24. Jul.

Ausgabe vom 18.07.1974

Seite 1
  • Gruß an Luis Corvalän

    Brief der Teilnehmer an der Solidaritätskundgebung in Berlin an den Generalsekretär des Zentralkomitees der KP Chiles

    Lieber Genosse Luis Corvalän I Wir Teilnehmer an der Solidaritätskundgebung der Berliner Jugend mit dem chilenischen Volk senden Dir, lieber Genosse Corvalän, heiße und solidarische Kampfesgrüße. In der Stunde höchster Gefahr für Dich und Tausende Kampfgefährten haben wir uns in Berlin, der Hauptstadt der DDR, versammelt, um erneut unsere unverbrüchliche Solidarität mit dem Befreiungskampf des chilenischen Volkes zu bekunden ...

  • Heine Herzen schlagen Ihnen entgegen, Gladys

    Der Freude darüber hatte auch Erich Honecker Ausdruck verliehen, als es vor Kundgebungsbeginn zu einer herzlichen Begegnung zwischen ihm und der Generalsekretärin der Kommunistischen Jugend Chiles gekommen war. „Wir sind froh, dich hier zu haben. Es ist eine 'schwere Zeit für dich, und der Kampf ist hart, aber wir stehen fest zusammen, denn wir sind aus dem gleichen Holz geschnitzt", hatte der Erste Sekretär des ...

  • Tausende Jugendliche begrüßten stürmisch die Repräsentanten des antifaschistischen Chile sowie Erich Honecker und weitere Mitglieder der Parteiund Staatsffiihrung in ihrer Mitte / Herzliche Begegnung des Ersten Sekretars des ZK der SED mit Gladys Marin

    Berlin. Zu einer mitreißenden Demonstration der internationalen Solidarität und der brüderlichen Verbundenheit mit dem kämpfenden Volk Chiles und seiner Kommunistischen Partei gestaltete sich bereits der erste Tag des Besuchs unserer Genossin Gladys Marin in der DDR. Über 10 000 Berliner hatten die Kampfgefährtin Luis Corvaläns am Mittwochmorgen auf dem Zentralflughafen Berlin begeistert empfangen ...

  • Tosender Beifall — brausende Sprechchore

    Tosender Beifall brandet auf, alle erheben sich von den Plätzen, als Genosse Erich Honecker und weitere Mitglieder der Partei- und Staatsführung Gladys Marin in den Saal geleiten. In der ersten Parkettreihe nehmen zusammen mit Erich Honecker und Gladys Marin Platz: die Mitglieder des Politbüros des ZK ...

  • Eine Rose als Symbol unserer Verbundenheit

    Chris Doerk interpretiert ihr überall bekanntes Lied „Die Rose von Chile" und überreicht Gladys eine Blüte dieses Symbols der Zuneigung, der Liebe. Dann ergreift Egon Krenz das Wort zu seiner oft von stürmischer Zustimmung unterbrochenen Begrüßungsansprache. Hermann Hähnel trägt zusammen mit Chor und Orchester des Wachregiments „Feliks Dzierzynski" das Einheitsfrontlied vor, das von allen mitgesungen wird ...

Seite 2
  • Erklärung der Regierung der UdSSR zum Putsch gegen Republik Zypern

    • Sowjetunion unterstützt den Kampf des zyprischen Volkes • Staatsstreich wurde von gewissen Kreisen der NATO geplant • Athener Junta wird der Verantwortung nicht entgehen können

    Moskau (ADN). Die Erklärung der Sowjetregierung- zur Zypernfraje hat folgenden Wortlaut: „Der von der griechischen Militärclique angezettelte Putsch gegen die legitime Regierung der Republik Zypern unter Leitung ihres Präsidenten Makarios dauert an. Somit wird weiterhin eine grobe militärische Einmischung von außen her in die inneren Angelegenheiten eines souveränen Staates und Mitglieds der Organisation der Vereinten Nationen betrieben ...

  • Arbeitslosigkeit steigt

    # Und schließlich: Anwachsende Arbeitslosigkeit, fortschreitende Geldentwertung, Lohnraub und Verfall von Sparguthaben bedeuten eine brutale Vergewaltigung elementarer Menschenrechte. Von 800 000 Arbeitslosen für die BRD ist 1974 die Rede. Hinter dieser Zahl steht aber das 800 OOOfache Schicksal von Arbeitern und Angestellten mit ihren Familien ...

  • Ankunft auf dem Zentralflughafen

    Schon in den frühen Morgenstunden hatten sich über 10 000 FDJler, Thälmannpioniere und Soldaten der Nationalen Volksarmee auf dem Zentralflughafen Berlin eingefunden, um Gladys Marin willkommen zu heißen. Lange vor der Ankunft der „INTER- FLUG"-Maschine klangen Kampflieder über das Rollfeld. Die roten Fahnen der Arbeiterklasse, Flaggen unserer Republik, Banner der FDJ, Hunderte Transparente und große Porträts von Luis Corvalän, Salvador Allende, Victor Jara beherrschten das Bild ...

  • 1974 - Jahr der Pleiten

    • Die in der BRD lauthals betriebene Stabilitätspropaganda ist um so weniger berechtigt, als immer mehr Industriezweige von der Krise erfaßt werden, die als sogenannte Wachstumsindustrien über Jahre hinweg relativ feste Stützen der Wirtschaftskonjunktur waren. Großkonzerne wie Ford, Opel oder das Volkswagenwerk galten über Jahrzehnte sozusagen als Symbole kapitalistischer Prosperität ...

  • Mit der Kraft des Volkes und der Solidarität: Venceremos!

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Kommunistin die Verbrechen der faschistischen Junta in Chile an. Sie spricht vom schweren Kampf, von den Leiden, aber vor allem auch von der Siegeszuversicht der Patrioten ihres Landes und der Kraft der Solidarität. Oft wird sie unterbrochen vom Beifall der Kundgebungsteilnehmer, die sich in dieser Stunde besonders eng verbunden fühlen mit unseren chilenischen Genossen ...

  • Herzliche Glückwünsche für Andrej A.Cromyko

    Zentralkomitee der SED gratuliert zum 65. Geburtstag

    Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU Minister für Auswärtige Angelegenheiten der UdSSR Genossen A. A. Gromyko Moskau Teurer Genosse Andrej Andrejewitsch 1 Zu Ihrem 65. Geburtstag übersende ich Ihnen die herzlichsten Glückwünsche des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands ...

  • Das Krisenkarussell

    • Das Krisenkarussell dreht sich immer schneller; das Tempo der Aufeinanderfolge akuter Krisenerscheinungen hat sich erheblich beschleunigt. Noch sind die Regierungskrisen in einer Reihe kapitalistischer Länder — man denke nur an Italien oder auch an die BRD — nicht völlig abgeklungen; kaum ist die westliche ...

  • Genosse Rudolf Menzel

    Nachruf des Zentralkomitees der SED Nach schwerer Krankheit verstarb am 16. JuM 1974 Genosse Generalleutnant a. D. Rudolf Menzel im Alter von 63 Jahren. Mit ihm verliert unsere Partei einen bewährten Genossen, der von frühester Jugend an sein Leben aufs engste mit dem Kampf der Arbeiterklasse und ihrer marxistisch-leninistischen Partei verbunden hat ...

  • „Wurm im Apfel"

    Im Sozialismus sind sie nicht nur gesetzlich gesichert, sondern gehören längst und für immer zum Alltag des Lebens. Sie haben ihre feste Grundlage in der politischen Macht der Arbeiterklasse und im gesellschaftlichen Eigentum an den Produktionsmitteln. Das Wohl des Menschen ist Ziel aller Politik im ...

  • Le Thanh Nghi beendete Freundschaftsbesuch

    Berlin (ADN). Das Mitglied des Politbüros des ZK der Partei der Werktätigen Vietnams Le Thanh Nghi, Stellvertreter des Ministerpräsidenten und Vorsitzender der Staatlichen Plankommission der DRV, hat am Mittwoch seinen offiziellen Freundschaftsbesuch in der DDR beendet. Im Verlauf des Aufenthaltes wurden Gespräche zu Fragen der weiteren Entwicklung der wirtschaftlichen und wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit in den nächsten Jahren geführt ...

  • Die Krise und die Menschenrechte

    Vor einigen Jahren hieß es noch: Die nächste Krise kommt bestimmt; man rechnete also zumindest noch mit einer Atempause. Jetzt wird von der „kritischsten Phase der Nachkriegszeit" geschrieben, von einem allgemeinen Stimmungstief, von „heillosem Durcheinander", von Unsicherheit auf der ganzen Linie, von Krise in Permanenz ...

  • Botschafter der SFRJ zum Abschiedsbesuch empfangen

    Berlin (ADN). Horst Sindermann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des Ministerrates der DDR, empfing am Mittwoch den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der SFRJ und Doyen des Diplomatischen Korps in der DDR, Nikola Milddevic", im Zusammenhang mit dessen bevorstehender Beendigung seiner Tätigkeit zu einem freundschaftlichen Gespräch ...

  • Genosse Herbert Glaeser

    Nachruf des Zentralkomitees der SED Mit tiefer Trauer erfüllt uns die schmerzliche Nachricht, daß am 17. Juli 1974 Genosse Herbert Glaeser, Generalmajor a. D., im Alter von 70 Jahren verstorben ist. Mit ihm verliert unsere Partei einen Genossen, der viele Jahre seines Lebens dem Kampf für Frieden, Demokratie und Sozialismus gewidmet hat ...

  • Generalsekretär der KP Venezuelas verabschiedet

    Berlin (ADN). Am Mittwoch beendete Jesus Paria, Generalsekretär der Kommunistischen Partei Venezuelas, einen mehrtägigen Informationsbesuch in der DDR. Er besuchte neben Berlin auch die Städte Leipzig und Dresden. Höhepunkt des Aufenthaltes war ein ausführliches Gespräch mit Paul Verner, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED ...

  • 1. Block im Kernkraftwerk nahm Dauerbetrieb auf

    Berlin (ADN). Am 17. Juli 1974 wurde der 1. Block des Kernkraftwerkes „Bruno Leuschner" mit einer elektrischen Leistung von 440 MW durch die Staatliche Abnahmekommission unter Leitung des Ministers für Kohle und Energie, Klaus Siebold, für den Dauerbetrieb freigegeben. Die Mitglieder der Staatlichen ...

  • Ministerpräsident Portugals erhielt Glückwunsch

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Horst Sindermann, übermittelte dem Ministerpräsidenten der Provisorischen Regierung der Portugiesischen Republik, Oberst Vasco Goncalves, anläßlich dessen Ernennung ein Glückwunschtelegramm. Darin wird die Hoffnung ausgedrückt, daß sich zwischen ...

  • Menschenhändler verurteilt

    Berlin (ADN). Das Bezirksgericht Frankfurt (Oder) verurteilte die Bürger der BRD Peter S. und Detlef P. wegen staatsfeindlichen Menschenhandels gemäß Paragraph 105 Ziffer 2 StGB zu zwölf bzw. zu fünf Jahren Freiheitsentzug. Der zur Straftat benutzte PKW wurde eingezogen. Die Straftäter handelten im Auftrag von kriminellen Menschenhändlerbanden und waren wegen Mißbrauchs des Transitabkommens verhaftet worden ...

Seite 3
  • Großartiges Festival

    Im vergangenen Jahr waren wir hier und haben um die Solidarität gebeten, die — wie unser Dichter Pablo Neruda gesagt hat — wir benötigen wie Brot und Wasser. Und diese Solidarität ernteten wir hier mit vollen Händen. Dank für dieses großartige Festival, das mitgeholfen hat, daß der Kampf Chiles so viele Herzen vieler Menschen durchdrungen hat ...

  • Millionenfache Aktion

    Täglich erleben wir: Solidarität ist für uns millionenfache Aktion. Sie geht über den Erdball und lebt in den Kämpfen Millionen Jugendlicher in der ganzen Welt. Wie in den Tagen der X. Weltfestspiele — so stimmen wir auch heute ein: Hoch die internationale Solidarität! Die Henker der chilenischen Demokraten und Patrioten haben die gesamte fortschrittliche Menschheit herausgefordert ...

  • Rettet Luis Corvalän!

    Genau wie ihr, junge Menschen aus der Deutschen Demokratischen Republik, möchten wir bald das anstimmen, was in eurem Lied gesagt wird: „Jugend erwach! Erhebe dich jetzt. Die grausame Nacht hat ein End!" Und diese grausame Nacht wird vorübergehen, denn wir werden kämpfen und weil wir in einer neuen Epoche leben, in der Epoche des Vormarsches der Ideen des Fortschritts, der Festigung des Sozialismus und des Aufbaus des Kommunismus in der Sowjetunion ...

  • Das Volk wird siegen

    Wie immer — so ist es auch heute: Wenn die Jugend in der DDR ihre internationale Solidarität bekundet, wenn sie ihr Bekenntnis als sozialistische Patrioten und proletarische Internationalisten abgibt, dann ist unter uns der Erste Sekretär des Zentralkomitees der SED, unser Freund und Genosse Erich Honecker, den wir ganz herzlich in unserer Mitte begrüßen ...

  • Anna Seghers an Gladys Marin

    Für Gladys Marin

    Wir heißen Sie willkommen, teure Gladys Marin, In der Deutschen Demokratischen Republik. Wenn Ihre Heimat auch weit von hier liegt, auf einem anderen Erdteil, hier finden Sie ein warmes, weitoffenes Heim. Als Schriftsteller glaube ich an die Kraft des Wortes. Ich glaube vor allem an seine Kraft und Macht, wenn sich diese, wie es bei Ihnen der Fall ist, mit Mut und Klugheit vereinen ...

  • Unsere Herzen schlagen für die Patrioten von Chile Rede von Egon Krenz, 1. Sekretär des Zentralrates der Freien Deutschen Jugend

    Liebe Freunde und Genossen! Was wir uns seit Monaten immer wünschten, jetzt erleben wir es mit: Die internationale Solidarität hat einen neuen Sieg errungen. Unsere Genossin Gladys Marin, Mitglied der Politischen Kommission der Kommunistischen Partei und Generalsekretär, des Kommunistischen Jugendverbandes Chiles, ist mitten unter uns ...

Seite 4
  • Rastlos auf der Suche nach Menschlichkeit

    UNESCO-Gedenktag zum heutigen 600. Todestag des Dichters und Humanisten Francesco Petrarca

    Verbreitung der humanistischen Bildung sollte die Ankunft des neuen Staates, einer humanistischen Neuauflage des römischen Redens, vorbereiten. Ein solches mit unbestimmten sozialen und politischen Inhalten erfülltes Ideal fiel bei Vertretern der unterschiedlichen Klassen auf fruchtbaren Boden. So wurde Petrarca 1341 auf dem Kapitol mit dem Lorbeerkranz zum König der Gebildeten und Dichter gekrönt ...

  • Ein Musical um den edlen Räuber Janosik

    Teatr Polski gastiert zu den Berliner Festtagen

    Glasmalerei - das ist eine alte polnische Volkskunst, die vor allem in den Dörfern der Tatra zu Hause ist. Vom Leben eines Sohnes jener Berge, vom edlen Räuber Janosik, dem Rächer und Beschützer der Armen, erzählt' das polnische Musical „Auf Glas gemalt", Beitrag des Teatr Polski aus Warschau zu den XVIII ...

  • Gemeinsam die Liebe zur sozialistischen Heimat

    Die Heimat ist der große unerschöpfliche Stoff, aus dem die Künstler der drei baltischen Sowjetrepubliken, die gegenwärtig in Berlin ausstellen, ihre Themen und Bildideen gewinnen. Die im Alten Museum gezeigten Werke der Malerei, Grafik, Plastik und des Kunsthandwerks aus der Estnischen SSR, der Lettischen SSR und der Litauischen SSR vermitteln einen Eindruck von der Weite und Tiefe dieses Heimatbegriffes ...

  • Die Marseillaise begleitete den Weg der Befreiung

    „Befreiung Frankreichs" im DDR-Fernsehen

    Dieser Dokumentarstreifen ist ein beeindruckendes historisches Zeugnis. Er veranschaulicht zugleich die Möglichkeit, mit dem Film in aktuelles Geschehen bewußtseinsbildend einzugreifen. 1944 hatte der sowjetische Regisseur Sergej Gerassimow angeregt, daß bekannte Spielfilmregisseure Filme produzieren sollten, die sich mit dem jüngsten Zeitgeschehen auseinandersetzen ...

  • Aufmerksamkeit gilt dem Menschengesicht

    Dem Antlitz des Menschen, dem Porträt, gilt die besondere Aufmerksamkeit der estnischen Künstler, namentlich in der Plastik. Aime Kuulbuschs Bronzeplastik „Porträt Jutta Lehiste" (1972) und Mare Mikofs „Porträt U. Rink" (1973), in gleicher Technik ausgeführt, haben eine beinahe klassisch zu nennende Strenge ...

  • Rundfunksendungen zum 25. Jahrestag unserer Republik

    Berlin (ND). Über Vorhaben zum 25. Jahrestag der DDR informierte am Mittwochvormittag das Staatliche Komitee für Rundfunk in Berlin auf einer Pressekonferenz. Die Mitglieder des ZK Rudi Singer, Vorsitzender des Staatlichen Komitees für Rundtunk, und Johanna Töpfer, Stellvertreter des Vorsitzenden des Bundesvorstandes des FDGB, so-J wie leitende Mitarbeiter der Sender beantworteten Fragen der Journalisten ...

  • Reiz des Materials und Reichtum der Formen

    Matti Variks Bronzeplastik „Son My" (1972) ist den Opfern der amerikanischen Barbarei in Vietnam gewidmet. Zwischen den überschlanken Leibern der Menschen scheinen die Flammen eines mörderischen Feuers hochzulodern; anklagend und hilfeheischend zugleich sind ihre Arme und Hände emporgestreckt. Weich und fließend sind die Konturen der schlanken Mädchengestalt, die Petras Deltuva „Das Baltikum" (1972) nannte ...

  • Neuer Dokumentarfilm von Roman Karmen

    Moskau (ADN). Ein neuer Dokumentarfilm Roman Karmens mit dem Titel „Camerados - Genossen" ist am Dienstagabend vom sowjetischen Fernsehen ausgestrahlt worden. Er ist den Kommunisten Lateinamerikas gewidmet und berichtet u. a. über Leben und Kampf von Luis Carlos Prestes, Rodney Arismendi, Luis Corvalän und Ernesto Che Guevara ...

  • Kulturnotizen

    AUFTRAGSWERK. Als gemeinsames Auftragswerk der Dresdner Staatskapelle und des Kreuzchores zum 25. Jahrestag der Gründung der DDR komponiert Udo Zimmermann eine „Ode an das Leben" nach Texten von Pablo Neruda und Lucretius Carus. Die Uraufführung ist für Januar 1975 vorgesehen. KOMITEE. Prominente Persönlichkeiten gehören dem Komitee an, das in Moskau gebildet wurde, um den 70 ...

  • David Oistrach beim Weimarer Musikseminar

    Weimar (ND). Zu einem überraschenden Kurzbesuch beim XV. Internationalen Musdkseminar traf 'am Mittwoch David Oistrach in Weimar ein. Er informierte sich über die Seminararbeit und besuchte u. a. den Meisterkiurs von Prof. Fritz Ehlers (Violine) sowie eine Informationsschau des Musikinstrumentenbaus der DDR ...

  • Bilder, die uns einander näherbringen

    Künstler der baltischen Sowjetrepubliken stellen gegenwärtig im Berliner Alten Museum aus

    Um Gedanken und Gefühle von Menschen kennenzulernen, die viele hundert Kilometer von uns entfernt leben und arbeiten, um mit ihren Auffassungen vom Leben, seinen Schönheiten und Problemen bekannt zu werden, bedarf es nicht immer aufwendiger Reisen. Ausstellungen mit Kunstwerken vermitteln diese Kenntnis oftmals auf sehr originelle und tiefgründige Weise ...

  • Abgeordnete besuchten Schau des Kunsthandwerks

    Erfurt (ADN). Eine Arbeitsgruppe des Volkskammerausschusses für Kultur unter Leitung seines Vorsitzenden, Karl-Heinz Schulmeister, besuchte am Dienstag die I. Quadriennale des Kunsthandwerks sozialistischer Länder auf der Erfurter iga. Dabei würdigte Karl-Heinz Schulmeister die Leistungsschau als sichtbares Ergebnis des Zusammenwirkens der Bruderländer nach den Arbeitskonferenzen der Kulturminister der sozialistischen Staaten ...

  • Industrieformgestaltung aus Halle in Berlin "

    Berlin (ND). Im Ausstellungszentrum am Berliner Fernsehturm öffnete am Mittwoch die Ausstellung „Gestaltete Umwelt" ihre Pforten. Die Studenten und Lehrkräfte der Hochschule für industrielle Formgebung Halle/ Burg Giebichenstein zeigen im Jubiläumsjahr unserer Republik rund 750 Arbeiten aus den letzten beiden Jahren ...

Seite 5
  • Beim Einstand Sieg mit neuem Rekord

    Für die Nacht vom Mittwoch zum Donnerstag waren die ersten Segelschiffe am Ziel der „Operation SAIL 74" erwartet worden1. Doch die Organisatoren der Regatta in der Bucht von Gdansk wollten am Morgen des Dienstags ihren Augen nicht trauen. Aber es blieb dabei: Aus dem leichten Dunst, der über dem Meer lag, segelte die „Towarischtsch" auf die Ziellinie zu ...

  • Bernd Fischer Dritter auf der ersten Etappe

    Zum Auftakt der Schottland- Rundfahrt belegte Bernd Fischer (S.C DHfK Leipzig) am Mittwoch den dritten Platz. Sieger der ersten Etappe über 178 km von Glasgow nach Leven wurde Kevin Apter (GB) im Spurt nach einer Fahrzeit von 4:06:25 h vor Jiri Bartolsic (CSSR). Fischer und der Vierte, der CSSR-Fahrer Henke, wurden mit der gleichen Zeit wie der Sieger notiert ...

  • Ein Urlaubstip: Wieder mal eine Meile in Eile

    Schätzungen der bisherigen Distanzen ergeben enorme Strecken

    Selbst der Welt modernster Rechenautomat könnte das Problem nicht lösen, vor dem das „Eile mit Meile"-Komitee steht: Wieviel Prozent der Meilenläufer, -fahrer, -Schwimmer, und -rüderer schicken ihre abgestempelten Teilnehmerkarten ein?' Nicht, daß die Flut der Karten und Briefe nachgelassen hotte. Auch in unserer Redaktion vergeht täglich fast eine Stunde, bis alle Neueingänge registriert und verpackt sind, damit sie in die Trommeln gefüllt werden können, wenn die große Verlosung beginnt ...

  • Auftakt zum Finale im Freundschaft-Vierkampf

    Das Finale im XVIII. Internationalen Lelchtathletlk-Vierkampf der Freundschaft 1974 begann am Mittwoich in der Pionierrepublik „Wilhelm Pieck" am Werbellinsee. Im 60-m-Lauf der Mädchen belegten Heidrun Geißler in 7,9 s und Regina Hansel in 8,0 s die beiden ersten Plätze vor Werka Siromaschka (Bulgarien/8,1) ...

  • Achtung!

    FREIE KAPAZITÄT

    Wir haben freie Kapazität für das Jahr 1974 und 1975 in den Fertigungsverfahren: 1. Ausguß von Lagerschalen-Stützkörpern mit Weißmetall-Legierungen, Anfertigungen von Massivlagerschalen aus Weißmetall-Legierungen sind möglich. 2. Messing-Druckguß Herstellungsvorteile: Wanddickenreduzierung — Herstellung dünnwandiger Gußteile, Einsparung von Material und Bearbeitungskapazitäten, Hohe Maßhaltigkeit bei guter Oberflichenbeschaffenheit, es besteht in vielen Fällen ohne Bearbeitung Einbaumöglichkeit ...

  • Die Hochzeit,

    der nach dem gleichnamigen Bühnenstück von Stanislaw Wyspiariski entstand. Der zweite Beitrag Beschreibung der Bräuche (Buch und Regie: Jözef Gebski und Antoni Halor) nimmt einen wichtigen Platz im polnischen Filmschaffen zu Problemen der Gegenwart ein. Durch Wüste und Dschungel (nach einem Abenteuerroman von H ...

  • TORE # PUNKTE # METER LEICHTATHLETIK

    In Stawropol: Diskus: Pensikow 85,22 m (UdSSR-Rekord). In Tallinn: Weitsprung Frauen: Tatjana Tichomowa 6,42 m; Stabhochsprung: Kischkun (beide UdSSR) 5,34 m. In Donezk: Weitsprung Männer: Podlushni 8,04 m, Hochsprung: Ka- .schejew (beide UdSSR) 2,19 m. In Minsk: Hammer: Chmelewskl 73,80 m, 400 m Hürden: Maschkowskl 49,9 s, Zehnkampf; Kaidasch (alle UdSSR) 7816 Punkte ...

  • RADSPORT

    UdSSR-Bahnmeisterschaften in Tula: Sprint: 1. Krawzow; 1000 m Zeitfahren: Rapp 1:07,33 (Landesrekord) ; 4000-m-Mannschaftsverfolgungsfahren: .Rapp, Domoschilkin, Osokin, Golunnitschi 4:37,68 min.

  • Beteiligung an einem Kinderferienlager

    für etwa 70 Kinder in einem oder mehreren Durchgängen. Helfer können gestellt werden. Angebote unter ND 6368 DEWAG, 301 Magdeburg

  • Vom 23.-26. Juli 1974 finden in Berlin sowie in den Bezirken Cottbus und Frankfurt/O. Tage des polnischen Films in der DDR anläßlich des 30. Jahrestages der Wiedergeburt Polens statt.

    Den Eröffnungsbeitrag bildet Andrzei Waidas Farbfilm

Seite 6
  • Jetzt geht es rascher

    Nach dem Kriege sollte die erste FDJ- Delegation nach Polen kommen. Würde man sich überhaupt verständigen können? Die Aufrichtigkeit jener ersten Abgesandten der deutschen Jugend beseitigte alle Zweifel schnell. Heute summiert Genossin Balcerzak ihre Erlebnisse in dem Satz: „Die DDR hat unsere Überzeugung bestätigt, daß die sozialistischen Kräfte imstande sind, einen neuen Staat und ein neues Verhältnis zu Polen zu schaffen ...

  • GemeinsameGeschichte

    Im Gespräch mit dem Volksbdldungsminister kommt die Rede auf die Bedeutung des historischen Bewußtseins und auf den großen Wert der gemeinsamen guten Traditionen. Die schreckliche Vergangenheit, die der Imperialismus verschuldet hat, soll nicht vergessen sein. Doch wir haben Grund, alles Positive in unserer Geschichte, das von den reaktionären Mächten bewußt zugeschüttet wurde, sorgfältig wieder auszugraben ...

  • Jugend unterwegs

    Zwischen der FDJ und der polnischen Jugendföderation wurde ein Perspektivplan gemeinsamer Veranstaltungen vereinbart. Ende dieses Jahres werden Tage der Freundschaft zwischen der Jugend Polens und der DDR stattfinden. Nächstes Jahr wird es ein Festival der Jugend unserer beiden Länder geben, und zwar wird dieses erste Festival in Polen gefeiert, wobei das ganze Land einbezogen wird ...

  • Bauern wehren sich gegen die „Logik" der Konzerne

    Stärkste Protestaktionen seit vielen Jahren in Frankreich

    Von unserem Pariser Korrespondenten Gerhard Leo Für die Krise gibt es keine Sommerpause. Energische Aktionen der Bauern gegen die Agrarpolitik der Regierung und der Konzerne machen in diesen Tagen deutlich, daß die Landwirte Frankreichs nicht gewillt sind, sich von der Krise überrollen zu lassen. Am Dienstag sperrten die Viehzüchter der Correze die Departementshauptstadt Tülle mehrere Stunden mit ihren Traktoren von der Außenwelt ab ...

  • Gespräche in Warschau

    Zu der historischen Wende in der Geschichte der deutsch-polnischen Beziehungen Von Dr. Günter Kertzscher

    In der vorigen Wodie, also kurz, vor dem 30. Jahrestag der Volksrepublik Polen, hatte ich in Warschau Gelegenheit zu einer Anzahl interessanter Gespräche. Darin spiegelte sich in vielfältiger Welse wider, was in der Erklärung der von Erich Honecker und Edward Gierek geleiteten Partei- und Regierungsdelegationen der Deutschen Demokratischen Republik und der Volksrepublik Polen vom 8 ...

  • Die geöffnete Grenze

    Eine entscheidende Rolle spielt dabei natürlich die Öffnung unserer beiderseitigen Grenze, die Einführung des paßund visafreien Reiseverkehrs Anfang 1972. In den zweieinhalb Jahren, die seitdem vergangen sind, wurde die Grenze von Einwohnern der( DDR und Polens etwa dreißigmillionenmal überschritten ...

  • Erfolge in der Politik

    Als Genosse Krasko die Rolle der DDR in der Sache der Oder-Neiße-Grenze würdigte, sagte ich, daß wir die diplomatische (Blockade des Imperialismus gegen die DDR nur mit Unterstützung unserer sozialistischen Freunde durchbrechen konnten und besonders auch Polen für die wirksame Unterstützung dankbar sind ...

  • Widerstandskämpfer

    Genosse Edward Gierek erklärte in einer Rede beim Freundschaftsbesuch unserer Partei- und Regierungsdelegation in Warschau: „Zum ersten Male in seiner tausendjährigen Geschichte hat Polen an seiner Westgrenze einen Freund und Verbündeten gewonnen." Und er sagte weiter: „Die Freundschaft, Verbundenheit ...

  • Nicht wie im Ausland

    Ständig befinden sich etwa 220 Betriebsangehörige in der DDR. Sie wohnen vorwiegend in Halle-Neustadt und Bad Dürrenberg. Montageleiter Tadeusz Orleanski ist lange in der DDR gewesen. Die alten Gegensätze, die es zwischen unseren Völkern unter kapitalistischen Verhältnissen gab, spielen heute keine Rolle mehr, die Zusammenarbeit ist gut ...

  • Der entscheidende Sieg

    Was jener Sieg des Sowjetvolkes bedeutete und was er bewirkte, hat Genosse Erich Honecker beim jüngsten Besuch in Warschau charakterisiert mit den Worten: „Den Völkern der Deutschen Demokratischen Republik und Polens eröffnete sich so die historische Chance, die Barrieren des Hasses und des Mißtrauens niederzureißen, welche die ehemals herrschenden Klassen, besonders der deutsche Imperialismus, errichtet hatten ...

  • Eine mutige Politik

    Eine sehr große Wirkung auf das Bild, das sich die Polen von der DDR zu machen begannen, hat das Abkommen von Zgorzelec im Jahre 1950 ausgeübt. Es bedeutete die endgültige Anerkennung der Oder^Neiße-Grenze durch die DDR. Die BRD hat sich dazu bekanntlich erst zwanzig Jahre später bereitgefunden. Wir aber begannen damit, wir schufen eine Friedensgrenze und schnitten damit jedem Revanchismus den Weg ab ...

  • BRD: Der Krisensog erfaßt alle Bereiche des Lebens

    Justiz sanktioniert den Mietwucher / Zahl der Obdachlosen steigt

    Vorstoß, um für München und Hamburg eine 15prozentige Altbau-Mieterhöhung ab 1975 herbeizuführen. Davon wären in München und Hamburg je 300 000 Familien betroffen. # Indessen hat die BRD-Justiz in einem Grundsatzurteil den Mietwucher nachdrücklich sanktioniert. Unter der Überschrift „Mietstopp nicht zulässig" meldet am Mittwoch die „Frankfurter Rundschau", daß der 1 ...

  • Gemeinsame Zukunft

    Auch künftig! Wir stehen historisch gesehen erst am Anfang eines gemeinsamen Weges. Alle meirie Gesprächspartner in Warschau brachten in dieser oder jener Form zum Ausdruck, daß die großen Möglichkeiten unseres Bündnisses noch längst nicht ausgeschöpft sind, aber daß wir sie ausschöpfen werden. Unsere sozialistische Gemeinschaft soll eine einträchtige Familie von Völkern sein, auf dieses Ziel gehen wir zu ...

  • Kanzler Schmidt erwartet noch hohereTeuerungsrate

    Bonn (ADN-Korr.). Kanzler , Schmidt erwartet in den kommenden Monaten einen verstärkten Anstieg der Lebenshaltungskosten in der BRD. In einem am Mittwoch von zahlreichen Zeitungen verbreiteten Interview kündigt Schmidt an, daß die Teuerungsrate im Spätsommer und Frühherbst den jetzigen Wert von rund 7 Prozent mit Sicherheit übertreffen wird ...

  • Vor dem 30. Jahrestag der Volksrepublik Polen

    einfacher geworden. „Wenn Leuna in einer dringenden Sache anruft, kann sofort jemand kommen, ohne Paß und Visum."

  • [Wohnungsbau auf Talfahrt ■ W** J ^--LVkjpfc^.^i^Y. - -prrfff, [„ -jn tfc i...........ifc-......... .................. ...... im* ——■— ■■ .......m ■'—""■■ rn»n■ nunrInlfinnitiiai*.■............»■■■■.■...........i ini

    Erneute Kurzarbeit bei Ford

Seite 7
  • Beteiligung An Kinderferienlager

    AUSSENPOLITIK Neues Deutschland / 18. Juli 1974 / Seite 7 Peking hüllt sich in Schweigen Peking (ADN). Die chinesischen Zeltungen haben bisher kein einziges Wort über die Ereignisse auf Zypern verloren, berichtet TASS. Die chinesische Führung, die erst vor zwei Monaten Erzbischof Makarios zu einem offiziellen Besuch in Peking empfangen und ihn ihrer Freundschaft und Unterstützung versichert hatte, hüllt sich bezüglich der zyprischen Tragödie in Schweigen ...

  • DDR solidarisch an Seite des zyprischen Volkes

    Nationalrat, FDGB und FDJ verurteilen verräterischen Anschlag

    Berlin (ADN). Der Nationalrat der Nationalen Front der DDR hat in einer am Mittwoch veröffentlichten Erklärung den reaktionären Putsch in Zypern schärfstens verurteilt. In ihr heißt es: »Mit dem Putsch reaktionärer KrXfte in Zypern hat der Imperialismus seinem blutigen Schuldkonto ein neues Verbrechen hinzugefügt ...

  • in Moskau zum

    Ausstellung Jubiläum Polens eröffnet

    Moskau (ADN). Eine Jubiläumsausstellung »30 Jahre sozialistisches Polen" wurde am Mittwoch in Moskau in Anwesenheit von Alexej Kossygin, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Vorsitzender des Ministerrates der UdSSR, und einer polnischen Partei- und Regierungsdelegation unter Leitung des Mitglieds des Politbüros des ZK der PVAP und Vorsitzenden des Ministerrates der VR Polen, Piotr Jaroszewicz, feierlich eröffnet ...

  • Blutiger Terror der Putschisten auf Zypern

    Präsident Makarios in London: Kampf gegen die Diktaturl

    In der Hauptstadt, wo die Ausgangssperre weiter in Kraft ist, kontrollieren Panzer der Putschisten alle strategisch wichtigen Objekte. Obwohl' Nikosia und sein internationaler Flughafen abgeriegelt sind, Äst dort eine Transportmaschine mit griechischen Offizieren eingetroffen. Das wird als Beweis für die Lenkung des Staatsstreichs durch die Athener Militärs gewertet ...

  • In der BRD werden die Nazi-Verbrecher geschützt

    Fianzösisdier Abgeordneter: Fall Lischka ist eine Herausforderung

    Berlin (ADN). „Als Herausforderung aller Franzosen und aller ehemaligen Widerstandskämpfer" hat der FKP- Abgeordnete der französischen Nationalversammlung Waldeck L'Huillier in einem ADN-Gespräch die Tatsache gewertet, „daß man in der BRD Leute wie Lischka und andere in verantwortungsvollen Positionen beläßt, obwohl sie ungeheure Verbrechen auf ihr Gewissen geladen haben" ...

  • Zum 65. Geburtstag von Andrej Gromyko

    Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der UdSSR, Genosse Andrej Andreiewitsch Gromyko, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Deputierter des Obersten Sowjets der UdSSR, begeht am heutigen Donnerstag seinen 65. Geburtstag. Andrej Gromyko wurde in Minsk als Sohn einer armen russischen Bauernfamilie geboren ...

  • Welt über die Intervention empört

    Staatsstreich ist eine ernste Bedrohung für Frieden und Sicherheit

    POLEN. Die polnische Nachrichtenagentur PAP hat den Staatsstreich als eine ernsthafte Verletzung der UN- Charta bezeichnet. In einer Stellungnahme heißt es, PAP sei ermächtigt zu erklären, daß die polnische Öffentlichkeit entschieden den Versuch verurteilt, die rechtmäßige Regierung der Republik Zypern zu stürzen ...

  • Neue Regierung in Portugal

    Koalition wird fortgesetzt / Cunhal und Soares bleiben Minister

    Lissabon (ADN). Portugal» Präsident Antonio de Spinola hat am Mittwochabend in Lissabon die Bildung der neuen Regierung bekanntgegeben. Er betonte vor dem Verlesen der Minliterliste, daß die Koalition weiterbestehe und die Regierung im gleichen Koalitionsgeist wie bisher, aber mit verstärkter Autorität arbeiten werde ...

  • Kurz berichtet

    Weitere Sitzung in Wien

    Wien. Bei den Wiener Verhandlungen über die gegenseitige Reduzierung von Streitkräften und Rüstungen und damit zusammenhängende Maßnahmen In Mitteleuropa fand am Mittwoch die letzt* Vollsitzung vor der Sommerpause statt. Wachsende Streikbewegung New York. Die Streikbewegung in den USA hat zur Zeit allein im Verkehrswesen und öffentlichen Dienst rund 600 Betriebe erfaßt ...

  • liivestitionsobiekt Nr. 1 beendete neue Bauetappe

    Warschau. Die Volksrepublik Polen hat am Mittwoch eine bedeutende Etappe ihres bisher größten Investitionsvorhabens auf industriellem Gebiet mit der feierlichen Inbetriebnahme der dritten Kupfererzgrube und der zweiten Kupferhütte im Revier von Lubin-Glogöw (Dolny Slqsk) abgeschlossen. Voller Stolz konnten die Bau-, Berg- und Montagearbeiter dem Ersten Sekretär des Zentralkomitees der PVAP, Edward Gierek, berichten: „Im Wettbewerb zum 30 ...

  • Umweltbundesamt ist eine politische Provokation

    Prag (ADN-Korr.). „Es ist ganz klar: Das neue Umweltbündesamt ist eine politische Provokation. Seine Aufgabe ist die Verunreinigung der internationalen Atmosphäre", stellt „Rüde Prävo" am Mittwoch in einem Kommentar zu der von der BRD-Regierung beschlossenen Einrichtung des Amtes in Westberlin fest. Die Errichtung dieses Amtes in Westberlin stehe „im Widerspruch zum Vierseitigen Abkommen über Westberlin und auch im Widerspruch zum gesunden Menschenverstand ...

  • Angola: Gespannte Situation

    Brazzaville (ADN/ND). In Luanda, dem Verwaltungszentrum der portugiesischen Kolonie Angola, herrscht gegenwärtig eine außerordentlich gespannte Situation, melden Nachrichtenagenturen. Die portugiesischen Militärbehörden, die eine nächtliche Ausgangssperre verhängt haben, gaben bekannt, daß bei Unruhen in Luanda bisher 22 Personen getötet und 75 verwundet worden sind ...

  • Chilenische Militärjunta verhaftete 1386 Personen

    Mendoza (ADN). 1386 Personen sind von Armee- und Polizeieinheiten der chilenischen Militärjunta seit dem Wochenende verhaftet worden, berichtet Prensa Latina. Bei den jüngsten Massenverhaftungen, in deren Verlaufe ganze Stadtviertel hermetisch abgeriegelt wurden, sind allein in der Hafenstadt Valparaiso 124 Personen verhaftet worden ...

  • Salut 3-Besatzung forscht gemeinsam mit „Tropex 74"

    Moskau (ADN). Weitere Experimente, die für Forschung und Volkswirtschaft von Bedeutung sind, hat die Besatzung der sowjetischen Orbitalstation Salut 3 vorgenommen, berichtet TASS am Mittwoch aus dem Flugleitzentrum. Es wurden verschiedene Gebiete der Erdoberfläche in unterschiedlichen Spektralbereichen der elektromagnetischen Strahlung fotografiert ...

  • Peking hüllt sich in Schweigen

    Peking (ADN). Die chinesischen Zeltungen haben bisher kein einziges Wort über die Ereignisse auf Zypern verloren, berichtet TASS. Die chinesische Führung, die erst vor zwei Monaten Erzbischof Makarios zu einem offiziellen Besuch in Peking empfangen und ihn ihrer Freundschaft und Unterstützung versichert hatte, hüllt sich bezüglich der zyprischen Tragödie in Schweigen ...

  • „Auch Westberliner Justiz behandelt Nazis schonend"

    Westberlin (ADN). „Auch in Westberlin gibt es genügend Beweise, wie Naziund Kriegsverbrecher von der Justiz schonend behandelt werden." Das erklärte am Mittwoch das Mitglied des Sekretariats des VVN-Vorstandes Westberlin, Franz Stepper, aus Anlaß des Justizskandals um den ehemaligen Gestapoführer Lischka ...

  • Neuer Sammelband mit Reden Leonid Breshnews erschienen

    Moskau (ADN). Ein.Sammelband mit Reden und Artikeln des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, „Ober die kommunistische Erziehung der Werktätigen" ist jetzt in Moskau erschienen. Er enthält Dokumente und Materialien aus den Jahren 1964 bis 1974. Breiter Raum in den Reden und Artikeln wird ...

  • Kriegsverbrecher Hahn lebt weiterhin auf freiem Fuß

    Hamburg (ADN). Ein neuer Skandal um den Nazikriegsverbrecher Ludwig Hahn, ehemaliger Kommandeur des faschistischen „Sicherheitsdienstes" und der „Sicherheitspolizei" im okkupierten Warschau, ist jetzt in Hamburg bekannt geworden. Nach Berichten der BRD- Presse hat das Landgericht Hamburg dem Gestapochef, der für die Ermordung Tausender polnischer Bürger verantwortlich ist, fotokopierte Zeugenaussagen über seine verbrecherische Vergangenheit zugestellt ...

  • Was sonst noch passierte

    Der Berkeley-Platz in London wtrd gegenwärtig von schätzungsweise hunderttausend Raupen belagert. Die Invasion der gut einen Zentimeter langen haarigen Plagegeister begann vor zwei Wochen. Seitdem fallen die Raupen massenweise aus den Bäumen, bedekken die Gehwege, Parkbänke und Statuen auf dem Platz ...

Seite 8
  • Hausgemeinschaft Mellenseestraße 42

    Am schwersten ist immer der Anfang. So manches Mal erinnern wir uns daran. Ja, wie war es eigentlich, damals vor zweieinhalb Jahren, als wir unser neues Heim in der Lichtenberger Mellenseestraße bezogen? Glücklich über die neue Wohnung, doch ein bißchen fremd in der noch ungewohnten Umgebung. Werden wir uns miteinander verstehen? Werden wir uns gemeinsam im neuen Wohngebiet wohlfühlen, und wo können wir dafüi mit Hand anlegen? So manches Mal tauchten diese Fragen auf ...

  • Von der Mörtelschaufel mr automatischen Fließstrecke

    Geschichtsmuseum bereitet DDR-Ausstellung vor

    Von der sogenannten Fürstenberger Mörtelschaufel, einer Neuerung aus den ersten Jahren des Wiederaufbaus unseres Landes, bis zur automatischen Fließfertigungsstrecke eines Berliner Großbetriebes werden in der vom Museum für Deutsche Geschichte vorbereiteten ständigen DDR-Ausstellung zahlreiche Originale sowie eine Reihe von Modellen zu sehen sein ...

  • Im Wettstreit um gutes Wissen

    Monatliche Sonntagsgespräche in Lichtenberg vermitteln stets das Neueste aus dem Lande Lenins, Bei den Diskothekveranstaltungen Im Wälzlagerwerk „Josef Orlopp" geht es auch um Fragen über die UdSSR. Abende am Samowar mit sowjetischen Gästen, Wandzeitungswettbewerbe, Buchlesungen, Filmveranstaltungen und Foren — viele interessante Methoden nennt das Aufgebot der Freundschaft für die Weiterführung des Wissenswettbewerbs »Von Freund zu Freund* ...

  • Gäste aus der DRY besuchten Bezirk Suhl

    Die auf Einladung des ZK der SED in unserer Republik wellende Delegation des ZK der Partei der Werktätigen Vietnams unter Leitung von Ha Huy Giap, stellvertretender Leiter der Kommission für Propaganda und Erziehung beim ZK der PWV, machte sich im Bezirk Suhl mit Erfahrungen der SED in der Agitation*- und Propagandaarbdt vertraut ...

  • Dokumentarfilm über VR Polen

    DDR-Premiere anläßlich des 30. Jahrestages

    Berlin (ADN). Seine DDR-Premiere erlebte am Mittwoch im Polnischen Informations- und Kulturzentrum Berlin der Dokumentarfilm „30 Jahre Volkspolen". Der Einladung des Botschafters der VR Polen in der DDR, Marian Dmochowski, zu der festlichen Aufführung waren zahlreiche Persönlichkeiten des politischen Lebens der Hauptstadt gefolgt, unter ihnen Vertreter des ZK der SED und der Regierung der DDR sowie des diplomatischen Korps ...

  • DDR-Friedensrat tritt für Aktionswoche ein

    Berlin (ND). Der Friedensrat der DDR unterstützt in einer Erklärung den Beschluß des Weltfriedensrates, sich mit der „Deklaration über die Herstellung einer neuen internationalen Wirtschaftsordnung" und dem „Aktionsprogramm" der 6. Sondertagung der UNO-Vollversammlung zu solidarisieren und dafür jetzt eine internationale Aktionswoche durchzuführen ...

  • Widerstandskämpfer gründetenBeziricskomif^

    Gera (ND). Das Bezirkskomitee der Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR hat sich am Mittwoch in Gera konstituiert. An der Gründungsveranstaltung nahm das Mitglied des ZK und 2. Sekretär der SED-Bezirksleitung Rainer Knolle und das Mitglied der Zentralleitung des Komitees Prof. Walter Bartel teil ...

  • Ausflugsgaststätten im Wald und am Wasser

    Beliebte Anziehungspunkte für die Hauptstädter sind in der Sommersaison die über 50 gastronomischen Einrichtungen im Erholungszentrum Köpenick. Bei schönem Wetter werden hier täglich etwa 40 000 Gäste bewirtet. An den Wochenenden steigt die Besucherzahl auf das Doppelte an. Zum Beispiel weilten auf dem Müggelturm seit Jahresbeginn bereits über 80 000 Berliner und Touristen ...

  • Polnische Volkskünstler musizieren in Betrieben

    Aus Anlaß der 30. Wiederkehr der Gründung der Volksrepublik Polen weilt bis zum 23. Juli eine polnische Vokalinstrumentengruppe aus dem Betriebskulturhaus der Spilon-Werke Gorzow als Gast des FDGB-Bezirksvorstandes in der Hauptstadt. Die polnischen Volkskünstler treten in mehreren Veranstaltungen in Berliner Betrieben auf ...

  • Betriebe helfen im Krankenpflegeheim

    Bewohner des Pankower Ortsteils Blankenfelde haben sich in ihrem „Mach mit!"-Programm vorgenommen, das Krankenpflegeheim „Albert Schweitzer" verschönern zu helfen. Schon beim Frühjahrsputz waren sie viele Stunden dabei. Gegenwärtig geht es um die Renovierung von Innenräumen des Heimes. Blankenfelder Bürger haben bis jetzt 151 Türen und Fenster gestrichen ...

  • Solidaritätssendung für Republik Mauretanien

    Berlin (ADN). Das MS „Hiddensee" löschte vor wenigen Tagen im Hafen von Nouakchott, der Hauptstadt der Islamischen Republik Mauretanien, eine Solidaritätssendung der DDR zur Unterstützung der Opfer der Dürrekatastrophe in diesem westafrikanischen Staat. Der Minister für Gesundheitswesen und Präsident ...

  • ZK der SED gratuliert

    Helmut Latka

    Das ZK der SED übermittelt dem Richter am Obersten Gericht der DDR Helmut Latka zu seinem heutigen 60. Geburtstag die herzlichsten Grüße und wünscht ihm weiterhin beste Gesundheit und Schaffenskraft. In der Grußadresse heißt es: „Stets setzten Sie Ihre ganze Kraft für die Entwicklung und Gestaltung der sozialistischen Rechtspflege ein und trügen so zur Stärkung und Festigung unserer sozialistischen Deutschen Demokratischen Republik bei ...

  • Bessere Haushaltschrottund Altstofferfassung

    Rund 100 Aufkaufstellen des VEB Altstoffhandel in den Stadtbezirken sowie 30 Annahmezüge, die nach festen Tourenplänen an 150 Stellen halten, dienen in der Hauptstadt der Erfassung von Altstoffen. Haushaltschrott, der dem VEB Kombinat Metallaufbereitung zugeleitet wird, Altpapier und Alttextilien sind dabei die Schwerpunkte ...

  • Kollektiv „W. Wolkow" errang den ersten Platz

    Den 1. Platz im monatlichen Leistungsvergleich der Jugendbrigaden in den Elektro-Apparate-Werken Treptow konnte im Juni das Kollektiv „Wladislaw Wolkow" aus der Meßgerätefabrik erringen. Die jungen Arbeiter erfüllten gewissenhaft ihre Planaufgaben und überboten sie teilweise. Auch auf anderen Gebieten wurden gute Ergebnisse erreicht ...

  • Filmcocktail zum Nationalfeiertag Iraks

    Berlin (ADN). Der Vertiefung der Freundschaft zwischen der DDR und der Republik Irak sowie der antiimperialistischen Solidarität war ein Filmcocktail gewidmet, der aus Anlaß des irakischen Nationalfeiertages am Mittwoch in Berlin stattfand. Auf der Veranstaltung, zu der die Freundschaftsgesellschaft ...

  • Geputzte Fassade am Wohngebietsklub

    Gerald Bartrow, Vorsitzender des WBA 9 in Prenzlauer Berg, lobt die Hausgemeinschaft Schönhauser Allee 5 für ihren Einsatz beim Putz der Fassade des Klubs der Nationalen Front. Außerdem haben die Mieter die Flure im eigenen Haus in Ordnung gebracht, helfen sich gegenseitig bei Reparaturen in den Wohnungen ...

  • Schienenersatzverkehr

    Schienenersatzverkehr wurde zwischen Schönefeld und Blankenfelde für die von und nach Wünsdorf verkehrenden Züge eingerichtet. Er muß bis einschließlich 23. Juli aufrechterhalten werden. Die Reisenden sollten die früheren Abfahrtzeiten der Omnibusse vom Bahnhof Zentralflughafen Berlin- Schönefeld beachten ...

  • Kunstgewerbearbeiten für Solidaritätsbasar

    ...

  • | Ehre seinem Andenken!

    Im Alter von 71 Jahren starb Genosse Erwin L a m p k a aus der WPO 014. Er war seit 1922 Mitglied unserer Partei und wurde für seine mehr als 50jährige treue Mitgliedschaft mit der Ehrenurkunde ausgezeichnet Urnenfeier: 18. Juli, 13.30 Uhr, Krematorium Baumschulenweg. Kreisleitung Treptow

Seite
Gruß an Luis Corvalän Heine Herzen schlagen Ihnen entgegen, Gladys Tausende Jugendliche begrüßten stürmisch die Repräsentanten des antifaschistischen Chile sowie Erich Honecker und weitere Mitglieder der Parteiund Staatsffiihrung in ihrer Mitte / Herzliche Begegnung des Ersten Sekretars des ZK der SED mit Gladys Marin Tosender Beifall — brausende Sprechchore Eine Rose als Symbol unserer Verbundenheit
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen