21. Jul.

Ausgabe vom 30.05.1974

Seite 1
  • Freundschaftsmeeting an der Friedensgrenze

    Harry Tisch und Janusz Brych sprachen zu 40 000 Bürgern der DDR und der VR Polen / GruB an Erich Honecker und Edward Gierek

    Herzlich begrüßten die Kundgebungsteilnehmer den Kandidaten des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Rostock, Harry Tisch, und das Mitglied des ZK der PVAP und 1. Sekretär des Wojewodschaftskomitees Szczecin, Janusz Brych, die auf dem Meeting der Freundschaft sprachen. Sie würdigten den schweren, aber erfolgreichen Weg unserer beiden Völker bis zu ihren diesjährigen 25 ...

  • Antworten zu aktuellen Fragen der Innen- und Außenpolitik der DDR Interview der Zeitung der DKP „Unsere Zeit" mit dem Ersten Sekretär des Zentralkomitees der SED, Erich Honecker auf Seite 3 Schöpferische Aussprache über die bildende Kunst Delegierte

    Karl-Marx-Stadt (ND). Am Mittwoch, dem zweiten Tag des VII. Kongresses des Verbandes Bildender Künstler der DDR, setzten die Delegierten ihre Beratungen zunächst in fünf Arbeitsgruppen fort Dort kam es zu einem lebhaften Gedankenaustausch über schöpferische Fragen unserer sozialistisch-realistischen ...

  • DDR und Finnland festigen allseitige Zusammenarbeit

    Staatsratsvorsitzender Willi Stoph empfing Außenminister Dr. Karjalainen / Gemeinsames Kommunique zum Abschluß der offiziellen Gespräche in Berlin vereinbart / Delegation trat die Heimreise an

    Berlin (ND). Der dreitägige offizielle Besuch des Stellvertreters des Ministerpräsidenten und Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der Republik Finnland, Dr. Ahti Karjalainen, in der DDR wurde am Mittwoch erfolgreich beendet. Minister Karjalainen war * am letzten Tag seines Aufenthaltes in Berlin vom Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, in dessen Amtssitz zu einem Gespräch empfangen worden ...

  • Vereinbarung über Truppenentflechtung

    Abkommen über Auseinanderrücken der Truppen Syriens und Israels / Andrej Gromyko: UdSSR unterstützt Haltung der SAR

    Damaskus (ADN). Der syrische Rundfunk gab am Mittwoch bekannt, daß ein Abkommen über das Auseinanderrücken der syrischen und der israelischen Truppen erzielt wurde. Die Ergebnisse der Verhandlungen über die Truppenentflechtung wurden auf einer Sitzung der zentralen Leitung der Nationalen Front Syriens erörtert, die unter dem Vorsitz von Präsident Hafez Assad stattfand ...

  • Volker sind zu verstärkten Aktivitäten aufgerufen

    Präsidiumstagung des Weltfriedensrates beendet / Neruda geehrt

    Von unserem Korrespondenten Gerhard Leo Paris. „Die veränderte Welt, in der große Erfolge auf dem Weg für Frieden und Sicherheit errungen wurden, fordert von uns eine noch größere Verantwortung und neue Aktionen der Völker, um die Entspannung unwiderruflich zu machen." Mit diesen Worten von Generalsekretär Romesh Chandra wurden die Beratungen des Präsidiums des Weltfriedensrates abgeschlossen ...

  • SED-Delegation besuchte Kosovo

    Fristina (ND-Korr.). Zu einer Manifestation des proletarischen Internationalismus gestaltete sich am Mittwoch ein Meeting von Arbeitern des Braunkohleveredlungskombinates „Kosovski Ligniti" in Pristina mit der Delegation der SED unter Leitung von Paul Verner, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, und der Delegation der Irakischen KP, die am X ...

  • Generalstreik in Italien gegen faschistische Gefahr

    Rom (ADN-Korr.). Millionen italienische Werktätige legten am Mittwochmorgen im ganzen Land die Arbeit nieder. Sie folgten damit dem Aufruf der drei größten Gewerkschaftsverbände Italiens - CGIL, CISL und UIL - zu einem vierstündigen Generalstreik zur Verteidigung der Demokratie und gegen die faschistische Gefahr ...

  • 1:1 im Fußball-Länderspiel zwischen DDR und England

    Leipzig (ND). Im dritten Länderspiel zwischen den Fußball-Nationalmannschaften der DDR und'Englands gab es am späten Mittwochabend im Leipziger Zentralstadion vor 100 000 Zuschauern ein leistungsgerechtes 1:1. England, das sich nicht für das WM-Endrundenturnier qualifizieren konnte, war von Beginn an darauf bedacht, durch eine gute Leistung seinen internationalen Ruf wieder aufzubessern ...

  • ZK der SED spricht der USAP Beileid aus

    Zum Tode von Zoltan Komocsin

    Werter Genosse Ködärl Zum Ableben des Genossen Zoltan Komocsin, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der USAP, Leiter des Redaktionskomitees des Zentralorgans der Partei „Nepszabadsäg", übermittle ich Ihnen im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands unser aufrichtiges Beileid ...

  • Automatische Station Luna 22 ist gestartet

    Moskau (ADN). In der Sowjetunion ist am Mittwoch um 11.57 Uhr Moskauer Zeit die automatische Station Luna 22 gestartet worden, meldet TASS. Mit der Station soll die Forschung des Mondes und des mondnahen * Raums, die mit Luna 19 begonnen wurde, von einer Mondumlaufbahn aus fortgeführt werden. Luna 22 wurde von der Erdumlaufbahn in eine Bahn eingeschossen, die der vorausberechneten nahekommt ...

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Wachsende Front gegen Apartheid

    Diplomaten von 16 Staaten Afrikas, Asiens, Lateinamerikas und Europas, Delegierte kämpfender afrikanischer Befreiungsbewegungen sowie Vertreter von Solkiaritätskomitees und Friedensräten sozialistischer länder vereinigt* die Sondertagung des Anti-Apartheld-Ausschusses der UNO in der DDR-Hauptstadt Ihr gemeinsames Anliegen: die Front gegen die, Apartheid zu festigen und zu verbreitern ...

  • Erzbischof von Canterbury im Staatsrat empfangen

    Willi Stoph und D. Michael Ramsey trafen sich zu Gespräch

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Willi Stoph, empfing am Mittwoch den zur Zeit in der DDR weilenden Erzbischof von Canterbury, D. Michael Ramsey, seine Gattin und Begleitung. Willi Stoph betonte, daß Erzbischof D. Ramsey zu wichtigen Fragen unserer Zeit eine Haltung eingenommen hat, die mit dem humanistischen Anliegen unseres Staates übereinstimmt ...

  • Unsere Volker sind fest verbunden

    Grußadresse der Bürger der DDR und der VR Polen von der gemeinsamen Kundgebung in Swinoujscie

    Werter Genosse Edward Gierekl Werter Genosse Erich Honecker I Von der Freundschaftskundgebung aus Swinoujscie, die Symbol der brüderlichen Freundschaftsbande und der die Bürger der Volksrepublik Polen und der Deutschen Demokratischen Republik verbindenden Zusammenarbeit ist, senden wir Ihnen brüderliche Kampfesgrüße ...

  • DDR und Finnland festigen allseitige Zusammenarbeit

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Handlungen zwischen dem amtierenden Außenminister der DDR, Oskar Fischer, und Außenminister Dr. Karjalainen beendet. Im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der DDR wurde außerdem ein Abkommen zwischen den Regierungen der DDR und der Republik Finnland über den internationalen Straßenverkehr geschlossen ...

  • Tagungen neugewählter örtlicher Volksvertretungen

    Abgeordnete berieten Vorhaben zum 25. Jahrestag unserer Republik

    Berlin (ND/ADN). Wenige Tage nach den Kommunalwahlen traten am Mittwoch die ersten der neugew&hlten örtlichen Volksvertretungen zu konstituierenden Tagungen zusammen. Hauptinhalt dieser Arbeitsberatungen, die bis zum IS. Juni durchgeführt werden, sind die Aufgaben bei der Vorbereitung des 25. Jahrestages der DDR ...

  • in Argentinien begrüßt

    ZK-Delegation

    Die Delegation des ZK der SED unter Leitung von Werner Walde, Mitglied des ZK und 1. Sekretär der Bezirksleitung Cottbus, die auf Einladung der KP Argentiniens zu einem Studienaufenthalt in Buenos Aires eintraf, wurd« willkommen geheißen vom Sekretär des ZK Orestes Ghioldi, vom Mitglied des Exekutivkomitees Oscar Arevalo, vom Mitglied des ZK Jesus Mira und von Jorge Pinera, Mitglied des ZK und Mitglied der Kommission für Internationale Beziehungen ...

  • Landjugend übernahm Meliorationsobjekt

    Karl-Marx-Stadt (ND). Mädchen und Junten aus der Landwirtschaft des Bezirkes Karl-Marx-Stadt nahmen am Mittwoch in Vorbereitung auf den LandjufendkongTefl, der vom 6. bis 8. Juni in Markkleeberg stattfindet, ihr bisher größtes Jugendobjekt in eigene Regie. Heinz Kuhrig, Minister für Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft, übergab im Beisein von 250 FDJlern ein Meliorationsvorhaben mit einer Vorteilsfläche von 8000 Hektar Felder und Wiesen ...

  • Die IVG Transport beendete ihre Tagung

    Berlin (ND). Die XXVI. Tagung des Administrativkomitees der Internationalen Vereinigung der Gewerkschaften des Transports beendete am Mittwoch mit der Verabschiedung einer Reihe bedeutungsvoller Dokumente ihre dreitägigen Beratungen. In der Grundsatzresolution stellt das Administrativkomitee die Entwicklung ...

  • Zusammenkunft mit dem Kulturminister aus der DRV

    Berlin (ADN). Das Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, Horst Sindermann,' empfing am Mittwoch den Minister für Kultur der Demokratischen Republik Vietnam, Hoang Minh Giam. Der Vorsitzende des Ministerrates versicherte, daß die ...

  • Freude und Genugtuung über den Aufenthalt in der Republik

    Berlin (ADN). Seine Freude und Genugtuung über den sechstägigen Aufenthalt in der DDR äußerte der Erzbischof von Canterbury, Dr. Michael Ramsey, am Mittwochabend auf einer Pressekonferenz im Christlichen Hospiz in der DDR-Hauptstadt. In der Nationalen Mahn- und Gedenkstätte Buchenwald habe er unauslöschlich ...

  • Botschafter Ogbu würdigte Gastfreundschaft in der DDR

    Berlin (ADN). Nach Abschluß der Beratungen des Sonderausschusses der Vereinten Nationen in Berlin gegen die Apartheid ist der Vorsitzende des Gremiums, der nigerianische UNO-Botschafter Edwin Ogebe Ogbu, am Mittwochvormittag wieder aus der DDR-Hauptstadt abgereist. Auf dem Zentralflughafen Berlin wurde ...

  • Im finnischen Fernsehen

    Das finnische Fernsehen brachte in seiner Hauptnachrichtensendung am Mittwoch einen Filmbericht aus der DDR-Hauptstadt sowie ein Interview mit Außenminister Dr. Karjalainen. Befragt nach seinen allgemeinen Eindrükken, erklärte er, daß der Aufbau der DDR-Hauptstadt einen „sehr nachhaltigen Eindruck" hinterlassen habe ...

  • Botschafter Dao Hai Long zu Gast im Nationalrat

    Berlin (ADN). Anläßlich des bevorstehenden 5. Jahrestages der Bildung der Provisorischen Revolutionären Regierung Südvietnams empfing der Vizepräsident des Natiohalrates der Nationalen Front Werner Kirchhoff am Mittwoch in Berlin RSV-Botschafter Dao Hai Long. Während der herzlichen Begegnung, an der ...

  • Freundschaftliche Aussprache mit Delegation der USAP

    Treffen mit W«rn*r Krolikowski

    Berlin (ND). Am Mittwoch empfing Werner Krolikowski, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, eine Delegation des ZK der USAP unter Leitung von Miklos Andriko, stellvertretender Leiter der Abteilung für territoriale Entwicklung des ZK der USAP, zu einer Aussprache. Werner Krolikowski informierte die Vertreter der ungarischen Bruderpartei über die Politik der SED bei der Verwirklichung der Beschlüsse des VIII ...

  • Effektivere Zusammenarbeit 'm der Elektrotechnik

    UdSSR-Ministor bei Horst Sindcrmann

    Berlin (ADN). Das Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, Horst Sindermann, empfing am Mittwoch den Minister für elektrotechnische Industrie der UdSSR, A. K. Antonow, zu einem Gen sprach. Im Verlaufe der Unterredung wurden Fragen der weiteren Vertiefung und effektiveren Gestaltung der Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern auf dem Gebiet der elektrotechnischen Industrie erörtert ...

  • Glückwünsche an den Premierministef Frankreichs

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Horst Sindermann, übersandte dem neuemannten Premierminister der Französischen Republik, Jacques Chirac, ein Glückwunschtelegramm. Darin wird der Oberzeugung Ausdruck legeben, daß sich die Beziehungen zwischen der DDR und Frankreich auf der Grundlage ...

  • Zum Arbeitsbesuch in Warschau eingetroffen

    Warschau (ADN-Korr.). Zu einem Arbeitsbesuch traf der Kandidat des Politbüros des ZK der SED und Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Günther Kleiber, Minister für Allgemeinen Maschinen-, Landmaschinen- und Fahrzeugbau, am Mittwoch in Warschau ein. Im Mittelpunkt seiner Gespräche ...

  • Feiger Mordanschlag von Brescia scharf verurteilt

    Berlin (ND). Das Komitee der Antifaschistischen Widerstandskämpfer in der DDR hat in einem Telegramm an die italienischen Bruderorganisationen ANPI und ANPPIA gegen den feigen Mordanschlag auf antifaschistische Werktätige in Brescia protestiert und die italienischen Antifaschisten seiner festen Solidarität versichert ...

  • V«rk*hrsminiftor trafen «ich

    Zu einem freundschaftlichen Gespräch empfing der Minister für Verkehrswwsen der DDR, Otto Arndt, am Mittwoch in Berlin ein« Delegation des Ministeriums für Transport der Republik Kuba, dl« unter der Leitung d«s 1. Stell* Vertreters des Ministers, Oumerslndo Gonzalez, steht. DI« Gäste weilen zum Studium der Leitung, Planung und Organisation ihn Verkehrswesen In der Republik ...

  • Treffen Mitdank-Hinkefuß

    Berlin (ADN). Der Beauftragte der Regierung der DDR, Hans-Joachim Mitdank, und der Vertreter des Westberliner Senats, Dietrich Hinkefuß, trafen am 20. Mai in Westberlin zu einer Unterredung zusammen. Es wurden u. a. Fragen erörtert, die die Beziehungen zwischen der DDR und Westberlin und die Durchführung der Vereinbarung über den Reise- und Besucherverkehr betreffen ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Joachim Herrmann, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell. Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
Seite 4
  • Rundgang mit Künstlern und Bauleuten

    Delegation des ZK der SED besichtigte Ausstellungen in Karl-Marx-Stadt

    Während in den Arbeltsgruppen und im Plenum des Kongresses die bildenden Künstler gestern ihre Debatten intensiv fortsetzten, standen ■ ihre Werke gleichzeitig im Mittelpunkt ebenso angeregter Dispute der Betrachter. Die Städtischen Museen am Theaterplatz, wo am Vorabend des Kongresses die Kunstausstellung 1974 des Bezirkes Karl-Marx-Stadt sowie die thematische Ausstellung „Erlebnis Sowjetunion' ...

  • Miteinander von Partei und Künstlern

    Im weiteren Verlauf seiner Ausführungen beschäftigte sich Proft-Heiiig mit der Effektivität von Studienreisen. Sie dürften keinesfalls touristischen Charakter haben. „Ich' halte Reisen, wenn sie mit klarer, durchdachter Zielvorstellung gut vorbereitet sind, für sehr nützlich." Warmherzige Worte für die Übereinstimmung zwischen der Arbeiterklasse und den bildenden Künstlern fand der Bildhauer Joachim Jaatram ...

  • Parteilichkeit bei der Aneignung des Erbes

    Die Rolle des kulturellen Erbes und der Tradräantbeziehungen in der bildenden Kunst standen in ; der Arbeitsgruppe III auf der Tagesordnung. Von den rund 60 Teilnehmern ergriffen 24 in der Diskussion das Wort. In einführenden Beiträgen verwiesen der Kunstwissenschaftler Prof. Dr. Peter H. Feist und der Grafiker Prof ...

  • Eindrucksvolle Bilanz nach dem VIII. Parteitag

    In einem stark beachteten Diskussionsbeitrag konnte der Minister für Kultur der DDR, Hans- Joachim Hoffmann, auf eindrucksvolle Ergebniste der Entwicklung des bildkünstlerischen Schaffen* nach dem VIII. Parteitag verweisen und kam zu dem Ergebnis: „Heute gibt es wohl kaum einen Lebensbereich in unserer ...

  • Eine Atmosphäre, in der die Kunst gut gedeihen kann

    Lebendige Diskussion um neu herangereifte Schaffensprobleme

    Im Mittelpunkt der Diskussion des ersten Beratungstages auf dem VII. Kongreß des) Verbandes Bildender Künstler stand die Frage, wie die bildende Kunst im festen Bündnis mit der Arbeiterklasse noch stärker zu gesellschaftlicher Wirkung kommen kann. Als erster Redner nahm Prof. Paul Michaelis das Wort: „Der Sinn und Zweck unserer Verbandsarbeit, so erklärte er unter lebhafter Zustimmung, „besteht letztlich darin, daß bedeutende sozialistische Kunst entsteht ...

  • Sozialistische Kunst ist internationalistisch .

    Etwa 80 Delegierte und Gäste dM Kongresses trafen sich in der Arbeitsgruppe II zu einem angeregten und fruchtbaren Meinungsaustausch. Er wurde von dem Maler Prof. Günter Brendel geleitet. Gegenstand war „Der sozialistische Internationaliimut und das Verhältnis von Nationalem und Internationalem in der bildenden Kunst" ...

  • Die Welt erkennen und sinnvoll verändern

    Der junge Maler und Grafiker Siegfried Besser hob die Gemeinsamkeiten zwischen jüngeren und älteren Künstlern bei der Bewältigung der gesellschaftlichen Aufgaben hervor. Zu diesen Gemeinsamkeiten gehöre die Bejahung der Erkennbarkeit der Welt und damit der Möglichkeit Ihrer bewußten, sinnvollen Veränderbarkeit, ...

  • Tair Salachow, UdSSR

    Heute sprechen wir von der Kunst, von der sozialistischen Kunst, die ums mit ihrer revolutionären Leidenschaft begeistert und in die Zukunft führt. Im Kampf gegen die feindliche bürgerliche Ideologie gestaltet die sozialistische Kunst das Antlitz des Menschen der neuen Welt, eines Revolutionärs und Schöpfers, der in seiner geistigen Wellt das Beste vereint, was von der Menschheit vieler Jahrhunderte geschaffen wurde ...

  • Mehr Bildbände mit Werken der Gegenwart

    Lebendige Diskussionen mit einer Fülle von Anregungen gab es in der Arbeitsgruppe V unter dem Thema „Die gesellschaftliche Wirkung der bildenden Kunst, die Rolle der Kunstverbreitung und Kunstpropaganda". In der von Prof. Herbert Sandberg geleiteten Gesprächsrunde, an der sich rund 80 Delegierte und Gäste beteiligten, wurde u ...

  • Erfahrungen, Ideen und viele neue Pläne

    Die Delegierten berieten am zweiten Kongreßtag in fünf Arbeitsgruppen wichtige Fragen der weiteren Entwicklung der bildenden Kunst Von unseren Berichterstattern

    Die enge geistige Bindung der Künstler mit der Arbeiterklasse war Thema der Arbeitsgruppe I. Wie stark die Gestaltung sozialistischer Arbeiterpersönlichkeiten die bildenden Künstler bewegt, wie sie den Gedankenaustausch darüber suchen, war un- ■chwer daran zu erkennen, daß ■ich etwa 100 Kongreßteilnehmer eingefunden hatten ...

  • Swetlin Russew, VR Bulgarien

    Wir freuen uns besonders, daß wir ein gemeinsames Bewußtsein und Pflichtgefühl haben, daß wir nicht allein sind, daß die größte und menschlichste Kunst, die Kunst des Kommunismus, durch das Talent und die gemeinsamen Anstrengungen aller Künstler geschaffen wird. Wir sind Kämpfer der gleichen Position ...

  • Bereicherung des Lebens in den Brigaden

    Der Straßenibaiumrbelter Kurt Zigllnsky berichtete unter dem Beifall der Delegierten sehr plastisch, wie seine Brigade durch die enge Zusammenarbeit mit dem Karl-Marx-Städter Bildhauer Volker Beier und die Unterstützung durch die Parteiorganisation zu einem tieferen Kunstverständnis kam. „Auf dem unmittelbaren ...

  • Umwcltgcstaltung — gemeinsame Aufgäbe

    Im zweiten Einführungsvortrag beschäftigte lieh der Rostocker Kunstwissenschaftler Dr. Hermann Meuche mit der Synthese von Architektur und bildender Kunst. Hier seien besonders im Wohnungsbau noch große Aufgaben zu lösen. 22 Diskussionsredner ergriffen zu dieser Problematik das Wort. Erfolge gab es vor allem dann, wurde immer wieder bestätigt, wenn die Verantwortlichen koordiniert handelten ...

  • Kornel Szentgyörgyi, Ungarische VR

    Zu unseren großen Aufgaben gehört die Schaffung enger Beziehungen zwischen dem Volk und der* Kunst. Die gefühlsmäßige Einwirkung und die schöpferische Gestaltung der Umwelt verlangen, daß die verschiedenen künstlerischen Gebiete als eine Einheit aufgefaßt werden. Jeder Schritt nach vorn erschließt neue Gebiete, die wir uns täglich erobern müssen ...

  • Robert Dubravec, CSSR

    Wir begehen bedeutungsvolle Jahrestage. Das ganze tschechoslowakische Volk lebt im Zeichen des 30. Jahrestages des slowakischen Natlonalaufstandes und des sich nähernden 30. Jahrestages des Sieges über den Faschismus und der Befreiung der Tschechoslowakei durch die sowjetische Armee. Die tschechoslowakischen ...

  • Uns verbinden die großen Ideale des Sozialismus

    Die gemeinsamen Interessen und Ziele der bildenden Künstler in den Ländern der sozialistischen Staatengemeinschaft brachr teil die Repräsentanten der Bruderverbände zum Ausdruck. In bewegenden Worten schilderten sie, wie sie sich mit den Freunden in der DDR einig wissen in dem Bemühen, die revolutionären Traditionen der Kunst weiterzuführen und die sozialistische Lebensweise mit ihren künstlerischen Mitteln zu bereichern ...

  • Mieczeslaw Welter, VR Polen

    Das Jahr 1974 ist für unsere beiden Länder besonder« bedeutungsvoll. In diesem Jahr begehen wir den 30. Jahrestag der Gründung der Volksrepublik Polen und den 25. Jahrestag der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik. Uns alle verbindet die gemeinsame Idee des Marxismus- Leninismus, und wir werden alles tun, um daraus hervorgehende Pflichten nach besten Kräften zu erfüllen ...

Seite 5
  • Engländer schienen am Ende zufrieden zu sein

    Von unseren Jerichterstattern Klaus Ullrich und Max Schlosser Dr. Geoärey Green von der „Times" gab am Abend vor dem Spiel eine vielbeladite Probe englischen Humors, als er vorschlug, darauf zu trinken, daß die DDR die englische Mannschaft an die Hand nehmen werde, um sie ins Jahr 1978 zu führen. Dieser ...

  • Die letzte Serie entschied erst für den Olympiasieger

    Einen Favoritensieg gab es am ersten Tag der internationalen Schießsport-Wettkämpfe auf dem Friedberg in Suhl, an denen sich 200 Schützen aus 16 Ländern beteiligen. In der Disziplin Freie Pistole setzte sich der Olympiasieger Ragnar Skanaker (Schweden) mit 560 Ringen knapp vor dem DDR-Sportler Heinz Szurlies durch, der auf die gleiche Ringzahl kam, aber in der letzten Serie schlechter als Skanaker war (93:97) ...

  • Meinungen zum Nachwuchsfinale

    Ungarns Fußball-Nachwuchs (unter 23 Jahre) gewann am Dienstag im zweiten EM-Finalspiel gegen die DDR 4:0. (Wir berichteten bereits darüber.) Der neue Europameister hatte damit die 2 : 3-Niederlage aus dem ersten Spiel mehr als wettgemacht Hier einige Meinungen : Werner Wolf, Trainer der DDR-v Mannschaft: ...

  • 1:1

    lische Fußballer gnadenlos. Daß das DDR-Tor ein weitaus schöneres war, kann man allerhöchstens schreiben. Was man am Abend nach dieser für ein Vorweltmeisterschaftsspiel selten fairen Partie nicht schreiben sollte, sind Zensuren für einzelne Spieler. Vom überragenden Streich war schon die Rede, andere standen ihm kaum nach, einige fielen dagegen etwas ab ...

  • DDR-Meister Radowski kam eine Runde weiter

    Mit einem feierlichen Eröffnungszeremoniell wurde Mittwoch abend vor knapp 4000 Zuschauern in der halleschen Eissporthalle der 5. Jahrgang des Chemiepokals im Boxen gestartet. Bis zum Sonntag haben noch 76 Aktive aus zwölf Nationen die Möglichkeit, auf einen Medaillenplatz zu kommen. Ein Dutzend ist nach der ersten Vorrunde bereits ausgeschieden ...

  • Weltklasseathleten in Bratislava und Ostrava

    Von HorstSchiefelbein Weltklassespringer in ansehnlicher Schar gehen am heutigen Donnerstag in Bratislava an den Start, wo die Sieger der von der Redaktion „Pravda" veranstalteten Umfrage nach den besten europäischen Sprungathleten 1073 — Jordanka Blagojewa und Waleri Podlushnij — feierlich geehrt werden und gleichzeitig das traditionelle Leichtathletikmeetlng um «den Preis des Veranstalterkollektivs Pravda-Televiaion- Slovnaft stattfindet ...

  • Die Statistik

    DDR: Croy (27 Jahre/47 Länderspiele): Frltsche (22/7), B ran seh (29/55). Welse (22/27), Wätzllch (26/11), Pommerenke (21/14), Irmscher (28/35), Löwe (29/34), Streich .(23/30), Sparwasser (25/33), Vogel (29/58)/60. Hoffmann (19/3). England; Clemence (25/3), Hughes (26/34), Llndsay (26/2), Todd (25/7), Watson (27/4), Dobson (26/2), Keegan (23/6), Channon (25/17), Worthlngton (23/5), Bell (28/37), Brooking (25/3) ...

  • So fielen die Tore:

    1 :0 (M.) Streich. Wätzllch setzt am linken Flügel Hoffmann ein. Dessen präzis« Flanke nimmt der Rostocker Streich ungefähr 12 Mete? vor dem Tor gekonnt an und hebt sofort das Leder über Clemence ins Netz. 1 11 (••.) Channen. Der beste englische Spieler schießt einen Freistoß von unserer Strafraumgrenze flach an der Mauer vorbei ...

  • TORE # PUNKTE •METER FUSSIALL

    Cbunt sspiele: Israel—Australien 2:1 (0:0), Italien-Inter Mailand (ersatzgeschwächt) 12 :0, Niederländische Armeeauswahl-Halti 4 :1, Bulgarien-Stadtmannschaft Kyustendil 2 :2. Freundschaftsspiel: Chemie Leipzii-BOW Rybnik 2:0 (1 :0).

  • RADSPORT

    England-Rundfahrt: 2. Etappe von Swindon nach Malvern (102 km): 1. Roine Grönlund (Schweden) 2:20:08 h, 2. Ryszard Szurkowfki (Polen). Gesamt: 1. Andrze] Kacmarek (Polen) 6:38:02 h, 2. Johansson (Schweden) 5 s zur.

Seite 6
  • DDR und Finnland: Den Frieden in Europa unumkehrbar machen!

    Auf Einladung des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der Deutschen Demokratischen Republik, Otto Winzer, statteten der Stellvertreter des Ministerpräsidenten und Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Republik Finnland, Dr. Ahti Karjalainen, und Frau Päivi Karjalainen der Deutschen Demokratischen Republik vom 27 ...

  • Friedensprogramm der KPdSU tragt Fruchte

    Auf der Grundlage des Marxismus- Leninismus und des proletarischen Internationalismus entwickeln und festigen sich die Beziehungen zwischen der SED und dem BdKJ, erweitert sich die Zusammenarbeit zwischen unseren beiden Staaten. Das zeigt sich sowohl im kontinuierlichen Wachsen des Handels sowie in der ökonomischen und wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit ...

  • Befreiungskampf der Völker ist unvergessen

    Bei Ihnen bestätigt sich wie bei uns, daß die Befreiung von kapitalistischer Ausbeutung die Schöpferkraft des Volkes freilegt, daß erst unter sozialistischen Bedingungen sich der Fleiß und das Können der Werktätigen voll entfalten können. Liebe Freunde und Genossen! Genosse Tito hat in seiner Rede auf dem X ...

  • Für Sicherheit des Kontinents

    In einem weiteren Beschluß unter dem Titel „Sicherheit in Europa für den Frieden in der Welt" wird betont, daß sich Europa gegenwärtig in einer der wichtigsten Etappen seiner Geschichte befindet. Der Erfolg der ersten Phase der Konferenz für europäische Sicherheit und Zusammenarbeit und die in der zweiten ...

  • Bilanz von 25 Jahren Kampf

    In einer „Erklärung zum 25. Jahrestag der Weltfriedensbewegung" heißt es: „Die Politik der Entspannung wurde im Kampf geboren, in dem die Friedenspolitik- der Sowjetunion und anderer sozialistischer Länder eine hervorragende Rolle spielt. Deshalb kämpfen wir gemeinsam darum, die Entspannung zu festigen und zu weiteren Siegen zu führen ...

  • Appell an alle Friedenskräfte

    Der „Appell des Präsidiums des Weltfriedensrates" hat folgenden Wortlaut: „Aus Anlaß des 25. Jahrestages verpflichtet sich der Weltfriedensrat, seine Aktionen auf allen Gebieten des Kampfes für die Verteidigung des Friedens und den Aufbau des Friedens zu verstärken. Unsere Verantwortung ist gewachsen ...

  • Dank für Hilfe im . Kampf um Anerkennung

    Liebe Freunde und Genossen! Die Erfolge, die wir in der DÖR~ bei der Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft erzielt haben, waren nur möglich, weil wir fest und brüderlich mit der Sowjetunion und den anderen sozialistischen Staaten verbunden sind. So konnte unsere Republik dank der Unterstützung der Bruderländer die von den Imperialisten jahrzehntelang verhängte diplomatische Blockade durchbrechen ...

  • Zur Lage im Nahen Osten

    Zur Lage Im Nahen Orten stellt das Präsidium des Weltfriedensrates in zwei weiteren Resolutionen fest, Einzelmaßnahmen müßten „unveräußerlicher Bestandteil einer Gesamtlösung auf der Grundlage des völligen Abzugs Israels aus allen besetzten arabischen Gebieten und der Anerkennung der legitimen Rechte des arabischen Volkes von Palästina" sein ...

  • Wünsche zu neuen Produktionserfolgen

    » Wir ibeteaebten !«Blja* »unsere proleta-i rische Klassenpflicht, den Sozialismus in unseren Ländern zu stärken, unsere Beziehungen erfolgreich auszubauen und die Gemeinschaft der sozialistischen Länder weiter zu festigen. Wir wünschen den Werktätigen von Kosovski Ldgniti neue große Produktionserfolge und alles Gute im persönlichen Leben ...

  • Aufbau des Sozialismus ist Basis unserer Freundschaft

    Rede Paul Yerners auf dem Meeting mit Arbeitern im Betrieb Kosovski Ligniti

    Liebe jugoslawische Freunde und Genossen! Im Namen der Delegation des Zentralkomitees der SED, die am X. Parteitag des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens teilnimmt, danke ich Ihnen •von ganzem Herzen für den -brüderlichen Empfang. Wir überbringen Ihnen . und in Ihrer Person den Kommunisten und allen ...

  • Solidarität mit Chiles Patrioten

    „Bettet das Leben der chilenischen politischen Führer" fordert das Präsidium des Weltfriedensrates in einem Dokument. „Die gesamte Menschheit muß ihre Stimme erheben, um das Leben dieser Persönlichkeiten zu retten und den Mördern in den Arm zu fallen." Der Verurteilung der Gefahren, die von der Politik des Imperialismus in Südamerika ausgehen, ist ebenfalls eine Erklärung gewidmet ...

  • Dokumente der Pariser Tagung des Präsidiums des Weltfriedensrates

    Das Präsidium des Weltfriedensrates hat auf seiner Tagung in der französischen Hauptstadt eine Reihe von Dokumenten zu aktuellen Problemen angenommen.

Seite 7
  • Sowjetunion bekräftigt Unterstützung Syriens

    Mitteilung über den Besuch von Außenminister Andrej Gromyko

    Moskau (ADN). Über den Besuch von Andrej Gromyko in Damaskus veröffentlichte TASS am Mittwoch folgende, Mitteilung: Vom 27. bis 29. Mai 1974 weilte das Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Minister für Auswärtige Angelegenheiten der UdSSR, Andrej Gromyko, auf Einladung der Führung der Syrischen Arabischen Republik zu einem offiziellen Freundschaftsbesuch in Damaskus ...

  • Niederlage für die Regierungspartei

    KP Luxemburgs zu den Ergebnissen der Parlamentswahlen

    Luxemburr (ADN-Korr./ND). Das ZK der KP Luxemburgs hat auf einer Sitzung die Ergebnisse der Parlamentswahlen vom 26. Mai eingeschätzt. Bei den Wahlen hatte die Christlich-Soziale Partei (CSV) des bisherigen Regierungschefs Werner empfindliche Stimmenverluste erlitten. Sie büßte drei Parlamentssitze ein und verfügt in der künftigen Abgeordnetenkammer nur noch über 18 Mandate ...

  • Sejm beriet in Warschau

    Bedeutung der Zusammenarbeit mit Bruderländern betont

    Warschau (ADN-Korr.). Das weltweite Echo auf die jüngste Tagung des Politischen Beratenden Ausschusses der Mitgliedstaaten des Warschauer Vertrages zeuge von der großen internationalen Autorität, die sich die sozialistische Staatengemeinschaft als treibende Kraft des Entspannungsprozesses erworben hat ...

  • Proteste in ganz Italien gegen Blutbad von Brescia

    Machtvoller Generalstreik / Demonstration gegen die Faschisten

    Rom (ADN-Korr.). (Den Auftakt der Kampfaktionen in der italienischen Hauptstadt gegen den faschistischen Terror und das Blutbad von Brescia bildete ein Demonstrationszug Zehntausender vom Colosseum zur Lateran-Basilika. Dem Zug voran fuhren Taxis mit aufmontierten Großfotos von dem faschistischen Bombenanschlag ...

  • 1975 Wahlen in Portugal

    Interview des Ministerpräsidenten Adelino da Palma Carlos

    Lissabon (ADN). Die provisorische portugiesische Regierung werde im Frühjahr 1975 Wählen zur konstituierenden Versammlung sowie Präsidentschaftswahlen durchführen, erklärte Ministerpräsident Adelino da Palma Carlos in einem Interview. Alle Parteien erhalten die Möglichkeit geboten, sich an den Wahlen zu beteiligen ...

  • Herzliche Begegnung mit SED-Delegation

    BeiKrad (ADN-Korr.). Das Mitglied des Exekutivbüros des Präsidiums des BdKJ Fadil Hodza empfing in Belgrad die Delegation des ZK der SED zum X. Parteitag des BdKJ unter Leitung von Paul Verner, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED. Im Verlaufe des Gesprächs informierte Fadil Hodza über die erfolgreichen Anstrengungen des BdKJ in der Periode zwischen dem IX ...

  • BdKJ erörtert Entwicklung und weitere Aufgaben

    X. Parteitag der Kommunisten Jugoslawiens beriet in Kommissionen

    Belgrad (ADN-Korr.). Auf dem X. Parteitag des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens (BdKJ) haben am Mittwochnachmittag die fünf Kommissionen, in denen die Hauptprobleme aus den vorgeschlagenen Entschließungen beraten wurden, ihre Arbeit beendet. Auf der abschließenden Plenarsitzung am heutigen Donnerstag wird über das Ergebnis dieser Aussprache, in der mehrere Zusätze und Ergänzungen der Dokumente gemacht worden sind, Bericht erstattet ...

  • Kommunique über Besuch Gowons in der Sowjetunion

    Moskau (ADN). Bei den sowjetischnigerianischen Verhandlungen wurde mit großer Genugtuung festgestellt, daß sich die zwischen beiden Ländern bestehenden freundschaftlichen Beziehungen erfolgreich auf der Basis der Gleichberechtigung, der gegenseitigen Achtung der Souveränität und der Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten des anderen entwickeln ...

  • KPdSU stärkt Kampfkraft

    Moskau. Rund zwölf Millionen Kommunisten in der Sowjetunion erhielten im Laufe der letzten Monate im Zuge des Umtausches der Parteidokumente ihr neues Mitgliedsbuch. Damit geht eine außerordentlich wichtige Etappe im innerparteilichen Leben der KPdSU, die gegenwärtig mehr als fünfzehn Millionen Mitglieder zählt, ihrem Ende entgegen ...

  • Junta-Berater Rauff war mit Eichmann befreundet

    London (ADN). Weitere Einzelheiten über den ehemaligen SS-Standartenführer und jetzigen Geheimdienstberater der faschistischen chilenischen Junta, Walter Rauff, veröffentlicht die britische Zeitung „Morning Star" am Mittwoch. Rauff, der von Pinochet zum Hauptberater der „Direktion für nationale antikommunistische Ermittlung" (DINA), einer gestapoähnlichen ...

  • Nikolai Podgorny führte Gespräch mit ßnmo Kreisky

    Moskau (ADN). Der Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Nikolai Podgorny, hat am Mittwoch den österreichischen Bundeskanzler, Dr. Bruno Kreisky, im Kreml empfangen. In einem freundschaftlichen Gespräch erörterten Nikolai Podgorny und Dr. Bruno Kreisky die weitere Entwicklung und Vertiefung der gutnachbarlichen sowjetisch-österreichischen Beziehungen ...

  • Telegramme zum Jahrestag des Vertrages UdSSR-ARÄ

    Moskau (ADN). Die Ereignisse der vergangenen drei Jahre haben bewiesen, daß der Freundschaftsvertrag zwischen der UdSSR und Ägypten „den grundlegenden Interessen des sowjetischen und ägyptischen Volkes entspricht und ein wichtiger Faktor im Kampf für einen dauerhaften Frieden im Nahen Osten, gegen die Umtriebe des Imperialismus, Zionismus und anderer feindlicher Kräfte, für Weltfrieden, nationale Befreiung und sozialen Fortschritt ist" ...

  • Israel provozierte erneut Gefechte an der Golanfront

    Damaskus/Beirut (ADN). Einem syrischen Militärkommunique vom Mittwoch zufolge hat Israel auf der ganzen Frontlänge in den Golanhöhen wieder Gefechte provoziert. Während der Feuerwechsel auf den Golanhöhen am Nachmittag zu Ende ging, dauerte er auf den Hängen des Hermongebirges auch am Abend noch an. ...

  • Presseerklärung des Leiters der DDR-Delegation in Wien

    ' Wien (ADN-Korr.). Auf einem Presseempfang in der Wiener DDR-Botschaft gab am Mittwoch der Leiter der DDR- Delegation bei den Wiener Truppenabbaugesprächen, Botschafter Dr. Ingo Oeser, eine Erklärung ab, in der er hervorhob, daß „die DDR den Verhandlungen über die Reduzierung von Streitkräften und Rüstungen große Bedeutung für die Festigung von Frieden und Sicherheit in Europa beimißt" ...

  • Internationales Seminar zur polytechnischen Bildung

    Moskau (ADN-Korr.). Neun sozialistische Länder beteiligen sich am 4. Internationalen Seminar zu Fragen der polytechnischen Ausbildung, das in Moskau stattfindet. Das Treffen dient dem Erfahrungsaustausch über bisherige Ergebnisse in der polytechnischen Bildung unter dem'besonderen Aspekt der Vorbereitung der jungen Generation auf die Arbeit;, An der Beratung nehmen Wissenschaftler "und Pädagogen aus der UdSSR, Bulgarien, Ungarn, Polen, der CSSR, der DDR, Rumänien, der MVR und Kuba teil ...

  • Tito empfing KPdSU-Delegation

    Belgrad (ADN). Der Vorsitzende des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens,. Josip Broz Tito, hat am Mittwoch in Belgrad die Delegation der KPdSU empfangen, die unter Leitung von Andrej Kirilenko, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdSU, am X. Parteitag des BdKJ teilnimmt. Zwischen Josip Broz Tito und den Mitglie-, dem der Delegation fand ein längeres freundschaftliches Gespräch statt ...

  • Neues Buch von Marschall Andrej Gretschko erschienen

    Moskau (ADN). „Die Streitkräfte des Sowjetstaates" lautet der Titel eines neuen Buches von Marschall Andrej Gretschko, Minister für Verteidigung der UdSSR, das jetzt erschienen ist. Der Autor behandelt darin die Leninschen Prinzipien der militärischen Struktur und der Kampfführung der sowjetischen Streitkräfte ...

  • Kurz berichtet

    UNO-Mandat verlängert

    New York. Der Sicherheitsrat hat am Mittwoch beschlossen, das ' Mandat der auf Zypern stationierten UNO-Truppen um weitere sechs Monate zu verlängern. Regierungsbildung in Israel Tel Aviv. In Israel wurde unter Ministerpräsident Yitzchak Rabin ein neues Kabinett gebildet. Außenminister wurde Yigal Allon und Kriegsmtniister Schimon Peres ...

  • Leber in die USA gereist

    Bonn (ADN-Korr.). BRD-Verteidigungsminister Georg Leber reiste am Mittwoch zu politischen Gesprächen in die USA. Wie dazu in Bonn offiziell verlautete, wird er in Washington u.a. mit Außenminister Kissinger sowie mit seinem amerikanischen Kollegen Schlesinger zusammentrefferv-,und dabei die „politischen Vorstellungen" sedner Regierung erläutern ...

  • Appell der IDFF zum Tag des Kindes

    Berlin (ADN). Die Internationale Demokratische Frauenföderation (IDFF) hat in einer Erklärung zum Internationalen Kindertag am 1. Juni an die Öffentlichkeit appelliert, in gemeinsamen Aktionen für das Wohl der Kinder zu wirken. „Unsere gesamte Arbeit für die Kinder", heißt es in der Erklärung, »ist ein wertvoller Beitrag zur Vorbereitung des internationalen Jahres der Frau - 1975 - und des Weltkongresses der Frauen" ...

  • Terror, wie ihn die Stadt nie erlebte

    So viel Terror, so viel Gemeinheit habe er noch nicht erlebt, erklärte der Bürgermeister von Brescia nach dem faschistischen Bombenanschlag vom Dienstag. Die IKP, der italienische Präsident Leone und zahlreiche andere Persönlichkeiten verurteilten entschieden das Blutbad. Italienische Zeitungen forderten die Regierung zum Erlaß scharfer Gesetze gegen neofaschistischen Terror auf ...

  • Was sonst noch passierte

    Seinen eigenen Welt, rekord brach der 78Jährige George Linstrum aus Leeds In England: Nachdem er ganze zwei Stunden Freiheit genossen hatte, landete er wegen Trunkenheit und anstößigen Benehmens vor dem Richter, der ihn erneut hinter Gitter schickte - zum 592. Male.

Seite 8
  • Ein Meeting der Freundschaft mit Soldaten der Sowjetarmee

    Sekretariat der Bezirksleitung der SED besuchte die Garnison in Karlshorst

    Mittwoch nachmittag in der Garnison der Sowjetarmee Karlshorst. In Vorbereitung des 25. Jahrestages der DDR besuchte das Sekretariat der Bezirksleitung der SED unsere dort stationierten Freunde. Nach einer herzlichen Begrüßung durch Oberst Genadi Moissejew besichtigten die Genossen gemeinsam mit Generalen und Offizieren Unterkünfte, Sehulungs- und Klubräume, die von den Soldaten vorbildlich ausgestattet worden sind ...

  • Hinweise für den Pfingstverkehr

    Während der Pfingsttage ist besonders auf Autobahnen und Fernverkehrsstraßen mit einem starken Ausfluigsverkehr zu rechnen. Zur Entlastung bestimmter Strecken werden u.a. folgende Maßnahmen wirksam: Auf der F 5 zwischen Grabow (km 183) und Ludwigslust (km 191) beträgt die Mindestgeschwindigkeit 50 km/h ...

  • Plandiskussion in allen Betrieben vorbereiten

    8. Tagung des FDGB-Bezirksvorstandes beriet

    Probleme und Erfahrungen im sozialistischen Wettbewerb zum 25. Jahrestag der-DDR sowie die Vorbereitung der Plandiskussion 1975 standen am Mittwoch im Mittelpunkt der 8. Tagung des FDGB-Bezirksvorstandes. In seinem Referat konnte Rudi Höppner, Vorsitzender des FDGB- Bezirksvorstandes, darauf verweisen, daß der überwiegende Teil der Betriebe in den ersten vier Monaten zuverlässig seine Planaufgabe erfüllte und hohe Leistungen im Wettbewerb vollbringt ...

  • Studenten wirken im Wohngebiet

    Seit drei Jahren arbeitet im Wohnbezirk 3 am Leninplatz eine Kulturkommission. Dem Wirken dieses Gremium« ist es zu danken, daß sich viele Bewohner gern an die Famitientreffs in der Gaststätte .Baikal", an Foyergespräche im Kino .International", an Wohngebietsfeste und andere interessante Veranstaltungen erinnern ...

  • Gesang, Tanz, Spiel und sportlicher Wettstreit

    10 000 Thälmannpioniere feierten ein fröhliches Fest

    Festlich geschmückt hatte sich am Mittwochnachmittag der Pionierpark „Ernst Thälmann" in der Wuhlheide. Rund 10 000 Jungen und Mädchen feierten am Vorabend des Internationalen Kindertages, ihr Bezirkspionierfest unter dem Motto „Immer lebe die Freundschaft". Über 3000 erlebten die Eröffnungsveranstaltung an der Rollschuhbahn ...

  • Treffen der Brigaden „Hans Marchwitza"

    Vom 14. bis 16. Juni findet das IV. Treffen der „Hans- Marchwitza"-Kollektive der DDR in Berlin statt. Gastgeber ist in diesem Jahr die Blechschlosserbrigade „Hans Marchwitza" aus dem Werkzeugmaschinenkombinat „7. Oktober" in Weißensee. Sie verteidigten kürzlich erneut den Staatstitel. 46 Brigaden, die den Ehrennamen des Arbeiterschriftstelleis tragen, werden erwartet ...

  • Die kurze Nachricht

    SPIELPLATZ. In der Gubener Straße (Stadtbezirk Friedrichshain) entstand im „Mach mit!"- Wettbewerb eine Spielfläche, die mit jungen Bäumen und Sträuchern bepflanzt wurde. KOCHWETTBEWERB. Sieger im ersten Leistungsvergleich der Küchenkollektive der Arbeiterversorgung in Betrieben mit über 2000 Beschäftigten im Stadtbezirk Lichtenberg wurde der VEB „Fortschritt" des Kombinates Herrenoberbekleidung ...

  • Zustellung der Post

    Am 1. Juni sind die Postschalter wie an Sonnabenden und am 2. und 3. Juni wie sonntags geöffnet. Pfingstsonnabend werden Briefsendungen und Zeitungen, am 2. Juni nur die sonntags erscheinenden Tageszeitungen zugestellt Am 3. Juni ruht die Brief- und Zeitungszustellung. Eilsendungen und Telegramme werden auch an den Feiertagen ausgetragen ...

  • StfaftenWmverttehr mit früherer Linienführung

    Nach Beendigung der Gleisbauarbeiten in Karlshorst, Ehrlichstraße, verkehren am Sonnabend, dem 1. Juni (ab Betriebsbeginn), die Linien 82 und 21 wieder in ihrer alten Linienführung zwischen Mahlsdorf-Süd, Hubertus und Ostkreuz, bzw. zwischen Krankenhaus Köpenick und Eberswalder Straße. (ND)

Seite
Freundschaftsmeeting an der Friedensgrenze Antworten zu aktuellen Fragen der Innen- und Außenpolitik der DDR Interview der Zeitung der DKP „Unsere Zeit" mit dem Ersten Sekretär des Zentralkomitees der SED, Erich Honecker auf Seite 3 Schöpferische Aussprache über die bildende Kunst Delegierte DDR und Finnland festigen allseitige Zusammenarbeit Vereinbarung über Truppenentflechtung Volker sind zu verstärkten Aktivitäten aufgerufen SED-Delegation besuchte Kosovo Generalstreik in Italien gegen faschistische Gefahr 1:1 im Fußball-Länderspiel zwischen DDR und England ZK der SED spricht der USAP Beileid aus Automatische Station Luna 22 ist gestartet
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen