20. Jul.

Ausgabe vom 02.07.1974

Seite 1
  • USA-Präsident besuchte die Heldenstadt Minsk

    Heute werden die Gespräche mit Leonid Breshnew fortgesetzt

    Von unserem Korrespondenten Dieter Brückner Moskau. USA-Prksident Nixon stattete am Montag Minsk, der Hauptstadt der Belorussischen Sowjetrepublik, einen Besuch ab. Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, begab' sich am Montagvormittag mit den beiden Außenministern, Andrej Gromyko und Henry Kissinger, wieder in die sowjetische Hauptstadt zurück ...

  • anderen Staaten der sozialistischen Gemeinschaft, neue sichere Perspektiven.

    Erich Honecker bezeichnete die weitere Verbesserung der Beziehungen zwischen der UdSSR und den USA als wichtigen Faktor für die Festigung des Friedens und die Vertiefung und Erweiterung des Prozesses der internationalen Entspannung. Er erläuterte den1 konstruktiven Beitrag der DDR zur abgestimmten Friedenspolitik der sozialistischen Staatengemeinschaft und würdigte die entscheidende Rolle der Sowjetunion im Kampf um Frieden und Sicherheit ...

  • Chemieanlagenbauer: Kurs auf höhere Produktivität

    Neue Vorhaben im Wettbewerb zum 25. Jahrestag unserer Republik

    Von unserer Bezirkskorrespondentin Christa Drtchstl Fürstenwalde. GroBbehMterund Tanks für die chemische Industrie, die Energiewirtschaft und andere Zweige der" Volkswirtschaft werden im VEB .Chemie- und Tankanlagenbaukombinat Gaselan Fürstenwald« künftig nach modernsten Technologien gefertigt. Staatsplangeredit wurde eine neue Apparatebauhalle für Chemie und Erdgasanlagen am Montag in Probebetrieb genommen ...

  • Brüderliche Beziehungen zu Schwedens Kommunisten

    ü Erich Honecker empfing von Lars Werner geleitete Delegation der Linkspartei-Kommunisten

    Von selten der Linkspartei-Kommunisten nahmen teil: Eric Berg, Mitglied des ZK und Vorsitzender der Bezirksleitung Jönköping, Lennart Wärmby, Kandidat des ZK und Vorsitzender der Bezirksleitung Kronoberg, Margot Daimar, Mitglied der Bezirialeitung Västernorrland, Gunnar Fors, Vorsitzender der Parteiorganisation von Lulea ...

  • dem Volk Chiles

    Sowjetische Jugendliche bekundeten Verbundenheit mit Luis Corvalän Moskau (ADN-Korr.). Die „Woche der Freundschaft und Solidarität der sowjetischen und chilenischen Jugend" ist jetzt in Kiew eröffnet worden. Mit Blumen, Porträts von Luis Corvalän, Salvador Allende und Viktor Jara, mit Losungen wie „Wir ...

  • Vertragsgerecht produzieren

    Bei der Diskussion über den Plan 1975 und im Wettbewerb zum 25. Jahrestag der DDR können viele Betriebe mit Stolz darauf verweisen, daß sie seit Jahren Monat für Monat kontinuierlich und allseitig den Plan erfüllen. Ihr Stolz ist wohlberechtigt. Wissen wir doch, daß Planerfüllung mehr bedeutet als das Erreichen einer bestimmten Kennziffer ...

  • Acht Millionen Streittage der britischen Werttätigen

    London (ADN-Korr.). In den ersten fünf Monaten dieses Jahres hatte die britische Industrie mehr Streiktage zu verzeichnen als im ganzen Jahr 1973. Das geht aus Zahlen des Arbeitsministeriums hervor. Von Januar bis Mai wurden in der Industrie insgesamt 7 922 000 Streiktage registriert. Im ganzen Jahr 1973 waren es 7198 000 ...

  • Gute Halb Jahresbilanz der Wirtschaft der YR Polen

    Warschau (ADN-Korr.). Über eine gute Halbjahresbilanz berichten erste Meldungen aus wichtigen Wirtschaftszweigen und Großbetrieben der VR Polen. So erzeugten die Eisen- und Stahlwerke des Landes zusätzlich zum Plan unter anderem 40 000 Tonnen Koks, 75 000 Tonnen Stahl und 50 000 Tonnen Walzgut. Die Werktätigen der Nichteisen-MetaUurgie schlössen das erste Halbjahr mit einem Planplus von 2000 Tonnen Zink, 1600 Tonnen raffiniertem Blei und 900 Tonnen Kupfer ab ...

  • Kirill Masurow in Berlin herzlich verabschiedet

    Berlin (ADN). Kirill Masurow, Mitglied des Politbüros des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion und Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, hat am Montag seinen einwöchigen Besuch in der Deutschen Demokratischen Republik7: ...

  • Präsident Juan Perön gestorben

    Juan Peron hatte bei den Präsidentschaftswahlen im September letzten Jahres einen großen Erfolg errungen und am 12. Oktober sein Amt als Präsident Argentiniens zum zweitenmal angetreten. Ab 1940 hatte Perön schon einmal dieses Amt inne, bevor er im September 1955 durch einen Militärputsch entmachtet wurde und die nachfolgenden 18 Jahre im Exil lebte ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Kulturprogramme zur Ferienzeit Seite 3: Unser Arbeiterwort: Erntetechnik wird rollen Seite 4: Zum 250. Geburtstag F. G. Klopstocks Seite6:30 Jahre Volkspolen: Entlang der Weichsel Seite 7: Nachrichten und Korrespondenzen au* aller Welt Seite 8: Grüne „Teppiche" für unsere Neubauviertel

Seite 2
  • Kulturprogramme zur Ferienzeit

    Ein Blick in das Sommerprogramm von Kulturhäusern und anderen kulturellen Einrichtungen

    Ferienruhe gibt es während der Sommermonate in Klubs und Kulturhäusern nicht. Im Gegenteil. Vielerorts halten diese Einrichtungen gerade im Juli und August interessante, abwechslungsreiche Programme bereit, damit der Urlaub für Millionen Werktätige noch schöner, erlebnisreicher, kulturvoller wird. Eine Umfrage unserer Bezirkskorrespondenten zeigte, wie vielfarbig die Palette ist ...

  • Kommentare und Meinungen

    Unser Land — ein Land des Lernens

    Unsere sozialistische Literatur müsse stets das letzte Wort des revolutionären Denkens und das letzte Wort der Wissenschaft vermitteln. Diese bekannte Forderung W. I. Lenins gilt natürlich in besonderem Maße für all jene Bücher, die in der einen oder anderen Form zu Lehr- und Lernzwecken dienen und die deshalb unter dem Namen Ausbildungsliteratur zusammengefaßt werden ...

  • 1700 Verkehrsexperten aus 16 Landern tagen in Dresden

    10. Verkehrswissenschaftliche Tage wurden feierlich eröffnet

    Von unsarsm Bezirkskorrespondantcn Horst Richter Dresden, Die 10. Verkehrswissenschaftlichen Tage, veranstaltet von der Hochschule für Verkehrswesen „Friedrich List", wurden am Montagnachmittag im Kongreßsaal des Hygienemuseums der DDR in Dresden eröffnet. An dem fünftägigen bedeutend- »ten wissenschaftlichen Erfahrungsaustausch der Verkehrswissenschaftler beteiligen sich 1700 Experten des Transport- und Nachrichtenwesens aus 16 Lindern ...

  • Verfechter des Fortschritts, Wegbereiter der Klassik

    Klopstock-Ehrung der DDR in Halle und Quedlinburg

    Halle (ND). In der Aula der Martin- Luther-Universität Halle-Wittenberf fand am Montagabend eine Festveranstaltung: anläßlich des 250. Geburtstages von Friedrich Gottlieb Klopstock statt. Damit wurde die fihrung der Deutschen Demokratischen Republik für den bedeutenden Dichter eingeleitet. Sie wird am heutigen Dienstag mit der Wiedereröffnung des Klopstock-Museumi in Quedlinburg, wo Klopstock am Z ...

  • Genossen aus Prag in Berlin zum Erfahrungsaustausch

    Aussprache mit dem Sekretariat der Bezirksleitung der SED

    Berlin (ADN). Auf Einladung der SED-Bezirksleitung Berlin traf am Montag eine Delegation der Stadtleitung Prag der KPTsch unter Leitung des Mitglieds des Präsidiums des ZK und 1. Sekretär der Stadtleitung Prag, Antonln Kapek, in der Hauptstadt der DDR ein. Die Gäste wurden herzlich vom Kandidaten des Politbüros des ZK der SED und 1 ...

  • Neue sozialpolitische Maßnahmen in Kraft

    Seit 1. Juli sind niedriger« Preis« für ein« Reih« von Artikeln wirksam Berlin (ADN). Gestern sind eine Reihe weiterer Maßnahmen zur Durchführung des sozialpolitischen Programms des VIII. Parteitages der SED in Kraft getreten. Dazu zählen erweiterte Leistungen der Sozialversicherung für prothetischen und festsitzenden Zahnersatz sowie für Gußfüllungen für alle Versicherten und deren Angehörige ...

  • Neuerer-Initiativen zielstrebig fördern

    VolkskammerausschuB erörterte Arbeit mit dem Plan Wissenschaft und Technik Berlin (ND). Der Volkskammerausschuß für Industrie, Bauwesen und Verkehr beriet am Montag unter Leitung seines Vorsitzenden, Abgeordneten Werner Krolikowski, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, über Fragen der Arbeit mit dem Plan Wissenschaft und Technik ...

  • Gratulationscourzum Jahrestag der Volkspolizei

    Berlin (ADN). Die herzlichsten Glückwünsche zum 29. Jahrestag der Deutschen Volkspolizei überbrachten am Montag in B'erlin bei einer Gratulationscour Vertreter von Partei- und Staatsführung dem Minister des Innern und Chef der Deutschen Volkspolizei, Generaloberst Friedrich Dickel, und der Leitung des Ministeriums ...

  • Gespräch mit dem Leiter der BRD-Vertretung in der DDR

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, Horst Sindermann, empfing am Montag den Leiter der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland in der DDR, Günter Gaus, zum Antrittsbesuch. Der Vorsitzende des Ministerrates bekräftigte den Willen der Deutschen DeT mokratischen Republik, normale, gutnachbarliche Beziehungen zwischen der DDR und der BRD auf der Basis der friedlichen Koexistenz zu entwickeln ...

  • Delegation der IKP beendet« Studienaufenthalt

    Eine Delegation der Italienischen Kommunistischen Partei unter Leitung von Lovrano Bisso, stellvertretender Sekretär der Föderation der IKP von Genuo, beendete einen zehntägigen Studienaufenthalt in der DDR. Die Delegation wurde im Hause des Zentralkomitees vom Leiter der Abteilung Gewerkschaften und Sozialpolitik, Fritz Brock, empfangen ...

  • Unterredung mit dem Arbeitsminister Algeriens

    Berlin (ADN). Horst Sindermann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des Ministerrates der DDR, empfing am Montag den Minister für Arbeit und soziale Angelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Algerien, Mohamed Said Mazouzi. In dem Gespräch, das in einer aufgeschlossenen und freundschaftlichen Atmosphäre verlief, wurden Fragen der weiteren Zusammenarbeit beider Staaten besprochen ...

  • Delegation der DSF besucht Mongolische Volksrepublik

    Berlin (ADN). Auf Einladung der Gesellschaft für Mongolisch-Sowjetische Freundschaft reiste am Montag eine Delegation des Zentralvorstandes der Gesellschaft für Deutsch-sowjetische Freundschaft in die Hauptstadt der Mongolischen Volksrepublik. Sie wird geleitet von Erich Mückenberger, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und des Präsidiums der Gesellschaft ...

  • Gast aus Jugoslawien zum Lektorenaustausch

    Auf Einladung des ZK der SED traf am Montag Slavoljub Petrovid, Mitglied der Kommission für internationale Beziehungen beim ZK des Bundes der Kommunisten Serbiens und Stellvertreter des Bundessekretärs für Auswärtige Angelegenheiten der SFRJ, in Berlin ein. Slavoljub Petrovic wird im Rahmen des internationalen Lektorenaustausches in der DDR-Vorträge über1 die1 Politik des BdKJ bei der Verwirklichung der Beschlüsse des X ...

  • Betriebsausweise ersetzen im Berufsverkehr die Fahrkarten

    Potsdam (ADN). Tausende Werktätige aus den Industriezentren Hennigsdorf, Rathenow-Premnitz und Ludwigsfelde fahren seit zwei Jahren täglich mit besonders gekennzeichneten Betriebsausweisen zur Arbeitsstelle und Meer ragt Foto: ADN/ZB/Herbst zurück. Diese Verfahrenswelse wird bis Jahresende und 1975 schrittweise auch in der Bezirksstadt eingeführt ...

  • Arbeitsplan über weitere Zusammenarbeit mit der DRV

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR Kurt Nier und der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der DRV in der DDR, Nguyen Song Tung, unterzeichneten am Montag im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der DDR den Arbeltsplan über kulturelle und wissenschaftliche Zusammenarbeit zwischen beiden Staaten für die Jahre 1974 und 1975 ...

  • Medizinische Behandlung für ägyptische Verwundete

    Berlin (ADN). Eine Gruppe verwundeter ägyptischer Bürger, Opfer der , jüngsten militärischen Aggression Israels, ist am Montag in Berlin zur medizinischen Behandlung in verschiedenen Krankenhäusern der DDR eingetroffen. Mit dem Beschluß über humanitäre Hilfe leistet die Regierung der DDR einen spezifischen Beitrag, um die Folgen der imperialistischen Aggression überwinden zu helfen ...

  • Wohnheim für Erbauer des Pumpspeicherwerkes

    Schwarzenberg (ADN). Ein modernes achtgeschossiges Wohnheim für die Erbauer des künftigen Pumpspeicherwerkes Markersbach, Kreis Schwarzenberg, ist am Montag seiner Bestimmung übergeben worden. Der Gebäudekomplex, der vielfältige Sozialeinrichtungen enthält, trägt wesentlich zur Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen für die auf der Großbaustelle tätigen Bau- und Montagearbeiter bei ...

  • Botschafter Ekuadors im Außenministerium empfangen

    Berlin (ADN). Der amtierende Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, empfing am Montag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Republik Ekuador in der DDR, Jorge Icaza, im Zusammenhang mit dessen bevorstehender Akkreditierung zu einem Gespräch. An der Unterredung nahmen der Chef des Protokolls, Botschafter Franz Jahsnowski, und der Leiter der Abteilung Lateinamerika im MfAA, Botschafter Dieter Kulitzka, teil ...

  • Botschafter M. T. Jefremow empfing USA-Botschafter

    Berlin (ADN). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der UdSSR in der DDR, M. T. Jefremow, empfing am Montag den Botschafter der USA in der BRD, M. Hillenbrand, der gleichzeitig Chef der amerikanischen Administration in Westberlin ist. Im Gespräch wurden aktuelle Fragen von gegenseitigem Interesse berührt ...

  • Neue Linie der INTERFLUG Berlin-Mailand eröffnet

    Berlin (ND). Am Montag eröffnete INTERFLUG auf der Grundlage des kürzlich zwischen der DDR und Italien abgeschlossenen Luftverkehrsabkommens eine neue Fluglinie zwischen dem Zentralflughafen Berlin und Mailand- Limate. Die Direktverbindung wird wöchentlich zweimal—montags, und freitags — mit Maschinen vom Typ TU 134 A beflogen ...

  • Aus dem Alltag unserer Republik

    Mehr Kalksandsteine für den Eigenheimbau und Reparaturen

    Cottbus (ADN). Die Werktätigen des Kalksandsteinwerkes Dissenchen bei Cottbus haben seit Jahresbeginn über 2,7 Millionen Steine zusätzlich produziert und damit besonders den i Eigenheimbau sowie Reparaturen an Altbauwohnungen gefördert. Mit dieser Menge Kalksandsteine können z. B. 80 Eigenheime gebaut werden ...

  • Neues Deutschland

    ...

  • Botschafter Madagaskars in Berlin eingetroffen

    Der neuernannte Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Republik Madagaskar in der DDR, Jules A. Razafimbahiny, ist in der Hauptstadt der DDR, Berlin, eingetroffen. '

Seite 3
  • Mitteilung Der Partei

    WIRTSCHAFT/LANDWIRTSCHAFT Neues Deutschland / 2. Juli 1974 / Seite 3 iüif gast ©ü festen ©eSbest wi Grünlandumbruch auf 5000 ha Hageniow. Im Bereich der 3760 Hektar großen Kooperativen Abteilung Pflanzenproduktion Rodenwalde im Kreis Hagenow, dem größten Agrarkrels der DDR, wurde eine erst für nächstes Jahr vorgesehene Grünlanderneuerung schon in diesen Wochen vorgenommen ...

  • Unsere Biindnispf licht

    Würde jede kooperative Abteilung Pflanzenproduktion eine eigene Reparaturbasis schaffen, dann wäre das unvertretbar aufwendig und würde sie auch von der Aufgabe Nr. 1 ablenken, die Kraft auf die Pflanzenproduktion zu konzentrieren, damit mehr, besser und billiger produziert wird. Daher vertreten die Genossen des Kreisbetriebes die Auffassung, daß trotz spezialisierter Instandhaltung von LKW der Kreisbetrieb eine große Verantwortung dafür trägt, daß die Erntetechnik vom ersten Tag an rollt ...

  • Planaufschlüsselung

    Wirksame Arbeit mit dem Haushaltsbuch, maßgeschneiderte Wettbewerbsaufgaben für alle Brigaden, wie auch die exakte Durchführung des Schichtauftrages an jeder Maschine setzen Klarheit über die vom Kollektiv oder Werktätigen zum Betriebsplan beizusteuernden Leistungen voraus. Dem dient die Planaufschlüsselung: einmal die Aufteilung der Plankennziffern, die für den Betrieb insgesamt verbindlich sind, auf Abteilungen, Arbeitsplätze u ...

  • Was heißt KONDVMILOZÜ?

    Die notwendigen Daten von der Bestellung bis zur Auslieferune werden weitgehend auf Lochkarten erfaßt, eingelesen und auf Magnetband gespeichert. Im Rechner Robotron 300 werden sie verarbeitet und die ausgedruckten Belege dienen dem Großhandel als Setzliste (danach wird im Lager die Ware absortiert), Lieferschein und Rechnung ...

  • Erträge steigen, Kosten sinken

    Heute wenden die kooperativen Abteilungen Pflanzenproduktion bei der Ernte zunehmend industriemäßige Verfahren an. Moderne Maschinensysteme mit hohem Leistungsvermögen bestimmen die Technologien auf den Feldern. Komplexeinsatz und Schichtarbeit ermöglichen den Werktätigen der Landwirtschaft auch in Kampagnen geregelte Arbeitszeiten ...

  • Nachts die Durchsicht

    Bei allen 13 Komplexen sind Werkstattwagen stationiert, die zu den kooperativen Abteilungen gehören. Schlosser aus den Pflegestützpunkten dieser Abteilungen sichern die tägliche Pflege und Wartung und beheben kleine Defekte, die bei einer Kampagne ja immer mal auftreten. Der Kreisbetrieb rüstet diese Werkstattwagen mit Ersatzteilen, und zwar mit allen wichtigen Verschleißteilen, aus ...

  • Der Meister am Schaltpult

    Von seiner Schaltwarte aus überwacht und steuert Meister Klaus Borowy den Produktionsablauf im Trocknungswerk Haselbach, Kreis Altenburg. Die technische Trocknung ist eine Voraussetzung für eine leistungsfähige, industriemäßig produzierende Landwirtschaft. In den letzten Jahren wurde deshalb mit dem Bau solcher Werke begonnen ...

  • Unser Arbeiterwort: Die Erntetechnik wird rollen Schlosser in den Kreisbetrieben sind Tag und Nacht einsatzbereit / Von Michael Chudzinski

    Worin besteht unsere Bündnispflicht während der Ernte? Über diese Frage haben die Arbeiter des Kreisbetriebes für Landtechnik Schwerin lebhaft debattiert. Dabei gingen sie von der Überlegung aus, daß es mit dem schrittweisen Übergang zu industriemäßigen Produktionsmethoden notwendig wird, auch die Instandhaltung zu spezialisieren ...

  • Binnen 24 Stunden im Laden

    Entscheidend für den Kaufhallenkunden ist, daß mit Hilfe der EDV auch der Warenumschlag selbst beschleunigt wird. Lagen früher bei manuellem Bearbeiten zwischen Bestellung und Lieferung drei bis vier Tage, so vollzieht sich dieser Prozeß jetzt innerhalb von 24 Stunden. Die EDV-Anlage arbeitet rund um die Uhr in der rollenden Woche, wobei dem Kaufhallenprogramm die Nachtschicht vorbehalten ist ...

  • Standardisierte Lieferungen

    Wie sieht das nun praktisch aus? Nach der herkömmlichen Methode müßten in der Verkaufsstelle regelmäßig der Warenbestand Position für Position überprüft, Bestellungen aufgegeben, im Großhandelslager die Lieferung zusammengestellt, Rechnungen und Lieferscheine ausgeschrieben werden. Mit dem Wachsen der ...

  • Eine Bewährungsprobe

    Nun hört man mitunter die Auffassung, daß mit der spezialisierten Instandhaltung die Aufgabe in den Hintergrund tritt, in den Kampagnen durch operativen Reparaturdienst die Einsatzfähigkeit der Technik zu gewährleisten. Die Genossen des Kreisbetriebes für Landtechnik Schwerin sinld anderer Ansicht Sie sagen, gerade in diesem Jahr darf keine Erntestunde verloren gehen, weil etwa die Technik defekt ist ...

  • Vom Binder und Leiterwagen mm ganzen Maschinensystem

    In diesen Tagen werden an den Mähdreschern E 512 die letzten Überprüfungen vorgenommen. Bald starten die „Emtekapitäne", um das Getreide von fast 2,4 Millionen Hektar zu bergen. Das Bild auf den Erritefeldern hat sich in den 25 Jahren des Bestehens unserer Republik von Grund auf gewandelt. Vor zweieinhalb Jahrzehnten zog der Bauer noch mit Pferden, Mähbinder und Lei; terwagen aufs Feld ...

  • Grünlandumbruch auf 5000 ha

    Hageniow. Im Bereich der 3760 Hektar großen Kooperativen Abteilung Pflanzenproduktion Rodenwalde im Kreis Hagenow, dem größten Agrarkrels der DDR, wurde eine erst für nächstes Jahr vorgesehene Grünlanderneuerung schon in diesen Wochen vorgenommen. Die Pflanzenbauer wollen dadurch noch mehr Futter zur Erhöhung der tierischen Produktion bereitstellen ...

  • Neuer Gewächshaustyp

    Lübben. Bewegungsfreiheit für den LKW W 50, den Traktor ZT 300 und andere Maschinen bietet ein neuer Gewächshaustyp, der im landtechndschen Betrieb Butzen, Kreis Lübben, serienmäßig vorgefertigt wird. Der neue Typ, der bereits seine Bewährungsprobe bestanden hat, zeichnet sich gegenüber der herkömmlichen Stahlglaskonstruktion durch längere Haltbarkeit und größere Lichtdurchlässigkeit aus ...

  • Gesundheitsdienst erweitert

    Parchim. In den vergangenen zwei Jahrzehnten sind für die medizinische Betreuung der Dorfbewohner der DDR 389 Landambulatorien und 4967 Gemeindeschwesternstationen eingerichtet worden. In dem acht Orte umfassenden Arztbereich Grebbin, Kreis Parchim, hat der zuständige Facharzt nach Absprachen mit den Gemeindevertretern und den Landwirtschaftsbetrieben mit regelmäßigen Reihenuntersuchungen begonnen, in die etwa 800 Werktätige der Landwirtschaft einbezogen werden sollen ...

  • Zunehmende Verflechtung

    Auch bei der Produktion von Getreide zeigt sich die zunehmende Verflechtung der Volkswirtschaft. Vom wachsenden Anteil industrieller Vorleistungen werden Tempo und Qualität bei der Ernte entscheidend beeinflußt. Daran wirken der Arbeiter im Landmaschinenbau ebenso mit wie der Anlagenfahrer in der Chemie und die Werktätigen viele anderer Bereiche ...

  • Gemüsegürtel um Magdeburg

    Magdeburg. Über 24 000 Tonnen Gemüse wollen die Bauern und Landarbeiter in der Umgebung Magdeburgs 1974 für die Bevölkerung in der Elbestadt erzeugen. Das sind für jeden Einwohner 83,5 Kilogramm. Fast das gesamte, etwa 40 verschiedene Sorten umfassende Angebot in den Geschäften bauen die Landwirtschaftsbetriebe im „Gemüsegarten" des Schwermaschinenbauzentrums an ...

  • Elektronenrechner als Helfer für eine stabile Versorgung

    Ein Besuch im Berliner Rechenzentrum des Binnenhandels

    len geht davon aus, daß ein großer Teil der Waren, vor allem Grundnahrungsmittel, in ziemlich gleichbleibenden Mengen umgeschlagen wird. Für diese Waren, die etwa 60 Prozent des Gesamtvolumens ausmachen, existieren Standardbestellungen, die je nach Größe der Halle täglich bzw. dreimal in der Woche ausgeführt werden ...

  • FDJler ab Schichtfahrer

    Schwerin. Nahezu 600 Mitglieder der FDJ haben im Bezirk Schwerin bisher die Berechtigung erworben, als Schichtfahrer ■ hochleistungsfähige Maschinen und Aggregate der Landtechnik zu bedienen. Zu den 121 neu von der Jugend übernommenen Objekten gehört im Bereich der LPG Schwaan im Kreis Bützow auch die Kartoffelproduktion auf insgesamt 325 Hektar einschließlich der zur Bestellung, Pflege und Ernte erforderlichen Technik ...

  • Zuverlässige Partner

    Alle Kollektive des Kreisbetriebes Schwerin wetteifern um den Ehrentitel „Kollektiv der sozialistischen Arbeit". Sie wollen im Jubiläumsjahr den Plan der Arbeitsproduktivität überbieten und beide Aufgaben meistern, die spezialisierte Instandhaltung von LKW und die Betreuung der ErntekoHektive. Die Pflanzenbauer der kooperativen Abteilungen können überzeugt sein, daß auf die Schweriner Landtechniker Verlaß ist ...

  • Obstplantage am Stadtrand

    Rostock. Am Rande der neuen Rostocker Stadtteile Evershagen und Lütten Klein ist das größte Obstanbaugebiet des Küstenbezirkes angelegt worden. Auf 225 Hektar wurden Bäume gepflanzt. Bis Jahresende sollen noch 100 Hektar hinzukommen. Weitere Obstanbauflächen sind u. a. in der Nähe von Stralsund und Wismar vorgesehen ...

Seite 4
  • lfm ein hohes Niveau der Geschichtspropaganda

    ND-Gespräch über die Entwicklung der „Beiträge zur Geschichte der Arbeiterbewegung" mit Chefredakteur Dr. Fritz Zimmermann

    immer größeres historisches Gewicht gewinnt. Wir sehen unsere Aufgabe vor allem darin, die Rolle der Arbeiterklasse und der marxistisch-leninistischen Partei in der jeweiligen historischen Periode sichtbar zu machen. Besonders sind wir, wie schon einleitend gesagt, bemüht, die Rolle der SED und der DDR als Erbe aller revolutionären, fortschrittlichen und humanistischen Traditionen der Geschichte unseres Volkes und der deutschen Arbeiterbewegung herauszuarbeiten ...

  • „Abraxas" — Bewährung für ein Ballettensemble

    Eine überzeugende Einstudierung in Karl-Marx-Stadt

    In diesem Jahr wurden die Städtischen Theater Karl-Marx- Stadt mit dem Karl-Marx-Orden ausgezeichnet. Eine hohe Ehrung, die auch das Tanztheater redlich mitverdient hat. Der Choreograph und Bailettmeister Hermann Rudolph erzieht und profiliert sein Kollektiv nicht nur in intensiver Trainings- und Probenarbeit, sondern auch im Prozeß eigenschöpferischen Wirkens und kritisch-schöpferischer Auseinandersetzung mit überlieferten Werken ...

  • Naturempfinden in großen ästhetischen Dimensionen

    Stärker noch als das „Messias"- Epos beeinflußten die lyrischen Dichtungen Klopstocks die nachfolgende Literaturentwicklung. Die Frankfurter Hymnen Goethes und Hölderlins lyrisches Werk — um nur zwei herausragende Dichtungskomplexe zu nennen — nahmen von der durch Klopstock geschaffenen Tradition ihren Ausgang ...

  • Seine Poesie hat bei uns Weite Ausstrahlungskraft

    Indem sie deutlich macht, was uns die Werke Klopstocks an Lebenserkenntnis und Geschichtsverständnis, an Sensitivität und Genußfähigkeit, an Reproduktionsund Kommunikationsvermögen mitzugeben haben, kann sie auch zum Abbau des von der bürgerlichen Gesellschaft im 19. Jahrhundert herausgebildeten Vorurteils, daß Klopstocks Dichtungen keine starken ästhetischen Wirkungen mehr vermitteln können, , beitragen ...

  • Auf Seiten der Kämpfer für sozialen Fortschritt

    Als im letzten Drittel des 18. Jahrhunderts die Widersprüche zwischen ' den feudalabsolutistischen Regimes und den bürgerlichen Kräften zu offenen politischen Auseinandersetzungen führten, stellte sich Klopstock bedenkenlos auf die Seite derer, die für den sozialen Fortschritt kämpften. Er nahm für die amerikanische Unabhängigkeitsbewegung Partei und rechtfertigte ausdrücklich den revolutionären Kampf um politische Freiheit ...

  • Dichtung für eine „volle, handelnde Menschlichkeit"

    Zum 250. Geburtstag Friedrich Gottlieb Klopstocks Von Prof. Dr. Hans-Georg Werner

    Der älteste und erste unserer klassischen Dichter — am 2. Juli 1724 in Quedlinburg geboren — hat zu einer Zeit, als das deutsche Publikum durch seine Neigung zu den „abgezogenen Wahrheiten" moralisierender philosophischer Wissenschaften „so matt und trocken" geworden war, daß „die Lustbarkeiten des Verstandes" ...

  • Beitrag zu bürgerlichem Selbstverständnis

    Die zeitgenössischen Reaktionen auf den „Messias" machen deutlich, daß dieses Werk nicht nur eine religiöse enthusiasmierende Wirkung hatte, sondern zu einem tieferen Selbstverständnis und einer größeren Aufgeschlossenheit des Publikums für die sozialen Interessen des Bürgertums beigetragen hat, Klopstock nahm sein religiöses Ideal menschlich so ernst, daß es wie selbstverständlich politisch-soziale Vorstellungen und Forderungen einschloß ...

  • Theaterschaffende üben Solidarität

    Berlin (ND). Das Ensemble des Berliner Deutschen Theaters und Studenten der Staatlichen Schau.-, spielschule haben erfolgreich eine Solidaritätsaktion für die in den Kerkern der faschistischerv Junta in Chile gemein«»«* txäM vielen anderen aufrechten Chi-; lenen eingekerkerten acht jungen Schauspieler abgeschlossen ...

  • Mensch-Umwelt-Beziehungen

    Berlin (ND). „Mensch und Umwelt — Persönlichkeit und Lebenswelse" lautete das Thema eines Kolloquiums, das der Kulturbund der DDR am Freitag in Ber-, lin veranstaltete. Über wichtige Aspekte der Beziehungen zwischen Mensch und Umwelt, die in den letzten Jahren Immer mehr' in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses gerückt sind, diskutierten namhafte Wissenschaftler mit ehrenamtlichen Funktionären und Mitgliedern des Kulturbundes der DDR ...

  • Neues aus der Wissenschaft

    Ökonomen im Sommerseminar

    Victoria ciuciana Im Botanisehen Garten der Universität Rostock. Rund 1000 PflanztnarUn gedeihen auf dtm acht Hektar großen Gelände. Der Im 17. Jahrhundert angelegte Garten hat sich xu tlnem international anerkannten Forschungszentrum tntwickelt. Gegenwärtig wird ein Austausch mit fast 600 Gärten alltr Kontinente unterhalten ...

  • Enge Zusammenarbeit von Tanzpädagogen

    Dresden (ADN). Neue Verednbarungen über die enge Zusammenarbeit zwischen Tanzpädagogen aus Dresden und Moskau gehören zu den Ergebnissen der Festwoche zum Doppeljubiläum der Palucca-Schule Dresden. Sofia Nikolajewna Golowkina, Direktorin des Moskauer Akademischen Choreographischen Instituts machte sich an Ort und Stelle mit der Ausbildung im künstlerischen Tanz vertraut ...

  • Preise für Gesang beim Tschaikowski-Wettbewerb

    Moskau (ADN). Iwan Ponomarenko, 29jähriger Solist an der Oper Odessa, erhielt den ersten Preis beim diesjährigen Internationalen Tschaikowski-Wettbewerb in der Sparte Gesang. Die Jury unter Vorsitz von Alexander Sweschnikow vergab zweite Preise an die Sängerinnen Sylvia Szasz (Ungarn), Stefka Jewstatjewa (Bulgarien) und Ludmilla Sergijenko (UdSSR) sowie an den Sänger Kolozs Kovacs (Ungarn) ...

  • Kulturnotizen

    KURZFILMFESTIVAL. Mit einem Film über Salvador Allende wurde am Wochenende das 3. Internationale Kurzfilmfestival von Grenoble eröffnet. Bis zum 4. Juli werden insgesamt 300 Filme aller Genres gezeigt^Die DDR ist ubsi mit Gitta Nickels Film „Tay \Ho — Das Dorf in der 4. Zone" vertreten. AUSSTELLUNG. Die Leipziger „Galerie am Sachsenplatz" zeigt bis zum 18 ...

  • Originalmanuskripte von Antonio Vivaldi

    Die Originalmanuskripte von zwölf Sonaten des 1741 verstorbenen italienischen Komponisten Antonio Vivaldi wurden jetzt in einer Musikbibliothek in Manchester aufgefunden. Die Noten, die noch nie veröffentlicht worden sind, waren der Bibliothek vor einigen Jahren als Teil einer Schenkung vermacht worden ...

  • Friedrich Gottlieb Klopstock

    Die Dichter, die n u r spielen, Verstehen nicht, was sie und was die Leser i sind. Der rechte Leser ist kein Kind; Er mag sein männlich Herz viel lieber fühlen Als spielen.

Seite 5
  • NIEDERLANDE: Viele Sach-

    kenner meinen, daß die Niederländer derzeit den modernsten Fußball spielen. Sie gewannen vier ihrer bisher fünf WM-Spiele und mußten sich nur gegen Schweden mit einer Punkteteilung begnügen. Also bisher 9:1 Punkte und dazu 12:1 Tore. Eine vielversprechende Bilanz für die WMnEndphase. BRASILIEN: Die torlosen Unentschieden am Anfang gegen Jugoslawien und Schottland und das fast mühevolle 3:0 gegen Zaire verleitete viele, den Titelverteidiger frühzeitig „abzuschreiben" ...

  • Systeme

    Ehe man noch weiß, wer Weltmeister des Jahres 1974 sein wird, konnte man aus kolumbianischem Mund erfahren, wie man sich dort den Austragungsmodus der Weltmeisterschaften 1986 denkt. Wohlbemerkt: Noch hat niemand entschieden, wo in 12 Jahren der Ball getreten werden soll, aber — so verbreitete eine Nachrichtenagentur — ...

  • Die Mannschaft nahm „Urlaub" aus Ratingen

    Wie unsere Aktiven den spielfreien Montag verbrachten

    Regenverhangener Himmel und heftige Schauer ließen jeden am Montagmorgen nach dem Regenmantel greifen, als im Ratinger DDR-Quartier zum Aufbruch geblasen wurde. In der Küche des Hotels ' „Altenkamp" konnte ein Ruhetag eingelegt werden, denn auf dem Programm stand ein großer Ausflug. Den Vormittag verbrachte ...

  • Empfang wird stärker als der Abschied sein

    Strom der Telegramme reißt im DDR-Quartier nicht ab

    Das Ratinger Postamt könnte getrost eine direkte Linie zum Quartier der DDR-Mannschaft einrichten, denn vom Morgen bis zum Abend reißt der Strom der Telegramme und Grüße nicht ab. Einmütiger Tenor aller: Wir sind stolz auf diese Mannschaft, die als Außenseiter so weit vorstieß. So schrieb Volker Schneider aus Neubrandenburg: „Nun habt Ihr Euer Ziel und die Hoffnungen von Millionen Fußballanhängern unserer Republik erreicht und erfüllt, vielleicht sogar übererfüllt ...

  • Peter Ducke

    63fadier DDR-Nationalspieler

    ND: Sie bestritten gegen die Niederlande Ihr 63. Länderspiel für die DDR, haben zwei Olympische Spiele erlebt und erreichten nun auch noch ein Weltmeisterschafts-Endrundenturnier. Ist dieses Turnier das Erlebnis, daß Sie sich vorstellten? Peter Ducke: Ja, es ist eines meiner größten Erlebnisse. ND: Was dachten Sie, als man Sie gegen die Niederlande einwechselte? Peter Ducke: Ich war mir klar darüber, daß ich das Spiel nicht mehr herumreißen würde, wollte aber mit großem Einsatz mein Bestes geben ...

  • Facharbeiter für Anlagen und Geräte Instandhaltungsmechaniker Vulkamseure Ungelernte Arbeitskräfte

    Maschinisten für Bagger, Absetzer, Hilfsgeräte und Bandanlagen Wir bieten weitere Vergünstigungen:

    — Jahresendprämie — Deputatkohle — Bergmannstreuegeld nach 2- bis 3jähriger Tätigkeit — Leistungsabhängiger Zusatz- und Treueurlaub — Erhöhter Rentenanspruch ( — Unentgeltlicher Berufsverkehr ^ — Unterkunft im betriebseigenen Wohnheim i — Wohnung nach Fertigstellung und Freigabe des Wohnraumkomplexes Görlitz-Weinhübel — Gute Qualifizierungsmöglichkeiten an unserer Betriebsakademie ...

  • Nur Polen gab bisher noch keinen Punkt ab

    Die vier Münchenfahrkarten sind bereits vergeben / Expertentips stimmten zu 75 Prozent

    Noch steht der letzte Spieltag der zweiten Finalrunde aus, doch die vier München-Fahrkarten sind vergeben. Schon Wochen vor der Weltmeisterschaftsendrunde legten sich viele Experten hinsichtlich jener Mannschaften, die am 6. und 7. Juli in München um Medaillen und Titel spielen, fest. Im Querschnitt der Tips kam man auf folgendes Resultat: BRD, Brasilien, Niederlande, Italien ...

  • Stadtrundfahrten — Theaterkarten — Eintrittskarten

    für die Staatlichen Berliner Museen Wir buchen für Sie und geben Ihnen gern weitere Anregungen für ein erlebnisreiches Berlin-Programm in unseren Zweigstellen — Charlottenstr. 45 ' (Nähe Unter den Linden) — Alexanderplatz 5 (Hochhaus) sowie in unseren Service-Stellen ' — am S-Bahnhof Friedrichstraße — im Ostbahnhof (Osthalle) — Zentralflughafen Bln ...

  • Aktuelle Frage

    Siege in Reihenfolge

    Hannes Peppler, 25 Rostock, Zochstr, 8: Polen hat In fünf Spielen fünf Siege errungen. Gibt es eine andere Mannschaft, die eine ähnliche Bilanz erreichte? Antwort: Brasilien hält den „Rekord". Der Weltmeister blieb 1970 in all seinen sechs Spielen siegreich, erreichte also Insgesamt 12 :0 Punkte und 19 :7 Tore ...

  • Peter Ducke: Ich glaube nicht.

    ND: Und wie'wird Ihre berufliche Zukunft aussehen? Peter Ducke: Ich möchte mit Kindern und Jugendlichen als Trainer arbeiten. ND: Darf man Sie nach einigen Zwischennoten Ihres Sportlehrerstudiums fragen? Peter Ducke: In Pädagogik habe Ich mit „gut" abgeschnitten und in Gesellschaftswissenschaft mit „sehr gut" ...

  • Der Bergbau ruft

    Zur Sicherstellung des Kohle-/Energieprogramms unserer Republik sind umfangreiche neue Anlagen und Geräte im VEB Braunkohlenwerk Oberlausitz in Hagenwerder, Kreis Görlitz, in Betrieb zu nehmen. Wir benötigen dringend für den 3-Schicht-Betrieb folgende Berufsgruppen:

  • Service-Erweiterung

    für den eiligen Berlin-Besucher!

    Wenn Sie uns nach Ankunft in Berlin persönlich aufsuchen, haben Sie ab sofort die Möglichkeit, in unseren Zweig- und Service-Stellen Leistungen für Ihren Berlin-Aufenthalt buchen zu lassen. Unser Angebot umfaßt:

  • GRUPPE B

    1. BRD 2. Polen 3. Schweden 4. Jugoslawien % Die nächsten Spiele: Mittwoch, 19.30 Uhr: Schweden-Jugoslawien, 16 Uhr: Polen-BRD.

  • 6:0

    3:1 0:3 1:« 4:0 4:0 0:4 0:4 • Die nächsten Spiele: Mittwoch, 19.30 Uhr: Niederlande-Brasilien, Argentinien-DDR.

Seite 6
  • Eine Korrektur an Libanons „Nationaler Konvention"

    Schritt zur Abkehr vom bisherigen Prinzip der Ämterverteilung

    Von Karl-Heinz Werner Libanon, dessen Südgebiete zur Zeit immer wieder Aggressionen des israelischen Nachbarn ausgesetzt sind, hat aus der Kolonialzeit ein kompliziertes System des politischen Gleichgewichts der verschiedenen Religionsgemeinschaften geerbt, ' das offenbar veränderungsbedürftig ist, weil sich in mehr als drei Jahrzehnten die demographischen •Grundlagen verändert halben ...

  • Entlang der Weichsel

    Dies vollzog sich auf neuem gesellschaftlichem Grund. Die Partei der fortschrittlichsten Klasse Polens wußte die Geschichte, die gestrenge Lehrmeisterin, fortan als Verbündete: Die Arbeiter und Bauern nahmen die Sache in die Hand, ihresgleichen an der Spitze des Staates vorbei die Zeiten, da sie Politik als eine Ebene empfanden, zu der sie keinen Zutritt hatten ...

  • Ort bedeutsamer Treffen

    Den Kampf um die Sicherheit des eigenen Landes verband die Volksrepublik Polen stets mit dem Kampf um die Sicherheit des Kontinents. Die Grundlage für ihr Wirken sieht sie in dem vom XXIV. Parteitag der KPdSU beschlossenen Friedensprogramm, das durch die abgestimmte Außenpolitik der Sowjetunion und der anderen "sozialistischen Staaten verwirklicht wird ...

  • Kraftvoll schlagt das Herz dieses Landes in Warschau

    Dynamisch wächst die Hauptstadt wie der sozialistische Staat 30 Jahre Volkspolen

    30 Jahre Volkspolen — Stationen des erfolgreichen sozialistischen Aufbaus in unserem Nachbarland schildern die Mitglieder der Redaktion „Neues Deutschland" Arthur Boeck, Rolf Günther, Klaus Haupt und Jürgen Nowak, die kürzlich auf Einladung unserer polnischen Bruderzeitung „Trybuna Ludu", Organ des Zentralkomitees der PVAP, mehrere Städte an der Weichsel besuchten ...

  • Feriensaison im Schatten der ungezügelten Inflation

    Viele französische Familien müssen auf Reisen verzichten

    Von unserem Pariser Korrespondenten Gerhard Leo 14.45 Uhr, Schichtwechsel bei Renault in Boulogne-Billancourt. Auf der Seine- Insel Seguin strömen Tausende auf die „Esplanade", die über eine Brücke zur Metrostation führt. Tausende kommen ihnen entgegen — Ablösung für die Plätze am Montageband. Das ist die Stunde für gewerkschaftliche Aktionen ...

  • Erste Volkswahlen in Kuba

    Fidel Castro: Wichtiger Schritt auf dem Wege zum Sozialismus

    Als ein herausragendes Ereignis in der Geschichte der kubanischen Revolution hat der Erste Sekretär des ZK der KPK, Ministerpräsident Fddel Castro, die Wahlen zu örtlichen Volksvertretungen in der Provinz Matanzas gewertet, die am Sonntag stattfanden. Auf einer Pressekonferenz zum Abschluß eines Besuchs der Parteiführung in Matanzas kündigte Fidel Castro an, daß voraussichtlich nach dem I ...

  • Wachsende Autorität

    Das in der Geschichte Polens beispiellose Werk, kaum eine Generation alt, wächst allenthalben. Das einst rückständige, von den Imperialisten ausgeplünderte und durch den zweiten Weltkrieg arg verwüstete Land ist längst aufgerückt zu den entwickelten sozialistischen Industriestaaten. Die Autorität und ...

  • Volk mit neuer Vision

    Warschau trägt alle Insignien einer Hauptstadt. Es ist die Metropole eines , Landes, das nach wechselvoller Geschichte vor drei Jahrzehnten einen neuen Platz in der Familie der Völker * gefunden hat. Diese Stadt, unter den 150 geschichtsträchtigen Orten an der Weichsel die größte, veranschaulicht einprägsam jenes Wort aus den Thesen des ZK der PVAP zum 30 ...

  • Gans Polen legte Hand an

    Das Leitwort prägte die Partei der Arbeiterklasse bereits zu einer- Zeit, da große Gebiete noch von hitlerfaschistischen Truppen besetzt waren: „Das ganze Land baut seine Hauptstadt!" „Alte" Warschauer eilten herbei aus bereits befreiten Gebieten, „neue" Warschauer gesellten sich zu ihnen. Sie alle einte, ...

Seite 7
  • Ehrendes Gedenken für Belorußlands Helden

    Kranzniederlegung Richard Nixons auf dem Platz des Sieges

    Von unserem Korrespondenten Dieter Brückner Minsk. Nach den intensiven Gesprächen mit Leonid Breshnew auf der Krim, die einen Großteil des Wochenendes ausgefüllt hatten, besuchte Richard Nixon am Montag die belorussische Hauptstadt Minsk. Im zweiten Weltkrieg fast völlig von den Hitlerfaschisten zerstört, ist Minsk heute eines der bedeutendsten industriellen und wissenschaftlichen Zentren der Sowjetunion ...

  • Der 1. Juli - Sticktag für erneute Preisexplosion

    Verschärfte Teuerung in zahlreichen kapitalistischen Staaten

    Berlin (ADN). Noch tiefer als bisher müssen die Werktätigen zahlreicher kapitalistisch« Leindtr vom gestrigen Montag an in die Taschen greifen, um die drastisch gestiegenen Preise für Nahrungsmittel, Brennstoffe, Post, Telefon, Strom und andtre Dienstleistungen bezahlen zu können. FRANKREICH. Um weitere rund sieben Prozent sind seit dem 1 ...

  • Empfang im Kremlpalast für die Absolventen der Militärakademie Ansprache des Verteidigungsministers der UdSSR Andrej Gretschko

    Moskau (ADN). Der Verteidigungsminister der UdSSR, Marschall Andrej Gretschko, erklärte am Montag, daß „das großartige Programm zur wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Entwicklung der UdSSR, das vom XXIV. Parteitag der KPdSU vorgeschlagen wurde, erfolgreich erfüllt wird". Gretschko sprach im Großen Kremlpalast bei einem Empfang zu Ehren der Absolventen der Militärakademie ...

  • Befehle kommen aus Athen

    Untergrundorganisation EOKA II verstärkt Terror auf Zypern

    Von unserem Mitarbeiter Walter Köcher Als zyprische Polizisten kürzlich in der Wohnung eines Führers der Untergrundorganisation EOKA II eine Haussuchung vornahmen, war der Erfolg auf ihrer Seite. Dutzende Dokumente konnten sichergestellt werden, die nachweisen, daß die auf den Sturz der Regierung Makarios und den Anschluß Zyperns an Griechenland hinarbeitende Terrortruppe direkt von Athen angeleitet und ausgerüstet wird ...

  • Mord an Alberta King—Teil eines großen Komplotts

    Behörden versuchen, den Attentäter als irrsinnig abzustempeln'

    Atlanta (ADN). Der am Sonntag In einer Kirche von Atlant» (USArBundesstaat Georgia) kaltblütig ausgeführte Mord an Alberta Kin», der Mutter des 1968 ermordeten Friedensnobelpreistrt- »ers Martin Luther Kinf, ist Teil eines umfassenden Komplotts gegen führende Bürgerrechtskämpfer der USA. Das haben westlichen Agenturmeldungen zufolge erste Untersuchungen ergeben ...

  • Peru: Mehr Rechte für die Indios

    Neues Gesetz soll menschenwürdiges Leben für Ureinwohner sichern

    Von unserem Korrespondenten Werner Land, Lima Die peruanische Regierung hat ein Gesetz über die Rechte" der Indiogemeinschaften und die Förderung der Landwirtschaft und Viehzucht in den Urwaldregionen des Landes, der Selva, verabschiedet. Die darin festgelegten Bestimmungen haben die „integrale Entwicklung dieser Regionen" zum Ziel, um für die dort leibende Bevölkerung „ein Lebensniveau zu schaffen, das mit der Würde des Menschen vereinbar ist" ...

  • Kurz berichtet

    „UnitcT-Pressefest in Bari beendet Rom. Ober 50 000 Gäste besuchten die Abschlußveranstaltung des Pressefestes der „Unitä", Zentralorgan der IKP, In äer süditalienischen Hafenstadt Bari. Festival der Freundschaft Moskau. Mit zahlreichen Begegnungen in Betrieben, Kollektivwirtschaften und Hochschulen wird gegenwärtig in der kirgisischen Hauptstadt Frunse das V ...

  • Weitere Verhaftungen durch Militärkomitee in Äthiopien

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Das Oberste Militärkomitee, das gegenwärtig die Kontrolle über die äthiopische Hauptstadt ausübt, hatte bis zum frühen Montagabend keine weiteren Verlautbarungen herausgegeben. Der Sender „Stimme des Evangeliums" meldete jedoch, daß von den bewaffneten Kräften besonders in der Zeit der Ausgangssperre weitere Verhaftungen vorgenommen wurden ...

  • Bundesrat lehnte den Vertrag mit der CSSR erneut ab

    Bonn (ADN-Korr.). Der Bundesrat, die Vertretung der BRD-Länder, in der die CDU/CSU die Mehrheit besitzt, hat am Montag das Ratifizierungsgesetz zu dem Vertrag über die gegenseitigen Beziehungen zwischen der CSSR und def BRD erneut abgelehnt. Mit den Stimmen der CDU/CSU-regierten Länder legte der Bundesrat ...

  • Gespräch Alexej Kossygins mit Repräsentanten der MVR

    Moskau (ADN). Alexej Kossygin, Mitglied des 'Politbüros des ZK der KPdSU und Vorsitzender des Ministerrates der UdSSR, ist am Montag im Moskauer Kreml mit Jumshagin Zedenbal, Erster Sekretär des ZK der MRVP und Vorsitzender des Präsidiums des Großen Volkshurals, sowie Shambyn Batmunch, Mitglied des Politbüros des ZK der MRVP und Vorsitzender des Ministerrates der MVR, zu einem Gespräch zusammengekommen ...

  • Weltfriedensrat: Solidarität mit den Entwicklungsländern

    Helsinki (ADN-Korr.). Zu weltweiter Solidarität mit den Entwicklungsländern bei der Schaffung neuer internationaler Wirtschaftsbeziehungen hat der Weltfriedensrat in einem 'Brief an alle Staatsoberhäupter und Regierungschefs aufgerufen. Wie aus einem am Montag in Helsipki veröffentlichten Pres^sekommuniqüe hervorgeht, wird vom 15 ...

  • Libanesische Dörfer mit Phosphorqranaten beschossen

    Beirut (ADN-Korr.). Israelische Aggressionstruppen haben erneut die Ortschaft Alma al-Shaab und andere Dörfer mit Phosphorgranaten beschossen. Am Montagmorgen drangen mehrere israelische Flugzeuge in den libanesischen Luftraum ein. Korrespondenten der Beiruter Presse berichteten weiterhin über anhaltende israelische Truppenbewegungen und -konzentrationen entlang der Grenzlinie zu Libanon ...

  • Sozialistische Internationale beendete Jahreskonferenz

    London (ADN). Die Jahreskonferenz der Sozialistischen Internationale hat am Sonntag in Chequers bei London stattgefunden. Wie der britische Premierminister, (Har$d Wilson, auf einer Pressekonferenz mitteilte, sind die Konferenzteilnehmer zu dem Einverständnis gelangt, daß die Beratungen über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa einen weiteren Schritt vorwärts machen müßten ...

  • Neuer Bundespräsident der BRD wurde vereidigt

    Bonn (ADN-Korr.). Neuer Bundespräsident der BRD ist seit dem 1. Juli der frühere FDP-Vorsitzende und BRD-Außenminister Walter Scheel. In einer gemeinsamen Sitzung von Bundestag und Bundesrat wurde er am Montagvormittag vereidigt. Scheel tritt die Nachfolge von Gustav Heinemann an, der auf eine nochmalige Kandidatur verzichtet hatte ...

  • RGW-Kommission für Lebensmittelindustrie tagte

    Warschau (ADN). Über die 22. Tagung der Ständigen Kommission des RGW für Lebensmittelindustrie, die vom 24. bis 27. Juni in Warschau stattfand, ist am Montag ein Kommunique veröffentlicht worden. Wie es darin heißt, nahmen an der Tagung die Delegationen Bulgariens, Ungarns, der DDR, Kubas, der MVR, Polens, Rumäniens, der UdSSR und der CSSR teil ...

  • Annexionspolitik bekräftigt

    Tel AvJv (ADN). Der israelische Ministerpräsident Rabin hat nachdrücklich die Fortsetzung der Annexionspolitik Israels gegenüber arabischen Nachbarstaaten bekräftigt. In einem Interview mit dem USA-Nachrichtenmagazin „Newsweek" erklärte Rabin, Israel wolle die Golanhöhen nie an Syrien zurückgeben. Rabin unterstrich zugleich die israelischen Absichten zur Annexion des besetzten Westjordangebietes ...

  • Konferenz auf höchster Ebene schnell abschließen

    London (ADN-Korr.). Für den schnellen Abschluß der Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa auf höchster Ebene sprechen sich die IKP und die KP Großbritanniens in einer gemeinsamen Erklärung aus, die der Londoner „Mornlng Star" am Montag veröffentlichte. Die Erklärung war zum Abschluß des Besuches einer Delegation der KP Großbritanniens unter Leitung ihres Generalsekretärs, John Gollan, in Italien unterzeichnet worden ...

  • Jackson in China begrüßt

    Peking (ADN). USA-Senator Jackson ist am Montag zu einem einwöchigen Besuch in Peking eingetroffen. Beobachter erinnern daran, daß Jackson zu jenen Kreisen in den USA gehört, die gegen die Entspannungspolitik, die Zusammenarbeit USA—UdSSR und für die Beibehaltung der gegenwärtigen USA- Truppenstärke in Westeuropa eintreten ...

  • Peking brüskiert Japaner

    Tokio (ADN). Die Botschaft Pekings habe sich geweigert, die ihr von verschiedenen japanischen Organisationen übersandten Proteste gegen den jüngsten chinesischen Kernwaffenversuch in der Atmosphäre entgegenzunehmen, berichtet die japanische Zeitung „Asahi Shimbun". Alle Protestschreiben seien von der Botschaft an die Absender zurückgeschickt worden ...

  • Marx-Grabmal geschändet

    London (ADN). Das Grabmal von Karl Marx ist auf dem Londoner Highgate- Friedhof von unbekannten Tätern geschändet worden. Polizeiberichten zufolge war in der Nacht zum Montag die Büste von Karl Marx von ihrem Sockel gestürzt worden. Gegen das Grab der Familie Marx sind in den vergangenen Jahren bereits mehrfach Anschläge verübt worden ...

  • Nach Bankenkrach neuer Millionenkonkurs

    , München. Wenige Tage nach dem größten Bankenzusammenbruch In der BRD und der Pleite des Gaststättenkonzerns Blatzhelm AG ist ein neuer' Millionenkonkurs bekannt geworden. Wie am Montag in München mitgeteilt wurde, mußte die Firma Stella Maris GmbH, die Freizeltartikel herstellt Konkurs anmelden. Die ...

  • Was sonst noch passierte

    Der französische Abstinenzler Paul Bethy hat eine neue Kampagne gegen den Alkohol eingeleitet Er und »eine Freunde wollen < erreichen, daß das Wort .Gesundheit" beim Anstoß mit den Gläsern künftig durch den Zuruf .Krankheit" ersetzt wird.

Seite 8
  • Grüne „Teppiche" für unsere Neubauviertel

    wer das ausgedehnte Neubaugebiet an der Leninallee und am Weißenseer Weg sieht, staunt nicht wenig, was die Wohnungsfoauer und ihre Kooperationspartner in anderthalb Jahren hochgezogen haben. Die Konzentration des Wohnungsbaues zahlt sich auch in schnellerem Bautempo aus. Doch das allein reicht nicht aus, damit sich die Werktätigen in dem neuen Haus wohlfühlen ...

  • Interessanter Feriensommer für Friedrichshainer Kinder

    Eine große Zahl der 6 bis lOjährigen des Stadtbezirks Friedrichshain wird an den örtlichen Ferienspielen teilnehmen. Für sie wird in der Edgar-Andre-Oberschule ein Ferienzentrum eingerichtet, eine Ferienform, die sich im letzten Sommer bestens bewährt hat. Hier können sich die Kinder bei Sport und Spiel tummeln und sich ihren Interessen entsprechend in verschiedenen Kabinetten betätigen ...

  • Neue Produktionshalle wurde Jugendobjekt

    Indujstrierationalisierung im VEB Kombinat EAB

    Der VEB Kombinat Elektroprojekt und Anlagenbau Berlin (EAB) ist mit seinen produzierten elektrischen Ausrüstungen für Kraftwerke ein wichtiger Betrieb unserer Volkswirtschaft. So stehen zM3. Schaltschränke im Kernkraftwerk „Bruno Leuschner", in den Wärmekraftwerken Langenwerder und Boxberg sowie im Stahl- und Walzwerk Brandenburg ...

  • Abgeordnete mitten in der Arbeit

    Im vergangenen Monat haben sich die acht Volksvertretungen der Stadtbezirke konstituiert, die Abgeordneten beschlossen, in welchen ständigen Kommissionen sie tätig sein werden, berieten ihre Aufgaben für die nächste Zeit. Ihre verantwortungsvolle Arbeit begann mit einem Erfahrungsaustausch zwischen bewährten Volksvertretern und Arbeitern, die zum ersten Male diese Funktion ausüben ...

  • Schwere Verkehrsunfälle

    Zwei schwere Verkehrsunfälle ereigneten sich in den frühen Morgenstunden des Montags auf den Straßen der Hauptstadt. In der Bornholmer Straße im Stadtbezirk Prenzlauer Berg kam es zu einem folgenschweren Zusammenstoß von zwei Personenkraftwagen. Unaufmerksamkeit beim Überqueren der Fahrbahn führte am Montagmorgen in der Prenzlauer Allee dazu, daß ein Fußgänger von einem fahrenden Motorrad erfaßt wurde und erhebliche Verletzungen erlitt ...

  • Die kurze Nachricht

    PLAKATE. Vom Museum für Geschichte der Arbeiterbewegung Poznan wurde eine Ausstellung mit rund 130 Plakaten gestaltet, die die Entwicklung des sozialistischen Bruderlandes auf den verschiedenen gesellschaftlichen Gebieten widerspiegelt. Sie wird am 5. Juli, anläßlich des 30. Jahrestages der Volksrepublik Polen, im Museum für Deutsche Geschichte Berlin eröffnet ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Aus der WPO 40 starb im Alter von 85 Jahren Genosse Erich Mölter. Seit 1927 war Genosse Mölter Mitglied der Partei. Er wurde mit der Ehrennadel und Urkunde des ZK geehrt. Trauerfeier: 3. Juli, 10 Uhr, St-Georgen-Friedhof Weißensee, Roelkestraße, Im Pflegeheim Grabensprung starb am 13. Juni Genosse Max Leuterbach im Alter von 82 Jahren ...

  • Ackerhalle: Gutes Angeboff

    Tollenser, Harzer, Deli-Mix, Vogteier Sahne, Brie, Emmenthaler, Doppelrahm usw., bis zu 42 verschiedene Sorten kann man im Verkaufsbereich für Schnitt- und Schmelzkäse unmittelbar am Eingang des Konsum-Einkaufszentrums Ackerhalle kaufen. Übersichtlich präsentiert und von den Verkäuferinnen Rosemarie Wild, Elsbeth Gleisberg und Christa Roth mit guten Ratschlägen für den Kunden angeboten, erfreut sich der SpezialStand ständig großen Zuspruchs ...

  • Klub der Volkssolidarität wurde übergeben

    Der siebente Klub für altere Bürger im Stadtbezirk Prenzlauer Berg ist am Montag seiner Bestimmung übergeben worden. Der Klub in der Winsstraße, in dem die Rentner bei Femsehund Lesenachmittagen angenehme Stunden verbringen können, entstand im „Mach mit!"- Wettbewerb. Die Kommunale Wohnungsverwaltung und der Rat des Stadtbezirks sorgten für Inneneinrichtung und Ausstattung mit Geschirr und anderem Zubehör ...

  • Glückwünsche zum Tag der Volkspolizei

    Herzliche Glückwünsche der Berliner Bevölkerung sowie der Vertreter der Parteien und Massenorganisationen nahmen am Montag der Präsident der Volkspolizei Berlin, Generalmajor Horst Ende, sowie die Dienststellen der yp entgegen. Zu den ersten Gratulanten anläßlich des Tages der Volkspolizei gehörte eine Delegation des Sekretariats der Bezirksleitung der SED ...

  • Buntes Programm im Kulturpark

    Ein buntes Ferienprogramm wird der Kulturpark Berlin seinen jungen Gästen der 1. bis 8. Klassen in der Zeit der Sommerferien an den Tagen vom 8. bis 11. Juli, vom 15. bis 18. Juli, am 23. und 25. Juli bieten. Der Rat des Stadtbezirks Treptow und das Kreiskulturhaus bereiten im Kulturpark Berlin diese Sommerferientage 1974 im Zeichen der Ferieninitiative „Mit dem Pionierexpreß 25 in den 25 ...

  • „Dies ist mein Land"

    Ein literarisch-musikalischer Dia-Tonvortrag zum Jahrestag der DDR entstandjm Auftrag der Abteilung Kultur des Magistrats und des FDGB-Bezirksvorstandes. Prosa, Dramatik und Lyrik bedeutender Schriftsteller und farbige Dias erzählen vom Werdegang unserer Republik und ihrer Menschen. „Dies ist mein Land, in dem ich lebe" kann durch gesellschaftliche Organisationen und Betriebe bei der Tonbandkopieranstalt, 50 Erfurt, Altonaer Straße 25, bestellt werden ...

  • (ADN)

    Die sowjetische Psychologin Dr. N. K. Kijastschenko von der Lomonossow-Universität Moskau ist heute abend, 19 Uhr, zu Gast im URANIA-Vortragszentrum Breite Straße und wird zusammen mit Prof. Dr. Franz Loeser von der Humboldt- Universität über Gedächtnisledstungen und Methoden des Gedächtnistrainings unter dem Thema „Besseres Gedächtnis — aber wie?" sprechen ...

  • Mitteilung der Partei

    Aktuell-politisches Gesprich für Pädagogen Am Mittwoch, dem 3. Juli, 19 Uhr, findet für Lehrer und Erzieher im Haus des Lehrers ein Gespräch zu aktuell-politischen Problemen der Innen- und Außenpolitik statt. Gesprächsleiter ist Genosse Ernst Stein, Sekretär der SED-Bezirksleitung Berlin. , SED-Bezirksleitung ...

  • Kranzniederlegung

    ...

Seite
USA-Präsident besuchte die Heldenstadt Minsk anderen Staaten der sozialistischen Gemeinschaft, neue sichere Perspektiven. Chemieanlagenbauer: Kurs auf höhere Produktivität Brüderliche Beziehungen zu Schwedens Kommunisten dem Volk Chiles Vertragsgerecht produzieren Acht Millionen Streittage der britischen Werttätigen Gute Halb Jahresbilanz der Wirtschaft der YR Polen Kirill Masurow in Berlin herzlich verabschiedet Präsident Juan Perön gestorben In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen