16. Sep.

Ausgabe vom 19.06.1974

Seite 1
Seite 2
  • Im RGW verwirklicht sich echter Internationalismus

    Grußbotschaft Leonid Breshnews an die XXVIII. RGW-Tagung

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, hat am Dienstag eine Grußbotschaft an die XXVIII. Tagung des RGW gerichtet. Darin heißt es: „Die 25jährige Tätigkeit des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe — das sind beispiellose Erfahrungen bei der gleichberechtigten Zusammenarbeit ...

  • Festigung der Völkerfamilie einer unserer größten Siege

    Grußadresse des ZK der SED an die XXVIII. Tagung des RGW

    Werte Genossen) Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt den Teilnehmern der XXVJII. Tagung des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe brüderliche Grüße und herzliche Glückwünsche. Diese Tagung wird nicht nur wichtige Beschlüsse für die weitere zielstrebige-Verwirklichung ...

  • Beziehungen DDR—Indien dienen der Entspannung

    Willi Stoph empfing indischen Unterhauspräsidenten Dr. Dhillon

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Willi Stoph, empfing am Dienstag den gegenwärtig zu einem Besuch in der DDR weilenden Präsidenten des indischen Unterhauses und Präsidenten des Interparlamentarischen Rates, Dr. Gurdial Sing h Dhillon. Während des Gespräches, ...

  • Delegation der MRVP zu Besuch in unserer Republik

    Njamyn Shagwaral von Gerhard Grüneberg herzlich begrüßt

    Berlin (ND). Auf Einladung des Zentralkomitees der SED traf am Dienstar eine Delegation des Zentralkomitees der Mongolischen Revolutionären Volkspartei unter der Leitung des Mitglieds des Politbüros und Sekretärs des Zentralkomitees der MRVP, Njamyn Shagwaral, in Berlin ein. Sie wurde auf deni Zentralflughafen ...

  • Danktelegramm J. Zedenbals

    Genossen Erich nonedter Erster Sekretär des Zentralkomitees der SED Genossen Willi Stoph Vorsitzender des Staatsrates der DDR Berlin Teure Genossen! Gestatten Sie mir, Ihnen und in Ihrer Person dem Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, dem Staatsrat und dem brüderlichen Volk ...

  • Festsitzung 25 Jahre RGW in Sofia

    (Fortsetzung von Seite 1)

    das Hauptgebot und die Hauptverpflichtung! Die Volksrepublik Bulgarien war, ist und bleibt ein unverbrüchliches^Glied der sozialistischen Gemeinschaft - und wird auch weiterhin alles für deren Festigung, Entwicklung, für die Festigung der Positionen des Weltsozialismus tun." . In den frühen Abendstunden legten die Delegationen am Georgi-Dimitroff- Mausoleum zu Ehren des hervorragenden Führers der bulgarischen und internationalen Arbeiterklasse, dessen Geburtstag sich am Dienstag zum 92 ...

  • Vor Beginn des Gesprächs im Kreml

    Im Arbeitszimmer des Generalsekretärs des ZK der KPdSU am Dienstagvormittag im Kreml. Leonid Breshnew erwartet seinen Gast, den Ersten Sekretär des ZK der SED, Erteh Honecker, Freudig begrüßen sich beide, mit brüderlicher Umarmung, wie es unter guten Freunden und engen Kampfgefährten üblich ist. Bereits vor Beginn des Gesprächs herrscht im Arbeitszimmer eine herzliche Atmosphäre ...

  • Genosse Curt Wach

    Nachruf des Zentralkomitees

    Am 18.'Jünn974 verstarb' Im Alter von 68 Jahren Genosse Curt Wach. Die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands verliert mit Curt Wach einen Genossen, der sein ganzes Leben für die Sache der Arbeiterklasse, den Sozialismus, einsetzte. s ^ Im Jahre 1927 wurde Genosse Curt Wach Mitglied der Kommunistischen Partei Deutschlands ...

  • rührende Gewertschafter aus der CSSR eingetroffen

    Herbert Warnke hieß Karel Hoffmann in der Hauptstadt willkommen Berlin (ADN). Eine Delegation des Zentralrats der Tschechoslowakischen Revolutionären Gewerkschaftsbewegung traf am Dienstag unter Leitung -seines Vorsitzenden, Karel Hoffmann, Mitglied des Präsidiums des ZK der KPTsch, auf dem Zentralflughafen Berlin ein ...

  • Seminar der Kreisschulrate in Ludwigsfelde eröffnet

    Ludwifsfelde (ADN). Ein mehrtägiges Seminar für alle Kreisschulräte der DDR ist am Dienstag vom Minister für Volksbildung, Margot Honecker, im Zentralinstitut für Weiterbildung der Lehrer und Schulfunktionäre in Ludwigsfelde bei Berlin eröffnet worden. Im Mittelpunkt des Seminars steht die Einschätzung des konkreten Standes der Arbeit, wie er nach der zentralen Direktorenkonferenz vom Mai vorigen Jahres erreicht worden ist ...

  • Glückwünsche des ZK der SED an Genassen Pedro Saad

    Berlin (ND). Im Namen des Zentralkomitees der SED hat der Erste Sekretär des ZK, Erich Honecker, dem Generalsekretär der Kommunistischen Partei Ekuadors, Pedro Saad, zum 65. Geburtstag die herzlichsten Glückwünsche und brüderliche Kampfesgrüße übersandt. In dem Glückwunschtelegramm heißt es: „Als treuer ...

  • Leiter der BRD-Yertretung im Außenministerium der DDR

    Berlin (ADN). Der amtierende Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, empfing 'am Dienstag den Leiter der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland in der DDR, Günter Gaus, im Zusammenhang mit dessen bevorstehender Akkreditierung zu einem Gespräch. An der Unterredung nahmen der Chef des Protokolls, Botschafter Franz Jahsnowski, und der Leiter der Abteilung BRD im MfAA, Botschafter Karl Seidel, teil ...

  • Verhandlungen fortgesetzt

    Berlin (ADN). Am Dienstag wurden zwischen Beauftragten des Ministeriums für Umweltschutz und Wasserwirtschaft der DDR und des Westberliner Senators für Bau- und Wohnungswesen die Verhandlungen über beiderseitig interessierende wasserwirtschaftliche Fragen in der Hauptstadt der DDR, Berlin, fortgesetzt ...

  • Ministerratsvorsitzender der MVR dankt für Glückwünsche

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der Mongolischen Volksrepublik, Shambyn Batmunch, dankte in einem in herzlichen Worten gehaltenen Telegramm dem Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Horst Sindermann, für die anläßlich seiner Ernennung zum Vorsitzenden des Ministerrates der MVR übermittelten Glückwünsche ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel. Dr. Jochen Zimmermann

  • Gratulationstelegramm an den König von Man

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, übermittelte dem König von Bhutan, Seiner Majestät Jigme Singhye Wangchuk, anläßlich seiner Thronbesteigung ein in herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschtelegramm.

Seite 3
  • der XXVIII. RGW-Tagung mm 25jährigen Bestehen des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe

    Der Rat für Gegenseitige Wirtschaftshilfe — die erste Wirtschaftsorganisation sozialistischer Staaten der Welt, an der sich heute neun Länder Europas, Asiens und Lateinamerikas beteiligen — begeht den 25. Jahrestag seiner Tätigkeit. Beginnend mit der Zusammenarbeit im Außenhandel, mit gegenseitigen' ...

  • Einheit und Brüderlichkeit - Unterpfand unserer Erfolge

    Ansprache von Alexej Kossygin

    Der Vorsitzende des Ministerrates der UdSSR, Alexej Kossygin, bezeichnete in seiner Rede die koordinierte Politik der sozialistischen Länder und ihre allseitige Zusammenarbeit als wichtigsten Entspannungsfaktor. Er bekräftigte den Willen der KPdSU und des ganzen sowjetischen Volkes, „auch künftig das ...

  • Bisher nie verzeichnetes Entwicklungstempo erreicht

    Ansprache von Lubomir Strougal

    „Wenn wir die Ergebnisse des 25jährigen Bestehens des RGW und seiner Tätigkeit zusammenfassen, können wir mit besonderem Stolz seinen bedeutenden Beitrag zu den enormen Umgestaltungen in unseren Ländern in der Nachkriegsperiode anführen", erklärte der Vorsitzende der Regierung der CSSR, Lubomfr Strougal ...

  • Auf drei Kontinenten Sieg des Marxismus-Leninismus

    Ansprache von Carlos Rafael Rodriguez

    Der stellvertretende Ministerpräsident Kubas Carlos Rafael Rodriguez hob die Bedeutung des RGW für die wirtschaftliche Entwicklung des kubanischen Staates hervor. Das, was gegenwärtig in Kuba verwirklicht wird, wird ohne Zweifel ein Beispiel für die Völker Lateinamerikas sein, wird ihnen helfen, die günstigsten Wege für die zukünftige Entwicklung zu finden, sagte Rafael Rodriguez ...

  • Beziehungen neuen Typs von historischem Beispiel

    Ansprache von Manea Manescu

    „Wir begehen das 25jährige Jubiläum des RGW unter den Bedingungen der großen Erfolge, die die Völker der sozialistischen Länder beim grandiosen Aufbau des Sozialismus und Kommunismus erreichen", unterstrich der Ministerpräsident der Sozialistischen Republik Rumänien, Manea Manescu. Er hob hervor, daß die Zusammenarbeit der sozialistischen Mitgliedsländer des RGW und aller sozialistischen Länder eine besonders wichtige Rolle bei der Erzielung dieser (Erfolge spielt ...

  • Zusammenarbeit unserer Länder standig vertiefen

    Ansprache von Jenö Fock

    Der RGW erfülle immer wirksamer seine historische Mission, unterstrich der Ministerpräsident Ungarns,' Jenö Fock. Dies werde durch die Erfolge bekräftigt, die die Länder der Gemeinschaft in ihrer ökonomischen Entwicklung erreicht haben. Der Leiter der ungarischen Delegation hob hervor, daß der RGW heute eine der sich am dynamischsten entwickelnden Gemeinschaften ist ...

  • Leistungen des RGW starken Autorität des Sozialismus

    Ansprache von Shambyn Batmunch

    Der Vorsitzende des Ministerrates der MVR, Sharobyn Batmunch, hob hervor, daß die Jubiläumstagung des RGW unter den Bedingungen der internationalen Entspannung, weiterer Siege der Sache des Friedens und des ständigen Wachsens der internationalen Autorität des Sozialismus sowie seiner Anziehungskraft stattfindet ...

  • Gruß aKien Teilnehmern dieser Jubiläumstagung

    Ansprache von Horst Sindermann

    Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Horst Sindermann, übermittelte im Auftrage des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und seines Ersten Sekretärs, Genossen Erich Honecker, sowie des Staatsrates und des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik allen Teilnehmern der Jubiläumstagung des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe herzliche Grüße ...

Seite 4
  • Künstlerische Begegnung mit der Gegenwart

    Werke des sowjetischen bildnerischen Laienschaffens werden in der Moskauer „Manege" vorgestellt

    In der Moskauer „Manege" eine Ausstellung von Laienkünstlern zu veranstalten, setzt von vornherein Maßstäbe. Erst Anfang des Jahres waren dort meisterliche Werke zu sehen, die Mitglieder der Akademie der Bildenden Künste in den Jahren der Sowjetmacht geschaffen haben. Die jetzige Schau von 3300 Bildern, Plastiken und Metallstichen vermittelt eine eindrucksvolle Bilanz des bildnerischen Volkskunstschaffens in der Sowjetunion ...

  • Landschaft mit Narben

    Die alten Tannen im Park von Michailowskoje sind noch die gleichen wie zu Puschkins Zeiten, die Holzhäuschen sind es nicht mehr. Die Faschisten haben Michailowskoje zerstört. (Als die sowjetischen Truppen in Weimar einrückten, schössen sie Salut vor der Goethe- und Schiller-Gruft.) Überall, wo wir hinkamen, sahen wir die Narben des Krieges ...

  • Oratorium und Oper auch hier wieder Schwerpunkte

    Während eines wissenschaftlichen Kolloquiums „Zur Wort/ Ton-Problematik bei Händel" wies Prof. Dr. Walther Slegmund- Schultze auf ein Schaffensprinzip des Komponisten hin, das ihn eng mit den Klassikern verbindet: Das Streben nämlich, in der Übernahme und ständigen neuen Ausarbeitung fremder oder eigener ...

  • Das Haus an der Moika

    Ein trauriges Haus, das Haus an der Moika. Unten hängt noch an der Tür das letzte ärztliche Bulletin nach Puschkins Duell: Keine Hoffnung. Man sagt, daß dichte Menschenmengen damals die Straße versperrten. Dreißig- bis fünfzigtausend Menschen sollen von ihrem Dichter Abschied genommen haben. Heimlich ließ der Zar den Sarg über 300 Kilometer weit nach Puschkins Gut bringen und ihn im nahegelegenen Swjatogorski-Kloster beisetzen ...

  • Festbeiträge von Gästen aus befreundeten Ländern

    In der Reihe der Konzerte ragten zwei Gastspiele besonders hervor: das des Slowakischen Kammerorchesters unter dem bedeutenden Violinvirtuosen Bohdan Warchal. Werke von Händel, J. S. Bach (Violinkonzert a-Moll), Corelli und Martinu wurden von den slowakischen Musikern mit hinreißendem Temperament und einer unglaublichen Sicherheit des Zusammenspiels dargeboten ...

  • Musikalisch gelungene Aufführung von „Imeneo"

    Dem Ensemble des hallischen Landestheaters war eine musikalisch höchst ansprechende Aufführung zu danken: Neben dem händelerfahrenen Hans-Jürgen Wachsmuth (Imeneo), dem sympathischen Bariton Jürgen Trekel (Argenio) und Violetta Madjarowa (als gesanglich sehr ansprechendem Tirinto) fielen vor allem zwei junge Künstlerinen auf, die in Spiel und Gesang zu großen Hoffnungen, berechtigen: Christa Hilpisch gab die Rosmene in charaktervoller Darstellung und mit schön timbrierter Stimme ...

  • Eine Reise auf den Spuren Puschkins

    Eindrücke von Jubiläumsfeierlichkeiten in der UdSSR

    win mit seiner Ode „Erinnerungen an Zarskoje Selo". Wie Puschkin gearbeitet hat! Im größten Puschkin-Museum der Welt — gleich dem Lyzeum gegenüber — sahen wir seine Handschriften. Seine Gedichte klingen so mühelos, so selbstverständlich. Doch was hat ihn diese Leichtigkeit gekostet! Wie lange hat er nach einem passenden Ausdruck gesucht, um jedes Wort gerungen! Er wollte sich ganz klar werden über seine Gedanken und über sich seihst ...

  • APARCOA

    den erwiderten APARCOA-Sänger die Ovationen des Publikums, spürten sie doch, daß der Beifall nicht ihnen allein, sondern allen für die Freiheit ihres Landes kämpfenden Chilenen galt. So wurde der erste Auftritt Von APARCOA zu einer beeindrukkenden Manifestation der Solidarität. Die Gruppe APARCOA besteht seit 1966 und ist immer eng mit der Kommunistischen Partei Chiles verbunden gewesen ...

  • Erich-Engel-Seminar begann in Berlin mit seiner Arbeit

    Berlin (ND). Am Montag wurde das XI. Erich-Engel-Seminar des Verbandes der Theaterschaffenden der DDR in Berlin von Hans-Dieter Made, Vizepräsident des Verbandes, eröffnet. Diese bedeutendste Weiterbildungsveranstaltung für Schauspielregisseure und -dramaturgen der DDR steht im Zeichen der Vorbereitung des 25 ...

  • Sem Schaffen

    war im Leben verwurzelt Die 23. Händelfestspiele der DDR in Halle

    „Sein weiträumiges Werk ist von Kraft, Diesseitigkeit und Optimismus erfüllt wie das weniger anderer Meister in der Geschichte unserer Tonkunst. Es richtet auf und ruft zur Tat, erfüllt mit Lebenszugewandtheit und mit Stolz auf unser Menschsein." Prof. Dr. Dr. h. c. Ernst H. Meyer, Präsident der Georg-Friedrich-Händel-Gesellschaft, ...

  • Kulturnotizen

    FESTIVALKOMITEE. Das Komitee zur Vorbereitung des IV. Festivals der sorbischen Kultur, das vom 27. bis 30. Mai 1976 in Bautzen stattfindet, hat sich am Wochenende konstituiert. Den Vorsitz hat der Staatssekretär im Ministerium für Kultur, Kurt Löffler, übernommen. FILMWOCHE. Mit dem Film „Eine Perle in der Krone" wurde die Woche des polnischen Films in Belgrad eröffnet, die von „Jugoslawianlm" und dem Belgrader Haus der Jugend veranstaltet wird ...

  • Debüt in Zarskoje Selo

    Die erste Station war die Stadt Puschkin bei Leningrad, früher Zarskoje Selo. Hier trat Puschkin 1811 in das neugegründete Lyzeum des Zaren ein. Hier machte er erstmals mit seinen Gedichten auf sich aufmerksam. Und viele Jahre später, 1825, würde er diesen Ort noch preisen als „Heimat, die wir stets im Herzen tragen" ...

  • Buch über Begegnungen mit Menschen in Chile

    Gera (ND). Der Greifenverlag Rudolstadt brachte jetzt das Buch „Von Arica nach Feuerland" von Dr. Kurt Kauter heraus. Der Autor, der einige Monate vor dem faschistischen Putsch in Chile, weilte, schildert hierin seine Eindrücke von Begegnungen und Gesprächen mit Arbeitern und Bauern in der Zeit der Unidad-Populär ...

  • Kammermusiker Schwedens in Dresden

    Dresden (ADN). Das Bläserquintett Norrkoeping gab im Kuppelsaal von Schloß Pillnitz ein mit großem Beifall aufgenommenes Sonderkonzert mit Werken von Komponisten aus drei Jahrhunderten. Das vor fünf Jahren gegründete Kammermusikensemble trat nach Konzerten in Stralsund und Berlin erstmals in Dresden auf ...

  • Heisig-Ausstellung in Frankfurter Galerie

    Frankfurt (Oder) (ADN). 60 Ölgemälde und Lithographien von Bernhard Heisig sind gegenwärtig im Grafischen Kabinett der Frankfurter Galerie Junge Kunst zu sehen. Noch im Juni ist ein Kunstgespräch mit dem Leipziger Maler und Grafiker vorgesehen. Zu den Exponaten der Ausstellung gehören u. a. „Brigadier I" und „Freiheitsbrücke in Budapest" ...

  • Breshnew-Besuch im Dokumentarfilm

    Havanna (ADN-Korr.). Der sowjetische Dokumentarfilm „Herzlich willkommen, sagt Kuba" erlebte in der kubanischen Hauptstadt seine festliche Premiere. Der Farbfilm ist dem Besuch des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, gewidmet. Sechzig Minuten lang- erlebten die Zuschauer nochmals alle Stationen dieses historischen Ereignisses ...

  • Natschinski-Musical in Leipzig uraufgeführt

    Leipzig (ADN). Gert Natschinskis neues Musical „Terzett" erlebte am Wochenende in Leipzigs Musikalischer Komödie seine erfolgreiche Uraufführung. Das Buch zu diesem Stück schrieben Helmut Bez und Jürgen Degenhardt. Einen Tag nach der Uraufführung hatte das Stück im Stadttheater Freüberg Premiere.

  • Kulturminister berief neuen Leiter der HV Film

    Berlin (ADN). Der Minister für Kultur der DDR, Hans-Joachim Hoffmann, hat Johannes Starke zum Stellvertreter des Ministers für Kultur und Leiter de,r Hauptverwaltung Film berufen. Er dankte Günter Klein, der eine andere leitende Tätigkeit übernehmen wird, für seine geleistete Arbeit.

Seite 5
  • Kurz Berichtet

    SPORT Neues Deutschland / 19. Juni 1974 / Seite 5 JUDO LEICHTATHLETIK Marathon in Debno (Polen): 1. Legowski (Polen) 2:16:48,0, 2. Truppel 2:16:52,4, 3. Berndt (beide DDR) 2:17:02.2. 104 Läufer waren beteiligt. Internationales Turnier in Budapest: Dritte Plätze erreichten Zakrewski (Leicht) und Lehmann (Halbmittel/beide DDR) ...

  • 0:3

    Gruppe I Australien- BRD

    Australien: Reilly; Utjesenovic, Wilson, Schäfer, Curran, Richards, Rooney, Mackay, Campell (Abonyl 46.),Buljevic (Ollerton 61.), Aiston. BRD: Maier; Vogts, Beckenbauer, Schwarzenbeck, Breitner, Hoeness, Cullmann (68. Wimmer), Overath, Grabowski, Müller, Heynckes (Hölzenbein 46.). Tore: 0 :1 Overath (12 ...

  • Kommentar

    Rekordende

    Ober das Thema „Torwarte" wird noch manches Kapitel zu schreiben sein. Wir erinnerten an dieser Stelle schon an die „Großen" von einst und ihrem über Jahrzehnte andauernden legendären Ruf. Dino Zoff, der baumlange Italiener, der wohl mit seinem 1143-Minuten- Rekord der Torlosigkeit erster Anwärter auf den Ruf einer Ausnahmeerscheinung gewesen wäre, hat zwei Tage nach dem Haiti-Spiel ein interessantes Geständnis abgelegt: „Ich bin froh, daß ich nun endlich wieder ein Tor hinnehmen mußte ...

  • Die Entscheidungen meist noch vertagt

    DDR muß auf den nächsten Spieltag hoffen / Auch in Gruppe 2 mehrere Möglichkeiten

    Mit vier Spielen wurde am Dienstag die zweite Runde der Weltmeisterschaft fortgesetzt. Die DDR traf in Westberlin auf Chile und bot eine große kämpferische Leistung. Nach der 1:O-tFührung gelang den Chilenen der Ausgleich, und von diesem Augenblick an setzten unsere Jungen alles auf eine Karte. Nachdem ...

  • Auswärts zu unbeständig

    des Titelverteidigers einzige Niederlage und des Tabellenletzten einziger Sieg. Die neue Regelung, nach Ablauf von Hin- und Rückspiel die ersten Fünf und die letzten Fünf in einer gesonderten Hin- und Rückrunde um die Meisterschaft bzw. gegen den Abstieg spielen zu lassen, hat offensichtlich bewirkt, daß alle Mannschaften ihre spielerischen Potenzen voll ausschöpfen ...

  • 1:1

    Gruppe I: DDR-Chile Gut gekämpft — Siegtor fiel nicht

    DDR: Croy; Kische, Bransch, Weise, WätzUch, Sparwasser, Irmscher, Seguin, (73. Kreische), Hoffmann, Streich, Vogel (29. Ducke). Chile: Vallejos; Garcia, Figueroa, Quintano, Anas, Valdes (46. Yavar), Paez, Reinoso, Sodas (67. Farias), Ahumada, Veliz. Schiedsrichter: Aurelio Angonese (Italien). Zuschauer: 30000 in West- Nun mußten die Südamerikaner zwangsläufig mehr den Angriff suchen ...

  • Stimmen nach dem Spiel

    Georg Basebner, DDR-Cheftrainer: Wir haben uns gegenüber dem Treffen mit Australien weiter steigern können, doch von unseren zahlreichen Chancen konnte nur eine genutzt werden. Zum anderen fehlt der Mannschaft noch die Cleverneß, eine einmal errungene Führung abzusichern und auszubauen. Pedro Morales, Assistenztrainer rChiles: Unsere Mannschaft hat physisch alles gegeben ...

  • 9:0

    Gruppe II Jugoslawien —Zaire

    Jugoslawien: Mario; Buljan, Katalinski, Bogicevlc, Hadziabdic, Acimovic, Oblak, Surjak, Petkovlc, Bajevie, Dzajic. Zaire: Kazadi (21. Tubilando), Mwepu, Mukombo, Buhanga, Lobilo, Kilasu, N'daie, Mana, Kembo, Kldumu, Kakoko (46. Mayansa). Tore: 1:0 Bajevic (6.), 2:0 Dzajic (13.), 3:0 Surjak (18.), 4:0 Katalinski (20 ...

  • Mehr als 100000 eilten die Meile

    ten Jubiläumsmeilen zu errechnen. Es häufen sich dabei die Zuschriften, in denen 25 absolvierte Meilendistanzen abgerechnet und noch höhere Zielstellungen genannt werden. Klaus Lemmert aus Bandelin hat es bis jetzt auf 120 Meilen gebracht. Der 41Jährlge will bis zum 25. Jahrestag der DDR auf 1500 Meilen kommen ...

  • Im Pferdsprung wurde Inge Hanke Siegerin

    Die 15jährige sowjetische Turnerin Swetlana Grosdowa wurde überlegene Siegerin beim III. internationalen Turnier von Antibes bei Paris. Sie gewann auch die Finalentscheidungen auf dem Balken und am Boden. Inge Hanke (DDR) sicherte sich mit einem Tsukahara-Sprung (9,50) den Sieg im Sprung. Achtkampf: 1 ...

  • Handball-Weltmeister gewann Turnier in Bitola

    Das traditionelle Handballturnier um die »Trophäe Jugoslawien" endete in Bitola mit einem Erfolg des Frauen-Weltmeisters Jugoslawien. Die Gastgeberinnen besiegten am Schlußtag Rumänien mit 14 : Ä (8:5) Toren und blieben damit ohne Niederlage. Die DDR-Auswahl verlor auch ihr letztes Treffen mit der UdSSR mit 10 :16 (5 :11) Toren ...

  • Vier Starts-vier Siege

    Viermal gewannen am Sonntag sowjetische Ruderboote bei einer internationalen Regatta in Ratzeburg. Die Europameister Jeschinow/Iwanow gewannen im Zweier mit Steuermann ebenso souverän wie die Olympiasieger Timoschinin/Korschikow im Doppelzweier. Die weiteren sowjetischen Finalsiege kamen auf das Konto der Vierer mit und ohne Steuermann ...

  • 6 Punkte

    In unserer Oberliga ist also derzeit Ausgeglichenheit Trumpf. Während in den letzten Jahren die führenden Mannschaften meist ohne große Mühe die Punkte von Eisenach, Dessau, Aue und Schwerin holten, war in den letzten Wochen kein Favorit sicher, wenn er die Reise zu einer dieser Mannschaften antrat. Die fünf führenden Klubs gaben hier insgesamt zehn Punkte ab ...

  • Westberliner Regierender Bürgermeister suchte die DDR-Mannschaft auf

    Der Regierende Bürgermeister von Westberlin, Klaus Schütz, suchte am Dienstag vor dem WM- Spiel DDR-Chile die National mannschaft der Deutschen Demokratischen Republik in ihrem Westberliner Quartier auf. Er wünschte den Spielern und ihren Betreuern einen angenehmen Aufenthalt. Bei der Begegnung war der Abteilungsleiter im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der DDR Joachim Mitdank zugegen, berichten Nachrichtenagenturen ...

  • Schiedsrichter für die vier Spiele am Mittwoch

    In Dortmund bei Niederlande gegen Schweden: Winsemann (Kanada) als SR, Tschenscher (BRD) und Thomal (Wales) als LR. In Hannover bei Bulgarien gegen Uruguay: Taylor (England) als SR, Babacan (Türkei) und Ohmsen (BRD) als LR. In München bei Haiti-Polen: Suppiah (Singapur) als SR, Eschweiler und Biwersi (beide BRD) als LR ...

  • So fielen die Tore

    1 :0 HoHmann (56.): Peter Ducke tritt fast an der Eckfahne einen Freistoß mit Effet vor das Tor. Der 19jährige Martin Hoffmann! kommt vor Torhüter Vallejos an den Ball und köpft ein. 1 :1 Ahumada (69.): Der schnelle Stürmer schlittert in eine Eingabe von Reinoso und drückt den Ball am heraushechtenden Croy vorbei über die Linie, nachdem Bransch unmittelbar vorher schon einmal in höchster Not rettete ...

  • Landerkampf in London

    Als nächste Zwischenetappe auf dem Wege zu den Europameisterschaften in Rom steht für die DDR-Leichtathleten am Mittwoch (Frauen und Männer) und Donnerstag (nur Männer) in London der Länderkampf gegen Großbritannien auf dem Programm. Die DDR-Athletinnen verlassen bereite am Donnerstag die Themsestadt, und ein Teil von ihnen reist zum Vergleich mit Rumänien und Kanada nach Bukarest ...

  • DDR-Kegler im Finale

    Für das Europapokal-Finale im Asphaltkegeln qualifizierten sich in Budapest die DDR-Meistermannschaften von Carl Zeiss Jena bei den Männern und Buna Halle bei den Frauen. In beiden Durchgängen über 200 Wurf erwies sich Carl Zeiss Jena als beste Sechsermairnischaft und bezwang mit 10 653 Punkten BBSV Wien (10 389), Triglav Kranj (10 385) und den BRD-Titelträger KV Eppelheim (10 197) ...

  • im Fernsehen

    Fernsehen I: 9 Uhr: Wiederholung DDR—Chile und zusammenfassender Bericht vom Vortag. 19.20 Uhr: Niederlande—Schweden (Direktübertragung), 22.10 Uhr: Zusammenfassender Bericht. Fernsehen II: 21.25 Uhr: Argentinien—Italien (Ausschnitte). Radio DDR: 19.15 Uhr: Einblendungen in alle-vier Spiele.

  • LEICHTATHLETIK

    Marathon in Debno (Polen): 1. Legowski (Polen) 2:16:48,0, 2. Truppel 2:16:52,4, 3. Berndt (beide DDR) 2:17:02.2. 104 Läufer waren beteiligt. Internationales Turnier in Budapest: Dritte Plätze erreichten Zakrewski (Leicht) und Lehmann (Halbmittel/beide DDR).

  • Die ö aktuelle Frage

    Wie lange gesperrt?

    Peter Seitke, 1125 Berlin, Große Leegestraße 64: Es gab In den ersten acht Spielen zwei Platzverweise. Ein Spieler wurde dann für ein Spiel, der zweite für drei Spiele gesperrt.

  • VOLLEYBALL

    FDGB-Pokal-Finale, Männer: 1. HSG Wissenschaft Berlin-Karlshorst, 2. HSG Karl-Marx-Universität Leipzig; Frauen: 1. HSG DHfK Leipzig, 2. BSG WBK Berlin.

  • GRUPPE IV

    1. Italien 1 2. Polen 3. Argentinien 1 I 0:0 I 3:2 I 2:3 4. Haiti 1 1:3

Seite 6
  • Widersprüche, Alternativen und Aussichten in Portugal

    Patrioten in Zivil und Uniform fordern demokratisches Regime

    Von unserem Sonderkorrespondenten Dr. Klaus Steiniger, Lissabon In Portugal entwickelt sich der Kampf um die Errichtung eines demokratischen Regimes, um die Verteidigung und Erweiterung der seit dem 25. April im Lande wiederhergestellten elementaren Freiheiten in die Breite und Tiefe. Als Hauptcharakteristika ...

  • Bauern von Vrbice auch heute vorn

    Der Weg der CSSR-Landwirtschaft: Industriemäßige Produktion

    Von unserer Prager Korrespondentin Eva H o r I a m u s Für jeden, der im mittelböhmischen Kreis Nymburk mit der Landwirtschaft zu tun hat, ist Vrbice ein Begriff. Dabei zählt das kleine Dorf bei Mestec Krälove nur 300 Einwohner und ist noch nicht einmal auf der Autokarte zu finden. Aber als man 1949 in Mittelböhmen das Kapitel der sozialistischen Umgestaltung der Landwirtschaft zu schreiben begann, stand Vrbice auf der ersten Seite ...

  • Multinationale Konzerne entlassen ferngesteuert

    Gewerkschaften mobilisieren Widerstand gegen Unternehmerwillkür

    Von unserem Pariser Korrespondenten Gerhard Leo Eine amerikanische Mammutfaibrik 25 Kilometer vor den Toren von Paris — das ist Simca-Chrysler in Poissy. Rie^ sige, langgestreckte Betongebäude ohne Fenster, iPrivatpolizisten in blauen Uniformen an jedem Tor des weitläufigen Betriebsgeländes. Man könnte sich im Staat New York wähnen, wenn nicht die Kathedrale aus dem 12 ...

  • Kameruns Fortschritte bei der nationalen Entwicklung

    Zusammenführung der Bundesländer trägt bereits Früchte

    Von unserem Korrespondenten Hans-Joachim T h e b u d, Yaounde Yaounde, die Hauptstadt der Vereinigten Republik Kamerun, hatte sich festlich geschmückt. Girlanden und Wimpelketten mit grün-rot-gelben Fähnchen über Straßen und Plätzen der nahezu 200 000 Einwohner zählenden Metropole verwiesen auf ein großes Ereignis ...

  • OAU klagt den

    Imperialismus an Von Heinz Neumann, z. Z. Mogadischu

    Eine Fülle von Problemen stand auf der Tagesordnung der Beratungen sowohl des Ministerrates der Organisation für Afrikanische Einheit (OAU) als auch der 11. Versammlung der am Sonntag in Mogadischu beendeten Tagung afrikanischer Staatsund Regierungschefs. Doch zu den wichtigsten Fragen zählte zweifellos der Kampf gegen den Rassismus ...

  • Bei anderen gelesen:

    Explosive Lage in Südkorea

    In einer Analyse der Situation in Südkorea schrieb*die „Neue Zürcher Zeitung": .Auf dem Spiele steht die Zukunft des Regimes Pak Tschung Hi, das seit dem 8. Januar mit schärfsten Unterdrückungsmaßnahmen sich per Kriegsgericht an der Macht zu halten-sucht und im April ein neues Ausnahmedekret erlassen hat ...

Seite 7
  • Entspannungsfeinde wollen Arbeit der Sicherheitskonferenz hemmen

    Aus einem Kommentar der sowjetischen Nachrichtenagentur TASS

    Moskau (ADN). „Die Zeiten ändern sich. Die Lage in der Welt wendet sich zum Besseren." Das schreibt Juri Kornilow in einem TASS-Kommentar am Dienstag. „Die in der Welt vor sich gehenden positiven Wandlungen sind besonders in Europa sichtbar, das Schritt für Schritt aus -einem Kontinent von Konflikten und Streitigkeiten zu einer Zone des dauerhaften Friedens und der gleichberechtigten Zusammenarbeit wird ...

  • Ergebnisse der Wahlen zum Obersten Sowjet

    Alle Kandidaten erhielten die absolute Stimmenmehrheit

    Moskau (ADN). Alle 1517 Kandidaten, die sich um die Sitze im Obersten Sowjet der UdSSR bewarben, haben die absolute Stimmenmehrheit erhalten und sind zu Deputierten des obersten Organs der Staatsmacht der UdSSR rewählt worden, teilt die Zentrale Wahlkomjnission mit. Die Wahlen zu den beiden gleichberechtigten Kammern des Parlaments — den Unionssowjet und den Nationalitätensowjet - fanden am 16 ...

  • Tagung des NATO-Rates in Ottawa

    USA fordern höheren militärischen Beitrag von den „Partnern"

    Ottawa (ADN). Eine zweitägige Tagung des NATO-Rates auf Außenministerebene ist am Dienstag in Ottawa eröffnet worden. Die Tagesordnung wurde offiziell nicht bekanntgegeben. Agenturberichten zufolge geht es um die Erörterung und Annahme der sogenannten neuen Atlantik-Deklaration. TASS weist in diesem Zusammenhang darauf hin, daß die Idee hierzu von den USA stammt ...

  • Kurz berichtet

    Kosmos 660 gestartet Moskau. Der 660. Erdsatellit der Kosmos-Serie ist am Dienstag in der Sowjetunion auf eine Bahn mit folgenden Parametern gebracht worden: anfängliche , Umlaufzeit 109,2 Minuten, maximale Erdferne 1995 Kilometer, minimale Erdferne 409 Kilometer, Bahnneigung 83 Grad. „Cama"-Produktion in der CSSR Prag ...

  • Chilcago: 4000 bei Ford geschlossen im Ausstand

    Versuch der Konzernleitung, streikende Arbeiter zu erpressen

    Washington (ADN). Seit einer Woche stehen die rund 4000 Arbeiter des Ford- Werkes in Chicago geschlossen im Streik für bessere Arbeitsbedingungen. Die Leitung des zweitgrößten Automobilkonzerns im kapitalistischen Wirtschaftsbereich hat die Aktion der Chikagaer Arbeiter provokatorisch mit der Stilllegung mehrerer Werke beantwortet, so daß derzeit über 10 000 Beschäftigte des Konzerns arbeitslos- sind ...

  • Freiheit für die eingekerkerten Patrioten Chiles! Beziehungen zur Junta abbrechen!

    Die „Erste interamerikanische Konferenz jber juristische Aspekte der ökonomischen Unabhängigkeit" in Lima, an der namhafte Juristen aus zehn Ländern teilnahmen, hat hre Beratungen mit der Annahme wichtiger Dokumente beendet. Einstimmig beschlossen die Delegierten, »die Regierunjen Amerikas und der Welt aufzufordern, die Beziehungen mit dem unrechtmäßigen /erbrecherischen und faschistischen Regime in Chile abzubrechen" ...

  • Wieder Mord im Tan-Hiep-K erker

    Saigoner Regime setzt Massaker gegen Patrioten fort

    Im Mai war derselbe Kerker schon einmal von Thieu-Truppen mit Granaten beschossen worden. Für das dabei angerichtete Blutbad wollte man die Volksbefreiungsstreitkräfte verantwortlich mächen. In einer Erklärung daiu weist ein Vertreter ehemaliger Häftlinge des Saigoner Regimes darauf hin, daß die Thieu-Clique durch solche Massaker nicht nur südvietnamesische Patrioten zu liquidieren, sondern auch die Übergabe von Zivilgefangenen — wie im Pariser Abkommen festgelegt - zu verzogern ...

  • Protest gegen Kernexplosion Chinas in der Atmosphäre

    Peking (ADN). In der Volksrepublik China ist * nach Berichten westlicher Nachrichtenagenturen am Montag eine Kernexplosion in der Atmosphäre ausgelöst Worden. Wie AFP dazu meldet, hat die Regierung Japans am Dienstag bei der Regierung in Peking protestiert und die unverzügliche Einstellung der Kernversuche verlangt ...

  • Staatlicher Sekter soll jetzt vollends beseitigt werden

    Buenos Aires (ADN). In Buenos Aires eingegangene Nachrichten belegen, daß.die chilenische Militärjunta weitere Schritte unternimmt, um den unter der Regierung der Unidad Populär geschaffenen staatlichen Sektor der Wirtschaft vollends zu beseitigen. Wie ein Vertreter der Junta erklärte, wird ausländisches Privatkapital für die Erweiterung der Textilindustrie Chiles aufgenommen ...

  • Marchais: Neue Möglichkeiten für breite Union des Volkes

    _ Paris (ADN-Korr.). In einem Fernsehinterview mit führenden Journalisten bürgerlicher Zeitungen stellte der Generalsekretär der FKP, Georges Marchais, am Montagabend fest, daß in Frankreich nach den Präsidentenwahlen neue Möglichkeiten für eine breite Union des Volkes und demokratische Veränderungen bestehen ...

  • Jänos Kädär erhielt die Joliot-Curie-Medaille

    Budapest (ADN-Korr.). Der Erste Sekretär des ZK der USAP, Jänos Kädär, ist am Dienstag anläßlich des 25. Jahrestages der Internationalen und der Ungarischen Friedensbewegung mit der Joliot-Curie-Medaille in GoXd ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung — sie ist die höchste der Weltfriedensbewegung — wurde vom Generalsekretär des Weltfriedensrates, Romesh Chandra, im Hause des Zentralkomitees überreicht ...

  • Bedeutender Stimmenzuwachs der IKP in Sardinien

    Rom (ADN-Korr.). Einen bedeutenden Stimmenzuwachs konnte die IKP bei den Regionalwahlen auf Sardinien verzeichnen. Nach dem am Dienstag bekanntgegegebenen endgültigen Ergebnis erhöhte sich ihr Stimmanteil von 19,7 Prozent vor vier Jahren auf 26,8 Prozent. Auch die Italienische Sozialistische Partei konnte ihren Stimmenanteil steigern; sie erhielt 11,7 Prozent ...

  • Gemeinsame Erklärung Situation in Nordirland zur

    London (ADN-Korr.). Es kann keine Normalisierung der Situation in Nordirland und kein Ende der Gewalttätigkeiten geben, ohne daß Großbritannien seiner Verantwortung gerecht wird, wirklich demokratische Bedingungen für alle Menschen in Nordirland zu schaffen. Das wird in einer gemeinsamen Erklärung der KP Irlands und der KP Großbritanniens festgestellt, die der Londoner „Morning Star" am Dienstag veröffentlicht ...

  • „Morning Star verurteilt Bombenattentat im Parlament

    London (ADN-Korr./ND). Der Bombenanschlag auf das Parlamentsgebäude in London vom Montag ist ein weiterer Terrorakt, der von allen demokratischen Kräften verurteilt wird, schreibt der „Morning Star" am Dienstag in einem Kommenta.r. „Wenn die Bombe, wie es heißt, wirklich von der provisorischen IRA gelegt wurde, muß man sich fragen, wem damit gedient ist, wenn sich eine Reinemachefrau das Bein bricht oder wenn der älteste und historische Teil des Parlaments beschädigt wird ...

  • In Boston lebt man noch teurer als in New York

    Washington (ADN). Die in allen Lebensbereichen teuerste Stadt der USA ist Boston im Bundesstaat Massachusetts. Wie eine jetzt veröffentlichte Analyse des Arbeitsministeriums feststellt, stiegen die Preise in Boston vom Herbst 1972 bis zum Herbst 1973 im Durchschnitt aller Waren und Dienstleistungen um 9,7 Prozent ...

  • Israels Truppen beschossen libanesische Bauern

    Beirut (ADN-Korr.). Israelische Truppen haben am Montag im südlichen Grenzgebiet bei Rmeich eine Gruppe von 21 libanesischen Bauern aus Maschinengewehren beschossen. Die Bauern hatten auf ihren Feldern gearbeitet, um die Ernte einzubringen. Über dem Hasbaya-Gebiet sowie in der Nähe von Beirut tauchten mehrfach israelische Militärmaschinen auf ...

  • BRD: Nach Berufsverbot auch die Totschweigetaktik

    München (ADN). NocH vor seiner Entlassung wegen Mitgliedschaft in der DKP zum 30. Juni sind aus der Münchner Universitätsbibliothek die Bücher und Schriften des Medienwissenschaftlers und Soziologen Prof. Horst Holzer entfernt worden. Zugleich wurden au* den Karteikästen alle Hinweise auf Holzers Werke entfernt ...

  • Delegationsleiter der DDR sprach auf ILO-Konferenz

    Genf (ADN-Korr.). Die DDR werde alles in ihren Kräften stehende tun, um die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) bei der1 Erfüllung ihrer zutiefst humanistischen Ziele • zu unterstützen. Das betonte am Dienstag in Genf der Leiter,der DDR-Delegation zur 59. Session der Internationalen Arbeitskonferenz, der Staatssekretär für Arbeit und Löhne, Horst Rademacher, vor dem Plenum der Konferenz ...

  • Kommunique veröffentlicht

    Luxemburg (ADN-Korr.). Für die Fortsetzung und Vertiefung des internationalen Entspannungsprozesses im Interesse des Weltfriedens haben sich die Luxemburgische Kommunistische Partei und die Bulgarische Kommunistische Partei in einem gemeinsamen Kommunique nachdrücklich ausgesprochen, das jetzt zum Abschluß des Besuches einer Delegation des ZK der BKP in Luxemburg veröffentlicht worden ist ...

  • Nixon nach Gesprächen mit Hussein aus Amman abgereist

    Amman (ADN). USA-Präsident Nixon hat am Dienstag seinen Aufenthalt in der jordanischen Hauptstadt Amman beendet. In einem gemeinsamen Kommunique hieß es, beide Seiten würden ihre Gespräche „zu einem r tiiü\genZeitpunkt" in Washington wieder aufnehmen. Am heutigen Mittwoch wird Nixon auf Terceira mit dem portugiesischen Präsidenten Spinola ...

  • Australien protestiert gegen Kernwaffentest Frankreichs

    Papeete Canberra (ADN). Frankreich hat am Montag über dem Mururoa- Atoll im Pazifik die erste Bombe einer neuen nuklearen Testserie gezündet. Agenturberichten zufolge hat die australische Regierung am Dienstag gegen den Kernwaffenversuch Frankreichs Protest erhoben. Eine entsprechende Note ist dem französischen Botschafter in Australien überreicht worden ...

  • Plenartagung des ZK der PYAP einberufen

    Warschau (ADN-Korr.). Das Politbüro des ZK der PVAP hat auf seiner Sitzung am Dienstag beschlossen, die 14. Plenartagung des Zentralkomitees für den 25. Juni einzuberufen, meldet PAP. Sie soll die Realisierung der gesellschaftlichökonomischen Aufgaben nach der ersten Landesparteikonferenz im Oktober vorigen Jahres erörtern ...

  • Was sonst noch passierte

    In Chippewa Falls (USA) erhielt jetzt Richard Risley die amtliche Mitteilung, sein Sohn sei auf die Liste der Geschworenen gesetzt worden. Der erstaunte Vater antwortete, daß diese Ehre leider ausgeschlagen werden müsse, da der Sohn gerade erst sieben Monate alt sei.

Seite 8
  • Guten Ruf gilt es weiter zu festigen

    Wir haben im Verlaufe des diesjährigen ND-Gaststättenwettbewerbs bereits über mehrere Gewerkschaftsversammlungen mit Gaststättenkollektiven berichtet. Sie alle widerspiegelten, daß ein gutes Speisen- und Getränkeangebot und freundliche Bedienung nur dann garantiert sind, wenn alle Mitarbeiter in der Küche wie im Restaurant voll und ganz im Dienste der Gastlichkeit stehen ...

  • Vorbeugen ist besser als heilen

    Tausende Pankower Bürger erreichte in letzter Zeit eine nicht alltägliche Karte. Absender ist das von Prof. Dr. med. Baumann geleitete Zentralinstitut für Herz- und Kreislaufregulationsforschung der Akademie der Wissenschaften in Buch. Eingeladen wurde zu einer Untersuchung zwecks Messung des Blutdrucks ...

  • CSSR stellt auf agra aus Getreideproduktion in 25 Jahren fast verdoppelt

    Markkleebert (ND)/ Die 25jährige Entwicklung der sozialistischen Landwirtschaft zu einer immer leistungsfähigeren Pflanzen- und Tierproduktion, die Schritt für Schritt industriemäßig organisiert wird, veranschaulicht die CSSR-Ausstellung auf. der agra 74. Von 5,2 auf 9,8 Millionen Tonnen ist die Getreideproduktion gestiegen, seitdem werktätige Bauern 1949 die ersten LPG gründeten ...

  • Die kurze Nachricht

    JAZZ. Die Gruppe „Panta Rhel" und Herbert Dreilich spielen heute, Mittwoch um 19 Uhr im Marx-Engels-Auditorium, 108 Berlin, Eingang Clara-Zetkin-Straße. KONZERTE. Am Donnerstag, 20. Juni um 14.30 Uhr, spielt im Tierpark auf der Terrasse der Cafeteria das Stabsmusikkorps bei der Stadtkommandantur Berlin ...

  • Schwimm- und Luftbäder hn Hirschoartendreieck

    Im Stadtrandgebiet — zwischen Köpenick und Friedrichshagen — ist am gestrigen Dienstag ein neues Strandbad seiner Bestimmung übergeben worden. Vom Forstwirtschaftsbetrieb Berlin und der GPG „Flora" (Schöneiche) wurde in den Wintermonaten im sogenannten Hirschgartendreieck ein Sandhang am Spreeufer in eine reizvolle Anlage umgewandelt ...

  • Jugendobjekt übergeben

    Agrarstudenten werden die Erntetechnik meistern

    Berlin (ND). Während eines FDJ-Appells an der Ingenieurhochschule Berlin-Wartenberg wurde am Dienstag das zentrale Jugendobjekt Erntetechnik 1974 übergeben. Mit 329 Mähdreschern und den dazugehörenden Werkstattwagen werden 700 Studenten der landwirtschaftlichen Hochund Fachschulen der DDR im Komplex- und Schichteinsatz rund 54 000 Hektar Getreide bergen ...

  • Jugend berät den Schutz der Heimat

    Berlin (ADN). Die diesjährige Beratung der Verteidigungs- und Sportorganisationen der sozialistischen Länder ist am Dienstag in der DDR-Hauptstadt eröffnet worden. Im Mittelpunkt der dreitägigen Zusammenkunft steht die weitere Vertiefung der engen Zusammenarbeit zwischen den freundschaftlich verbundenen Organisationen ...

  • DDR-Delegation zur Konferenz nach Caracas

    Berlin (ADN). Eine Regierungsdelegation der DDR unter Leitung des stellvertretenden Außenministers Ewald Moldt ist zur Teilnahme an der III. Seerechtskonferenz der Vereinten Nationen nach Caracas (Venezuela) abgereist. Auf dieser Konferenz steht die völkerrechtliche Regelung wichtiger Gebiete des Seerechts, ...

  • Zielgerichtete Aus- und Weiterbildung

    Berlin (ND). Das kommende Studienjahr 1974/75 stellte einen wichtigen Beitrag unserer Hochund Fachschulen dar, die Beschlüsse des VIII. Parteitages der SED zu verwirklichen. Es gelte, die Qualität der Aus- und Weiterbildung zielgerichtet zu erhöhen und die Erziehung der Studierenden zu allseitig gebildeten sozialistischen Persönlichkeiten weiter zu verbessern ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 74 Jahren starb aus der WPO 18/19 Genosse Alfred B a u m a n n. Er war Mitglied der Partei seit 1926. Er wurde für seine aktive Arbeit mit der Ehrenurkunde des ZK für 40jährige Mitgliedschaft geehrt. Beisetzung: 20. Juni, 9.30 Uhr, Friedhof Schönstraße, Weißensee. Kreisleitung Weißensee Im Alter von 79 Jahren starb am 6 ...

  • Pfarrertag wurde in Berlin eröffnet

    Berlin (ADN). Der 8. Evangelische Pfarrertag in der DDR ist am Dienstagvormittag in Berlin zusammengetreten. In der Stephanus-Stiftung eröffnete der Vorsitzende des Fortsetzungsausschusses, Pfarrer Götz Bickelhaupt, die zweitägige Beratung, an der auch ökumenische Vertreter aus der UdSSR, der Volksrepublik Polen, der CSSR und der Ungarischen Volksrepublik teilnehmen ...

  • Studiendelegation der PYAP eingetroffen

    Berlin (ND). Auf Einladung der Bezirksleitung der SED Berlin traf am Dienstag eine Studiendelegation der Warschauer Organisation der PVAP unter Leitung des Sekretärs des Stadtkomitees, Genossen Antoni Juniewicz, auf dem Zentralflughafen Berlin ein. Die Delegation wurde vom 2. Sekretär der Bezirksleitung der SED, Genossen Helmut Müller, dem Botschaftsrat der VR Polen in der DDR, Genossen Jdzikowski, sowie weiteren Mitarbeitern der Bezirksleitung herzlich begrüßt ...

  • Zusammenarbeit an Oder und Neiße

    Ein Treffen der Leiter der zweiseitigen Regierungskommission DDR-Volksrepublik Polen ' ist nach zweitägiger Dauer am Dienstag in Berlin beendet worden. Der Stellvertreter des Ministers für bezirksgeleitete Industrie und Lebensmittelindustrie der DDR Wolfgang Bein und der Stellvertreter des Ministers für örtliche Wirtschaft und Umweltschutz der VR Polen Dr ...

  • FDGB-Delegation in die BRD abgereist

    Auf Einladung des Hauptvorstandes der IG Druck und Papier im DGB ist am Dienstag eine Delegation des Zentralvorstandes der IG Druck und Papier im FDGB in die BRD abgereist. Die Delegation wird vom. Vorsitzenden des Zentralvorstandes,, Heinz Deckert, geleitet.

  • RSV-frauendeiegation herzlich verabschiedet

    Berlin (ADN). Die Delegation der Frauenunion für die Befreiung Südvietnams unter Leitung von Nguyen Thi Dinh, Vorsitzende der/ Frauenunion, beendete am Dienstagnachmittag ihren zehntägigen Besuch in der DDR. Ilse Thiele, Vorsitzende des DFD, ver-

Seite
Begegnungen mit leonid Breshnew in Atmosphäre der Freundschaft und des völligen Einvernehmens / Weitere Annäherung bestimiht Beziehungen UdSSR—DDR / Gedankenaustausch über internationale Probleme / Wirkungsvolle konstruktive Friedenspolitik der DDR g Festsitzung 25 Jahre RGW in Sofia Bedeutsamer Beschluß verabschiedet Begrüßung durch Todor Shiwkow / Ansprachen der Delegationsleiter / Grußadresse des Zentralkomitees der SED Von unseren Berichterstattern Hans Kämmerer und Detlcf-Diethard Pries Moskau: Herzlich verabschiedet > Nach großem Kampf 1:1 Essen zu Ehren Erich Honeckers
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen