21. Nov.

Ausgabe vom 30.06.1974

Seite 1
  • Hoher Leistungszuwachs im sozialistischen Wettbewerb Erste Anlagen in Bohlen nahmen den Probebetrieb auf / Vorschläge aus der Plandiskussion zur Erschließung von Reserven im Edelstahlwerk Freital / Neuerer vor großen Aufgaben

    Berlin (ADN/ND). Gute Ergebnisse des sozialisti- bewerbsprogramme zu Ehren des 25. Jahrestages der scheir Wettbewerbs werden am Ende des ersten Halb- DDR zu erfüllen. In Aussprachen über den Plan 1975 jahres aus Kombinaten und Betrieben gemeldet. Ziel- unterbreiten Werktätige aus der Stahlindustrie weitere strebig arbeiten die Kollektive daran, ihre Wert- Vorschläge zur Erschließung von Reserven ...

  • Intensive Gespräche Moskau und Oreanda

    in Leonid Breshnew und Richard Nixon unterzeichneten Abkommen

    Von unserem Korrespondenten Dieter Brückner Moskau. Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, und der Präsident der USA, Richard Nixon, trafen am Sonnabendnachmittag an Bord einer IL 62 der Aeroflot auf dem Krimflughafen Simferopol ein, wo beide Politiker von den fahrenden Repräsentanten der Ukrainischen SSR begrüßt wurden ...

  • Aktiver Beitrag der Jugend zum Jahrestag der Republik

    Sekretariat des Zentralrates beriet mit hervorragenden FDJlern

    In dem lebhaften Gespräch, das von Egon Krenz, Mitglied des ZK der SED und 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ, geleitet wurde und an dem auch Siegfried Lorenz, Mitglied des ZK der SED und Leiter der Abteilung Jugend im ZK der SED, teilnahm, berichteten die .Jugendlichen vor allem über Ergebnisse und weitere Vorhaben in der „FDJ- Initiative DDR 25" zum Jahrestag unserer Republik sowie über Aufgaben, die sie sich in ihren Kollektiven während der Plandiskussion gestellt haben ...

  • 20000 kamen iu Meeting der PKP

    Lissabon (ADN/ND). „Einheit - der Weg zum Sieg", unter dieser Losung hatte die Portugiesische Kommunistische Partei in Lissabon für Freitag abend zu ihrer zweiten Massenkundgebung seit dem Sturz des Caetano-Regimes in das Stierkampfstadion eingeladen. Trotz strömenden Regens folgten rund 20 000 Lissabonner diesem Aufruf ...

  • Junta ermordete erneut Patrioten

    Buenos Aires (ADN). Auf Befehl der faschistischen Junta sind im chilenischen Konzentrationslager Pisagua vier inhaftierte . Patrioten ermordet worden, berichtet die argentinische Zeitschrift „Crisis". Bei den vier Ermordeten handelt es «sich um den 29jährigen früheren Sekretär der Stadtverwaltung von Iquique, Jose, und seine Genossen Antonio Ruz, Freddy Taberna und Umberto Lisandi ...

  • Kunst und Gesellschaft

    Man mag es vor dem 25. Jahrestag der Republik an neuen Büchern und Bildern, an den Arbeiterfestspielen, an Ausstellungen und Aufführungen überall in unserer Republik ablesen: Das Klima ist günstig für das Gedeihen von Kunst und Kultur. Der VIII. Parteitag der SED brachte auch für das künstlerische Schaffen kräftigen Auftrieb ...

  • 400000. agra-Besucher in Mariddeebera begrüßt

    Leipzig (ND). Auf der „agra 74" wurde am Sonnabendnachmittag die 25jährige Dietlinde Hildebrandt als 400 000. Besucher begrüßt. Die Lehrobermeisterin aus dem VEB KIM in Gutenberg besuchte Markkleeberg, um neue Technologien der industrieartigen Geflügelhaltung zu studieren. Dieser Studienauftrag soll sich bei der geplanten Rationalisierung ihres modernen Betriebes niederschlagen ...

  • DDR-Fußballer treffen heute auf die starten Niederländer

    Gelsenkirchen (ND). Mit vier Spielen der zweiten Finalrunde wird heute die Fußballweltmeisterschaft fortgesetzt. In der Gruppe A trifft dabei die Nationalmannschaft der DDR in Gelsenkirchen um 16 Uhr auf die Niederlande, die in ihren bisherigen Spielen außerordentlich stark auftrumpfte und von vielen als Finalpartner bezeichnet wird ...

  • Nach dem HFC auch Vorwärts Stralsund in der Oberliga

    • FUSSBALL: Nachdem bereits am letzten Wochenende der HFC Chemie als erster Aufsteiger zur Oberliga feststand, erreichte nun auch Vorwärts Stralsund durch ein 1:1 im letzten Spiel gegen den 1. FC Union die höchste Leistungsklasse. • HANDBALL: Sieglos blieb bisher die DDR-Nationalmannschaft der Männer bei einem Vierländerturnier in Jugoslawien ...

  • Freude an der Kultur und an unserer schonen Heimat

    Freud« und Entspannung bietet das Kunsterlebnis In der Galerie - viele Anregungen fanden die Schüler der Klasse 6b von der hier die am Freitag eröffnete Ausstellung von Werken des Malers 59. Oberschule Leipzig bei einer Exkursion im Eibsandsteingebirge, und Grafikers Hans Burgkmaier (1473.-1531) im AHen ...

Seite 2
  • Interessante Berufe für Schufabgänger

    Ab 1975 erlernen jährlich mehr als 34 000 Lehrlinge Bauberufe an 125 Betriebsberufsschulen

    Ab 1975 erlernen voraussichtlich in jedem Jahr weit über 34 000 Schulabgänger, 10-Klassen- und teilweise auch 8-Klassen-Schüler, einen Beruf im Bauwesen. In einigen Berufen ist auch eine Teilausbildung möglich. In zunehmendem Maße gilt der Abschluß der 10. Klasse als Voraussetzung für das Erlernen eines Bauberufes ...

  • Heue Urlauberheime an der Ostsee und im Schwarzatal

    Erbauer der FDGB-Erholungsstätten ziehen als erste Gäste ein

    Rostock/Gera (ND). Zwei neue Urlauberhelme stehen seit Sonnabend dem Feriendienst der Gewerkschaften zur Verfügung. In BInz auf Rügen öffneten das FDGB-Erholunjshelm „Arkona" und das FDGB-Urlauber-ltest*urant i „Rufen", in Bad Blankenburg das FDGB-Urlauberwohnhelm „Magnus Poser" ihre Pforten. Anläßlich ...

  • Kommentare und Meinungen

    Die Räte und die Ernte

    Kürzlich veröffentlichten wir In Vorbereitung auf die Ernte ein Gespräch mit dem Vorsitzenden des Rates des Kreises Neustrelitz, Willi Schulz. Darin hob er «inen wichtigen Gedanken besonders hervor: Die Ernte ist ein gesamtgesellschaftlicher Prozeß. Dabei reicht die Verantwortung des Rates von der öffentlichen Führung des Wettbewerbes um gute Planerfüllung bis zur Versorgung der Mähdrescherfahrer, die im Verlauf der ...

  • Präsident Boumedienne empfing DDR-Botschafter

    Der Vorsitzende des Revolutionsrates und der Regierung der Demokratischen Volksrepublik Algerlen, Houarl Boumidienne, hat am Freitag den Botschafter der DDR, Siegfried Kämpf, zu einem Abschiedsbesuch empfangen. Der Staatschef würdigte besonders die Gemeinsamkeiten, die beide Staaten verbinden, und äußerte sich sehr befriedigt Ober den guten Stand der freundschaftlichen Beziehungen zwischen der DVR Algerien und der DDR ...

  • RGW-Länder koordinieren Vorhaben im Transportwesen

    47. Tagung der Ständigen Kommission beriet in Karl-Marx-Stadt

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Die 47. Tagung der Ständigen Kommission für Transport des RGW fand vom 25. bis 29. Juni in Karl-Marx-Stadt statt. An der Tagung nahmen die Delegationen aller Mlt(lledslftnder des RGW sowie eine Delegation der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien teil. Die Kommission ...

  • Vereinbarungen zwischen DDR und BRD wurden unterzeichnet

    Grenzverlauf und Fischfang in der Lübecker Bucht geregelt

    Berlin (ADN). Am 29. Juni 1974 unterzeichneten in Berlin für die Regierung der Deutschen Demokratischen Republik der Botschafter im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der Deutschen Demokratischen Republik, Karl Kormes, und für die Regierung der Bundesrepublik Deutschland der Abteilungsleiter im Bundesmdnisterium des Innern, der Bundesrepublik Deutschland, Ministerialdirigent Dr ...

  • Studienbesuch schwedischer Kommunisten in Dresden

    Druden (ADN). „Unser mehrtägiger Studienaufenthalt im Bezirk Dresden vermittelte viele, für uns Kommunisten in Schweden interessante Eindrücke und Anregungen", stellte Lars Werner am Sonnabend in einem ADN-Gespräch fest. Der stellvertretende Vorsitzende der Linkspartei-Kommunisten (VPK), der mit einer ...

  • Traditionsstätte des RFB auf GST-Appell übergeben

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Zum Abschluß eines Appells der GST-Bezirksorganisation Karl-Marx-Stadt wurde am Sonnabend in Einsiedel bei Karl-Marx- Stadt anläßlich des 50. Jahrestages des Roten Frontkämpferbundes die Traditionsstätte „Rote Jungfront" übergeben. Sie vermittelt anhand von Wort- und Bilddokumenten einen Überblick über die Geschichte der Jugendabteilung des RFB, der antifaschistischen und antiimperialistischen Wehr- und Schutzorganisation der Arbeiterjugend ...

  • Frankfurter und polnische Bürger feiern Pressefest

    Frankfurt (Oder) (ND). Zehntausende Bürger von beiden Seiten des Ereundschaftsstrames feiern an diesem Wochenende in Frankfurt (Oder) das 21. Pressefest von „Neuer Tag", dem Organ der SED-Bezirksleitung. Der traditionelle Presseball am Freitagabend gab den Auftakt für die 104 Veranstaltungen. Foren mit sowjetischen, polnischen und Frankfurter Journalisten hatten bevorstehende Jubiläen in den drei Partnerbezirken zum Inhalt, so die 1000-Jahr-Feier in Witebsk (Belorussische SSR) ...

  • Aufgaben der Fachschulen im nächsten Studienjahr beraten

    Rodewifcfa (ADN). Auf einer Arbeltstagung der Direktoren von Ingenieurund Fachschulen an der Fachschule für Ökonomie Rodewisch wertete am Freitag der Minister für Hoch- und Fachschulwesen, Prof. Hans-Joachim Böhme, Mitglied des ZK der SED, die Ergebnisse des Studienjahres 1973/74 aus und beriet mit den Direktoren die Aufgaben des neuen Studienjahres ...

  • Zwischen Kap Arkona und Flcht«lb«rg

    Rostock (ND). Dm Motorschiff „Stanislaw Moniuszko", ein Schiff der Poliah Ocean Line», machte «Ja 30 000. Schiff im Überseehafen Rostock fett. Aus Gdynia kommend, lädt der Frachter acht Lokomotiven aus Hennigsdorf und 36 Autodrehkrane, die für fernöstliche Häfen bestimmt sind. Das MS „Staniilaw Moniuizko" ist das 1433 ...

  • Rot-Kreuz-Organisation hat Wahlbewegung abgeschlossen

    Berlin (ADN). Mit Bezirksdelegiertenkonferenzen in Halle und Erfurt haben am Sonnabend die Wahlen des Deutschen Roten Kreuzes der DDR ihren Abschluß gefunden. Seit ihrem Beginn vor sechs Monaten legten dabei die 534 000 Mitglieder Rechenschaft über ihr Wirken für die Gesundheit und den Gesundheitsschutz der Bürger ab und übernahmen viele neue Verpflichtungen für die künftige Arbeit in den 12 400 Grundeinheiten des DRK ...

  • Glückwünsche für Hundertjährige

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, hat Frau Marie Rathmann in Ludwigslust herzliche Grüße zum 100. Geburtstag gesandt. In dem Schreiben werden der Jubilarin die besten Wünsche für ihre Gesundheit und einen weiteren schönen Lebensabend übermittelt.

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Harrmann, Chafrtdakteur; Dr. Hajo Httrbcll, Dr. Sander Drob«la, Dr. Günter Kertziehar, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowskl, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bltschkowskl, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Weisel. Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Bezirk Magdeburg

    Fldche: 11 52« Quadratkilometer (das sind 10,7 Prozent der Fläche der DDR) Einwohner: 1 304 991 (7,7 Prozent der Bevölkerung der DDR) Bezirksstadt: 274 14« Einwohner Anteil an der industriellen Warenproduktion der DDR: «,4 Prozent Anteil wichtiger Industriezweige an der DDR-Produktion: Schwermaschinenbau ...

  • Zwei alte Fuchse

    Also ist es mit der Technik wie mit der Mode! Oho, da wurde uns in Sibirien und jetzt auch in Magdeburg Bescheid gestoßen, als wir diese Frage in der Elbestadt zwei Füchsen der Walztechnik stellten. Bei der Technik gehe es nicht um irgendetwas Neues, sondern in jedem Falle um Zuwachs an Effektivität, also ökonomischen und somit politischen Gewinn, und die Zeit sei schnellebig ...

  • Diplom in der Praxis

    Wer den Lehrkräften und 3300 Studenten früher prophezeit hätte, es stünde ihnen über den kurzen Weg ein komplettes Walzwerk ins Haus, den hätten sie wahrscheinlich ebenso belustigt angesehen wie weiland die Magdeburger Bürger ihren Otto von Guericke, als er die 16 Pferde vor die bewußten Halbkugeln spannte ...

  • In den Schoß der Erde geschaut

    20 METER Kalkstein wird im südwestlichen Teil des Bezirkes, in den Harzbergen um Elbingerode, im Tagebau gewonnen. Vor 300 Millionen Jahren entstanden, hat das gewonnene Gestein einen Kalziumkarbonatgehalt von etwa 97 Prozent. Es ist der reinste Kalkstein der DDR. Er ist Ausgangsstoff für viele Erzeugnisse wie zum Beispiel Azetylen und Kunstfasern ...

  • Echtes Versuchsfeld

    Die Wissenschaft kam nicht nur auf Hans Becker zu — sie war, sozusagen auf Parteibeschluß, in die Stadt des Schwermaschinenbaus gekommen. Und sie ist hier erfreulich heimisch geworden. Dank Arbeitern wie Paul Schümichen und Forschern wie Hans Becker; gemeinsam wurden sie im Vorjahr mit vier weiteren Kollegen am Tag unserer Republik mit dem Nationalpreis für Wissenschaft und Technik ausgezeichnet ...

  • Meister und Schuler

    Spätestens seit den Gründerjahren gilt Magdeburg, die Stadt am Strom, als Ort des Schwermaschinenbaus. Meister Paul Schümichens Vater und Großvater schufteten bei Krupp-Gruson. Die Stadt blieb grau wie die Fabrikhallen. Hans Becker, unser zweiter Gesprächspartner, der 1945 als Junge in die Stadt kam, sah zuerst nichts als Trümmer; Magdeburg und seine Werke, Waffenschmieden des deutschen Imperialismus, waren im Krieg zu 80 Prozent zerstört worden ...

  • Wußten Sie schon • •.

    ... daß im Bezirk Magdeburg alle 80 Minuten eine Neubauwohnung fertig wird? ... daß in den letzten drei Jahren über 52 000 Hektar landwirtschaftlicher Nutzfläche be- bzw. entwässert wurden? ... daß der Arendsee in der Altmark zu den 15 größten Seen der DDR gehört und eine maximale Tiefe von fast 50 Metern hat? ...

  • Harmome von alt und neu

    Architekten und Bauarbeiter wetteifern, die Großstadt am Strom zweckmäßig und schön zu bauen. Historische Bauwerke werden in die neuen Wohngebiete einbezogen. Diese Harmonie bestimmt das Antlitz der neuen, aus Trümmern wiedererstandenen Stadt 7000 Familien haben seit dem VIII. Parteitag neue Wohnungen beziehen können, ein Drittel mehr als zweieinhalb Jahre zuvor ...

  • Wo die vielen Rüben wachsen

    Interview mit Dr. Hans Oehme, Klein Wanzleben

    Hans Oehme: Vor allem Futtermittel für das Vieh. In der Gärungschemie wird das Nebenprodukt Melasse für die Herstellung von Hefe und Zitronensäure genutzt. Die Sucrochemie stellt zum Beispiel organische Waschmittel u. a. zur Pflege von Lebensmitteln aus Sacharose her, sogar Plaststoffe für die Herstellung künstlicher Zähne können aus Zucker gewonnen werden ...

  • Tulpen nach Amsterdam

    Amsterdamer Tulpen sind so berühmt wie Wiener Würstchen und Ungarischer Gulasch. Man sagt, es gibt nirgends schönere. Oder? Die GPG „Thomas Müntzer" liefert seit Jahren Knollen und Zwiebeln ihrer begehrten Tulpen- und Gladiolensorten nach Holland. 1973 waren es allein über eine halbe Million Blumenzwiebeln ...

Seite 4
  • Zum 25. Jahrestag: Literatur aus der DDR

    Was die leitenden Staatsorgane betrifft, so unterstützen sie vor allem durch den Austausch von Empfehlungen und deren Beratung In ständigen gemeinsamen Arbeitsgruppen die rechtzeitige und günstigste Auswahl. Insgesamt ist von allen in der DDR in Übersetzung erscheinenden Büchern — und das sind nicht wenige, sie kommen aus 41 Ländern — fast jedes zweite eines aus der UdSSR ...

  • Ballade auf die neu errungene Freiheit

    frohe Informations- und Verkaufsschau mit reicher Angebotspalette, die auf spezifische Weise so recht das neue politische Klima spürbar macht, das mit der Revolution vom 25. April in der iberischen Republik Einzug gehalten hat. Natürlich kann noch nicht die Rede davon sein, daß die demokratisch-humanistische Literatur aus Vergangenheit und Gegenwart bereits ausschlaggebenden Anteil hatte an dem von einigen Dutzend portugiesischen und ausländischen Verlagen bereitgehaltenen Sortiment ...

  • Klingende Grüße zu unserem Geburtsta Reiche Ernte im Liedwettbewerb des Rundfunks

    Als Im vergangenen Jahr der Rundfunk gemeinsam mit dem FDJ-Zentralrat und dem Komponistenverband zum Wettbewerb „Singt das Lied der Republik" aufrief, fühlten sich viele Autoren angesprochen. Nahezu sechshundert neue Lieder wurden bis zum 10. Juni eingesandt, und davon konnten 138 angenommen und zum großen Teil bereits produziert werden ...

  • „Leute vom Bau" gaben Antworten

    Zu einer Reportage im Fernsehen der DDR

    Wenn s um die Wohnung geht — dann darf der Fernsehpublizist mit der gesteigerten Aufmerksamkeit seiner Zuschauer rechnen. Wolfgang Böttner und Günter Marquardt waren sich dieser Tatsache bewußt. Ihre Reportage „Wenn's um die Wohnung geht..." (Sendung am vergangenen Donnerstag, 20 Uhr) war gekennzeichnet von einem sachlichen, wohlbegründeten Optimismus, der auch diffizile Fragen nicht zu scheuen brauchte ...

  • Studienreisen statt kurzer Stippvisiten

    ND: Wie wir hörten, wurde an Ihre Reise auch die Erwartung geknüpft, da/? Schriftstellern der DDR für Aufenthalte in der UdSSR, die über Stippvisiten und ähnliche kürzere Besuche hinausgehen, neue Möglichkeiten erschlossen werdenu^, Klaus Höpcke: Da wir meinen, daß auch auf diesem Wege die Annäherung ...

  • Gratulation zu Jubiläen an der Palucca-Schule

    Dresden (ADN). Hunderte Gratulanten aus dem In- und Ausland, darunter Vertreter von Ballettschulen der Sowjetunion, der CSSR, Bulgariens und Rumäniens, fanden sich am Sonnabendvormittag zu einer Festveranstaltung der Palucca-Schule In Dresden «In. Sie überbrachten Glückwünsche zum 25Jährlgen Bestehen der Bildungsstätte als staatliche Fachschule für künstlerischen Tanz und erwiesen Prof ...

  • Heute und morgen Bücher von Freunden

    ND-Gespräch mit Klaus Höpcke, Stellvertreter des, Ministers für Kultur

    Kürzlich wellt« tlnt Delegation du Ministeriums für Kultur der DDR zu Verhandlungen mit der Leitung du Verlagswesens der UdSSR in Moskau; sie führte außerdem Gespräche in Kiew und Klschinjow. Wir sprachen mit dem Stellvertreter des Ministers für Kultur Klaus Höpcke, der die Delegation leitete, über Zweck und Ergebnis der Reise ...

  • Arbeitsgruppe zur Thomas-jMann-Ehrung in unserer Republik

    Berlin (ADN). Aus Anlaß dei bevorstehenden 100. Geburtstage« von Thomas Mann im 6, Juni 197S konstituierte sich am Freitag unter Vorsitz des Stellvertreters des Ministers für Kultur Klaus Höpcke die Zentrale Arbeltsgruppe „Thomas Mann-Ehrung der DDR 1970". Aufgabe dieses Gremiums, In dem alle an der Ehrung beteiligten staatlichen und gesellschaftlichen Institutionen, Organisationen und Massenmedien vertreten sind, ist ei, vielfältige Vorhaben anzuregen und zu koordinieren ...

  • Jede zweite Übersetzung — ein sowjetisches Buch

    Beispielsweise werden jährlich etwa ISO gesellschaftswissenschaftliche Publikationen aus der Feder sowjetischer Autoren bei uns übersetzt und veröffentlicht. Aus der jüngsten Produktion sei an die im Dietz Verlag bzw. im Akademieverlag erschienenen Bücher Der sowjetische Regisseur Vitautas Shalakiavicius, dessen t Filme „Niemand wollte sterben" und „Das süße Wort Freiheit" internationale Anerkennung fanden, dreht gegenwärtig für das Moskauer Fernsehen den zweiteiligen Film „Die Panne" ...

  • Junge bildende Künstler zeigen ihre Werke

    Berlin (ADN). Eine erste zentrale Ausstellung junger bildender Künstler der DDR wird von Ende November dieses Jahres bis Ende Januar 1975 in der „Galerie junge Kunst" in Frankfurt (Oder) zu sehen sein. Die im Zeichen des DDR-Jubiläums stehende Ausstellung ist die erste zentrale Schau nach dem VII. Kongreß des Verbandes Bildender Künstler der DDR ...

  • 224 000 Besucher sahen Erfurter Ausstellungen

    Erfurt <ND). 224 000 Gäste ausdem In- und Ausland besuchten '2 die Ausstellungen über bildnerisches Volksschaffen und von Arbeiten aus Betriebsfotogruppen, die anläßlich der 15. Arbeiterfestspiele auf der Erfurter iga zu sehen waren. Die Ausstellungen schlössen in dieser Woche Ihre Pforten.

Seite 5
  • Arbeit für die Gesellschaft gehört zum Schulalltag

    Warum wir mit unstrtn Schülern ittts nach neuen Möglichkeiten der praktischen Bewährung suchen

    Von Dlplompädagog« Helm Jordan, Direktor dtr Satfkow-Obtrschult Itrlln-Prtmlautr Itrg verstehen ist, den Schülern ständig dlt Lavitan zu lesen. Vielmehr legen wir besonderes Gewicht auf das Verständnis des Leninschen Gedankens, daß der Mensch im Fauer der praktischen Tätigkeit erzogen wird und die Hauptmethode ...

  • Sa/ut-Pobeda/" mit großem Echo

    99

    Am 8. Mai riefen die Pionierfreundschaften „Oleg Koschewoi" der 5. Oberschule Berlin-Friedrichshain und der 681. Schule in Moskau alle Mädchen und Jungen in den sozialistischen Ländern auf, den 30. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus würdig vorzubereiten. Viele Pionierfreundschaften unserer Republik sandten uns ihre Antwort auf diesen Aufruf ...

  • Die Eins im Zeugnis war sicher

    Eine glatte Eins im Fach wissenschaftlich-praktische Arbeit hatten vier Jungen der Salzmann-Oberschule Waltershausen/Schnepfenthal, für ihr Abitur-Zeugnis schon vorher sicher* in der Tasche. Gerd Frühwirt, Frank Eckhard, Tilo Humann und Thomas Jordan erwarben sie mit der Verteidigung ihres Auftrages vor einem sachkundigen Gremium im Fahrzeugwerk Waltershausen ...

  • Für die Sommerlerien gerüstet?

    ND-Gespräch mit Martha Seiler, Stadtrat für Kultur in Meerane

    Frage: Was erwartet die Kinder bei den diesjährigen Ferienspielen? Antwort: Der örtliche Ferienausschuß hat sich beizeiten gemeinsam mit dem Rat der Stadt darauf vorbereitet, daß die Kinder unserer Werktätigen erholsame und erlebnisreiche Tage verbringen können. In Meerane werden sich rund 1700 Kinder an den örtlichen Ferienspielen und weitere 1000 Kinder an Wanderungen beteiligen ...

  • Gut vorbereitete Reise

    Neubrandenburf (ND). 80 Thälmannpioniere und FDJler des Bezirks Neubrandenburg bereiten sich in ihren Pionier- und FDJ-Kollektiven auf eine Reise mit. dem Freundschaftszug in die Sowjetunion vor. Ihr Ziel ist ein Pionierlager in Petrosawodsk in der Karelischen ASSR. Die Jugendlichen wurden von ihren Pionierfreundschaften und FDJ-Organisationen delegiert ...

  • Junge Mathespezialisten

    Dresden (ND). Vom 10. bis zum 26..Juli treffen sich die besten Schüler im Mathematik-Unterricht der siebenten und achten Klassen aller Schulen des Bezirkes Dresden in einem Mathematik-Spezialistenlager im Nossener Institut für Lehrerbildung. Den rund 130 Jungen und Mädchen werden Studenten der Sektion Berufspädagogik der Technischen Universität Dresden während der Lagerwochen helfen, die Kenntnisse in ihrem Lieblingsfach zu vertiefen ...

  • Auf revolutionären Spuren

    Halle (ADN). 2000 Schüler des Bezirkes Halle wollen während der Ferien auf zwei Bezirkswanderrouten den Spuren, des revolutionären Kampfes der Arbeiterklasse folgen sowia dem sozialistischen Aufbau nachspüren. Sie werden auf 10- bis 12taglgen Fahrttn zu bekannten Kampfstätten, wie Bernburg, Merseburg, Eisleben und Hettstedt, bei Treffen mit vorbildlichen Arbeitern und Besichtigungen von Betrieben ihre Forschungsauftrag« erfüllen ...

  • Sie haben viele kluge Ideen

    Wir gehen in unserer gesamten politischen und moralischen Erziehung stets von den Hinweisen aus, die W. I. Lenin in seiner Rede über die Aufgaben der Jugendverbände so formulierte: „Die Aufgabe des Jugendverbandes ist es, seine praktische Tätigkeit so zu gestalten, daß diese Jugend, indem sie lernt, sich organisiert, sich zusammenschließt und kämpft, sich selbst und alle diejenigen erzieht, die in Ihr den Führer sehen, daß sie Kommunisten erzieht ...

  • Wege der Freundschaft

    Berlin (ND). Wanderrouten für Schülerkollektive der DDR und der CSSR wurden im Auftrag des Ministeriums für Schulwesen der Tschechischen Sozialistischen Republik und des Ministeriums für Volksbildung der DDR erarbeitet und als Katalog herausgegeben. Bereits im vorigen Jahr wanderten 900 Schüler, in diesem Jahr bisher 3500 FDJler aus den grenznahen Orten des Bezirkes Karl-Marx-Stadt auf diesen Wegen der Freundschaft ...

  • Anregung zum Nachdenken

    Berlin (ND). Im Juniheft der Zeitschrift „Elternhaus und Schule" werden Mütter und Väter mit dem Artikel „Der Reiz des Helden" zum Nachdenken über ihre Vorbildrolle angeregt. Redakteure der Zeitschrift hatten bei Jugendlichen erkundet, welche Rolle Leitbilder im Leben der Schüler spielen. Weitere Beiträge ...

  • Umfangjeicher Ferienkatalog

    Eberswalde (ND). Vom Kreisferienzentrum Eberswalde-Finow erhielten alle Schulen, Heime und Betriebsferienlager auch in diesem Jahr wieder einen umfangreichen Katalog mit Angeboten für Veranstaltungen. Unter dem Motto „Mit dem Pionierexpreß DDR 25 in die Sommerferien" bietet er vom Pionierfest bis zum Rundtischgespräch bei der Volkspolizei eine große Auswahl ...

  • Wettbewerb junger Zeichner

    Magdeburg (ND). Einen Zeichen Wettbewerb für Schüler veranstaltete der Magdeburger Stadtbezirk Süd. Den Mädchen und Jungen aller Altersstufen war dafür das Thema „25 Jahre DDR" gestellt worden. Viele der Bilder, die in den verschiedensten Techniken entstanden, werden in kulturellen Einrichtungen der Elbestadt gezeigt ...

Seite 6
  • Über Nacht verloren die Sparer ihre Einlagen

    Pleite der Herstatt-Bank verstärkt Krisenangst bei BRD-Bürgern

    Von unserem Bonner Korrespondenten Dieter Wolf 'Der Bankrott der Kölner Herstatt- Bank wurde am Mittwochnachmittag bekannt. Fünf Minuten später gingen im Stammhaus und in den Filialen in der BRD die Lichter aus und die Eisengitter herunter. Eines der ältesten Bankhäuser der BRD mit seinen 31 Filialen hatte aufgehört zu bestehen ...

  • Ein gescheiterter Putsch und die Krise Hugo Banzers

    Die Widersprüche im Andenstaat Bolivien spitzen sich weiter zu

    Von Jose Americo D i a z Im „Land der Umstürze , wie Bolivien von bürgerlichen Publizisten wegen seiner zahlreichen Staatsstreiche genannt wird — es sollen mit 185 die meisten in Lateinamerika gewesen sein —, ist es bekanntlich Anfang Juni wiederum zu einem Putsch gekommen. Allerdings zu einem gescheiterten ...

  • Manöver von Frei gegen die Volksinteressen am Pranger

    Erklärung der KP Chiles zum fortgesetzten Terror der Junta

    Die faschistische Junta hat auf die sich im In- und Ausland vollziehende beweiskräftige Anprangerung der flagranten Verletzungen der Menschenrechte, die sie in ein Regierungssystem verwandelte, heftig reagiert. Nach den Veröffentlichungen der mexikanischen Zeitung „Excelsior" wurde eine ganze Kampagne wütender Angriffe gegen jede Person, die diese Verbrechen anprangert, in die Wege geleitet ...

  • Wen überfährt der Autoriese?

    Mehr als hunderttausend französische Arbeiter haben dieser Tage erst durch die Zeitung oder den Rundfunk erfahren, daß die Betriebe, in denen sie oft seit vielen Jahren tätig sind, ihre Hauptaktionäre gewechselt haben: die 57 000 Beschäftigten der Automobilwerke Peugeot, die 47 000 Werktätigen von Citroen ...

  • Vollwertige Arbeitsbrigaden

    Vorbereitungen auf den Studentensommer heiße vor allem, handwerkliche Fertigkeiten zu erwerben, ja richtige Berufe zu erlernen — Kraftfahrer, Landmaschinist, Betonarbeiter, Maurer, Zimmermann, Schweißer. Nikolai Litsctiu| drittes Studienjahr Biologie, Kommandeur einer Brigade, die wie schon vergangenes ...

  • Kultur und Sport im Programm

    So gut es gegenwärtig für Swetlana, Anatoli und Nikolai, neben dem Lernen für den Abschluß des Studienjahres auch noch einen Kursus zu besuchen und eine Prüfung zu bestehen, um sich zu solcher Tätigkeit im „Arbeitssemester" zu befähigen. „Aber auch das ist noch nicht alles", setzt Kreiskommandeur Anatoli fort ...

  • Romantik und Neuerergeist

    Viele Studentenbrigaden werden in diesem Jahr einen Auftrag erfüllen, den die KPdSU auf dem 17. Komsomolköngröß der Jugend dÄS Sowjetlandes gestellt hat: Erhöhung der Bodenfruchtbarkeit und Industrialisierung der Landwirtschaft in den großen Gebieten der Nicjitschwarzerde, von deren Entwicklung die bessere Versorgung vieler Millionen Sowjetbürger in hohem Maße abhängt ...

  • Studenten vor .Arbeitssemester7

    550 000 fahren in den Ferien auf Baustellen des Sowjetlandes

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Gunter Brock Swetlana, Anatoli und Nikolai, mit Familiennamen Bagirjan, Trusch und Litschu, sind drei Studenten, die ich dieser Tage im neunten Stock der Lomonossow-Universität auf den Moskauer Leninbergen kennenlernte. Ich wollte sie als Vertreter der 4000 Studenten ...

Seite 7
  • Langfristige Zusammenarbeit

    Sprecher beider Seiten informierten über die neue Vereinbarung

    Von unseren Korrespondenten Dieter Brückner und Günter Brock Moskau. Auf einem „Briefing" Im Pressezentrum — einer bei jedem wichtigen Schritt der Gespräche einberufenen Kurzinformation — unterrichteten die Sprecher beider Seiten die Vertreter von Presse, Funk und Fernsehen über das abgeschlossene Zehnjahresabkommen ...

  • Schon jetzt positive Ergebnisse

    WARSCHAU. Die im Kreml unterzeichneten sowjetisch-amerikanischen Abkommen manifestierten, daß bereits in der ersten Etappe des dritten Treffens eine ganze Reihe konkreter positiver Ergebnisse erzielt worden seien, betont die „Trybuna Ludu". Bauwesen, Energetik, Kardiologie - auf jedem dieser wichtigen Gebiete hätten die Wissenschaftler beider Länder schon früher zusammengearbeitet ...

  • Armee besetzte Teile Addis Abebas

    Bestrafung ehemaliger Minister in Äthiopien gefordert

    Addis Abeba (ADN/ND). Äthiopische Truppen haben, wie TASS meldet, in der Nacht zum Sonnabend in der Hauptstadt die staatlichen und privaten Rundfunksender, das Haupttelegrafenamt und andere Schlüsselpunkte besetzt. In den Straßen von Addis Abeba fuhren Armeepatrouillen auf. Am Sonnabendabend verhängten die bewaffneten Kräfte eine Ausgangssperre von 23 ...

  • Friedliche Koexistenz bekräftigt

    BONN. Als eine neue Etappe In der Entspannung zwischen Ost und West bezeichnet die BRD-Zeitung „Handelsblatt" die laufenden sowjetisch-amerikanischen Verhandlungen. Ihre Ergebnisse werden nach ihrer Ansicht zum Erfolg der Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa und der Verhandlungen über die Reduzierung von Streitkräften und Rüstungen in Mitteleuropa beitragen ...

  • Israel beschoß erneut Südlibanon

    USA sagen Aggressor Lieferung weiterer Kampfflugzeuge zu

    Beirut (ADN). Gebiete Südlibanons lagen am Freitag erneut unter schwerem Beschüß israelischer Artillerie, berichtet AFP aus Salda. Zwischen der Stadt Tyr und Bint Djebel wurde das Dorf Kana am schwersten betroffen. Wohnhäuser, die Kirche des Ortes und landwirtschaftliche Anlagen sind schwer beschädigt worden ...

  • UVR und MVR betonen Rolle gemeinsamer Friedenspolitik

    Budapest (ADN-Korr.). Die Ungarische Volksrepublik und die Mongolische Volksrepublik messen der internationalen Entspannung eine große Bedeutung bei, in der die abgestimmte, konsequente Friedenspolitik der Sowjetunion und der anderen sozialistischen Länder eine entscheidende Rolle spielt. Das wird m ...

  • Weltweites Echo auf die Gipfelgespräche

    Presse hebt Bedeutung für internationale Entspannung hervor

    Moskau (ADN). Die Verhandlungen zwischen den führenden Repräsentanten der Sowjetunion und der Vereinigten Staaten stehen im Mittelpunkt der Weltöffentlichkeit und der internationalen Presse. Es wird unterstrichen, daß die sowjetisch-amerikanischen Gipfelverhandlunten für eine günstige Entwicklung der Beziehungen zwischen der UdSSR und den USA und für die Gesundung der internationalen Lage von großer Bedeutung sind ...

  • Kurz berichtet

    Kosmos 664 umkreist die Erde

    Moskau. Der 664. künstliche Erdsatellit der Kosmos-Serie ilst in der Sowjetunion gestartet worden. Seine Parameter: anfängliche Umlaufzeit 90 Minuten, maximale Erdentfernung 364 km, minimale Erdentfernung 212 km, Bahnneigung 72,9 Grad. Reportageband über Gagarin Moskau. Ober den ersten Kosmonauten der Welt, Juri Gagarin, Ist jetzt in Moskau ein weiteres Buch „Das Leben - ein schöner Augenblick" herausgegeben worden ...

  • Arbeit in Genf konstruktiv fortsetzen

    Polen und Italien für raschen Abschluß der Sicherheitskonferenz

    Warschau (ADN-Korr.). Für den baldigen erfolgreichen Abschluß der europäischen Sicherheitskonferenz haben sich Polen und Italien in einem gemeinsamen Kommunique1 zum Abschluß des offiziellen Besuchs von Außenminister Aldo Moro in Warschau ausgesprochen. - Beide Seiten unterstrichen die Notwendigkeit, die Arbeiten der zweiten Konferenzphase in Genf in konstruktivem und sachlichem Geist fortzusetzen ...

  • Zehnjahresabkommen mischen UdSSR und USA

    Verstärkte Bexiehungen in Wirtschaft, Industrie und Technik

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonld Breshnew, und USA-Präsident Richard Nixon haben am Sonnabend In Moskau ein Abkommen zur Forderung der Zusammenarbeit In Wirtschaft, Industrie und Technik unterzeichnet. Die Zusammenarbeit umfaßt diesem Zehnjahresabkommen zufolge den Kauf und ...

  • Folgenschwere Explosion in einem Bergwerk bei Katowice

    Warschau (ADN). Das Politbüro des ZK der PVAP und das Präsidium des Ministerrates Polens teilen in tiefer Trauer mit, daß am Freitag in der Kohlengrube „Sdlesia" bei Czechowice- Dziedzice (Wojewodschaft Katowlce) bei einer Methanexplosion 32 Bergleute ums Leben gekommen sind. Durch unverzügliche Rettungsmaßnahmen konnten 29 Bergleute gerettet werden ...

  • Bonner Regierung erwartet zunehmenden Preisauftrieb

    Bonn (ADN-Korr.). Die BRD-Regierung erwartet für 1974 einen Anstieg der Jahresteuerungsrate auf mindestens acht Prozent. Das geht aus einem Lagebericht des Wirtschaftsministeriums hervor. Wirtschaftsexperten beurteilen diese Prognose als zu optimistisch. Sie weisen darauf hin, daß die Großhandelspreise im Mai um 16,9 Prozent höher lagen als vor Jahresfrist ...

  • Belorußland beging den 30. Jahrestag der Befreiung

    Minsk (ADN). Tausende Minsker und Bewohner umliegender Städte und Dörfer beteiligten sich am Sonnabend am Kilometer 21 der Chaussee Minsk—Moskau an einer Massenkundgebung anläßlich des 30. Jahrestages der Befreiung Belorußlands von den Faschisten. Sie ehrten die Helden, die im Kampf um die Heimat ihr Leben gaben ...

  • Neuer Tatra-Groß-LKW

    Prag (ADN-Korr.). Die Fahrzeugindustrie der CSSR entwickelt einen Mehrzweck-LKW mit über zehn Tonnen Tragkraft für die Landwirtschaft. Er soll In den kommenden Jahren in den Tatra-Werken Koprivnlöe gebaut werden. Bei seiner Entwicklung kamen die Konstrukteure des führenden LKW-Produzenten der CSSR auf eine überaus effektive Lösung: Sie Integrierten dieses Spezialfahrzeug voll in die Reihe der geländegängigen LKW des Typs T 815 ...

  • Planvorsprung in UdSSR-Betrieben

    Erdgas, Kohl« und Erz« zusätzlich Moskau (ADN-Korr.). Die Werktätigen zahlreicher Industriebetriebe der Ukrainischen, Kasachischen, Litauischen, Lettischen, Turkmenischen, Moldauischen, Armenischen und Estnischen Unionsrepubliken erreichten zum Ende des ersten Halbjahres einen Planvorsprung Im Wert« von Dutzenden Millionen Rubel ...

  • Italien: Machtvolle Proteste gegen neofaschistische Gefahr

    Rom (ADN). Mit machtvollen Demonstrationen haben die demokratischen Kräfte Italiens in mehreren Städten am Wochenende gegen die neofaschistische Gefahr protestiert und scharf die sich häufenden Terroranschläge faschistischer Elemente verurteilt In Brescia, wo am 28. Mai durch einen Bombenanschlag mehrere Menschen ermordet worden waren, versammelten sich Tausende zu einer eindrucksvollen Kundgebung ...

  • Erste Wahlen zu örtlichen Volksvertretungen in Kuba

    Havanna (ADN-Korr.). Zum ersten Male seit dem Sieg der Revolution finden am Wochenende in Kuba Wahlen zu örtlichen Volksvertretungen statt. Sie werden in der Provinz Matanzas abgehalten und sollen bis Ende kommenden Jahres auch in allen anderen Landesteilen durchgeführt werden. Nach Konstituierung der Parlamente werden auf Vorschlag von Kommissionen die Orts- bzw ...

  • „Die Tat": Justiz der BRD entlastet Kriegsverbrecher

    Frankfurt (Main) (ADN). Unter der Überschrift „Justiz im Zwielicht" verurteilt am Wochenende die in Frankfurt (Main) erscheinende antifaschistische Wochenzeitung „Die Tat" die sich In jüngster Zeit häufenden Entscheidung gen der BRD-Justiz zugunsten schwerbelasteter Kriegsverbrecher und Neonazis. Die Zeitung verweist darauf, daß solche Urteile die nachdrücklichen Forderungen der demokratischen Öffentlichkeit der BRD nach einer strengen Bestrafung der Kriegsverbrechen negieren ...

  • RGW-Obiekt in Silistra

    Silistra (ADN-Korr.). Ein Ergebnis der sozialistischen ökonomischen Integration ist das bulgarische Holzverarbeitungskombinat, das gegenwärtig In Silistra an der Donau entsteht. Die sieben Werke des Kombinats werden vor allem von der Sowjetunion und von Polen ausgerüstet. Auch die DDR hat daran Anteil ...

  • Yizepräsidentin Peron übernahm Staatsgeschäfte

    Buenos Aires (ADN). Die argentinische Vizepräsidentin Maria Estela Martinez Peron hat am Sonnabend die Amtsgeschäfte dea Staatschefs übernommen. Das gab Senator Albert Fonrouge von der regierenden Peronistischen Partei bekannt. Präsident Juan Peron ist an einer infektiösen Bronchitis erkrankt. Sein Gesundheitszustand sei nicht besorgniserregend, erklärte Fonrouge ...

  • Was sonst noch passierte

    Opfer der Krise wurde nun auch die Firma Hugessen In Halstead (Großbritannien), einziger Produzent handgeschmiedeter Keuschheitsgürtel. Viele Käufer, darunter auch Prinz Charles, benutzten sie allerdings nur noch zweckentfremdet — als Blumenhalter oder Halter von Toilettenpapier, Ob ein neuer Produzent die empfindliche Morktlücke bei diesen Tugendwächtern ausfüllt, Ist nicht bekannt ...

  • Bhutto beendete seinen Besuch in Bangladesh

    Neu-Delhi (ADN-Korr./ND). Nach Abschluß der dreitägigen offiziellen Verhandlungen Bangladesh — Pakistan ist am Sonnabend der pakistanische Regierungschef Zulfikar All Bhutto wieder von Dacca abgereist. Hauptgesprächsthemen zwischen beiden Seiten waren die Aufnahme diplomatischer Beziehungen, die Perspektiven des Handels und der Abschluß der Repatriierung pakistanischer Bürger ...

  • EDV für Mediziner

    Budapest' (ADN-Korr.). Ein einheitliches Datenverarbeitungssystem wird das ungarische Gesundheitswesen bis zum Jahre 1985 aufbauen. Es soll vor allem Aufgaben bei der Lenkung des Gesundheitswesens, der medizinischen Forschung, der Arzteausbildung und der allgemeinen medizinischen, Betreuung erfüllen ...

  • Verbundenheit mit PKP bekräftigt

    Auf den in diesen Tagen und Wochen stattfindenden Kundgebungen der PKP in Portugal, wie hier in Porto mit dem Generalsekretär der Partei, Alvaro Cunhal, bekräftigen Zehntausende Portugiesen ihre Verbundenheit und Sympathie mit den Kommunisten Fotos: ADN/ZB/Pohl

Seite 8
  • Bringt der Sonntag die ersten Entscheidungen? Acht Mannschaften wollen heute in der zweiten Finalrunde optimale Leistungen erreichen

    In den WM-Quartieren der acht Mannschaften, die die zweite Finalrunde erreicht haben, gab man sich 24 Stunden vor den Spielen am Sonntag meist optimistisch. Heute könnten durchaus schon die ersten Entscheidungen fallen. Gewännen z. B. die Sieger vom ver-; gangenen Mittwoch — Niederlande, Brasilien, die BRD und Polen — erneut, wäre ihnen ein Platz für ...

  • Nach dem Training erholsamer Ausflug

    Georg Buschner beantwortete wieder Pressefragen

    „Haben Sie Ihren Rückflug schon gebucht?" fragte ein Journalist am Sonnabendnachmittag in der Pressekonferenz mit Georg Buschner. „Den Rückflug? Zumindest haben wir den Abflug buchen lassen", antwortete der DDR-Trainer. Ein anderer wollte wissen, was aus ihm — Georg Buschner — geworden wäre, wenn die Mannschaft nicht unter die letzten acht gekommen wäre ...

  • Hohe und weite Sprünge zum Auftakt in Erfurt

    Ungewohnterweise gingen die Titelanwärter mit unterschiedlichen Farben auf ihren Startnummern an den Ablauf: Auch die A- und B-Jugendlichen sind bei den DDR-Juniorenmeisterschaften der Leichtathleten teilnahmeberechtigt, die am Sonnabend im Erfurter Dimitroff-Stadion begannen. 580 Aktive aus über 40 Klubs und Gemeinschaften bewerben sich um Meisterehren in 36 Disziplinen, wobei die Männer nicht älter als 19 sein dürfen, während das Geburtsdatum der Juniorinnen nicht vor dem 1 ...

  • Gespräche

    Am Sonnabendmorgen war eine Tafel im Ratinger Hotet Altenkamp festlich gedeckt. Der Anlaß: Die Leitung empfing die als Spielbeobachter tätigen Trainer und die Techniker, die jedes Spiel aufzeichnen und für die Vorbereitung der Elf auf das nächste Spiel präparieren, in gemütlicher Runde, um für die bisher geleistete Arbeit zu danken ...

  • Vorwärts Stralsund ist wieder in der Oberliga

    Der Mannschaft reichte ein 1:1 gegen den 1. FC Union Berlin

    Nach ein- bzw. zweijähriger Unterbrechung gehören der HFC Chemie und Vorwärts Stralsund wieder der DDR-Fußballoberliga an. Während der Aufstieg der Hallenser bereits vor der letzten Qualifikationsrunde feststand, benötigte die Stralsunder Vorwärts- Mannschaft noch ein Remis, und da sie am Sonnabend vor eigenem Publikum das entscheidende Treffen austragen mußte, waren die Chancen von vornherein nicht schlecht ...

  • lastungsfähigkeit (Training) rund 14 Tage vergehen.

    ND: Gibt es noch andere verletzte Spieler? Dr. Dieter Zipfel: Allerdings. Eberhard Vogel trainiert nahezu wieder voll. Hat aber bei extremer Sprintbelastung noch einige Beschwerden. Gegen die Niederlande kann er noch nicht spielen, aber gegen Argentinien ist wieder mit ihm zu rechnen. ND: Und Erich Hamann? Dr ...

  • Quer durchs Stadtzentrum

    Staffellauf um den Wanderpokal der Zeitung „Freies Wort" gekämpft, und alle Mädchen und Jungen 'ließen es sich nicht nehmen, beim Meilenlauf ein zweites Mal zu starten. Aber man sah auch manch älteren Teilnehmer, der nach absolviertem Lauf seinen Meilenschein in die Tombola warf. Zwei Dutzend Preise wurden gleich an Ort und Stelle ausgelost, und lange noch waren die Spitzensportler in der anschließenden Autogrammstunde umlagert ...

  • Tore # Punkte • Meter *• Sekunden

    LEICHTATHLETIK

    In Helsinki: Männer: 1500 m: 1. Walker (Neuseeland) 3:33,4, 2. Bayi (Tansania) 3:37,0, 3. Dixon (Neuseeland) 3:38,6, 400 m: 1. Honz (BRD) 45,7, 2. Sang (Kenia) 46,1, 10 000 m: 1. Ngeno 28:05,6, 2. Juma (beide Kenia) 28:23<0, 110 m Hürden: 1. Wodzynski (Polen) 13,8, Speer: 1. Wolfermann (BRD) 86,92, 2 ...

  • Aktuelle Frage

    Wieviel läuft ein Spieler?

    Uwe Schmidt, 18 Brandenburg, Göttiner Straße 39: Wieviel Kilometer läuft ein Spieler im Durchschnitt während der 90 Minuten? Kurt Holke, Trainer der DDR- Mannschaft: Wissenschaftler, die hier bei der Weltmeisterschaft sind, haben erklärt, daß die Distanzen, die ein Spieler zurücklegt, nach deren Positionen unterschiedlich sind ...

  • Dr. Dieter Zipfel

    ND: Damit wäre ein weiterer WM-Einsatz ausgeschlossen gewesen? D. Dieter Zipfel: Wir haben hier sofort mit der entsprechenden Behandlung begonnen. Aber Siegmar Wätzlich könnte während der Weltmeisterschaft auf keinen Fall mehr spielen. Und da die Behandlung einer solchen Verletzung in einer Klinik auf alle Fälle besser als im Hotel vorgenommen werden kann, wurde er im PKW nach Hause gefahren ...

  • SCHWIMMEN

    Internationale Wettbewerbe in Santa Clara: Frauen: 400 m Freistil: 1. Greenwood 4:17,33 (Weltrekord), 2. Babashoff 4119,94, 100 m Freistil: 1. Babashoff 69,00, 2. Greenwood 59,04, 200 m Brust: 1. Morey (alle USA) 2:42,23, 2. Stuart (Kanada) 2:43,02, 100 m Rücken: 1. Cook (Kanada) 1:05,73, 2. Brigitha (Niederlande) 1:06,19 ...

  • Im Fernsehen

    Fernsehen I: 15.45—17.50 Uhr DDH fegen Niederlande direkt, 18-18.30 Uhr Sport aktuell mit Polen gegen Jugoslawien und Argentinien gegen Brasilien, 19.20-21.20 Uhr BRD gegen Schweden direkt,' 22.15-22.30 Uhr Tageszusammenfassung von allen vier Spielen. Fernsehen II: 15.45-17.50 Uhr DDR gegen Niederlande direkt, 21 ...

  • Die UdSSR ist bereits Mannschaftsweltmeister

    Eine Runde vor Schluß der Schacholympiade in Nizza steht die UdSSR erneut als Mannschaftsweltmeister fest. Sie schlug in der 14. Runde die Philippinen 3,5:0,5. Seit 1952 ist die UdSSR zum zwölften Male hintereinander Titelträger. Stand vor der abschließenden 15. Runde: 1. UdSSR 43,5, 2. Jugoslawien 36, 3 ...

  • WM-Notizen

    Dragan Dzajic ist mit 77 Spielen Rekordinternationaler Jugoslawiens. Er hält auch den „Landesrekord" mit 16 WM-Einsätzen. Polen und die Niederlande haben die schußfreudigsten Stürmer. In der Statistik führt Polen mit 65 Schüssen vor den Niederlanden mit 51 Schüssen auf die gegnerischen Gehäuse.

  • GRUPPE B

    1. BRD 1 2:0 2:0 2. Polen 1 1:0 2:0 3. Schweden 1 0:1 0:2 4. Jugoslawien 1 0:2 0:2 # Die nächsten Spiele: Sonntag, 16 Uhr: Polen-Jugoslawien, 19.30 Uhr: BRD-Schweden.

Seite
Hoher Leistungszuwachs im sozialistischen Wettbewerb Erste Anlagen in Bohlen nahmen den Probebetrieb auf / Vorschläge aus der Plandiskussion zur Erschließung von Reserven im Edelstahlwerk Freital / Neuerer vor großen Aufgaben Intensive Gespräche Moskau und Oreanda Aktiver Beitrag der Jugend zum Jahrestag der Republik 20000 kamen iu Meeting der PKP Junta ermordete erneut Patrioten Kunst und Gesellschaft 400000. agra-Besucher in Mariddeebera begrüßt DDR-Fußballer treffen heute auf die starten Niederländer Nach dem HFC auch Vorwärts Stralsund in der Oberliga Freude an der Kultur und an unserer schonen Heimat
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen