delegation in Portugal ist in Prag veröffentlicht worr den. Die Abordnung machte sich mit der Tätigkeit der studentischen Bewegung unter den neuen Verhältnissen im Lande vertraut ...

  • KP und KPdSU: Alles für die Festigung der Aktionseinheit

    Moskau (ADN). Die große Bedeutung der Aktionseinheit der kommunistischen und Arbeiterparteien haben die Italienische Kommunistische Partei und die Kommunistische Partei der Sowjetunion in einem Kommunique betont, das zum Abschluß des Besuchs einer KPdSU-Delegation in Italien veröffentlicht wurde. Sie wollen, wie es heißt, weitere Anstrengungen zur Festigung der Aktionseinheit unternehmen ...

  • Die Sowjetunion beging den „Tag des Metallurgen1

    Moskau (ADN-Korr.). Drei Millionen Arbeiter und Angestellte ehrte die sowjetische Öffentlichkeit am Sonntag mit dem „Tag des Metallurgen". In jedem Jahr festigt die UdSSR ihre Stellung als eines der führenden Länder •auf dem Gebiet der Metallurgie. Von 131 Millionen Tonnen Stahl im Jahre 1973 soll die Produktion im Jahre 1974 auf 135,9 Millionen Tonnen ansteigen ...

  • Parlamentarierkönferenz verurteilt Terror in Chile

    Bogota (ADN). Die, in Bogota eröffnete Konferenz europäischer und lateinamerikanischer Parlamente hat die faschistische Militärjunta in Chile entschieden verurteilt. Als offizielle Delegierte waren zu der Konferenz Mitglieder des chilenischen Parlaments vertreten, das von der Militärjunta aufgelöst worden war ...

  • Kongreßpräsident warnt vor Manövern der Reaktion Indiens

    Neu-Delhi (ADN-Korr./ND). Die hohe Verantwortung der Mitglieder des indischen Nationalkongresses angesichts der Angriffe der reaktionären Kräfte auf die Demokratie unterstrich der Präsident der regierenden indischen Kongreßpartei, Dr. Shankar Dayal Sharma, vor dem Allindischen Kongreßarbeitskomitee in Neu-Delhi ...

  • KVDR weist Unterstellungen der Seouler Behörden zurück

    Phoengjanr (ADN). Die koreanische Nachrichtenagentur KCNA hat am Sonnabend in einer Erklärung zu Behauptungen der Pak-Tschong-Hi-Clique Stellung genommen, wonach angeblich am 20. Juli in den Gewässern des Gelben Meeres ein „Spionageschiff" der KVDR versenkt worden sei. Dies wird als eine weitere Fälschung der südkoreanischen Behörden zurückgewiesen ...

  • Aktion der DKP in München gegen den Mietwucher

    München (ADN). In einer eindrucksvollen Aktion popularisierte am Wochenende die DKP München ihre Forderung nach einem sozialen Miet- und Bodenrecht und der Einweisung der mehr als 10 000 dringend nach einer Wohnung suchenden Münchner in jene 18 000 Wohnungen, die aus Profitgründen, von ihren Besitzern nicht vermietet werden ...

  • Ekuador baut seine erste Erdölraffinerie in Esmeralda

    Quito (ADN). In der ekuadorianischen Stadt Esmeralda ist mit dem Bau einer Erdölraffinerie begonnen woreten, die mit einer veranschlagten Summe von 92 Millionen Dollar das bisher größte Investitionsobjekt in der Geschichte des Landes ist. Der Bau der Erdölraffinerie erfolgt im Rahmen der Bestrebungen Ekuadors, die Reichtümer des Landes weitgehend zur eigenen Entwicklung zu nutzen und von ausländischen Monopolen unabhängig zu werden ...

  • ,France'wird stillgelegt— Angst um Arbeitsplatze

    Paris. Die der CGT angeschlossenen Gewerkschaften der Seeleute und Hafenarbeiter haben mit einem die, gesamte Handelsmarine umfassenden Streik gedroht, falls das 66 000 Tonnen große Passagierschiff „France" außer Dienst gestellt werden sollte. Der vor vierzehn Jahren vom Stapel gelaufene Ozeanriese „France" soll am 25 ...

  • Delegation der VDRJ traf zu Besuch in Leningrad ein

    Moskau (ADN). Die gegenwärtig in der UdSSR weilende Partei- und Regierungsdelegation der Volksdemokratischen Republik Jemen hat eine Rundreise durch die Sowjetunion angetreten. Erste Station der Delegation, die von Abdul Fattah Ismail, Generalsekretär des ZK der Nationalen Front, Mitglied des Präsidialrates und Vorsitzender des Ständigen Komitees des Obersten Volksrates der VDRJ, geleitet wird, ist Leningrad ...

  • Die israelische Artillerie beschoß Ort in Südlibanon

    Beirut (ADN). Israelische Truppen haben am Sonnabend einen weiteren Aggresionsakt gegen libanesisches- Territorium verübt: Schwere Artillerie des Aggressors nahm eine 30 Kilometer von der Grenze zu Israel entfernte Ortschaft unter heftigen Beschüß. Fünf Wohnhäuser wurden beschädigt, eine Moschee zerstört sowie Tabakplantagen vernichtet ...

  • Was sonst noch pausierte

    Valentino Talesco aus Rom ist überzeugt, daß Italiens Post selbst den Wettlauf mit einer Schnecke verlieren würde: Er hat jetzt vom' Geldbriefträger eine Zahlung erhalten, die vor 39 Tagen per Zahlkarte bei einem nur 20 Meter von seinem Büro entfernten Postamt aufgegeben worden war.

Seite 6
Seite 7
  • Fortsetzung Auf Seite

    SPORT Neues Deutschland / 22. Juli 1974 / Seite 7 RADSPORT Internationale Wettbewerbe in Sofia: 1000 m Zeitfahren: 1. Angelow (Bulgarien) 1:09,3 min, 2. Rapp 1:09,7, 3. Petrakow (beide UdSSR) 1:09,9. — Sprint: im Halbfinale Raasch (DDR), Kotlinski (Polen), Semenez und Kopylow (beide UdSSR). SCHACH Internationales Turnier in Solingen : 10 ...

  • Die Favoriten waren in Grünau im Bilde

    Je mehr sich die diesjährigen DDR-Meisterschaften der Ruderer auf dem Langen See in Berlin- Grünau ihrem Ende näherten, um so deutlicher setzten sich die Favoriten in Szene. Im letzten Rennen, dem Achter der Männer, wäre es einer Sensation gleichgekommen-, wenn hier nicht die Auswahlmannschaft unseres Rudersportverbandes mit Schlagmann Werner Klatt vom ASK Vorwärts Rostock als erste die Bootsspitze über die Ziellinie gebracht hätte ...

  • Die Jüngsten liefen den Alteren mit Elan davon

    An Rekordprotokollen entstand kein Mangel bei den diesjährigen DDR-Meisterschaften der 16- bis 18jährigen Leichtathleten im Berliner Jähn-Sportpark. Sonntag mittag mußte eines für Ilona Schoknecht unterschrieben werden, die den Kugelstoßrekord um 13 cm auf 18,03 m verbesserte, und am Ende lief auch die Erfurter 4X400-m-Staffel noch einen neuen Rekord ...

  • In drei Serien blieb der Meister ohne Tadel

    Uto Wunderlich erfolgreicher Titelverteidiger mit dem KK-Gewehr

    s — * Bei den DDR-Meisterschaften im Sportschießen in Leipzig halten die Favoritensiege an. Nach dem Erfolg des Weltmeisters Harald Vollmar mit der Freien Pistole kam am Sonntag mit Uto Wunderlich (GST Leipzig) ein weiterer Titelverteidiger zum Erfolg. In der olympischen KK-Disziplin 60 Schuß liegend erreichte er 595 von 600 möglichen Ringen ...

  • Große Seeparade am Hafen Gdynia

    Ein herrliches Bild bot sich am Sonntag Hunderttausenden Zuschauern — darunter zahlreichen Besuchern und Urlaubern aus der DDR — am Hafen von Gdynia. Über 600 Segelschiffe, Hochseejachten und Segelboote führten nur wenige hundert Meter vom Ufer entfernt unter vollen Segeln die große Seeparade zum jAbschluß der „Operation SAIL 74" und anläßlich des 30 ...

  • Cottbuser Spartakiade setzte Schlußpunkt

    In der Mehrzweckanlage des Cottbuser Max-Reimarm-Stadions fand am Sonntagnachmittag die 6. Bezirks-Kinder- und Jugendspartakiade mit einer feierlichen Abschlußzeremonie ihr Ende. An den dreitägigen Wettkämpfen nahmen 6000 Aktive in 29 Sportarten teil. Alfons Hengstler, Vorsitzender des DTSB-Bezirksvorstandes, dankte allen Organisatoren und den Wettkämpfern, die trotz teilweise widriger Witterung sverhältnisse ansprechende Leistungen boten ...

  • Von Neusfrelitz nach Koszalin

    .Ländergrenzen hinwegführt. Es versteht sich, daß die Jdee des größten Amateitretappertrennens der Welt, des berühmten Course de la Paix, dem Radspartneuling zwischen Neubrandenbung und koszalin kräftig mit- auf die Beine half. So sind einige Experten aus KoszaMn, Szczecin iund Neubrarcdervbung, die 'bereits bei der Friedensfahrt organisatorische Mitarbeit leisteten, beim Jugendrennen der Freundschaft mit Rat ur>d Tat dabei ...

  • Mit 90,55 Prozent in Frankfurt Pokalgewinner

    Mit einer Zweikampfleistung von 362,5 kg (Reißen 162,5 und Stoßen 200 kg) wurde Schwergewichtler Peter Käks (ASK Vorwärts Frankfurt) am Sonnabend in Frankfurt Pokalsieger des Internationalen Gewichthebertur-I niers. Käks, der nach längerer Verletzungspause eine persönliche Bestleistung schaffte, erreichte 90,55 Prozent des ...

  • Für DDR-Mannschaften zuerst lösbare Aufgaben

    In Brüssel wurde am Sonnabend die Auslosung der Europapokalwettbewerb im Volleyball für die Saison 1974/75 vorgenommen. Dabei blieben die DDR-Vertretungen in der Ausscheidungsrande, die im November stattfindet, sämtlich spielfrei. Sie treffen, in der ersten Hauptrunde (Anfang Januar) auf relativ leichte» Gegner ...

  • Irena Szewinska die

    überragende Athletin

    Die am Sonnabend in Warschau beendeten internationalen polnischen Leichtathletikmeisterschaften hatten in Irena Szewinska ihre überragende Athletin. Die 28jährige ökonomin sicherte sich am Abschlußtag wie erwartet auch den Titel über 200 m in erstklassigen 22,2 s, nachdem sie schon über 100 m in 10,9 s ihren Landesrekord eingestellt hatte ...

  • Spurtsieg von Lötzsch am Scharmützelsee

    Das 18. Straßenrennen „Rund um den Scharmützelsee" mit Start und Ziel in Bad Saarow-Pieskow über 174 km gewann am Sonntag Wolfgang Lötzsch (Wismut Karl- Marx-Stadt). Im Spurt blieb er nach 4:02:00 h vor dem Vorjahrssieger Detlef Kletzin (ASK Vorwärts Frankfurt) erfolgreich. Die Vorentscheidung fiel Ende ...

  • Kevin Apter Sieger der Schottland-Rundfahrt

    Mit einem Gesamterfolg von Kevin Apter (Großbritannien) endete am Sonntag in Ayr die Schottland-Rundfahrt über fünf Etappen mit insgesamt 751 km. Der 22jährige Apter benötigte 19:17:09 h und verwies Jiri Bartolsic (CSSR/19:18:06), den Sieger der „Tour de Bohemia", sowie DDR-Meister Hans-Joachim Hartnick (19:20:03) auf die folgenden Plätze ...

  • Enrique Martinez gewann die Tour de l'Avenir

    Mit dem Gesamtsieg des 20jährigen Enrique Martinez (Spanien) endete am Sonntag die Tour de l'Avenir für Radamateure. Der 1,65 m große und 63 kg schwere Spanier, im Vorjahr Achter dieses Rennens, legte die elf Etappen über 1297 km in 34:30:31 h zurück und verwies Wolf gang Steinmayer (Österreich/34:34:04) sowie Gabriele Mirri (Italien/34:37:23) und Josef Kaczmarek (Polen/34:37:24) auf die Plätze ...

  • In der DDR Auftakt zur Sommerschaulauftoumee

    Erste Stationen der ISU-Bommer-Schaulauftournee waren am Wochenende Dresden, Karl-Marx- Stadt und Halle. 25 Aktive aus sieben Ländern boten zum Saisonanfang ein abwechslungsreiches Programm, bei dem sich Schauelemente und Schwierigkeiten des Eiskunstlaufs die Waage hielten. Für die Höhepunkte sorgten neben dem kanadischen WM- Fünften Ron Shaver die erfolgreichsten DDR-tLäufer der vergangenen Saison ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    FUSSBALL

    Internationaler Vergleich: Wismut Gera—Skoda Plzen 0:0. Polnisches Pokalhalbfinale: Gwardia Warschau—Stal Rzeszow 1:0, Ruch Chorzow—Gornik Zabrze 2:2, Elfmeterschießen für Ruch. UdSSR-Meisterschaft: Spartak Moskau—Dynamo Tbilissi 1:0, Spitze: 1. Dynamo Kiew 20:8 Punkte, 2. Zenit Leningrad 18:10, 3. Spartak, Dynamo Moskau und Dnjepropetrqwsk alle 16:12 ...

  • LEICHTATHLETIK

    Britische Frauenmeisterschaften (international) in London: 100 m: 1. Boyle (Australien), 2. Lynch (GB) je 11,2, 400 m: Saunders (Kanada) 51,9, 1500 m: Anderson (Norwegen) 4:10,0 min (Landesrekord), 3000 m: Smith (GB) 9:07,2 min (im Vorlauf 8:55,6), Speer: Janko (Österreich) 61,56 m, Hochsprung: Harrison (GB) 1,82 m ...

  • SCHACH

    Internationales Turnier in Solingen : 10. -Runde: Clemens (BRD) gegen Uhlmann (DDR) remis. — 11. Runde: Capelan (BRD)—Uhlmann (DDR) 0:1. - Spitze: Kavalak (USA) 8,5 Punkte aus elf Partien, 2. Polugajewski 8, 3. Spasski (beide UdSSR) 6,5, 4.-7. Westerinen (Finnland), Kurajica (Jugoslawien), Gerusel (BRD) und Uhlmann je 6 ...

  • RADSPORT

    Internationale Wettbewerbe in Sofia: 1000 m Zeitfahren: 1. Angelow (Bulgarien) 1:09,3 min, 2. Rapp 1:09,7, 3. Petrakow (beide UdSSR) 1:09,9. — Sprint: im Halbfinale Raasch (DDR), Kotlinski (Polen), Semenez und Kopylow (beide UdSSR).

Seite 8
  • Sportliche Rivalen waren beste Freunde

    Beim Finale des Vierkampfes „Freundschaft" am Werbellinsee war Wolfgang Behrendt mit seiner Kamera dabei

    „Wir Mädchen und Jungen, Vertreter von 12 Pionierorganisationen, die im Kampf für Frieden, Freundschaft und antiimperialistische Solidarität zusammenstehen, wollen im sportlichen Wettkampf unsere Kräfte messen. Wir wollen nach höchsten Leistungen streben und die Regeln achten. Wir wollen im sportlichen Wettstrelt Freunde sein ...

  • „Ablösung" kam aus der Messestadt

    Mit einer Ausnahme,— 1969 — war der SC Einheit Dresden von 1966 bis 1973 im Besitz des DDR- Meistertitels im ungesteuerten Vierer. Nun kam die „Ablösung" durch eine vielversprechende Crew des SC DHfK Leipzig. In souveräner Manier sicherten sich die Schützlinge von Trainer Jörg Weissig am Sonnabend den Titel ...

  • f. Gustav Adolf Schur

    • Geboren: 23. Februar 1931 Sportliche Laufbahn: Radweltmeister 1958 und 1959, Vizeweltmeister 1970. Sieger der Friedensfahrten 1955 und 1959- • Seit 1958 Abgeordneter der Volkskammer Mitglied des Präsidiums des DTSB, stellvertretender Vorsitzender für Kultur und Bildung des Bezirksvorstandes Magdeburg des DTSB ...

  • Ich könnte nur mit blankem Rad fahren

    Gustav Adolf Schur: Nicht ganz, denn gerade vor einigen Tagen hatte ich mich mit der ganzen Familie auf den Weg gemacht, um bei Eile mit Meile mit dem Rad in Magdeburg zu starten. ND: Aber sonst bist du doch wohl unter die Läufer gegangen? Gustav Adolf Schur: Das stimmt. Ich laufe gern und viel.

Seite
Festveranstaltung Kampfe in Zypern weiter verschärft Fest im Freundschaftsbund der sozialistischen Staaten Brüderliche Grüße der DDR an die Volksrepublik Polen Vorsitzenden des Ministerrates d«r Volksrepublik Polen * Genossen Fiotr Jaroszewicz Warschau Treue Verbündete Gladys Marin! Gelöbnis der Jugend Kondolenztelegramm nach Prag Marian Dmochowski FESTVERANSTALTUNG Der Sport meldet:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen