17. Jul.

Ausgabe vom 25.06.1974

Seite 1
  • Worum es bei dieser Ernte geht

    Sommerzeit ist Erntezeit. Mit ihr beginnt für die Genossenschaftsbauern und die Arbeiter der mit der Landwirtschaft verbundenen Zweige eine neue Wettbewerbsetappe. Von über 2,6 Millionen Hektar - das sind 60 Prozent unseres Ackerlandes — wollen Mähdruschfrüchte, vor allem Getreide und Ölfrüchte, geborgen sein ...

  • Hohe Ehrung verdienter Bürger der Republik

    Willi Stoph überreichte im Staatsrat die Auszeichnungen

    Berlin (ND). Hervorragende Borger unserer Republik — Werktitice aus Industrie und Landwirtschaft, Arbeiterveteranen, Wissenschaftler, Angehörige der bewaffneten Kräfte, Partei- und Staatsfunktionare — wurden am Montag mit hohen staatlichen Auszeichnungen geehrt. Auf Vorschlag des Politbüros de« ZK der ...

  • Polens Jugend bereitet das Jubiläum ihres Staates vor

    80 000 anläßlich des 30. Jahrestages zum Treffen nach Warschau

    Warschau (ADN-Korr.). 80 000 junge Menschen werden sich zu den- Feierlichkeiten des 30. Jahrestages der Volksrepublik Polen in Warschau versammeln. Über die Vorbereitungen auf das große Jugendtreffen in der polnischen Hauptstadt informierte am Montag Jan Kania, Sekretär der Föderation der Sozialistischen Jugendverbände Polens, auf einer internationalen Pressekonferenz ...

  • Historische Überlegenheit sozialistischer Demokratie

    rT

    Berlin (ND). In der Hauptstadt der DDR begann am Montag eine zweitägige Konferenz zum Thema „Staat, Recht und Demokratie bei der Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft", an der mehr als 300 Wissenschaftler, Partei- und Staatsfunktionäre sowie Abgeordnete teilnehmen. Die Beratungen machten die historische Überlegenheit der sozialistischen Staats- und Rechtsordnung deutlich, wie sie sich in der 25jährigen Geschichte der DDR, insbesondere seit dem VIII ...

  • Kirill Masurow in DDR eingetroffen

    Berlin (ADN). Horst Sindermann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des Ministerrates der DDR, gab am Montagabend zu Ehren von Kirill Masurow, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR, ein Essen. Die während der Begegnung geführten Gespräche verliefen im Geiste der Freundschaft und des brüderlichen Einvernehmens ...

  • Denkmal für die Verteidiger Moskaus feierlich enthüllt

    Moskau (ADN). Ein Denkmal für die sowjetischen Soldaten, die Moskau in den Kämpfen gegen die Faschisten verteidigt haben, wurde am 41. Kilometer der Chaussee, die nach Leningrad führt, am Montag enthüllt. Im Herbst 1941 hatten an dieser Stelle die Soldaten der Division General Panfilows, über deren Mut Legenden entstanden sind, gekämpft ...

  • Gladys Marin: Das Leben von Luis Corvalän retten!

    Dflsseidorf (ADN). Zu einer Verstärkung der internationalen Solidarität mit dem antifaschistischen Kampf des chilenischen Volkes und zur Rettung des Lebens von Luis Corvalän und der anderen politisch Verfolgten in ihrer Heimat hat Gladys Marin, Generalsekretärin des Kommunistischen Jugendverbandes und Mitglied der Politischen Kommission der KP Chile», in einem Interview mit der Progress Presse Agentur (PPA), aufgerufen ...

  • Taten im Wettbewerb zum 25« Jahrestag der Republik

    4 Zweite sowjetische Luftzerlegungsanlage in Leuna / Plandiskussion in vollem Gange

    Leuna. Vorfristig konnte die zweite Luftzerlegungsanlage aus der Sowjetunion in der neuen Sauerstoffabrik der Leuna-Werke in Probebetrieb genommen werden. Bereits zum kommenden Wochenende erwarten die Kollektive und die sowjetischen- Spezialisten mit Chefingenieur N. F. Walejew den ersten Sauerstoff ...

  • Neuer Chemiegigant wird in der Nähe von Tomsk gebaut

    Moskau (ADN-Korr.). In der Nähe von Tomsk haben die Erdarbeiten für den Bau eines neuen Giganten der Petrolchemie begonnen. Gleichzeitig wurden die ersten Pfeiler für eine Brücke über den Fluß Tom gesetzt, die die Baustelle mit dem Gebietszentrum und der Transsibirischen Elsenbahn verbinden wird. Der ...

Seite 2
  • Die Talente und Fähigkeiten der Frauen weiter entfalten

    Inge Lange sprach im Vortragszyklus für leitende Kader

    ' Berlin (ND). Im Vortragszyklus für leitende Kader aus den Parteiorganisationen zentraler Partei- und Staatsorgane sowie der Berliner Parteiorganisation sprach Genossin Inge Lange, Kandidat des Politbüros und Sekretlr des ZK der SED, Leiterin der Abteilung Frauen im Zentralkomitee, am Montag zum Thema: »Aktuelle Probleme der Arbeit mit den Frauen bei der weiteren Verwirklichung der Beschlüsse des Vni ...

  • Kommentare und Meinungen

    Pflege des Geschaffenen

    Bis Ende Mai haben Bürger Dresdens in ihrer Freizeit Pflegearbeiten und Reparaturen an Wohnhäusern im Werte von 7,7 Millionen Mark erledigt. Arbeiten im Werte von weiteren 8,5 Millionen Mark haben 'sich die Dresdner bis zum Jahresende vorgenommen. Das ist ein gutes Fünftel aller Baureparaturen, die im Volkswirtschaftsplan der Elbestadt für 1974 vorgesehen sind ...

  • Vif aldnachwuchs aus Baumschulen

    Der Forst nimmt ein Viertel der DDR-Fläche ein / Jährlich acht Millionen Festmeter Holzeinschlag

    Reichlich ein Viertel des Territoriums der DDR, nämlich 2,95 Millionen Hektar, ist mit Wald bewachsen. Jährlich liefert er der Industrie rund acht Millionen Festmeter Holz. Es ist nach Kohle und Erdöl wichtigster Naturrohstoff. Allein das ist Grund genug, um die Schäden, die der Wald durch die Stürme im November 1972 und im Frühjahr 1973 nahm,/schnell zu beseitigen, damit alle Reviere ihre volle Leistungsfähigkeit zurückerlangen ...

  • Solidarische Grüße an das koreanische Brudervolk

    Solidaritätskomitee, FDGB und FDJ sandten Grußtelegramme

    Berlin (ADN/ND). Anläßlich des internationalen Monats der Solidarität mit dem koreanischen Volk übermittelten das Solidaritätskomitee der DDR, der Bundesvorstand des FDGB und der Zentralrat der, FDJ den koreanischen Werktätigen und ihren Partnerinstitutionen und -verbänden in der KVDR herzliche und brüderliche Kampfesgrüße ...

  • Jugend wird revolutionäres Erbe ihrer Väter fortsetzen

    Bezirkskomitee Antifaschistischer Widerstandskämpfer gegründet Karl-Marx-Stadt (ND). Zur Konstituierung eines Bezirkskomitees der Antifaschistischen Widerstandskämpfer trafen sich am Montag in der traditionsreichen Arbeitermetropole Karl-Marx-Stadt bewährte Kämpfer gegen den Faschismus und Vertreter der jüngeren Generation aus allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens des Bezirks ...

  • Um hohes Niveau in Lehre, Erziehung und Forschung

    Kurt Hager sprach vor Parteisekretären der Hochschulen .

    Rostock (ND). Prof. Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretlr des Zentralkomitees der SED, sprach am Montag vor den Parteisekretkren aller Universitäten und Hochschulen der DDR und vielen Mitarbeitern der Bezirksleitungen der SED. Auf einem einwöchlgen Lehrgang diskutieren die Parteisekretär* die Schwerpunkte der Arbelt der Parteiorganisationen im Studienjahr 1974/ 1975 ...

  • Auf der agra 74: der Tag Kubas

    Inselrepublik zeigt gestiegene Leistungskraft der Landwirtschaft

    Markkleeberg (ND). Die Besucher der Landwirtschaftsausstellung der DDR in Leipzig-Markkleeberg hatten am Montag Gelegenheit, sich zum „Tag der Republik Kuba" auf der agra 74 ein anschauliches Bild von der Leistungsfähigkeit der kubanischen Landwirtschaft zu machen. Mit Vorträgen, Filmen, Vorführungen und in Gesprächen wurde über die gestiegene Agrarproduktion und über Vorhaben zur weiteren Intensivierung der Landwirtschaft der Inselrepublik informiert ...

  • Delegation der IG Diuck und Papier aus der BRD zurück

    Berlin (ADN), Eine Delegation de* Zentralvorstandes der IG Druck und Papier im FDGB unter Leitung seines Vorsitzenden, Heinz Deckert, weilte, einer Einladung des Hauptvorstandes der IG Druck und Papier im DGB folgend, zu einem Informationsbesuch in der BRD. Sie hatte Gelegenheit, sich mit der Struktur und den Aufgaben der IG Druck und Papier in der BRD bekannt zu machen, und informierte sich über die Arbeit der Betriebsräte und Vertrauensleute ...

  • Herzliches Gesprach mit indischem Genossen

    Yogindra Sharma bei Horst Dohlus

    Berlin (ND). Auf Einladung des ZK der SED traf Yogindra Sharma, Mitglied des Zentralen Exekutivkomitees und Sekretär des Nationalrates der Kommunistischen Partei Indiens, in Berlin ein. Er wurde am Montag im Hause des Zentralkomitees von Horst Dohlus, Sekretär des ZK der SED, zu einer Aussprache empfangen, die in herzlicher' und freundschaftlicher Atmosphäre verlief ...

  • DDR-Abordnung zu Verhandlungen ki Irak

    Gerhard Schürfer leitet Delegation

    Bagdad (ADN). Auf Einladung des Ministers für Planung der Republik Irak traf am Montag der Kandidat des Politbüros, des ZK der SED Gerhard Schürer, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Vorsitzender der Staatlichen Plankommission der DDR, an der Spitze einer Delegation In Bagdad ein. Die Gäste aus der DDR wurden auf dem Flugplatz herzlich vom irakischen Planungsminister, Dr ...

  • Beratung über gemeinsame Funk- und Fernseharbe rt

    S. Purewshaw bei Werner Lamberz

    Berlin (ADN). Werner Lamberz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, empfing am Montag Sereeferijn Purewthaw, Mitglied des ZK der Mongolischen Revolutionären Volkspartei und- Vorsitzender des Staatlichen Komitees des Ministerrates der MVR für Information, Rundfunk und Fernsehen. Fragen der weiteren Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Rundfunks und Fernsehens der DDR und der Mongolischen Volksrepublik standen im Mittelpunkt des in brüderlicher Atmosphäre geführten Gesprächs ...

  • KPTsch-Delegation in Berlin eingetroffen

    Einer Einladung des ZK der SED folgend, ist am Montag eine Delegation des ZK der KPTsch in Berlin eingetroffen. Sie wird sich mit der massenpolitischen Arbeit der SED, insbesondere mit Erfahrungen der Agitation und Propaganda In Industriebetrieben und landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften, vertraut machen ...

  • Protokoll über die Zusammenarbeit mit dem Fernsehen der VR Polen

    Am Wochenende wurde In Warschau ein Protokoll über die Zusammenarbeit zwischen dem Femsehen der DDR und dem Fernsehen der VR Polen unterzeichnet. Das Protokoll, das die Unterschriften des Mitglieds des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatlichen Komitees für Fernsehen beim Ministerrat der DDR, Heinz ...

  • Glückwunsch an Österreichs neuen Bundespräsidenten

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, übermittelte dem neugewählten Bundespräsidenten der Republik Österreich, Dr. Rudolf Kirchschiäser, ein Glückwunschtelegramm. Darin wird der Oberzeugung Ausdruck verliehen, daß sich die erfolgreich entwickelnden Beziehungen zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Republik Österreich zum Wohle beider Völker sowie im Interesse des Friedens, der Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa weiter vertiefen werden ...

  • Gemischte Regierungskommission DDR-Finnland tagt

    Die gemischte Regierungskommission DDR - Finnfand, die entsprechend dem im Vorjahr unterzeichneten Abkommen über wirtschaftliche, wissenschaftlichtechnische und industrielle Zusammenarbeit zwischen beiden Staaten gebildet worden war, Ist am Montag in Helsinki zu Ihrer ersten Tagung zusammengetreten. Die Delegation der DDR steht unter der Leitung des Staatssekretärs im Ministerium für Außenhandel, Dr ...

  • Drei Millionen Facharbeiter in 25 Jahren ausgebildet

    Erfurt (NO). Über drei Millionen Facharbeiter sind seit der Gründung der DDR ausgebildet worden. Auf diesen Erfolg sozialistischer Bildungspolitik, die besonders nach dem VIII. Parteitag der SED einen großen Aufschwung genommen hat, verwies Carl-Heinz Janson, Leiter der Abteilung Sozialistische Wirtschaftsführung ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefradakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Sdiabowslcl, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • in Bronze

    In Würdigung besonderer Verdienste beim Aufbau und bei der Entwicklung der sozialistischen Gesellschaftsordnung und der Stärkung der Deutschen Demokratischen Republik: Max Barth, Arbeiterveteran, Dresden; Artur B a u d i ß, Arbeiterveteran, Leipzig; Wilhelm Berger, Arbeiterveteran, Küllstedt; Prof. Dr ...

  • llän Im Wettbewerb

    Daran knüpft Prof. Dr. Wolfgang Weichelt, Direktor des Instituts für Theorie des Staates und des Rechts der Akademie der Wissenschaften, im Hauptreferat an. „Der VIII. Parteitag der SED", hebt er hervor, „der einen neuen Abschnitt unserer gesellschaftlichen Entwicklung und entsprechend auch in der Entwicklung ...

  • vaterländischer Verdienstorden in Silber

    In Würdigung hervorragender Verdienste beim Aufbau und bei der Entwicklung der sozialistischen Gesellschaftsordnung und der Stärkung der Deutschen Demokratischen Republik: Lisa Behn, Arbeiterveteranin, Eisenhüttenstadt; Fritz Breitmeyer, Mitarbeiter des Zentralkomitees der SED; Erwin B u 111 e r, Mitarbeiter ...

  • Junta vergewaltigt Recht

    Konferenz ruft zur Solidarität mit den chilenischen Patrioten

    In einer einstimmig angenommenen Er» klärung fordern die Teilnehmer der Staatsund rechtswissenschaftllchen Konferenz die Beendigung des faschistischen Terrors der Militärjunta in Chile. Darin heißt es: „Die blutigen Exzesse der vergangenen Monate gegenüber der Mehrheit des Volkes von Chile, die illegalen ...

  • Unsere Demokratie beweist täglich ihre große Kraft

    Staats- und Rechtswissenschaftler würdigen 25jährige Entwicklung der Arbeiter-und-Bauern-Macht

    Berliner Kongrefinalle am Alexanderplati. In diesem repräsentativen Gebäude im neuen Zentrum der Hauptstadt, da« schon oft Stfttte bedeutender demokratischer Beratungen war, sind am Montag die Teilnehmer der theoretischen Konfereni turn Thema „Staat, Recht und Demokratie bei der Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft" Buiammengetreten ...

  • Schöpferisch* Mifarb«tt

    Auf die Rolle der Demokratie in der Volkswirtschaft eingehend, betont Prof. Weichelt: „Es ist ein kennzeichnendes Merkmal der sozialistischen Demokratie und ihrer Überlegenheit, daß sie von vornherein gerade die Wirtschaft, die Produktionsverhältnisse und ihre Gestaltung erfaßt." Dagegen bilden die kapitalistischen Produktionsverhältnisse, die der bürgerlichen Demokratie unzugänglich sind, den Hauptgrund für deren formalen Charakter ...

  • Neues vom Wettbewerb

    Millionste Wäscheschleuder

    Karl-Marx-Stadt. Die millionste Haushaltwäscheschleuder ist am Montag im VEB Erste Maschinenfabrik Karl-Marx- Stadt vom Band gelaufen. Die Arbeiter begingen mit diesem Ereignis zugleich den 20. Jahrestag der Aufnahme der Konsumgüterproduktion in ihrem Werk. Während der Karl-Marx-Städter Betrieb, der ...

  • Verbesserter Kundendienst

    Neubrandenburg. Erfahrungen bei der Verbesserung der Versorgung auf dem Lande sowie in den Urlauber- und Erholungszentren verallgemeinerte das Kollegium des Ministeriums für Handel und Versorgung unter Leitung von Minister Gerhard Briksa am Montag ■ in Neubrandenburg. Gisela Queck, Stellvertreter des ...

  • Wachsend« f Uhrungsroll«

    Die Überlegenheit des Sozialismus, sagt Prof. Weichelt, kommt besonders prägnant darin zum Ausdruck, daß sich die sozialistische Demokratie mit der wachsenden Rolle des Staates und des Rechts immer weiter entfaltet. „In der kapitalistischen Gesellschaft Ist das Anwachsen der Rolle der Staatsgewalt, das wir auch gegenwärtig beobachten, stets mit Versuchen zur Einschränkung der bürgerlich-demokratischen Rechte und Freiheiten für die Werktätigen verbunden ...

  • Hohe Leistungen an Bord

    Rostock (ADN). Auf den internationalen Fangplätzen und auf ihren Fahrten zwischen der Barentssee und dem Pazifik haben auch Hochseefischer und Handelsmatrosen der DDR die Diskussion über den Plan 1075 begonnen. Das Kollektiv ,der „Walter Dehmel" vom Rostocker Fischkombinat sparte in der Aktion Materialökonomie seit Jahresbeginn 23 000 Mark ein ...

  • Ehrenspange zum Verdienstorden in Gold

    In Würdigung außerordentlicher Verdienst« beim Aufbau und bei der Entwicklung der sozialistischen Gesellschaftsordnung in der Deutschen Demokratischen Republik und der Festigung der Freundschaft zwischen den Völkern: Karl Brauer, Stellvertretender Abteilungsleiter des Zentralkomitees der SED; OMR Prof ...

  • Vaterlandischer Verdienstorden in Bronze

    Major Walter B1 u d a u, Oberstleutnant Heinz Böhme, Major Heinz Booß, Oberst Ottokar Budach, Oberstleutnant Paul Gersching, Oberstleutnant Wilhelm Hensel, Oberst Herbert Kowalski, Oberst Fritz Lange, Hans Mähler, Oberst Helmut Mich a 1 s k i, Major Joachim P e t z o 1 d, Oberst Hugo Pfotenhauer, Josef Prade, Oberst Otto Prusseit, Oberst Gerhard Schneider, Oberstleutnant Dr ...

  • Orden „Banner der Arbeit"

    In Anerkennung besonderer Leistungen beim Aufbau des Sozialismus und der Festigung und Stärkung der Deutschen Demokratischen Republik: Das Grubenrettungf- und Gaaachutzwesen im,.Bergbau der DDR;. Prof. Dr. Stefan Doernberg, stellvertretender 'Direktor des Instituts für Internationale Politik und Wirtschaft; / Botschafter Herbert Fischer, Berlin; Dr ...

  • Funkwerter sparen Material

    Erfurt. Noch in diesem Jahr wollen die Werktätigen des Funkwerkes Erfurt Material im Werte von 4,8 Millionen Mark einsparen und' alle brauchbaren Neuerervorschläge in den Plan 1975 aufnehmen. Annähernd die Hälfte der Gesamtkosten werden bei der Produktion elektronischer Bauelemente für Material verbraucht ...

  • Vaterländischer in Gold

    In Würdigung auBerordentlicher Verdienste beim Aufbau und bei der Entwicklung der sozialistischen Gesellschaftsordnung und der Stärkung der Deutschen Demokratischen Republik: Medizinalrat Dr. Ursula A m a n n, Stellvertreter des ärztlichen Direktors der Poliklinik Dresden-Strehlen; Anton B a r 11, Oberstleutnant a ...

  • Hohe staatliche Auszeichnungen verliehen

    Karl-Marx-Orden

    In Anerkennung auBerordentlicher Verdienste in der Arbeiterbewegung, bei der schöpferischen Anwendung des Marxismus-Leninismus im Kampf für Frieden und Völkerfreundschaft: Ulrich Osche, Generaldirektor der DEWAG-Werbung Berlin; Kurt Wagner, Generaloberst a. D., Arbeiterveteran, Berlin.

  • in Silber

    In Würdigung hervorragender Verdienste beim Aufbau und bei der Entwicklung der sozialistischen Gesellschaftsordnung und der Stärkung der Deutschen Demokratischen Republik: Aus AnlaB des 29. Jahrestages der Deutschen Volkspolizei: Hauptmann Gerhard Seifert, Richard Weidemann.

Seite 4
  • Reicher an neuen Wirklichkeitsbezügen

    Besonders, anregend und aufschlußreich ist die Abteilung Malerei, die mit einem Teil der Grafik in der Kunsthalle zu sehen ist. Wer bei einem Rundgang eine Liste mit gewünschten Themen zur Grundlage seines Urteils nähme, würde dieser Ausstellung nicht gerecht. Sie deutet auf Möglichkeiten und Zusammenhänge ...

  • Romane aus Sibiriens bewegter Geschichte

    Ein Gespräch mit dem Schriftsteller Anatoli Iwanow

    „Mir ging es nicht eigentlich um die Familie Saweljew", sagte der Autor selbst dazu in unserem Gespräch, „sondern überhaupt um die Suche nach der gesellschaftlichen Wahrheit. Der eine durchschaut große soziale Vorgänge sofort, ein anderer muß, ehe er die Wahrheit erkennt, schwere innere Prüfungen bestehen, und ein dritter zahlt dafür den höchsten Preis - das Leben ...

  • Vielseitige Kontakte mit Bühnen der Bruderländer

    Leipziger Theaterschaffehde im Erfahrungsaustausch

    Freundschaftliche Beziehungen mit Bühnen in Moskau, Kiew, Sofia, Brno, Lodz und Havanna wirken im künstlerischen Alltag der Leipziger Theater. So gehören seit Jahren Singer aus Bulgarien, der CSSR und Polen zum Ensemble des Opernhauses. Bekannte Regisseure, Dirigenten und Bühnenbildner sozialistischer Lander kommen zu Gastspdelen in die Messestadt Der Chefregisseur des Moskauer Bolschoi- Theaters, IProf ...

  • Festlicher Abschluß der Musiktage Markneukirchen

    Mit einem festlichen Konzert im Theater der Stadt Plauen fanden die „Markneukirchner Musiktage 1974" einen glanzvollen Abschluß. Die ersten Preisträger des Musikwettbewerbs, der diesmal in den Fächern Oboe, Klarinette und Hörn durchgeführt wurde (1975 wird dieser bedeutende Wettbewerb für Studenten der ...

  • Bilder der Anklage und der Solidarität

    Eine besondere Abteilung mit Gemälden und Grafiken Ist dem Thema Solidarität gewidmet. Da sind Gerhard Bondzina aufrüttelnde Linolschnitte für du kämpfende chilenische Volk, Erich Enges bereits 1965 gemaltes Bild „Napalm", Gabriele Muechii bekannt« Gemälde „Der Ruf" und iFrltz Cremers Vietnam- Lithographien ...

  • Kulturnotizen

    AUSSTELLUNG. Mehr als 300 Grafiken von Prof. Werner Klemke werden gegenwärtig im Odessaer Kunstmuseum gezeigt. Die Ausstellung stellt den Berliner Grafiker u. a. als Illustrator des Majakowski-Poems „Gut und schön" vor. Sie war vorher In Moskau zu sehen. PUSCHKIN. Anläßlich des 175. Geburtstages von Alexander Puschkin versammelten sich in Colombo Schriftsteller und Kulturschaffende zu einer Gedenkveranstaltung ...

  • Leuchtende Farbe, Freude am Schauen und Lust zu denken

    Zur Ausstellung „Kunst für uns" in Weimar

    Das ist der bleibende Eindruck: Farben, Freude am Schauen, Lust, nit seinen Gedanken aus den Rahmen der Bilder herauszutreten. „Kunst für uns" nennt sich die Ausstellung, die in Weimar anläßlich der 15. Arbeiterfestspiele in der Kunsthalle und in der Galerie im Schloß eröffnet wurde. Eigene Bestände der Weimarer Kunstsammlungen und vor allem neue Werke von Malern, Grafikern und Bildhauern unserer Republik spiegeln das Wachstum künstlerischer Vielfalt ...

  • Vorbereitungen für Kunstausstellung zur 17. Ostseewoche

    Rostock (ADN). Für die ertte umfassende Gemeinschafttausstellung der sozialistischen Partnerstädte Riga, Szczecin und Rostock zur 17. Ostseewoche laufen zwei Wochen vor Beginn des Treffens die Vorbereitungen in der Roitokker Kunsthalle auf Hochtouren. Maler, Grafiker und Bildhauer aut der Hauptstadt der Lettischen SSR schicken rund 50 ihrer betten Arbeiten int Freundesland ...

  • Filmfestspiele in Westberlineröffnet *

    Westberlin (ADN/ND). 46 Splelund Dokumentarfilme aut 24 Ländern werden während der am Wochenende eröffneten 24. Internationalen Filmfestspiele in Wettberlin gezeigt. Dem Hauptprogramm des Festivals sind eine Filmmesse, eine Retrospektive und das „Internationale Forum des Jungen Films" angeschlossen. Die Sowjetunion zeigt außerhalb des Wettbewerbs den Spielfilm „Mit dir und ohne dich" von Rodion Nachapetow und ist durch eine Beobachterdelegation vertreten ...

  • Erfolg für DDR-Künstler bei Wiener Festwochen

    Wien (ADN-Korr.). Die Wiener Festwochen 1974 wurden nach einmonatiger Dauer am Sonntag abgeschlossen. Zu den Höhepunkten der Festwochen gehörten das Gastspiel des Ballettensembles aus Perm (UdSSR), die, Bruckner- Konzerte, bei denen besonders das Gastspiel der Staatskapelle Dresden großen Erfolg hatte, und Giorgio Strehlers Inszenierung von Shakespeares „König Lear" ...

  • Cellisten-Preis beim Tschaikowski-Wettbewerb

    Moskau (ADN). Sieger der Celllttenklaue beim diesjährigen internationalen Tschalkowtki-Wettbewerb in Moskau wurde am Wochenende der Leningrader Künstler Borlt Pergamentschikow. Den zweiten Preis vergab die internationale Jury unter Vorsitz von Prof. Daniil Seh äff ran (UdSSR) an den Aspiranten der Motkauer Musikhochschule Iwan Maniguetti ...

Seite 5
  • Für die acht Besten beginnt nun alles neu

    Mit Italien und Uruguay zwei ehemalige Weltmeister nicht mehr dabei

    Nach 24 Spielen packten alle Mannschaften ihre Koffer: Acht, um die Quartlere für die nächste Runde zu beziehen und die anderen acht, um heimzukehren. Darunter der zweifache Weltmeister (1934 und 1938) und Vizeweltmeister von 1970 Italien und ^der zweifache Weltmeister (1930 und 1950) Uruguay. Die Helmkehr dieser beiden Mannschaften ist um so verblüffender, weil beide zu den gesetzten Favoriten zählten, all man am 5 ...

  • DDR-Mannschaft in anderer Umgebung

    Großer Andrang der Journalisten im Ratinger Pressebüro

    Nach einer durch die verschärften Sicherheitsbestimmungen der Polizei recht turbulenten Reise ist die DDR-Nationalmannschaft in ihr neues Quartier gelangt. Im Düsseldorfer Vorort Ratingen hat sie ihre Zimmer im Hotel Altenkampf bezogen. In der 50 000- Einwohner-Gemeinde war das Erscheinen unserer Jungen ein nichtalltägliches Ereignis ...

  • Der Erste

    3$ Fußballstunden mußten vergehen, ehe bei dieser Weltmeisterschaft der erste Elfmeter gepfiffen wurde. Toni Boskovic aus Australien traf fünf Minuten nach Beginn des Spieles Bulgarien gegen die Niederländer die Entschuldung, die all« anderen Schiedsrichter bislang vermieden hatten. So schnell sie zuweilen mit den gelben Karten bei der Hand waren - mit dem Elfmeterpfiff wollte keiner der erst» sein ...

  • Weiter dabei

    DDR — Die Mannschaft zog als Sieger der Finalrundengruppe I mit dem Code „A 1" als erste in die neue Gruppe A ein und steht nur deshalb an der Spitze dieser Aufstellung. Sie hat «ich von Spiel zu Spiel gesteigert, macht sich aber keinerlei Illusionen darüber, wie schwierig die kommenden Aufgaben sein werden ...

  • WM-Notizen

    Die „World-Cup-Kommlsslon" der FIFA bestätigte unter Vorsitz von Sir Stanley Rous alle Ergebnisse der 24 Vorrundenspiele. Weiterhin wurden die offiziellen FIFA-Beobachter für die zweite Finalrunde benannt. Für die Spiele der DDR gegen Brasilien und gegen die Niederlande fungieren Dr. Artemio Franchi (Italien) bzw ...

  • freie Kapazität 1974 und 1975

    Zellenglas-Bauelemente

    bestehend aus zwei Glasscheiben) die durch Glasstege in der Länge verbunden sind. Flachglas, Ornamentglas und die Kombination mit Farbglas ermöglichen die vielseitige Verwendung und ergeben effektvolle Wirkungen. Es wird in verschiedenen Ausführungen in der Breite und Länge sowie den statischen schall- und wärmetechnischen Anforderungen hergestellt ...

  • Di« Ö aktuelle Frage

    Ersatzschiedsrichter?

    Frledemann Baizar, 53 Weimar, Platz der DSF 5: Was passiert, wenn ein Schiedsrichter während des Spiels wegen einer Verletzung ausscheiden muß? Willi Boldt, DDR-Mannschaftsleiter: Bei jedem WM-Spiel steht ein Ersatzschiedsrichter im Stadion in Reserve. Der nach dem Spielprotokoll als erster Linienrichter aufgeführte Referee übernimmt dann das Schiedsrichteramt ...

  • Shed-Glas

    das Gfas für Lichtdecken und Lichtbänder. Die enorme Stützweite bis 2 m bietet großartige Anwendungsmöglichkeiten. Ornamentglas sowie die Kombination mit Farbglas lassen die lichttechnischen Eigenschaften des Glases voll zur Geltung kommen. Shedglas wird ohne Quersprossen unendlich verlegt. Blendfreie Ausleuchtung ...

  • Absolventen der Ingenieurschule Wildau

    Anlaßlich des 25. Jahrestages der DDR und des 25j*hrigen Bestehens der Ingenieurschule für Maschinenbau Wildau führen wir eine wissenschaftliche Fachtagung mit Erfahrungsaustausch durch. Fachrichtung Konstruktion am 8. Oktober 1974 Fachrichtung Technologie am 9. Oktober 1974 Wir bitten Sie, Ihre schriftliche Voranmeldung bis zum 15 ...

  • Kinderferienlagertausch 1975

    Bieten in Brandenburg (Havel) am Beetzsee für die Monate Juli—August unser Kinderferienlager zum Tausch für 3 Durchgänge. Kapazität maximal 150 Personen einschließlich Helferpersonal je Durchgang. Suchen gleichwertiges Objekt Irri Zittauer Gebirge, Vogtland oder Harz. ND 74 DEWAQ, 1054 Berlin

  • Sechsmal EM-Gold für die Ringer der UdSSR

    • Mit sechs Titeln wurde die UdSSR am späten Sonntagabend bei den Europameisterschaften im Klassischen Ringen in Madrid erfolgreichstes Land. Auch die übrigen ersten Plätze wurden durch Aktive sozialistischer Länder erkämpft: Bulgarien (3) und Rumänien (1). Die DDR-Staffel

  • Absolvententreffen

    durch. Wir laden hierzu herzlich ein und bitten, bis zum 30. Juli 1974 eine Teilnahmeerklirung mit genauer Mitteilung der Anschrift an uns zu senden. Schulleitung der Medizinischen Fachschule, 94 Aue

  • Objekt

    (ohne Gaststätte) in landschaftlich schöner Gegend. Bevorzugt Sächsische Schweiz oder Zittauer Gebirge, zur Nutzung als Kinderferienlager. Kapazität 50 Plätze. ND 73 DEWAQ, 1054 Berlin

  • Im Fernsehen

    Fernsehen I: 12.08-14.05 Uhr Wiederholung des Spiels Niederlande gegen Bulgarien und „Sportreporter". 19 Uhr: Gedanken und Meinungen zwischen den Spielen.

Seite 6
  • Gewerkschaften DDR—CSSR arbeiten fruchtbar zusammen Aus dem Kommunique über den Besuch einer Delegation des Zentralrates der Gewerkschaften der CSSR (ROH) in der DDR

    Auf Einladung des FDGB-Bundesvorstandes weilte vom 18. bis zum 21. Juni eine Delegation des Zentralrates der Tschechoslowakischen Revolutionären Gewerkschaftsbewegung (ROH) unter Leitung von Karel Hoffmann, Mitglied des Präsidiums des ZK der KPTsch und Vorsitzender des Zentralrates des ROH, zu einem offiziellen Freundschaftsbesuch in der DDR ...

  • Voraussetzungen für Verhandlungen

    Alle Vorauisetzungen für Verhandlungen sind da, wird in dem Artikel betont. Bereits vor Beginn der Verhandlungen hatte die Sowjetunion entsprechende Maßnahmen an der Grenze getroffen. Dem Oberkommando der Grenztruppen waren Weisungen erteilt worden, die normalen Beziehungen zwischen den sowjetischen und den chinesischen Grenztruppen sowie den Behörden unbedingt aufrechtzuerhalten und die bestehende Grenzsituation (Status quo) beizubehalten ...

  • Pinochet in der Isolierung

    Alle Welt weiß, was heute in Chile geschieht. Erbarmungslos werden nach wie vor Anhänger und Mitglieder der Unidad Populär von den Bütteln der faschistischen Junta verfolgt. Mit größter Empörung hat die Öffentlichkeit erfahren, daß der Prozeß gegen Luis Corvalän, Clodomiro Almeyda und andere führende UP-Vertreter In Kürze stattfinden soll ...

  • Schwierigkeiten können überwunden werden

    Der Verfasser stellt feit, man sei in der Sowjetunion nicht der Ansicht, daß der Grenzverlauf keiner Präzisierung bedürfe. Die Grenzlinie iit nicht auf ihrem gesamten Verlauf festgelegt worden, an einer Reihe von Stellen erfolgten Veränderungen dea Grenzreliefs, wurden Grenzmarkierungen zerstört usw ...

  • Verhandlungen in Peking: Phantasie und Wahrheit

    „Zycit Warszawy" übtr die sowjetisch-chinesischen Verhandlungen zu Grenzfragen

    „Die Sowjetunion ist für die allseitige, umfassende und endgültige Lösung der Grenzprobleme mit der Volksrepublik China, für die Umwandlung der sowjetisch-chinesischen Grenze in eine Grenze des Friedens und der guten Nachbarschaft, wie sie es in nicht allzu ferner Vergangenheit war und jetzt wieder werden ■oll", ichreibt die polnische Zeltung „Zycie Warszawy" in einem Artikel über die sowjetisch-chinesischen Verhandlungen zu Grenzproblemen, die zur Zeit in Peking geführt werden ...

  • Ruhmreiche Macheteros

    Die Wetterlage während der Ernte wurde als „ausgezeichnet" eingeschätzt. Die bis zum November 1973 andauernden Regenfälle trugen zur Verlängerung der Hauptwachstumsperiode der Pflanzen/ bei. Das dürfte allgemein zu einem höheren Hektarertrag geführt haben. Die für die Zafra entscheidenden ersten drei Monate dieses Jahres waren relativ kühl, was sich günstig auf den Zuckergehalt des Rohres auswinkte ...

  • Kooperation mit UdSSR

    Bei der diesjährigen Zafra bewies auch der Beschluß der Revolutionären Regierung Kubas, die Mechanisierung der Ernte des Zuckerrohres zügig zu erhöhen, seine Wirkung. Durch die Mechanisierung soll die Arbeitsproduktivität beim Schneiden und beim Transport des Zuckerrohrs steigen, Da das Schlagen des Zuckerrohrs bisher hauptsächlich mit der Hand vorgenommen werden mußte, war es in der, Erntezeit bekanntlich immer erforderlich, grofie Massen von Arbeitskräften zusätzlich zu mobilisieren ...

  • Sowjetische Vorschläge sind realistisch

    Die Gebiete sowjetischen Territoriums, die auf den chinesischen Karten zwischen der jetzt bestehenden, vertraglich festgelegten Grenzlinie und der Linie, die von der chinesischen Seite willkürlich gezogen wurde, eingezeichnet sind, sollen, wie vorgeschlagen wird, als „umstrittene Gebiete" angesehen werden ...

  • Werke werden überholt

    Wie wird die Zafra der Zukunft weiter aussehen? An vorderer Stelle steht ein Programm der Wartung und Modernisierung der Zuckerfabriken, um die allgemeine Arbeitsproduktivität und die Ausnutzung der Kapazitäten zu erhöhen. Dieses Programm sieht vor, 20 Zuckerfabriken in Zusammenarbeit mit der UdSSR und weitere 20 unter kubanischer Regie zu überholen ...

  • Maoisten schüren den Antisowjetismus

    In der Sowjetunion, heißt es in dem Artikel weiter, „werden die Entwicklung der internationalen Ereignisse und der Stand der Beziehungen zu anderen Ländern aufmerksam beobachtet. Die Sowjetregierung kann Bedrohungen nicht außer acht lassen, von wo sie auch ausgehen mögen, und sie tut alles, um die friedliche Arbeit der Sowjetmenschen zuverlässig zu sichern ...

  • Erfolgreiche Zafra mit weniger Händen

    Kubas Zuckerrohrernte 1974 — die effektivste der letzten fünf Jahre

    Von unserem Korrespondenten Siegfried König, Havanna In Kuba ist der III. Nationalkongreß der Gewerkschaft der Zuckerarbeiter für Ende Juni einberufen worden. Auf dem Programm dieses überaus bedeutungsvollen Kongresses steht eine Fülle von Aulgaben, die von der Organisierung der Ernte bis zur Verarbeitung des Zuckerrohrs reichen ...

Seite 7
  • Grauenhafte Folterpraktiken

    „Excelsior" veröffentlichte Einzelheiten über Terror in Chilt

    Erschütternde Einzelhtittn aus dtm faschistischen Chilt wurden jetzt In dtr mexikanischen Ztitung .Excelsior" »eröffentiieht. In tintr Dokumtntation sind dit Aussagtn Hunderter Patrioten Qbtr ihr« grauenhaften Begegnungen mit dtr Junta aufgenommen. Protokollarisch Ist das unmenschlicht Vorgthtn dts Rtgimts festgthalttn ...

  • Konferenz in Moskau über Zusammenarbeit

    Grußbotschaften Leonid Breshnews und Richard Nixons

    Moskau (ADN). Eine fünftägige Konferenz über die Entwicklung der internationalen Zusammenarbeit in Industrie, Wirtschaft, Wissenschaft und Technik ist am Montag in Moskau eröffnet worden. Daran nehmen Auisichtsratsmitglieder und Präsidenten von rund 140 führenden Firmen und Banken aus über 30 Ländern, darunter 80 amerikanische Gesellschaften, teil ...

  • Syrien übernahm Gebiete am Golan

    Streitkräfte rückten in weitere bisher okkupierte Gebiete ein

    Damaskus (ADN-Korr ./ND). Einheiten der syrischen Streitkräfte rückten am Montag in einen weiteren, etwa 110 Quadratkilometer großen befreiten Teil des Golangebiets ein, der bisher von bedeutenden Angriffsstellungen des Aggressors umgeben war. Damit befinden sich seit Montag etwa 521 von dem 633 Quadratkilometer großen zu räumenden Gebiet wieder unter Kontrolle der syrischen Streitkräfte ...

  • USA-Außenminister über Themen des bevorstehenden Gipfeltreffens

    Verhältnis zur UdSSR wichtig für Erhaltung des Weltfriedens

    Washington (ADN). Die Abwendung der Gefahr eines nuklearen Zusammenstoßes und die Schaffung positiver Bedingungen für den Weltfrieden hat USA-Außenminister Henry Kissinger auf einer Pressekonferenz am Montag als Hauptziel der bevorstehenden sowjetisch-amerikanischen Gipfelgespräche in Moskau bezeichnet ...

  • Wahlkampf mit Konzernmilliarden

    Ein Sitz im japanischen Oberhaus kostet 500 Millionen Yen

    Von unserem Mitarbeiter Jürgen S i e m u n d „Gebt Euer , Bestes, und erkämpft einen glänzenden Wahlsieg." Mit diesen Worten feuerte Ministerpräsident Tanaka die Kandidaten der regierenden Liberaldemokratischen Partei Japans (LDP) an. Und damit bei den Wahlen um die Hälfte der 252 Sitze im Japanischen Oberhaus am 7 ...

  • Vorschlage der IKP zur Lösung der Krisensituation

    „DC ist hauptverantwortlich für die schwierige Lage Italiens"

    Rom (ADN-Korr.). Eine von der Nationalleitung der IKP beschlossene Erklärung „Vorschläge der Kommunisten an alle demokratischen Kräfte für die politische, wirtschaftliche und moralische Erneuerung und Sanierung Italiens" hat das Zentralorgan der Partei, „Unita", veröffentlicht. In dem Dokument wird die Christdemokratische Partei (DC) als der Hauptverantwortliche für die schwierige Lage Italiens charakterisiert ...

  • BRD-Regierung drangt auf Benifsverbot-Sonderaesetz

    Bonn (ADN-Korr.). Die rasche Verabschiedung eines Sondergesetzes, das die Berufsverbote für Kommunisten und andere engagierte Demokraten im öffentlichen Dienst der BRD weiter verschärfen soll, ist ein innenpolitisches Schwerpunktvorhaben der neuen Bundesregierung. Das bekräftigt BRD- Innenminister Maihofer (FDP) in einem am Montag veröffentlichten Bericht über die vorrangigen Aufgaben seiner Behörde ...

  • Höheres Niveau in Lektion und Seminar

    Moskau (ADN). Das ZK der KPdSU faßte einen Beschluß zur weiteren Erhöhung des ideologisch-theoretischen Niveaus des gesellschaftswissenschaftlichen. Unterrichts an den Hochschuleinrichtungen. Der Beschluß wurde am Montag in der „Prawda" veröffentlicht. Danach soll beim Studium der Gesellschaftswissenschaften und bei der Herausbildung einer wissenschaftlichen Weltanschauung der Studenten die Qualität der Lektionen erhöht werden ...

  • Schwarzmetalle effektiver nutzen

    Moskau (ADN). Das Zentralkomitee der KPdSU hat sich mit der Tätigkeit der Ministerien für Schwarzmetallurgie, für Schwer-, Energie- und Transportmaschinenbau sowie für Montage- und Sonderbauwesen der UdSSR bei der Erfüllung der Direktiven des XXIV. Parteitages zur Erhöhung der Effektivität bei der Nutzung von Schwarzmetallen beschäftigt ...

  • Kurz berichtet

    Neuer Außenminister Iraks Bagdad. Zum neuen Außenminister der Republik Irak wurde der bisherige Staatssekretär Shathll Taqo ernannt. Er löst Murtadha Said Abdul-Baql ab, der zum Botschafter in der UdSSR berufen wurde. Zu Verhandlungen in die USA Kairo. Der ägyptische Minister für Energie, Ahmed Sultan, ist nach Washington abgereist, um während eines zehntägigen Aufenthalts In den USA Gespräche über die Vereinbarungen auf dem Gebiet der Atomenergie zu führen ...

  • DRV unterbricht Hitarbeit in vierseitiger Militärgruppe

    Hanoi (ADN). Die Regierung der DRV hat ihre Militärdelegation angewiesen, die Beteiligung an den Sitzungen der vierseitigen gemeinsamen Militärgruppe für unibestimmte Zeit einzustellen, teilte das DRV-Ayßenministerium mit. Zugleich verurteilt es die Saigoner Sabotage an der Arbeit dieser Gruppe wie an der der zweiseitigen gemeinsamen Militärkommission ...

  • Lenin-Orden im Kreml an Juri Andropow überreicht

    Moskau (ADN). Der Lenin-Orden und der goldene Stern „Hammer und Sichel" wurden am Montag Im Kreml Juri Andropow, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Vorsitzender des Komitees für Staatssicherheit, überreicht. Er erhielt diese hohen Auszeichnungen für seine großen Verdienste um die KPdSU und den Sowjetstaat anläßlich seines 60 ...

  • Palästinensische Agentur begrüßt sowjetische Haltung

    Beirut (ADN-Korr.). Die palästinensische Nachrichtenagentur Wafa hat die von TASS verbreitete Erklärung zu den jüngsten israelischen Verbrechen an der Zivilbevölkerung in Libanon, insbesondere in den palästinensischen Flüchtlingslagern, begrüßt. Das palästinensische Volk und die gesamte arabische Nation, so wird betont, schätzen die Bedeutung der arabisch-sowjetischen Freundschaft sowie die große sowjetische Unterstützung auf allen Gebieten hoch ein ...

  • Solidaritätsaktion der Sofioter Werktätigen

    Sofia (ND). Die Werktätigen der bulgarischen Hauptstadt haben 400 000 Lewa — das Ergebnis von Arbeitseinsätzen am Sonntag - zur Unterstützung des Kampfes des chilenischen Volkes gegen die Junta übergeben. An dem „Arbeitssonntag" hatten 160 000 Sofioter teilgenommen. Auf zahlreichen Meetings in der Hauptstadt wurde am gleichen Tag die unverbrüchliche Solidarität zwischen dem bulgarischen Volk und den Patrioten Chiles bekundet ...

  • Treffen Nikolai Podgomys mit Jumshagin Zedenbal

    Moskau (ADN). Ein Meinungsaustausch zu einem großen Themenkreis der sowjetisch-mongolischen Beziehungen unS zu einigen internationalen Problemen hat am Montag in Moskau zwischen dem Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Nikolai Podgorny, und dein Ersten Sekretär des ZK der Mongolischen Revolutionären Volkspartei und Vorsitzenden des Präsidiums des Großen Vdkshurals der MVR, Jumshagin Zedenbal, stattgefunden ...

  • Stabsübung In Westpolen im Beisein Edward Giereks

    Warschau (ADN-Korr.). Unter der Bezeichnung „Lato 74" (Sommer 74) fanden vom 17. bis 24. Juni entsprechend dem Ausbildungsplan In den westlichen Regionen Polens Kommando- und Stabsütoungen der Streitkräfte der VRP statt. Sie wurden von Verteidigungsminister Armeegeneral Wojciech Jaruzelski geleitet. An ihnen nahmen auch Kommandeure und Stäbe der in Polen stationierten sowjetischen Truppen teil ...

  • Präsident Josip Broz Tito zum Staatsbesuch in Bonn

    Bonn (ADN). Der jugoslawische Staatspräsident Josip Broz Tito, der zu einem viertägigen offiziellen Besuch in der BBD weilt, nahm am Montagnachmittag die Gespräche mit den führenden Politikern der BRD auf. Er traf mit dem Kanzler der BRD, Helmut Schmidt, zu einer längeren Unterredung zusammen. Im Mittelpunkt dieses Gesprächs standen Agenturmeldungen zufolge die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen beiden Ländern sowie eine Reihe internationaler Fragen ...

  • Premierminister Wilson gab britischen Atomtest bekannt

    London (ADN). Der britische Premierminister Harold Wilson gab am Montag im Unterhaus bekannt, daß Großbritannien vor einigen Wochen einen unterirdischen Kerntest in der Wüste von Nevada durchgeführt hat Wilsons Mitteilung rief heftige Kritik bei den Labaurabgeordneten hervor. Washington (ADN). Ein Vertretet der USA-Atomenergiekommission bestätigte am Montag, daß „vor einigen Wochen" die Vereinigten Staaten und Großbritannien gemeinsam eine unterirdische Kernexplosion in Nevada durchgeführt haben ...

  • RGW-Komitee für Technik und Wissenschaft tagt in Sofia

    Sofia (ADN). Die 8. Tagung des Komitees des RGW für wissenschaftlichtechnische Zusammenarbeit hat am Montag in Sofia begonnen. In Auswertung der XXVIIL Tagung des RGW werden Fragen der weiteren Vertiefung der Forschungskooperation Im Rahmen der sozialistischen ökonomischen Integration beraten. Die DDR-Delegation wind vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister für Wissenschaft und Technik Dr ...

  • Abi. Juli: 50 Pfennig für Standardbrief in der BRD

    Bonn (ADN). Vom 1. Juli an tritt in der BRD erneut eine drastische Postgebührenerhöhung in Kraft. Die Gebühr für einen Standardbrief verteuert sich von bisher 40 auf 50 Pfennig, für Postkarten von 30 auf 40 Pfennig. Im Päckchendienst steigen die Gebühren in der Gewichtsklasse bis fünf Kilogramm je nach Entfernung von durchschnittlich 2,50 DM auf 3,50 DM ...

  • Was sonst noch passierte

    Zu einer handfesten Prügelt! zwischtn zwei Hochzeitspaaren kam es 'in der Kirche dtr italienischen Gemeinde Gtla, da Jedes Paar als erstes g»traut werdtn wollte. Erst ein Polizeiaufgebot konnte mühsam dtn Frieden wiederherstellen. Grund für die tätliche Auseinandersetzung war die versehentliche Ansttzung der beiden Trauungen zur gleichen Ztit ...

Seite 8
  • Herzlich willkommen steht über der Eingangspforte

    Das Polnische Informations- und Kulturzentrum empfing in 30 Monaten anderthalb Millionen Besucher

    In den nunmehr 30 Monaten seit seiner Eröffnung im Herzen Berlins — in Alexnähe — standen rund 2200 Begegnungen, Konzerte, Ausstellungen, Fachtagungen und Freundschaftstreffen auf dem Programm des Polnischen Informations- und Kulturzentrums in der Karl-Liebknecht-Straße 7. Mit größeren Veranstaltungen gingen die polnischen Freunde zu wiederholten Malen auch ins Ausstellungszentrum am Fuße des Fernsehturms ...

  • Gemeinsam sind wir gut im Wohngebiet vorangekommen

    Zu unserem Wohnbezirk in Friedrichshagen gehören Altbauten und einige neue Wohnblöcke der AWG und der Kommunalen Wohnungsverwaltung. Fragt man uns, wo die Mitglieder unserer WPO 93 überall wirken, fällt die Antwort nicht schwer. Wir finden die Genossen in allen gesellschaftlichen Bereichen: im Wohnbezirksausschuß ...

  • Bauelemente bringen auch uns den nötigen Vorlauf

    Manchmal gibt es im Leben Augenblicke, In denen man an verschiedene Stationen seines Weges gern zurückdenkt. Vor nunmehr 15 Jahren fing ich im Betrieb an, war als Maurer und Putzer vorwiegend in der Wohnrauminstandsetzung. Eine schöne und dankbare Aufgabe, der ich mich noch heute mit Leib und Seele verschrieben habe ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 82 Jahren starb aus der WPO 47 Genosse Adolf K n i s p e I. Er gehörte seit 1919 der Partei der Arbeiterklasse an. Für seine Treue zur Partei wurde er mit der Ehrennadel und Urkunde des ZK geehrt. Trauerfeier: 26*."Juni. 14.30 Uhr, £t.- Georgenfriedhof, Weißensee, Roelckestraße. Im Alter von 80 Jahren starb am 21 ...

  • Spielen, Baden und Fröhlichsein

    Ein erfolgreiches Schuljahr geht zu Ende. Die große Sommerpause steht vor der Tür.. Vom 5. Juli bis zum 31. August ist das Motto für Tausende Berliner Kinder: Spielen, Baden, Fröhlichsein. Vieles wurde' vorbereitet, ob von der Schule, dem Betrieb oder in der Familie. Interessante und erholsame Ferien gibt es für alle, beim gemeinsamen Urlaub-mit den Eltern, bei den örtlichen Ferienspielen oder in den zahlreichen Betriebsferienlagern ...

  • Wohnungsbaues

    / bereits gute Fortschritte gegeben hatte, bewegt uns immer noch. In der Schwedter Straße 230 haben wir in verschiedenen Wohnungen leichte Trennwände aus Gasbeton so eingebaut, daß wir sie gleich malermäßig behandeln können, ohne zu vorher zu verputzen. Das ist unserer Meinung nach, eine tolle Sache,' die Vorlauf bringt und die sich ^ das ergab eine Analyse — auszahlt und für alle Objekte verallgemeinern läßt ...

  • Schwerer Verkehrsunfall im Stadtbezirfc Köpenick

    Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich in den frühen Morgenstunden des Sonntags auf dem Müggelseedamm im ■ Berliner Stadtbezirk Köpenick. Der Fahrer eines PKW Wartburg fuhr mit hoher Geschwindigkeit in eine Kurve, geriet dabei auf der1 nassen Fahrbahn ins Schleudern und prallte frontal gegen einen Baum auf dem Bürgersteig ...

  • Lotto-Toto-Quoten

    25. Spielwoche 6 aus 49 (1. Zlehunr): kein Sechser; Fünfer mit Zusatzzahl mit 235 820 Mark; Fünfer mit je 5017 Mark; Vierer mit Je 75 Mark; Dreier mit Je 7,50 Mark. 6 aus 49 (2. Ziehung): kein Sechser; Fünfer mit Zusatzzahl mit je 105180 Mark; Fünfer mit je 4292 Mark; Vierer mit je 58 Mark; Dreier mifje 6 Mark ...

  • Bessere Reiseinf ormationen

    Während der sommerlichen Hauptreisezeit hat die Reichsbahndirektion Berlin auf den Bahnhöfen Auskunftskräfte mit Fremdsprachenkenntnissen eingesetzt. Die ausländischen Besucher der DDR-Hauptstadt werden auch durch Bäldsymbole und Tonbanddurchsagen in mehreren Sprachen informiert. Neben dem bestehenden ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (20 0491), 19.30-21.45 Uhr: „La Boheme", in Originalsprache***); Komische Oper (2 29 25 55), keine Vorstellung; Metropol-Theater (2 0717 39), 19 bis 21.45 Uhr: „Der Vogelhändler"**); Deutsches Theater (4 2712 25), keine Vorstellung; Kammerspiele (4 2712 26), 19.30-21.45 Uhr: „Der Mann von draußen"**); Kleine KomBdle (4 27 12 26), keine Vorstellung; Berliner Ensemble (4 22 3160), 19 Uhr: „Leben Eduard II ...

  • Die kurze Nachricht

    JUGENDFÖRDERUNG. In 638 Betrieben, Einrichtungen und Genossenschaften der Hauptstadt gibt es in diesem Jahr Jugendförderungspläne. Das sind 131 mehr als 1973. MMM. 270 Betriebsmessen der Meister von morgen fanden inv Juni anläßlich der Woche der Jugend und Sportler in der Hauptstadt statt. Auf der ersten Kreis- MMM der Hauptstadt, in Prenzlauer Berg, waren 155 Entwicklungen zu sehen, die von über 1200 Jugendlichen erarbeitet worden sind ...

  • Drei MilDonen Berliner in Kultur-und Klubhäusern

    In den 47 Kultur- und Klubhäusern der Hauptstadt haben die Berliner zahlreiche Möglichkeiten, sich nach ihren Fähigkeiten und Neigungen abwechslungsreich zu betätigen. Vorträge, Foren und Aussprachen, Ausstellungen, musikalische und Tanzveranstaltungen, Theateraufführungen u. a. gehören zum Programm ...

  • Roederstraße gesperrt

    Wegen Bauarbeiten im Wohnkomplex Leninallee — Weißenseer Weg und gleichzeitiger Rekonstruktion der Gleise der Straßenbahn wird die Roederstraße zwischen Leninallee und Roederplatz Von Dienstag, "dem 25. Juni bis 31. August für den öffentlichen Verkehr gesperrt. Die Umleitung erfolgt in Richtung Lichtenberg über U 8, Leninallee, Weißenseer Weg und in Richtung Zentrum über U 8, Möllendorffstraße, Weißenseer Weg, Hohenschönhauser Straße, Oderbruchstraße, Leninallee ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlaf. 1017 Berlin, Franz-Mehrlnc-Platz 1, Telefon: Sammelnummer 88 SO. Abonnementspreis monatlich 3,10 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor. 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21 a, Konto-Nr. 6721-12-49. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 3SS-0» - Alleinige Anzeigenannahme DEWAO WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Sfraße 28-31, und alle DEWAO- Betriebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR ...

  • Neue Sondermarken

    Verdienstvolle Persönlichkeiten der Arbeiterbewegung sind das Motiv einer neuen Serie, die das Ministerium für Post- und Fernmeldewesen der Deutschen Demokratischen Republik herausgibt Die Werte zu 10 Pfennig zeigen Rudolf Breitscheid (1874-1944); Kurt Bürger (1894-1951); Carl Molt- •mann (1884-1960) ...

  • Glückwünsche zur steinernen Hochzeit

    Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, übermittelte an das Ehepaar Martha und Adolf Boettscher aus Berlin, Niederbarnimstraße 9, anläßlich ihrer steinernen Hochzeit, die sie am Dienstag begehen, herzliche Glückwünsche.

  • Wie wird das Wetter?

    Satz und Druck: (140) Druckeral Neun Deutschland. 1017 Berlin.

Seite
Worum es bei dieser Ernte geht Hohe Ehrung verdienter Bürger der Republik Polens Jugend bereitet das Jubiläum ihres Staates vor Historische Überlegenheit sozialistischer Demokratie Kirill Masurow in DDR eingetroffen Denkmal für die Verteidiger Moskaus feierlich enthüllt Gladys Marin: Das Leben von Luis Corvalän retten! Taten im Wettbewerb zum 25« Jahrestag der Republik Neuer Chemiegigant wird in der Nähe von Tomsk gebaut
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen