18. Jul.

Ausgabe vom 01.07.1974

Seite 1
  • Anerkennung für Leistungen zum Schutz unseres Staates Glückwünsche des ZK der SED zum 29. Jahrestag der Volkspolizei Genossen Wachtmeister, Unterführer, Offiziere und Generalei

    Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands beglückwünscht Sie auf das herzlichste zum 29. Jahrestag der Deutschen Volkspolizei. Im 25. Jahr nach Gründung der Deutschen Demokratischen Republik vollbringen die Angehörigen der Organe des Ministeriums des Innern initiativreich, mit hoher Disziplin und Einsatzbereitschaft vorbildliche Leistu«gen,für dea~SchuU der sozialistischen Staats- und Rechtsordnung sowie zur Festigung der sozialistischen Gesetzlichkeit ...

  • wurde auf Gipfeltreffen der Krim fortgesetzt

    Leonid Breshnew und Richard Nixon konferierten in Oreanda

    von unserem Korrespondenten Dieter Brückner Jalta. Leonid Breshnew und Richard Nixon haben am Sonntat in Oreanda, nahe dem Schwarzmeerkurort Jalta, das bisher längste Gespräch des dritten sowjetisch-amerikanischen Gipfeltreffens geführt. Das Treffen dauerte vier Stunden und 25 Minuten. Fast zweieinhalb Stunden davon konferierten der Generalsekretär des ZK der KPdSU und der USA-„ Präsident unter vier Augen ...

  • Erfahrungsaustausch fördert Effektivität im Wohnungsbau

    Vereinbarung Rostocker und Neubrandenburger Baumonteure

    Rostock (ND/ADN). Von insgesamt 132 Taktstraßenkollektiven in den Wohnungsbaukombinaten der DDR arbeiten 31 nach Methoden der wissenschaftlichen Arbeitsorganisation, die der Moskauer Baubrigadier Nikolai Slobin entwickelte. Weitere 29 Taktstraßenkollektive bereiten sich darauf vor. Damit ist in allen Wohnungsbaukombinaten begonnen worden, Baustellenkollektive mit vertraglichen Vereinbarungen über Aufwand, Leistungen und'Qualität an höchsten Ergebnissen zu interessieren ...

  • Niederländer gewannen 2:0

    Gelsenkirchen (ND). Die FußbaU-Naitionalmaranschaft der DDR unterlag 4n ihrem zweiten WM-Zwischenrundenspiel gegen die Niederlande mit 0:2. Der Favorit, der mit diesem Sieg seine Anwartschaft auf einen Finalplartz unterstrich, war in der achten Minute durch Neeskens in Führung gegangen und stellte den Endstand in der 60 ...

  • Martin Luther Kings Mutter m Atlanta ermordet

    Atlanta (ADN). Die Mutter des 1968 von Rassisten in Memphis ermordeten afroamerikanischen Friedensnobelpreisträgers und Bürgerrechtskämpfers Martin Luther King ist am Sonntag in einer Kirche in Atlanta (USA-Bundesstaat Georgia) durch drei Schüsse getötet worden. Die Tat geschah in jener Kirche, in der auch ihr Sohn bis zu seiner Ermordung gepredigt hatte und in deren Nähe er beigesetzt ist ...

  • Gemeinsam mit dem Land Lenins

    Das Sowjetvolk, das die Tore zur neuen Zeit aufgestoßen hat, vollbrachte damit eine historische Tat für alle Völker. Wir in der Deutschen Demokratischen Republik wissen unseren sozialistischen Aufbau in ganz besonderem Maße mit der Sowjetunion verbunden. Genosse Erich Honecker sagte auf dem DSF-Kongreß: ...

  • Warschau: Milliardengewinn

    Arthur Boeck, Warschau: Millionen Bürger vollbringen an den Wochenenden in Vorbereitung des 30. Jahrestages der Volksrepublik Polen Aufbauleistungen. Der Wert aller Verschönerungsarbeiten in den Städten und Dörfern sowie der Modernisierung und des Ausbaus von sozialen, kulturellen und sportlichen Einrichtungen überschreitet erstmals die Zehnmilliardenmarke und beträgt insgesamt 11,6 Milliarden Zloty ...

  • Kondolenz der DDR zum Grubenunglück

    Ersten Sekretär des Zentralkomitees dei Vereinigten Polnischen Arbeiterpartei Edward Gierek Vorsitzenden des Staatsrates der Volksrepublik Polen Prof. Dr. Henryk Jablonski Vorsitzenden des Ministerrates der Volksrepublik Polen Piotr Jaroszewicz Liebe Genossen! Die Nachricht von dem tragischen Grubenunglück im Kohlereviei von Slosk hat uns tief getroffen ...

  • Moskau: Automatisches Werk Gunter Brock, Moskau: In

    Tsohertanowo, einem der jüngeren Stadtbezirke, begannen die Bauarbeiten für ein vollauitomaitisiertes Werk, das pro Schicht 360 Tonnen pasteurisierte Milch und Milchprodukte herstellen wird. Es handelt sich um die modernste Großmolkerei Europas. Automatische Pirobeminehmer, Temperaturwäohiter, Einsatz ...

  • Budapest: Arbeiterwohnungen

    Franz Böhm, Budapest: In den vergangenen drei Jahren wurden ebenso viele staatliche Wohnungen gebaut wie im vorangegangenen Fünfjahrplan. 1973 konnten 50 000 Budapester in 14 700 neue Wohnungen einziehen. 70 Prozent der neuen Wohnungen erhielten Arbeiterfamilien. An Kindergärten- und -krippenplätzen wurden die Planziele von 1973 beträchtlich überboten ...

  • Stets auf dem Posten für Ordnung und Sicherheit

    Anleitung für die Jüngsten im Verkehrt- Besatxung eines Tragflächenbootes der Funkstreifenwagen unterwegs. Tag und garten. Die Kinder mit den Verkehrsregeln Wasserschutzpolizei auf Fahrt zum Einsatz- Nacht sorgen die Genossen der Schutipolivertraut zu machen, ist ein besonderes An- ort Oft entscheiden ...

  • Werktätige in Bruderländern mit vielfältigen Initiativen

    Neue Vorhaben zur Erfüllung der Volkswirtschaftspläne

    Berlin (ND). Mit vielfältigen Initiativen wetteifern die Werktätigen in den befreundeten sozialistischen Ländern um die Erfüllung der Volkswirtschaftspläne, die entsprechend den Beschlüssen der Bruderparteien auf die weitere Verbesserung des materiellen und kulturellen Lebensniveaus der Völker gerichtet sind ...

Seite 2
  • Kindergarten und Krippen durch Mach-mit-Wettbewerb

    In diesem Jahr sollen weitere 30 250 Plätze geschaffen werden

    Berlin (ADN). Als eine Aufgabe im Jubiläumsjahr der Deutschen Demokratischen Republik hat der Nationalrat der Nationalen Front der DDR auf Beiner Januartagung die Renovierung von Kindereinrichtungen und die Neuschaffung von Kindergarten- und -krlppenplatzen gestellt. Der Volkswirtschaftsplan sieht vor, 19150 Kindergarten- und 11100 -krippenplatze neu zu schaffen ...

  • 30000 FDJler vor Studentensommer

    Einsatz im Wohnungsbau, in der Zulieferindustrie, in Pionierferienlagern und bei der Ernte

    Berlin (ND). Mehr all 30000 FDJ- Studenten werden in diesem Jahr wahrend der Sommermonate an volkswirtschaftlich besonders wichtigen Objekten arbeiten. Schwerpunkte sind vor allem der Wohnungs- und Industriebau« die Kohle- und Energiewirtschaft, der Gleisbau bei der Reichsbahn, Betriebe der Zulieferindustrie sowie Pionierterlenlaier, In denen Studenten als Helfer arbeiten ...

  • Übereinstimmung in allen Fragen der Zusammenarbeit

    ZK-Delegation mit Werner Krolikowski beendete CSSR-Aufenthalt

    Präs; (ADN-Korr.). Über den mehrtägigen CSSR-Besuch einer Delegation des ZK der SED wurde am Sonnabend in Prag folgendes Kommunique vereinbart: „Auf Einladung des ZK der KPTsch weilte vom' 26. bis 29. Juni eine Delegation des ZK der* SED unter Leitung von Werner Krolikowski, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, in der CSSR ...

  • Kino für Hunderttausende

    Wenn man den traditionellen Sorrvmeriftflmtagen in unserer Republik, die am 'Donnerstagabend *n Schwerin eröffnet wurden, etwas wünschen- kann, dann ist es schönes sommerliches Wetter, -sind es viele Hunderttausende Zuschauer. Die Veranstalter haben viel getan, um einen abwechslungsreichen Spielplan zusammenzustellen ...

  • Auf Getreidefeldern wird

    jetzt das Futter geerntet Kooperative Abteilungen steigern die Produktion von Pellets

    Berlin (ND). In diesen Tagen begannen die kooperativen Abteilungen Pflanzenproduktion in den Bezirken Schwerin, Potsdam, Erfurt, Dresden, Magdeburg und Halle mit der Ganzpflanzenernte bei Futtergetreide. Dabei werden die noch grünen, ganzen Halme 15 bis 20 Tage vor der Mähdruschreife im Stadium höchster Nährstoffkonzentration gehäckselt und in den Trockenwerken zu Pellets verarbeitet, die ein wertvolles Futtermittel für Rinder sind ...

  • Woch«n«ndnotii*n

    Ein buntes Programm im Prater

    Am Sonnabend und Sonntag veranstalteten das Kreiskulturhaus Prater, die Volkspolizei von Prenzlauer Berg und der Wohnbezirksausschuß 55 unter dem Motto „Dem Wohle des Volkes dienen wir" ein großes Fest. Zur Eröffnung waren rund 2000 Gäste gekommen,' Die Einwohner erhielten u. a. durch Vorführungen der Feuerwehr und der Schutz- und Verkehrspolizei einen Einblick in die Arbeit unserer Volkspolizei ...

  • Gäste aus 50 Ländern in Dresden erwartet

    Auf Besucherstrom gut vorbereitet

    Dresden (ADN). Reisegruppen mit insgesamt 50 000 Teilnehmern haben sich bisher für einen mehrtägigen Aufenthalt während der beiden Ferienmonate Juli und August bei „Blbetourist" Dresden angemeldet. Es werden Gäste aus über 50 Ländern, insbesondere aus der Sowjetunion, Polen, der CSSR sowie aus Österreich, Frankreich und Übersee, eintreffen ...

  • Delegation aus Jugoslawien zurück

    Di« vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Manfred Flegel, geleitete Delegation xur XI. Tagung des gemeinsamen Wirtschaftskomitees DDR-SFRJ besuchte am Freitag und Sonnabend in Begleitung des Mitglieds des Bundesexekutivrates der SFRJ, Minister Imer Pulja, die Sozialistische Republik Mazedonien und das autonome Gebiet Kosovo ...

  • Volkspolizisten treu zur Sache der Partei

    Tagesbefehl des Innenministers

    Berlin (ADN). Der Minister des Innern und Chef der Deutschen Volkspolizei, Generaloberst Friedrich Dickel, hat in einem Tagesbefehl zum 29. Jahrestag der Deutschen Volkspolizei allen Wachtmeistern, Unterführern, Offizieren und Generalen Dank und Anerkennung für ihre großen Bemühungen bei der Gewährleistung hoher öffentlicher Ordnung und Sicherheit ausgesprochen ...

  • Suhl feierte Pressefest mit Gasten aus Partnerbezirken

    Suhl (ND). Das 20. Pressefest vereinte am Wochenende Zehntausende Suhler Bürger und Gäste aus den sozialistischen Partnerbezirken mit ihrer Bezirkszeitung „Freies Wort". Auf zwei zentralen Plätzen im Zentrum der Südthüringer Bezirksstadt boten 330 Musiker, Sänger, Artisten und Humoristen in mehr als zwei Dutzend Programmen ...

  • DDR-Glückwunschtelegramme für Republik Rwanda

    Berlin (ADN). Anläßlich des Jahrestages der Erringung der Unabhängigkeit der Republik Rwanda übermittelte der Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Willi Stoph, dem Präsidenten der Republik Rwanda und Vorsitzenden des Komitees für Frieden und nationale Einheit, Generalmajor Juvenal Habyarimana, ein in herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschtelegramm ...

  • Gratulation zum Jahrestag der Unabhängigkeit Burundis

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Willi Stoph, übermittelte dem Präsidenten der Republik Burundi, -Generalleutnant Michel Micombero, zum Jahrestag der Erringung der Unabhängigkeit Burundis ein in herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschtelegramm. Aus ...

  • Schwedische Kommunisten besuchten Halle-Neustadt

    Halle-Neustadt (ADN). Über den Aufbau einer Stadt unter sozialistischen Bedingungen informierte sich am Sonntag die gegenwärtig in der DDR weilende Delegation der Linkspartei-Kommunisten Schwedens (VPK) in Halle- Neustadt. Die schwedischen Gäste unter Leitung des stellvertretenden Parteivorsitzenden ...

  • Neues Deutsch land

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kerbscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bltschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Kulturnotizen

    WIRTSCHAFT/LANDWIRTSCHAFT Neues Deutschland / 1. Juli 1974 / Seite 3 Aus jstlsr füsirkf jss3@f Sffsinii© üplisifssssit/ [osSseei GramnB F^IsbIsfIibI ciitsn gr@ÜX©r©Bi finti@ff@lit! Die Nr. 1 nicht nur auf der agra 74 Sich das in der fruchtbaren zwei- und mehrseitigen Zusammenarbeit der Länder im RGW ...

  • Sparsamkeit - ein überaus wichtiges Forschungsthema

    ■•SGIKäfWS Umfangreiche Aufgaben der Wissenschaftler für eine langfristige, stabile Versorgung mit Rohstoffen* Forschungsinstitut für Nichteisenmetalle Freiberg setzt neue Schwerpunkte / Von Martin John

    Das Problem einer langfristigen, stabilen Versorgung mit Rohstoffen hat viele Seiten. Wachsende Bedürfnisse zu befriedigen, ist längst nicht mehr eine Aufgabe, die sich nur durch Hinzuzählen größerer Rohstoffmengen lösen läßt Denn weder wird es leichter und billiger, an Lagerstätten heranzukommen, noch sind die Ressourcen in der Welt unerschöpflich ...

  • Höhere Aufgaben

    In Fretberg geht es im Grunde also schon immer um Probleme der stabilen Rohstoffversorgung. Und trotzdem hat die Wortmeldung der Mansfeldkumpel manches in Bewegung gebracht; Arbeiter, Wissenschaftler und Ingenieure unterzogen ihren Gegenplan einer eingehenden Prüfung. Auch sie stellen sich zu Ehren des 25 ...

  • Hallenser „Kapitäne" startbereit zur Mahd

    Korrespondenz von Konrad D i p p n e r

    Halle. Das Korn von 243 300 Hektar mit geringsten Verlusten zu bergen ist das Wettbewerbsziel der Bauern und Landarbeiter des Chemiebezirkes im 25. Jahr der DDR. Dazu stehen ihnen u. a. 875 Mähdrescher vom Typ E 512 — das sind hundert mehr als im Vorjahr — sowie 271 Kombines vom Typ E 175 zur Verfügung ...

  • Die Nr. 1 nicht nur auf der agra 74

    Sich das in der fruchtbaren zwei- und mehrseitigen Zusammenarbeit der Länder im RGW. Bereits am Eingang grüßt ein K 700, der in unserer Landwirtschaft gut bekannte leistungsstarke Traktor aus Leningrad. Ein paar Schritte weiter: Rübenerntemaschinen, an deren Bau Arbeiter und Ingenieure aus der UdSSR, Bulgarien und der DDR beteiligt waren ...

  • Ohne Ressortgeist

    IDie wenigen Beispiele seien angeführt, um zu zeigen, wie unwahrscheinlich breit das Feld ist, auf dem vielerorts über die stabile Rohstoffversorgung entschieden wird. Dr. Günter Häußler, stellvertretender Direktor, meint dazu: „Wir haben es uns abgewöhnt zu sagen: Dafür sind wir eigentlich nicht verantwortlich ...

  • Lukullus im Dienste der Erntekollektive

    Die 25 000 Verkaufsstellen und Gaststätten der Konsumgenossenschaften in den ländlichen Gebieten der DDR bereiten sich auf die Ernteversorgung vor. Mit Tausenden Landwirtschaftsbetrieben zwischen Ostsee und Erzgebirge bestehen Lieferverträge. In Getreidelagern und an anderen Plätzen sollen Getränkestützpunkte eingerichtet werden ...

  • Heft 13/1974 erschienen

    Mit der politischen Vorbereitung der Ernte, einer entscheidenden Etappe im Kampf um die Planerfüllung, befaßt sich der Leitartikel „Ernte 1974 — eine große Bewährungsprobe" von Heinz Ziegner, Mitglied des ZK und 1. Sekretär der Bezirksleitung der SED Schwerin. Jochen Pommert, Sekretär der Bezirksleitung der SED Leipzig, schreibt zum Thema „Treue Internationalisten sind standhafte Patrioten" ...

  • Ein Blick über Betriebszäune

    Erfurt (ADN). Etwa 300 000 Wandzeitungen helfen im Bezirk Erfurt, die Plandiskussion zu führen, und tragen den Erfahrungsaustausch über Betriebsgrenzen hinaus. In der neuen Wettbewerbswandzeitung — einer Beilage der Bezirkszeitung „Das Volk" — melden sich Neuerer, Werkdirektoren, Arbeiter und Lehrlinge mit Erfahrungen und Anfragen zur Diskussion ...

  • Wer spart, gewinnt

    Den spezifischen Verbrauch zu senken, d. h. mit der gleichen Menge Metall mehr Gebrauchswerte herzustellen, steht gerade auch, im .Programm,für ,1975 mit ganz vorn,, Immer neue Erkenntnisse des Plattierens und des elektrolytischen Abscheidens von Platinmetallen, Gold und Silber auf Trägermetalle bringen beträchtliche Einsparungen ...

  • 5 Millionen im Gegenplan

    Magdeburg. Der Stammbetrieb des Tnälmannkomfoinates in Magdeburg hat sich als Ausgangspunkt für die Plandiskussion das Ziel gestellt, die industrielle Warenproduktion 1975 um 5,9 und die Arbeitsproduktivität um 5,3 Prozent zu erhöhen. Im Gegenplan ist eine Zusatzproduktion von Waren im Werte von fünf Millionen Mark vorgesehen ...

  • NEUES VOM WETTBEWERB

    MMM mit guten Ergebnissen

    Karl-Marx-Stadt Auf einen sparsameren Materialverbrauch sind viele der nahezu 100 Neuerungen geriahtet, die Jugendliche aus dem Industriezweig Technische Textilien dieses Jahr auf Messen der Meister von morgen ausstellen. Dabei wird schon jetzt ein beträchtlicher Nutzen nachgewiesen. Dazu gehont im VEB Texafol Leipzig eine Materialeinsparung im Wert von einer halben Million Mark ...

  • Kurbelwellen halten länger

    Luckenwalde. Voraussetzungen für eine um 25 bis 30 Prozent längere Laufzeit von Trabant-Kurbelwellen haben junge Neuerer des VEB Wälzlagerwerk Luckenwalde geschaffen. Die für die Lagerung der Kurbelwellen erforderlichen ZylinderroUen werden jetzt mit Hilfe eines Automaten an den Stirnseiten abgerundet ...

  • Anschluß an Containernetz

    Oranienburg. Containerzüge werden jetzt auch in der Kreisstadt Oranienburg be- und entladen. Damit ist das wichtige Industriegebiet des Bezirkes Potsdam — in Oranienburg werden u. a. kaltgewalzte Stähle, Infrarotöfen, Ruß für die Gummi- und chemische Industrie erzeugt — an die weitgehend mechanisierte und kostengünstige Transportkette angeschlossen ...

Seite 4
  • Ein klassisches Ballett beweist seine Frische

    Premiere für „Die schlecht behütete Tochter"

    Die reizende französische Ballettkomödie „Die schlecht behütete. Tochter" („La Fille mal gardee"), in der Sowjetunion unter dem Titel „Vergebliche Vorsicht" bekannt, gehört zu den ältesten klassischen Standardwerken dieser Kunstgattung. Bis auf eine Aufführung durch das kubanische Nationalballett bei einem Gastspiel im Jahre 1960 ist dieses Werk in der DDR noch nicht aufgeführt worden ...

  • Der tollkühne Entschluß Kommissar Maksumows

    Die Handlung spielt in Usbekistan kurz nach der Revolution. Eine Abteilung der Roten Armee ist in Abwesenheit ihres Kommandeurs von einer konterrevolutionären Bande überfallen worden. Die Überlebenden konnten dazu gebracht werden, sich den Aufrührern anzuschließen. Nach seiner Rückkehr nimmt der Kommandeur der Rotarmisten, Maksumow, die erste Gelegenheit wahr, um seine Soldaten wiederzusehen: Er begibt sich freiwillig in die Gewalt von Leuten, die auf dem Weg zum Chef der Bande sind ...

  • Die Eule rät: Lachen und lachen lassen!

    20 Jahre Verlag für Satire und Humor

    Ein Verlag feiert am heutigen 1. Juli seinen 20. Geburtstag, sein Kennzeichen ist die Eule — unschwer zu erraten, daß es sich um den Berliner Eulenspiegelverlag für Satire und Humor handelt Wie beliebt seine Bücher in Wort und Bild sind, dafür spricht die Liste der insgesamt 565 Titel und ein Berg von 7,5 Millionen Bänden ...

  • Vielfalt der Kultur auch auf dem Lande

    Wie kulturvoll lebt man heute auf dem Lande? Gelegentlich Tanz in der Dorfgaststätte, Skatabend, Filmbesuch — genügt das noch? Wie die wachsenden geistigen Interessen der sechs Millionen Landbewohner durch ein abwechslungsreiches, vielgestaltiges kulturelles Leben immer besser befriedigt werden können, war vor kurzem Gegenstand eines Erfahrungsaustausches auf der agra, zu dem das Ministerium für Kultur und das Ministerium für Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft eingeladen hatten ...

  • Auf der Suche nach dem Wunderbaum Bororo

    Aus der CSSR kommt der utopische Film „Aktion Bororo" (Regie Otakar Fuka). Bewohner von einem anderen Stern kommen auf die Erde, um ein indianisches Heilmittel zu suchen, das Sicher gegen Krankheiten hilft, die man sich bei irdischen Aufenthalten zugezogen hat. Man stößt auf den Nachlaß eines tschechischen Wissenschaftlers, der von dem Mittel gewußt hat, aber der Welt davon keine Nachricht gab, well man damit nicht nur heilen, sondern auch töten kann ...

  • Bildschirm aktuell

    FÜR DEN FILMFREUND. „O'Cangaeeiro" (Die Gesetzlosen), ein brasilianischer Film aus dem Jahre 1958, erregte internationale Aufmerksamkeit, weil hinter einer abenteuerlichen Westerngeschichte die erschütternd realistische Schilderung sozialer Zustände erkennbar wurde. (Montag, 20 Uhr, I. Programm) EHELEUTE erhalten in dem Magazin „Sie und er und 1000 Fragen" u ...

  • Hinstorff Verlag Rostock besteht seit 15 Jahren

    Berlin (ND). Am 1. Juli 1974 besteht der VEB Hinstorff Verlag Rostock 15 Jahre. Er hat sich in dieser Zeit so entwickelt, daß seine Hauptaufgabe die Herausgabe von DDR-Literatur geworden ist. Von 1959 bis 1974 erschienen 607 Auflagen mit 4 860 000 Exemplaren, darunter nordeuropäische und maritime Literatur ...

  • 30 Autoren kommen zum Buchbasar der 11. Ostseewoche

    Rostock (ADN). Für den 11. international stark beachteten Rostocker Buchbasar zur bevorstehenden Ostseewoche haben rund 30 Romanciers, Lyriker, Kinderbuchautoren und Satiriker ihre Teilnahme zugesagt. Unter bunten Sonnenschirmen auf dem beliebten Boulevard Kröpeliner Straße werden am 9. und 10. Juli bekannte Autoren aus der DDR ihre neuen Werke signieren ...

  • Kulturnotizen

    GASTSPIEL. Das Schauspielensemble des Theaters Cottbus gastiert z. Z. in Warna und anderen bulgarischen Ferienorten mit dem Schauspiel „Wege" des bulgarischen Autors Nikolai Haitow. Das Theater folgte einer Einladung des bulgarischen Komitees für Kultur und Kunst. FERNSEHEN. Das libysche Fernsehen sendete aus Anlaß des vierten Jahrestages der Räumung des USA-Luftwaffenstützpunktes Wheelus den DDR-Fernsehfilm „Bye, bye Wheelus" aus dem Studio Heynowski & Scheumann ...

  • Akademie-Symposium „Musik und Jugend."

    Berlin (ADN). Ein ganztägiges Symposium „Musik und Jugend" klang am Sonnabend, mit Kurt Sohwaens Cancertino lApollineo und Musik zu Bertolt Brechts Lehrstück „Die Horatier und die Kuratier" im Apollo-Saal der Staatsoper Berlin aus. Die von der Akademie der Künste der DDR veranstalteten Diskussionen und ...

  • Drachs Erstling

    Von Regisseur Michel Drach zeigte das Fernsehen der DDR kürzlich den Film „Elise oder Das wahre Leben". Nun haben die Zuschauer Gelegenheit, den ersten Spielfilm dieses Regisseurs „Man begräbt nicht am Sonntag" aus dem Jahre 1960 zu sehen. Bereits mit diesem Film deutete Drach die sozialkritische thematische Richtung an, der er bis heute treu geblieben ist ...

  • Frau Terezka

    Dieser tschechoslowakische Fernsehfilm entstand nach Motiven des Romans „Morgendämmerung" von Antonin Zäpotocky. Auf eigene Faust verläßt das junge Mädchen Terezka ihr Dorf. Sie träumt davon, eine Dame zu werden, aber sie findet die Nichtachtung des Offiziers Prinz Fürnberg, die Brutalität des Fabrikant ten Dattelzweig, und sie erlebt die Verzweiflung der Näherinnen, Arbeitslosigkeit und Armut ...

  • Verdis Thronfolger

    Ein biographisches Bild Giaeomo Puccinis zwischen seinem 30. Lebensjahr und seinem Tod 1924 vermittelt eine fünfteilige italienische Farbserie, deren erster Teil „Ein Thronfolger für Verdi?" am Dienstag gesendet wird. Puccini, yon anfänglichem Erfolg verwöhnt, durch Fehlschläge deprimiert, führt das1 Leben eines Bohemiens ...

  • Friede für Nahost

    Im Widerspruch zur Resolution Nr. 242 des UNO-Sicherheitsrates treibt Israel eine Politik, die auf Aggression gerichtet ist. Seit dem 6-Tage-Krieg im Juni 1967 hält es arabisches Territorium, mehr als das Dreifache seiner eigenen Größe, besetzt. Karl-Eduard von Schnitzler stellt Dokumentarfilme der Palästinensischen ...

  • Abenteuer aus Vergangenheit und Zukunft

    Blick in das Programm der XIII. Sommerfilmtage

    Im Programm der diesjährigen Sommerfilmtage ist auf Ali Chamrajews Film „Die siebente Kugel" (Buch: F. Gorenstein, A. Michalkow-Kontschalowski) besonders aufmerksam zu machen. Das ist ein Abenteuerfilm mit allen charakteristischen Merkmalen dieser Spezies wie spannende Handlung, Verfolgungsjagden, Mutbeweise des Helden ...

Seite 5
  • Mit Leninscher Prinzipientreue

    Geleitet von den Beschlüssen des XXIV. Parteitages nimmt unsere Partei die Lösung der internationalen Fragen mit Leninscher Prinzipientreue, vom Klassenstandpunkt, von internationalistischen Positionen aus in Angriff. Sie ist bestrebt, alles zu tun, damit die günstigen Veränderungen, die sich während der letzten Jahre in den internationalen Beziehungen vollzogen haben, unumkehrbar werden ...

  • Oreanda: Erörterung aktueller Probleme

    Leonid Breshnew und Richard Nixon berieten Rüstungsbegrenzung

    Von unserem Korrespondenten Dieter Brückner J a 11 a. In Oreanda, in unmittelbarer Nähe von Jalta, dem bekannten Urlaubs- und Erholungszentrum der sowjetischen Werktätigen, setzten der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, und USA-Präsident Richard Nixon am Sonnt** ihre intensive Erörterung brennender internationaler Probleme fort ...

  • Pleiten und Kurzarbeit in der kapitalistischen Welt

    Herstatt-Konkurs zieht Kreise / London: Vor Arbeitslosenrekord

    Bonn (ADN). Der größte Bankzusammenbruch in der BRD-Nachkriegsgeschichte und der im Sog der Pleite der Herstatt-Bank. zustande gekommene Konkurs des Gaststättenkonzerns Blatzheim AG haben die Krisenfurcht in der BRD verstärkt Zeitungen weisen am Wochenende darauf hin, daß angesichts der Verflechtungen des Finanzmarktes eine Kettenreaktion nicht auszuschließen sei ...

  • Armee nimmt Verhaftungen vor

    Weiterhin Ausgangssperre über der äthiopischen Hauptstadt

    Addis Abeba (ADN-Korr.). In einer Mitteilung der äthiopischen bewaffneten Kräfte vom Sonntagabend wurden die Namen von acht Persönlichkeiten bekanntgegeben, die am Wochenende verhaftet worden sind. Darunter befinden sich der Präsident des äthiopischen Kronrates, Ras Asrate Kasa, der frühere Außenminister Dr ...

  • Normale Beziehungen kommen allen Völkern zugute

    „Prawda" zum sowjetisch-amerikanischen Gipfeltreffen

    Moskau (ADN). In ihrer internationalen Wochenübensdcht geht die „Prawda" am Sonntag ausführlich auf das Gipfeltreffen-Hswäschen-Leonid Bxeshmew"und Richard Nixon ein. Die Zettung schreibt: Eis ist ein charakteristisches Merkmal der gegenwärtigen internationalen Lage, daß sich trotz des Widerstandes der ...

  • Luis Corvalrins Leben muß gerettet werden

    Ruf aus Kiew: Freiheit für all* eingekerkerten Patrioten Chiles Kiew. Eine Woche der Freundschaft und Solidarität der sowjetischen und chilenischen Jugend .begann, am Sonntag, am „Tag der Sowjetjugend", fei Kiew. Daran nehmen Delegierte aller politischen Richtungen der chilenischen Jugend teil, die in der» Reihen der antifaschistischen Befreiungsfront kämpfen ...

  • Kurz berichtet

    Kosmos 665 gestartet Moskau. Der 665. Erdsatellit der Kosmos-Serie wurde am Sonnabend in der Sowjetunion gestartet. Anfängliche Umlaufzeit elf Stunden und 50 Minuten, maximale Erdentfernung 39 384 km, minimale Erdentfernung 633 km, Bahnneigung 62,9 Grad. UNO-Generalsekretär in Genf Genf. UNO-Generalsekretär Kurt Waldheim traf am Sonntag zu einem einwöchigen Besuch im europäischen Hauptquartier der Vereinten Nationen in Genf ein ...

  • UdSSR wird Kurs fortsetzen

    Die Weltöffentlichkeit stellt fest, daß in der UdSSR günstige Bedingungen für fruchtbare Verhandlungen bestehen. Die Sowjetunion sieht den Hauptsinn des jetzigen Treffens darin, daß sie der ganzen Welt ihre unbeugsame Entschlossenheit demonstrieren will, den Kurs fortzusetzen, der von den früheren Beschlüssen und Dokumenten gemeinsam festgelegt wurde, und weitere Schritte zur praktischen Verwirklichung dieses1 Kurses zu unternehmen ...

  • Israel setzt Überfälle und Terror gegen Araber fort

    Beirut (ADN-Korr.). Israels Regierung und Militärs haben in den letzten Tagen die Spannungen im libanesisch-israelischen Grenzgebiet mit neuen Provokationen und Terroraktionen gegen die Zivilbevölkerung systematisch angeheizt. Am Sonnabend nahmen israelische Einheiten im Raum von Tyr mehrere Dörfer mit Artillerie und Maschinengewehren unter Beschüß ...

  • Widerstand gegen Junta wächst: 15a Streiks in Chile seit dem Militärputsch

    Seit dem blutigen Militärputsch vom 11. September 1973 haben in Chile trotz großer Gefahren für die Arbeiter über 150 Streiks stattgefunden. Das teilte der in Schweden eingetroffene Vorsitzende des Gewerkschaftsbundes CUT, Luis Figueroa, am Wochenende in Stockholm mit. Diese vor den Mündungen der Gewehre ...

  • Komsomolzen begingen den „Tag der Sowjetjugend"

    Moskau (ADN-Korr.). Millionen Komsomolzen und Jugendliche in der Sowjetunion feierten am Sonntag gemeinsam mit den Werktätigen des Landes den „Tag der Sowjetjugend". Der traditionelle Feiertag stand in diesem Jahr ganz im Zeichen des bevorstehenden 50. Jahrestages der Verleihung des Namens Lenins an den Komsomol ...

  • Es gibt noch viel zu tun

    Diese Herren in den USA boten große Anstrengungen auf, um eine Atmosphäre des Pessimismus und der Nervosität um den jetzigen Besuch Nixons in der Sowjetunion zu schaffen. Besonderen Eifer legt, wie man weiß, in dieser Hinsicht der schon lange als Gegner "der sowjetisch-amerikanischen Zusammenarbeit bekannte Senator Jackson an den Tag, der übrigens, wie Pressemeldungen zu entnehmen ist, dieser Tage nach Peking reist ...

  • KP Argentiniens warnt vor Staatsstreichversuchen

    Buenos Aires (ADN). Die Kommunistische Partei Argentiniens hat im Zusammenhang mit der ernsten Erkrankung Präsident Peroris und der zeitweiligen Übernahme seiner Amtsgeschäfte durch die Vizepräsidentin Maria Estela Martinez Peron das Volk aufgerufen, den auf soziale Umgestaltungen im Lande gerichteten Kurs der derzeitigen Regierung weiterhin zu unterstützen ...

  • 125000 Isländer wählten Sonntag ein neues Parlament

    Reykjavik (ADN). Rund 125 000 Isländer waren am Sonntag zur Wahl eines neuen Parlaments aufgerufen. Die Wahllokale waren bis um 22.00 Uhr geöffnet, so daß das Ergebnis erst im Laufe des Montags vorliegen wird. Olafur Johannesson, Regierungschef und Vorsitzender der Fortschrittspartei, hatte am 9. Mai das Althing — das isländische Parlament — aufgelöst ...

  • Fidel Castro beim Kongreß des Joumalistenverbandes Kubas

    Havanna (ADN). Der III. Kongreß des Journalistenverbandes Kubas, der unter dem Motto „Für eine kämpferische und schöpferische Journalistik" stand, ist in Havanna beendet worden. An der Schlußsitzung hatte der Erste Sekretär des Zentralkomitees der KP Kubas und Ministerpräsident der Revolutionären Regierung, Fidel Castro, teilgenommen ...

  • Mogambique: Terrorakte kolonialistischer Elemente

    Moskau (ADN). In Mogambique häuften sich die Provokationen reaktionärer und kolonialistischer Elemente, „die durch Terrorakte den sich abzeichnenden Prozeß der Entkolonialisierung dieses afrikanischen Territoriums zu verhindern trachten", schreibt TASS. Beobachter stellten fest, daß eine illegale Terrororganisation besonders aktiv geworden sei, seit die „Kommission zur Untersuchung von Verbrechen gegen die Menschlichkeit" ihre Arbeit aufgenommen hat ...

  • Portugals Reaktion operiert mit Massenentlassungen

    Lissabon (ADN-Korr.). Tausende Arbeiter 'Sind in den letzten Wochen von Großunternehmen in Portugal auf die Straße gesetzt worden. Das Monopolkapital richtet den Hauptstoß- zunächst vor allem gegen die Arbeiter von den Kapverdischen Inseln, von denen rund 50 000 in Portugal leben. Die Entlassungen erfolgen unter den verschiedensten Vorwänden ...

  • Peruanische Bauern bilden erste „Genossenschaftssfadt"

    Lima (ADN-Korr.). 5000 Bauern des 100 Kilometer östlich der Hauptstadt Lima gelegenen Anden-Distrikts San Damian wollen die erste „Genossenschaftsstadt" in Peru bilden, die auf der Grundlage der gemeinschaftlichen Arbeit aller ihrer Einwohner entwickelt werden soll. Es wurden freiwillige ArbeitsiDrigaden aufgestellt, die den Bau von Häusern, Schulräumen, Straßen und Kanalisationen vorbereiten ...

  • Was sonst noch passierte

    Mit einer Leistung von 16,70 Metern im Wassermelonenkernweitspucken stellte Bark Boyd aus York (Pennsylvania) am Sonnabend in Pauls Valley in Oklahoma einen neuen Weltrekord auf. Die bisherige Weltbestleistung lag bei 16 Metern. Vor rund 2500 Zuschauern, die mit eisgekühlten Wassermelonen versorgt wurden, beteiligten sich 335 Weitspucker an der Weltmeisterschaft ...

  • Treffen Todor Shiwkows mit Anwar el Sadat

    Sofia (ADN-Korr.). Das erste Treffen zwischen dem Vorsitzenden des Staatsrates der Volksrepublik Bulgarien, Todor Shiwkow, und dem Präsidenten der Arabischen Republik Ägypten, Mohamed Anwar el Sadat, hat am Sonntagnachmittag in Sofia stattgefunden. Anwar el Sadat war am Sonntagmittag auf Einladung Todor Shiwkows in Bulgarien eingetroffen ...

Seite 7
  • Schnelle Mädchen, zu wenig Staffeln

    Hatten am ersten Tag die Springer den Ton angegeben, so brachte der gestrige Abschlußtag der Leichtathletik-Juniorenmeisterschaften in Erfurt einige sehenswerte läuferische Leistungen, die teilweise auch von neuen Rekorden gekrönt waren. Ein Wolkenbruch beeinträchtigte wie schon am Vortag mehrere Entscheidungen, aus denen insgesamt der Sportklub Chemie Halle mit sechs Titelträgern als erfolgreichste Vertretung hervorging ...

  • Honig am zweiten Tag vor Bachmann

    Nach den fünf Erfolgen am Sonnabend waren die DDR-Ruderer bei der Internationalen Regatta in Amsterdam am Sonntag noch viermal erfolgreich. Im Einer der Männer behauptete sich Wolfgang Honig (7:16,85), der 24 Stunden zuvor hinter Bachmann (Schweiz) Zweiter geworden war, und außerdem wurde der Vierer „ohne" (6:21,10), der Doppelvierer (6:01,00) und der Achter (5:48,37) gewonnen ...

  • Zinnowitz ist wieder Treffpunkt für Talente

    Altmeister Karl-Heinz Sturm konnte am gestrigen Sonntag auf den Zinnowitzer Tennisplätzen, wo er selbst als Aktiver der ersten Turniere manchen Sieg errang, in seiner jetzigen Eigenschaft als Präsident des DTV schon das XX. Jubiläumsturnier eröffnen. Diese bedeutendste alljährliche Veranstaltung des DDR-Tennis gilt zu Recht als ein Sprungbrett für Talente aus allen sozialistischen Ländern ...

  • Reiner Wilde visierte am besten den Zielmittelpunkt an DDR-Meisterschaften im Fallschirmspringen mit guten Resultaten

    Mit den Gesamterfolgen von Jutta Irmscher und Bernd Wiesner Cbeide SC Dynamo Hoppegarten) gingen am Wochenende auf dem Karl-Marx-Städter GST- Flugplatz die IX. DDR-Meisterschaften im Fallscbirmspringen zu Ende. Aufgrund der Windverhältnisse konnte nicht in allen Disziplinen das Maximalprogramm absolviert werden ...

  • Mit vier Gefechten im Finale erfolgreich

    Bei einem internationalen Florett- und Degenturnier am Wochenende in Dresden mit der kompletten DDR-Spitzenklasse und Aktiven des rumänischen Vizemeisters C. F. Satu-Mare unterstrich erneut Klaus Härtter seine gute Verfassung. Der 23jährige Sportstudent, der in diesem Jahr bereits zweimal die Finales der Fie-A-Turniere erreichen konnte,1 setzte sich im Florettwettbewerb klar durch ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    LEICHTATHLETfK

    Dreiländerkampf CSSR - Ungarn — Kuba: Herausragende Ergebnisse: 100 in: Leonard (Kuba) 10,1, Hochsprung: Maly /CSSR) 2,22 (Landesrekord), 440 Yard Hürden: Kodejs (CSSR) 49,4 (Europarekord), 200 m: Leonard 20,5, Frauen: Kugel: Fibingerova (CSSR) 20,84. — Endstand: CSSR—Ungarn 801:195, CSSR—Kuba 184:133, Ungarn-Kuba 179:139 ...

  • Drei Monate Bedenkzeit für Weltmeister Fischer

    Der Kongreß der Internationalen Schach-Föderation (FIDE) hat Forderungen des Schach-Weltmeisters Fischer (USA) nach Änderungen des WM-Reglements entschieden zurückgewiesen. Die FIDE gab Fischer drei Monate Bedenkzeit, die FIDE-Regeln anzuerkennen und seinen Entschluß, den WM- Titel nicht zu verteidigen, rückgängig zu machen ...

  • Titel für Ebert in der Leistungsgymnastik

    Bei den am Wochende in Cottbus ausgetragenen DDR-Meisterschaften in der Leistungsgymnastik holte sich Susanne Ebert (SC Chemie Halle) überlegen den Titel. Ein Beweis für das Vorwärtsdrängen der Jugend ist der sechste Platz der 13jährigen Sabine Plötz (SC Leipzig) und die siebente Position von Angelika Sedelis (SC Chemie Halle), die erst zwölf Jahre alt ist ...

  • SCHWIMMEN

    In Santa Clara: Ergebnisse, Herren, 200 m Freistil: 1. Backhaus 156,66, 2. Furniss 1:56,78, 100 m Schmetterling: 1. Baxter 56,54, 2. Bottom 57,21, 200 m Rücken: 1. Naber 2:04,94, 2. Hardcastle 2:06,35, 400 m Lagen: 1. Bruner 4:39,21, 2. Strachan 4:41,79. — Damen, 200 m Freistil: 1. Greenwood 2:05,73, 2 ...

  • Vier DDR-Rudersiege in Nottingham

    Mit vier Siegen waren die DDR- Ruderer bei der „Guineas International Trophy" in Nottingham erfolgreichste Teilnehmer. Sie verwiesen im Gesamtergebnis mit 29 Punkten Großbritannien (24), die UdSSR (23), die USA (19), Ungarn (14), Rumänien (4) und Ägypten (1) auf die nächsten Plätze. Die DDR-Boote gewannen im Doppelzweier (Schmied/Kreuziger), Zweier „ohne" (Landvoigt/Landvoigt) ...

  • Die aktuelle ND-Tabeffe

    Die Rekorde von Erfurt

    Bei den am Sonntag in Erfurt zu Ende gegangenen DDR-Meisterschaften der Leichtathletikjunioren waren — sofern sie die geforderte Qualifikation erreicht hatten — auch A- und sogar B-Jugendliche startberechtigt. So konnten folgende neue DDR-Rekorde verbucht werden: Weit: Marianne Voelzke (SC Neubrandenburg) ...

  • SCHACH

    Mannschafts-WM in Nizza: UdSSR—Jugoslawien 2,5:1,5. Endstand: 1. UdSSR 46, 2. Jugoslawien 37,5, 3. USA 36,5, 4. Bulgarien 36,5, 5. Niederlande 35,5, 6. Ungarn 35, 7. BRD 32, 8. Rumänien 29,5, 9. CSSR 29,5, 10. England 26. RADSPORT f--,-- >- Dreietappenlahrt in Schleusingen: 1. Gonschorek (ASK Frankfurt) 6:14:04 h, 2 ...

  • Olympiasieger bezwang Handball-Weltmeister

    tiilfrniW Tifrmhäf .inffevUbvirirm 74"- nut einem Gesamtsaeg der Gastgeber zu Ende. Die Jugoslawen bezwangen dien Weltmeister Rumänien mit 15:12 (9:7) Toren. Die DDR-Nationalmannschaft belegte hinter Rumänien und Ungarn den vierten Rang. Ihr letztes Spiel gegen Ungarn wurde in der 35. Minute beim Stande von 4:6 wegen eines Unwetters abgebrochen ...

  • Michael Nikolai gewann den Kürsechskampf klar

    Mit einem Doppelerfolg der DDR endete der Jugendländerkampf im Geräteturnen zwischen der DDR und Ungarn am Sonntag in Bad Salzungen. Im Mannschaftskampf war die DDR mit 277,70:270,60 Punkten erfolgreich, und im Kürsechskampf gewann Michael Nikolai (55,90) vor seinem Landsmann Harald Küsel (55,65) sowie dem besten Ungarn Janus Szion (55,55) ...

  • Momente vor, während und nach Fußball' WM-Spielen

    Auf dem Marktplatz von Ratingen war das Gedränge bei der Autogrammstunde der DDR-Mannschaft mindestens so grofi wie bei gleichen Anlässen im 1. Finalrundenquartier von Quickborn Linksaußen Dzajie zählt zu den Besten in der jugoslawischen Mannschaft, hier kommt er aller* dings gegen BRD-Torhüter Maler ...

  • Laufstrom über die Oderbrücke

    §en, Lehrlinge und Schüler - zum tartplatz am Hotel Stadt Frankfurt. Der Lauf über die Distanz von 1974 Metern führte dann durch die Karl-Marx-Straße über den Strom der Freundschaft zum Wendepunkt in Slubice am Platz Przyjazni (Platz der Freundschaft) bis zur Frankfurter Konzerthalle. Jeder Teilnehmer dieses 2 ...

Seite 8
  • 0:2

    Gruppe A: DDR—Niederlande Niederlande hatte nicht nur Cruyff

    DDR: Croy; Klsche, Bransch, Weise, Kurbjuweit, Lauck (65. Kreische), Sparwasser, Schnuphase, Pommerenke, Löwe (55. Ducke), Hoffmann. Niederlande: Jongbloed; Suurbier, Haan, Rijsbergen, Krol, van Hanegem, Jansen, Neeskens, Rep, Cruyff, Rensenbrink. Schiedsrichter: Rudolf Scheurer (Schweiz). Zuschauer: 70 000 in Gelsenkirchen ...

  • WM-Notizen

    Genau 394 Minuten hat Titelverteidiger Brasilien bei der Endrunde seih Tor reinhalten können. Dann machte Brindisi (Argentinien) einen Rekordversuch zunichte. Noch bei keiner WM blieb eine Mannschaft fünf Spiele hintereinander ohne Gegentor. Auf vier Treffen ohne Gegentor hatten es bisher schon Brasilien 1958 und England 1966 gelbracht ...

  • Stimmen zum Spiel

    DDR-Cheftrainer Georg Buschner: „Wir haben gegen eine Mannschaft gespielt, die zusammen mit der BRD, Polen und Brasilien zu den stärksten des Turniers gehört. Davon ausgehend, war in etwa ein solches Resultat zu erwarten — es kam für uns nicht überraschend und enttäuscht uns auch nicht. Das Ergebnis entspricht den beiderseitigen Spielanteilen ...

  • Der Gast

    Am Sonntagmorgen saß ein Gast am Tisch im Ratinger Hotel beim Frühstück. Sein Name: Herr Rebergen. Zwei Wochen hatte die DDR- Mannschaft in seinem Hotel in Quidcbom gewohnt und sich, wie man weiß, wohl gefühlt. Nun also war der .Gastgeber" selber Gast Es mag auf den ersten Blick höchstens Stoff für eine 2-Zeilen-Meldung geben, verdient aber näher betrachtet noch ein paar ergänzende Worte ...

  • 2:1

    Gruppe B Polen— Jugoslawien

    Polen: Tomaszewski; SzymanowsW, Gorgon, Zmuda, Musial, Kasperczak, Deyna (80. Domarski), Maszczyk, Lato, Szarmach (57. Cmikiewiez), Gadocha. Jugoslawien: Marie; Buljan, Kataltnski, Bogicevic, Hadziabdic, Oblak (17. Jerkovic), Acimovic, Karasi, Petkovic (80. Petrovic), Bajevic, Surjak. Tore: 1:0 Deyna 04 ...

  • 4:2

    Gruppe B BRD- Schweden

    BRD: Maier; Vogts, Beckenbauer, Schwarzenbeck, Breitner, Hoeness, Overath, Bonhof, Hölzenbeifi(82. Flohe), Müller, Herzog (66. Grabowski). Schweden: Hellström; Augustsson, Olsson, Karlsson, Nordqvist, Larsson (34. Ejderstedt), Grahn, Tapper, Torstensson, Sandberg, Edström. Tore: 0:1 Edström (27.), 1:1 Overath (50 ...

  • 1:2

    Gruppe A Argentinien — Brasilien

    Argentinien: Carnevali; Glaria, Bargas, Heredia, Sa (46. Chazaretta), Babington, Brindisi, Squeo, Balbuena, Kempes (46. Houseman), Ayala. Brasilien: Leao; Ze Maria, Luis Pereira, Mario Marinho, Francisco Marinho, Paulo Cesar Carpegiani, Rivelino, Paulo Cesar Lima, Jairzinho, Valdomiro, Dirceu. Tore: 0:1 Rivelino (31 ...

  • Alle Favoriten kamen unter die letzten vier

    B5*Mü59*.»r..j»~;.Sw£!ö-J3!S£iitr^',.£ii*&-*A-jr i&Giii^tn.^. ?**»«»**»i« Die Entscheidungen, wer in das Endspiel einzieht, fallen am Mittwoch

    Die vor 48 Stunden in unserer Redaktion eingegangene Leserfrage, ot> alle vier am nächsten Wochenende in München um die Ränge der Besten spielenden Mannschaften eine Medaille erhalten, ließ sich am Sonntagabend noch genauer beantworten, weil die vier Mannschaften der Medaillenempfänger bereits feststehen und der dritte Tag der zweiten Finalrunde nunmehr endgültig klärt, wer Anwärter auf die goldenen und die vergoldeten Plaketten und wer am Sonnabend um das „mindere" Edelmetall spielen wird ...

  • So fielen die Tore

    0 :1 Neeskens (8.). Erste niederländische Ecke von rechts. Den plazierten Kopfball kann Pommerenke, auf der Torlinie stehend, ins Feld zurückköpfen. Ehe sich unsere Abwehr wieder formieren kann, kommt Neeskens etwa acht Meter vor dem Tor in Ballbesitz und schießt direkt und unhaltbar für Croy in die lange Ecke ...

  • Die Torschützen

    Tore 1 Lato, Polen 5 Szarmacb, Polen 4 Rep, Niederlande 3 Neeskens, Niederlande 3 Deyna, Polen 3 Rivelino, Brasilien l 3 EdstrSm, Schweden 2 Cruyff, Niederlande 2 Breitner, BRD 2 Müller, BRD 2 Overath, BRD 2 Jalrzinhp, Brasilien 2 Sparwasser, DDR 2 Karasi, Jugoslawien 2 Sandberg, Schweden 2 Houseman, ...

  • GRUPPE B

    1. BRD 2 6:2 4:0 2. Polen 2 3:1 4:0 3. Schweden 2 2:5 0:4 4. Jugoslawien 2 1:4 0:4 • Die nächsten Spiele: Mittwoch, 19.30 Uhr: Schweden-Jugoslawien, 16 Uhr: Polen-BRD.

  • Im Fernsehen

    Fernsehen I: 9.00 bis 11.55 Uhr: DDR-Niederlande (Wiederholung) und Zusammenfassung vom Vortag. 18.15-18.45 Uhr: Sportreporter. Fernsehen II: 20-20.45 Uhr: Im Stadion.

  • Die ö aktuelle Frage

    Wie zählen die „Gelben"?

    Rolf Sommermann, 6902 Jena, Neu- Lobeda, Otto-Grotewohl-Str. 31: Wie ist das mit nicht abgegoltenen Dis-

Seite
Anerkennung für Leistungen zum Schutz unseres Staates Glückwünsche des ZK der SED zum 29. Jahrestag der Volkspolizei Genossen Wachtmeister, Unterführer, Offiziere und Generalei wurde auf Gipfeltreffen der Krim fortgesetzt Erfahrungsaustausch fördert Effektivität im Wohnungsbau Niederländer gewannen 2:0 Martin Luther Kings Mutter m Atlanta ermordet Gemeinsam mit dem Land Lenins Warschau: Milliardengewinn Kondolenz der DDR zum Grubenunglück Moskau: Automatisches Werk Gunter Brock, Moskau: In Budapest: Arbeiterwohnungen Stets auf dem Posten für Ordnung und Sicherheit Werktätige in Bruderländern mit vielfältigen Initiativen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen