13. Nov.

Ausgabe vom 11.07.1974

Seite 1
  • Gluckwünsche der DDR für Mongolische Volksrepublik

    Staatstelegramm zum 53. Jahrestag des Sieges der Volksrevolution

    Ersten Sekretär des Zentralkomitees der Mongolischen Revolutionären Volkspartei und Vorsitzenden des Präsidiums des Großen Volkshurals der Mongolischen Volksrepublik Genossen Jumshagin Z e d e n b a I Vorsitzenden des Ministerrates der Mongolischen Volksrepublik Genossen Shambyn Batmunch Ulan-Bator / • Teure Genossen I Zum 53 ...

  • Sozialistische Integration bewahrter Grundzug unserer Wirtschaftspolitik

    :»swe Festveranstaltung des Zentralkomitees der SED, des Staatsrates und des Ministerrates der DDR in der Berliner Kongreßhalle / Reden von Horst Sindermann und Nikolai Faddejew

    sprach der Sekretär des RGW, Nikolai Faddejew, zu den Teilnehmern der Feierstunde. Der Stellvertreter des Ministerpräsidenten und Vertreter der DDR im RGW, Dr. Gerhard Weiss, hieß als Gäste bei der Eröffnung der Veranstaltung herzlich willkommen: die Mitglieder des Politbüros des'ZK der SED Gerhard Grüneberg, Werner Lamberz, Alfred Neumann und Paul Verner; die Kandidaten des Politbüros Werner Jarowinsky, Günther Kleiber und Gerhard Schürer; die Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates Dr ...

  • Aktionseinheit - Beitrag zu dauerhaftem Frieden

    Herbert Warnke sprach auf der Arbeiterkonferenz in Rostock Bewegendes Solidaritätsmeeting der Jugend zur Ostseewoche

    Rostock (ND). Die IV. Arbeiterkonferenz der Ostseeländer, Norwegen« und Island* wurde am Mittwochnachmittac in Rostock eröffnet. Mit dem Mandat von 123 Millionen Gewerkschaftern beraten die mehr als 500 Delegierten zwei Tare über den Beitraf ihrer KUssenorranisatlonen zur Sicherung des Friedens auf dem europäischen Kontinent ...

  • Protestkundgebung vor BRD-Botschaft in Paris

    # Empörung über skandalöses Kölner Urteil gegen Antifaschistin # Erregte Menge fordert Aburteilung der Naziverbrecher in der BRD •' Sprechchöre Tausender: „BRD-Richter - Nazirichter"

    Von unserem Korrespondenten Gerhard Leo. Paris. Tausende empörte Einwohner der französischen Hauptstadt, unter ihnen Widerstandskämpfer und frühere Deportierte sowie Angehörige der Opfer des faschistischen Terrors, demonstrierten am Mittwochabend vor der BRD- Botschaft In der Avenue Rootevelt gegen das skandalöse Urteil des Kölner Landgerichts gegen die Antifaschistin Beate Klarsfeld und die Schonung «chwerbelasteter Nazikriegsverbrecher durch die BRD-Justiz ...

  • DDR mit groflem Beitrag zur engen Kooperation

    Am Schluß seiner Festansprache dankt Horst Sindermann allen Arbeitern, Wissenschaftlern, Technikern und anderen Werktätigen, die daran beteiligt sind, den sozialistischen Internationalismus' zur Wirklichkeit werden zu lassen, für ihre Arbeit und wünscht zugleich weitere Erfolge in dieser verantwortungsvollen Tätigkeit ...

  • Staatengemeinschaft lost grundlegende Aufgaben

    Ohne den festen Zusammenschluß um die UdSSR und ohne die Anerkennung der richtungweisenden und führenden Rolle der Kommunistischen Partei der Sowjetunion, die sich aus dem Gang der Geschichte gesetzmäßig ergibt, wäre dieses gigantische Wachstum der anderen sozialistischen Länder nicht möglich gewesen ...

  • Bahnlinie zum Nördlichen Eismeer in Anariff genommen

    Moskau (ADN-Korr.). Einen Schienenstrang zum Nördlichen Eismeer baut die UdSSR jetzt im hohen Norden de» europäischen Teils des 7 Landes. Die neue Eisenbahnlinie verbindet die reichen Erdöl- und Erdgaslagerstätten in der ASSR der Komi und im Nationalkreis der Nenzen mit dem Zentrum der Sowjetunion. Gegenwärtig wird der erste 110 Kilometer lange Abschnitt von der bereits bestehenden Eisenbahnverbindung Zentrum—Workuta westlich de» Urals bis nach Ussinsk an der Petschora gezogen ...

  • Gesprach über Fragen der Zusammenarbeit

    Die Deutsche Demokratische Republik ist als Bestandteil der Gemeinschaft sozialistischer Staaten untrennbar mit der Tätigkeit des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe, mit der Entwicklung der allseitigen Zusammenarbeit mit den sozialistischen Bruderländern und insbesondere mit der Sowjetunion verbunden, was die entscheidende Voraussetzung für die Erfolge beim Aufbau der entwickelten sozialistischen Gesellschaft in der DDR darstellt ...

  • Luftproben in Salut 3

    Medizinische Kontrolluntersuchungen gehören zum Tagesprogramm

    Moskau (ADN). Die Kosmonauten Pawel Popowitsch und Juri Artjuchin hatten am Mittwoch um 7.40 Uhr MEZ ihren sechsten Arbeltstag in der wissenschaftlichen Orbitalstation Salut 3 begonnen, meldet das Flugleitzentrum. Nach den üblichen morgendlichen Prozeduren und dem Frühstück führten sie ihrem Programm entsprechend Kontrolluntersuchungen ihrer Lungen durch und nahmen Proben der von ihnen ausgeatmeten Luft, die später auf der Erde analysiert werden sollen ...

  • Neuer Wettersatellit

    Moskau (ADN). Ein weiterer sowjetischer Satellit vom Typ Meteor ist — wie TASS berichtet — am Dienstag in der UdSSR gestartet worden. Hauptaufgabe des Satelliten soll es sein, meteorologische Messungen für den operativen Wetterdienst zu sammeln und zu übermitteln. Die Parameter der Umlaufbahn lauten; maximale Erdferne: 905 km, minimale Erdnähe: 877 km; Neigungswinkel: 81,2 Grad; anfangliche Umlaufzeit: 102 Minuten ...

Seite 2
  • Neue Ideen und gute Toten im Wettbewerb zum Jahrestag der DDR

    Analysen und Ergebnisse der 12. Tagung des ZK befruchten Initiativen der Betriebskollektive

    Berlin (ND). In den Betrieben befruchten die Analysen und Ergebnisse der 12. Tagung des Zentralkomitees der SED den sozialistischen Wettbewerb zum 25. Jahrestat der DDR. Die Auswertung der Materialien verbinden Genossen und parteilose Kollegen vielerorts mit neuen Ideen und Taten für die allseitige Planerfüllung 1974 ab beste Vorbereitung des Volkswirtschaftsplanes 1975 ...

  • Umweltbundesamt bringt Westberlin keinen Nutzen

    „Die Wahrheit" zur Verletzung des Vierseitigen Abkommens

    Westberlin (ADN). Unter der Überschrift „Umweltbundesamt bringt Westberlin keinen Nutzen" veröffentlicht das Organ der Sozialistischen Einheitspartei Westberlins „Die Wahrheit" am Mittwoch einen Beitrag, in dem es heißt: „Jener Beschluß in Bonn, das Umweltbundesamt nach Westberlin zu verlegen, veranlaßte Manfred Rexin im sozialdemokratischen ...

  • Erfahrungsaustausch mit Moskaus Oberburgermeister

    Berliner SED-Delegation informierte sich über kommunale Fragen

    Von unserem Korrespondenten Dieter Brückner Moskau. Die Delegation der SED- Bezirksleitung Berlin, die sich gegenwärtig zu einem Studienbesuch in der sowjetischen Hauptstadt aufhält, war am Mittwochvormittag zu Gast bei Moskaus Oberbürgermeister Wladimir Promyslow. Der Leiter der Delegation, der Kandidat des Politbüros des ZK der SED und 1 ...

  • Bruderländer am Strom der Freundschaft eng verbunden

    Festveranstaltung zum 30. Jahrestag der VR Polen in Frankfurt

    Frankfurt (ND). Eine Festveranstaltung des Bezirkes Frankfurt zum bevorstehenden 30. Jahrestag der Volksrepublik Polen gab Mittwochabend den Auftakt zu einer Vielzahl freundschaftlicher Begegnungen zwischen Werktätigen des Oderbezirkes und der Nachbarwojewodschaft Zielona Gora. Herzlich begrüßt wurde ...

  • Empfang in der Botschaft der Republik Finnland

    Friedrich Ebert unter den Gästen

    Berlin (ADN). Anläßlich des Besuchs der Delegation des finnischen Reichstages unter Leitung seines Vizepräsidenten, Professor Dr. Olavi Lähteemäki, die auf Einladung des Präsidiums der Volkskammer in der DDR weilt, gab der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Republik Finnland in der DDR, Osmo Kock, am Mittwochabend einen Empfang ...

  • Bekenntnis zur Politik der DDR

    Erklärung der Direktoren der Universitätssektionen Theologie

    Berlin (ADN). Der Minister für Hoch- und Fachschulwesen, Prof. Hans- Joachim Böhme, Mitglied des ZK der SED, empfing am Mittwoch in Anwesenheit des Staatssekretärs für Kirchenfragen, Hans Seigewasser, die Direktoren der Sektionen Theologie der Universitäten der DDR. Im Namen der Direktoren überreichte Prof ...

  • Waffenbrüder ehrten das Andenken an Otto Buchwitz

    Berlin (ADN). Auf dem Heidefriedhof in Dresden gedachten anläßlich des 10. Todestages von Otto Buchwitz Panzersoldaten aus dem NVA-Truppenteil, das seinen Namen trägt, des Antifaschisten. Mit ihnen hatten sich Gardisten aus dem sowjetischen Truppenteil »Gri- »gori Kotowski" eingefunden, der 1945 Otto Buchwitz aus dem Zuchthaus Brandenburg befreite ...

  • Weitere Glückwünsche zum 60. Geburtstag Willi Stophs

    Republik Südvietnam

    Anläßlich Ihres 60. Geburtstages senden wir Ihnen im Namen der Bevölkerung, der Nationalen Befreiungsfront und der Provisorischen Revolutionären Regierung der Republik Südvietnam sowie in unserem eigenen Namen die herzlichsten Glückwünsche. Wir wünschen Ihnen beste Gesundheit und viele große Erfolge in Ihrer bedeutungsvollen Tätigkeit ...

  • Solidaritätssubbotnik für die Patrioten Chiles

    Berlin (ADN). Die leidenschaftliche Erklärung der 12. Tagung des Zentralkomitees der SED, der Appell der Massenorganisationen und Institutionen der DDR und der Ruf der Pariser Solidaritätskonferenz zur Rettung der vom Tode bedrohten chilenischen Patrioten finden ihr Echo überall in der Republik. Ihre feste Verbundenheit 'mit den unterdrückten chilenischen Patrioten bekunden 800 Mädchen und Jungen der Hochschule für Architektur und Bauwesen Weimar mit einem Solidaritätssubbotnik ...

  • Internationaler Sprachkurs an der TU Dresden eröffnet

    Dresden (ADN). Mit hundert Teilnehmern aus 13 Ländern begann am Mittwoch der 8. internationale Hochschulkurs für deutsche Sprache und Germanistik an der Technischen Universität Dresden. Aus der Sowjetunion reisten über 40 Hochschullehrer an, zu denen auch zwölf Gesellschaftswissenschaftler, Naturwissenschaftler und Techniker vom energetischen Institut Moskau gehören, mit dem die Dresdner Bildungistätte seit Jahren durch gemeinsame Forschungsarbeiten verbunden ist ...

  • Frankfurt gab Auftakt für örtliche Feriengestaltung

    Frankfurt (Oder) (ND). In der Freilichtbühne „Erich Weinert" von Frank-1 fürt eröffnete am Mittwoch Werner Engst, Stellvertreter des Ministers für Volksbildung, die örtlichen Ferienspiele. In unserer Republik nehmen in diesem Sommer etwa 1500 000 Schuler an Ferienspielen, Ferienzentren, Fahrten und Wanderungen sowie anderen Formen der örtlichen Feriengestaltung teil ...

  • Chilenische Kinder fahren in die Pionierrepublik

    Berlin (ADN). Zu ihrer ersten Ferienfahrt in die Pionierrepublik „Wilhelm Pieck" am Werbellinsee wurden am Mittwoch im Berliner Zentralhaus der Jungen Pioniere 21 chilenische Kinder, die mit ihren Eltern vorübergehend in der DDR eine Heimat gefunden haben, verabschiedet. Zu ihrer Begrüßung war edne Patengruppe ...

  • Beste Plakate des Jahres am Berliner Fernsehturm

    Berlin (ND). Am Mittwoch wurde in den Ausstellungsräumen am Fernsehturm die Ausstellung „Beste Plakate des Jahres 1973" eröffnet. Sie zeigt Ergebnisse des 8. Wettbewerbs um die besten Plakate eines Jahres, ausgeschrieben vom Ministerium für Kultur und vom Verband Bildender Künstler der DDR. Von den 351 zum Wettbewerb eingesandten Plakaten von 127 Künstlern sind 161 zu sehen, Darunter befinden sich politische Plakate, Theaterund Filmplakate sowie Veranstaltungsund Wirtschaftsplakate ...

  • Freundschaftliches Gespräch mit Vertreter der KP Indiens

    Z. A. Ahmad bei Gerhard Grüneberg

    Berlin (ND). Gerhard Grüneberg, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Mittwoch im Hause des Zentralkomitees Dr. Z. A. Ahmad, Mitglied des Zentralen Exekutivkomitees der Kommunistischen Partei Indiens und Präsident des Bauernverbandes „All India Kisan Sabha", zu einer freundschaftlichen Unterredung ...

  • Abordnung der koreanischen Bruderpartei herzlich begrüßt

    Hermann Axen hieß Gäste willkommen

    Berlin (ND). Aul Einladung des ZK der SED traf am Mittwoch eine Delegation des ZK der Partei der Arbeit Koreas unter Leitung von Kim Jong Nam, Kandidat des Politischen Komitees des ZK der PdAK, in Berlin ein. Der Delegation gehören der stellvertretende Leiter der Abteilung Internationale Beziehungen des ZK der PdAK Kim Jong Sun und weitere leitende Mitarbeiter des ZK der PdAK an ...

  • Republik Pakistan

    Der Präsident der Republik Pakistan, Fazal Elahi .Chaudhury, ließ durch den Botschafter der Republik Pakistan in der DDR dem Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, seine besten Grüße und aufrichtigsten guten Wünsche, zugleich im Namen der Regierung und des Volkes Pakistans, übermitteln. Es ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzseher,Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel. Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • ohne Beispiel

    Die Mitgliedsländer des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe, die auf den Positionen der Politik der friedlichen Koexistenz" zwischen Staaten unterschiedlicher Gesellschaftsordnungen stehen, stellen sich nicht das Ziel, sich von der kapitalistischen Welt zu isolieren. Trotz der Kompliziertheit des ...

  • Wmz¥2j3$uM%5

    Aus der Rede von Nikolai W. Faddejew, Sekretär des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe Werter Genosse Vorsitzender 1 Liebe Genossen und Freunde! Vor allem möchte ich dem Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, dem Staatsrat und dem Ministerrat der Deutschen Demokratischen Republik und persönlich dem Genossen Honecker, dem Genossen Stoph und dem Genossen Sindermann dafür herzlich danken, daß mir die Ehre zuteil wird, an dieser Festveranstaltung zum 25 ...

  • Beziehungen im Geiste des Internationalismus

    Allein durch das Zusammenrücken, durch die Stärkung der kollektiven Kraft der Bmderländer kann sich ihre nationale Souveränität voll entfalten. Freiwilligkeit und unbedingte Einhaltung der eingegangenen Verpflichtungen sind ebensowenig voneinander zu trennen wie Planmäßigkeit und hohe Effektivität der Beziehungen zwischen den sozialistischen Bruderländern ...

  • Gemeinsame Planung ist ein Wesensmerkmal

    Standen anfangs der Austausch lebensnotwendiger Waren sowie die wissenschaftlich-technische Hilfe und Unterstützung im Vordergrund, so verlagerte sich in der Folgezeit die Zusammenarbeit immer mehr in die unmittelbaren Bereiche der Produktion. Immer mehr wurde die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Planungstätigkeit zur Hauptmethode des internationalen sozialistischen Zusammenwirkens ...

  • Mit Komplexprogramm begann neue Etappe

    Dae Schaffung des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe — der ersten und wichtigsten internationalen Wirtschaftsorganisation sozialistischer Staaten — zur Zeit der beginnenden Herausbildung des sozialistischen Weltsystems ist eine sichtbare Verkörperung des kollektiv von den kommunistischen und Arbeiterparteien ...

  • Ausdruck bruderlicher Zusammenarbeit

    In 25 Jahren ist der Rat für Gegenseitige Wirtschaftshilfe zu einer internationalen Wirtschaftsorganisation sozialistischer Länder mit großer Autorität geworden, die organisch mit ihrer politischen und ökonomischen Entwicklung, mit der Festigung der Positionen des Weltsozialismus verbunden ist. Im Rat für Gegenseitige Wirtschaftshilfe haben die Teilnehmerländer gelernt, kollektiv gegenseitig annehmbare Lösungen solcher Fragen zu finden, die unter den Bedingungen des Kapitalismus unlösbar sind ...

  • Kollektive Vorhaben großer Dimension

    Beschlossen haben wir den} gemeinsamen Bau einer Erdgasleitung aus dem Gebiet Orenburg bis in die einzelnen interessierten Länder. Das wird ein gemeinsames Vorhaben riesigen Ausmaßes, das seinesgleichen vergeblich in der Welt sucht. Die Wirtschaftsvereinigung „Interatomenergo" wird unsere Potenzen beim Bau von Kernkraftwerken vereinen und die Nutzung der Atomenergie zum menschlichen Fortschritt dokumentieren ...

  • Sozialismus beweist seine Überlegenheit

    Die Entwicklung des RGW einschätzend, erklärte der Erste Sekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, Genosse Erich Honecker, auf der 12. Tagung des ZK: „Hier handelt es sich um einen historischen Prozeß, in dem der Sozialismus in jedem Land und als feste" Staatengemeinschaft im Leben der Menschen und der Völker seine Überlegenheit beweist ...

  • RGW-Länder stabilste und dynamischste Wirtschaftsregion Rede von Horst Sindermann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des Ministerrates der DDR

    Liebe Freunde und Genossen! Im Jahre 1949, als Europa noch aus allen Wunden blutete, die der hitlerfaschistische Krieg geschlagen hatte, erschien eine Meldung, daß sich in Moskau ein „Rat für Gegenseitige Wirtschaftshilfe" gebildet habe. Es war das Jahr der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik ...

Seite 4
  • RGW-Länder stabilste und dynamischste Wirtschaftsregion

    (Fortsetzung von Seite 3)

    den Staaten des RGW. Die Mehrheit der hier versammelten Staats- und Wirtschaftsfunktionäre, Wissenschaftler und Produktionsarbeiter, aber auch die Aktivisten der ersten Stunde, die immer noch mit Hirn und Herz an unserem großen Gemeinschaftswerk teilnehmen, können aus eigenem Erleben die gewaltige Rolle, die die internationale sozialistische Wirtschaftszusammenarbeit für die DDR in allen ihren Entwicklungsetappen gespielt hat, ermessen ...

  • Leninsche Prinzipien des Internationalismus verwirklicht

    (Fortsetzung von Seite 3)

    sehe Republik, die nach ihrer Gründung dem RGW beigetreten ist, war all diese Jahre hindurch ein aktives Mitglied des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe und hat ständig Initiativen zur Lösung der Fragen der Zusammenarbeit entwickelt und einen großen Beitrag zur weiteren Vertiefung ■ der Zusammenarbeit, zur Entwicklung der sozialistischen ökonomischen Integration geleistet ...

  • Er las Man im Originaltext

    1019 trat Maurice Thorez der Sozialtstischen Partei bei und begann sofort, für den Anschluß an die von Lenin begründete III. Internationale zu wirken. „Was die Grubenlampe für den Bergarbeiter vor Ort ist, das ist das große Licht der Oktoberrevolution in Rußland für die internationale Arbeiterklasse", erklärte er seinen Kumpeln ...

  • Salut 3 ständig erreichbar

    ErdstationeA überwachen Arbeit

    Moskau (ADN). Expeditionsschiffe der Akademie der Wissenschaften der UdSSR 'garantieren eine sichere Verbindung zur sowjetischen Weltraumstation Salut 3. Das betonte Dr. Iwan Papanin, Leiter der Abteilung der Akademie für Expeditionsarbeiten auf See, in einem TASS-Interview. Da sich Salut 3 auf seinem ...

  • Maurice Thorez - ein großer Sohn des französischen Volkes

    Zum 10. Todestag des hervorragenden Arbeiterführers / Sein Werk lebt in den Aktionen der FKP Von unserem Korrespondenten Gerhard Leo

    ' „Das hätte Maurice sehen müssen" und „Maurice sagt dazu ..." — oft hört man französische Arbeiter von dem am 11. Juli 1964 verstorbenen Vorsitzenden der FKP so sprechen, als ob er noch unter ihnen wirken würde. 40 Jahre lang stand er, als Mitglied des ZK, seit 1930 als Generalsekretär, in seinem letzten Lebensabschnitt als Vorsitzender an der Spitze aller Kämpfe der Partei ...

  • Rote Fahne und Trikolore

    Die Lehren aus dem Leben und dem Werk von Maurice Thorez sind in der Tat äußerst wertvoll für die Lösung aktueller Probleme in Frankreich. Er hat, wie Aragon einmal sagte, „die Trikolore mit der roten Fahne versöhnt", das heißt, die Erkenntnis Lenins auf französische Bedingungen angewandt, daß die Arbeiterklasse und nur sie in unserer Zeit nationale Interessen voll und ganz vertreten kann, im Gegensatz zum nationalistischen Egoismus und nationalen Verrat der Großbourgeoisie ...

  • Streiter gegen Faschismus

    Vor zehntausend Pariser Werktätigen begründeten am 31. Oktober des gleichen Jahres Ernst Thälmann, Maurice Thorez und Marcel Cachin die Notwendigkeit einer antifaschistischen Bewegung in allen europäischen Ländern. Und im Januar 1933, wenige Tage vor der Bildung der Hitlerregierung, reiste Maurice Thorez nach Berlin, um an der Seite von Wilhelm Pieck zu den Arbeitern zu sprechen, die zu Ehren von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht nach Friedrichsfelde gekommen waren ...

  • Solidarisch mit der DDR

    Als Maurice Thorez im Oktober 1959 anläßlich des zehnten Jahrestages der Republik an der Spitze einer Delegation der FKP die DDR besuchte, wurde er von der Bevölkerung in Weimar auf dem Platz vor dem Nationaltheater, wo das Denkmal von Goethe und Schiller steht, herzlich empfangen. Ein Jugendlicher las die oben zitierten Zeilen auf französisch, ein junges Mädchen gab dann die deutsche Übersetzung ...

  • Bergarbeiter mit zwölf Jahren

    Als Sohn und Enkel von Bergarbeitern begann der 1900 geborene Maurice Thorez schon mit zwölf Jahren in den Kohlegruben des Pas de Calais zu arbeiten. Mit dreizehn Jahren nahm er bereits an einem großen Streik teil — für den Achtstundentag. Seine Kindheit war besonders vom Großvater mütterlicherseits ...

  • Wissenschaftskooperation von TU Dresden und TH Wrodaw

    Dresden (ADN). Eine neue Qualität der Zusammenarbeit hat sich zwischen der Technischen Universität Dresden und der Polytechnischen Hochschule in Wroclaw entwickelt. Die Wissenschaftskooperation erstreckt sich auf 25 gemeinsame Forschungsaufgaben. Die Grundlage bilden beiderseitig abgestimmte Pläne. Ergebnisse darüber werden auf Sektions-Kolloquien und bei Fachgesprächen ausgetauscht ...

  • Koordinierte Forschung für die Baikal-Amur-Magistrale

    Moskau (ADN-Korr.). Ein Koordinierungsstab für die Forschungsarbeiten an der Baikal-Amur-Magistrale (BAM) wurde jetzt in der ostsibirischen Filiale der Akademie der Wissenschalten der UdSSR in Irkutsk geschaffen. Eine Karte der erdbebengefährdeten Zonen entlang der spater 3200 Kilometer langen Eisenbahntrasse ist bereits von Mitarbeitern des Instituts zur Erforschung der Erdrinde erarbeitet worden ...

  • Sternwarte Ondrejov meldet staric erhöhte Sonnenaktivität

    Prac (ADN-Korr.). Eine außergewöhnliche Sonnenaktivität haben die Mitarbeiter des Observatoriums der Tschechoslowakischen Akademie der Wissenschaften in Ondrejov bei Prag zwischen dem 2. und dem 9. Juli beobachtet und registriert. In diesem Zeitraum kam es zu einer Reihe von Eruptionen, von denen einige bisher bekannte Höchstwerte erreichten ...

  • Preise für DDR-Teilnehmer an der 6. Chemie-Olympiade

    Bukarest (ADN). Die 6. Internationale Chemie-Olympiade, die in Bukarest stattfand und an der Schüler aus elf Ländern beteiligt waren, endete am Dienstag mit der Preisverleihung. Zwei Schüler aus der DDR, Thomas König und Stefan Rohr, erhielten je einen dritten Preis.

Seite 5
  • Reinhard Theimer ist der 13. in der Rekordliste

    Einiges' zur Geschichte des Hammerwurf-Weltrekordes

    Von Klaut Ullrich Die Chronisten des Hammerwurfs haben zwar seit Mitte des vorigen Jahrhunderts die größten Weiten mit großer Gewissenhaftigkeit registriert, verwiesen, aber auch mit Nachdruck daraui, daß diese Weiten in keiner Weise mit den heutigen verglichen werden können, weil das Gerät von damals dem heutigen auch nicht im geringsten ähnelte ...

  • Gastgeber mit dem schnellsten Vierer

    DDR I gewann den internationalen Olympiapreis

    Von unserem Mitarbeiter Wolfgang von derBurg Einen Monat vor den Radsport-WM in Montreal nutzten acht Ländermannschaften beim gestrigen internationalen Olympiapreis im 100-km-Vierermannschaftsfahren die Gelegenheit zu einer Überprüfung ihrer Auswahlkandidaten. So kamen beispielsweise die Ungarn, Niederländer, Dänen und Norweger mit ihren voraussichtlichen Montreal- Vierern an den Start, der in Forst vollzogen wurde ...

  • Begeisternder Empfang für Polens Fußballer

    Edward Gierek gratulierte den Spielern zum Erfolg

    Warschau bereitete den. polnischen Fußballern am Dienstag bei ihrer Heimkehr von der X. Fußball-WM einen großen Empfang. Tausende Menschen begrüßten die drittbeste Mannschaft des WM-Turniers auf dem fahnen-, geschmückten Flughafen und bei der Fahrt durch die Stadt mit dem traditionellen „Sto lat", mit Bravos und ungezählten Blumen ...

  • Foto: ND/Behrendt Nationalmannschaft der DRV kommt in die DDR

    Die Fußb»ll-Nationalmannsch«it der DR Vietnam wird am 16. Juli zu einem Trainingsaufenthalt in der DDR erwartet. Die Mannschaft, die bis zum 7. September in der DDR bleiben wird, trägt in dieser Zeit eine Reihe von Übungsspielen aus und wird auch Sehenswürdigkeiten besichtigen und Betriebe besuchen. Höhe-; punkt des DDR-Besuches wird am 2 ...

  • Prof. Johannes Leupoldt

    ehemaliger Direktor des Zenträlinstituts für Lehrerweiterbildung in Dresden, Mitglied des Zentralvorstandes der Gewerkschaft Unterricht und Erziehung Träger des Vaterländischen Verdienstordens in Gold und anderer hoher staatlicher Auszeichnungen. Mit ihm verlieren wir einen der Sache der Arbeiterklasse treu ergebenen Genossen, der sich große Verdienste beim Aufbau der sozialistischen Schule und bei der Erziehung sozialistischer Lehrer erwarb ...

  • Zwei DDR-Boote führen

    . Bei der Segel-Weltmeisterschaft der Flying-Dutchman-Klasse vor Weymouth (England) haben sich nach drei Wettfahrten zwei DDR-Boote an die Spitze gesetzt. Es führen Wolf/Klenke (SC Berlin- Grünau) vor den Europameistern Hüttner/Pagenkopf (ASK Vorwärts Rostock) und Titelverteidiger Hans Fogh (Kanada) ...

  • Ernst-Martin Liebegott

    Direktor des Lehr- und Versuchsgutes Bernburg Träger der Verdienstmedaille der DDR, Verdienter Aktivist und Träger anderer staatlicher Auszeichnungen im Alter von 50 Jahren aus einem arbeitsreichen Leben gerissen. Mit ihm verlieren wir einen unermüdlichen und verantwortungsbewußten Mitarbeiter, der sich mit seiner ganzen Kraft für die Entwicklung der sozialistischen Landwirtschaft einsetzte ...

  • Erwin Galle

    Träger der Medaille Kämpfer gegen den Faschismus, mehrfacher Aktivist der sozialistischen Arbeit und weiterer gesellschaftlicher Auszeichnungen. In ihm verlieren wir einen der Partei der Arbeiterklasse treu ergebenen und standhaften Genossen, der sich mit ganzer Persönlichkeit dem Kampf der Arbeiterklasse und dem Aufbau des Sozialismus widmete ...

  • TURNEN

    2. Moncada-Turnler des Nachwuchses in Kuba: Mädchen: 1. Barbara LöHler 36,45, 2. Regina Richling (beide DDR) 35,60, 3. Alicia Sanchez (Kuba) 35,15. Jungen: 1. Cuervo (Kuba) 54,40, 2. Kühne 53,55, 3. Jensch 53,35... 6. Nachtigall (alle DDR) 52,15. Siege an den Geräten für Kühne (Reck) und Nachtigall (Barren) ...

  • Freie Kapazität

    für 100 t-Exzenterpresse mit Auswerfer. Möglichst in Berlin oder Randgebiet * zwecks sofortiger Aufnahme von Kooperationsbeziehungen. Eitangebot telefonisch oder fernschriftlich an: VEB Fahrzeugausrüstung Berlin Abteilung Kooperation 1071 Berlin, Andreasstr. 71/73 Telefon: 27 01 21 App. 2 57 Fernschreiber: ...

  • 10 Lufthämmer der Type M 4127

    fabrikneu an Technische Parameter — Schlagarbeit 80 kpm — Nennmasse der Fallteile 50 kg — Schlagzahl der Satter je Minute 225 — Antriebsleistung 4,5 kW — Masse des Hammers 2,1 t — Bedienung: Hand- und Fußhebel

  • Herta Seidler Hildegard Seidler

    Die Trauerfeier findet am Freitag, dem 12. Juli 1974, um 12.30 Uhr, im Krematorium Baumschulenweg, statt. Tiefbewegt vernahmen wir die schmerzliche Nachricht vom Ableben des Verdienten Lehrers des Volkes, unseres Genossen

  • freie Automaten-Drehkapazität — Mehrspindelbearbeitung —■

    ab 40 bis 64 mm'Durchlaß. Material und Werkzeuge werden nach Vereinbarung zur Verfügung gestellt. Eilangebote erbeten an VEB Automobilwerk Eisenach Abt. Kooperation 59 Eisenach. Rennbahn 8, Fernruf: 5 98 96

  • freie Kabeleinspülkapazität

    zur Herstellung von Gewässerkreuzungen für Fernmelde- und Starkstromkabel an. Deutsche Post Zentralamt für Fernleitungsanlagen 108 Berlin, Otto-Nuschke-Str. 42, Tel.: 2 23 43 08

  • TORE • PUNKTE • METER

    RADSPORT Tour de l'Avenlr, 1. Etappe, Mannschaftszeitfahren: 1. Polen, 2. Niederlande 45,2 s zur., 3. Spanien 54 s zur. Schnellster Einzelfahrer — Szurkowski (Polen).

  • VEB Elektromat Dresden

    Direktionsbereich Ingenieur- und Projektierungsbüro 801 Dresden, Leningrader Straße 30 Postfach 129/130, Tel. Anfragen unter Nr. 4 86 92 51

  • Prof. Johannes Leupoldt

    geb. 5.3.1894 gest. 1.7.1974 Lotte Leupoldt Familie Gemerski Familie Neumerkel

Seite 6
  • Einheit der Arbeiterklasse ist der Schlüssel zum Erfolg

    wÄÜy^^-^y^^^ffi*^

    Als am Mittwochabend die 521 Delegierten der Arbeiterkonferenz der Ostseeländer, Norwegens und Islands zur Eröffnung ihres Treffens in der Sporthalle der Rostocker Universität zusammenkamen, hatten sie bereits am Vormittag drei interessante Diskussionsforen über Arbeitsplatzmilieu, Betriebsgesundheitswesen und Mitbestimmung erlebt ...

  • Gemeinsame Interessen der Werktätigen in aller Welt

    Gewerkschafter sprachen über Arbeits- und Lebensbedingungen

    Mit großem Interesse besuchten die Delegierten der Arbeiterkonferenz am Mittwochvormittag drei Diskussionsforen. Wenige Stunden vor Beginn des traditionellen Treffens unterstrich der finnische Arbeitervertreter Vaino Huihtamäki die Bedeutung des Erfahrungsaustausches mit den Klassengenossen aus dem Ostseeraum ...

  • Entspannung durch Kampf der Völker unumkehrbar machen

    Diskussionsforum von Persönlichkeiten der Friedensbewegung*

    Zu einer neuartigen Begegnung im Rahmen der Ostseewoche fanden sich am Mittwoch Vertreter der Gesellschaften für Freundschaft zur DDR und der Friedensbewegung der Ostseeanliegerstaaten, Norwegens und Islands zusammen. Dr. h. c. Paul Wandel, Präsident der Liga für Völkerfreundschaft der DDR, stellte zu ...

  • Forderung aus Rostock: Freiheit für Luis Corvalän!

    Solidaritätsmeeting mit jungen Teilnehmern der Ostseewoche

    „Venceremos — wir werden siegen!" Leidenschaftlich bekräftigten mit diesem Ruf über 8000 Rostocker Mädchen und Jungen gemeinsam mit den Teilnehmern der Internationalen Jugendund Studentenkonferenz am Mittwochnachmittag auf einer machtvollen Kundgebung in Rostock ihre Solidarität mit den chilenischen Patrioten und Antifaschisten ...

  • Zwischen Steintor und Teepo

    JUGENDKONFERENZ. Die Teilnehmer der Internationalen Jugend- und Studentenkonferenz in Graal-Müritz trafen sich am zweiten Beratungstag in drei Arbeitsgruppen zum regen Erfahrungsaustausch. Sie wollen ihre Aktivität zur weiteren Festigung des Friedens und der Sicherheit in Europa erhöhen. Außerdem begrüßten sie den Vorschlag des XVII ...

  • Begeisterndes Daile-Ensemble

    Dreimal schon trat während der Ostseewoche das Ensemble „Daile" der lettischen Philharmonie in Rostock auf. Die Künstler aus der baltischen Sowjetrepublik begeisterten mit einem bunten Wirbel folkloristischer Tänze, der auch Motive benachbarter Nationen enthielt, jedesmal ihr Publikum. Auch ein kleiner ...

  • Bei anderen gelesen

    Daß die Ostseewoche als Forum der Friedensbewegung zur Stabilisierung der positiven Entwicklung beiträgt, hebt die finnische Zeltung „Pälvän Uutiset" hervor. ■ Die Wochen konzentrieren sich weiterhin auf die Pflege der Freundschaftstätigkeit zwischen den sozialistischen und kapitalistischen Ländern an der Ostsee und demonstrieren die Erfolge der sozialistischen Integration ...

Seite 7
  • Franzosen empört über die Schonung der Nazis in BRD

    Öffentlichkeit fordert strenge Bestrafung der Kriegsverbrecher

    Von unserem Korrespondenten Gerhard Leo Paris. „Der Nazi hat gewonnen" (l'Aurore), „Unglaublich!" (Le Nation), „Die Nazirichter von Köln" (l'Humanite) — das sind die Schlagzeilen der Pariser Presse am Mittwoch zur Verurteilung von Beate Klarsfeld durch ein Gericht der BRD. Die Öffentlichkeit in Frankreich ...

  • ,Proyisorische Regierung entspricht Volksinteressen#

    Erklärung der demokratischen Parteien Portugals zu Rücktritten

    Lissabon (ADN-Korr.). Im Zusammenhang mit dem Rücktritt von Mitgliedern der Provisorischen Regierung Portugals am Dienstag veröffentlichte die Portugiesische Demokratische Bewegung (MDP), in der Vertreter, der Kommunistischen und der Sozialistischen Partei mit weiteren fortschrittlichen politischen Gruppen zusammenarbeiten, in der Nacht zum Mittwoch eine Erklärung, in der sie für die Beibehaltung der Struktur der Provisorischen Regierung eintritt ...

  • Mit hohen Leistungen zum Nationalfeiertag der MVR

    Wenn die Leser des ND heute früh die Zeitung aufschlagen, dann hat der Tag in Ulan-Bator den Zenit bereits überschritten. Hunderttausende feiern den Naadam, den >3. Jahrestag der Mongolischen Volksrevolution. Doch bevor die Einwohner der MVR-Hauptstadt ihre Bogenschützen, Ringer und Reiter anfeuern werden, ziehen sie in farbenprächtigen Märschblöcken über ias mit Tausenden roten und blauen Fahnen geschmückte Geviert des Suche- Bator-Platzes ...

  • Resistance-Kämpfer sagen: Das Urteil ist eine Schande!

    Gerichte in der BRD ließen viele Kriegsverbrecher laufen

    Paris/Bonn (ADN-Korr./ND). Namhafte französische Wiüewtandskämpler haben den skandalösen Prozeß gegen die Antifasehistin Beate Klarsfeld scharf verurteilt. Der Präsident des Internationalen Bucbenwaldkomitee« und ehemalige französische Minister Marcel Paul: Es ist einfach unerträglich, daß eine junge ...

  • Kurz berichtet

    Millionstes Moped vom Band

    KongreB in Moskau eröffnet Moskau, Der 7. Internationale KongreB Ober Röntgenoptik und Mikroanalyse, an dem Experten aus 15 Ländern teilnehmen, ist am Dienstag )n Moskau eröffnet worden. Kernwaffenversuch der USA New York. Die USA haben am Mittwoch in Nevada einen weiteren unterirdischen Kernwaffenversuch unternommen ...

  • Opfer der Hazis protestieren

    Das Urteil von Köln ist ein Skandal von internationalem Ausmaß

    Bonn (ADN). Der Prozeß vor dem Landgericht Köln gegen die Antifaschistin Beate Klarsfeld hat in der BRD- Öffentlichkeit Proteste ausgelöst. Das Präsidiumsmitglied der WN - Bund der Antifaschisten, Willi Höhn, erklärte gegenüber der Progress Presse Agentur (PPA), Düsseldorf: „Das Urteil gegen Beate Klarsfeld ist ein Skandal von internationalem Ausmaß ...

  • „Reale Voraussetzungen für Abschluß der Genfer Phase"

    Helsinki (ADN-Korr.). Für einen baldigen Abschluß der zweiten Phase der gesamteuropäischen Sicherheitskonferenz in Genf setzt sich die finnische Zeitung „Kansan Uutiset" am Mittwoch ein. Gegenwärtig seien reale Voraussetzungen für den Abschluß der Genfer Phase vorhanden, unterstreicht das Blatt. Zu den positiven Faktoren zähle auch das Moskauer Gipfeltreffen zwischen Leonid Breshnew^'und Richard Nixon ...

  • Seoul: Todesstrafe gegen Demokraten beantragt

    Seoul (ADN). In einem Terrorprozeß gegen 53 südkoreanische Studenten, Lehrer und andere Vertreter der Intelligenz hat der Staatsanwalt jetzt die Todesstrafe für sieben Angeklagte und lebenslängliche Haft für acht weitere gefordert. Für sechs weitere Angeklagte forderte er 20 Jahre Gefängnis. Die Angeklagten werden wegen ihrer Zugehörigkeit zur Führung des Demokratischen Jugend- und Studentenbundes des „Hochverrats" beschuldigt ...

  • Untaten der Henker werden rehabilitiert

    .Wahrheit", Westberlin: Barbarische Verbrechen konsequent verfolgen I Westberlin (ADN). „Was sich dieser Tage vor dem Kölner Landgericht abspielt, ist ein handfester politischer Skandal", schreibt die Westberliner Zeitung „Die Wahrheit" am Mittwoch. „Die Fraktionen des Bonner Bundestages haben dieses schändliche Schauspiel überhaupt erst ermöglicht", heißt es in der Zeitung weiter ...

  • Vereinbarung über militärische Zusammenarbeit USA-Spanien

    Madrid (ADN/ND). Eine „Grundsatzerklärung über die Zusammenarbeit zwischen den USA und Spanien auf dem Gebiet der Verteidigung" haben zum Abschluß seines Besuches in Madrid USA-Außenminister Kissinger und Spaniens Außenminister Pedro Cortina y Mauri unterzeichnet. Diese Erklärung bietet die Möglichkeit, die Verträge über die Benutzung spanischer Luftwaffen- und Marinestützpunkte durch die USA-Armee zu verlängern ...

  • Kanzler Schmidt erwartet zunehmende Preissteigerung

    Bonn (ADN-Korr:). BRD-Kanzler Schmidt erwartet zunehmende Preissteigerungen. Im Spätsommer, so betonte er am Mittwoch vor der SPD- Bundestagsfraktion in Bonn, werde sich die jährliche Teuerungsrate weiter erhöhen. Gegenwärtig liegen die Lebenshaltungskosten in der BRD bereits rund sieben Prozent höher als vor Jahresfrist ...

  • Skandalöses Verhalten der Justizbehörden

    Berlin (ND). Das Komitee der Antifaschistischen Widerstandskämpfer der DDR erhob am Mittwoch im Namen aller antifaschistischen Kämpfer, der Verfolgten des Nazireginves und ihrer Hinterbliebenen schärfsten Protest gegen das skandalöse Verhalten von Justizbehörden der BRD gegenüber Antifaschisten. Es unterstützt ...

  • Nixon informierte über das Moskauer Gipfeltreffen

    Washington (ADN). über die Ergebnisse des Moskauer Gipfeltreffens hat USA-Präsident Nixon am Mittwoch in Washington die Führer beider im Kongreß vertretenen Parteien unterrichtet, teilte ein Sprecher' des Weißen Hauses mit. Weitere Themen seien die Begegnungen mit europäischen Verbündeten der USA gewesen ...

  • Benner Abgeordneter schüfst Faschisten

    Eine faktische Generalamnestie für olle NS- und Kriegsverbrecher hat am Mittwoch der FDP-Abgeordneite Achenbach, Mitglied des Auswärtigen Bundestag sausten usses, gefordert. Zugleich kündigte er an, er werde gegen die Ratifizierung des Überleitungsvertrages votleren, der die BRD verpflichtet, In Prankreich wegen Krlegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit Verurteilte strafrechtlich zu verfolgen ...

  • Forderung aus Argentinien: Laßt Rodney Arismendi frei!

    Buenos Aires (ADN). Freiheit für den Ersten Sekretär des ZK der Kommunistischen Partei Uruguays, Rodney Arismendi, den Führer der Frente Amplio, General Liber Seregni, und alle anderen eingekerkerten Patrioten Uruguays hat die argentinische Bewegung für Selbstbestimmung und Solidarität der lateinamerikanischen Völker in einer Erklärung gefordert ...

  • Regierungsdelegation der UdSSR In Paris eingetroffen

    Paris (ADN). Eine Regierungsdelegation der UdSSR unter Leitung von Wladimir Kirillin, stellvertretender Vorsitzender des Ministerrats und Vorsitzender des Staatlichen Komitees des Ministerrates der UdSSR für Wissenschaft und Technik, ist in Paris eingetroffen. Die Delegation weilt anläßlich der 9. Tagung der ständigen sowjetischfranzösischeri Kommission für wissenschaftlich-technische und wirtschaftliche Zusammenarbeit in Frankreich ...

  • Vertrag zwischen CSSR und BRD wurde ratifiziert

    Bonn (ADN-Korr.). Der BRD-Bundestag hat In einer Sondersitzung am Mittwoch den Vertrag über die gegenseitigen Beziehungen zwischen der CSSR und der BRD endgültig ratifiziert. Mit der Stimmenmehrheit der SPD-/FDP-Regierungskoalition wurde ein zweimaliger Einspruch des Bundesrates, in dem die CDU/CSU-regierten Länder die Mehrheit haben, abgewiesen ...

  • Generalsekretär der NATO zu Gesprächen nach Bonn

    Bonn (ADN). Zu Gesprächen mit Bundeswehrminister Leber wird NATO- . Generalsekretär Luns am Freitag in Bonn eintreffen. Das teilte ein Sprecher des Bundeswehrministeriums in Bonn vor der Presse mit. Luns will während seines Besuchs unter anderem einen Vortrag vor dem „wirtschaftspolitischen Club" der BRD halten, dem einflußreiche ' Vertreter des militärisch-industriellen Komplexes des Landes angehören ...

  • Jugendlager zum Jahrestag der VR Polen sind eröffnet

    Warschau (ADN-Korr.). Mit feierlichen Appellen wurde am Mittwoch in den Jugendlagern rund um Warschau sowie in angrenzenden Wojewodschaften das große Treffen der polnischen Jugendlichen zum 30. Jahrestag Volkspolens eingeleitet. Am Feiertag selbst treffen sie sich in der Hauptstadt mit Erbauern der größten Investitionsvorhaben des Landes, mit jungen Warschauern und Delegierten der Gemeinden ...

  • „Bestraft die Nazi Verbrecher!"

    vor dem Londgerichtsgebäude in Köln forderten nach dem skandalösen Urteilsspruch gegen Beate Klarsteid erregte Demonstranten die Bestrafung der Nazikriegsverbrecher statt der Verfolgung, von Antifaschisten. Auch der Präsident des Internationalen Buchenwaldkomitees und ehemalige französische Minister ...

  • Podgorny und Barre sprachen auf einer Massenkundgebung

    Mogadischu (ADN). Der Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Nikolai Podgorny, hat am Mittwoch die große somalische Industrie- und Hafenstadt Chisimaio im Süden des Landes besucht. Er ergriff mit dem Präsidenten des Obersten Revolülionsrates der DR Somalia, General Siad Barre, auf einer Massenkundgebung das Wort ...

  • Hunderttausende legten in Italien die Arbeit nieder

    Rom (ADN-Korr.). In Italien dauerten auch am Mittwoch die Streikkämpfe an. In der Lombardei, in Campanien, Venedig und weiteren Regionen traten erneut Hunderttausende in einen vierstündigen Ausstand. Am Vortage hatten weit über zwei Millionen Werktätige aus Protest gegen die einschneidenden Preissteigerungen gestreikt ...

  • Was sonst noch passierte

    Während der Premiere von Schillers .Räuber" im Theater von Göttingen (BRD) kamen echte Räuber: Sie erbeuteten tausendzweihundert Mqrk aus der Abendkaue. Die Kassiererin saB Im Theater.

  • Elektronik-Sperrgürtel der USA an der gesamten Grenie iu Mexiko

    ND-Karte: Döring

Seite 8
  • Wir Suchen

    Neues Deutschland / 11. Juli 1974 / Seite 8 AUS DER HAUPTSTADT Mehr Ärzte betreuen die Bürger im Stadtbezirk Friedrichshain Ständig bemüht sich die Friedrichshaiiner Volksvertretung, die medizinische Betreuung der Bürger weiter zu verbessern. Dazu gehört auch, die staatlichen Arztpraxen zu erweitern ...

  • Zulieferer wollen zuverlässige Partner im Wettbewerb sein

    Unsere Betriebe sind in Johannisthal Nachbarn, doch wir zwei kennen uns erst seit dem Februar dieses Jahres. In dieser Zeit begannen unsere beiden Brigaden für den Palast der Republik zu arbeiten. In Johannisthai befindet sich der Umschlagplatz für das gesamte Berliner Bauwesen und für einige Randgebiete ...

  • Genossen der FKP Paris bei Bauarbeiterfamilien

    Vertiefung langjähriger brüderlicher Beziehungen

    Auf Einladung der Bezirksleitung der SED traf am Dienstag eine Delegation von 1. Sekretären der FKP aus Pariser Stadtbezirken in der Hauptstadt der DDR, Berlin, ein. Die Delegation unter Leitung des Mitglieds des Büros der Föderation Paris der FKP, Bernard Gulan, wurde von den Sekretären der SED-Bezirksleitung Roland Bauer, Mitglied des ZK der SED, Reginald Grimmer und Ernst Stein herzlich begrüßt ...

  • Gemeinsame Vorhaben mit Partnern im Nachbarland

    Erfolgreiche Zusammenarbeit mit polnischen Betrieben

    Gemeinsam mit ihren Berliner Kollegen aus dem Kabelkombinat Oberspree, dem Transformatorenwerk Oberschöneweide, den Elektro-Apparate-Werken Trep^ tow und zahlreichen anderen Berliner Betrieben leisten über 1000 Werktätige aus der Volksrepublik Polen einen bedeutenden Beitrag zur Erfüllung des Volkswirtschaftsplanes und damit zugleich der Aufgaben im Rahmen der sozialistischen ökonomischen Integration ...

  • Die kurze Nachricht

    BAUWESEN. Nach persönlichschöpferischen Plänen arbeiten gegenwärtig 1800 Jugendliche des Bauwesens der Hauptstadt. Das sind rund 30 Prozent aller jungen Berliner Bauschaffenden. MACH MIT. Im „Mach mit!"- Wettbewerb haben Friedrichshainer Bürger u. a. 200 Pappeln und 322 andere Bäume gepflanzt. Die Pflege eines Kinderspielplatzes übernehmen Pioniere und FDJ- Mitglieder im Wohnbezirk 13 ...

  • Was wurde im Juni gebaut?

    Das Bild am Marx-Engels-1 Platz wandelt sich gegenwärtig fast täglich. Nachdem ein großer Teil des stählernen Skeletts für den Palast der Republik bereits von Kollektiven der VEB Industriemontagen, des Metalleichtbaukombinates errichtet worden ist, wurde im Juni die Montage fortgesetzt. Am Bauteil 1, auf der Seite zum ehemaligen Lustgarten, sind die Dachplatten bereits verlegt, und auf der gegenüberliegenden Seite stehen diese Arbeiten vor dem Abschluß ...

  • Der Pionierpark ladt ein

    „Mach mit! Mach's nach! Mach's besser!" hieß es am Dienstag auf der kleinen Freilichtbühne des Pionierparks „Ernst Thälmann". Rund 3000 Mädchen und Jungen, Teilnehmer der Ferienspiel'e der Stadtbezirke Mitte und Friedrichshain, waren der Einladung gefolgt. Die Wettspiele vermittelten interessante Anregungen für eine sportliche Ferienbeschäftigung ...

  • Rosen blühen in unserer Stadt

    In unserer Stadt haben wir 200 Hektar Grünflächen, die Hälfte davon gehört unmittelbar zu Wohngebäuden. Mit Liebe unid Ideenreichtum werden die Anlagen von Gärtriern und Tausenden Berlinern gestaltet und gepflegt. Wer verwellt nicht gern an kleinen Vorgärten, Grünflächen oder in Parks Inmitten des Großstadttrubels? Die Gärtner - ob haupt- oder nebenamtlich — haben sich in allen Stadtbezirken große Mühe gegeben ...

  • Junge Talente proben zum 25. Jahrestag der DDR

    Jn den FDJ-Grundorganisationen der Hauptstadt bereiten sich die jungen Talente der Singe" klubs, Chöre, Laienspiel- und Kabarettgruppen, Tanzmusikformationen und Blasorchester intensiv für ihr Auftreten anläßlich des 25. Jahrestages der DDR vor. So führten zur Vorbereitung des großen Höhepunktes alle Berliner erweiterten Oberschulen bereits „Feste der jungen Talente" durch* auf denen die Schüler ihre politisch-kulturellen Programme erstmals den Eltern, Patenbrigaden und Freunden vorstellten ...

  • Mehr Ärzte betreuen die Bürger im Stadtbezirk Friedrichshain

    Ständig bemüht sich die Friedrichshaiiner Volksvertretung, die medizinische Betreuung der Bürger weiter zu verbessern. Dazu gehört auch, die staatlichen Arztpraxen zu erweitern. So wird das Haus Grünberger Straße 34-35 zu einer Poliklinik umgestaltet, in der 16 Fachärzte tätig sein wer^ den. Im Gesundheitszentrum Karl-Marx-Allee 69 sind jetzt sechs Ärzte für Allgemeinmedizin beschäftigt ...

Seite
Gluckwünsche der DDR für Mongolische Volksrepublik Sozialistische Integration bewahrter Grundzug unserer Wirtschaftspolitik Aktionseinheit - Beitrag zu dauerhaftem Frieden Protestkundgebung vor BRD-Botschaft in Paris DDR mit groflem Beitrag zur engen Kooperation Staatengemeinschaft lost grundlegende Aufgaben Bahnlinie zum Nördlichen Eismeer in Anariff genommen Gesprach über Fragen der Zusammenarbeit Luftproben in Salut 3 Neuer Wettersatellit
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen