15. Jul.

Ausgabe vom 14.07.1974

Seite 1
  • Gratulation der DDR zum Jahrestag der Republik Irak

    Werter Genosse Al-Bakrl Aus Anlaß des Nationalfeiertages der Republik Irak übermitteln wir Ihnen, der Führung der Arabischen Sozialistischen Baath-Partei, der Regierung, dem Revolutionären Kommandorat und der Bevölkerung der Republik Irak im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, des Staatsrates, des Ministerrates i und des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik sowie in unserem eigenen Namen die herzlichsten Grüße und aufrichtigsten Glückwünsche ...

  • Weiterhin aktive Hilfe für das vietnamesische Volk

    Gespräch zwischen Horst Sindermann und Le Thanh Nghi

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Zentralkomitees der SED und der Regierung der DDR traf Le Thanh Nghi, Mitglied des Politbüros des ZK der Partei der Werktätigen Vietnams, Stellvertreter des Ministerpräsidenten und Vorsitzender der Staatlichen Plankommission der Demokratischen Republik Vietnam, am Sonnabend zu einem offiziellen Freundschaftsbesuch in der DDR ein ...

  • Erfolgreiche Bilanz weckt Initiativen im Wettbewerb

    Nach der 12. ZK-Tagung viele Vorhaben mit einem Ziel: Den Sozialismus weiter starten und unser Leben noch schöner machen / Verpflichtungen zur Steigerung der Produktivität

    Berlin. Rund zwei Drittel der Werktätigen des Berliner "VEB Bergmann- Borsig machten sich bisher im Verlauf der Plandiskussion mit den Aufgaben des nächsten Jahres vertraut. Mit vielen Kollektiv- und Einzelverpflichtungen zur Steigerung der Arbeitsproduktivität und strenger Materialökonomie bereiten sie sich mit einer guten Planerfüllung 1974 auf die kommenden hochgesteckten Ziele vor ...

  • Gladys Marin sendetGriiße In die DDR

    Moskau. Autowerk „Leninscher Komsomol". Sonnabendvormittag. 16 000 Mädchen und Jungen beim Subbotnik. So begehen sie den 50. Jahrestag der Verleihung des Namens Lenin an den Komsomol. Dabei sind auch Mitglieder der FDJ und Jungkommunisten aus Chile. Am Hauptmontageband, von dem an diesem Tag 280 Moskwitsch rollen, arbeitet der 1 ...

  • Millionen im Einsatz für die BAM

    Moskau (ADN-Korr.). Rund eine Milion junge Moskauer haben in der sovjetisehen Metropole am Komsomol- Subbotnik zu Ehren des 50. Jahrestages ier Verleihung des Namens Lenin an ien Komsomol teilgenommen. Alle erarbeiteten Mittel werden an den Fonds Jes Fünfjahrplans überwiesen und solen zum Aufbau der Baikal-Amur-Majistrale (BAM) in Ostsibirien, der Komsomolgroßbaüstelle Nr ...

  • Gluckwünsche nach Frankreich

    Grußtelegramm zum Nationalfeiertag der Franzosischen Republik

    Exzellenz I Aus Anlaß des Nationalfeiertages der Französischen Republik habe Ich die Ehre, Ihnen und dem französischen Volk im Namen des Staatsrates und des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik die besten Glückwünsche zu übermitteln. Ich darf auch bei dieser Gelegenheit meiner Oberzeugung Ausdruck ...

  • Unsere Losungen zum Jahrestag

    Unser sozialistischer Staat der Arbeiter und Bauern vollendet im Oktober sein erstes Vierteljahrhundert. Diesem historischen Ereignis — dem 25. Jahrestag der Deutschen Demokratischen Republik — sind die Losungen gewidmet, die am Sonnabend veröffentlicht wurden. Sie widerspiegeln den erfolgreichen Kampf für Frieden, Demokratie und Sozialismus, den guten Weg, den unsere Republik an der Seite der Sowjetunion und der anderen sozialistischen Bruderstaaten gegangen ist ...

  • Andrea Eichhorn bei der WM erfolgreichste Teilnehmerin

    • TURNIERANGELN: Bei der Weltmeisterschaft in Cottbus sichert« sich die DDR- Frauenmannschaft mit Andrea Eichhorn und Carmen Urban den Pokal der Nationen. Andrea Eichhorn war mit drei Titeln, einer Silber- und zwei Bronzemedaillen erfolgreichste Teilnehmerin. Am Sonnabend gewann Jürgen Kedeinis eine weitere Goldmedaille ...

  • Fernsehreportage von Bord der Salut 3 am neunten Tag

    Moskau (ADN). Am Sonnabend verbrachten die Kosmonauten an Bord der Weltraumstation Salut 3,, den neunten Arbeitstag, berichtet TASS aus dem Flugleitzentrum. Am Freitag hatten die Kosmonauten Pawel Popowitsch und Juri Artjuchin weiter die Systeme der Handsteuerung der Station erprobt und Forschungen über die Polarisation des Lichtes in der Erdatmosphäre durchgeführt ...

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Widerhall in ganz Europa

    Als am Freitagabend in Rostock unter Fonfareniklärvgen die neue Föhne der Ostseewoche - zwei fliegende Kraniche In rotem Kreis auf blauem Grund — feierlich eingeholt wurde, ging ein für die Völker der Ostseeländer, Norwegens und Islands (bedeutsames Ereignis zu Ende, das in der europäischen Öffentlichkeit breite Resonanz gefunden hatte ...

  • Viele Tausende ehrten den 50. Namenstag des Komsomol

    Arbeitseinsätze und Blaue Treffs in allen Bezirken der Republik

    Berlin (ND). Tausende FDJler und Komsomolzen ehrten am Sonnabend mit gemeinsamen Subbotniks den 50. Jahrestag der Verleihung des Ehrennamens „W. I. Lenin" an den sowjetischen Jugendverband. In allen Bezirken der DDR unterstfitzten sie mit Hunderten Einsätzen vor allem große Bauvorhaben sowie wichtige Jugendobjekte der Industrie und Landwirtschaft ...

  • Ausbau von Gesundheitseinrichtungen

    Arztpraxen, Behandlungsräume und Schwesternstationen entstehen im „Mach mit ["-Wettbewerb

    stadt/Orla konnten ebenfalls modernisiert und um vier zahnärztliche Arbeitsplätze erweitert werden. In Weira, Krölpa und Knau im Kreis Pößneck entstanden in diesem Jahr moderne staatliche Arztpraxen, wodurch im gesamten Kreis das Hausarztprinzip verwirklicht werden kann. Sieben Gemeinden erhielten Gemeindeschwesternstationen ...

  • Okonomische Zusammenarbeit mit VR Bulgarien beraten

    Berlin (ADN). Zu Beratungen über wirtschaftliche und wissenschaftlichtechnische Zusammenarbeit zwischen der DDR und der VR Bulgarien trafen am 11. und 12. Juli in Berlin Dr. Herbert Weiz, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister für Wissenschaft und Technik der DDR, und Prof. Iwan Popow, Mitglied des Politbüros des ZK der BKP und Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der VRB, zusammen ...

  • „Kornkammer" Börde voll auf die Ernte eingestellt

    Täglich können 21 000 Tonnen Getreide getrocknet werden

    von unserem Bezirkskorrespondenten Reinhard Bautrschmidt Magdeburg. Wie die Genossenschaftsbauern und Landarbeiter haben sich auch die 3300 Werktätigen in den VEB Getreidewirtschaft des Bezirkes Magdeburg, dem größten Getreideanbaugebiet der Republik, auf die Kampagne intensiv vorbereitet. Ihr Ziel im sozialistischen Wettbewerb ist es, die schnelle, reibungslose Abnahme und gesunde Lagerung der Körnerfrüchte von 334 000 Hektar zu gewährleisten ...

  • Belgischer Politiker zu Konsultationen empfangen

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Stellvertreters des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR Kurt Nier weilte der Generaldirektor für Politik im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten des Königreiches Belgien, Burggraf Etienne Davignon, am 12. und 13. Juli 1974 zu Konsultationen in der DDR ...

  • Festliche Jubiläumstage der Bürger von Halle-Neustadt

    Parade der Lebensfreude zum 10. Jahrestag der Grundsteinlegung

    Halle-Neustadt (ADN). Mit einer Parade der Lebensfreude eröffneten am Sonnabend einige tausend Pionjere, Schüler und FDJler von Halle-Neustadt die Festwoche zum 10. Geburtstag der Chemiearbeiterstadt. Über 30 Veranstaltungen stehen auf dem Programm, an denen die Einwohner, die Bauarbeiter der Großbaustelle und die Werktätigen der Chemiekombinate Leuna und Buna aktiv mitwirken ...

  • Berliner SED-Delegation aus Moskau zurückgekehrt

    Berlin/Moskau (ADN/ND). Nach einwöchigem Freundschaftsbesuch ist die Delegation der Bezirksleitung der SED Berlin am Sonnabend wieder, in der Hauptstadt der DDR eingetroffen. Auf dem Moskauer Flughafen Scheremetjewo war die von Konrad Naumann, Kandidat des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung, geleitete Abordnung, vom Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und 1 ...

  • Aufgaben nach Wahlen der Richter und Schöffen beraten

    Berlin (ADN). Die Erfahrungen bei der Durchführung der Richter- und Schöffenwahlen und die Aulgaben der Mitarbeiter der Gerichte im zweiten Halbjahr 1974 standen am Freitag in Berlin im Mittelpunkt einer Arbeitstagung des Ministeriums der Justiz mit den Direktoren der Bezirks- und Kreisgerichte. In seinem Referat hob der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister der Justiz, Hans-Joachim Heusinger, die vom VIII ...

  • DOSAAF-Delegation beendete Erfahrungsaustausch mit GST

    Berlin (ADN). Die Delegation der DOSAAF beendete ihren mehrtägigen Erfahrungsaustausch mit ihrer Bruderorganisation in der DDR, der GST. Die Abordnung wurde vom 1. Stellvertreter des Vorsitzenden des ZK der DOSAAF, Generalleutnant Alexander Odinzow, geleitet. In zahlreichen Gesprächen mit GST-Mitgliedern und bei der Teilnahme an der Ausbildung, u ...

  • Rüde Pravo: Im Widerspruch zum Vierseif igen Abkommen

    Errichtung des BRD-Umweltschutzamtes in Westberlin verurteilt

    Prag (ADN-Korr.). Unter der Überschrift „Im Widerspruch zum Abkommen" schreibt die CSSR-Zeitung „Rüde Prävo" am Sonnabend: „Der westdeutsche Bundesrat (die Länderkammer) 'billigte am Freitag den Entwurf des Gesetzes über die Einrichtung des westdeutschen Amtes für Umweltschutz in Westberlin. Dieses Gesetz steht im Widerspruch zum Vierseitigen Abkommen über Westberlin ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Prof. Erwin Haack

    Herzlichste Glückwünsche übermittelt das ZK der SED Genossen Prof. Erwin Haack, Institutsdirektor der Bauakademie der DDR, zum heutigen 60. Geburtstag. In der Grußadresse hebt das ZK hervor, daß sein Wirken in verantwortlichen Funktionen der Baupraxis, im Staatsapparat und in der Bauforschung immer auf die allseitige Stärkung der DDR gerichtet war ...

  • Junge polnische Arbeiter als Aktivisten ausgezeichnet

    Berlin (ADN). Auf einer Festveranstaltung im Berliner Getränkekombinat anläßlich des 30. Jahrestages der Gründung der VR Polen, waren die im Betrieb tätigen jungen polnischen Arbeiter herzlich begrüßte Gäste. Einige von ihnen wurden als „Aktivist der sozialistischen Arbeit" ausgezeichnet. Sie kommen aus der Umgebung von Warschau und dem Kreis Rzeszow, wo große Brauereien\ errichtet werden ...

  • Aruna Asaf Ali empfangen

    Zu Ehren der Lenin-Friedenspreisträgerin Aruna Asaf AH, Vorsitzende der Nationalen Föderation indischer Frauen, gab der Botschafter Indiens in der DDR, A. R. Deo, einen Empfang. Der Einladung waren u. a. Herta Jung, Mitglied des Präsidiums des DFD, und Dr. Friedel Trappen, stellvertretender Leiter der Abteilung Internationale Verbindungen des ZK der SED, gefolgt ...

  • Erholung am Wochenende im Barockgarten Großsedlitz

    Dresden (ADN). Der vor 250 Jahren von den Baumeistern Pöppelmann und Knöffel geschaffene Barockgarten Großsedlitz bei Dresden wurde durch die „Mach mit!"-Initiative zu einem schönen Erholungszentrum gestaltet. Besonders an den Wochenenden entspannen sich hier Tausende Werktätige. Hohe Buchenhecken, über 40 Statuen, Wasserkünste und Rasenflächen prägen das Bild dieses im französischen Stil gestalteten Parks ...

  • Landgemeinde begeht ihr HOOjähriges Bestehen

    Suhl (ADN). In der Landgemeinde Simmershausen, Kreis Hildburghausen, begann eine Festwoche anläßlich des 1100jährigen Bestehens des Ortes. Die Einwohner haben das Ereignis gut vorbereitet. Sie gaben ihrer Gemeinde ein freundlicheres Aussehen, renovierten Häuser, erneuerten Gartenzäune, legten Gehwege an und besserten schadhafte Straßen aus ...

  • Zwischen Kap Arkona und Fichtelberg

    Mit einem Freundschaftszug in sowjetische Partnerstädte

    Berlin (ADN). Einen herzlichen Abschied bereiteten am Sonnabendvormittag Berliner FDJler und Thälmannpioniere auf dem Ostbahnhof den 350 Teilnehmern des ersten Schülerfreundschaftszuges in die Sowjetunion. In den Partnerstädten Kiew, Donezk und Charkow verleben die Schüler drei erlebnisreiche Ferdenwochen ...

  • „Karl Stülpner" auf der Naturbühne in Bauerbach

    Meiningen (ND). Mit dem Schauspiel „Karl Stülpner" von Klaus Pastowsky stellte sich auf seiner Naturbühne nach längerer Pause am Sonnabend wieder das bekannte Arbeiter- und Bauern- Theater des Ortes Bauerbach vor. Die Rolle des grünen RebeLLs Karl Stülpner spielt Feldbaubrigadier Oswin Ansorg. Die Bauerbacher haben «sich besonders der Schiller-Pflege verschrieben ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Sehabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Zu Besuch beim Wassermann im .Großen Teich1 von Torgau

    Vorsitzender Max Taubert über den Nutzen einer Kooperation

    ND: Scherzhaft nennt man Sie „Wassermann", aber Sie leben in einem der wasserärmsten Bezirke der Republik. Wie reimt sich das zusammen? Max Taubert: Den Namen hat man mir gegeben, weil ich mich nicht damit abfinden konnte, daß hier im Torgauer Gebiet seit Menschengedenken mal alles zu trocken, dann wieder alles zu naß war ...

  • Computer steuert Schwarze Kunst

    Buchgebundene Weisheit aus Leipzig hat jahrhundertealte Tradition. Das bereits im 18. Jahrhundert geprägte-Wort vom „literarischen Stapelplatz" behielt seinen guten Klang. Namen berühmter Drucker wie Unger, Drugulin, Breitkopf und Härtel sind mit dem Ruf dieser Buchstadt aufs engste verbunden. Nach dem Aufbau der zerstörten traditionsreichen Industrie werden heute 30 Millionen Bücher jährlich gedruckt, 120 000 Stück an jedem Arbeitstag, das sind 37 Prozent der DDR-Produktion ...

  • Äthylen in die CSSR

    Mit den neuen Anlagen wuchsen auch Häuser für die Kumpel, Arbeits- und Lebensbedingungen haben sich seit dem VIII. Parteitag sichtlich verändert. Kitzscher wurde zur modernen Siedlung für 8000 Menschen. Anton Treibl weiß, wie gut sich's hier wohnt. Millionen Mark steuerten die Betriebe aus ihren Leistungsfonds bei ...

  • Höher als der Fichtelberg

    Die Abraummasse, die zuvor bewältigt werden muß, ergäbe — auf eine quadratische Grundfläche mit 500 Meter Seitenlänge aufgeschüttet — eine Pyramide von 2160 Meter Höhe. Sie überragte den Fichtelberg um runde 1000 Meter. Ja, diese Rechnung, sachkundig im Treibischen Familienkreis ausgetüftelt, ist hieb- und stichfest ...

  • Wußten Sie schon...

    ... daß zum Porzellankombinat Colditz, bedeutendster Hersteller von Hotel- und Haushaltporzellan, auch ein Farbwerk gehört? Hier werden die Schmelzfarben für die gesamte Glas- und keramische Industrie hergestellt. . . . daß 24000 FDGB-Ferienplätze in modernen Interhotels in Oberhof, Dresden und, Warnemünde in den letzten drei Jahren Werktätigen des Bezirkes und ihren Familien zur Verfügung standen? < ...

  • Die sachkundige Bilani der Bergarbeiterfamilie Treibl aus Magdeborn / Modernste Fördertechnik in der Braunkohle

    65 Pferdestärken zwängen das Bohrgestänge in die widerspenstige Erde. Lärmender Kampf auf nacktem Acker im Groitzscher Dreieck. Kohlesudler fechten ihn aus, holen aus 50 bis 80 Meter Tiefe Erdproben ans Tageslicht, die 40 Millionen Jahre ruhten. Ein Kabel nebst Sonde, mit einem Meßwagen verbunden, übermittelt den Leipziger Geophysikern die Geheimnisse der Schichten ...

  • Dampferfahrt bei Borna

    Und während die funkelnagelneuen Anlagen bereits seit Wochen im Probelauf auf Herz und Nieren geprüft werden, sitzt Ralf mit seinen 13 Jahren, einer aus der dritten, Generation der Bergarbeiterfamilie Treibl, in der fast ebenso neuen Schule in Kitzscher. Chemie ist sein Lieblingsfach, mit Leidenschaft ist er dabei, wenn im Unterricht experimentiert wird ...

  • Rund um den alten Markt

    Drei Millionen Besucher von allen Kontinenten empfängt die Messemetropole Leipzig, zweitgrößte Stadt der Republik, in jedem Jahr. Ein besonderer Treffpunkt der Gäste ist stets das stimmungsvolle Zentrum, mit seinen reizvollen alten und neuen architektonischen Dominanten, verbunden durch ein Netz unverwechselbarer Passagen ...

  • Bezirk Leipzig

    Fläche: 4966 Quadratkilometer, das sind 4,6 Prozent der Fläche der DDR Einwohner: 1 475 000 (8,7 Prozent der Bevölkerung der DDR) Bezirksstadt: 575 000 Einwohner Anteil an der industriellen Warenproduktion der DDR: 9,3 Prozent Anteil wichtiger Industriezweige an der DDR-Prbduktion: Bergbauausrüstungen 24,8 Prozent Gießerei- und Schmiedeerzeugnisse 24,6 Prozent Chemieanlagenbau 21,2 Prozent Elektroenergie 19,0 Prozent Maschinen- und Fahrzeugbau 12,6 Prozent Der VEB Schwermaschinenbau „S ...

  • Trümpfe dreier Kombinate

    Was die Treibls fördern, verwandeln Kraftwerker im nahen Lippendorf und Thierbach mit sowjetischen Turbinen bis zu 210 MW Leistung in Energie. In 13 Brikettfabriken werden1 über 15 Millionen Tonnen im Jahr gepreßt, genug, um zum Beispiel sechs Millionen Haushalte mit je 50 Zentnern ^zu beliefern. Verfolgte man die Rohbraunkohle welter, die Friedrich Treibl transportiert und sein Bruder gefördert hat, träfe man auf Teer, Schwefel, Phenol, Bitumen und Elektrodenkoks ...

  • Leipzigs Löwen gesucht

    Löwen sind knapp. Selbst in 'Afrika. Wie sonst wäre zum Beispiel die nigerianische Universität Ibadan auf die Idee gekommen, vom Leipziger Zoo Jünglöwen für die Zucht zu kaufen. Apropos: In der sächsischen Löwen- Stadt sind bisher über 2200 dieser Großkatzen geboren worden. Das sind fünfzehnmal mehr als heute in Indien wild leben ...

Seite 4
  • Vielerlei Unterhaltung recht bunt gemischt

    Aus dem Programm der XIII. Sommerfilmtage

    Die Veranstalter der Sommerfilmtage taten recht daran, ein Spektrum ganz unterschiedlicher Filme vorzustellen und den Begriff der Unterhaltung nicht mehr so ausschließlich mit dem Belanglos-Heiteren oder auch Abenteuerlichen zu verbinden. Gerade Filme, in denen philosophischer Anspruch mit einer publikumswirksamen Erzählweise verknüpft wird, gehören ins Programm ...

  • Spuren schöpferischen Denkens und Handelns

    Erstaunlich ist immer wieder — das belegen auch die jüngsten Beispiele — mit welcher Vielfalt an Stoffen, Themen und Handschriften jeweils eine Fülle aufschlußreicher Alltagsrealität (im umfassenden Sinne, von der Sphäre der materiellen Produktion bis zu den persönlichsten Beziehungen der Menschen) „eingefangen" und künstlerisch gestaltet wird ...

  • Blick in die „Hexenmappe" und in das „Cafe Zuntz"

    Werke von Lea und Hans Grundig in Leipzig

    Die Leipziger Galerie am Sachsenplatz zeigt gegenwärtig eine kleine, aber wichtige Ausstellung mit Zeichnungen und Druckgrafiken von Lea und Hans Grundig. Wenig Bekanntes und Unbekanntes aus dem reichen grafischen Werk der beiden Künstler ist zusammengetragen worden, darunter Lea Grundigs „Hexenmappe", die erstmals fast vollständig der Öffentlichkeit gezeigt wird ...

  • Das Ungewöhnliche in den Menschen auffinden

    Ohne Zweifel wirft das künstlerische Durchdringen des Alltags immer wieder neu zu lösende Gestaltungsfragen auf. Da z. B. Alltagsepisoden in den seltensten Fällen von einer starken Geschichte getragen werden, verlangen sie offenbar um so mehr nach starken, reichen Figuren, nach dem Entdecken des Ungewöhnlichen in den Menschen und in ihren Geschichten ...

  • Em immer wieder neu zu entdeckendes Thema

    Erfreulicherweise fanden sich unter den zehn Ursendungen dieser Reihe auch wieder einige ermutigende Versuch^ zur künstlerischen Gestaltung des immer wieder neu zu entdeckenden Themas Arbeiterklasse. Die beiden interessantesten waren für mich Hans Ulrich Lüdemanns „Blümlein ist gegangen" und Wolfgang Müllers „Die Spur des Helfried Pappelmann" ...

  • Filmreise durch das Land der Magyaren

    Für den, der etwas mehr Einblick wünscht, bietet die ungarische Hauptstadt etwas Besonderes — ein Folklorezentrum. Eine kleine Notiz in einem Veranstaltungsprogramm war es, die meine Aufmerksamkeit erregte. Als sich herausstellte, daß auch ein schon länger in Budapest tätiger Kollege diese Einrichtung noch nicht kannte, stand unser Entschluß, eine abendliche Vorstellung zu besuchen, rasch fest ...

  • Drei Generationen: das Ensemble aus Kalocsa

    ' An 180 Tagen im Jahr wartet das Budapester Folklorezentrum — es befindet sich im hauptstädtischen Kulturhaus, in der Fehervariut 47 — mit einem Abendprogramm auf. In den Sommermonaten spielt man täglich, ab Oktober nur noch an bestimmten Tagen. Diese Einteilung zielt vor allem darauf, den Touristen und anderen Besuchern Ungarns, die natürlich vorzugsweise in der warmen Jahreszeit in das Land kommen, einen Einblick in die ungarische Folklore zu geben ...

  • Neue Kompositionen und Traditionelles im Konzertplan

    Nicht weniger als 42 Orchester- und Kammerkonzerte stehen für die Spielzeit 1974/75 auf dem Plan der Deutschen Staatsoper. So ist es auch in der kommenden Saison ein wichtiges Anliegen der Staatskapelle, der verschiedenen Kammermusikvereinigungen und Solisten, der zeitgenössischen Musik den Weg zu bereiten, ...

  • Eine gute Portion Enthusiasmus gehört dazu

    Die Gastspiele sind übrigens gar nicht so leicht zu arrangieren: Da sind — wie beispielsweise für den Auftritt der Kalocsaer — bis zu einhundert Quartiere zu beschaffen. Andere Volkstanzgruppen nehmen nach der Vorstellung noch über viele Dutzend Kilometer lange Heimfahrten in Kauf. Die Mitglieder genießen zwar mancherlei Förderung, sind aber immerhin auch berufstätig, und da bedarf es manchmal auch einer guten Portion Enthusiasmus, damit der abendliche Auftritt gelingt ...

  • Kulturnotizen

    OPERNERSTSENDUNG. Am heutigen Sonntag sendet Stimme der DDR um 23 Uhr zum erstenmal die Stereofunkfassung der kürzlich vom Nationaltheater Weimar uraufgeführten Oper „Fiesta" von Robert Haneil. EISLER-AUSSTELLUNG. Eine Ausstellung über Leben und Werk Hanns Eislers ist am Donnerstag im Kulturhaus der Gewerkschaften der ostslowakischen Stadt Presov eröffnet worden ...

  • Episoden des Alltags zum Jubiläumsjahr

    Anmerkungen zu den jüngsten DDR-Hörspielen

    Mit „Vox humana" von Lia Pirskawetz gab es kürzlich nun schon die zehnte Hörspielursendung, die dem 25. Geburtstag unserer Republik gewidmet ist. Das Charakteristische dieser Sendereihe neuer funkdramatischer Arbeiten von DDR-Autoren zeigt sich im Entdecken und Gestalten des sozialistischen Alltags. ...

  • Neue Cikker-Oper zum Festival in Bratislava

    Bratislava (ADN-Korr.). Ein Höhepunkt des diesjährigen internationalen Musikfestivals von Bratislava, das vom 29. September bis 4. Oktober stattfindet, wird die Premiere der jüngsten Oper des slowakischen Komponisten Jan Cikker, „Das Spiel von Liebe und Tod", sein. An dem Festival, in dem traditionell die Gegenwartsmusik im Mittelpunkt steht, werden sich sieben Sinfonieorchester, 14 Kammerorchester, acht Chöre, 36 Solisten und 22 Dirigenten beteiligen ...

  • letzten zehn Jahren

    Berlin (ADN). Arbeiten des sowjetischen Projektierungsinstituts „Giprotheater" aus den letzten zehn Jahren zeigt eine Ausstellung im Foyer der Berliner Stadtbibliothek, die am Freitag in Anwesenheit des Direktors Wsjewolod Winogradow sowie Vertretern des Ministeriums für Kultur der DDR eröffnet wurde ...

  • Das Buch vom Nichts

    New York (ADN). Am Nichts verdiente ein New- Yorker Verleger 75 000 Dollar. Innerhalb eines Monats verkaufte er 25 000 Exemplare eines Buches mit dem Titel „Das Buch vom Nichts" zu drei Dollar pro Exemplar. Die 160 Seiten des Buches sind unbedruckt. Demnächst soll eine zweite Auflage erscheinen.

Seite 5
  • Erholsam und erlebnisreich

    Die erste von acht Sommerferienwochen ist zu Ende. Schülergruppen zu Fuß oder auf Fahrrädern beleben die Straßen. Sonderzüge und Reisebusse haben die Ferienkinder in zentrale Pionierlager und Betriebsferienlager gebracht, *die örtlichen Ferienspielplätze und Ferienzentren sind vom fröhlichen Treibeo erfüllt ...

  • Achtung und Liebe zur Arbeit

    In der Schulpraxis geht es darum bei der Erhöhung des Beitrags der polytechnischen Bildung und Erziehung zur allseitigen Entwicklung der Persönlichkeit zuerst um die feste Aneignung soliden und anwendungsibereiten Wissens und Könnens durch einen lebensnahen mathematischen, , naturwissenschaftlichen, ...

  • Enge Bindung zu Werktätigen

    In dem Zusammenhang sei noch einmal auf die Bedeutung der unmittelbaren Zusammenarbeit von Schülerkol- . lektiven mit Produktionsbrigaden der Werktätigen, auf die Verbindung von Schule und Betrieb überhaupt hingewiesen. Wir haben uns in unserer gesamten Bildungspolitik von dem Gedanken des VIII. Parteitages der SED leiten lassen, daß die Erziehung eines der Arbeiterklasse würdigen Nachwuchses eine der wichtigsten Aufgaben der Arbeiterklasse selbst ist ...

  • Solides Wissen und Können

    Diese weite Konzeption der polytechnischen Bildung ist in Erfordernissen und Bedingungen der gesellschaftlichen Entwicklung begründet: Die heutige Schuljugend wird in der reifen sozialistischen Gesellschaft leben und arbeiten und den schrittweisen Übergang zur kommunistischen Gesellschaft mitgestalten ...

  • 25 Jahren?

    Treffen mit ehemaligen FDJ- Mitgliedern im Jubiläumsjahr

    Vor einigen Tagen gab es an der 31. Oberschule in Leipzig-Probstheida ein herzliches Treffen zwischen Schülern und FDJ-Mitgliedern aus den ersten Jahren des Jugendverbandes. Vor dem 25. Jahrestag unserer Republik hatten Thälmannpioniere und FDJler der Schule die „Ehemaligen" zu sich eingeladen, um von ihnen zu hören, wie sie die Zeit vor 25 Jahren erlebten, wie sie sich selbst in diesen 25 Jahren entwikkelten ...

  • Besuch bei Spezialisten

    Neubrandenburt (ND). In Völschow, Kreis Demmin, wurden mit Unterstützung des Rates der Gemeinde und der LPG ein altes Gebäude im Ortsteil Jagetzow in ein ideales Ferienobjekt für die Schüler umgewandelt. Es bietet 60 Kindern Platz. Es gibt viele Möglichkeiten, um in Interessengemeinschaften seinem Hobby nachzugehen oder auch nach Belieben Sport zu treiben ...

  • Lernende Lehrer

    Die ersten Wochen der Sommerferien sind für die Lehrer in allen Bezirken unserer Republik mit intensivem Lernen für die eigene Weiterbildung ausgefüllt. Für die Berliner Pädagogen ist dabei das Haus des Lehrers am Alexanderplatz Treffpunkt. Konzentriert verfolgen sie einen Vortrag im Lehrfach Philosophie, den Frau Dr ...

  • Mit FDJlern auf Exkursion

    Magdeburg (ND). Die FDJler von Blankenburg tragen zu einem abwechslungsreichen Programm für Schüler und Pioniere bei. Sie veranstalten im Zusammenwirken mit den Schulen interessante Nachmittage. Bei Exkursionen und Museümsbesüchep übernehmen die FDJler •die Führung und organisieren sportliche Wettstreite ...

  • Vorbereitung auf den Beruf

    Eine erste gemeinsame Position ist die Erkenntnis, daß die polytechnische Bildung und Erziehung nicht einfach eine spezielle Unterrichtsdisziplin, sondern Wesenszug der Allgemeinbildung und fest in das Gesamtsystem der Unterrichtsfächer integriert ist. Sie ist auf die Ausbildung solcher wichtiger Persönlichkeitseigenschaften ...

  • Feriennotizen

    Gäste sind eingeladen

    Dresden (ND). Gemeinsam mit Mädchen und Jungen aus dem Bezirk Dresden verleben in diesem Sommer auch Leninpioniere und Komsomolzen aus Dresdens Partnerstadt Leningrad drei Ferienwochen im Pionierlager Papstdorf in der Sächsischen Schweiz. Viele Eltern der Dresdner FDJ-Mitglieder und Pioniere haben die sowjetischen Freunde ihrer Kinder während dieser Zeit auch zu Besuchen in die Elbestadt eingeladen und werden ihren Gästen die Sehenswürdigkeiten der Stadt zeigen ...

  • Anspruchsvolle Ziele für den Tatendrang der Jugend

    stem der gesellschaftlichen Produktion zu orientieren und die Bereitschaft und Befähigung zur Arbeit. Die polytechnische Bildung ist demnach als eine spezifische Orientierung der gesamten Allgemeinbildung zur Vorbereitung der Jugend auf die Arbeit und den Beruf zu verstehen. Sie legt das Fundament für die spätere Ausbildung in jedem Beruf und erleichtert dem Schüler eine bewußte, auf Sachkenntnis gegründete Berufswahl ...

Seite 6
  • Entschiedene Forderung an die faschistische Junta: Schluß mit der Prozeßfarce in Chile!

    Leidenschaftlicher Protest von Mitgliedern des DDR-Friedensrates gegen den Justiz- und Mordterror

    Mitglieder des Friedensrates der DDR, die im antifaschistischen Widerstandskampf standen, richteten ein Protestschreiben an die Militärjunta - Chiles, In dem es heißt: „An die Militärjunta in Chile Unwiderlegbare Dokumente und Berichte von Opfern und Augenzeugen beweisen, daß, was gegenwärtig unter Ihrer Verantwortung mit dem Volk der Chilenen geschieht, das gleiche ist, was unter Hitler mit den Demokraten in Deutschland und später mit den überfallenen Völkern geschah ...

  • Ostseewoche stärkte Politik europaischer Entspannung Gäste aus der UdSSR und Polen zum Ergebnis des Völkertreffens

    Prominente Gäste der Ostseewoche hoben in ADN-Interviews die große Bedeutung des Rostocker Völkertreffens 1974 als einen bedeutenden Beitrag zur Erhaltung des Friedens hervor. Piatras Griskavicius, Erster Sekretär des ZK der KP der Litauischen SSR und Deputierter des Obersten Sowjets der UdSSR: „Die ...

  • Milliarden kamen flott

    Das ist charakteristisch für die gesamte Volksrepublik. 1971 bis 1973 ist in jedem Jahr das Nationaleinkommen um rund neun Prozent gewachsen, während die Planziffern knapp sieben Prozent vorsahen. Woher kommt diese Dynamik? Die Arbeitsproduktivität ist überdurchschnittlich gestiegen, antwortet der Ökonom, Genosse Czlapinski ...

  • Dynamische Dimensionen

    Seit 1970 halten sich Zugang und Abgang die Waage. Die Arbeiterklasse wird sich nun hauptsächlich durch ihre Qualifizierung weiterentwickeln. Ein gutes Fundament dazu ist bereits gelegt. Ein System von betrieblichen Berufsschulen, Aktivitäten der Jugendorganisation und viele andere Maßnahmen haben dafür gesorgt, daß bereits diev Hälfte der Werktätigen eine mittlere Ausbildung besitzt ...

  • Großhafen im Neuland

    „Sehen Sie sich dazu den Nordhafen an", empfahl der Direktor. Und so marschieren wir nun durch eine Wüstenlandschaft am Meer. Überall weißer Sand, durch den Straßen führen, Rohrschlangen sich winden, aus dem sich Gebäude und Stahlbrücken recken. Sand, der noch vor kurzer Zeit auf dem Ostseegrund ruhte ...

  • Leistungen und Perspektiven Beobachtungen zwischen Gdansk und Gdynia / Gespräche über eine neue Entwicklungsetappe

    30 Jahre Volkspolen — Stationen des erfolgreichen sozialistischen Aufbaus in unserem Nachbarland schildern die Mitglieder der Redaktion „Neues Deutschland" Arthur Boeck, Rolf Günther, Klaus Haupt und Jürgen Nowak, die kürzlich auf Einladung unserer polnischen Bruderzeitung „Trybuna Ludu", Organ des Zentralkomitees der PVAP, mehrere Städte an der Weichsel besuchten ...

  • Entlang der Weichsel

    Zweifel an der Perspektive des polnischen Schiffbaus geäußert wurden, traf das die ehrgeizigen Gdynianer besonders empfindlich. Der VI. Parteitag der PVAP hat jedoch der Werftindustrie eine klare, große Perspektive gegeben. Seitdem, so meinten unsere Informanten, blühen Ehrgeiz und Schöpfergeist in jener Werft erst richtig auf ...

  • Mit der Partei verbunden

    Unsere Gesprächspartner lenken unsere Aufmerksamkeit auch darauf, daß nach dem VI. Parteitag viele neue Formen entwickelt worden sind, in denen die Arbeiterklasse, besonders die der Großindustrie, unmittelbar Einfluß, auf die Politik, die Leitung des gesellschaftlichen Lebens nimmt — in beratenden Gremien, in staatlichen und politischen Funktionen ...

  • Ehrgeis und Riesenpotte

    Diese Meisterleistung vollbrachte das Kollektiv einer Werft, auf der man vor 30 Jahren nur ein paar Motorboote fertigte. In dieser Werft, so sagten uns polnische Journalisten, ist der Ehrgeiz zu Hause, sich immer anspruchsvolleretechnische Ziele zu stellen und sie mit Einfallsreichtum zu verwirklichen ...

Seite 7
  • UdSSR und Frankreich: Entspannung vertiefen!

    Mitteilung über den Besuch des französischen Außenministers

    Moskau (ADN). Die Sowjetunion und Frankreich „haben ihre Entschlossenheit bekundet, den Kurs auf die Entwicklung des Einvernehmens und der Zusammenarbeit zur erfolgreichen Vertiefung der Prozesse der europäischen und internationalen Entspannung fortzusetzen", heißt es in einer am Sonnabend in Moskau veröffentlichten Mitteilung über den offiziellen UdSSR-Besuch des französischen Außenministers Jean Sauvagnargues in der Sowjetunion ...

  • Neuer Premier in Portugal

    Staatspräsident Spinola ernannte Oberst Vasco Concalves

    Lissabon (ADN-Korr.). Zum neuen portugiesischen Ministerpräsidenten, der in den nächsten Tagen die Minister seiner .Provisorischen Regierung berufen wird, ist am Samstagabend Oberst Vasco Goncalves ernannt worden. Der provisorische Präsident der portugiesischen Republik, General Antonio de Spinola, gab dies am Abend nach einer Sitzung der „Junta zur Nationalen Rettung" bekannt, als er den Belen-Palast verließ ...

  • Ein unerhörter Skandal, der die Welt alarmiert

    „Die Wahrheit" verurteilt Schutz von NS-Verbrechern in BRD

    Westberlin (ADN). Die Westberliner Zeitung „Die Wahrheit" verurteilt die Schonung schwer belasteter NS-Kriegsverbrecher durch die Justiz der BRD. Die Zeitung schreibt: .Die Tatsache, daß vor einem westdeutschen Gericht der frühere Gestapo- Chef von Paris, Kurt Lischka, verantwortlich für die Verschleppung ...

  • Maoisten paktieren mit Reaktionären

    „Prawda" zu den Ergebnissen der Pekingreise USA-Senator Jacksons

    Moskau (ADN). Die „Prawda" beschäftigt sich am Sonnabend in einem Kommentar mit den Ergebnissen der Reise des USA-Senators Henry Jackson nach China. Darin wird festgestellt, daß Senator Jackson, der seine „geistige Verwandtschaft" mit dem hemmungslosen Antisowjetismus der maoistischen Führung nicht verhehlt, genötigt ist, sich im' Lager der Maoisten Verbündete zu suchen ...

  • Frecher Anschlag Israels

    Aggressor trifft Vorbereitungen für weitere „Konfrontationen"

    Beirut (ADN-Korr.). Ein Landungsversuch, den zwei israelische Militärboote in der Nähe der Stadt Saida in der Nacht zum Freitag starteten, konnte^ vereitelt werden, berichten Beiruter Zeitungen. Wie ein palästinensischer Sprecher laut „Al-Liwa" erklärte, ist es bewaffneten Kräften gelungen, die israelischen Boote, die offenbar eine bewaffnete Gruppe an Land bringen sollten, zur Umkehr zu zwingen ...

  • Interview Edward Giereks für sowjetisches Fernsehen

    Moskau (ADN). Als allseitig und fruchtbringend hat der Erste Sekretär des ZK der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei, Edward Gierek, die Beziehungen zwischen der PVAP und der KPdSU bezeichnet. „Sie beruhen auf der unverbrüchlichen ideologischen Einheit, uneingeschränkten Solidarität und freundschaftlichen ...

  • Schlag gegen Terroristen auf Zypern

    Führer von EOKA II verhaftet / Waffenlager beschlagnahmt

    Nikosia (ADN). Die Sicherheitskräfte Zyperns haben in den letzten zwei Tagen besonders große Erfolge im Kampf gegen die terroristischen Untergrundorganisationen EOKA II erreicht,.- berichtet die örtliche Presse. Die Hauptführung und eine große Gruppe von Mitgliedern der Terrorbanden sind festgenommen worden ...

  • Kurz berichtet

    Diplomatische Beziehungen Lissabon. Portugal und Polen haben diplomatische Beziehungen aufgenommen. Matrosen verließen USA-Schiff Tokio. Etwa 50 Matrosen des USA- Flugzeugträgers „Midwäy" kehrten nicht auf das Schiff zurück, als es Anfang dieser Woche zur Ausbildung ins Japanische Meer auslief. Schon vor einem Monat waren 50 andere Matrosen von Bord des Flaggschiffs der 7 ...

  • Preisauftrieb zu Lasten des Volkes

    Montevideo. Der drastische Anstieg der Preise für Lebensmittel und Gebrauchsgüter in Uruguay hält unvermindert an. Nach in Montevideo veröffentlichten statistischen Angaben verteuerten sich die Lebenshaltungskosten innerhalb der ersten sechs Monate dieses Jahres um 35' Prozent. .Genf. Die Wohnungsmieten in der Schweiz sind von Mai 1973 bis Mai dieses Jahres um 7,3 Prozent gestiegen ...

  • Kosmonauten als /Lastträger' auf Orbitalstation Salut 3

    Wissenschaftliches Experiment in der Schwerelosigkeit beendet

    Moskau (ND). An Bord der sowjetischen Orbitalstation Salut 3 ist ein Experiment beendet worden, bei dem die Kosmonauten Pawel Popowitsch und Juri Artjuchin die Rolle der „Lastträger" übernahmen, meldet das Flugleitzentrum. Damit erprobten sie laut TASS die Möglichkeiten, in der Schwerelosigkeit verschiedene Lasten zu tragen ...

  • Jugendkonferenz von Algier fordert einheitliche Aktion

    Aleler (ADN-Korr.). Mit dem Aufruf an die fortschrittliche Jugend Afrikas, Asiens und Lateinamerikas, sich gegen den gemeinsamen imperialistischen Feind zu einheitlichen Aktionen zusammenzuschließen, ging in Algier nach einwöchiger Dauer eine internationale Jugendkonferenz zu Ende. Ein solches koordiniertes ...

  • Harte Haltung gegenüber den Gewerkschaften angedroht

    Bonn (ADN-Korr.). Mit einer harten Haltung seitens der Regierung müßten" die Gewerkschaften der BRD bei der im Herbst anlaufenden Tarifrunde 1974/75 rechnen. Das erklärte Staatssekretär Schlecht vom BRD-Wirtschaftsministerium auf einer Untemehmertagung. Es komme darauf an, Löhne und Gehälter deutlich zu drücken, um die „Ertragsentwicklung und Investitionsneigung" der' Unternehmer zu fördern ...

  • Statut für eine Gesellschaft „Portugal-UdSSR" gebilligt

    Lissabon (ADN). Die nationale Kommission der portugiesischen Liga zur Entwicklung des kulturellen, sozialen und wissenschaftlichen Austausches mit den sozialistischen Ländern hat- auf einer Tagung in Lissabon das Statut einer Freundschaftsgesellschaft „Portugal—UdSSR" gebilligt. Zugleich wurde eine provisorische Kommission gegründet, die die Arbeit der Liga und der Freundschaftsgesellschaft bis zur Wahl der Leitungsorgane beider Gremien führen wird ...

  • Feuerüberfall Saigons auf ein Dorf im befreiten Gebiet

    Hanoi (ADN-Korr.). Weitere massive Verletzungen der Waffenruhe durch die Saigoner Armee werden aus Südvietnam gemeldet. Die Agentur „Befreiung" berichtet, daß am 10. Juli Saigoner Marineinfanteristen die Gemeinde Trien Bai in der Provinz Quang Tri im befreiten Gebiet angegriffen haben. Artillerie feuerte in derselben Provinz Tausende Granaten auf befreites Gebiet ab ...

  • Seoul verhängte Todesurteile gegen sieben Demokraten

    Seoul (ADN). Sieben weitere Todesurteile hat das außerordentliche Militärgericht des südkoreanischen Pak- Tschong-Hi-Regimes am Sonnabend in einem Prozeß gegen' insgesamt 53 Demokraten verhängt, die angeklagt wurden, im demokratischen Jugend- und Studentenbund mitgearbeitet zu haben. Sieben weitere Angeklagte wurden zu lebenslänglicher Haft und 12 zu Haftstrafen von 15 und 20 Jahren verurteilt ...

  • Weltraumausschuß der UNO beendete Tagung in New York

    New York (AND). Der UNO-Ausschuß für die friedliche Nutzung des Weltraums hat seine 27,-Tagung in New York beendet. Auf der zweitägigen Beratung wurden "Fragen der Erweiterung der internationalen Zusammenarbeit im Kosmos und seiner weiteren Nutzung im Interesse der Menschheit erörtert. Auf der Tagung wurde von Vertretern verschiedener Staaten über individuelle und kollektive Maßnahmen zur Erforschung des Weltraums berichtet ...

  • Verhaftungen in Äthiopien

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Das Koordinationskomitee der bewaffneten Kräfte Äthiopiens hat die Internierung von elf weiteren führenden Persönlichkeiten des Landes bekanntgegeben, die sich vor der Untersuchungskommission wegen ungesetzlicher Bereicherung und Machtmißbrauchs verantworten sollen. Unter ihnen befindet sich Ras (Fürst) Mesfin Sileshi, einer der einflußreichsten Großgrundbesitzer und Politiker ...

  • 27 griechische Patrioten für Jahre in den Kerker geworfen

    Athen (ADN). Ein griechisches Militärtribunal hat in Janina (Nordwestgriechenland) 27»Patrioten, davon 20 Studenten, zu Kerkerstrafen bis zu zehn Jahren verurteilt, melden westliche Nachrichtenagenturen. Das hohe Strafmaß wurde von dem Militärgericht in Janina mit angeblicher „kommunistischer Wühltätigkeit" begründet ...

  • Bordaberrys Polizei verhaftet Leiter der Ärztegewerkschaft

    Montevideo (ADN). Polizei des reaktionären Bordaberry-Regimes in Uruguay hat bei einem Überfall auf das Gebäude der Ärztegewerkschaft des Landes fünf Gewerkschaftsführer verhaftet. Sie wurden wegen „verbotener gewerkschaftlicher Tätigkeit" in das Stadion der Hauptstadt Montevideo verschleppt, das vom Regime in ein großes Gefängnis umgewandelt worden ist ...

  • Was sonst noch passierte

    An einer „Berufskrankheit" besonderer Art ist ein Häftling der Strafanstalt Kumla (Schweden) erkrankt: Bei einer Routineuntersuchung stellte man bei dem ehemaligen Geldschrankknacker eine Asbestlunge fest. Asbeststaub liegt in der Luft, wenn ein mit diesem Material ausgekleideter Tresor gewaltsam geöffnet wird ...

  • XIY. Parteitag der IKP für Januar 1975 vorgeschlagen

    Rom (ADN-Korr.). Die Nationalleitung des Zentralkomitees der' IKP hat am Sonnabend über die Einberufung des XIV. Parteitages beraten. Sie beschloß, der nächsten Tagung des Zentralkomitees vorzuschlagen, den Parteitag innerhalb der im Statut festgelegten Frist für Januar 1975 einzuberufen.

Seite 8
  • Kulturnotizen

    SPORT Neues Deutschland / 14. Juli 1974 / Seite 8 LEICHTATHLETIK In Athen: Kugel: Feuerbach (USA) 21,27, 800 m: Ghipu (Rumänien) HOCKEY Turnier der Freundschaft in Leuna (bis 21 Jahre): Polen-Ungarn 3:2, -CSSR 2:0, DDR-CSSR 6:0, -Ungarn 6:0. Berliner Bühnen Deutsche Staatsoper (20 04 91), 19.30-22.00 Uhr: „Dornröschen", Ballett***); Puppentheater Berlin (5313 43), keine Vorstellung ...

  • Mädchen /angelten7 Pokal der Nationen

    Im Cottbuser Max-Reimann- Stadion *tand am zweiten Tag der XIII. Weltmeisterschaften im Turnierangelsport die Disziplin Gewicht-Skish der Damen als erster Wettkampf auf dem Programm. Dabei sind insgesamt 20 Würfe auf 5 Scheiben (76 Zentimeter Durchmesser) zu absolvieren, die in Abständen von 10 bis 18 Meter angeordnet sind ...

  • Michael hatte keine Zeit

    Ein paar Schritte weiter, im Stadionoval lodert die Spartakiadeflamme, wie in 12 anderen Städten der DDR an diesem Wochenende. Grade hat einer seinen Weitsprung mit 6,46 vermessen lassen, und das Ergebnis ruft Bewunderung auf den Rängen hervor. Es war ^aber der letzte „Trockensprung", schon hat uns der Regen wieder ...

  • Ilja Wolf und Bernd Klenke sind Weltmeister

    Mit einem Doppelerfolg für die DDR-Segler ging am Sonnabend vor Weymouth die Weltmeisterschaft in der Fl'ying-Dutchman- Klasse zu Ende. Neuer Titelträger wurde der Berliner Ilja Wolf mit Vorschotmann Bernd Klenke vor den Rostockern Herbert Hüttner und Ulf Palgenkopf. Hinter dem Kanadier Fogh kam mit Uwe Steingross und Jörg Schramme eine weitere DDR- Crew auf dem vierten Rang ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.15 Alte Liebe rostet nicht; 12.00 Volkstümliche Weisen; 13.00 Radio-Sprechstunde; 15.05 Man muß nicht noch mal zwanzig sein; 16.30 Sportgeschehen und Musik; 19.30 Sonntagskonzert; 21.05 Folklore heute; 23.00 Mitternachtsmelodie. Radio DDR II: 7.10 Soldatenpost; 10.00 Lebendige Geschichte; 11 ...

  • Morgen das fünfte Gold

    Auf den sechs Volleybalifeldern im Friedrich-Ludwiig-Jahn-Sportpark ist Stimmung. Wie bei Volleyballturnderen eigentlich immer. Götz Moser, Sportlehrer und „Chef" aller jungen Volleyiballerinnen in Treptow — er leitet den Trainingsstützpunkt — hat bereits vier seiner sechs Altersklassenmannschaften ungeschoren durch die Turniermühle gebracht ...

  • Wasserspringer sind mutig

    Der Regen stört die Wasserspringer kaum. Nur die Punktrichter sitzen unter Schirmen. Eine Galerie in dieser Sportart klangvoller Namen: Olga Jentsch-Jordan, Brigitte Retsch, Marina Janicke, Wolfram Ristau, Angiola Neumerkel. Ich weiß nicht, wie viele Titel sie auf sich vereinen — auf jeden Fall sehr viele ...

  • SSH?

    Erfahrungen gewinnen, die bei so ungünstigen Windverhältnissen wie Sonmabendvonnittag auf dem Neuhauisener Flugplatz den Ausschlag geben können. Das Lob des Schweizers für unsere Aktiven rechtfertigte dann eindrucksvoll der 18jährige Potsdamer Werkzeugmacherlehrling Jürgen Kedeinis. Unser WM-Neuling holte im Wettbewerb Fliege- Distanz, Einhand, 7,5 g, eine weitere Goldmedaille für die DDR ...

  • Freistil-Weltrekord

    Die 15jährige Australierin Jenny Turall stellte am Sonnabend in Sydney einen neuen Schwimmweltrekord über 1500 m Freistil auf. Sie legte die Distanz in 16:43,4 min zurück und verbesserte ihre alte Rekordmarke um 4,8 s. 1:45,9, 110 m Hürden: Wodzynski 13,6, Stabhoch: Buczarski (beide Polen) 5,40 m. Frauen: 100 m: Szewinska 11,3, 100 m Hürden: Nowak (beide Polen) 13 ...

  • Klaus Zeisler gewann gegen den Olympiasieger

    Am ersten Tag international ausgezeichnet besetzter Wettbewerbe im Rennkanusport in Duisburg-Wedau gewannen die DDR- Teilnehmer am Sonnabend drei von sieben Konkurrenzen. Im Einercanadier gab Klaus Zeisler so prominenten Rivalen wie dem ungarischen Olympiazweiten Wichmann und dem rumänischen Olympiasieger Patzaichin das Nachsehen ...

  • 400-m-Hürdenweltrekord von Krystyna Kasperczyk

    Nach dem ersten Tag des Leichtathletik-Länderkampfes zwischen Polen und der BRD in Augsburg führen die polnischen Frauen mit 62 :55 Punkten, während bei den Männern die Gastgeber mit 118 :107 in Front liegen. In diesem Vergleich, bei dem beide Länder in jeder Disziplin jeweils drei Aktive einsetzten, gab es neun polnische Erfolge ...

  • SPORT VON DER OSTSEEWOCHE

    Zweiter Sieg für Tetzlaff Vor 5000 Zuschauern fand in Güstrow bei. idealem Rennwetter der dritte Lauf um den Ostseepokal im Speedway statt, der Fahrer aus sechs Ländern am Start sah. Dieses Rennen war gleichzeitig der erste Wertungslauf um den Pokal der Freundschaft. Für die Ausgeglichenheit des Feldes spricht, daß der Tagessieger Tetzlaff (DDR) nur auf zwölf Punkte kam und sich bei seinen fünf Läufen zweimal geschlagen geben mußte ...

  • Schwere Vokabeln

    Für viele Journalisten sind die XIII. Weltmeisterschaften im Turnierangeln mit Vokabellernen verbunden. So war zu lesen, daß der Fachbegriff „Skish" aus dem englischen stammen soll, andere entlehnten ihn dem norwegischen. Kaare Gunnari, der es als norwegischer Delegationsleiter schließlich wissen muß, bestätigte die englische Version, Eine andere Gruppe hat es leichter, zumindest, was die doch recht komplizierten Wettkampfregeln betrifft ...

  • Einige Fragen an Andrea Eichhorn

    Dreifache Angelweltmeisterin

    ND: wieviele Medaillen nehmen Sie von Ihrem ersten Start bei eiiner Weltmeisterschaft mit nach Gera? Andrea Eichhorn: Drei Gold-, eine Silber- und zwei Bronzemedaillen. Dazu kommt der Pokal der Nationen, den ich gemeinsam mit Carmen Urban errang. ND: Worüber freuen Sie sich am meisten? Andrea Eichhorn: Über den Sieg im Fünfkampf ...

  • UdSSR-Sportschützen vor der DDR und Polen

    Gesamtsieger des Wettkampfs der Freundschaft im Sportschießen in Sofia wurden die Schützen der UdSSR mit 53 Punkten vor der DDR (44) und Polen (27). Die DDR-Schützen gewannen durch Armin Fermann (GST-Klub Suhl/ 144 Tauben) im Skeetschießen die Einzelwertung und setzten sich auch im Mannschaftsklassement durch ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterentwicklung: Von Südwesten her gelangen wärmere, gleichzeitig aber feuchte Luttmassen in unseren Raum. Dabei muß heute mit einem Wechsel von stärkerer Bewölkung und Aufheiterungen gerechnet werden. Es treten weiterhin Schauer und Gewitter auf. Die Tageshöchsttemperaturen erreichen Werte zwischen 20 und 25 Grad, an der Küste liegen sie bei 20 Grad ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag, 1017 Berlin, Franz-Mehrlnf-Platz l, Telefon: Sammelnummer 58 so. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21 a. Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-01 - Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28-31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR ...

  • Tor© • Punkte # Meter # Sekunden

    RADSPORT

    Straßenrennen in Großwaltersdort über 120 km: 1. Kühn (SC Turbine Erfurt) 3:10:17 h, 2. Lötzsch (Wismut Karl-Marx-Stadt), 3. Schiffner (SC DHfK Leipzig), 4. Schllttchen (Lok Leipzig Ost), 5. Grüner (SC Dynamo Berlin), 6. Fleisch (TSC Berlin) alle gleiche Zeit. Tour de l'Avenir, 3. Etappe: über 142 km: 1 ...

  • Peter spielt in der Frauenmannschaft

    Impressionen von einer Stippvisite bei der Berliner

    Bezirksspartakiade / Von Wolfgang R i c h t e r Wer die Bezirksspartakiade in Berlin erleben will, hat die Qual der Wahl. Oder er müßte einen Kurzurlaub nehmen, denn wenn er jeder Sportart nur eine Stunde widmen wollte, würde ein Tag nicht ausreichen. Er brauchte 29 Stunden! Und da sich die 29 Sportarten auf 36 Anlagen und Plätze in allen Stadtbezirken verteilen, würde ein Kurzurlaub schon nötig sein ...

  • Erich Honecker sandte Glückwunschtelegramm

    Mit großer Freude gratuliere ich Ihnen zum Gewinn der Segel-Weltmeisterschaft in der Flying-Dutchman-Klasse. Im erlesenen Feld der weitbesten Flying-Dutchman-Segler haben Sie großartig gekämpft und hohes sportliches Können demonstriert. Ich wünsche Ihnen auch weiterhin den besten Erfolg. Auch der Vorsitzende des Staatsrates, Willi Stoph, und der Vorsitzende des Ministerrates, Horst Sindermann, übermittelten Glückwünsche ...

  • BASKETBALL

    Weltmeisterschafts-Endrunde in Puerto Rico: Jugoslawien—Kanada 102:99 n. V. (90:90, 53:39), USA gegen Brasilien 103:83, UdSSR gegen Puerto Rico 87:76, Kuba-Spanien 84:75. Tabellenstand: USA und Jugoslawien je\10 Punkte, UdSSR 9, Brasilien und Kuba je 7, Kanada und Spanien je 6, Puerto Rico 5.

  • Berliner Bühnen

    Deutsche Staatsoper (20 04 91), 19.30-22.00 Uhr: „Dornröschen", Ballett***); Puppentheater Berlin (5313 43), keine Vorstellung. •*•) Karten vorhanden.

  • RUDERN

    Dreilinderkampf in München: Männer: 1. BRD 60 Punkte, 2. Niederlande 52, 3. Frankreich 40, Frauen: 1. Niederlande 33, 2. BRD 33, 3. Frankreich 22.

  • HOCKEY

    Turnier der Freundschaft in Leuna (bis 21 Jahre): Polen-Ungarn 3:2, -CSSR 2:0, DDR-CSSR 6:0, -Ungarn 6:0.

Seite
Gratulation der DDR zum Jahrestag der Republik Irak Weiterhin aktive Hilfe für das vietnamesische Volk Erfolgreiche Bilanz weckt Initiativen im Wettbewerb Gladys Marin sendetGriiße In die DDR Millionen im Einsatz für die BAM Gluckwünsche nach Frankreich Unsere Losungen zum Jahrestag Andrea Eichhorn bei der WM erfolgreichste Teilnehmerin Fernsehreportage von Bord der Salut 3 am neunten Tag
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen