20. Jul.

Ausgabe vom 16.07.1974

Seite 1
  • Gemeinsam für die weitere Stärkung unserer Republik

    Stärkung unserer Republik Zypern: Putschversuch reaktionärer Kräfte Sitzung des Zentralen Demokratischen Blocks der Parteien und Massenorganisationen Albert Norden sprach über die sich aus der 12. Tagung des ZK der SED ergebenden Aufgaben

    Mit dem Blick auf den bevorstehenden 25. Jahrestag der DDR würdigte das Plenum die großen Erfolge im ersten Vierteljahrhundert des Bestehens der Republik und hob dabei besonders die Bilanz der gemeinsamen Anstrengungen zur Verwirklichung der Beschlüsse des VIII. Parteitages der SED und die sich daraus ergebenden neuen Aufgaben für das zweite Halbjahr und die Vorbereitung des Volkswirtschaftsplans 1975 hervor ...

  • Halle-Neustadt feierte seinen 10. Jahrestag

    Halle (ND). Am Montag begingen die Einwohner von Halle-Netutadt daa zehnjährige JublMnm der Grandsteinlegung für das erste Gebinde Ihrer Stadt Mit der modernen sozialistischen Chemiearbeitermetropole westlich von Halle, In der heute 73 000 Menschen leben und die noch bis 1980 auf etwa 100 000 Einwohner anwachsen soll, wurden in erster Linie die Wohn- und LebensverhJUtniue der Arbeiter von Leuna und Buna verbessert ...

  • Die Drehachse unserer Politik

    Die Erfüllung der Hauptaufgabe ist heute — fast schon wie selbstverständlich — zur Drehachse unserer Politik geworden. Diese Feststellung Erich Honeckers im Schlußwort auf der 12. Tagung des Zentralkomitees der SED findet man bestätigt, wohin man blickt — in der Arbeit der Parteiorganisationen, der staatlichen Leitungen und der Gewerkschaften, in der Volkswirtschaft, im Denken und Handeln von Millionen Menschen ...

  • Erklärung von TASS

    Moskau (ADN). Die sowjetische Nachrichtenagentur TASS hat am Montagabend zu den Vorgängen auf Zypern folgende Erklärung abgegeben: Es wird gemeldet, daß am Morgen des 15. Juli die legitime Regierung der Republik Zypern mit dem durch freie Willenserklärung des zyprischen Volkes gewählten Präsidenten Erzbischof Makarios an der Spitze gewaltsam gestürzt wurde ...

  • Die Krise in der BRD spitzt sich zu Vor neuen Massenentlassungen

    # Seit Wochenbeginn neue Existenzsorgen und verstärkte Unsicherheit für die arbeitende Bevölkerung der BRD. # BRD-Unternehmerverbandspräsident Schleyer: Zahl der Arbeitslosen wird bis Anfang kommenden Jahres auf 800 000 ansteigen. # In der Automobilindustrie wurden seit Jahresbeginn über. 10 000 Arbeitsplätze „wegrationalisiert" ...

  • Gladys Marin morgen in unserer Hauptstadt

    Morgen trifft Gladys Marin, Mitglied der Politischen Kommission der Kommunistischen Partei Chiles und Generalsekretär des Kommunistischen Jugendverbandes Chiles, in Berlin, der Hauptstadt unserer Republik, ein.

Seite 2
  • Delegation aus der KVDR beendete ihren DDR-Besuch

    Abordnung des ZK der Partei der Arbeit Koreas verabschiedet

    Berlin (ND). Die Delegation des ZK , der Partei der Arbeit Koreas unter Leitung des Kandidaten des Politischen Komitees des ZK der PdAK und Leiters der Abteilung Internationale Beziehungen des ZK der PdAK, Kim Jong Nam, beendete am Montag ihren Aufenthalt in der DDR. Sie wurde von Hermann Axen, Mitglied ...

  • In Frankreich verurteilte NS-Verbrecher leben unbehelligt in der BRD

    Dokumentation der antifaschistischen Wochenzeitung „Die Tat"

    Molinari, Karl Theodor, 7. 2. 1915 Bonn, Düsseldorf-Gerresheim, 13. 4. 1951 Metz, zum Tode Hempen, Georg, 27. 6. 1905 Eckern, Oldenburg, 10. 4. ,1951 Metz, zum Tode Mehl, Philipp, 16. 2. 1903 Landau, Mannheim, 1950 Metz, zum Tode Schmidt, Johann, 30. 5.1912 München, München, 1950 Metz, zum Tode Dundcem, Anton, 29 ...

  • Beschluß im Widerspruch zum Vierseitigen Abkommen

    Prag. Unter der Überschrift „Einkalkuliertes Risiko« schreibt „Rüde Privo" am Montag u. a.: „Der Bundesrat bestätigte am vergangenen Freitag das Gesetz über die Stationierung des Bundesamtes für Umweltschutz in Westberlin. Über den Gesetzesvorschlag wurde nicht diskutiert, und er wurde .einstimmig' bestätigt, was jedoch nicht bedeutet, daß um dieses Gesetz alles in ...

  • Halle-Neustadt feierte seinen 10. Jahrestag

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Bildern, Grafiken und Keramikarbeiten veranschaulichen hier Schüler die Entwicklung und das Leben in ihrer Stadt, bringen in vielfältiger Form den Gedanken der Solidarität zum Ausdruck. Auf dem Weg zur neuen Zentralpoliklinik „Robert Koch" kam es zu herzlichen Gesprächen mit Mitgliedern einer internationalen Studentenbrigade ...

  • Zusammenarbeit zwischen DDR und DRV weiter vertieft

    Le Thanh Nghi bei Gerhard Schürer

    Berlin (ADN). Gerhard Schürer, Kandidat des Politbüros des ZK der SED, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR und Vorsitzender der Staatlichen Plankommission, empfing am Montag in Berlin Le Thanh Nghi, Mitglied des Politbüros des ZK der Partei der- Werktätigen Vietnams, Stellvertreter des Ministerpräsidenten und Vorsitzender der Staatlichen Plankommission der DRV, der gegenwärtig zu einem offiziellen Freundschaftsbesuch in der DDR weilt ...

  • Empfang für Komsomolzen der sowjetischen Streitkräfte

    Berlin (ADN). Aus Anlaß des 50. Jahrestages der Verleihung des Namens Lenin an den Komsomol hatte am Montag der Militärrat der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland die besten Komsomolzen des sozialistischen Wettbewerbs in den Streitkräften zu einem Empfang nach Wünsdorf eingeladen. Herzlich begrüßte Gäste waren auch das Sekretariat des Zentralrates der FDJ unter Leitung seines 1 ...

  • Sieger der Internationalen Mathematikolympiade geehrt

    Berlin (ADN/ND). Mit der Vergabe der Preise fand die XVI. Internationale Mathematikolympiade am Montag in der Berliner Kongreßhalle ihren feierlichen Abschluß. Zehn Teilnehmer konnten aus den Händen von Werner Lorenz, Staatssekretär im Ministerium für Volksbildung der DDR, und Prof. Dr. Wolfgang Engel, Präsident der internationalen Jury und Vorsitzender der Mathematischen Gesellschaft der DDR, einen ersten Preis in Empfang nehmen ...

  • Wericstattage der Singeklubs in Frankfurt (Oder) eröffnet

    Frankfurt (Oder) (ND). Mit zündenden Liedern, von Singeklubs aus Schönebeck, Leipzig, Erfurt, Altlandsberg und Eisenhüttenstadt vorgetragen, wurden am Montagabend die 7. Werkstattage der FDJ-Singeklubs in Frankfurt (Oder) eröffnet. In ihrer Eröffnungsrede wertete Christel Zillmann, Sekretär des Zentralrates der FDJ, die 7 ...

  • „BZ am Abend beging ihr 25fähriges Bestehen

    Berlin (ND). Zum gestrigen 25jährigen Bestehen der „BZ am Abend" gratulierten der Redaktion im Verlagsgebäude am Alexanderplatz in Berlin Mitarbeiter des Zentralkomitees und der Bezirksleitung der SED, des Zentralrates der FDJ, des FDGB-Bezirksvorstandes, Vertreter von Presse, Funk und Fernsehen, darunter auch der Chefredaktion „Neues Deutschland", sowie viele Leser und Volkskorrespondenten der Abendzeitung ...

  • Botschafter Frankreichs gab Empfang zum Nationalfeiertag

    Hermann Axen und Werner Lamberz waren Gäste in der Residenz Berlin (ADN). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Französischen Republik in der DDR, Bernard de Chalvron, gab am Montag anlaßlich des Französischen Nationalfeiertages in seiner Berliner Residenz einen Empfang. Der Einladung des Botschafters waren die Mitglieder des Politbüros und Sekretäre des ZK der SED Hermann Axen und Werner Lamberz, der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR Prof ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Werner Wenning Das Zentralkomitee der SED hat Werner Wenning, Botschafter der DDR in Bulgarien, zum 60. Geburtstag die herzlichsten Glückwünsche übermittelt. In der Grußadresse wird hervorgehoben, daß er seit vielen Jahren in leitenden Funktionen im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten tätig ist und mit ganzer Kraft zur Festigung der internationalen Position der DDR beigetragen hat ...

  • Erklärung von TASS

    (Fortsetzung von Seite 1)

    zur Internationalen Entspannung und zur Verbesserung der Beziehungen zwischen den Staaten zuwider. In führenden Kreisen der Sowjetunion wird erwartet, daß die Regierung Griechenlands unverzüglich ihre grobe Einmischung in die inneren Angelegenheiten der Republik Zypern einstellt, eines souveränen Staates, der Mitglied, der Organisation der Vereinten Nationen ist ...

  • Grüße an australischen Senatspräsidenten

    Der Präsident der Volkskammer der DDR, Gerald Götting, übermittelte Senator Justin O'Byrne anläßlich dessen Wahl zum Senatspräsidenten des Australischen Bundesparlaments ein Glückwunschtelegramm. Sowjetische Bauexperten traten nach Beratungen Heimreise an Nach erfolgreichem Abschluß der Beratungen über die weitere Vertiefung der wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit zwischen der UdSSR und der DDR auf dem Gebiet des Bauwesens trat die sowjetische Delegation unter Leitung des 1 ...

  • ,Granma': Fatale Entscheidung

    Havanna (ADN-Korr.). Das Zentralorgan der KP Kubas „Granma" schreibt am Montag, daß die Einrichtung eines Umweltschutzbundesamtes in Westberlin eine fatale Entscheidung ist, die Konsequenzen nach sich ziehen könne. Die Zeitung • unterstreicht, daß dieser Schritt der BRD-Regierung sowie der beiden Kammern ...

  • Proteste der IDFF gegen Schandurteile in Südkorea

    Berlin (ADN). Scharfen Protest gegen die von einem Militärgericht in Seoul gegen 53 südkoreanische Demokraten verhängten Todesurteile, lebenslänglichen oder langjährigen Haftstrafen hat das Sekretariat der Internationalen Demokratischen Frauenföderation erhoben. In einem Telegramm forderte die IDFF vom Chef des südkoreanischen Regimes, Pak Tschong Hi, die Aufhebung dieser Urteile ...

  • Abkommen mit Osterreich über Straßenverkehr

    Berlin (ADN). Ein Regierungsabkommen über den internationalen Straßenverkehr unterzeichneten am Montag in Berlin der Minister für Verkehrswesen der DDR, Otto Arndt, und der Bundesminister für Verkehr der Republik Österreich, Erwin Lanc. Der österreichische Bumdesminister weilt bis zum 17. Juli 1974 in der DDR zu einem Meinungsaustausch über gegenseitig interessierende Fragen der Gestaltung der Verkehrsbeziehungen ...

  • Menschenhändler verurteilt

    Berlin (ADN). Das Bezirksgericht Potsdam verurteilte die Einwohner von Westberlin Oliver Mierendorf und Wolfgang Eggert wegen staatsfeindlichen Menschenhandels gemäß Paragraph 105 Ziff. 2 StGB zu fünfzehn bzw. zu zwölf Jahren Freiheitsentzug. Die Straftäter handelten im Auftrag von kriminellen Menschenhändlerbanden und waren wegen Mißbrauchs des Transitabkommens verhaftet worden ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretend© Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Stabile Partnerschaft für Wohnungsbauprogramm

    In den Dokumenten der 12. Tagung des ZK der SED werden die großen Leistungen des Bauwesens auf dem Gebiet des Wohnungsbaus, dem Kern des sozialpolitischen Programms unserer Partei, ausführlich gewürdigt. Wir haben, so konnte das ZK feststellen, bereits über 75 Prozent des Wohnungsbauprogramms bis 1975 erfüllt ...

  • Was auch im Wettbewerb zählt

    Miit der immer breiteren Anwendung industriemäßiger Produktionsverfahren in der sozialistischen Landwirtschaft wachsen auch die Anforderungen an Ordnung, Disziplin und Sicherheit im Arbeitsprozeß, steigt die Bedeutung von Arbeits-, Gesundheits- und Brandschutz. Das gilt für die Pflanzen- wie für die Tierproduktion ...

  • Enges Miteinander auf den Getreidefeldern

    Bauern, Schlosser, Agrochemiker gemeinsam im Wettbewerb

    Bei der Ernte des Koms von gut 2,4 Millionen Hektar Anbaufläche nutzen dit Bauern der Republik die Vorteile der kooperativen Abteilungen Pflanzenproduktion. Sie arbeiten auch eng mit den Arbeitern der 153 Kreisbetriebe für Landtechnik und den über 300 agrochemischen Zentren zusammen. Über die gemeinsamen Erntevorbereitungen berichten unser* Bezirkskorrespondenten Horst Thomas und Michael Chudzinski ...

  • Überleitung

    Wenn in unserer Wirtschaftspraxis die Rede von der Oberleitung ist, so ist damit jene, die wissenschaftlich-technische Vorbereitung beschließende.».Phase gemeint, in. der die Ergebnisse von Forschung und Entwicklung zur Fertigungsreife geführt werden. Zur Oberleitung gehören also auch Entscheidungen über die erforderlichen Arbeitskräfte, Rohstoffe und Materialien, Ausrüstungen und Maschinen ...

  • Schöpferische Plane geben starke Impulse

    Für die Vorbereitung des Planes 1975 und den Wettbewerb 1974 ist es gleichermaßen wichtig, daß wir im VEB Werkzeugfabrik Altenburg nach gründlicher Debatte auf der Betriebskonferenz eine Ergänzung zum Wettbewerbsprogramm beschlossen. Der Werkzeugbedarf ist sehr hoch, und deshalb hat jedes Prozent Arbeitsproduktivität, das wir gewinnen, volkswirtschaftliche Bedeutung ...

  • LKW fahren in Schicht

    gegenwärtig auch in großem Umfang beim raschen, verlustarmen Einbringen der Ernte. Das sehen die Mitarbeiter des Agrochemischen Zentrums Hagenow als wichtigen Beitrag im Wettbewerb um gut erfüllte Pläne an. Sie sind Partner der Kooperativen Abteilungen Pflanzenproduktion Redefin, Toddin, Scharbow und Picher ...

  • Immer mehr Kollegen denken darüber nach

    Um 7,7 Prozent soll im nächsten Jahr die Produktion in unserem Betrieb, dem Stammwerk des Schraubenkombinates Karl-Marx-Stadt, erhöht werden. Der Gegenplan sieht zusätzlich eine Produktion im Wert von etwa 300 000 Mark vor. Während der Plandiskussion machen sich immer mehr Kollegen und Brigaden Gedanken darüber, wie sie mit persönlichen Plänen zur Lösung dieser Aufgaben beitragen können ...

  • Vorlauf bei Rekonstruktion

    Zeitz. Das' Hydrierwerk Zeitz, größter Schmierstoffproduzent der Republik, wird im kommenden Jahr seine Warenproduktion auf 177 Prozent steigern. Dieser hohe Zuwachs ist vor allein durch die planmäßige Inbetriebnahme der Erdölverarbeltungsanlage und die Rekonstruktion der Benzolanlage erreichbar. Bei 'dieser Rekonstruktion, einem wichtigen Vorhaben aus dem Plan Wissenschaft und Technik, haben die Zeitzer Kollektive einen Planvorlauf erreicht ...

  • Gute Qualität ist jedermanns Anliegen

    In allen Kollektiven unseres Betriebes werden Methoden der Qualitätssicherung nach sowjetischen Erfahrungen eingeführt. Es geht vor allem darum, die Qualität der Arbeit jedes einzelnen ständig zu erhöhen und sozialistische 'Verhaltensweisen zu fördern. Grundsatz ist deshalb, daß voll und ganz für die Qualität verantwortlich ist, wer am Erzeugnis arbeitet, von der Produktionsvorbereitung bis zum Versand ...

  • Lebensdauer verlängert

    Stadtroda. Eine um fast zwei Drittel längere Lebensdauer von Kontaktwerkstoffen für Elektroschaltgeräte sichert ein neues Verfahren, dessen Produktionsüberführung gegenwärtig im Sintermetallbetrieb des Kombinats Keramische Werke Hermsdorf beginnt. Die neue Technologie begünstigt auch den rationelleren Einsatz von Silber als dem Hauptbestandteil von Kontaktwerkstoffen sowie anderer wertvoller Nichteisenmetalle ...

  • WAO-Erfahrungen vermittelt

    Zwickau. Ein neuerrichteter Konsultationsstützpunkt mit guten Beispielen der wissenschaftlichen Arbeitsorganisation (WAO) ist im VEB Sachsenring Automobilwerke Zwickau zur Stätte regen Erfahrungsaustausches geworden. Die Kraftfahrzeugbauer vermitteln ihre auf dem Gebiet der WAO gesammelten Erkenntnisse insbesondere an Zwickauer Klein- und Mittelbetriebe, denen sie in Auswertung der 12 ...

Seite 4
  • Unvergeßliche Erlebnisse bei gemeinsamer Arbeit

    FDJ-Studentenbrigaden für ihren Einsatz an Schwerpunkten unserer Volkswirtschaft gerüstet

    Wenn in diesen Tagen an den Hoch- und Fachschulen der DDR die letzten Prüfungen beendet und die sonst mit Leben erfüllten Hörsäle und Seminarräume nahezu verwaist sind, bieten viele wichtige Baustellen unserer Republik ein fast schon gewohntes, sommerliches Bild: Studentinnen und Studenten in den blauen Blusen der FDJ helfen an volkswirtschaftlichen Schwerpunkten, wichtige Aufgaben zu erfüllen ...

  • Vereinte Anstrengungen zum Schutz der Flüsse und der Ostseegewässer

    DDR und Volksrepublik Polen verstärken ihre Zusammenarbeit im Bereich des Umweltschutzes

    „Zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Volksrepublik Polen gibt es schon seit Jahren ein enges Zusammenwirken beim Schutz und der Reinhaltung der Grenzgewässer einschließlich der Küstengewässer der Ostsee. Auf der Grundlage des Grenzgewässeraibkommens zwischen unseren beiden Regierungen vom März 1965 werden vielfältige gemeinsame Vorhaben zum Schutz der Gewässer verwirklicht ...

  • Ideenreiches Forschen mit Betrieben

    Jeder zehnte Akademie-Mitarbeiter wirkte 1973 als Neuerer

    Berlin (ADN). Mit einem neuen Verfahren zur Gewinnung von Zinn, das die Ausbeute erhöht und schädliche Umwelteinflüsse vermindert, haben Neuerer der Akademie der Wissenschaften der DDR einen jährlichen Nutzen von dreiviertel Millionen Mark erzielt. Das Kollektiv des Instituts für Aufbereitung arbeitete bei der Entwicklung ebenso wie bei der raschen Einführung in die, Produktion eng mit der Industrie zusammen ...

  • Enge Wissenschaftskontakte befreundeter Hochschulen

    Rostock (ADN). Seit zehn Jahren bestehen enge Wissenschaftsbeziehungen zwischen den Angehörigen der Rostokker Universität und Partnereinrichtungen der Volksrepublik Polen. Zu speziellen Veranstaltungen nach Beginn des neuen Studienjahres 1974/75 erwarten die Rostocker namhafte Vertreter der Nicolaus-Copernicus-Universität ...

  • In Stichworten

    Kühlanzuf. Ein Rettungsanzug mit einem besonderen Kühlsystem haben Mitarbeiter des Forschungsinstituts für Bergrettungswesen in Donezk/Ukraine entwickelt. Damit wird es z. B. bei Grubenbränden möglich sein, sich etwa eine halbe Stunde lang in einem Gebiet aufzuhalten, in dem Temperaturen bis zu 160 Grad Celsius herrschen ...

  • Kosmos wetter wieder ruhig

    Am Montag hat sich Meldungen des kosmischen Wetterdienstes zufolge die Sonneneruption wieder gelegt. Die Kosmonauten setzten das geplante Arbeitsprogramm fort. Sie fotografierten die ausgedehnten Täler und Bergmassive im Gebiet der sowjetischen Republiken Mittelasiens. Eine der Sonderaufgaben, die die Besatzung erhalten hat, betrifft Aufnahmen vom östlichen Uferstreifen des Kaspischen Meeres ...

  • Auf einer sicheren Bahn

    Die Kosmonauten wurden um eine verstärkte Kontrolle der dosimetrischen Geräte gebeten. Einige Physiker hielten die Situation für alarmierend und schlugen sogar vor, „das Programm des Fluges zu kürzen". Die Ingenieure und Mediziner aber bewahrten Ruhe. Die auf der Station installierten Geräte, darunter die Integralstrahlungszähler, die an den Anzügen der Kosmonauten befestigt sind, wiesen keine wesentliche Erhöhung der Strahlung gegenüber dem üblichen Stand auf ...

  • Eruptionen ohne Einfluß auf Salut 3

    Moskau (ADN). Starke Sonneneruptionen, die zahlreiche Sternwarten in der Zeit vom 4. bis zum 10. Juli beobachteten, haben die Kosmonauten auf der sowjetischen Raumstation Salut 3 nicht gestört. Obwohl Kosmoswetterspezialisten meinen, daß bei einer so starken Strahlung bisher kein einziger bemannter Flug stattgefunden hat, zeigen die Geräte der Station keine wesentliche Erhöhung der Strahlung in diesen Tagen im Vergleich zum üblichen Stand an, berichtet TASS am Montag aus dem Flugleitzentrum ...

  • Gerät zur Bestimmung von Farbnuancen entwickelt

    Budapest (ADN-Korr.). Ein Gerät, mit dem man Farbnuancen feststellen und unterscheiden kann, ist an der Budapester Technischen Universität unter der Bezeichnung „Sinoid" entwickelt worden. Es ist vorrangig für den Einsatz in Textilfabriken, bei der Tapetenherstellung und in der Automobilindustrie gedacht ...

  • Für das erste Studienjahr

    „Rationell studieren", eine Veröffentlichung des Ministeriums für Hoch- und Fachschulwesen, enthält eine Fülle von Hinweisen und Anregungen für jene Kommilitonen, die in Kürze ihr Studium aufnehmen werden. Das Heft weist u. a. auf die wichtigsten gesetzlichen Bestimmungen hin und informiert über den Aufbau der Hoch- und Fachschulen ...

  • Neues aus der Wissenschaft

    Zehnter Absolventenjahrgang an der Lumumba-Universität

    Moskau (ADN-Korr.). Der zehnte Absolventenjahrgang von sechs Fakultäten hat diesen Sommer die Moskauer Lumumba-Universität verlassen. Seit Bestehen der Hochschule beendeten hier weit über 5000 Studenten aus 89 Ländern ihr Studium. Etwa 1000 Hochschullehrer unterrichten die Studenten an dieser Bildungsstätte, die ausgezeichnete Bedingungen für das Studium bietet ...

  • Das „dritte Semester'1 am Schienenstrang und im Neubaugebiet

    versitat Halle an. — Zwei Beispiele aus der bunten Palette vielfältiger Aktivitäten der angehenden Wissenschaftler, die ihren Einsatz im Rahmen des Studentensommers 1974 auch als tinen guten Beitrag zur Vorbereitung des Jubiläums unserer Republik verstehen Fotos: ND/Bauerschmidt, Bloßfeld

Seite 5
  • Am 1. September Start zur Fußball-EM 1976

    32 Mannschaften ermitteln in acht Gruppen die Viertelfinalisten

    Die Fußballweltmeisterschaft 1974 ist vorbei, die Fußballeuropameisterschaft 1976 beginnt in Kürze mit den Vorrundenspielen. Am dritten Titelkampf unseres Kontinents nehmen in acht Gruppen jeweils vier Mannschaften aus insgesamt 32 Verbänden teil. Den Auftakt vollziehen am 1. September in der Gruppe 5 Finnland und Polen ...

  • In Innsbruck jetzt kein Xrger mehr mit iuken

    Neue Bergiselschanze soll schon im Januar 1975 getestet werden

    In Innsbruck gehen die Vorbereitungen auf die Olympischen Winterspiele des Jahres 1976 ohne Unterbrechung zügig voran. Das Organisationskomitee gab eine Reihe jüngster Entscheidungen bekannt, die sich zum einen aus letzten Konferenzen mit der Exekutive des IOC und zum anderen aus dem Stand des Bauablaufs ergaben ...

  • UdSSR Weltmeister nach Sieg über USA

    Korbverhältnis entschied über die Plazierung bei Basketball-WM

    Die erste offizielle Begegnung seit dem dramatischen olympischen Basketballfinale, das mit einem hauchdünnen und in letzter Sekunde errungenen Sieg der UdSSR über die USA endete und die USA als schlechte Verlierer nicht bei der Siegerehrung sah, führte beide Mannschaften am Sonntag in San Juan (Puerto Rico) im letzten Spiel der diesjährigen Weltmeisterschaft zusammen ...

  • Marathenmeister kommt aus Halle

    Ereignisreiches Leichtathletik- Wochenende /;' Irenas großer Spurt Das Leichtathletikwochenende bescherte eine Reihe interessanter Resultate. Die tüchtigen Organisatoren in Weinböhla hatten die Marathon- und 50-km-Gehermeisterschaft 1974 vorbildlich organisiert. Auf der Laufstrecke formierte sich schon bald eine vierköpfige Spitzengruppe mit dem 23jährigen Jenaer Titelverteidiger Joachim Truppel, dem Berliner Gerald Umbach, dem Erfurter Dietmar Knies und dem 24 jährigen Bernd Arnhold ...

  • Das neue petrolchemische Zentrum sucht Dich!

    Du findest bei uns vorteilhafte Arbeite- und Lebensbedingungen: — interessante Arbeit mit Entlohnung nach Chemietarif und Zuschlägen — Treueurlaub und Zusatzurlaub bei guter Planerfüllung — Brennstoffbeihilfe — vielfältige Umschulungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten an unserer modern eingerichteten ...

  • 7021 Leipzig Postfach 45

    e leistungsgerechte Entlohnung nach den gültigen Tarifen und Auslösung bei Baustelleneinsatz laut Montageabkommen e gute Aus- und Weiterbildung — auch an Betriebsschulen — mit einer gesicherten beruflichen Perspektive e gute Arbeitsbedingungen auf den Bau*- stellen unserer Republik • Erholungsmöglichkeiten ...

  • TORE • PUNKTE • METER FUSSBALL

    UdSSR-Meisterschaft, 14. Spieltag: Spartak Moskau—Kairat Alma-Ata 1:0, Tschernomorez Odessa—Dynamo Tbilissi 2:2, Nistru Kischinjow fegen Ararat Jerewan 2:2, Zenit Leningrad—Dynamo Moskau 3:3, Dynamo Kiew—Pachtakor Taschkent 1:1, Djnepr Djnepropetrowsk—Karpaty Lwow 3:1. Stand: Dynamo Kiew 20:8, Zenit Leningrad 18:10, Dynamo Moskau 16:12 ...

  • DDR

    Frankreich Island 8. 9. 74: Island-Belgien, 12. 10.: DDR—Island und Belgien—Frankreich, 16. 11.: Frankreich-DDR, 7. 12.: DDR-Belgien, 25. 5. 75: Island-Frankreich, 5. 6.: Island—DDR, 3. 9.: Frankreich—Island, 6. 9.: Belgien—Island, 27. 9.: Belgien—DDR, 11. 10.: DDR-Frankreich, 15. 11.: Frankreich—Belgien ...

  • VEB „Otto Grotewohl" Bohlen

    HA Kader und Personalwesen 7202 Bohlen Bewerbungen von Beschäftigten der Deutschen Reichsbahn und von Kohle- und Energiebatrieben können nicht berücksichtigt werden.

  • SCHWIMMEN

    Ungarische Landesrekorde: Csaba Toth 800 m 8:40,25, 1500 m 16:22,96. Marathonschwimmen von Capri nach Neapel (35 km): Rogosic (Jugoslawien) 7:15:02 h.

Seite 6
  • Bruderbund und Zusammenarbeit mit der UdSSR wird weiter gefestigt

    Mitteilung über das Treffen der Vertreter der Gesellschaften der sozialistischen Länder für Freundschaft mit der Sowjetunion

    Am Treffen nahm eine Delegation des Verbandes der sowjetischen Gesellschaften für Freundschaft und kulturelle Verbindungen mit dem Ausland und der Gesellschaft für Sowjetisch- Mongolische Freundschaft unter Leitung des Mitglieds des ZK der KPdSU, Vorsitzende des Präsidiums des VdsF, N. W. Popowa, teil ...

  • Jugoslawien auf dem Kurs des X. Parteitages des BdKJ

    Zahlreiche Aktivitäten zur Verwirklichung der neuen Aufgaben

    Von unserem Belgrader Korrespondenten Egon Landgraf Mit diesem Beitrag nimmt Genosse Egon Landgraf seine Tätigkeit als Korrespondent des ND und des ADN in der Hauptstadt Jugoslawiens, Belgrad, auf. „Der X. Parteitag des BdKJ ist beendet. Jetzt erwartet man konkrete Aktionen auf allen Gebieten des gesellschaftlichen Lebens, Aktäonen sowohl des BdKJ als auch der übrigen sozialpolitischen Faktoren, in unserer Gesellschaft ...

  • Automobilindustrie

    Dramatisch zugespitzt hat sich die krisenhafte Entwicklung in der Automobilindustrie der BRD. In den ersten fünf Monaten dieses Jahres ist die PKW-Produktion der BRD um fast 20 Prozent gesunken. Bei einzelnen Konzernen liegen die Verkaufszahlen jetzt bis zu 40 Prozent untef denen des Vorjahres. Der Auftragseingang „fällt rapide" ...

  • Krise schüttelt die Wirtschaft der BRD

    Hunderttausende!! Werktätigen droht Arbeitslosigkeit

    Tatsachen und Zahlen machen die Tiefe und das rasche Fortschreiten der Krise der kapitalistischen Wirtschaft in der BRD deutlich. Die Nachrichten jagen einander. Der Präsident der Bundesanstalt für Arbeit der BRD, Stingl, mußte neue Entlassungen für den Herbst ankündigen. Rund eine halbe Million Arbeiter liegen schon jetzt auf der Straße ...

  • Bauindustrie

    Prognosen der Gewerkschaften und Baubehörden signalisieren für dieses Jahr mindestens 1000 Konkurse. Bereits im ersten Quartal wurden 306 Zusammenbrüche und Vergleiche registriert. Rund 10 000 Bauarbeiter sind im BRD- Land Nordrhein-Westfalen arbeitslos. Allein die Firma Hochtief AG in Essen setzte im letzten Vierteljahr 900 Beschäftigte auf die Straße ...

  • Immer mehr Konkurse

    Allein in den letzten Tagen wurde gemeldet: In Villingen stellte die Uhrenfabrik J. Kaiser GmbH beim zuständigen Amtsgericht den Vergleichsantrag. Der Zusammenbruch des Unternehmens bringt 650 Beschäftigte des Hauptwerkes Villingen und 120 Arbeiter des Montagebetriebes in Kenzingen um ihre Arbeitsplätze ...

  • Textilindustrie

    29 300 Arbeitslose wurden Ende Mai in der Textil- und Bekleidungsbrancbe gezählt. Weitere 15 500 mußten zur Kurz-

    arbeit übergehen. Allein in der Herrenoberbekleidungsindustrie ist die Zahl der Beschäftigten innerhalb der letzten 18 Monate um 16 000 auf 329 000 zurückgegangen. Der Druck der marktbeherrschenden Konzerne zwang im gleichen Zeitraum 140 Betriebe zum Aufgeben. Hier einige Beispiele aus jüngster Zeit: Die Vereinigte Kammgarnspinnereien AG Bremen, eine der größten Buntspinnereien der BRD, stellt die Produktion in ihrem Zweigwerk Gladbach ein ...

  • Metallindustrie

    Rund 54 000 Metallarbeiter sind von November 1973 bis März 1974 entlassen worden. Im Mai mußten 223300 Beschäftigte dieses Zweiges kurzarbeiten. Die Zahl der Konkurse war im ersten Quartal dieses Jahres doppelt so hoch wie im gleichen Zeitraum des Vorjahres. 1974 könne ein „Boomjahr der Pleiten" werden, erklärt der Verband der Metallindustriellen „Gesamtmetall" ...

  • ÜB Die Arbeitslosen tragen die Lasten der Krise Statt Kurzarbeit mehr Entlassungen Eäupleite in Hannover 1974 verspricht Pleitenrekord DER TAGESSPIEGEL rpÜTWELTl Lindis-Hemden in Konkurs In einem halben Jahr: Arbeitslose! WELT-SONNJAG Zahl der Arbeitslo

    zen ist damit im Vergleich zu den ersten vier Monaten 1973 um 692 Fälle (plus 40,7 Prozent) gestiegen;'r '......' '°

Seite 7
  • Im Interesse des Friedens und der Sicherheit in ganz Europa

    Prag: Parlament stimmte Vertrag über Beziehungen CSSR-BRD zu

    Prag (ADN-Korr.). In Anwesenheit des Generalsekretärs des ZK der KPTsch, Gustav Husäk, des Vorsitzenden der Regierung der CSSR, Lubomir Strougal, sowie weiterer Mitglieder und Kandidaten des ZK der KPTsch hat das Föderative Parlament der CSSR am Montag in Prag dem Vertrag über die gegenseitigen Beziehungen zwischen der CSSR und der BRD seine Zustimmung erteilt ...

  • „L'Express": Achenbach leitete Judendeportationen

    Dokumentation aus Gestapo-Archiven veröffentlicht

    Paris (ND-Korr.). Der Skandal der straffreien Kriegsverbrecher in der BRD zieht weitere Kreise in Frankreich. Die bürgerliche Zeitschrift „l'Express" veröffentlicht am Montag eine Dokumentation mit Faksimili aus den Archiven der Gestapo und des faschistischen Auswärtigen Amtes. Daraus geht hervor, daß ...

  • Erbitterte Feuergefechte in den Städten Zyperns

    Putschende Nationalgarde eng liiert mit Terrororganisation EOKAII

    Nikosia (ND/ADN). In den meisten Städten Zyperns, darunter in Nikosia, Larnaca, Famagusta und Paphos, hielten Agenturmeldungen zufolge den ganzen Montag über die erbitterten Feuergefechte zwischen der zyprischen Polizei und der Nationalgarde, die gegen die legitime Regierung putschte, an. Die Nationalgarde, deren Führung aus aktiven Offizieren der griechischen Streitkräfte besteht, wurde in den letzten Jahren zum Nährboden für den terroristischen Untergrund auf Zypern ...

  • PKP begrüßt Nominierung des Ministerpräsidenten

    Alvaro Cunhal: Prozeß der'Demokratisierung in Portugal fortsetzen

    Lissabon (ADN-Korr.). Die Politische Kommission des Zentralkomitees der Portugiesischen KP hat in einer Erklärung die Nominierung von Oberst Vasco Goncalves als neuen Ministerpräsidenten begrüßt. „Die PKP ist weiterhin bereit, sich an einer Koalitionsregierung zu beteiligen, und spricht sich positiv aus gegenüber dem Eintritt weiterer Offiziere der Bewegung der Streitkräfte ...

  • Kurz berichtet

    Historisch« Dokumente gefunden Algier. Mehr als 22 000 historische Dokumente aus der Zeit des bewaffneten Befreiungskampfes des algerischen Volkes (1954-1962) konnten seit Anfang Mal dieses Jahres mit tatkräftiger Unterstützung der Bevölkerung wieder aufgefunden werden. RGW-Kommission beriet Sofia. Die Ständige RGW-Kommission für Schwanmetallurgie hat auf einer Tagung in Sofia die Entwicklung von Rohstoffbasen und der Produktion wichtiger Zweige dieses Fachgebiets beraten ...

  • „Trybuna Ludu" würdigt den 25. Jahrestag der DDR

    Warschau (ADN-Korr.). Das Zentralorgan der PVAP „Trybuna Ludu" berichtet am Montag ausführlich über die Vorbereitungen auf den 25. Jahrestag der DDR. Ausgehend von den Feststellungen des 12. Plenums des ZK der SED würdigt die Zeitung die gesellschaftlichen Aktivitäten und die Arbeitserfolge der Werktätigen der DDR ...

  • Somalia fordert das Genossenschaftswesen

    Mogadischu (ADN). Mehr als 40 Prozent aller Mittel, die im laufenden Fünfjahrplan - von 1974-78 - für die Entwicklung Somalias zur Verfügung stehen, sollen für Vorhaben in der Landwirtschaft und im Fischereiwesen ausgegeben werden. Damit entspricht der Oberste Revolutionsrat des ostafrikanischen Landes den traditionellen Bedingungen Somalias ...

  • Äthiopiens Militärs planen Reformen

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Die Absicht der Streitkräfte sei es, die wirtschaftliche, politische und soziale Entwicklung Äthiopiens zu fördern, die durch die Selbstsüchtigkeit der früheren Regierung verhindert worden sei. Das geht aus einer am Montag verbreiteten Erklärung des Koordinationskomitees der bewaffneten Kräfte hervor ...

  • Bergwerk ,Pomorzany' lieferte das erste Erz

    Warschau (ADN-Korr.). Eine Woche vor dem 30. Jährest** Volkspolens berieten am Montar im Beisein Edward Giereks in Katowice das Wojewodschattskomitee der PVAP, der Nationalrat und das Präsidium der Nationalen Einheitsfront im Bezirk auf einer gemeinsamen Sitzung das Entwicklungsprogramm ihrer Region bis 1980 ...

  • Revolutionsfeiern in Irak

    Bagdad (ADN-Xorr.). Mit der Einweihung und Grundsteinlegung zahlreicher industrieller, landwirtschaftlicher, sozialer und kultureller Projekte und Einrichtungen in allen Teilen des Landes begannen am Wochenanfang in Irak die mehrtägigen Revolutionsfeierlichkeiten. An den Veranstaltungen, die mit einer ...

  • „Exxon" wurde verstaatlicht

    Neu-Delhi (ADN). Mit Wirkung vom Montag mußte die ausländische Erdölgesellschaft „Exxon" in Indien ihre Tätigkeit einstellen. Die Gesellschaft wurde von der indischen Regierung übernommen. Diese Maßnahme stellt den bisherigen Höhepunkt bei der Nationalisierung ausländischer Monopole in Indien dar. Dabei geht es vor allem um die Enteignung der fremden Erdölmonopole „Exxon", „Caltex" und „Burma Shell", die mit dem ölmangel im Lande spekulieren ...

  • Erneut legten Zehntausende kl Itairen die Arbeit nieder

    Rom (ADN-<Korr.). Zehntausende Arbeiter und Angestellte sind am Montag in Calabria in Süditalien aus Protest gegen die neuen Teuerungsmaßnahmen der Regierung in einen vierstündigen Streik getreten. Sie fordern die Rücknahme der Regierungsdekrete, die drastische Steuer-, Tarif- und Preiserhöhungen mit sich bringen, sowie Maßnahmen zur Sicherung ihrer Arbeitsplätze ...

  • P. Schwed sagte Reise einer Delegation nach Bonn ab

    Paris (ND-Korr.). Pierre Schwed, Präsident des Verbandes ehemaliger Kader des französischen Instituts für Nationale Verteidigung, hat eine Delegationsreise seines Verbandes nach Bonn abgesagt. Solange die Kriegsverbrecher in der BRD nicht bestraft werden und die entsprechende Konvention vom Bundestag nicht ratifiziert wird, komme eine Erweiterung der Zusammenarbeit mit diesem Staat auf dem Gebiet der Verteidigung nicht in Frage, erklärte Schwed ...

  • BRD „Observer: In der bleiben sie weiter geschützt

    London (ADN). In der BRD werden Naziverbrecher immer noch von einem ganzen Netz von Sympathisierenden geschützt. Das stellt der britische „Observer" in einem Kommentar zum Urteil im Kölner Prozeß fest. Die Zeitung schreibt, daß der frühere Gestapochef von Paris, Kurt Lischka, auch im Falle der Ratifizierung der zwischen Frankreich und der BRD abgeschlossenen Konvention in der BRD „eine reale Chance" habe, „freigesprochen zu werden ...

  • Überfälle auf RSV-Gebiete

    Hanoi (ADN). Saigoner Truppen haben in der Zeit vom 6. bis 10. Juli 272mal befreite Gebiete überfallen. Das geht aus einem Kommunique des Außenministeriums der Provisorischen Revolutionären Regierung der Republik Südvietnam hervor. In diesem Zeitraum führten Saigoner Söldner mehr als 1700 „Straf expeditionen" gegen die Bevölkerung in den von ihnen kontrollierten Gebieten durch ...

  • IKP-Büro in Brand gesteckt

    Rom (ADN-Korr.). Faschistische Elemente haben am Sonntag einen schweren Überfall auf das Büro der Italienischen KP von Catania auf Sizilien verübt und es in Brand gesteckt. Das Gebäude ging völlig in Flammen auf. Die Täter wurden nicht gefaßt. Kurze Zeit nach dem Attentat kam es vor dem IKP- Büro zu einer Protestdemonstration, auf der ein strenges Vorgehen der Behörden gegen die zunehmenden faschistischen Ausschreitungen gefordert wurde ...

  • Bruderbund entscheidend für die gute Entwicklung

    Moskau (ADN-Korr.). Der 30jährige Bruderbund mit der Sowjetunion war entscheidend für die Wiedergeburt und Entwicklung Volkspolens, erklärte der stellvertretende Ministerpräsident Kazimierz Olzewski auf einer internationalen Pressekonferenz in Moskau. Allein 80 Industrieobjekte .seien dank sowjea tischer Hilfe errichtet worden ...

  • Seoul verhängt hohe Strafen über japanische Demokraten

    Seoul (ADN). Mit Schandurteilen gegen zwei japanische Bürger endete in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul ein Prozeß vor einem Militärgericht. Entsprechend dem Antrag der Anklagevertretung, der bereits am Wochenende in der demokratischen Öffentlichkeit Japans einen Proteststurm ausgelöst hat, wurden der Journalist Masakl Tachikawa und der Hochschullehrer Yoshiharu Hayakawa zu je 20 Jahren Gefängnis verurteilt ...

  • Außenminister der CSSR wird die BRD besuchen

    Prag (ADN). Der Außenminister der CSSR, Bohuslav Chnoupek, wird in den nächsten Tagen die BRD besuchen, meldet CTK. Chnoupek folgt einer Einladung des Außenministers der BRD, Hans-Dietrich Genscher. Während der Begegnungen sollen die Ratifikationsurkunden zum Vertrag über die Normalisierung der Beziehungen zwischen der CSSR und der BRD ausgetauscht und Gespräche über beiderseitig interessierende Fragen sowie über aktuelle internationale Probleme geführt werden ...

  • Dr. Waldheim „äußerst besorgt"

    New York (ND). „Äußerste Besorgnis" über die Lage auf Zypern hat UNO- Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim zum Ausdruck gebracht. Wie aus einem Funkspruch hervorgeht, bleibt die UNO-Truppe, die zur Zeit 2339 Mann stark ist, bei der Ausübung .ihrer Pflichten an den Kontrollstellen in Nikosia, Famagusta und in anderen Städten Zyperns ...

  • USA-Militärdelegation besuchte die Nasser-Akademie

    Kairo (ADN-Korr.). Die gegenwärtig in Ägypten weilende USA-Militärdelegation besuchte am Montag die Militärakademie „Gamal Abdel Nasser", wo ihr an Hand von Darstellungen die ägyptischen Operationen während des Oktoberkrieges 1973 eingehend erläutert wurden. Im weiteren Programm ist der Besuch von Stellungen der zweiten und dritten ägyptischen Armee, der Luftstreit- und Verteidigungskräfte, der Marine sowie der Kommandotrupps vorgesehen ...

  • über 1600 Schiffe laufen unter sowjetischer Flagge

    Moskau (ND-Korr.). Unter sowjetischer Flagge transportieren gegenwärtig über 1600 Handelsschiffe pro Jahr 189,5 Millionen Tonnen Fracht, Das gab am Montag der Minister für Handelsschifffahrt der UdSSR, Timofej Gushenko, auf einer internationalen Pressekonferenz in Moskau aus Anlaß des 50jährigen Bestehens der vereinten sowjetischen Handelsflotte „Morflot" bekannt ...

  • Demonstration in London

    London (ADN-Korr.). Mehr als 5000 Vertreter der griechisch-zyprischen Gemeinde in Großbritannien demonstrierten am Montag in London ihre Solidarität mit der Regierung Makarios und protestierten,'gegen den Militärputsch. Die Demonstranten marschierten zur Londoner Vertretung Griechenlands und brachten ihren Protest gegen den von griechischen Offizieren der zyprischen Nationalgarde geführten Putsch zum Ausdruck ...

  • Ehrung für DRV-Botschafter

    Moskau (ADN). Der Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Nikolai Podgorny, überreichte am Montag dem Botschafter der DRV in der UdSSR, Vo Thuc Dong, den Orden der Völkerfreundschaft. Er würdigte die hohen Verdienste des Diplomaten, der in Kürze in die Heimat zurückkehrt, bei der Festigung und Entwicklung der sowjetisch-vietnamesischen Freundschaft ...

  • KP Griechenlands protestiert

    Athen (ADN). Als eine brutale imperialistische Verschwörung, die mit Hilfe des Athener Militärregimes durchgeführt wurde, hat das Politbüro des ZK der Kommunistischen Partei Griechenlands den Staatsstreich gegen die verfassungsmäßige Regierung Makario» verurteilt.

  • Was sonst noch passierte

    Wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses verurteilte ein Turiner Gericht den Italiener Roberto Rondinella. Der Grund: Rondinella hatte sich in drei Fällen nachts an den schlafenden Wächter einer Fabrik herangeschlichen, diesen aufgeweckt und war dann entflohen.

  • USA: Kupferarbeiter streiken

    Phönix (ADN). Rund 30 000 Arbeiten in vier der fünf größten USA-Kupferkonzerne sind am Montag in den Streik getreten. Es ist die bisher bedeutendste Kampfaktion amerikanischeer Werktätiger in diesem Jahr.

Seite 8
  • Bezirksleitung der SED wertete 12. ZK-Tagung aus

    Große Initiativen der Betriebskollektive im Wettbewerb zum 25. Jahrestag

    Die Bezirksleitung Berlin der SED trat am Montag zu ihrer 3. Tagung zusammen. Zu Beginn überbrachte Konrad Naumann, Kandidat des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung die herzlichsten Kampfesgrüße der 900 000 Moskauer Kommunisten, die ihm als Leiter der Delegation der Bezirksleitung vom Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und 1 ...

  • Auf 175 Hektar „wachsen' rund 15000 Wohnungen

    Wir sind die letzten Bauleute, die die neue Wohnstadt an der Leninallee und am Weißenseer Weg verlassen. Der Generalauftragnehmer (GAN) ist für die gesamte Bautätigkeit aller Hauptauftragnehmer (HAN) bis zur termingemäßen Übergabe der Wohnungen einschließlich der Komplettierung der Wohngebiete durch Straßen und Grünanlagen verantwortlich ...

  • DRK-Helfer Tag und Nacht bereit

    Es ist Urlaubszeit. Auf allen Bahnhöfen herrscht Hochbetrieb. Nicht nur die Eisenbahner haben in diesen Wochen alle Hände voll zu tun, um den verstärkten Reiseverkehr zu bewältigen. Auf jedem größeren Bahnhof sorgen viele fleißige Gesundheitshelfer des DRK für das Wohl der Reisenden. Von Ingeborg Wölkr, Verantwortliche des DRK für den Ostbahnhof ...

  • 73000 Jugendliche mit persönlichen Aufträgen

    Von den über 100 000 Jugendlichen der Hauptstadt, die in allen Bereichen zur würdigen Vorbereitung des Republikgeburtstages beitragen, übernahmen bisher 73 000 Mädchen und Jungen einen persönlichen Auftrag zur „FDJ- Initiative DDR 25". Dabei orientieren sich die jungen Arbeiter, Ingenieure und Lehrlinge ...

  • Die kurze Nachricht

    ZEITUNGEN'. Im Pressecafe am Alexanderplatz liegt täglich eine Vielzahl von Tageszeitungen und Illustrierten aus der DDR und den sozialistischen Bruderländern aus. KULTURZENTRUM. Das CSSB- Kulturzentrum Berlin lädt am Freitag, 19. Juli um 19 Uhr zur zweiten Jugendtanzveranstaltung seiner neuen Reihe Supraphon- Disco ein ...

  • Reiseland Sowjetunion im Film

    Interessante Veranstaltungen sind vom Zentralen Haus der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft für die kommenden Wochen vorbereitet worden. Ein Vertreter der sowjetischen Botschaft spricht am Mittwoch, dem 17. Juli, über „25 Jahre RGW* - 25 Jahre Freundschaft und Zusammenarbeit der DDR und der UdSSR". Beim Klubgespräch „Wo der Zellstoff wächst" können sich Interessenten am 31 ...

  • Seltene Gehölze stehen unter Naturschutz

    Zahlreiche Naturdenkmäler weist der Stadtbezirk Köpenick — das größte in sich geschlossene Naherholungsgebiet der Hauptstadt — auf. Dazu gehören u. a. vier Maulbeerbäume in der Bölschestraße in Friedrichshagen, neun Stieleichen, eine Schwarzpappel, eine Flatterulme sowie eine Traubeneiche in Rahnsdorf, eine Robinie, eine Graupappel im Bellevuepark, acht Schnurbäume an der Uferpromenade ...

  • Verkehrsunfälle

    Von Freitag bis Sonntag ereigneten sich auf den Straßen der Hauptstadt 22 Verkehrsunfälle, bei denen 18 Personen verletzt wurden. Bisher kam es im Juli in Berlin zu insgesamt 197 Unfällen. Dabei wuräe ein Bürger getötet, und 140 Personen erlitten Verletzungen. Bei sieben Verkehrsunfällen stellte die Verkehrspolizei bei den Beteiligten Alkoholeinfluß fest ...

Seite
Gemeinsam für die weitere Stärkung unserer Republik Halle-Neustadt feierte seinen 10. Jahrestag Die Drehachse unserer Politik Erklärung von TASS Die Krise in der BRD spitzt sich zu Vor neuen Massenentlassungen Gladys Marin morgen in unserer Hauptstadt
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen