17. Nov.

Ausgabe vom 28.06.1974

Seite 1
  • Drittes Gipfeltreffen UdSSR-USA begann

    Leonid Breshnew hieß Richard Nixon in Moskau willkommen

    Von unserem Korrespondenten Dieter Brück ner Moskau. Zum dritten sowjetischamerikanischen Gipfeltreffen ist am Donnerstagnacbmittag USA-Präsident Richard Nixon in Moskau eingetroffen. Auf dem mit den Flaggen beider Staaten geschmückten Flughafen Wnukowo begrüßten der Generalsekretär des ZK der KPdSU, ...

  • Ziel der Kollektive: Hohe Qualität und Termintreue

    YertrauensreutevollversdmmkHig zur Plandiskussion mit Harry fisch im Fischkombinat

    Rostock. Mit noch höheren Fangergebnissen die Versorgung der Bevölkerung mit Fisch und Fischwaren weiter zu verbessern, das äst das wichtigste Wettbewerbaziel der Rostocker Hochseefisoher. Der Produkrüonsmeister auf dem Fang- und Verarbeditungsschill „Peter Käst", Helmut Ndtschke, regte auf -der VertrauensleutevoEversammlung an, Methoden der Verarbeitung des Fisches auf hoher See, die sich bei sowjetischen und polnischen Seeleuten bewährt halben, auch in der Flotte der DDR anzuwenden ...

  • DDR-Verteidigungsminister sprach vor Wissenschaftlern

    Berlin (ADN). Über aktuelle Probleme der sozialistischen Milit&rpolitik nach dem VIII. Parteita« der SED sprach am Donnerstag Armeegeneral Heinz Hoffmann, Mittlied des Politbüros des ZK der SED und Minister für Nationale Verteidigung, vor Mitgliedern und Mitarbeitern der Akademie der Wissenschaften der DDR ...

  • Dankschreiben Yasser Arafats

    Glückwünsche Erich Honedcers »widert

    Berlin (ND). Yasser Arafat, Vorsitzender des Exekutivkomitees der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) und Oberkornmandierender der Streitkräfte der Palästinensischen Revolution, hat dem Ersten Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, für die ihm im Namen des Zentralkomitees anläßlich seiner Wiederwahl zum Vorsitzenden des Exekutivkomitees der PLO übermittelten herzlichen Glückwünsche, und brüderlichen Kampfesgrüße gedankt ...

  • Bewußtsein und Handeln

    Die fünfundzwanzigjährige Geschichte der DDR ist ein eindrucksvoller Beweis dafür, daß erst „mit der Besitzergreifung der Produktionsmittel durch die Gesellschaft" die Menschen „ihre Geschichte mit vollem Bewußtsein selbst machen", daß „erst von da an die von, ihnen in Bewegung gesetzten gesellschaftlichen Ursachen vorwiegend und in steigendem Maße auch die von ihnen gewollten Wirkungen haben" ...

  • Ruf an die Welt: Stoppt die Junta!

    Chile-Kommission beendete Tagung

    Kopenhagen (ND). Die beweiskräftige Entlarvung des Justiz- und Mordterrors der chilenischen Militärjunta durch eine große Zahl internationaler Rechtsexperten und Zeugen ist das Ergebnis der am Donnerstag in Kopenhagen beendeten zweiten Tagung der internationalen Chile-Untersuchungskommission. Die über 50 Kommissionsmitglieder, Juristen und Zeugen, forderten nachdrücklich den Stopp der Schandprozesse in Chile ...

  • Gladys Marin wird in Kürze die DDR besuchen

    Berlin (ADN). Gladys Marin, Generalsekretär des Kommunistischen Jugendverbandes Chiles, wird in Kürze die DDR besuchen. Das teilte die aufrechte chilenische Patriotin^ die damit einer Einladung des Zentralrates der FDJ und der Jugend der DDR Folge leistet, am Donnerstagabend in einem Interview mit dem ^DR-Fernsehen mit ...

  • Botschafter Dr. Kohl empfing unsere Fußballer

    Bonn (ND). Der Leiter der Ständigen Vertretung der DDR in der BRD hieß am Donnerstag die Fußballnationalmannschaft der DDR und ihre Leitung herzlich willkommen. Im Gebäude der Ständigen Vertretung kam es zu einer freundschaftlichen Begegnung. Die Anwesenden nahmen mit großer Freude ein Telegramm des ...

  • XIII. Sommerfilmtage in Schwerin eröffnet

    Schwerin (ND). Die XIII. Sommerfilmtage in der DDR wurden am Donnerstagabend von Staatssekretär Kurt Löffler in Schwerin eröffnet. Vor der Premiere des DEFA-Films „Wie füttert man einen Esel?" ging ein mitreißendes Estradenprogramm über die Freilichtbühne im Schweriner Schloßgarten. Es wurde von Laienkünstlern des Bezirkes, der Songgrupptor „Jahrgang 49" aus Berlin sowie vom Günther-Fischer-Quintett mit Manfred Krug, dem Hauptdarsteller des Films, gestaltet ...

  • Mit guten Leistungen im sozialistischen Wettbewerb

    •50 Wohnungen, eint Schul», eine Turnhalle, Kindereinrichtungen Um 50 Proitnt ist seit 1971 die Produktion des VEB Berliner Strickund Garagen termin- und qualitätsgerecht zu übergeben, ist das moden gestiegen. An der Kreuzspulmaschine sorgt Ursula Neu- Ziel der Kollektive, die im Frühjahr begannen, in ...

Seite 2
  • Schutz vor Infektionskrankheiten

    Umfassende Impfprophylaxe hat Erkrankungen im Kindesalter weitgehend zurückgedrängt

    Berlin (ND). Der gesunden Entwicklung der Kinder und Jugendlichen gilt die ganze Fürsorge unserer Partei und des Staates. Die nach dem Vin. Parteitag der SED beschlossenen sozialpolitischen Maßnahmen, die Verbesserung der medizinischen Betreuung, der hygienischen Bedingungen auch in Schulen, Kindergärten und Krippen — all das fördert das gesunde Heranwachsen der Mädchen und Jungen ...

  • Positive Entwicklung der Zusammenarbeit DDR—SFRJ

    Pressemitteilung über die XI. Tagung des Wirtschaftskomitees

    Belgrad (ADN). In der Zeit vom 25. bis 27. Juni 1974 fand in Belgrad die XI. Tagung de« Komitees für wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit der Deutschen Demokratischen Republik und der Soziallstischen Föderativen Republik Jugoslawien statt. Die Delegation der Deutschen Demokratischen ...

  • Nach einem Studienabschnitt

    Das Parteilehrjahr 1973/74 Ist beendet. 80 000 Propagandisten haben vor wenigen Tagen In,ihren Zirkeln und Seminaren das letzte Schulungsthema behandelt. Die Teilnehmer werden die Literatur des Lehrjahres sicherlich nicht im Bücherschrank verschließen, sondern sie In der täglichen Praxis weiter zu Rate ziehen ...

  • DDR und Irak wollen ihre Beziehungen weiter festigen

    Gerhard Schürer zum Gespräch bei Ahmed Hassan al Bakr

    Bagdad (ADN-Korr.). Der Kandidat de« Politbüro« det ZK der SED Gerhard Schürer, Stellvertreter des Vorsitzenden de« Ministerrates und Vorsitzender der Staatlichen Plankommission der- DDR, wurde am Donnerstag vom Präsidenten der Republik Irak, Ahmed Hassan al Bakr, zu einem Gespräch empfangen. Zugegen war der Botschafter der DDR in Irak, Günter Schurath ...

  • Anspruchsvolle Aufgaben für die Wirtschaftswissenschaft

    Zweitägige theoretische Konferenz in Berlin abgeschlossen

    Berlin (ND). Schöpferischer Meinunrsaustausch über die Aufgaben der ökonomischen Forschung in der vom VIII. Parteitag der SED eingeleiteten neuen Etappe der Gestaltung des entwickelten Sozialismus in der DDR bestimmte den zweiten Beratungttag der wirtschaftswissenschaftlichen Konferenz anläßlich unseres bevorstehenden Staatsjubiliumi ...

  • Liga für Vereinte Nationen beging 20. Gründungstag

    Gratulationscour zum Jubiläum im Hause des Nationalrates

    Berlin (ADN). Herzliche Grüße und Glückwünsche anläßlich des 20. Jahrestares ihrer Gründung empfing am Donnerstag die Liga für die Vereinten Nationen in der DDR. Zu den ersten Gratulanten im .Hause des Nationalrates, dem Sitz des Sekretariate der Liga, gehörte der stellvertretende Leiter der Abteilung ...

  • Politiker aus Libanon in der Volkskammer

    Der Präsident der Volkskammer der DDR, Gerald Göttlng, empfing am Donnerstag den In der DDR wellenden Vorsitzenden der Nationalen Blockpartei Libanons, Raymund Edde, Mitglied der Abgeordnetenkammer,, zu einem Gespräch. Der Präsident des; Nationalrates der Nationalen Front, Prof. Dr. Dr. Erich Correns, gab am Donnerstagabend für Raymond Edde ein Essen ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Heins Friedrich Heraticihe Glückwunsch« abermittelt das ZK der SED Genossen Heinz Friedrich, Kleinmach now, »um heutigen 60. Geburtstag. Ober den kommunistischen Jugendverband führte ihn sein Weg 1935 In die Reihen der KPD, wo er bei der illegalen Parteiarbeit gegen den Faschismus Einsatzbereitschaft und Verantwortungsbewußtsein zeigte ...

  • Bildung des Ministeriums für Geologie beschlossen

    Berlin (ADN). Das Presseamt beim Vorsitzenden des Ministerrates teilt mit: Der Ministerrat der DDR hat beschlossen, das Staatssekretariat für Geologie mit Wirkung vom 1. Juld 1974 in ein Ministerium für Geologie umzubilden. Der Beschluß trägt der wachsenden Bedeutung der Geologie für die Volkswirtschaft der DDR Rechnung ...

  • Eiweißgewmnung - Thema wissenschaftlicher Tagung

    Leipzig (ND). Die agra war am Donnerstag Tagungsstätte der Akademie der Landwirtschaftswissenschaften der DDR. Im Mittelpunkt standen Möglichkeiten zur besseren Versorgung landwirtschaftlicher Nutztiere mit eiweißreichem Futter. An der Tagung nahm Bruno Kiesler, Mitglied des ZK der SED und Leiter der Abteilung Landwirtschaft beim Zentralkomitee, teil ...

  • Schwedische Genossen in der Bezirksparteischule zu Gast

    Dresden (ADN). Über Prinzipien und tägliche Praxis der sozialistischen Demokratie in der DDR informierte sich die Delegation der Linkspartei-Kommunisten Schwedens (VPK), die vom stellvertretenden Parteivorsitzenden Lars Werner geleitet wird, am Donnerstag in Dresden bei Gesprächen mit Vertretern der Nationalen Front ...

  • Sowjetische Juristen traten die Heimreise an

    Berlin (ADN). Die vom Präsidenten des Obersten Gerichts der UdSSR, Lew N. Smirnow, geleitete Delegation sowjetischer Juristen beendete am Donnerstag ihren mehrtägigen Studienaufenthalt in der DDR. Sie führte zahlreiche Fachgespräche mit Juristen der DDR in Berlin, Dresden und. Erfurt über das sozialistische Strafrecht ...

  • Westberlin erhebt Zoll für Einfuhr von Waren aus der DDR

    Berlin (ND). Wie der in Westberlin erscheinenden Zeitung „BZ" zu entnehmen ist, wird in Westberlin beim Passieren der Staatsgrenze der DDR Zoll für Waren erhöben, die aus der DDR nach Westberlin ausgeführt werden. Allein im Monat Mai wurden laut „BZ" 700 Westberliner gestellt und bestraft, die u. a. Obst, Spirituosen und Zigaretten aus der DDR ausgeführt haben ...

  • Glückwünsche an den neuen Ministerpräskienten der JAR

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates - der DDR, Horst Sindermann, übermittelte dem neuernannten Ministerpräsidenten und Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Jemenitischen Arabischen Republik, Mohsen Al-Aini, ein Glückwunschtelegramm. Darin wird der Überzeugung Ausdruck verliehen, daß ...

  • Genosse Rajeswara Rao dankt für Glückwünsche

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des Nationalrat« der Kommunistischen Partei Indiens, Rajeswara Rao, hat dem Ersten Sekretär des ZK der SED, Erich Honecker, herzlich für die übermittelten Grüße und Glückwünsche des Zentralkomitees der SED zum 60. Geburtstag gedankt. Genosse Rao versichert bei dieser ...

  • Großherzog von Luxemburg antwortet auf Gratulation

    Berlin (ADN). In einem Telegramm an den Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Willi Stoph, dankte Großherzog von Luxemburg Jean für die anläßlich des luxemburgischen Nationalfeiertages übermittelten Glückwünsche.

Seite 3
  • Aus Schrott wird wieder hochwertiges Aluminium

    Korrespondenz von Christa Pehlivanian

    Vier Wochen vor dem geplanten Termin hatte am Donnerstag ein völlig neues Verfahren zur Aufbereitung von Aluminiumschrott im Leichtmetallwerk Rackwitz Premiere: Eine Schrottaufbereitungsanlage, zugeschnitten auf das von einer sozialistischen Arbeitsgemeinschaft entwickelte Verfahren, ging in Dauerbetrieb ...

  • Von Analysengerät bis Zwirnspule

    Betriebs-MMM 1974 - ein würdiger Beitrag der Jugend zur Intensivierung / Von Michael Müller

    Viele tausend Betriebe, Genossenschaften und Schulen, Universitäten sowie Hoch- und Fachschulen veranstalteten in den letzten Wochen Messen der Meister von morgen. Hunderttausende FDJler hatten sich an ihnen, mit Neuererideen beteiligt. 1973 fanden zusammen etwa 21300 MMM in Betrieben und Schulen statt, an denen etwa 1700 000 Jugendliche mit fast 370 000 Arbeiten beteiligt waren ...

  • In 18 Monaten serienreif

    Unser jüngstes, inzwischen mit Messegold gekürtes Erzeugnis ist ein Luftkühler für Erdöldestillationsanlagen. Durch enge Zusammenarbeit mit unseren sowjetischen Partnern konnten wir ihn in 18 Monaten von der Idee bis zur Serienreife bringen. Doch auch eine kurzfristig entwickelte, technisch gelungene Neuheit zahlt sich für den Betrieb und die Volkswirtschaft erst aus, wenn rechtzeitig dazu die hocheffektive Fertigungstechnologie produktionsreif ist ...

  • Freunde gaben Ratschläge

    Dabei hat sich einmal mehr bestätigt, daß der eigene Rationalisierungsmittelbau gar nicht hoch genug zu schätzen ist. In diesem bei uns seit Jahren zweischichtig arbeitenden Produktionsbereich sind erfahrene Neuerer und bewährte Facharbeiter tätig, die hier für den ganzen Industriezweig „maßgeschneiderte" Rationalisierungsmittel fertigen ...

  • Neuererarbeit nach Plan

    Als unsere neuen Erdöldestillationsanlagen AWT 6 projektiert wurden, begannen wir gleichzeitig mit der Konstruktion des Luftkühlers und der technologischen Voiibereitung. Es gab also kein „ungestörtes" Konstruieren. Die Technologen mischten kräftig mit. So stand von vornherein fest: Es wird auf einer Wechselfließreihe produziert ...

  • Staatliche Aufgaben

    Als staatlich« Aufgaben werden jene Vorgaben der wirtschaftsleitenden Organe bezeichnet, die in der Phase der Planausarbeitung an die Betriebe gegeben werden. Für den «an 1975 ist diese Obergabe bereits erfolgt. Sie orientleren die BetrlefesikollektWe darauf, {ihrer hohen Verantwortung für die Deckung des Bedarfs der Volkswirtschaft gerecht zu werden und dabei die ihnen anvertrauten gesellschaftlichen Fonds auf effektivste Weise zu nutzen ...

  • Anlagenbauer streben nach dem größeren Nutzeffekt Von Günther Ehrlicher, Technischer Direktor im VEB Maschinen- und Apparatebau Grimma

    Die Einführung neuer Erzeugnisse in die Produktion bringt eine Fülle oft komplizierter Probleme mit sich. Tatsächlich, wird erst zu diesem Zeitpunkt die letzte „Probe aufs Exempel" gemacht, ob nämlich wissenschaftlichtechnischer Fortschritt planmäßig wirksam wird — für die weitere Intensivierung des gesamten gesellschaftlichen Produktionsprozesses und damit für die weitere Entwicklung des materiellen und kulturellen Lebensniveaus ...

  • Nicht alles wird neu erfunden

    Zu den einmal für gut befundenen Erfahrungen gehören natürlich auch eigene. Auch bei Luftkühlern haben wir ein Baukastensystem entwickelt, denn bekanntlich kann die Überleitung wesentlich verkürzt werden, wenn es gelingt, möglichst viele standardisierte und vereinheitlichte Teile einzusetzen. Neue Erzeugnisse müssen ja nicht unbedingt mit einem Maximum an komplizierten Umstellungen verbunden sein ...

  • NEUES VOM WETTBEWERB

    Adjustage für „Sasib"

    Magdeburg. 7000 Tonnen Material verarbeiten Walzwerker des Magdeburger Schwermaschinenbaukombinates „Ernst Thälmann" gegenwärtig zu ihrer bisher umfangreichsten Adjustageanlage. Diese Zurichterei für Walzstraßen ist für das größte Mittelstahlwalzwerk der Sowjetunion bestimmt, das die Magdeburger zusammen mit CSSR-Betrieben im westsibirischen metallurgischen Kombinat „Sasib" Nowokusnezk ausrüsten ...

  • Vorlauf durch Kooperation

    Leuna. Einen Planvorsprung von rund 7700 Tonnen Methanol haben die Kollektive aus dem Methanolbetrieb des Leunawerkes erarbeitet. Das ermöglicht eine Einsparung von Importen bei diesem wichtigen Produkt der organischen Chemie, das Ausgangsstoff für die Anilin-, Formaldehyd- und Leimproduktion in der DDR ist ...

  • Kalugaer In Schmalkalden

    Schmalkalden. Sowjetische Arbeiter aus der Maschinenfabrik Kaluga arbeiten in den nächsten vier Wochen im Werkzeugkombinat Schmalkalden. Sie setzen damit die mit dem Freundschaftszug anläßlich des 1. Mai aufgenommenen Beziehungen zwischen beiden Betrieben auf neue Weise fort. Seit etwa zwei Wochen arbeiten bereits Fachleute aus dem Zentrum der Werkzeugproduktion der DDR im Kalugaer Betrieb ...

  • Hehr Porzellan aus Lichte

    Neuhaus. Die rund 1000 Werktätigen des VEB Porzellanwerk Lichte im Kreis Neuhaus am Rennweg haben sich in der Plandiskussion das Ziel gestellt, 1975 der" Bevölkerung für nahezu 500 000 Mark zusätzlich Zier- und Hausporzellan bereitzustellen. „Wenn wir unsere Aggregate und Maschinen noch besser auslasten und den gesamten Produktionsablauf verbessern, werden wir auch dieses hohe Ziel meistern", erklärte Porzellanmaler Horst Kiesewetter aus dem Betriebsteil Wallendorf ...

  • „Star" n der Endmontage

    1500 Kleinfahr' zeuge wollen die Werktätigen des VEB Fahrzeug- und Jagdwaffenwerk „Ernst Thälmann" im Wettbewerb zum 25. Jahrestag der DDR zusätzlich an den Handel liefern. Intensive Neuerertätigkeit auf der Grundlage des Planes Wissenschaft und Technik ist ein Ausgangspunkt dafür. Bei der Montage des ...

  • Zeitgewinn bei Schichtwechsel

    Roßlau. Sieben Minuten gewinnen die Werktätigen im Betrieb Roßlau des Möbelkombinates Wi-We-Na in jeder Schicht durch die rollende Schichtübergabe. Täglich können sie deshalb einen Kubikmeter Spanplatten mehr herstellen. In der Beschichtungsanlage bringt bereits eine um zwei Minuten bessere Auslastung der Arbeitszeit täglich rund 24 Kubikmeter mehr Bauteile für Möbel ...

Seite 4
  • Mit 78 Partnern verbunden

    ND: Mit wem kooperiert Ihr Laboratorium vor allem? Prof. Larmin: Wir sind gegenwärtig bereits mit 78 Hochschuleinrichtungen im Lande bis hin zu gemeinsamen Untersuchungen verbunden. Wir betrachten vor allem die Erziehung der Studenten; die allgemeinen Fragen des Hochschulwesens erforscht — ähnlich dem Institut für Hochschulbildung in Berlin — ein ebenfalls neu gegründetes Institut beim Hochschulministerium, mit dem wir eng zusammenarbeiten ...

  • Fünf Aufgaben für Erkundung im erdnahen Raum

    Seit Dienstag umkreist die sowjetische Orbitalstation Salut 3 die Erde. Mit ihr setzt die Sowjetunion ihre Forschungen im erdnahen Raum planmäßig fort. Zu den Aufgaben der Salut-3-Mission zählt es unter anderem, die vervollkommnete Konstruktion der Station zu erproben sowie zahlreiche wissenschaftlich-technische Untersuchungen durchzuführen ...

  • Prof. Oleg W. Larmin, Lomonossow-Universität Moskau

    Kürzlich weilte der Leiter des an der Moskauer lomonossow-Universität bestehenden wissenschaftlichen Forschungsloboratoriums für kommunistische Erziehung der Jugend, Prof. Dr. Oleg Wladimirawitsch Larmin. zu einem Studienaufenthalt in der DDR. ND nutzte die Gelegenheit und stellte dem bekannten sowjetischen Jugendforsdier einige (Fragen ...

  • Ober das Wachstum der Metropole an der Spree

    Das rührige Stadtarchiv unserer Hauptstadt hat dieser Tage ein neues Heft seiner nun schon ein Jahrzehnt hindurch regelmäßig erscheinenden Schriftenreihe vorgelegt. Es befaßt sich nicht mit Themen ferner Vergangenheit, sondern mit einer Materie, die über den Kreis der Heimathistoriker hinaus viele Menschen unmittelbar Interessiert ...

  • Zur Stadtgeschichte im Gründungsjahr der DDR

    Die Kleine Schriftenreihe des Stadtarchivs Rostock veröffentlicht in ihrem jüngsten Heft den zweiten Teil einer 1945 einsetzenden Stadtchronik. Gestützt auf archivalische Quellen und Pressemeldungen, werden die Ereignisse von 1947 bis zum Gründungsjahr der DDR nachgezeichnet. Da eine Zeittafel nur Fakten ...

  • Ein Ratgeber für den Heimatkundeunterricht

    Reichhaltiges Quellenmaterial zur Geschichte der örtlichen Arbeiterbewegung bietet dem Forscher das Stadtarchiv Leipzig. Für die 90er Jahre des vorigen Jahrhunderts hat Karl Czok einen Teil davon, vor allem die Arbeiterpresse sowie die jährlichen Polizeiberichte, durchgesehen und in einem Beitrag referiert ...

  • In Stichworten

    dispuren im Wasser wellt innerhalb weniger Minuten ein Instrument exakt nach, das die Forschungsgruppe für Petrolchemie an der Universität für Chemieindustrie in der ungarischen Bezirksstadt Veszprem entwickelt hat. Das Arbeitsprinzip des Instruments beruht auf der Verbrennung einer Probe. Auj der entstehenden Menge Kohlendloxid wird dann der ölgehalt bestimmt ...

  • Leipziger Automatenlabor ermöglicht 46000 Milcrojodtests im Jahr

    Krankheitsbilder auf Lochstreifen, innerhalb weniger Minuten von einem Automaten ermittelt. Das zentrale Automatenlabor in der Leipziger Liebigstraße, entstanden im Zusammenwirken von territorialem Gesundheitswesen und dem Bereich Medizin der Karl-Marx-Universität, konnte auf diese Weise im vorigen Jahr rund 20 000 Proben analysieren ...

  • Internationale Beratung über Elektronic-Technologie

    Dresden (ND). Über 1000 Wissenschaftler und Praktiker aus den europäischen Ländern des RGW und aus der DRV beraten gegenwärtig in Dresden auf der 8. Internationalen Tagung der Sektion Elektronik-Technologie und Feingerätebau der TU über die Verallgemeinerung der neuesten Ergebnisse konstruktiver und technologischer Prozesse in diesem wichtigen Industriezweiig ...

  • Zusammenarbeit mit der DDR

    ND: Was war das Ziel Ihres Aufenthaltes in der DDR? Prof. Larmin: Ich bin auf Einladung des Zentralinstituts für Jugendforschung (ZU) in die DDR gekommen. Das ZU Ist unser Hauptpartner in der DDR. Besonders interessiert uns der Sektor Studentenforschung des ZU. Wir sind übereingekommen, eng zusammenzuarbeiten ...

  • Vor allem Liebe zur Arbeit

    Prof. L&rmin: Der Komsomolkongreß bestätigte unser Hauptanliegen, die kommunistische Erziehung der Jugend im ganzen Lande zu erforschen und zu befruchten. Wie Leonid Breshnew in seiner Rede auf dem Komsomolkongreß betonte, nimmt die Erziehung der Jugend im Geiste einer neuen kommunistischen Moral d ...

  • Neues aus der Wissenschaft

    Sammelband über kosmische Forschung wird vorbereitet

    Moskau (ADN). Ein Sammelband über neueste Ergebnisse der Kosmosforschung wird gegenwärtig vom Institut für wissenschaftliche und technische Information (Winiti) beim Staatlichen Komitee für Wissenschaft und Technik des Ministerrates der UdSSR vorbereitet. In dem Sammelband sind zahlreiche interessante Tatsachen über den gegenwärtigen Stand und die Entwicklungstendenzen sowie die Nutzung kosmischer Geräte enthalten ...

  • Germanisten aus 23 Ländern zum Ferienkurs in Weimar

    Weimar (ADN). Über 100 Wissenschaftler, Lektoren und Hochschullehrer aus 23 Ländern nehmen gegenwärtig am 16. Internationalen Hochschulferienkurs für Germanistik teil, den die Friedrich- Schiller-Universität Jena traditionsgemäß in Weimar durchführt. In vier Arbeitsgemeinschaften beschäftigen sich die Germanisten drei Wochen lang mit Problemen der deutschen Sprache und der Entwicklung der DDR-Literatur ...

Seite 5
  • DDR-Fußballelf bei Botschafter Dr. Kohl

    Stimmungsvoller Nachmittag in der Ständigen Vertretung

    Am Donnerstagnachrmttag stieg die DDR-Fußballnationalmannschaft frohgelaunt in Ratingen in ihren Bus und fuhr nach Bonn. Eskortiert von Polizeifahrzeugen, gelangte man gegen 16 Uhr vor das Gebäude der Ständigen Vertretung der DDR in Bonn. Botischafter Dr. Michael Kohl hieß die Gäste herzlich willkommen und lud sie zu einer Kaffeetafel ...

  • Brasilianer festigten ihre „Europa-Bilanz"

    Gibt es neue Tendenzen im Weltfußball? Die Antwort fällt noch schwer

    Zwei Fragen tauchen mindestens bei jeder zweiten Pressekonferenz auf: Enthüllte der Weltfußball bislang neue Tendenzen, und was gilt es über die Südamerikaner zu sagen. DDR-Trainer Georg Buschner antwortete auf die erste Frage bei einer Pressekonferenz: „Mir scheint eine Antwort darauf noch zu früh." Andere Trainer äußerten sich ähnlich, wobei die allgemeine Meinung vorherrscht, daß Defensivfußball auch diesmal wieder eindeutig im Vordergrund steht ...

  • Moderne Technik

    Ein schon lange vor den weltmeisterschaftstagen aufgekommenes Thema ist hier wieder brandaktuell: Kann vom Schiedsrichter noch gefordert werden, daß er jedes Foul und jede Regelwidrigkeit mit letzter Präzision erkennt? Die Antwort kann nach den bisherigen WM-Tagen nur „nein" lauten. Um nicht in den Verdacht zu geraten, Vorwürfe gegen Schiedsrichter formulieren zu wollen, vorweg ein Beispiel, das den Mann in Schwarz gar nicht berührt, das Problem aber deutlich macht ...

  • Einige Fragen an Jürgen Cray

    ND: Aber Unterschiede gibt es doch? Jürgen Croy: Der Torhüter hat einerseits den Vorteil, daß er sich in erster Linie auf die Defensive konzentrieren kann, denn er will ja Tore vermeiden. Andererseits ist jeder Fehler, den er begeht, in der Regel folgenschwerer als der eines Feldspielers. ND: Torhüter klassifizieren sicher die Treffer, die sie kassieren müssen ...

  • WM-Notizen

    Andrzej Szarmach ist nicht nur gemeinsam mit Lato (beide Polen) mit je fünf Treffern erfolgreichster Torschütze, sondern auch der einzige Spieler, dem bisher bei der WM drei Tore in einem Spiel gelangen — gegen Haiti. 58mal standen sich bisher Argentinien und Brasilien in Länderspielen gegenüber. Dabei gab es 29 argentinische und 18 brasilianische Siege bei elf Unentschieden ...

  • Hier ist Ridio DDR mit stinem Information*- und Unterhaltungsprogramm

    So meldet sich einer der Sender des Staatlichen Komitees für Rundfunk, luf dessen Wellen täglich 24 Stunden informiert und unterhalten wird. Neues und Aktuelles erreicht Sie an )edem Ort — zu Hause, im Betrieb, am Urlaubsort und beim Camping, sogar auf langer Autofahrt — wenn Sie dan Koffenuper „Trophy" Ihr Eigen nennen, der sich auch als Autosuper verwenden läßt ...

  • Fünf Medaillen an DDR

    Bei den Europameisterschaften im Freistil in Madrid erkämpften die DDR-Ringer insgesamt fünf Medaillen. Zum Europameistertitel von Harald Büttner errangen Dieter Brüchert (57 kg) und Benno Paulitz (82 kg) jeweils Silbermedaillen sowie Horst Stottmeister (90 kg) und Gerald Brauer (68 kg) Bronze. Die Europameister: ...

  • Erich Honecker sandte Glückwunschtelegramm

    „Sehr herzlich beglückwünsche ich Sie zur Erringung des Europameistertitels im Schwergewicht bei der) Europameisterschaften im Freien Ringkampf in Madrid 1974. Durch hervorragendes sportliches Können und vorbildliche Einsatzbereitschaft errangen Sie bei diesem bedeutenden sportlichen Wettkampf einen schönen Erfolg ...

  • Tore • Punkte # Meter • Sekunden

    LEICHTATHLETIK

    Meeting des SC Einheit Dresden: Frauen: 100 in und 200 m: Renate Stecher 11,4 und 22,9, Speer: Kärgel (SC Traktor Schwerin) 58,20, Männer: 200 m: Michael Dröse (alle SC Motor Jena) 20,6, 400 m: Arnold (ASK) 46,6. In Paris: 800 m: Walker (Neuseeland) 1:46,9, 5000 m: Puttemans (Belgien) 13:34,2, 110 m Hürden: Drut "(Frankreich) 13,4, «0 m Hürden: Bolding (USA) 49,0, Hoch: Stones (USA) 2,23, Kugel: Woods 21,13, Feuerbach (beide USA) 20,82 ...

  • Rassisten ausgeschlossen

    Der Kongreß der Internationalen Schach-Föderation (FIDE) hat am Donnerstag in Nizza die Fachverbände der Rassistenregimes von Südafrika und Südrhodesien ausgeschlossen. Die Entscheidung gilt für alle von der FIDE organisierten Wettbewerbe.

  • GRUPPE B

    1. BRD 1 2:0 2:0 2. Polen 1 1:0 2:0 3. Schweden 1 0:1 0:2 4. Jugoslawien 1 0:2 0:2 # Die nächsten Spiele: Sonntag, 16 Uhr: Polen-Jugoslawien, 19.30 Uhr: BRD-Schweden.

  • RADSPORT

    Jugoslawien-Rundfahrt, 1. Etappe Skopje-Pristina (113 km): 1. Bobovean (Jugoslawien) 2 .-51:44 h, 2. Matusiak (Polen), 3. Monavec (CSSR).

  • SCHACH

    Mannschaits-WM, 12, Runde: UdSSR-Bulgarien 2:2, Stand: 1. UdSSR 36 Punkte, 2. Jugoslawien 32,3, 3. Bulgarien 29,5.

Seite 6
  • Eine neue politische Kraft entsteht in Perus Dörfern

    5. Jahrestag der Verkündung des Gesetzes über die Agrarreform

    Von unserem Korrespondenten Werner Land, Lima Vor fünf Jahren wurde in Peru das Gesetz über die Agrarreform verkündet. Charakteristisch für die peruanische Landwirtschaft bis zu diesem Zeitpunkt war die Konzentration des Landbesitzes und der Produktionsmittel in den Händen einer zahlenmäßig kleinen, aber mächtigen einheimischen Oligarchie sowie imperialistiicher Monopole ...

  • Fahrzeugkarawane der Freundschaft nach Bornuur

    Neuer Reparaturstützpunkt für MVR-Staatsgut „Ernst Thälmann"

    Von Hannelore K a u f f • 11 Einem ungewöhnlichen Fahrzeugkonvoi konnte man kürzlich auf der Straße zwischen Ulan-Bator und Darchan begegnen. Sieben W 50, zwei Tankfahrzeuge und vier Wohnwagen rollten in Richtung Bornuur, das Zentrum des Staatsgutes „Ernst Thälmann". Sie sind der erste Teil eines .komplexen mobilen Reparaturstützpunktes, den die DDR dem Staatsgut zum Geschenk macht ...

  • Portugal setzt Hoffnungen auf den weltoffenen Handel

    Lissabons Messedirektor Neves: Brüderliche Grüße für Leipzig

    Von unserem Sonderkorrespondenten' Dr. Klaus' S t e i n.i g e r Zwölf Tage lang wehten vor den weitflächigen Messehallen am breiten Tejo- Fluß außerhalb der portugiesischen Hauptstadt die Flaggen der sozialistischen Länder. Zwar war die ausländische Beteiligung an der 15. Lissaboner Internationalen Messe noch einseitig vor allem auf führende Konzerne imperialistischer Länder beschrankt ...

  • Blutige Aktionen Saigoner Söldner

    Di« Armee des Thieu-Regimes in Saigon verstärkt gegenwärtig ihre Aggressionshandlurtgen gegen die südvietrvomesische Bevölkerung in gefährlicher Weise. Rücksichtslos gehen Luftwaffe und schwerbewaffnete Söldnereinheiten gegen Zivilisten in den befreiten und von der RSV verwahieten Gelbieten vor. Dabei wurde wiederholt auch Giftgas eingesetzt ...

  • Schreckliche Folterungen

    Carlos Altamirano zitierte weiter einen Bericht über schreckliche Folterungen durch die Junta-Bestien, den Monsignore Fernando Aristia, Bischof in Santiago, Helmut Franz, evangelischer Bischof Chiles, Angel Kreiman, Landesrabbiner Chiles, und Jesuitenpater Fernando Sales unterzeichnet haben. „In der Hölle der nackten Gewalt", rief Altamirano aus, „wird eine Farce inszeniert, um die Führer der UP abzuurteilen ...

  • Anklage gegen die Verräter

    Auch Carlos Altamirano, Generalsekretär der Sozialistischen Partei Chiles, erhob flammende Anklage gegen die Militärs, die die bürgerlichdemoKratische Staatsordnung zerschlagen hätten, um den Kapitalismus zu retten. Er enthüllte, daß Diktator Pinochet am 24. August, genau zur gleichen Zeit, in der sein Plan „Morgendämmerung" und andere Putschpläne schon vorbereitet waren, Präsident Allende einen Plan zum Schütze der bedrohten verfassungsmäßigen Ordnung vorlegte ...

  • Chile - Hölle der nackten Gewalt

    Neue erschütternde Aussagen vor Chile-Kommission in Kopenhagen

    Von unserem Korrespondenten Dr. Jochen R e i n<e r t Der ehemalige chilenische Luftwaffenmajor Almiro Castillo trat am Donnerstag in den Zeugenstand der Chile- Untersuchungskommission auf Schloß Christiansborg in Kopenhagen. Voller Empörung und Zorn berichtete dieser verfassungstreue Offizier detailliert über die verräterischen Putschvorbereitungen der Militärs und dhrer imperialistischen Drahtzieher ...

  • Tribunale bar jeder Legalität

    Gleichsam als Resümee der Tagung erklärte Manuel Cantero, Mitglied der Politischen Kommission der KP Chiles: Die Chile-Kommission hat mit ihrer verdienstvollen Arbeit die Fassade der Schein-tLegalität, hinter der sich die Junta versteckt, vollkommen heruntergerissen. Internationale Rechtsexperten unterschiedlicher politischer Herkunft haben nachgewiesen, daß die Tribunale nicht einmal den Namen Gericht verdienen ...

Seite 7
  • L Breshnew: Treffen dient dem Weltfrieden

    Rede des Generalsekretärs des ZK der KPdSU auf Essen im Kreml

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, hielt auf dem Essen im Kreml zu Ehren des Präsidenten der USA, Richard Nixon, am Donnerstag folgende Ansprache: Wir freuen uns, den Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika und Frau Nixon sowie die den Präsidenten begleitenden Staatsmänner der USA' hier im Kreml wieder als Gäste der Sowjetunion zu begrüßen ...

  • R. Nixon: Wir wollen neue Abkommen anstreben

    Aus der Rede des USA-Präsidenten auf dem Essen im Kreml

    Moskau (ADN). Als eine Periode, in der die USA und die UdSSR „auf dem Wege von der Konfrontation zur friedlichen Koexistenz und zur Zusammenarbeit weiter vorangekommen sind", hat USA-Präsident Richard Nixon die vergangenen zwei Jahre bezeichnet. In seiner Erwiderung auf dem Essen im Kreml sagte er, obwohl ...

  • Der 25 Jahrestag der DDR — unser gemeinsamer leiertag

    Präsidium der sowjetischen Freundschaftsgesellschaften beriet

    Moskau (ADN-Korr.). „Der 25. Jahrestag der DDR ist unser gemeinsamer Feiertag. Wir werden dieses Jubiläum, so wie Leonid Breshnew bei seinen Gesprächen wahrend des Freundschaftsbesuches Erich Honeckers in Moskau betont hat, breit und würdig begehen." Das wurde vom Präsidium des Verbandes der sowjetischen Freundschaftsgesellschaften mit dem Ausland am Donnerstag auf einer Sitzung in der UdSSR-Hauptstadt unterstrichen ...

  • Kurz berichtet

    DRV: Halbzeit bei Reisemte

    Hanoi. Ober die Hälfte der Reisanbaufläch« in der DRV ist abgeerntet In den letzten zehn Tagen wurde täglich von 24 000 Hektar Anbaufläche der Reis eingebracht Die Erträge werden in Anbetracht der schlechten Witterungsbedingungen als zufriedenstellend beurteilt Diplomatische Beziehungen Prag/Sofia. Die Regierungen der CSSR und Bulgariens und die Provisorische Regierung Portugals haben beschlossen, diplomatische Beziehungen auf Botschafterebene herzustellen ...

  • Nikolai Podgorny: Fest an der Seite Ägyptens

    Moskau (ADN). Der Botschafter Ägyptens, Mohammed Hafez Ismail, hat am Donnerstag dem Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Nikolai Podgorny, sein Beglaubigungsschreiben überreicht. Der sowjetische Staatschef erklärte dabei: „Die sowjetisch-ägyptische Freundschaft ist eine große und wertvolle Errungenschaft unserer Völker und Staaten ...

  • 8. Tagung des RGW-Komitees für Wissenschaft und Technik

    Sofia (ND). In Sofia fand in der Zeit vom 24. bis 26. Juni 1974 die 8. Tagung des RGW-Komitees für wissenschaftlichtechnische Zusammenarbeit statt. Die Delegation der DDR stand unter der Leitung des Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates und Ministers für Wissenschaft und Technik der DDR Dr ...

  • Offizielle Anklage gegen Yerschwörergroppe in Kairo

    Kairo (ADN-Korr.). Die ägyptische Staatsanwaltschaft hat «fw«irf>i Anklage gegen 95 Personen erhoben. Die nach dem Überfall auf die Technische .Militirakademie von Kairo am 18. April dieses Jahres Verhafteten werden des Versuchs beschuldigt, die Regieruns gewaltsam zu stürzen, die Verfassung außer Kraft zu setzen und das gegenwärtige gesellschaftliche System Ägyptens zu ändern ...

  • EWG-Bericht: Preisauftrieb hat sich weiter beschleunigt

    Brüssel (ADN-JConr.). Ein Anhalten des inflationären Preisauftriebs in den Ländern der westeuropäischen „Wfotschaftsgemeinschttft" konstatiert der jetzt in Brüssel veröffentlichte jüngste Konjunkturbericht der EWG-Kommission. In den meisten EWG-Ländern habe sich der Anstieg der Lebenshaltungskosten sogar beschleunigt ...

  • Italien: Sieben Millionen Werktätige stehen im Streik

    Rom (ADN). Sund sieben Millionen Industrie- und Landarbeiter sowie Angestellte sind am Donnerstag in Italien in den Streik getreten. In allen Teilen des Landes finden Demonstrationen und Kundgebungen statt, bei denen die Werktätigen gegen die Angriffe auf ihre Lebenslage protestieren. Wie die Regierung am Donnerstag mitteilte, weist die Zahlungsbilanz des Landes allein für die ersten fünf Monate des Jahres ein Defizit von 6400 Milliarden Lire auf ...

  • Brüssel: Proteste gegen die „Atlantische Deklaration"

    Brüssel (ADN-Konr.). Zu Protesten gegen die am Mittwoch in Brüssel von den Regierungschefs der NATO-Länder unterzeichnete sogenannte „Atlantische Deklaration" kam es in der belgischen Hauptstadt. Die Belgische Christliche Friedenabewegune verurteilte besonders die dn der Deklaration bekräftigte Absicht, die Stationierung von USA-Tnuppen in Westeuropa weiterhin aufrechtzuerhalten iind die Rüstungslasten der westeuropäischen NATO-Länder zu erhöhen ...

  • Freundschaftskundgebung Ungam-MYR ki Budapest

    Budapest (ADN-Korr.). Zu einer eindrucksvollen Demonstration der brüderlichen Freundschaft zwischen dem ungarischen und mongolischen Volk gestaltete sich am Donnerstag eine Kundgebung mit den Ersten Sekretären der Zentralkomitee» der USAP und der MRVP, Jänos Kadar und Jumshagin Zedenbal, zu der sich Werktätige der Ungarischen Optischen Werke in Budapest versammelt hatten ...

  • Exekutivtagimg der UNESCO wird in Warna fortgesetzt

    Warna (ADN-Korr.). Die 94. Tagung des UNESCO-Exekutivrates, die in der vergangenen Woche in Paris begann, wurde am Donnerstag im bulgarischen Kurort Goldener Sand bei Warna fortgesetzt. In seiner Begrüßungsansprache würdigte der Vorsitzende des Staatsrates der VR Bulgarien, Todor Shiwkow, die Bemühungen ...

  • Portugals Antifaschisten säubern YerwaHungsapparat

    Lissabon (ADN-Korr.). Portugals antifaschistische Kräfte sind mitten in der Lösung einer gewaltigen Aufgabe — der Säuberung des Verwaltungsapparates von Faschisten in den Städten und Dörfern. In einem das ganze Land erfassenden demokratischen Prozeß wurden auf Hunderten Massenversammlungen Verwaltungskommissionen gewählt, die an die Stelle der faschistischen Kommunalverwaltungen treten sollen, bis — eventuell im Oktober — ordentliche Kommunalwahlen stattfinden ...

  • USA liefern Kernbrennstoffe nach Israel und Ägypten

    Washington (ADN). Israel und die USA unterzeichneten in Washington ein vorläufiges Abkommen über die Lieferung von angereichertem Uran an Israel für den Zeitraum von 1978 bis 1982. Ein ähnliches Abkommen wurde ebenfalls in Washington zwischen Ägypten und den USA abgeschlossen. Die Lieferung von Kernbrennstoffen war, von Präsident Nixon während seiner fünftägigen Nahostreise zugesagt worden ...

  • UdSSR-Minenräumschiffe unterwegs zum Golf von Suez

    Moskau (ADN). Die Schiffe der sowjetischen Seekriegsflotte, die den Golf von Suez entminen werden, sind bereits unterwegs zum Roten Meer, teilte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums der UdSSR mit. Ihr Einsatz geht auf ein Ersuchen zurück, das der Vorsitzende des Verwaltungsrates der Staatlichen Suzekanalgeselischaft im Namen der ägyptischen Regierung gestellt hatte ...

  • Was sonst noch passierte

    Den wohl längsten Sau in der Weltliteratur schrieb ein franzosischer Literaturklub dem Schriftsteller Marc«! Proust zu. In seinem Roman „Sodom und Gomorrha", Band I, Seiten 268-270 der französischen Ausgabe, fand man ihn. Er umfaßt 814 Wörter. Das sind etwa 100 Zeilen.

Seite 8
  • Erfolgreiche Bilanz der Jugendlichen

    Die über 102 300 Mitglieder der FDJ unserer Hauptstadt vollbringen im Jubiläumsjahr der DDR große Aktivitäten und leisten mit der „FDJ-Initiative DDR 25" ihren konkreten Beitrag zur weiteren erfolgreichen Verwirklichung der Beschlüsse des VIII. Parteitages der SED. Die im Juni stattgefundene Woche der Jugend und Sportler, verbunden mit Betriefbsmesseri der Meister von morgen, dem „Tag des jungen Arbeiters" sowie Erfahrungsaustauschen war eine weitere Etappe auf diesem Weg ...

  • Sensationelle Meldung 1612: Gold im Schlick der Spree

    Neues zur Geschichte Berlins im Märkischen Museum

    „Das wasser Sprew ist etwas grünferbig und lauter. Es führet in seinem Schlick Gold...", heißt es in einer Veröffentlichung von Leonhardt Thurneysser aus dem Jahre 1612. Das Buch liegt aufgeschlagen in der kürzlich im Märkischen Museum eröffneten Ausstellung „Berlin von 1540 bis 1648", die den Zeitraum vom Beginn der Reformation in der Mark Brandenburg bis zum Ende des 30jährigen Krieges umfaßt ...

  • Parteikontakte Berlin-Warschau gestalten sich immer enger

    Erfahrungsaustausch einer Delegation der Bezirksleitung

    Von unserem Warschauer Korrespondenten Arthur Boeck Eine herzliche und freundschaftliche Atmosphäre kennzeichnet den Besuch einer Delegation der Bezirksleitung Berlin der SED in Warschau. Die von Karl-Heinz Nadler, Sekretär der Bezirksleitung, geleitete Abordnung macht sich gegenwärtig mit Erfahrungen und Problemen der Arbeit des hauptstädtischen Parteikomitees der PVAP vertraut ...

  • Gleisbauarbeiten in der Roederstraße

    Wie der VEB Kombinat Berliner Verkehrsbetriebe mitteilt, werden wegen umfangreicher Erdarbeiten und Gleisbauarbeiten in der Roederstraße ab Montag, dem 1. JuM, Betriebsbeginn, für etwa sechs Wochen folgende Linienänderungen durchgeführt: Linie 15 verkehrt für die Dauer der Bauarbeiten nicht. I^ir/ie 17 verkehrt über Möllendorffstraße — Scheffelstraße — Weidenweg — Bersarinplatz — Bersarinstraße — Dimitroffstraße nur bis Kniprodestraße ...

  • Wenn es jetzt ins Strandbad geht

    Wie steht es mit den Freibädern? Der Sommer hat lange auf sich warten lassen. Durch die kalte Witterung sind die Bäder noch nicht »auf ihre Kosten" gekommen. Es gab wenig Besucher. Im vergangenen Jahr zu dieser Zeit gab es jedenfalls bereits mehr Badelustige. Das Wetter war eben günstiger. In den letzten Tagen hat min aber unweigerlich die Badezeit für olle begonnen ...

  • Die kurze Nachricht

    THEATER. Die zehn Theater der Hauptstadt geben in jeder Saison fast 2700 Vorstellungen, die Aufführungen einer Spielzeit werden von rund 1,6 Millionen Theaterfreunden besucht. BIBLIOTHEKEN. Bei den 632 staatlichen Allgemeinbibliotheken und Gewerkschaftsbibliotheken der Hauptstadt sind fast 320 000 Leser angemeldet ...

  • Kreiskomitee Lichtenberg konstituierte sich

    Im Wilhetai-Pieck-Saal des Kulturhauses des VEB Elektrokohle Lichtenberg fand eine Arbeitskonferenz der Lichtenberger Widerstandskämpfer gegen den Faschismus statt. Sowohl im Referat des Genossen Hans-Joachim Nicke als auch in der Diskussion wurde dargelegt, mit welchem Beitrag die antifaschistischen Widerstandskämpfer den 25 ...

  • Fürsorge den älteren Köpenickem

    Fürsorglich werden die 25 000 Bürger höheren Lebensalters im Stadtbezirk Köpenick betreut. Durch neue Verpflichtungen von sozialistischen Brigaden und Hausgemeinschaften konnte die diesjährige Zielstellung, bis zum 25. Jahrestag der DDR 400 Rentnerwohnungen kostenlos zu renovieren, auf 800 erhöht werden ...

  • Bauplatz Bahnhof Lichtenberg

    weise die vielen Initiativen der Hauptstadter seit dem VIII. Parteitag sichtbar zu machen. Immerhin gibt das Märkische Museum mit dem kürzlich eröffneten Ausstellungsabschnitt 1540— 1648 wieder einen chronologisch geschlossenen Überblick von der Ur- und Frühgeschichte bis in unsere Zeit. Die Ausstellung wird oft von Schulklassen besucht, um den Heimatkunde- bzw ...

  • Mitteilung der Partei

    ...

  • Hoppegarten

    Sonntag, 30. Juni, DERBY DER DDR 13.00 Uhr

    dazu Stabsmusikkorps der Stadtkommandantur Berlin Leitung Oberstleutnant Hauer Fernseh-Ubertragung der Fußballweltmeisterschaft S-Bahn-Sonderzug ab Ostbahnhof 12.21 Uhr ab Ostkreuz 12.26 Uhr Rückfahrt Sonderzuge

Seite
Drittes Gipfeltreffen UdSSR-USA begann Ziel der Kollektive: Hohe Qualität und Termintreue DDR-Verteidigungsminister sprach vor Wissenschaftlern Dankschreiben Yasser Arafats Bewußtsein und Handeln Ruf an die Welt: Stoppt die Junta! Gladys Marin wird in Kürze die DDR besuchen Botschafter Dr. Kohl empfing unsere Fußballer XIII. Sommerfilmtage in Schwerin eröffnet Mit guten Leistungen im sozialistischen Wettbewerb
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen