21. Jul.

Ausgabe vom 27.05.1974

Seite 1
  • Eng mit Jugoslawiens Kommunisten verbunden

    Grüße des Zentralkomitees der SED zum X. Parteitag des BdKJ

    An den X. Parteitag des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens Belgrad Werte Genossen! Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt dem X. Parteitag des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens herzliche und brüderliche Kampfesgrüße. Jugoslawische und deutsche Kommunisten sind durch enge Bande der aufrichtigen Freundschaft und lange Traditionen des gemeinsamen Kampfes für Frieden und Sozialismus, gegen Imperialismus, Faschismus und Krieg verbunden ...

  • Freundschaftsbündnis von großer Bedeutung

    „Trybuna Lud»" über den Bruderbund zwischen Polen und der DDR

    Warschau (ADN-Korr.). „Europa ist ohne die DDR unvorstellbar", schreibt „Trybuna Ludu", Organ des ZK der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei, unter der Überschrift „DDR — Partner Europas". Mit dem Eintritt in das zweite Vierteljahrhundert ihres Bestehens trete die DDR zugleich in eine neue Etappe ihrer Außenpolitik ein ...

  • Einmütige Wahl des Bundesvorstandes und des Präsidenten des DTSB der DDR, Manfred Ewald Statutenänderungen und Entschließung wurden bestätigt / 33 Redner sprachen in der Diskussion

    Berlin (ND). Nach dreitägigen Beratungen wurde arn Sonntaghachmittag der V. Turn« und Sporttag des DTSB der DDR in der Berliner Dynamo-Halle beendet In Anwesenheit der Mitglieder des Politbüros des ZK der SED Paul Verner, Sekretär des ZK, und Herbert Warnke, Vorsitzender des FDGB-Bundesvorstandes, sowie der Kandidaten des Politbüros Erich Miellce, Minister für Staatssicherheit, und Konrad Naumann, 1 ...

  • Frederic Joliot-Curie geehrt

    Persönlichkeiten der Weltfriedensbewegung legten Kränze nieder

    Pari« (ADN-Korr.). Persönlichkeiten zahlreicher Länder ehrten am Sonntag in Sceaux bei Paris das Andenken des Mitbegründers der Weltfriedensbewegung Frederic Joliot-Curie. An die schlichte Gruft des 1958 verstorbenen hervorragenden Gelehrten und seiner Lebensgefährtin Irene brachten Abgesandte der Friedenskräfte aus aller Welt Blumengebinde ...

  • Mit Schwung und Elan aii die neuen Aufgaben

    Die 150 Mitglieder des neuen Bundesvorstandes und die neue Revisionskommission wurden einmütig gewählt. Die konstituierende Sitzung des neuen Bundesvorstandes beschloß einstimmig die Wiederwahl Manfred Ewalds zum Präsidenten des DTSB der DDR. Ebenso einmütig erfolgte die Wahl des Präsidiums des Bundesvorstandes ...

  • Wertvoll« Erfahrungen nun gründlich auswerten

    Manfred Ewald faßte die Diskussion, in der 29 Delegierte und vier Gäste zu Wort gekommen waren, zusammen und erklärte: „Delegierte und Gäste 'aus allen Organisationsebenen unseres DTSB sind hier zu Wort gekommen, haben in einer freimütigen, lebhaften und auf hohem Niveau stehenden Diskussion die Ergebnisse des seit 1970 Erreichten eingeschätzt und die im Entschließungsentwurf abgesteckten Ziele und Aufgaben unserer sozialistischen Sportorganisation für die nächsten Jahre beraten ...

  • Wasserballer gewannen internationales Turnier

    • WASSERBALL: Die DDR-Nationalmannschaft gewann ein internationales Turnier in der Magdeburger Elbeschwimmhalle vor Bulgarien, Polen und der CSSR. • FUSSBALL: Beim XXVII. UEFA-Juniorenturnitr in Schweden gelang unserer Mannschaft in der Gruppe B zwar ein 2:0-Erfolg über die Türkei. Für das Halbfinale qualifizierte sich jedoch die Mannschaft Jugoslawiens, die Polen 2:1 schlug ...

  • 450 Gruftschreiben und Telegramme eingetroffen

    Die Orientierung ist also klar, die Aufgaben sind gestellt. Wichtige Höhepunkte dabei: der 25. Jahrestag unserer sozialistischen Deutschen Demokratischen Republik, die V. Kinder- und Jugendspartakiade 1975 und schließlich das VI. Turn- und Sportfest und die VI. Kinder- und Jugendspartakiade unserer Republik 1977 ...

  • Großkundgebung der Jugend im Lissabonner Sportpalast

    Lissabon (ND-Korr.). Tausende Jugendliche forderten am Sonntag auf einer Großkundgebung im Lissabonner Sportpalast, den Kolonialkrieg zu beenden. Die jungen Arbeiter, Bauern, Studenten und Soldaten begrüßten stürmisch den Generalsekretär der Portugiesischen Kommunistischen Partei und Minister der Provisorischen Regierung, Alvaro Cunhal ...

  • In dieser Ausgabe:

    Seite 2: Pekinger Schützenhilfe für Entspannungsfeinde Anti-Apartheid-Ausschuß Gast im Herder-Institut Interview mit Minister Mecklinger Ober WHO-Tagung Seite 5: Werkstattgespräch mit Eberhard HuekstfMt Bildschirm aktuell Seite 7: Nachrichten' aus aller Weh

Seite 2
  • Pekinger Schützenhilfe für Entspannungsfeinde

    Westliche Massenmedien, insbesondere in der BRD, sind dieser Tage geradezu begeistert über die Schützenhilfe, die den reaktionären, entspannungsfeindlichen Kreisen der NATO und in der westeuropäischen Gemeinschaft von sehen der Pekinger Führer zuteil wird. Die Massenmedien der sogenannten freien Welt wetteifern nachgerade in der Kolportierung von Äußerungen führender Pekinger Politiker ...

  • Gesundheit und Frieden sind untrennbar verbunden

    ND-Gespräch mit Prof. Dr. Ludwig Mecklinger, Minister für Gesundheitswesen der DDR

    Antwort: Die DDR nahm in diesem Jahr zum ersten Male gleichberechtigt an der Vollversammlung der WHO teil. Wir haben einen recht guten Einblick in die Probleme und Fragen erhalten, die gegenwärtig in der Welt gestellt und beantwortet werden müasen, um die Gesundheit der Menschen ständig weiter zu verbessern ...

  • Höhere Effektivität durch plastbeschichtete Stahlrohre

    Grimm». Durch möglichst rasche Aufnahme des Dauerbetriebes in ihrem neuen Produktionsbereich, der Plutbeichichtung von Anlafentellen, wollen die Werktätigen im Grimmaer Stammbetrieb de* Chemleanlagenbaukombinati ihren Beitrat zur weiteren Steigerung der Effektivität unserer Volkswirtschaft leisten. Ausgangspunkt ...

  • Erfahrungsaustausch mit polnischer Bruderpartei

    Auf Einladung des Zentralkomitees der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei reiste am Sonntag eine Delegation des ZK der SED unter Leitung von Klaus Sorgenicht, Leiter der Abteilung Staatsund Rechtsfragen des ZK, in die VR Polen. Die Delegation wird sich mit der Parteiarbeit der polnischen Bruderpartei in den staatlichen Organen vertraut machen ...

  • Anti-Apartheid-Ausschuß zu Gast im Herder-Institut

    Botschafter Edwin Ogebe Ogbu in der Messestadt herzlich begrüßt Tagesausklang mit Galavorstellung in der Berliner Staatsoper

    Leipzig/Berlin (ADN). Mitflieder des Sonderausschusses der Vereinten Nationen gegen Apartheid mit ihrem Vorsitzenden, Botschafter Edwin Ogebe Ogbu, wurden am Sonntag bei einem Besuch des Herder-Instituts der Leipziger Karl-Marx-Universittt von Hunderten I Studenten begeistert empfangen. Am Patrice-Lumumba-Denkmal auf dem Institutegelände ehrten die Ausschußmitglieder mit einem Blumengebinde das Vermächtnis des unbeugsamen Kämpfers für die Befreiung der Völker Afrikas ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Oskar Hoffmann Zum heutigen 70. Geburtstag übermittelt das ZK der SED Genossen Oskar Hoffmann, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Marxismus- Leninismus beim ZK der SED, herzliche Grüße und Glückwünsche. 1930 wurde er Mitglied der KPD, die ihm bald verantwortungsvolle Aufgaben übertrug ...

  • Abordnung der KPÖ beendete Besuch in unserer Republik

    Berlin (ND). Die Delegation des Zentralkomitees der Kommunistischen Pariitei Österreichs, die unter Leitung von ■Josef Wodrazka, Mitglied des Zentralkomitees und Landesobmann der Organisation Salzburg der KPÖ, vom 20. bis 26. Mai 1974 in der DDR weilte, ist am Sonntag nach Osterreich zurückgekehrt. Während ...

  • FDJ-Freundschaftszug wieder in der DDR eingetroffen

    Berlin (ND). Nach lötägiger Reise durch die Sowjetunion ist der erste FDJ-Freundschaftszug junger Offiziersund Berufsunteroffiziersbewerber am Sonntag wieder in der DDR eingetroffen. Die Delegation wurde auf dem Berliner Ostbahnhof vom Sekretär des Zentralrates der FDJ Günter Böhme sowie von Vertretern des zentralen Stabes der wehrpolitischen und wehrsportlichen Aktion „Signal DDR 25" herzlich willkommen geheißen ...

  • Delegation des ZK der SED in Belgrad eingetroffen

    Belgrad (ADN-Korr.). Auf Einladung des Präsidiums des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens traf am Sonntag eine Delegation des Zentralkomitees ' der SED zur Teilnahme am X. Parteitag des BdKJ in der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien ein. Die Delegation der SED wird von Paul Verner, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, geleitet ...

  • Delegiertenkonferenz der Berliner DRK-Organisation

    Berlin (ADN/ND). Auf der Berliner Bezirksdelegiertenkonferenz des Deutschen Roten Kreuzes der DDR dankte der Vorsitzende des Bezirkskomdtees, Sanitätsrat Dr. med. Peter Sahr, den über 18 000 Mitgliedern des DRK für ihre hohe Einsatzbereitschaft. Er stellte fest, auch diese vorbildliche Arbelt diene der Erfüllung des sozialpolitischen Programms des VIII ...

  • Erzbischof Dr. Ramsey in Kirchen der Hauptstadt

    Berlin/Leipzig (ADN). Am dritten Tage seines DDR-Besuches hielt der Erzbischof von Canterbury, Dr. Michael Ramsey, einen englischsprachigen Gottesdienst in der Berliner Sophienkirche, ,an dem vor allem Mitglieder des in der DDR akkreditierten Diplomatischen Korps teilnahmen. In einem sich anschließenden Gottesdienst in der 700jährigen Marienkirche betonte der Erzbischof die ökumenische Gemeinschaft der Kirchen über alle Ländergrenzen hinweg ...

  • 40 000 sahen Kunst aus Japan

    Seit der Eröffnung der Gastausstellung „Japanische Kunst aus drei Jahrtausenden" im Nordflügel des Pergamonmuseums am 3. Mai haben rund 40 000 Berliner und Gäste die in Schauvitrinen gezeigten Kostbarkeiten Nippons ,in Augenschein genommen. Eine Anzahl Kunstwerke wurde durch 26 Tuschzeichnungen, sieben gestickte Gewänder und drei Kalligraphien ersetzt ...

  • Chorkonzert in den Passagen

    Unter dem Motto „Berliner Chöre singen für Berliner und ihre Gäste" veranstaltete das Kreiskulturhaus Mitte am Sonnabend sein erstes Chorkonzert im Innenhof der Rathauspassagen. Das Chorensemble des Pionierhauses „Bruno Kühn", der Chor der Betriebsschule des Reichsbahnamtes 1 und der Kinderchor des Hermann-Duncker- Ensembles gestalteten dieses erste Konzert ...

  • Pläne der Modelleisenbahner

    Auf der Berliner Bezirksdelegiertenkonferenz des Modelleisenbahnverbandes der DDR berieten am Wochenende die Vertreter von 19 Arbeitsgemeinschaften über ihre Aufgaben für die kommenden zwei Jahre. Die Modelleisenbahner leisten einen beachtlichen Beitrag für eine sinnvolle Freizeitgestaltung aller Bevölkerungsschichten ...

  • Woctenendnotizen

    Attraktive Polen-Ausstellung

    Rund 20 000 Besucher sahen bis zum Wochenende die Ausstellung i „Der Mensch, sein Heim und seine Erholung im 30. Jahr 3er Volksrepublik Polen" am Berliner Fernsehturm. Die •vom polnischen Informations- und Kulturzentrum auf 2000 Quadratmeter Fläche gestaltete Sonderschau zeigt eine Vielzahl von Exponaten aus den verschiedenen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens ...

  • Neues Deutsch land

    ...

Seite 3
  • Lehrer, Eltern und Schüler liehen an einem Strang

    Horst Kassner, Direktor der 6. POS Neustrelitz

    Ich bin Direktor der 6. Oberschule in Neustrelitz, einer Schule mit etwas mehr als 1000 Schülern, und Mitglied der SG Dynamo NeustrelWz-Süd. Ich möchte über die Zusammenarbeit zwischen Schule und Trainingszentrum sprechen. Die Besonderheit unserer Zusammenarbeit besteht darin, daß das Trainingszentrum zwar eine Einrichtung der Sportgemeinschaft Dynamo^ist, fast ausschließlich aber Schüler unserer Schule in ihr wirken ...

  • Bessere Argumente und ein fester Klassenstandpunkt

    Hans-Georg Aschenbach, zweifacher Skisprungweltmeister

    Oberschaue ich rückblickend meinen bisherigen Werdegang, so beeindruckt mich immer wieder die Kontinuität meines politischen, sportlichen und beruflichen Entwicklungsweges. Training in der Betriebssportgemeinschaft und im Trainingszentrum, Ausbildung und Erziehung an- der Kinder- und Jugendsportschule sowie im Armeesportklub waren die entscheidenden Entwicklungsetappen zu meinen heutigen sportlichen Leistungen ...

  • Ich mochte ein guter Turner wie Viktor Klimenko werden

    Andre B ö 11 c her, SG Dynamo Hohenschönhausen

    Ich heiße Andre Böttcher und bin zehn Jahre alt und besuche jetzt die 4. Klasse der Dr.-Theodor-Neubauer- Oberscbule in Berlin-Prenzlauer Berg. Ich gehöre dem Trainingszentrum der Sportgemeinschaft Dynamo Berlin- Hohenschönhausen, Sektion Turnen, an. Die Schularbeiten sind an manchen Tagen auch nicht von Pappe, aber trotzdem finde ich immer noch etwas Zeit, um mit meinem Fahrrad kleine Touren zu unternehmen und mich mit meiner Briefmarkensammlung zu beschäftigen ...

  • Gute Gemeinschaftsarbeit mit unseren Patenschulen

    Karl M u s c h i t z , Vorsitzender der BSG Wismut Gera

    Unsere Betriebssportgemeinschaft Wismut Gera ist fest integrierter Bestandteil der SDAG Wismut. Unter Führung der Gebietsparteiorganisation der Wismut und aller gesellschaftlichen Kcäfte fördert sie.in,bewährter deutsch- ^pwjetischer Gemeinschaftsarbeit Kör- Jperkultur und Sport vorbildlich. Unsere Sportgemeinschaft ...

  • Wir wollen alle Studenten mm Mitmachen gewinnen

    Beate Bauer, Fachschulsportgemeinschaft Hermsdorf

    Im Bezirk Gera bestehen an allen Hoch- und Fachschulen Sportgemeinschaften. Das war eine entscheidende Voraussetzung für die Aktivierung des Übungs-, Trainings- und Wettkampfbetriebes, denn die** ««Möchschul*^uhä? Fachschulsportgemeinschaften entwikkeln sich irnmer melvriiZum,Motor des, Sportbetriebes an den Studieneinrichtungen ...

  • Sozialistische Kollektive mit Sportverpflichtungen

    Dr. Rolf Kindscher, BSG-Vorsitzender, Halbleiterwerk Frankfurt

    Für das Halbleiterwerk Frankfurt (Oder) ist die BSG im Leben des Betriebes heute nicht mehr wegzudenken. Wir lassen uns grundsätzlich davon leiten, daß Körperkultur und Sport Bestandteil der Arbeits- und Lebensbedingungen sind und damjt als Teil der Reproduktion der Arbeitskraft in die staatliche Leitungstätigkeit einbezogen werden müssen ...

  • Jetzt Beschlüsse konsequent und tatkraftig verwirklichen Schlußwort des Präsidenten des DTSB der DDR, Manfred Ewald

    Der neugewählte Bundesvorstand hat midi beauftragt, euch allen für das uns entgegengebrachte Vertrauen recht herzlich zu danken. Ich darf im Namen ^les Bundesvorstandes, seines Präsidiums und Sekretariats sowie in meinem eigenen Namen versichern, daß wir mit ganzer Kraft und Verantwortungsbewußtsein alles tun werden, um die in uns gesetzten Erwartungen zu erfüllen ...

  • Mitglieder:

    Karin Balzer Günter Böhme Dr. Heidrun Brunner Heinz Eggebrecht Siegfried Geilsdorf Walter Herkner Helga Härtel Karin Janz Thomas Köhler Willy Langheinrich Dr. Heinz Schöbel Gustav-Adolf Schur Prof. Dr. Hans Schuster Prof. Dr. Günther Stiehler Helmut Thiele Prof. Dr. Georg Wieczisk Ehrenmitglieder: Paul ...

  • Präsidium des Bundesvorstandes des DTSB der DDR

    Präsident:

    Manfred Ewald Vizepräsidenten: Werner Berg Günther Heinze Bernhard Orzechowski Johannes Rech Prof. Dr. Horst Röder Franz Rydz

Seite 4
  • Viele formen und Methoden in der ideologischen Arbeit

    Werner F u g m a n n, Vorsitzender der BSG Wismut Karl-Marx-Stadt

    Im Prozeß unserer ideologischen Arbeit haben sich vielfältige Formen und Methoden herausgebildet und bewährt. Dazu gehört zum Beispiel die ständige Erarbeitung von Argumentationen durch die Kommission Kultur und Bildung beim Vorstand der BSG zu aktuellen politischen und sportlichen Anlässen. Diese Argumentationen halfen und helfen den Sektions- und Übungsleitern sowie FDJ-Aktiven bei der Durchführung von Foren, Sektions- und Mannschaftszusammenkünften ...

  • Ein vielseitiges sportliches Leben in den Landgemeinden

    Georg Kersten, DTSB-Kreisvorsitzender in Neubrandenburg

    In den vergangenen Jahren gingen die Genossenschaftsbauern und die Arbeiter der sozialistischen Landwirtschaft verstärkt dazu über, die Vorzüge der kooperativen Arbeit zu nutzen und durch den gemeinsamen Einsatz der materiellen und finanziellen Fonds die Effektivität der gesellschaftlichen Arbeit zu erhöhen ...

  • Neue Anforderungen an die wissenschaftliche Forschung

    Prof. Dr. Günter S t i e h I er, Rektor der DHfK Leipzig

    Der Erste Sekretär des Zentralkomitees der SED, unser Genosse Erich Honecker, erklärte auf dem VIII. Parteitag klar und präzise: „Sozialismus und Wissenschaft bilden eine untrennbare Einheit. Der Sozialismus verlangt schöpferische Arbeit und macht den Sinn unseres Leben aus. Und dazu gehört die Wissenschaft ...

  • Palette von Veranstaltungen für alle Altersgruppen

    Monika Kroll, Vorsitzende des KFA Leichtathletik Leipzig-Land

    Unser Kreis umschließt die Stadt Leipzig. Wir — das sind neun Männer und ich. Wir sind verantwortlich für etwa 800 Mitglieder in zwölf Sektionen des DTSB. In der letzten Wahlperiode kamen fünf Sektionen neu hinzu. Einbezogen sind außerdem die Sektionen der Schulsportgemeinschaften. Ich glaube, wir befinden uns auf dem richtigen Weg, wenn wir mit unseren Wettkämpfen von der 1 ...

  • Anleitung der Übungsleiter ständig weiter verbessern

    r Petra H ö f e r, Kreissportlehrerin in Leipzig-Stadt

    Die ßteigenden Anforderungen bei der weiteren Entwicklung von Körperkultur und Sport erfordern eine planmäßige und zielstrebige Auswahl, Erziehung, Qualifizierung und den richtigen Einsatz der Kader. Denn gegenwärtig sieht es so aus, daß in einigen Sportarten von den ausgebildeten Übungsleitern nur 65 Prozeit wirklich als Übungsleiter tätig sind ...

  • Wir tragen Verantwortung als Repräsentanten der DDR

    Wolfgang Nordwig, Olympiasieger 1972 im Stabhochsprung

    Keiner kann es mir verübeln, daß ich besonders stolz auf unsere erfolgreiche Teilnahme an den Olympischen Spielen in München bin. Zum erstenmal startete die DDR mit einer gleichberechtigten Mannschaft in einem Land, welches jahrelang nichts unversucht ließ, unsere internationale Position in Frage zu stellen ...

  • Hohe Leistungen erstreben heißt rechtzeitig beginnen

    Eberhard Bredow, Übungsleiter der BSG Stahl $senhüttenstadt

    In der ersten Förderstufe schaffen wir die Grundlagen für eine weitere erfolgreiche Entwicklung der Sportler zu sozialistischen Persönlichkeiten im Sportklub. Viele Übungsleiter unserer Sektion Handball wirken an diesem Ziel mit und haben schon Sportler delegiert, die Nationalspieler der Junioren geworden sind ...

  • Sport und Kultur werben für regelmäßiges Training

    Gitta Fröhlich, Übungsleiter der BSG Chemie Lauscha

    Die Mitgliederzahl unserer Sektion Turtnen/Gymnastik ist in den letzten Jahren auf 128 angestiegen; eine ganz stattliche Zahl bei der Größe unserer BSG. Obwohl diesen 128 Mitgliedern die Turnhalle in Lauscha nur jeweils montags in der Zeit von 17 bis 22 Uhr zur Verfügung steht, wurde der Übungsbetrieb in der letzten Zeit intensiviert ...

  • Das ganze Augenmerk gilt der allseitigen Erziehung

    Ludwig Schröder, Generalsekretär des DSLV der DDR

    Eine kurze Bilanz unserer Nachwuchsarbeit beweist eine in den letzten >Jahren ansteigend« kontinuierliche Entwicklung in allen Skidisziplinen. Das ist Ausdruck der fleißigen Arbeit unserer Übungsleiter, Trainer, Erzieher und Funktionäre. Im Zeitraum von 1972 bis 1974 erkämpften die jungen Sportlerinnen und Sportler bei Welt- und Europameisterschaften sowie bei den Jugendwettkämpfen der Freundschaft unserer sozialistischen Staaten insgesamt 13 Gold-, 18 Silber- und 11 Brönzemedaillen ...

Seite 5
  • Groß im Bild: der Zeitgenosse

    Werkstattgespräch mit dem Maler Eberhard Hückstädt

    Seit Jahren ist der Maler Eberhard Hückstädt mit seiner Frau, die als Grafikerin arbeitet, in Schwedt daheim. Er absolvierte die Hochschule für bildende Kunst in Dresden und besuchte zuvor die Fachschule für angewandte Kunst in Heiligendamm. Schwedt gab ihm günstige Arbeitsmöglichkeiten, eine geräumige Werkstatt und das Gefühl, gebraucht zu werden ...

  • Hoffnungen und bittere Erfahrung

    „Ulzana", ein neuer Indianerfilm der DEFA

    „Ulzana" (Regie: Gottfried Kolditz, Buch: Gottfried Kolditz und Gojko Mitic) ist der neunte Indianerfilm der DEFA. Die Gunst, besonders des jugendlichen Publikums, war diesen Unternehmungen gewiß. Das Abenteuerliche der Handlung und die Möglichkeit, sich vorbehaltlos mit dem Kampf der Indianer identifizieren zu können, haben für viele eine unwiderstehliche- Anziehungskraft ...

  • im Zeichen der

    hvpijM/jfrh/jft 1 f CwrrLijLtJwlP Moskauer Künstler mit DSF- Ehrennadel ausgezeichnet

    Mit Maxim Gorkis' Schauspiel „Die Letzten" verabschiedete sich am Sonnabend das Ensemble des Moskauer Künstlertheaters in Karl-Marx-Stadt vom Theaterpublikum der DDR. Sechzehnmal hatte sich in Berlin, Dresden, Leipzig und Karl- Marx-Stadt für das weltbekannte Künstterkollektiv, das ein Stück Theatergeschichte geschrieben hat, der Vorhang geöffnet ...

  • Neue Werke für Erfurt

    Arbeiterfestspielprogramme aus Karl-Marx-Stadt

    15 Volkskunstkollektive, zahlreiche Betriebsfotogruppen und Amateurfilmstudios aus dem Bezirk Karl-Marx-Stadt werden zu den 15. Arbeiterfestspielen nach Erfurt fahren. Die 550 Sänger, Musiker, Schauspieler und Artisten wollen mit ihren Programmen im 25. Jahr der DDR Rechenschaft über die Entwicklung des sächsischen Industriebezirkes auf geistig-kulturellem Gebiet ablegen ...

  • Für Freunde der russischen Sprache

    EIN HAUS FÜR SERAFIM. Nachdem die drei Freunde Pawel, Sergej und Ignat ihren aktiven Wehrdienst beendet haben, siedeln sie sich in einer kleinen Stadt an. Hier treffen sie auch das Mädchen Sofika, zu dem sich Pawel sofort hingezogen fühlt. Als er erfährt, daß ihr Freund gegenwärtig seinen Armeedienst leistet, weiß er nicht, wie er sich Sofika gegenüber verhalten soll ...

  • Bildschirm aktuell

    ESSAY. Dem Zusammenhang von Marktgesetzen und Ideologie im spätbürgerlichen Kunstbetrieb spürt das Filmessay „Der goldene Strich" von Peter Voigt nach, das am Dienstag, 21.45 Uhr, im I. Programm gesendet wird. INDIANERLAND. Die Rede eines Indianerhäuptlings aus dem Jahre 1855 bildete die Grundlage für den amerikanischen Dokumentarfilm „Anfragen des Häuptlings Seattle an den Präsidenten der USA" ...

  • Berliner Ensemble mit „Coriolan" in Norwegen erfolgreich

    Berten (ADN-Korr.). Bertolt Brechts „Coriolan" in der Aufführung des Berliner Ensembles ist am Freitagabend beim Internationalen Festival im norwegischen Bergen vom Publikum mit großem Beifall aufgenommen worden. Laute Ovationen erhielt der Darsteller der Titelrolle, Ekkehard Schall. Die „Coriolan" - Aufführung war die erste Vorstellung des Berliner Theaters beim am Mittwoch eröffneten Bergener Festival ...

  • Kulturnotizen

    GASTSPIEL. Das Leipziger Gewandhausorchester ist am Sonnabend zu einem zehntägigen Gastspiel nach Italien abgereist. Unter Leitung von Gewandhaus- Kapellmeister Kurt Masur wird es in Perugia, Bologna, Venedig und Florenz Konzerte geben. FESTWOCHEN. Die Wiener Festwochen 1974 sind am Wochenende in der österreichischen Hauptstadt festlich eröffnet worden ...

  • GENOSSE CORVALÄN

    Man nannte ihn in Chile den menschlichsten Senator und Politiker. Sein Kampfgefährte Volodia Teitelboim bezeichnete ihn als das Hirn, die Ehre und das Gewissen der Nation. Luis Corvalän auf faschistische Weise heimlich physisch zu vernichten, ist der Junta nicht gelungen. Nun will sie gegen ihn einen unsinnigen Prozeß voller Absurditäten und Ungeheuerlichkeiten inszenieren ...

  • Spätsaison

    Die Liebe der Arztin Hanna Steinbach und des Lehrers Kurt , Sembrock (Valentina Thielovä und Otto Mellies) muß ihre Bewährung nicht nur im Alltag der neuen Familie bestehen. Hanna kämpft in ihrer Klinik um neue Behandlungs- und Leitungsmethoden. Dabei gerät sie in Konflikt mit Professor Hauk, dem Ärztlichen Direktor des Kranken- < hauses ...

  • Bunnebake

    Die kleine Sabine verlangt von Felix einen Freundschaftsbeweis: Er könnte ihr ein Lied schenken, das keiner sonst kennt, • ein Lied für sie ganz allein. Vielleicht hilft ihm ein altes Zauberwort: Bunnebake. Felix macht sich auf die Suche. Sein Musiklehrer hat gerade eine neue Melodie gefunden, die der Schulchor singen soll ...

  • Premiere von Nerudas Theaterstück in Dresden

    Dresden (ADN). Mit starkem Beifall vom Publikum aufgenommen, erlebte am Sonnabend Pablo Nerudas einziges Bühnenstück „Glanz und Tod Joaquin Murietas" (Regie: Hannes Fischer) seine Premiere in Dresden. Rosen; Im Kampf für Chiles Freiheit zum Symbol geworden, überreichten die Zuschauer Darstellern und den lateinamerikanischen Künstlern, die an dieser Inszenierung mitarbeiteten ...

  • Lotterieschwede

    Martin Andersen Nexö schildert in der Novelle „Der Lotterieschwede" das Schicksal des Steinbrucharbeiters Jörnsson und seiner Familie. Einmal aus dem verfluchten Elend herauskommen — das ist Jörnssons größter Wunsch. Er klammert sich voll trügerischer Hoffnung an sein Lotterielos. Zu spät erkennt er den einzig richtigen Weg in eine menschenwürdige Zukunft, den solidarischen Kampf an der Seite seiner Klassenbrüder ...

  • 5. Betriebsfestspiele der Armaturenwerker

    Magdeburg (ADN). Mit dem Auftritt des Donezker Ensembles „Sarow" und einem Ball der Volkskunst eröffneten die 9000 Werktätigen des Magdeburger Armaturenkombinats „Karl Marx" zusammen mit dem Meßgerätewerk „Erich Weinert", den Patenschulen und dem Wohngebiet ihre einwöchigen Betriebsfestspiele. Neben der „Freizeitrevue 74" vom Arbeitervariete, Leistungsschauen der besten Brigadetagebücher und Wandzeitungen gehören Aussprachen mit Schriftstellern und Theaterschaffenden zum vielseitigen Programm ...

Seite 7
  • Arbeiterjugend! Portugals: Schluß mit Kolonialkrieg!

    Alvaro Cunhal auf erstem MJT-Nationaltreffen stürmisch gefeiert

    Von unserem Sonderkorrespondenten Dr. Klaus Steiniger Lissabon. Am Sonntagnachmittag fand in der portugiesischen Hauptstadt das erste Nationaltreffen der sich formierenden Bewegung der werktltigen Jugend (MJT) statt. Auf einer Großkundgebung im Lissabonner Sportpalast feierten Tamende Jungarbeiter aus Industrie und Landwirtschaft, Studenten und Schüler, Soldaten" und Matrosen —" unter Ihnen auch portugiesische Teilnehmer des X ...

  • Große Erwartungen Afrikas in Anti-Apartheid-Tagung

    Würdigung für wertvolle Hilfe der sozialistischen Staaten

    Berlin (ADN). Führende Vertreter afrikanischer Befreiungsbewegungen blicken den am heutigen Montag in Berlin beginnenden Beratungen des Anti- Apartheid-Ausschusses der UNO mit großen Erwartungen entgegen. In Pressegesprächen begrüßten sie die Wahl der DDR-Hauptstadt als einen der Tagungsorte und würdigten zugleich die kontinuierliche und allseitige Unterstützung der sozialistischen Staatengemeinschaft für den gerechten afrikanischen Freiheitskamp/ ...

  • Truppenentflechtung nur Zwischenregelung

    »Prawda" xur Lage im Nahen Osten

    Moskau (ADN/ND). „In letzter Zeit wurden bestimmte Schritte zur Erreichung eines Abkommens über das Aufeinanderrücken der syrischen und israelischen Truppen unternommen", stellt die „Prawda" am Sonntag fest. „Wie arabische Zeitungen melden, wird dieses Abkommen möglicherweise in den nächsten Tagen in Genf in Anwesenheit von Vertretern der USA, der UdSSR und der UNO unterzeichnet ...

  • Bergarbeiter streben nach neuen Rekorden

    Ein Plus von fünf Millionen Tonnen Steinkohle gegenüber dem Vorjahr wollen die polnischen Kumpel erzielen. Damit werden in diesem Jahr über 160 000 Millionen Tonnen »Schwarzes Gold" gewonnen. Förderrekorde und andere beispielhafte Leistungen im Wettbewerb zum 30. Jahrestag der Volksrepublik Polen sind Beweise dafür, daß die erheblich größere Menge Steinkohle ...

  • Kurz berichtet

    Urlauberschiff in Riga

    Riga. Mit 550 Passagieren an Bord — verdienstvollen Forstarbeltern aus allen Teilen der Republik - ist das DDR-Urlauberschiff „Völkerfreundschaft" am Sonnabend in Rlgo eingetroffen. Britischer Friedenskongreß London. An dem nationalen Friedenskongreß, der Sonnabend und Sonntag in London stattfand, nahmen Vertreter verschiedener gesellschaftlicher Organisationen rowle von fünf Gewerkschaften teil, die 1,5 Millionen Arbeiter und Angestellte repräsentieren ...

  • Pentagon will nach Tinian greifen

    USA planen Ausbau ihres Stützpunktsystems im Pazifikraum

    Tokio (ADN-Korr./ND). Die USA seien an der nördlich von Guam In der Marianen-Gruppe gelegenen Insel Tinian als einem neuen Militärstützpunkt im Pazifik „sehr interessiert". Das betonte ein hoher amerikanischer Luftwaffenoffizier gegenüber Pressevertretern in Tokio. In der Umgebung des Pentagonvertreten wurde ferner erklärt, daß man das Tinian-Projekt erst studiere ...

  • Kriegsschiffe an Chiles Militärjunta übergeben

    Britische Öffentlichkeit protestiert gegen Waffenlieferungen

    London (ADN). Unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen ist am Sonnabend in Glasgow dem Botschafter der faschistischen Militärjunta Chiles in Großbritannien die zweite auf englischen Werften für Chile gebaute Fregatte fibergeben worden. Auf die übliche Zeremonie wurde verzichtet. Die Waffen des Schiffes waren verhüllt ...

  • Dr. Ahti Karjafainen

    Der Stellvertreter des Ministerpräsidenten und Außenminister der Republik Finnland, der am Montag zu einem offiziellen Besuch in der DDR eintrifft, wurde am 10. Februar 1P23 in Hirvensalmi geboren. Nach dem Schulbesuch studierte er an der Universität in Helsinki und promovierte 1959 zum Doktor der Staatswissenschaften ...

  • Wieder harte Gefechte auf den Golanhöhen

    Erneut« Begegnung Assad-Kissinger

    Damaskus (ADN-Korr.). Schwere Artillerie- und Panzergefechte tobten am Sonntag erneut auf den Von Israel okkupierten syrischen Golanhöhen. Einem Militärsprecher in Damaskus zufolge haben sich die Kämpfe von Djebel al Sheikh auf weitere Abschnitte der syrisch-israelischen Front ausgedehnt. Am Nachmittag griffen mehrere Staffeln der syrischen Luftwaffe israelische Truppenansammlungen und Stellungen auf dem Golan an und fügten dem Gegner erhebliche Verluste zu ...

  • Moskauer Ausstellung: „Gesundheitswesen 74"

    Ober ihre Leistungsfähigkeit auf dem Gebiet der Technik und Arzneimittel für das Gesundheitswesen informieren sozialistische Länder auf einer Weltausstellung in Moskau, an der auch kapitalistisch* Länder teilnehmen. Die unter dem Titel „Gesundheitswesen 74" stehende Ausstellung wird am Dienstag eröffnet ...

  • Behörden der BRD setzen die Berufsverbotspraxis fort

    Hannover (ADN). Behörden der BRD setzen die verfassungsfeindliche Berufsverbotspraxis gegen Kommunisten und andere- Demokraten unvermindert fort. So hat der Regierungspräsident von Hannover der Lehrerin Dagmar Lembeck die Einstellung in den Schuldienst des BRD-Landes Niedersachsen mit der Begründung verweigert, sie sei Mitglied des marxistischen Studentenbundes Spartakus und habe den Wahlaufruf der DKP unterzeichnet ...

  • UdSSR-Gäste in Sacramento

    Sacramento (ADN). Die Delegation des Obersten Sowjets der UdSSR unter Leitung von Boris Ponomarjow, Vorsitzender des Außenpolitischen Ausschusses des Nationalitätensowjets, besuchte am Sonnabend die Hauptstadt des USA-Staates Kalifornien, Sacramento. In der gesetzgebenden Versammlung des Staates fand ein Gespräch der UdSSR-Parlamentarier mit Gouverneur Ronald Reagan statt ...

  • Ein großes Programm zur Lärmbekämpfung

    Moskau (ADN). Gegen den Verkehrslärm und andere Lärmquellen in der sowjetischen Häuptstadt werden Maßnahmen getroffen. So wird ein System von Lärmmeßgeräten installiert, das über ein Rechenzentrum Punkte mit erhöhtem Lärmanfall signalisiert und damit das Einleiten von lärmmindernden Maßnahmen erleichtert ...

  • „Nhan Dan": Pinochet fürchtet Enthüllungen der Journalisten

    Hanoi (ADN). Die führende Zeitung der DRV, „Nhan Dan", hat am Sonntag die Repressalien der chilenischen Militärjunta gegen fortschrittliche und demokratische Journalisten verurteilt. Die Zeitung weist darauf hin, daß Dutzende chilenischer Journalisten von der faschistischen Junta ins Gefängnis geworfen wurden oder Asyl im Ausland suchen mußten ...

  • Bauleute Karlovy Vary*: 410 Stunden pro Wohnung

    Prag (ADN-Korr.). Die Werktätigen des Baubetriebes Plzen hatten sich 1971 verpflichtet, bis Ende des Fünfjahrplanes die durchschnittliche Bauzeit pro Wohnung auf 430 Stunden zu senken. Zu diesem Zeitpunkt brauchte man vielerorts noch die doppelte Stundenzahl. Inzwischen haben die Pilsener Bauleute ihr Wort bereits erfüllt ...

  • Grubenunglück in Polen

    Katowice (ADN). Bei einem tragischen Grubenunglück im Bergwerk „Julian" in Piekary Slaskle bei Katowice sind in der Nacht zum 25. Mai fünf Bergleute um» Leben gekommen, meldet PAP am Sonntag. Aus bisher noch ungeklärter Ursache stürzte in einem Streben, in dem sich acht Bergleute befanden, eine zehn Meter lange Wand ein, die fünf Kumpel unter sich begrub ...

  • Weiteres Treffen mit der PAIGC

    London (ADN). Die Delegationen der portugiesischen Provisorischen Regierung unter Außenminister Mario Soarei und der Afrikanischen Unabhängigkeitspartei von Guinea-Bissau und den Kapverdischen Inseln (PAIGC) unter Pedro Pires, Mitglied des Exekutivkomitees der PAIGC, haben am Sonntag im Londoner Hyde-Park-Hotel ihre Verhandlungen fortgesetzt ...

  • KP Uruguays ruft das Volk zur Aktionseinheit auf

    Buenos Aires (ADN). Die Kommunistische Partei Uruguays hat das Volk aufgerufen. , sich im Kampf für den "♦Stütz der Diktatur zu vereinigen. - In einem von 'ihr aufgestellten patrloti- .schen-Programm werden eine unabhängige Außenpolitik, Maßnahmen zur Liquidierung der sozial-ökonomischen Krise im Lande, die Wiederherstellung der demokratischen Freiheiten sowie die Freilassung des Ersten Sekretärs des ZK der Partei, Rodney Arismendi, und aller anderen politischen Gefangenen gefordert ...

  • Terror forderte neues Todesopfer

    Nordirische Extremisten wollen Blockadeaktion weiterführen

    Belfast (ADN/ND). Die von Terror und Gewalt begleiteten Aktionen protestantischer Extremisten in Nordirland haben ein weitere« Todesopfer gefordert. Im Stadtviertel Crumlin Road von Belfast wurde am Sonntag ein fünfzigjähriger Katholik ermordet aufgefunden. Ein Sprecher der extremistischen „Vanguard Unionlsten" kündigte am Sonntag in Belfast an, daß die Blockadeaktion, die das Transportwesen, die Lebensmittelproduktion und die Stromversorgung stark behindert, fortgesetzt werden soll ...

  • KPdSU-Delegation m Belgrad

    Belgrad (ADN). Die Delegation der KPdSU, die auf Einladung des Präsidiums des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens am X. Parteitag des BdKJ teilnimmt, ist am Sonntag in Belgrad eingetroffen. Sie wird von Andrej Kirilenko, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdSU, geleitet. Die KPdSU-Delegation wurde auf dem Belgrader Flughafen von den Mitgliedern des Präsidiums des BdKJ Stane Dolanc und Cvijetin Mijatovic sowie Weiteren Persönlichkeiten begrüßt ...

  • Verluste für Regierungspartei

    ' Luxemburg (ADN-Korr.). Schwere Stimmenverluste mußte- die Christlich» Soziale Volkspartei (CSV) des bisherigen Regierungschefs Pierre Werner am Sonntag bei den Parlamentswahlen in Luxemburg hinnehmen. Laut Auszählung bis 20.00 Uhr büßte die CSV in allen vier Wahlkreisen gegenüber den Parlamentewahlen von 1968 zwischen 8 und 33 Prozent ihrer bisherigen Wähler- Stimmen ein, in einzelnen Städten sogar bis zu SO Prozent ...

  • Abkommen Iran-Ägypten

    Teheran (ADN). Mit der Unterzeichnung eines Abkommens und mehrerer Protokolle über den Handel und die ökonomische Zusammenarbeit zwischen Iran und Ägypten hat der Erste Stellvertretende Ministerpräsident der ÄRA, Dr. Abdel Aziz Hegazy, einen fünftägigen Besuch in Iran beendet. Es wurde u. a. vereinbart, ...

  • Pressefest in Montreuil

    Parii (ADN-Korr.). Die Zeitschriften der französischen kommunistischen Jugendbewegung, „Avant-Garde" und „Clarte", begingen am Wochenende vor den Toren von Paris ihr alljährliches Pressefest. Auf dem weitläufigen Parkgelände von Montreuil hatten Jugertdzeitungen aus über 30 Ländern — darunter auch das FDJ-Zentralorgan „Junge Welt" - ihre Stände aufgebaut ...

  • Was sonst noch passiert«

    Im Telefonnetz Südostaustraliens treten seit einigen Tagen häufig Störungen auf, die durch viele Millionen Spinnen verursacht werden. Mit ihrem Gewebe, das Schnee ähnelt, bedekken sie Hunderte Hektar Land. Und ganze Spinnenwolken trüben oft den Himmel. Bislang sehen sich die Wissenschaftler außerstande, diese noch ungeklärte Plage wirkungsvoll zu bekämpfen ...

Seite 8
  • DDR schlug Türkei 2:0 mußte aber ausscheiden

    Kapitän Lothar Hauses schöner 25-Meter-Schuß in der 77. Minute ließ in unserer Elf noch einmal Hoffnung auf den Gruppensieg keimen. Doch am Ende nutzte der 2:0-Erfolg gegen die Türkei nichts, denn die Jugoslawen sicherten sich zur gleichen Stunde mit einem 2:1 gegen Polen als zweifellos stärkste Mannschaft der Gruppe „B Platz 1 ...

  • Unsere Wasserballer errangen den Turniersieg

    Freude bei den Spielern der Wasserballnationalmannschaft der DDR nach dem Schlußpfiff des aufmerksam amtierenden holländischen Schiedsrichters Gürsten: Mit Erfolgen gegen den Favoriten Bulgarien sowie gegen die VR Polen und die C5SR wurden unsere Männer Sieger des dreitägigen Wasserballturniers in der Magdeburger Elbeschwimmhalle ...

  • Bewegungssinfonie zu den Arbeiterfestspielen Von Horst Schiefelbein (Text) und Günter Dietel (Fotos)

    Zum 15. Mal Arbeiterfestspiele — im 25. Jahr der Republik. Doppeltes Jubiläum beim Festival sozialistischer Volkskunst. Es geht um ästhetisches Vergnügen. Kann da der Sport fehlen? Die Bedeutung des Sports für Volksgesundheit Persönlichkeitsformung, für Vorbildwirkung und Verständigung über Ländergrenzen hinweg ist jedem von uns 'klar und wurde auch auf dem am Sonntag in Berlin erfolgreich beendeten V ...

  • Bulgarische Ringersiege

    52 Aktive aus Bulgarien, der CSSR, Polen und der DDR beteiligten sich an einem Jiuniorenturnier im Klassischen Ringkampf in Luckenwalde. Einen überzeugenden Eindruck hinterließen die Bulgaren, die acht der zehn Gewichtsklassen gewannen. Die Sieger: Halbfliegengewicht: Georgiew, Fliegen: Wolgew (beide Bulgarien), Bantam: Zander (DDR), Feder: Stairow, Leicht Lozew, Welter: Bobow, Mittel: Strahilow, Halbsdiwer: Raikow, Schwer: Kirilow (alle Bulgarien), Superschwer: Tomanek (Polen) ...

  • Minigolf und Stockschießen

    Buntes Treiben am Wochenende auf den Sportstätten in Greiz. Familien beim Federball, Brigaden beim Hand-, Fuß- und Volleyball, andere wieder im Sportgarten beim Minigolf. Auch im Tischtennis und Stockschießen gab es spannende Kämpfe. Alle, die da oder dort teilnahmen, waren zuvor gewandert. 1000 Greizer bevölkerten sieben Wanderwege beim zweiten Volkswandertag ...

  • Müllers Diskus 64,94 m

    Die beste Leistung beim Werfertag des SC Chemie Halle erzielte am Sonntag Diskuswerfer Gunnar Müller (SC Chemie). Der junge Hallenser steigerte sich auf gute 64,94 m. Zweiter wurde Norbert Thiede (SC Traktor Schwerin) mit 61,68 m vor dem Dresdner Lothar Schlage mit 59,64 m. Mit 59,56 m sicherte sich in der gleichen Disziplin der Frauen die Neubrandenburgerin Sabine Engel den Sieg vor Karin Hoeltge (SC Traktor Schwerin/58,44) und Marlies Kühne (SC Chemie Halle/58,26) ...

  • Beachtliche Resultate trotz kühler Witterung

    Einige beachtliche Resultate gab es trotz kühler Witterung bei einem Leichtathletik-Sportfest des ASK Vorwärts Potsdam. Manfred Seidel (ASK) warf den Hammer dreimal über 70 m und gewann mit 71,72 m vor seinem Klubkameraden Wolfgang Skibba, der auf 69,80 m kam. Weitere Ergebnisse: Männer: Weitsprung: 1 ...

  • Reschke traf 195 Tauben

    Jürgen Henke und Klaus Reschke (beide GST-Klub Leipzig) waren am Sonntag bei internationalen Wettkämpfen im Wurftaubenschießen in Suhl erfolgreich. Henke gewann die Trapkonkurrenz mit 188 Tauben. Reschke siegte im Skeetschießen mit guten 195 Treffern vor dem Kubaner Servillio Torres (192). An gleicher Stelle ging am Sonntag auch ein internationaler Klubvergleichskampf im Gewehrund Pistolenschießen zu Ende ...

  • Letztes Spiel verloren

    Die Volleyballfrauen der DDR kamen am Samstagabend in ihrem'zweiten Länderspiel gegen Rumänien in Halle-Neustadt, zu einem sicheren 3:0 (12, 13, 3)-Erfolg. Gegenüber dem ersten Vergleich (3:2} war eine deutliche Steigerung zu erkennen. Allerdings war im dritten Spiel am Sonntag in Gräfenhainichen von der konzentrierten Leistung nicht mehr viel zu sehen ...

  • Sportfest ohne Zuschauer 2500 Wismarer liefen die Mail*

    TSG-Vorsitzender, meinte, dieser Lauf sei nicht nur so erfolgreich gewesen, weil Wismar viele sportbegeisterte Einwohner habe, sondern auch, weil viele Betriebsleitungen an der Vorbereitung mitwirkten. Zahlreiche Brigaden aus den Betrieben nutzten die Gelegenheit, die Jubiläumsmeile mit ihren Patenklassen gemeinsam zu laufen ...

  • LEICHTATHLETIK (

    In Leningrad: Frauen, DiskUd: 1. Melnik (UdSSR) 69,02 m. Langstreckenwettbewerbe \ in Eilenburg, 26 km: 1. Bernd Ahrenhold (SC Chemie) 1:20:18,2 h, 2. Truppelt (SC Motor Jena) 131:07,2, 3. Dr. Gottert (ASK ' Potsdam) 121:48,6. 20 km: 1. Lipowski (SC Chemie), 2. Liebich (SC Turbine). In Modesto, Diskus: 1 ...

  • Zwei UdSSR-Tummeister

    Die Welt- und Europameisterin Ludmilla Turistschewa holte sich am Sonntag in Rostow auch den sowjetischen Landesmeistertitel im Turnen. Mit 77,35 Punkten verwies sie Olga Korbut (76,625) und die erst 15jährige Nelli Kim (75,925), der damit ihr bisher größter Erfolg gelang, auf die weiteren Medaillenplätze ...

  • Tora • Punkte • Meter • Sekunden FUSSBALL

    Landerspiele: Bulgarien—KVDR 6:1 (1:0), Niederlande-Argentinien 4:1 (2:1). Übungsspiele: AS Rom-Zaire 3 :0 0:0), AZ 67 Alkmaar-Haiti 3 :1 (2 : 0). Freundschaftsspiele: Zentronik Sömmerda—Motor Gotha 3 :2, Stahl Brandenburg—Stahl Hennigsdorf 1 :1. Französische Meisterschaft, Endstand, Spitze: 1. AS St ...

  • HANDBALL

    Frauenoberlira: SC Leipzig gegen Chemie Wilhelm-Pieck-St»dt Guben 215 (92), Empor Brandenburger Tor gegen Halloren Halle 15:16 (7:7), Empor Brandenburger Tor—SC Magdeburg 9 -.24 (3:12), TSC Berlin gegen Halloren Halle 15:11 (8:6), DHfK Leipzig-Chemie WilhelirwPieck- Stsdt Guben 15 S (72).

Seite
Eng mit Jugoslawiens Kommunisten verbunden Freundschaftsbündnis von großer Bedeutung Einmütige Wahl des Bundesvorstandes und des Präsidenten des DTSB der DDR, Manfred Ewald Statutenänderungen und Entschließung wurden bestätigt / 33 Redner sprachen in der Diskussion Frederic Joliot-Curie geehrt Mit Schwung und Elan aii die neuen Aufgaben Wertvoll« Erfahrungen nun gründlich auswerten Wasserballer gewannen internationales Turnier 450 Gruftschreiben und Telegramme eingetroffen Großkundgebung der Jugend im Lissabonner Sportpalast In dieser Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen