20. Jul.

Ausgabe vom 06.07.1974

Seite 1
  • Allen Bergleuten der DDR Dank für große Leistung

    Grußadresse des Zentralkomitees der SED zum Tag des Bergmanns

    Das Zentralkomitee* der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands grüßt und beglückwünscht alle Bergleute zu ihrem diesjährigen Ehrentag und übermittelt ihnen ein herzliches „Glückauf!". Die planmäßige und zusätzliche Bereitstellung der von Euch aus den Schächten, Tagebauen und Erdgassonden geförderten Rohstoffe und Bergbauprodukte trägt wesentlich dazu bei, daß wir bei der Verwirklichung der vom VIII ...

  • Weltweite Beachtung für 12. Tagung des ZK der SED Internationale Presse informiert ausführlich über das Schlußwort von Erich Honecker

    Berlin (ADN/ND). Di* Ausführungen des Ersten Sekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, zum Abschluß der 12. Tagung des ZK der SED haben bei den großen internationalen Nachrichtenagenturen wie TASS, AP, AFP und DPA sowie bei ausländischen Zeitungen eine große Resonanz gefunden. Zeitungen und Agenturen ...

  • Dem 25. Jahrestag der DDR entgegen

    Das Zentralkomitee der SED trat zu seiner 12. Tagung drei Jahre nach dem VIII. Parteitag zusammen. Bis zum 25. Jahrestag der Deutschen Demokratischen Republik ist es noch ein Vierteljahr. So bestimmten die Bilanz des Erreichten und der Ausblick auf das bevorstehende Jubiläum in hohem Maße den Inhalt der Tagung ...

  • Solidaritätstreffen mit Patrioten Chiles in Paris

    Zweitägige europäische Konferenz begann/Ansprache Paul Verners

    Paris (ADN-Korr.). Die zweitägige Solidaritätskonferenz der friedliebenden und demokratischen Kräfte der Länder Europas mit dem chilenischen Volk ist am Sonnabend in Paris eröffnet worden. Im Pariser internationalen Konferenzzentrum sind Persönlichkeiten aus ganz Europa versammelt. Die Eröffnungsrede hielt Etienne Fajon, Mitglied des Politbüros der FKP ...

  • Glückwunsch an TANU1

    ZK der SED zu 20 Jahre Afrikanische Nationalunion Tanganyikas

    Exzellenz! Aus Anlaß des 20. Jahrestages der Gründung der Afrikanischen Nationalunion Tanganyikas übermittelt Ihnen das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands herzliche Glückwünsche. Die TANU hat sich im Kampf um nationale Unabhängigkeit und beim Aufbau einer neuen Gesellschaft große Verdienste erworben ...

  • Der zweite Arbeitstag in Salut 3

    Moskau (ADN). Entsprechend dem Flugprogramm setzte die Besatzung von Salut 3 am Sonnabend die Arbeit zur Inbetriebnahme der Station fort und überprüfte die Bordsysteme und wissenschaftlichen Apparate. Nach Angaben der medizinischen Kontrolle fühlen sich die Kosmonauten ausgezeichnet. Die Pulsfrequenz von Pawel Popowitsch beträgt 50, die von Juri Artjuchin 56 Schläge in der Minute ...

  • Der Sport meldet:

    • Bei der Fußball-WM besiegte Polen im Spiel um Platz 3 Titelverteidiger Brasilien 1:0 • Anne-Katrin Schott schwamm über 200 m Brust mit 2:37,89 min einen neuen Weltrekord • Udo Beyer stieß Junioren-Europarekord Ausführliche Berichte auf Seit* •

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Das Abkommen über Westberlin einhalten Kommentar der „Iswestija" zum Beschluß über die Einrichtung des Bundesamtes für Umweltschutz in Westberlin

    Die Ereignisse und Prozesse, die sich heute in Europa abspielen, zeugen von der ständigen Festigung der Beziehungen der guten Nachbarschaft und der Zusammenarbeit zwischen Ländern-'mit unterschiedlicher gesellschaftspolitischer Ordnung. Selbstverständlich sind diese Prozesse nicht gleichzusetzen. Die Entspannung wird bei weitem nicht immer und überall sofort erreicht ...

  • Kumpel unserer Republik erfüllen immer ehrenvoll ihre Aufgaben

    Festveranstaltung zum Tag des Bergmanns / Werner Krolikowski überbrachte Grußadresse des ZK

    Von unseren Mitarbeitern Christa Pehlivanian und Otto S c h o t h Espinhain/Borna. Mit einer Festveranstaltung im Kulturhaus des Braunkohlenkombinates Espenhain, ehrte die Republik am gestrigen Sonnabend ihre Bergleute. Herzlich begrüßten die Teilnehmer — verdiente Werktätige aus der Kohleindustrie, dem Kali- und Erzbergbau sowie der Geologie — in ihrer Mitte Genossen Werner Krolikowski, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, und Horst Schumann, Mitglied des ZK der SED und 1 ...

  • 33 Kollektive auf der agra mit Staatspreisen geehrt

    Erfahrungen der Landwirtschaftsausstellung für die Ernte nutzen

    Markkleeberr (ND). 33 Ausstellerkollektive der agra 74 wurden am Sonnabend in einer Feierstunde in Markkleeberg mit dem Staatspreis geehrt. Heinz Kuhrig, Minister für Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft, würdigte die Leistungen der Ausgezeichneten. Unter ihnen befinden sich die LPG Bannewitz, Goppeln und Kaitz, Bezirk Dresden, sowie ihre Kooperative Abteilung Pflanzenproduktion ...

  • Tausende Gäste zur Ostseewoche begrübt

    Galerie am Boulevard" eröffnet

    Rostock (ND). Heute beginnt in Rostock die 17. Ostseewoche. Mit einer großen Friedensmanifestation wird sie um 9 Uhr im Ostseestadion feierlich eröffnet Die Einwohner des Bezirkes haben ihre Städte und Dörfer festlich geschmückt. Herzlich begrüßt wurden am Sonnabend die von P. P. Grischkiawicus, Erster ...

  • Weltweite Beachtung für 12. Tagung des ZK der SED

    ZK der SED zu den Krisenerscheinungen in der kapitalistischen Welt sind wichtige Punkte in der Berichterstattung der amerikanischen Nachrichtenagentur AP. Sie schreibt, Erich Honecker habe die Ergebnisse der Moskauer Gespräche als „neue Schritte zur Verminderung der Kriegsgefahr und zur Fortsetzung des Entspannungsprozesses" gewürdigt ...

  • Beratung über die Planung des Emährungskomplexes

    Berlin (ADN). Gerhard Grüneberg, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Sonnabend in Berlin eine Delegation des Staatlichen Plankomitees der UdSSR. Sie wurde geleitet vom Mitglied des ZK der KPdSU und 1. Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatlichen Plankomitees der UdSSR, T ...

  • (Fortsetzung von Seite 1)

    zur Lage in Chile hervor. Im Namen des Volkes der DDR habe das Plenum Protest gegen die brutale Verfolgung Tausender chilenischer Patrioten erhoben und zur sofortigen Freilassung Luis Corvaläns, Clodbmiro Almeydas und der anderen chilenischen Demokraten und fortschrittlichen Politiker aufgerufen. Ausführlich berichtet die ungarische Abendzeitung „Esti Hirlap" über die Tagung des ZK der SED ...

  • Weimartage der Jugend eröffnet

    Vielfalt sozialistischer Kultur in Ferienzeit interessant nahegebracht Weimar (ADN/ND). Am Sonnabend wurden die „Weimartage der Jugend 1974" festlich eröffnet. Nahezu 1600 Mädchen und Jungen aus allen Bezirken der Republik können sich wie jedes Jahr, in der Ferienzeit mit der Vielfalt sozialistischer Kultur vertraut machen ...

  • Positive Bilanz der in der DDR erzielten Leistungen

    DPA erklärt, Erich Honecker habe „eine positive Bilanz über die in der DDR erzielten Leistungen" gezogen. Die Agentur zitiert den Satz Erich Honeckers: „Unsere Republik hat einen hohen Lebensstandard erreicht." . Weiter schreibt DPA, der Erste Sekretär des ZK der SED habe unterstrichen, daß „das gemeinsame Handeln mit der KPdSU und den anderen Bruderparteien der DDR ...

  • Dank für aktive Solidarität mit dem chilenischen Volk

    Paris (ADN). Paul Verner, Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der SED, hatte am Sonnabend in Paris im internationalen Konferenzzentrum eine sehr herzliche Begegnung mit Gladys Marin, Mitglied der Politischen Kommission des ZK der KP Chiles und Generalsekretär des Kommunistischen Jugendverbandes ...

  • Weitere Festigung des Bundes mit den Bruderländern

    AFP stellt die Ausführungen Erich Honeckers über die Freundschaft mit der Sowjetunion an die Spitze der Berichterstattung. Er habe betont, daß ,„die weitere Festigung des brüderlichen Bündnisses mit der Sowjetunion und den anderen Bruderländern der sozialistischen Gemeinschaft'... in der außenpolitischen Tätigkeit der DDR ,die erste' Stelle' einnimmt" ...

  • Marokkanische Delegation in der DDR eingetroffen

    Berlin (ADN). Auf Einladung des ZK der SED traf am Sonnabend eine Delegation der marokkanischen Partei der Befreiung und des Sozialismus auf dem Zentralflughafen Berlin ein. Während ihres Aufenthaltes in der DDR wird sich die Delegation mit der Entwicklung des Genossenschaftswesens in der Landwirtschaft und im Handwerk vertraut machen ...

  • Ministerpräsident der SAR würdigt Unterstützung

    Damaskus (ADN). Der zu Gesprächen mit dem syrischen Außenministerium in Damaskus weilende Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR Dr. Klaus Willerding wurde zum Abschluß seines Besuches vom Ministerpräsidenten der SAR, Mahmoud Al-Ayyoubi, empfangen. Ministerpräsident Ayyoubi würdigte die konsequente Unterstützung und Solidarität der DDR für den gerechten Kampf der SAR ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher,Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel. Dr. Jochen Zimmermann

  • Neue Schritte zur Fortsetzung des Entspannungsprozesses

    Die Ausführungen Erich Honeckers über die Bedeutung der Gespräche zwischen Breshnew und Nixon sowie die Feststellungen des Ersten Sekretärs des

Seite 3
  • Zielstrebig anleiten

    Diese Gemeinschaftsarbeit ist in erster Linie darauf gerichtet, die vom VIII. Parteitag beschlossene Hauptaufgabe durch effektiven und rationellen Einsatz der vorhandenen und ständig wachsenden materiellen Fonds und finanziellen Mittel in Zusammenarbeit mit den Betrieben, Kombinaten, Genossenschaften und Einrichtungen im Territorium zur weiteren Erhöhung des materiellen und kulturellen Lebensniveaus der Bürger noch wirksamer durchzuführen ...

  • Öffentlich auftreten

    Mit diesem Beschluß, der auch künftig für diesen Bereich unserer Tätigkeit Richtschnur bleibt, haben wir für die erfolgreiche Verwirklichung' des Gesetzes über die örtlichen Volksvertretungen und ihre Organe — beschlossen von der Volkskammer im Juni 1973 — entscheidende Fundamente gelegt. Insgesamt ist festzustellen, daß bei unseren Bürgern Fragen der sozialistischen Demokratie eine zunehmend größere Rolle spielen ...

  • Komsomol regte an

    Wichtige Lehren, wertvolle Anregungen und Impulse hat unsere FDJ durch den XVII. Komsomolkongreß, besonders durch die Rede des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, Genossen Leonid Iljitsch Breshnew, erhalten. Vor allem sind wir uns darüber einig, daß wir die Auswertung des Komsomolkongresses nicht zu einer „zeitbegrenzten Aktion" machen, sondern, wie unsere Partei uns erzogen hat, die Erfahrungen des Leninschen Komsomol unserer gesamten Tätigkeit zugrunde legen ...

  • Viele Verbündete

    Manchmal sagt man uns: Denkt ihr auch daran, daß die Jugend nicht nur arbeitet und lernt, sondern auch viele Freizeitinteressen hat? Wir haben besonders in Auswertung der X. Weltfest-' spiele viele gute Ergebnisse in der kulturellen Massenarbeit. Wir nutzen sie, um vor allem die sozialistische Lebensweise der Jugend weiter auszuprägen ...

  • Jugend arbeitet und lebt nach dem Vorbild Thälmanns

    Liebe Genossinnen und Genossen! Für uns Genossen im Jugendverband ist die Zeit seit dem 11. Plenum unserer Partei verbunden mit der Umsetzung der Aufgabenstellung der Parteiführung, die Jugend im Thälmannschen Geiste zu erziehen. Wir verstehen unsere Aufgabe, nach dem Vorbild Ernst Thälmanns zu lernen, zu arbeiten und zu leben nicht nur als Motto unserer Arbeit bis zum 25 ...

  • Vorteile im Verband

    Unsere, Partei hat auf der Grundlage der Beschlüsse des VIII. Parteitages zielbewußt auf die ständige Stärkung der Städte und Gemeinden orientiert. Dazu wurden wichtige Beschlüsse gefaßt. Ich erwähne hier nur die Beschlüsse über die Entwicklung des gesellschaftlichen Lebens auf dem Lande und den Beschluß des Ministerrates über die Maßnahmen zur Erhöhung der finanziellen Mittel in Gemeinden und kreisangehörigen Städten zur Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen der Bürger ...

  • Die Partei halt Wort

    Wir sind mit dem Erreichten jedoch noch nicht zufrieden. Wir wollen jeden Genossen noch aktiver in dag Partelleben einbeziehen. Im Ergebnis der ideologischen Arbeit der Grundorganisation ist es gelungen, die Werktätigen mit dem Binnenfahrgastschiff-Programm vertraut zu machen. In wachsendem Maße erkennen ...

  • Ehrung verpflichtet

    Ähnliche Leistungen wurden bei der Entwicklung und beim Bau von Erdölentsalzungs- und Oxoreaktoren vollbracht. Bei den Reaktoren handelt es sich um solche modernster Bauart, die zusammen mit den Leunawerken entwickelt und in unserem Kombinatsbetrieb Germania Karl-Marx-Stadt hergestellt werden. Der Bau dieser' 250 t schweren Reaktoren, der von sehr wenigen Firmen in der Welt beherrscht wird, ist im internationalen Rahmen Ausdruck der Leistungsfähigkeit eines Chemieanlagenbaubetriebes ...

  • Genossen an der Spitze

    Langfristig haben wir unser umfangreiches Rationalisierungsprogramm für den Bau der Binnenfahrgastschjffe vorbereitet. Unsere Werft bekam ein vollkommen neues Produktionsprofil, und das vor allem nach dem VIII. Parteitag. Dazu war ein Umdenken und höheres Verantwortungsbewußtsein notwendig, und hier standen unsere Genossen immer vorbildlich an der Spitze ...

  • Inge Verbindung zwischen Abgeordneten und Wählern

    Liebe Genossinnen und Genossen! Im Bericht an die 12. Tagung des Zentralkomitees hat das Politbüro die Vorbereitung, den Verlauf und die Ergebnisse den Wahlen zu den örtlichen Volksvertretungen vom 19. Mai 1974 als einen bedeutsamen Höhepunkt in der allgemeinen Vorbereitung auf den 25. Jahrestag unserer Deutschen Demokratischen Republik gewertet ...

Seite 4
  • In bester Qualität

    Die erste Ammoniakanlage nahm am 2. März dieses Jahres den Dauerbetrieb auf. Die Kollektive dieser Anlage setzten vom ersten Tage an alle Kräfte ein, um eine stabile Fahrweise zu erreichen, um aus dem aus der UdSSR gelieferten sehr guten Erdgas Ammoniak in bester Qualität herzustellen. Bis zum heutigen Tage wurden der Staatsplan erfüllt und schon 20 kt Ammoniak für den Gegenplan erzeugt ...

  • Filmfestspiele mit reichem Angebot

    Auch Asien, Afrika und Lateinamerika stark vertreten Aus Karlovy Vary berichtet Horst Knietzsch

    Die internationalen Filmfestspiele in Karlovy Vary stehen in einer langen Tradition. Zum neunzehnten Male treffen sich in diesen Tagen Filmschaffende aus der ganzen Welt, um hier ihre Werke vorzustellen. Neben den Wettbewerbsvorführungen stellen sich junge Kinematographen Afrikas, Asiens und aus Lateinamerika mit 17 Filmen in einem speziellen Symposium vor ...

  • Weimarer Lehrschau zur Kunst der Klassik

    Ein Beitrag zum Jubiläumsjahr unserer Republik

    „Der Mensch ist der höchste, ja der eigentliche Gegenstand bildender Kunst" — diese Erkenntnis Goethes ist gleichsam das Leitmotiv der repräsentativen Ausstellung „Kunst der Klassik", die als Beitrag zum Jubiläumsjahr der Republik von den Nationalen Forschungs- und Gedenkstätten der klassischen deutschen Literatur besorgt worden ist und bis zum Oktober in Weimar zu sehen sein Wird ...

  • Motor der Annäherung

    Immer mehr erweist sich, daß gründliche Beratungen und weitreichende Beschlüsse in den bilateralen Beziehungen zum Hebel für energischere Schritte in der multilateralen Zusammenarbeit werden. Zum Beispiel erweist sich der paß- und visafreie Reiseverkehr zwischen sozialistischen Staaten schon heute als bedeutender Faktor und zugleich Motor für die Annäherung der Völker ...

  • Koordinierte Außenpolitik stärkt unsere Gemeinschaft

    Genossinnen und Genossen! Im Bericht des Politbüros nehmen die internationalen Aktivitäten unserer Partei und unseres Staates einen breiten Raum ein. Allein ihre Summe seit dem 11. Plenum ist beeindruckend und läßt erkennen, was es in der Praxis bedeutet, daß die DDR nunmehr den an sie gestellten Anforderungen als sozialistischer international gleichberechtigter Staat gerecht werden muß ...

  • Eigene Mittel genutzt

    Für mich ist bei der Beurteilung des technologischen Niveaus eines Betriebes entscheidend: Was hat der Betrieb auf dem Gebiet der Herstellung moderner Rationalisierungsmittel für Kapazitäten? Was kann er? Was hat er für Erfahrungen? Wie wird die Leitung dieses für uns so entscheidenden Prozesses parteilich ...

  • Geschichten, selbst erlebt

    „Sowjetliteratur" 6/74 mit neuen Prosawerken

    Zwei Erzählungen — „Weite Sicht vom weißen Berg" von Alim Keschokow und „Eine Saite erklingen lassen" von Bella Barwisch — veröffentlicht das Juniheft der Zeitschrift „Sowjetliteratur" neben vielen interessanten publizistischen Beiträgen. Zwei sehr unterschiedliche Autoren schreiben über Ereignisse, die sie selbst erlebt haben ...

  • Bewahrte Grundlage

    Vor der sozialistischen Gemeinschaft stehen eine Fülle von Aufgaben. Für ihre Lösung gibt es eine ebenso sichere wie immer weder bewährte Grundlage, den sozialistischen Internationalismus. Die Festigung der politisch-ideologischen Einheit und Geschlossenheit ist das Hauptkettenglied, die Hauptvoraussetzung für die Entwicklung der allseitigen Zusammenarbeit zwischen den sozialistischen Staaten ...

  • Mit der Kraft aller

    An der bisherigen Erfüllung der Aufgaben zeigt sich ganz deutlich, welche Kraft, welcher Optimismus zum Erreichen der gemeinsamen Ziele unter den Bauschaffenden der sozialistischen Länder herrscht. Gleicher Optimismus und gleiche Zielstrebigkeit zeichnen aber auch die Produktionsarbeiter unseres Kombinats aus ...

  • Hohe Leistungsfähigkeit durch Rationalisierung

    (Fortsetzung von Seite 3)

    Bau und zur Inbetriebnahme der Rationalisierungsmittel eine komplexe Verantwortung trägt. Als vorteilhaft hat sich erwiesen, daß wir das Ingenieurbüro bei der materiellen Stimulierung voll an die Planerfüllung der anderen produzierenden Einheiten im Kombinat gebunden haben. Dabei organisieren wir in sozialistischer Gemeinschaftsarbeit mit den Produktionsbrigaden- besonders eine schnelle Entwicklung des Bereiches Konstruktion und Bau von Rationalisierungsmitteln ...

  • Zusammenarbeit hilft ein großes Werk vollenden

    Liebe Genossinnen und Genossen! Auf dem VIII. Parteitag wurde der Aufbau von Produktionslinien für Ammoniak und Stickstoffdüngemittel auf der Basis von sowjetischem Erdgas im Stickstoffwerk Piesteritz beschlossen. Die Realisierung dieses Objekts ist von großer volkswirtschaftlicher Bedeutung, beinhaltet sie doch die Verwirklichung wesentlicher Gedanken des VIII ...

  • Kulturnotizen

    TSCHAIKOWSKI - WETTBE- WERB. Der 5. Internationale Tschaikowski-Wettbewerb ist am Donnerstag im großen Saal des Moskauer Konservatoriums feiere lieh beendet worden. UdSSR- Kulturminister Jekatarina Furzewa beglückwünschte die Sieger und hob die große Bedeutung dieser Leistungsschau für die Vervollkommnung der Interpreta-1 tionskunst hervor ...

  • Unterhaltungskünstler der VR Polen und der DDR stellen sich vor

    Berlin (ND). Rund 80 Künstler aus der Volksrepublik Polen, darunter die bekannte Sängerin Maryla Rodowicz und ihre Gruppe sowie „Die Skalden", werden vom 6. bis 15. September zu den Tagen der Unterhaltungskunst der VR Polen in untferer Republik auftreten. Darüber informierten am Freitag in einem Pressegespräch Vertreter der Künstler- Agentur der DDR, des Rundfunks und Fernsehens und des VEB Deutsche Schallplatten ...

Seite 5
  • Standig bessere Nutzung einheimischer Rohstoffe

    Bergleute und Geologen verstärken ihre Anstrengungen

    halb von zwei Jahren wurden so auch die Arbeitsbedingungen für 22 000 Kumpel erheblich verbessert. Trotz dieser umfassenden Rationalisierung müssen natürlich ausgekohlte Tagebaue durch neue — wie in Welzow- Süd, Nochten und Jänschwalde — ersetzt werden. Bis 1980 werden es etwa ein Dutzend sein. Sie erhalten hochleistungsfähige, z ...

  • Kumpel verhelfen dem Neuen zum Durchbruch

    In unseren volkseigenen Bergbaubetrieben, in den Schächten und Tagebauen, in den Kohleveredlungsanlagen sowie auf den Bohr- und Förderfeldern — überall treffen wir he,ute den Typ des sozialistischen Bergarbeiters an, den ein hohes sozialistisches Bewußtsein auszeichnet, der fest mit der. führenden Arbeiterklasse ...

  • Verdienter Bergmann der DDR 1974

    Auf der Festveranstaltung in Espenhain ausgezeichnet

    Josef B a r 11, Betriebsleiter im Bergbau- und Hüttenkombinat »Albert Funk", Freiberg; Alexander B i 11 n e r, Anschläger im . Kali- und Steinsalzbetrieb .Saale" - Werk Bernburg i Gerhard Conrad, Baggerfahrer im Braunkohlenkombinat Bitterfeld; Franz Decker, Obermaschinist im Gaskombinat Schwarze Pumpe; ...

  • Moderne Technik zum Wohle des Menschen

    Kennzeichnend für die Entwicklung in unseren Bergbauzweigen ist die konsequente Verwirklichung der sozialistischen Intensivierung. Darin widerspiegelt sich die Beschleunigung des wissenschaftlich-technischen Fortschritts, vor allem durch Rationalisierung als dem Hauptweg zur höheren Effektivität der Produktion ...

  • 12. ZK-Tagung zeigt die nächsten Aufgaben

    Bedeutende Initiativen hat unsere Wettbewerbslosung: „Aus jeder Mark, jeder Stunde Arbeitszeit, jedem Gramm Material einen größeren Nutzeffekt" in den Betrieben und Kombinaten des Bergbaues ausgelöst. Als Bergleute wißt ihr am besten, mit wieviel Schweiß und Anstrengung, aber auch mit wieviel Aufwand und Kosten es verbunden ist, Brennstoffe, Rohstoffe und Material zu gewinnen und bereitzustellen ...

  • Herzlichen Dank an sowjetische Freunde

    Als Bergarbeiter wißt ihr sehr gut aus eigenem Erleben, welche große Bedeutung die Vertiefung der Zusammenarbeit insbesondere mit der Sowjetunion zur Verwirklichung des Komplexprogrammes der sozialistischen ökonomischen Integration besitzt. Seit mehr als 25 Jahren hat die brüderliche Zusammenarbeit deutscher und sowjetischer Bergarbeiter in diesem wichtigen Zweig bedeutende politische und ökonomische Früchte getragen ...

  • Zuverlässig unsere Wirtschaft versorgen

    Die 200 000 Arbeiter und Ingenieure aus den Bereichen Kohle, Kali, Erz, Erdgas und Geologie setzen im Wettbewerb alles daran, die Volkswirtschaft stabil und zuverlässig mit Rohstoffen zu versorgen. Die 12. ZK-Tagung unserer Partei unterstrich die Bedeutung ihrer Arbeit mit der Feststellung, daß infolge der kapitalistischen Krise und der damit verbundenen Preistreibereien auf dem Rohstoffmarkt auch für uns komplizierte Probleme entstehen ...

  • Bergleute verwirklichen Beschlüsse des Parteitages

    Aus der Festansprache von Werner Krolikowski, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED

    Im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und seines Ersten Sekretärs, des Genossen Erich Honecker, überbringe ich euch und allen anderen Bergleuten die herzlichsten Grüße und Glückwünsche zum diesjährigen „Tag des Bergarbeiters der Deutschen Demokratischen Republik" ...

Seite 6
  • Eine neue Etappe im Leben der FLN-Partei Algeriens

    Politisch-ideologische Fragen im Mittelpunkt der Aktivitäten

    Von unserem Korrespondenten Franz Schmäht, Algier Angeregte Diskussionen über die Rolle der FLN-Partei bestimmen gegenwärtig das politische Leben Algeriens. Die FLN (Front de Liberation nationale), die alle Patrioten unbewaffneten Kampf um die nationale Unabhängigkeit vereinte, steht zwei Jahrzehnte nach ihrem historischen Aufruf zur Befreiungsrevolution vor der Aufgabe, sich Programm und Profil für die auf der Tagesordnung stehenden Umwandlungen der Gegenwart zu geben ...

  • Energische Maßnahmen gegen Feinde des Volkes Zyperns

    Verstärkte Aktionen der von Athen gelenkten Terroristen

    Von Ingeborg M a I i o s, Nikosia Wenn der Meereswind an den Sommerabenden kühlend über die Mittelmeerinsel streicht, pflegen die Zyprioten gewöhnlich ihre Wohnungen zu verlassen. Man flaniert auf den Straßen, plaudert bei Bier, Erfrischungsgetränken und eisgekühlten Früchten in den Cafes, sitzt bis spät in die Nacht hinein auf Terrassen und Baikonen ...

  • Brücken des Sozialismus

    24 Jahre Abkommen von Zgorzelec

    Von Arthur Boeck, Warschau Der starke Impuls jener Junitage, da eine Partei- und Regierungsdelegation aus der DOR unter Leitung Erich Honedcers das benachbarte Volkspolen 'besuchte, wirkt fort in immer neuen Beweisen der Freundschaft, des Bündnisses und der Zusammenarbeit beider Völker diesseits und jenseits von Oder und Lausitzer Neiße ...

  • Getreu der Kampftradition

    Das Volk der Deutschen Demokratischen Republik, seine Parteien, seine gesellschaftlichen Organisationen, sein Parlament und seine Regierung lassen sich in ihrer Solidarität mit dem chilenischen Volk von den besten Traditionen des antifaschistischen Kampfes leiten. Viele von uns, die hier zusammengekommen sind, haben die Grausamkeit und den Terror des Faschismus am eigenen Leibe kennengelernt ...

  • Breite Protestbewegung

    Die Henker der chilenischen Demokraten und Patrioten haben die gesamte fortschrittliche Menschheit herausgefordert. Hunderte Millionen Menschen auf der ganzen Welt vereinen sich zum entschiedenen Protest und bekunden ihren Willen, .der Vergewaltigung ^des Volkes von Chile durch eine Handvoll reaktionärer Generale nicht tatenlos zuzusehen ...

  • Entschlossene Aktionen, weltweite Solidarität für die Patrioten Chiles

    Rede Paul Yernersaufder Solidaritätskonferenz in Paris

    Herr Präsident! Meine Damen und Herren! Sehr verehrte Freunde! Im Namen der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands spreche ich dem französischen Komitee für die Chile- SoHdarität unseren herzlichen Dank für die Einladung zu dieser Konferenz aus. Von der Tribüne dieser Konferenz versichere ich das tapfere chileniische Volk der brüderlichen Verbundenheit und aktiven Solidarität des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Dunkler Boden, helle Decke

    „Ein gleichmäßiges, mildes Licht ergießt sich durch die Räume dieses wissenschaftlichen Laboratoriums. Sein Boden ist in dunklem, die Decke in hellem Ton gehalten", heißt es in dem TASS- • Bericht weiter. In Öer Sektion der wissenschaftlichen Apparate sind die wichtigsten Ausrüstungen der Station, die Systeme zur Lebenssicherung und die Steuerungssysteme der Station untergebracht ...

  • Pflicht zur aktiven Tat

    Wir sind hier Vertreter verschiedener Klassen und Berufe, verschiedener Weltanschauungen und Glaubensbekenntnisse, Delegierte verschiedener Parteien aus vielen Ländern: Doch bei all diesen Unterschieden verbinden uns alle die edlen Gefühle der Solidarität mit Chiles tapferem Volk, beseelt uns alle die Pflicht zur aktiven humanistischen Tat ...

  • Kopplung erfolgte mit höchster Präzision

    Fernsehübertragungen von Bord der Station Salut 3

    Moskau (ADN). Die erste Fernsehübertragung von Bord der Station Salut 3 ist in der Nacht zum Sonnabend vorgenommen worden. Einer der Konstrukteure der Station kommentierte die Fernsehsendung und berichtete über die Konstruktion von Salut 3. Die Station besteht aus zwei miteinander konisch verbundenen Zylindern verschiedenen Durchmessers ...

  • Popowitsch hat den besten Humor

    Moskau (ADN). Von den Medizinern, die in einem der großen Säle des Steuerungszentrums des Fluges sitzen, kann man in jeder Minute das Befinden der Besatzung der Station Salut 3 erfahren, heißt es in einem TASS-Bericht aus dem Zentrum. Jede Veränderung des Pulsschlags und der Atmung der Kosmonauten wird hier aufgezeichnet ...

  • Mit geringstem Aufwand

    Der sowjetische Kosmonaut Jewgeni Chrunow, der am ersten Kopplungsexperiment mit den Raumschiffen Sojus 4 und Sojus 5 teilgenommen hatte, würdigte die Präzision des Ankoppeins des Raumschiffes Sojus 14 an die Orbitalstation Salut 3. Diese Genauigkeit bei minimalem Treibstoffaufwand sei auf die ständige Vervollkommnung der Steuerungsmethodik und der Kopplungssysteme zurückzuführen, stellte Chrunow fest ...

Seite 7
  • Fundament des Friedens wurde weiter verstärkt

    Ergebnisse des Gipfeltreffens UdSSR-USA weltweit gewürdigt

    Berlin (ADN/ND). Die Ergebnisse des sowjetisch-amerikanischen Gipfeltreffens finden in der internationalen Öffentlichkeit weiterhin starke Beachtung. USA. Die amerikanischen Kommunisten schätzen die Ergebnisse des Besuches von Präsident Richard Nixon in der Sowjetunion positiv ein. Das erklärte der Generalsekretär der Kommunistischen Partei der USA, Gus Hall, in einem Interview mit dem sowjetischen Fernsehen ...

  • PKP warnt vor Umtrieben des Faschismus in Portugal

    Kommunisten rufen zu vereintem Kampf gegen die Reaktion

    Lissabon (ADN-Korr.). „Es ist offensichtlich, daß jemand im Hintergrund die Verschärfung der Konflikte, die Schaffung eines künstlichen Klimas der Unsicherheit und der Unruhe fördert und organisiert"« schreibt die Zeitung der Portugiesischen KP „Avante" in ihrem Leitartikel am Freitag. „Es besteht kein Zweifel daran, daß der Faschismus, der gestürzt, aber noch nicht vernichtet ist, aktiv Verschwörungen anzettelt ...

  • Weitere Gespräche Jacksons in Peking

    TASS zum Besuch des entspannungsfeindlichen USA-Senators

    Moskau (ADN). Der amerikanische Senator H. Jackson setzt in Peking seine Zusammenkünfte und Gespräche mit hochgestellten chinesischen Persönlichkeiten fort. Die Gespräche Jacksons mit dem stellvertretenden Vorsitzenden des Staatsrates Teng Hsiao-ping, dem stellvertretenden Außenminister der VR China Tschiao Kuan-hua und mit Tschou En-lai werden in Peking als „ausführliche und tiefschürfende Verhandlungen über Schlüsselfragen" dargestellt ...

  • Internationale Solidarität starke Waffe gegen Junta

    Pjotr Mascherow: Sowjetvolk steht zu Chiles Patrioten

    Paris (ADN-Korr.). Starken Beifall erhielt auf der europäischen Solidaritätskonferenz für Chiles Volk der Kandidat des Politbüros des ZK der KPdSU und der Erste Sekretär des ZK der KP Belorußlands, Pjotr Mascherow. Er drückte im Namen der KPdSU und der sowjetischen Bevölkerung seine tiefe Zufriedenheit über die Einberufung dieser repräsentativen Konferenz aus ...

  • Kurz berichtet

    Hadithastaudamm am Euphrat

    Bagdad. Irak und die Sowjetunion bereiten gegenwärtig Verträge für ein Staudammprojekt am Euphrat vor. Der künftige Hadithastaudamm, der schon jetzt mit dem Assuanhochdamm und dem syrischen Euphratdamm verglichen wird, soll eine Länge von 8,5 Kilometern und eine Höhe von 55 Metern haben. Teil« des „Keltenschatzes" Bukarest ...

  • „In der BRD leben viele Naziverbrecher ungestört!"

    Französische und BRD-Zeitungen verurteilen Bonner Haltung

    Paris/Bonn (ADN/ND). Zeitungen in Frankreich und in der BRD befassen sich auch am Wochenende ausführlich mit der skandalösen Tatsache, daß während des Klarsfeld-Prozesses in Köln BRD-Behörden brutal gegen französische Zeugen vorgegangen waren und Bonn nach wie vor jede Möglichkeit verzögert, eine rechtliche Grundlage, zur Aburteilung des ehemaligen Gestapochefs von Paris, Lischka, zu schaffen ...

  • FRELIMO eröffnete Front in der Provinz Sambesi

    Daressalam (ADN). Die Patrioten der FRELIMO haben am 1. Juli die fünfte Front des .bewaffneten Kampfes gegen portugiesische Kolonialtruppen in der Provinz Sambesi eröffnet. Das erklärte der Vorsitzende der Befreiungsfront Mocambiques, Samora Machel, auf einer Pressekonferenz in Daressalam. Bei den ersten Operationen an der fünften Front seien erfolgreich Waffen, Munition und Ausrüstungen des Gegners erbeutet worden ...

  • Sicherheitskonferenz in Genf erörtert Arbeitsprogramm

    Genf (ADN-Korr.). Im Verlauf der planmäßigen Arbeit in der zweiten Phase der Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa wurden weitere Abschnitte der Schlußdokumente vereinbart. Bei der Ausarbeitung der Deklaration zum 1. Tagesordnungspunkt der Konferenz — Prägen der Sicherheit in Europa — wurde inzwischen mit der Abfassung des 7 ...

  • rreundschaffsgesellschaften beendeten ihre Beratung

    Ulan-Bator (ADN-Korr.). Das zweitägige Treffen von Vertretern der Freundschaftsgesellschaften sozialistischer Länder mit der Sowjetunion ist am Sonnabend in Ulan-Bator, erfolgreich beendet worden. Sonomyn Luwsan, Mitglied des Politbüros des ZK der MRVP und Vorsitzender des Präsidiums des Zentralrates ...

  • Golf von Suez wird mit sowjetischer Hilfe entmint

    Moskau (ADN). Die sowjetische Hilfe bei der Entminung des Golfes von Suez sei „von dem aufrichtigen Wunsch getragen, dem ägyptischen Volk beim Wiederaufbau seiner Wirtschaft zu helfen und die weitere Entwicklung der internationalen Schiffahrt zu fördern", betont der Erste Stellvertreter des Chefs des Hauptstabs der Seestreitkräfte der UdSSR, Admlral Wladimir Alexejew ...

  • Kundgebung DDR-Volkspolen lum Abkommen von Zgorzelec

    Zgorzelec (ADN-Korr.). Eine Kundgebung der festen Freundschaft zwischen den Völkern der DDR und Polens fand am Samstagabend zum 24. Jahrestag der Unterzeichnung des historischen Abkommens über die Oder- Neiße-Friedensgrenze in der mit Fahnen geschmückten Stätte der Vertragsunterzeichnung in Zgorzelec statt ...

  • Beschwerde der Tessiner

    Genf (ADN-Korr.). Die Regierung des Kantons Tessin hat sich gegenüber der Schweizer Bundesregierung über die allzu tolerante Haltung gegenüber italienischen Faschisten im Grenzgebiet Italien—Tessin beschwert. Das verbrecherische Treiben italienischer Faschisten finde auch im Tessin eine gefährliche Widerspiegelung ...

  • Bahr übernimmt Ministerium

    Bonn (ADN). BRD-Kanzler Schmidt hat nach einer Meldung der Nachrichtenagentur DPA am Sonnabend dem BRD-Präsidenten Scheel vorgeschlagen, den ehemaligen Minister Bahr (SPD) als Nachfolger für den zurückgetretenen Minister für wirtschaftliche Zusammenarbeit, Eppler (SPD), zu benennen. Bahr soll am Montag die Ernennungsurkunde erhalten ...

  • „Alpha Jet" für Bundeswehr

    Bonn (ADN-Korr.). Die BRD-Luftwaffe erprobt ein neuentwickeltes Kampfflugzeug vom Typ „Alpha Jet". Wie das Bundeswehrministerium mitteilte, wird der Prototyp der Maschine demnächst auch bei simulierten Kampfeinsätzen getestet, die Bombenabwürfe sowie Schießversuche mit Kanonen und Raketen einschließen ...

  • Auftrag zur Neubildung der Regierung in Island erteilt

    Reykjavik (ADN). Der isländische Präsident Eldjarn Kristjan hat den Führer der Unabhängigkeitspartei, Geir Halgrimsson, mit der Regierungsneubildung beauftragt. Die Koalitionsregierung Olafur Johannesson war nach der Parlamentswahl vom 30. Juli Sturückgetreten. Die Unabhängigkeitspartei erhielt mit 25 von insgesamt 60 Sitzen die größte Zahl der Mandate ...

  • Unruhen in Bangkok halten an

    Bangkok (ADN). In der thailändischen Hauptstadt Bangkok kam es auch in der tJacht zum Sonnabend zu schweren Unruhen, die sich an der Forderung weiter Teile der Einwohner nach Abzug der USA-Besatzer entzündet hatten. Bei Zusammenstößen zwischen Polizeipatrouillen und Gruppen von Bürgern der Stadt wurden weitere acht Menschen getötet ...

  • Ergebnisse der Tagung von Sofia in der CSSR gebilligt

    Prag (ADN-Korr.). Das Präsidium des des ZK der KPTsch und die Regierung der CSSR haben das Auftreten der CSSR-Regierung auf der XXVIII. Tagung des RGW in Sofia gebilligt, ihre Zustimmung zu den Empfehlungen der Tagung erklärt und die entsprechenden tschechoslowakischen Organe verpflichtet, deren Realisierung zu sichern ...

  • WN: Lischka muß vor Gericht

    Frankfurt (Main) (ADN). In einer Erklärung fordert das Präsidium der Vereinigungen der Verfolgten des Naziregimes und der Antifaschisten in der BRD die „schonungslose Aufdeckung und Verfolgung jener Untaten, mit denen NS-Funktionäre wie Lischka die Völker Europas terrorisierten".

  • Was sonst noch passierte

    Die Direktion eines Mailänder Damensalons fand eine originelle Methode, den Geschäftsgang zu verbessern: Sie stellte eine Wahrsagerin an, die jeder Kundin die Karten legt Es kamen so viele Zukunftsgierige, daß jetzt nur noch nach Voranmeldung frisiert wird.

  • Neues Opfer in Nordirland

    Belfast (ADN). Ein 18jähriges Mädchen ist am frühen Sonnabendmorgen in der nordirischen Hauptstadt Belfast tot aufgefunden worden. Es war am Rande des von Protestanten bewohnten. Belfaster Stadtteils Shankill erschossen worden.

Seite 8
  • Die jungen Athleten griffen nach Titeln

    Pokale des Ersten Sekretärs des ZK der SED Erich Honecker für Marianne Adam und Reinhard Theimer

    Von unseren Berichterstattern Klaus Ullrich und Herbert Günther Über 30 000 Zuschauer waren an drei Tagen im Leipziger Zentralstadion Zeugen der XXV. Leichtathletikmeisterschaften, deren beste Leistungen am späten Sonnabendabend mit den Ehrenpokalenen des Ersten Sekretärs des ZK der SED, Erich Honecker, gewürdigt wurden ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.15 Musik, Musik und danke schön; 12.00 Volkstümliche Weisen; 13.00 Radio-Sprechstunde; 15.05 Man muß nicht noch mal zwanzig sein; 15.55 Sportgeschehen und Musik; 19.30 Sonntagskonzert; 21.05 Folklore heute;, 21.30 Porträt nach Noten: Dagmar Frederic. Radio DDR II: 10.00 Lebendige Geschichte; 11 ...

  • Es gab noch nie ein schnelleres 200-m-Brust-Finale

    Von unserem Berichterstatter Wolfgang Richter „Stört dich das Regenwetter sehr?" „Na ja, es ist nicht gerade angenehm." Kurzer Dialog im Vorbeigehen mit Anne-Katrin Schott, die sich vor dem Regen unters Dach geflüchtet hatte und auf den Start zum Finale im 200-m-Brustwettbewerb wartete. Fast könnte man sie übersehen, den nur 1,58 m großen „Zwerg" zwischen den meist großgewachsenen Weltmeisterinnen und Weltrekordlerinnen ...

  • Die Tips der Experten neigen sich zur BRD

    Endspielkontrahenten können in stärkster Besetzung antreten

    Um 15 Uhr beginnt am heutigen Sonntag im Münchener Olympiastadion die offizielle Schlußfeier der X. Fußballweltmeisterschaft. Genau eine Stunde später wird der englische Schiedsrichter John Keith Taylor (44) den Ball für das Endspiel zwischen den Mannschaften der BRD und der Niederlande freigeben. Die Meinungen der inzwischen hier zu Hunderten eingetroffenen Fußballjournalisten aus aller Welt sind unterschiedlich, doch gelten die Mehrzahl der Tips der Mannschaft der BRD ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    LEICHTATHLETIK

    Frauensportfest in Frankfurt (Main): 100 m: 1. Szewinska (Polen) 11,0, 4mal 100 m: 1. Polen 43,4 (LR), 200 m 1. Boyle (Australien) 22,8 (Szewinska nicht am Start), 100 m Hürden: 1. Nowak (Polen) 12,9, 800 m: 1. Suman (Rumänien) 2:01,9, 1500 m: 1. Andre (Rumänien) 4:10,5 •(LR), 3000 m: 1. Petrowa (Bulgarien) 9:07,6 (LR), Diskus: 1 ...

  • Feierlicher Abschied

    Einmal erklangen die Fanfaren am Sonnabend nicht für neue Meister, sondern für »alte", die feierlich ihren Abschied nahmen. Viel Beifall klang von den Rängen, als Athleten, die Jahre hindurch mit großartigen Leistungen der DDR-Leichtathletik Ansehen verschafft hatten, noch einmal aufgerufen wurden. So Jürgen Haase, der zweimal Europameister über 10 000 m war und vor drei Jahren in Helsinki nach einem dramatischen Duell gegen den Finnen Väätäinen im Kampf um den Titel nur um Zentimeter unterlag ...

  • Die UdSSR führt im Landerkampf mit den USA

    Am ersten Tag. des traditionellen Leichtathletik-Landerkampfes zwischen der UdSSR und den USA in Durham (Nordkarolina) gingen die Gäste bei regnerischem Wetter'in Führung. Die UdSSR- Männer führen mit 54:49 und die sowjetischen Frauen mit 36:25 Punkten. Die widrigen Bedingungen ließen keine überragenden Leistungen zu ...

  • Anne-Katrin Schott

    Weltrekordlerin 200 m Brust

    ND: Du hast die Amerikanerin Cathie Ball entthront. Hast du sie mal im Wettkampf gesehen? Anne-Katrin Schott:. Direkt noch nie. Aber im Fernsehen als sie 1968 Olympiasiegerin geworden war. Damals habe ich mir alle ihre Zwischenzeiten notiert ND: Und schon davon geträumt, einmal ihre Nachfolgerin zu werden? Anne-Katrin Schott: Ach wo, überhaupt nicht ...

  • Meinungen

    Kazimierz Gorski, Trainer Polens: Dieser Platz ist uns nicht weniger wert als das Olympiagold vor zwei Jahren an gleicher Stelle. Ich glaube, daß wir mit unserem Offensivfußball eine Bereicherung für diese Weltmeisterschaft waren. Mario Zagalo, Trainer: Meiner Mannschaft fehlte es heute an Kraft gegen die starken Polen ...

  • Wie wird das Wetter?

    Weiterentwicklung: Unser Raum liegt vorübergehend unter Zwischenhocheinfluß, wobei der Zustrom kühler Atlantikluft anhält. Später greifen wieder von Westeuropa her Störungsausläufer auf unser Gebiet über. Dabei wird es wechselnd bewölkt, ab der zweiten Tageshälfte meist stark bewölkt sein und zu einzelnen Schauern kommen ...

  • Radsportnachwuchs auf MedaiHenpfötzen

    Bahnradsport ausgetragen» Aus dem Kreis von 16 Titelbewerbern im 1000-m-Zeitfahren sicherte sich am ersten Wettkampftag der favorisierte Grünke (TSC Berlin) in 1:08,61 min den Titel. Erfreulich war, daß sich mit Schirmer (SC Karl-Marx-Stadt/l :10,08) und Raasch (SC Dynamo Berlin/l :10,63) zwei 19jährige die Silber- bzw ...

  • So fiel das Tor

    1:0 Lato (78.): Der polnische Rechtsaußen nimmt hinter der Mittellinie ein Abspiel aus der Abwehr auf, zieht auf und davon, läßt sich auch vom schnellen Francisco Marinho nicht einholen und schießt im Strafraum aus halbrechter Position flach und plaziert ins lange Eck. Leao, der den Winkel verkürzte, war machtlos ...

  • Neues Deutschland

    Redaktton und Verlag, 1017 Berlin, Franz-Mehrlnt-Platz l, Telefon: Sammelnummer 5150. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21 a. Konto-Nr. 6721-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-09 - Alleinige Anzeigenannahme DEWAO WERBUNG BERLIN, 102 Berlin ...

  • Bemerkenswertes

    Der neue Hammerwurf-Weltrekord von. Reinhard Theimer übertraf den von dem Engländer Stephen Browon vor genau hundert Jahren aufgestellten um 40,30 m. Allerdings werden offizielle Weltrekorde erst seit 1913 geführt. Theimer ist der 28. Weltrekordhalter. Stefan Schreyer mußte wegen einer im Hürdenlauf erlittenen Verletzung den "Zehnkampf nach dem Diskuswerfen aufgeben ...

  • Berliner Bühnen

    Deutsche Staatsoper (2004 91), 18-22.15 Uhr: „Der Rosenkavalier" •••); Theater der Freundschaft (5 58 8711), keine Vorstellung; Puppentheater Berlin (53 13 43), keine Vorstellung; •**) Karten vorhanden.

  • Polens Bilanz

    1. Finalrunde 3 :2 gegen Argentinien 7 :0 gegen Haiti 2 :1 gegen Italien 2. Finalrunde 1 :0 gegen Schweden 2 :1 gegen Jugoslawien 0 :1 gegen BRD Spiel um Platz 3 1 :0 gegen Brasilien

  • Zum Olympiagold nun auch WM-Silber

    Polen bestätigte nach dem Erfolg über den Exweltmeister seine Fußballklasse

    Von unserem Sonderberichterstatter Max Schlosser

Seite
Allen Bergleuten der DDR Dank für große Leistung Weltweite Beachtung für 12. Tagung des ZK der SED Internationale Presse informiert ausführlich über das Schlußwort von Erich Honecker Dem 25. Jahrestag der DDR entgegen Solidaritätstreffen mit Patrioten Chiles in Paris Glückwunsch an TANU1 Der zweite Arbeitstag in Salut 3 Der Sport meldet:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen